Programm 2012 / 2013 Inhouse. On site. On detail. (Firmenseminare)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm 2012 / 2013 Inhouse. On site. On detail. (Firmenseminare)"

Transkript

1 WISSENSTRANSFER NEUE MEDIEN Weiterbildung am Puls der Zeit Programm 2012 / 2013 Inhouse. On site. On detail. (Firmenseminare) ÜBERBLICK Vorwort Seite 2 Inhouse-Leistungen, Leistungsspektrum, Themenbausteine, Empfehlungen Seite 3-6 Seminar 1 Insider Neue Medien Einblicke. Hintergründe. Fundamentales Wissen über Neue Medien. Seite 7 Seminar 2 Responsive Touch points Neue Medien. Neue Kontaktpunkte. Neue Organisation. Neues Business. Seite 8 Seminar 3 Marketing up to date Neue Medien. Neue Rahmenbedingungen für das Marketing. Seminar4 Liquid (e)business Neue Medien. Neue Märkte. Neue Prozesse. Neue Erlöse. Neue Geschäfte. Seminar 5 Social Media Communications Neue Medien. Neue Informationen, Neue Kommunikation. Neue Interaktion. Seminar 6 Moderne Websites Aufmerksamkeit. Gestaltung. Content. Medienproduktion. Vermarktung. Seminar 7 Geschichte(n) schreiben im Web Aktiv im Web. Content & Medien. Storytelling. Content Marketing. Sozial Blogging Seminar 8 Modernes Content Management Alles in die Cloud?!. Content. Medien. Content- & Medienmanagement. Workshop 1 Das hypermediale Buch Verlage und Medienhäuser der Zukunft. Workshop 2 (e)business Development Kreative Ideen und innovative Lösungen für Marketing und Vertrieb. Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 15 Seite 16 Service (Anmeldeformulare, AGB) Seite 17 ff

2 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Das Internet gehört inzwischen zum Alltag wie Handy und PC. Doch die Entwicklung geht weiter. Die so genannten Neuen Medien erobern unser Leben - privat, gesellschaftlich und geschäftlich. Neue Technologien, Softwareanwendungen, Smartphones & Tablet PCs sowie zunehmende Bandbreiten für die Datenübertragung verändern Informationsflüsse und unser Kommunikationsverhalten - und damit Gesellschaft und Märkte. Das Internet entwickelt sich von einer Informationsplattform zu einem Werkzeug zur Gestaltung des täglichen Lebens. In der Medienindustrie werden bereits einige sehr lange Zeit erfolgreiche Geschäftsmodelle plötzlich in Frage gestellt. Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuchs sie zu erwerben. Albert Einstein Die Informationen auf den nächsten Seiten sollen Ihnen bei der Auswahl Ihrer Seminarschwerpunkte helfen. Sollten Sie nach der Lektüre der Broschüre noch weitere Fragen haben, können Sie sich selbstverständlich gerne auch persönlich an mich wenden. Ich hoffe, dass wir Ihr Interesse an der Thematik "Neue Medien" wecken bzw. noch verstärken können. Es würde uns, das Team der JA - sehr freuen, Sie in unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Vorwort Was sind die Neuen Medien? Warum haben sie eine derartige Auswirkung auf unser Leben? Welche Auswirkungen haben sie kurz- und langfristig auf die Geschäftswelt. Und wie können Unternehmen aller Art und Größe das Werkzeug Neue Medien gezielt für ihren eigenen Geschäftserfolg einsetzen? Ihre Monika Buchmann Mit dieser Broschüre möchten wir Ihnen einen ersten Einblick in die Vielfalt der Themenstellungen im Bereich Neue Medien und deren Wirkungsbereiche geben. Wir haben eine Reihe gezielt ausgearbeiteter Seminare und Workshops für Sie vorbereitet, die das Thema Einsatz Neuer Medien in Unternehmen von unterschiedlichen Geschäftsschwerpunkten heraus bearbeiten. Unser Weiterbildungspaket richtet sich an Mitstreiter in Unternehmen, die sich für die modernen Möglichkeiten der Neuen Medien interessieren, diese verstehen und für sich als effektives Werkzeug nutzen möchten. Qualifizierte Mitarbeiter sind heute ein absoluter Wettbewerbsfaktor für Unternehmen. Dazu gehört heute auch die Verbindung des eigenen fachlichen und Expertenwissens mit dem Wissen um die Wirkungs- und Einsatzmöglichkeiten der Neuen Medien. Wir betrachten in unseren Veranstaltungen die aktuelle Situation durchaus auch kritisch und zeigen unterschiedliche Sichtweisen auf. Best Practice Beispiele machen aktuelle Entwicklungen und Tendenzen deutlich. Gemeinsam erarbeiten wir mit Ihnen individuelle Herangehensweisen und Lösungsansätze. KONTAKTDATEN: JA - Hier erreichen Sie uns zu jeder Zeit. Just Innovative Software +49(0) (0) Unsere Websites: ab

3 Inhouse. On site. On detail. Maßgeschneiderte Weiterbildung am Ort des Geschehens Anlässe für Inhouse-Seminare- und Workshops Betrachten wir die Neuen Medien als neue Werkzeuge der Wertschöpfung in Unternehmen, sehen wir eine große Anzahl vielfältiger Möglichkeiten für deren Einsatz. Doch liegt es in erster Linie am Betrachter selbst, die für ihn wichtigen Potentiale zu erkennen. In einem Unternehmen gibt es viele unterschiedliche "Betrachter" mit unterschiedlichsten Weiterbildungsbedürfnissen und Themen im Bereich Neue Medien, oft ein Mix, analog zu Aufgabenbereichen und Interessen. Der erfolgreiche Einsatz der Neuen Medien als Werkzeuge im Unternehmen erfordert eine enge Kooperation von Mitarbeitern der Fachund Kompetenzbereiche. Aus diesem Grund bieten Inhouse-Seminare beste Voraussetzungen, wenn mehrere Verantwortliche und Mitarbeiter gemeinsam neue und Lösungsansätze für Aufgabenstellungen im Unternehmen finden wollen. Themen, Inhalte, Durchführung Die in der Broschüre aufgeführten Seminare und Workshops sind für Teilnehmergruppen mit unterschiedlichsten Voraussetzungen konzipiert. Daher kommen sie sowohl als offene als auch als Inhouse-Veranstaltungen zum Einsatz. Bei Inhouse-Seminaren ist es zusätzlich möglich, die Veranstaltungsinhalte noch individueller und zielgerichteter auf die Teilnehmergruppe abzustimmen. Dabei können Sie selbst Ziele und Schwerpunkte bestimmen und wir erarbeiten gemeinsam ein Konzept. Die Thematik der Neuen Medien umfasst ein weitgefächertes Spektrum von Strategien, Inhalten und Anwendungen und ist von einer hohen Entwicklungsdynamik gekennzeichnet. Daher bietet sich hier die Entwicklung eines modular aufgebauten Weiterbildungsprogramms an, u.a. mit Seminaren, Workshops, wiederholenden und vertiefenden Webinaren sowie Plänen für die selbständige Weiterbildung. Methodik Die Methodik der Wissensvermittlung variiert je nach Seminarthema und im Seminarablauf zwischen Vorträgen, Diskussionen, Interaktionen sowie Einzel- und Gruppenübungen. Der Lernstoff ist (multi)medial aufbereitet und auch im Internet verfügbar und gekennzeichnet durch einen hohen Grad an Visualisierung. Wichtig ist für uns die frühe Klärung des Wissensniveaus und der persönlichen Wünsche und Ziele der Seminarteilnehmer, um eine optimale und entspannte Lernvoraussetzung zu schaffen. Es sei an dieser Stelle daraufhin gewiesen, dass es sich um Seminare mit sehr anspruchsvollen Inhalten und hoher Stofffülle handelt. Leistungen Zu unseren Leistungen gehören in erster Linie kompetente und Praxis erfahrene Seminarleiter und Dozenten, der Wissensvermittlung auf höchstem Niveau, umfangreiche und abgestimmte Unterlagen sowie eine kompetente Vor- und Nachbereitung. Bei Bedarf übernehmen wir für Sie alle Dienstleistungen im Zusammenhang mit Ihren Seminaren, die komplette Vorbereitung, Organisation und Abwicklung, auf Wunsch bis zur Einladung Ihrer Seminarteilnehmer. Wir koordinieren außerdem auch Unternehmen, die mit anderen Firmen zusammen gemeinsam interne Seminare durchführen möchten. Ort, Umgebung, Ausstattung Ein Inhouse-Seminar kann in Ihrem Unternehmen oder in einer Lokalität Ihrer Wahl stattfinden. Ein Seminar braucht in jedem Fall einen Raum, in dem ungestört Wissensvermittlung, konzentrierte Aktivitäten, Diskussionen und Feedbackgespräche stattfinden können. Für den Erfolg des Seminars ist es hilfreich, wenn alle eventuellen Störungen durch Telefonanrufe, alltägliche Büroorganisation oder Ähnliches entfallen. Vorbereitung Zeit ist Geld und daher ist eine gründliche Vorbereitung im Vorfeld sehr wichtig. Gerne kommen wir zu Ihnen und sprechen mit Ihnen über Ihre Ziele und die Möglichkeiten. Größere Seminarprojekte erfordern einen ausreichenden zeitlichen Vorlauf, um sie optimal auf Ihre Erfordernisse abzustimmen. Am besten vereinbaren Sie Termine mindestens 3 Monate im Voraus mit uns. Für die Moderation von Workshops halten wir im begrenzten Ausmaß Tage frei um möglichst auch kurzfristig reagieren zu können. Bei Coaching Aufträgen bitten wir, je nach Aufwand, ebenfalls um frühzeitige Anfrage von Terminen, um entsprechend die Tage der Trainer bzw. Berater freizuhalten. Bei einem eintätigen Seminar oder Workshop müssen Sie mit ab für einen Seminarleiter/Dozenten bei maximal 12 Teilnehmern rechnen. Eingeschlossen in diesem Preis sind die Teilnehmerunterlagen sowie das Seminarprotokoll. Hinzu kommen Reise- und Übernachtungskosten für Seminarleiter/ Dozenten. Alle weiteren individuellen und Zusatz-Leistungen werden auf Basis von Angebot und Beauftragung vergütet. Für Anfragen, Informationen und Angebote stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. nhouse. On site. On detail. 03

4 Seminare, Workshops, Coaching, Consulting, Projekte UNSER LEISTUNGSSPEKTRUM Online - Marketing & Kommunikation Websites, Portale, Responsive Sites Online- und Mobile Marketing Web Apps, Mobile Sites, Landingpages Cross-Media & Channel Marketing Mediengestaltung, Medienproduktion Social Media Marketing SEO, SEM, SEA Hosting, Service & Support Online - Business IHRE VORTEILE Umfassendes Know how aus 20 Jahren Praxiserfahrung Maßgeschneiderte Beratung Beratung und Hilfestellung vor und nach der Veranstaltung (Seminar, Workshop, Consulting-Termin Sehr hoher Praxisnutzen durch Expertenwissen aus erster Hand und kompetente Seminarleiter mit Spezialkenntnissen Leistungsspektrum eshops Strategieentwicklung Soft-und Hardware-Architektur Ideenmanagement Content Management Strategische Planung Architektur Medienverwaltung Soft- und Hardware-Auswahl Einrichtung Infrastruktur Geschäftsentwicklung Wissensmanagement-Plattformen Interne Kommunikationsplattformen Agile Projektentwicklung Entwicklung von Redaktionsoberflächen Contenido, Contenido Erweiterungen WordPress Hosting, Service & Support Aktuell auf dem neuesten Stand als Mitglied der Seminar - Community, kostenlose Webinare Zugriff auf aktualisierte Unterlagen und Themeninformationen, auch nach der Veranstaltung Unterschiedliche Rabatt- und Vorzugsmöglichkeiten: Frühbucher-, Gruppen-, Mehrfachteilnahme-, Förderrabatte Kompetente Vermittlung zwischen der Fachbereich- und der IT-Welt Wissenstransferleistungen Seminare, Workinare Workshops Beratung, Coaching Projektmanagement Umfangreiches Wissen auf dem Weg zu einer hohen Medienkompetenz 04

5 Themenspektrum und Seminare Empfehlung SCHWERPUNKTE Information, Kommunikation Historische Entwicklung Technik und Technologien Aspekte der Neuen Medien Modernes Medienmanagement Neue Kommunikationsformen Neue Märkte, Neue Zielgruppen Marketing X.0, SMART Social Media Communications (S)ocial, (Mo)bile, (Lo)cal Mediengestaltung Content- und Medienproduktion Content- und Medienmanagement Datenschutz und Recht Suchmaschinen, Targeting Inboundmarketing, Customer TP s Content- und Medienmanagement Trends, Entwicklungen, Aktuelles Neue Medien kompakt Neue Medien Marketing 1 2 WER Geschäftsinhaber, Führungskräfte Marketing- und Vertriebsverantwortliche Business Developer, IT-Manager Personalmanager Verlage, Druckerein, Medienhäuser Geschäftsinhaber, Führungskräfte PR- und Marketingverantwortliche Vertriebsverantwortliche,. Business Developer, Online-Manager Startups, Existenzgründer WAS Inside New Media Responsive Touch points Marketing up to date Liquid (e)business Moderne Websites Marketing up to date Responsive Touch points Social Media Communications Moderne Websites Geschichte(n) schreiben im Web Themenschwerpunkte Neue Medien Technik und Technologien Neue Märkte, Neue Zielgruppen Modernes Medienmanagement Marketing X.0 & Social Media Wertschöpfung ecommerce ebusiness Business Development Neue Medien Business 3 Geschäftsinhaber, Führungskräfte Business Developer, Vertrieb Verlage, Druckereien, Medienhäuser Handelsunternehmer Marketing, Prozessmanageger Liquid (e)business Inside New Media Marketing up to date Social Media Communications Content- und Medienmanagement Information, Kommunikation Technik und Technologien Marketing X.0 Business X.0 Customer Touchpoints Content & Mediengestaltung Content- und Medienproduktion Content- und Medienmanagement Datenschutz und Recht Neue Medien Management 4 PR- und Marketingverantwortliche Online-Manager, IT-Verantwortliche Kommunikations Manager Agenturen Startups Content- und Medienmanagement Moderne Websites Geschichte(n) schreiben im Web Responsive Touch points Inside New Media 05

6 Themenbausteine BS1 Kommunikation Modelle Kanäle Ströme Entwicklungen aktuell BS2 Technologie (IKT) Internet Mobile Architekturen Protokolle Anwendungen BS5 Content Definition Open Content User generated Rechte Smart Content BS6 Design Disziplinen Konzeption, Gestaltung User Experience Usability Moderne Medien BS9 Werkzeuge Programmierung Frameworks Tools Systeme Open Standards BS10 Suchen & Finden Vernetzung Suchmaschinen Targeting Optimierungen Strategien BS13 Marketing X.0 Marketing 3.0 SoLoMo SMART Corporate Comm. Touch points BS14 Social Media Comm. Web 2.0 Netzwerke Reputation Crowd Inhouse BS17 Business X.0 ecommerce ebusiness Wertschöpfung Geschäftsmodelle Skillmanagement BS18 Business Development Strategien Maßnahmen Verfahren Innovationen Neue Medien Themenbausteine BS3 Medien Formen Historie Interaktive Konvergente Aussichten BS7 Content- und Medien- Produktion Preproduktion Produktion Postproduktion Distribution Rechteverwaltung BS11 Wissensmanagement Wissensbasis Strategien Guidelines Lerne BS15 Web X.0 Semantic Web Internet der Dinge M-to-M Kommunikation Strategien Medienkompetenz BS19 Agiles Management Strategien Flexibilität Werkzeuge Kultur Kooperation BS4 Modernes Medienmanagement Aspekte Organisation Medienkompetenz in Unternehmen in der Gesellschaft BS8 Content Management Philosophien, Strategien Architekturen Systeme, Plattformen Metadaten Ontologien, Semantik BS12 Dashboard Kennzahlen Meßmethoden Genauigkeit Touchpoints Cockpit, Controlling BS16 Recht Urheberrecht Verantwortlichkeit Domainrecht ecommerce Aktuelle Gesetze BS20 Datenschutz Semantic Web Internet der Dinge M-to-M Kommunikation Strategien Medienkompetenz 06

7 Insider Neue Medien Einblicke. Hintergründe. Fundamentales Wissen über Neue Medien. Die Neuen Medien haben Einzug in unser Leben gehalten. Vernetzt, interaktiv, online, mobile, social sind nur einige Schlagworte, die unsere aktuelle Kommunikations- und Medienwelt beschreiben. Smartphones und Tablets beginnen den herkömmlichen Computer zu verdrängen und durch interaktive und mobile Online-Welten zu ersetzten. Aber Facebook, Twitter & Co. sind mehr als nur technische Spielereien. Sie wirbeln die Rahmenbedingungen der Wirtschaft kräftig durcheinander. Was sich hinter dem Begriff Neue Medien konkret verbirgt und welche Chancen und Herausforderungen sich für Unternehmen jeder Art und Größe ergeben - damit beschäftig sich dieses spannende und anspruchsvolle Seminar. Inhalte Grundlagen Kommunikation Historie, Kommunikationstheorie, Aspekte, Entwicklungen, Maschinen Medien- und Medienmanagement Konvergenz, Emergenz, Immersion Medien, Medienmanagement Vertiefung Social Media Communications Web 2.0, Social Media, Netzwerke, Crowd, Social Media Marketing, Social Media intern Liquid (e)business eshops, ecommerce, ebusiness, Mehrwerte, mbusiness, Erlösmodelle, Geschäftsmodelle SEMINAR 1 / JAS1 Was Sie aus dem Seminar mitnehmen: Umfangreiches und tagesaktuelles Wissen über die Neuen Medien Kenntnis der aktuellen Begriffswelt, aktueller Trends und Fakten Klare Maßstäbe zur Bewertung von Chancen und Risiken der Neuen Medien Trends. Entscheidungsunterstützung für eigene Strategien, Konzepte, Angebote und Projekte Ideen, Handwerkszeug und viele neue Impulse für den Umgang mit den Neuen Medien Sie handeln sicherer und Ziel führender. TagCloud Seminar Insider Neue Medien Technologie Internet, Mobile Medien, Geräte, Protokolle, Anwendungen, Trends Marketing X.0 Marketing 3.0, SoMoLo, Suchmaschinen, Customer Touchpoints, SMART Content- und Medien Mediendesign, Content- und Medienproduktion, Contentmanagement Strategie, Projektmanagement, Ressourcen, Recht, Datenschutz, Controlling Geschäftsinhaber, Führungskräfte Marketing- und Vertriebsverantwortliche Business Developer Inhaber und Mitarbeiter von Druckereien Verlagsinhaber- und Mitarbeiter Pädagogen, Studenten, Schüler Selbständige und Freiberufler Interessierte Dialog, Diskussion, Interaktion Einzel- und Gruppenübungen Erfahrungsaustausch (offenes Seminar) 450 Teilnehmer: 12 07

8 Responsive Touch points. Neue Medien. Neue Kontaktpunkte. Neue Organisation. Neues Business. Die Berührungs- oder auch Kontaktpunkte zwischen Unternehmen und ihren Kunden und Partnern sind so unterschiedlich wie die Unternehmen selbst. Websites, Apps, Mobile Sites, Augmented Realities, Social Media erweitern die bestehenden Touch Points. Und diese TPs fordern Aktion und Reaktion mit den Nutzern dieser interaktiven Welten - Reagierende Berührungspunkte (Responsive Touch Points). Um diese Responsive Touch Points für den eigenen Erfolg nutzen zu können, müssen Unternehmen und ihre Mitarbeiter die Eigenschaften der Neuen Medien übernehmen - vernetzt und interaktiv. Dieses Seminar beschäftigt sich mit der Gestaltung und dem Management der Responsive Touch Points mit den Neuen Medien. Inhalte Grundlagen Big Picture New Media Informationstheorie, Historie Kommunikations- und Interaktionsmodelle Aspekte der Neuen Medien Konvergenz, Emergenz, Immersion Modernes Medienmanagement Marketing X.0 Marketing 3.0, SoMoLo, Suchmaschinen, Customer Touchpoints, SMART (e)business X.0 ecommerce, ebusiness, LifeCycle und Wertschöpfung, Service, Erlösmodelle, Geschäftsmodelle, Mehrwerte Vertiefung Company Touch Points Direkte, Indirekte, Brand, Corporate Communications, Relevanz, Map, Strategie Gestaltung der Touch Points User Experience, Usability, Design, Contentund Medien Management, Technik, Skills Wertschöpfung, Prozesse, Vernetzung Responsive Ideen, Agilität, Service, Medienkompetenz, Daten- und Wissensmanagement, Koop. Strategie, Planung, Ressourcen, Workflows, Skills, Controlling, Kommunikation, Recht SEMINAR 2 / JAS2 Was Sie aus dem Seminar mitnehmen: Neue Sichtweisen über die Kontaktpunkte Ihres Unternehmens Einen Überblick über aktuelle Design-, Marketing-, Business- und Beziehungs-Aspekte der Touch Points in der Mixed Reality Ideen, Anregungen, Strategien und praxisrelevante Kenntnisse für das Management der (reagierenden) Touch Points Einblicke in das agile Projektmanagement im Bereich Neuer Medien Sie handeln kompetenter, sicherer und Ziel führender. TagCloud Seminar Responsive Touch Points Geschäftsinhaber, Führungskräfte Business Developer CRM-Verantwortliche IT-Fach- und Führungskräfte PR- und Marketingverantwortliche Agenturen, Berater Vertriebs- und Service-Verantwortliche Interessierte Dialog, Diskussion, Interaktion Erfahrungsaustausch und Brainstroming (offenes Seminar) 950 Teilnehmer: 12 08

9 Marketing up to date. Neue Medien. Neue Rahmenbedingungen für das Marketing. SEMINAR 2 / JAS3 Die Neuen Medien haben die Rahmenbedingungen für und damit das Marketing nachhaltig verändert. Dominierte bisher die Kommunikation von Unternehmen an Kunden, spielt der Dialog eine zunehmende Rolle. Interaktive Kommunikationsformate erlauben den direkten, individualisierten Austausch, mit dem neuen Konsumenten in der "on-demand"-welt. Antworten auf Warum und das Wozu treten in den Vordergrund der Kommunikation. Dieses Seminar gibt eine Orientierung und beschäftigt sich mit den Chancen des neuen Marketings, innovativen Ansätze, aktuellen Trends, powervollen Werkzeugen und innovativen Lösungen. Inhalte Grundlagen Big Picture New Media Technik und Technologien, Anwendungen Kommunikationstheorie, Trends Aspekte der Neuen Medien Konvergenz, Emergenz, Immersion Modernes Medienmanagement Marketing X.0 Marketing 3.0, Suchmaschinen, Social Media Comm., Trends & Aktuelles Business X.0 eshops, ecommerce, ebusiness, Development, Service, Support Vertiefung Corporate Communications Strategien, Zielgruppen, Märkte, Brand, CI/CD, Kommunikation, Content, Netze Customer Touchpoint Management Medien, Kanäle, Technologien, Kommunikation, Interaktion, Contentmanagement Aufmerksamkeit, Kreativität, Agilität, User Experience, Usability, Design Aktuelle Marketing- und Vertriebswerkzeuge und Trends Vom Projekt zum LifeCycle-Management Medienkompetenz, Controlling Was Sie aus dem Seminar mitnehmen: Aktuelles Wissen über die neuen Zielgruppen, Märkte und Kommunikationsformen Aktuelles Wissen über neue Marketing- und Vertriebstrends Die Fähigkeit Trends, Hypes und Entwicklungen besser einschätzen zu können Kenntnisse über strategische Planung und Management der Company Touch Points Ideen und Werkzeuge für die tägliche und strategische Arbeit Sie handeln kompetenter, sicherer und Ziel führender. TagCloud Seminar Marketing up to date Geschäftsinhaber, Führungskräfte Business Developer CRM-Verantwortliche IT-Fach- und Führungskräfte PR- und Marketingverantwortliche Agenturen, Berater Vertriebs- und Service-Verantwortliche Interessierte Dialog, Diskussion, Interaktion Erfahrungsaustausch und Brainstroming (offenes Seminar) 950 Teilnehmer: 12 09

10 Liquid (e)business Neue Medien. Neue Märkte. Neue Prozesse. Neue Erlöse. Neue Geschäfte. Beinahe unbemerkt haben sich betriebliche Prozesse durch den Einsatz von PC und Internet verändert. Mit den Neuen Medien ändert sich nicht nur das Kommunikationsverhalten von Interessenten und Kunden, sondern ganze Geschäftsmodelle werden in Frage gestellt, neue Erlösmodelle generiert. Und die Einflüsse der Neuen Medien enden nicht bei den digitalen Wertschöpfungsprozessen. Die Vernetzung der realen und der digitalen Businesswelt wird zunehmend zum Gradmesser des wirtschaftlichen Erfolgs. Das Seminar beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Aspekten der Neuen Medien im Business und deren Auswirkungen und Chancen sowie aktuellen Trends und Werkzeugen für Unternehmen. Inhalte Grundlagen Big Picture New Media Informationstheorie, Historie Kommunikations- und Interaktionsmodelle Medien und Medienmanagement Konvergenz, Emergenz, Immersion Modernes Medienmanagement Marketing up to date Marketing X.0, Social Media Comm. Suchmaschinen, Customer Touchpoints Content und Medien Content, Medien, Design, Produktion Content- und Medienmanagement Vertiefung ebusiness B2C, B2B, Wertschöpfung, Service, Support, Gamification, CRM, elearning, Messen, Wissensmanagement, Projekte, Prozesse ecommerce eshops, Mobile Commerce, Augmented Reality, NFC, Location Based, Mehrwerte Business Development Märkte, Strategien, Netzwerkeffekte, Erlös- und Geschäftsmodelle, Innovationen Ideen, Innovationen, Controlling, Skills, Vom Projekt zum LifeCycle-Management SEMINAR 4 / JAS4 Was Sie aus dem Seminar mitnehmen: Umfangreiches, aktuelles Wissen über die Neuen Medien und ihre Wechselwirkungen mit den Unternehmenswelten Neue Sichtweisen, Ideen, Anregungen, Entscheidungshilfen und Handlungskonzepte für die strategische Einsatzplanung der Neuen Medien im Unternehmen Einen Überblick über aktuelle Werkzeuge zur Gestaltung des Business entlang der Wertschöpfungskette von Unternehmen Anregungen zum nachhaltigen Aufbau relevanter Mitarbeiter-Skills und Medienkompetenzen im Unternehmen Sie handeln kompetenter, sicherer und Ziel führender. TagCloud Seminar Liquid (e)business Geschäftsinhaber, Führungskräfte Verlagsinhaber, Verlagsmitarbeiter Business Developer Inhaber und Mitarbeiter von Druckereien Marketing- und Vertriebsverantwortliche Agenturmitarbeiter, Berater, Verbände CRM- und Personal-Verantwortliche Interessierte Dialog, Diskussion, Interaktion Einzel- und Gruppenübungen Erfahrungsaustausch (offenes Seminar) 980 Teilnehmer: 8 10

11 Social Media Communications. Neue Medien. Neue Informationen. Neue Kommunikation. Neue Interaktion. Social Media umfasst mehr als nur die Kommunikation von Menschen in Facebook. Für einige Unternehmen gehört Social Media inzwischen zum selbstverständlichen Bestandteil der Kommunikation. Für andere Firmen bleibt das Thema weiterhin ein "No go". Dieses Seminar setzt sich intensiv mit den Facetten des Themas Social Media und seiner neuen Möglichkeiten für Werbung und Business auseinander. Sie lernen Trends, Entwicklungen und Zusammenhänge kennen und erhalten einen Überblick über die neuen Formen der Kommunikation in und außerhalb des Unternehmens. Inhalte Grundlagen Big Picture New Media Technik und Technologien, Anwendungen Kommunikationstheorie, Trends Social Media Einführung Web 2.0, Social Media Networks, Kommunikationsformen, Tendenzen Social Media Strategie Corporate Communications, Zielgruppen, Zielstellungen, Aktionen, Bewertung Social Media PR und Marketing PR, Werbung, Content, Prosumer, Suchmaschinen, Inbound Marketing Vertiefung Social Media Commerce Empfehlungsmarketing, Kundenbeiträge, Sores, Shopping, Clubs, Co-Shopping, SPG Social Media Kundenservice Informationsrecherche, Kundenfeedback, Selfservices, Glaubwürdigkeit, senkung Social Media im Unternehmen Wissensmanagement, Crowdsourcing, Projektmanagement, Rekruting, Potentiale Strategie, Planung, Ressoucen Innovationen, Monitoring, Controlling, Rechtliches SEMINAR 5 / JAS5 Was Sie aus dem Seminar mitnehmen: Kenntnis der aktuellen Begriffswelt, aktueller Trends und Fakten Überblick über Social Media für Corporate Communications, Marketing und Vertrieb Empfehlungen für den verantwortungsbewussten Umgang mit den neuen Medien Aktuelles Wissen für die erfolgreiche Nutzung sozialer Netzwerke Ideen, Richtlinien und Werkzeuge für die unternehmensinterne Nutzung Sie handeln sicherer und zielführender. TagCloud Seminar Social Media Communications Geschäftsinhaber, Führungskräfte Kommunikationsexperten Selbständige und Freiberufler Selbständige und Freiberufler Marketing Manager und Verantwortliche Business Developer Online Marketing Verantwortliche Einsteiger und Interessierte Dialog, Diskussion, Interaktion Erfahrungsaustausch Workinar (offenes Seminar) 550 Teilnehmer: 12 11

12 Moderne Websites. Aufmerksamkeit. Gestaltung. Content. Medienproduktion. Vermarktung. Websites stellen heute ein wichtiges Instrument der Kommunikation und des Business für Unternehmen aller Art und Größe dar. Sie bilden einen der vielen Kontaktpunkte (Company Touch Points) über die Interessenten, Kunden, Zulieferer und Partner mit dem jeweiligen Unternehmen in Berührung kommen. Doch bei den digitalen Touch Points handelt es sich längst um mehr als nur Websites im herkömmlichen Sinn. Mobile Apps, Sites in Social Media Netzwerken, LandingPages, Microsites, Responsive Sites bis zu mobilen Augmented Reality Umgebungen bilden die neuen Zugänge zu Unternehmen. Das Seminar beschäftigt sich mit dem modernen Design und der Entwicklung der neuen medialen Touch Points. Inhalte Grundlagen Big Picture New Media Technik und Technologien, Anwendungen Kommunikationstheorie, Trends Aspekte der Neuen Medien Konvergenz, Emergenz, Immersion Modernes Medienmanagement Marketing X.0 SoMoLo, SMART, Marketing 3.0 Customer Touchpoints, Suchmaschinen Business X.0 eshops, ecommerce, ebusiness, Erlösmodelle, Geschäftsmodelle Vertiefung Content- und Mediendesign Grundlagen, User Experience, Usability, Grids, Mobile Design, Responsive Design Medientrends, Tools, Guidelines Content- und Medienproduktion Content, Medien, Auflösungen, Storytelling, SEO, Ressourcen, Wirtschaftlichkeit, Tools, Systeme, Plattformen Content- und Medienmanagement Philosophie, Verfahren, Tools, Systeme, Semantik, Cloud Strategie, Planung, Ressourcen, Umsetzung, Vermarktung, Controlling, Nutzung / Betrieb SEMINAR 6 / JAS6 Was Sie aus dem Seminar mitnehmen: Aktuelles Wissen über die Planung und Gestaltung neuer Websites und Apps Wissen über die strategische Auswirkung von Websites auf den Unternehmenserfolg Aktuelles Wissen über Suchmaschinen und die Optimierung von Websites Tipps und Tricks für die aktuelle Content- und Medienproduktion Kenntnisse über aktuelle Technologien und Werkzeuge der Websiteproduktion Wissen über das agile LifeCycle-Management von Websites TagCloud Seminar Moderne Websites Online-Verantwortliche CRM-und Social Media Verantwortliche Marketing- und Vertriebsverantwortliche Website- und Portalmanager Unternehmer, Selbständige Kreative, Agenturen IT-Verantwortliche und -Mitarbeiter Interessierte Dialog, Diskussion, Interaktion Einzel- und Gruppenübungen Erfahrungsaustausch (offenes Seminar) 550 Teilnehmer: 10 12

13 Geschichte(n) schreiben im Web - mit WordPress. Aktiv im Web. Content & Medien. Storytelling. Content Marketing. Sozial Blogging. SEMINAR 7 / JAS7 Wenn Sie im Gespräch bleiben wollen, müssen Sie etwas zu erzählen haben. In unserer Zeit des "Informationsüberschusses", ist es nicht leicht, mit (potentiellen) Kunden "ins Gespräch" zu kommen und sich als "Dauerbrenner" zu positionieren. Ein Blog ist heute ein starkes Mittel, um eine hohe Bekanntheit im Web sowie eine nachhaltige Kundenbindung zu erreichen - doch kaum ohne eine gute Story. Unser Gehirn speichert Informationen in Form von Geschichten. Gute Geschichten sind also ein guter Weg, Menschen (Kunden) an sich zu binden. Das Seminar verbindet das Bloggen, Storytelling und Content Marketing-Ansätze, um Ihnen ein effektives Werkzeug für Ihr erfolgreiches Marketing in die Hand geben zu können. Inhalte Grundlagen Big Picture New Media Informationstheorie, Historie Kommunikations- und Interaktionsmodelle Marketing & Business X.0 Kanäle, Endgeräte, User Experience, Usability, Design,Responsive Design Modernes Medienmanagement Kanäle, Endgeräte, User Experience, Usability, Design,Responsive Design Geschichte(n) schreiben Content, Storytelling, Content Marketing, Social Blogging, Storyline, SEO Vertiefung Einführung in WordPress OpenSource, Blogsoftware, CMS, Themes, Childs, PlugIns, Widgets, Menüs Posts, Sites, Kommentare, Medienverwaltung Editor, Videos, Shop, SEO, Formulare, Meta- Tags, Server-Voraussetzungen, Installation Einstellungen, Updates, Betrieb Einrichten einer WordPress-Site Server und Arbeitsumgebung einrichten, Auswahl Themen, Einrichten der Site, Artikel Medien verwalten, Plugins, Widgets, Menü einrichten, Plugin SEO, MetaTags Vernetzung, Social Links, WP als CMS, Logfiles und Statistik Was Sie aus dem Seminar mitnehmen: Aktuelle Einblicke in die verschiedenen Aspekte der Neuen Medien Wissenswertes über Neuromarketing, Storytelling und Content-Marketing Anleitungen zur Planung und Umsetzung von Webblogs und Websites Kenntnis der OpenSource Plattform WordPress und deren Einsatzmöglichkeiten Ideen Richtlinien und Werkzeuge für die unternehmensinterne Nutzung Sie handeln sicherer und zielführender. TagCloud Seminar Geschichte(n) schreiben im Web Geschäftsinhaber, Führungskräfte Marketing- und Vertriebsverantwortliche Business Developer Inhaber und Mitarbeiter von Druckereien Verlagsinhaber- und Mitarbeiter Pädagogen, Studenten, Schüler Startups Interessierte Dialog, Diskussion, Interaktion Einzel- und Gruppenübungen Erfahrungsaustausch (offenes Seminar) 750 Teilnehmer: 8 13

14 Modernes Content Management. Alles in die Cloud?!. Content. Medien. Content- & Medienmanagement. Die Entwicklung der Neuen Medien hat auch im Bereich Content Management einen Paradigmenwechsel in gleich mehrfacher Hinsicht hervorgerufen. Die Menge digitalen Contents steigt unaufhörlich (Big data). Die Anforderungen an seine intelligente Verwaltung, Erzeugung und Verfügbarkeit werden umfangreicher, komplexer und gleichzeitig defiziler. Neue technologische Entwicklungen eröffnen völlig neue Möglichkeiten der Umsetzung. User Experience wird auch in diesem Bereich zu einem Kernthema. Das Seminar befasst sich mit den Aspekten der aktuellen und künftigen Anforderungen an das Content Management in Unternehmen, mit Philosphien, Architekturen und Systemen und der Auswahl optimierter Unternehmenslösungen. Inhalte Grundlagen Kommunikation Informationstheorie, Historie Kommunikations- und Interaktionsmodelle Internet & World Wide Web Technik und Technologie Entwicklungen und Anwendungen Mobile Medien Technik und Technologie Entwicklungen und Anwendungen Aspekte der Neuen Medien Konvergenz, Emergenz, Immersion Modernes Medienmanagement Vertiefung Modernes Content Management Philosophien, Historie, Strukturen, CMS, DMS WCMS, ECMS, CMS in der Cloud, CMS X.0 Content Management Systeme Strukturen, Architekturen, Datenverwaltung, Medienverwaltung, Redaktion, Workflows Open CMS Contenido Aufbau, Einrichtung, Redaktion Erlösmodelle, Geschäftsmodelle Projektmanagement CMS Planung, Ressourcen, Auswahl, Einrichtung Schnittstellen,Administration, Betrieb SEMINAR 8 / JAS8 Was Sie aus dem Seminar mitnehmen: Wissen über die Aspekte des modernen Content- und Medienmanagements Kenntnis über moderne Informationsarchitekturen, Trends und Entwicklungen Informationen zu den Themen Enterprise Content Management und CMS in der Cloud Handelskonzepte für die strategische Planung und Auswahl von Systemlösungen Einen praktischen Einblick in die Funktionsweise des CMS Contentido TagCloud Seminar Modernes Content Management Geschäftsinhaber, Führungskräfte Marketing- und Vertriebsverantwortliche Business Developer Inhaber und Mitarbeiter von Druckereien Verlagsinhaber- und Mitarbeiter Pädagogen, Studenten, Schüler Startups Interessierte Dialog, Diskussion, Interaktion Einzel- und Gruppenübungen Erfahrungsaustausch (offenes Seminar) 850 Teilnehmer: 8 14

15 Das hypermediale Buch Verlage und Medienhäuser der Zukunft. Durch die Digitalisierung konvergieren bislang unabhängige Medienplattformen und -märkte. Neue Wahrnehmungs- und Kommunikationsformen entstehen. Alte Wertschöpfungsketten lösen sich auf. Es entstehen neue Medienformate und Ertragsmodelle. Neue Formen der Kreativität und Kompetenz sind gefragt. Prozesse der Contententwicklung und Vermarktung müssen sich neuen Herausforderungen stellen. Dieser Workshop befasst sich mit den Wertschöpfungsketten künftiger Medienhäuser und richtet sich vor allem an Verlage, Druckereien, Medienhäuser und Agenturen. Was der Workshop u.a. bewirken kann: Ein tieferes Verständnis von Grundlagen und Wirkungen der Neuen Medien Eine Kultur zur Förderung neuer kreativer Ideen im Unternehmen Eine engere Kooperation unterschiedlicher Fachbereiche und Mitarbeiter Die strategische und taktische Planung innovativer Erlös- und Geschäftsmodelle Die Optimierung / Erweiterung bestehender Geschäftsprozesse- und Modelle Die Etablierung eines kontinuierlichen und erfolgreichen Weiterbildungsprozesses Voraussetzungen für den Erfolg Die Voraussetzung für den Erfolg dieses Workshops ist eine intensive Vorbereitung mit dem Fokus auf die individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens. Dazu zählt die Auswahl der Teilnehmer, zu denen immer auch Entscheider gehören sollten. Eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt die Auswahl und Gestaltung einer geeigneten Workshop- Umgebung. Es ist von absolutem Vorteil, wenn alle Teilnehmer klare Zielstellungen für die Ergebnisse des Workshops mitbringen und sich aktiv in den Workshop einbringen. WORKSHOP 1 / JAW1 Programm Tag 1- Theorie & Relevanz Workinar Big Picture Neue Medien Historie und Zukunft Web X.0, Konvergenz, Emergenz, Immersion, TIME, online, mobile, Hypermedia Semantik, Internet der Dinge Kommunikation und Interaktion Kommunikationstheorie, Wahrnehmung, Mediennutzung, Content, Präsentation Marketing & Vertrieb X.0 Marketing up to date Liquid (e)business Medienkompetenz Skills, Ressourcen, Bildung Content- und Medienproduktion Content, Smart Content, Rechte, Kanäle Digitalisierung, Technik, Organisation Praxisabgleich - Feedback, Diskussion, Vertiefung, Prüfung der Relevanz Tag 2 - Vorbereitung & Szenario Kreativwerkstatt Überblick (e)business Development Vision, Strategie, Organisation, Ressourcen, SWOT, Business Canvas Model Kreative Szenarien und Planspiele Kreative Erarbeitung von Szenarien Virtuelle Szenarien des Einsatzes Neuer Medien entlang der Wertschöpfungskette des Unternehmens Diskussion, Bewertung und Auswahl der kreativsten Idee Spielerische Businessplanung Bewertungsansätze des ausgewählten Szenarios anhand des Business Canvas Model Abschlussdiskussion WORKHOP Das hypermediale Buch Inhaber und Mitarbeiter von Verlagen Inhaber und Mitarbeiter von Druckereien Inhaber und Mitarbeiter von Medienhäusern Inhaber und Mitarbeiter von Online- und Medien-Agenturen Buchhändler und Handelsketten Inhaber und Mitarbeiter von Online- Portalen und sozialen Netzwerken IT-Verantwortliche und Softwareentwickler Interessierte Dialog, Diskussion Interaktion Einzel- und Gruppenaktivitäten Brainstorming, Erfahrungsaustausch auf Anfrage Teilnehmer: 12 15

16 (e)business Development. Kreative Ideen und innovative Lösungen für Marketing und Vertrieb. Dieser praxisnahe Workshop befasst sich mit der Sammlung kreativer und innovativer Marketing- und Geschäftsideen durch den gezielten Einsatz Neuer Medien. Ziel des Workshops ist es, die Kreativität der Teilnehmer auf Basis umfangreichen und aktuellen Wissens im Thema Neue Medien zu fördern und gemeinsam fundierte Projektideen zu entwickeln. Dieser Workshop wurde für Unternehmen aller Art und Größe vorbereitet, die abseits vom Mainstream erfolgreiche Lösungen für Marketing und Vertrieb suchen. Was der Workshop u.a. bewirken kann: Ein tieferes Verständnis von Grundlagen und Wirkungen der Neuen Medien Etablierung neuer Kreativ- und Innovationsprozesse, Umsetzung erfolgreicher Ideen Eine engere Kooperation unterschiedlicher Fachbereiche und Mitarbeiter Neuplanung von Marketing-Budgets sowie Controlling und Bewertungsverfahren Die Optimierung / Erweiterung bestehender Geschäftsprozesse- und Modelle Die Etablierung eines kontinuierlichen und erfolgreichen Weiterbildungsprozesses Voraussetzungen für den Erfolg Die Voraussetzung für den Erfolg dieses Workshops ist eine intensive Vorbereitung mit dem Fokus auf die individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens. Dazu zählt die Auswahl der Teilnehmer, zu denen immer auch Entscheider gehören sollten. Eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt die Auswahl und Gestaltung einer geeigneten Workshop- Umgebung. Es ist von absolutem Vorteil, wenn alle Teilnehmer klare Zielstellungen für die Ergebnisse des Workshops mitbringen und sich aktiv in den Workshop einbringen. WORKSHOP 2 /JAW2 Programm Tag 1- Theorie & Relevanz Workinar Big Picture Neue Medien Historie und Zukunft Web X.0, Konvergenz, Emergenz, Immersion, TIME, online, mobile, Hypermedia Semantik, Internet der Dinge Kommunikation und Interaktion Kommunikationstheorie, Wahrnehmung, Mediennutzung, Content, Präsentation Marketing up to date Diskussion der neuen Marketing- Spielregeln, Corporate Communication Alleinstellungsmerkmale, Netzwerke, Kommunikation, Kundenbindung, etc. Up date - ebusiness und ecommerce Wertschöpfung, Mehrwerte, Erlös- und Geschäftsmodelle, Agilität, Kooperationen Praxisabgleich - Feedback, Diskussion, Vertiefung, Prüfung der Relevanz Tag 2 - Vorbereitung & Szenario Werkstatt Überblick (e)business Development Vision, Strategie, Organisation, Ressourcen, SWOT, Business Canvas Model Kreative Szenarien und Planspiele Kreative Erarbeitung von Szenarien Virtuelle Szenarien des Einsatzes Neuer Medien entlang der Wertschöpfungskette des Unternehmens Diskussion, Bewertung und Auswahl der kreativsten Idee Spielerische Businessplanung Bewertungsansätze des ausgewählten Szenarios anhand des Business Canvas Model Abschlussdiskussion Workshop (e)business Development Geschäftsinhaber, Führungskräfte Service - und Support - Verantwortliche Business Developer Startups & Existenzgründer Marketing- und Vertriebsverantwortliche Agenturen, Berater, Verbände CRM-Verantwortliche Interessierte Dialog, Diskussion Interaktion Einzel- und Gruppenaktivitäten Brainstorming, Erfahrungsaustausch auf Anfrage Teilnehmer: 12 16

17 ANMELDUNG / BITTE UM RÜCKMELDUNG Hiermit melde ich mich / wir uns zu folgender Veranstaltung an: PERSÖNLICHE DATEN FIRMENDATEN / RECHNUNGSEMPFÄNGER Unsere -Adresse: Unsere Faxnummer: + 49(0)7130 / BITTE UM TELEFONISCHE RÜCKMELDUNG Formulare Anrede / Titel Unternehmen Telefon Gewünschter Zeitpunkt / Zeitraum Vorname / Nachname Ansprechpartner Ansprechpartner (Anrede / Titel / Vorname / Name) Tätigkeit / Postion -Adresse Telefon -Adresse Fax BITTE UM ZUSENDUNG DES AUSFÜHR- LICHEN INFORMATIONSMATERIALS ZU VERANSTALTUNG: Telefon PLZ / Ort Bezeichnung der Veranstaltung / ID PLZ / Ort Straße, Hausnummer / Postfach Ansprechpartner (Anrede / Titel / Vorname / Name) Straße / Postfach Telefon Bezeichnung der Veranstaltung / ID Termin -Adresse Hiermit erkenne(n) ich/wir die aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Datum Unterschrift 17

18 AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen Wissenstransfer Neue Medien Für die Teilnehmer der Seminare, Workshops und Trainings der JA - Just Innovative Software GmbH gelten die folgenden Allgemeine Geschäftsbedingungen als verbindlich. Das gilt sowohl für offene als auch für Inhouse-Veranstaltungen. Geltungsbereich Die Just Innovative Software GmbH bietet ihre Leistungen wie Seminare, Workshops, Consulting, Coaching ausschließlich auf Basis der nachfolgenden Geschäftsbedingungen an. Abweichungen sind nur wirksam, wenn sie ausdrücklich schriftlich bestätigt werden. Vertragsabschluss Ein Vertrag zwischen dem Auftraggeber und der JustIS kommt durch eine formlos schriftliche Beauftragung, auch per und Fax zustande. Diese Beauftragung erfolgt stets auf der Basis eines befristeten, schriftlichen und verbindlichen Angebotes. Schriftlich verfasste Angebote behalten stets 4 Wochen ihre Gültigkeit. Der Auftragserteilung folgt stets eine schriftliche Auftragsbestätigung durch JustIS. Preise Es gelten die im jeweils zugrundeliegenden, schriftlichen Angebot genannten Preise und Konditionen. Der Preis bei Firmen- oder Einzelseminaren setzt sich zusammen aus dem Tagessatz des Referenten je Seminartag und den für Unterlagen sowie - soweit diese entstehen - aus den für die Anreise, Verpflegung, Unterkunft des Referenten, die Verpflegung der Teilnehmer und die Miete für externe Seminarräume und externe technische Einrichtungen (insb. Rechner). Sämtliche Angebote sind freibleibend. Im Falle von Rabatten oder Sonderkonditionen gelten diese grundsätzlich nicht für gleichzeitig laufende und zukünftige Vertragsverhältnisse. Erstattungen für nicht vollständig abgenommene Leistungen erfolgen nicht. Zahlungsbedingungen Rechnungen sind bei Erhalt sofort, ohne Abzug zahlbar. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem Rechnungsdatum eingegangen, ist JustIS berechtigt Verzugszinsen geltend zu machen. Die Verzugszinsen betragen 10 % p. a. über dem zur Zeit der Berechnung geltenden Diskontsatz der Deutschen Bundesbank. Zahlungen sind für den Empfänger grundsätzlich kostenfrei zu leisten.. Die des Zahlungsverkehrs gehen immer zu Lasten des Veranlassenden der Transaktion. Stornierungen Schriftlich bestätigte Termine für Inhouse-Seminare, Unternehmensberatungen, Vorträge und Coachings können bis 6 Wochen vor der Veranstaltung kostenfrei storniert werden. Bis zu 3 Wochen vor dem Termin kann der Auftraggeber einmalig einen Ersatztermin benennen, andernfalls wird der bereits geleistete Vorbereitungsaufwand bzw. 25 % der vereinbarten Tageshonorare in Rechnung gestellt. Bei Absagen kürzer als 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden dem Auftraggeber 50 % der vereinbarten Tageshonorare oder Pauschalen in Rechnung gestellt. Bei Nichterscheinen oder Absage kürzer als 7 Arbeitstage wird die volle Veranstaltungsgebühr / das gesamte Tageshonorar berechnet. Nimmt der Auftraggeber nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch. für Fremdleistungen gehen grundsätzlich zu Lasten des Kunden. Änderungsvorbehalt Jeder der Vertragspartner kann beim anderen Vertragspartner in schriftlicher Form Änderungen des vereinbarten Leistungsumfanges beantragen. Nach Erhalt eines Änderungsantrags wird der Empfänger die Änderung daraufhin überprüfen, ob und zu welchen Bedingungen diese durchführbar ist und dem Antragsteller die Zustimmung bzw. Ablehnung unverzüglich schriftlich mitteilen und gegebenenfalls begründen. Inhalt und Ablauf des Seminarprogramms können ebenso wie der Einsatz der Referenten unter Wahrung des Gesamtcharakters des Seminars geändert werden. Dies berechtigt den Auftraggeber weder zu einem Rücktritt vom Vertrag noch zu einer Minderung des Rechnungsbetrages. Seminarannulierung Bei Ausfall des Seminars durch Krankheit der Referenten, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse, besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars. JustIS behält sich das Recht vor, die Dienstleistung zu einem neu zu vereinbarenden Termin nachzuholen. Daraus ergeben sich keine weiteren Ansprüche gegen JustIS. Kann zwischen den Partnern innerhalb einer angemessenen Zeit kein neuer Termin vereinbart werden, kann der Auftraggeber zurücktreten, ohne dass ihm entstehen. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall besteht nicht. Für mittelbare Schäden, insbesondere entgangener Gewinn oder Ansprüche Dritter wird nicht gehaftet. Sagt der Auftraggeber den Termin ab, so muss die Kündigung schriftlich erfolgen. Die sind dem Absatz Stornierungen zu entnehmen. Allgemeine Geschäftsbedingungen Teil 1 18

19 AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen Wissenstransfer Neue Medien Teil 2 Urheberrechte Der Auftraggeber erkennt das Urheberrecht der JustIS an den von ihr erstellten Unterlagen an. Eine Vervielfältigung und/oder Verbreitung sämtlicher, zur Verfügung gestellter Unterlagen durch den Auftraggeber bedürfen der schriftlichen Zustimmung der JustIS. Der Auftraggeber sichert zu, dass den von ihm für die Durchführung des Auftrages zur Verfügung gestellten Werken Urheber- und sonstige Rechte nicht entgegenstehen. JustIs verpflichtet sich zur Geheimhaltung sämtlicher geschäftlich relevanter Vorgänge, die ihr durch oder bei der Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber bekannt geworden sind. Der Auftraggeber wiederum verpflichte sich, sämtliche ihm bekanntgewordenen, nicht allgemein veröffentlichten Vorgänge im Sinne des Geschäftsgeheimnisses geheim zu halten. Haftung Eine Haftung der JustIS auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, für die Verletzung von derart wesentlichen Pflichten, dass die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist (Kardinalspflicht), bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz. Insoweit gelten die gesetzlichen Regelungen.Dieser Haftungsausschluss sowie die Haftungsbegrenzung gelten auch für die Mitarbeiter der JustIS und ebenso für die für die Vertragserfüllung beschäftigten freien Mitarbeiter. Schlussbestimmungen Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Regelung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Abweichend ausgehandelte Abmachungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind. Für Aufträge, die durch uns vermittelt, aber von den Lieferanten direkt bestätigt, geliefert, ausgeführt und berechnet werden, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Lieferanten. Klausel Erfüllungs- und Gerichtsstand ist Heilbronn. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. * aktuell unter Abschließender Hinweis Sehr geehrte Damen und Herren, es würde mich sehr freuen, wenn Sie nach dem Studium der vorliegenden Broschüre ein passendes Thema für Ihre gezielte Weiterbildung gefunden haben. Sie können gern und jeder Zeit für jedes aufgeführte Seminar ein detailliertes Tagesprogramm bei uns anfordern. Für die Planung von individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Seminar- und Workshop-Programme nehmen Sie bitte rechtzeitig Kontakt auf. Wir nehmen uns gern die Zeit für einen gegenseitigen Kennenlerntermin, an dem alle Details besprochen werden können. Termine und Orte für unsere offenen Seminare entnehmen Sie bitte unseren Websites. In der Hoffnung, Sie bald in einer gemeinsamen Veranstaltung kennenlernen zu dürfen, wünsche ich Ihnen bis dahin viel Erfolg. Ihre Monika Buchmann KONTAKTDATEN: JA - Hier erreichen Sie uns zu jeder Zeit. Just Innovative Software +49(0) (0) Unsere Websites: ab Allgemeine Geschäftsbedingungen Teil 2 19

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 1 ALLGEMEINES Allen Coaching-Leistungen von Christian Birke (Veranstalter) liegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde. 2 COACHING Datum und Zeit der Coachings

Mehr

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg 1. Kunden finden Kunden verstehen Kunden binden... und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingugen der Veranstaltung Marketing Innovationen des MTP Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v.

Allgemeine Geschäftsbedingugen der Veranstaltung Marketing Innovationen des MTP Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v. A. Allgemeines 1. Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v. MTP Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v. (nachfolgend MTP genannt) ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, die Marketingausbildung

Mehr

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing #OMKBern @olivertamas Donnerstag, 20. August 2015 Ziele. Ú Die Teilnehmer kennen die SBB und deren digitales Business. Ú Die Teilnehmer erfahren

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren, Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A206/2015 An die Kreditgenossenschaften Ansprechpartner Abteilung Sven Langner Vertrieb-Training- Coaching

Mehr

IHK n Die Weiterbildung. 5804 Social Media Manager (IHK) Live Online Lehrgang. Bildung von Profis für Leute mit Zielen! Zielgruppe.

IHK n Die Weiterbildung. 5804 Social Media Manager (IHK) Live Online Lehrgang. Bildung von Profis für Leute mit Zielen! Zielgruppe. Seite 1 5804 Social Media Manager (IHK) Live Online Lehrgang Was ist ein Live Online Lehrgang? Ein Live Online Lehrgang findet abgesehen vom Abschlusstest im IHK-Bildungszentrum Cottbus komplett online

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Wilfried Schock. Leistungsübersicht Social Media - Social Network. 8. Oktober 2010. Stand 1. 10. 2010

Wilfried Schock. Leistungsübersicht Social Media - Social Network. 8. Oktober 2010. Stand 1. 10. 2010 Leistungsübersicht Social Media - Social Network Stand 1. 10. 2010 Allgemeine Leistungsübersicht 1. Consulting und Coaching 1.1. Social Media Strategie Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung einer

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

Spezielle Fragen zu Facebook!

Spezielle Fragen zu Facebook! ggg Welches sind Ihre, bzw. mögliche Ziele für eine Unternehmenspräsentation im Social Web / Facebook? Spezielle Fragen zu Facebook! Social Media Wie präsentiere ich mein Unternehmen erfolgreich bei facebook?

Mehr

IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012

IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012 IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012 creazwo Impulsvorträge Wir empfehlen besonders für die Einführung neuer, wichtiger Themen im Online-Marketing unsere Impulsvorträge zur Sensibilisierung. Oftmals gibt

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2015

Seminare und Lehrgänge 2015 Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gefahrgut Entsorgung Termine: 2. Dezember 2015, Bonn Gesund führen Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter erhalten

Mehr

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert.

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Wie kommt die Strategie ins Content Marketing? Wissen Sie eigentlich, wieviel Geld Sie durch unnützen Content verschwenden? Es gibt eine einfache

Mehr

Informationen zum Seminar. Kosten und Nutzen von Wissensmanagement

Informationen zum Seminar. Kosten und Nutzen von Wissensmanagement Informationen zum Seminar Kosten und Nutzen von Wissensmanagement Hintergrund Das Thema Wissensmanagement in Unternehmen nimmt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung an Bedeutung zu. Häufig

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de KBSG mbh - - Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren sowie alle Vorstandsmitglieder Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Mehr

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung Das Unternehmen aus der Sicht der Kunden bergreifen Kundenorientierung als Unternehmensphilosophie verstehen Zusammenhänge von Qualität, Zufriedenheit und Erfolg erkennen Die grundlegende Maßnahmen Kundenbindung

Mehr

Redaktion (Print, Online, TV, Radio)

Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienunternehmen Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Storytelling für den Journalismus Crossmediale Themenentwicklung Crossmediales Storytelling Crossmedia:

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 08.04.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 08.04.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 08.04.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Personalcontrolling

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

Informationen zum Seminar. Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement

Informationen zum Seminar. Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement Informationen zum Seminar Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement Hintergrund Das Thema Wissensmanagement in Unternehmen nimmt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung an Bedeutung

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen 1 Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Motivation Unter

Mehr

SOCIAL MARKETING SUITE

SOCIAL MARKETING SUITE Nutzen Sie das volle Potential des digitalen Marketings mit professionellen Apps. Promotions im Internet & Social Web Die Social Marketing Suite ermöglicht Unternehmen und Agenturen, wirksame Social-Media-

Mehr

Customer Experience Week

Customer Experience Week Customer Experience Week Customer Service im Social Web Herausforderungen und best practises Sebastian von Dobeneck BIG Social Media Senior Account Manager www.big-social-media.de Customer Service im Social

Mehr

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus April 2011 netzpuls.ch Online-Marketing Online-Marketing: Chancen für den Tourismus 96. Generalversammlung Leukerbad Tourismus Markus Binggeli Geschäftsführer Partner Online-Marketing: Chance für den Tourismus

Mehr

Webseiten-Paket «Premium»

Webseiten-Paket «Premium» Webseiten-Paket «Premium» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

Mit Webinaren Geld verdienen?

Mit Webinaren Geld verdienen? Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-ABENDGESPRÄCH Mit Webinaren Geld verdienen? Online-Seminare als Geschäftsmodell für Verlage Für wen sich Webinare eignen Wie Sie Webinare richtig

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminaranmeldungen, Beratungen/Coachings

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminaranmeldungen, Beratungen/Coachings Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminaranmeldungen, Beratungen/Coachings Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Mehr

Social Media Social-Media - Neue Herausforderung für das Management und die interne Revision

Social Media Social-Media - Neue Herausforderung für das Management und die interne Revision Social Media Social-Media - Neue Herausforderung für das Christoph Deeg Senior Management Trainer Audit Research Center ARC-Institute.com Dipl.Instru.Mu. Berater und Speaker für die Bereiche Social-Media-

Mehr

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen:

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen: INTENSIV-SEMINAR AUSBILDUNG DER AUSBILDER - NACH NEUER AEVO SIE WOLLEN IM RAHMEN DER BETRIEBLICHEN AUSBILDUNG ALS AUSBILDER(IN) TÄTIG WERDEN? Dazu brauchen Sie vielfältiges pädagogisches, methodisches

Mehr

Seminare zur Prävention von Schädlingen 2014

Seminare zur Prävention von Schädlingen 2014 Seminare zur Prävention von Schädlingen 2014 www.schaedlinge-weiterbildung.de TechnologiePark Köln Eupener Straße 150 office@delphi-online.de www.delphi-online.de Fon 0221-9130074 Fax 0221-9130078 delphi

Mehr

Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel. Köln, 12.01.2013

Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel. Köln, 12.01.2013 Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel Köln, 12.01.2013 45 Minuten für Impulse, Ideen und Denkanstöße... I. Ausgangssituation II. Chancen im Vertrieb: online meets offline III.

Mehr

Do it yourself! - Basic Business Development

Do it yourself! - Basic Business Development Do it yourself! - Basic Business Development Sehr geehrter Interessent, sehr geehrte Interessentin, vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Seminarangebot Do it yourself!. Im Folgenden finden Sie detaillierte

Mehr

Das Social Media Seminar. Social Media Marketing für Unternehmen

Das Social Media Seminar. Social Media Marketing für Unternehmen Das Social Media Seminar Social Media Marketing für Unternehmen Ihre Dozenten je nach Termin Ein umfassender Ansatz für Social Media Marketing Analyse Kompetenz aufbauen Analyse der Marke Analyse des In

Mehr

Informationen zum Zertifikat. Innovationsmanagement

Informationen zum Zertifikat. Innovationsmanagement Informationen zum Zertifikat Innovationsmanagement Innovationsmanagement Hintergrund Innovationen entwickeln und einen kontinuierlichen Innovationsprozess im Unternehmen zu etablieren sind zentrale Herausforderungen,

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

twenty One Brands New Media. Overview.

twenty One Brands New Media. Overview. New Media. Trends. Overview. New Media. Trends 2021. Apps Location-based Advertising Mobile optimized Websites Mobile Content Social Network Campaigns Recommendation Marketing Crowd Sourcing Digital Community

Mehr

Sie versichern mit Ihrer persönlichen Unterschrift, dass Sie zum überwiegenden Teil Dienstleistungen, bzw. Waren an Geschäftskunden verkaufen.

Sie versichern mit Ihrer persönlichen Unterschrift, dass Sie zum überwiegenden Teil Dienstleistungen, bzw. Waren an Geschäftskunden verkaufen. Schön, dass Sie auf unserem Portal "B2B lokal" sichtbar werden wollen! Für Ihre Buchung auf www..de benötigen wir folgende Daten, die wir nach Datenschutzverordnung nutzen und nicht an Dritte weitergeben.

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen Das IPML Weiterbildungsprogramm Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von Lagerbeständen 1 Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von

Mehr

barger consulting Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

barger consulting Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) barger consulting Ing. Wilhelm Barger Dr. Schroll Straße 6/13 9073 Klagenfurt-Viktring Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1. Allgemein (1) Diese AGB gelten für alle Seminare und Workshops, die von barger

Mehr

Online Marketing & Trends

Online Marketing & Trends Online Marketing & Trends Mobile communication Es entsteht ein neuer Massenmarkt Internetnutzer insgesamt: 51,78 Mio. Smartphonebesitzer 2011 insgesamt: 23 Mio. Gesamtbevölkerung: 70,51 Mio. Basis: 112.450

Mehr

Internet Marketing Live Intensivworkshop

Internet Marketing Live Intensivworkshop Internet Marketing Live Intensivworkshop zertifiziert von der Europäischen Internetmarketing Institut & Akademie Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter Internet Marketing Workshop: Stand: 03/2009 Seite

Mehr

Bedenken Sie bitte, dass die Anmeldung für das ANNA+Cie Programm ausschließlich über das entsendende Unternehmen erfolgen kann.

Bedenken Sie bitte, dass die Anmeldung für das ANNA+Cie Programm ausschließlich über das entsendende Unternehmen erfolgen kann. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Executive Development Programm ANNA+Cie. Gespannt erwarten wir Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, sowie einen CV und freuen uns, Sie persönlich kennen

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Huth Sport Marketing GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Huth Sport Marketing GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Huth Sport Marketing GmbH Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden Bestandteil eines jeden mit uns abgeschlossenen Lehrgangsvertrags. Abweichungen bedürfen

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HMI-TAGE. Konzeption und Design von Human-Machine-Interfaces in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HMI-TAGE. Konzeption und Design von Human-Machine-Interfaces in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Seminar & Workshop HMI-TAGE Konzeption und Design von Human-Machine-Interfaces in der Praxis Stuttgart, 23. und 24. September 2014 Vorwort

Mehr

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Exklusiver Gast-Workshop Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Hintergrund "Innovation can be systematically managed if one knows where and how to look." Peter Drucker, Professor of Management

Mehr

Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren

Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren Seminar Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren 23. Mai 2013 Darmstadt, Im Innovarium, Das Konzept von Open Innovation Um im heutigen globalen Wettbewerb erfolgreich zu

Mehr

Dialog- und Onlinemarketing. Consulting und Producing

Dialog- und Onlinemarketing. Consulting und Producing Dialog- und Onlinemarketing Consulting und Producing FACTS spiessberger-partner 2003 Gründung als Kommunikations- und IT-Dienstleister Aufbau der internen Softwareentwicklung 2008 Erweiterung im Bereich

Mehr

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing www.expalas.de Digital Service Engineering Frankfurt am Main Telefon +49-69-71670771

Mehr

Professional Online-Marketing-Manager

Professional Online-Marketing-Manager Maßnahme Professional (WE-Certified) Berufliche Weiterbildung nach 81 ff. SGB III Allgemeine Informationen Bildungsträger Name Straße, Nr. PLZ Ort Telefon Telefax Internetadresse E-Mail Ansprechpartner

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

Dein Projekt wird digital. Wir machen Dich Fit!

Dein Projekt wird digital. Wir machen Dich Fit! Dein Projekt wird digital. Wir machen Dich Fit! Standpunkt Digital Education Vorträge / Workshops Das Konzept Unser modulares Konzept (A) Unsere Basisvorträge können Sie ab 4 Teilnehmern buchen. Die Speaker

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Web 2.0 - Social Media und Lernen

Web 2.0 - Social Media und Lernen Das Know-how. Web 2.0 - Social Media und Lernen Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

IKUD Seminare. Interkulturelles Training - Einführung in Methoden. Vom 09. - 10. Oktober 2014 in Göttingen

IKUD Seminare. Interkulturelles Training - Einführung in Methoden. Vom 09. - 10. Oktober 2014 in Göttingen Interkulturelles Training - Einführung in Methoden Vom 09. - 10. Oktober 2014 in Göttingen "Interkulturelles Training - Einführung in Methoden" Inhalte und Lerninhalt Sie führen bereits interkulturelle

Mehr

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen Karlsruhe, im Juni 2015 Liebe Mitglieder des Marketing-Club Karlsruhe, es ist so weit: Anmeldungen zu den Workshops der Sommerakademie 2015 unter unserem Jahresmotto "Grenzen öffnen" sind ab sofort möglich!

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer 1. Geltungsbereich Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH mit dem Sitz Wien

Mehr

Allgemeine Leistungsübersicht

Allgemeine Leistungsübersicht Leistungsübersicht Social Media Social Network Allgemeine Leistungsübersicht Stand 30.06.2010 Von Business Factory GmbH Im Römerquartier 5, 4800 Zofingen Zentrale: +41 62 745 05 50 Fax +41 62 745 05 59

Mehr

Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen

Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen Name: Torsten Heinson Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation:

Mehr

Social Media Konzepte für den Mittelstand. Programmbeschreibung

Social Media Konzepte für den Mittelstand. Programmbeschreibung Social Media Konzepte für den Mittelstand Programmbeschreibung Social Media Konzepte Der digitale Wandel hat inzischen esentliche Bereiche in Wirtschaft und Gesellschaft erreicht. Dabei hat sich das Mediennutzungsverhalten

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 20.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 20.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 20.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Vom

Mehr

SharePoint 2016 Training Aus und Weiterbildungen Dienstleistungen

SharePoint 2016 Training Aus und Weiterbildungen Dienstleistungen ANWENDER SharePoint 2016, Grundlagen für Anwender Nach dem SharePoint Seminar sind Sie in der Lage die Dokumenten-Management- und Team-Funktionen von Sharepoint 2016 effektiv zu nutzen. Sie können SharePoint

Mehr

IDEENWELT SOCIAL MEDIA

IDEENWELT SOCIAL MEDIA FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao INTERAKTIVES SEMINAR IDEENWELT SOCIAL MEDIA Neue Chancen durch regionales Internet-Marketing, Facebook & Co Stuttgart, 6. Juni 2013 Einführung

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen 1 Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Motivation Die Auswahl eines ERP-Systems stellt nicht nur

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo. Matthias Hintz meroo.de 1 6 Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines Der Anmeldung zu meinen Veranstaltungen (Seminare,

Mehr

FOXIN STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION.

FOXIN STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION. STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION. IHR WETTBEWERBSVORTEIL FÜR STRATEGIE UND MARKETING. FELIX FRANKEN DIPL. REGIONALWISSENSCHAFTLER

Mehr

Palme & Eckert Web-Marketing

Palme & Eckert Web-Marketing Palme & Eckert Web-Marketing Website & Suchmaschine Die mitwachsende Website für mehr Umsatz Die mitwachsende Website für mehr Umsatz Gleich, welche konkreten Ziele mit einer Website verfolgt werden, soll

Mehr

N IHRE IDEEN SICHER ANS ZIEL!

N IHRE IDEEN SICHER ANS ZIEL! WIR BRINGEN IHRE IDEEN SICHER ANS ZIEL! Fördermittelberatung Gabriele Taphorn MEHR ALS WERBUNG! Fortbildung für Existenzgründer Marketing Werbung Vertrieb! Marketing Werbung Vertrieb! Berufsbegleitende

Mehr

360-Grad Digitalisierung: Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie

360-Grad Digitalisierung: Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie 360-Grad Digitalisierung: Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie Sabine Betzholz-Schlüter, saarland.innovation&standort e. V. 28. Juni 2016 Überblick Dimensionen der Digitalisierung Ausgangslage

Mehr

SEM-/SEO-Manager/-in IHK

SEM-/SEO-Manager/-in IHK Fachseminar SEM-/SEO-Manager/-in IHK Wissen, was Suchmaschinen wollen! Veranstaltungslink Programminhalt Modul 1, Trainer: Stefan Bauer: Suchmaschinenoptimierung (SEO) SEO-Grundlagen Technische SEO (Grundlagen,

Mehr

agentur für digitales marketing

agentur für digitales marketing agentur für digitales marketing Strategie Weblösungen kommunikation Marketing yourfans GmbH Feurigstraße 54 10827 Berlin 030 / 20 23 68 91-0 www.yourfans.de info@yourfans.de 1 wer wir sind Wir sind eine

Mehr

Power. Erfolg & Seite 1

Power. Erfolg & Seite 1 Mehr Power Erfolg & Seite 1 Vorwort TELSAMAX ist eine moderne Unternehmensberatung in der Nähe von Frankfurt am Main. Durch die Zusammenarbeit mit uns, nutzen Sie unsere Kernkompetenzen in den Bereichen

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

Was unsere Kunden sagen:

Was unsere Kunden sagen: social media Was unsere Kunden sagen:» Für uns als 4*Superior Haus ist es wichtig in der großen Social-Media-Welt präsent zu sein und im ständigen Dialog mit unseren Gästen zu bleiben. Die vioma liefert

Mehr

DIENSTLEISTERSTEUERUNG

DIENSTLEISTERSTEUERUNG INHOUSE WORKSHOP freshly brewed by NetCo Consulting GmbH 2010 Know How to Go! Seite 1 DIE REALE WELT Keine Frage, die Dienstleistersteuerung entwickelt sich zu einer zentralen Schaltstelle im Unternehmen.

Mehr

Der starke Partner für Ihr Business

Der starke Partner für Ihr Business Der starke Partner für Ihr Business Erfolgsfaktor Mensch Entwicklung durch Motivation und Ausbildung motivation wissen fähigkeit fertigkeit Schulung Training Simulation & Coaching Erfolgsfaktor Partner

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 01.12.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 01.12.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 01.12.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Erfolgreiche

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Personalcontrolling im Versicherungsunternehmen - Instrumente und Methoden -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Personalcontrolling im Versicherungsunternehmen - Instrumente und Methoden - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016

Seminare und Lehrgänge 2016 Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 10. 11. März 2016, Bonn 03. 04. November 2016, Bonn SCC Dokument

Mehr

Was Sie erwartet. Blitzseminar: Social Network-Marketing Frankfurter Buchmesse 2009 Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de

Was Sie erwartet. Blitzseminar: Social Network-Marketing Frankfurter Buchmesse 2009 Andrea Mühl, M. A. www.schattauer.de To be (online) or not to be Social-Network-Marketing Was Sie erwartet 1. Entwicklung des Internets 2. Paradigmenwechsel im Marketing 3. Social Networks 4. Nutzung von Social Networks 5. Klassifizierung

Mehr

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Termine: Jeweils Dienstag 22.09.15 29.09.15 06.10.15 13.10.15 Uhrzeit: 18:00 bis 21:15 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause) Kosten: jeweils 49,- (Bitte am

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN RECRUITING & EMPLOYER BRANDING MIT SOCIAL MEDIA Was heißt Employer Branding? Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung zur Positionierung eines Unternehmens als

Mehr

Social Media Manager

Social Media Manager 01. März. 25. Feb. 06.03.201 Julia Wolk Facebook Marketing 23. Feb. Social Media Manager Datum Tag Uhrzeit UE Unterricht /Lernziele Dozent/in Grundlagen Web 2.0 / Social Media, Zielgruppen, Nutzverhalten,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ -

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - Seite 1 von 5 Stand: 06.2007 Allgemeine Geschäftsbedingungen Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - I. Geltungsbereich 1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten

Mehr

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com DAS INBOUND MARKETING SPIEL Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com Vorwort Leads das ist die Währung, die wirklich zählt. Denn aus Leads werden im besten Fall Kunden. Und die wertvollsten Leads sind

Mehr

Soziale Netzwerke Leben im Verzeichnis

Soziale Netzwerke Leben im Verzeichnis Soziale Netzwerke Leben im Verzeichnis 17.03.2015 // Remseck Christa Rahner-Göhring Diplom-Pädagogin Freie Referentin des Landesmedienzentrums BW Mit Dank an Stefanie Grün, Landesmedienzentrum BW, für

Mehr

Innovationsmanagement - Kompakt

Innovationsmanagement - Kompakt Seminar Innovationsmanagement - Kompakt 19.03.2015 in Düsseldorf Seminarnummer 60115 29.04.2015 in München Seminarnummer 60215 25.06.2015 in Düsseldorf Seminarnummer 60315 21.09.2015 in Hamburg Seminarnummer

Mehr

TEILNAHME- BEDINGUNGEN

TEILNAHME- BEDINGUNGEN TEILNAHME- BEDINGUNGEN der mesonic business academy Stand: 01.07.2013. Satz- und Druckfehler vorbehalten. TEILNAHMEBEDINGUNGEN SEMINARE/SCHULUNGEN I. Buchung & Anmeldung Bitte melden Sie sich zeitgerecht,

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr