DIGITAL MEDIA T A G D E R M E D I E N : : 00 U H R I - B A U H F U F U R T W A N G E N

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIGITAL MEDIA T A G D E R M E D I E N 20. 01. 2015 09 : 00-18 : 00 U H R I - B A U H F U F U R T W A N G E N"

Transkript

1 DIGITAL MEDIA F U R T W A N G E N T A G D E R M E D I E N I - B A U H F U F U R T W A N G E N 09 : : 00 U H R Eine Veranstaltung von OnlineMedien (B.Sc.) in Verbindung mit Medieninformatik (B.Sc), Medienkonzeption (B.A.), Medieninformatik (M.Sc.) und Design Interaktiver Medien (M.A.)

2 UHRZEIT PROJEKTPRÄSENTATIONEN THESIS POSTER-SESSIONS PRÄSENTATIONEN AUSSTELLUNGEN GANZTÄGIG Flur EG Raum I1.18 Flur OG 1 09:00 Begrüßung durch Dekan Prof. Martin Aichele (Flur EG) 09:00-10:30 10:30-12:00 09:05: NUMR12 Betreuer: Prof. Christian Fries Projektteilnehmer: R. Amthor, G. Aydin, A. Erkus, S. Schaumann, M. Schönemann, S. Thoms 09:30: Deine Gemeinde 2.0 (Stand: Raum I0.15) Betreuer: Prof. Dr. Matthias Schulten In Kooperation mit der Katholischen Hochschulgemeinde Furtwangen Projektteilnehmer: A. Kellner, A. Pollmüller, D. Scheffbuch, C. Simo, A. Soto 10:00: GLFtv Interaktiv (Stand: GLF-Studio) Betreuer: Prof. Albrecht Schäfer-Schönthal Projektteilnehmer: S. Baser, C. Himstedt, D. Köpfer, M. Kurz, T. Langer, A. Schmidt 10:30: KRIKO Engineering GmbH Ein Film zum 25-jährigen Firmenjubiläum (Stand: GLF-Studio) Betreuer: Prof. Christian Fries In Kooperation mit der KRIKO Engineering GmbH Projektteilnehmer: N. Dewintre, S. Dold, C. Hildebrandt, A. Kleimann, S. Maier 11:00: LRA-Relaunch Betreuer: Prof. Dr. Wolfgang Taube In Kooperation mit dem Landratsamt Schwarzwald-Baar Kreis Projektteilnehmer: N. Häffner, J. Hintz, R. Kraft, A. Kubicek, A. Puig Rodriguez Bolai, Manuel Vergleich der User-Experience auf mobilen Websites anhand aktueller Technologien zur Optimierung der Performance Schnaider, Matthias Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines Bedienungskonzepts für eine responsive Webanwendung zur benutzerfreundlichen Darstellung und Weiterverarbeitung von multimedialen Skizzen Creuzburg, Astrid Von Tooltips, Ribbons und Klammern Untersuchung der Möglichkeiten und Grenzen von Interfaces der Textverarbeitung zur Verbesserung deren intuitiven Zugangs und Nutzung Rößler, Pascal Interactive Storytelling in der filmischen Produktinszenierung Senft, Benjamin Erfolgsfaktoren im Mobile Commerce Spiegler, Sebastian Entwicklung eines Argumented Reality App Spannagel, Dominique Produktion von Video-Formaten im Web-Video-Journalismus unter besonderer Berücksichtigung ökonomischer Aspekte Zerai, Selam Struktur, -Design und Gestaltungsempfehlungen für das Format der Simple Show zur Vermittlung kognitiver und affektiver Lerninhalte Schubert, Joey Daniel Entwicklung hybrider Lebenswelten durch Integration von virtueller Realität mittels der Oculus Rift Alagic, Viva Analyse zur Entwicklung von bestehendenund anstehenden Paarbeziehungen idurch den Einfluss des Web 2.0 am Beispiel von Social Media Anwendungen Burkart, Dominik User-Experience und Conversion-Optimierung bei der Nutzung mobiler Endgeräte und Möglichkeiten zur Steigerung der Konversionsraten im mobilen Segment Staller, Marc Erringung eines Wettbewerbsvorteils durch interaktive, personalisierende und soziale Elemente in Online Shops Struß, Eric Entwicklung crossmedialer TV-Formate Aliu, Deshira Der demografische Wandel und seine Folgen: Eine Untersuchung der Akzeptanz mit AAL-Technologien zu altern Walla, Marc-Philipp Entwicklung eines mobilen Multimedialen Skizzenblocks unter berücksichtung mobiler User Experience Ruoff, Benjamin Automatisierte Bereitstellung und Skalierung einer Webanwendung mit Hilfe von SaaS und PaaS Plattformen Tanski, Andreas & Hezel, Kevin Charaktere in Fernsehserien eine vergleichende Analyse von Charaktereinführungen in Pilotfolgen Arbeiten aus Gestaltungsfächern der Fakultät DM. Raum I1.17 Betreuer: Prof. Patricia Stolz, Søren Comes, Prof. Christian Fries, Oliver Schmitt, Prof. Dr. Matthias Wölfel Beispiele der Mensch-Maschine Kommunikation. Raum I1.07 Betreuer: Prof. Dr. Matthias Wölfel GameZone Spielforschung an der Fakultät DM. Raum I1.19 Betreuer: Prof. Jirka Dell Oro-Friedl 11:30: mikropi Betreuer: Prof. Dr. Ullrich Dittler In Kooperation mit dem Pathologischen Institut des Universitätsklinikums Freiburg Projektteilnehmer: S. Brötzler, A. Eberle, L. Flohr, J. Krause, M. Röther Dogan, Hasret Das Nutzen von social Media und die aktiv soziale Promotion & Vermarktung von Events am Beispiel von Instagram Grübel, Florian Diegetic vs Non-diegetic UI Design in Computer Games Lichtl, Robert Neue Anforderungen an NGA-Infrastrukturen in Theorie und Praxis Fehrenbach, Stefan Michael Bedarfsgerechte Evolution der HFC Netzinfrastruktur in Baden-Württemberg

3 UHRZEIT PROJEKTPRÄSENTATIONEN THESIS POSTER-SESSIONS PRÄSENTATIONEN AUSSTELLUNGEN GANZTÄGIG Flur EG Raum I1.18 Flur OG 1 12:00: StadtLeben (Stand: MediaSynthesis Lab) Betreuer: Prof. Dr. Regina Friess In Kooperation mit dem Aktionstheater PAN.OPTIKUM und Schulen aus dem Raum Freiburg Projektteilnehmer: M. Bockstahler, E. Civas, S. Hasselberg, D. Gütinger, N. Tribukait Jacob, Caspar Evaluierung verschiedener Formate zur Speicherung und Bereitstellung von Keyframe-Animations-Daten für Echtzeit- 3D-Anwendungen Frank, Andreas Faszination Makrofotografie - Entdeckung neuer ungewöhnlicher Strukturen in der Natur Rose, Waldemar Eine innovative App zur Bestandsüberwachung mittels ibeacons Rothfuß, Christine Konzeption und prototypische Realisierung einer mobilen Anwendung für die Zutrittskontrolle unter Verwendung der ibeacon Technologie 12:00: Soundscapes MediaSynthesis Lab Betreuer: Prof. Dr. Bruno Friedmann (Wahlpflichtveranstaltung) 12:00-13:30 12:30: Rheines Wasser (Doppelpräsentation) (Stand: Raum: I0.15) Betreuer: Prof. Martin Aichele In Kooperation mit Pof. A. Fath (Fakultät GSG) und dem zentralen Marketing der HFU Projektteilnehmer: J. Baudrexel, M. Bodendorf, C. Gehrig, C. Hennig, D. Kipper, J. Lipowsky, E. Meiß, M. Siebold, T. Tran Jalowy, Amaelle Der Einsatz von Tabubrüchen in Filmen und Games ein analytischer Vergleich Polle, Jürgen Videomarketing am POS in mittelständischen Unternehmen Allgeier, Hendrik Konzeptionierung, Erstellung und Einsatz Echtzeitgrafik-optimierter 3D-Modelle zur Verwendung in einem Mission-Editor für Computerspiele Erbas, Savas Echtzeit-Video HD Steuerung und Verarbeitung Fuss, Artur Idealer Workflow für kombinierte Anwendung von markerbasiertem Matchmoving und Greenscreen color keying Konrad, Lena-Marina Möglichkeiten und Grenzen individueller Werbung im Bewegtbildbereich Scholz, Manuel Verteilte Metadaten-Infrastruktur für die Verwaltung von Mediendateien in Filmproduktionen Reinhardt, Dimitri Soziale Bindung an Agenten in Computerspielen 13:00: Informationsveranstaltung zum Hauptstudium für Studierende des Grundstudiums Raum I0.17 Nanette Rösler 13:30: Auditive Experience MediaSynthesis Lab Arbeiten aus Gestaltungsfächern der Fakultät DM. Raum I1.17 Betreuer: Prof. Patricia Stolz, Søren Comes, Prof. Christian Fries, Oliver Schmitt, Prof. Dr. Matthias Wölfel Beispiele der Mensch-Maschine Kommunikation. Raum I1.07 Betreuer: Prof. Dr. Matthias Wölfel 13:30-15:00 Lebherz, Jan Actioninhalte in der Fernsehwerbung Definition, Untersuchung und Hypothese Avci, Safak Visualisierung von erklärungsbedürftigen Produkten Schwenkel, Tamara Entwicklung einer Personalisierungsstrategie im -Marketing am Beispiel der Luftfahrtbranche Haberstroh, Martin Evolution zu Next-Generation Access auf Basis der kupferbasierten Netzinfrastruktur im ländlichen Raum Wolf, Sandra Die Bedeutung von Erlebnisstrategien als Marketingmaßnahme in der modernen Unternehmenskommunikation und ihre Legitimation auf Basis neurowissenschaftlicher Analysen Wehrle, Katharina Konzeption und Realisierung einer Lebensmittel Unverträglichkeiten App unter Verwendung einer NoSQL Datenbank Betreuer: Prof. Dr. Bruno Friedmann (Wahlpflichtveranstaltung) Ab 14:00: Thesis-Multimediapräsentationen Raum I :00: Müller, Felix Darstellung und Zukunftsvision dokumentarischen Erzählens im Internet Betreuer: Prof. Patricia Stolz, Jan Orth GameZone Spielforschung an der Fakultät DM. Raum I1.19 Betreuer: Prof. Jirka Dell Oro-Friedl 14:30: WEGGEFÄHRTEN (Stand: Raum: I0.15) Betreuer: Prof. Martin Aichele In Kooperation mit der Kinder-Krebsnachsorgeklinik Katharinenhöhe Projektteilnehmer: R. Bausch, S. Brenner, J. Hermann, L. Kuhn, J. Preuß, S. Siebold Gaege, Annalena Eine Analyse des experimentellen Erzählens Computerspielen Meiering, Helge Konzeption und Implementierung einer 3D-Modelldatenbank in HTML 5 Zach, Alexander Psychoakustische Aspekte beim Mastering Sacher, Daniel Neue Formen online-journalistischer Medien 14:30: Röhm, Konstantin Entwicklung einer mobilen Verfügbarkeit im Rahmen einer hoch-individualisierten Standardsoftware am Beispiel einer regionalen Singlebörse Betreuer: Prof. Jirka Dell Oro-Friedl, Saskia Mayer

4 UHRZEIT PROJEKTPRÄSENTATIONEN THESIS POSTER-SESSIONS THESIS-MULTIMEDIAPRÄSENTATIONEN AUSSTELLUNGEN Flur EG Raum I1.18 Flur OG 1 Raum I :00: lunchbuddy Betreuer: Dirk Görtler Projektteilnehmer: P. Groll, S. Lange, V. Stambach, D. Stemmer, M. Wilhelm Tröndle, Matthias Krautreporter Sommer, Kerstin Konzeption einer Companion-App Röder, Nico Julian Konzept zur Motivation zum spritsparendem Fahren, anhand von Gamification Herbinger, Stefanie Lebensmittel E-Commerce wie sich der Online-Handel für Lebensmittel in Zukunft entwickelt und was die Kunden darüber denken 15:00: Felix, Martin & Hähnlein, Marcel Spielerleitung durch Leveldesign in offenen Spielwelten im Bereich der Form-, Farb-, Licht- und Soundsetzung im Bezug auf Spielertypen und -eigenschaften Betreuer: Prof. Jirka Dell Oro-Friedl, Prof. Christoph Müller 15:00-16:30 15:30: Phaidros Projekt Betreuer: Prof. Dr. Oliver Ruf Projektteilnehmer: C.Kesselring, T. Knauß, B. Müller, K. Roeder, S. Schmitt König, Raphael Verlustfreie Arbeitsabläufe in der digitalen Filmproduktion ein Vergleich des ACES-Workflows mit dem gängigen Workflow der H[ea]D-Quarter Gesellschaft für digitale Bildbearbeitung mbh Verrino, Dennys Stand der Technik und Perspektiven der Computerholografie Tyroller, Nadine Location Based Mobile Maketing Konzept zur effizienteren Mediaplanung 15:30: Haßler, Sven Interaktive Terraindarstellung aus beliebig großen Landschaftsdaten bestehend aus Höhenmaps und Texturbildern Halasz, Amanda Betreuer: Prof. Christoph Müller, Prof. Dr. Michael Waldowski Gestaltungsstrategien und Tipps für ein erfolgreiches Storyboard anhand eines Beispiels Arbeiten aus Gestaltungsfächern der Fakultät DM. Raum I :00: Feval Kaltenbacher, Sean Second Screen. Nutzen und Mehrwert dieser neuen transmedialen TV-Nutzung Betreuer: Prof. Patricia Stolz, Søren Comes, Prof. Christian Fries, Oliver Schmitt, Prof. Dr. Matthias Wölfel Betreuer: Prof. Wilhelm Walter Projektteilnehmer: P. Claeys, D. Gürdal, T. Lemm, K. Scheier, E. Weislogel 16:30: ROOMiO (Stand: MediaSynthesis Lab) Mayer, Philipp Spieler und Zuschauer im esport aus medienpsychologischer Sicht. Soziev, Stanislav Vermarktung eines Softwareprodukts durch das Inbound-Marketing-Verfahren Kohlmetz, Kai-Michael Konzeptionelle Chancen und Möglichkeiten einer Online-Zeichentrickserie in Deutschland Beispiele der Mensch-Maschine Kommunikation. Raum I1.07 Betreuer: Prof. Dr. Matthias Wölfel 16:30-18:00 Betreuer: Prof. Dr. Bruno Friedmann Projektteilnehmer: M. Fritsch, J. Hor-Afemenusui, J. Hundertmark, P. Kienzle, O. Zimmermann 17:00 Reftreff Betreuer: Prof. Dr. Miguel García Projektteilnehmer: M. Bappert, J. Holzhäuer, M. Kraus, D. Plocher, A. Reinhardt, L. Schleifer Bechler, Patricia Fernsehen mit Format Wie muss das Fernsehen von morgen aussehen um überleben zu können? Göttlicher, Sylvester Real-Time-Marketing im Bereich B2B - Konzeption eines Models und dessen potentiellen Erfolgschancen Linkohr, Tobias Chancen und Risiken einer kommunalwirtschaftlichen Betätigung in der Breitbandversorgung Wiegmann, Mareike Entwicklung einer neuen Kreativitätstechnik für verbesserte Formulierungen produktbezogener Texte und Headlines Zimmermann, Nadine Neue Methoden der Medienwirkungsmessung im linearen und interaktiven Fernsehen Reiner, Peter Generation Selfie. Zwischen Narzissismus und Selbstvermarktung GameZone Spielforschung an der Fakultät DM. Raum I1.19 Betreuer: Prof. Jirka Dell Oro-Friedl 17:30: Realm of Fables Rohner, Anna-Maria Darstellung von Lebensmittel in der Werbung Pfeffermann, Nicole Konzeption und Entwicklung eines SCADA Client als native App Betreuer: Prof. Christoph Müller Projektteilnehmer: J. Dressel, A. Klenert, J. Mörgenthaler, K. Ratke, M. Rieger, M. Sauter Dick, Olga Cinematische Cutscenes in Computerspielen und ihre Dramaturgie Ennen, Perrin Evaluierung und Implementierung einer Cross-Plattform-App auf Basis von Famo.us. Kann das Framework zur nativen Entwicklung mithalten?

5 GLF Studio GLF-Studio: Das müssen Sie sehen! - GLFtv Interaktiv - KRIKO Engineering GmbH Installationen: Für alle Sinne - StadtLeben - ROOMiO MediaSynthesis Lab Präsentationen/ Vorführungen: 12:00 Soundscapes 13:30 Aditive Experience W C Eingang I-Bau 09:00-18:00 Projekt Präsentationen Eingang I-Bau Raum I 0.17 Raum I 0.16 Raum I 0.15 Raum I 0.14 Raum I :00-13:30 Infoveranstaltung zum Hauptstudium ab 14:00 Thesis Multimedia Präsentationen ab 13:30: Filmvorführungen 13:30 / 15:00 KRIKO 14:00 / 15:30 WEGGEFÄHRTEN 14:30 / 16:00 Rheines Wasser Imagepflege: Das sind wir! - Deine Gemeinde WEGGEFÄHRTEN - Rheines Wasser Suchen und Finden: Wer sucht wen? - LRA Relaunch - numr12 - Phaidros Projekt - Reftreff Programmiert: Apps, Games & Tools - Feval - lunchbuddy - mikropi - Realm of Fables Grüne Schrift: Projektstudium Graue Schrift: weitere Veranstaltungen EG: ERÖFFNUNG, PRÄSENTATIONEN, DEMONSTRATIONEN

6 Raum I 1.07 Ausstellung Raum I 1.10 SERVICE DESK W C Thesispräsentationen Thesispräsentationen Raum I 1.19 Raum I 1.18 Raum I 1.17 Gamezone Ausstellung Thesispräsentationen Ausstellung Grüne Schrift: Thesispräsentationen Graue Schrift: Ausstellungen OG 1: THESISPRÄSENTATIONEN & AUSSTELLUNGEN

7 19:30: MEDIA NIGHT IN DER AULA DANACH: MEDIA NIGHT PARTY

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Steve Nebel, M.A. Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung Fachstudienberater BA Medienkommunikation

Steve Nebel, M.A. Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung Fachstudienberater BA Medienkommunikation Steve Nebel, M.A. Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung Fachstudienberater BA Medienkommunikation Bachelor Medienkommunikation = Interdisziplinärer, umfassender medienwissenschaftlicher

Mehr

OnlineMedien. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

OnlineMedien. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert OnlineMedien Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

HEIMTEXTIL 2014 ERFOLGSFAKTOREN IM ECOMMERCE ONLINEHANDEL WIRD PERSÖNLICH. Frank Puscher

HEIMTEXTIL 2014 ERFOLGSFAKTOREN IM ECOMMERCE ONLINEHANDEL WIRD PERSÖNLICH. Frank Puscher HEIMTEXTIL 2014 ERFOLGSFAKTOREN IM ECOMMERCE ONLINEHANDEL WIRD PERSÖNLICH Frank Puscher Frank Puscher ECOMMERCE IST WIE ZEHNKAMPF MAN BRAUCHT AUCH MUT ZUR HÄSSLICHKEIT Frank Puscher Frank Puscher ICH JOURNALIST

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Software as a Service, Cloud Computing und aktuelle Entwicklungen Seminarvorbesprechung

Software as a Service, Cloud Computing und aktuelle Entwicklungen Seminarvorbesprechung Software as a Service, Cloud Computing und aktuelle Entwicklungen Seminarvorbesprechung A. Göbel, Prof. K. Küspert Friedrich-Schiller-Universität Fakultät für Mathematik und Informatik Lehrstuhl für Datenbanken

Mehr

Consulting Development Design

Consulting Development Design Consulting Development Design 59. Bundesweites Gedenkstättenseminar - AG 4 Agenda Vorstellung Was verbirgt sich hinter einer mobilen App? Beispiel TABTOUR mehr als nur eine App Was ist jetzt und zukünftig

Mehr

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012 Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen Dortmund, 25. Oktober 2012 Agenda Übersicht Zeiten Thema 09:15 Prozessoptimierung: Wenn BiPRO in Prozessen steckt - Unternehmen

Mehr

re-lounge GmbH MEDIENBÜRO

re-lounge GmbH MEDIENBÜRO re-lounge GmbH MEDIENBÜRO Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen 26. JANUAR 2013 01 Ansprechpartner Oliver Schmitt // Geschäftsführer der re-lounge GmbH oliver.schmitt@re-lounge.com

Mehr

POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE

POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE FÜNF DINGE ÜBER UNS Marketing & Technologie I. Spezialagentur für Marketingberatung und -technologie II. Sitz in Wien, Marketing Labs

Mehr

hfu digitale medien TAG DER MEDIEN Foto von Jubiläum??

hfu digitale medien TAG DER MEDIEN Foto von Jubiläum?? hfu digitale medien TAG DER MEDIEN Sommer semester 2015 Foto von Jubiläum?? Fakultät Digitale Medienv UHRZEIT PROJEKTPRÄSENTATIONEN Thesis Poster-sessions PRÄSENTATIONEN AUSSTELLUNGEN GANZTÄGIG Flur EG

Mehr

Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden

Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Köln, 25.08.2015 Agenda Warum Mobile Marketing Mobile Marketing ist nicht gleich APP Mobile Optimierung als Grundlage

Mehr

Unsere Vorträge im Überblick

Unsere Vorträge im Überblick Unsere Vorträge im Überblick Themenbereich Online-Marketing E-Mail-Marketing der nächsten Generation: Mit Leadgewinnung, Marketing Automation und Mobiloptimierung mehr aus Ihren E-Mails herausholen Mobile

Mehr

Vorbesprechung Hauptseminar "Cloud Computing"

Vorbesprechung Hauptseminar Cloud Computing Vorbesprechung Hauptseminar "Cloud Computing" Dimka Karastoyanova, Johannes Wettinger, {karastoyanova, wettinger}@iaas.uni-stuttgart.de Institute of Architecture of Application Systems (IAAS) Universität

Mehr

Dienstleistungsmanagement und Social Media

Dienstleistungsmanagement und Social Media Manfred Bruhn Karsten Hadwich (Hrsg.) Dienstleistungsmanagement und Social Media Potenziale, Strategien und Instrumente Forum Dienstleistungsmanagement Springer Gabler Inhaltsverzeichnis Vorwort Teil A:

Mehr

Mobile Endgeräte im produktiven Einsatz

Mobile Endgeräte im produktiven Einsatz Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme Mobile Endgeräte im produktiven Einsatz Vortrag zur CeBIT 2015 Partner des www.tu-chemnitz.de/mb/fabrplan Vortragsinhalte 1. Kurzvorstellung der 2.

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Vortrag IHK Paderborn Prof. Dr. Uwe Kern Leistungsspektrum Apps Native Lösungen für alle Plattformen Shops

Mehr

Smartphone, Tablet & Co.

Smartphone, Tablet & Co. Smartphone, Tablet & Co. Mobile Endgeräte im Unternehmenseinsatz Prof. Dr. Gernot Bauer www.se.fh-muenster.de gernot.bauer@fh-muenster.de Profil Konzeption und Realisierung innovativer Software Schwerpunkte:

Mehr

Innovative E-Learning-Lösungen für das virtuelle Lernen. Nicole Meinholz 10. Oktober 2013

Innovative E-Learning-Lösungen für das virtuelle Lernen. Nicole Meinholz 10. Oktober 2013 Innovative E-Learning-Lösungen für das virtuelle Lernen Nicole Meinholz 10. Oktober 2013 elearning 2013 IMC AG 2 Die Wachstumstreiber der digitalen Bildung IMC AG 3 Challenges in Corporate Learning IMC

Mehr

conference experience

conference experience conference experience Die Vorteile: Agenda, Inhalte und Unterlagen jederzeit aktuell (Content-Management-System) Plattform zur Vernetzung aller Beteiligten Digitale Präsentationsform aller Unterlagen Interaktiver

Mehr

Responsive Design & ecommerce

Responsive Design & ecommerce Responsive Design & ecommerce Kassel, 15.02.2014 web n sale GmbH Jan Philipp Peter Was bisher geschah Was bisher geschah oder: Die mobile Evolution früher : - Lokale Nutzung - Zuhause oder im Büro - Wenige

Mehr

connect.it Mobile Future, Heilbronn Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen? 11. August 2014, Oliver Schmitt

connect.it Mobile Future, Heilbronn Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen? 11. August 2014, Oliver Schmitt connect.it Mobile Future, Heilbronn Think mobile: Die Bedeutung des mobilen Web für Unternehmen? 11. August 2014, Oliver Schmitt Wir gehen schon lange nicht mehr ins Web. Wir sind überall always online.

Mehr

Moderne Web-Lösungen für den Mittelstand

Moderne Web-Lösungen für den Mittelstand Moderne Web-Lösungen für den Mittelstand Sunny ist Ihr Spezialist für Vertriebs- und Internet-Lösungen. Wir kümmern uns um Ihren Erfolg. Andreas Kordwig, Geschäftsführung Unsere Kunden 02 74% der Internetbenutzer

Mehr

- Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld zwischen Medien, Rezipienten und Werbewirtschaft

- Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld zwischen Medien, Rezipienten und Werbewirtschaft mailto:studie@media-economics.de 1. Crossmedia & Vermarktung - Die Marke Mensch im Kontext crossmedialer Markenführung - Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld

Mehr

Agentur für innovative Weblösungen

Agentur für innovative Weblösungen Agentur für innovative Weblösungen FLX Labs Zweierstrasse 129 CH 8003 Zürich Tel +41 44 461 00 77 Beratung Konzept Umsetzung Kreative Konzepte, innovative Methoden und smarte Technologien bei der Umsetzung

Mehr

DV1 - Entdecke die Möglichkeiten: Desktop-Virtualisierung mit Citrix FlexCast

DV1 - Entdecke die Möglichkeiten: Desktop-Virtualisierung mit Citrix FlexCast DV1 - Entdecke die Möglichkeiten: Desktop-Virtualisierung mit Citrix FlexCast Jürgen Wand, Systems Engineer, Citrix Systems GmbH Ronald Grass, Systems Engineer, Citrix Systems GmbH Desktops & Applikationen

Mehr

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer Ergebnis Männer 1 3031 Hench, Christoph WG Würzburg DHM 1 03:16:46.956 2 3039 Schweizer, Michael FHöV NRW Köln DHM 2 03:16:55.261 00:00:08 3 3043 Schmidmayr, Simon HS Rosenheim DHM 3 03:16:55.346 00:00:08

Mehr

Gegenüberstellungsliste Bachelorstudium Grafik-Design und Fotografie alter / neuer Studienplan. Theorie

Gegenüberstellungsliste Bachelorstudium Grafik-Design und Fotografie alter / neuer Studienplan. Theorie Einführung in wissenschaftliches Arbeiten Einführung Medientheorie 2 Designtheorien I 2 Geschichte und Analyse der Fotografie I 2 Bildtheorie 2 Einführung in die Ästhetik 1 Einführung in die Ästhetik 2

Mehr

Abschlusskolloquium Informationstechnik SS 2015, am 29.6.2015

Abschlusskolloquium Informationstechnik SS 2015, am 29.6.2015 Raum F1.309 Leitung Prof. Dr. Goll, Prof. Dr. Dausmann 13:30 Maihöfer Edouad Konzept und Entwicklung einer mobilen App für die Verwaltung von heterogen Elektro-Fuhrparkflotten H.Dausmann 14:00 Alt Julian

Mehr

Ulrich Buckenlei. Ulrich Buckenlei MBA. Berater für digitale Visualisierung / Gründer & Geschäftsführer der VISORIC GmbH

Ulrich Buckenlei. Ulrich Buckenlei MBA. Berater für digitale Visualisierung / Gründer & Geschäftsführer der VISORIC GmbH Ulrich Buckenlei Ulrich Buckenlei MBA Berater für digitale Visualisierung / Gründer & Geschäftsführer der VISORIC GmbH Über 15 Jahre Erfahrung im Bereich der digitalen Medienentwicklung. Gründer und Geschäftsführer

Mehr

Online-Marketing. Zum Nachmachen empfohlen oder mehr Schein als Sein? Chancen für den Mittelstand Innovativ in Brandenburg. DIALOG aus der Reihe

Online-Marketing. Zum Nachmachen empfohlen oder mehr Schein als Sein? Chancen für den Mittelstand Innovativ in Brandenburg. DIALOG aus der Reihe Zum Nachmachen empfohlen oder mehr Schein als Sein? DIALOG aus der Reihe Chancen für den Mittelstand Innovativ in Brandenburg Folie 1 ... zu meiner Person Dr. Bernd Schnurrenberger Gastprofessor für Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Realitäten in der virtuellen Welt - Paradigmenwechsel im digitalen Marktplatz

Realitäten in der virtuellen Welt - Paradigmenwechsel im digitalen Marktplatz Realitäten in der virtuellen Welt - Paradigmenwechsel im digitalen Marktplatz e-business Best Practices Donnerstag, 27.November 2008 FH OÖ Campus Steyr Inhalt Vermarktung im Zeitalter von Web 2.0 - Wie

Mehr

Mobile Learning ::: Bildung in Happchen?

Mobile Learning ::: Bildung in Happchen? Mobile Learning ::: Bildung in Happchen? Prof. Dr. habil. Christoph Igel Universität des Saarlandes Shanghai Jiao Tong University Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz Mobile Learning

Mehr

SAP MRP Cockpit on HANA. Prototypische Evaluierung an der TU Ilmenau. Marco Blumenstein. X-CASE GmbH

SAP MRP Cockpit on HANA. Prototypische Evaluierung an der TU Ilmenau. Marco Blumenstein. X-CASE GmbH SAP MRP Cockpit on HANA Prototypische Evaluierung an der TU Ilmenau X-CASE GmbH Albert-Einstein-Straße 3 98693 Ilmenau / Thür. Tel.: +49 3677 20 88 0 Fax: +49 3677 20 88 29 E-mail: info@x-case.de Internet:

Mehr

wi² stellt seine Lehre für Master-Studierende im Sommersemester 2015 vor Susanne Robra-Bissantz, 16.04.2015

wi² stellt seine Lehre für Master-Studierende im Sommersemester 2015 vor Susanne Robra-Bissantz, 16.04.2015 wi² stellt seine Lehre für Master-Studierende im Sommersemester 2015 vor Susanne Robra-Bissantz, 16.04.2015 we are wi² we are wi² Wirtschaftsinformatik Informationsmanagement Susanne Robra-Bissantz Lehre

Mehr

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich 2014 Cloud-Ecosystem Begrüßung Heiko Böhm, Microsoft Deutschland GmbH Frank Türling, Cloud

Mehr

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Um Hintergrundstörungen zu vermeiden, schalten wir Ihre Telefone in der Konferenz auf stumm. Für

Mehr

Willkommen zur Hausmesse Telekom Deutschland Region West

Willkommen zur Hausmesse Telekom Deutschland Region West Agenda Vormittag 09.00 Uhr Come together 09.30 Uhr Begrüßung der Gäste Jörg Westhus, Leiter Region West Großkunden 10.00 Uhr - 10.30 Uhr Websolutions in der Cloud Services der T-Systems MMS aus der Cloud

Mehr

TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld

TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld Thomas Wedl Country Manager Cellular CEE WER WIR SIND Full-Service Agentur für Mobile, Multichannel und Smart-Screens Alles aus einer Hand: Beratung,

Mehr

INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG

INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG Wie kann Ihr PR, Marketing und Vertrieb effizient und effektiv von Web 2.0 profieren? WAS BIETET GÖLZ & SCHWARZ? INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG

Mehr

Aktuelle Abschlussarbeiten

Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten 1 Projektmanage- ment- Grundlagen 2 Angewandte Projektmanagement- Methoden 3 Prozessmanagement 4 Potentiale moderner IT-Technologien 5 IT- Lösungen

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

Vorwort & die Autoren...6. 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8

Vorwort & die Autoren...6. 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8 Vorwort & die Autoren...6 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8 1.1 Businessnetzwerke verstehen und das vorliegende Buch anwenden... 8 1.2 Das Eco-System der sozialen Netzwerke: XING

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 1 525 SV Tell Urexweiler 1149 Ringen 320 Gindorf, Stephan 376 321 Schreiner, Philipp 390 322 Zimmer, André 383 2 302 SV Tell 1929 Fürth 1140

Mehr

XML Grundlagen Sommersemester 2013

XML Grundlagen Sommersemester 2013 XML Grundlagen Sommersemester 2013 Die Lehrveranstaltung wird studienbegleitend durch eine Hausarbeit und eine Präsentation mit Diskussion geprüft. Die Themen der folgenden Liste werden im Rahmen der Lehrveranstaltung

Mehr

Nutzung einer Mobile DSP (SaaS) für den automatisierten Einkauf von Mobile Werbung

Nutzung einer Mobile DSP (SaaS) für den automatisierten Einkauf von Mobile Werbung Success-Story mit Nutzung einer Mobile DSP (SaaS) für den automatisierten Einkauf von Mobile Werbung Splicky powered by Sponsormob & Jaduda auf der Tools 2014, Messe Berlin Einführung Mobile Real-Time-Advertising

Mehr

- Gekürzte Fassung - Erfolgreich selbst vermarkten Orientierung im Ökosystem Internet

- Gekürzte Fassung - Erfolgreich selbst vermarkten Orientierung im Ökosystem Internet - Gekürzte Fassung - Erfolgreich selbst vermarkten Orientierung im Ökosystem Internet Vorstellung Martin Schmitz #Hotelfachmann #Hotelbetriebswirt #Dozent #Trainer #Strategie #Seminare #Hotelakademie #Marketingflotte

Mehr

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Annabelle Atchison, Thomas Mickeleit und Carsten Rossi (Hg.) Social Business. Von Communities und Collaboration

Annabelle Atchison, Thomas Mickeleit und Carsten Rossi (Hg.) Social Business. Von Communities und Collaboration , Thomas Mickeleit und (Hg.) Social Business Von Communities und Collaboration Jranffurtcr^llgmejne Buch Inhalt 1 Grußwort Prof. Dieter Kempf 2 Alles wird social" - Wie Social Business Unternehmen verändert

Mehr

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien leistungen printmedien Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Nicht nur die Leistungen und der Service eines Unternehmens sind entscheidend für den Erfolg. Um sich heute auf dem Markt zu behaupten,

Mehr

Unsere Vorträge im Überblick

Unsere Vorträge im Überblick Unsere Vorträge im Überblick Themenbereich Online-Marketing E-Mail-Marketing der nächsten Generation: Mit Leadgewinnung, Marketing Automation und Mobiloptimierung mehr aus Ihren E-Mails herausholen Mobile

Mehr

Volker Max Meyer Selected works. Image: Design Report Cover Authors: Jonas Loh, Christian Lange, Astrid Höffling and Volker Max Meyer

Volker Max Meyer Selected works. Image: Design Report Cover Authors: Jonas Loh, Christian Lange, Astrid Höffling and Volker Max Meyer Volker Max Meyer Selected works Image: Design Report Cover Authors: Jonas Loh, Christian Lange, Astrid Höffling and Volker Max Meyer Web, mobile and desktop: Development of an interaction pattern library

Mehr

Nachhaltigkeit und Qualität bei Corporate Videos

Nachhaltigkeit und Qualität bei Corporate Videos Nachhaltigkeit und Qualität bei Corporate Videos Media Mundo Kongress Berlin, 5. Mai 2010 Dr. Nikolai A. Behr Vorsitzender der CTVA Wer bin ich? Nikolai A. Behr Fernsehjournalist u.a. bei ARD, Bayer. FS,

Mehr

Digitale Medien und Digitales Marketing

Digitale Medien und Digitales Marketing IT-Klub Mainz und Rheinhessen e.v. Digitale Medien und Digitales Marketing IT-Lunch Prof. Dr. Sven Pagel 12. Februar 2014 IT-Klub meets FH Mainz Quelle: CC-BY 2.0: Victor1558 http://www.flickr.com/photos/76029035@n02/6829315557/

Mehr

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert DIGITALE MEDIEN Master of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix XenDesktop, XenApp Wolfgang Traunfellner Senior Sales Manager Austria Citrix Systems GmbH Herkömmliches verteiltes Computing Management Endgeräte Sicherheit

Mehr

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s»

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» März 2013 Contrexx Partnertag 2013 Online Marketing Erfolgstrategien «Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» Contrexx Partnertag 21. März 2013 Inhalt Ziele der Webseite und Online Marketing Übersicht

Mehr

Tour d Innovation 2009 Willkommen zur Abschlusspräsentation mit Marktplatz der Innovationen 19. Juni 2009 19:00 Uhr Competence Park Friedrichshafen

Tour d Innovation 2009 Willkommen zur Abschlusspräsentation mit Marktplatz der Innovationen 19. Juni 2009 19:00 Uhr Competence Park Friedrichshafen Technologie und Innovation Tour d Innovation 2009 Willkommen zur Abschlusspräsentation mit Marktplatz der Innovationen 19. Juni 2009 19:00 Uhr Competence Park Lange Nacht der Technik und Innovation 19.

Mehr

LENTOS Online Strategien und Nutzen im Alltag

LENTOS Online Strategien und Nutzen im Alltag LENTOS Online Strategien und Nutzen im Alltag Dunja Schneider, Leitung Kunstvermittlung dunja.schneider@lentos.at Magnus Hofmüller, Leitung Entwicklung, Ausstellungsproduktion & Digitale Medien magnus.hofmueller@lentos.at

Mehr

Mobile Kartenanwendungen im Web oder als App?

Mobile Kartenanwendungen im Web oder als App? Mobile Kartenanwendungen im Web oder als App? Agenda Anforderungen an eine mobile Kartenanwendung Warum mobile Anwendungen? Mobil ist nicht genug! Knackpunkte bei der Entwicklung mobiler Kartenanwendungen

Mehr

Medien- und Spielekonzeption Master of Arts FB Automatisierung und Informatik

Medien- und Spielekonzeption Master of Arts FB Automatisierung und Informatik Medien- und Spielekonzeption Master of Arts FB Automatisierung und Informatik Medien- und Spielekonzeption (M.A.) Medien und Spiele für eine digitale Kultur Im Masterstudiengang Medien- und Spielekonzeption

Mehr

Viele Blickwinkel, ein Fokus. Pepper Integrated Marketing

Viele Blickwinkel, ein Fokus. Pepper Integrated Marketing Viele Blickwinkel, ein Fokus. Pepper Integrated Marketing Wer ist Pepper? Pepper ist eine führende Agentur für integriertes Marketing und Kommunikation, die ihre Kunden mit globaler Präsenz und lokalem

Mehr

Native App Design. Entwicklungsmethoden & deren Einfluss auf die Usability. Master-Seminar WS12/13 Karsten Nolte. Freitag, 8.

Native App Design. Entwicklungsmethoden & deren Einfluss auf die Usability. Master-Seminar WS12/13 Karsten Nolte. Freitag, 8. Native App Design Entwicklungsmethoden & deren Einfluss auf die Usability Master-Seminar WS12/13 Karsten Nolte Quelle: http://www.cloudsherpas.com/wp-content/uploads/2012/07/our-mobile-development-capabilities.jpg

Mehr

Workshop I. Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation. 7. Juni 2011

Workshop I. Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation. 7. Juni 2011 Workshop I Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation 7. Juni 2011 Übersicht è Native Apps è Web-Apps è Mobile Websites è Responsive Design Mobile Kommunikation

Mehr

Leadmanagement im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Marketing

Leadmanagement im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Marketing Leadmanagement im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Marketing Vorstellung Reinhard Janning Buchautor CEO DemandGen AG, München 30 Jahre Erfahrung in der Vermarktung von erklärungsbedürftigen Produkten

Mehr

Thilo Büsching Gabriele Goderbauer-Marchner. E-Publishing-Management. <0 Springer Gabler

Thilo Büsching Gabriele Goderbauer-Marchner. E-Publishing-Management. <0 Springer Gabler Thilo Büsching Gabriele Goderbauer-Marchner E-Publishing-Management

Mehr

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Quelle: Optima packaging group GmbH Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Packaging Valley e.v., Schwäbisch

Mehr

KMU-orientierte Industrie 4.0-Lösungen

KMU-orientierte Industrie 4.0-Lösungen Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme KMU-orientierte Industrie 4.0-Lösungen Vortrag zur Hannover Messe 2015 Partner des www.tu-chemnitz.de/mb/fabrplan Vortragsinhalte 1. Kurzvorstellung

Mehr

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Virales Marketing mit Smartphones Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Über Onwerk Was ist ein Smartphone? Eigene Inhalte auf dem Telefon Statistiken Virales Marketing Mobiles virales Marketing Beispiel

Mehr

Anfahrt und Parkmöglichkeiten: http://www.nuernberg.de/imperia/md/wirtschaft/dokumente/wiv/lageplan_wira.pdf

Anfahrt und Parkmöglichkeiten: http://www.nuernberg.de/imperia/md/wirtschaft/dokumente/wiv/lageplan_wira.pdf 1. Unterrichtsblock: Einführung 10.11. 12.11.2011 Von Internet zu Mobile Betriebssysteme (Apple ios, Google Android, Windows Phone 7) Featurephones; Smartphones; Tablett-PCs; ebook Reader Funktionsumfang

Mehr

mehr pepp im web ARBEITEN MIT FACEBOOK

mehr pepp im web ARBEITEN MIT FACEBOOK mehr pepp im web ARBEITEN MIT FACEBOOK Gegründet 2014 von Ines Visintainer (Redaktionsleitung sentres.com) Nils Reddig (Senior Account Zeppelin Group) Schwerpunkte: digitale Kommunikation, Content Produktion

Mehr

apprime Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art Development

apprime Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art Development Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art Development WER SIND WIR Fullservice Agentur - Mobile Strategie und App Entwicklung Die GmbH ist ein im Jahr 2011

Mehr

Intensivstudiengang Wirtschaftsinformatik (WI) Bachelor und Master of Science

Intensivstudiengang Wirtschaftsinformatik (WI) Bachelor und Master of Science Intensivstudiengang (WI) Bachelor und Master of Science Prof. Dr.-Ing. Bodo Rieger (Management Support und WI) Dipl.-Kfm. Daniel Pöppelmann (Studiengangkoordinator WI) Zahlen und Fakten Einrichtung des

Mehr

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken.

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Social Media Analytics Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Quick Facts socialbench. Analyse, Auswertung und Management von Social Media-Profilen seit 2011. Das Unternehmen 400+ Kunden. 30

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions DIGITALE TRENDS Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions Stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Social Media im BVDW OB IST

Mehr

Statements der United E-Commerce Partner

Statements der United E-Commerce Partner Statements der United E-Commerce Partner econda GmbH - Katrin Maaß, Partner Manager Das Netzwerk United E-Commerce ist für uns eine gute Möglichkeit, uns mit starken Partnern im Magento-Umfeld zu positionieren.

Mehr

Spezialisierungskatalog

Spezialisierungskatalog Spezialisierungskatalog Inhaltsverzeichnis: 1. Friedrich Schiller Universität 2. TU Ilmenau 3. FH Erfurt 4. FH Jena 5. FH Nordhausen 6. FH Schmalkalden 7. BA Gera 8. BA Eisenach 1. Friedrich-Schiller-Universität

Mehr

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business ITML FORUM 2015 Rundum Perspektiven für Ihr Business Agenda ZEIT PLENUM Allgemein 10:15 ITML und SAP Quo Vadis Tobias Wahner und Stefan Eller, Geschäftsführer ITML 11:00 S/4 HANA die neue ERP Welt der

Mehr

Trends im Online-Marketing. #onedigicomp 02.04.2015

Trends im Online-Marketing. #onedigicomp 02.04.2015 Trends im Online-Marketing #onedigicomp 02.04.2015 Wo geht das Budget hin? 2 Agenda Trends im Online-Marketing E-Mail-Marketing Social Media Mobile Search Display Location Based Mobile Marketing (LBMM):

Mehr

Hallo liebe/r Studierende/r,

Hallo liebe/r Studierende/r, Hallo liebe/r Studierende/r, hast DU Lust in einem innovativen und wachsenden Unternehmen tätig zu werden? Bei uns steht der Mensch im Vordergrund sowie die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse. Wenn du

Mehr

Social Media und Brand Community Marketing

Social Media und Brand Community Marketing Social Media und Brand Community Marketing Grundlagen, Strategien und Erfolgskonzepte aus der Praxis von Prof. Dr. Hans H. Bauer, Jürgen Rösger, Boris Toma, Dr. Kai N. Bergner, Sebastian D. Blum, Thorsten

Mehr

Social Media Balanced Scorecard

Social Media Balanced Scorecard Roland Fiege Social Media Balanced Scorecard Erfolgreiche Social Media-Strategien in der Praxis Mit 70 Abbildungen PRAXIS A \ ^_j Springer Vieweg Inhaltsverzeichnis 1 Herausforderung Social Media 1 1.1

Mehr

4. Benefizregatta 2014 Dresden

4. Benefizregatta 2014 Dresden 4. Benefizregatta 2014 Rudern gegen Krebs am 12. Juli 2014 auf der Elbe am blauen Wunder Endergebnis Rennen K : Klinik-CUP- (nur für Klinik-Personal) med. Albrecht, Prof. Dr. Jürgen Weitz, Dr. Hanns-Christoph

Mehr

PRODUKTPILOT. Food & Handel. www.idco.de

PRODUKTPILOT. Food & Handel. www.idco.de PRODUKTPILOT Food & Handel www.idco.de 1 Die Vorteile: enorm. Der Einsatz des en bietet nicht nur dem Endkunden und den Lebensmittel- Herstellern große Vorteile. Sie als Händler profitieren am meisten

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

apprime Fullservice Agentur - State of the Art App Development Mobile Strategy Mobile Concepts App Development

apprime Fullservice Agentur - State of the Art App Development Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art App Development Mobile Strategy Mobile Concepts App Development WER SIND WIR Fullservice Agentur - Mobile Strategie und App Entwicklung Die GmbH ist ein im Jahr 2011

Mehr

Aktuelle Abschlussarbeiten

Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten 1 Projekt- management 2 Social Collaboration 43 Potentiale Sonstige moderner Themen IT-Technologien 1 Projektmanagement 1.1 Visualisierung von Projektplandaten

Mehr

OPEN INNOVATION 2015.

OPEN INNOVATION 2015. MULTIMEDIALE ZUKUNFTSWERKSTATT CREATING VISIONS 1 Der König ist tot. Es lebe der Kunde! OPEN INNOVATION 2015. MULTIMEDIALE ZUKUNFTSWERKSTATT CREATING VISIONS SUMMERSCHOOL 09 FOTOPROTOKOLL 8. bis 10. Juli

Mehr

Version 3. Installationshandbuch für. Windows

Version 3. Installationshandbuch für. Windows Version 3 Installationshandbuch für Windows Eine leicht bedienbare Oberfläche für Z88 für alle Windows- (32- und 64-bit), für Linux- (64-bit) und Mac OS-X Computer Diese Freeware-Version ist geistiges

Mehr

Excelsis Business Technology AG

Excelsis Business Technology AG Excelsis Business Technology AG Wearables, Smartphones & Co. im Unternehmenseinsatz Christian Sauter, Vorstand, Excelsis Business Technology AG DATAGROUP Strategie Forum: Enterprise Mobility Hamburg, 25.

Mehr

Digital Business Accelerator 5 Mio. Technology-Consumer Kontakte! Unsere Kunden

Digital Business Accelerator 5 Mio. Technology-Consumer Kontakte! Unsere Kunden Digital Business Accelerator Unsere Kunden Multichannel World 100.000 Newsletter Kontakte + 50.000 Social Media Follower + 210.000 Kiosk-Apps 250.000 Installationen 200.000 Hochwertige Print-Titel 4.000.000

Mehr

Kritischer Erfolgsfaktor für Industrie 4.0: Vertrauen in Digitale Dienstleistungen

Kritischer Erfolgsfaktor für Industrie 4.0: Vertrauen in Digitale Dienstleistungen Kritischer Erfolgsfaktor für Industrie 4.0: Vertrauen in Digitale Dienstleistungen Dr. Carsten Malischewski carsten.malischewski@hp.com AUTOMATICA 2014 Begleitforum Industrie 4.0 München, 3. - 5. Juni

Mehr

MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich. Herzlich Willkommen!

MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich. Herzlich Willkommen! MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich Herzlich Willkommen! Sharepoint 2010 Voraussetzung: 2 SharePoint 2010 Gesellschaft für Informatik Eike Fiedrich Bechtle GmbH Solingen

Mehr

Physikalisches Praktikum fur Fortgeschrittene

Physikalisches Praktikum fur Fortgeschrittene 9 8 0 0 (Stand: 0-Apr-0 ::9 ) Einteilung der n vorlesungsfreie Zeit Sommersemester 0 Teil 8 0 Sommersemester 0 8 9 0 9 Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch

Mehr

Medien- und Spielekonzeption (M.A.) Master of Arts FB Automatisierung und Informatik

Medien- und Spielekonzeption (M.A.) Master of Arts FB Automatisierung und Informatik Medien- und Spielekonzeption (M.A.) Master of Arts FB Automatisierung und Informatik hs-harz.de/musk medien-spielekonzeption.de Medien- und Spielekonzeption (M.A.) MEDIEN UND SPIELE FÜR EINE DIGITALE KULTUR

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als

Mehr

44 Bachelorstudiengang OnlineMedien

44 Bachelorstudiengang OnlineMedien 44 Bachelorstudiengang OnlineMedien (1) Der Gesamtumfang der für den Abschluss des Studiums erforderlichen Lehrveranstaltungen im Pflicht- und Wahlpflichtbereich beträgt 210 /ECTS-Credits, dies entspricht

Mehr