Übersicht. LATEX-Kurs: Layout. Unterstreichen. Beispiel. Quellcode. Jan Artmeier Einfache Textauszeichnungen Boxen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Übersicht. LATEX-Kurs: Layout. Unterstreichen. Beispiel. Quellcode. Jan Artmeier 15.04.2009. Einfache Textauszeichnungen Boxen"

Transkript

1 Übersicht L A TEX-Kurs: Layout Technische Universität München Text-Layout Einfache Textauszeichnungen Boxen 2 Seiten-Layout Spalten 3 Kopf- & Fusszeilen 4 Dokument-Layout Aufteilen Anhang Referenzen Literaturverzeichnis Technische Universität München 1 / 54 Technische Universität München 2 / 54 Übersicht 1 Text-Layout Einfache Textauszeichnungen Boxen 2 Seiten-Layout Spalten 3 Kopf- & Fusszeilen 4 Dokument-Layout Aufteilen Anhang Referenzen Literaturverzeichnis Unterstreichen In L A TEX gibt es unzählige Mittel Text hervor zu heben. Dieses Wort ist unterstrichen Dieses \underline{wort} ist unterstrichen Technische Universität München 3 / 54 Technische Universität München 4 / 54

2 Unterstreichen Sollten die Bordmittel nicht ausreichen, findet sich (fast sicher) ein Erweiterungspaket. Wörter können auch doppelt unterstrichen werden oder gewellt. Sie können auch durchgestrichen oder sogar//////////////////// weggestrichen werden. \usepackage{ulem} Hochstellen Das Hochstellen von Text ist ganz einfach: Normaler Texthochgestellter Text Normaler Text\textsuperscript{hochgestellter Text} Wörter können auch \uuline{doppelt} unterstrichen werden oder \uwave{gewellt}. Sie können auch \sout{durchgestrichen} oder sogar \xout{weggestrichen} werden. Technische Universität München 5 / 54 Technische Universität München 6 / 54 Tiefstellen? Boxen Für das Tiefstellen von Text gibt es keinen eigenen Befehl. Da müssen wir tricksen... In L A TEX gibt es drei verschiedene Arten von Boxen: LR-Boxen In diesen wird der Inhalt von links nach rechts ohne Zeilenumbruch angeordnet. Parboxen Diese enthalten ganze Absätze mit Zeilenumbruch. Rule-Boxen Damit können Linien und Balken gezeichnet werden. Technische Universität München 7 / 54 Technische Universität München 8 / 54

3 LR-Boxen LR-Boxen können mit und ohne Rahmen erzeugt werden: Diese Box hat keinen Rahmen. \mbox{diese Box} hat keinen Rahmen. LR-Boxen Wir können auch LR-Boxen mit fester Breite erzeugen: Diese Box \makebox[5cm][l]{diese Box} hat eine feste Breite. hat eine feste Breite. Diese Box hat einen Rahmen. Diese Box ebenfalls. \fbox{diese Box} hat einen Rahmen. \framebox[5cm]{diese Box} ebenfalls. Technische Universität München 9 / 54 Technische Universität München 10 / 54 LR-Boxen Wenn die Breite der Box nicht reicht, steht der Text über: Diese Box ist zu klein \framebox[2cm]{diese Box ist zu klein} Dies ist ein gelöschter xxxxxxxxx Text! LR-Boxen Wir können die Rahmen noch ein wenig verändern: Box mit dickem Rahmen \setlength{\fboxrule}{0.1cm} \setlength{\fboxsep}{0.5cm} \fbox{box mit dickem Rahmen} Dies ist ein \makebox[0cm][l]{gelöschter}xxxxxxxxx Text! Technische Universität München 11 / 54 Technische Universität München 12 / 54

4 LR-Boxen Jetzt kommt der versprochene Trick - LR-Boxen können auch in der Höhe verschoben werden: Jetzt können wir Text auch tiefstellen. Jetzt können wir Text auch \raisebox{ 1ex}{tiefstellen}. Parboxen Wollen wir einen längeren Text mit Zeilenumbrüchen setzen, benutzen wir Parboxen. Normaler Text Eine Parbox mit drei Zeilen Text wieder Text Noch Parbox Normaler Text \parbox{2cm}{\flushleft Eine Parbox mit drei Zeilen Text} wieder Text \fbox{\parbox{2cm}{noch eine Parbox}} eine Technische Universität München 13 / 54 Technische Universität München 14 / 54 Parboxen Wir können auch die Höhe einer Parbox, ihre vertikale Ausrichtung und die vertikale Ausrichtung ihres Inhalts festlegen. \parbox[<apos>][<höhe>][<ipos>]{<breite>}{<inhalt>} Das Package fancybox Für besondere Einrahmungen steht das Package fancybox zur Verfügung. Dies wird eingebunden durch \usepackage{fancybox}. Ganz wichtig t (top) b (bottom) c (center) s (stretched) Hier steht ein Text, der besonders hervorgehoben werden soll \shadowbox{\parbox{0.5\textwidth}{ \begin{center}\textbf{ganz wichtig}\end{center} Hier steht ein Text, der besonders hervorgehoben werden soll }} Technische Universität München 15 / 54 Technische Universität München 16 / 54

5 Das Package fancybox Weitere fancy-boxen Platzhalter Hier steht ein Text, \shadowbox erzeugt einen schattierten Rahmen der erst am Ende der Seite weitergeführt wird. \doublebox \ovalbox \Ovalbox erzeugt einen doppelten Rahmen erzeugt einen ovalen Rahmen erzeugt einen fetten ovalen Rahmen Hier steht ein Text, \\ \vfill der erst am Ende der Seite weitergeführt wird. Hier steht auch ein Text Hier steht auch \hfill ein Text Technische Universität München 17 / 54 Technische Universität München 18 / 54 Für den Notfall: hspace und vspace Zwischen diesem und diesem Wort sind 1.5cm Platz. Zwischen diesem \hspace{1.5cm} und diesem Wort sind 1.5cm Platz. Zwischen dieser und dieser Zeile sind 0.5cm Platz. Minipages Erweiterung der Parboxen um: Tabellen Grafiken Fußnoten Benutzung: \begin{minipage}[<apos>][<höhe>][<ipos>]{<breite>} <Inhalt> \end{minipage} Zwischen dieser \\ \vspace{0.5cm} und dieser Zeile sind 0.5cm Platz. Technische Universität München 19 / 54 Technische Universität München 20 / 54

6 Dies ist eine Minipage mit 6cm Breite und einer Menge Text und Fußnote a und einem Rahmen. a hier! \fbox{\begin{minipage}{6cm} Dies ist eine Minipage mit 6cm Breite und einer Menge Text und Fußnote\footnote{hier!} und einem Rahmen. \end{minipage}} Rule-Boxen Mit Ruleboxen kann man gefüllte Rechtecke zeichnen. Hier steht ein fetter Balken im Text. Hier steht ein fetter \rule[0.5ex]{5ex}{1ex} Balken im Text. Technische Universität München 21 / 54 Technische Universität München 22 / 54 Übersicht 1 Text-Layout Einfache Textauszeichnungen Boxen 2 Seiten-Layout Spalten 3 Kopf- & Fusszeilen 4 Dokument-Layout Aufteilen Anhang Referenzen Literaturverzeichnis Für unterschiedliche Aufgaben gibt es spezialisierte Dokumentklassen. Für Schriftstücke im deutschsprachigen Raum benutzt man das KOMA-Script. Seitenränder, Schriftgröße, Zeilenabstand usw. sind professionell aufeinander abgestimmt. Trotzdem können wir noch einiges drehen... Technische Universität München 23 / 54 Technische Universität München 24 / 54

7 \documentclass[<opt>]{scrartcl} oneside - twoside 10pt - 11pt - 12pt smallheadings - normalheadings - bigheadings onecolumn - twocolumn parindent - parskip - halfparskip notitlepage - titlepage... Paket um Seitenränder, Textbreite, usw. zu ändern: geometry \usepackege{geometry} \geometry{<opt>, <opt=wert>,...} paperheight, paperwidth top, bottom textheight, textwidth left, right includehead & includefoot... Technische Universität München 25 / 54 Technische Universität München 26 / 54 Technische Universität München 27 / 54 Technische Universität München 28 / 54

8 Paket um Zeilenabstand korrekt zu ändern: Das Package setspace \singlespacing \onehalfspacing \doublespacing Auch mit radikaler L A TEX Anweisung möglich: \linespread{<faktor>} (im Dokumentenkopf) Tipp Ist eine Seite etwas zu kurz? verlängern! \enlargethispage{<length>} <length> z.b. \baselineskip (=1 Zeile) Technische Universität München 29 / 54 Technische Universität München 30 / 54 Spalten Natürlich können wir Text mehrspaltig setzen: \twocolumn[einleitung] Dieser Text wird zweispaltig gesetzt \onecolumn Dieser Text wird einspaltig gesetzt Für mehr als zwei Spalten brauchen wir das Paket multicol. \begin{muliticols}{<spaltenzahl>}[<titel>][<abstand>]... \end{muliticols} Übersicht 1 Text-Layout Einfache Textauszeichnungen Boxen 2 Seiten-Layout Spalten 3 Kopf- & Fusszeilen 4 Dokument-Layout Aufteilen Anhang Referenzen Literaturverzeichnis Technische Universität München 31 / 54 Technische Universität München 32 / 54

9 Kopf- & Fusszeilen Es gibt einige vordefinierte Stile... \pagestyle{<stil>} \thispagestyle{<stil>} empty plain headings myheadings \markboth{<linker Kopf mittig>}{<rechter Kopf mittig>} \markright{<rechter Kopf mittig>} Kopf- & Fusszeilen... und zahlreiche Pakete Pakete für Kopf- & Fusszeilen fancyheadings hauptsächlich für article geeignet fancyhdr neue Version von fancyheadings scrpage gute Korrespondenz zu KOMA-Script scrpage2 neue Version von scrpage Aktivierung mittels \pagestyle{scrheadings} Technische Universität München 33 / 54 Technische Universität München 34 / 54 Folgende Bereiche können modifiziert werden: Und zwar folgendermaßen: \<Bereich>{<Inhalt>} Druck standardmäßig kursiv Standardmäßig Seitenzahl unten mitte (einseitig) bzw. außen (zweiseitig) \clearscrheadfoot Löscht alle Kopf- und Fußzeilen Technische Universität München 35 / 54 Technische Universität München 36 / 54

10 für einseitiges Dokument \cehead{firma Mustermann} \rehead{jahresbericht 2008} \cofoot{abteilung Entwicklung} Problem Wie bekomme ich veränderbare Inhalte? Seitenzahlen Kapitel Technische Universität München 37 / 54 Technische Universität München 38 / 54 Manuelle und automatische Kapitelüberschriften \automark[<rechte Seite>]{<linke Seite>} Mögliche Parameter part chapter section, subsection, subsubsection paragraph, subparagraph Manuelle und automatische Kapitelüberschriften Zugriff auf Kapitelüberschriften durch \leftmark Linke Seite (zweiseitig) \rightmark Rechte Seite (zweiseitig) \headmark Linke Seite (einseitig) Zugriff auf Seitenzahlen durch \pagemark \manualmark Schaltet automatische Kapitelüberschriften und Seitenzahlen aus Technische Universität München 39 / 54 Technische Universität München 40 / 54

11 für einseitiges Dokument \automark{section} \lohead{\headmark} \cohead{firma Mustermann} \rohead{jahresbericht 2008} \lofoot{abteilung Entwicklung} \cofoot{\pagemark} Formatierung der Kopf- und Fußzeilen Einfache Variante \<Bereich>{\<Stil>{<Inhalt>}} Systematische Variante \setkomafont{<bereich>}{<stil>} Mögliche Werte für <Bereich>: pagehead Alles außer Seitenzahlen pagenumber Seitenzahlen Technische Universität München 41 / 54 Technische Universität München 42 / 54 für einseitiges Dokument \automark{section} \setkomafont{pagehead}{\normalfont \sffamily} \setkomafont{pagenumber}{\normalfont \bfseries} \lohead{\headmark} \cohead{\textbf{firma Mustermann}} \rohead{jahresbericht 2008} \lofoot{abteilung Entwicklung} \cofoot{\pagemark} Formatierung der Kopf- und Fußzeilen Linien \setheadtopline[<länge>]{<dicke>}[<anweisungen>] \setheadsepline[<länge>]{<dicke>}[<anweisungen>] \setfootsepline[<länge>]{<dicke>}[<anweisungen>] \setfootbotline[<länge>]{<dicke>}[<anweisungen>] \setheadtopline Linie über dem Seitenkopf \setheadsepline Linie unter dem Seitenkopf \setfootsepline Linie über dem Seitenfuß \setfootbotline Linie unter dem Seitenfuß <Anweisungen> werden vor Zeichnen der Linie ausgeführt Technische Universität München 43 / 54 Technische Universität München 44 / 54

12 für einseitiges Dokument \setheadtopline{0.4pt} \setheadsepline{2pt}[\color{red}] \setfootsepline[0.5\textwidth]{0.4pt} \setfootbotline{2pt}[\color{green}] Genug jetzt Noch viele weitere Modifikationen möglich Breite von Kopf und Fußzeilen Eigene Stile Mehr dazu in der KOMA-Script-Dokumentation (Kapitel 5) Technische Universität München 45 / 54 Technische Universität München 46 / 54 Übersicht 1 Text-Layout Einfache Textauszeichnungen Boxen 2 Seiten-Layout Spalten 3 Kopf- & Fusszeilen 4 Dokument-Layout Aufteilen Anhang Referenzen Literaturverzeichnis Aufteilen von Dokumenten Bei längeren Dokumenten werden die L A TEX-Dateien schnell groß und etwas unübersichtlich. Dann sollte man sie auf mehrere Dateien aufteilen. Bachelor-Arbeit.tex Titelseite.tex Einleitung.tex Kapitel1.tex Kapitel2.tex Schluss.tex Anhang.tex Technische Universität München 47 / 54 Technische Universität München 48 / 54

13 Aufteilen \input{<dateiname>} fügt den Inhalt der Datei direkt ein \include{<dateiname>} wie input, nur auf einer neuen Seite \includeonly{<dateiname>,<dateiname>,...} beschränkt die include Befehle Anhang Struktur Der Anhang eines Dokumentes... wird durch den Schalter \appendix eingeleitet wird ebenfalls mit chapter, section,... gegliedert wird automatisch mit Buchstaben ( A, B,... ) nummeriert \documentclass{scrartcl} \begin{document}... \appendix... \end{document} Technische Universität München 49 / 54 Technische Universität München 50 / 54 Referenzen Um auf frühere oder spätere Textpassagen, Bilder oder Tabellen Bezug nehmen zu können, stellt L A TEX Referenzen zur Verfügung: In Abschnitt 4 wird auf Seite 72 eine Übersicht über italienische Pizzasorten gegeben. In Abschnitt \ref{pizza} wird auf Seite \pageref{pizza} eine Übersicht über italienische Pizzasorten gegeben.... \section{pizzasorten} \label{pizza} Literaturverzeichnis ganz einfach Keine wissenschaftliche Arbeit kommt ohne Literaturangaben aus. In L A TEX gibt es dafür die Umgebung thebibliography: Weitere Details zur KOMA-Skript-Klasse stehen in [SCR]. Weitere Details zur KOMA Skript Klasse stehen in \cite{scr}. \bibliographystyle{alpha} \begin{thebibliography}{999} \bibitem[scr]{scr} Markus Kohm, Jens Uwe Morawski, KOMA Script, archive/macros/latex/contrib/koma script/scrguide.pdf \end{thebibliography} Technische Universität München 51 / 54 Technische Universität München 52 / 54

14 Literaturverzeichnis für Fortgeschrittene Bibliography Das Programm BibTEX Für sehr umfangreiche Literaturverzeichnisse / -Datenbanken Mehr dazu morgen Karsten Günther L A TEX - Das umfassende Handbuch Galileo Computing, Bonn, 2004 Markus Kohm, Jens-Uwe-Morawski KOMA-Script koma-script/scrguide.pdf Hideo Umeki The geometry package geometry/manual.pdf Technische Universität München 53 / 54 Technische Universität München 54 / 54

L A TEX-Kurs: Layout. Carl Georg Heise. 11. Oktober 2011. Technische Universität München. Technische Universität München 1 / 42. LAT E X-Kurs: Layout

L A TEX-Kurs: Layout. Carl Georg Heise. 11. Oktober 2011. Technische Universität München. Technische Universität München 1 / 42. LAT E X-Kurs: Layout L A TEX-Kurs: Layout Technische Universität München 11. Oktober 2011 Technische Universität München 1 / 42 Übersicht 1 Text-Layout Einfache Textauszeichnungen Boxen 2 Seiten-Layout Seiten-Geometrie Spalten

Mehr

Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5

Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5 Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5 Der Leitfaden für eine Veröffentlichung im Universitätsverlag Ilmenau (Stand:

Mehr

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Kurzanleitung Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Ein Leitfaden und Ratgeber für Studierende der Hochschule Fulda des Fachbereichs Sozialwesen Inhaltsverzeichnis VORWORT... 1 1. EINRICHTEN DES

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG WISSENSCHAFTLICHER ARBEITEN MIT MICROSOFT OFFICE WORD (Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten) Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Kapitelgasse 5-7 5010 Salzburg

Mehr

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 3 - MS Word Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2-1. Syllabus 5 - Lernziele für Modul 3. 1 Vorgegebene Lernziele für die Prüfung 2.

Mehr

Juristische Hausarbeiten mit LATEX

Juristische Hausarbeiten mit LATEX Juristische Hausarbeiten mit LATEX Wiss. Mit. Rechtsanwalt Norman Jäckel 12. Februar 2014 A. Vorbemerkungen L A TEX ist ein Textsatzprogramm, das von Leslie Lamport entwickelt wurde und auf TEX von Donald

Mehr

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext Microsoft Word Autokorrektur, Autotext 1. Autokorrektur benutzen 2. Allgemeine Autokorrektur definieren 3. Autokorrektur individuell ergänzen für immer wiederkehrende Tippfehler, z.b. zürück (2 x ü) oder

Mehr

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer Gemeinsame Funktionen Modul 1: Überblick Das Bedienkonzept von Office 2007 01:56 Kontextabhängige Register 01:05 Die Schnellzugriffsleiste 03:02 Das OFFICE-Menü 00:39 Liste der zuletzt verwendeten Dokumente

Mehr

ECDL / ICDL Textverarbeitung

ECDL / ICDL Textverarbeitung ECDL / ICDL Textverarbeitung DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten in CSE

Wissenschaftliches Arbeiten in CSE Prof. Dr. Karsten Urban Dipl. Math. oec. Klaus Stolle M.S. Mazen Ali Insitut für Numerische Mathematik, Universität Ulm 20.10.2014 Wissenschaftliches Arbeiten in CSE Einführung in L A TEX Page 2/15 Wissenschaftliches

Mehr

Nützliche Tasten in WORD 2010

Nützliche Tasten in WORD 2010 Nützliche Tasten in WORD 2010 A L L G E M E I N E B E F E H L E + Neues Dokument + Datei öffnen + Aktuelle Datei schließen (mit Speichern-Abfrage) + Word schließen (mit Speichern-Abfrage) + Speichern Speichern

Mehr

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Einleitung Unzählige Juristen aber mit Sicherheit auch andere Schreibende haben sich schon gefragt, wie man in Microsoft Word Randziffern

Mehr

Layout einer wissenschaftlichen Arbeit am PC

Layout einer wissenschaftlichen Arbeit am PC Layout einer wissenschaftlichen Arbeit am PC - mit Word 2010-2013 für Windows & Macintosh - von: Klemens Hoffmann Handout zum Bachelor-Workshop-Tag am 09.11.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Formatierung und

Mehr

Informatik und Programmiersprachen

Informatik und Programmiersprachen Informatik und Programmiersprachen Einschub: HTML Wintersemester 2004/2005 Prof. Dr. Thomas Wieland HTML HTML = Hypertext Markup Language HTML beschreibt Inhalt, Struktur und Darstellung eines Dokumentes.

Mehr

Dokumentation von Ük Modul 302

Dokumentation von Ük Modul 302 Dokumentation von Ük Modul 302 Von Nicolas Kull Seite 1/ Inhaltsverzeichnis Dokumentation von Ük Modul 302... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Abbildungsverzeichnis... 3 Typographie (Layout)... 4 Schrift... 4

Mehr

Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst

Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst Wo treten bei Übersetzungen häufig Fehler auf? Bei der Übersetzung von Eigennamen Produkt- und Markennamen Titel von Büchern /Publikationen

Mehr

Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL

Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 79 Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL merkblatt 79.docx 1 Autor P.Aeberhard Wozu sind Kopf- und Fusszeilen gut? Kopfzeilen: Sinnvoll

Mehr

Der Editor und seine Funktionen

Der Editor und seine Funktionen Der Editor und seine Funktionen Für die Eingabe und Änderung von Texten steht Ihnen im Pflegemodus ein kleiner WYSIWYG-Editor zur Verfügung. Tinymce 1 ist ein Open Source Javascript-Editor, der mittlerweile

Mehr

Hideo Umeki latexgeometry@gmail.com Die Übersetzung wurde angefertigt von Hans-Martin Haase (hmhaase@pclinuxosusers.de) 2010/09/12 v5.

Hideo Umeki latexgeometry@gmail.com Die Übersetzung wurde angefertigt von Hans-Martin Haase (hmhaase@pclinuxosusers.de) 2010/09/12 v5. Das geometry Paket Hideo Umeki latexgeometry@gmail.com Die Übersetzung wurde angefertigt von Hans-Martin Haase (hmhaase@pclinuxosusers.de) 2010/09/12 v5.6 Zusammenfassung Dieses Paket bietet einen flexiblen

Mehr

Typographie mit L A TEX. Schriftarten und Satzspiegel. Dr. Holger Brünner, Dipl.-Phys.

Typographie mit L A TEX. Schriftarten und Satzspiegel. Dr. Holger Brünner, Dipl.-Phys. 1 L A TEX Vorlesung Typographie mit L A TEX Schriftarten und Satzspiegel Dr. Holger Brünner, Dipl.-Phys. Institut für Medizinische Physik, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Was ist Typographie?

Mehr

Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 )

Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 ) Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 ) Paul Beitragsautor (Vorlage Autoren ) 1 Einleitung Bitte verwenden Sie diese Word-Dokumentvorlage zum Erstellen von einzelnen Sammelband-Beiträgen. Sie enthält

Mehr

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 2 SEITENANSICHT, ZOOM, FORMATIERUNGSZEICHEN... 2 2.1 SEITENANSICHT... 2 2.2 ZOOM... 2 2.3 FORMATIERUNGSZEICHEN... 3 3 MARKIEREN... 3 3.1 MARKIEREN VON ZEICHEN...

Mehr

Übung 10 Lernzielkontrolle

Übung 10 Lernzielkontrolle 1 Übung 10 Lernzielkontrolle Grundlagen Organisation Eingabe und Korrekturen Listen Rechnen Funktionen Diagramme und Objekte Formate Seite einrichten und Druck Ein Firmenleiter fragt: Ich möchte, dass

Mehr

Das Textsatzsystem LATEX

Das Textsatzsystem LATEX Einführung Präsentationen Dokumentationen Das Textsatzsystem L A TEX Linux User Group Tübingen 6. Juni 2006 Einführung Präsentationen Dokumentationen Übersicht 1 Einführung in TEX/L A TEX Einleitung Erste

Mehr

Wissenschaftliche Dokumente erstellen mit LAT E X. Dipl.-Ing. Klaus Knopper

Wissenschaftliche Dokumente erstellen mit LAT E X. Dipl.-Ing. Klaus Knopper <tex@knopper.net> Wissenschaftliche Dokumente erstellen mit LAT E X Dipl.-Ing. Klaus Knopper L A T E X 1) T E X: Betriebssystem- und architekturunabhängiges Textsatzsystem von Prof. Donald E. Knuth (Standford

Mehr

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation ECDL / ICDL Tabellenkalkulation DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013 Basiswissen 1 Die Word-Programmoberfläche 1.1 Word starten 1.2 Das Word-Fenster 1.3 Das Menüband 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe 1.4.1 Kontextmenü und Minisymbolleiste 1.4.2 Tastenkombinationen

Mehr

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit L A TEX

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit L A TEX Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit L A TEX Joachim Schlosser Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit L A TEX Leitfaden für Einsteiger Kapitel 3 Erste Schritte in LATEX 3.1 Das Arbeiten mit L A TEX

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche.

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche. bitmedia Word 2010 Grundlagen (v1.1) Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Grundfunktionalitäten der Textverarbeitungssoftware Word 2010. Sie lernen, wie Sie einfach Texte erstellen und layouten können. Das

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

FDD - Frilo.Document.Designer. FRILO Software GmbH www.frilo.de info@frilo.eu Stand 04.07.2014 Version 2/2014

FDD - Frilo.Document.Designer. FRILO Software GmbH www.frilo.de info@frilo.eu Stand 04.07.2014 Version 2/2014 FDD - Frilo.Document.Designer FRILO Software GmbH www.frilo.de info@frilo.eu Stand 04.07.2014 Version 2/2014 FDD FDD - Frilo.Document.Designer Inhaltsverzeichnis Überblick 4 Eigenschaften 4 Die Programmoberfläche

Mehr

syntax.tex Eine Übersicht

syntax.tex Eine Übersicht syntax.tex Eine Übersicht Bernd Worsch 7. Juli 1997 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 2 Bevor es funktioniert... 1 3 Grundelemente von syntax.tex 1 4 Strukturelemente von syntax.tex 3 5 Setzen von Syntaxdiagrammen

Mehr

Inhaltsübersicht 1 Dokumentansichten 5 2 Dokumente erstellen und bearbeiten 3 Dokumente speichern, öffnen und schützen 4 Text formatieren

Inhaltsübersicht 1 Dokumentansichten 5 2 Dokumente erstellen und bearbeiten 3 Dokumente speichern, öffnen und schützen 4 Text formatieren Inhaltsübersicht 1 Dokumentansichten... 5 Konventionen... 5 Herunterladen des Begleitmaterials... 5 Die Dokumentansichten... 6 Navigation in Dokumenten... 10 Mit mehreren Dokumenten arbeiten... 12 Word-Optionen...

Mehr

Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007

Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007 Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007 Oft sieht man vor allem in Büchern eine Spalte rechts oder Links neben dem Text, in der weitere Hinweise oder auch Erläuterungen zum eigentlichen Text stehen.

Mehr

Druckvorbereitung. 1. Seitenansicht. Excel 2010

Druckvorbereitung. 1. Seitenansicht. Excel 2010 Excel 00 Sie sind hier: Excel 00/Grundlagen/ Zu jeder Arbeit mit dem Computer gehört auch die Datenausgabe und das ist häufig der Ausdruck der berechneten Tabelle. Da eine Excel-Tabelle riesig groß werden

Mehr

Word. Erstellen einer Fußzeile und einer Kopfzeile:

Word. Erstellen einer Fußzeile und einer Kopfzeile: Word Erstellen einer Fußzeile und einer Kopfzeile: Ansicht anklicken Kopf- und Fußzeile anklicken Text in Kopfzeile und in Fußzeile einschreiben. WICHTIG!: Dieser Text erscheint automatisch auf jeder Seite

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer

über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer MTA 2009/2010 Frank Papendorf, Hannover Word starten über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer Dateinamenserweiterungen

Mehr

Der Editor Abbildung 1 Der Editor

Der Editor Abbildung 1 Der Editor Der Editor Der Editor ist das wichtigste Werkzeug für den Administrator. Er dient zur Gestaltung sämtlicher Inhalte, gleich ob Inhalte der Website, Termine, Einladungen.. Wer sich hier ein wenig einarbeitet

Mehr

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18 Im Konstruktionsmodus ist in der rechten unteren Ecke des Blattes ein Schriftfeld zu sehen. Dieses können Sie verändern, indem Sie doppelt darauf klicken. Nun haben Sie, je nach Schriftfeld, verschiedene

Mehr

PowerPoint 2013. Grundlagen. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013

PowerPoint 2013. Grundlagen. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013 PowerPoint 2013 Jan Götzelmann 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013 Grundlagen POW2013 4 PowerPoint 2013 - Grundlagen 4 Folientexte bearbeiten und gestalten In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie

Mehr

11 Tabellen als Inhaltselement (ohne RichTextEditor)

11 Tabellen als Inhaltselement (ohne RichTextEditor) 11 Tabellen als Inhaltselement (ohne RichTextEditor) Inhaltsverzeichnis 11 Tabellen als Inhaltselement (ohne RichTextEditor) 1 Vorbemerkung.......................................... 1 11.1 Eine einfache

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

Textbearbeitung im CKEditor

Textbearbeitung im CKEditor CKEditor (HTML) Textbearbeitung im CKEditor Der CKEditor ist ein freier, webbasierter HTML-Editor, der in onoffice integriert ist und die Erstellung von HTML-formatierten emails (Websiteformat) ermöglicht.

Mehr

Geschäftsbriefe mit L A TEX2ε der g-brief und g-brief 2 1. Version 4.0.1

Geschäftsbriefe mit L A TEX2ε der g-brief und g-brief 2 1. Version 4.0.1 Geschäftsbriefe mit L A TEX2ε der g-brief und g-brief 2 1 Version 4.0.1 Michael Lenzen Zur Belsmühle 15 53347 Alfter Germany lenzen@lenzen.com m.lenzen@t-online.de Inhaltsverzeichnis 1 Kurzinformation

Mehr

Das TYPOlight CSS-Framework

Das TYPOlight CSS-Framework Das TYPOlight CSS-Framework Aufgaben eines CSS-Frameworks CSS-Reset Vereinheitlichung der Darstellung in allen Browsern Zurücksetzen der proprietären Abstände und Formatierungen Cross-Browser-Formatierung

Mehr

Diplom-Handelsschule - Test IKA Vorkenntnisse

Diplom-Handelsschule - Test IKA Vorkenntnisse Diplom-Handelsschule - Test IKA Vorkenntnisse Testen Sie Ihre Vorkenntnisse Windows Grundlagen 1. Erstellen Sie auf Ihrer Festplatte (Laufwerk C:\ oder D:\) einen Ordner mit der Bezeichnung «IKA_Daten_1».

Mehr

L A TEX für wissenschaftliche Arbeiten. Pekka Sagner

L A TEX für wissenschaftliche Arbeiten. Pekka Sagner L A TEX für wissenschaftliche Arbeiten Pekka Sagner Stand: 11. Juni 2015 Vorwort Dieser Leitfaden soll es interessierten Studierenden erleichtern, in L A TEX einzusteigen. Er enthält Hinweise zur Installation,

Mehr

PC Kurs BRB Bödeli Rassel Bande 19.01.2013

PC Kurs BRB Bödeli Rassel Bande 19.01.2013 PC Kurs Word Inhaltsverzeichnis Vorwort...1 Öffnen eines neuen Dokuments und Eingeben des Texts...1 Schriftarten, Absatz & Formatvorlagen...2 Einfügen...2 Seitenlayout / Verweise...3 Speichern eines Dokuments

Mehr

Anleitungspapier Interdisziplinäre Projektarbeit

Anleitungspapier Interdisziplinäre Projektarbeit Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Anleitungspapier Interdisziplinäre Projektarbeit Bildungsdepartement Inhaltsverzeichnis 1 Tipps zum Vorgehen... 1 2 Formale Kriterien...

Mehr

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4.

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4. Arbeitsoberfläche Ein Textverarbeitungsprogramm entdecken Allgemeines über das Arbeitsumfeld Ansichtszoom 1. Grundlagen der Textverarbeitung Dateien speichern Öffnen eines Dokuments Anzeigen der nicht

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

KOMA- Script ein wandelbares L A TEX 2ε-Paket

KOMA- Script ein wandelbares L A TEX 2ε-Paket KOMA- Script ein wandelbares L A TEX 2ε-Paket Die Anleitung KOMA- Script Markus Kohm Jens-Uwe-Morawski 2007-03-02 Autoren des KOMA- Script-Pakets: Frank Neukam, Markus Kohm, Axel Kielhorn Rechtliche Hinweise:

Mehr

Wissenschaftliche Arbeiten Schreiben

Wissenschaftliche Arbeiten Schreiben FACHHOCHSCHULE KÖLN * FAKULTÄT FÜR ANGEWANDTE SOZIALWISSENSCHAFTEN * SOZIALE ARBEIT PLUS Wissenschaftliche Arbeiten Schreiben mit Word 2010 Seminarskript Melanie Werner Inhalt Einleitung... 1 1 Seiteneinstellungen...

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Wegweiser für Bachelor- und Masterarbeiten

Wegweiser für Bachelor- und Masterarbeiten Wegweiser für Bachelor- und Masterarbeiten Professur für Biochemie und Molekularbiologie Justus-Liebig-Universität Giessen Prof. Dr. med. Katja Becker Dr. Esther Jortzik Stand: September 2014 Allgemeine

Mehr

Schulungs-Dokumentation. Typo3 Website www.trunz.ch

Schulungs-Dokumentation. Typo3 Website www.trunz.ch Schulungs-Dokumentation Typo3 Website www.trunz.ch 28.03.2006 Inhalt - Typo3 Begriffsdefinitionen - Inhalts-Bereiche und editierbare Elemente der Website - Login in die Typo3 Administrationsoberfläche

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

Das KOMA-Script Paket 2000/06/10

Das KOMA-Script Paket 2000/06/10 Das KOMA-Script Paket Frank Neukam Markus Kohm 2000/06/10 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 4 1.1 Einleitung... 4 1.2 Danksagung... 5 1.3 Rechtliches... 5 1.4 Installation... 5 1.5 KompatibilitätzudenOriginalclasses...

Mehr

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt.

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt. Mehrspaltiger Text 1 Mehrspaltiger Text Sie können Ihr Dokument oder Teile Ihres Dokuments mehrspaltig formatieren, wie Sie es von Zeitungen gewohnt sind. Bei mehrspaltigen Texten fliesst der Text vom

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Word Mac 2011 WORD MAC 2011

Word Mac 2011 WORD MAC 2011 Word Mac 2011 WORD MAC 2011 1 Grundeinstellungen... 2 1.1 Word anpassen... 2 1.2 Symbolleisten und Menüs anpassen... 2 2 Suchen und Ersetzen... 3 2.1 Suchen und Ersetzen von Formatierungen... 3 3 Zeichenformatierung:

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Excel-Grundlagen

CompuMaus Computerschule Brühl Excel-Grundlagen Inhalt Eröffnungsbild von Excel... 1 Spalten... 2 Markieren von Zellen, Zellbereichen, Zeilen und Spalten... 2 Markier-Cursor: Ausfüll-Cursor: Verschiebe(Kopier)-Cursor... 2 Markieren auseinander liegender

Mehr

PowerPoint 2003. Kurzanleitung

PowerPoint 2003. Kurzanleitung PowerPoint 2003 Kurzanleitung 1 Der Startbildschirm... 3 1.1 Platzhalter für Text... 3 2 Neue Folie... 4 3 Text formatieren... 4 3.1 Zeichen formatieren... 5 3.2 Text ausrichten... 5 3.3 Nummerierung und

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

Leitfaden zum Formatieren der Facharbeit

Leitfaden zum Formatieren der Facharbeit Antoniuskolleg Neunkirchen-Seelscheid Leitfaden zum Formatieren der Facharbeit mit Microsoft Office Word 2007 für Schülerinnen und Schüler des Antoniuskolleg Neunkirchen-Seelscheid von Hildegard Reininghaus,

Mehr

1b) Seite einrichten: Datei, Seite einrichten: Seitenrand oben: 5 cm. 1c) Kopf- und Fußzeile einrichten: Ansicht, Kopf- und Fußzeile

1b) Seite einrichten: Datei, Seite einrichten: Seitenrand oben: 5 cm. 1c) Kopf- und Fußzeile einrichten: Ansicht, Kopf- und Fußzeile 1. Programm starten, Seite und Kopfzeile einrichten Es soll ein Brief werden, bei dem wir einige Möglichkeiten des Textverarbeitungsprogramms Word kennenlernen: Seiten-, Absatz- und Zeichenformatierungen

Mehr

Einstufungstest zur individuellen Kurswahl

Einstufungstest zur individuellen Kurswahl Einstufungstest zur individuellen Kurswahl Xpert Textverarbeitung Professional Teilnehmer an Xpert-Kursen haben unterschiedliche Vorkenntnisse. Um dem Teilnehmer einen Kursbesuch zu empfehlen, der seinem

Mehr

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel Arbeitsumgebung Word 2013 starten/beenden 9 Verwenden/Verwalten des Menübands 12 Aufheben/Wiederherstellen/Wiederholen von Aktionen 15 Ein-/Ausblenden von Formatierungszeichen 16 Ändern des Zoomfaktors

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

KOMA- Script ein wandelbares L A TEX 2ε-Paket

KOMA- Script ein wandelbares L A TEX 2ε-Paket KOMA- Script ein wandelbares L A TEX 2ε-Paket Die Anleitung KOMA- Script Markus Kohm Jens-Uwe-Morawski 2012-04-17 Autoren des KOMA- Script-Pakets: Frank Neukam, Markus Kohm, Axel Kielhorn Rechtliche Hinweise:

Mehr

Microsoft Access 2010 Bericht (Musterlösung)

Microsoft Access 2010 Bericht (Musterlösung) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Access 2010 Bericht (Musterlösung) Musterlösung zum Rechnungsbericht (Access 2010) Seite 1 von 14 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 2

Mehr

3. Allgemeine Vorgaben zur Anfertigung, äußerlichen Erscheinung und Abgabe studentischer Arbeiten

3. Allgemeine Vorgaben zur Anfertigung, äußerlichen Erscheinung und Abgabe studentischer Arbeiten Auszug aus dem Entwurf der Vorgaben und Richtlinien zur Verfassung und Gestaltung von studentischen Arbeiten am Studiengang Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering zur Gestaltung studentischer Arbeiten

Mehr

Informatik-Abschlussprüfung 28. Juni 2011

Informatik-Abschlussprüfung 28. Juni 2011 Informatik-Prüfung 2011 Informatik-Abschlussprüfung 28. Juni 2011 Stoffgebiet: Grundlagen in Excel 2007, Photoshop CS2 und Word 2007 Verfasser der Prüfung: Excel: Rainer Steiger, Photoshop: Patrizia Trüllinger,

Mehr

CorelDRAW X7 Textbearbeitung

CorelDRAW X7 Textbearbeitung Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen CorelDRAW X7 Textbearbeitung Textbearbeitung in CorelDRAW Seite 1 von 58 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 5 Text erstellen und bearbeiten... 5 Grafiktext...

Mehr

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen Befehlsname Parameter Menü oder Abbrechen ESC Ablegen Alle Änderungen Angezeigt Alle Änderungen Im Absatz Abstand Vor Strg+ 0 Hinzufügen oder Löschen Absatz Block Strg+ B Absatz Links Strg+ L Absatz Oben

Mehr

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware U. Schütz Seite 1 von 7 Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware Draw Durch Anklicken der Schaltfläche Draw wechselt das Programm in den Zeichnungsmodus. Optionen Show Grid Raster anzeigen

Mehr

Word 4.0 kurz und bündig

Word 4.0 kurz und bündig CHIP WISSEN Hans-Peter Förster Martin Zwernemann Word 4.0 kurz und bündig Texte erfassen, gestalten, drucken VOGEL-BUCHVERLAG WÜRZBURG Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Führer zu den Word-4.0-Befehlen 13 Schriftbild

Mehr

Lernziel und Inhalt. Geschichte des Computers LERNZIELE ERSTELLEN EINER DOKUMENTATION INHALT. Dokumentation zur Geschichte des Computers

Lernziel und Inhalt. Geschichte des Computers LERNZIELE ERSTELLEN EINER DOKUMENTATION INHALT. Dokumentation zur Geschichte des Computers GESTALTEN MIT WORD KBW-ICT-Kurs HS 14/15 Lernziel und Inhalt LERNZIELE Umfangreiche Dokumente mit Bild- und Grafikelementen erstellen und gestalten (Maturaarbeit), Kopf- und Fusszeile hinzufügen, Formatvorlagen

Mehr

Erweiterte Feature-Liste. Content Management einfach gemacht...

Erweiterte Feature-Liste. Content Management einfach gemacht... Erweiterte Feature-Liste Content Management einfach gemacht... Technische Basis PHP 5 MySQL 5 Apache Server, nginx oder IIS AJAX und jquery Frontend SEO-freundliche URLS (z.b. www.domain.de/ueber_uns.html)

Mehr

Die Dokument-Vorlage Referat

Die Dokument-Vorlage Referat Die Dokument-Vorlage Referat Vorgelegt von Karl Heinz Wagner 1. Die Microsoft Word Architektur Die Architektur von Word besteht aus drei Ebenen: 1. dem Anwendungsprogramm Word 2. Dokumentvorlagen 3. Dokumenten

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

Fachhochschule Köln. University of Applied Sciences Cologne. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Fachhochschule Köln. University of Applied Sciences Cologne. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Diplomarbeit (Drei-Monats-Arbeit) zur Erlangung des Diplomgrades Diplom-Kauffrau/mann (FH) in der Fachrichtung

Mehr

Wie man eine A5 Broschüre in Word bastelt

Wie man eine A5 Broschüre in Word bastelt Wie man eine A5 Broschüre in Word bastelt Alle Erläuterungen beziehen sich auf Word 2007. Wenn nicht anders vermerkt, sind sämtliche verwendeten Bilder Screenshots dieses Programms. Wo die Rechte Dritter

Mehr

Kapitel 5 Excel VII. Tabellen drucken

Kapitel 5 Excel VII. Tabellen drucken 1.0 Mit der Seitenansicht arbeiten Bevr Sie eine Exceltabelle ausdrucken, sllten Sie mit der Seitenansicht die auszudruckende Seite und deren Frmat kntrllieren. In der Seitenansicht wird Ihnen angezeigt,

Mehr

Inhalt Das Zeichnen von Strukturformeln mit ISIS/Draw

Inhalt Das Zeichnen von Strukturformeln mit ISIS/Draw Inhalt Das Zeichnen von Strukturformeln mit ISIS/Draw 2 A Zeichnen von Strukturen mit Hilfe der Vorlagen und Zeichenwerkzeuge 2 B Vorlagen von den Vorlageseiten verwenden 3 C Zeichnen von Bindungen und

Mehr

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung -

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Bundeseinheitliche Prüfung ab der Abschlussprüfung Sommer 2007 Ab dem Prüfungstermin Sommer 2007 wird die Abschlussprüfung

Mehr

Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung

Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung Installation und Makros Installationstipps Im Netzwerk installierte Anwendungen gegenüber Netzwerk-Anwendungen Microsoft Word Makro-Sicherheit

Mehr

1 Einleitung. Lernziele. das Drucklayout einer Tabelle mit der Seitenansicht kontrollieren

1 Einleitung. Lernziele. das Drucklayout einer Tabelle mit der Seitenansicht kontrollieren 1 Einleitung Lernziele das Drucklayout einer Tabelle mit der Seitenansicht kontrollieren mit dem Register Seitenlayout das Drucklayout einer Tabelle ändern Kopf- und Fußzeilen schnell einfügen Lerndauer

Mehr

Erstellen von Postern mit PowerPoint

Erstellen von Postern mit PowerPoint Erstellen von Postern mit PowerPoint Ziel Wer soll durch das Poster angesprochen werden? Welche Informationen sollen durch das Poster übermittelt werden? Ein Poster kombiniert Abbildungen und Texte, um

Mehr

V Microsoft Office Excel 2010

V Microsoft Office Excel 2010 V Microsoft Office Excel 2010 1 Erste Schritte mit der Tabellenkalkulation 2 Einfache Berechnungen durchführen 3 Das Aussehen der Tabelle mit Formatierungen verändern 4 Zahlen in Diagrammen darstellen

Mehr

17. März 2009. Konversion zu PDF. Status in Arbeit in Prüfung genehmigt zur Nutzung (ja)

17. März 2009. Konversion zu PDF. Status in Arbeit in Prüfung genehmigt zur Nutzung (ja) Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT Kunden Kundenkommunikation 17. März 2009 Barrierefreiheit - Umgang mit MS-Word-Dokumenten und Konversion zu PDF

Mehr

Was ist der Liturgische Wochenkalender Online 2.0?... 3. Wie bekomme ich eine Lizenz?... 3. Aktivierung der Lizenz... 5. Lizenz im Buchhandel...

Was ist der Liturgische Wochenkalender Online 2.0?... 3. Wie bekomme ich eine Lizenz?... 3. Aktivierung der Lizenz... 5. Lizenz im Buchhandel... Inhalt Was ist der Liturgische Wochenkalender Online 2.0?... 3 Wie bekomme ich eine Lizenz?... 3 Aktivierung der Lizenz... 5 Lizenz im Buchhandel... 5 Lizenz Online... 5 Wie melde ich mich an?... 6 Profildaten

Mehr

EINFACH LUXURIÖS Mit Formatvorlagen können Sie in einem Schritt alle

EINFACH LUXURIÖS Mit Formatvorlagen können Sie in einem Schritt alle 9.3 Formatvorlagen Formatvorlagen bestimmen das Aussehen von Textelementen eines Dokuments, wie z. B. Überschriften, Beschriftungen und Textkörper. Sie werden verwendet, um Absätzen, einzelnen oder mehreren

Mehr

Access Verbrecherdatenbank Teil 2

Access Verbrecherdatenbank Teil 2 Access Verbrecherdatenbank Teil 2 Allgemeines Im ersten Teil dieser Übung hast du mit Microsoft Access eine Verbrecherdatenbank inklusive Formular erstellt. In zweiten Teil lernst du nun, wie man einen

Mehr