UNTERWASSER. 31. Oktober

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "UNTERWASSER. 31. Oktober"

Transkript

1 JAHRE 31. Oktober UNTERWASSER SKICLUB November Der Skiclub Unterwasser wird gegründet. Die Anregung dazu gab Herr Wagner aus Bern. Erster Präsident ist Jakob Geisser. Er hatte dieses Amt 11 Jahre inne. Der Dorfschullehrer bleibt bis ins hohe Alter ein Förderer des Skisportes. Die erste Veranstaltung ist ein Skikurs mit 21 Teilnehmern. Anschliessend folgt bereits das erste Skirennen. Nach Protokoll muss das Defizit der ersten Abrechnung durch Looser vom Sternen und Allmann vom Säntis getragen werden Der SCU zählt 11 Aktiv und 13 Passiv Mitglieder. Man tritt der St.Gallischen Appenzellischen Skivereinigung bei. Rennfahrer Jakob Schlumpf tritt dem Skiclub bei. Drei Generationen Schlumpf machen in der Folge von sich reden Der SCU führt das erste Verbands Skirennen durch. Am Start sind 60 Rennfahrer. Das Jugendrennen mit Abfahrt und Sprunglauf wird aus der Taufe gehoben. Die erste Hauptversammlung wird vorschoben, es fehlen Kassier und Aktuar. Es ist auch kein Rechnungsabschluss erstellt und für die Schulden muss bei der Bank ein Darlehen von Fr aufgenommen werden.

2 1912 Alfred Kleger tritt dem Skiclub bei. Auch von den Kleger s gibt es drei erfolgreiche Generationen von Rennfahrern Dividenden können dieses Jahr nicht verteilt werden, dagegen besteht die Aussicht auf eine Vergrösserung des Defizits Walter Looser und Hans Bollhalder werden mit der Planung einer Sprungschanze im Klostobel beauftragt Der SCU ist 10 Jahre alt und zählt bereits 99 Mitglieder. Wenn das so weitergeht, gibt es eine Skifahrer Lawine Die Sprungschanze im Klostobel wird gebaut. Das ist der Beginn der Springer Ära im Obertoggenburg. Walter Looser und Jakob Steiner haben grosse Erfolge im Skispringen. Das Clubrennen wird obligatorisch erklärt. Nichterscheinen wird mit einer Busse von Fr. 2 geahndet Clubmitglied Karl Schlumpf ermutigt sich, am grossen Schweizerischen Skirennen in St. Moritz zu konkurrieren und errang durch Energie und Hingabe beim Springen der Junioren den 1. Rang. Der Jahresgewinn beträgt Fr Karl Schlumpf Karl Schlumpf mit der damals üblichen Sprungtechnik

3 1929 Die Sprungschanze im Bernetstein wird mit einem Kostenaufwand von Fr. 13'300 gebaut. Es sind Sprünge bis zu 56 Meter möglich. Die erste Chäserrugg Abfahrt wird organisiert. Das traditionelle Skirennen hält allen Stürmen der Zeit bis heute stand Verlangt Alfred Küng jedoch eine genaue Studie um den Laufstil zu ändern. Er denkt an einen grösseren Zeitgewinn durch verschiedene Korrekturen der Abfahrtstechnik. Skitour zum Brisi der Tourenleiter Ulrich Feurer hatte noch nie einen solchen Schnee gesehen. Es war alles wie Kristall, es rauschte nur so, wenn man darüber gleitete. Durch diesen Schnee war es eine seltsame Freude Ein Jugendskiclub wird durch Max Looser und Georg Kleger )beide waren erst 9 Jahre alt( gegründet. Dies war zweifellos die erste Jugendorganisation in der Schweiz. Ihr gehörten nebst den Gründern, Rösli und Niklaus Stump, sowie die Geschwister Steiner )auch von ihnen gibt es in Folge verschiedenen sehr guten Skinachwuchs( an Das erste Internationale Skispringer wird durchgeführt. Am Start ist der bekannte Norweger Birger Ruud Die JO Renngruppe wird gegründet. Am selben Tag bricht Karl Schlumpf zum 20. Mal einen Knochen Es wird wieder einmal ein Geldgeber gefunden. Der Verkehrsverein übernimmt die Mehrausgaben. Stöfeli Aufstieg 1944 von Unterwasser zum Stöfeli

4 1939 Der SCU trauert um den grössten Gönner und Förderer des Skisportes Walter Looser vom Sternen Unterwasser Wieder ein neuer Rekord die Jahresrechnung weißt einen Verlust von Fr aus. Skitour auf den Säntis ganz wenige Teilnehmer starteten am Ostermontag zur traditionellen Tour. Die Teilnehmenden erfreuten sich jedoch der guten Schnee verhältnissen und der guten Kameradschaft Die Drahtseilbahn Unterwasser Iltios wird zur vermehrten Unterstützung des Skiclubs angehalten. Die Hauptversammlung dauert bis 0.30 Uhr )Behandlung der Traktanden( 1953 Die Säntis-Schanze wird umgebaut. Die Internationale SSV Springerwoche wird jedes 2. Jahr durchgeführt. Eine neue Generation von Rennfahrern/Innen taucht auf: Karl und Emil Allmann, Max Oehler und André Kohli. Über viele Jahre bringen sie sehr gute Resultate nach Unterwasser Wieder eine lange Hauptversammlung bis Montag früh!!!! Jahre Skiclub Unterwasser Im Jubiläumsjahr werden die OSSV Delegiertenversammlung und die OSSV Skiwettkämpfe in Alpin und Nordisch durchgeführt. Säntisschanze Bei den Internationalen Springerwochen fanden jeweils 10.tausende Zuschauer den Weg ins Obertoggenburg.

5 Iltios Fröhliches Treiben auf dem Iltios. Wieder grosse Investitionen an der Sprungschanze Fr. 14'500. Der Skiclub hat bereits 244 Mitglieder. 60 Jahre Skiclub Unterwasser ein rauschendes Fest. Das 10. Internationale Skispringen hat grossen Erfolg. Sogar ein Bundesrat nimmt am Prominenten Langlauf teil. Leider wird es auch das letzte Skispringen in Unterwasser sein. Die ANSA Spiele bleiben den Eingeweihten als Spiele des Humors und des Alkohols in Erinnerung. Die Clubtour zur Diavolezza endet mit dem Slogan ach wäre ich doch in Davos geblieben Der geplante Skiausflug zum Corvatsch führt zu guter Letzt zu unsern Kameraden nach Schaffhausen. Der Skiclub Unterwasser hat wieder 12 sehr gute Rennfahrer. Die Zweitages Tour zur Lötschberg Südrampe erhält den Übernahmen Knüttel Tour. Für den Naturfreunde Bund werden die Skimeisterschaften organisiert. Es gibt viele schöne gemeinsame Stunden. Welch eine Buchhaltung die Revision gibt viel Arbeit und Durst und dauert somit bis in die Morgenstunden.

6 Hotel Sternen Eine Aufnahme des Hotels aus den 40ern mit dem angegliederten Gaden (Materiallager). An den OSSV Meisterschaften hat der SCU in der Abfahrt mit Ariane Ehrat und Liselotte Schlumpf einen Doppelsieg. Die Vorbereitungen für einen Europacup RS fallen dem ältesten Toggenburger dem Föhn zum Opfer. 70 Jahre SCU, 40 Jahre seit den Schweizer Meisterschaften in Unterwasser, 10 Jahre seit der letzten Durchführung der Springerwoche wieder ein Grund für ein grosses Fest. Das Sommerskifahren in Sölden wird ein grosser Erfolg. In den folgender Jahren gibt es noch viele schöne Wochenende im Oetztal. Der SCU reist per Car, Velo oder zum Teil zu Fuss 20 Mal nach Sölden. Für die Absicherung der Rennstrecken werden 100 Skisäcke Stroh im zürcherischen Kefikon durch den Vorstand abgefüllt. Der viele Staub verursachte auch grossen Durst. Alle Säcke wurden mit dem Lastwagen von Eppenberger und Skibus nach Unterwasser geführt. Der Vorstand hat eine neue Aufgabe: Einweihung der Aktenkoffer der Vorstands mitglieder An der Hauptversammlung wird Karl Allmann nach einem Unterbruch von 8 Jahren zum zweiten Mal einstimmig als Präsident gewählt. Paul Näf wird zum 7. Mal als Materialverwalter gewählt )Rekordverdächtigt(. Nebst drei grossen Skirennen, gibt es viele Anlässe zum Vergnügen aller Mitglieder )Fondue Plausch, Maibummel, Brunch, Waldfest, Sommerskifahren und Kegelmeisterschaften sowie Klausabend(. Über die Volksabfahrt beim Espel wird ein Film hergestellt. Er soll als Vorgang an der SSV-DV in Wildhaus gezeigt werden.

7 Mit der Mithilfe des SC Alt St. Johann am gemeinsamen OSSV JO Rennen ist man nicht zufrieden. Die Strecke Holdern wurde von der FIS homologiert. Der oesterreichische Delegierte ist von der Piste begeistert Renngruppe Nochmals ein Blick zurück. Die Renngemeinschaft Churfirsten wird gegründet. Ariane Ehrat wird an den Olympischen Spielen in Sarajevo in der Abfahrt ausgezeichnete Vierte. Es gibt ein tolles Skifest im Hotel Säntis Unterwasser. 75 Jahre Skiclub Unterwasser ein Festjahr. Erster Anlass: Nostalgie Rennen Chäserrugg Iltios. Letzter Anlass: Jubiläums Hauptversammlung mit Apero im Iltios, Versammlung in der Alpenrose, Unterhaltung in der Turnhalle Alt St. Johann und Morgenessen in der Traube Unterwasser. Im Gaden vom Hotel Sternen muss das Materiallager aufgegeben werden. Die guten und neuen Sachen können in einem eigenen Verschlag bei Schättis im Säntis untergebracht werden. Die kaputten, alten Sachen werden im Gaden gelassen!!!! Dem Vorstand wurde an der Sitzung durch Pius Schätti ein feines Nachtessen offeriert. Schluss der gemütlichen Sitzung: nicht bei allen zur gleichen Zeit. Besondere Vorstandssitzung. Oh Präsident Geduld bringt Rosen!!! Der JO Leiter hat endlich seinen Einstand bezahlt und der Materialchef fühlte sich so wohl, dass er zwischendurch ein Nickerchen machte. Zu guter Letzt reisst sich der Protokollführer nicht mehr um dieses Amt. Fazit wenn die Frauen nicht wären!!!! Es wird ein neuer SkiclubPulli angeschafft. Zum Anfang des Protokolls stand: sag mir wo ist der Präsident geblieben...)nach der Melodie: sag mir wo die Blumen sind... Das Material-Magazin muss dringend aufgeräumt werden( Netze flicken, Stangen sortieren, defektes Starthäuschen im Startraum zusammen gesucht werden.

8 Etwas von der Sölden Tour: Hinein und Hinaus aus dem Auto der Polizei und zum Schluss von SCU Sprachtalent aus dem Polizeiposten erlöst, auch das gab s beim nächtlichen Ausgang in der Nacht Metropole Sommermorgen es knallt das ganze Dorf wird wach, aber keine Angst die harten Männer des Skiclubs haben nur den Schanzentisch gesprengt. In diesem Jahr wird auch der Sprungturm zurück gebaut. Skispringen endgültig Adieu. Auf den Holzresten werden Würste gebraten. Der SCU zählt 354 Mitglieder )Rekord( Neuigkeiten von der Sölden Tour: Der Wirt vom Valentin will uns weiterhin als seine Stammgäste nur wegen dem Umsatz in der Bar!!! 1990 Das Chäserrugg Rennen findet mit grosser Unterstützung des SC Alt St. Johann am Ruestel statt. Es wird über eine Clubhütte im Schnabel diskutiert Die Schweizerischen Eisenbahner Skitage werden in Unterwasser organisiert. Es sind über 150 Teilnehmer am Start ein sportlich und wirtschaftlich ein sehr guter Anlass. Aus Freude über den erfolgreichen Anlass werden am Schluss der Skitage die Polsterungen )Strohballen( im Espel verbrannt Die langjährige Sekretärin gibt ihr Amt ab. Leider fehlen seit diesem Zeitpunkt die sehr präzisen und humorvollen Protokoll.. Die JO bringt immer wieder sehr gute Resultate nach hause. Das Clubleben spielt sich immer mehr über die JO ab. Der SCU wird ein junger dynmanischer Club Weiteres von der Sölden Tour: Wie kam Holderio s Auto nach Sölden wie schadet Kukident Wasser dem Magen, wo endet die nächtliche Fassaden Kletterei? Stilstudie Auch zum Anfang des Skisports kamen ausgefeilte Techniken zum Einsatz.

9 1996 Chäserrugg Rennen und Ruestel Frühjahrs Riesenslalom werden übers Oster Wochenende gemeinsam durchgeführt. Ein erstes Zeichen für eine Fusion. Ein neuer Name wird auf den Ranglisten der Skispringer gefunden Simon Ammann aus Unterwasser. Wie füllen wir unsern Vorstand ab...äh...auf? 1997 JO hat einen Tiefpunkt es sind nur noch 3 6 Fahrer in der Renngruppe Die separate JO Kasse wird aufgelöst Simon Ammann wird in Salt Lake City Doppel Olympia Sieger. Es steigt ein rauschendes Fest in der Tennishalle Unterwasser. Er wird zum Ehrenmitglied Nummer 18, davon sind heute noch vier unter uns sind. Wir sind sehr Stolz auf Simi! Der Skiclub Präsident sucht zwei Adlerpunkte von Walter. 12 Sportler des SCU nehmen an der kantonalen MUM Stafette teil. Die JO bekommt immer mehr Jugendliche die JO erhält wieder eine eigene Kasse Die Homepage des SCU wird aufgeschaltet Für die Mitglieder wird nun im Sommer ein Bike-Ausflug und zusammen mit dem SCU die Laui Staffette organisiert An den schweizerischen Eisenbahner Skitage wird die Ski Chilbi durch die Mitglieder des Skiclubs Unterwasser organisiert. Mit dem Vermögen geht es auf und nieder, aber man kann das Vermögen auf einem guten Level halten. Skispringen Von wegen früher hätte es kein Verkehrschaos gegeben.

10 Der Vorstand sucht Abwechslung und wird von Jossens zur Sommersitzung auf die Nesselalp ins Wallis eingeladen Das neue JO Stübli im Stöfeli Skilift wird eingeweiht. Dank grosszügigen Spendern wird der neue Raum ein beliebter Mittagsraum für die Trainingsgruppen. Der Lottomatch wird nach vielen Durchführungen zum letzten Mal organisiert Wieder Simon Ammann er wird Weltmeister in Sappero. Für unser Idol wird ein Brunnen auf dem Dorfplatz Unterwasser eingeweiht. Die JO Mitglieder freuen sich, mit Simon einen ganzen Nachmittag verbringen zu dürfen. Auch die alten Mitglieder haben grosse Freude an den Leistungen von Simon und verbringen einige schöne Nachtstunden in der Talstation DUI. Die SCU Mitglieder gehen fremd, sie helfen an den Käsetagen beim Aufstellen, Abbrechen und Verkauf. Für die Unterstützung der jungen Ischeller sind wir sehr dankbar. Am Alpstein Bike wird die Festwirtschaft mit Checkpoint organisiert. Diese Anlässe geben einen schönen Zustupf in die Kasse. Ein neuer Mitglieder Anlass wird organisiert: Vollmond Skifahren mit Skitest und Nachtessen Simon Ammann macht den längsten Schweizer Sprung im Skifliegen. Die 233 Metern werden auf der Dorfstrasse markiert und mit einem Apero eingeweiht. Toggenburg Tourismus hilft dem Skiclub mit netten, jungen Mitarbeiterinnen. 300 Besucher haben Freude an ihnen und auch an unserem charmanten Präsident. Die JO Unterwasser gewinnt den Leki Cup! Herzliche Gratulation und weiter so. 100 Jahre SCU: Durchführung der OSSV DV )die Musik tritt in 100 Jahren wieder auf, aber gratis(. Und nun das Mitgliederfest im Zinggen zusammen mit dem jubilierenden Skiclub Alt St. Johann. Im Oktober hofft der Vorstand auf viele Teilnehmer an der 100. Hauptversammlung und nachher ist der Skisport wieder im Mittelpunkt. Wir danken allen Mitgliedern, Funktionären und Gönnern für die sportlichen 100 Jahre und hoffen nun gemeinsam auf den Obertoggenburger Gross Schneesport Club. 15. Mai 2009 Melitta Sutter SimonAmmann Zum ersten Mal wird simi Schweizermeister

Konzept der jo alpin ssc toggenburg

Konzept der jo alpin ssc toggenburg Konzept der jo alpin ssc toggenburg Was will die jo alpin Förderung von einsatzfreudigen jungen Skifahrern/innen hin zum JO Leiter / zur JO Leiterin Grundausbildung hin zum Skirennsport Förderung von späteren

Mehr

Protokoll der Hauptversammlung vom 03. Februar 2014

Protokoll der Hauptversammlung vom 03. Februar 2014 Protokoll der Hauptversammlung vom 03. Februar 2014 Datum: 3.Februar 2014 Ort Vorsitz: Anwesend Restaurant Jäger in Jeuss Urs Kaufmann, Präsident 35 (Absolutes Mehr:18) Entschuldigt: Pascal Johner, Walter

Mehr

Willkommen in Goldingen

Willkommen in Goldingen Liebe Schneesportfreunde Willkommen in Goldingen Der Skiclub Goldingen freut sich, Sie wiederum zu unseren alpinen Skiwettkämpfen einladen zu dürfen. Wir heissen alle Wettkämpfer und Zuschauer im Sport-

Mehr

Ausschreibung und Programm

Ausschreibung und Programm Ausschreibung und Programm Snowbike-WC und SM Seite 1 von 28 Eröffnung Garage Gut Maienfeld am 1. Dezember Seite 2 von 28 Hotel-Restaurant Post Sargans Post CH-7320 Sargans Familie P.Kunz-Kälin Tel. 0041

Mehr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr Dorfverein Rüti Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr 1. Eröffnungsrede Der Vorsitzende, Mathias Vögeli, eröffnet punkt 19:00 im Singsaal

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

STATUTEN der Frauengemeinschaft Pfarrei Ballwil

STATUTEN der Frauengemeinschaft Pfarrei Ballwil STATUTEN der Frauengemeinschaft Pfarrei Ballwil I. Name und Sitz Art. 1 Name und Sitz Unter dem Namen Frauengemeinschaft Ballwil besteht ein im Jahr 1917 gegründeter Verein im Sinne von Art. 60ff ZGB mit

Mehr

Landeslehrteam Skitour Skiverband Schwarzwald e.v.

Landeslehrteam Skitour Skiverband Schwarzwald e.v. Infoletter Nr.1 Saison 2014/2015 November 2014 Liebe Tourenfreundinnen und Tourenfreunde, Nachdem wir einen herrlichen Spätsommer genießen konnten, hält langsam aber sicher der Winter Einzug. Der erste

Mehr

STATUTEN DES SKICLUB STEIL'ALVA NENNIGKOFEN

STATUTEN DES SKICLUB STEIL'ALVA NENNIGKOFEN STATUTEN DES SKICLUB STEIL'ALVA NENNIGKOFEN 1. Name und Sitz Art.1.1 Unter dem Namen Skiclub Steil'Alva besteht ein Verein im Sinne von Art.60 ff. ZGB. Der Sitz des Vereins ist in Nennigkofen. 2. Zweck

Mehr

Renn-News 2014/2015. HERZLICHE GRATULATION, all unseren Athletinnen und Athleten zu ihren Podestplätzen und Toprangierungen!

Renn-News 2014/2015. HERZLICHE GRATULATION, all unseren Athletinnen und Athleten zu ihren Podestplätzen und Toprangierungen! Renn-News 2014/2015 HERZLICHE GRATULATION, all unseren Athletinnen und Athleten zu ihren Podestplätzen und Toprangierungen! Jasmina Suter, 1995, Swiss-Ski B-Kader FIS Weltcup Starts total: 7 (VJ 7) FIS

Mehr

Infoblatt JO-Saison 2015/2016

Infoblatt JO-Saison 2015/2016 Infoblatt JO-Saison 2015/2016 Liebes JO-Mitglied, liebe Eltern Wir werden 24. Oktober mit dem JO-Turnen beginnen und möchten uns mit vielseitigen Trainingslektionen auf eine hoffentlich schneereiche Wintersaison

Mehr

Raiffeisen Berner Cup Langlauf Saison 10 / 11. Infos

Raiffeisen Berner Cup Langlauf Saison 10 / 11. Infos Raiffeisen Berner Cup Langlauf Saison 10 / 11 Infos 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 2 2. Nachtlanglauf Im Fang... 3 3. CCEvent Kandersteg... 4 4. Meisterschaften... 5 5. Plasselber Sprint

Mehr

STATUTEN DES GEHORLOSENVEREIN WALLIS 1939 gegründet

STATUTEN DES GEHORLOSENVEREIN WALLIS 1939 gegründet STATUTEN DES GEHORLOSENVEREIN WALLIS 1939 gegründet NAME UND SITZ Art. 1 Der Gehörlosenverein Wallis ist eine freundschaftliche und sportliche Vereinigung, parteipolitisch unabhängig und konfessionell

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

19. Jahresversammlung. Samstag, den 31. Januar 2015, 18.00 Uhr Restaurant zur Rossweid Gockhausen

19. Jahresversammlung. Samstag, den 31. Januar 2015, 18.00 Uhr Restaurant zur Rossweid Gockhausen 19. Jahresversammlung Samstag, den 31. Januar 2015, 18.00 Uhr Restaurant zur Rossweid Gockhausen Teilnehmer/Innen Vorstand: Witschi Hanspeter Grendelmeier Thomas Hunziker René Schneider Alexandra Entschuldigt,

Mehr

Leitet Sitzungen mit den Mitarbeitern seines Bereichs und organisiert die Protokollführung

Leitet Sitzungen mit den Mitarbeitern seines Bereichs und organisiert die Protokollführung Aufgaben Führt das Ressort Ist Mitglied des Vorstands und nimmt an dessen Sitzungen teil Leitet Sitzungen mit den Mitarbeitern seines Bereichs und organisiert die Protokollführung Erstellt ein Budget und

Mehr

Ressort Gewehr 50 m des ZHSV

Ressort Gewehr 50 m des ZHSV Ressort Gewehr 50 m des ZHSV In den kommenden fünf Jahren unterstützt der ZHSV je einen der Verbandswettkämpfe mit speziellen Preisen. 2010 Gruppenmeisterschaftsfinal Gewehr 50m ZHSV 2011 Schweizerisches

Mehr

Sportlerehrung

Sportlerehrung 1 LANGLAUF/BIATHLON Regional / National Baserga Amy, 2000, SC Einsiedeln 1. Rang, U16 Kids Trophy, Gesamtwertung 2. Rang, U16 SM Staffel, Biathlon Hartweg Niklas, 2000, SC Einsiedeln, 1. Rang, U16 Staffel

Mehr

75 Jahre SCU. Infos. Wir freuen uns, mit euch im 2014 das 75-jährige Bestehen. Der Start dafür wird an der HV am gelegt.

75 Jahre SCU. Infos. Wir freuen uns, mit euch im 2014 das 75-jährige Bestehen. Der Start dafür wird an der HV am gelegt. März 2013 Jahrgang 30 / Nr. 2 Infos Wann: 13.04.2013 Programm: folgt nach Anmeldung Anmeldung bis am 09.04.2013 an: Simon Seiler 079 759 52 74 / simon_seiler@bluewin.ch 75 Jahre SCU Wir freuen uns, mit

Mehr

Einladung zur Vereinsversammlung vom 30. April 2013, 17.00 Uhr Vögelinsegg, Speicher

Einladung zur Vereinsversammlung vom 30. April 2013, 17.00 Uhr Vögelinsegg, Speicher An die Mitglieder der ProRenova St. Gallen St. Gallen, 02. April 2013 Einladung zur Vereinsversammlung vom 30. April 2013, 17.00 Uhr Vögelinsegg, Speicher Liebe ProRenova-Mitglieder Es freut mich, euch

Mehr

Gemeinnütziger Verein für Alterswohnungen Münchenstein. Jahresbericht und Jahresrechnung 2014

Gemeinnütziger Verein für Alterswohnungen Münchenstein. Jahresbericht und Jahresrechnung 2014 Gemeinnütziger Verein für Alterswohnungen Münchenstein Jahresbericht und Jahresrechnung 2014 EINLADUNG zur 52. ordentlichen G E N E R A L V E R S A M M L U N G auf Freitag, den 12. Juni 2015 18.00 Uhr

Mehr

72. Björnstadlauf Feutersoey U-GAMES Nationaler Feutersoeyer-Langlauf Berner Langlauf-Cup

72. Björnstadlauf Feutersoey U-GAMES Nationaler Feutersoeyer-Langlauf Berner Langlauf-Cup Feutersoey/Gsteig, SUI Internationales FIS-Rennen 72. Björnstadlauf Feutersoey Samstag/Sonntag, 26./27. Februar 2011 U-GAMES 2011 Schweizerische und internationale Hochschulmeisterschaften Ski nordisch

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Tag 2. Früh Morgens frühstücken und danach mit dem Hotel-Bus nach Zermatt, da dort ja kein Auto rein fahren darf.

Tag 2. Früh Morgens frühstücken und danach mit dem Hotel-Bus nach Zermatt, da dort ja kein Auto rein fahren darf. WALLIS SKITOUREN WOCHE 09. 14. April 2011 Anreise über Zürich Bern Thun Kandersteg Autoverladestation Herbriggen. Dort war unsere erste Unterkunft das Hotel Bergfreund. Nach einem sehr guten Abendessen

Mehr

Gewährung eines Kantonsbeitrages an die FIS Alpine Ski-WM 2003 St.Moritz Pontresina, Engadin

Gewährung eines Kantonsbeitrages an die FIS Alpine Ski-WM 2003 St.Moritz Pontresina, Engadin 3. Gewährung eines Kantonsbeitrages an die FIS Alpine Ski-WM 2003 St.Moritz Pontresina, Engadin Sehr geehrte Frau Standespräsidentin Sehr geehrte Damen und Herren Chur, 15. Februar 2000 Wir unterbreiten

Mehr

Jahresbericht JO Schänis 2015/16

Jahresbericht JO Schänis 2015/16 Jahresbericht JO Schänis 2015/16 Ende Oktober startete die JO Schänis, wie alle Jahre, erfolgreich in die Saison. In der Chastli Turnhalle und im Freien wurde geturnt, gespielt, trainiert und geschwitzt.

Mehr

Kaamos Zeit Von wegen immer dunkel!

Kaamos Zeit Von wegen immer dunkel! Finnisch Lappland Ort: Äkäslompolo, nördlich des Polarkreises Datum: jeweils am 22. Dezember Flug: Edelweiss/Swiss direkt von Zürich Flughafen: Kittilä Operator: Kontiki Saga Eins zu mir ich liebe den

Mehr

74. Björnstadlauf Feutersoey. 42. Nationaler Feutersoeyer-Langlauf Raiffeisen Trophy

74. Björnstadlauf Feutersoey. 42. Nationaler Feutersoeyer-Langlauf Raiffeisen Trophy Feutersoey/Gsteig, SUI Internationales FIS-Rennen 74. Björnstadlauf Feutersoey Samstag/Sonntag, 2./3. März 2013 U-GAMES 2013 Schweizerische und internationale Hochschulmeisterschaften Ski nordisch 42.

Mehr

ZSSV JO Meisterschaften Super-G (15. ZSSV Codex JO-Punkterennen KWO 1229) ZSSV JO-Punkterennen Super-G (16. ZSSV Codex JO-Punkterennen KWO 1228)

ZSSV JO Meisterschaften Super-G (15. ZSSV Codex JO-Punkterennen KWO 1229) ZSSV JO-Punkterennen Super-G (16. ZSSV Codex JO-Punkterennen KWO 1228) ZSSV JO Meisterschaften Super-G (15. ZSSV Codex JO-Punkterennen KWO 1229) ZSSV JO-Punkterennen Super-G (16. ZSSV Codex JO-Punkterennen KWO 1228) Codex JO-Alpin Cup Stoos, Sesselbahn Klingenstock Franz

Mehr

HOTELA Familienausgleichskasse. Statuten

HOTELA Familienausgleichskasse. Statuten 05.2013 HOTELA Familienausgleichskasse Statuten Gültig ab 5. Juni 2013 Seite 1 1. Name, Sitz, Gerichtsstand und Zweck Name, Sitz, Gerichtsstand Art. 1 1 Unter dem Namen «HOTELA Familienausgleichskasse»

Mehr

Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien

Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie vor etwa 2 Jahren der Wunsch in mir hochkam, ein Jahr ins Ausland zu gehen; alles

Mehr

Januar 2012 So 1. Turnverein STV Neujahrs - Lottomatch, Hotel Schäfli Do 5. Jodelklub Heimelig Generalversammlung, Rest. Schiff Fr 6.

Januar 2012 So 1. Turnverein STV Neujahrs - Lottomatch, Hotel Schäfli Do 5. Jodelklub Heimelig Generalversammlung, Rest. Schiff Fr 6. Januar 2012 So 1. Turnverein STV Neujahrs - Lottomatch, Hotel Schäfli Do 5. Jodelklub Heimelig Generalversammlung, Rest. Schiff Fr 6. Röllizunft Generalversammlung, Hotel Schäfli Sa 7. Rigi Scheidegg-Burggeist

Mehr

============================================================================

============================================================================ Kurztrip in den Schnee :) Geschrieben von striper - 11.11.2015 18:08 Hallo zusammen, endlich rückt die zweitbeste Reisezeit im Jahr in greifbare Nähe :)! Ich möchte wieder in den Skiurlaub, so wie jedes

Mehr

Der Präsident verweist auf die Jahresberichte im Einladungs-Büchlein. Diese werden einstimmig angenommen und mit Applaus verdankt.

Der Präsident verweist auf die Jahresberichte im Einladungs-Büchlein. Diese werden einstimmig angenommen und mit Applaus verdankt. Protokoll 108. HV der Männerriege Nesslau-Krummenau Dienstag 13.08.2013, 20.00 Uhr, Restaurant Gemsli Protokoll: Armin Müllhaupt 1. Begrüssung / Appell Um 20.08 Uhr eröffnet Dieter Büchi die diesjährige

Mehr

TT2008-1 ins nördliche Piemont Vom Donnerstag 12. Juni 2008 bis Montag 16. Juni 2008

TT2008-1 ins nördliche Piemont Vom Donnerstag 12. Juni 2008 bis Montag 16. Juni 2008 Juppii TT2008 / 1 «Vorname» «Name» «Strasse» «PLZ» «Ort» Erlenbach, Birmenstorf, Feb. 08 TT2008-1 ins nördliche Piemont Vom Donnerstag 12. Juni 2008 bis Montag 16. Juni 2008 Liebe TT Biker Innen mit oder

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Jahresbericht 2011. Veranstaltungen. Ausflug nach Basel: Vera Oeri Bibliothek, Leonhard Gymnasium und Vitra Design Museum

Jahresbericht 2011. Veranstaltungen. Ausflug nach Basel: Vera Oeri Bibliothek, Leonhard Gymnasium und Vitra Design Museum Jahresbericht 2011 Veranstaltungen Ausflug nach Basel: Vera Oeri Bibliothek, Leonhard Gymnasium und Vitra Design Museum Die erste ADM Veranstaltung fand am 17. Mai 2011 in Basel statt. Ziel unserer Reise

Mehr

Mitgliederversammlung 2013

Mitgliederversammlung 2013 Sportclub Roche Sektion Berg & Ski Protokoll Mitgliederversammlung 2013 vom : Dienstag, 26.11.2013, 18:30 h Ort : Restaurant Seerose, Grün 80 anwesend : gemäss Präsenzliste abgemeldet : Namen werden nicht

Mehr

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 Wir sagen DANKE mit diesem Infobrief Der BUNTE KREIS Allgäu Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 WIR SAGEN DANKE an alle, die uns so toll bei der diesjährigen Ginkgo-Tour der Christiane-Eichenhofer-Stiftung,

Mehr

TTC Langnau NEWSLETTER TÄTIGKEITSPROGRAMM. Februar 2015

TTC Langnau NEWSLETTER TÄTIGKEITSPROGRAMM. Februar 2015 TTC Langnau NEWSLETTER Februar 2015 Wir stellen uns im neuen Tenue vor. Stehend von links: Daniel Luder, Jeannine Kiener, Chasper Schmidt, Dimitri Stafford, Peter Kohler, Curdin Robbi, Daniel Trachsel,

Mehr

Protokoll der 39. ordentlichen Genossenschaftsversammlung vom 26. März 2015

Protokoll der 39. ordentlichen Genossenschaftsversammlung vom 26. März 2015 Protokoll der 39. ordentlichen Genossenschaftsversammlung vom 26. März 2015 19.30 Uhr im Clubhaus, Speicher Begrüssung Der Präsident, Mark Bosshard, begrüsst alle Anwesenden zur 39. ordentlichen GV der

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Pflichtenheft der MGB

Pflichtenheft der MGB Pflichtenheft der MGB Präsident o Personelle und organisatorische Leitung des Vereins o Kann Aufgaben delegieren o Vertritt den Verein nach aussen o Verantwortlich für sämtliche Anliegen der Vereinsmitglieder

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

54. Generalversammlung in St.Gallen

54. Generalversammlung in St.Gallen 54. Generalversammlung in St.Gallen 23. bis 25. April 2010 Einladung und Anmeldeformulare Willkommen in St.Gallen Liebe ProHölzler, ich möchte Euch ganz herzlich einladen und willkommen heissen in der

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Protokoll 12. Generalversammlung vom 17. März 2011

Protokoll 12. Generalversammlung vom 17. März 2011 Protokoll 12. Generalversammlung vom 17. März 2011 Ort: Beginn: Vorsitz: Anwesende Vorstandsmitglieder: Anwesende Mitglieder: 39 Gäste: 1. Begrüssung Gemeindesaal Ennetbürgen 19.00 Uhr Markus Odermatt,

Mehr

Anfrage Sponsoring Gilles Roulin Ski Alpin

Anfrage Sponsoring Gilles Roulin Ski Alpin Anfrage Sponsoring Gilles Roulin Ski Alpin Gilles Roulin - Auf dem Weg an die Weltspitze Seit ich zweieinhalb Jahre alt bin, stehe ich auf den Skiern. Ich belegte sämtliche Skischulkurse und hatte immer

Mehr

Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010

Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010 Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010 Samstag, 30. Oktober 201 0 8.00-1 7.00 Uhr in der Turnhalle Rietwis Mönchaltorf Schützenverein Mönchaltorf seit 1 860 www.sv-moenchaltorf.ch Gemeindeschiessen

Mehr

Starten Sie mit uns durch! Unser Ziel ist ein erfolgreicher Schweizer Schneesport-Nachwuchs.

Starten Sie mit uns durch! Unser Ziel ist ein erfolgreicher Schweizer Schneesport-Nachwuchs. Wer hat nicht... gebannt die Übertragungen von Schneesportdisziplinen im Fernsehen oder am Radio mitverfolgt? endlos auf die Schweizer Schneesportathleten gewartet? mitgefiebert und ihnen Bestzeiten oder

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Unterbringung: 0 Verpflegung: 200 Fahrtkosten: 0 Kosten für Kopien, Skripten, etc.

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Unterbringung: 0 Verpflegung: 200 Fahrtkosten: 0 Kosten für Kopien, Skripten, etc. PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: The University of Vermont Studienrichtung an der

Mehr

Wichtig ist die Originalsatzung. Nur was in der Originalsatzung steht, gilt. Denn nur die Originalsatzung wurde vom Gericht geprüft.

Wichtig ist die Originalsatzung. Nur was in der Originalsatzung steht, gilt. Denn nur die Originalsatzung wurde vom Gericht geprüft. Das ist ein Text in leichter Sprache. Hier finden Sie die wichtigsten Regeln für den Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter e. V.. Das hier ist die Übersetzung der Originalsatzung. Es wurden nur

Mehr

Boarding Association Switzerland East SPONSORING. Information. boarding.ch

Boarding Association Switzerland East SPONSORING. Information.  boarding.ch SPONSORING Information Boarding Association Switzerland East www.base- boarding.ch Region und Partner Die Boarding Association Switzerland East (BASE) deckt die Kantone St. Gallen, Thurgau, Glarus, Schaffhausen

Mehr

1. Name, Sitz und Zweck

1. Name, Sitz und Zweck 1. Name, Sitz und Zweck Art. 1 1 Die Männerriege Ettingen (MRE), gegründet im Jahre 1945, ist ein Verein im Sinne von Art. 60ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Ettingen. Art. 2 1 Die

Mehr

Geschätzte Naturfreundinnen und Naturfreunde Wir laden euch ganz herzlich zur Generalversammlung unseres Vereins ein.

Geschätzte Naturfreundinnen und Naturfreunde Wir laden euch ganz herzlich zur Generalversammlung unseres Vereins ein. GV, Dezember 2015, Januar 2016 Geschätzte Naturfreundinnen und Naturfreunde Wir laden euch ganz herzlich zur Generalversammlung unseres Vereins ein. Traktandenliste 1. Begrüssung 2. Appell 3. Wahl der

Mehr

LEONTEQ CUP AUSSCHREIBUNG

LEONTEQ CUP AUSSCHREIBUNG Geschäftsstelle fach 10 CH-701 Felsberg Tel. +1 (0)81 07 0 Fax +1 (0)81 07 03 info@bsv.ch www.bsv.ch LEONTEQ CUP nordisch Nordisch AUSSCHREIBUNG Davoser Volkslanglauf Skating Sonntag,. März 01 Regionalsponsoren

Mehr

Abbildung 1 Podest des FIS Rennen Alpes d'huez (FRA) mit Sieger Gregor

Abbildung 1 Podest des FIS Rennen Alpes d'huez (FRA) mit Sieger Gregor Jahresbericht Team Skicross Wir schreiben Jahr 1 nach dem Olympiasieg von Mike Schmid in Vancouver. Dank ihm hat Skicross eine grosse Publizität erhalten und somit weiss nun ein breites Publikum Bescheid

Mehr

Der Modell Rennsport-Club St. Gallen ist der SRCCA, Swiss R/C Car Clubs Association angeschlossen.

Der Modell Rennsport-Club St. Gallen ist der SRCCA, Swiss R/C Car Clubs Association angeschlossen. S T A T U T E N DES MODELL RENNSPORT-CLUB ST. GALLEN Der Modell Rennsport-Club St. Gallen ist der SRCCA, Swiss R/C Car Clubs Association angeschlossen. I BEZEICHNUNG, SITZ UND AUFGABE 1. Bezeichnung Der

Mehr

Reglement Elternzirkel

Reglement Elternzirkel Reglement Elternzirkel Inhaltsverzeichnis Zweck und Ziele 2 Gesetzliche Grundlagen 2 Mitglieder 2 Organisation 3 Vorstand 3 Lehrerschaft / Schulleitung 4 Öffentlichkeitsarbeit 4 Finanzierung 4 Infrastruktur

Mehr

Statuten The Pirates Bikers & Friends

Statuten The Pirates Bikers & Friends Statuten The Pirates Bikers & Friends 1 Name, Sitz und Zweck 2 2 Organisation 2 2.1 Mitgliedschaft 2 2.2 Neueintritte 2 2.3 Ehrenmitgliedschaft 2 2.4 Haftung 2 2.5 Austritte 2 2.5.1 Streichung 2 2.5.2

Mehr

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 4/5 2015 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599 Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern eine unfallfreie und schneereiche Wintersaison, viel Vergnügen beim Ski und Snowboard Fahren und würde sich freuen Euch bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

8race. Running 1000m 3500m U 16 Jg. 1995/96 U 18 Jg. 1993/94. Salzburger Laufcup 2009/10. Features:

8race. Running 1000m 3500m U 16 Jg. 1995/96 U 18 Jg. 1993/94. Salzburger Laufcup 2009/10. Features: Features: Teilnahmeberechtigt: Alle die "Lauf" begeistert sind. Es ist keine Vereinszugehörigkeit notwendig. Wertung: Die 4 besten Resultate der 8 Rennen werden nach Punkte gewertet. Es ist bis zur Landesmeisterschaft

Mehr

Skiclub Oberwil-Zug Postfach Zug Leben & Erleben Vereinsportrait. 01. September 2016

Skiclub Oberwil-Zug Postfach Zug  Leben & Erleben Vereinsportrait. 01. September 2016 Skiclub Oberwil-Zug Postfach 745 6301 Zug www.sc-oberwil-zug.ch Leben & Erleben Vereinsportrait 01. September 2016 Vereinszweck und Ziele Gemäss den Vereinsstatuten bezweckt der Skiclub Oberwil-Zug (SCO)

Mehr

STATUTEN. Gewerbe Walchwil

STATUTEN. Gewerbe Walchwil STATUTEN Gewerbe Walchwil 1. Name, Dauer und Sitz 2. Zweck 3. Mitgliedschaft 3.1. Arten der Mitgliedschaft 3.2. Aufnahme und Ernennung 3.3. Rechte und Pflichten der Mitglieder 3.4. Erlöschen der Mitglieder

Mehr

«Ein Boutique-Turnier für Luzern»

«Ein Boutique-Turnier für Luzern» FIVB World Tour Open 12. bis 17. Mai 2015 Luzern OFFIZIELLES MEDIENBULLETIN Interview mit Marcel Bourquin, Präsident des Turniers und Initiant des Luzerner Events: «Ein Boutique-Turnier für Luzern» Die

Mehr

VASK Schweiz Suisse Svizzera Svizra

VASK Schweiz Suisse Svizzera Svizra VASK Schweiz Suisse Svizzera Svizra Schweizerischer Dachverband der kantonalen und regionalen VASK Vereinigungen der Angehörigen von Schizophrenie- und Psychisch-Kranken Postfach 747-6015 Reussbühl Tel

Mehr

Aktivriege BTV Schiers. Pflichtenheft. Vorstand

Aktivriege BTV Schiers. Pflichtenheft. Vorstand Aktivriege BTV Schiers Pflichtenheft Vorstand 1. Inhaltsverzeichnis Titelblatt 1. Inhaltsverzeichnis 1.1 Zweck 1.2 Gültigkeit 1.3 Version 2. Präsident 2.1 Allgemeine Aufgaben 2.2 Detaillierte Aufgaben

Mehr

Tourenund. Kursreglement. Sektion Oberaargau SAC. 0 2. M ä rz 2 0 0 7

Tourenund. Kursreglement. Sektion Oberaargau SAC. 0 2. M ä rz 2 0 0 7 0 2. M ä rz 2 0 0 7 Tourenund Kursreglement Touren- und Kursreglement Seite 1 Inhaltsverzeichnis I Organisation Seite 2 Definition Art. 1, 2 Geltungsbereich Art. 3 Tourenkommission Art. 4, 5 Tourenprogramm

Mehr

St. Moritz, 14. Februar Das exklusive und einzigartige Charity Ski Race dank der Zusammenarbeit von:

St. Moritz, 14. Februar Das exklusive und einzigartige Charity Ski Race dank der Zusammenarbeit von: machen sie mit BEIM Charity Ski Race DER FIS Alpine World ski Championships St. Moritz, 14. Februar 2017 Das exklusive und einzigartige Charity Ski Race dank der Zusammenarbeit von: Die Charity Organisationen

Mehr

der 46. ordentlichen Hauptversammlung des Fussballclubs Sternenberg vom 10. August 2012 im Clubhaus, Schlatt, Zeit 19.00 Uhr

der 46. ordentlichen Hauptversammlung des Fussballclubs Sternenberg vom 10. August 2012 im Clubhaus, Schlatt, Zeit 19.00 Uhr PROTOKOLL der 46. ordentlichen Hauptversammlung des Fussballclubs Sternenberg vom 10. August 2012 im Clubhaus, Schlatt, Zeit 19.00 Uhr Vorsitz: Leiter Admin Marc Ringgenberg ORGANISATION DES FC STERNENBERG

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

piratenpartei beider Basel

piratenpartei beider Basel piratenpartei beider Basel Protokoll Vorstandssitzung 29. Oktober 2012 lborter Mon Nov 19 10:42:58 +0100 2012 Inhaltsverzeichnis 1 Vorstandssitzung vom 29.. Oktober 2012 2 2 Mitteilungen 2 3 Traktanden

Mehr

Jugend in Deutschland

Jugend in Deutschland Seite 1 von 6 Jugend in Deutschland Vorbereitende Unterrichtsmaterialien zur Plakatausstellung Niveau B1 AUFGABE 1: FRAGEKÄRTCHEN Du bekommst ein Kärtchen mit einer Frage zum Thema Jugend in Deutschland.

Mehr

STÜTZPUNKT 1 ALESCH. Bericht Saison

STÜTZPUNKT 1 ALESCH. Bericht Saison STÜTZPUNKT 1 ALESCH Bericht Saison 2015-2016 BEGINN DER SAISON Die Saison 2015-2016 war die zweite Saison mit dem Trainer Chambaz Gregory. Die Saison begann für den Stützpunkt 1 im Mai mit dem ersten Trainingslager

Mehr

BuK Club Obwalden. Statuten

BuK Club Obwalden. Statuten BuK Club Obwalden Statuten 1. NAME UND SITZ Unter dem Namen BuK-Club Obwalden besteht ein Verein gemäss Art. 60 ff. ZGB. Der Sitz befindet sich am Wohnort des jeweils amtierenden Präsidenten. 2. ZWECK

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript 2015 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners ( Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Abs.: Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein 5400 Hallein, Pfleggartenweg 2 ZVR-Zahl: 433.079.139 An alle Kameraden Rundschreiben: August 2014 Gaufest

Mehr

U-Games Alpin 2013. Int. Schweizerische Alpine Hochschulmeisterschaften Schönried (Gstaad), Horneggli 22./23. Dezember 2012. www.sas-ski.

U-Games Alpin 2013. Int. Schweizerische Alpine Hochschulmeisterschaften Schönried (Gstaad), Horneggli 22./23. Dezember 2012. www.sas-ski. www.sas-ski.ch U-Games Alpin 2013 Int. Schweizerische Alpine Hochschulmeisterschaften Schönried (Gstaad), Horneggli 22./23. Dezember 2012 Unsere Partner: Piste lässig Freunde weg? Du warst schneller als

Mehr

Lenzerheide Motor Classics 2016

Lenzerheide Motor Classics 2016 Lenzerheide Motor Classics 2016 Höchstgelegene Rundstrecke in Europa Ausschreibung/Anmeldung Lenzerheide, im November 2015 Herzlich willkommen zur Lenzerheide Motor Classics 10. 12. Juni 2016 Allgemeine

Mehr

Tennis-Gesellschaft Ebingen 1929 e.v. Satzung

Tennis-Gesellschaft Ebingen 1929 e.v. Satzung Tennis-Gesellschaft Ebingen 1929 e.v. Satzung 1 Name des Vereins Der Verein führt den Namen Tennis-Gesellschaft Ebingen 1929 e. V und ist im Vereinsregister eingetragen. 2 Sitz und Geschäftsjahr Der Sitz

Mehr

Protokoll: der Hauptversammlung des SC- Hulftegg, vom 6. November 2010 im Restaurant Krone, Mosnang

Protokoll: der Hauptversammlung des SC- Hulftegg, vom 6. November 2010 im Restaurant Krone, Mosnang Protokoll der Hauptversammlung des SC- Hulftegg, vom 6. November 2010 im Restaurant Krone, Mosnang Vorsitz: Protokoll: Schönenberger Elisabeth Widmer Nadia Begrüssung: Schönenberger Elisabeth kann ca.

Mehr

Liebe Freunde von Lara

Liebe Freunde von Lara Liebe Freunde von Lara Nach einem Jahr Pause ist Lara wieder auf der Piste. Da Lara letztes Jahr nicht an den Rennen teilgenommen hat, hat sich der Fan s Club nur zu einem Ausflug, aber einem sehr gelungenen

Mehr

Protokoll der 2. Vereinsversammlung Kantonsschule Wohlen, 13. Mai 2014, 19.30 bis 21.30 Uhr

Protokoll der 2. Vereinsversammlung Kantonsschule Wohlen, 13. Mai 2014, 19.30 bis 21.30 Uhr Protokoll der 2. Vereinsversammlung Kantonsschule Wohlen, 13. Mai 2014, 19.30 bis 21.30 Uhr Traktanden: 1. Begrüssung 2. Protokoll Vereinsversammlung 03. September 2013 3. Informationen a) zum Verein b)

Mehr

5. Dorf-Sekletä. in Freienstein Sonntag, 30. August :00 18:00 Uhr

5. Dorf-Sekletä. in Freienstein Sonntag, 30. August :00 18:00 Uhr 5. Dorf-Sekletä in Freienstein Sonntag, 30. August 2015 09:00 18:00 Uhr Mit Walking! Kinder, SchülerInnen, Erwachsene und Teams aus dem Embrachertal laufen mit und verbringen eine erlebnisreiche Zeit zusammen.

Mehr

Skifahren. Mein Leben

Skifahren. Mein Leben Biografie Skifahren Mein Leben Name: Zurbriggen Vorname: Silvan Grösse: 1.85 m Gewicht: 99 kg Geburtsdatum: 15. August 1981 Adresse: Obere Briggasse 76 3902 Brig-Glis Beruf: Skirennfahrer Kader: Nationalmannschaft

Mehr

Internationale Seilertagung Between Ropes, Lakes and Mountains. Einladung zur internationalen Seilertagung 2015. 14. bis 17. Mai 2015 Interlaken

Internationale Seilertagung Between Ropes, Lakes and Mountains. Einladung zur internationalen Seilertagung 2015. 14. bis 17. Mai 2015 Interlaken Internationale Seilertagung Between Ropes, Lakes and Mountains Einladung zur internationalen Seilertagung 2015 14. bis 17. Mai 2015 Interlaken einladung zur internationalen Seilertagung 2015 Donnerstag,

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Mitgliederversammlung 2013 Herzlich Willkommen! 1 1. Traktanden 1. Begrüssung und Feststellungen 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Jahresbericht 2012 4. Rechnungsablage 2012 5. Informationen Saison 2013 a.

Mehr

Blockwoche (10.-14. Februar 2014)

Blockwoche (10.-14. Februar 2014) Blockwoche (10.-14. Februar 2014) Von Bruno Micheroli, Informationsbeauftragter der Oberstufe Eine bunte Palette von attraktiven Angeboten: Schneesportlager, Berufswahlvorbereitung und Workshops Die diesjährige

Mehr

Der Hilti Pensionierten Club HPC. Rückblick auf das Clubjahr 2014. Ausblick auf das Clubjahr 2015

Der Hilti Pensionierten Club HPC. Rückblick auf das Clubjahr 2014. Ausblick auf das Clubjahr 2015 Der Hilti Pensionierten Club HPC Rückblick auf das Clubjahr 2014 Ausblick auf das Clubjahr 2015 Markus Gerber, im Februar 2015 1 Traktanden gemäss Einladung: Protokoll der letzten Mitgliederversammlung

Mehr

Statuten des American Folk Club "Rocking Chair"

Statuten des American Folk Club Rocking Chair Statuten des American Folk Club "Rocking Chair" 1. Name, Sitz und Zweck 1.1. Unter dem Namen American Folk Club Rocking Chair besteht mit Sitz in Winkel ein Verein im Sinne von Art. 60ff des Schweizerischen

Mehr

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Predigt zum 14. Sonntag nach Trinitatis 2015 über Ps 50,14f.22f Pastor M. Müller GOTT DANKEN IST IHN NICHT VERGESSEN Predigttext (Ps 50,14f.22f):

Mehr

Sportaufgaben. Sport. Sportaufgaben. Sportaufgaben

Sportaufgaben. Sport. Sportaufgaben. Sportaufgaben Sport Erläuterung Je nach vorhandenem Material und nach Interesse kann man wählen zwischen Aufgaben, wo die Gruppen sich "sportlich" betätigen müssen oder man nimmt die Quizfragen Zollstock Weitsprung

Mehr

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto?

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Sparte Ski TSV Otterfing -Sparte Ski Programmfür die Wintersaison 2014/2015 2013/2014 Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Dann wird es Zeit für einen Wechsel! Kommen Sie zu uns, wir bieten Ihnen

Mehr

Stoos Super- G Sonntag, 10. März 2013

Stoos Super- G Sonntag, 10. März 2013 Stoos Super- G Sonntag, 10. März 2013 ZSSV JO Meisterschaft Super-G (16. Swissski Punkterennen) Swiss Ski Punkterennen Super-G (17. Swissski Punkterennen) Codex JO-alpin Cup Stoos, Klingenstock "Franz

Mehr

Newsletter 04, September 2012

Newsletter 04, September 2012 SVBP Schweiz. Verband für naturnahe Badegewässer und Pflanzenkläranlagen Newsletter 04, September 2012 Geschätzte Verbandsmitglieder Wie doch das Jahr vergeht, bereits sind wir im Herbst angekommen und

Mehr