Übersicht. LATEX-Kurs: Layout. Unterstreichen. Beispiel. Quellcode. Jan Artmeier Einfache Textauszeichnungen Boxen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Übersicht. LATEX-Kurs: Layout. Unterstreichen. Beispiel. Quellcode. Jan Artmeier 15.04.2009. Einfache Textauszeichnungen Boxen"

Transkript

1 Übersicht L A TEX-Kurs: Layout Technische Universität München Text-Layout Einfache Textauszeichnungen Boxen 2 Seiten-Layout Spalten 3 Kopf- & Fusszeilen 4 Dokument-Layout Aufteilen Anhang Referenzen Literaturverzeichnis Technische Universität München 1 / 54 Technische Universität München 2 / 54 Übersicht 1 Text-Layout Einfache Textauszeichnungen Boxen 2 Seiten-Layout Spalten 3 Kopf- & Fusszeilen 4 Dokument-Layout Aufteilen Anhang Referenzen Literaturverzeichnis Unterstreichen In L A TEX gibt es unzählige Mittel Text hervor zu heben. Dieses Wort ist unterstrichen Dieses \underline{wort} ist unterstrichen Technische Universität München 3 / 54 Technische Universität München 4 / 54

2 Unterstreichen Sollten die Bordmittel nicht ausreichen, findet sich (fast sicher) ein Erweiterungspaket. Wörter können auch doppelt unterstrichen werden oder gewellt. Sie können auch durchgestrichen oder sogar//////////////////// weggestrichen werden. \usepackage{ulem} Hochstellen Das Hochstellen von Text ist ganz einfach: Normaler Texthochgestellter Text Normaler Text\textsuperscript{hochgestellter Text} Wörter können auch \uuline{doppelt} unterstrichen werden oder \uwave{gewellt}. Sie können auch \sout{durchgestrichen} oder sogar \xout{weggestrichen} werden. Technische Universität München 5 / 54 Technische Universität München 6 / 54 Tiefstellen? Boxen Für das Tiefstellen von Text gibt es keinen eigenen Befehl. Da müssen wir tricksen... In L A TEX gibt es drei verschiedene Arten von Boxen: LR-Boxen In diesen wird der Inhalt von links nach rechts ohne Zeilenumbruch angeordnet. Parboxen Diese enthalten ganze Absätze mit Zeilenumbruch. Rule-Boxen Damit können Linien und Balken gezeichnet werden. Technische Universität München 7 / 54 Technische Universität München 8 / 54

3 LR-Boxen LR-Boxen können mit und ohne Rahmen erzeugt werden: Diese Box hat keinen Rahmen. \mbox{diese Box} hat keinen Rahmen. LR-Boxen Wir können auch LR-Boxen mit fester Breite erzeugen: Diese Box \makebox[5cm][l]{diese Box} hat eine feste Breite. hat eine feste Breite. Diese Box hat einen Rahmen. Diese Box ebenfalls. \fbox{diese Box} hat einen Rahmen. \framebox[5cm]{diese Box} ebenfalls. Technische Universität München 9 / 54 Technische Universität München 10 / 54 LR-Boxen Wenn die Breite der Box nicht reicht, steht der Text über: Diese Box ist zu klein \framebox[2cm]{diese Box ist zu klein} Dies ist ein gelöschter xxxxxxxxx Text! LR-Boxen Wir können die Rahmen noch ein wenig verändern: Box mit dickem Rahmen \setlength{\fboxrule}{0.1cm} \setlength{\fboxsep}{0.5cm} \fbox{box mit dickem Rahmen} Dies ist ein \makebox[0cm][l]{gelöschter}xxxxxxxxx Text! Technische Universität München 11 / 54 Technische Universität München 12 / 54

4 LR-Boxen Jetzt kommt der versprochene Trick - LR-Boxen können auch in der Höhe verschoben werden: Jetzt können wir Text auch tiefstellen. Jetzt können wir Text auch \raisebox{ 1ex}{tiefstellen}. Parboxen Wollen wir einen längeren Text mit Zeilenumbrüchen setzen, benutzen wir Parboxen. Normaler Text Eine Parbox mit drei Zeilen Text wieder Text Noch Parbox Normaler Text \parbox{2cm}{\flushleft Eine Parbox mit drei Zeilen Text} wieder Text \fbox{\parbox{2cm}{noch eine Parbox}} eine Technische Universität München 13 / 54 Technische Universität München 14 / 54 Parboxen Wir können auch die Höhe einer Parbox, ihre vertikale Ausrichtung und die vertikale Ausrichtung ihres Inhalts festlegen. \parbox[<apos>][<höhe>][<ipos>]{<breite>}{<inhalt>} Das Package fancybox Für besondere Einrahmungen steht das Package fancybox zur Verfügung. Dies wird eingebunden durch \usepackage{fancybox}. Ganz wichtig t (top) b (bottom) c (center) s (stretched) Hier steht ein Text, der besonders hervorgehoben werden soll \shadowbox{\parbox{0.5\textwidth}{ \begin{center}\textbf{ganz wichtig}\end{center} Hier steht ein Text, der besonders hervorgehoben werden soll }} Technische Universität München 15 / 54 Technische Universität München 16 / 54

5 Das Package fancybox Weitere fancy-boxen Platzhalter Hier steht ein Text, \shadowbox erzeugt einen schattierten Rahmen der erst am Ende der Seite weitergeführt wird. \doublebox \ovalbox \Ovalbox erzeugt einen doppelten Rahmen erzeugt einen ovalen Rahmen erzeugt einen fetten ovalen Rahmen Hier steht ein Text, \\ \vfill der erst am Ende der Seite weitergeführt wird. Hier steht auch ein Text Hier steht auch \hfill ein Text Technische Universität München 17 / 54 Technische Universität München 18 / 54 Für den Notfall: hspace und vspace Zwischen diesem und diesem Wort sind 1.5cm Platz. Zwischen diesem \hspace{1.5cm} und diesem Wort sind 1.5cm Platz. Zwischen dieser und dieser Zeile sind 0.5cm Platz. Minipages Erweiterung der Parboxen um: Tabellen Grafiken Fußnoten Benutzung: \begin{minipage}[<apos>][<höhe>][<ipos>]{<breite>} <Inhalt> \end{minipage} Zwischen dieser \\ \vspace{0.5cm} und dieser Zeile sind 0.5cm Platz. Technische Universität München 19 / 54 Technische Universität München 20 / 54

6 Dies ist eine Minipage mit 6cm Breite und einer Menge Text und Fußnote a und einem Rahmen. a hier! \fbox{\begin{minipage}{6cm} Dies ist eine Minipage mit 6cm Breite und einer Menge Text und Fußnote\footnote{hier!} und einem Rahmen. \end{minipage}} Rule-Boxen Mit Ruleboxen kann man gefüllte Rechtecke zeichnen. Hier steht ein fetter Balken im Text. Hier steht ein fetter \rule[0.5ex]{5ex}{1ex} Balken im Text. Technische Universität München 21 / 54 Technische Universität München 22 / 54 Übersicht 1 Text-Layout Einfache Textauszeichnungen Boxen 2 Seiten-Layout Spalten 3 Kopf- & Fusszeilen 4 Dokument-Layout Aufteilen Anhang Referenzen Literaturverzeichnis Für unterschiedliche Aufgaben gibt es spezialisierte Dokumentklassen. Für Schriftstücke im deutschsprachigen Raum benutzt man das KOMA-Script. Seitenränder, Schriftgröße, Zeilenabstand usw. sind professionell aufeinander abgestimmt. Trotzdem können wir noch einiges drehen... Technische Universität München 23 / 54 Technische Universität München 24 / 54

7 \documentclass[<opt>]{scrartcl} oneside - twoside 10pt - 11pt - 12pt smallheadings - normalheadings - bigheadings onecolumn - twocolumn parindent - parskip - halfparskip notitlepage - titlepage... Paket um Seitenränder, Textbreite, usw. zu ändern: geometry \usepackege{geometry} \geometry{<opt>, <opt=wert>,...} paperheight, paperwidth top, bottom textheight, textwidth left, right includehead & includefoot... Technische Universität München 25 / 54 Technische Universität München 26 / 54 Technische Universität München 27 / 54 Technische Universität München 28 / 54

8 Paket um Zeilenabstand korrekt zu ändern: Das Package setspace \singlespacing \onehalfspacing \doublespacing Auch mit radikaler L A TEX Anweisung möglich: \linespread{<faktor>} (im Dokumentenkopf) Tipp Ist eine Seite etwas zu kurz? verlängern! \enlargethispage{<length>} <length> z.b. \baselineskip (=1 Zeile) Technische Universität München 29 / 54 Technische Universität München 30 / 54 Spalten Natürlich können wir Text mehrspaltig setzen: \twocolumn[einleitung] Dieser Text wird zweispaltig gesetzt \onecolumn Dieser Text wird einspaltig gesetzt Für mehr als zwei Spalten brauchen wir das Paket multicol. \begin{muliticols}{<spaltenzahl>}[<titel>][<abstand>]... \end{muliticols} Übersicht 1 Text-Layout Einfache Textauszeichnungen Boxen 2 Seiten-Layout Spalten 3 Kopf- & Fusszeilen 4 Dokument-Layout Aufteilen Anhang Referenzen Literaturverzeichnis Technische Universität München 31 / 54 Technische Universität München 32 / 54

9 Kopf- & Fusszeilen Es gibt einige vordefinierte Stile... \pagestyle{<stil>} \thispagestyle{<stil>} empty plain headings myheadings \markboth{<linker Kopf mittig>}{<rechter Kopf mittig>} \markright{<rechter Kopf mittig>} Kopf- & Fusszeilen... und zahlreiche Pakete Pakete für Kopf- & Fusszeilen fancyheadings hauptsächlich für article geeignet fancyhdr neue Version von fancyheadings scrpage gute Korrespondenz zu KOMA-Script scrpage2 neue Version von scrpage Aktivierung mittels \pagestyle{scrheadings} Technische Universität München 33 / 54 Technische Universität München 34 / 54 Folgende Bereiche können modifiziert werden: Und zwar folgendermaßen: \<Bereich>{<Inhalt>} Druck standardmäßig kursiv Standardmäßig Seitenzahl unten mitte (einseitig) bzw. außen (zweiseitig) \clearscrheadfoot Löscht alle Kopf- und Fußzeilen Technische Universität München 35 / 54 Technische Universität München 36 / 54

10 für einseitiges Dokument \cehead{firma Mustermann} \rehead{jahresbericht 2008} \cofoot{abteilung Entwicklung} Problem Wie bekomme ich veränderbare Inhalte? Seitenzahlen Kapitel Technische Universität München 37 / 54 Technische Universität München 38 / 54 Manuelle und automatische Kapitelüberschriften \automark[<rechte Seite>]{<linke Seite>} Mögliche Parameter part chapter section, subsection, subsubsection paragraph, subparagraph Manuelle und automatische Kapitelüberschriften Zugriff auf Kapitelüberschriften durch \leftmark Linke Seite (zweiseitig) \rightmark Rechte Seite (zweiseitig) \headmark Linke Seite (einseitig) Zugriff auf Seitenzahlen durch \pagemark \manualmark Schaltet automatische Kapitelüberschriften und Seitenzahlen aus Technische Universität München 39 / 54 Technische Universität München 40 / 54

11 für einseitiges Dokument \automark{section} \lohead{\headmark} \cohead{firma Mustermann} \rohead{jahresbericht 2008} \lofoot{abteilung Entwicklung} \cofoot{\pagemark} Formatierung der Kopf- und Fußzeilen Einfache Variante \<Bereich>{\<Stil>{<Inhalt>}} Systematische Variante \setkomafont{<bereich>}{<stil>} Mögliche Werte für <Bereich>: pagehead Alles außer Seitenzahlen pagenumber Seitenzahlen Technische Universität München 41 / 54 Technische Universität München 42 / 54 für einseitiges Dokument \automark{section} \setkomafont{pagehead}{\normalfont \sffamily} \setkomafont{pagenumber}{\normalfont \bfseries} \lohead{\headmark} \cohead{\textbf{firma Mustermann}} \rohead{jahresbericht 2008} \lofoot{abteilung Entwicklung} \cofoot{\pagemark} Formatierung der Kopf- und Fußzeilen Linien \setheadtopline[<länge>]{<dicke>}[<anweisungen>] \setheadsepline[<länge>]{<dicke>}[<anweisungen>] \setfootsepline[<länge>]{<dicke>}[<anweisungen>] \setfootbotline[<länge>]{<dicke>}[<anweisungen>] \setheadtopline Linie über dem Seitenkopf \setheadsepline Linie unter dem Seitenkopf \setfootsepline Linie über dem Seitenfuß \setfootbotline Linie unter dem Seitenfuß <Anweisungen> werden vor Zeichnen der Linie ausgeführt Technische Universität München 43 / 54 Technische Universität München 44 / 54

12 für einseitiges Dokument \setheadtopline{0.4pt} \setheadsepline{2pt}[\color{red}] \setfootsepline[0.5\textwidth]{0.4pt} \setfootbotline{2pt}[\color{green}] Genug jetzt Noch viele weitere Modifikationen möglich Breite von Kopf und Fußzeilen Eigene Stile Mehr dazu in der KOMA-Script-Dokumentation (Kapitel 5) Technische Universität München 45 / 54 Technische Universität München 46 / 54 Übersicht 1 Text-Layout Einfache Textauszeichnungen Boxen 2 Seiten-Layout Spalten 3 Kopf- & Fusszeilen 4 Dokument-Layout Aufteilen Anhang Referenzen Literaturverzeichnis Aufteilen von Dokumenten Bei längeren Dokumenten werden die L A TEX-Dateien schnell groß und etwas unübersichtlich. Dann sollte man sie auf mehrere Dateien aufteilen. Bachelor-Arbeit.tex Titelseite.tex Einleitung.tex Kapitel1.tex Kapitel2.tex Schluss.tex Anhang.tex Technische Universität München 47 / 54 Technische Universität München 48 / 54

13 Aufteilen \input{<dateiname>} fügt den Inhalt der Datei direkt ein \include{<dateiname>} wie input, nur auf einer neuen Seite \includeonly{<dateiname>,<dateiname>,...} beschränkt die include Befehle Anhang Struktur Der Anhang eines Dokumentes... wird durch den Schalter \appendix eingeleitet wird ebenfalls mit chapter, section,... gegliedert wird automatisch mit Buchstaben ( A, B,... ) nummeriert \documentclass{scrartcl} \begin{document}... \appendix... \end{document} Technische Universität München 49 / 54 Technische Universität München 50 / 54 Referenzen Um auf frühere oder spätere Textpassagen, Bilder oder Tabellen Bezug nehmen zu können, stellt L A TEX Referenzen zur Verfügung: In Abschnitt 4 wird auf Seite 72 eine Übersicht über italienische Pizzasorten gegeben. In Abschnitt \ref{pizza} wird auf Seite \pageref{pizza} eine Übersicht über italienische Pizzasorten gegeben.... \section{pizzasorten} \label{pizza} Literaturverzeichnis ganz einfach Keine wissenschaftliche Arbeit kommt ohne Literaturangaben aus. In L A TEX gibt es dafür die Umgebung thebibliography: Weitere Details zur KOMA-Skript-Klasse stehen in [SCR]. Weitere Details zur KOMA Skript Klasse stehen in \cite{scr}. \bibliographystyle{alpha} \begin{thebibliography}{999} \bibitem[scr]{scr} Markus Kohm, Jens Uwe Morawski, KOMA Script, archive/macros/latex/contrib/koma script/scrguide.pdf \end{thebibliography} Technische Universität München 51 / 54 Technische Universität München 52 / 54

14 Literaturverzeichnis für Fortgeschrittene Bibliography Das Programm BibTEX Für sehr umfangreiche Literaturverzeichnisse / -Datenbanken Mehr dazu morgen Karsten Günther L A TEX - Das umfassende Handbuch Galileo Computing, Bonn, 2004 Markus Kohm, Jens-Uwe-Morawski KOMA-Script koma-script/scrguide.pdf Hideo Umeki The geometry package geometry/manual.pdf Technische Universität München 53 / 54 Technische Universität München 54 / 54

L A TEX-Kurs: Layout. Carl Georg Heise. 11. Oktober 2011. Technische Universität München. Technische Universität München 1 / 42. LAT E X-Kurs: Layout

L A TEX-Kurs: Layout. Carl Georg Heise. 11. Oktober 2011. Technische Universität München. Technische Universität München 1 / 42. LAT E X-Kurs: Layout L A TEX-Kurs: Layout Technische Universität München 11. Oktober 2011 Technische Universität München 1 / 42 Übersicht 1 Text-Layout Einfache Textauszeichnungen Boxen 2 Seiten-Layout Seiten-Geometrie Spalten

Mehr

Fußnoten, Kopf- und Fußzeilen in L A TEX

Fußnoten, Kopf- und Fußzeilen in L A TEX Fußnoten, Kopf- und Fußzeilen in L A T E X 1 Fußnoten, Kopf- und Fußzeilen in L A TEX Tanja Richter Fußnoten, Kopf- und Fußzeilen in L A T E X 2 Inhaltsverzeichnis 1. Fußnoten 1.1 Standardfußnoten... 3

Mehr

L A TEX für Anfänger. Teil 6: Mathe, KOMA-Script, Verzeichnisse. Lydia Flake Sebastian Funk Bertha Heimel Achim Klein

L A TEX für Anfänger. Teil 6: Mathe, KOMA-Script, Verzeichnisse. Lydia Flake Sebastian Funk Bertha Heimel Achim Klein L A TEX für Anfänger Teil 6: Mathe, KOMA-Script, Verzeichnisse Lydia Flake Sebastian Funk Bertha Heimel Achim Klein Das Programm Mathe Mathematik Pakete Umgebungen Beispiele KOMA-Script KOMA-Script Klassen

Mehr

31. März 2015 L A TEX. 01 - Struktur und Formatieren

31. März 2015 L A TEX. 01 - Struktur und Formatieren L A TEX 01 - Struktur und Formatieren 1 Hello, World! \documentclass{article} Ein LaTeX-Dokument besteht aus: \documentclass: Dokumenttyp Präambel (Format, Befehlsdefinitionen) Textkörper %%%%%%%%%%% %

Mehr

ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003

ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003 ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003 Word ist zunächst ein reines Textverarbeitungsprogramm. Allerdings lassen sich hier Vorträge genauso mit Gliederung und Querverweisen sowie Textquellen, Clips

Mehr

Funktionale Programmierung Übung 01. Dozent: mein Dozent Tutor: mein Tutor Studenten: person1 und person2 tt. mm. jjjj

Funktionale Programmierung Übung 01. Dozent: mein Dozent Tutor: mein Tutor Studenten: person1 und person2 tt. mm. jjjj Funktionale Programmierung Übung 01 Dozent: mein Dozent Tutor: mein Tutor Studenten: person1 und person tt. mm. jjjj 1 Inhaltsverzeichnis 1 Text schreiben 3 Tabulatoren 3.1 Tabulatoren zur Textstrukturierung....................

Mehr

Erstellen wissenschaftlicher

Erstellen wissenschaftlicher Erstellen wissenschaftlicher Arbeiten mit den KOMA-Script-Klassen Günter Partosch, September 2006 1 Zusammenfassung: Zum Abschluss eines wissenschaftlichen Studiums oder eines Studienabschnitts ist es

Mehr

STANDORT SOEST FACHBEREICH AGRARWIRTSCHAFT. Arbeiten mit Word Erstellung einer Formatvorlage

STANDORT SOEST FACHBEREICH AGRARWIRTSCHAFT. Arbeiten mit Word Erstellung einer Formatvorlage STANDORT SOEST FACHBEREICH AGRARWIRTSCHAFT Arbeiten mit Word Erstellung einer Formatvorlage Datum: März 2015 Betreuer/in: B. Sc. Lena Reisner Dipl.-Ing agr. Sibylle Henter Inhalt Einleitung... 1 Anlegen

Mehr

Was ist LAT E X? Grundlagen Programm. LAT E X-Kurs. Markus Klein. Mathematisches Institut, Universität Tübingen 2008-02-26

Was ist LAT E X? Grundlagen Programm. LAT E X-Kurs. Markus Klein. Mathematisches Institut, Universität Tübingen 2008-02-26 L A T E X-Kurs Mathematisches Institut, Universität Tübingen 2008-02-26 Ausblick 1 Was ist L A T E X? Zusammenfassung Unterschied zu WYSIWYG-Editoren Verwendung 2 Grundstruktur Umgebungen Gliederung 3

Mehr

(Sara Treptau / WG 13 / 2010/11)

(Sara Treptau / WG 13 / 2010/11) www.klausschenck.de / Minihandbuch Office 2010 / S. 1von 21 Verfasst von: Sara Treptau Klasse: 13.1 Schuljahr: 2010 /11 Schule: Fach: Fachlehrer: Kaufmännische Schule TBB Deutsch OSR. Schenck www.klausschenck.de

Mehr

L A T E X-Beamer-Kurs Basics Texte. Martin Glatz ig-mathe. KFU Graz

L A T E X-Beamer-Kurs Basics Texte. Martin Glatz ig-mathe. KFU Graz L A T E X-Beamer-Kurs Martin Glatz ig-mathe KFU Graz 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. Schriften- 9. Leseanleitung Schriften- Programmcode: abgesetzer Programmcode (Leerzeichen notfalls entfernen) %Kommentare im

Mehr

und dem Programm MTgjXedt leicht erstellen

und dem Programm MTgjXedt leicht erstellen Alfred Hafner Texte und Darstellungen mit []MfeX] und dem Programm MTgjXedt leicht erstellen Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 I Einführung in TEX 17 1 Was ist TEX? 19 2 Das I5TEX-System 25 3 Dokumente in BTeX

Mehr

FACHARBEIT. Grundlagen der Gestaltung von Facharbeiten. Fach: Schule: Schüler: Fachlehrer: Jahrgangsstufe 12 Schuljahr:

FACHARBEIT. Grundlagen der Gestaltung von Facharbeiten. Fach: Schule: Schüler: Fachlehrer: Jahrgangsstufe 12 Schuljahr: FACHARBEIT Grundlagen der Gestaltung von Facharbeiten Fach: Schule: Schüler: Fachlehrer: Jahrgangsstufe 12 Schuljahr: 2 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 2 1 GRUNDLAGEN DER GESTALTUNG VON FACHARBEITEN...

Mehr

L A TEX für Juristen warum, wozu, wann und wie?

L A TEX für Juristen warum, wozu, wann und wie? L A TEX für warum, wozu, wann und wie? Agnieszka wissenschaftliche Mitarbeiterin Professur für Zivilrecht, insb. Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, Prof. Dr. Jan von Hein Doktorandin im

Mehr

Leitfaden Haus- und Abschlussarbeiten formatieren mit Word 2010 Jessica Lubzyk M. Sc.

Leitfaden Haus- und Abschlussarbeiten formatieren mit Word 2010 Jessica Lubzyk M. Sc. Leitfaden Haus- und Abschlussarbeiten formatieren mit Word 2010 Bahnhofstr. 41 73312 Geislingen Tel.: 07731/22-539 E-Mail: Jessica.Lubzyk@hfwu.de Inhaltsverzeichnis I Inhaltsverzeichnis 1 Start... 1 1.1

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen Verlag für Nationalökonomie, Management und Politikberatung (NMP) Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen für die Schriftenreihen Unternehmen & Führung im Wandel, Aktuelle Fragen

Mehr

L A TEX Presentation Packages

L A TEX Presentation Packages L A TEX Presentation Packages Andre Gass, Jörn Spannhacke 28. November 2003 Das Seminar Package Allgemein Das Prosper Package Allgemein Beispiel PDFscreen Beispiel Nachteile Beamer Nachteile Themes Das

Mehr

Formatieren in Word 2007

Formatieren in Word 2007 Formatieren in Word 2007 Formatierungsmöglichkeiten im Allgemeinen Einfache Formatierungen werden hier vorgenommen, In der Regel ist es aber sinnvoller mit Formatvorlagen für unterschiedliche Absätze zu

Mehr

LAYOUT und GLIEDERUNG. Was Sie bei der Erstellung Ihrer Seminararbeit unbedingt beachten müssen!

LAYOUT und GLIEDERUNG. Was Sie bei der Erstellung Ihrer Seminararbeit unbedingt beachten müssen! LAYOUT und GLIEDERUNG Was Sie bei der Erstellung Ihrer Seminararbeit unbedingt beachten müssen! Seitenlayout DIN A4 Hochformat einseitig bedruckt Seitenränder: oben 3 cm unten 2,5 cm links 3 cm rechts

Mehr

Anhang III Umsetzung der Formvorschriften mit Microsoft Word 98-03

Anhang III Umsetzung der Formvorschriften mit Microsoft Word 98-03 Anhang III Umsetzung der Formvorschriften mit Microsoft Word 98-03 Die Qualität einer wissenschaftlichen Arbeit bestimmt sich an Hand der Faktoren Sprache, Inhalt und Form. Das wissenschaftliche Arbeiten

Mehr

genau das was man will (wenn man weiß wie man sich mitteilen muss) automatische Generierung von Inhaltsverzeichnissen etc.

genau das was man will (wenn man weiß wie man sich mitteilen muss) automatische Generierung von Inhaltsverzeichnissen etc. Einführung Was kann/macht LaTeX? professionell aussehende Dokumente genau das was man will (wenn man weiß wie man sich mitteilen muss) automatische Generierung von Inhaltsverzeichnissen etc. automatische

Mehr

Skript zur Erstellung von Facharbeiten

Skript zur Erstellung von Facharbeiten Skript zur Erstellung von Facharbeiten Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Microsoft Word 2007/2010... 2 2.1 Einstellung Ränder... 2 2.2 Seitenumbrüche, Seitenzahlen und Zeilennummerierung... 2 2.3 Formatvorlagen...

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Ein Leitfaden und Ratgeber für Studierende der Hochschule Fulda des Fachbereichs Sozialwesen Inhaltsverzeichnis VORWORT... 1 1. EINRICHTEN DES

Mehr

Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5

Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5 Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5 Der Leitfaden für eine Veröffentlichung im Universitätsverlag Ilmenau (Stand:

Mehr

Fancyhdr Hans Friedrich Steffani 21. Juni 2000

Fancyhdr Hans Friedrich Steffani 21. Juni 2000 Fancyhdr 21. Juni 2000 Lehrstuhl für Elektr. Maschinen u. Antriebe 1 1 Standardseitenstile fancyhdr.sty plain Seitenzahl unten, sonst nichts; \chapter, \maketitle wenn keine eigene Titelseite empty ganz

Mehr

Kapitel 8 HTML. Copyright by Worldsoft AG, 2014, Pfäffikon SZ, Switzerland. Version: 02.10.2014 Seite 1

Kapitel 8 HTML. Copyright by Worldsoft AG, 2014, Pfäffikon SZ, Switzerland. Version: 02.10.2014 Seite 1 Kapitel 8 Notwendige Voraussetzungen für diese Schulung: Internetfähiger Computer mit aktuellem Browser (z.b. Firefox, Internet Explorer) Bild- und Textvorlagen: Diese Vorlagen finden Sie auf der CC-Website

Mehr

ZIV-Schulung. Word 2010 für wissenschaftliche Arbeiten

ZIV-Schulung. Word 2010 für wissenschaftliche Arbeiten ZIV-Schulung Word 2010 für wissenschaftliche Arbeiten Allgemeines zum Erstellen einer wissenschaftlichen Arbeit mit Word 2010 Zum Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 3 1) Deckblatt 2) Eidesstattliche

Mehr

Hinweise zu Layout, Formatierung und Co. GDF

Hinweise zu Layout, Formatierung und Co. GDF Hinweise zu Layout, Formatierung und Co. GDF Um ein einheitliches Layout der Reihe sowie ein gutes Druckergebnis sicherzustellen, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise und Vorgaben zum grundlegenden

Mehr

Hilfestellungen zur Formatierung der Diplomarbeit/Masterarbeit

Hilfestellungen zur Formatierung der Diplomarbeit/Masterarbeit Hilfestellungen zur Formatierung der Diplomarbeit/Masterarbeit 1 Generelle Gliederung / structuring (1) Deckblatt / cover (2) Aufgabenstellung / Task (Original vom Lehrstuhl) (3) Kurzfassung / abstract

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

Eigene Befehle, Umgebungen und Klassen

Eigene Befehle, Umgebungen und Klassen Eigene Befehle, Umgebungen und Klassen LATEX-Kurs der Unix-AG Johannes Kloos 18. Juli 2007 Definition von Befehlen Eigene Befehle definiert man mit \newcommand, Beispiel: 1 \ newcommand {\ usw }{ und so

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Kurzanleitung Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...

Mehr

Erstellen der Seminararbeit mit Word

Erstellen der Seminararbeit mit Word Erstellen der Seminararbeit mit Word Themen: 1 Allgemeines zum Layout der Seminararbeit...1 2 Formatvorlagen...1 3 Überschriften...3 4 Kopfzeilen...3 5 Seitenzahlen...4 6 Fußnoten...4 7 Unsichtbare Tabellen...5

Mehr

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort... 9 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 1.1. Das Word-Fenster...11 1.2. Befehlseingabe...12 Menüband... 12 Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 Weitere Möglichkeiten

Mehr

Martin Gembus. Facharbeit Umgang mit OpenOffice (Version 2.0 bis 3.1)

Martin Gembus. Facharbeit Umgang mit OpenOffice (Version 2.0 bis 3.1) Martin Gembus Facharbeit Umgang mit OpenOffice (Version 2.0 bis 3.1) Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort...4 2 Dokument- und Seiteneinrichtung...5 2.1 Formatvorlagen: Seitenvorlagen...5 2.1.1 Seitenränder...6

Mehr

LaTeX - Hilfe. 1 Dokumenteinteilung. 2 Bilder und Tabellen. 2.1 Bilder. Autoren: Eberhard Munz und Nadine Wolf

LaTeX - Hilfe. 1 Dokumenteinteilung. 2 Bilder und Tabellen. 2.1 Bilder. Autoren: Eberhard Munz und Nadine Wolf Autoren: Eberhard Munz und Nadine Wolf LaTeX - Hilfe Auf den folgenden Seiten findet sich eine Zusammenfassung der wichtigsten LaTeX-Befehle, die für die Erstellung der F-Praktikums-Protokolle in Verbindung

Mehr

L A T E X für Angeber

L A T E X für Angeber L A T E X für Angeber Teil 5: Mαtεmaτ iκ II mit L A T E X Benedikt Schmitz & Simon Brass Verwendung des inline-modus Die $-Umgebung Der inline-modus dient dazu, mathematische Inhalte im Flieÿtext einzubauen.

Mehr

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG WISSENSCHAFTLICHER ARBEITEN MIT MICROSOFT OFFICE WORD (Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten) Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Kapitelgasse 5-7 5010 Salzburg

Mehr

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 3 - MS Word Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2-1. Syllabus 5 - Lernziele für Modul 3. 1 Vorgegebene Lernziele für die Prüfung 2.

Mehr

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer Gemeinsame Funktionen Modul 1: Überblick Das Bedienkonzept von Office 2007 01:56 Kontextabhängige Register 01:05 Die Schnellzugriffsleiste 03:02 Das OFFICE-Menü 00:39 Liste der zuletzt verwendeten Dokumente

Mehr

Skripte und Präsentationen mit LATEX

Skripte und Präsentationen mit LATEX Skripte und Präsentationen mit L A TEX L A TEX Einführung in die wissenschaftliche Arbeit, 21.-23. Oktober 2005, THA Gummersbach Inhaltsübersicht 1 Skripte 2 Plakate Präsentationen

Mehr

Wissenschaftlich arbeiten mit Word 2007 Michael Ring. Expert Student Partner

Wissenschaftlich arbeiten mit Word 2007 Michael Ring. Expert Student Partner Wissenschaftlich arbeiten mit Word 2007 Michael Ring Expert Student Partner Agenda Überblick Benutzeroberfläche Grundelemente in Word Layout Verzeichnisse 2 Allgemein Michael Ring Email: Michael.Ring@studentpartners.de

Mehr

Tutorial Facharbeit erstellen in. Word

Tutorial Facharbeit erstellen in. Word Tutorial Facharbeit erstellen in Word II Inhaltsverzeichnis Vorwort...Fehler! Textmarke nicht definiert. Inhaltsverzeichnis... III Abbildungsverzeichnis...IV 1 Grundeinstellungen... 1 1.1 Seite einrichten...

Mehr

Pages, Keynote. und Numbers

Pages, Keynote. und Numbers Pages, Keynote und Numbers Pages, Keynote und Numbers Die iwork-apps im Büro und unterwegs nutzen Mac und mehr. Pages Arbeiten mit Text Kapitel 5 Kapitel 5 Textformatierung Nehmen Sie den Text, den Sie

Mehr

ECDL / ICDL Textverarbeitung

ECDL / ICDL Textverarbeitung ECDL / ICDL Textverarbeitung DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

9 Das Textsatzsystem LaTeX

9 Das Textsatzsystem LaTeX 1 9 Das Textsatzsystem LaTeX 9.1 Geschichte Beim Übergang zum Computersatz für wissenschaftliche Texte Ende der 1960er Jahre gab es unbefriedigende Resultate für mathematische Formeln. Donald Knuth schuf,

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten mit Microsoft Word

Wissenschaftliches Arbeiten mit Microsoft Word Veranstaltung Pr.-Nr.: 10 1023 Wirtschaftsinformatik für Wirtschaftwissenschaftler Wissenschaftliches Arbeiten mit Microsoft Word Prof. Dr. Chris Bizer WS 2010/2011 Wissenschaftliches Arbeiten mit Microsoft

Mehr

Juristische Hausarbeiten mit LATEX

Juristische Hausarbeiten mit LATEX Juristische Hausarbeiten mit LATEX Wiss. Mit. Rechtsanwalt Norman Jäckel 12. Februar 2014 A. Vorbemerkungen L A TEX ist ein Textsatzprogramm, das von Leslie Lamport entwickelt wurde und auf TEX von Donald

Mehr

Briefe frankieren. & PDF-Galerien

Briefe frankieren. & PDF-Galerien mit L A TEX & PDF-Galerien uweziegenhagen.de 25. März 2012 Überblick mit L A TEX Idee Idee: Briefumschläge mit Adressinformationen kein wirklich geeignetes Paket gefunden, interessant sind jedoch Adressaufkleber

Mehr

Dokumentation von Ük Modul 302

Dokumentation von Ük Modul 302 Dokumentation von Ük Modul 302 Von Nicolas Kull Seite 1/ Inhaltsverzeichnis Dokumentation von Ük Modul 302... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Abbildungsverzeichnis... 3 Typographie (Layout)... 4 Schrift... 4

Mehr

syntax.tex Eine Übersicht

syntax.tex Eine Übersicht syntax.tex Eine Übersicht Bernd Worsch 7. Juli 1997 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 2 Bevor es funktioniert... 1 3 Grundelemente von syntax.tex 1 4 Strukturelemente von syntax.tex 3 5 Setzen von Syntaxdiagrammen

Mehr

Einführung in L A TEX

Einführung in L A TEX Einführung in L A TEX LATEX-Kurs der Unix-AG Andreas Teuchert 28. April 2014 TEX und L A TEX TEX 1970er Jahre: Die ersten digitalen Drucker kommen auf den Markt leider verschlechtern sich dadurch die Druckergebnisse

Mehr

Diplomarbeit mit LATEX

Diplomarbeit mit LATEX Diplomarbeit mit LATEX Version 1.10 Tobias Erbsland Andreas Nitsch Copyright (c) 2002, 2003, 2005 Tobias Erbsland, Andreas Nitsch Permission is granted to copy, distribute

Mehr

Nützliche Tipps im Umgang mit Word

Nützliche Tipps im Umgang mit Word Nützliche Tipps im Umgang mit Word Im Folgenden möchten wir einige Funktionen von Word beschreiben, von denen wir denken, dass Sie euch das Erstellen einer schriftlichen Arbeit erleichtern. Dazu gehören:

Mehr

Word 2003: Grundlagen

Word 2003: Grundlagen Word 2003: Grundlagen Seite einrichten Menü Datei/Seite einrichten Kopf- und Fusszeilen Menü Ansicht/Kopf- und Fusszeile Dateiname, Datum usw. automatisch einfügen Seitenzahl Seite einrichten zwischen

Mehr

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Einleitung Unzählige Juristen aber mit Sicherheit auch andere Schreibende haben sich schon gefragt, wie man in Microsoft Word Randziffern

Mehr

Tutorium 1: Wissenschaftliche Arbeiten und Präsentationen mit L A TEX erstellen

Tutorium 1: Wissenschaftliche Arbeiten und Präsentationen mit L A TEX erstellen Tutorium 1: Wissenschaftliche Arbeiten und Präsentationen mit L A TEX erstellen für die Teilnehmer/innen der Seminare und des Abschlussarbeiten-Kolloquiums der AG-Augustin im Wintersemester 2014/15 Paul

Mehr

Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK

Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK Grundlegende Schritte in WORD Grundlegende Schritte in WORD... 1 1.Neues Dokument sofort speichern... 2 2.Formatvorlage...

Mehr

Nützliche Tasten in WORD 2010

Nützliche Tasten in WORD 2010 Nützliche Tasten in WORD 2010 A L L G E M E I N E B E F E H L E + Neues Dokument + Datei öffnen + Aktuelle Datei schließen (mit Speichern-Abfrage) + Word schließen (mit Speichern-Abfrage) + Speichern Speichern

Mehr

Crashkurs L A T E X Teil 2

Crashkurs L A T E X Teil 2 Crashkurs L A T E X Teil 2 Christine Römer 10.10. 2013 Ch. Römer: LAT E X Crashkurs WS 2013/14 FSU-Jena 1 / 20 Ch. Römer: LAT E X Crashkurs WS 2013/14 FSU-Jena 2 / 20 Ch. Römer: LAT E X Crashkurs WS 2013/14

Mehr

Inhalt. Copyright Susanne Hagemann 2015. Alle Rechte vorbehalten. Suchen und Ersetzen 2. Absatzformatierung 3. Formatvorlagen 4

Inhalt. Copyright Susanne Hagemann 2015. Alle Rechte vorbehalten. Suchen und Ersetzen 2. Absatzformatierung 3. Formatvorlagen 4 TWA_Word.docx Diese Datei enthält Screenshots zu einigen der in Einführung in das translationswissenschaftliche Arbeiten vorgestellten Word-Funktionen (Word 2013). Sie existiert zunächst als DOCX, weil

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Formatvorlagen für Ihr Manuskript (Office 2007)

Anleitung zur Verwendung von Formatvorlagen für Ihr Manuskript (Office 2007) Anleitung zur Verwendung von Formatvorlagen für Ihr Manuskript (Office 2007) Inhalt I Vorbereitende Arbeiten an Ihrem Dokument... 3 1 Generelle Formatierungsempfehlungen... 3 2 Aufbau des Buches und Seitenzählung...

Mehr

L A T E X-Praxis. Referenzen. Jörn Clausen. joernc@gmail.com

L A T E X-Praxis. Referenzen. Jörn Clausen. joernc@gmail.com L A T E X-Praxis Referenzen Jörn Clausen joernc@gmail.com 1 Übersicht einfachequerverweise Literaturverzeichnisse BibT E X 2 Verweise Verweise innerhalb eines Textes: Inhaltsverzeichnis Fußnoten Verweise

Mehr

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq Handbuch zum Erstellen einer Literaturarbeit/Hausarbeit wertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyui

Mehr

Word 2010 Grafiken exakt positionieren

Word 2010 Grafiken exakt positionieren WO.009, Version 1.2 10.11.2014 Kurzanleitung Word 2010 Grafiken exakt positionieren Wenn Sie eine Grafik in ein Word-Dokument einfügen, wird sie in die Textebene gesetzt, sie verhält sich also wie ein

Mehr

INFORMATIKA NÉMET NYELVEN INFORMATIK

INFORMATIKA NÉMET NYELVEN INFORMATIK Informatika német nyelven középszint 0611 ÉRETTSÉGI VIZSGA 2007. május 18. INFORMATIKA NÉMET NYELVEN INFORMATIK KÖZÉPSZINTŰ GYAKORLATI ÉRETTSÉGI VIZSGA MITTLERES NIVEAU PRAKTISCHER TEIL ABITUR JAVÍTÁSI-ÉRTÉKELÉSI

Mehr

Diplomarbeit mit LATEX

Diplomarbeit mit LATEX Diplomarbeit mit LATEX Version 1.11 Tobias Erbsland Andreas Nitsch Copyright (c) 2002 2005 Tobias Erbsland, Andreas Nitsch Permission is granted to copy, distribute and/or

Mehr

GEORG WYDRA ZUM ARBEITEN MIT DRUCKFORMATVORLAGEN

GEORG WYDRA ZUM ARBEITEN MIT DRUCKFORMATVORLAGEN GEORG WYDRA ZUM ARBEITEN MIT DRUCKFORMATVORLAGEN 1 inweise zur Arbeit mit der Textbearbeitung 1.1 Zum Gebrauch von Dokumentvorlagen Druckformatvorlagen erleichtern die Arbeit mit Textbearbeitungsprogrammen.

Mehr

Anpassung der Mustervorlagen für eine wissenschaftliche Arbeit

Anpassung der Mustervorlagen für eine wissenschaftliche Arbeit Word-Tutorium: Anpassung der Mustervorlagen für eine wissenschaftliche Arbeit Im folgenden Text finden Sie Hinweise auf die jeweiligen Formatierungsmerkmale der Mustervorlagen und darauf, wie Sie bei Formatierungsänderungen

Mehr

Was Sie bald kennen und können

Was Sie bald kennen und können Eine Webseite erstellen 3 In diesem Kapitel lernen Sie, wie Sie Text für eine Webseite erfassen. Fügen Sie Zeichen hinzu oder löschen Sie diese. Arbeiten Sie mit Überschriften. Markieren Sie Ihren Text.

Mehr

Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst

Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst Wo treten bei Übersetzungen häufig Fehler auf? Bei der Übersetzung von Eigennamen Produkt- und Markennamen Titel von Büchern /Publikationen

Mehr

Diplomarbeit mit LATEX

Diplomarbeit mit LATEX Diplomarbeit mit LATEX Version 1.12 20.3.2008 Tobias Erbsland tobias.erbsland at profzone.ch Andreas Nitsch akki at akki-n.de Copyright (c) 2002 2008 Tobias Erbsland, Andreas Nitsch Permission is granted

Mehr

Das Seitenlayout KAPITEL 4

Das Seitenlayout KAPITEL 4 KAPITEL 4 Das Seitenlayout 4.1GeometrischeDimensionendesLayouts... 202 4.2VeränderndesSeitenlayouts... 205 4.3 Dynamische Seitendaten: Seitenzahlen und Textmarken..... 223 4.4 Layouts für Kolumnentitel......

Mehr

Textverarbeitung mit MS Word 2010. Formatierungshilfen für Juristen

Textverarbeitung mit MS Word 2010. Formatierungshilfen für Juristen Textverarbeitung mit MS Word 2010 Formatierungshilfen für Juristen Inhalt A. Grundlagen der Bedienung von Microsoft Word 2010... 1 I. Registerkarten... 1 II. Menüleiste... 1 III. Dialogfenster... 1 IV.

Mehr

Übungen zum L A TEX-Kurs 2015

Übungen zum L A TEX-Kurs 2015 Übungen zum L A TEX-Kurs 2015 O. Keszöcze J. H. Kobarg J.-P. Litza N. Przigoda T. Scholz Hinweis: Viele der folgenden Aufgaben benötigen eigenständige Arbeit! Insbesondere musst du selbstständig Anleitungen

Mehr

Hallo TihoDocs, Word-Kurs für Doktoranden - Inhalt. Inhaltsverzeichnis 1

Hallo TihoDocs, Word-Kurs für Doktoranden - Inhalt. Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 Hallo TihoDocs, diese Seiten können euch vielleicht helfen, die Dissertation leichter zu gliedern und zu formatieren. Sie wurden im Word-Kurs für Doktoranden zusammengestellt und sind

Mehr

Frilo.Document.Designer

Frilo.Document.Designer Erstellt am 19. Februar 2011 Letzte Änderung am 10. Juni 2011 Version 4.2011.1.2 Seite 1 von 8 Inhalt 1 Erste Schritte...4 1.1 Arbeiten in der Verwaltung FCC und Erstellen eines Dokumentes...4 1.2 Erstellen

Mehr

Klassen, Objekte, Attribute, -werte und Methoden der Textverarbeitung (TV)

Klassen, Objekte, Attribute, -werte und Methoden der Textverarbeitung (TV) Klassen, Objekte, Attribute, -werte und Methoden der Textverarbeitung (TV) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Das kleinste Objekt der TV ist das Zeichen... 2 2.1 UML-Diagramm für die KLASSE ZEICHEN

Mehr

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext Microsoft Word Autokorrektur, Autotext 1. Autokorrektur benutzen 2. Allgemeine Autokorrektur definieren 3. Autokorrektur individuell ergänzen für immer wiederkehrende Tippfehler, z.b. zürück (2 x ü) oder

Mehr

Informatik und Programmiersprachen

Informatik und Programmiersprachen Informatik und Programmiersprachen Einschub: HTML Wintersemester 2004/2005 Prof. Dr. Thomas Wieland HTML HTML = Hypertext Markup Language HTML beschreibt Inhalt, Struktur und Darstellung eines Dokumentes.

Mehr

Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 )

Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 ) Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 ) Paul Beitragsautor (Vorlage Autoren ) 1 Einleitung Bitte verwenden Sie diese Word-Dokumentvorlage zum Erstellen von einzelnen Sammelband-Beiträgen. Sie enthält

Mehr

Checkliste Hausarbeit

Checkliste Hausarbeit Checkliste Hausarbeit Die erste Hausarbeit sorgt häufig für Panikattacken. Wie soll man so viele Seiten füllen? Wie muss die Hausarbeit aussehen und wie zitiert man überhaupt richtig? Wir zeigen euch Schritt

Mehr

Bearbeiten von Studien- und Diplomarbeit in MS Word 97

Bearbeiten von Studien- und Diplomarbeit in MS Word 97 Bearbeiten von Studien- und Diplomarbeit in MS Word 97 Arbeiten mit Zentraldokumenten Zentraldokumente bestehen aus einem Zentral- und mehreren Filialdokumenten. Die Filialdokumente werden durch Verknüpfungen

Mehr

Lernzielkatalog Textverarbeitung Basics

Lernzielkatalog Textverarbeitung Basics Lernzielkatalog Textverarbeitung Basics Word 2000 / 2002 Voraussetzung Grundkenntnisse im Umgang mit Windows Groblernziele Die Teilnehmer/innen haben... Kenntnisse über die Leistungsfähigkeit, Einsatzmöglichkeiten

Mehr

KNOW HOW. Aufbau der Dokumentationsvorlage (.dot/.dotx)

KNOW HOW. Aufbau der Dokumentationsvorlage (.dot/.dotx) KNOW HOW Aufbau der Dokumentationsvorlage (.dot/.dotx) Impressum Copyright TTS Knowledge Products GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Aufbau der Dokumentationsvorlage (.dot/.dotx) 02. November 2015 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Formatierungshilfen Praktikumsbericht & Rechtschreib-Korrektur

Formatierungshilfen Praktikumsbericht & Rechtschreib-Korrektur Fachbereichs Erziehungswissenschaften Institut für Erziehungswissenschaft B.A. Erziehungs- und Bildungswissenschaft Formatierungshilfen Praktikumsbericht & Rechtschreib-Korrektur 26.01.2010 Horst Messmer,

Mehr

L A TEX HSD. 02 - Struktur und Formatieren II. 13. Oktober 2015. Prof. Dr. Alexander Braun // Wissenschaftliche Texte mit LaTeX // WS 2015/16

L A TEX HSD. 02 - Struktur und Formatieren II. 13. Oktober 2015. Prof. Dr. Alexander Braun // Wissenschaftliche Texte mit LaTeX // WS 2015/16 L A TEX 02 - Struktur und Formatieren II Quelltext-Struktur Präambel \documentclass{article} In der Präambel werden Formate für das gesamte Dokumente festgelegt. Pakete geladen. Eigene Befehle definiert.

Mehr

FTV 1. Semester. Spalte A Spalte B Spalte C Spalte D. Zeile 1 Zelle A1 Zelle B1 Zelle C1 Zelle D1. Zeile 3 Zelle A3 Zelle B3 Zelle C3 Zelle D3

FTV 1. Semester. Spalte A Spalte B Spalte C Spalte D. Zeile 1 Zelle A1 Zelle B1 Zelle C1 Zelle D1. Zeile 3 Zelle A3 Zelle B3 Zelle C3 Zelle D3 Eine besteht aus Zeilen und spalten von Zellen, die mit Text oder Grafik gefüllt werden können. Die wird standardmäßig mit einfachen Rahmenlinien versehen, die verändert oder entfernt werden können. Spalte

Mehr

Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern

Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern Impressum PE-APC07 Autorin: Dr. Susanne Weber Inhaltliches Lektorat: Barbara Hirschwald 1. Ausgabe vom 4. Dezember 2007, Bodenheim, Germany Internet: www.herdt.com

Mehr

Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL

Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 79 Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL merkblatt 79.docx 1 Autor P.Aeberhard Wozu sind Kopf- und Fusszeilen gut? Kopfzeilen: Sinnvoll

Mehr

Fakultät für Technik Bereich Informationstechnik Labor für Automatisierungstechnik Leitfaden für das Anfertigen technischer Berichte

Fakultät für Technik Bereich Informationstechnik Labor für Automatisierungstechnik Leitfaden für das Anfertigen technischer Berichte Fakultät für Technik Bereich Informationstechnik Labor für Automatisierungstechnik Leitfaden für das Anfertigen technischer Berichte Autoren: Dipl.-Phys. Michael Bauer, Prof. Dr.-Ing. Michael Felleisen,

Mehr

Hideo Umeki latexgeometry@gmail.com Die Übersetzung wurde angefertigt von Hans-Martin Haase (hmhaase@pclinuxosusers.de) 2010/09/12 v5.

Hideo Umeki latexgeometry@gmail.com Die Übersetzung wurde angefertigt von Hans-Martin Haase (hmhaase@pclinuxosusers.de) 2010/09/12 v5. Das geometry Paket Hideo Umeki latexgeometry@gmail.com Die Übersetzung wurde angefertigt von Hans-Martin Haase (hmhaase@pclinuxosusers.de) 2010/09/12 v5.6 Zusammenfassung Dieses Paket bietet einen flexiblen

Mehr

Erstellung wissenschaftlicher Texte mit L A TEX

Erstellung wissenschaftlicher Texte mit L A TEX Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Erstellung wissenschaftlicher Texte mit L A TEX Oktober 2015 Monika Marx Oliver Bücker Benutzung und Grundlagen von L A TEX............................. 2 Struktur eines

Mehr

Erstellung wissenschaftlicher Texte mit L A TEX

Erstellung wissenschaftlicher Texte mit L A TEX Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Erstellung wissenschaftlicher Texte mit L A TEX Oktober 2013 Monika Marx Oliver Bücker Benutzung und Grundlagen von L A TEX....................... 2 Struktur eines Dokumentes................................

Mehr

L A TEX HSD. 02 - Struktur und Formatieren II. 19. April 2016. Prof. Dr. Alexander Braun // Wissenschaftliche Texte mit LaTeX // SS 2016

L A TEX HSD. 02 - Struktur und Formatieren II. 19. April 2016. Prof. Dr. Alexander Braun // Wissenschaftliche Texte mit LaTeX // SS 2016 Prof. Dr. Alexander Braun // Wissenschaftliche Texte mit LaTeX // SS 2016 Hochschule Düsseldorf L A TEX 02 - Struktur und Formatieren II Prof. Dr. Alexander Braun // Wissenschaftliche Texte mit LaTeX //

Mehr

Leitfaden für die Gestaltung schriftlicher. Arbeiten an der Wirtschaftsschule KV Chur

Leitfaden für die Gestaltung schriftlicher. Arbeiten an der Wirtschaftsschule KV Chur schriftlicher Arbeiten an der Wirtschaftsschule KV Chur November 2008 Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau 1 2 Formale Kriterien 1 2.1 Seitennummerierung 1 2.2 Gliederung 1 2.3 Formatierungen 1 2.4 Bilder, Graphiken,

Mehr

Eine Beispiel Präsentation erstellt mit L A TEX (und der Klasse Beamer )

Eine Beispiel Präsentation erstellt mit L A TEX (und der Klasse Beamer ) Eine Beispiel Präsentation erstellt mit L A TEX (und der Klasse Beamer ) Hartwig Bosse 15. November 2007 L A TEX Das Orakel Suchstring Treffer I use LaTeX AND I hate LaTeX I use word AND I hate word 35

Mehr

Webseiten bearbeiten. Seite 10 von 48

Webseiten bearbeiten. Seite 10 von 48 Seite 10 von 48 Webseiten bearbeiten Nun wollen wir näher darauf eingehen, wie Sie eine Webseite bearbeiten. Dazu werden wir das Werkzeug Seiteninhalte bearbeiten näher kennen lernen. Mit diesem Werkzeug

Mehr