Lob- & Beschwerdemanagement CIRS. Risikomanagement. Schadensfallmanagement. Dokumentenlenkung. Ideenmanagement

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lob- & Beschwerdemanagement CIRS. Risikomanagement. Schadensfallmanagement. Dokumentenlenkung. Ideenmanagement"

Transkript

1 DIE FÜHRENDE KOMPLETTLÖSUNG FÜR QUALITÄT UND PATIENTENSICHERHEIT IN KLINIKEN UND PFLEGEEINRICHTUNGEN CIRS Risikomanagement Lob- & Beschwerdemanagement Schadensfallmanagement Dokumentenlenkung Ideenmanagement Wir organisieren die wichtigsten Qualitätssysteme mit einer einzigen professionellen Software. Intrafox Health Care ist hierfür aus unserer Sicht die beste Lösung am Markt. Dr. med. Hans-Jürgen Bartz, MBA Qualitätsmanagement und klinisches Prozessmanagement Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

2

3 Sieben Aufgaben eine Lösung Mit Intrafox Health Care haben wir eine speziell auf Kliniken und Pflegeeinrichtungen zugeschnittene Lösung geschaffen, welche die für Qualität und Patientensicherheit wichtigsten Themen in einem einzigen System vereint. Modular aufgebaut können Sie Intrafox Health Care unabhängig für einzelne Einsatzzwecke nutzen und stetig zu einer vernetzten Komplettlösung ausbauen. Dabei wählen Sie zwischen flexiblen Lizenzmodellen oder einem gehosteten System. Zu jedem Thema erhalten Sie von uns neben dem passenden Softwaremodul auch umfangreiche Beratungs- und Dienstleistungen. So steht einer raschen Umsetzung in die Praxis nichts im Weg. Inhalt CIRS: MELDEN - ANALYSIEREN - VERBESSERn CIRS HEALTH CARE: EINRICHTUNGSÜBERGREIFENDER AUSTAUSCH LOB- UND BESCHWERDEMANAGEMENT RISIKOMANAGEMENT SCHADENSFALLMANAGEMENT IDEENMANAGEMENT DOKUMENTENLENKung Intrafox Health Care unterstützt Sie hochgradig bei der Erfüllung der für die betreffenden Qualitätssysteme relevanten Anforderungen aus Normen und Gesetzen (u.a. DIN EN 9001:2008, DIN EN 15224, KTQ und Patientenrechtegesetz). Die Nummer 1: Keine andere Lösung für Qualität und Patientensicherheit ist bei mehr Einrichtungen im deutschsprachigen Raum im Einsatz. Unsere Referenzen finden Sie unter Herzlichst Ihr Markus Tannheimer, Geschäftsführer Oliver Zwirner, Geschäftsführer

4 02 Die wichtigsten Merkmale auf einen Blick Intrafox Health Care ist eine modular aufgebaute Lösung für Qualität und Patientensicherheit. Intrafox kann als einzelnes Modul ebenso eingesetzt werden wie als Komplettlösung für mehrere Einsatzgebiete, mit einem zentralen, themenübergreifenden Management von Verbesserungs- bzw. Korrekturmaßnahmen. wird in kleinen Kliniken und Einrichtungen ebenso eingesetzt wie in Universitätskliniken und Klinikkonzernen. Im System kann jede Organisationsstruktur abgebildet werden. Verantwortlichkeiten sind stets klar definiert, Teamstrukturen werden perfekt unterstützt. ist ein durchgängig webbasiertes System, das keine zusätzliche Software benötigt. Intrafox unterstützt professionelle Datenbanken (Oracle / MSSQL / MySQL) und eine verschlüsselte Datenübertragung. Die Software verfügt über ein professionelles Berechtigungssystem mit Rollenkonzept und unterstützt die Anbindung an Active Directory / LDAP. erlaubt die Nutzung voreingestellter oder individueller Abläufe. So können Formulare, Masken, Listen, Kategorien, Berichte und Dokumente flexibel gestaltet werden. Für Automatisierungen, Workflows, -Benachrichtigungen, Eskalationsschritte etc. können umfangreiche Einstellungen vorgenommen werden. Nahezu jedes Feld und jede Beschriftung in der Benutzeroberfläche kann bedarfsgerecht angepasst werden.

5 03 MaSSnahmen zentral koordinieren Nutzen Sie den Input der verschiedenen Qualitätssysteme bzw. Module (z.b. aus Patientenbeschwerden, CIRS-Fällen, Risiken, Schadensfällen oder Verbesserungsvorschlägen) für themenübergreifend abgestimmte Maßnahmen. Koordinieren Sie diese mit Intrafox Health Care zentral, jedoch mit eigenen Verantwortlichen, Terminen und Teilmaßnahmen. Die daraus abgeleiteten Dokumente, wie z.b. Verfahrensanweisungen, Richtlinien oder Checklisten kommunizieren Sie via Dokumentenlenkung bequem an alle relevanten Mitarbeiter. Schadensfallmanagement Einrichtungsübergreifender Austausch CIRS Ideenmanagement Beschwerdemanagement Risikomanagement Dokumentenlenkung

6 04 CIRS: Melden - Analysieren - Verbessern Ein funktionierendes Critical Incident Reporting System (CIRS) bedingt eine ausgeprägte Fehlerkultur, in welcher der Schutz des Melders eine zentrale Rolle einnimmt. So erhalten Sie die nötigen Fallmeldungen zur Offenlegung von Schwachstellen in Prozessen und Strukturen und können negative Auswirkungen für Ihre Patienten und Ihre Einrichtung vermeiden. Mit Intrafox Health Care schützen Sie Ihre Melder und organisieren Ihr CIRS komplett durch vom Eingang der Meldung über die Fallanalyse bis zur Maßnahme. Anonymisierung und De-Identifikation Die Fallmeldung wird in Intrafox Health Care von einem autorisierten Bearbeiter bzw. Team anonymisiert und de-identifiziert. Bei der Anonymisierung werden personenbezogene Daten ersetzt, bei der De-Identifikation werden Informationen, welche Rückschlüsse auf einen einzelnen Mitarbeiter oder auf einen Patienten erlauben, abstrahiert. Übrigens unterstützt Intrafox auch ein zweistufiges Anonymisierungsverfahren nach dem Vieraugenprinzip. Fallmeldungen Die Fallmeldungen erfolgen anonym und strukturiert über ein elektronisches Erfassungsformular im Intranet. Die abgefragten Inhalte können dabei von der Beschreibung des Ereignisses über Verbesserungsvorschläge und bereits getroffenen Maßnahmen bis zu möglichen Ursachen wie persönlichen Faktoren, System- oder Teamfaktoren reichen. Über eine Vorgangsnummer kann der Meldende den Status und das Ergebnis seiner Meldung jederzeit anonym nachvollziehen. Schutz des Melders Durch das Patientenrechtegesetz Anonyme Fallmeldung ohne Rückverfolgung der IP-Adresse Interne Anonymisierung und De-Identifikation Optional: externe Anonymisierung und De-Identifikation. Die Dienstleistung unterliegt dem Presserecht, die ausführenden Personen haben damit ein Aussageverweigerungsrecht CIRS Meldeformular - Die Fallmeldungen erfolgen anonym und strukturiert über ein elektronisches Erfassungsformular im Intranet.

7 05 Risikoverteilung: Bewerten und priorisieren Sie Ihre Fälle nach deren Risiken hinsichtlich Patientengefährdung und Häufigkeit. Häufigkeit täglich jede Woche jeden Monat jedes Jahr erstmalig sehr niedrig Gefährdung des Patienten niedrig moderat hoch sehr hoch Bearbeitung der CIRS-Fälle Analysieren Sie Ihre Fallmeldungen nach den beitragenden Faktoren des NPSA London Protocol (Taylor-Adams / Vincent) oder nach einem individuellen Schema. Bewerten und priorisieren Sie Ihre Fälle nach deren Risiken hinsichtlich Patientengefährdung und Häufigkeit. Drittmeinungen zur Fallanalyse oder zu Präventionsmaßnahmen holen Sie einfach elektronisch über Intrafox Health Care ein. Für Fallbesprechungen in interdisziplinären Teams bzw. im Meldekreis drucken Sie sich auf Knopfdruck ein Datenblatt eines einzelnen Falls oder eine ganze Liste relevanter Fälle aus. Und: Die aus Ihren Fällen abgeleiteten Maßnahmen koordinieren Sie zentral mit dem systemeigenen Maßnahmenmanagement. Aus Meldungen & MaSSnahmen anderer lernen das CIRS Portal Stellen Sie mit Intrafox Health Care ein internes CIRS Portal bereit, auf welchem Ihre Mitarbeiter anonymisierte und freigegebene Fälle samt Analysen und Maßnahmen strukturiert durchsuchen können (z.b. nach Meldekreisen, beitragenden Faktoren, Fachbereichen, Schlagwörtern, Risiken etc.). Die Mitarbeiter können das Know-how in ihren eigenen Arbeitsbereich übertragen oder Fälle mit eigenen Erfahrungen kommentieren. Dies macht das CIRS für alle beteiligten Mitarbeiter transparent und fördert die Akzeptanz. CIRS wird gelebt! Beratungs- und Dienstleistungen Unsere erfahrenen Consultants helfen Ihnen bei der Einführung und Umsetzung Ihres CIRS: Organisations- und Prozessberatung bei der Einführung von CIRS Unterstützung bei der Implementierung und Individualisierung eines CIRS-Systems Schulungen und Workshops zu CIRS Einführung, Fallanalysen und Ableitung von Maßnahmen externe Anonymisierung und De-Identifikation Erstellen von Fallanalysen Berichte Informieren Sie sich jederzeit im System über die Entwicklung der Fallmeldungen und über deren Verteilung, beispielsweise nach Meldekreisen, Fallinhalten, beitragenden Faktoren etc. Lassen Sie sich auf Knopfdruck alle High-Risk Fälle ausgeben oder alle Fälle zu einem aktuellen Fokusthema, z.b. Medikation. Halten Sie zudem Ihr Management oder Ihre Klinikleitung regelmäßig mit einem Statusbericht per auf dem Laufenden. Vollautomatisch! Informieren Sie sich jederzeit im System über die Entwicklung der Fallmeldungen und lassen Sie sich die Diagramme gleich als Dokument ausgeben.

8 06 CIRSHealth Care einrichtungsübergreifender Austausch CIRS Health Care ist die perfekte Ergänzung zu Intrafox für den einrichtungsübergreifenden Austausch von Top-Meldungen und in der Praxis bereits bewährten Maßnahmen. Für teilnehmende Kliniken bieten wir darüber hinaus Expertenanalysen, Handlungsempfehlungen und passende Hilfsmitteln für die Praxis. CIRS Health Care kann übrigens vollständig in Ihr CIRS mit Intrafox Health Care integriert werden. Qualität vor Masse Inhaltlich betreut wird CIRS Health Care vom Team um den CIRS Experten Dr. med. Marcus Rall von InPASS, Institut für Patientensicherheit und Teamtraining GmbH. Dies garantiert eine noch nie dagewesene inhaltliche Qualität: Denn das Lesen von tausenden sich wiederholenden, fremden Fallmeldungen ohne ernstzunehmende Problemlösung bringt Sie nicht weiter. Aber mit ausgewählten, einrichtungsübergreifend brisanten Fällen, professionellen Analysen, praxisgerechten Handlungsempfehlungen und unterstützenden Materialien nutzen Sie Ihre kostbare Zeit effektiv im Sinne der Patientensicherheit. Anonymisierung, De-Identifikation Die Fallmeldungen werden vor der Veröffentlichung in CIRS Health Care von den InPASS Experten professionell anonymisiert und de-identifiziert, so dass weder Rückschlüsse auf die Identität der Beteiligten, noch auf die Einrichtung gezogen werden können. Fallanalyse Die erste Analyse erfolgt nach dem NPSA London Protocol (Taylor-Adams / Vincent). Meldungen mit besonders hohem Interesse für die Mehrzahl der teilnehmenden Kliniken werden einer professionellen Root Cause Analyse unterzogen und komplettiert mit praxisgerechten Handlungsempfehlungen sowie dazu passenden Hilfsmitteln, wie z.b. Checklisten, Anweisungen oder Schulungsmaterial. Einrichtungsübergreifendes Lernen Teilnehmende Kliniken erhalten über die reinen Fallmeldungen hinaus Zugriff auf Expertenanalysen, Handlungsempfehlungen und Hilfsmittel zur Prävention. Lassen Sie sich durch die Filter- und Suchfunktionen im Portal alle Analysen Ihres Fachbereichs anzeigen oder suchen Sie zielgerichtet nach Inhalten oder beitragenden Faktoren. Nebenbei können Sie Fälle, Analysen und Maßnahmen anonym mit Ihren eigenen Erfahrungen kommentieren. Lokales CIRS Einrichtungsübergreifend interessante Fälle CIRS Health Care integriert in

9 07 Teilnehmende Kliniken erhalten über die reinen Fallmeldungen hinaus Zugriff auf Expertenanalysen, Handlungsempfehlungen und Hilfsmittel zur Prävention. Auf CIRS Health Care werden Hilfsmittel bereitgestellt: Checklisten, Anweisungen, Schulungsmaterial, Videos etc. Hilfsmittel zur Prävention Um Präventionsmaßnahmen sofort im Klinikalltag umsetzen zu können, stehen auf CIRS Health Care entsprechende Hilfsmittel bereit: Checklisten, Anweisungen, Schulungsmaterial, Videos etc. Die Hilfsmittel stehen allen teilnehmenden Kliniken zur freien Verfügung und dürfen für eigene Zwecke beliebig verändert, angepasst und sogar mit dem eigenen Logo versehen werden. Eilmeldungen Besonders akute Fälle erhalten Sie in CIRS Health Care per Eilmeldung in einer eigenen Rubrik. Inklusive Handlungsempfehlung und, wo möglich, mit den entsprechenden Hilfsmitteln zur Prävention. Mehr Infos auch unter

10 08 Erstellen Sie ein Anschreiben auf Knopfdruck Lob- und Beschwerdemanagement Unabhängig davon, ob Sie ein Beschwerdemanagement zur Erfüllung von Normen und Gesetzen betreiben oder aus der tiefen Überzeugung, dass zufriedene Patienten, Einweiser und Mitarbeiter den Erfolg Ihrer Einrichtung erhöhen - die Arbeit ist in der Regel mit den verfügbaren Personalkapazitäten kaum zu bewältigen. Mit Intrafox Health Care können Sie wieder durchatmen und sich auf das Inhaltliche konzentrieren. Auszug aus dem Patientenrechtegesetz wozu in Krankenhäusern auch die Verpflichtung zur Durchführung eines patientenorientierten Beschwerdemanagements gehört ( 135a Absatz 2 Nummer 2) Feedback über alle Eingangskanäle Webseite, per , über Patiententerminals, über Ihr Intranet, Ihre Beschwerdehotline oder in Form von eingescannten Meldebögen oder Briefen. Kommunikation fast wie von selbst Während des kompletten internen und externen Kommunikationsprozesses unterstützt Sie Intrafox Health Care: Versenden Sie s, hängen Sie Dokumente an, holen Sie Stellungnahmen beteiligter Personen ein und erstellen Sie auf Knopfdruck aus vordefinierten Textbausteinen einen Brief an den Beschwerdeführer. Über das integrierte Benachrichtigungssystem leiten Sie Lob direkt an die betreffenden Mitarbeiter weiter. Deren Kontaktdaten stehen Ihnen hierzu in einem synchronisierten internen Adressbuch zur Verfügung. Intrafox Health Care unterstützt alle Eingangskanäle: Lassen Sie Lob und Beschwerden direkt ins System wandern - via vernetztem Beschwerdeformular auf Ihrer Lob und Beschwerden stets im Griff Lassen Sie sich bei Eingang eines neuen Lobes oder einer Beschwerde von Intrafox Health Care per benachrichtigen. Kategorisieren Sie das Feedback mit einem vorgegebenen Schema nach Inhalt, Feedbackgeber

11 09 und Relevanz oder ganz individuell. Selbstredend wird die Differenzierung einer Meldung in unterschiedliche Inhaltskategorien unterstützt. Intrafox erinnert Sie auch daran, wenn eine Stellungnahme nicht fristgerecht erfolgt oder eine Beschwerde versehentlich unbearbeitet bleibt. Ein mehrstufiges Eskalationsverfahren sorgt auch im Fall der Fälle dafür, dass eine Beschwerde erst intern eskaliert, bevor der Beschwerdeführer etwas davon mitbekommt. Dabei bleiben alle Bearbeitungs- und Kommunikationsschritte zu jedem Zeitpunkt nachvollziehbar. Die aus Beschwerden abgeleiteten Maßnahmen koordinieren Sie zentral mit dem systemeigenen Maßnahmenmanagement. Organisation & Prozesse zentral und/oder dezentral organisiertes Beschwerdemanagement Automatisierte Verteilung von Lob- und Beschwerdemeldungen an die zuständigen Bearbeiter Vollständiger interner und externer Kommunikationsprozess, unterstützt mit Dokumentenvorlagen und Textbausteinen Kommunikation von Lob und Beschwerden spezifisch an die betreffenden Organisationsbereiche (via Portal) Auswertungen und Reports Informieren Sie sich jederzeit im System über die Entwicklung von Lob und Beschwerden in den einzelnen Organisationseinheiten oder nach Themen. Erstellen Sie auf Knopfdruck Berichte für jede Ihrer Abteilungen und Kliniken oder lassen Sie sich diese oder andere Reports z.b. einmal im Quartal automatisiert per zuschicken. Und wenn Sie die Auswertungen aus Intrafox Health Care gleich für Ihren Qualitätsbericht nutzen, sparen Sie noch mehr Zeit. Dies sind nur einige Beispiele für die umfangreichen Auswertungs- und Berichtsmöglichkeiten. Beratungs- und Dienstleistungen Unsere erfahrenen Consultants helfen Ihnen bei der Einführung und Umsetzung eines effizienten Beschwerdemanagements: Organisations- und Prozessberatung zum Beschwerdemanagement Unterstützung bei der Implementierung und Individualisierung Ihres Beschwerdemanagement-Systems Informieren Sie sich über die Entwicklung von Lob und Beschwerden.

12 10 Risikomanagement Wo verbergen sich in unserer Klinik welche Risiken? Welche Auswirkungen können sie haben und mit welcher Wahrscheinlichkeit treten sie wohl ein? Was unternehmen wir, um diese Risiken zu verringern? Mit Intrafox Health Care haben Sie Ihre aktuelle Risikosituation und selbst die damit verbundenen Maßnahmen stets im Griff. Risiken erfassen Halten Sie den einmal definierten Risikokatalog immer aktuell, indem die jeweiligen Risiko-Paten (gleichbedeutend mit Risk-owner oder Risiko-Eigentümer) neu identifizierte Risiken in Intrafox ergänzen und aktuelle Risiken zyklisch bewerten. Dabei unterscheiden Sie nach Umfeldrisiken, strategischen Risiken, finanziellen Risiken, Risiken aus der medizinischen Versorgung oder Betriebsquerschnittsrisiken. Optional lassen Sie Risiken aus Ihrem CIRS oder Beschwerdemanagement auf Knopfdruck direkt in Ihr Risikomanagement wandern. Zyklische Risikobewertung In Intrafox Health Care erfolgt die Bewertung der Risiken qualitativ nach Schadenshöhe und Eintrittswahrscheinlichkeit, optional auch auf detaillierte Indikatoren gestützt. Das Ergebnis wird gemeinsam mit den Soll-/Ist-Werten (oder dem Brutto-/Netto-Risiko) anschaulich in einer Risikomatrix dargestellt. Die Bewertung erfolgt nach festgelegten Zyklen, typischerweise je Quartal, halbjährlich oder jährlich. Damit der Bewertungszyklus zuverlässig eingehalten wird, werden die jeweiligen Risiko-Paten automatisch per daran erinnert. Ein mehrstufiges Eskalationsverfahren sorgt dafür, dass dabei auch kein Risiko vergessen wird. Für eine schnelle Zuordnung können Sie die Risiken nach Kategorien sortieren. Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über die größten Risiken.

13 11 Auswertungen und Reports Informieren Sie sich mit wenigen Klicks im System über die aktuelle Verteilung Ihrer Risiken, differenziert nach Organisationseinheiten, nach Risikotypen oder nach Gefährdungsstufen. Lassen Sie sich einzelne Risiken mit allen Details in einem Risikodatenblatt ausgeben. Oder lassen Sie sich z.b. eine Liste aller schwerwiegenden bzw. bestandgefährdenden Risiken ausdrucken oder eine Übersicht aller Maßnahmen zur Risikominimierung. Halten Sie Ihr Management automatisch einmal im Quartal mit einem Gesamtbericht über alle Risiken Ihrer Einrichtung auf dem Laufenden. Aktuelle Risikoinformationen für Ihr Management Mit dem Risikoportal ermöglichen Sie Ihrem Management, sich auch zwischen den Berichtszyklen im geschützten Intranet selbst über die aktuelle Risikosituation zu informieren. Die Risiken mit der höchsten Gefährdung sind in der Risikomatrix sofort ersichtlich. Und aus der Risikolandkarte geht auf einen Blick hervor, wo die meisten Risiken identifiziert wurden. Auf Knopfdruck kann sich Ihr Management auch jederzeit detailliert über einzelne Risiken informieren - ohne sich Kenntnisse in einer Software aneignen zu müssen. Beratungs- und Dienstleistungen Unsere erfahrenen Consultants helfen Ihnen bei der Einführung und Umsetzung Ihres Risikomanagements: Organisations- und Prozessberatung zum Risikomanagement Unterstützung bei der Implementierung und Individualisierung Ihres Risikomanagement-Systems

14 12 Schadensfallmanagement Durch die Neuregelung der Beweislast bei Haftung für Behandlungs- und Aufklärungsfehler erwarten Experten einen Anstieg der Ansprüche. Intrafox Health Care sorgt für einen strukturierten Ablauf Ihres Schadensfallmanagements und erlaubt Ihnen dabei stets den aktuellen Überblick über alle Schadensfälle. So können Sie die Kommunikation mit allen Beteiligten auch noch Jahre später einfach zurückverfolgen - auch wenn der ursprüngliche Bearbeiter schon längst nicht mehr in Ihrer Einrichtung ist. Erfassung von Schadensfällen Mit Intrafox Health Care erfassen Sie strukturiert alle patientenbezogenen Schadensereignisse - optional auch Sachschäden - einschließlich beweissichernder oder mitgeltender Dokumente sowie aller notwendigen Details zum Schadensfall (Fallbeschreibung, Angaben zum Geschädigten, Ort und Zeit des Schadens etc. ). Kommunikation Während des kompletten internen und externen Kommunikationsprozesses werden Sie von Intrafox Health Care unterstützt: Versenden Sie s, legen Sie eingescannte Dokumente ab und verschlagworten Sie diese. Holen Sie Stellungnahmen beteiligter Mitarbeiter ein und erstellen Sie auf Knopfdruck aus vordefinierten Textbausteinen einen Brief an den Geschädigten oder an eine der vielen möglichen assoziierten Stellen wie Angehörige, Rechtsnachfolger, Rechtsanwalt, Schlichter oder den Kranken- und Haftpflichtversicherer. Alle Kommunikationsschritte werden dabei stets im System historisiert. Inklusive aller Dokumente und Notizen. Schadensfallbearbeitung und Dokumentation Kategorisieren Sie Schadensfälle nach einem vorgegebenen Schema, nach betroffenen Organisationseinheiten, Art der Schadensfälle, Ursachen, Schweregrad und Melder oder ganz individuell. Wenn Sie möchten, können Sie für Bilanzrückstellungen auch zu erwartende Aufwände aus nicht versicherten Schäden berücksichtigen. Unab-

15 13 hängig davon, welchen Bearbeitungsschritt Sie in Intrafox Health Care vornehmen, Sie können sicher sein, dass dieser zu jedem Zeitpunkt nachvollziehbar dokumentiert wird. Und wenn ein Bearbeiter nach vielen Jahren in den wohlverdienten Ruhestand gehen möchte, dann übergibt er einfach auf Knopfdruck die komplette elektronische Akte an seinen Nachfolger. Tipp Formulieren Sie aus Ihren Schadensfällen heraus anonyme Fallmeldungen mit positivem Ausgang und melden Sie diese auch an Ihr CIRS. Daraus entwickeln sich oft die effektivsten Maßnahmen zur Erhöhung der Patientensicherheit. Auswertung von Schadensfällen Informieren Sie sich jederzeit im System wo welche Kosten für Schadensfälle entstanden sind oder voraussichtlich entstehen werden. Oder in welchen Organisationseinheiten wie viele Schadensfälle entstehen und wie sich die Zahl und die Schwere der Schadensfälle im Laufe der Zeit entwickelt hat. Analysieren Sie, welche Ursachen für Ihre Schadensfälle vorrangig verantwortlich sind und koordinieren Sie direkt in Intrafox entsprechende Maßnahmen, um ähnlich gelagerte Fälle zukünftig zu vermeiden. Beratungs- und Dienstleistungen Unsere erfahrenen Consultants helfen Ihnen bei der Einführung und Umsetzung Ihres Schadensfallmanagements: Organisations- und Prozessberatung zum Schadensfallmanagement Unterstützung bei der Implementierung und Individualisierung Ihres Schadensfallmanagement-Systems Sie haben jederzeit einen Überblick über Änderungen, Dokumente und die Kommunikation mit allen Beteiligten

16 14 Ideenmanagement Mit einem Ideenmanagement verbessern Sie Prozesse, sparen Kosten ein und erhöhen die Wirtschaftlichkeit Ihrer Einrichtung. Und motivieren Ihre Mitarbeiter - vorausgesetzt, Ihr Ideenmanagement basiert auf standardisierten Verfahren, für alle Mitarbeiter gleich und für jeden transparent. Intrafox Health Care hilft Ihnen dabei. Einreichen von Ideen Das Einreichen von Ideen erfolgt strukturiert über ein elektronisches Erfassungsformular im Intranet. Um einen großen Anteil an praxistauglichen Ideen mit einem möglichst hohen Reifegrad zu erhalten, werden nicht nur die Ideen selbst, sondern auch Vorschläge zur konkreten Umsetzung, zum möglichen Gutachter oder ergänzende Dokumente erfasst. Dabei werden sowohl Ideen einzelner als auch Teamvorschläge unterstützt. Über eine Vorgangsnummer kann der Ideengeber den Status seiner Idee jederzeit nachvollziehen. Als Bearbeiter werden Sie über den Eingang einer neuen Idee per informiert. Bearbeitung und Bewertung von Ideen Kategorisieren Sie eingehende Ideen nach Art der Idee, Grad der Ausarbeitung, Reichweite oder Verbesserungspotential. Holen Sie direkt über das System Stellungnahmen zur Idee ein, von festgelegten Gutachtern oder von dem Ideengeber vorgeschlagenen Experten. Intrafox Health Care unterstützt Ihr Entscheidungsgremium mit der automatischen Berechnung der Prämienhöhe nach dem errechenbaren Vorteil unter Berücksichtigung weiterer Faktoren: Betrifft die Idee den Bereich des Ideengebers oder einen anderen Bereich? Soll eine Anerkennungsprämie erfolgen, weil die Idee zwar gut, aber aus nicht offensichtlichen Gründen dennoch nicht umsetzbar ist? Ist die Prämierung entschieden, erstellen Sie auf Knopfdruck aus vordefinierten Textbausteinen einen Brief oder eine an den Ideengeber. Genauso können Sie auch die Ausschüttung der Prämie an die Personalbuchhaltung anweisen. Auswertung und Berichte Behalten Sie die Übersicht über alle Ideen und informieren Sie per Klick über die zeitliche Entwicklung der Ideeneinreichung, wo welche Einsparungspotentiale liegen oder wo welche Prämien ausgeschüttet wurden. Stellen Sie Ihrem Entscheidungsgremium auf Knopfdruck eine Liste aller seit dem letzten Regelmeeting eingegangenen Ideen zur Verfügung. Oder analysieren Sie, wo überdurchschnittlich viele Ideen herkommen und wo ein entsprechendes Engagement noch stimuliert werden muss. Die entsprechenden Maßnahmen dokumentieren Sie direkt im System. Ideenportal Stellen Sie Ihren Mitarbeitern mit einem Ideenportal im Intranet alle bereits eingereichten Ideen zur Verfügung. Stimulieren Sie so Folgevorschläge und reduzieren Sie gleichzeitig das Einreichen von Dubletten. Mit der Vorgangsnummer können sich Ihre Ideengeber auch zwischenzeitlich über den Bearbeitungsstand ihrer Vorschläge informieren. Lassen Sie bestehende Ideen kommentieren und erhalten Sie so wertvolle Hinweise für die Umsetzung. Tipp Wenn Sie das Ideenportal dazu nutzen, auch die entsprechenden Regeln - z.b. in Form einer Betriebsvereinbarung - transparent darzulegen, dann werden es Ihre Mitarbeiter mit einer regen Beteiligung am Vorschlagswesen danken. Beratungs- und Dienstleistungen Unsere erfahrenen Consultants helfen Ihnen bei der Einführung und Umsetzung Ihres Ideenmanagements: Organisations- und Prozessberatung zum Ideenmanagement Unterstützung bei der Implementierung und Individualisierung Ihres Ideenmanagement-Systems

17 15 Das Einreichen von Ideen erfolgt strukturiert über ein elektronisches Erfassungsformular im Intranet.

18 16 Dokumentenlenkung Stellen Sie die richtigen Dokumente in der richtigen Version den betreffenden Mitarbeitern zur Verfügung! Entsprechende Anforderungen an die QM-Dokumentation finden sich in allen relevanten Normen, z.b. DIN EN ISO 9001:2008, oder KTQ wieder. Mit Intrafox Health Care erledigen Sie dies einfach über Ihren Webbrowser - inklusive aller dokumentenbezogener Abstimmungsprozesse. Dokumente verwalten, prüfen und freigeben Mit Intrafox Health Care strukturieren Sie Ihre qualitätsrelevanten Dokumente nach Kategorien wie Dokumententyp, thematischer Bezug oder dem zugehörigen Normenkapitel (z.b. KTQ-Kategorie). Änderungen am Dokument führen stets zu einer neuen Version, die Prüfung und Freigabe von Dokumentenänderungen erfolgt durch den Dokumenteneigentümer direkt über das System. Intrafox Health Care erinnert Sie automatisch an die zyklische Überprüfung von Dokumenten auf deren Aktualität und dokumentiert dabei das Prüfergebnis. Auch aus mehreren Dokumenten bestehende Dokumentenmappen, z.b. eine Prozessdarstellung und dazugehörige Beschreibung, sind problemlos möglich. Für spezielle Word-Dokumente können Angaben wie Versionsnummer, Verfallsdatum, Erstelldatum etc. via Platzhalter direkt ins Dokument gedruckt werden, ohne dass diese noch im Dokument gepflegt werden müssen. Prüfung und Freigabe von Dokumentenänderungen erfolgt durch den Dokumenteneigentümer direkt über das System.

19 17 Stellen Sie die richtigen Dokumente in der richtigen Version den betreffenden Mitarbeitern zur Verfügung! Definieren Sie die Zuordnung von Dokumenten zu den betreffenden Zielgruppen und nutzen Sie dafür bereits vorhandene Benutzergruppen in Ihrem Active Directory. Das System kann dann einem Mitarbeiter auf Basis seiner Anmeldedaten am Windows-PC ( Single Sign On ) automatisch die richtigen Dokumente bereitstellen. Natürlich werden alle Bearbeitungsschritte und alle Änderungen nachvollziehbar dokumentiert. Das Dokumentenportal Ausschließlich aktuell gültige Dokumente stehen im Dokumentenportal im Intranet zur Verfügung. Dort finden die betreffenden Mitarbeiter über Schlagwortsuche, Filtermöglichkeiten und Kategorien aus der zielgruppenspezifischen Auswahl schnell die richtigen Dokumente. Besonders relevante, erst kürzlich geänderte oder neue Dokumente können hervorgehoben werden. Dokumente, die ihr Verfallsdatum überschritten haben, können automatisch vom Dokumentenportal entfernt werden, natürlich mit Benachrichtigung des Verantwortlichen. Das Dokumentenportal kann individualisiert und vollständig in Ihr Intranet integriert werden. Für unterschiedliche Zielgruppen z.b. Berufsgruppen, Abteilungen oder Häuser können auch jeweils eigene Portale bereitgestellt werden. Vorschläge und Verbesserungen Geben Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, aus deren Sicht sinnvolle oder notwendige Dokumente vorzuschlagen. Die Vorschläge kommen strukturiert über ein Formular im Intranet direkt im System sowie per beim Verantwortlichen an. Und wenn Sie auch noch die Möglichkeit zulassen, Dokumente zu kommentieren, z.b. mit Hinweisen auf mögliche Fehler oder Anregungen zu Verbesserungen, wird Ihre Dokumentenlenkung mit Leben erfüllt sein.

20 Inworks GmbH Hörvelsinger Weg Ulm Germany Inworks Austria GmbH Wirtschaftspark Steinebach Steinebach Dornbirn, Austria Tel Fax Tel Fax

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Verfahrensanweisung Umgang mit Beschwerden.doc INHALT

Verfahrensanweisung Umgang mit Beschwerden.doc INHALT INHALT 1 Zweck und Anwendungsbereich 2 2 Begriffe / Definitionen 2 2.1 Definitionen 2 3 Zuständigkeiten 2 4 Verfahrensbeschreibung 3 4.1 Schematische Darstellung Fehler! Textmarke nicht definiert. 4.2

Mehr

Manuelles Testmanagement. Einfach testen.

Manuelles Testmanagement. Einfach testen. Manuelles Testmanagement. Einfach testen. Testmanagement als Erfolgsfaktor. Ziel des Testprozesses ist die Minimierung des Restrisikos verbleibender Fehler und somit eine Bewertung der realen Qualität

Mehr

Business-Lösungen von HCM. HCM Beschwerdemanagement. Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber

Business-Lösungen von HCM. HCM Beschwerdemanagement. Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber Für ein reibungsloses Funktionieren Ihrer Geschäftsprozesse und schnellen Service ist es wichtig, auftretende Beschwerden professionell zu handhaben. Eine strukturierte

Mehr

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Steuern Sie Ihre Projekte

Mehr

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen CWA Flow - 8D-Report Web- und workflowbasierte Software für Reklamationen, Probleme und 8D-Report CWA Flow Module für Qualitätsmanagement und Prozessmanagement Die flexibel konfigurierbare Software Freie

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3 Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 3 unserer Serie: Zusammenarbeit im Datenraum Lesen Sie in der dritten Folge unserer Artikel-Serie, wie Sie effizient über den Datenraum mit

Mehr

P r e s s e m i t t e i l u n g

P r e s s e m i t t e i l u n g Neue Software für das Qualitätsmanagement Elektronische Dokumentenlenkung für Labore und Krankenhäuser Reinbek, 01.04.2015. Die neue QM-Suite der Mediaform Informationssysteme GmbH ermöglicht die elektronische

Mehr

Kritische Ereignisse im Krankenhaus als Auslöser organisationaler Lernprozesse Das Potential von Fehlermeldesystemen für den Wissenstransfer

Kritische Ereignisse im Krankenhaus als Auslöser organisationaler Lernprozesse Das Potential von Fehlermeldesystemen für den Wissenstransfer Kritische Ereignisse im Krankenhaus als Auslöser organisationaler Lernprozesse Das Potential von Fehlermeldesystemen für den Wissenstransfer KnowTech 29. September 2011 Forum 9: Wissenstransfer organisieren

Mehr

Überlegungen und Planungen des G-BA zu CIRS Critical Incidence steigen die Risiken auch bei mehr Routine? CIRS Gipfel 2013

Überlegungen und Planungen des G-BA zu CIRS Critical Incidence steigen die Risiken auch bei mehr Routine? CIRS Gipfel 2013 Überlegungen und Planungen des G-BA zu CIRS Critical Incidence steigen die Risiken auch bei mehr Routine? CIRS Gipfel 2013 Düsseldorf 18. November 2013 Dr. Regina Klakow-Franck, M.A., Unparteiisches Mitglied

Mehr

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Service-, Reklamations- und Beschwerdemanagement

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Service-, Reklamations- und Beschwerdemanagement CWA Flow - 8D-Report Web- und workflowbasierte Software für Reklamationen, Probleme und 8D-Report CWA Flow Service-, Reklamations- und Beschwerdemanagement Die flexibel konfigurierbare Software Freie Definition

Mehr

QI SERVICES. QI RISK.

QI SERVICES. QI RISK. QI SERVICES. QI RISK. 3/7/2014 1 Agenda QI Services Qi Risk Rechtliches Umfeld QI Risk Audit Auf einen Blick Ihr Nutzen Risk Scan 3/7/2014 2 QI Services Mit der Produktgruppe QI Services unterstützen wir

Mehr

POCT und Akkreditierung

POCT und Akkreditierung POCT und Akkreditierung Medizinisches Versorgungszentrum Dr. Eberhard & Partner. Dortmund www.labmed.de Seite 1 Inhaltsübersicht DIN EN ISO 22870 Weitergehende Regelungen zur DIN EN ISO 15189 DAkkS Checkliste

Mehr

Wilken Risikomanagement

Wilken Risikomanagement Wilken Risikomanagement Risiken bemerken, bewerten und bewältigen Nur wer seine Risiken kennt, kann sein Unternehmen sicher und zielorientiert führen. Das Wilken Risikomanagement hilft, Risiken frühzeitig

Mehr

Das Qualitätsmanagementsystem

Das Qualitätsmanagementsystem Das Qualitätsmanagementsystem im Klinischen Institut für Medizinische und Chemische Labordiagnostik KIMCL Kosten / Nutzen Aufbau des KIMCL Entwicklung des QM im KIMCL Aufbau des QM Systems Aufgaben des

Mehr

GRIDWORKS. GRIDWORKS Sitzungsverwaltung. innovative Lösungen für Microsoft SharePoint. Seite 1

GRIDWORKS. GRIDWORKS Sitzungsverwaltung. innovative Lösungen für Microsoft SharePoint. Seite 1 GRIDWORKS Sitzungsverwaltung Seite 1 Mit GRIDWORKS zur individuellen Lösung auf Basis SharePoint Mit GRIDWORKS lassen sich mit geringem Entwicklungs- und Anpassungsaufwand individualisierte Lösungen erstellen.

Mehr

(Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragszahnärztliche Versorgung - ZÄQM-RL)

(Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragszahnärztliche Versorgung - ZÄQM-RL) Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über grundsätzliche Anforderungen an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement in der vertragszahnärztlichen Versorgung (Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragszahnärztliche

Mehr

Der Bearbeitungsablauf einer Idee kann grafisch dargestellt werden.

Der Bearbeitungsablauf einer Idee kann grafisch dargestellt werden. Gute Ideen zahlen sich aus besonders schnell mit. ist eine Software-Anwendung zur Steuerung und Verwaltung des Ideenmanagements. Alle Unternehmen und Organisationen können unabhängig von ihrer Branche

Mehr

digital business solution Qualitätsmanagement

digital business solution Qualitätsmanagement digital business solution Qualitätsmanagement 1 Gutes Qualitätsmanagement setzt eine durchgängige, verpflichtende, nachvollziehbare Verwaltung von Informationen im gesamten Unternehmen voraus. Daher bietet

Mehr

Integriertes Dokumentenmanagement. www.pbu-cad.de info@pbu-cad.de

Integriertes Dokumentenmanagement. www.pbu-cad.de info@pbu-cad.de Integriertes Dokumentenmanagement Dokumente webbasiert und integriert verwalten RuleDesigner bietet eine modular aufgebaute, integrierte und bereichsübergreifende Umgebung für das Dokumentenmanagement

Mehr

CIRS im Inselspital - ein Bericht aus der Praxis

CIRS im Inselspital - ein Bericht aus der Praxis CIRS im Inselspital - ein Bericht aus der Praxis Helmut Paula, Verantwortlicher klinisches Risikomanagement Ärztliche Direktion CIRS als Werkzeug Es ist einfach, CIRS flächendeckend einzuführen und es

Mehr

Produktbeschreibung. CoPFlow Prozessmanagement. einfach intuitiv effizient. Web-basiertes Prozessmanagement für den Arbeitsplatz

Produktbeschreibung. CoPFlow Prozessmanagement. einfach intuitiv effizient. Web-basiertes Prozessmanagement für den Arbeitsplatz Prozessmanagement Web-basiertes Prozessmanagement für den Arbeitsplatz einfach intuitiv effizient Prozesse dokumentieren, analysieren und verbessern Prozessbeschreibungen und Arbeitsanweisungen für den

Mehr

Klinisches Risikomanagement. Klaus Kugel Qualitätsmanager Klinischer Risikomanager Auditor

Klinisches Risikomanagement. Klaus Kugel Qualitätsmanager Klinischer Risikomanager Auditor Klinisches Risikomanagement Klaus Kugel Qualitätsmanager Klinischer Risikomanager Auditor Klinisches Risikomanagement Begriffe: Never events Vorfälle, die unter Einhaltung einfacher Strategien nahezu gänzlich

Mehr

Konzept Beschwerdemanagement

Konzept Beschwerdemanagement Konzept Beschwerdemanagement 1 Einleitung Patientinnen und Patienten nehmen zunehmend aktiv Einfluss auf die Spitalwahl. Sie erwarten eine qualitativ hochstehende Behandlung, Pflege und Betreuung, wie

Mehr

Richtlinie für Verfahren für interne Datenschutz-Audits

Richtlinie für Verfahren für interne Datenschutz-Audits Richtlinie für Verfahren für interne Datenschutz-Audits Freigabedatum: Freigebender: Version: Referenz: Klassifikation: [Freigabedatum] Leitung 1.0 DSMS 01-01-R-05 Inhaltsverzeichnis 1 Ziel... 2 2 Anwendungsbereich...

Mehr

Management Planet. Leistungsbeschreibung

Management Planet. Leistungsbeschreibung Management Planet Leistungsbeschreibung ICS Integra Comuting Services GmbH Wittestraße 30J, 13509 Berlin, Tel.: 030 / 43578-0 http://www.ics-berlin.de E-Mail: post@ics-berlin.de Seite 1 von 13 Inhaltsverzeichnis:

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

Kundenbindung durch. Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN

Kundenbindung durch. Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN Kundenbindung durch Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN Unüberhörbar ist vor allem das, was nicht gesagt worden ist. KÄTE HAACK Kunden erwarten Antworten Die

Mehr

F 3.1 AUFBAU DES QUALITÄTSMANAGEMENTSYSTEMS

F 3.1 AUFBAU DES QUALITÄTSMANAGEMENTSYSTEMS Ökumenische Friedrichsdorf AUFBAU DES 1. EINFÜHRUNG Das Qualitätsmanagementsystem der Ökumenischen Friedrichsdorf dient der Unternehmensführung als Instrument zur Realisierung der stationsinternen Qualitätspolitik

Mehr

Implementierung sicher und schnell

Implementierung sicher und schnell im Überblick SAP Services SAP Business One SAP Accelerated Implementation Program Herausforderungen Implementierung sicher und schnell Mit Methode sicher zum Ziel Mit Methode sicher zum Ziel Ihr Unternehmen

Mehr

Medizintechnik und Informationstechnologie im Krankenhaus. Dr. Andreas Zimolong

Medizintechnik und Informationstechnologie im Krankenhaus. Dr. Andreas Zimolong Medizintechnik und Informationstechnologie im Krankenhaus Dr. Andreas Zimolong DIN EN 80001-1:2011 Anwendung des Risikomanagements für IT-Netzwerke, die Medizinprodukte beinhalten Teil 1: Aufgaben, Verantwortlichkeiten

Mehr

Orlando-Workflow. Elektronischer Beleglauf. Ausbaustufe der Orlando-Archivierung

Orlando-Workflow. Elektronischer Beleglauf. Ausbaustufe der Orlando-Archivierung Beleglenkung papierlos und digital vor der Verbuchung Effektives Management der Belege wird immer mehr zum Muss für jedes Unternehmen, welches effizient und gewinnbringend wirtschaften möchte. Die Steuerung

Mehr

Wir müssen reden! Richtig kommunizieren im CIRS

Wir müssen reden! Richtig kommunizieren im CIRS Wir müssen reden! Richtig kommunizieren im CIRS B. Hoffmann, A. Nöding, H. Haeske-Seeberg 2. Nationales CIRS-Forum - CIRS, Risikomanagement, Patientensicherheit 24. Februar 2012, Berlin Wir müssen reden!

Mehr

RISIKOMANAGEMENT IM FOKUS

RISIKOMANAGEMENT IM FOKUS RISIKOMANAGEMENT IM FOKUS NEXUS / QM: Qualitäts- und Organisationsmanagement NEXUS ist Ihr Partner für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Neben der Software für alle gängigen Zertifizierungsverfahren

Mehr

Mitarbeiterbefragung in der Praxis

Mitarbeiterbefragung in der Praxis Mitarbeiterbefragung in der Praxis Teil I: So planen Sie Ihre Mitarbeiterbefragung In unserer Reihe Mitarbeiterbefragung in der Praxis erhalten Sie wertvolle Anregungen, die Sie direkt in Ihrem Unternehmen

Mehr

Projekt der Kliniken des Landkreises Göppingen ggmbh mit dem Ärztlichen Zentrum für Qualität (ÄZQ) zur Einführung von CIRSmedical.

Projekt der Kliniken des Landkreises Göppingen ggmbh mit dem Ärztlichen Zentrum für Qualität (ÄZQ) zur Einführung von CIRSmedical. Einführung: CIRSmedical Projekt der Kliniken des Landkreises Göppingen ggmbh mit dem Ärztlichen Zentrum für Qualität (ÄZQ) zur Einführung von CIRSmedical. Christina Kobylinski Referat QM/PM 2010 Was ist

Mehr

Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint

Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint Bei pscquality handelt es sich um ein vollständiges Produkt, das die QM-Abläufe in Ihrem Unternehmen nach Ihren Anforderungen und basierend auf den

Mehr

AKH-DER-P-5.3. Gültig ab:01.10.2008 Version:1.0.1 Seite 1 von 5

AKH-DER-P-5.3. Gültig ab:01.10.2008 Version:1.0.1 Seite 1 von 5 Gültig ab:01.10.2008 Version:1.0.1 Seite 1 von 5 1. Ziel und Geltungsbereich Diese Prozessbeschreibung regelt die Vorgangsweise zur Beseitigung der Ursachen von bereits aufgetretenen Fehlern bzw. Mängeln

Mehr

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten DOKUMENTATION PASY Patientendaten verwalten PASY ist ein Programm zur einfachen und zuverlässigen Verwaltung von Patientendaten. Sämtliche elektronisch gespeicherten Dokumente sind sofort verfügbar. Neue

Mehr

Prozessbeschreibung. Beschwerdemanagement

Prozessbeschreibung. Beschwerdemanagement Die 1. Adresse für erfolgreiche Kundenbetreuung, nachhaltigen Kundenservice und strategische Neukundengewinnung Prozessbeschreibung Beschwerdemanagement Gültig für den Bereich Projektkoordination ab 30.09.2014

Mehr

Praxistaugliche Fehlervermeidung. Risikomanagement im Krankenhaus

Praxistaugliche Fehlervermeidung. Risikomanagement im Krankenhaus Praxistaugliche Fehlervermeidung im Krankenhaus AOK Symposium Patientensicherheit Gesellschaft für Risiko-Beratung mbh Detmold Mechthild Siering Dipl.Kauffrau 01.12.2008 CIRS Fehleranalyse Schadenhistorie

Mehr

Risikomanagement-System (RMS) Effizientes Risikomanagement-Tool für Treuhänder

Risikomanagement-System (RMS) Effizientes Risikomanagement-Tool für Treuhänder espbusiness Risikomanagement-System (RMS) Effizientes Risikomanagement-Tool für Treuhänder Version 2010-01 / esp business ag Risikomanagement - worum geht es und wer ist davon betroffen? Per 1.1.2008 sind

Mehr

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs -

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Das Anfragenmanagement dient der standardisierten Kundenübergabe von einer IHK an

Mehr

ippl uality anagement begrüßt Sie herzlich zum heutigen Informationsabend 14.09.09 Qualitätsmanagement ISO 9001 1

ippl uality anagement begrüßt Sie herzlich zum heutigen Informationsabend 14.09.09 Qualitätsmanagement ISO 9001 1 begrüßt Sie herzlich zum heutigen Informationsabend Qualitätsmanagement ISO 9001 1 Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein! (Philip Rosenthal) Qualitätsmanagement ISO 9001 2 QUALITÄT und

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Quality. Excellence. Navigation. Knowledge. Security. Management. www.qlogbook.eu

Quality. Excellence. Navigation. Knowledge. Security. Management. www.qlogbook.eu Quality Security Excellence Management Process Risk Navigation Knowledge www.qlogbook.eu Was ist QLogBook? Unsere ausgereifte Managementsoftware für die Verwaltung und systematische Strukturierung von

Mehr

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage.

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage. Integration mit Die Integration der AristaFlow Business Process Management Suite (BPM) mit dem Enterprise Information Management System FILERO (EIMS) bildet die optimale Basis für flexible Optimierung

Mehr

Dokumentenlenkung - Pflicht oder Kür-

Dokumentenlenkung - Pflicht oder Kür- Dokumentenlenkung - Pflicht oder Kür- - QM-Sprengel Württemberg - Sunhild Klöss Stabsabteilung Projekt- und Qualitätsmanagement Klinikum Heidenheim Themenübersicht Forderungen der DIN EN ISO 9001 Was muss

Mehr

InitiativeTracker Maßnahmen und Einkaufserfolge

InitiativeTracker Maßnahmen und Einkaufserfolge InitiativeTracker Maßnahmen und Einkaufserfolge planen, forecasten und messen Alle Projekte im Blick Fortschritte mitverfolgbar Plan-, Forecast- & Ist-Daten 5-stufiger Härtegradprozess Genehmigungen /

Mehr

Handbuch Schulungsdatenbank

Handbuch Schulungsdatenbank Handbuch Schulungsdatenbank Inhaltsverzeichnis Hinweise... 3 Überblick... 4 Themen... 5 Schulungsprogramm Verwalten... 6 Details... 7 Schulungsprogramm bearbeiten... 9 Anstehende Termine... 10 Schulungen

Mehr

Die mobile Qualitätskontrolle für Facility Manager, Gebäude- und Hausverwalter

Die mobile Qualitätskontrolle für Facility Manager, Gebäude- und Hausverwalter Die mobile Qualitätskontrolle für Facility Manager, Gebäude- und Hausverwalter Klare Sicht durch transparente Dienstleistungen Qualitäts- und Service-Check Leistungsund Zustandskontrolle modular und flexibel

Mehr

desk.modul : Service, Support & Planung

desk.modul : Service, Support & Planung desk.modul : Service, Support & Planung Das Service und Support Modul wird in zahlreichen Firmen eingesetzt. Wie zum Beispiel Bimatec und Datron. Um Ihnen einen lebendigen Einblick in das Modul zu gewähren,

Mehr

Dokuart 05-03(-a)(-b) Dokubeschreibung

Dokuart 05-03(-a)(-b) Dokubeschreibung 1 Ziel und Zweck Diese Anweisung soll sicherstellen, dass die benötigten Dokumente und Daten (Doku s) zur Verfügung stehen. Die Anweisung regelt folgende Punkte: Identifikation und Rückverfolgbarkeit Änderung

Mehr

Was ist neu in Sage CRM Version 7.0

Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Überblick über Sage CRM Version 7.0 Unternehmen konzentrieren sich mehr denn je auf Prozesseffizienz und suchen nach Wegen, die Leistungsfähigkeit

Mehr

Business-Lösungen von HCM. HCM Bewerbermanagement. Bewerber verwalten...? Nein. Bewerbermanagement

Business-Lösungen von HCM. HCM Bewerbermanagement. Bewerber verwalten...? Nein. Bewerbermanagement Bewerber verwalten...? Nein. Bewerbermanagement Sie suchen die besten Köpfe? Behalten Sie den Überblick - mit dem. Dank vorher festgelegten Parametern werden Maßnahmen direkt an die richtigen Teams und

Mehr

... alles im grünen Bereich!

... alles im grünen Bereich! ROSSMANITH CAQ...... alles im grünen Bereich! CAQ-Software Messmittelüberwachung Wartung und Instandhaltung Wareneingang Prüfungen roc.a.q. Das modulare Softwarekonzept CAQ... Die ISO 9001:2008 fordert

Mehr

Architrave GMBH Q&A für Administratoren

Architrave GMBH Q&A für Administratoren Architrave GMBH Q&A für Administratoren / Q&A für Administratoren 1 Architrave GmbH Q&A für Administratoren Benutzerhandbuch [erstellt am 12. Oktober 2015; geändert am 02. November 2015] Q&A für Administratoren.doc;

Mehr

Normen. Einfach. Managen.

Normen. Einfach. Managen. Normen. Einfach. Managen. SOFTWARE Mit Beratung und Lösungen von Beuth. DOKUMENTE METADATEN SERVICE Mit Beuth e-norm haben Sie Ihre Dokumente im Griff. Und nicht umgekehrt. Gutes und effektives Normen-Management

Mehr

(Qualitätsmanagement-Richtlinie Krankenhäuser - KQM-RL)

(Qualitätsmanagement-Richtlinie Krankenhäuser - KQM-RL) Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über die grundsätzlichen Anforderungen an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement für nach 108 SGB V zugelassene Krankenhäuser (Qualitätsmanagement-Richtlinie

Mehr

Von der Anzeige bis zur Zusage - mit dem Homepage-Recruiter haben Sie Ihr Bewerbermanagement im Griff.

Von der Anzeige bis zur Zusage - mit dem Homepage-Recruiter haben Sie Ihr Bewerbermanagement im Griff. Von der Anzeige bis zur Zusage - mit dem Homepage-Recruiter haben Sie Ihr Bewerbermanagement im Griff. Warum kompliziert, wenn s auch einfach geht. Erledigen Sie ab sofort arbeitsintensive und komplexe

Mehr

CAS Alumni Basisfunktionen. Schritt für Schritt erklärt

CAS Alumni Basisfunktionen. Schritt für Schritt erklärt CAS Alumni Basisfunktionen Schritt für Schritt erklärt Vorwort Erfolgreiche Alumi-Arbeit wird durch eine einfache Kommunikation und Vernetzung der Alumni optimal unterstützt. Mit diesem Dokument möchten

Mehr

Nichts bewahrt uns so gründlich vor Illusionen wie ein Blick in den Spiegel. (Aldous Huxley)

Nichts bewahrt uns so gründlich vor Illusionen wie ein Blick in den Spiegel. (Aldous Huxley) Nichts bewahrt uns so gründlich vor Illusionen wie ein Blick in den Spiegel. (Aldous Huxley) Individuelles Feedback aus allen Richtungen Das 360 -Feedback ist ein Instrument zur Kompetenzentwicklung von

Mehr

Richtlinie zur Informationssicherheit T-Systems Multimedia Solutions

Richtlinie zur Informationssicherheit T-Systems Multimedia Solutions Richtlinie zur Informationssicherheit T-Systems Multimedia Solutions Autor: Frank Schönefeld Gültig ab: 23.03.2015 / Ersetzte Ausgabe: 29.05.2012 Seite 1 von 5 Vorwort Unsere Kunden und Beschäftigten müssen

Mehr

Release Notes 2.7 270 Version 1.0

Release Notes 2.7 270 Version 1.0 Web- und datenbankbasiertes Prozess- und Dokumentenmanagement Release Notes 2.7 270 Version 1.0 Juli 14 Abel Systems Hochbergerstrasse 60C 4057 Basel + 41 61 205 60 28 Servic e@qm pilot.com QMP-Release-Notes

Mehr

LWL-Universitätsklinikum Bochum LWL-Klinik Herten LWL-MRV-Klinik Herne Vom Risiko und seinem Management in der Psychiatrie?

LWL-Universitätsklinikum Bochum LWL-Klinik Herten LWL-MRV-Klinik Herne Vom Risiko und seinem Management in der Psychiatrie? Vom Risiko und seinem Management in der Psychiatrie? 49. Fachgruppentagung der Fachgruppe Psychiatrie im VKD - 22.10.2015 - Kurze Vorstellung: - Name: Michael Kramer - Ausbildung: Arbeits- & Organisationspsychologe;

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Risikomanagement in der Hygiene

Risikomanagement in der Hygiene Risikomanagement in der Hygiene M. Hubich, 20.03.2009 1 Eines der traurigsten Dinge im Leben ist, dass ein Mensch viele gute Taten tun muss, um zu beweisen, dass er tüchtig ist, aber nur einen Fehler zu

Mehr

Organisatorische Einbindung eines Risikomanagementsystems in mittelständische Unternehmen

Organisatorische Einbindung eines Risikomanagementsystems in mittelständische Unternehmen Organisatorische Einbindung eines Risikomanagementsystems März 2002 Andreas Henking www.risk-sim.de 1 Einleitung Wichtiger Erfolgsfaktor bei der Einführung von Risikomanagementsystemen ist die richtige

Mehr

é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software Klimaschutz und Energiemanagement mit System

é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software Klimaschutz und Energiemanagement mit System é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software é.visor - Energiemonitoring und Energiemanagement in einer Software é.visor ist eine integrierte Softwarelösung zum

Mehr

BRUNIE ERP.qms. Qualitätsmanagement / Qualitätssicherungs-System. Qualitätsmanagement für BRUNIE ERP Systeme. Meddy Popcorn - Fotolia.

BRUNIE ERP.qms. Qualitätsmanagement / Qualitätssicherungs-System. Qualitätsmanagement für BRUNIE ERP Systeme. Meddy Popcorn - Fotolia. Qualitätsmanagement für BRUNIE ERP Systeme Qualitätsmanagement / Qualitätssicherungs-System Meddy Popcorn - Fotolia.com Reklamationsbearbeitung / C.A.P.A. - System Reklamationsbearbeitung Das Reklamationsmodul,

Mehr

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12 Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Neues Konto anmelden 3 Passwort vergessen? 4 Oberfläche und Bedienung 5 Projektbereiche 5 Startseite 6 Übersicht 6 Probleme anzeigen 7 Probleme eingeben 10 Änderungsprotokoll

Mehr

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880)

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Inhalt Einleitung 3 Das Unternehmen 4 Clipping für Ausschnittdienste 6 Pressespiegelsysteme

Mehr

SoPart KTP. Software für die Kindertagespflege Produktinformation. Technologiepark 19 33100 Paderborn info@gauss-lvs.de, www.sopart.

SoPart KTP. Software für die Kindertagespflege Produktinformation. Technologiepark 19 33100 Paderborn info@gauss-lvs.de, www.sopart. SoPart KTP Software für die Kindertagespflege Produktinformation, Technologiepark 19 33100 Paderborn info@gauss-lvs.de, www.sopart.de Kindertagespflege ist ein Förder- und Betreuungsangebot für Kinder

Mehr

Integrative Software für effiziente Fortbildung.

Integrative Software für effiziente Fortbildung. NEU Integrative Software für effiziente Fortbildung. Mit dem webbasierten Fortbildungsmanagement der i-fabrik heben Sie die Effizienz Ihrer Personalentwicklung im Handumdrehen auf ein neues Niveau. www.fortbildungsmanagement.de

Mehr

Grundlagen & System. Erste Schritte in myfactory. Willkommen zum Tutorial "Erste Schritte in myfactory"!

Grundlagen & System. Erste Schritte in myfactory. Willkommen zum Tutorial Erste Schritte in myfactory! Erste Schritte in myfactory Willkommen zum Tutorial "Erste Schritte in myfactory"! Im vorliegenden Tutorial lernen Sie den Aufbau von myfactory kennen und erfahren, wie myfactory Sie bei Ihren täglichen

Mehr

Dok.-Nr.: Seite 1 von 6

Dok.-Nr.: Seite 1 von 6 Logo Apotheke Planung, Durchführung und Dokumentation von QM-Audits Standardarbeitsanweisung (SOP) Standort des Originals: Dok.-Nr.: Seite 1 von 6 Nummer der vorliegenden Verfaßt durch Freigabe durch Apothekenleitung

Mehr

Business-Lösungen von HCM. HCM Urlaub Krank Dienstreise. Organisieren Sie Ihre Zeiten effektiv und transparent

Business-Lösungen von HCM. HCM Urlaub Krank Dienstreise. Organisieren Sie Ihre Zeiten effektiv und transparent Organisieren Sie Ihre Zeiten effektiv und transparent Urlaub, Dienstreisen und Krankmeldungen gehören zu den zentralen und immer wiederkehrenden Personalprozessen in Unternehmen. Damit der administrative

Mehr

consulting Service-Dienstleistungen für Ihre Maschinensicherheit www.leuze.de

consulting Service-Dienstleistungen für Ihre Maschinensicherheit www.leuze.de safety consulting Service-Dienstleistungen für Ihre Maschinensicherheit www.leuze.de Sicherheit aber effizient Mit Safety Consulting bieten wir Ihnen umfassende Dienstleistungen rund um die Maschinensicherheit.

Mehr

Qualitätsmanagement-Handbuch

Qualitätsmanagement-Handbuch Prozessdatenblatt Prozessziel: Das Beschwerdemanagement im dient uns der eigenen kontinuierlichen Verbesserung. Gemeinsam mit dem Kunden sollen einvernehmliche Problemlösungen gefunden und umgesetzt werden,

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Das elektronische QM-System

Das elektronische QM-System Preiswert Schnell und Zeitsparend Individuell und Flexibel Zukunftsweisende Technologien Professionelle QM-Tools und Datenbanken Zentrale Steuerung der QM-Dokumentation für alle Mitglieder Das leistungsfähige

Mehr

Dienstleistung im Fokus: Praxisbericht über die Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems nach ISO 9001

Dienstleistung im Fokus: Praxisbericht über die Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems nach ISO 9001 Dienstleistung im Fokus: Praxisbericht über die Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems nach ISO 9001 Norbert Sunderbrink Melanie Kintzel Mainz, 28. September 2010 Norbert Sunderbrink, Melanie Kintzel

Mehr

Ideenmanagement mit e-sys. Ein Produkt der CLAUS-STAHLBERG GMBH

Ideenmanagement mit e-sys. Ein Produkt der CLAUS-STAHLBERG GMBH Ideenmanagement mit e-sys Ein Produkt der CLAUS-STAHLBERG GMBH Seit bereits 20 Jahren sind wir einer der wichtigsten deutschen Anbieter von Softwareprodukten für das Ideenmanagement. Wir sind stolz darauf,

Mehr

Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex.

Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex. Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex. Empfohlen von: www.sitesystem.ch sitesystem macht Ihre neue Website zum Kinderspiel. sitesystem ist genauso clever und einfach

Mehr

Regelung zur Dokumentation

Regelung zur Dokumentation Regelung zur Dokumentation Zweck Die Dokumentation ist Nachweis und Maßstab für die Leistungsfähigkeit Ihres Managementsystems. Sie legt Ursachen und Ergebnisse betrieblichen Handelns offen. Genauigkeit,

Mehr

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Groß - und Einzelhandel Lebensmittelproduzenten Lebensmittelhandwerk Gemeinschaftsverpflegung Importeure Food und Nonfood AGU GmbH & Co. Beratungsgesellschaft

Mehr

digital business solution Elektronische Archivierung

digital business solution Elektronische Archivierung digital business solution Elektronische Archivierung 1 Weniger Papier im Archiv, mehr Transparenz in den Geschäftsabläufen, rechtsund revisionssichere Ablage sämtlicher Unternehmensinformationen auf zertifizierten

Mehr

IHRE ERSTEN SCHRITTE MIT TAGWERK

IHRE ERSTEN SCHRITTE MIT TAGWERK IHRE ERSTEN SCHRITTE MIT TAGWERK Willkommen bei tagwerk. In unserer PDF Anleitung finden Sie die ersten Schritte in tagwerk einfach und anschaulich erklärt. WAS SIE HIER FINDEN: 1. Dokumentieren: Wie Sie

Mehr

SELBSTBEWERTUNGSBOGEN

SELBSTBEWERTUNGSBOGEN KASSENÄRZTLICHE VEREINIGUNG SACHSEN KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS SELBSTBEWERTUNGSBOGEN ZUR INTERNEN BEWERTUNG VON EINFÜHRUNG UND WEITERENTWICKLUNG VON QM IN DER PRAXIS/ DEM MVZ zum Stand Datum

Mehr

Qualitätsbericht. der IKK classic in der Region Sachsen. für das Behandlungsprogramm. IKK Promed Brustkrebs

Qualitätsbericht. der IKK classic in der Region Sachsen. für das Behandlungsprogramm. IKK Promed Brustkrebs Qualitätsbericht der IKK classic in der Region Sachsen für das Behandlungsprogramm IKK Promed Brustkrebs Vom 01.01.2013 bis 31.12.2013 Präambel Patienten können in Deutschland auf eine leistungsfähige

Mehr

CASE STRATEGY AND RESPONSE EFFEKTIVES MANAGEMENT KRITISCHER SITUATIONEN

CASE STRATEGY AND RESPONSE EFFEKTIVES MANAGEMENT KRITISCHER SITUATIONEN CASE STRATEGY AND RESPONSE EFFEKTIVES MANAGEMENT KRITISCHER SITUATIONEN Ob Hackerangriff, Großbrand, Erpressung oder staatsanwaltschaftliche Durchsuchung: In kritischen Situationen ist schnelles und koordiniertes

Mehr

Noch mehr Rezeptsicherheit. Auf Knopfdruck.

Noch mehr Rezeptsicherheit. Auf Knopfdruck. Noch mehr Rezeptsicherheit. Auf Knopfdruck. Lückenloser Zugriff auf Ihre Rezept-Images Scannen Sie Ihre Rezepte tagesaktuell bequem per Stapelscan ein. Das Zeitfenster zwischen Rezeptabholung und der Verarbeitung

Mehr

Lenkung von Dokumenten

Lenkung von Dokumenten Beispiel Verfahrensanweisung Dok.-Nr. 1.8.2 Lenkung von Dokumenten Revision 0 erstellt am 11.02.2010 Seite 1 von 5 Ziel und Zweck: In den betrieblichen Vorgabedokumenten werden Handlungs- oder Verhaltensweisen

Mehr

Vertragsmanagement im Mittelstand - Strategien zur wirtschaftlichen Behandlung von Risiken

Vertragsmanagement im Mittelstand - Strategien zur wirtschaftlichen Behandlung von Risiken Vertragsmanagement im Mittelstand - Strategien zur wirtschaftlichen Behandlung von Risiken VDE Südbayern AK Unternehmensmanagement Innung für Elektro- und Informationstechnik Haus II, Seminarraum 3 / 5.

Mehr

Management von Beschwerden und Einsprüchen

Management von Beschwerden und Einsprüchen Management von Beschwerden und Einsprüchen für die für Wald & Holz-Zertifizierung Bureau Veritas Certification Verfahrensweise - TQR I&F Division V2-0 - Februar 2015 Move Forward with Confidence 1. EINLEITUNG

Mehr

Zertifizierung des AMS: ein strukturierter Prozess zur Analyse und Weiterentwicklung von Organisationsabläufen und Entscheidungswegen

Zertifizierung des AMS: ein strukturierter Prozess zur Analyse und Weiterentwicklung von Organisationsabläufen und Entscheidungswegen DGUV-Symposium Arbeitsschutzmanagement mit System sicher zum Erfolg 15. März 2010 Zertifizierung des AMS: ein strukturierter Prozess zur Analyse und Weiterentwicklung von Organisationsabläufen und Entscheidungswegen

Mehr

Qualitätsmanagement: Dokumentieren. Kontrollieren. Verfolgen.

Qualitätsmanagement: Dokumentieren. Kontrollieren. Verfolgen. Qualitätsmanagement: Dokumentieren. Kontrollieren. Verfolgen. Effizientes Qualitätsmanagement ist kein Problem mehr! Der Aufbau des s in Form verschiedener Module bietet Ihnen eine individuelle, flexible

Mehr

Information Technology Solutions

Information Technology Solutions Information Technology Solutions Bewährt, einfach, flexibel und kostengünstig ObjectivesByCLOUD ist - basierend auf einer fast 20-jährigen Erfahrung- vollständig in modernster Technologie neu entwickelt,

Mehr

Praktische Umsetzung eines Risikomanagements Schwerpunkt Pflege

Praktische Umsetzung eines Risikomanagements Schwerpunkt Pflege Praktische Umsetzung eines Risikomanagements Schwerpunkt Pflege Alexandra Budde Leiterin Abteilung Qualitätsmanagement Asklepios Kliniken Symposium Patientensicherheit 01.12.2008 ylt Barmbek (Hamburg)

Mehr