Eine kleine Einführung von 5 VORHERSAGEN FÜR 2013 UND DARÜBER HINAUS WORAUF KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN ACHTEN SOLLTEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eine kleine Einführung von 5 VORHERSAGEN FÜR 2013 UND DARÜBER HINAUS WORAUF KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN ACHTEN SOLLTEN"

Transkript

1 Eine kleine Einführung von 5 VORHERSAGEN FÜR 2013 UND DARÜBER HINAUS WORAUF KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN ACHTEN SOLLTEN

2 Für kleine und mittelständische Unternehmen hält die Zukunft sowohl vielfältige Möglichkeiten als auch neue Herausforderungen bereit. Unternehmen sind nicht länger ausschließlich auf den Einsatz von PCs oder Laptops angewiesen. Mobile Geräte wie Smartphones und Tablets integrieren sich derzeit schnell als fester Bestandteil eines typischen Arbeitsplatzes in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Mit dem zunehmenden Angebot von Cloud-Services müssen Unternehmensanwendungen nicht mehr lokal gespeichert sein, um verschiedene Unternehmensanforderungen zu erfüllen. Unter den vielfältigen verfügbaren Technologien können sich kleine und mittelständische Unternehmen die Rosinen herauspicken und die Lösungen wählen, die am besten zu ihren Arbeitsumgebungen passen. Die größere Menge an Betriebssystemen, Plattformen, Services und Geräten erschwert Unternehmen jedoch auch die Sicherheitsverwaltung. Hier sind 5 Dinge, auf die Unternehmen im Jahr 2013 und in den kommenden Jahren achten sollten.

3 Vorhersage Verschiedene Computing-Plattformen und Geräte am Arbeitsplatz führen zu unterschiedlichen Arbeitsumgebungen. Der Schutz dieser Geräte wird aufwändiger und schwieriger, als die meisten Anwender annehmen. Früher wurde die Arbeit auf einem einzigen Gerät erledigt, gewöhnlich auf einem Windows PC. Mit der Einführung von mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets können Mitarbeiter ihre Aufgaben nun auf mehreren häufig privaten Geräten erledigen. Laut einer von Trend Micro unterstützten Forrester-Studie führen 60 % aller Unternehmen BYOD-Programme (Bring Your Own Device) für Smartphones durch und 47 % aller Unternehmen für Tablets und Laptops. 1 Die Verwendung mehrerer Geräte zu beruflichen Zwecken erfordert zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen. Für jede Plattform müssen unterschiedliche Schritte durchgeführt werden. Unternehmen, die BYOD zulassen, fällt es möglicherweise schwer, eine umfassende Zusammenstellung an Sicherheitsregeln zu erarbeiten. Dies gilt insbesondere, wenn Mitarbeiter bei der Auswahl der Geräte freie Hand haben. Da Onlineaktivitäten heute häufig mithilfe von Apps ausgeführt werden, ist es noch einmal schwieriger, genaue Sicherheitsratschläge zu geben, denn jede App hat ihr eigenes Erscheinungsbild und Handling. 1

4 Vorhersage Datendiebstahl bleibt weiterhin eine Bedrohung, unabhängig davon, ob Daten in der Cloud gespeichert werden oder nicht. Cyberkriminelle werden Dateninfrastrukturen, ob cloudbasiert oder nicht, gezielt angreifen, um vertrauliche Daten zu entwenden. Dies setzt die traurige Tendenz des Datendiebstahls weiter fort. Bereits 81 % aller Unternehmen haben in den vergangenen zwei Jahren mindestens einen Fall von unrechtmäßigem Datenabfluss erlitten. 2 Datensicherheit stellt ein wesentliches Problem für kleine und mittelständische Unternehmen dar. Wenn sie ihre vertraulichen Daten in die Cloud verschieben, wird eine lokal installierte Sicherheitslösung in einer cloudbasierten Umgebung möglicherweise unwirksam. Eine Microsoft Studie belegt, dass etwa die Hälfte der kleinen und mittelständischen Unternehmen die Verlagerung von Anwendungen in die Cloud aufgrund möglicher Datensicherheitsprobleme noch einmal überdenkt 3. Sorgen um die Sicherheit von Daten in der Cloud sind nicht unbegründet, bedenkt man, dass kleine und mittelständische Unternehmen Cloud- Services zur Kommunikations- und Datenverwaltung ( -Hosting und Datensicherung) nutzen. 4 IT-Administratoren und Unternehmenseigentümer müssen sicherstellen, dass ihre Cloud-Sicherheitslösungen die damit verbundenen Anforderungen erfüllen und branchenübliche SLAs (Service Level Agreements) beinhalten

5 Vorhersage Cyberkriminelle werden rechtmäßige Cloud-Services für ihre eigenen Zwecke missbrauchen Für Cyberkriminelle bedeutet das Cloud-Computing nur eine weitere Technologie mit neuen Profitchancen. Über Facebook, Twitter und Blogs wurden bereits Befehle von Command-and-Control-Servern (C&C) übertragen. Ebenso wurden Google Docs, Dropbox und Pastebin als Dropzones für gestohlene Daten genutzt. Cyberkriminelle Aktivitäten in Cloud-Services können kleine und mittelständische Unternehmen in zweierlei Hinsicht betreffen. Ähnlich wie Megaupload können Cloud-Services in Rechtsstreitigkeiten verwickelt werden, die dazu führen, dass kleine und mittelständische Unternehmen den Zugriff auf ihre Daten verlieren. 5 Darüber hinaus ist es für solche Unternehmen mitunter schwer, bösartige Aktivitäten zu verhindern, weil sie im Rahmen rechtmäßiger Cloud-Services auftreten. So wurde z. B. in einem Fall ein rechtmäßiger Dateispeicherservice verwendet, um Malware für einen Spam-Angriff zu hosten, der sich über Skype verbreitete. 6 Cloudservices mögen wohl ihrer Aufgabe nachkommen, die jeweilige bösartige Aktivität zu beseitigen. Dies allein wird Cyberkriminelle jedoch nicht generell daran hindern, die Services für ihre illegalen Aktivitäten zu nutzen

6 Vorhersage Die Anzahl bösartiger und hochgefährlicher Android-Apps wird im Jahr 2013 die Millionengrenze erreichen. Kleine und mittelständische Unternehmen setzen zunehmend auf Mobilität. Eine von AT&T durchgeführte Umfrage ergab, dass 85 % dieser Unternehmen Smartphones am Arbeitsplatz nutzen. 7 Auch die Verwendung von Apps nimmt dort zu bereits 30 % der Unternehmen nutzen Apps für geschäftliche Zwecke. Dieses Ergebnis entspricht dem einer Studie des Small Business and Entrepreneurship Council: 31 % der untersuchten Unternehmen verwenden Apps auf einem mobilen Gerät. 8 Die Einführung mobiler Geräte birgt jedoch auch Risiken. Per Ende 2012 gab es bereits bösartige und hochgefährliche Android-Apps. Eine voraussichtliche dreifache Erhöhung dieser Zahl bis Ende 2013 deckt sich mit der zunehmenden Verbreitung des Betriebssystems selbst. Android-Malware nimmt jedoch nicht nur zahlenmäßig zu, sondern wird auch immer raffinierter. Google unternimmt zwar Anstrengungen, um die Sicherheit der Plattform zu verbessern. Allein hierdurch werden Cyberkriminelle jedoch nicht ihr Interesse an Android verlieren Council.pdf

7 Vorhersage Herkömmliche Malware-Bedrohungen werden sich nur langsam weiterentwickeln. Dabei wird es nur wenige oder gar keine neuen Bedrohungen in diesem Bereich geben. Angriffe werden raffinierter in Bezug auf Installation und Verteilung. Einige der beliebtesten Marken, die in BHEK-Spam- Angriffen als Absender vor getäuscht werden, sind Amazon, the Better Business Bureau, FedEx, LinkedIn, PayPal und Verizon Wireless. * Malware-Entwickler werden sich nicht auf die Entwicklung neuer Bedrohungen konzentrieren, da sie bereits über einen großen Pool an kombinierbaren Tools verfügen, um ihre Ziele zu erreichen. Stattdessen werden sie bestehende Tools technisch ausfeilen oder auf Abwehrmaßnahmen von Sicherheitsanbietern reagieren. Das Blackhole Exploit Kit (BHEK) 2.0 ist zum Beispiel die Reaktion auf den Erfolg der Sicherheitsbranche, BHEK 1.x-Spam zu entdecken. 9 Darüber hinaus werden Cyberkriminelle Angriffe entwickeln, die sich gezielt gegen bestimmte Opfer richten, ohne Verdacht zu erwecken. Zudem wird vermehrt eine Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Gruppen im Cyberuntergrund auf treten. Kriminelle werden sich zusammenschließen, um spezielle Kenntnisse, Angriffsformen und Ziele zu erarbeiten und sich auf diese zu konzentrieren. Kleine und mittelständische Unternehmen werden durch diese optimierten Malware-Bedrohungen und -Angriffe möglicherweise stark betroffen sein, da sie im Vergleich zu größeren Unternehmen als leichtes Ziel gelten. Diese Auffassung beruht teilweise darauf, dass solchen Unternehmen häufig das Budget fehlt, um ein dediziertes IT Sicherheits team bzw. eine IT-Sicherheitsabteilung zu unterhalten blackhole-2-0-beta-tests-in-the-wild/ 10 small-business-is-big-business-incybercrime-de.pdf

8 WIE KÖNNEN SICH KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN OPTIMAL AUF DIE SICHERHEITS BEDROHUNGEN IN 2013 VORBEREITEN? Cyberkriminelle und Angreifer werden immer Wege finden, Vorteile aus technologischem Neuland zu ziehen, um sich an Unternehmen zu bereichern. Kleine und mittelständische Unternehmen sollten geeignete Sicherheitsmaßnahmen einführen, um ihre Unternehmenswerte umfassend zu schützen. Größe zählt nicht. Kleinen und mittel ständischen Unternehmen sollte bewusst sein, dass auch sie im Visier von Cyberkriminellen und Angreifern stehen. Sie sollten wachsam bleiben und ihre Geräte, Netzwerke und Daten sorgfältig schützen. Wappnen Sie sich für BYOD-bezogene Bedrohungen. Verschiedene Geräte und Platt formen am Arbeitsplatz erfordern eine umfassende BYOD-Richtlinie, die die Verwendung aller Geräte regelt, die von Mitarbeitern genutzt werden. Die Richtlinie kann auch die Geräte festlegen, die vom Unternehmen unterstützt werden. Erklären Sie Datensicherheit zur Priorität. Schulen Sie Mitarbeiter und erklären Sie, wie wichtig der Schutz vertraulicher Daten ist. Implementieren Sie Sicherheitsrichtlinien, die empfohlene Sicherheitsmethoden wie die Verwendung von sicheren Kennwörtern und das Erkennen von Phishing- s beinhalten. Mitarbeiter sollten beim Surfen im Internet und Herunterladen von Anwendungen stets vorsichtig sein. Erstellen Sie einen Backup-Plan für Ihre Cloud-Daten. Ziehen Sie Erkundigungen über Cloud-Services ein, bevor Sie sich für einen Service entscheiden. Wie lauten die Nutzungsbedingungen des Service? Gibt es ein Krisenmanagement bei Serviceausfall? Bereiten Sie einen Backup-Plan vor, um bei Stromausfall oder anderen Serviceunterbrechungen einen störungsfreien Betriebsablauf sicherzustellen. Installieren Sie Sicherheitslösungen auf mobilen Geräten. Die Verwendung einer Sicherheitslösung auf mobilen Geräten stellt sicher, dass das Gerät und darauf gespeicherte Daten vor Malware und anderen Bedrohungen geschützt sind. Weitere Funktionen wie Datenlöschung per Fernzugriff fügen eine zusätzliche Schutzschicht hinzu, indem Daten bei Verlust oder Diebstahl des Geräts remote gelöscht werden können. Seien Sie auf der Hut vor Social- Engineering. Ein einziger Klick kann Ihr Unternehmen verschiedenen Angriffen und Bedrohungen ausliefern. Aktuelle Sicherheitsdaten können Sie und Ihre Mitarbeiter über neue Szenarien oder Angriffsarten informieren, die Cyber kriminelle möglicherweise gegen Ihr Unternehmen einsetzen. Schützen Sie sich vor Spam und Malware. Durch die kontinuierliche Optimierung von Malware bleibt diese Bedrohungsart ein ernstzunehmendes Risiko für jedes Unternehmen. Der Einsatz wirksamer Anti-Malware- Lösungen kann Unternehmen zuverlässig vor bösartigen Angreifern schützen.

9

10 TREND MICRO Trend Micro Incorporated (TYO: 4704; TSE: 4704), einer der international führenden Anbieter für Cloud-Security, ermöglicht Unternehmen und Privatanwendern mit Produkten für Internet- Content-Security und Bedrohungsmanagement den sicheren Austausch digitaler Informationen. Als Vorreiter im Bereich Serversicherheit mit mehr als zwanzigjähriger Erfahrung bietet Trend Micro client-, server- und cloudbasierte Sicherheitslösungen an. Diese Lösungen für Internet-Content-Security und Bedrohungsmanagement erkennen neue Bedrohungen schneller und sichern Daten in physischen, virtualisierten und cloudbasierten Umgebungen umfassend ab. Die auf der Cloud-Computing-Infrastruktur des Trend Micro Smart Protection Network basierenden Technologien, Lösungen und Dienstleistungen wehren Bedrohungen dort ab, wo sie entstehen: im Internet. Unterstützt werden sie dabei von mehr als weltweit tätigen Sicherheitsexperten. Trend Micro ist ein transnationales Unternehmen mit Hauptsitz in Tokyo und bietet seine Sicherheitslösungen über Vertriebspartner weltweit an. TRENDLABS SM TrendLabs ist ein multinationales Forschungs-, Entwicklungsund Support-Zentrum mit einer flächendeckenden regionalen Präsenz. TrendLabs überwacht rund um die Uhr Bedrohungen, verhindert Angriffe und stellt erforderliche Lösungen zeitnah und lückenlos bereit. In den Laboren arbeiten weltweit mehr als Bedrohungsexperten und Support-Techniker. Dadurch kann Trend Micro die Bedrohungslandschaft auf der ganzen Welt kontinuierlich überwachen; Echtzeitdaten zur Erkennung, Prävention und Abwehr von Angriffen liefern; Technologien zur Bekämpfung neuer Bedrohungen erforschen und analysieren; gezielte Bedrohungen in Echtzeit abwehren und Kunden weltweit darin unterstützen, Schäden auf ein Minimum zu begrenzen, Kosten zu reduzieren und Betriebsabläufe zu stabilisieren Trend Micro Incorporated. Alle Rechte vorbehalten. Trend Micro und das Trend Micro T-Ball-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Trend Micro Incorporated. Alle anderen Firmen- oder Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer. Ihr kostenfreier Kontakt zu Trend Micro: D: oder AT: oder CH: oder TREND MICRO Deutschland GmbH Central & Eastern Europe Zeppelinstraße Hallbergmoos Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Trend Micro (Schweiz) GmbH Schaffhauserstrasse 104 CH-8152 Glattbrugg Tel: Fax:

LIKES, LINKS UND LERNEFFEKTE 5 DINGE, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN ÜBER DIE VERWENDUNG SOZIALER NETZWERKE WISSEN SOLLTE

LIKES, LINKS UND LERNEFFEKTE 5 DINGE, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN ÜBER DIE VERWENDUNG SOZIALER NETZWERKE WISSEN SOLLTE Eine kleine Einführung von LIKES, LINKS UND LERNEFFEKTE 5 DINGE, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN ÜBER DIE VERWENDUNG SOZIALER NETZWERKE WISSEN SOLLTE Vom größten Medienkonzern bis hin

Mehr

Trend Micro Lösungen im Storage Umfeld

Trend Micro Lösungen im Storage Umfeld Trend Micro Lösungen im Storage Umfeld Version 4, 19.02.2013 Trend Micro White Paper Februar 2013 Inhalt Einführung...3 ServerProtect for NetApp Filer...3 Integration...3 Verwaltung...4 Vorteile...4 Anforderungen...5

Mehr

5 MYTHEN ÜBER CLOUD COMPUTING, DIE JEDES KLEINE UND MITTEL STÄNDISCHE UNTERNEHMEN AUSRÄUMEN SOLLTE

5 MYTHEN ÜBER CLOUD COMPUTING, DIE JEDES KLEINE UND MITTEL STÄNDISCHE UNTERNEHMEN AUSRÄUMEN SOLLTE Eine kleine Einführung von KLARTEXT ÜBER CLOUD-COMPUTING 5 MYTHEN ÜBER CLOUD COMPUTING, DIE JEDES KLEINE UND MITTEL STÄNDISCHE UNTERNEHMEN AUSRÄUMEN SOLLTE Überall ist zu hören, welche enormen Vorteile

Mehr

5 DATENSICHERHEITSRISIKEN, DEREN SICH JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN BEWUSST SEIN SOLLTE

5 DATENSICHERHEITSRISIKEN, DEREN SICH JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN BEWUSST SEIN SOLLTE Eine kleine Einführung von BESTEHT IN IHREM UNTERNEHMEN DIE GEFAHR EINES DATENVERLUSTS? 5 DATENSICHERHEITSRISIKEN, DEREN SICH JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN BEWUSST SEIN SOLLTE Für Erfolg

Mehr

FÜR DIE DIGITALE WELT. Schutz mobiler Daten welche Fragen Sie sich stellen sollten

FÜR DIE DIGITALE WELT. Schutz mobiler Daten welche Fragen Sie sich stellen sollten EIN E-GUIDE FÜR DIE DIGITALE WELT Schutz mobiler Daten welche Fragen Sie sich stellen sollten Seit ein paar Tagen basteln Sie an Ihrem neuen Gerät herum, versenden E-Mails, laden Apps herunter oder surfen

Mehr

DATEN HEUTE HIER, MORGEN FORT 5 FAKTEN ÜBER DIE DATEN- SPEICHERUNG, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN KENNEN SOLLTE

DATEN HEUTE HIER, MORGEN FORT 5 FAKTEN ÜBER DIE DATEN- SPEICHERUNG, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN KENNEN SOLLTE Eine kleine Einführung von DATEN HEUTE HIER, MORGEN FORT 5 EN ÜBER DIE DATEN- SPEICHERUNG, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN KENNEN SOLLTE Daten sind das A und O eines jeden Unternehmens,

Mehr

LIKES, LINKS UND LERNEFFEKTE 5 DINGE, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN ÜBER DIE VERWENDUNG SOZIALER NETZWERKE WISSEN SOLLTE

LIKES, LINKS UND LERNEFFEKTE 5 DINGE, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN ÜBER DIE VERWENDUNG SOZIALER NETZWERKE WISSEN SOLLTE Eine kleine Einführung von LIKES, LINKS UND LERNEFFEKTE 5 DINGE, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN ÜBER DIE VERWENDUNG SOZIALER NETZWERKE WISSEN SOLLTE Vom größten Medienkonzern bis hin

Mehr

Ihr persönlicher Sales-Guide. Machen Sie aus kleinen Unternehmen große Umsatzchancen: Die Small Business- Lösungen von Trend Micro

Ihr persönlicher Sales-Guide. Machen Sie aus kleinen Unternehmen große Umsatzchancen: Die Small Business- Lösungen von Trend Micro Ihr persönlicher Sales-Guide Machen Sie aus kleinen Unternehmen große Umsatzchancen: Die Small Business- Lösungen von Trend Micro Für jeden Ihrer Kunden die Sicherheit, die er braucht Die Worry-Free-Familie:

Mehr

Machen Sie aus kleinen Unternehmen große Umsatzchancen: Die Small Business- Lösungen von Trend Micro

Machen Sie aus kleinen Unternehmen große Umsatzchancen: Die Small Business- Lösungen von Trend Micro Machen Sie aus kleinen Unternehmen große Umsatzchancen: Die Small Business- Lösungen von Trend Micro Ihr persönlicher Sales-Guide Für jeden Ihrer Kunden die Sicherheit, die er braucht Die Worry-Free-Familie:

Mehr

G DATA MOBILE MALWARE REPORT

G DATA MOBILE MALWARE REPORT G DATA MOBILE MALWARE REPORT GEFAHRENBERICHT: Q3/2015 1 INHALTE Auf einen Blick 03-03 Prognosen und Trends 03-03 Aktuelle Lage: Täglich fast 6.400 neue Android-Schaddateien 04-04 Was sind Hacking-Tools?

Mehr

Neue Gefahren durch den digitalen Lebensstil und die Cloud. Trend Micros Vorhersagen für 2013 und darüber hinaus

Neue Gefahren durch den digitalen Lebensstil und die Cloud. Trend Micros Vorhersagen für 2013 und darüber hinaus Neue Gefahren durch den digitalen Lebensstil und die Cloud Trend Micros Vorhersagen für 2013 und darüber hinaus Das Management der Gerätesicherheit, der Systeme kleinerer Firmen und großer Unternehmensnetzwerke

Mehr

Welche Sicherheitsrisiken bestehen für Ihre Unternehmensdaten?

Welche Sicherheitsrisiken bestehen für Ihre Unternehmensdaten? Ein TrendLabs Security in Context Whitepaper BYOD-Pläne implementieren: Welche Sicherheitsrisiken bestehen für Ihre Unternehmensdaten? Mobile Privatgeräte von Mitarbeitern: eine Herausforderung für IT-Abteilungen

Mehr

ÄRGER IN IHREM POSTEINGANG 5 DINGE, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN ÜBER E-MAIL-BASIERTE BEDROHUNGEN WISSEN SOLLTE

ÄRGER IN IHREM POSTEINGANG 5 DINGE, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN ÜBER E-MAIL-BASIERTE BEDROHUNGEN WISSEN SOLLTE Eine kleine Einführung von ÄRGER IN IHREM POSTEINGANG 5 DINGE, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN ÜBER E-MAIL-BASIERTE BEDROHUNGEN WISSEN SOLLTE Trotz revolutionärer Entwicklungen in der

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Bring Your Own Device Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Bring Your Own Device Definition

Mehr

Bring Your Own Device

Bring Your Own Device Bring Your Own Device Was Sie über die Sicherung mobiler Geräte wissen sollten Roman Schlenker Senior Sales Engineer 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones & Tablets erweitern einen Arbeitstag um bis zu

Mehr

Der einfache Weg zu Sicherheit

Der einfache Weg zu Sicherheit Der einfache Weg zu Sicherheit BUSINESS SUITE Ganz einfach den Schutz auswählen Die Wahl der passenden IT-Sicherheit für ein Unternehmen ist oft eine anspruchsvolle Aufgabe und umfasst das schier endlose

Mehr

Was steckt hinter Social Engineering? E-GUIDE FÜR DAS DIGITALE LEBEN

Was steckt hinter Social Engineering? E-GUIDE FÜR DAS DIGITALE LEBEN Was steckt hinter Social Engineering? EIN E-GUIDE FÜR DAS DIGITALE LEBEN Was steckt hinter Social Engineering? Social Engineering: Eine Erklärung Social Engineering bezeichnet die angewandte Kunst, Leute

Mehr

DATEN HEUTE HIER, MORGEN FORT 5 FAKTEN ÜBER DIE DATEN- SPEICHERUNG, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN KENNEN SOLLTE

DATEN HEUTE HIER, MORGEN FORT 5 FAKTEN ÜBER DIE DATEN- SPEICHERUNG, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN KENNEN SOLLTE Eine kleine Einführung von DATEN HEUTE HIER, MORGEN FORT 5 EN ÜBER DIE DATEN- SPEICHERUNG, DIE JEDES KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN KENNEN SOLLTE Daten sind das A und O eines jeden Unternehmens,

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

SICHERER GESCHÄFTSBETRIEB - GANZ GLEICH, WAS AUF SIE ZUKOMMT. Protection Service for Business

SICHERER GESCHÄFTSBETRIEB - GANZ GLEICH, WAS AUF SIE ZUKOMMT. Protection Service for Business SICHERER GESCHÄFTSBETRIEB - GANZ GLEICH, WAS AUF SIE ZUKOMMT Protection Service for Business DIE WELT IST MOBIL WLAN Die Anzahl der Endgeräte und der Verbindungen ist heute größer als jemals zuvor. Wählen

Mehr

Spear-Phishing E-Mail: die beliebteste APT-Angriffstechnik

Spear-Phishing E-Mail: die beliebteste APT-Angriffstechnik Trend Micro Forschungspapier 202 Spear-Phishing E-Mail: die beliebteste APT-Angriffstechnik Autor: TrendLabs SM APT Research Team Inhalt Einleitung... Was ist Spear Phishing?... Bestandteile von Spear

Mehr

Symantec Mobile Computing

Symantec Mobile Computing Symantec Mobile Computing Zwischen einfacher Bedienung und sicherem Geschäftseinsatz Roland Knöchel Senior Sales Representative Endpoint Management & Mobility Google: Audi & Mobile Die Mobile Revolution

Mehr

Cloud-Computing. Selina Oertli KBW 28.10.2014

Cloud-Computing. Selina Oertli KBW 28.10.2014 2014 Cloud-Computing Selina Oertli KBW 0 28.10.2014 Inhalt Cloud-Computing... 2 Was ist eine Cloud?... 2 Wozu kann eine Cloud gebraucht werden?... 2 Wie sicher sind die Daten in der Cloud?... 2 Wie sieht

Mehr

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT. Business Suite

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT. Business Suite IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT Business Suite DIE GEFAHR IST DA Online-Gefahren für Ihr Unternehmen sind da, egal was Sie tun. Solange Sie über Daten und/oder Geld verfügen, sind Sie ein potenzielles

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA ZENTRALE FIREWALL IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD PSFW_PFK_MA_20201505

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA ZENTRALE FIREWALL IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD PSFW_PFK_MA_20201505 GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA ZENTRALE FIREWALL IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD PSFW_PFK_MA_20201505 PROAKTIVER SCHUTZ FÜR IHRE DATEN Nur eine Firewall, die kontinuierlich

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Ein Überblick über die neue Herausforderung in der IT Mobile Device Management Seite 1 von 6 Was ist Mobile Device Management? Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend

Mehr

Complete User Protection

Complete User Protection Complete User Protection Oliver Truetsch-Toksoy Regional Account Manager Trend Micro Gegründet vor 26 Jahren, Billion $ Security Software Pure-Play Hauptsitz in Japan Tokyo Exchange Nikkei Index, Symbol

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN, WO AUCH IMMER SIE SICH BEFINDEN. Protection Service for Business

SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN, WO AUCH IMMER SIE SICH BEFINDEN. Protection Service for Business SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN, WO AUCH IMMER SIE SICH BEFINDEN Protection Service for Business WIR LEBEN IN EINER MOBILEN WELT WLAN Fußgänger Heute verwenden wir mehr Geräte und nutzen mehr Verbindungen

Mehr

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 1.1 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 1.1 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Desktop Qlik Sense 1.1 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

KASPERSKY ANTI-MALWARE PROTECTION SYSTEM BE READY FOR WHAT S NEXT. Kaspersky Open Space Security

KASPERSKY ANTI-MALWARE PROTECTION SYSTEM BE READY FOR WHAT S NEXT. Kaspersky Open Space Security KASPERSKY ANTI-MALWARE PROTECTION SYSTEM BE READY FOR WHAT S NEXT Kaspersky Open Space Security Cyber-Angriffe sind allgegenwärtig. Tag für Tag vereitelt die Technologie von Kaspersky Lab knapp 3 Millionen

Mehr

Mit Trend Micro eine Strategie für den Serverschutz konzipieren

Mit Trend Micro eine Strategie für den Serverschutz konzipieren Mit Trend Micro eine Strategie für den Serverschutz konzipieren Ein Trend Micro Whitepaper Trend Micro, Incorporated» Eine ausführliche Darstellung der Gründe, warum Gartner Trend Micro mit seiner einzigartigen,

Mehr

1.3 MDM-Systeme KAPITEL 1 ZAHLEN UND FAKTEN

1.3 MDM-Systeme KAPITEL 1 ZAHLEN UND FAKTEN KAPITEL ZAHLEN UND FAKTEN.3 MDM-Systeme MDM-Systeme sind in Unternehmen und Organisationen noch nicht flächendeckend verbreitet, ihr Einsatz hängt unmittelbar mit dem Aufbau von mobilen Infrastrukturen

Mehr

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement Ihre Informationen in guten Händen. Mit Sicherheit. 4444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444 Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Mehr

KASPERSKY ANTI-MALWARE PROTECTION SYSTEM BE READY FOR WHAT S NEXT. Kaspersky Open Space Security

KASPERSKY ANTI-MALWARE PROTECTION SYSTEM BE READY FOR WHAT S NEXT. Kaspersky Open Space Security KASPERSKY ANTI-MALWARE PROTECTION SYSTEM BE READY FOR WHAT S NEXT Open Space Security Cyber-Angriffe sind allgegenwärtig. Tag für Tag vereitelt die Technologie von Lab knapp 3 Millionen Angriffe auf unsere

Mehr

G DATA Mobile Malware Report

G DATA Mobile Malware Report Gefahrenbericht: Q4/2015 G DATA Mobile Malware Report 67 % 74 % In Deutschland nutzten rund 67 Prozent der Anwender ein Mobilgerät mit einem Android-Betriebssystem 74 Prozent der Bankgeschäfte werden mit

Mehr

Custom Defense die Trend Micro Lösung für einen umfassenden und individuellen Schutz vor gezielten Angriffen

Custom Defense die Trend Micro Lösung für einen umfassenden und individuellen Schutz vor gezielten Angriffen Custom Defense die Trend Micro Lösung für einen umfassenden und individuellen Schutz vor gezielten Angriffen Petra Flessa Product Marketing Manager DACH it-sa 2013 10/4/2013 Copyright 2013 Trend Micro

Mehr

Java Applet Alternativen

Java Applet Alternativen White Paper Java Applet Alternativen Version 1.0, 21.01.2014 Tobias Kellner tobias.kellner@egiz.gv.at Zusammenfassung: Aufgrund diverser Meldungen über Sicherheitslücken in Java haben in letzter Zeit Browser-Hersteller

Mehr

Cisco ProtectLink Endpoint

Cisco ProtectLink Endpoint Cisco ProtectLink Endpoint Kostengünstige Daten- und Benutzersicherheit Wenn der Geschäftsbetrieb erste Priorität hat, bleibt keine Zeit für die Lösung von Sicherheitsproblemen, ständiges Patchen und Bereinigen

Mehr

Matthias Wörner gepr. IT-Sachverständiger

Matthias Wörner gepr. IT-Sachverständiger Matthias Wörner gepr. IT-Sachverständiger CTO und 100% Anteilseigner Inhaber der IT-Securityfirma Thomas Krauss Initiator und Mitgründer des Netzwerk Prävention IT- Kriminalität mit schriftlicher Genehmigung

Mehr

Kleinunternehmen ein profitables Ziel für Cyber-Kriminelle. Eine kleine Einführung von TrendLabs

Kleinunternehmen ein profitables Ziel für Cyber-Kriminelle. Eine kleine Einführung von TrendLabs Kleinunternehmen ein profitables Ziel für Cyber-Kriminelle. Eine kleine Einführung von TrendLabs Dinge, die jedes Kleinunternehmen über Internet- Bedrohungen und Cyber- Kriminalität wissen sollte Cyber-Kriminellen

Mehr

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation im Überblick SAP Afaria, Cloud Edition Ziele Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation 2013 SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Kleine Investitionen mit großem Ertrag

Mehr

Verschlüsselung im Fokus Fortschrittliche Verschlüsselung und intelligente Schlüsselverwaltung

Verschlüsselung im Fokus Fortschrittliche Verschlüsselung und intelligente Schlüsselverwaltung Verschlüsselung im Fokus Fortschrittliche Verschlüsselung und intelligente Schlüsselverwaltung Überblick Welche Informationen bietet Ihnen dieses ebook? Die Sicherheit wichtiger Unternehmensdaten ist heutzutage

Mehr

BYOD Bring Your Own Device. Christoph Duesmann Technologieberater

BYOD Bring Your Own Device. Christoph Duesmann Technologieberater BYOD Bring Your Own Device Christoph Duesmann Technologieberater Die tatsächliche Umgebung vieler Mitarbeiter Zu Hause Am Arbeitsplatz Eine Vielzahl von Lösungen, passend für Ihr Unternehmen * Alle zur

Mehr

Sicherheit für Mobilgeräte

Sicherheit für Mobilgeräte Sicherheit für Mobilgeräte Praktische Tipps, die Ihnen verraten, wie Sie Ihr Mobilgerät und auf ihm gespeicherte Daten sichern Luft, Wasser, Nahrung... Mobilgeräte Mobilgeräte sind längst zum integralen

Mehr

Druck für Unternehmen leicht gemacht

Druck für Unternehmen leicht gemacht Druck für Unternehmen leicht gemacht Wenn User wissen, wie man eine E-Mail versendet oder eine Webseite aufruft, dann können sie auch mit EveryonePrint drucken EveryonePrint ist die perfekte Lösung für

Mehr

Kaspersky Fraud Prevention-Plattform: eine umfassende Lösung für die sichere Zahlungsabwicklung

Kaspersky Fraud Prevention-Plattform: eine umfassende Lösung für die sichere Zahlungsabwicklung Kaspersky Fraud Prevention-Plattform: eine umfassende Lösung für die sichere Bankkunden von heute können die meisten ihrer Finanztransaktionen online durchführen. Laut einer weltweiten Umfrage unter Internetnutzern,

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer Sichere Mobilität für Unternehmen Mario Winter Senior Sales Engineer Neue Herausforderungen Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Formfaktor Smartphone BYOD Bring Your Own

Mehr

Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte

Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte Wir stehen für Wettbewerb und Medienvielfalt. Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte Ulrich Latzenhofer RTR-GmbH Inhalt Allgemeines Gefährdungen, Schwachstellen und Bedrohungen mobiler Endgeräte

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Die Bedeutung des NSA Prism Programms für deutsche Unternehmen Leitfaden für Entscheider und Führungskräfte

Die Bedeutung des NSA Prism Programms für deutsche Unternehmen Leitfaden für Entscheider und Führungskräfte Information Security Management Die Bedeutung des NSA Prism Programms für deutsche Unternehmen Leitfaden für Entscheider und Führungskräfte 10. Juni 2013 Security by Culture AGENDA 1 NSA Prism im Überblick

Mehr

Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke

Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke Kaspersky Open Space Security steht für den zuverlässigen Schutz von Firmen- Netzwerken, die immer mehr zu offenen Systemen mit ständig wechselnden

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

IT-Sicherheit: Hacking für Administratoren. Infobroschüre zum Workshop. Angriffe erkennen und Schutzmaßnahmen verstärken

IT-Sicherheit: Hacking für Administratoren. Infobroschüre zum Workshop. Angriffe erkennen und Schutzmaßnahmen verstärken IT-Sicherheit: Hacking für Administratoren Angriffe erkennen und Schutzmaßnahmen verstärken Aktualisiert für Windows 8 und Windows Server 2012 Infobroschüre zum Workshop IT-Sicherheit: Hacking für Administratoren

Mehr

Beispielrichtlinie zur Sicherheit mobiler Geräte

Beispielrichtlinie zur Sicherheit mobiler Geräte Beispielrichtlinie zur Sicherheit mobiler Geräte Anwenden der Richtlinie Eine besondere Herausforderung für IT-Abteilungen ist heute die Sicherung von mobilen Geräten, wie Smartphones oder Tablets. Diese

Mehr

Cloud Computing. Modul im Lehrgang Unternehmensführung für KMU. Daniel Zaugg dz@sdzimpulse.ch

Cloud Computing. Modul im Lehrgang Unternehmensführung für KMU. Daniel Zaugg dz@sdzimpulse.ch Cloud Computing Modul im Lehrgang Unternehmensführung für KMU Daniel Zaugg dz@sdzimpulse.ch Zielsetzungen Die Teilnehmenden verstehen die Bedeutung und die Funktionsweise von Cloud-Computing Die wichtigsten

Mehr

Rund um Sorglos. Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office. [Datum einfügen]

Rund um Sorglos. Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office. [Datum einfügen] Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office [Datum einfügen] Ingeringweg 49 8720 Knittelfeld, Telefon: 03512/20900 Fax: 03512/20900-15 E- Mail: jebner@icte.biz Web:

Mehr

Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten

Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten Kammerstetter Bernhard Client Technical Professional IBM Tivoli http://www-01.ibm.com/software/tivoli/solutions/endpoint/ Bernhard_Kammerstetter@at.ibm.com

Mehr

Sicherheit im IT - Netzwerk

Sicherheit im IT - Netzwerk OSKAR EMMENEGGER & SÖHNE AG IT - SERVICES Email mail@it-services.tv WWW http://www.it-services.tv Stöcklistrasse CH-7205 Zizers Telefon 081-307 22 02 Telefax 081-307 22 52 Kunden erwarten von ihrem Lösungsanbieter

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Sichere Freigabe und Kommunikation

Sichere Freigabe und Kommunikation Sichere Freigabe und Kommunikation F-SECURE PROTECTION FOR SERVERS, EMAIL AND COLLABORATION Die Bedeutung von Sicherheit Die meisten Malware-Angriffe nutzen Softwareschwachstellen aus, um an ihr Ziel zu

Mehr

Herausforderung der Security im BYOD-Umfeld

Herausforderung der Security im BYOD-Umfeld Herausforderung der Security im BYOD-Umfeld 15. ISSS Berner Tagung für Informationssicherheit "Bring your own device: Chancen und Risiken 27. November 2012, Allegro Grand Casino Kursaal Bern Thomas Bühlmann

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

Security in Zeiten von Internet der Dinge. Udo Schneider Security Evangelist DACH

Security in Zeiten von Internet der Dinge. Udo Schneider Security Evangelist DACH Security in Zeiten von Internet der Dinge Udo Schneider Security Evangelist DACH Trend Micro Unsere Aktivitäten Unsere Methoden Unser Profil Anerkannter weltweit führender Anbieter von Server-, Cloudund

Mehr

Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de. Mobile Security - Eine Marktübersicht

Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de. Mobile Security - Eine Marktübersicht Mobile Security Eine Marktübersicht Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de Über AV-TEST 25 Angestellte in Magdeburg und Leipzig Testlabor mit 100 PCs, 500 TB Test-Daten

Mehr

Endpoint Security. Where trust begins and ends. SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter. www.s-inn.de

Endpoint Security. Where trust begins and ends. SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter. www.s-inn.de Endpoint Security Where trust begins and ends SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter www.s-inn.de Herausforderung für die IT Wer befindet sich im Netzwerk? Welcher Benutzer? Mit welchem Gerät?

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

Mobility: Hoher Nutzen

Mobility: Hoher Nutzen Mobility: Hoher Nutzen Aber was ist der Preis dafür? Prof. Dr. Jan vom Brocke 27. Januar 2011 Hochschule Liechtenstein Agenda 1. Mobilität im digitalen Alltag 2. Einige Zahlen und Fakten 3. Zusammenfassung

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION SCHUTZ FÜR SERVER, DESKTOPS & RECHENZENTREN Joachim Gay Senior Technical Sales Engineer Kaspersky Lab EXPONENTIELLER ANSTIEG VON MALWARE 200K Neue Bedrohungen pro

Mehr

Datenverluste und Datendiebstahl mit Endpoint Protector 4 verhindern

Datenverluste und Datendiebstahl mit Endpoint Protector 4 verhindern Datenverluste und Datendiebstahl mit Endpoint Protector 4 verhindern zdnet.de/88276198/datenverluste-und-datendiebstahl-mit-endpoint-protector-4-verhindern/ von Thomas Joos am 5. September 2016, 05:44

Mehr

Windows 10 für Unternehmen Verwaltung

Windows 10 für Unternehmen Verwaltung Windows 10 für Unternehmen Verwaltung Name des Vortragenden Position des Vortragenden Hier bitte Partner- und/oder Microsoft Partner Network Logo einfügen Windows bietet die Verwaltungsfunktionen, die

Mehr

>Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen

>Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen >Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen >Agenda Eigenschaften und Besonderheiten Sicherheitsrisiken und Bedrohungen Lösungsvarianten Grenzen des Mobile Device

Mehr

Cloud Computing revolutioniert das Geschäft. Bright Skies GmbH Kim Nis Neuhauss CEO & Cloud Evangelist

Cloud Computing revolutioniert das Geschäft. Bright Skies GmbH Kim Nis Neuhauss CEO & Cloud Evangelist Systemhaus 2.0 Cloud Computing revolutioniert das Geschäft Bright Skies GmbH Kim Nis Neuhauss CEO & Cloud Evangelist Mobile Cloud + Transformation = Bright Skies IaaS PaaS SaaS Public Private Hybrid Über

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

Smart. network. Solutions. myutn-80

Smart. network. Solutions. myutn-80 Smart network Solutions myutn-80 Version 2.0 DE, April 2013 Smart Network Solutions Was ist ein Dongleserver? Der Dongleserver myutn-80 stellt bis zu acht USB-Dongles über das Netzwerk zur Verfügung. Sie

Mehr

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Wichtige Technologietrends Schutz der Daten (vor Diebstahl und fahrlässiger Gefährdung) ist für die Einhaltung von Vorschriften und

Mehr

Aktuelle Probleme der IT Sicherheit

Aktuelle Probleme der IT Sicherheit Aktuelle Probleme der IT Sicherheit DKE Tagung, 6. Mai 2015 Prof. Dr. Stefan Katzenbeisser Security Engineering Group & CASED Technische Universität Darmstadt skatzenbeisser@acm.org http://www.seceng.de

Mehr

EDV-Service-Germany. Handy schützen

EDV-Service-Germany. Handy schützen Handy schützen Um sein Handy zu schützen muß man nicht unbedingt viel Geld investieren. Vieles geht schon mit den mitgelieferten Bordmitteln des Betriebssystems. Da viele Menschen, gerade die jüngeren,

Mehr

Mobile Geräte sicher und ganzheitlich verwalten

Mobile Geräte sicher und ganzheitlich verwalten im Überblick Enterprise Mobility SAP Afaria Herausforderungen Mobile Geräte sicher und ganzheitlich verwalten Ihre mobile Basis für Geschäftserfolg Ihre mobile Basis für den Geschäftserfolg Enterprise

Mehr

Best Practices für die Sicherheit Praktische Ratschläge für sicherere Unternehmen

Best Practices für die Sicherheit Praktische Ratschläge für sicherere Unternehmen Best Practices für die Sicherheit Praktische Ratschläge für sicherere Unternehmen Sicherheit war früher einfacher: Man legte die Diskette mit dem Antivirenprogramm ein und das war's. Heute ist das anders.

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

DIE NEUE LÖSUNG KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION FÜR VIRTUALISIERTE VMWARE-, MICROSOFT- UND CITRIX- UMGEBUNGEN

DIE NEUE LÖSUNG KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION FÜR VIRTUALISIERTE VMWARE-, MICROSOFT- UND CITRIX- UMGEBUNGEN DIE NEUE LÖSUNG KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION FÜR VIRTUALISIERTE VMWARE-, MICROSOFT- UND CITRIX- UMGEBUNGEN April 2014 SICHERHEIT IN VIRTUALISIERTEN UMGEBUNGEN: WAHR ODER FALSCH?? FALSCH VIRTUALISIERTE

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Das Szenario 2 Früher Auf USB-Sticks Auf Netzlaufwerken Auf CDs/DVDs Auf Laptops & PCs 3 Jetzt Im Cloud Storage

Mehr

ENTDECKEN SIE FEINDE IN IHREM NETZWERK. Wie schwer ist der Kampf gegen APTs?

ENTDECKEN SIE FEINDE IN IHREM NETZWERK. Wie schwer ist der Kampf gegen APTs? Eine kurze Einführung von speziell zu APTs ENTDECKEN SIE FEINDE IN IHREM NETZWERK Wie schwer ist der Kampf gegen APTs? Was sind APTs bzw. gezielte Angriffe? Schwachstelle Mensch: Immer wieder haben Social-Engineering-

Mehr

Der deutsche Mittelstand geht im Katastrophenfall baden

Der deutsche Mittelstand geht im Katastrophenfall baden Disaster Recovery Strategie? Fehlanzeige! - Der deutsche Mittelstand geht im Katastrophenfall baden von René Büst, Senior Analyst, Crisp Research AG Mit dem Siegeszug der Cloud und dem hohen Anteil an

Mehr

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co.

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co. www.bsi-fuer-buerger.de Ins Internet mit Sicherheit! Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co. Sicher unterwegs in Facebook,

Mehr

Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten

Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten NovaStor Inhaltsverzeichnis Skalierbar. Von klein bis komplex.... 3 Kein jonglieren mehr mit Wechselmedien... 3 Zentralisiertes Backup... 4 Datensicherheit,

Mehr

Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze

Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze Die Lösungen der Kaspersky Open Space Security schützen alle Typen von Netzknoten

Mehr

Sicherheit auf dem Weg in die Microsoft Office365 Cloud Hybrider Exchange Schutz. Philipp Behmer Technical Consultant

Sicherheit auf dem Weg in die Microsoft Office365 Cloud Hybrider Exchange Schutz. Philipp Behmer Technical Consultant Sicherheit auf dem Weg in die Microsoft Office365 Cloud Hybrider Exchange Schutz Philipp Behmer Technical Consultant Agenda Herausforderungen auf dem Weg in die Cloud Cloud App Security for Office 365

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse

IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Pressemeldung Frankfurt am Main, 25. September 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Der zunehmende Anteil mobil arbeitender Mitarbeiter

Mehr

Globale Studie zu Mobilitätsrisiken Umfrageergebnisse für: Deutschland

Globale Studie zu Mobilitätsrisiken Umfrageergebnisse für: Deutschland Globale Studie zu Mobilitätsrisiken Umfrageergebnisse für: Deutschland Im Auftrag von Websense, Inc. Vom Ponemon Institute LLC unabhängig durchgeführt Datum der Veröffentlichung: Februar 2012 Forschungsbericht

Mehr