DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN"

Transkript

1 LANDESFEUERWEHRSCHULE KÄRNTEN Grundausbildung im Bezirk Dienstgrade und Funktionsabzeichen Version: 3 DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN Inhaltsverzeichnis 1. Chargendienstgrade GRUPPENKOMMANDANTEN ZUGSKOMMANDANTEN Verwaltungsdienstgrade Offiziersdienstgrade Funktionsabzeichen IN SILBER IN GOLD Dienstalterabzeichen / Ärmelstreifen Wissensüberprüfung Erstellt von: ABI Ing. Tschabuschnig Geprüft von: Schulausschuss Kenntnisnahme: Hauptausschuss LU_GABEZ_Dienstgrade_v3

2 1. Chargendienstgrade 1.1 GRUPPENKOMMANDANTEN LÖSCHMEISTER (LM) Breite Silberborte; 1 weiße Aluminiumsternrosette Dienstverwendung: Kommandant einer Löschgruppe Voraussetzung: Planposten, mindestens dreijährige Dienstzeit und erfolgreich absolvierter Gruppenkommandantenlehrgang OBERLÖSCHMEISTER (OLM) Breite Silberborte; 2 weiße Aluminiumsternrosetten Dienstverwendung: Kommandant einer Löschgruppe Voraussetzung: Planposten, sechsjährige Dienstzeit als Gruppenkommandant sowie erfolgreich absolvierter Zugskommandatenlehrgang HAUPTLÖSCHMEISTER (HLM) Breite Silberborte; 3 weiße Aluminiumsternrosetten Dienstverwendung: Kommandant einer Löschgruppe Voraussetzung: wie Oberlöschmeister, jedoch zwölfjährige Dienstzeit als Gruppenkommandant 10

3 1.2 ZUGSKOMMANDANTEN BRANDMEISTER (BM) Breite und schmale Silberborte; 1 silbergestickte Sternrosette Dienstverwendung: Kommandant eines Löschzuges Voraussetzung: Planposten, erfolgreich absolvierter Zugskommandantenlehrgang OBERBRANDMEISTER (OBM) Breite und schmale Silberborte; 2 silbergestickte Sternrosetten Dienstverwendung: Kommandant eines Löschzuges Voraussetzung: wie Brandmeister, jedoch sechsjährige Dienstzeit als Zugskommandant HAUPTBRANDMEISTER (HBM) Breite und schmale Silberborte; 3 silbergestickte Sternrosetten Dienstverwendung: Kommandant eines Löschzuges Voraussetzung: wie Brandmeister, jedoch zwölfjährige Dienstzeit als Zugskommandant 11

4 2. Verwaltungsdienstgrade VERWALTER (V) Dunkelblauer Blusenaufschlag, 1 silbergestickte Sternrosette Dienstverwendung: Schriftführer, Kassier, Kameradschaftsführer, Gerätewart Voraussetzung: Bestellung und spezieller Schulungsnachweis OBERVERWALTER (OV) Dunkelblauer Blusenaufschlag, 2 silbergestickte Sternrosetten Voraussetzung: wie Verwalter, jedoch sechsjährige Dienstzeit in einer Verwaltungsfunktion HAUPTVERWALTER (HV) Dunkelblauer Blusenaufschlag, 3 silbergestickte Sternrosetten Voraussetzung: wie Verwalter, jedoch zwölfjährige Dienstzeit in einer Verwaltungsfunktion 12

5 3. Offiziersdienstgrade BRANDINSPEKTOR (BI) 1 goldgestickte Sternrosette, Aufschlag eingefasst mit gedrehter Goldschnur. Dienstverwendung: 1. Kommandantstellvertreter einer Ortsfeuerwehr oder einer Stützpunktfeuerwehr der Rangordnung III 2. Kommandantstellvertreter einer Betriebsfeuerwehr Voraussetzung: Wahl gemäß Kärntner Feuerwehrgesetz oder Bestellung durch die Betriebsleitung. Nach der Wahl Besuch von weiteren Lehrgängen. OBERBRANDINSPEKTOR (OBI) 2 goldgestickte Sternrosetten, Aufschlag eingefasst mit gedrehter Goldschnur. Dienstverwendung: 1. Kommandant einer Ortsfeuerwehr oder einer Stützpunktfeuerwehr der Rangordnung III 2. Kommandantstellvertreter einer Stützpunktfeuerwehr der Rangordnung I oder II 3. Kommandant einer Betriebsfeuerwehr Voraussetzung: Wahl gemäß Kärntner Feuerwehrgesetz oder Bestellung durch die Betriebsleitung. Nach der Wahl Besuch von weiteren Lehrgängen. 13

6 HAUPTBRANDINSPEKTOR (HBI) 3 goldgestickte Sternrosetten, Aufschlag eingefasst mit gedrehter Goldschnur. Dienstverwendung: 1. Kommandant einer Stützpunktfeuerwehr der Rangordnung I oder II 2. Gemeindefeuerwehrkommandant, wenn in der Gemeinde eine Stützpunktfeuerwehr der Rangordnung I oder II besteht 3. Abschnittsfeuerwehrkommandantstellvertreter Voraussetzung: Wahl gemäß Kärntner Feuerwehrgesetz. Nach der Wahl Besuch von weiteren Lehrgängen. FEUERWEHRKURAT (FKUR) Violetter Blusenaufschlag mit einem goldgestickten Kreuz, Aufschlag eingefasst mit gedrehter Goldschnur. FEUERWEHRARZT (FARZT) Schwarzer Blusenaufschlag mit einem goldgestickten Äskulapstab, Aufschlag eingefasst mit gedrehter Goldschnur. 14

7 4. Funktionsabzeichen Die Mitglieder der Feuerwehren, welche im Rahmen ihres Feuerwehrdienstes für bestimmte Funktionen ausgebildet sind ( erfolgreich absolvierter Lehrgang), tragen für die Dauer der Dienstverwendung Funktionsabzeichen. Unbeschadet der Anzahl der Funktionen dürfen jeweils nur zwei Funktionsabzeichen gleichzeitig getragen werden. 4.1 IN SILBER Atemschutz Strahlenschutz Sprengbefugter Maschinist Kraftfahrer MA und Kraftfahrer Technischer Dienst Feuerwehrsanitäter Schiffsführer Zillenführer Taucher Verwaltungsfunktion Jugendbetreuer BEAUFTRAGTE (in Silber) ORT: Atemschutz, Funk, Hauptmaschinist, Jugend ABSCHNITT: Atemschutz, Funk, Jugend Ausbildner im Bezirk 15

8 4.2 IN GOLD Gemeindefeuerwehr- Kommandant BEZIRK: Atemschutz, Funk, Strahlenschutz, Wasserdienst, Bezirksmaschinenmeister, Jugend, Ausbildungsleiter im Bezirk LAND: Atemschutz, Funk, Strahlenschutz, Wasserdienst, Jugend 16

9 5. Dienstalterabzeichen / Ärmelstreifen Zur Kennzeichnung der zurückgelegten Dienstzeit können am linken Ärmel der Bluse Dienstalterabzeichen in Form von Ärmelstreifen mit Zickzackmuster getragen werden. Diese Ärmelstreifen haben eine Breite von 1 cm und eine Länge von 8 cm und werden 8 cm vom linken unteren Ärmelrand parallel zu diesem mit einem 3-mm- Abstand übereinander getragen. 5 Dienstjahre 1 Roter 1 cm breit 10 Dienstjahre 2 Rote 1 cm breit 15 Dienstjahre 3 Rote 1 cm breit 20 Dienstjahre 1 Silberner 1 cm breit 25 Dienstjahre 2 Silberne 1 cm breit 30 Dienstjahre 3 Silberne 1 cm breit 35 Dienstjahre 1 Goldener 1 cm breit 40 Dienstjahre 2 Goldene 1 cm breit 45 Dienstjahre 3 Goldene 1 cm breit 50 Dienstjahre 1 Goldener 2 cm breit 17

10 6. Wissensüberprüfung 1. Welche Dienstgrade gehören zur Gruppe der Chargendienstgrade? 2. Welche Dienstgrade gehören zur Gruppe der Offiziersdienstgrade? 3. Beschreibe den Kragenspiegel eines LM, OBM, HBI 4. Welche Funktion übt ein OLM, OBM bzw. ein BI aus? 5. Wann ist jemand berechtigt, den Dienstgrad eines HV zu tragen? 6. Welche Funktionsabzeichen werden in Gold getragen? 7. Was kennzeichnen die Dienstalterabzeichen bzw. wie werden diese getragen? 18

5 Dienstgrade & Dienstgradabzeichen

5 Dienstgrade & Dienstgradabzeichen 5 Dienstgrade & Dienstgradabzeichen 5 (1) Die Kragenspiegel haben ein Maß von 45 x 70 mm, gegebenenfalls zuzüglich eines 1 cm breiten Vorstoßes. Die Aufschiebeschlaufen haben ein Maß von 45 x 45 mm, gegebenenfalls

Mehr

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Diens t-alter Probefeuerwehrmann (PFM) Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Oberfeuerwehrmann (OFM) Dienst Hauptfeuerwehrmann (HFM) 12 Jahre Dienst Löschmeister (LM) 18 Jahre Dienst

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien 01/2014 LANDESFEUERWEHRKOMMANDO BURGENLAND 1.4.2. Dienstanweisung vom 1. Jänner 2014 Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien Aufgrund der 17, 19 und 30 des Bgld. Feuerwehrgesetzes 1994 wird festgelegt:

Mehr

Uniformierung. Uniformierungsrichtlinie

Uniformierung. Uniformierungsrichtlinie Uniformierung Uniformierungsrichtlinie 1 Dienstbekleidung braun Seite 4 2 Dienstbekleidung grün blau Seite 7 3 Einsatzbekleidung grün blau Seite 10 4 Dienstbekleidung der Feuerwehrjugend Seite 12 5 Dienstgrade

Mehr

PRÜFUNGSKATALOG - FEUERWEHRJUGEND. Wissenstest. Prüfungskatalog. Fragen und Antworten. Silber. www.bfvlb.steiermark.at

PRÜFUNGSKATALOG - FEUERWEHRJUGEND. Wissenstest. Prüfungskatalog. Fragen und Antworten. Silber. www.bfvlb.steiermark.at Wissenstest Prüfungskatalog Fragen und Antworten Silber Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz Leopold Figl Straße 1/Top 299 8430 Leibnitz Tel.: Fax: Mobil: E-Mail: 03452-76 122 03452-76 122-22 0664-182 19

Mehr

DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN

DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN LANDESFEUERWEHRSCHULE KÄRNTEN Grundausbildung im Bezirk Dienstgrade und Funktionsabzeichen Version: 2.2, Jänner 2006 DIENSTGRADE und FUNKTIONSABZEICHEN Inhaltsverzeichnis 1. Chargendienstgrade... 10 1.1

Mehr

1/2002 NÖ LANDESFEUERWEHRVERBAND 1.5.3. Dienstanweisung DIENSTKLEIDUNG UND DIENSTGRADE. für Freiwillige Feuerwehren und Betriebsfeuerwehren

1/2002 NÖ LANDESFEUERWEHRVERBAND 1.5.3. Dienstanweisung DIENSTKLEIDUNG UND DIENSTGRADE. für Freiwillige Feuerwehren und Betriebsfeuerwehren 1/2002 NÖ LANDESFEUERWEHRVERBAND 1.5.3 Dienstanweisung DIENSTKLEIDUNG UND DIENSTGRADE für Freiwillige Feuerwehren und Betriebsfeuerwehren 1.5.3-1/02 Inhaltsangabe I. DEFINITION DER BEKLEIDUNGSSTÜCKE II.

Mehr

NÖ Landesfeuerwehrverband DIENSTANWEISUNG DIENSTKLEIDUNG UND DIENSTGRADE. für Freiwillige Feuerwehren und Betriebsfeuerwehren

NÖ Landesfeuerwehrverband DIENSTANWEISUNG DIENSTKLEIDUNG UND DIENSTGRADE. für Freiwillige Feuerwehren und Betriebsfeuerwehren NÖ Landesfeuerwehrverband DIENSTANWEISUNG DIENSTKLEIDUNG UND DIENSTGRADE für Freiwillige Feuerwehren und Betriebsfeuerwehren Geschätzte Feuerwehrmitglieder! Die vorliegende Dienstanweisung 1.5.3, welche

Mehr

Dienstanweisung MODULVORAUSSETZUNGEN FÜR FUNKTIONEN. Gemäß 50 Abs. 2 Z. 1 und 57 Abs. 1 Z. 2 NÖ FG 2015 wird angeordnet:

Dienstanweisung MODULVORAUSSETZUNGEN FÜR FUNKTIONEN. Gemäß 50 Abs. 2 Z. 1 und 57 Abs. 1 Z. 2 NÖ FG 2015 wird angeordnet: Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Dienstanweisung 1.1.7 1/16 MODULVORAUSSETZUNGEN FÜR FUNKTIONEN Gemäß 50 Abs. 2 Z. 1 und 57 Abs. 1 Z. 2 NÖ FG 2015 wird angeordnet: 1. Voraussetzungen Zur Ausübung

Mehr

Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640)

Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640) Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640) Auf Grund des 33 Abs. 1 Nr. 1 des Brandschutzgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Aufnahme in die Freiwillige Feuerwehr

1 Geltungsbereich. 2 Aufnahme in die Freiwillige Feuerwehr Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640) Zuletzt geändert durch Verordnung vom 9. September 2010 (GVBl. LSA S. 501). Auf Grund des

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich 2009 2 VORWORT Liebe Ortsbevölkerung! Nach einem Arbeits- u. Ereignisreichen Jahr, in dem wir unser Bestes für Ihre ganz persönliche Sicherheit getan haben,

Mehr

Organisation der Wehr

Organisation der Wehr Schulungsunterlagen - Dienstbetrieb OBI Podlisca R. Organisation der Wehr Organisation der eigenen Feuerwehr Schulung zum Dienstbetrieb der FF Buchschachen - Grundausbildung Abteilungen der Feuerwehr Ab

Mehr

Zur Verfügung gestellt von den Niedersächsischen Landesfeuerwehrschulen Als Download unter: www.feuerwehrschulen.niedersachsen.de

Zur Verfügung gestellt von den Niedersächsischen Landesfeuerwehrschulen Als Download unter: www.feuerwehrschulen.niedersachsen.de Vom 21. September 1993 (GVBl. S. 362), zuletzt geändert durch Verordnung zur Änderung der Verordnung für die Freiwilligen Feuerwehren im Lande Niedersachsen v. 18.08.05 (Nds. GVBl. S 266) Auf Grund des

Mehr

I. Dienstgrade und Dienstgradabzeichen

I. Dienstgrade und Dienstgradabzeichen I. Dienstgrade und Dienstgradabzeichen Anlage 2 zur VwV Feuerwehrbekleidung Die Dienstgrade und die Dienstgradabzeichen der Angehörigen der Gemeindefeuerwehren und der Werkfeuerwehren (Abschnitt II Nummer

Mehr

Ausbildung. 1. Voraussetzungen für die Anmeldung und den Besuch eines Lehrganges an der FWZS

Ausbildung. 1. Voraussetzungen für die Anmeldung und den Besuch eines Lehrganges an der FWZS Ausbildung Permanenzdienst: +43 (3152) 2551-22 Telefon: +43 (3152) 2551-20 oder 29 Fax: +43 (3152) 2551-17 Instanznummer: 45022 DVR: 0027090 Adresse: Gniebing 263, 8330 Feldbach, Austria E-Mail: kdo.022@bfvfb.steiermark.at

Mehr

Der Feuerwehrdienstleistende ist im Gegenzug dazu verpflichtet, die Schutz- und Dienstkleidung zu tragen und zu pflegen (Teil 3)

Der Feuerwehrdienstleistende ist im Gegenzug dazu verpflichtet, die Schutz- und Dienstkleidung zu tragen und zu pflegen (Teil 3) Dienstkleidungsordnung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Rödental Stand 01/2012- erstellt Steffen Schaller KDT FF Rödental Seite 1 von 17 Gemäß 1 der Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Feuerwehrgesetzes

Mehr

Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 5. Oktober 1999.

Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 5. Oktober 1999. Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 5. Oktober 1999. Auf Grund des 33 Abs. 1 Nr. 1 des Brandschutzgesetzes vom 6. Juli 1994 GVBl. LSA S. 786) wird verordnet: 1 Geltungsbereich

Mehr

Wissenstest 2005. Die Feuerwehr und die Kennzeichnung ihrer Dienstkleidungsträger WT 1

Wissenstest 2005. Die Feuerwehr und die Kennzeichnung ihrer Dienstkleidungsträger WT 1 WT 1 Die Feuerwehr und die Kennzeichnung ihrer Dienstkleidungsträger WT 2 Aufgaben der Gemeinde Abwehrender Brandschutz Technischer Hifsdienst Zur Erfüllung dieser Aufgaben muss jede Gemeinde eine gemeindliche

Mehr

Kennzeichnung von Einsatz- und Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann / Dienstgrade / Funktionen

Kennzeichnung von Einsatz- und Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann / Dienstgrade / Funktionen Kennzeichnung von Einsatz- Führungskräften 6 Dietmar Wichmann Leiter der Feuerwehr 01.01.2011 Kennzeichnung von Einsatz- Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann / Dienstgrade / Funktionen 1.

Mehr

1.1 Dieser Erlass gilt für die Aufgabenträger gemäß 2 Absatz 1 Brandenburgisches Brand- und Katastrophenschutzgesetz (BbgBKG).

1.1 Dieser Erlass gilt für die Aufgabenträger gemäß 2 Absatz 1 Brandenburgisches Brand- und Katastrophenschutzgesetz (BbgBKG). Erlass des Ministeriums des Innern über das Tragen von Dienstgradabzeichen im Brandschutz des Landes Brandenburg vom 4. Februar 2011 (Az.:IV/2.11-470-11) Auf der Grundlage des 2 Absatz 2 Satz 1 des Brandenburgischen

Mehr

Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640)

Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640) Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640) Zuletzt geändert durch Verordnung vom 28. August 2015 (GVBl. LSA S. 445). Auf Grund des 33

Mehr

Änderung der Richtlinie zur Trageweise von Feuerwehr - Dienstuniformen und Feuerwehr - Dienstkleidung für Freiwillige Feuerwehren im Freistaat Sachsen

Änderung der Richtlinie zur Trageweise von Feuerwehr - Dienstuniformen und Feuerwehr - Dienstkleidung für Freiwillige Feuerwehren im Freistaat Sachsen Stand: 21. September 2013 Änderung der Richtlinie zur Trageweise von Feuerwehr - Dienstuniformen und Feuerwehr - Dienstkleidung für Freiwillige Feuerwehren im Freistaat Sachsen 1. Grundsätze Das Erscheinungsbild

Mehr

Verordnung über Aufnahme, Heranziehung, Zugehörigkeit und Ausscheiden der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen

Verordnung über Aufnahme, Heranziehung, Zugehörigkeit und Ausscheiden der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen Verordnung über Aufnahme, Heranziehung, Zugehörigkeit und Ausscheiden der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen (Tätigkeitsverordnung Freiwillige Feuerwehr - TVFF) vom 4. Juli 2008 Kreisfeuerwehrverband

Mehr

Dienstanweisung MODULE UND ERSATZAUSBILDUNGEN VORAUSSETZUNGEN. Unter Bezugnahme auf 47 Abs. 2 Z.3 und 53 Abs. 2 Z. 2 NÖ FG wird angeordnet:

Dienstanweisung MODULE UND ERSATZAUSBILDUNGEN VORAUSSETZUNGEN. Unter Bezugnahme auf 47 Abs. 2 Z.3 und 53 Abs. 2 Z. 2 NÖ FG wird angeordnet: Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Dienstanweisung MODULE UND ERSATZAUSBILDUNGEN VORAUSSETZUNGEN 5.1.1 12/08 Unter Bezugnahme auf 47 Abs. 2 Z.3 und 53 Abs. 2 Z. 2 NÖ FG wird angeordnet: Inhaltsangabe

Mehr

Feuerwehrbekleidung. Richtlinie Feuerwehrbekleidung. Seite 0 von 9

Feuerwehrbekleidung. Richtlinie Feuerwehrbekleidung. Seite 0 von 9 Richtlinie Feuerwehrbekleidung Seite 0 von 9 Persönliche Schutzausrüstung (PSA) nach FwDV1 Anlass Kleidung Einsatzdienst Persönliche Schutzausrüstung (PSA) Übungsdienst nach FwDV 1 Lehrgangsabschluss Maschinisten,

Mehr

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N BC 23 D E BC D D D 3F D F D Ü B U N G S W E S E N Übungsobjekt Schmeisser in Unterholzing Aufbau der Relaisleitung aus Richtung Fornach kommend 4!! MÄNNER DIE DURCHS FEUER GEHEN!!

Mehr

Verordnung über die Laufbahn der Beamtinnen und Beamten des feuerwehrtechnischen Dienstes im Lande Bremen (Feuerwehrlaufbahnverordnung FwLV )

Verordnung über die Laufbahn der Beamtinnen und Beamten des feuerwehrtechnischen Dienstes im Lande Bremen (Feuerwehrlaufbahnverordnung FwLV ) Verordnung über die Laufbahn der Beamtinnen und Beamten des feuerwehrtechnischen Dienstes im Lande Bremen (Feuerwehrlaufbahnverordnung FwLV ) Vom Aufgrund des 25 des Bremischen Beamtengesetzes vom 22.

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR BIEDERMANNSDORF

FREIWILLIGE FEUERWEHR BIEDERMANNSDORF FREIWILLIGE FEUERWEHR BIEDERMANNSDORF JAHRESBERICHT 2013 WWW.FFBIEDERMANNSDORF.AT UNSERE MANNSCHAFT Stand 01.03.2014 OFFIZIERE, CHARGEN, FACHCHARGEN, FUNKTIONÄRE UND SACHBEARBEITER FUNKTION DIENSTGRAD

Mehr

1/2007 NÖ LANDESFEUERWEHRVERBAND 5.5.1 DIENSTANWEISUNG. SACHGEBIETE und SACHBEARBEITER. Gemäß 47 Abs. 2 und 53 Abs. 2 Z 2 NÖ FG wird angeordnet.

1/2007 NÖ LANDESFEUERWEHRVERBAND 5.5.1 DIENSTANWEISUNG. SACHGEBIETE und SACHBEARBEITER. Gemäß 47 Abs. 2 und 53 Abs. 2 Z 2 NÖ FG wird angeordnet. 1/2007 NÖ LANDESFEUERWEHRVERBAND 5.5.1 DIENSTANWEISUNG SACHGEBIETE und SACHBEARBEITER Gemäß 47 Abs. 2 und 53 Abs. 2 Z 2 NÖ FG wird angeordnet. 1. Allgemeine Bestimmungen Zur Sicherstellung der zweckmäßigen

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf Ausgabe Dezember 2004 Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf ÜBUNGEN & EINSÄTZE ÜBUNGEN Der Schwerpunkt unserer praktischen Ausbildung lag heuer im Bereich Atemschutz und technischer

Mehr

Ortsrecht Gemeinde Weingarten (Baden) B 8. Satzung

Ortsrecht Gemeinde Weingarten (Baden) B 8. Satzung Ortsrecht B 8 Landkreis Karlsruhe Satzung über die Entschädigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr der -Feuerwehrentschädigungssatzung- - vom 21. November 2011 - Beschluss

Mehr

FF Lölling Jahresbericht 2008. 36 Aktive Mitglieder 2 Nicht Aktive Mitglieder 6 Altmitglieder. Eintritte. Amritzer Matthias Giermaier Mike.

FF Lölling Jahresbericht 2008. 36 Aktive Mitglieder 2 Nicht Aktive Mitglieder 6 Altmitglieder. Eintritte. Amritzer Matthias Giermaier Mike. 36 Aktive Mitglieder 2 Nicht Aktive Mitglieder 6 Altmitglieder Eintritte Amritzer Matthias Giermaier Mike Seite 1 Datum Einsatzgrund Mann Std. 27.01.2008 Entstehungsbrand durch Riss einer 20 KV Leitung

Mehr

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis Jahresbericht 2013 Inhaltsverzeichnis Verstorbene Kameraden Einsatzrückblick 2013 Übungsrückblick 2013 Jugend Atemschutz Öffentlichkeitsarbeit Leistungsabzeichen / Fortbildung TRT-Team Mitglieder und Kameradschaft

Mehr

R I C H T L I N I E. Verleihungsrichtlinie des. Landesfeuerwehrverbandes Steiermark. Verteiler:

R I C H T L I N I E. Verleihungsrichtlinie des. Landesfeuerwehrverbandes Steiermark. Verteiler: Nr.: RL 6.1 / 9-2006 vom: 12.02.2009 R I C H T L I N I E Verleihungsrichtlinie des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark Verteiler: X LFK X BFK Alle Florianstationen Alle Feuerwehren Bedienstete des LFK

Mehr

Fragen und Antworten. Aufnahme in die Einsatzabteilung einer Freiwilligen Feuerwehr nach dem geänderten Feuerwehrgesetz.

Fragen und Antworten. Aufnahme in die Einsatzabteilung einer Freiwilligen Feuerwehr nach dem geänderten Feuerwehrgesetz. www.lfs-bw.de N:\Web\Frage_Antwort\Frage_Antwort_Aufnahme.pdf Fragen und Antworten Aufnahme in die Einsatzabteilung einer Freiwilligen Feuerwehr nach dem geänderten Feuerwehrgesetz. Ausgabe: September

Mehr

Anzugsordnung. der. Schützengilde Haltern e.v.

Anzugsordnung. der. Schützengilde Haltern e.v. Anzugsordnung der Schützengilde Haltern e.v. (Stand Dezember 2012) Seite 1 von 8 2001-2012 Schützengilde Haltern e.v. Dienstgrad Anzug / Uniform Dienstgradabzeichen Schütze Unteroffizier Stabsunteroffizier

Mehr

Freiwillige Feuerwehr SCHÖNERING. Informationszeitschrift der Freiwilligen Feuerwehr Schönering. Oktober 2010 bis Oktober 2011

Freiwillige Feuerwehr SCHÖNERING. Informationszeitschrift der Freiwilligen Feuerwehr Schönering. Oktober 2010 bis Oktober 2011 Ausgabe-Nummer 23 Freiwillige Feuerwehr SCHÖNERING Blickpunkt Feuerwehr Informationszeitschrift der Freiwilligen Feuerwehr Schönering Oktober 2010 bis Oktober 2011 Aus dem Inhalt: - Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb

Mehr

Struktur. Dienstrangordnung und Stellenplan. Kleiderordnung

Struktur. Dienstrangordnung und Stellenplan. Kleiderordnung Struktur Dienstrangordnung und Stellenplan Kleiderordnung Seite 1 von 6 Die Struktur 1. Der Vorstand besteht aus dem geschäftsführenden Vorstand und dem Gesamtvorstand. 1.1 Geschäftsführender Vorstand:

Mehr

Plakate / Plots. DIN A3 (297 x 420 mm) DATEN: BITTE BEACHTEN SIE: 30,1 29,7 cm (Endformat) 42,0 cm (Endformat) 42,4. Datenformat

Plakate / Plots. DIN A3 (297 x 420 mm) DATEN: BITTE BEACHTEN SIE: 30,1 29,7 cm (Endformat) 42,0 cm (Endformat) 42,4. Datenformat DIN A3 (297 x 420 mm) 30,1 29,7 cm () 42,4 42,0 cm () + Beschnittzugabe 301 x 424 mm 297 x 420 mm Rand des es reichen, sonst können beim DIN A2 (420 x 594 mm) 42,4 42,0 cm () 59,8 59,4 cm () + Beschnittzugabe

Mehr

Anlage 1: Schutzkleidung

Anlage 1: Schutzkleidung Anlage 1: Schutzkleidung a) Schutzkleidung der Angehörigen der öffentlichen Feuerwehren (Einsatzkräfte) Die Schutzkleidung besteht aus: Damen und Herren 1. Körperschutz: 1.1 Feuerwehrjacke, dunkelblau,

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR OSTERMIETHING

FREIWILLIGE FEUERWEHR OSTERMIETHING FREIWILLIGE FEUERWEHR OSTERMIETHING JAHRESBERICHT Verloren haben wir nur die, an die wir uns nicht mehr erinnern. Die wir im Herzen tragen, leben in uns weiter. Wir gedenken unserer Verstorbenen E-BI Georg

Mehr

121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015. FF St. Ulrich a.p. FF Flecken

121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015. FF St. Ulrich a.p. FF Flecken 121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015 1. Begrüßung: Feststellung der Beschlussfähigkeit Bgm in Lackner Brigitte BFK OBR Meusburger Karl Ehrenmitglied OBI Foidl Fritz BgmStv Pirnbacher Ernst

Mehr

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Januar 2005 DER KOMMANDANT Die Freiwillige Feuerwehr Allentsteig möchte sich bei allen, die uns im abgelaufenen Jahr durch Geld- oder Sachspenden

Mehr

Kurzlistung (pi_kurzlist.rdf)

Kurzlistung (pi_kurzlist.rdf) esfeuerwehrverband 24.07.2 Seite von 9 Datenbasis: ALLES Mandanteneinschränkung: keine Abfrage funktion Nr. Verkn. Feld Verkn. Operator Vergleichswert funktion - Kurzbez. funktion - bis gleich ist leer

Mehr

WECHSELRAHMEN-SORTIMENT

WECHSELRAHMEN-SORTIMENT WECHSELRAHMEN-SORTIMENT Ausstattungsmerkmale Verarbeitung Alle unsere Holz-Wechselrahmen sind verleimt, geklammert und einzeln in Schutzfolie eingeschweißt. Rückwände Alle Rückwände sind mit Sicherheits-

Mehr

Ausbildungsplan 2015 Freiwillige Feuerwehr ESTERNBERG

Ausbildungsplan 2015 Freiwillige Feuerwehr ESTERNBERG Jeweils um 19:30 Uhr Seite: 1 Zeit Objekt/ Ort Ausbildungsthema KFZ/ Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender 20.Jän sybos für Schriftführer PC Schriftführer HUBER, OBI HUBER, OBI Karten, PC, 10.Feb Arbeiten

Mehr

Amt für Feuerschutz des Kanton St. Gallen

Amt für Feuerschutz des Kanton St. Gallen 1 von 6 Kdt 3.13 Reglement über Betriebsfeuerwehren vom 15. September 1992 1 Das kantonale Amt für Feuerschutz erlässt in Ausführung von Art. 56b der Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Feuerschutz

Mehr

Informationsmappe der Berufsfeuerwehr Heidelberg

Informationsmappe der Berufsfeuerwehr Heidelberg Informationsmappe der Berufsfeuerwehr Heidelberg Sie interessieren Sich für den Beruf der Feuerwehrfrau / des Feuerwehrmanns bei der Berufsfeuerwehr Heidelberg? Hier erhalten Sie erste grundlegende Einstellungsinformationen

Mehr

Bezirkswarnstelle Freistadt SRF-Stützpunkt Freistadt. www.fr.ooelfv.at

Bezirkswarnstelle Freistadt SRF-Stützpunkt Freistadt. www.fr.ooelfv.at 2014 JAHRESBERICHT. Seite 1 Inhaltsverzeichnis 2014 Vorwort des Bezirkskommandanten Totengedenken Neuer Bezirks-Feuerwehrkurat Neue Bezirks-/Abschnittskommandos Brandeinsätze Technische Einsätze Mannschaftsstatistik

Mehr

INHALTSÜBERSICHT. 1.5 Vergleichbarkeit von Lehrgängen

INHALTSÜBERSICHT. 1.5 Vergleichbarkeit von Lehrgängen Verwaltungsvorschrift des Innenministeriums über die Aus- und Fortbildung der Feuerwehrangehörigen in Baden-Württemberg (VwV-Feuerwehrausbildung) Vom 22. Dezember 2010 - Az.: 5-1511.1/34 - INHALTSÜBERSICHT

Mehr

ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL

ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL Tagesordnung 1) Begrüßung 2) Totengedenken 3) Bericht des Schriftführers 4) Bericht des Kassiers 5) Bericht des

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Jahresbericht 2004 Seite 1

Jahresbericht 2004 Seite 1 Jahresbericht 2004 Seite 1 Vorwort des Kommandanten Auch das vergangene Jahr bescherte der Freiwilligen Feuerwehr Schleißheim wieder eine Reihe von verschiedenen Aufgaben, die durch den Idealismus und

Mehr

Richtlinie. Förderung für den Erwerb der zivilen Lenkberechtigung der Klasse C. Erwerb des Feuerwehrführerscheines

Richtlinie. Förderung für den Erwerb der zivilen Lenkberechtigung der Klasse C. Erwerb des Feuerwehrführerscheines Nr.: RL 2.2 / 51-2007 vom: 29. März 2007 Richtlinie Förderung für den Erwerb der zivilen Lenkberechtigung der Klasse C Erwerb des Feuerwehrführerscheines Verteiler: X LFK X BFK Alle Florianstationen X

Mehr

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf Jahresrückblick 2013 Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum Information der FF Glaubendorf Eigentümer, Herausgeber & Verleger: FF Glaubendorf Polstergraben 2,

Mehr

Feuerwehrehrenzeichen Übersicht

Feuerwehrehrenzeichen Übersicht Feuerwehrehrenzeichen Übersicht Feuerwehrehrenzeichen haben eine lange Tradition und werden für hervorragende Dienste in der Feuerwehr und für die Förderung des Feuerwehrwesens verliehen. Die unter-schiedlichen

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Dimbach

Freiwillige Feuerwehr Dimbach Freiwillige Feuerwehr Dimbach Jahresrückblick 2014 Das Jahr 2014 geht nunmehr dem Ende zu. Wir möchten nachfolgend einen Tätigkeitsbericht unserer Wehr über das abgelaufene Jahr geben. Einsätze Heuer hatten

Mehr

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL 365 Tage, 24 Stunden freiwillig, unentgeltlich im Einsatz. Für den Inhalt verantwortlich: das Kommando. Zusammengestellt von: BI Neurauter Roman Zu Beginn möchte ich alle recht

Mehr

Stadtrecht der Stadt Mannheim

Stadtrecht der Stadt Mannheim 3.3 Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der Fassung vom 3. Oktober 1983 (GBl. 1983 S. 578), in Verbindung mit den 6, 7, 15, 18, 18a des Feuerwehrgesetzes für Baden-Württemberg (FwG)

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR STADTGEMEINDE MARCHTRENK

FREIWILLIGE FEUERWEHR STADTGEMEINDE MARCHTRENK FREIWILLIGE FEUERWEHR STADTGEMEINDE MARCHTRENK DIE RÜCKBLENDE EINES SPANNENDEN JAHRES 2010 Brandeinsätze 2010 hatte die Marchtrenker Feuerwehr viele anspruchsvolle Brandeinsätze zu meistern... Mehr dazu

Mehr

Max Mustermann. EINSATZLEITER Feuerwehr Bregenz-Vorkloster

Max Mustermann. EINSATZLEITER Feuerwehr Bregenz-Vorkloster Max Mustermann EINSATZLEITER Feuerwehr Bregenz-Vorkloster Landesfeuerwehrverband Vorarlberg Beschaffungsrichtlinie für Feuerwehrbekleidung (kurz Bekleidungsrichtlinie) Beschluss 171. Sitzung der Verbandsleitung

Mehr

Rückblick 2015: schwergewichtiger

Rückblick 2015: schwergewichtiger : schwergewichtiger Neuzugang Feierliche Fahrzeugsegnung Der 3. Mai 2015 war für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf ein besonderer Tag. Im Anschluss an die Hl. Messe zu Ehren des Schutzpatrons

Mehr

Druckdatei - Spezifikation Roll UP "Classic" inkl. Bannerdruck

Druckdatei - Spezifikation Roll UP Classic inkl. Bannerdruck Roll UP "Classic" inkl. Bannerdruck schwarz / Breite 85cm Art.-Nr. 100801 850 Dokumentformat (HxB): 2200 x 850 mm Roll UP "Classic" inkl. Bannerdruck silber / Breite 85cm Art.-Nr. 100811 850 Dokumentformat

Mehr

Eine Empfehlung des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz zum Tragen von Orden und Ehrenzeichen für rheinland-pfälzische Feuerwehrangehörige

Eine Empfehlung des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz zum Tragen von Orden und Ehrenzeichen für rheinland-pfälzische Feuerwehrangehörige Eine Empfehlung des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz zum Tragen von Orden und Ehrenzeichen für rheinland-pfälzische Feuerwehrangehörige Trageweise der Orden und Ehrenzeichen an der Dienstuniform

Mehr

Jugendfeuerwehr im Landkreis Dachau

Jugendfeuerwehr im Landkreis Dachau Entstehung der Feuerwehren Idee zur Gründung einer Feuerwehr ging aus verheerenden Stadtbränden im 18. Jahrhundert hervor aus so genannten Turnerfeuerwehren gingen freiwillige Feuerwehren hervor Alte Handdruckspritze

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen Wir sind die 122 in 4 6 7 3 Jahresbericht 2013 Besuchen Sie uns auch im Internet auf www.ff-gaspoltshofen.at Vorwort des Kommandanten Weltuntergang

Mehr

Willkommen im Gasthaus Loschy, Samstag 08.03.2014. Jahreshauptdienstbesprechung

Willkommen im Gasthaus Loschy, Samstag 08.03.2014. Jahreshauptdienstbesprechung Willkommen im Gasthaus Loschy, Samstag 08.03.2014 2013 Jahreshauptdienstbesprechung Tagesordnung 1. Begrüßung und Eröffnung durch den Kommandanten 2. Verlesung der Tagesordnungspunkte 3. Gedenkminute für

Mehr

JAHRESBERICHT ST. VEIT AN DER GLAN DER FEUERWEHREN DER STADTGEMEINDE

JAHRESBERICHT ST. VEIT AN DER GLAN DER FEUERWEHREN DER STADTGEMEINDE JAHRESBERICHT 2011 DER FEUERWEHREN DER STADTGEMEINDE ST. VEIT AN DER GLAN Seite 2 Jahresbericht 2011 Impressum Verantwortlich für Inhalt und Layout - Jahresbericht 2011: Schriftführer HLM Ing. Kugi Jürgen

Mehr

Wissenstest Feuerwehr-Jugend Fragenkatalog & Ausbildungs-Themen

Wissenstest Feuerwehr-Jugend Fragenkatalog & Ausbildungs-Themen Wissenstest Feuerwehr-Jugend Fragenkatalog & Ausbildungs-Themen Landes-Feuerwehrverband Tirol Sachgebiet Feuerwehrjugend Florianistr. 1, 6410 Telfs Version: 12.04.2010 Impressum: Landes-Feuerwehrschule

Mehr

Oberfläche der Lehrgangsanmeldung. 04.12.2014 www.landkreis-esslingen.de/katastrophenschutz

Oberfläche der Lehrgangsanmeldung. 04.12.2014 www.landkreis-esslingen.de/katastrophenschutz Oberfläche der Lehrgangsanmeldung Lehrgangsübersicht öffnen Dialog auswählen: Personal Anmeldung Lehrgänge Lehrgangsbezeichnung Dauer Dialog Teilnehmer anmelden öffnen Anmeldefrist Insgesamt verfügbare

Mehr

Newsletter der FF Stockelsdorf 01-2014

Newsletter der FF Stockelsdorf 01-2014 Sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie als Fördermitglied der Freiwilligen Feuerwehr Stockelsdorf den 1. Newsletter 2014. Ihre Feuerwehr möchte hiermit über die aktuellsten Themen informieren.

Mehr

- Vereinfachtes Baugenehmigungsverfahren mit Befreiungsantrag

- Vereinfachtes Baugenehmigungsverfahren mit Befreiungsantrag GEMEINDE GEMMRIGHEIM Vorlage Nr.: 65/2015 Baugesuche AZ: 632.201; 632.203 Datum: 06.11.2015 a) Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Garage, Am Neckar 6, Flst. 6/48 - Vereinfachtes Baugenehmigungsverfahren

Mehr

Unsere Feuerwehr Frohsdorf. Notruf 122 FF Frohsdorf 45 722

Unsere Feuerwehr Frohsdorf. Notruf 122 FF Frohsdorf 45 722 Unsere Feuerwehr Frohsdorf Notruf 122 FF Frohsdorf 45 722 Ein Rückblick über das Arbeitsjahr 2011 Bericht des Kommandanten Liebe Frohsdorferinnen und Frohsdorfer! Geschätzte Gemeindebürger von Lanzenkirchen!

Mehr

Chorausschuss bestätigt

Chorausschuss bestätigt Vereine Seite 31 Chorausschuss bestätigt Alle zwei Jahre wird bei der Chorgemeinschaft Brunn im Felde die Führung des Chores neu gewählt. So auch bei der diesjährigen Chorvesper (der Jahreshauptversammlung).

Mehr

Ihr Ortsfeuerwehrkommandant OBI Wilhelm Vlasits

Ihr Ortsfeuerwehrkommandant OBI Wilhelm Vlasits Liebe Weinsteigerinnen! Liebe Weinsteiger! Wieder haben wir ein Jahr hinter uns gebracht. Zeit, Bilanz über das ausgelaufene Feuerwehrjahr zu ziehen. Wir haben im März mit der Stützmauer und dem Kellerzubau

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Gaspoltshofen Jahresbericht 2011 Besuchen Sie uns auch im Internet auf www.ff-gaspoltshofen.at Vorwort des Kommandanten Geschätzte GemeindebürgerInnen! Man kann

Mehr

Truppmann und Truppführer Ausbildung. OBI Podlisca R. Ausbildung Neu

Truppmann und Truppführer Ausbildung. OBI Podlisca R. Ausbildung Neu Truppmann und Truppführer Ausbildung OBI Podlisca R. Ausbildung Neu Ausbildung Neu an der LFS Schulung zum Dienstbetrieb der FF Buchschachen - Grundausbildung Bisherige Ausbildung und Voraussetzungen GRUNDAUSBILDUNG

Mehr

Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land. Leitfaden für die Eintragung in sybos

Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land. Leitfaden für die Eintragung in sybos Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land Leitfaden für die Eintragung in sybos April 2014 Dieser Leitfaden soll einen Kurzüberblick über die wichtigsten Eintragungen in sybos bieten. Nähere Ausführungen sind

Mehr

FEUERWEHR ST.VEIT / GLAN

FEUERWEHR ST.VEIT / GLAN FEUEWE ST.VEIT / GLAN FENSTELISTE Client: IBV der Stadtgemeinde St. Veit / Glan 49 Feuerwehr St. Veit / Glan Document: ev. Ausschreibung Printed: 04.05.206 s k a p e architects EDGESCOSS Bx öhe (cm) Material

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der StadtTangermünde. Ortsfeuerwehr Tangermünde

Freiwillige Feuerwehr der StadtTangermünde. Ortsfeuerwehr Tangermünde Jahreshauptversammlung der Berichtsjahr 2013 Tagesordnung Jahreshauptversammlung der 1.Begrüßung 2. Tagesordnung 3. Totenehrung 4. Jahresrückblick 5. Beric ht der Jugendfeuerwehr 6. Beric ht der Kinderfeuerwehr

Mehr

Wohnhaus gerettet NOTRUF 122. Eine Information der Feuerwehr Atzenbrugg. Floriani-Plakette verliehen. Berichte und Fotos. Spaß beim Action Day

Wohnhaus gerettet NOTRUF 122. Eine Information der Feuerwehr Atzenbrugg. Floriani-Plakette verliehen. Berichte und Fotos. Spaß beim Action Day NOTRUF 122 2014 Eine Information der Feuerwehr Atzenbrugg Ehrungen Floriani-Plakette verliehen Einsätze Berichte und Fotos Feuerwehrjugend Spaß beim Action Day Wohnhaus gerettet Dezember 2014 www.ff-atzenbrugg.at

Mehr

2 Grundzüge der Organisation des Feuerwehrwesens

2 Grundzüge der Organisation des Feuerwehrwesens 2 Grundzüge der Organisation des Feuerwehrwesens In diesem Kapitel werden die Grundzüge der Organisation des Feuerwehrwesens vorgestellt. Zunächst werden Aufgaben, Arten, Mitglieder, Organe und Organisationseinheiten

Mehr

Traditionsordnung. Schützengesellschaft Bad Salzuflen von 1567 e.v.

Traditionsordnung. Schützengesellschaft Bad Salzuflen von 1567 e.v. Traditionsordnung der Schützengesellschaft Bad Salzuflen von 1567 e.v. in der Fassung vom... 1 Gültigkeit Diese Traditionsordnung ist bindend für alle Mitglieder der Schützengesellschaft Bad Salzuflen

Mehr

Kommandant ABI Heimo Haimburger

Kommandant ABI Heimo Haimburger Kommandant ABI Heimo Haimburger Wieder ist ein Feuerwehrjahr vergangen und wir möchten Ihnen in gewohnter Weise den Jahresbericht über das abgelaufene Jahr vorlegen. Kurz einige Worte zu den geleisteten

Mehr

1.01. Bayerisches Feuerwehrgesetz (BayFwG) und Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Feuerwehrgesetzes (AVBayFwG)

1.01. Bayerisches Feuerwehrgesetz (BayFwG) und Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Feuerwehrgesetzes (AVBayFwG) Bayerisches Feuerwehrgesetz (BayFwG) und Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Feuerwehrgesetzes (AVBayFwG) 1.01 Sonderdruck für die Feuerwehren Bayerns Stand: 03/2008 (BayFwG) Stand: 11/2009 (AVBayFwG)

Mehr

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2 FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2 A U S G A B E 1 2 0 1 2 IN DIESER AUSGABE: 2 3 4 4 5 5 Deutschkreutzer FEUERWEHRHEURIGER Samstag, 26. & Sonntag 27. Mai 2012 im Pfarrstadl Deutschkreutz SAMSTAG ab 15 Uhr geöffnet

Mehr

Lernziele und Lehrgangsvoraussetzungen

Lernziele und Lehrgangsvoraussetzungen Truppausbildung Lehrgang Truppführer Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Führen eines Trupps nach Auftrag innerhalb einer Gruppe oder Staffel. Führungsausbildung Lehrgang "Gruppenführer" Ziel der

Mehr

Kommandowechsel bei der Stadtfeuerwehr Pinkafeld

Kommandowechsel bei der Stadtfeuerwehr Pinkafeld FEUERWEHRZEITUNG Nr. 2/Juli 2006 Information Aktuelles Interessantes der Stadtfeuerwehr PINKAFELD Kommandowechsel bei der Stadtfeuerwehr Pinkafeld HBI Helmut Kainrath übergibt das Amt an BM Christian Mühl

Mehr

LEHRGÄNGE DER LANDESFEUERWEHRSCHULE

LEHRGÄNGE DER LANDESFEUERWEHRSCHULE 01/2003 LANDESFEUERWEHRKOMMANDO BURGENLAND 4.1.1. Dienstanweisung vom 1. Jänner 2003 LEHRGÄNGE DER LANDESFEUERWEHRSCHULE VORAUSSETZUNGEN FÜR DEN BESUCH SOWIE ZIELE UND INHALTE Auf Grund der und Abs. 2,

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT 2010. www.ff-holzhausen.at

Freiwillige Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT 2010. www.ff-holzhausen.at Freiwillige Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT 2010 www.ff-holzhausen.at Inhalt Vorwort des Kommandanten... 1 Auszeichnungen... 2 Leistungsabzeichen... 2 Lehrgänge... 3 Einsätze... 3 Ausbildung... 4 Bericht

Mehr

Allgemeines und Arten der Feuerwehr-Uniform

Allgemeines und Arten der Feuerwehr-Uniform LANDESVERBAND DER FREIWILLIGEN FEUERWEHREN SÜDTIROLS I-39018 Vilpian - Brauereistraße 18 Gemeinde Terlan (BZ) UNIONE PROVINCIALE DEI CORPI DEI VIGILI DEL FUOCO VOLONTARI DELL' ALTO ADIGE I-39018 Vilpiano

Mehr

Leistungsbericht. Freiwillige Feuerwehr der Stadt Korneuburg. sponsored by

Leistungsbericht. Freiwillige Feuerwehr der Stadt Korneuburg. sponsored by Leistungsbericht Freiwillige Feuerwehr der Stadt Korneuburg sponsored by 2011 Inhaltsverzeichnis Vorwort des Bürgermeisters...3 Vorwort des Kommandanten...4 Einleitung...6 Bericht der Verwaltung...7 Statistik...8

Mehr

Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard b. Fr.

Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard b. Fr. Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard b. Fr. Pokal in Silberberg 2008 Landesbewerb in Freistadt Retten Löschen Bergen - Schützen Geschätzte Feuerwehrkameraden, werte Leser! Der vorliegende Bericht bietet

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mattighofen. Zugestellt durch Post.at JAHRESBERICHT 2014

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mattighofen. Zugestellt durch Post.at JAHRESBERICHT 2014 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mattighofen Zugestellt durch Post.at JAHRESBERICHT 2014 2 INHALTSVERZEICHNIS VORWORT... 3 KOMMANDO... 4 ABI BEFÖRDERUNG... 5 UNTERSTÜTZUNG DER FEUERWEHR MATTIGHOFEN...6

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Anif

Freiwillige Feuerwehr Anif Freiwillige Feuerwehr Anif Jahresbericht 2005 125. Mitgliederversammlung am 10. März 2006 Freiwillige Feuerwehr Anif Mitglieder/Verwaltung Mannschaftsstand per 31.12.2005 Aktive Mitglieder Nichtaktive

Mehr

2m Band der Freiwilligen. Feuerwehren im. Lkr. Rottal-Inn

2m Band der Freiwilligen. Feuerwehren im. Lkr. Rottal-Inn Funkrufnamenkonzept im 2m Band der Freiwilligen Feuerwehren im Lkr. Rottal-Inn Ersteller: Team TKS: Ortmaier Andreas, Kommandant FF Tann Eichinger Martin, Kommandant FF Kirchdorf am Inn Pilger Markus,

Mehr

Artikel zum Aufbügeln

Artikel zum Aufbügeln KURZWAREN, DIE ZEIT SPAREN! Ersatzhosentaschen Wäschezeichen Flicken + Flecken Hosenstoßbänder Transfer-Buchstaben 19 Die neue Hosentasche Artikel-Nr. 100 Gesäß-Hosentasche Artikel-Nr. 120 ca. 23 cm x

Mehr

ALLGEMEINE RICHTLINIEN. zur Vergabe und Trageweise von ORDEN und EHRENZEICHEN. des Salzburger Kameradschaftsbundes (SKB).

ALLGEMEINE RICHTLINIEN. zur Vergabe und Trageweise von ORDEN und EHRENZEICHEN. des Salzburger Kameradschaftsbundes (SKB). ALLGEMEINE RICHTLINIEN zur Vergabe und Trageweise von ORDEN und EHRENZEICHEN des Salzburger Kameradschaftsbundes (SKB). In Anlehnung an das im Jahre 1997 von Oberst Ludwig Sissulak und Karl Gradl jun.

Mehr

gestützt auf 40 des Feuerwehrgesetzes (FwG) vom 23. März 1971 1),

gestützt auf 40 des Feuerwehrgesetzes (FwG) vom 23. März 1971 1), 58. Verordnung zum Feuerwehrgesetz Vom. Dezember 996 Der Regierungsrat des Kantons Aargau, gestützt auf 0 des Feuerwehrgesetzes (FwG) vom. März 97 ), beschliesst: A. Allgemeines Ein Aufgebot der Feuerwehr

Mehr