Es bewegt sich was. Deutschlands größte Health-IT- Messen + Kongresse

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Es bewegt sich was. Deutschlands größte Health-IT- Messen + Kongresse"

Transkript

1 Messen + Kongresse 19 Alljährliches Treffen der Gesundheits-IT-Branche in Berlin zeigt Trends und Innovationen Es bewegt sich was Vom 14. bis 16. April 2015 findet die Gesundheits-IT-Veranstaltung conhit, bestehend aus Kongress, Messe und Akademie, wieder in Berlin statt. Bild: Messe Berlin Als bedeutendste Veranstaltung der Gesundheits-IT in Europa hat die conhit in wenigen Jahren einen hohen Stellenwert erreicht. Vom Bundesverband bvitg e. V. und weiteren Beteiligten wird auch in diesem Jahr wieder ein umfang - reiches Angebots spektrum dar ge - boten, das sich Verantwortliche aus Krankenhaus, Klinik, MVZ und Praxen nicht ent gehen lassen sollten. In Berlin werden viele Trends und Themen dis kutiert. Vor allem Mobi - lität wird zunehmend ein Thema. Berlin gekommen, rechnen die Verantwortlichen in diesem Jahr mit einem ebenso guten Wert. Der bvitg betont in diesem Zusammenhang ausdrücklich, dass die conhit mit über 20 Prozent aus - ländischen Ausstellern mittlerweile auch international von Bedeutung ist. Und dass die Veranstaltung mit über zwölf Prozent Fachbesuchern europaweit als wichtigste rund um die Informationstechnologie im Ge - sundheitswesen empfunden wird. Erstmals wird es dort eine,mobile Deutschlands größte Health-IT- Veranstaltung, die conhit, findet vom 14. bis 16. April 2015 wieder in Berlin statt. Zum achten Mal bietet der Veranstalter, der Bundesverband Gesundheits-IT e. V. (bvitg), ein umfassendes Programm aus Kongress, Messe und Akademie. Unter dem Motto,Connecting Healthcare-IT soll auf dem Messe - gelände Berlin der fachliche Austausch zwischen Anwendern, In - dustrie, Politik und Verbänden gefördert werden. Waren im ver - gangenen Jahr rund Besucher und 360 Industrieaussteller nach Im Rahmen des Kongresses werden viele Themen rund um die Informationstechnologie im Gesundheitswesen diskutiert. Bild: Messe Berlin

2 20 Messen + Kongresse Bild: conhit-kongress Prof. Dr. Paul Schmücker, Präsident des conhit-kongresses: Mit dem Trend, dass Patienten eine immer stärkere Rolle ein - nehmen, müssen wir uns auseinandersetzen. health Zone geben, wo mobile IT- Lösungen für das Gesundheitswesen auf so genannten Expert-Points vorgestellt werden. In Verbindung mit einem angegliederten Diskus - sionsbereich ermöglicht dieses Forum den Dialog zwischen Ent - wicklern, Industrie, Anwendern und potenziellen Investoren. Kongress greift aktuelle Themen auf Thematisch steht die conhit 2015 unter anderem im Zeichen des an - gekündigten E-Health-Gesetzes, das im Rahmen des Kongresses aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert wird. Auch das Thema,Big Data wird in Berlin für einen regen Gedankenaustausch sorgen. Mit dem Trend, dass Patienten eine immer stärkere Rolle einnehmen, müssen wir uns auseinandersetzen, erklärt Prof. Dr. Paul Schmücker, Präsident des conhit-kongresses. Somit müssen auch die Fragen zum Datenschutz und zur IT-Sicherheit ausführlich beantwortet werden. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die künftige Rolle der Klinik-IT vor dem Hintergrund der stetig wachsenden Herausforderungen im Klinik alltag. Dazu zählen sowohl die Optimierung von Behandlungsprozessen als auch der Aufbau eines rechnergestützten Risiko - managements, die Einführung der Gesundheits-Tele matikplattform und die Um setzung des IT-Sicherheitsgesetzes. Kongress und Messe Im Rahmen des conhit-kongresses berichten Experten in täglich drei parallelen Kongressschienen von 9.30 bis Uhr über Trends und Themen der Gesundheitsbranche. Unter dem Motto,Zukunft gestalten mit Health-IT findet ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm statt. Ergänzend dazu können Praktiker in vier interaktiven Seminaren der Akademie gemeinsam mit Experten konkrete Lösungswege und inno - vative Strategieansätze rund um die Gesundheits-IT erörtern. Laut Veranstalter sind diese Seminare auf 40 Teilnehmer begrenzt. Auf über m² Ausstellungs - fläche zeigen Unternehmen täglich von bis Uhr, was in der Praxis zum Einsatz kommt und welche innovativen Techniklösungen es gibt. Dabei deckt die Messe das gesamte Spannungsfeld von Software für Krankenhäuser, Rehabili tationskliniken und Heime bis hin zu IT-Lösungen für Arzt - praxen, Labore und Radiologien ab. und IT-Infrastruktur sind in Berlin ebenso zu bestaunen wie Kommunikationslösungen, Telemedizin, vernetzte Gebäudetechnik und Medizintechnik. Bild: Cerner Holger Cordes, COO Cerner Europa: Wir sehen international eine Dynamik weg von reinen Patientenadministrations - systemen hin zu klinischen Funktionen, einer Entscheidungs- und Pfadunterstützung sowie zu Interoperabilität und sektor - übergreifender Vernetzung. Das KIS entwickelt sich Viele Themen rund um die Gesundheits-IT werden in Berlin besprochen. Dazu gehört beispielsweise auch die weitere Entwicklung von Im vergangenen Jahr waren ca. 360 Aussteller auf der Messe vertreten. Bild: Messe Berlin

3 Messen + Kongresse 21 Bild: Agfa Michael Strüter, Geschäftsführer und Vertriebsleiter DACH bei Agfa HealthCare: Wir sehen große Lücken bei Patienten daten- Managementsystemen, Mobilität und klinischer Entscheidungsunterstützung. zukunftssicher ist. Vor dem Hintergrund der Übernahme der Health - care-it-sparte von Siemens durch den Cerner-Konzern hat Matthias Meierhofer, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Meierhofer AG, hierzu seine eigene Einschätzung: Wer als Klinikum ein neues KIS einführt, legt sich damit auf Jahre fest. Konzerne, die den Shareholder Value im Auge haben müssen, denken oft nicht in so langen Zeiträumen. Bild: Meierhofer Matthias Meierhofer, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Meierhofer AG: Wer als Klinikum ein neues KIS einführt, legt sich damit auf Jahre fest. Konzerne, die den Shareholder Value im Auge haben müssen, denken oft nicht in so langen Zeiträumen. KIS. Hierzu betont Holger Cordes, COO Cerner Europa: Wir sehen international eine Dynamik weg von reinen Patientenadministra - tionssystemen hin zu klinischen Funktionen, einer Entscheidungsund Pfadunterstützung sowie zu Interoperabilität und sektorüber - grei fender Vernetzung. In Deutschland gibt es hier noch enormes Potenzial. Zum selben Thema propagiert Michael Strüter, Geschäftsführer und Vertriebsleiter DACH bei Agfa HealthCare, den digitalen Kreislauf, den viele Krankenhäuser noch nicht realisiert hätten: Wir sehen große Lücken bei Patientendaten- Managementsystemen, Mobilität und klinischer Entscheidungsunterstützung. Gerade bei mobilen Plattformen werden seiner Ein - schätzung zufolge Ärzte mehr erwarten als gedacht. Deswegen werden wir die Funk tionalitäten deutlich ausweiten. Dass mobile Lösungen gewünscht werden, ist auch für Michael Latz, Bereichsleitung Klinik/MVZ bei medatixx, ein Teil einer modernen Gesundheitsbranche. Allerdings gibt er zu bedenken: Wer solche Lösungen nutzen will, sollte sich allerdings zuerst über den in divi - duellen Anwendungsfall im Klaren sein, um nachher nicht eine mobile Lösung zu erwerben, die nicht passt und somit nicht genutzt wird. Auch beim KIS steht immer wieder im Raum, wie groß ein Anbieter sein sollte, damit er für Krankenhäuser einerseits attraktiv und andererseits Bild: medatixx Michael Latz, Bereichsleitung Klinik/MVZ bei medatixx: Wer mobile Lösungen nutzen will, sollte sich zuerst über den individuellen Anwendungsfall im Klaren sein, um nachher nicht eine mobile Lösung zu erwerben, die nicht passt und somit nicht genutzt wird. Telematik ist und bleibt ein Thema Diese und weitere Themen gehören zum Grundgerüst des Branchentreffs der Gesundheits-IT in Berlin. Doch auch die Frage nach der rich - tigen Telematik-Strategie wird zu - sehends gestellt. Die Deutsche Telekom spricht hierzu klare Worte: Die Telematik-Infrastruktur müsse nun ihre Feldtests absolvieren und das bevorstehende E-Health-Gesetz räume dabei Bremsklötze beiseite. In der Praxis bedeute das, dass Krankenhäuser Mobilität und intersektorale Kommunikation adressieren und Entwicklungen wie Cloud Services und Big Data Analytics im Auge behalten müssten. Axel Wehmeier, Leiter des Konzerngeschäftsfelds Gesundheit bei der Deutschen Telekom, skizziert: Dass das E-Health- conhit auf einen Blick Ort: Messegelände Berlin Eingang Süd (Jafféstraße) Termin: 14. bis 16. April 2015 (Dienstag bis Donnerstag) Öffnungszeiten: Industriemesse/Networking: täglich von bis Uhr Kongress und Akademie: täglich von 9.00 bis Uhr Eintrittspreise für Besucher (Kongress und Industriemesse): Tageskarte: 150,00 Euro Drei-Tageskarte: 340,00 Euro Industriemesseticket: 32,00 Euro (Sonderkonditionen für Schüler und Studenten unter Kontakt Industriemesse: Messe Berlin GmbH conhit-team Tel.: Fax: Kontakt Kongress, Akademie, Networking: bvitg e. V. Jennifer Adam Tel.: Ausstellerunterlagen, Programm, Ticketshop und viele weitere Informationen unter

4 22 Messen + Kongresse Bild: CompuGroup Uwe Eibich, Vorstandsvorsitzender der CompuGroup Medical Deutschland AG: Die IT-Industrie hat die Lösungen für die intersektorale Kommunikation längst im Köcher. Die Frage ist, wie wir das, was existiert, in die Fläche und zu den Anwendern bringen. Gesetz einen Fahrplan formuliert, mit dem der Online-Rollout auf Mitte 2016 gesetzt wird, be - grüßen wir. Trotzdem ist der Gesetzentwurf nicht hinreichend. Aus seiner Sicht werden immer mehr Themen digital angegangen, was das Beispiel Hygienemanagement verdeutliche. Und auch in Sachen Einbindung von Patienten in Kliniknetze sieht er eine durchaus realistische Entwicklung, selbst wenn sich dieser Trend noch im Frühstadium befinde: Die Schnittstelle Patient ist in KIS einfach noch nicht vorgesehen. Die CompuGroup, einer von neun Projektträgern beim Aufbau der Telematikinfrastruktur, ist in der Testregion Nordwest zuständig für die Ansprache der Leistungserbringer. Nach Ansicht von Uwe Eibich, Vorstandsvorsitzender der Compu- Group Medical Deutschland AG, hat die IT-Industrie die Lösungen für die intersektorale Kommunika tion längst im Köcher: Die Frage ist, wie wir das, was existiert, in die Fläche und zu den Anwendern bringen. In Dänemark werden seiner Einschätzung zufolge nahezu 100 Prozent der Krankenhauseinweisungen und Rezepte digital übermittelt. In Schweden sei das ähnlich und in Österreich würden künftig Leistungserbringer flächendeckend vernetzt. Themen rund um die Gesundheits- IT gibt es genügend und viele davon werden auf der conhit in Berlin diskutiert und mit Lösungen untermauert. Die Veranstaltung wird in Koope - ration der Branchen verbände Bild: Deutsche Telekom Axel Wehmeier, Leiter des Telekom-Kon - zern geschäftsfelds Gesundheit: Dass das E-Health-Gesetz einen Fahrplan formuliert, mit dem der Online- Rollout auf Mitte 2016 gesetzt wird, begrüßen wir. Trotzdem ist der Gesetz entwurf nicht hinreichend. bvitg e. V. (Bundesverband Gesundheits-IT), gmds e. V. (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie), BVMI e. V. (Berufsverband Medizinischer Informatiker) unter inhaltlicher Mitwirkung von KH-IT e. V. (Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/ Leiter), ALKRZ (Arbeitskreis der Leiter der Klinischen Rechenzentren der Universitätskliniken Deutschland) gestaltet. Kontakt Messe: Messe Berlin GmbH Ursula Baumann Messedamm Berlin Tel.: Fax: Die conhit richtet sich an Entscheider in den IT-Abteilungen, im Management sowie an Ärzte, Ärztenetze und Versorgungszentren. Bild: Messe Berlin Kongress, Akademie, Networking: bvitg e. V. Jennifer Adam Taubenstraße Berlin Tel.: Fax:

5 24 conhit-highlights 2015 Halle 1.2 Stand A-101 Meona GmbH Meona: Patientenkurve sorgt für reibungslose klinische Abläufe von der Aufnahme bis zur Entlassung; unterstützt nicht nur das Personal, sondern erhöht auch die Behandlungsqualität eindeutige, lesbare Anordnungen, übersichtlich dargestellt und jederzeit verfügbar dank mobiler Geräte bis ans Patientenbett; Zeitersparnis im Klinikalltag; mehr Sicherheit in der Arznei - mittel therapie: Dosierungen können überprüft, Wechselwirkungen und Kontraindikationen vermieden werden Stand A-105 PACS, elektronisch Telemedizin Chili GmbH Chili PACS, Teleradiologie und Telemedizin TKmed Komplettlösungen für standort - übergreifendes PACS, Teleradiologie und Portallösungen für den intersektoralen multimedialen Informationsaustausch bundesweite Plattform zur Telekooperation in der Medizin multimediale Dokumente ohne Beschränkung auf Dicom-Bilder, Vernetzung mit anderen Leistungserbringern, datenschutzkonform, anpassbar an die eigenen Bedürfnisse Die Lösung erlaubt Teleradiologie, Konsile, Notfallkonsultationen, Zweitmeinungen und unterstützt bei Verlegungsentscheidungen. Ein umfangreiches Datenschutzkonzept rundet das System ab. Die Lösung ist bundesweit ver - fügbar und wird sektorenübergreifend genutzt. Stand A-108 atacama Software GmbH apenio wissensbasierte Software für digitale Pflegeplanung und Patientendokumentation in Akut-, Reha- und Langzeitpflegeeinrichtungen Arzt und Pflege: fokussiert planen, Risiken erkennen, fundiert entscheiden; auf Basis der Pflegefachsprache apenio, die sich an der von der WHO empfohlenen Referenzklassifikation ICNP orientiert; für fachübergreifend hohe Qualität in der Patientenbetreuung durch detaillierte, prozessorientierte Dokumentation, Medikation, Entscheidungsunterstützung, Fallmanager, Patientenscreenings Stand A-109 Cloud, Mobility Avaya GmbH & Co KG Avaya WLAN 9100 moderne WLAN-Lösung zur Prozess - optimierung im Healthcare-Umfeld; berücksichtigt neben der Übertragung von Video, Sprache und Daten besonders die Sicherheit der übertragenen Informationen Applikationskontrolle im Access Point zur Erkennung von über Anwendungen, die direkt am Netzwerkrand blockiert, gedrosselt oder mit QoS-Richtlinien versehen werden können; bis zu 70 Prozent mehr Übertragungs - leistung durch flexibel programmierbare Radios; bei Bedarf nachträgliche Erhöhung der Übertragungsleistung von IEEE n auf IEEE ac ohne austausch per Softwarelizenz Avaya Fabric Connect Netzwerk-Virtualisierungstechnologie der nächsten Generation, verbindet sicher und flexibel die verschiedenen Komponenten innerhalb der gesamten Kommunikation sichere und einfache Bereitstellung neuer Services innerhalb kürzester Zeit durch automatische Konfiguration des Netzwerks; das Netzwerk muss nur an den Endpunkten konfiguriert werden; kein Eingriff in den zentralen Bereich des Netzwerks nötig; keine Verluste von VoIP-Anrufen oder Videokonferenzen; Wiederherstellungszeiten unter einer Sekunde für Layer-2-, L3-, Routing- und Multicast-Services Stand B-106 IT-Beratung promedtheus Informationssysteme für die Medizin AG Beratung IT-Strategieberatung, IT-Projektmanagement, Ausschreibungsmanagement zu KIS, RIS, PACS, PDMS, Archiv, Labor, HR etc., Beratung zu IT/MT-Integration Beratungserfahrung aus über 16 Jahren und mehr als 250 Kundenprojekten, neutrale Beratung, kompetentes Beraterteam Stand B-107 Ingenico Healthcare GmbH mobile und stationäre E-Health-Kartenterminals mit gematik-zulassung Orga 6141: neues, gematikzugelassenes stationäres E-Health- Terminal mit großem Farbdisplay (240 x 400 Pixel); zukunftssicher durch Updaten-Fähigkeit für den Online-Roll-out ansprechendes Design, optimiert für den Empfangsbereich/-tresen; einfache Bedienung durch großes Farbdisplay; klar strukturiertes Tastenfeld und übersichtliche Benutzerführung; liest die alte KVK, neue egk und den zukünftigen HBA; Update-Fähigkeit für Onlinebetrieb (SICCT- Standard) am Konnektor; Ergänzung des mobilen und stationären Terminal-Portfolios Payment-Lösungen für Arztpraxen und Krankenhäuser Bezahlterminals und Zahlungs - verkehrslösungen für die bargeldlose Bezahlung von Privatleistungen in Arztpraxen und Krankenhäusern mehr Service für Privatpatienten und Empfänger von Igel, einfache und schnelle bargeldlose Bezahlung, automatische Verbuchung im PVS/AIS und KIS über Kassenschnittstelle, weniger Verwaltungsaufwand und -kosten, Zahlungssicherheit durch Electronic-cash- Verfahren, mehr Sicherheit: geringeres Diebstahl- und Falschgeldrisiko Stand B-109 CiBS GmbH ELOprofessional, ELOenterprise Digitalisierung von Patientenakten umfassendes DMS/ECM für Klinik und Verwaltung, Schnittstellen CiBS- Med4ELO zu führendem KIS, Fibu, Personal, ERP, Mailsystemen Digitalisierung rückwirkender und laufender Patientenakten, physische Archivierung, Mikroverfilmung, extern und inhouse vollständige digitale Archivierung und digitale Verfügbarkeit aller Daten im Krankenhaus, Abbildung von Geschäftsprozessen als Workflows Übergabe der n Ergebnisse an führende DMS/ECM-Lösungen im Krankenhausumfeld Stand B-110 Megabyte Systemhaus GmbH Advantech Panel-PC POC-W242 lüfterloser 24-Zoll-Widescreen- Panel-PC mit Full-HD-Auflösung und reaktionsschnellem PCAP-Touchscreen; ansprechendes, modernes Design; zahlreiche optionale Module (5-MP- Kamera, Dicom-Preset, WLAN, RFID) Slim-Panel-PC mit schnellen lntel-prozessoren der vierten Generation mit lüfterlosem High-Performance- Profil, Auflösung in Full-HD für exzellente Bilder, Touchschreen mit PCAP-Touch, zahlreiche An - schlüsse (USB 3.0, VGA, HDMI) und optionale Module (RFID, Bluetooth, 5-MP-Autofokus-Kamera, Dicom Preset ), kostenlose Teststellung möglich Advantech Panel-PC POC-W152 (Für Industriemeldungen übernimmt der Herausgeber keine Verantwortung.) lüfterloser 15-Zoll-Widescreen-Panel- PC, platzsparend bei hoher Leistung, Intel-Prozessoren, Touchscreen, zahlreiche optionale Module (WLAN, RFID, Bluetooth, Smartcard, Webcam); Front Panel IP65 flacher, lüfterloser Panel-PC mit Intel-Core-i5/i7- Prozessor, hochauflösendes Full-HD-Display (IPS oder VA) mit Touchscreen, besonders für beengte Platzverhältnisse geeignet, vielseitiges optionales Zubehör für zahlreiche Anwendungen, kostenlose Teststellung möglich

6 conhit-highlights Halle 1.2 Stand B-114 KIS, Praxissoftware, Business Intelligence PlanOrg Informatik GmbH BI.healthcare Standard-Business-Intelligence- Lösung mit individuellem Gestaltungsspielraum ganzheitliches Controlling vom Berichtswesen zur KTR, Self-Service-BI, Kostenträgerrechnung, Deckungsbeitragsrechnung, Erlösverteilung, strategische Planung, umfangreiche Standard - berichte für Medizincontrolling, Finanzcontrolling, Marketing, KPI (Kennzahlen), Personalmanagement, Logistik- und Materialmanagement principa KIS- und MVZ-Lösungen: intersektoral, prozessual, interoperabel ganzheitliche Prozessabildung vom MVZ bis zur Klinik, hohe Effizienz: Bettenmanagement, Ressourcenmanagement, Terminmanagement Stand B-116 Cloud, Bewatec Kommunikationstechnik GmbH MyMediNet Das Onlineportal bietet eine Fülle von Kommunikationslösungen, einfach per App: Sprach-, Video-, Daten- und Webanwendungen sowie interaktive Services. Multimedia-Unterhaltung, interaktive Services u. v.m.; Patientenvertrauen durch interaktives Infotainment; Entlastung der Mitarbeiter und Verbesserung der Arbeitsabläufe durch Inte - gration verschiedenster Prozesse mit effizienten Kliniktools; hilft Kosten zu sparen und die Effi - zienz zu steigern; moderne Cloud- und App- Technologie: zukunftssicher, skalierbar, flexibel MediPaD 10LX Patienten-Multimedia-Terminal mit integriertem Internetzugang und Touchscreen-Bedienung; neben IP-TV, IP-Radio, Voice-over-IP und Video-on-Demand für unzählige Anwendungen geeignet Kompakt und leicht wie sein Vorgänger, dennoch der stärkere Bildschirm dank neuer Sicherheitsglasfront aus Gorilla-Glas; höhere Auflösung und bessere Bildwerte (Blickwinkel, Leuchtkraft, Kontrastverhältnis) für exzellente Unterhaltung; verbesserte multilinguale Sym bolik der Bedientastatur für leichtere sprach übergreifende Bedienung; komplett geschlossene Front mit minimierten Gehäuseöffnungen für bessere Reinigung Stand C-103 Saatmann GmbH & Co. KG GeDoWin QS-Monitor GeDoWin QS Softwarelösung für die bereits unterjährige Auswertung der QS- und Routinedaten ( 137 und 21) mit den Rechenregeln der gegenwärtigen Qualitätsindikatoren Softwarelösung für die Dokumentation der Qualitätssicherung nach 137 SGB V zusätzliche Indikatoren, erweiterte Kommen - tierungsfunktion (indikator- und modulüber - greifende Analysen, die über die Ebene des Patienten hinausgehen), Prozessoptimierung, neu in GeDoWin QS-Monitor: flexible Anpassung interner Organisationseinheiten zur besseren Nutzung und für noch detailliertere Analysen ausgebautes Leistungsspektrum und neue Zusatzkomponenten; integrierte Datenfelderweiterung in den QS-Modulen HEP und KEP für Endo-Zertifizierung; umfangreicher Arbeitsplatz für statistische Auswertungen Stand C-106 KIS, PACS, Datenmanagement IEM Karl Storz GmbH & Co. KG Aida Advanced Reporter Aida bietet die Möglichkeit, direkt nach dem Eingriff oder der Vorunter - suchung einen fallbezogenen OP- Bericht zeitsparend zu erstellen; Anbindung ans KIS und/oder ans PACS möglich vollständige Abbildung des klinischen Pfads des Patienten vom Moment des Einschleusens bis hin zum Verlassen des Operationssaals; alle Module unterstützen diesen Prozess und erhöhen die Sicherheit für Personal und Patienten zentrale Kommunikations- und Dokumenta - tionsplattform; mobile, Workflow-gestützte, modulare Schnittstellen lösung; automatische Übernahme von Leistungs-/Patienten-/ Prozedurdaten; strukturierte, einfache und mobile Befundung; umfangreiche Statistikund Analysefunktion Anpassungsfähigkeit: intelligenter Export- Manager, Zukunftssicherheit: 3D-Aufnahme und -Wiedergabe, Schnelligkeit: automatisches Speichern, Sicherheit: Time-Out, Flexibilität: Dual Capture Stand C-111 CPOE RpDoc Solutions GmbH RpDoc Klinik-CPOE elektronisch unterstützte Optimierung des gesamten Medikationsprozesses mit AMTS- und UAW-Prüfung sowie sektorübergreifender Abstimmung und Kommunikation der Arznei - therapie Interoperabilität und Übernahme von Behandlungsdaten der Krankenkasse zur Unterstützung der Anamnese bei Kranken - hausaufnahme; Abstimmung, Dokumentation und Kommunikation von Änderungen der Arzneitherapie und ihrer Begründung; vergleichende Messung von Sicherheit und Kosten der Arzneitherapie vor/nach Kranken - hausbehandlung als Qualitätsindikator RpDoc-Gesundheitsakte Gesundheitsakte zur Unterstützung von Patienten und betreuenden Heilberuflern mit AMTS-Prüfung, Behandlungs - koordination und zielgruppen - spezifischen Hinweisen zur Therapieoptimierung Medikationsakte unter Kontrolle des Patienten mit von ihm gesteuerter Zugriffsmöglichkeit für Ärzte und Apotheker; unterstützt Behandlerübergreifende Abstimmung der Therapie und stärkt die Patientenautonomie durch laienverständliche Hinweise und Handlungsempfehlungen; Risikovermeidung durch vorausschauende Analyse, z. B. für Risiken durch Selbstmedikation und Nahrungs(ergänzungs)mittel Stand C-112 PACS, Cloud, Structured Reporting, Deconstructed PACS aycan Digitalsysteme GmbH aycan store aycan OsiriX PRO VNA: herstellerunabhängiges PACS- Archiv mit offenem Dicom-Standard, CE-Label und IHE-Unterstützung, Befundarbeitsplätze für 2D/3D/4D/5D PACS Befundungs- und Postprocessing- Workstation für 2D/3D/4D/5D, Advanced Visualization, mit CE-Label und FDA 510(k) Clearance. Deconstructed PACS ( Best of Breed mit Archiv, Viewer und Workflow); Integration in bestehende RIS/KIS, Patientenverwaltungssysteme und Arztsoftware; Autorouting, Laden von Voraufnahmen/Prefetching, virtuelle PACS-Archive, verlustfreie Komprimierung; skalierbar, erweiterbar, mandantenfähig; persönlicher aycan-support Bearbeitung umfangreicher r Bilddaten; neue Version: effizientere Arbeits - abläufe durch verbesserten Workflow und optimierte PACS-Integration; strukturierte Befundung mit individuellen Reports (optional); neue Features: Viewer-Makros, digitales Diktat, Serien-Navigator; persönlicher aycan-support

7 26 conhit-highlights 2015 Halle 1.2 Stand C-113 RIS, PACS, MedicalCommunications Soft- und GmbH Ashvins PACS, Ashvins xis, Ashvins Connect, Ashvins Active MPI Ashvins PACS: Image- und Web- Management für alle bildgebenden Abteilungen (Radiologie, Kardiologie, Nuklearmedizin etc.); Ashvins Connect: einfacher Zugriff auf Befunde, Arztbriefe, Labordaten und Bilder, einfache Anwendung durch,zero Installation ; Möglichkeit, Ashvins Live.TV bereitzustellen Kundenbedürfnisse stehen an erster Stelle; integrierter Workflow und einheitliche Benutzerführung über alle Systeme hinweg; Ashvins Produkte: mehr als 120 Kunden im deutschsprachigen Raum, inter national mehr als 360 Mal installiert. MedicalCommunications ist seit 1998 ISO und ISO zertifiziert und folgt der Kennzeichnungspflicht des Medizinproduktegesetzes. Stand C-115 Cloud, Datenmanagement sämtlicher Daten safemediq AG AMP: Active Medical Platform SMAS: Shared Medical Archiving Solution modulares System für Home Telecare, Patiententraining/Monitoring und Qualitätssicherung; Unterstützung (TMZ sowie mitgelieferter Geräte zur Kontrolle verschiedener Parameter) während Urlaubs- und Geschäftsreisen herstellerneutrales, auf Standards basierendes, voll integriertes, revisionssicheres Langzeitarchiv zur Archivierung aller Datenformate inklusive Dicom und sowie integrierter Backup-Funktionalität; Integrität mit allen PACS-Anbietern verbessertes, regelmäßiges Monitoring von Patienten mit proaktiver Unterstützung und sicherem Datenaustausch sowie Datenanalyse; Kostenreduktion durch moderne, effiziente Patientenschulung und Befragungssysteme zur Qualitätssteigerung vereinfachtes zentrales/dezentrales Daten management, das aufwändige Daten-Migrationen in der Zukunft vermeidet; Herstellerneutralität für mehr Flexibilität bei der Auswahl von Systemen Stand D-101 Sprachsystem Devacon GmbH ProDictate webbasierte Diktier- und Dokumentenmanagementlösung; Diktieren und Dokumenterstellung mit dem Internet Explorer ermöglicht einfache Integration Benutzerverwaltung mit Active Directory: integrierte Spracherkennung und Text - verarbeitung, Thin-Client-Unterstützung, Unterstützung von USB-Geräten unter Citrix, Diktieren und Schreiben in einer Citrix Session, Spracherkennung in einer Citrix-Session, Internet Explorer als Benutzeroberfläche, schnelle Anpassung an die IT-Infrastruktur, geringer Betriebs- und Wartungsaufwand ProDictateSAS serverbasierte Spracherkennung ohne hohe Investitionen in die ; Spracherkennung findet auf dem Server statt und wird von allen Anwendern gleichzeitig genutzt Spracherkennung in Echtzeit, Fachvokabulare, keine Ressourcenbelastung auf Kundenseite, Spracherkennung in der Cloud, keine Investitionen im Voraus, geringe monatliche Kosten, geringer Installationsaufwand, Spracherkennung in einer Citrix-Session, im Vergleich zur lokalen Installation keine Performance-Verluste Stand D-102 Software Mediaform Informationssysteme GmbH QM-Suite PraxiKett Designer Dokumentenlenkung zur papierlosen Verwaltung von Standard-Arbeitsanweisungen intelligente Software zur einheitlichen n Kennzeichnung; beinhaltet mehr als 500 standardisierte Spritzen und Perfusor-Etiketten gemäß aktueller Divi-Empfehlung einfache und effektive Aktualisierung von Arbeits- und Verfahrensanweisungen; jedes Dokument wird erstellt, geprüft, freigegeben und in die Verteilung gebracht; schafft Zugriff auf alle aktuellen Unterlagen sichere Anwendung von Arzneimitteln unter zusätzlicher Berücksichtigung der korrekten Verordnung, optimale Medikations prozesse zur Vermeidung von Medikationsfehlern, einfache Installation des kompakten Etiketten- Drucksystems. Stand D-103 Logistik - software Aescudata GmbH Amor3 und Amor3 mobile Apotheken- und Materialwirtschafts- Organisation mit barcodegestützten Lösungen im Lager Amor3 ist speziell auf die Apotheken- und Logistikanforderungen von Krankenhäusern zugeschnitten. Die Software optimiert die klinikinternen und -externen Bestellvorgänge, das Lager und die Verbrauchssteuerung. Amor3 mobile verbessert den Waren- und Informationsfluss im Lager mithilfe von Barcodeunterstützung. Das Programm bietet Funktionen rund um die papier- und beleglose Kommissionierung. Muse und Muse mobile Online-Stationskommunikation und -Dokumentation mit barcode - gestützten Lösungen auf Station Muse bietet eine Lieferverfolgung, die Anforderung von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln, Chargen- und Medikations - verwaltung und die Integration von Arznei - mittellisten. Muse mobile erweitert den Aktionsradius: Stationsanforderungen, patientenbezogene Dokumentationen und die Kostenstelleninventur können mit Barcodeunterstützung direkt am Ort des Geschehens erfasst werden. Stand D-103 KIS CompuGroup Medical Deutschland AG CGM Averomis sektorenübergreifende Arzneimittel therapiesicherheit patientenorientiertes Medikationssystem für eine effiziente, umfassende und sichere Medikamentenversorgung; bei Bedarf Einbindung der Apotheke als wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung; Verbindung zum KIS für lückenlose, integrierte Dokumentation aller Arzneimitteltherapien Clinica versorgungsformübergreifendes KIS neue Softwaregeneration für Krankenhäuser und Fachkliniken, integrierte Gesamtlösung für die umfassende Steuerung des n und pflegerischen Leistungsgeschehens

8 conhit-highlights Halle 1.2 Stand D-103 KIS, Praxissoftware, AMTS-Tool ifap GmbH ifap klinikcenter i:fox AMTS-Check Arzneimittel-Informationssystem für die Klinik mit integriertem AMTS-Check ( Arzneimittel-Therapie- Sicherheit) umfassender AMTS-Check ( Arzneimittel-Therapie-Sicherheit) neues und einfaches User Interface, schnelle Arzneimittelsuche nach diversen Kriterien, intuitive Abwicklung von Bestellungen, konfigurierbare Klinik- und Stationshierarchie, Verwaltung unterschiedlicher Hauslisten, Steigerung der Patientensicherheit durch integrierten AMTS-Check i:fox tagesaktuell gepflegte Daten; über 150 inter national renommierte Referenzquellen; umfassende Sicherheit in einem Schritt: Prüfung von Verordnungsdaten und Medikationsplänen in Kombination mit individuellen Patientenparametern; diverse Checks auf Doppelmedikation, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Kontraindikationen; kein Over-Alerting: Ergebnisse können konfigurierbar gefiltert und aggregiert werden Stand D-104 ACL GmbH ACL OR-PC: PC- Lösungen für den Einsatz in OPs und Intensivstationen leistungsfähige und hochwertige Panel-PCs für Arbeitsplätze innerhalb der Patientenumgebung mit Displaygrößen von 10 bis 42 Zoll, neu: jetzt auch als Wandeinbaulösung Display und Computer in komplett geschlossenem Metallgehäuse im hygienischen Design; jetzt 30 Prozent leichter; Intel-Core-i3/i5/i7- Prozessoren der neuen vierten Generation; lüfterloses ACL-Kühlsystem ohne bewegliche Teile; Vielzahl an Optionen wie PCAP-Touch, Barcodescanner, Framegrabber, RFID, WLAN; auch als Thin-Client lieferbar (Igel, Rangee, Wyse, Zero-Client) ACL Medical Display: Monitore für den Einsatz in OPs und Intensivstationen hochwertige Monitore für die Patientenumgebung in Displaygrößen von 15 bis 50 Zoll, neu: jetzt auch als Wandeinbaulösung Display in komplett geschlossenem Metall - gehäuse im hygienischen Design, jetzt 30 Prozent leichter, nochmals verbesserte Bildqualität dank Optical Bonding, Auflösungen bis 4k 2k ( Pixel), internes Netzteil, Vielzahl an Eingangssignalquellen konfigurierbar Stand D-105 Statistik HealthTwiSt GmbH Datenmanagement für Forschungsprojekte statistische Analysen webbasiertes Datenmanagement für /wissenschaftliche Forschungsprojekte reproduzierbare Analyse einschließlich Datenaufbereitung, Visualisierung und Inferenzstatistik mit integrierter Reporterstellung Ersatz für fehlerträchtige Papier- oder Excellösungen, Zugangskontrolle, Änderungshistorie, zeitnahe Verfügbarkeit Das Konzept des,reproducible research stellt sicher, dass sämtliche Schritte der Analyse von Rohdatenimport, Kodierung, Filterung über die eigentliche Analyse mit allen Funktionen/ Optionen bis zur Ergebnisdarstellung in einem einheitlichen Framework erfolgen und im Berichtsdokument automatisch dokumentieren Stand D-105 Sprachsystem, Kommunika - tions- und Sicherheits - systeme Securiton GmbH Kommunikations- und Schwesternrufsystem Visocall IP Dienste im Patientenzimmer: Multimedia, Netzwerk, Rufanlagen übergreifende Technikplattform für Kommunikation, Organisation und Pflege, Schwesternrufsysteme (nach DIN VDE 0834), integriertes Kommu - nikations- und Multimediasystem konvergente Netzwerklösung für die immer komplexer werdenden Kommunikationsaufgaben im Gesundheitswesen, besonders im Patientenzimmer Bisher mussten alle Systeme wie Schwesternruf, Sprechanlagen, Telefon, Fernsehen und Internet getrennt erworben, installiert und instand - gehalten werden. Dank Visocall IP lassen sich heute alle Gewerke durch ein einziges IP-Kabelnetz miteinander kombinieren. Konvergente Netze bieten dem Nutzer neue Leistungen und dem Betreiber Kostensenkungen. Eine multimediafähige Kommunikationsplattform kombiniert mehrere herkömmliche Funktionalitäten in einem einzigen System. Sicherer Betrieb, hohes Maß an Flexibilität Stand D-105 (Gemeinschaftsstand der Haupt stadt - region Berlin- Brandenburg) Telemed-Initiative Brandenburg e. V. Netzwerk für Entwicklung und Einsatz von Telematik in Brandenburg Kompetenzzentrum für strukturelle, rechtliche, technische und wissenschaftliche Aspekte der Telemedizin in der Gesundheitsregion Brandenburg Förderung sektoren- und disziplinübergreifender Verständigung und Kooperation für Entwicklung und Einsatz zukunftsorientierter und bedarfsgerechter Telematik mit dem Ziel einer optimierten Versorgungsstruktur in Brandenburg Stand D-105 (Gemeinschaftsstand der Haupt stadt - region Berlin- Brandenburg) Waldheim Rechtsanwälte Tätigkeitsschwerpunkt: Unternehmensberatung, Wirtschafts- und Medizinrecht umfassende Unternehmens- und Rechtsberatung in Kooperation mit Steuerberatern und Wirtschafts - prüfern erfahrene und kompetente Begleitung in allen Phasen unternehmerischen Handelns (von Start-up bis hin zu Umstrukturierung und Unternehmensnachfolge), innovatives Schadensund Forderungsmanagement, Beratung bei insolvenzrechtlichen Fragen, Strategieberatung, nachhaltige Prozessoptimierung Stand D-107 PACS, Universalarchiv synedra IT GmbH synedra AIM s Universalarchiv, das die Daten aller Fachbereiche verwaltet; PACS, Telemedizinlösung, Foto- und Videodokumentation, Videolösung im OP, Datenspeicher für die Anbindung medizintechnischer Geräte, rechts - sichere Archivierung von Scans ein Universalarchiv für alle Daten, ein Viewer für alle Inhalte optimiert die Arbeitsabläufe und reduziert den Schulungsbedarf, synedra View: zentrale Arbeitsoberfläche für effiziente Dia - gnostik und alle wichtigen PACS-Arbeitsabläufe, automatisierter Altdatenimport, externe Bildund Befundverteilung, Unterstützung von Dicom und Non-Dicom, flexibel definierbare Einstiegsszenarien und Ausbauschritte Stand D-107 (synedra) Signatur, Zeitstempel secrypt GmbH digiseal: digitale Signatur - lösungen (client- und serverbasiert) für durchgängig Geschäftsprozesse und sichere Dokumente esignatur, Zeitstempel und Verschlüsselung für Authentizität, Integrität, Vertraulichkeit sensibler r Daten und zur beweiswerterhaltenden n Archivierung Prozessabläufe ohne Medienbruch; schnellere Dokumentenbearbeitung und Verfügbarkeit im earchiv; hoher Manipulationsschutz; hohe Rechtssicherheit; bessere Compliance; rechtssichere epatientenakte; ersetzendes Scannen mit hoher digitaler Beweiskraft; nahtlose esignatur-integration in KIS, DMS ; digitale Patientenaufnahme mit Unterschrift- Tablet; PDF/A und sicheres Langzeitmanagement im earchiv

9 28 conhit-highlights 2015 Halle 1.2 Stand D-109 Pflegedokumentation Optiplan GmbH Dokumentationslösungen im Gesundheitswesen, digitale Visite und Pflege - dokumentation, mobile und digitale Wagenlösungen im Gesundheitswesen Formularwesen für alle Fachbereiche in Akutkrankenhäusern, Rehazentren, stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen; Opti Care: Software in der Pflegedokumentation, Opti SL: mobiler IT-Wagen, DigoDoc: mobiler digitaler Visitenwagen neue Entwicklung in der PKMS-Dokumentation im Formularwesen; innovative und individuelle Herstellung von Visiten-, Pflege-, Verband-, Notfall- und Hygienewagen; Herstellung vollgekapselter IT-Wagenlösungen mit wisch - desinfektionsfähigen Monitoren, inklusive hochwertiger IT-Komplettlösung Stand D-111 S-Cape GmbH caresyntax CX Prime, CX HUB caresyntax CX Prime: hersteller - neutrale Integrationslösung für Geräte und Patienten - daten, CX HUB: flexible - Schnittstelle caresyntax CX Prime: systemoffen, optimierter Workflow, intelligente Analytiks, Systemüber - wachung über IT- und Integrations-Vitals, neue -Architektur und Software- Verwaltung; CX HUB: schnelle Verbindung mit CX Prime ohne zusätzlichen Platzbedarf, optimierte Komponenten- und Kabelarchitektur für bessere Servicezugänge, verfügbar als Rackund wandintegrierte Konsolen-Lösung S Cape Multiconsole, Teleport, Docupoint Einstieg in die CX Prime-Familie mit diversen wandintegrierten Displaylösungen, Herzstück eines digitalen OP-Workflows Informationen und Bilddaten auf hohem hygienischen und ergonomischen Standard, komplett desinfizierbar, antimikrobiell beschichtet, unsichtbare Kabelführung, Darstellung weiterer Videoquellen, Bildspeicherung, Bildbearbeitung und Archivierung, Kommmu - nikation mit KIS/PACS, Video-Streaming und/ oder Video-Konferenzen, HL7-Integration Stand D-112 KIS, Pflegedokumentation Advanova GmbH VMobil: mobile Patientenkurve mehrstufiger Pflegeprozess Software zur Realisierung der mobilen n Patienten-/Fieberkurve inklusive Medikation (VDAS) und integriertem Pflegeprozess Integration der Umsetzung des Pflegeprozesses in die mobile Patientenkurve, Zusammenführen und Abgleichen ärztlicher Anordnungen und geplanter pflegerischer Maß - nahmen Substitution der Papier-Patientenkurve, Reduktion der Materialkosten, Erhöhung der Arzneimitteltherapiesicherheit, Eliminierung von Suchzeiten, Steigerung der Dokumenta - tionsqualität, Sicherung von Erlösen Vermeidung doppelten Arbeitens, z. B. bei der Dokumentation pflegerischer Leistungen, schnelle Durchläufe durch Assessment und Planung, intuitive Bedienung ohne großen Schulungsaufwand, schnelle Implementierung durch bewährtes Vorgehen im Projekt Stand D-112 Content- Management- System Cancom Didas GmbH Viper: kundenspezifische Gesamtlösung für die mobile Dokumentation Alle relevanten Aspekte der mobilen n Dokumentation werden basierend auf der Kernapplikation VMobil des Herstellers Advanova in einer kundenspezifischen Gesamt - lösung individuell abgedeckt. Ablösung der Papierkurve, vollständiger Blick auf die Gesamtlösung; integrative Einbettung in die Prozesslandschaft und vorhandene IT- Umgebung; prozessoptimierter Ansatz; rechts - sichere Dokumentation; ausgereiftes Workplace- Management; 24x7-Betriebsunterstützung für Infrastruktur, Endgeräte und Applikation Medientechnik- und Digital-Signage-Lösungen für Krankenhäuser zur Unterstützung der digitalen, dynamischen Kommunika - tion und Information von n Türschildern über Patientenentertainment- und Videokonferenzsystemen bis hin zur vollständigen Integration einer modernen Digital-Signage-Lösung; inklusive Planung, Installation und Betrieb Verbesserung der Patientenkommunikation durch Anzeige aktueller Inhalte, z. B. im Wartezimmer; interaktive und ganzheitliche Lösungen für Konferenzräume und Hörsäle; Prozessunterstützung durch Bereitstellung eines dynamischen und intuitiven Wegeleitsys tems; zentrale Steuerung multimedialer Inhalte für unterschiedliche Standorte/Regionen o. Ä. Stand D-113 Archivlösung iternity GmbH iternity icas Softwarelösung für hohe Sicherheit in der Langzeitarchivierung zum Schutz wichtiger Geschäftsdaten KPMG-geprüft, hardwareunabhängig, kostengünstig, für zahlreiche Anwendungen zertifiziert (DMS, ERP, ECM, PACS, etc.) Stand D-115 Forschung, Beratung, Softwareentwicklung exthex GmbH Produktentwicklung im AAL Forschung, Beratung und Software - entwicklungsleistungen in den Bereichen Ambient Assisted Living, IHE-konformer Datenaustausch, Identifikation und Signatur, r Versand und Empfang von Dokumenten kompetente Beratung, innovative Software - entwicklung, Know-how im Umgang mit Forschungsförderung, internationales Netzwerk potenzieller Projekt- oder Forschungspartner Stand D-115 KIS, Betten dispo GMS Hutter GmbH & Co. KG GMS Patientenverwaltung Softwarelösung für Rehakliniken zum Erfassen und Drucken aller patientenbezogenen Daten und zur Erstellung des Arztbriefs; inklusive Zimmer- und Bettenplanung, Aufnahme/Entlassung und Abrechnung Ist-Analyse (intensive Auseinandersetzung mit den Gegebenheiten der Rehaklinik und den Wünschen des Kunden) als Grundlage für ein maßgeschneidertes GMS Topas; für hoch - effiziente Prozessabläufe; ausgereifte Technik und langjährige Erfahrung; Prozess optimierung für mehr Kosteneffizienz GMS Topas Medizin kommt im Fachbereich Heilbehandlung/Rehabilitation zum Einsatz, Pflegemanagement mit mobiler Erfassung, Softwarelösung für Reha-Kliniken inklusive Patientenverwaltung, Arztbrief - schreibung, Patientenakte Topas mit Anamnese, Behandlung, Befunden und Medikation, Waren- und Medikamentenwirtschaft, Laborsoftware, Software für Diätassistenz, Studiensoftware und umfangreiche klinische Statistiken sowie Analysen und Abrechnung per E-Card; für effiziente Prozessabläufe Stand D-115 KIS, Logistik - software, mobile Applikationen PCS Professional Clinical Software GmbH KIS Patidok 2.0 mit erweiternden Modulen und Applikationen workfloworientiert, passt sich den Anforderungen des Krankenhauses an, erweiternde Module und mobile Applikationen zugeschnitten auf den Bedarf vereint eine benutzerfreundliche, intuitiv bedienbare Oberfläche mit großer Flexibilität und Konfigurierbarkeit; neue mobile Applikationen für mobiles Arbeiten; ab sofort auch Leasing möglich

10 conhit-highlights Halle 1.2 Stand D-115 Video - dolmetschen SAVD Videodolmetschen GmbH webbasiertes Video - dolmetschen im Gesundheitsbereich Ad-hoc-Dolmetschleistungen Innerhalb von 120 Sekunden erscheint ein Dolmetscher auf dem Bildschirm und dolmetscht das Gespräch zwischen m Personal und Patient. Mehrfach verschlüsselte Schnittstellen und einfache One-Touch-Lösung schaffen ein hohes Akzeptanzpotential. Stand D-115 Dokumenten - management tme Informations - technologien GmbH Dokumentenlösung renderz renderweb, onlinerequest ausdrucksstarke Lösung zur Erstellung von Dokumenten Dokumentenportal mit r Auftragserfassung ein skalierbares System für alle Daten; Ausgabe zentral als Papier, Fax, , CDA, elektronisch, HL7, ; zukunftssichere Lösung sichere Übermittlung von Ergebnissen und Dokumenten inklusive sicherem Rückkanal zu den Auftraggebern, läuft auf allen Plattformen, mobile APP auch verfügbar Stand D-115 RIS, KIS, PACS, digitale Signatur XITrust Secure Technologies GmbH XiTrust Moxis Handysignatur zum Vidieren von Arztbriefen, Laborberichten und zum Vereinfachen und Beschleunigen von Prozessen in der Verwaltung; revisionssichere Langzeitarchivierung von Gesundheitsakten ohne Medienbrüche digital, einfach und schnell, ortsungebunden und im Stapelverfahren Prozesse beschleunigen und Dokumente rechtsgültig elektronisch unterschreiben; Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen; Unterstützung von Ärzten und Verwaltung im täglichen Arbeitsablauf; Beschleunigung kritischer Prozesse im Gesundheitsbereich Stand D-117 PACS, Eizo Europe GmbH Bildschirmlösungen für PACS und Radiologie-Modalitäten Graustufen- und Farbmonitore der RadiForce-Serie mit einem bis acht Megapixeln für die verschiedenen Anforderungen r Einrichtungen. Die Modelle RX850 und RX650 stehen optional mit einer optischen Antireflexbeschichtung (AR) zur Verfügung. Diese wirkt entspiegelnd auf das Umgebungslicht, ohne das Licht der Bildschirm - anzeige zu streuen. RX850-AR und der RX650-AR zeigen insbesondere hochauflösende Aufnahmen und Feinstrukturen mit mehr Klarheit, sodass etwa Mammografie- oder Thorax-Aufnahmen exakt befundet werden können. Monitor- und Video - managementlösungen für Operationssäle Monitore mit großen Bilddiagonalen von bis zu 85 Zoll, Videomanagementsysteme mit vielfältigen Möglichkeiten, z. B. Bündelung und Verteilung von Signalen Die Monitore für OP- und Kontrollräume ermöglichen eine flexible Anzeige unter schiedlicher Modalitätenbilder auf einem Schirm ohne störende Rahmenbegrenzungen zwischen einzelnen Bildern. Die innovativen Video - managementsysteme sind einfach zu bedienen und in der Lage, komplexe Nutzeranforde - rungen bei hoher Signalqualität umzusetzen. Stand E-101 PACS, Software meso international GmbH Dicom Camera: Bilddokumentation im Krankenhaus und in der Dermatoskopie professionelle Fotokamera mit direkter Dicom-Anbindung: ruft per WLAN die aktuelle Patientenliste aus dem KIS, RIS oder Praxisprogramm ab und schickt die Bilder direkt ins PACS; fünfmal schneller als bei manueller Bildzuordnung Patientendaten über Touchscreen der Kamera auswählbar, manuelle Zuordnung der Patientendaten entfällt; Fotos auswählen, zuschneiden und optimieren per Touchscreen; Schnittstellen: Dicom, HL7, GDT; Kamera mit Wechselobjektiv (18 55 mm), 20-MP-CMOS-Sensor, 4,8-Zoll-HD- Touchscreen, Blitz und Adapter für Heine- Dermatoskope; beschleunigt die Wund doku - mentation, Dermatologie, Onkologie usw.; sichert korrekte Zuordnung der Bilder IBox Touch: Dicom-Interface für Endoskopie und OP jedes bildgebende Gerät wird Dicomfähig, komfortable Bedienung über Touchscreen, alle gängigen Video - quellen nutzbar, auch mehrere gleichzeitig Patientendaten über Touchscreen auswählen; Bilder per LAN oder WLAN ins PACS versenden; Einzelbilder und Sequenzen/Daueraufzeichnung; Live-HD-Videostreaming inklusive; Schnittstellen: S-Video, Composite, RGB, DVI, HDMI, HDSDI; zwei gleichzeitige Quellen möglich; Bild - auslösung über Endoskop oder Drahtlostaster; Zulassung für Einsatz im OP nach EN Stand E-102 Software careon GmbH Trustner Health: sichere und einfache Kommunika - tionslösung für Ärzte und Patienten In virtuellen Sprechzimmern können Daten zeitversetzt und Ende-zu-Ende-verschlüsselt zwischen zwei oder mehr Personen aus getauscht werden. Trustner Health vereinfacht die Verschlüsselung und macht eine datenschutzkonforme elektro nische Gruppen-Kommunikation im Gesundheitswesen möglich. Picama Managed Care Software zur Durchführung von Disease-Management-Programmen (DMP), Patientencoaching und Fallmanagement Die flexibel konfigurierbare Software ermöglicht eine effiziente Durchführung von Patienten - programmen und Fallmanagement. Strukturierte Datenerfassung, Gesprächsleifäden und regel - basierte Aufgabenlisten unterstützen die Prozesskette von der Teilnehmerakquise bis zum Programmende. Stand E-103 Logistik - software Dynamed GmbH Logbuch 5.0: Krankenhaus - logistik-software für Patienten-, Material- und Cito-Logistik sowie zur Organisation von Service - leistungen modulare Bauweise: Basis- (zum Beispiel Patienten- und Materiallogistik) und Optionsmodule (zum Beispiel Bettenmanagement, Unterhalts - reinigung, Speisenversorgung, Medizintechnik, Haus- und Betriebstechnik, Veranstaltungsmanagement, Sendungsverfolgung) individuelle Lösungen für Krankenhäuser unterschiedlichster Größe und Krankenfahr - dienste, keine unnötigen Wartezeiten für Patienten und Mitarbeiter, gleichzeitige Information aller Beteiligten, besser planbare Basisleistungen und Transporte, hohe Termin - sicherheit, hoher Erfüllungsgrad, bessere Auslastung, weniger Leerlauf, gleichmäßige Nutzung aller Ressourcen, Verringerung der Kosten, einfache Erweiterung durch modulare Bauweise, Anbindung an neueste Komm-Geräte

11 30 conhit-highlights 2015 Halle 2.2 Stand E-105 health-it GmbH IT-Beratung im Gesundheitswesen Spezialität: E-Health Schweiz und Vernetzung der Leistungserbringer Mit der n Vernetzung zum Beispiel im Zuweisermanagement können Personalressourcen in der Administration eingespart und in den Kernprozessen geschont werden. Stand E-105 Patienten- Daten-Management-System (PDMS) Imeso GmbH IcuData Patienten-Daten-Management- System für die Erfassung und Anzeige einer n Patientendokumentation in der Intensivmedizin übergreifende Informationsverwaltung durch patientenzentrierte und objektbezogene Teilfunktionen im Behandlungsverlauf; Unterstützung relevanter Diagnose- und Therapieentscheidungen; unterstützt bei der Einhaltung einer lückenlosen, rechtskonformen Dokumentation und gesetzlicher Bestimmungen; interner Kommunikationsstandard HL7 erlaubt einfache Integration in weitere Klinik- EDV-Systeme; Optimierung der Pflegequalität; Steigerung finanzieller Erträge NarkoData patientenbezogene Dokumentation des gesamten perioperativen Verlaufs (digitales Narkoseprotokoll) übersichtliche Applikation, stabil und performant, auch bei Netzwerkausfall, Vollständigkeitskontrollen, kurze Einarbeitungszeit, namhafte Referenzen, Erfassung analog KDSA 2.0/3.0, Standortfaktor für Persona, Erlösverbesserung durch Detektion t88.4, Standardisierungswerkzeug (Std-Pat/Makros) Stand E-105 Content- Management- System the i-engineers AG health engine flexible ECM-Plattform mit DMS-, Workflow-, Archiv- und MPI-Funktionalität; IHE- und EFAv2.0-konform beschleunigt E-Health: intuitive Oberfläche, einfacher Datenzugang, optimale Kollaboration, flexible Prozesssteuerung, hohe Verfügbarkeit, gesetzeskonforme Archivierung, individuali - sierbare, skalierbare SOA, Prozessmanager, universelle Universalarchiv und IHE, mobile MDK-/Forderungs - management, Rechnungseingangs-/Vertrags - management u. v. m. Stand E-108 sichere Vernetzung DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH DGN GUSbox 19: r Arztbrief mit KV-Connect Stern-VPN mit der DGN GUSbox Als KV-SafeNet-Router speziell für Kliniken verfügt die DGN GUSbox 19 über den Kommunikationsdienst KV-Connect, mit dem sich elektro - nische Arztbriefe interoperabel sicher versenden lassen. Anbindung nutzungsberechtigter Clients an zentrales VPN-Gateway (DGN GUSbox 19), um Partnern/ Kunden Anwendungen gesichert bereitzustellen; Absicherung durch starke Verschlüsselung und zertifikatsbasierte Authentifizierung KV-Connect ermöglicht sicheren Informationsaustausch zwischen Klinik- und niedergelassenen Ärzte unabhängig vom eingesetzten KIS/PVS. Die neue Anwendung r Arztbrief wird laut E-Health-Gesetz ab 2016 gefördert. Zudem ist mit KV-Connect ist die 1-Click-Abrechnung mit den Krankenversicherungen nutzbar. Lösung für Kliniken oder Labore, die einweisende und einsendende Praxen sicher anbinden und Anwendungen zugriffsgeschützt anbieten möchten. Als Clients können bereits im Einsatz befindlichen DGN GUSboxen dienen. Dank webbasierter Administrationsoberfläche kann der Betreiber des Sternservers seine Teilnehmer einfach und bequem selbst verwalten. Stand E-110 Content- Management- System Mentana-Claimsoft GmbH Consulting TR-ResiScan Papierdokumente einscannen und nach der Erstellung des Scanprodukts vernichten Hash-Safe, Langzeitarchivierung Beweiswerterhaltung von Signaturen im bestehenden Archiv nach TR-Esor Nachweis für technische und organisatorische Anforderungen nach dem ersetzenden Scannen, Auflösung von Papierarchiven nach der Technischen Richtlinie TR-ResiScan gespeicherte Signaturinformationen beweis - werterhaltend verwalten, Verifikation in bestehendes Archiv zur Prüfung und zum Nachweis von Dokumentsignaturen Stand E-110 Branchen - lösungen Ricoh Deutschland GmbH Services: Managed Document, IT-Infrastructure, Business Process, Production Printing, Communication WLAN-fähige Wund - dokumentationskamera, digitale Patientenaufnahme, One-Button-Scan ins KIS End-to-End-Lösungen mit umfassendem Servicekonzept für Krankenhäuser Zeitaufwand für administrative Aufgaben senken, Freiraum für die Patientenversorgung schaffen Analyse der Umgebung ermittelt mögliche Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerung, TÜV-geprüfte Analyseabteilung, Spezialisten für jeden Geschäftsbereich, Entlastung der IT durch umfassendes Servicekonzept, z. B. bei der Druck- und Kopierer-Flotte Fotos per WLAN automatisch in die richtige Fallakte liefern, papierlose und effiziente Patientenaufnahme, einfache und schnelle Digitalisierung papierbasierender Dokumente Stand E-112 FM-System, Logistik - software OrgaCard Siemantel & Alt GmbH Menübestell- und Managementsysteme für Krankenhäuser und Heime mobile Speisenerfassung, WEB-Lösung, Erfassung von Material-/Apotheken - bedarf, bargeldlose Abrechnung von Sonderleistungen, Rezepturverwaltung, Lebensmitteleinkauf, Konferenz - management, Warenwirtschaft, Auftragsbearbeitung, Controlling, Schul- und Betriebsverpflegung, Kassensysteme Verbesserung des Patientenservices und Prozessoptimierung der Küche, bedarfsgerechte Produktion, Kostentransparenz, effiziente Disposition, Qualitätssicherung logistische Systeme Betten- und Transportmanagement, Temperaturüberwachung, Realtime- Management, mobile Qualitätssicherung, Dashboard, Prozessanalyse und -optimierung Optimierung der Sekundär- und Tertiärprozesse, übergreifende Visualisierung relevanter logistischer Kennzahlen, effizienter Einsatz vorhandener Ressourcen, Kostentransparenz, Dokumentation, Qualitätssicherung

12 conhit-highlights Halle 1.2 Stand E-115 OP-Integration Richard Wolf GmbH core nova vollständig netzwerkbasierender OP maßgeschneiderte und kompakte Lösungen für Klinik und Praxis: Arbeitsabläufe optimieren, Dokumentationsaufwand reduzieren, OP-Auslastung verbessern; benutzerspezifische Einstellungen und zentrales Gerätemanagement ermöglichen Steuerung aller Geräte im OP; lückenlose Dokumentation von Bild und Videodaten Stand E-118 Diagramm Halbach GmbH & Co. KG digitaler Stift: digitale papierarme Patientenaufklärung einfaches digitales Verfahren der Patientenaufklärung mittels Digitalstifttechnologie; erster Sieger des Management & Krankenhaus Awards 2015 in Kategorie IT & Kommunikation Lösung des Problems,Kopieerstellung des Aufklärungsdokumentes für Patient (siehe Patientenrechtegesetz): Aufklärungsbogen ausdrucken, mit Digitalstift ausfüllen/unterschreiben, Original dem Patienten mitgeben, rechtssicheres digitales Original inklusive Scan liefert ohne Mehraufwand der digitale Stift. Vorteile: Zeitersparnis, kein Archiv, gesetzes - konform, für jede Form der Datenerfassung nutzbare Technik Patientenidentifikation: Patientenarmbänder, Weglaufschutz, mobile Dokumentation bedruckbare Patientenarmbänder für Laserdrucker und Thermodirektdruck, kombinierbar mit Funkmodul zur Aufrüstung auf vorhandene Armbänder, z. B. für Dementen- und Weglaufschutz, Echtzeitortung Patientenarmbänder für Laserdrucker: keine Investition in neue Rollendrucker, Nutzung vorhandener Laserdrucker, kombinierbar mit integrierten Aufnahme - etiketten; Patientenarmbänder in Schnell - wechselkassette, Komfortarmbänder für Thermodirektdruck; mobile Dokumentation: Patientenarmbänder auch mit Digitalstift kombinierbar, z. B. zur einfachen Digitalisierung einer patientennahen Dokumentation Stand E-120 Praxissoftware, Archivsoftware IOS Informa tions- und Organisations-Systeme GmbH Synios Health Environment Data-Warehouse für Patientendokumente, effizient und flexibel durch automatisierte Anbindung an bildund datengebende Verfahren sowie integriertes Vorgangswesen (MDK) strukturierte Archivierung, komfortable Suche, Schnittstellenmanagement zu führenden und nachgelagerten Systemen, Import- und Exportfunktionen, Vorgangswesen für MDK-Anforderungen, automatische Dokumentenaufnahme, stationsübergreifende Belegkommunikation, selbsterklärende und benutzerfreundliche Bedienoberfläche, modular erweiterbar Halle 2.2 Stand A-102 Sprachsystem MediaInterface GmbH Diktier- und Sprach - erkennungslösung SpeaKing Dictat modular im Aufbau, problemlos in nahezu jede Systemumgebung implementierbar, in führende KIS, AIS und RIS integriert Unterstützung flexibler Dokumentations - prozesse, erhöhte Transparenz der Abläufe, verbesserte Verfügbarkeit von Dokumenten und Informationen, Entlastung von Ärzten, Sekretariaten und Pflege Stand A-105 RIS, PACS, Sprachsystem, Cloud, Content- Management- System, Workflow/BPM Allgeier Medical IT GmbH Allgeier.PACS, Allgeier.RIS, Allgeier.PACS Integrator Allgeier.mDMAS/mECM mit scanfactory und metasonic-prozess - management auf die Bedürfnisse des Kunden skalierbar von der Einstiegslösung über die Enterprise-Version bis hin zur mandantenfähigen Multisite - lösung im Klinikverbund; Allgeier.PACS-Integrator komplettiert als universelles Inte grationswerkzeug die Produktreihe. multimediales Dokumentenmanagement- und Archivsystem mit umfassendem Enterprise-Content-Management- System; scanfactory für Patientenakten und der metasonic-workflow komplettieren die Lösungssuite Allgeier.PACS-Integrator: vollautomatischer Import externer Bilddaten, z. B. mitgebrachter Patienten-CDs, Röntgenfilme, Dicom- s oder aus der Telemedizin bis hin zu Non-Dicom- Daten; schnelle und unkomplizierte Integration in vorhandene Kliniksysteme, automatisierter Integrationsprozess inklusive Merkfähigkeit, Kommunikation über HL7-Schnittstellen Archivkonsolidierung und Visualisierung, d. h. Röntgenbilder, OP-Videos, sämtliche Dicomoder Non-Dicom-Daten können gemeinsam mit modernen PDF/A3-Dokumentenfor maten inklusive Signaturinformationen vom Anwender aus einem Viewer heraus verwendet werden. Stand A-106 Sprachsystem Nuance Communications Healthcare Germany GmbH neue Versionen 2.0 der Dragon Medical 360 Lösungen Die Cloud-basierte Dragon Medical 360 I Direct und die klinische Dokumentationsplattform Dragon Medial 360 I Workflow Edition sorgen für eine effiziente und komfortable Erfassung von Daten im KIS. Mit 360 Direct können Befunde und Arztbriefe mittels Spracherkennung in jeder Anwendung erstellt werden, in der auch getippt werden kann ohne Abstriche bei Erkennung in Echtzeit, Erkennungsgenauigkeit oder Lernalgorithmen. 360 Workflow Edition unterstützt alle Anwendungen der Informationserfassung und ermöglicht jederzeit einen Wechsel zwischen den Workflows. 360 I SpeechAnywhere Services verbesserte Bedienbarkeit von KIS und epa, einfache und schnelle Integration von Spracherkennung durch 360 I SpeechAnywhere Services breit gefächertes, einfach zu integrierendes Modell, das Cloud-basierte Sprachdienste innerhalb der 360 Development Platform anbietet; rasche Sprachaktivierung von Anwendungen in Desktop-Browsern oder auf mobilen Geräten (ipad, Andoid-Geräte); neue, leicht zu integrierende Schnittstelle ++ KTM-Einkaufsberater KTM-Einkaufsberater KTM-Einkaufsberater KTM-Einkaufsberater ++

13 32 conhit-highlights 2015 Halle 2.2 Stand A-107 RIS, PACS, Sprachsystem, Cloud, Software Carestream Health Deutschland GmbH Vue Clinical Collaboration Platform, Vue RIS, Vue PACS Vue Motion, MyVue-Patientenportal ganzheitliche IT-Lösungen: für die me - dizinische Informationsverteilung an Ärzte, Zuweiser und Patienten und für den radiologischen Workflow von der Terminvergabe über die Untersuchung und Befundung bis zur Abrechnung Vue Motion: universeller, voll inte - grierbarer Viewer auf Basis HTML5- Technologie für einen schnellen Zugriff auf alle patienten bezogenen Bilder/Informationen; MyVue-Patientenportal: innovative Lösung, um Patienten aktiv in ihre gesund heitliche Versorgung einzu - binden stärkere Zusammenarbeit und schnellere Bild - verteilung innerhalb des Krankenhauses durch einfachen Zugriff auf alle klinischen Bildinfor - mationen unterstützen Klinikmitarbeiter, überweisende Ärzte und Patienten; innovative Radiologie-IT-Lösungen, einfach, intuitiv und skalierbar Online-Bild- und Befundanzeige, vollständige Datenübertragung bei guter Bildqualität und kurzer Übertragungszeit, intuitive Benutzer - oberfläche, keine Vor-Ort-Installation, kein Software-Download, auf allen webfähigen Geräten einsetzbar, Integration in alle PACS- oder Dicom- Archive, minimaler Schulungsbedarf, Vergleich und Synchronisation von Vor- und aktuellen Aufnahmen, geringe Investitionskosten Stand B-101 KIS/mobile KIS, Hygiene - management Telekom Healthcare Solutions imedone Mobile für den mobilen Arzt- und Pflegearbeitsplatz Mit der App greifen Ärzte und Pflegekräfte auf das KIS imedone zu, haben Patientendaten im Blick und können Therapieschritte direkt am Krankenbett anschaulich erklären. Connectivity und Infrastruktur: schneller Datenzugriff am Ort der Leistungs - erbringung. Durch die Prozessdurchdringung (KIS) und die Einsparung von (Diktiergeräte, Visitenwagen, Kamera) können Kosteneinsparungen erzielt werden. Hohe Datensicherheit durch doppelte Verschlüsselung Hybase: System zur Einhaltung von Hygienestandards Das Statistik- und Analysesystem unterstützt bei der Einhaltung von Hygienestandards in Krankenhäusern und Laboren: gefährliche Keime immer im Blick auch über Smart - phone/tablet-pc. ermöglicht eine schnelle Auswertung der Ergebnisse und kann diese direkt mit den Patienten informationen im KIS verknüpfen; unterstützt die Erfassung von Infektionen und die Bewertung multiresistenter Fälle im Krankenhaus; hilft, gefährliche Keime und Zusammenhänge schneller zu erkennen Stand B-102 Kodiersystem, Software für Dokumentation nach 137 SGB V, Software für Medizincontrolling, Benchmarking u. v. m. 3M Deutschland GmbH 3M 360 Encompass: automatisierte Kodierung Software analysiert vorhandene Texte und generiert daraus automatisch Kodiervorschläge, die der Mitarbeiter akzeptieren, modifizieren oder ablehnen kann. 3M ScorePortal Expertentool fürs Krankenhaus - management und -controlling; umfasst unter anderem Leistungs-, Erlöscontrolling, Qualitätsmanagement und Benchmarking Entlastung der Ärzteschaft von der Kodierung, Optimierung der Prozesse im Krankenhaus, Zeitersparnis bei Routinefällen, umfassende Dokumentation und Kodierung automatische Ausleitungsverfahren und hohe Datenqualität, kontinuierliche Weiterentwicklung und Support, bereichsübergreifende Datenintegration, geringer Implementierungsaufwand, nachhaltiger Return-on-Investment Stand B-104 OR Soft Jänicke GmbH ORSoft for Healthcare für Krankenhäuser auf Basis SAP for Healthcare und Cerner i.s.h.med Einweisungskoordination, Terminplanung für Ambulanzen und Leistungsstellen, Bettenplanung, Übertragung von SAP-Terminen nach MS Exchange; Anlegen eines kapazitiv zulässigen klinischen Pfades auf Basis Fall, klinischer Auftrag und Termin; Zuweisung von Arztdienstplänen, Berücksichtigung bei der Planung Dem SAP-System werden ohne zusätzliche und Datenbanken ergänzende Planungsfunktionen hinzugefügt. Eine Glättung und Ver besserung der Auslastung wird erreicht, die Transparenz wird erhöht. Eine Verletzung der Grenzverweildauern auf Grund organisa - torischer Defekte wird vermieden. Es können sichere Aussagen gegenüber Patienten, Einweisern und m Personal gegeben werden. Simulationsstudien zur Ermittlung des Ressourcen - bedarfs, Ermittlung der Eckdaten von klinischen Pfaden auf Basis der Daten der Vergangenheit Unter Nutzung einer Schnittstelle zu SAP for Healthcare und Cerner i.s.h.med können die Fälle der Vergangenheit für Simulationen aufbereitet werden. Die Simulation mit echten Patientenpfaden führt zu Aussagen über notwendige Öffnungszeiten und Ressourcenbedarfen (Investition/ Deinvestition). Ungleichgewichte können entdeckt und die Veränderung von Prozessen angeregt werden. Stand B-108 Kommunikation/ Verbindung von Soft- und softgate gmbh GDT Bridge universelle Software-Schnittstelle für den Anschluss r Geräte (z. B. Spaltlampe in der Ophthalmologie) an Praxissysteme und andere Fachsoftware Dicom connect verbindet Standardsoftware r Geräte aus allen Bereichen (z. B. Endoskopie, Mikroskopie, Ophthalmologie, Dermatologie) mit der Dicom-Welt und erweitert diese um die Dicom- Funktionalitäten einfache Konfiguration ohne Softwareentwicklung; Eingangsschnittstellen: USB, Netzwerk, seriell; Konvertierung geräteeigener Protokolle zur Datenübertragung in GDT oder Dateneingang über Dicom, XML u.a.; eine Schnittstelle für alle Anwendungen; lauffähig unter Windows und Linux Übertragung der Dicom-Funktionalitäten (Dicom Worklist, Archiv, Bilder, Videos etc.), keine eigene Schnittstellenentwicklung für Gerätehersteller notwendig, plattformunab - hängig (Windows, Linux, Mac), keine vertieften Dicom-Kenntnisse des Anwenders nötig Stand B-111 Zertifikatkurs KKC Krankenhaus- Kommu nikations- Centrum Controllingkenntnisse für alle Leitungsebenen Studiengang Controlling mit Sonderkonditionen für KKC-Premium-Mitgliedsverbände Der berufsbegleitende Zertifikatskurs,Controlling in der Gesundheitswirtschaft vermittelt Fach- und Führungskräften der mittleren Führungsebene einer Gesundheits - einrichtung kompakt fundierte und anwendungsorientierte Controlling-Kompetenzen. Aber auch allgemein Controlling-Interessierte sind eingeladen, sich ein betriebswirtschaftliches Standbein in Form einer Zusatzqualifikation zu erarbeiten.

14 conhit-highlights Halle 2.2 Stand C-103 RIS, KIS Nexus AG Nexus / RIS vollständig auf den Anwender abgestimmtes Radiologieinformationssystem: kurze, workflowunabhängige Abläufe, individuell konfigurierbare Oberflächen anwenderfreundlich, zeitsparend, auf die Abläufe in der Radiologie abgestimmt, vorkonfigurierbare Befundung von Unter - suchungen, neue maskenfreie Oberfläche; Workspace: individuell gestaltbar, parallele Bearbeitung der Fälle möglich; Plug-ins für einen modularen Aufbau, Notizfunktion mit verlinkter Patientenakte Nexus / KIS einfach, fokussiert, schnell und auf dem neuesten technologischen Stand; mit einem Klick zur benötigten Information; Vielzahl an Modulen unterstützt alle Prozesse des Krankenhauses weit in die Fachabteilungen und den Hygieneprozess hinein deckt alle Hauptleistungsbereiche einer Klinik prozessübergreifend ab; One-Click-to-Informa - tion -Konzept ermöglicht noch schnelleren Zugriff auf Patientendaten; weiter entwickeltes mobiles Gesamtkonzept vereint Sicherheit, Anwendungsgestaltung und Gerätemanagement, Nexus / Mobile wird zu festem KIS- Bestandteil Stand C-105 Software für Patientenaufklärung Thieme Compliance GmbH E-ConsentPro mobile Software für mobile Patientenaufklärung digitaler Workflow in der Patientenaufklärung für Prozess- und Dokumentationssicherheit, digitale Anamnese, Einbindung von Aufklärungsfilmen, handschriftliche Eintragungen direkt auf dem Tablet, digitale Signatur, Archivierung, ortsunabhängige Patientenaufklärung Stand C-106 Sprachsystem, 4voice AG voice4mobile dictate, voice4mobile MED App, voice4medicine local/office pro, voice4everywhere, Dragon Medical 360 Direct Spracherkennung, digitales Diktat - management und Sprachverarbeitung, Diktieren auf mobilen Geräten, Sprachsteuerung von Anwendungen Diktaterstellung auf PCs, Thin Clients, mobilen Devices und klassischen Diktiergeräten; Spracherkennung direkt am Cursor, einstufige Dokumentenerstellung oder Zusammenarbeit mit Schreibbüro; ebenso Zusendung des erkannten Diktattextes auf das smarte mobile Device; individuell angepasste Fachvokabulare; integriert in klinische Informationssysteme und Arbeitsplatzlösungen Stand C-113 Identity and Access Management Tools4ever Informatik GmbH Umra (User Management Resource Administrator) benutzerfreundliche Identity-Management-Lösung für die effiziente Verwaltung von Benutzerkonten Automatisierung manueller IT-Prozesse; system - übergreifende Benutzerverwaltung; Workflow und Self-Service (nur autorisierte Änderungen werden übermittelt); auch für Mitarbeiter ohne spezielle IT-Kenntnisse; regelkonforme IAM- Umgebung: automatische Protokollierung, regelmäßiges Reporting bei Einhaltung der unternehmensinternen und gesetzlichen Regelungen (z. B. KonTraG, SOX, HIPAA); modularer Aufbau: ermöglicht schrittweise Einführung der Identity-Management-Lösung E-SSOM (Enterprise-Single Sign-on-Manager) auto matisiert die Anmeldung für alle Arten von Anwendungen; häufig kombiniert mit Authentication Management (2-Faktor-Authentifizierung), Follow-me und/oder Fast User Switching Reduzierung der Anfragen zum Zurücksetzen von Passwörtern; Möglichkeit, die verbleibende (einzige) Anmeldeprozedur zu verschärfen und damit das Netzwerk besser abzusichern; einfache Nutzung für den Anwender; produktivere Arbeit der Anwender; 2-Faktor-Authentifizierung, auch mit vorhandenen Kartensystemen Stand C-114 RIS, PACS, Praxissoftware, Teleradiologie Informatics Systemhaus GmbH & Co. KG Informatics RIS/PACS-Lösungen Kombination aus RIS und elektro - nischer Bild archivierung zur Optimierung der Arbeitsprozesse, passt sich kontinuierlich allen Anforderungen an Prozesse werden strukturiert abgebildet und verarbeitet. Die betriebswirtschaftliche Steuerung wird durch die Bereitstellung individueller Auswertungen und Kennzahlen ermöglicht. Das System lässt sich individuell anpassen und bleibt auch bei Prozessänderungen flexibel. Ziel: Zeit- und Kostenersparnis, Qualitätssteigerung und Rechtssicherheit Informatics Organizer Zeit-Management für eine strukturierte Terminierung, unter Berücksichtigung der optimalen Auslastung aller Ressourcen; entwickelt für die ein - fache Terminplanung in komplexen Einrichtungen optimale Auslastung der Ressourcen wie Räume, Geräte und Personal; wirtschaftliche Steuerung durch individuelle Auswertungen und nützliche Funktionen; Reduzierung von Ausfällen und Fehlzeiten; schnelle und unkomplizierte Be legung und Umplanung von Terminen; kürzere Wartezeiten für Patienten Stand C-114 RIS, PACS, Cloud, Content- Management- System ITZ Medicom GmbH & Co. KG PACS für Bild, Grafik und Befund in Kliniken, Praxen und Verbünden; Orthopädieplanung, 3D, Koronaranalyse, LVA, QCA etc.; Zertifizierung nach MPG, Risikoklasse II Telemedizin, Teleradiologie, Telekardiologie und Home - office (Qualitätssicherung gemäß DIN und ) ITZ Hyper.PACS, ITZ Hyper.ARC, ITZ Hyper.WEB, ITZ Hyper.RIS ITZ Hyper.Telemed, ITZ Sequre-Cloud, ITZ Hyper.COM schnelles, stabiles und sicheres PACS mit ein - heitlicher Oberfläche für alle Fachbereiche (Universal-PACS), offenes Archiv für alle Patientendaten (Dicom und Non-Dicom) in einer zentralen Datenbank, schnelle Integration in vorhandenen IT-Landschaft, Kompatibilität zu anderen Systemen durch standardisierte und eigene Schnittstellen, kurze Einarbeitungszeit, direkter Kontakt zum Techniker ohne Callcenter, kurze Reaktions- und Bearbeitungszeiten schnelle Datenübertragung, optimierte OP- Auslastung durch Zuweisermanagement, langfristige Bindung von Zuweisern, Reduktion der durchschnittlichen Liegedauer, über 400 tele Installationen in Portalkliniken, Praxen und übergeordneten Kliniken deutschlandweit, schnelle kosteneffiziente Home office - lösungen nach MPG und RöV

15 34 conhit-highlights 2015 Halle 2.2 Stand D-102 FM-System, Logistik - software, Portale emtec e. V. Smart mobile System Serviceportal moderne und smarte WebApp zur mobilen Auftragsbearbeitung für zahlreiche Anwendungsfälle eine Schnittstelle für alles: optimierte Darstellung und zentrale Verfügbarkeit der Serviceleistungen im Krankenhaus Instandhaltungsmanagement; Logistik-/ Transportaufträge; Inventar-, Anlagen- und Geräteverwaltung; Reinigungsmanagement; Verwaltung und Anforderung von Materialien übersichtliche Präsentation von Informationen der sekundären und tertiären Krankenhaus - prozesse, schnelle Erreichbarkeit aller Informationen, Entlastung des n Personals, Anpassung des abzubildenden Leistungs - spektrums an die individuellen Bedürfnisse Stand D-106 Archiv, DMS, ECM-System Marabu EDV-Beratung und Service GmbH Pegasos ECM ganzheitliches und flexibel erweiter - bares Enterprise-Content-Management-System von der Langzeit - archivierung bis zum Dokumentenund Prozessmanagement multimedial, intersektoral und interdisziplinär Auf der Basis revisionssicher archivierter, multimedialer Informationen können mittels digitaler Aktensysteme und automatisierter Workflows ganzheitliche Arbeitsprozesse abgebildet werden: für fächer- und sektoren - übergreifendes Arbeiten, zur Steigerung von Qualität, Effektivität und Wirtschaftlichkeit der Arbeitsprozesse. Pegasos Fachlösungen für Medizin und Verwaltung und administrative IHE-Archivierung und IHE- MDK-Management, Rechnungsverarbeitung, Vertrags - management, digitale Personalakte, QM-Handbuch, Projekt- und Verwaltungsakte Abgestimmte Fachlösungen ermöglichen einen einfachen und schnellen Einstieg und können bis zur unternehmensweiten ECM-Lösung erweitert werden. Messe-Highlights: IHE-Archivierung, IHE-Patientenakte; Unterstützung des MDK- Managements entsprechend neuer Fristen Stand D-107 Patientenakte Lohmann & Birkner Software Solutions GmbH Checkpad MED mobile, digitale Patientenakte für Anwender aus Ärzteschaft, Pflege und Krankenhausverwaltung klinische Prozesse moderner, einfacher und besser machen; Patienteninformationen werden in strukturierter Form und netzwerkunabhängig dargestellt; Verbesserung der Dokumentation des Behandlungsprozesses; für Erlössicherung Stand D-112 LIMS, Kommunikation, Controlling Dorner GmbH & Co. KG Dorner Kommunikation Order-Entry-Lösung: digitale Labor - anforderung und Befundrückmeldung, Anschluss von Arztpraxen innerhalb von Minuten, Sammelanforderung für Dialysen, Dokumentation des Entnahmezeitpunkts per mobilem Barcodescan Dorner Management-Tools Controlling: Umsatz/Kosten, Year-todate, Break-Even-Point, ; E-Health; klinische Chemie: Turnaround, Normbereiche, ; Mikrobiologie und Surveillance: Infektionen, Erreger und Resistenzen, Antibiotika Prozessbeschleunigung, Fehlerreduktion, sichere Datenübertragung, herstellerneutral an gängige LIMS und Arztsysteme andockbar, einfache Installation strategische Ausrichtung von Privatlaboren und Kliniken, quantitative Basis für Unternehmensentscheidungen, Integration von Daten aus unterschiedlichen Systemen, herstellerneutral an gängige Systeme andockbar Stand D-113 Caradigm Deutschland Ltd. Caradigm Identity and Access Management Identitäts- und Zugangsmanagement- Lösung, die den Benutzerzugriff auf Applikationen und Patientendaten unterstützt und beschleunigt Single-Sign-On, applikationsübergreifende Patientensynchronisierung, systemübergreifende Benutzerverwaltung, rollenbasierte Zugriffsrechte, Passwortsynchronisation, Audit-Funktionen Caradigm Intelligence Platform die organisationsweit Daten aus unterschiedlichen Systemen zusammenführt und in einer kompakten, benutzer - definierten Sicht zur Verfügung stellt kompakte, übersichtliche Darstellung aller Daten zu einem Patienten oder ganzen Patientengruppen, Reports und Analysen selbstständig nahezu in Echtzeit erstellen, Ansatzpunkt für integrierte Versorgung Stand D-115 Sprachsystem sprachbasierende klinische Dokumentation, Sprach - erkennung aus der sicheren Cloud Spracherkennung direkt in die digitale Diktat - lösungen für die flexible Dokumenta - tion und Datenerfassung, Integration mobiler Diktiergeräte in den klinischen Dokumentationsprozess Beschleunigung der klinischen Dokumentation durch direkten Einsatz der Spracherkennung in der Prozessoptimierung durch Integration mobiler Diktiergeräte in den digitalen Diktat-Workflow, sicher flexibel einfach, Spracherkennung aus der Cloud, keine Investi tionskosten, monatliche Nutzungsmodelle Stand D-117 Kommunika - tionsserver DFC-Systems GmbH soffico GmbH Orchestra Kommunikationsserver für den reibungslosen Informationsfluss zwischen allen IT-Systemen durchdachte Architektur und praxisnahe Funktionalität, einfache Installation, geringer Konfigurationsaufwand, Plattform - unabhängigkeit, skalierbar, IHE-konform Stand D-117 Kommunika - tionsserver x-tention Informations - technologie GmbH Orchestra Kommunikationsserver mit maßgeschneiderten, vorgefertigten Komponenten für die Kommunikation innerhalb einer Organisation; kann als Connector für einrichtungsübergreifende Kommunikation dienen Konnektivität zu unterschiedlichen Systemen (MLLP, SOAP, JDBC, etc.), Unterstützung gängiger Datenformate im Gesundheitswesen (HL7, HCM), gute Nachvollziehbarkeit der Datenflüsse, umfangreiches Monitoring, egate/java-caps- Migrationsassistent zum unterstützten Austausch von Daten zwischen den Systemen, Möglichkeit einer teilautomatisierten Übernahme der Datenstrukturen in Orchestra Tiani SpirIT ehr umfassende standardisierte Softwarelösung zum Aufbau organisationsübergreifender, patientenbezogener Gesundheitsakten auf Basis des IHE-Frameworks entwickelt, für hohe Interoperabilität zwischen den Systemen, großer Wert liegt auf Entwicklung und Einhaltung wesentlichster IT-Standards (Dicom, HL7, http, ebxml, SAML, etc.) im Gesundheitswesen

16 conhit-highlights Halle 2.2 Stand D-119 Rein Medical GmbH Viewmedic Smart OR Routing, Enkodieren, Streamen und Archivieren von Videosignalen innerhalb und außerhalb des OPs Komplettlösung aus Computer und -Encoder, die das Routing und Streaming von Audio- und Videodaten übernimmt und auch für die Archivierung zuständig ist; flexibel und vielseitig konfigurierbar: sowohl am Einzelplatz als auch im OP als Mehrplatzsystem einsetzbar; klinikweite Lösung mit Smart OR ebenso realisierbar Viewmedic Operion professioneller Wandmonitor in Größen von 19 bis 55 Zoll, der sich um ein Computermodul ergänzen lässt Mit seinen verschiedenen Installationsmöglichkeiten kann Viewmedic Operion an jede räum - liche Gegebenheit angepasst werden, z. B. durch Nischen- oder Aufputzmontage. Neu: jetzt auch mit Ultra-HD-Auflösung. Damit werden bis zu vier Full-HD-Bilder gleichzeitig oder ein Bild besonders hoch aufgelöst dargestellt. Stand E-101 RIS, KIS, PACS, Cloud, Datacenter Das Systemhaus für Computertechnologien GmbH Flexpod: bewährte IT-Referenzarchitektur für die hohen Anforderungen im modernen Gesundheitswesen Clustered Data Ontap 8.3 bündelt Storage, Netzwerk, Server, Virtualisierung und Applikationen in einer hochintegrierten, flexiblen und skalierbaren IT-Infrastruktur- Lösung; basiert auf Standard- Protokollen und -komponenten optimiertes Datenmanagement: NetApp-Storage in der neuen Version 8.3 für KIS und RIS, Office-Applikationen ermöglicht unterbrechungsfreien Betrieb, kurzfristige Bereitstellung von Anwendungen und schnelle Reaktion auf sich ändernde Anforderungen bei geringem administrativem Aufwand; sorgt für die notwendige Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit beim Einsatz r Fachverfahren bietet noch mehr Verfügbarkeit, Performance und Effizienz; optimaler Mix aus Ressourcen mit Business Continuity für SAN und NAS in einer Scale-out-Architektur mit NetApp-MetroCluster- Software; bis zu 100 Prozent mehr Flash- Performance und verbesserte Gesamteffizienz; lokal oder auch in der Cloud Stand E-101 PACS Sectra Medical Systems GmbH Sectra PACS mit Enterprise Image Management und Cross Enterprise Sharing umfassendes System für Bildmanagement im Gesundheitswesen zum Erfassen, Speichern, Darstellen und Archivieren von Datenobjekten aus allen Fachbereichen inklusive der Pathologie VNA (Sectra Open Archive) als eine Archiv - plattform, Interoperabilität: IHE-Unterstützung, einheitlicher Workflow für alle Kliniker bei Zugriff auf Bild und Befund, Zugriffsschutz und Datensicherheit, zuverlässig und hoch performant. Stand E-102 Vernetzung und Integration medizintech - nischer Geräte Drägerwerk AG & Co. KGaA Patientendatenmanagement (PDMS) und Sepsis-Früh - erkennung im akutmedi - zinischen Bereich mobile, flexible und skalierbare Datenlösungen für den akutn Bereich Einsatzbereiche: klinische Anästhesie, Intermediate Care und Intensivmedizin (Chirurgie, Innere Medizin, Kardio - chirurgie, Kardiologie, Neonatologie u. a.), Zentrale Notaufnahme Dräger Informationssysteme und -netzwerke umfassendes Informationssystem zur klinischen Verlaufsdokumentation, Leistungserfassung und Therapieplanung, automatisierte Sepsis- Früherkennung akut Informationen immer und überall verfügbar Stand E-103 Signatur intarsys consulting GmbH Sign Live! CC Signaturanwendungskomponente für rechtsgültige Arztbriefe, Entlassbriefe und Muster 10 Signatur r Dokumente, z. B. in PDF/A, als Einzel-, Stapel- oder Komfortsignatur mit anschließendem Versand einer an den lokal installierten -Konnektor der Software KV-Connect; Implementierung ins Primärsystem durch Nutzung eines PDF-Druckers Sign Live! CC TR-Resiscan beweissicheres Scannen nach BSI TR Resiscan Integrationssicherung mit Stichprobenprüfung, Transfervermerk und r Signatur; einfache Integration in vorhandenen Scanprozess Stand E-107 KIS, PACS, Cloud, Praxissoftware, Dokumentation GCC German Computer Company GmbH Tumor-Konferenz-Software OncoAssist: Tumorkonferenz, Tumordokumentation und Tumorboard OpinionAssist Grundlage ist der einheitliche onko logische Basisdatensatz der AG Deutscher Tumorzentren e. V.; berücksichtigt alle Bedürfnisse der spezifischen Disziplinen (wie Chirurgie, Onkologie, Strahlentherapie, Radio - logie, Patho logie, Gynäkologie, Urologie) und setzt diese in einer benutzerfreund lichen, arztgerechten Bedieneroberfläche um Zweitmeinungs- und Patientenportal für Ärzte, Patienten und Kranken - kassen; Integration mit OncoAssist; sichere Verbindung im hauseigenen Rechenzentrum oder über die GCC,Secured Private Cloud (SPC) Produktivitätssteigerung durch schnellere und sichere Durchführung von Tumor- Konferenzen, automatische Tumor- Dokumentation und -Meldungen, weltweite Konferenzteilnahme für registrierte Ärzte, integrierte Videokonferenz-Technik, Unter - stützung bei der Zertifizierung als Krebszentrum (z. B. OnkoZert), Patientenportal behandelnde Ärzte können Patientenanfragen beantworten, Patienten sich mit einem Spezia listen austauschen (mindert Unsicherheiten bei Patienten), Verringerung von Wartezeiten, Risikominderung von überflüssigen Operationen, Kostenübernahme durch Krankenkassen möglich, Reduzierung der Heilungs - kosten, Verbesserung des Risikomanagements Werden auch Sie zum Helfer. German Doctors e.v. Löbestr. 1a Bonn Spendenkonto IBAN DE BIC GENODEF1EK1

17 36 conhit-highlights 2015 Halle 2.2 Stand E-111b Sprachsystem Grundig Business Systems GmbH professionelle Diktier - lösungen (Diktier software, Diktiergeräte, PC-Mikrofone, Diktiergeräte-Zubehör etc.) für das Gesundheitswesen Neu: USB-PC-Mikrofon Digta SonicMic 3 mit Tastensteuerung, optimiert für den Einsatz mit Spracherkennung; Neu: Digta HL7 Service serverbasierte Software zum Datenaustausch mit dem KIS Digta SonicMic 3: exzellente Audioqualität und Ergonomie, hohe Spracherkennungsqualität 6 Dragon, einsetzbar in komplexen Systemen (Windows-Terminal-Server, Citrix, Linux), Qualität Made in Germany ; Digta HL7 Service: eindeutige Patientenzuordnung beim Diktieren/ Transkribieren, Übertragen von Patientendaten, Senden von Nachrichten über erstellte Diktate ans KIS Spracherkennung: DigtaSoft Voice medical, Dragon Medical 360 Direct DigtaSoft Voice medical für Online - erkennung oder mit zentraler Offline- Spracherkennung über den Central Voice Transcriber; Dragon Medical 360 Direct für serverbasierte Online- Spracherkennung (am Cursor) auf die Bedürfnisse von Ärzten abgestimmte Spracherkennung, arbeitet perfekt mit der Grundig- zusammen, attraktive Spracherkennungspakete aus Spracherkennungssoftware und Diktierhardware, Zeitersparnis, mehr Effizienz Stand E-113 PACS Visage 7: universelles Thin-Client-3D-PACS standortübergreifende Befundung, Bildverteilung, 3D-Nachverarbeitung und Archivierung diagnostischer Bilder von der Röntgenaufnahme bis zum Kardio-CT in einer einzigen Applika - tion; als PACS-Komplettlösung oder als Add-On bestehender RIS/PACS Die flexible Thin-Client-Technologie eignet sich hervorragend für teleradiologische Anwendungen und die sichere Bildverteilung in LAN, WAN und via Internet. Universal Viewer, Enterprise-PACS, Teleradiologie, 3D-Thin-Client, Dicom-Full-HD-Video, Enterprise Picture Archive, neu in 2015: vollständige Unterstützung digi - taler Mammografie und Tomosynthese (DBT) Visage Imaging GmbH Visage Ease mobile App für ipad und iphone für direkten und schnellen Zugriff auf radiologische Bilder und Befunde, ideale Ergänzung zu Visage 7 Standardwerkzeuge, Push-Benachrichtigungen, Aufnahme und Wiedergabe von Sprachnotizen, Einfügen von Bildern und Dokumenten Halle 4.2 Stand A-102 Dienstplan, Lohn - abrechnung TDA-HR-Software Entwicklungs GmbH TDA-Dienstplan, TDA- Zeiterfassung, TDA-Urlaub HCM-HR-Management Lohnprojekte Dienstplan/Zeitwirtschaftsmodule für die Administration und Planung, Urlaubsplanungsmodul GU-Projekte bei Lohnmigrationen, Consulting, Projektmanagement eingebauter Workflow, Turnus/Schichtsystem, differenzierte Benutzersteuerung, Abrechnung nach verschiedenen Modellen, Integration verschiedener Lohnsysteme breites Dienstleistungsangebot; Inhouse, ASP, BPO; Integration in Dienstplan und bestehende Systeme Stand A-102 ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH Landesinitiative egesundheit.nrw Bündelung von Projekten, die Infor - mations- und Kommunikationstech - nologien zur Weiterentwicklung des Gesundheitswesens erproben Ziel der Landesinitiative egesundheit.nrw ist die flächendeckende Vernetzung der ambulant und stationär tätigen Einrichtungen und Akteure im Gesundheitswesen. Beratungsleistungen, Expertisen und Gutachten, Zertifizierung, Projektmanagement, Veranstaltungen Beratung (z. B. Fallakte, Kommunikationslösungen, Datenschutz); Beratung von Projektträgern und zu Förder - mitteln; Zertifizierung, Projektkoordination und -management (z. B. tele Programme); Seminare, Tagungen, Moderationen Stand A-110 Cloud, pascom Kommunikations - systeme GmbH pascom MediaBox 04 Telefon und Fernbedienung für TV, Radio, Jalousien und Licht in einem Gerät; konfigurierbar für unterschiedlichste Anforderungen einfache Einhandbedienung durch ergonomische Form und gut durchdachte Tastenanordnung. Große, gut fühlbare Tasten erleichtern Patienten mit Einschränkungen in der Sehkraft die Bedienung. Wird der Bewegungssensor aktiviert, schaltet sich automatisch die Display-Beleuchtung ein. Für Notfälle ist eine Schwesternruf-Taste installiert. pascom Chipkartensystem Eine Chipkarte für alle Anwendungen: Zeiterfassung, Zutritt zu Parkraum und Gebäude und bargeldloses Bezahlen im Haus. Benötigt werden nur eine einzige Software und ein einziger Server. Chipkarten-System für die hohen Erwartungen im Krankenhaus: persönliche Sicherheit und Schutz von Hab und Gut ohne Einschränkungen für die Patienten, einfache Handhabung, zukunftssichere Lösung, zuverlässiger Betrieb Stand A-112 MCD Medical Line IT--Lösungen für den n Bereich: Medical PCs, Medical Displays, Medical Panel-PCs, mobile Endgeräte zugelassen gemäß EN , zuverlässige Technik für 24h-Betrieb, zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten, flexible Einsatzmöglichkeiten, IP65-Schutz für leichte Desinfizierbarkeit, zahlreiche Garantie- und Serviceoptionen MCD Medical Computers Deutschland GmbH OEM/ODM-Lösungen für Gerätehersteller Entwicklung und Produktion von IT- Lösungen, die von der n Geräteindustrie als Bestandteil oder Basis ihrer Medizinprodukte als sogenannte OEM/ODM-Produkte vertrieben werden neueste Produkt- und Produktionstechnik, Preisvorteile durch Einkaufssynergien, Auslagerung von Life-Cycle-Management, Ausgleich eigener Kapazitätsengpässe, bessere Kostenkontrolle, Unterstützung bei Zulassung und Risiko management Stand B-102 Klinikportal United Planet GmbH Intrexx Professional 7 Entwicklungs- und Betriebsumgebung für webbasierende Anwendungen bis hin zu ganzen Enterprise-Portalen Applikationen schnell und einfach per Drag-anddrop erstellen, Prozesse verknüpfen und Abläufe automatisieren. Dank zahlreicher Adapter wird das Enterprise-Portal zur zentralen Schnittstelle, in die sämtliche Programme und Daten eingebunden sind von Patientenakten über Gefahrstoffmanagement und Cirs bis zum PACS. Cirs Pro 2.1 Applikation zur anonymen und standardisierten Meldungserfassung, Risikomanagement Risikomanagement durch umfassende Analyse von Fehlermeldungen, Statistikfunktion und automatisiertes Gutachtenverfahren bis hin zur prozessgesteuerten Versendung von Warnhinweisen, Eingabemasken ohne Programmieraufwand anpassbar (z. B. Station, Standort etc.)

18 conhit-highlights Halle 4.2 Stand B-106 Logistik - software, Personaleinsatzplanungs system Pro Client GmbH SP-Expert Software für die Personaleinsatz - planung mit vielen praktischen Funktionen für die Dienstplanerstellung, übersichtliche Darstellung aller benötigten Informationen erleichtert zügige Bearbeitung der Pläne SyncroTess.Healthcare Die Krankenhauslogistik-Software SyncroTess.Healthcare optimiert schon in vielen großen und kleineren Häusern die Patienten-, Material - transporte und Serviceleistungen im dynamischen Krankenhausumfeld. alle planungsrelevanten Informationen auf einen Blick, Synchronisierung der Personal einsatz pla nung mit ermitteltem Bedarf, auto matische Vorschläge nach festgelegten Kriterien, Anzeige der Mitarbei - terqualifikationen für Einsatz gemäß Ausbildung und Erfahrung, Abbau von Über- und Unter be set - zungen durch Berücksichtigung zu schlags pflich ti ger Zeiten, Beachtung von Budgetgrenzen, Voraus schau auf die Auswirkungen von Planänderungen Verringerung der Patientenwartezeiten, Reduzie - rung von Leergängen und Leerfahrten, Ent lastung des Pflegepersonals, einfache Integration in be - stehende EDV-Umgebung (z. B. KIS), Datenfunk - anbindung für mobile Endgeräte (WLAN, GSM/ GPRS, DECT, Digitalfunk), skalierbar für individuelle Organisa tionsgröß en, vielfältige Auswertungen für Management, Controlling und Logistik Stand B-110 PACS, Cloud, Software Stand B-114 Stationsarbeitsplatz Rimage Europe GmbH Lean GmbH Rimage Medical Disc Device Patienten-CD/DVD-Produktions - systeme: Bilddaten - verteilung auf CD/DVD Patienten-Webportal Verteilung r Bilddaten über Web digitale Stationswagen für die mobile Visite und Pflegedokumentation Thin-Client-Lösungen, SSO- Lösungen (Single Sign-on) mobile Arbeitsplatzsysteme für die mobile Visite und Pflegedokumenta - tion, individuelle Wagenkonfiguration und -ausstattung Rollout von Thin-Client- und SSO-Lösungen Die leistungsfähigen Medical Disc Devices inte grie - ren sich ins PACS und in die angeschlossenen Geräte, um Patientendaten zu archivieren oder zu verteilen. Patienten können die Daten ihrer Untersuchung nach Eingabe der Authentifizierung online anschauen und speichern. Bilder und Reports ständig und überall verfügbar, einfache Integration in IT-Systeme, basierend auf n Standards (Dicom und HL-7) ultraleichte Wagensysteme; mobile Strom ver sor - gung; hygienische Lösungen; modulare Lösung mit kompatibler Wagentechnik für alle Wagentypen: Visite, Pflege, Verband, Notaufnahme, Intensiv, etc.; kundenindividuelle technische Anpassung verschiedene TC-Hersteller, führende SSO-Lösung Stand B-115 Cloud, IT-Security Check Point Software Technologies GmbH Next Generation Threat Prevention: Firewalls, sichere Authentifizierung, IPS, Threat Emulation, Antivirus, Anti- Bot, Schutz vor APT vielschichtige Verteidigungslinie, die permanent mit umfassenden Sicherheitsinformationen in Echtzeit versorgt wird; bekämpft zuverlässig Bedrohungen von heute und schützt vor zukünftigen Threat Emulation bzw. Sandboxing ist heute ein Muss für jede Organisation. Selbst schnellste Virenschutz-, Anti-Bot- und Intrusion-Prevention- Lösungen haben meist ein Fenster von zwei bis drei Tagen, in dem unbekannte Malware unentdeckt bleibt ein Zeitraum, der für Angreifer mehr als ausreichend ist, um ein Netzwerk zu infiltrieren. Schaffung eines sicheren Geschäftsumfelds; Trennung von Geschäfts- und persönlichen Daten und Anwen - dungen auf mobilen Geräten; Sicherung von Ge - schäftsdokumenten; Scannen des gesamten Traffics von Mobilgeräten in der Cloud, um den Zugriff auf bösartige Dateien oder Internetseiten, Bot-Schäden und anderen Cyber-Bedrohungen zu verhindern Check Point Capsule: sicherer Zugriff auf Geschäftsdaten, ge - schützte Business-Dokumente, umfassender (Malware-) Schutz für mobile Endgeräte Mit Check Point Capsule können alle Geräte jederzeit und überall unter Berücksichtigung vorhandener, unternehmenseigener Sicherheitsrichtlinien vor Gefahren geschützt werden einschließlich mobiler Endgeräte. Stand B-115 Cloud, Informations - sicherheit NTT Com Security (Germany) GmbH NTT Com Security RiskInsight Express NTT Com Security Secure -Archive Unterstützung bei der Analyse und Bewertung der Informationssicherheit im Unternehmen Cloud-basierende Lösung zur geset zes - konformen -Archi vierung mit integrierten Sicherheitsfunktionen für einen effektiven Schutz vor Spam und vor dem Einschleusung von Schadcode ins Unternehmensnetzwerk Analyse vorhandener organisatorischer und technischer Sicherheitsmaßnahmen, an die Geschäftsziele angepasste und priorisierte Empfehlungen, unternehmensweite Transparenz der Risiken für fundierte Geschäftsentscheidungen Gesetzliche Vorgaben zur Archivierung können eingehalten werden, ohne dass interne IT-Ressourcen gebunden werden. Der sichere Austausch vertraulicher Daten wird durch Verschlüsselung ermöglicht. Stand B-116 Software IT-Choice Software AG Onkostar webbasiertes klinisches Tumor - dokumentationssystem mit Studien - management und Unterstützung von Tumorkonferenzen einrichtungsübergreifende Tumordokumentation für alle Krebsentitäten, Unterstützung für alle Zertifizierungen, entwickelt unter der wissenschaftlichen Leitung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) Stand C-101b Cloud Telepaxx Medical Archiving GmbH Health Cloud Nutzen statt kaufen: sichere Health Cloud zur herstellerneutralen Langzeitarchivierung von Dicom-Bildern und zum Medizindatenaustausch zwischen Ärzten und Patienten sowie Ärzten untereinander externe Langzeitarchivierung mit Datenschutz - gütesiegel, sicherer patientenzentrierter Austausch r Bilder und Befunde per Webbrowser ohne eigene Systeminfrastruktur, Dicom , VPN o.ä. sowie Patienten-CDs, Fax etc. Stand C-107 Online-Portal InSitu ein Produkt der Futuristen GmbH Online-Portal für die Buchung und Verwaltung von Zeitarbeitskräften im Bereich Medizin und Pflege Krankenhäuser und Pflegeeinrich - tungen können schnell und kosten - effizient Zeitarbeitskräfte finden und verbindlich buchen; paralleles Anfragen verschiedener Anbieter schafft Transparenz Komplettlösung für das Thema Zeitarbeit im Be reich Medizin und Pflege: Die Anbindung namhafter Zeit arbeitsfirmen ermöglicht es dem Krankenhaus, mit einem Klick auf eine Vielzahl von Anbietern zu zugreifen, bisheriges Anfragen über Telefon, Fax und entfällt. Alle Vorgänge werden dokumentiert und können später zur der Ab rech - nung herangezogen werden. Stand C-107 (mobile health Zone) Qualitätsund Wissens - management, Patienten - befragungs - software Seracom Software Solutions GmbH Espirio: Lösung zur Befragung von Patienten über mobile Geräte geeignet für Patientenbefragungen im Rahmen von Studien, für die Erfassung von Anamnesedaten, die Qualitäts sicherung in Kliniken, die Führung eines patienten - individuellen Krankentagebuchs Echtzeitauswertung: sofortige Verfügbarkeit der Eingaben und Auswertungen; dynamische Frage - bögen: Anpassung und Berechnung während der Eingabe; Integration von Medien: interaktive 3D- Grafiken, Bilder, Audio, Video; Audit-Trailing: lü ckenlose Nachvollziehbarkeit aller Änderungen; native ipad-app: offlinefähig und intuitiv bedien - bar; hohe Sicherheit: Vollverschlüsselung und sichere Übertragung Stand C-116 Xulon Consulting GmbH MedOrgIT Kurzanalyse zur integrierten Betrachtung von IT-Nutzung und Organisation Nutzenoptimierung der IT, Erhöhung der Planungs sicherheit, Entlastung der Mitarbeiter, Verbesserung der Patientensicherheit, Steigerung der Performance

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

emedikation und Arzneimitteltherapie: Welche Prozesse können integrierte IT-Lösungen unterstützen?

emedikation und Arzneimitteltherapie: Welche Prozesse können integrierte IT-Lösungen unterstützen? Vortrag conhit 2011 emedikation und Arzneimitteltherapie: Welche Prozesse können integrierte IT-Lösungen unterstützen? Dr. Stefan Schwenzer, ID Berlin Grundlagen Warum wird emedikation wichtig? emedikation

Mehr

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich Prozessoptimierung als Gesamtsystem in der medizinischen Dokumentation und dem Bildmanagement

Mehr

synedra AIM (Advanced Image Management)

synedra AIM (Advanced Image Management) synedra AIM (Advanced Image Management) Konzept und technische Umsetzung 2014synedrainformationtechnologiesGmbH AlleInformationenimDokumentvorbehaltlichÄnderungen. Version:18.04.2013 LetzteAktualisierung:08.07.2014

Mehr

Überführung NON-IHE zu IHE. Überführung von Befunden in ein IHE konformen Standard

Überführung NON-IHE zu IHE. Überführung von Befunden in ein IHE konformen Standard Überführung NON-IHE zu IHE Überführung von Befunden in ein IHE konformen Standard 15 Jahre Erfahrung im Bildmanagement 11 Jahre Erfahrung im klinikweiten Bildmanagement (PACS-II) 780 Kunden Schweiz & Deutschland

Mehr

HERVORRAGENDER ZUGANG

HERVORRAGENDER ZUGANG Vue PACS Radiologie EIN EINZIGER ARBEITSBEREICH. UNZÄHLIGE VORTEILE FÜR DEN WORKFLOW Die Lösung: schneller, einfacher Zugriff auf klinische Tools und Anwendungen, die Radiologen die Befundung erleichtern

Mehr

Claudia Rappold Seminar Biomedizinische Informatik Hall, 02.12.2010

Claudia Rappold Seminar Biomedizinische Informatik Hall, 02.12.2010 Claudia Rappold Seminar Biomedizinische Informatik Hall, 02.12.2010 Motivation Definition Nutzen Voraussetzungen Status Quo in Österreich Länderüberblick Fazit Der Hausarzt ist auf Urlaub. Also geht die

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER.

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. Bisher wurden Carestream Vue Installationen an über 2.500 Standorten und mehr als zehn Cloud-Infrastrukturen weltweit realisiert. Unsere Service Teams bieten Ihnen umfangreiche,

Mehr

www.entscheiderfabrik.com

www.entscheiderfabrik.com www.entscheiderfabrik.com www.entscheiderfabrik.com Agenda Motivation der Teilnahme an der Entscheiderfabrik 2014 Vorstellung der Lösung im Spital Netz Bern Darstellung des Projektes Entscheiderfabrik

Mehr

Informationen für die Presse conhit 2014

Informationen für die Presse conhit 2014 Informationen für die Presse conhit 2014 Beliebige Daten ganz einfach integrieren ETIAM fast bestehende Lösungen in neuer Integrationsplattform zusammen ETIAM und Vidyo erweitern Kommunikation medizinischer

Mehr

Kommunikation in der Intersektoralen Versorgung

Kommunikation in der Intersektoralen Versorgung Kommunikation in der Intersektoralen Versorgung Dr. Gert Funkat funkat@imise.uni-leipzig.de Was ist ISV? Das Informationsdilemma Die Information, die Du hast, ist nicht die, die Du willst Die Information,

Mehr

Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH IHE konforme mobile digitale Patientenakte ConhIT 2015 Auguste-Viktoria- Klinikum Humboldt-Klinikum Klinikum Am Urban Klinikum Hellersdorf Klinikum im Friedrichshain

Mehr

Höchster Komfort im Klinikalltag. HiMed Cockpit: die innovative und wirtschaftliche Multimedialösung direkt am Patientenbett. siemens.

Höchster Komfort im Klinikalltag. HiMed Cockpit: die innovative und wirtschaftliche Multimedialösung direkt am Patientenbett. siemens. Höchster Komfort im Klinikalltag HiMed Cockpit: die innovative und wirtschaftliche Multimedialösung direkt am Patientenbett siemens.de/himed Intelligente Antwort auf die Herausforderungen des Klinikalltags

Mehr

Mit dem ipad zur Visite Mobile Anwendungen im Klinikbereich

Mit dem ipad zur Visite Mobile Anwendungen im Klinikbereich Mit dem ipad zur Visite Mobile Anwendungen im Klinikbereich Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig Oktober 2012 IfK - Institut für Krankenhauswesen Leistungsspektrum:

Mehr

Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen!

Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen! Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen! Mission Die MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH verbindet die Informationstechnologie und Medizintechnik

Mehr

Die Orientierungshilfe Schritte auf dem Weg zu einem praktikablen Datenschutz

Die Orientierungshilfe Schritte auf dem Weg zu einem praktikablen Datenschutz Die Orientierungshilfe Schritte auf dem Weg zu einem praktikablen Datenschutz Bundesverband Gesundheits-IT e. V. Jan Neuhaus, Tieto Deutschland GmbH für AG Datenschutz IT-Trends, Düsseldorf, 21.9.2011

Mehr

Smartes ehealth-tablet für den Point of Care

Smartes ehealth-tablet für den Point of Care Seite 1 Auf der MEDICA 2014 - Halle 15, Stand E40: Smartes ehealth-tablet für den Point of Care Für mehr Mobilität in der IT des stationären Gesundheitswesens empfiehlt CASIO das Tablet V-T500. Das professionelle

Mehr

Wir kümmern uns um Ihre Logistik. Software-Lösung

Wir kümmern uns um Ihre Logistik. Software-Lösung Wir kümmern uns um Ihre Logistik Software-Lösung Software-Lösung MedicSoft - da ist auch Ihre Lösung dabei! Wie möchten Sie bestellen? Sie haben die Wahl! Medicmodul bietet verschiedene Software-Lösungen

Mehr

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient ASPI Das einzigartige System ohne weitere Fremdsoftware Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient MediControl

Mehr

Informationstechnik. Therapy Data Management System Datenerfassung, Datenmanagement und Qualitätssicherung

Informationstechnik. Therapy Data Management System Datenerfassung, Datenmanagement und Qualitätssicherung Informationstechnik Therapy Data Management System Datenerfassung, Datenmanagement und Qualitätssicherung Die heutige Dialyse-Station Die Anforderungen an das Informationsund Datenmanagement steigen Neben

Mehr

info@medatixx.de www.medatixx.de Telefon. 0800 0980 0980 Telefax. 0800 0980 098 98 98

info@medatixx.de www.medatixx.de Telefon. 0800 0980 0980 Telefax. 0800 0980 098 98 98 Executive Summary in Zeiten steigenden Dokumentationsaufwandes in Arztpraxen sind Mediziner gehaltenen Prozesse und Abläufe innerhalb ihrer Tätigkeiten zu optimieren und möglichst effizient zu gestalten.

Mehr

Chirurgie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis!

Chirurgie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis! operation gewinn erfolgreich durchführen! Chirurgie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis!... mit der Praxissoftware für optimierte Prozessabläufe, lückenlose Dokumentation, intelligentes Zeit- und Ressourcen-Management

Mehr

Clino Life Care. Intelligent Life Care. Modernes Pflegemanagement effizient, sicher, vernetzt

Clino Life Care. Intelligent Life Care. Modernes Pflegemanagement effizient, sicher, vernetzt Clino Life Care Intelligent Life Care Modernes Pflegemanagement effizient, sicher, vernetzt Intelligentes Pflegemanagement und komfortable Dokumentation Medizinische und pflegerische Versorgungseinrichtungen

Mehr

Mobiles Multimediales Medizinisches Informationssystem

Mobiles Multimediales Medizinisches Informationssystem Mobiles Multimediales Medizinisches Informationssystem - Datendrehscheibe für den Austausch medizinischer Dokumente OFFIS e.v. Escherweg 2 26121 Oldenburg Seite 1 M³IS Das Projekt Partner Microsoft Deutschland

Mehr

Elektronische Lösungen in der Patienteninformation und -aufklärung

Elektronische Lösungen in der Patienteninformation und -aufklärung Elektronische Lösungen in der Patienteninformation und -aufklärung sonicvision media Informationen zum Einsatz von E-ConsentPro Comfort, Premium und mobile in Arztpraxen Stand: April 2014 Informationen

Mehr

Mobile Computing im Healthcarebereich Vergleich der Konzepte. Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig

Mobile Computing im Healthcarebereich Vergleich der Konzepte. Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig Mobile Computing im Healthcarebereich Vergleich der Konzepte Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig Mobile Anwendungen im Klinikbereich Apple hat die Welt verändert!!

Mehr

Orthopädie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis!

Orthopädie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis! beweglich bleiben im unternehmen praxis! Orthopädie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis!... mit der Praxissoftware für optimierte Prozessabläufe, papier- und filmlose Archivierung, intelligentes Zeit-

Mehr

DICOM Adapter IDeal HL7 PVS. Leistungsbeschreibung. Version 1.0

DICOM Adapter IDeal HL7 PVS. Leistungsbeschreibung. Version 1.0 DICOM Adapter IDeal KIS HL7 Cloverleaf DICOM Modalität Worklist Leistungsbeschreibung Version 1.0 PVS Dachauer Str. 11, D-80335 München Tel.: +49-(0)89-599 88 76-0 Fax: +49-(0)89-599 88 76-11 Info@Health-Comm.de

Mehr

Apps, ein weiterer Ausbauschritt zur prozessnahen Datenkommunikation eines KIS-Systems.

Apps, ein weiterer Ausbauschritt zur prozessnahen Datenkommunikation eines KIS-Systems. Apps, ein weiterer Ausbauschritt zur prozessnahen Datenkommunikation eines KIS-Systems. conhit 2011 2009 Tieto Corporation Neue Mobilität durch Multitouch. Mobile Multitouch Smartphones und Pads erobern

Mehr

Neurologie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis!

Neurologie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis! gewinn erzielen, nerven bewahren! Neurologie Mehr Wirtschaftlichkeit für die Praxis!... mit der Praxissoftware für optimierte Prozessabläufe, lückenlose Dokumentation, intelligentes Zeit- und Ressourcen-Management

Mehr

Anforderungsanalyse und IT-Architektur. Dr. Georg Lechleitner

Anforderungsanalyse und IT-Architektur. Dr. Georg Lechleitner Anforderungsanalyse und IT-Architektur Dr. Georg Lechleitner Ziele definieren - Beispiele - - Realisierung vollständiger elektronischer Patientenakten für alle Intensivstationen - alle während eines Behandlungsprozesses

Mehr

Ausstellungsunterlagen

Ausstellungsunterlagen Ausstellungsunterlagen zum Landesgemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen des ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin und des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen Messe Berlin 14. 16. April 2015

Mehr

Vorstellung der Diplomarbeit

Vorstellung der Diplomarbeit Vorstellung der Diplomarbeit Integration of a medical documentation and image archiving system in hospital information systems with the utilization of a web-based user interface Holger Schmuhl 12.01.2006

Mehr

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie GIS-Software Lösungen von Geocom: flexibel, performant, präzise Ein Blick auf die üblichen Prozessabläufe in Unternehmen zeigt, dass eine

Mehr

Mehr Intelligenz. im Netz. Transparenz schafft Effizienz: So steigert Atradis< die Leistung in Ihrem Unternehmen.

Mehr Intelligenz. im Netz. Transparenz schafft Effizienz: So steigert Atradis< die Leistung in Ihrem Unternehmen. Mehr Intelligenz im Netz. Transparenz schafft Effizienz: So steigert Atradis< die Leistung in Ihrem Unternehmen. Atradis

Mehr

www.e-health-com.eu Nr. 5 2014 MAGAZIN FÜR HEALTH-IT, VERNETZTE MEDIZINTECHNIK UND TELEMEDIZIN

www.e-health-com.eu Nr. 5 2014 MAGAZIN FÜR HEALTH-IT, VERNETZTE MEDIZINTECHNIK UND TELEMEDIZIN MAGAZIN FÜR HEALTH-IT, VERNETZTE MEDIZINTECHNIK UND TELEMEDIZIN www.e-health-com.eu Nr. 5 2014 Von der Masse zum Individuum die Analyse großer Datenmengen kann sowohl für statistische Zwecke als auch im

Mehr

Elektronische Fallakte v2.0. EFAv2.0 für regionale Versorgungsnetze

Elektronische Fallakte v2.0. EFAv2.0 für regionale Versorgungsnetze Elektronische Fallakte v2.0 EFAv2.0 für regionale Versorgungsnetze Was ist EFA? Die elektronische Fallakte ist eine Lösung für den Austausch medizinischer Daten in regionalen Versorgungsnetzen Weitergabe

Mehr

ehealth 2011 Bundesländer-Benchmarking Burgenland DI Horst STAGL

ehealth 2011 Bundesländer-Benchmarking Burgenland DI Horst STAGL ehealth 2011 Bundesländer-Benchmarking Burgenland DI Horst STAGL 1 Burgenländische Krankenanstaltenbetriebs-GmbH KRAGES im Überblick: 4 Krankenanstalten Gesundheits- und Krankenpflegeschule an 2 Standorten

Mehr

CGM verbindet. Maßgeschneiderte Information für Ihre Klinik.

CGM verbindet. Maßgeschneiderte Information für Ihre Klinik. CGM verbindet. clinica. Maßgeschneiderte Information für Ihre Klinik. CompuGroup Medical Ein sicherer Rückhalt. CLINICA Pluspunkte. Komplettanbieter für eine ganzheitliche stationäre Gesundheitsversorgung.

Mehr

Einer für alle: MediPlanOnline. Medikationsmanager für Pflege, Arzt und Apotheke. CGM verbindet.

Einer für alle: MediPlanOnline. Medikationsmanager für Pflege, Arzt und Apotheke. CGM verbindet. Einer für alle: MediPlanOnline. Medikationsmanager für Pflege, Arzt und Apotheke. CGM verbindet. Der Medikationsprozess heute: umständlich, zeitintensiv und fehleranfällig. Betrachtet man den Medikationsprozess

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

Strukturierte medizinische Dokumentation - Wirtschaftlichkeitsnachweis für das Produkt MediColor von MEDNOVO

Strukturierte medizinische Dokumentation - Wirtschaftlichkeitsnachweis für das Produkt MediColor von MEDNOVO Strukturierte medizinische Dokumentation - Wirtschaftlichkeitsnachweis für das Produkt MediColor von MEDNOVO Effizienzoptimierung entlang der Behandlungsprozesse in Krankenhäusern ist von hoher Bedeutung.

Mehr

IT-Struktur der Klinikversorgung im Umbruch. Rüdiger Weiß Leiter EDV / IT Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt am Main

IT-Struktur der Klinikversorgung im Umbruch. Rüdiger Weiß Leiter EDV / IT Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt am Main IT-Struktur der Klinikversorgung im Umbruch Rüdiger Weiß Leiter EDV / IT Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt am Main Zahlen & Fakten BG-Unfallklinik Schwerpunktklinik Orthopädie & Unfallchirurgie

Mehr

Telemedizin aus Sicht des Klinikum Ingolstadt

Telemedizin aus Sicht des Klinikum Ingolstadt Telemedizin aus Sicht des Klinikum Ingolstadt Bayerische Telemed Allianz 30.10.2013 Landshut Thomas Kleemann Leiter IT Klinikum Ingolstadt Telemedizin 2 Was uns verbindet Die Universität Landshut bestand

Mehr

Die Medical Suite für Ärzte, Spitäler und Partner. Heute. Konkret.

Die Medical Suite für Ärzte, Spitäler und Partner. Heute. Konkret. Die Medical Suite für Ärzte, Spitäler und Partner. Heute. Konkret. Konkret. Die modulare Suite mit Vernetzung und Universalarchiv für Spitäler, Ärzte, Versicherungen, Pharma und weitere Partner. Organisationsübergreifende

Mehr

IHE konforme klinische Apps Neue Freiheitsgrade für die personalisierte, mobile IT Nutzung im klinischen Umfeld

IHE konforme klinische Apps Neue Freiheitsgrade für die personalisierte, mobile IT Nutzung im klinischen Umfeld IHE konforme klinische Apps Neue Freiheitsgrade für die personalisierte, mobile IT Nutzung im klinischen Umfeld G. Nolte, Prokurist, Ressort IT / TK, Vivantes G. Härdter, Service Center IT, Klinikum Stuttgart

Mehr

Datenkonvertierung & EDI

Datenkonvertierung & EDI Cloud Services Datenkonvertierung & EDI Geschäftsprozesse optimieren Ressourcen entlasten Kosten reduzieren www.signamus.de Geschäftsprozesse optimieren Mit der wachsenden Komplexität moderner Infrastrukturen

Mehr

Trend. Gesundheits-IT 2014/15 EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT

Trend. Gesundheits-IT 2014/15 EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT Trend Trend Guide guide Mediadaten Gesundheits-IT 2014/15 Innovationen und Entwicklungen in Innovationen der Gesundheits-IT Entwicklungen in der Gesundheits IT EHEALTHCOMPENDIUM Trend Guide Gesundheits-IT

Mehr

digital business solution Elektronische Archivierung

digital business solution Elektronische Archivierung digital business solution Elektronische Archivierung 1 Weniger Papier im Archiv, mehr Transparenz in den Geschäftsabläufen, rechts- und revisionssichere Ablage sämtlicher Unternehmensinformationen auf

Mehr

Application-Service-Provider. Archive Storage Knowledge. im Gesundheitswesen

Application-Service-Provider. Archive Storage Knowledge. im Gesundheitswesen Application-Service-Provider Archive Storage Knowledge im Gesundheitswesen Uwe Neureuter, 12.12.2000 Gesundheitswesen D.A.CH. 3.000 Kliniken 120.000 Praxen Krankenkassen Verbände Behörden Kliniken 650.000

Mehr

Innovative answers. Dokumentenmanagement. Dr. Reinhard Ahlers. BALance Technology Consulting

Innovative answers. Dokumentenmanagement. Dr. Reinhard Ahlers. BALance Technology Consulting Innovative answers Dokumentenmanagement Dr. Reinhard Ahlers Situation Informationen werden mehrfach eingegeben keine einheitliche Bedienung / Medienbrüche ineffiziente Vorgangsbearbeitung Digitale- und

Mehr

SWING-PflegeProzessAssistent. Ambulant Mehr Qualität und Effizienz. www.swing.info

SWING-PflegeProzessAssistent. Ambulant Mehr Qualität und Effizienz. www.swing.info SWING-PflegeProzessAssistent Ambulant Mehr Qualität und Effizienz www.swing.info SWING-PflegeProzessAssistent mehr Qualität und Effizienz für ambulante Pflegeeinrichtungen Der SWING-PflegeProzessAssistent

Mehr

Labore Krankenkassen. Krankenhäuser. Seniorenheime. Ärztenetze. Ambulante Pflege. Hausärzte. Apotheken. Fachärzte. Sektorenübergreifender

Labore Krankenkassen. Krankenhäuser. Seniorenheime. Ärztenetze. Ambulante Pflege. Hausärzte. Apotheken. Fachärzte. Sektorenübergreifender Lösungen für den Gesundheitssektor Krankenhäuser Labore Krankenkassen Ärztenetze Sektorenübergreifender Datenaustausch Seniorenheime Hausärzte Ambulante Pflege Fachärzte Apotheken Das ehealth-portfolio

Mehr

Das earchiv-projekt in den Häusern der Spital Thurgau AG. 03.12.2014 Berliner Archivtage 2014 Barbara Haller / Thomas Pellizzari

Das earchiv-projekt in den Häusern der Spital Thurgau AG. 03.12.2014 Berliner Archivtage 2014 Barbara Haller / Thomas Pellizzari Das earchiv-projekt in den Häusern der Spital Thurgau AG 03.12.2014 Berliner Archivtage 2014 Barbara Haller / Thomas Pellizzari Persönliche Vorstellung Agenda Teil 1 Vorstellung synedra Archivkonzept,

Mehr

Erfahrungsbericht aus der Praxis

Erfahrungsbericht aus der Praxis Erfahrungsbericht aus der Praxis Städtische Kliniken Mönchengladbach Die Städtische Kliniken Mönchengladbach sind eine Schwerpunkteinrichtung mit knapp 600 Betten und 9 hauptamtlichen Fachabteilungen und

Mehr

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung mit SAP ERP 1 Diese speziell für SAP entwickelte Lösung digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu

Mehr

Innovatives Daten Management

Innovatives Daten Management Innovatives Daten Management e-health.solutions die web-basierte Patientenakte Katja Schmidt GMD - Gesellschaft für Medizinische Datenverarbeitung mbh e-mail: schmidt@gmd-net.com Zusammenfassung. e-health.solutions

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

Scandienstleistung Web-Archivierung. Digitalisierung Virtuelle Datenräume. Scanshop Vertrieb DMS. ScanDOK GmbH Wienerstraße 120

Scandienstleistung Web-Archivierung. Digitalisierung Virtuelle Datenräume. Scanshop Vertrieb DMS. ScanDOK GmbH Wienerstraße 120 Wir schließen die Lücke zwischen physischen und digitalen Unterlagen Dokumentenmanagement Scandienstleistung Web-Archivierung Archivmanagement Digitalisierung Virtuelle Datenräume XXL Scans & Prints Scanshop

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Interoperabilität elektronischer Aktensysteme

Interoperabilität elektronischer Aktensysteme Interoperabilität elektronischer Aktensysteme Nürnberger Archivtage 2014 Dr. Ralf Brandner Anwendungsfälle Datenaustausch auf Basis von Aktensystemen Archivierung Konsil Befundung Fallbesprechung Überweisung

Mehr

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint Microsoft bietet mit SharePoint eine leistungsfähige Technologie- und Portalplattform. Mit d.link for microsoft

Mehr

digital business solution Elektronische Archivierung

digital business solution Elektronische Archivierung digital business solution Elektronische Archivierung 1 Weniger Papier im Archiv, mehr Transparenz in den Geschäftsabläufen, rechtsund revisionssichere Ablage sämtlicher Unternehmensinformationen auf zertifizierten

Mehr

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen Portfolio für das Gesundheitswesen Kern- und Branchenkompetenzen ADICCON STEHT FÜR Advanced IT & Communications Consulting WAS KÖNNEN WIR IHNEN BIETEN?! Strategieberatung basierend auf ausgeprägter Technologieexpertise!

Mehr

Multizentrische, bildbasierte klinische Forschung. PACS & mehr, 20.06.2013 Johannes Stemmer

Multizentrische, bildbasierte klinische Forschung. PACS & mehr, 20.06.2013 Johannes Stemmer PACS & mehr, Johannes Stemmer Die biomedizinische Forschungslandschaft Wissenschaft Universitäten Kliniken Forschungseinrichtungen Max-Planck Helmholtz DLR Fraunhofer Industrie Pharmaindustrie Medizingerätehersteller

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Die Aescudata auf einen Blick. Zahlen Daten Fakten AMOR 3 MUSE AVEROMIS

Die Aescudata auf einen Blick. Zahlen Daten Fakten AMOR 3 MUSE AVEROMIS Die Aescudata auf einen Blick Zahlen Daten Fakten AMOR 3 MUSE AVEROMIS 1. Geschäftsfeld Aescudata bietet mit den Produkten AMOR3, MUSE und AVEROMIS Softwarelösungen im Umfeld der Materialwirtschaft sowie

Mehr

SWING-PflegeProzessAssistent. Stationär Mehr Qualität und Effizienz. www.swing.info

SWING-PflegeProzessAssistent. Stationär Mehr Qualität und Effizienz. www.swing.info SWING-PflegeProzessAssistent Stationär Mehr Qualität und Effizienz www.swing.info SWING-PflegeProzessAssistent mehr Qualität und Effizienz für stationäre Pflegeeinrichtungen Der SWING-PflegeProzessAssistent

Mehr

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung Einleitung und Motivation Medizinische IT-Anwendungssysteme komplexe hoch funktionale Systeme Basisfunktionen

Mehr

Care & Data. Social Media. Pflegedokumentatio. Infotainment. gekommunikation. Qualitätsmanagement. Risikomanagement. Qualitätsmanagement

Care & Data. Social Media. Pflegedokumentatio. Infotainment. gekommunikation. Qualitätsmanagement. Risikomanagement. Qualitätsmanagement schutz Media Alarmmanagement and Vitaldatenerfassung cation Media Infotainment IP-Integration Dementenschutz elefonie Social Media rmationssystem (KIS) rfassung Communication Social Media ication Communication

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung mit SAP ERP 1 Diese speziell für SAP entwickelte Lösung digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu

Mehr

ARCHIVIERUNG UND SIGNATUR IM KLINISCHEN ALLTAG

ARCHIVIERUNG UND SIGNATUR IM KLINISCHEN ALLTAG ARCHIVIERUNG UND SIGNATUR IM KLINISCHEN ALLTAG ERFAHRUNGEN UND FALLSTRICKE Markus Stein Dezember 2014 ETHIANUM - KONZEPT Privatklinik mit exzellenter Medizin und 5-Sterne-Hotelservice Ausrichtung aller

Mehr

Die Zentralisierung medizinischer Daten in einem Archiv. Christoph Kreutner, Merian Iselin Klinik Basel conhit 2015

Die Zentralisierung medizinischer Daten in einem Archiv. Christoph Kreutner, Merian Iselin Klinik Basel conhit 2015 Die Zentralisierung medizinischer Daten in einem Archiv Christoph Kreutner, Merian Iselin Klinik Basel conhit 2015 Agenda Ausgangslage Lösung Ziele conhit Kongress 2015 4. Mai 2015 2 Prolog Kennen Sie

Mehr

Orchestrieren Sie Ihre Spitalprozesse

Orchestrieren Sie Ihre Spitalprozesse Kontakt Netcetera AG Markus Dietrich Director Healthcare markus.dietrich@netcetera.com Telefon +41 44 297 55 55 The i-engineers AG Peter Summermatter CEO peter.summermatter@tie.ch Telefon +41 44 245 12

Mehr

digital business solutions smart IP office

digital business solutions smart IP office digital business solutions smart IP office Stetig vergrößert sich das Volumen an Dokumenten und Daten zu Vorgängen im Gewerblichen Rechtsschutz, die schnell und einfach auffindbar sein müssen. Optimieren

Mehr

IHE konforme klinische Apps Neue Freiheitsgrade für die personalisierte, mobile IT Nutzung im klinischen Umfeld

IHE konforme klinische Apps Neue Freiheitsgrade für die personalisierte, mobile IT Nutzung im klinischen Umfeld IHE konforme klinische Apps Neue Freiheitsgrade für die personalisierte, mobile IT Nutzung im klinischen Umfeld Bewerbung IT Schlüssel Thema 2014 02/2014 www.entscheiderfabrik.com Usability In der traditionellen

Mehr

ECM Lösungen von HP und ihre Berücksichtigung von IHE

ECM Lösungen von HP und ihre Berücksichtigung von IHE ECM Lösungen von HP und ihre Berücksichtigung von IHE Alex Canonero Michaela Harder Matthias Kümmel Frank Rook HP-Team Wer wir sind HP, Printing and Personal Systems Group, Healthcare Business Wo wir herkommen

Mehr

Das Plus an Unternehmenssicherheit

Das Plus an Unternehmenssicherheit Out-of-The-Box Client Security Das Plus an Unternehmenssicherheit ic Compas TrustedDesk Logon+ Rundum geschützt mit sicheren Lösungen für PC-Zugang, Dateiverschlüsselung, Datenkommunikation und Single

Mehr

d.3 Rechnungsworkflow Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop

d.3 Rechnungsworkflow Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop Die digitale und automatisierte Rechnungsverarbeitung von d.velop Das Produkt digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu absoluter Transparenz in den

Mehr

Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten. Erkennen

Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten. Erkennen Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten Erkennen Behandeln Planen Die neue Generation SCHWIND MEDNET Ihr Einstieg in einen effektiven und elektronischen Arbeitsablauf mit SCHWIND Technologien.

Mehr

Projekt Elektronische Archivierung der Patientenakte (DMAS-IHE)

Projekt Elektronische Archivierung der Patientenakte (DMAS-IHE) Projekt Elektronische Archivierung der Patientenakte (DMAS-IHE) GMDS Berliner Archivtage 2014 F. Lemberg, Vivantes 1. Ziele des Projektes 2. Systemüberblick 3. Aktenstruktur 4. Prozessänderungen 5. Projektstatus

Mehr

Sichere digitale Dokumente in der Patientenaufnahme mit Kombi-Signatur

Sichere digitale Dokumente in der Patientenaufnahme mit Kombi-Signatur Sichere digitale Dokumente in der Patientenaufnahme mit Kombi-Signatur secrypt GmbH Stand: 2014 gmds Berliner Archivtage 2014 03.12.2014, Berlin Tatami Michalek, Geschäftsführer secrypt GmbH secrypt GmbH

Mehr

DICOM 2013. Plattform unabhängige und in die mobilen KIS- Applikationen leicht integrierbare mobile Lösung zur Patientenaufklärung

DICOM 2013. Plattform unabhängige und in die mobilen KIS- Applikationen leicht integrierbare mobile Lösung zur Patientenaufklärung DICOM 2013 Plattform unabhängige und in die mobilen KIS- Applikationen leicht integrierbare mobile Lösung zur Patientenaufklärung Thomas Pettinger (Erlangen) Gerhard Härdter (Stuttgart) Klinikum Stuttgart

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

Einsatzmöglichkeiten von Mobilgeräten und Apps in klinischen Prozessen

Einsatzmöglichkeiten von Mobilgeräten und Apps in klinischen Prozessen Einsatzmöglichkeiten von Mobilgeräten und Apps in klinischen Prozessen Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig Juni 2013 IfK - Institut für Krankenhauswesen Leistungsspektrum:

Mehr

Die digitalen mobile Patientenaufklärung und Dokumentationssoftware infoskop -econsent. Erleben Sie live die Zukunft der Patientenkommunikation

Die digitalen mobile Patientenaufklärung und Dokumentationssoftware infoskop -econsent. Erleben Sie live die Zukunft der Patientenkommunikation Thema: Die digitalen mobile Patientenaufklärung und Dokumentationssoftware infoskop -econsent Titel: Erleben Sie live die Zukunft der Patientenkommunikation Motivation: Patientenaufklärung hat viele Facetten:

Mehr

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany Sicherheit für Ihre Daten Security Made in Germany Auf einen Blick. Die Sicherheitslösung, auf die Sie gewartet haben. Sicherheitslösungen müssen transparent sein; einfach, aber flexibel. DriveLock bietet

Mehr

P r e s s e m i t t e i l u n g

P r e s s e m i t t e i l u n g Neue Software für das Qualitätsmanagement Elektronische Dokumentenlenkung für Labore und Krankenhäuser Reinbek, 01.04.2015. Die neue QM-Suite der Mediaform Informationssysteme GmbH ermöglicht die elektronische

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Februar 2012 THE NEXT GENERATION DMS Mit neuen Ideen, innovativen Lösungen und dem Produkt CIB doxima

Mehr

VPS. progov VPS TRESOR

VPS. progov VPS TRESOR Mit SICHERHEIT die richtige Lösung Virtuellen Poststelle progov Ordnungsgemäße Veraktung von De-Mail Ein- und Ausgängen in der Verwaltung Michael Genth Key Account Manager VPS Elektronische Kommunikationsregeln

Mehr

Analyse Mobiler Applikationen zur Patientenbetreuung in Krankenhäusern. Bachelorarbeit

Analyse Mobiler Applikationen zur Patientenbetreuung in Krankenhäusern. Bachelorarbeit Analyse Mobiler Applikationen zur Patientenbetreuung in Krankenhäusern Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaft der Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Agenda. Vorstellung Business Process Management und IT Umsetzungsbeispiel

Agenda. Vorstellung Business Process Management und IT Umsetzungsbeispiel Vom Prozess zur IT Agenda Vorstellung Business Process Management und IT Umsetzungsbeispiel Das Unternehmen Seit etwa 30 Jahren Anbieter von Business Communication Lösungen Planung und Realisierung von

Mehr

LOGISTIKDIENSTLEISTER MACHT MOBIL MIT DECT-SYSTEMEN UND PRIVATE-CLOUD-LÖSUNG

LOGISTIKDIENSTLEISTER MACHT MOBIL MIT DECT-SYSTEMEN UND PRIVATE-CLOUD-LÖSUNG ALCATEL- LUCENT CASE STUDY BRANCHE: LOGISTIK REGION: DEUTSCHLAND FIRMA: HEINRICH KOCH INTERNATIONALE SPEDITION LOGISTIKDIENSTLEISTER MACHT MOBIL MIT DECT-SYSTEMEN UND PRIVATE-CLOUD-LÖSUNG Aus einem im

Mehr

MEDICA 2012 Düsseldorf, 15. November 2012

MEDICA 2012 Düsseldorf, 15. November 2012 MEDICA 2012 Düsseldorf, Status der IT-Schlüssel-Themen der vergangenen Entscheiderfabrik: Integration und Interoperabilität von Patienten-, Dokumenten- und Bildmanagement eine Synopse! 06.-07.02.2013,

Mehr

MAC 600 Ruhe-EKG Umfassende Verfügbarkeit von EKG-Daten

MAC 600 Ruhe-EKG Umfassende Verfügbarkeit von EKG-Daten GE Healthcare MAC 600 Ruhe-EKG Umfassende Verfügbarkeit von EKG-Daten GE imagination at work Durch digitales EKG mehr Menschen erreichen Neue Perspektiven für die globale Gesundheit Bessere Gesundheit

Mehr