2006 Geprüfter fremdsprachlicher Wirtschaftskorrespondent der englischen Sprache

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2006 Geprüfter fremdsprachlicher Wirtschaftskorrespondent der englischen Sprache"

Transkript

1 Personalprofil Dunja Hahn Senior Consultant AUSBILDUNG 2010 Diplom Kauffrau 2008 Geprüfter Wirtschaftsdolmetscher der englischen Sprache 2006 Geprüfter fremdsprachlicher Wirtschaftskorrespondent der englischen Sprache 2003 Abitur BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2015 PROSCI Change Management Practitioner 2014 PMP (Project Management Professional), PMI ITIL Foundation GMP (Good Manufacturing Practice) 2013 Ergebnisorientierte Kommunikation Übertreffen Sie die Erwartungen ihrer n: Einzigartiger nservice Vorbereitung, Durchführung und Moderation von Workshops Effektive mündliche und schriftliche Kommunikation Pharma - Sales End-to-End Prozess Life Sciences Business Prozess Management (BPM) Referenz Model Training Life Sciences - Grundlagen der Forschung & Entwicklung Seite 1 von 12

2 2012 Inbound Call Center Management: Leistungsmetriken für einen Inbound Call Center Effektive kulturübergreifende Kommunikation Six Sigma Green Belt Life Sciences Sales & Marketing Pharma - Marketing End-to-End Prozess 2011 SkillBuilder - Financial Statement Analysis Spotlight Series - Agile Segmentierung Multichannel CRM Strukturierung einer effektiven Story Line Effektives Problemlösen Banking Bootcamp 2010 Analyst Consulting University Essentials (Chicago) CRM Bootcamp SPRACHEN Deutsch (Muttersprache) Englisch (Verhandlungssicher) Latein () WICHTIGSTE KENNTNISSE Programm- und Projektmanagement (PMP) Organizational Change Management (OCM) Customer Relationship Management (CRM) Prozessanalyse und -design Rollout Management Qualitäts- und Anforderungsmanagement Post Merger Integration Salesstrategie / Steering Seite 2 von 12

3 RELEVANTE BERUFLICHE ERFAHRUNGEN Programm- und Projektmanagement Projektmanagement inkl. -planung, -organisation, - dokumentation und -controlling Leitung und Mitarbeit in nationalen und internationalen IT -Projekten Organisation und Durchführung von Senior Management Workshops im Rahmen internationaler Projekte Definition und Umsetzung von On- und Offboarding Prozessen Entwicklung von Reporting-Strukturen und regelmäßige Berichterstattung über den Projektstatus an das Senior Management Definition von Verantwortlichkeiten in Projekten Entwicklung von Anforderungslisten (Projektumfang) und des Change Management-Prozesses Aufsetzen und Tracking einer Traceability-Matrix Prozessmanagement & Organisationsentwicklung Identifizierung und Dokumentation der aktuellen Prozesse Definition detaillierter und konsistenter End-to-End- Prozesse Prozessbeschreibung und -design für Sales Funnel und Customer Care Management Durchführung von Zeit-Analysen (z.b. bei Autohäusern eines internationalen Automobilherstellers in Großbritannien) Evaluierung der Vertriebsprozesse und Rollenstrukturen Bewertung und Auswertung von n-- Prozessen (z.b. für verschiedene Geschäftsbereiche in Lateinamerika) Umsetzung von Alignmentworkshops Sicherstellung der Einhaltung von zentral definierten n--standards Erstellung von fachlichen Konzepten Steuerung und Konsolidierung von Analysen und Schätzungen Entwicklung von globalen Rollout-Strategien (z.b. für die Einführung einer neuen Website) Identifizierung und Analyse von Fachanforderungen der Pilot Märkte durch primäre Marktforschung (Erstellung des Fragebogens und Durchführung der Interviews: F2F und Telefon) Seite 3 von 12

4 Erstellung von detaillierten Roadmaps für die Integration unterschiedlicher Systemlandschaften Definition von Anforderungs- und Qualitäts- Management-Prozessen sowie der Verantwortlichkeiten in Projekten Kontinuierliches Tracking, Reporting und Steuerung von Change Requests Definition von Change Management & Kommunikationsstrategie Diverse Bewertungen & Assessments, bspw. hinsichtlich der Change Eigenschaften und Effekt, organisationaler Attribute, Sponsorship Modelle, Riskoanalysen, ADKAR Aufsetzen & Entwicklung von Kommunikationsplänen, Sponsor Roadmaps, Coaching-Plänen, Resistance Management Plänen Definition von Trainingsplänen und -materialien, Entwicklung von Benutzerhandbüchern und Trainingsunterlagen Mitarbeiter-Feedback -Assessments und Compliance- Präsentationen, Observation-Performance-Berichte, Erhebungen zur Nutzerzufriedenheit, Trainings- Evaluationen Aufsetzen von Change Management Checklisten, Status Reporting (Kommunikation, Change Management & Training) METHODEN UND WERKZEUGE Programm- und Projektmanagement PMBOK guide MS Project Lean Six Sigma Moderations- und Präsentationstechniken Analyse-, Kreativitäts- und Darstellungstechniken (Ishikawa, Brainstorming, Mind Maps) Vorgehensmodelle: V-Modell, Scrum ITIL MS Visio Six Sigma Bestimmung von Zielen / KPIs Umfeldanalyse (z.b. Wettbewerbsanalyse) Stakeholder Analyse & Management Risikoanalyse Seite 4 von 12

5 Phasenplanung (Definition von Phasen und Meilensteinen) Ablauf- und Terminplanung Definition und Durchführung von Piloten Lessons-Learned Analyse Anforderungslisten Requirement-Traceability-Matrix Verantwortungsmatrix QS-Plan Aufsetzen von Tracking- und Reportingstrukturen und - tools Prozessmanagement & Organisationsentwicklung PROSCI Change Management Methodologie Changefirst's PCI Methodologie (People-Centred Implementation ) Diverse Bewertungen & Assessments, bspw. hinsichtlich der Change Eigenschaften und Effekt, organisationaler Attribute, Sponsorship Modelle, Riskoanalysen, ADKAR Kommunikationsstrategie / -pläne, Sponsorship Roadmaps, Coaching Pläne, Resistance Management Pläne, Trainingspläne und -materialen, Benutzerhandbücher und Trainingsunterlagen, Change Management Checklisten, Statusreporting Mitarbeiterfeedback Assessments, Feedback und Compliance Präsentationen, Beobachtungs- und Leistungsberichte, Nutzerzufriedenheitsbefragungen, Training Evaluationen, Corrective Action Plans, Coaching Pläne, Resistenzmanagement-Pläne Performance Measurement ADONIS BRANCHEN ARIS Pharma, Banken, Konsumgüter, Automobil Seite 5 von 12

6 PROJEKTERFAHRUNG Organizational Change Management /Organisationsentw bis heute Entwicklung, Etablierung und Projektmanagement / OCM Arcondis internes Projekt Projekt Manager Professionalisierung von Organizational Change Management (OCM) innerhalb Arcondis zur Erweiterung des portfolios sowie Positionierung im Markt. Projektleitung und -koordination Erarbeitung eines Alleinstehungsmerkmals im Bereich OCM für Pharma Ausschöpfung des Potentials: Pilotierung sowie Übertragung des OCM s auf andere n Auf-/Ausbau des OCM Know-Hows innerhalb von Arcondis Aufbau Positionierung als OCM Dienstleister Etablierung von Kooperationen (bspw. mit Hochschulen) Konzeptionierung & Entwicklung von OCM Themen & Tools Organisationsentwicklung Der möchte für eine kürzlich Projektmanagement Weltweit tätiges Schweizer Pharmaunternehmen Projekt Manager eingerichtete PMO Abteilung die Leistung, nwahrnehmung und Projektmanagementfähigkeiten optimieren und standardisieren. Phase 1 - Assessment: Identifizierung von Kernkompetenzen und "white spots" und Ableitung entsprechender Handlungsempfehlungen Phase 2 - Umsetzung der Handlungsempfehlungen, Rollout & Training Projektmanagement und -koordination Entwicklung & Rollout einer Projektmanagementmethode (inkl. Festlegung von obligatorischen und fakultativen Dokumenten) Entwicklung & Implementierung von Tools und Templates Seite 6 von 12

7 Entwicklung von Trainings- und Kommunikationsmaterialien Durchführung von Trainings- und Kommunikationsanlässen Implementierung eines CVMS Projektmanagement / Testing Das CVMS (Curriculum Vitae Management System) Projekt führt ein System zur Verwaltung der Lebensläufe im existierenden Unternehmens-Sharepoint ein. Arbeitgeber Arcondis internes Projekt Business Analyst Definition Testfälle und Testkonzept Durchführung der Tests zusammen mit dem Projekt-Support Entwicklung eines Kommunikations- und Trainingsplans/Konzepts zur Einführung von CVMS Usability Prüfung und Empfehlungen Entwicklung von Trainings- und Kommunikationsmaterialien Durchführung von Trainings- und Kommunikationsanlässen Facility Management Life Science Information Management Implementierung einer verbesserten Systemumgebung für CAFM (hinsichtlich Systemprozesse, Geschäftsprozesse, Automatisierung, User Experience, Usability, Technik) Weltweit tätiges Schweizer Pharmaunternehmen Projekt Manager Sammeln und Analyse detaillierter Anforderungen an das System durch Befragung von Stakeholdern, Anwendern und Prozessverantwortlichen Führen eines Angebotsprozesses (RFP), um einen geeigneten Software-Anbieter auszuwählen. Tracking des Anbieterauswahlprozesses, um die ausgewählten Lieferanten zu n Standards zu qualifizieren Planen der Implementierung des ausgewählten CAFM-Systems inkl. der benötigten Ressourcen Seite 7 von 12

8 Globale Einführung eines DMS Globale Implementierung eines Dokumentenmanagement-Systems für Projektmanagement Zulassungsdokumente Weltweit tätiges Schweizer Pharmaunternehmen Projekt Manager Globale Rollout- und Migrations- Koordinierung zwischen allen Standorten und Stakeholdern (USA und Europa) Prozessdesign (ADONIS) Projektplanung, Tracking Site-Readiness, Reporting zum globalen Rollout Lead Stakeholderanalyse & Kommunikation Upgrade Gebäuderäumungsanlage Projektmanagement Ziel des Projekts ist es, die Hardware und das Betriebssystem zu aktualisieren und an die IT- Standards des n anzupassen Weltweit tätiges (Virtualisierung) Schweizer Pharmaunternehmen Projektmanagement inkl. Koordination von Business, IT und Anbietern Projekt Manager Anfertigung von Projektdokumentationen nach den Richtlinien des n (PMM) Durchführung von Solution Architecture Workshops Order to Cash Operating Model Das Programm hat zum Ziel, CRM / Prozessmanagement Internationaler Konsumgüterherstelle r Teilprojektmanager geschäftsbereichsübergreifend, globales Harmonisierungspotenzial zu identifizieren sowie (Teil-) Prozesse, welche zum Shared Center transferiert werden können, zu definieren. Verantwortlich für die Durchführung von Prozessalignment, -definition in Lateinamerika Durchführung von Alignmentworkshops mit Keystakeholdern in LATAM sowie des Headquarters Validierung von Prozessen, Festlegung von zu transferierenden Prozessen und länderspezifischen Anforderungen Seite 8 von 12

9 Geschäftsprozess- Management Life Science Information Management Der möchte seine Geschäftsprozesse auf einer neuen SAP Plattform standardisieren. Die einheitliche Plattform bietet darüber hinaus eine Möglichkeit die Geschäftsprozesse zu streamlinen. Deutsches Chemie- & Pharmaunternehmen Projekt Manager Steuerung und Controlling: Projektfortschritt, Kosten, Budget, Termine Durchführung von Workshops Koordination und Kommunikation (intern und extern) Systementwicklung / -implementierung IT Governance / Prozessmanagement Im Rahmen eines Modernisierungsprogramms, welches einen größeren nfokus und Prozessoptimierungen beinhaltet, sollen die Online-Funktionalitäten für die Endkunden Größte nationale Förderbank erweitert werden sowie ein effizienterer Support in der Kreditvermittlung für Bankpartner gewährleistet werden. IT Qualitäts- & Anforderungsmanage r Verantwortlich für die Gesamtprojekt- Governance Anforderungs- und Qualitätsmanagement für alle Teilprojekte Entwicklung einer Anforderungsliste, um den Projektscope zu determinieren Definition des Anforderungsmanagement- Prozesses und der Verantwortlichkeiten für Change Requests Steuerung / kontinuierliches Tracking und Reporting aller Change Requests Entwicklung und Tracking der Traceability Matrix Seite 9 von 12

10 Multichannel Marketing Life Science Information Management Der möchte seine produktzentrierte Marketing- und Salesstrategie in eine kundenorientierte Strategie ändern. Im Rahmen eines mehrjährigen Sales- und Marketingprogrammes wurde ein neues Operating Modell Deutsches Chemie- & implementiert. Pharmaunternehmen Training und Change Management Organizational Change Manager Design und Entwicklung von Trainingsund Kommunikationsmaterialien Training und Coaching der Sales Reps (account- und arztbasiert) Erstellung eines detaillierten Umsetzungsplans Prozessdesign Im Zuge eines Transformationsprogramms möchte der nach einem Merger eine Prozessmanagement / neue Retail Target Plattform einführen, um IT Management Consulting seine Vertriebsaktivitäten zu vereinheitlichen und auf einer gemeinsamen Plattform abzubilden. Durch die Implementierung einer Deutsches neuen Applikationslandschaft, müssen internationaltätiges bisherige Geschäftsprozesse neu definiert Banken- und werden. Finanzdienstleistungs unternehmen Definition von Fachanforderungen zur Subject Matter Expert Erfassung eines automatisierten Vertriebsergebnisses Dokumentation von Ist-Prozessen basierend auf Interviews mit Key- Stakeholdern Durchführung von Alignmentworkshops mit Fach- und IT-Seite Statusreporting des Gesamtprogramms Seite 10 von 12

11 Prozesszeitenanalyse Prozessmanagement Übersicht über existierende Ineffizienzen im Vertrieb, Aufzeigen von Möglichkeiten für eine Erhöhung der norientierung und Effizienzen im Verkaufsprozess; Analyse des Weltweit tätiger bestehenden Rollenmodells (insbesondere in Deutscher Bezug auf die Nachhaltigkeit im neuen Future Automobilhersteller Retail-Modell) im Premiumsegment Teilprojektmanager Zeitanalysen der Aktivitäten von 48 Sales Executives sowie Interviews mit Key- Stakeholdern bei Automobilhändlern in der UK Aufdecken der Rollenunterschiede zwischen dem Vertrieb in UK und dem Vertrieb weltweit (insbesondere Frankreich und Deutschland) Evaluierung der Vertriebsprozesse und Rollenstrukturen im Hinblick auf die Gesamtvertriebsstrategie des n Rollout Der möchte im Rahmen einer neuen digitalen Strategie eine neue Internet-Plattform implementieren. IT Management Consulting Weltweit tätiger Deutscher Automobilhersteller im Premiumsegment Rollout- & Anforderungsmanager Entwicklung einer globalen Rolloutstrategie, um die neue Website zunächst in den 20 priorisierten und später in 80 weiteren Märkten zu implementieren Entwicklung des "Generic Master- Konzepts, welches einen hohen Grad an Standardisierung und eine effizientere Entwicklung und Implementierung der Website ermöglicht Identifizierung und Analyse von Fachanforderungen der Pilot Märkte durch primäre Marktforschung (Erstellung des Fragebogens und Durchführung der Interviews: F2F und Telefon) Analyse und Priorisierung der 80 weiteren Märkte Unterstützung des Rollouts im Pilotmarkt UK sowie Vorbereitung des Rollouts in den Niederlanden und Deutschland Seite 11 von 12

12 Sales Funnel Management Customer Relationship Managememnt / Customer Im Zusammenhang mit der Lancierung einer neuen Submarke und der Einführung eines neuen Multikanal-Vertriebskonzeptes wurde die bisherige Salesstruktur sowie die damit eng verbundenen Sales Funnel Management- und Customer Care-Prozesse grundlegend geändert. Weltweit tätiger Deutscher Automobilhersteller im Premiumsegment Projekt Manager Entwicklung und Detailierung der Sales Funnel Management- und Customer Care- Prozesse Entwurf und Erstellung von einer Detailprozesslandkarte sowie Prozessbeschreibungen Durchführung von Alignment- und Business-Requirement-Workshops mit den wichtigsten Stakeholdern Merger Integration / Migration Integration der IT-Systeme auf eine einheitliche Plattform im Rahmen eines Post-Mergers mit einer anderen Bank. IT Management Consulting Internationales Banken- und Finanzdienstleistungs unternehmen Migration Koordinator Koordination und Monitoring der Zusammenstellung des Privatkunden- Drehbuchs, welches das wichtigste Migrations-Steuerinstrument am Big Bang darstellt Planung des Personaleinsatzes Vorbereitung / Durchführung von Dress Rehearsals Einrichtung der Leitstellen Seite 12 von 12

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland Personalprofil Johannes Untiedt Consultant E-Mail: johannes.untiedt@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

Özlem Hasani. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG. 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen)

Özlem Hasani. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG. 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen) Personalprofil Özlem Hasani Consultant E-Mail: oezlem.hasani@arcondis.com AUSBILDUNG 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen) 2007 Praktikum im IT Delivery

Mehr

2004 Fachhochschulreife mit Vertiefung Wirtschaft, OSZ Banken und Versicherungen Berlin

2004 Fachhochschulreife mit Vertiefung Wirtschaft, OSZ Banken und Versicherungen Berlin Personalprofil Frank Reissner Consultant E-Mail: frank.reissner@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2011 Studium der Wirtschaftsinformatik, Universität Hohenheim, Abschluss Master Degree Applied

Mehr

2015 Prosci Change Management Zertifizierung (Arcondis, Schweiz)

2015 Prosci Change Management Zertifizierung (Arcondis, Schweiz) Personalprofil Annette Weissing Management Consultant E-Mail: annette.weissing@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 1983 Allgemeine Hochschulreife (Abitur) 1986 Diplom Betriebswirt, Berufsakademie

Mehr

Mathias Stächele. Personalprofil. Senior Consultant AUSBILDUNG. 2006 Diplom Informatiker (HS Furtwangen University)

Mathias Stächele. Personalprofil. Senior Consultant AUSBILDUNG. 2006 Diplom Informatiker (HS Furtwangen University) Personalprofil Mathias Stächele Senior Consultant E-Mail: mathias.staechele@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 2006 Diplom Informatiker (HS Furtwangen University)

Mehr

AUSBILDUNG 2013 2012 2006 BERUFLICHE WEITERBILDUNG

AUSBILDUNG 2013 2012 2006 BERUFLICHE WEITERBILDUNG Personalprofil Dr. Mircea Winter Consultant E-Mail: mircea.winter@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2013 Projektmanagement Lehrgang 2012 Doktor der Naturwissenschaften 2006 Diplom in Biologie

Mehr

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen Personalprofil Christian Unger, PMP Stellvertretender Geschäftsführer Senior Manager E-Mail: christian.unger@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 Diplom in Intensivstudium KMU (60 Tage), Universität St. Gallen

Mehr

2010 ITIL V3 Foundation Certificate (TÜV) Yellow Belt - Lean Six Sigma (SGO)

2010 ITIL V3 Foundation Certificate (TÜV) Yellow Belt - Lean Six Sigma (SGO) Personalprofil Stefan Eckert Manager E-Mail: stefan.eckert@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2003 Allgemeinbildendes Gymnasium Schopfheim, Deutschland 2006 Studium der Wirtschaftsinformatik

Mehr

PMI Munich Chapter 21.04.2008

PMI Munich Chapter 21.04.2008 Projektmanagement im Rahmen einer IT-Infrastruktur- Standardisierung mit internationalen Teams Christoph Felix PMP, Principal Project Manager, Microsoft Deutschland PMI Munich Chapter 21.04.2008 Agenda

Mehr

Deutsch (Muttersprache) Englisch (mündlich und schriftlich sehr gut) Spanisch (mündlich und schriftlich einfache Kenntnisse)

Deutsch (Muttersprache) Englisch (mündlich und schriftlich sehr gut) Spanisch (mündlich und schriftlich einfache Kenntnisse) Personalprofil Mathias Stächele Senior Consultant E-Mail: mathias.staechele@arcondis.com AUSBILDUNG 2001-2006 Diplom Informatiker (HS Furtwangen University) 1999 Fachhochschulreife (Angell Wirtschaftsinstitut

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Frau Stephanie Mohr-Hauke Studienabschluss: Dipl.- Pädagogin (Universität) Geburtsjahr: 02.10.1961 Sprachkenntnisse: Fachliche Schwerpunkte: Zusatzqualifikationen: EDV: Branchen:

Mehr

2006-2009 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Lörrach. ITIL v3 Foundation (TÜV)

2006-2009 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Lörrach. ITIL v3 Foundation (TÜV) Personalprofil Timm Urschinger Manager Enterprise Platform Solutions E-Mail: timm.urschinger@arcondis.com AUSBILDUNG 2006-2009 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

2013 IEC 62366 Gebrauchstauglichkeit von Medizinprodukten Managing Global Teams

2013 IEC 62366 Gebrauchstauglichkeit von Medizinprodukten Managing Global Teams Personalprofil Dr. Carsten Heil Senior Manager E-Mail: carsten.heil@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2000 Promotion in Physikalischer und Organischer Chemie 1999 Technischer Betriebswirt

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

2009 Abitur am St. Ursula Gymnasium Freiburg, Deutschland (Abschluss mit 1,3)

2009 Abitur am St. Ursula Gymnasium Freiburg, Deutschland (Abschluss mit 1,3) Personalprofil Karin Hochsticher Consultant E-Mail: karin.hochsticher@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2012 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Duale Hochschule Baden-Württemberg,

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Frau Stephanie Mohr-Hauke Studienabschluss: Dipl.- Pädagogin (Universität) Geburtsjahr: 02.10.1961 Sprachkenntnisse: Fachliche Schwerpunkte: Zusatzqualifikationen: EDV: Branchen:

Mehr

2006 Gewinn des Internationalen Deutschen Trainingspreis in Silber für das beste offene Training (Thema IT Service Management)

2006 Gewinn des Internationalen Deutschen Trainingspreis in Silber für das beste offene Training (Thema IT Service Management) Personalprofil Hanno Ebsen Senior Manager E-Mail: hanno.ebsen@arcondis.com AUSBILDUNG 2001 Diplom in Psychologie, Albert Ludwig Universität Freiburg 1993 Abitur, Theodor Storm Schule, Husum BERUFLICHE

Mehr

1994 Technische Universität Darmstadt, Dipl.-Ing. Elektrotechnik. 1986 Claus-von-Stauffenberg Schule, Abitur, Rodgau/Deutschland

1994 Technische Universität Darmstadt, Dipl.-Ing. Elektrotechnik. 1986 Claus-von-Stauffenberg Schule, Abitur, Rodgau/Deutschland Personalprofil Andreas Hock Manager E-Mail: andreas.hock@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEEN 2014 Diplom in Erwachsenenbildung (nebenberuflich) 1994 Technische Universität

Mehr

CSC ITW. Customer Service Center Informationstechnologie Wichert. Persönlich Daten Name : Frank Wichert. www.csc-itw.de / www.pmo-cscitw.

CSC ITW. Customer Service Center Informationstechnologie Wichert. Persönlich Daten Name : Frank Wichert. www.csc-itw.de / www.pmo-cscitw. CSC ITW Customer Service Center Informationstechnologie Wichert Persönlich Daten Name : Frank Wichert 2 0 1 4 www.csc-itw.de / www.pmo-cscitw.de 1 Profil Schwerpunkte : Projektmanagement, Multiprojektmanagement

Mehr

GEBURTSJAHR: 1973 NATIONALITÄT: DEUTSCH STUDIUM: DIPLOM-BETRIEBSWIRTIN (FH) FACHRICHTUNG:

GEBURTSJAHR: 1973 NATIONALITÄT: DEUTSCH STUDIUM: DIPLOM-BETRIEBSWIRTIN (FH) FACHRICHTUNG: CURRICULUM VITAE SYLWIA OBERNEDER GEBURTSJAHR: 1973 NATIONALITÄT: DEUTSCH STUDIUM: DIPLOM-BETRIEBSWIRTIN (FH) FACHRICHTUNG: POSITION: RECHNUNGSWESEN / CONTROLLING INVESTITION / FINANZIERUNG FREIBERUFLERIN

Mehr

1991-1997 Höhere technische Bundeslehr und Versuchsarbeit für chemische Industrie, Abteilung Biochemie, Biotechnologie und Gentechnik (Ing.

1991-1997 Höhere technische Bundeslehr und Versuchsarbeit für chemische Industrie, Abteilung Biochemie, Biotechnologie und Gentechnik (Ing. Personalprofil Adelheid Schweiger Senior Consultant E-Mail: adelheid.schweiger@arcondis.com AUSBILDUNG 1991-1997 Höhere technische Bundeslehr und Versuchsarbeit für chemische Industrie, Abteilung Biochemie,

Mehr

wagner management consulting

wagner management consulting IT Servicemanagement nach ITIL ITIL (IT Infrastructure Library) ist der weltweit akzeptierte Standard auf dem Gebiet des IT Service Managements und hat seinen Ursprung in UK (entwickelt durch das heutige

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

INGO RAU ERFAHRUNGSÜBERBLICK BERUFLICHE STATIONEN UND AUSBILDUNG PROFIL INGO RAU 1 / 6

INGO RAU ERFAHRUNGSÜBERBLICK BERUFLICHE STATIONEN UND AUSBILDUNG PROFIL INGO RAU 1 / 6 INGO RAU Jahrgang: 1969 Mobil: +49 176 1038 6359 Email: ingo.rau@econauten.de ERFAHRUNGSÜBERBLICK Geschäftsführer/Inhaber von IT-Beratungsunternehmen Mitglied des Vorstands eines Unternehmens der Immobilienwirtschaft

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

1 Einleitung 1. 3 Softwareentwicklungsprojekte mit dem PMBOK Guide managen 21

1 Einleitung 1. 3 Softwareentwicklungsprojekte mit dem PMBOK Guide managen 21 xi 1 Einleitung 1 2 PMBOK Guide, PMI und PMP 7 2.1 Project Management Professional (PMP )............. 9 2.2 Andere Projektmanagementzertifikate............... 12 2.3 PMBOK Guide in»klassischen«it-projekten........

Mehr

Abschluss: Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Abschluss: Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik Lebenslauf Zur Person Jürgen Mayer Geboren am 30.12.1964 Familienstand: geschieden Staatsangehörigkeit: deutsch Studium 1984 1990: Technische Universität Berlin Abschluss: Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Mehr

IT-Strategien, Systemauswahl, Prozessoptimierung / Enterprise Resource Planning ERP. SAP Solution Manager

IT-Strategien, Systemauswahl, Prozessoptimierung / Enterprise Resource Planning ERP. SAP Solution Manager SAP Solution Manager 1 SAP Solution Manager Funktionen Gesamt Implementation Content Roadmaps Testen Customizing Projektmanagement Service Delivery Platform Tool Inhalte Portal to SAP Landscape Reporting

Mehr

IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung

IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung Ralf Heib Senior Vice-President Geschäftsleitung DACH IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung www.ids-scheer.com Wofür steht IDS Scheer? Wir machen unsere Kunden in ihrem Geschäft erfolgreicher.

Mehr

Berufliche Kompetenzen

Berufliche Kompetenzen Name: Wohnhaft: Raum 53 Tel.: E-Mail: Geboren: XX.XX.1972 Ledig Berufliche Kompetenzen Zusammenfassung Erfahrung in der eigenverantwortliche Organisation und Leitung einer IT Abteilung mit internationale

Mehr

Profil. Sebastian Goetze

Profil. Sebastian Goetze Profil Persönliche Daten Geburtsjahr 1980 Ausbildung Nationalität Sebastian Goetze Betriebswirt, Wirtschaftsakademie Hamburg Certified Scrum Master Deutsch Beratungsschwerpunkte Projektmanagement Prozessmanagement

Mehr

Rolf Leder Beraterprofil

Rolf Leder Beraterprofil Persönlichkeit Analytisch und lösungsorientiert. Strukturiert und zielgerichtet. Kommunikativ und teamfähig. Führungserfahren und durchsetzungsstark. Branchenerfahrung Handel Airline Telekommunikation

Mehr

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE Ihr Partner für prozessbasierte beratung... SAP GxP... LOGISTIK IT SERVICE COMPLIANCE in der Life Science Industrie Das zeichnet uns aus Exzellente Expertise in der Life Science Industrie: Erfahrung: Orientierung

Mehr

Qualifikationsprofil. Sven Werner. Senior Consultant und Trainer

Qualifikationsprofil. Sven Werner. Senior Consultant und Trainer Qualifikationsprofil Sven Werner Senior Consultant und Trainer Persönliche Daten Anschrift Heinrich-Campendonk-Str. 22 D 41470 Neuss Kontakt Mobil: +49 (0)151 / 22657701 Festnetz: +49 (0)2137 / 933560

Mehr

HR Prozesse und Tools

HR Prozesse und Tools HR Prozesse und Tools Automatisierung und Konsolidierung der HR Prozesse vom Recruiting bis hin zum Austritt flyedelweiss.com 2 HR Prozesse und Tools Wie können Prozesse im HR-Management identifiziert

Mehr

Pragmatisches IT-Projektmanagement

Pragmatisches IT-Projektmanagement Niklas Spitczok von Brisinski Guy Vollmer Pragmatisches IT-Projektmanagement Softwareentwicklungsprojekte auf Basis des PMBOK Guide führen dpunkt.verlag xi Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 2 PMBOK Guide,

Mehr

Erfolgsquote von IT-Projekten

Erfolgsquote von IT-Projekten PMO in a box Erfolgsquote von IT-Projekten IT-Projekte brauchen klare Strukturen, um erfolgreich zu sein 75% 66% 50% 25% 0% 33% -17% Budget Zeit Scope -25% Quelle: 2012 McKinsey-Oxford study on reference-class

Mehr

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63 ... Geleitwort... 15... Vorwort... 17... Einführung... 23 1... Was ist Run SAP?... 25 1.1... Motivation der Run SAP-Methodik... 27 1.2... Roadmap... 29 1.3... Run SAP-Phasen... 32 1.3.1... Assessment &

Mehr

PRAXIS: Von Projektmanagement-Methoden zur unternehmensspezifischen Methodik Erfahrungen beim Aufbau eines globalen PMO V 1.0

PRAXIS: Von Projektmanagement-Methoden zur unternehmensspezifischen Methodik Erfahrungen beim Aufbau eines globalen PMO V 1.0 PRAXIS: Von Projektmanagement-Methoden zur unternehmensspezifischen Methodik Erfahrungen beim Aufbau eines globalen PMO V 1.0 27. Juni 2013 27. Juni 2013 1 Agenda 01 02 03 04 05 06 07 Zentrale Begriffe

Mehr

Beraterprofil. Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach

Beraterprofil. Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach Beraterprofil Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach Beratungsschwerpunkte Provisionsmanagement (SAP FS-ICM) Persönlichkeits-Entwicklung in Projekten & Teams Werdegang Seit 06/2012

Mehr

FIRMENPRÄSENTATION. sharemundo GmbH Gerlosstraße 2 D-81671 München

FIRMENPRÄSENTATION. sharemundo GmbH Gerlosstraße 2 D-81671 München FIRMENPRÄSENTATION sharemundo GmbH Gerlosstraße 2 D-81671 München Unsere Vision sharemundo ist der bevorzugte Partner für umfassende Problemlösungen im Bereich Kollaboration und Kommunikation mit Microsoft

Mehr

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions swisscom AG Projektdauer: 1 Jahr Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Das Projektziel bei der Swisscom AG beinhaltete eine Restrukturierung

Mehr

Markus Thiesing IT Consultant

Markus Thiesing IT Consultant Profil Markus Thiesing IT Consultant Schwerpunkte IT Service Management 10 Jahre ServiceCenter / ServiceManager Erfahrung Konzeption und Implementierung von ITSM Systemen Persönliches Profil Name Markus

Mehr

Christian Gründler. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG

Christian Gründler. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG Personalprofil Christian Gründler Consultant E-Mail: christian.gruendler@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2011 Bachelor of Arts in BWL-Health Care Management (Duale Hochschule Baden-Württemberg,

Mehr

Projektauszüge. Bundesbehörde. Bundesbehörde (Senior Manager Consultant)

Projektauszüge. Bundesbehörde. Bundesbehörde (Senior Manager Consultant) Bundesbehörde Bundesbehörde (Senior Manager Consultant) Unterstützung der Abteilung Organisation und IT Services bei der Konzeptionierung eines zukünftigen Lizenzmanagements Analyse der Ist Prozesse und

Mehr

Referenzprojekte wmc. Projektbezeichnung Erstellung der Anforderungsspezifikation für ein Webportal mit Schwerpunkt Kampagnen Management

Referenzprojekte wmc. Projektbezeichnung Erstellung der Anforderungsspezifikation für ein Webportal mit Schwerpunkt Kampagnen Management Referenzen CRM Software Architekt (Wundermann GmbH) Projektlaufzeit 2 Monate, Projektteam 4 Personen Erstellung der Anforderungsspezifikation für ein Webportal mit Schwerpunkt Kampagnen Management Festlegung

Mehr

Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement

Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement Die Wahrheit über Projekte. nur 24% der IT Projekte der Fortune 500 Unternehmen werden erfolgreich abgeschlossen 46% der Projekte

Mehr

Services PAS X SERVICES. Das komplette Dienstleistungspaket

Services PAS X SERVICES. Das komplette Dienstleistungspaket Services PAS X SERVICES Das komplette Dienstleistungspaket Consulting Werum verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Definition und Optimierung von Geschäftsprozessen. Zum Beratungsangebot von Werum

Mehr

Firmenpräsentation. Wollerau, 28. Oktober 2008

Firmenpräsentation. Wollerau, 28. Oktober 2008 Firmenpräsentation Wollerau, 28. Oktober 2008 ACIM das Unternehmen ACIM ist eine unabhängige und international tätige Beratung für CRM- (Customer Relationship Management), CIM- (Customer Interaction Management)

Mehr

Shared Service Center

Shared Service Center Shared Service Center Controller-Forum 2013 Erfolgsfaktoren bei der Einführung und im laufenden Betrieb www.integratedconsulting.at 1 Definition: was ist ein Shared Service Center und welche Aufgaben sind

Mehr

Funktion Jahrgang Wohnort Nationalität Ausbildung Qualifikationen / Zertifikate Sprachen IT Erfahrung seit Schwerpunkte Branchen Verfügbarkeit

Funktion Jahrgang Wohnort Nationalität Ausbildung Qualifikationen / Zertifikate Sprachen IT Erfahrung seit Schwerpunkte Branchen Verfügbarkeit Profil H. Salib Senior Consultant Jahrgang 1964 Wohnort Köln Nationalität Deutsch Ausbildung Qualifikationen / Zertifikate Sprachen Fachinformatiker, Diplom Psychologe Experte in Datenbankentwicklung SAP

Mehr

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch mobile: +41 (0)79 272 75 92 email: mik@arlati.ch web: www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium,

Mehr

SAP Roll-Out Projekt. MANAGEMENT & IT CONSULTING Competence. Experience. Solutions ALPE consulting

SAP Roll-Out Projekt. MANAGEMENT & IT CONSULTING Competence. Experience. Solutions ALPE consulting SAP Roll-Out Projekt Competence. Experience. Solutions Unsere Kernkompetenzen SAP Services SAP Consulting & Implementierung SAP Roll-out Kompetenz und Methodologie SAP Lizenz und Support SAP Best Practices

Mehr

IT Prozesse erfolgreich standardisieren

IT Prozesse erfolgreich standardisieren IT Prozesse erfolgreich standardisieren Dr. Michael Gorriz CIO Daimler und Leiter (ITM) automotiveday Cebit 2010 Dr. Michael Gorriz,, Daimler AG, Hannover, den 03. März 2010 03. März 2010 3 Agenda Der

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma BearingPoint Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Branchenstrukturierte Strategie-, Prozess- und Transformationslösungen

Mehr

PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE.

PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE. PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE. Business Consulting IT Architektur IT Projektmanagement IT Service- & Qualitätsmanagement IT Security- & Risikomanagement Strategie & Planung Business Analyse

Mehr

1 Einleitung 1. 2 PMBOK Guide, PMI und PMP 7

1 Einleitung 1. 2 PMBOK Guide, PMI und PMP 7 xv 1 Einleitung 1 2 PMBOK Guide, PMI und PMP 7 2.1 Project Management Professional (PMP )..................... 9 2.2 Andere Projektmanagementzertifikate....................... 12 2.3 PMBOK Guide in»klassischen«it-projekten................

Mehr

IT-Qualitätssicherung

IT-Qualitätssicherung IT-Qualitätssicherung e.on Mitte AG Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Durchführung einer ganzheitlichen Qualitätssicherung Projektziele Verbesserung der Kundenzufriedenheit / Prozesszufriedenheit

Mehr