Maklerrecht: Schutz der eigenen Objekte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Maklerrecht: Schutz der eigenen Objekte"

Transkript

1 Maklerrecht: - Das Schutz der eigenen Objekte I. Das Problem Nach 652 BGB verdient der Makler Außenprovision (Käufer- bzw. Mieterprovision) unter folgenden vier Voraussetzungen: Es liegt ein provisionspflichtiger Maklervertrag zwischen Makler und Interessent vor (Praxis: im Regelfall Exposé mit Provisionshinweis und weiterer Inanspruchnahme von Maklerdiensten). Der Makler hat nachgewiesen oder vermittelt (Praxis: Benennung von Objekt und Ansprechpartner auf Verkäuferseite). Abschluss eines Hauptvertrages. Kausalität zwischen Nachweis/Vermittlung und Hauptvertrag (Praxis: in der Regel kein Problem). Für die Außenprovision gegenüber einem Käufer ist es daher nicht erforderlich, dass der Makler über einen Auftrag des Eigentümers verfügt. Auch wenn ein Makler keinen Besichtigungstermin durchführen kann, weil ihm vom Eigentümer beispielsweise in der Vergangenheit Hausverbot erteilt wurde, kann er die Außenprovision verdienen. 652 BGB macht gerade nicht zur Voraussetzung der Außenprovision, dass der Makler im Innenverhältnis über einen Auftrag verfügt, also legitimiert ist. Es gibt zwei Ausnahmen, bei denen es auch für die Frage der Provision auf ein Auftragsverhältnis mit dem Eigentümer/ Vermieter ankommt: Das Wohnungsvermittlungsgesetz sieht es als Ordnungswidrigkeit an, wenn ohne entsprechenden Auftrag (der allerdings auch vom Vormieter stammen kann) eine Wohnung vermakelt wird. Die Rechtsprechung und die Geschäftsgebräuche für Gemeinschaftsgeschäfte des IVD sehen bei Gemeinschaftsgeschäften vor, dass der Objektmakler nur dann Provision verdienen kann, wenn er über einen Auftrag verfügt. In allen übrigen Fällen bleibt es bei dem Grundsatz: Außenprovision kann auch dann verdient werden, wenn kein Auftragsverhältnis zum Eigentümer besteht. Es sind in der Praxis nicht nur die Fälle, in denen ein Makler über keinerlei Auftrag verfügt, die zu Streitigkeiten unter Maklern führen. Relativ häufig sind vor allem die Fälle, in denen auf Eigentümerseite mehrere Personen stehen und die eine Person dem einen Makler einen Auftrag erteilt hat, die andere Person einem anderen Makler. Beispiel: Bruchteilseigentümer, z.b. in Trennung lebende Eheleute, Erbengemeinschaft, Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts, Juristische Person als Eigentümer, Geschäftsführer, Gesellschafter, Prokuristen, etc. als handelnde Personen. 1

2 In der Praxis bedeutet dies, dass man als Makler, der einen Auftrag (oder sogar einen Alleinauftrag) erhalten hat, keineswegs darauf hoffen kann, dass ein Konkurrent nicht einen Interessenten findet, einen Hauptvertrag abschließt und so das Geschäft macht. Folgende Lösungen sind für den Makler, der über einen Auftrag verfügt, denkbar: Der Gesetzgeber bleibt aufgerufen, die Außenprovision nur bei einem Bestehen eines Auftrages zuzulassen, wie das beim Wohnungsvermittlungsgesetz bereits geregelt ist. Es ist allerdings nicht zu erwarten, dass sich der Gesetzgeber um diese Frage kümmern wird. Man könnte auf eine Innenprovision umschwenken, da in diesem Fall der Verkäufer den Makler bezahlt. In Berlin/Brandenburg hat sich allerdings die Außenprovision eingebürgert, so dass die Durchsetzung einer Innenprovision schwierig ist. Darüber hinaus besteht nach wie vor das Problem, dass der Konkurrent ohne Auftrag einen Käufer findet, der eine Außenprovision zahlt und dieser Käufer nicht vom ersten Makler beigebracht wird (die Innenprovision dann auch nicht verdient wäre). Wenn beide Makler ein Angebot an den selben Kaufinteressenten gemacht haben, werden die Fälle oft über die Vorkenntnis-Problematik (vgl. gesondertes Skript) gelöst. Dann ist es aber oft zu spät: in manchen Fällen springt der Interessent ab, weil er fürchtet, auf doppelte Zahlung von Maklerprovision in Anspruch genommen zu werden. II. Schutz durch Wettbewerbsrecht 1. Grundkonstellation Das Wettbewerbsrecht schützt Wettbewerber vor Mitkonkurrenten, die wettbewerbswidrig auf dem Markt auftreten. Der Gedanke zur vorliegenden Problematik ist, dass der Makler, der ohne Auftrag handelt, zwar zivilrechtlich einen Anspruch gegen den Kaufinteressenten erwirken kann, wettbewerbsrechtlich aber rechtswidrig handelt. Die Folge wäre dann, dass man bereits dessen werbende Tätigkeit als Eigentümer oder Konkurrent untersagen kann, so dass der Makler keine Möglichkeit hat, das Objekt weiter anzubieten und es zu den vorgenannten Konflikten nicht kommen kann. Es stellen sich in diesem Zusammenhang allerdings zahlreiche komplizierte Rechtsfragen: Wer kann den Unterlassungsanspruch geltend machen, nur der Eigentümer als Herr über sein Objekt oder auch der Makler, der einen Auftrag vom Eigentümer erhalten hat? Wann muss der andere Makler das Angebot unterlassen, nur dann, wenn er über keinen Auftrag verfügt oder muss er das Angebot auch unterlassen, wenn er einen Auftrag, der erste Makler aber einen Alleinauftrag hat? Setzt sich der Alleinauftrag gegenüber dem Auftrag durch? Wie wird außergerichtlich gehandelt, wie wird eine Abmahnung abgefasst, wie sichert man die Beweise bereits im Vorfeld? Es liegt daher nahe, als Makler mit einem Auftrag über das Wettbewerbsrecht zu regeln, dass ein anderer Konkurrent das Objekt nicht anbieten darf. 2

3 2. Fallgruppen a) Beide Makler sind RDM- oder IVD- Mitglieder Gehören beide streitenden Makler dem RDM oder dem IVD an, gelten die Wettbewerbsregeln der Verbände, die den ersten Auftrag schützen. Hier hat der Makler des ersten Auftrages einen Anspruch gegen den Maklerkollegen, der sich dem Kunden aufdrängt, sein Angebot zu unterlassen. Diese Rechtslage gilt aber nur dann, wenn wirklich beide Makler identischen Verbänden angehören. Allgemeingültigkeit haben diese Wettbewerbsregeln nicht und gelten insbesondere nicht unter freien Maklern oder in dem Fall, dass nur einer der beteiligten Makler einem der Verbände angehört. b) Urheberrechtsverstöße Das Abjagen von Objekten geht oft Hand in Hand mit Urheberrechtsverstößen, beispielsweise der Verwendung von Fotos eines Konkurrenten, von Grundrissen, etc. Diese Fälle sind eindeutig, Urheberrechtsverstöße können jederzeit vom betroffenen Makler gerichtlich geltend gemacht werden. Letztlich beseitigen sie aber nicht das Problem, da der Konkurrenten-Makler ja auf die abgekupferten Fotos, Grundrisse, etc. verzichten und ein eigenes Angebot erstellen kann. Das Konkurrenzangebot wäre dann wieder auf dem Markt. c) Der Konkurrent bietet mit Auftrag an Haben mehrere Makler einen Auftrag, bieten also alle das Objekt mit einem Auftrag an, ist die Handlungsweise jedes einzelnen Maklers in keinem Fall wettbewerbswidrig. Der Makler kann weder durch die Eigentümer noch durch den Konkurrenten-Makler abgemahnt werden. Diese Fälle treten häufig bei Personenmehrheit auf Verkäuferseite auf. Beispiel: Der Ehemann erteilt dem Makler X einen Auftrag, die Ehefrau dem Makler Y, dem sie mehr vertraut. Bei einer Erbengemeinschaft erteilt ein Erbe dem Makler X einen Auftrag, ein anderer Erbe dem Makler Y. In diesen Fällen hilft das Wettbewerbsrecht grundsätzlich also nicht. Es fragt sich allerdings, ob der Konkurrent einen Vorsprung hat, der über einen Alleinauftrag verfügt, während der andere Makler nur einen einfachen Auftrag hat. Grundsätzlich gilt, dass ein Alleinauftrag sich nicht gegenüber einem Auftrag durchsetzt, also wettbewerbsrechtlich nicht besser ist als ein normaler Auftrag. Der Makler des Alleinauftrages hat wettbewerbsrechtlich also keinen Vorteil. Eine Ausnahme macht die Rechtsprechung dann, wenn der andere Makler seinen Auftrag nur erlangt hat, weil er den Eigentümer zum Vertragsbruch verleitet hat. Beispiel: Makler A verfügt über einen Alleinauftrag. Makler B weiß dies, tritt an den Eigentümer heran und bietet seine Dienste an. Der Eigentümer teilt dem Makler B mit, er habe dem Makler A Alleinauftrag erteilt. Der Makler B weist den Eigentümer darauf hin, dass er rechtlich aus dem Alleinauftrag in Wirklichkeit nicht verpflichtet ist und fordert ihn auf, entgegen den Regelungen des Alleinauftrages ihm, dem Makler B, einen Auftrag zu erteilen. Im vorliegenden Beispiel hat der Makler nicht nur den Vertragsbruch des Eigentümers ausgenutzt, sondern diesen auch gefördert, den Eigentümer also zum 3

4 Vertragsbruch verleitet. In diesen Fällen nimmt die Rechtsprechung ein wettbewerbswidriges Verhalten an, das abgemahnt und mit einstweiliger Verfügung und Klage durch den Makler des Alleinauftrages verfolgt werden kann. Ausschließlich in diesem Fall setzt sich also der Alleinauftrag gegenüber dem normalen Auftrag durch. Allerdings sind die Grenzen zwischen Verleitung zum Vertragsbruch und bloßem Ausnutzen des Vertragsbruchs fließend. Darüber hinaus muss der Sachverhalt des Verleitens zum Vertragsbruch vor Gericht auch bewiesen werden können. In der Praxis empfiehlt es sich, bei Fällen der vorliegenden Art zunächst eine schriftliche Bestätigung des Eigentümers über den Hergang einzuholen und diesen später im Prozess als Zeugen zu benennen. d) Der Konkurrent bietet ohne Auftrag an Das Anbieten eines Objekts ohne jedweden Auftrag des Eigentümers ist immer wettbewerbswidrig, egal ob ein anderer Makler einen Alleinauftrag oder nur einen normalen Auftrag hat. Die Rechtsprechung begründet dies damit, dass ein solcher Makler über die eigene Leistungsfähigkeit täuscht, da er dem Rechtsverkehr Glauben macht, er habe dieses Objekt im Bestand, könne Besichtigungstermine, etc. durchführen. Dieses wettbewerbswidrige Handeln kann immer mit Abmahnung, einstweiliger Verfügung und Klage verfolgt werden, und zwar durch den Eigentümer und den Makler. Jedenfalls kann der Makler, der einen normalen Auftrag hat, sich damit notfalls klageweise gegenüber dem Maklerkonkurrenten, der über keinen Auftrag verfügt, durchsetzen. Offen ist derzeit noch, ob auch ein Maklerverband wie der IVD den ohne Auftrag handelnden Makler wettbewerbsrechtlich in Anspruch nehmen kann. Offen ist derzeit weiter, ob jeder Makler den wettbewerbswidrig handelnden Makler in Anspruch nehmen kann oder nur der Makler, der für das Objekt einen Auftrag hat. 3. Abgrenzungsprobleme Wie vorgeschildert unter 2. dargestellt, kommt es für die Wettbewerbswidrigkeit des Handelns ausschließlich darauf an, ob der Makler mit Auftrag handelt oder ohne Auftrag. Hier stellen sich in der Praxis drei Probleme. 1. Problem: Abgrenzung, was ist ein Auftrag? Ein Auftrag liegt bereits dann vor, wenn einer von mehreren Eigentümern dem Makler gestattet, das Objekt anzubieten. Eine bestimmte Form (Schriftform, etc.) ist nicht erforderlich, ein bestimmter Inhalt ebenfalls nicht. Immer dann, wenn der Konkurrenten-Makler aus dem Verhalten des Eigentümers entnehmen kann, dass dieser mit einem Anbieten des Objekts am Markt einverstanden ist, hat der Makler schon einen Auftrag, der sein Verhalten wettbewerbskonform macht. Allerdings muss er eine solche Erklärung immer vom Eigentümer ableiten. Es genügt natürlich nicht, wenn der andere Makler von irgendwelchen Dritten einen Auftrag erhalten hat. Bei Gemeinschaftsgeschäften leitet der Käufermakler seinen Auftrag vom Eigentümer nur dann ab, wenn der Verkäufermakler den Eigentümer über die Einschaltung eines Maklers im Rahmen des Gemeinschaftsgeschäfts aufgeklärt hat. Einen Auftrag von einem anderen Makler kann man dementsprechend immer nur dann ableiten, wenn letztlich die Ableitung auf den Eigentümer zurückzuführen ist, beispielsweise dadurch, dass der Eigentümer die Weitergabe an Untermakler freigegeben hat. 2. Problem: Widerruf des Auftrages Es stellt sich die Frage, ob der Fall, dass ein Konkurrent von vornherein ohne Auftrag ein Objekt anbietet (also wettbewerbswidrig handelt) dem Fall gleich 4

5 steht, dass zwar ursprünglich ein Auftrag für diesen Makler bestand, dieser aber in der Folgezeit widerrufen wird. Rechtsprechung gibt es hierzu soweit ersichtlich nicht. Nach der von der Rechtsprechung judizierten Fallgruppe der Täuschung über die eigene Leistungsfähigkeit müsste der Fall des Widerrufs des Auftrages dem Fall des Anbietens ohne Auftrag gleich stehen. Der Makler, dessen Auftrag widerrufen wurde, hat keinerlei Möglichkeit mehr, Besichtigungstermine durchzuführen, etc. Indem er ein solches Objekt, für das er nur über einen widerrufenen Auftrag verfügt, in sein Angebot aufnimmt, täuscht er über die Leistungsfähigkeit seines Unternehmens. Das Handeln eines solchen Maklers ist dementsprechend wettbewerbswidrig. Zu beachten ist allerdings, dass bei mehreren Vertretern auf Eigentümerseite exakt die Eigentümer widerrufen müssen, die seinerzeit den Auftrag erteilt haben. Kein Miterbe kann z.b. den Auftrag eines anderen Miterbens gegenüber dem Makler wettbewerbsrechtlich wirksam widerrufen. 3. Problem: Nachweis im Prozess Wenn der Makler mit Auftrag gegenüber dem Makler ohne Auftrag oder dem Makler mit einem widerrufenen Auftrag seinen Unterlassungsanspruch geltend machen will, muss er die Voraussetzungen nach allgemeinen zivilprozessualen Regelungen beweisen. Dementsprechend muss der klagende Makler beweisen, dass der andere keinen Auftrag hat. Oft unterschätzen die Eigentümer, dass in einem kurzen Telefonat mit einem Konkurrenten-Makler schon ein Auftrag gesehen werden kann. Es ist daher zu empfehlen, mit den Eigentümern den Sachverhalt genau durchzusprechen, um sicher zu sein, dass dem Konkurrenten- Makler wirklich kein Auftrag erteilt wurde. Sicherheitshalber sollte man dies durch die Eigentümer schriftlich bestätigen lassen. Ein Restrisiko im Prozess bleibt dann, wenn der Eigentümer als Zeuge zwar bestätigt, keinen Auftrag erteilt zu haben, ein Zeuge des Konkurrenten-Maklers, z.b. ein freier Mitarbeiter, aber vor Gericht genau das Gegenteil aussagt und das Gericht nicht weiß, welchem Zeugen es glauben soll. Hier liegt ein erhebliches prozessuales Risiko, weil in diesem Fall der Vortrag des Maklers, der Andere habe wettbewerbswidrig gehandelt, prozessual nicht bewiesen ist. Man sollte sich vor einem Zivilprozess also die Beweissituation sehr genau ansehen. III. Drei Tipps gegen Objektklau 1. Tipp: Regelmäßige Kontrollen Wichtig ist zunächst, seine eigenen Objekte regelmäßig zu kontrollieren. Über die einschlägigen Datenbanken wie Immoscout und Immonet ist dies durch die dort eingefügten Raster im Regelfall ohne Probleme möglich. Durch die faktische Monopolstellung dieser Internet-Datenbanken kann praktisch kein Konkurrent sein Objekt anbieten, ohne es auf diese Datenbanken zu stellen. Sicherheitshalber sollte man noch die jeweilige Homepage der einschlägig bekannten Mitbewerber kontrollieren, da unter Umständen das Objekt nur dort eingestellt ist. Weiter sollte man bei einem Auffinden des eigenen Objekts auf der Homepage des Mitkonkurrenten oder in Immoscout, Immonet für die Beweissicherung sorgen, also beispielsweise einen entsprechenden Ausdruck unter Zeugen machen. 2. Tipp: Alleinauftrag mit Vollmachten Da der Widerruf des Auftrags des Konkurrenten dem Handeln ohne Auftrag gleichsteht, liegt es nahe, sich als Makler im Rahmen des Alleinauftrages entsprechende Vollmachten des Eigentümers erteilen zu lassen (vgl. das anliegende Muster). Wenn man einen Alleinauftrag mit diesen Vollmachten erhalten hat und 5

6 einen Konkurrenten, der das Objekt anbietet, anschreibt und ihm das Anbieten untersagt, hat man dann eine weitere Waffe zur Durchsetzung der eigenen Belange. Behauptet der Konkurrent dann, er habe mündlich einen Auftrag erhalten, kann man diesen mündlich erteilten Auftrag mit der Vollmacht des Eigentümers widerrufen. Ab dann handelt der Konkurrent wettbewerbswidrig. Auf zwei Dinge ist zu achten: Widerrufen werden kann der Auftrag nur durch den, der ihn vermeintlich erteilt hat. Bei Personenmehrheiten ist auf eine mögliche Diskrepanz zu achten. Der Widerruf des Auftrages gegenüber dem Makler muss beweisbar sein, ggf. ihm also durch Boten zugestellt werden. 3. Tipp: Beweissicherung bei allen Eigentümern vor gerichtlicher Auseinandersetzung Die Beweisfrage kann bei gerichtlichen Auseinandersetzungen entscheidungserheblich sein. Die mündliche Zusage eines Eigentümers, er habe dem anderen Makler keinen Auftrag erteilt, genügt daher im Regelfall nicht. Eigentümer verkennen oft, dass ein Auftrag von der Rechtsprechung relativ schnell angenommen wird und schon in dem Sich-gefallen-lassen liegen kann. Darüber hinaus ist es wichtig, dass bei einer Mehrheit von Eigentümern jeder Eigentümer versichert, keinen Auftrag erteilt zu haben. Die beste Variante ist die, alle im Grundbuch eingetragenen Eigentümer und sonstigen Berechtigten schriftlich bestätigen zu lassen, dass sie dem Makler keinen Auftrag erteilt haben. Verliert man dann den Prozess, weil der Eigentümer im Prozess dann doch etwas anderes aussagt, wird man im Wege des Schadenersatzes jedenfalls die Prozesskosten auf ihn abwälzen können. 6

7 Eigentümer 1 (Ehefrau) Eigentümer 2 (Ehemann) Interessent Provision 652 BGB 652 BGB 1. Provisionspflichtiger Maklervertrag Praxis: Exposé + Rückruf 2. Nachweis/Vermittlung Praxis: Benennung von Objekt + Ansprechpartner Alleinauftrag Provision 652 BGB 3. Hauptvertrag Makler A Makler B 4. Kausalität Praxis: In der Regel kein Problem Problem: Außenprovision (+), auch ohne Auftrag vom Eigentümer (Ausnahme: Wohnungsvermittlungsgesetz) Provision (+), wenn (+) Lösungen: 1. Gesetzgeber: Außenprovision nur bei Auftrag (wie bei Wohnungsvermittlungsgesetz) nicht zu erwarten 2. Innenprovision in Berlin/Brandenburg nur selten möglich 3. Vorkenntnis-Lösungen: selten möglich 4. Wettbewerbsrecht, Untersagung des Angebots 1

8 Schutz des eigenen Angebots Unproblematisch: 1. Fall: Beide Makler sind RDM- oder IVD-Mitglieder 2. Fall: Urheberrechtsverstöße (Exposé) Problematisch: Alle anderen Fälle Konkurrent bietet mit Auftrag an Niemals wettbewerbswidrig Keine Abmahnung, keine e.v., Klage durch Eigentümer oder Makler möglich Ausnahme bei Alleinauftrag? Grundsätzlich: Alleinauftrag hilft nicht Ausnahme: Verleitung zum Vertragsbruch ( ) Ausnutzen des Vertragsbruchs 1.Problem: Abgrenzung: Was ist Auftrag? 2. Problem: Widerruf des Auftrages 3. Problem: Nachweis im Prozess Konkurrent bietet ohne Auftrag an Immer wettbewerbswidrig, egal ob Alleinauftrag besteht, da Täuschung über eigene Leistungsfähigkeit Immer Abmahnung/e.V./Klage durch Eigentümer und Makler möglich, ggf. auch durch IVD 2

9 Tipps gegen Objektklau 1. Tipp: Alleinauftrag mit Vollmachten Untersagung gegenüber Konkurrenten während Laufzeit und Verlängerung Widerruf etwa erteilten Auftrages Problem: Mehrere Eigentümer 2. Tipp: Regelmäßige Kontrollen Alle einschlägigen Datenbanken Homepage der Mitbewerber Problem: Für Beweissicherung sorgen 3. Tipp: Beweissicherung bei allen Eigentümern vor der Abmahnung/e.V./Klage Problem: Mündliche Zusage genügt im Regelfall nicht, besser schriftliche Bestätigung einholen 3

10 Muster: Formular Abmahnung Sehr geehrte(r) Frau/Herr..., vom Eigentümer der Immobilie... ist unsere Firma beauftragt, einen Käufer zu suchen. Wie uns bekannt geworden ist, bieten Sie die Immobilie ebenfalls an. Nach Auskunft der Eigentümerseite haben Sie für dieses Angebot keinen Auftrag. Ihr Verhalten verstößt gegen das Wettbewerbsrecht und hier insbesondere gegen die Regelungen aus 1, 3, 5 UWG. Ein Makler, der eine Immobilie im Rechtsverkehr ohne Auftrag des Eigentümers anbietet, täuscht nach ständiger höchstrichterlicher Rechtsprechung über die eigene Leistungsfähigkeit seines Unternehmens. Aus Ihrem Verstoß ergibt sich aus den vorgenannten Vorschriften ein Unterlassungsanspruch unserer Firma Ihnen gegenüber. Die Berechtigung der Geltendmachung ergibt sich aus 8 Abs. 3 Nr. 1 UWG. Daneben sind wir befugt, gemäß 9 Satz 1 UWG Schadenersatz zu fordern. Vor der Einleitung gerichtlicher Schritte ist Ihnen Gelegenheit zur außergerichtlichen Bereinigung der Angelegenheit zu geben. Wir haben Sie hiermit aufzufordern, sich uns gegenüber zu unseren Händen zu verpflichten, es bei Meidung einer für jeden Fall der Zuwiderhandlung fälligen Vertragsstrafe in Höhe von ,00 zu unterlassen, die Immobilien... zu bewerben, anzubieten, Exposés zu versenden und/oder hinsichtlich des bezeichneten Grundstücks eine Nachweis- und/oder Vermittlungstätigkeit jeglicher Art auszuführen. Beigefügt habe wir eine diesbezügliche Unterlassungserklärung. Wir erwarten die Rückgabe der unterzeichneten Unterlassungserklärung bis spätestens zum Sollten Sie die Frist fruchtlos verstreichen lassen, wäre die Wiederholungsgefahr für den uns zustehenden Unterlassungsanspruch und damit auch das Rechtschutzbedürfnis für die Einleitung gerichtlicher Schritte gegeben.... Für den Fall des fruchtlosen Ablaufs der gesetzten Frist kündigen wir bereits hiermit an, einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung unserer Rechte zu beauftragen. Wir dürfen bereits an dieser Stelle darauf hinweisen, dass unsere Rechte zunächst mit der einstweiligen Verfügung und nachfolgend auch mit der Unterlassungsklage geltend gemacht werden. Mit freundlichen Grüßen... 4

11 Muster: Strafbewehrte Unterlassungserklärung der Firma..., gegenüber der Firma..., Die Firma..., vertreten durch die Geschäftsführer..., verpflichtet sich, gegenüber der Firma... es bei Meidung einer für jeden Fall der Zuwiderhandlung fälligen Vertragsstrafe in Höhe von ,00 zu unterlassen, die Immobilie... zu bewerben, anzubieten, Exposés zu versenden und/oder hinsichtlich des bezeichneten Grundstücks eine Nachweis- und/oder Vermittlungstätigkeit jeglicher Art auszuführen. Berlin, den

12 Muster: Vollmacht zum Schutz des eigenen Angebots Der Unterzeichnende ist Eigentümer der Immobilie... Er hat der Firma... einen Alleinauftrag zur Vermarktung der Immobilien, befristet vom... bis zum... erteilt. Der Alleinauftrag verlängert sich um jeweils drei Monate, wenn er nicht fristgerecht gekündigt wird. Der Eigentümer bestätigt, keinen anderen Makler neben dem Alleinauftrag mit der Vermarktung der Immobilie beauftragt zu haben. Der Eigentümer bevollmächtigt die Firma... in seinem Namen gegenüber Maklern, die das vorbezeichnete Objekt anbieten, folgende Erklärungen abzugeben: - Untersagen des Anbietens des Objekts in Form des Nachweises und/oder der Vermittlung gegenüber potentiellen Erwerbern. - Widerruf eines von Mitbewerbern behaupteten angeblich erteilten Auftrages zur Vermarktung der Immobilie. Kosten sind mit dieser Vollmachtserteilung zu Lasten des Eigentümers nicht verbunden. Berlin, den (Eigentümer) 6

Merkblatt Abmahnung im gewerblichen Rechtsschutz

Merkblatt Abmahnung im gewerblichen Rechtsschutz Merkblatt Abmahnung im gewerblichen Rechtsschutz 1. Was ist eine Abmahnung? Eine Abmahnung ist eine außergerichtliche Aufforderung, eine wettbewerbswidrige (bei einem Verstoß gegen das UWG) oder rechtswidrige

Mehr

Maklerrecht I Basics

Maklerrecht I Basics Maklerrecht I Basics ImmobilienScout24-Foren 2009 Dr. Oliver Buss LL.M. Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Fachanwalt für Versicherungsrecht [www.dres-ruge.de] Problemschwerpunkte Maklervertrag,

Mehr

1-Raum Büro mit Einbauküche im Neubau zu mieten!

1-Raum Büro mit Einbauküche im Neubau zu mieten! Email: Web: - 1-1-Raum Büro mit Einbauküche im Neubau zu mieten! Preise Kaltmiete Warmmiete Nebenkosten Mietpreis/m² Kaution 440 EUR 650 EUR 210 EUR 5 EUR 1.320 EUR Lage Postleitzahl 06112 Ort Halle/S.

Mehr

URTEIL Im Namen des Volkes

URTEIL Im Namen des Volkes Amtsgericht Hamburg-St. Georg Geschäfts-Nr.: 916 C 319/09 URTEIL Im Namen des Volkes In der Sache L.M., xxxx - Kläger - Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte Schmidt & Partner, Hofweg 94, 22085 Hamburg

Mehr

Richtig werben von A - Z

Richtig werben von A - Z Unternehmensführung / Management Management Stephan Schwilden & Florian Wäßle Richtig werben von A - Z Ein praktischer Ratgeber für den Umgang mit dem Wettbewerbsrecht Verlag Dashöfer Stephan Schwilden,

Mehr

Vertretung beim Grundstückskaufvertrag

Vertretung beim Grundstückskaufvertrag Vertretung beim Grundstückskaufvertrag I. Einführung Sind (sämtliche) Verkäufer und (sämtliche) Käufer im notariellen Beurkundungstermin anwesend, kommt der Kaufvertrag nach Verlesen und Unterzeichnen

Mehr

Wettbewerbsverstöße richtig abmahnen Rechtsanwalt Marcus Beckmann. IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, 30.06.2014

Wettbewerbsverstöße richtig abmahnen Rechtsanwalt Marcus Beckmann. IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, 30.06.2014 Wettbewerbsverstöße richtig abmahnen Rechtsanwalt Marcus Beckmann IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, 30.06.2014 BECKMANN UND NORDA RECHTSANWÄLTE Welle 9-33602 Bielefeld http://www.beckmannundnorda.de info@beckmannundnorda.de

Mehr

Abgemahnt und nun? Fragen und Antworten zum Umgang mit Abmahnungen

Abgemahnt und nun? Fragen und Antworten zum Umgang mit Abmahnungen Abgemahnt und nun? Fragen und Antworten zum Umgang mit Abmahnungen Das deutsche Abmahn(un)wesen ist schon für normale Online-Händler ein ständiges Ärgernis. Versandapotheken befinden sich demgegenüber

Mehr

Kündigung einer Mietwohnung. Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die

Kündigung einer Mietwohnung. Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die Kündigung einer Mietwohnung Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die Bühne. Mangelnde Kenntnisse des Mietvertrages, der Kündigungsfristen oder Kündigungsgründe wie zum Beispiel

Mehr

4. Wann verhält sich ein Mitbewerber wettbewerbswidrig oder rechtswidrig?

4. Wann verhält sich ein Mitbewerber wettbewerbswidrig oder rechtswidrig? MERKBLATT Wettbewerbsrechtliche Abmahnung 1. Was ist eine Abmahnung? Eine Abmahnung ist eine außergerichtliche Aufforderung, eine wettbewerbswidrige (bei einem Verstoß gegen das UWG) oder rechtswidrige

Mehr

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Geschäftszeichen: 2 U 5/13 = 12 O 303/12 Landgericht Bremen B e s c h l u s s In dem Rechtsstreit Rechtsanwältin [ ], Verfügungsklägerin und Berufungsbeklagte,

Mehr

Name des Verfassers: Svenja Hartmann IHK-Service: Tel. 089 / 5116-0 Durchwahl: 089 5116-1689 / -1480

Name des Verfassers: Svenja Hartmann IHK-Service: Tel. 089 / 5116-0 Durchwahl: 089 5116-1689 / -1480 MERKBLATT Recht und Fairplay ABMAHNUNG IM WETTBEWERBS-, MARKEN- UND URHEBERRECHT Grundsätzlich gilt: Die Abmahnung ist ein sinnvolles Instrument zur Selbstregulierung der Wirtschaft. Der Gesetzgeber hat

Mehr

MYTHOS ABMAHNUNG UND DREI KLEINE DINGE, DIE EURE UNTERNEHMEN BESSER MACHEN

MYTHOS ABMAHNUNG UND DREI KLEINE DINGE, DIE EURE UNTERNEHMEN BESSER MACHEN MYTHOS ABMAHNUNG UND DREI KLEINE DINGE, DIE EURE UNTERNEHMEN BESSER MACHEN Dr. Martin Schirmbacher 27. März 2015, Berlin Im Rahmen des karlscore/public Event @mschirmbacher ABMAHNUNG Verwendung von Fotos

Mehr

ImmobilienScout24 Foren 2010

ImmobilienScout24 Foren 2010 ImmobilienScout24 Foren 2010 Rechtsthema: Teil 1: Update Impressum Teil 2: Beweisprobleme Dr. Oliver Buss LL.M. Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Fachanwalt für Versicherungsrecht [www.dres-ruge.de]

Mehr

1 Wie verhält man sich, wenn man eine Abmahnung erhalten hat?

1 Wie verhält man sich, wenn man eine Abmahnung erhalten hat? Sie haben eine Abmahnung erhalten und möchten sich informieren, wie Sie sich verhalten sollen. Oder Sie möchten gegen einen Konkurrenten vorgehen, der sich aus Ihrer Sicht nicht an die Spielregeln hält.

Mehr

Der Mieter stört! Was kann der Verwalter tun? RA Gerhard Frieser

Der Mieter stört! Was kann der Verwalter tun? RA Gerhard Frieser Der Mieter stört! Was kann der Verwalter tun? RA Gerhard Frieser Die Anspruchsmöglichkeiten Beeinträchtigten Eigentümer gegen störenden Eigentümer Sondereigentümer gegen störenden Nachbarmieter Gemeinschaft/Sondereigentümer

Mehr

Urteil. Im Namen des Volkes!

Urteil. Im Namen des Volkes! Landgericht Hannover Geschäfts-Nr.: 18 O 190/08 Verkündet am: 18.11.2008 Grahle, Justizangestellte als Urkundsbeamtin/beamter der Geschäftsstelle Urteil Im Namen des Volkes! In dem Rechtsstreit der Firma

Mehr

Aufteiler (Beklagte) Eigentümer

Aufteiler (Beklagte) Eigentümer Aktuelle Rechtsprechung aus dem Miet- und Maklerrecht RA Jürgen Sattler Fall 1: Maklerrecht Angebot zum Kauf Makler (Klägerin) Verkaufsauftrag Mehrfamilienhaus Aufteiler (Beklagte) Absprache: Beklagte

Mehr

Objekt 820 EXPOSÉ / VERMIETUNG Seite 1. Geschäftsräume zu vermieten in 82054 Sauerlach Ortsmitte

Objekt 820 EXPOSÉ / VERMIETUNG Seite 1. Geschäftsräume zu vermieten in 82054 Sauerlach Ortsmitte Objekt 820 EXPOSÉ / VERMIETUNG Seite 1 Lage: Geschäftsräume zu vermieten in 82054 Sauerlach Ortsmitte Das Objekt befindet sich im Ortskern von Sauerlach nur 2 Gehminuten von der S-Bahn (S 3) entfernt.

Mehr

Abgemahnt was jetzt? Abgemahnt was jetzt? Rechtstipps für die Website. Was ist eine Abmahnung?

Abgemahnt was jetzt? Abgemahnt was jetzt? Rechtstipps für die Website. Was ist eine Abmahnung? Abgemahnt was jetzt? Was ist eine Abmahnung? Abgemahnt was jetzt? Rechtstipps für die Website Abmahnungen stellen eine Möglichkeit dar, wettbewerbsrechtliche Spielregeln schnell und effektiv durchzusetzen,

Mehr

Ratgeber Mietrecht. Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten

Ratgeber Mietrecht. Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten Ratgeber Mietrecht Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1. Schritt:

Mehr

Beratungsvertrag. Zwischen. und. PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch

Beratungsvertrag. Zwischen. und. PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch Beratungsvertrag Zwischen..... im Folgenden zu Beratende/r und PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch.... Namen der Berater einfügen; im Folgenden Beratende wird folgender Beratungsvertrag

Mehr

Betreuungsmandat mit spezifischen Vollmachten

Betreuungsmandat mit spezifischen Vollmachten Betreuungsmandat mit spezifischen Vollmachten in den Bereichen Immobilien-und Versicherungsconsulting exklusive Buchhaltung/Steuern zwischen Herrn / Frau / Eheleute / Firma Adresse.......... Email Tel...

Mehr

Abmahnung - richtig reagieren!

Abmahnung - richtig reagieren! Merkblatt zum Wettbewerbsrecht Mai 2008 Abmahnung - richtig reagieren! Empfänger von Abmahnungen sind oft mit komplizierten rechtlichen Formulierungen, kurzen Fristen und Kostenerstattungs- bzw. Schadenersatzforderungen

Mehr

Obersulm-Sülzbach: Exklusive Bürofläche in historischem Gebäude Mietpreis: 400,00 zzgl. 19 % USt. Gesamte Bürofläche: ca. 55,00 m²

Obersulm-Sülzbach: Exklusive Bürofläche in historischem Gebäude Mietpreis: 400,00 zzgl. 19 % USt. Gesamte Bürofläche: ca. 55,00 m² Obersulm-Sülzbach: Exklusive Bürofläche in historischem Gebäude Mietpreis: 400,00 zzgl. 19 % USt. Gesamte Bürofläche: ca. 55,00 m² Miete Mietpreis 400,00 zzgl. 19% MwSt. Nebenkosten Auf Anfrage Für den

Mehr

Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region

Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region H A U S D E R I M M O B I L I E N O HG 1 V O N 6 Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region Sie suchen eine neue Wohnung in Hannover und Region und wünschen sich einen professionellen

Mehr

So verhalten Sie sich bei einer Abmahnung! Die wichtigsten Informationen für Betroffene

So verhalten Sie sich bei einer Abmahnung! Die wichtigsten Informationen für Betroffene So verhalten Sie sich bei einer Abmahnung! Die wichtigsten Informationen für Betroffene Inhalt Einleitung... Was ist eine Abmahnung... Wer darf abmahnen?... Muss überhaupt erst abgemahnt werden?... Rechtsmißbrauch...

Mehr

Vortrag: Maklerrecht und Internet

Vortrag: Maklerrecht und Internet 1 Deutscher Anwaltstag 2014 Der Deutsche Anwaltstag (DAT) ist die bundesweite jährliche Tagung der Anwaltschaft, die sich beruflichen und rechtspolitischen Themen widmet. Der DAT führt jährlich Anwaltschaft,

Mehr

Vertrag für Immobilienverwalter (WEG)

Vertrag für Immobilienverwalter (WEG) TS Immobilienmanagement Mustervertrag WEG-Verwaltung Vertrag für Immobilienverwalter (WEG) Zwischen WEG - nachfolgend Auftraggeber genannt und TS Immobilienmanagement, Tanja Schmid Wolfgangstr. 7, 70378

Mehr

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Weblink zu Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, viele Mandanten wissen nicht, was in einem zivilen Streitverfahren auf sie zukommt. Im Folgenden

Mehr

ELBARKADEN im Elbtorquartier

ELBARKADEN im Elbtorquartier www.elbarkaden.de ELBARKADEN im Elbtorquartier Hongkongstr. 6-10a 20457 Hamburg HafenCity Verfügbare Gesamtmietfläche ca. 5.262 m² Teilbar ab ca. 400 m² Miete pro m²/mtl. ab 18,00 bis 22,50 www.engelvoelkers.com

Mehr

Mit einer Abmahnung, weist der. Abmahnung was tun?

Mit einer Abmahnung, weist der. Abmahnung was tun? Illustration: oweiss.com Abmahnung was tun? Christian Zierhut IHR ANWALT 24 AG München Sie haben eine Abmahnung erhalten und fragen sich nun, was das heißt und ob Sie darauf überhaupt reagieren müssen?

Mehr

Landgericht Berlin Im Namen des Volkes

Landgericht Berlin Im Namen des Volkes Landgericht Berlin Im Namen des Volkes 102.O.48/02 Verkündet am: 28. Mai 2002 In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung Antragstellerin, g e g e n Antragsgegnerin wegen wettbewerbsrechtlicher

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES I ZR 2/03 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 6. Mai 2004 Führinger Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: ja BGHZ : nein BGHR

Mehr

helle einladende Bürofläche mit viel Grün vor der Tür Büro-/ Geschäftslokal / Miete

helle einladende Bürofläche mit viel Grün vor der Tür Büro-/ Geschäftslokal / Miete helle einladende Bürofläche mit viel Grün vor der Tür Büro-/ Geschäftslokal / Miete Eckdaten Allgemein Objekt-Nr: 010015015 Anschrift: DE-09113 Chemnitz Schloßchemnitz Deutschland Preise Kaltmiete: Nettokaltmiete:

Mehr

Maklerrecht II Besonderheiten bei der Onlinevermarktung von Immobilien ImmobilienScout24-Foren 2009

Maklerrecht II Besonderheiten bei der Onlinevermarktung von Immobilien ImmobilienScout24-Foren 2009 Maklerrecht II Besonderheiten bei der Onlinevermarktung von Immobilien ImmobilienScout24-Foren 2009 Dr. Oliver Buss LL.M. Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Fachanwalt für Versicherungsrecht

Mehr

Rechtsanwälte Kuchenreuter & Dr. Stangl Rundschreiben / Ausgabe 04/2003

Rechtsanwälte Kuchenreuter & Dr. Stangl Rundschreiben / Ausgabe 04/2003 Rechtsanwälte Kuchenreuter & Dr. Stangl Rundschreiben / Ausgabe 04/2003 Thema: Schutz gegen Abmahnungen/Wettbewerbsrecht 1. Einleitung Bei unternehmerischer Tätigkeit läuft man zwangsläufig gegen Gefahr,

Mehr

OBERLANDESGERICHT KOBLENZ

OBERLANDESGERICHT KOBLENZ Geschäftsnummer: 2 u 335/10 2 0 112/09 LG Bad Kreuznach OBERLANDESGERICHT KOBLENZ Hinweisbeschluss (gemäß 522 Abs. 2 ZPO) in dem Rechtsstreit Beklagter und Berufungskläger, - Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte...

Mehr

Kurzexposé Nr.: 7065. Nähe Frankfurter Flughafen und des neuen ICE Bahnhofs des Frankfurter Flughafens und der Autobahnen A3, A5, A66 und A67.

Kurzexposé Nr.: 7065. Nähe Frankfurter Flughafen und des neuen ICE Bahnhofs des Frankfurter Flughafens und der Autobahnen A3, A5, A66 und A67. Kurzexposé Nr.: 7065 Objekt: Attraktive Büroflächen zu vermieten Anschrift: Langer Kornweg 33 65451 Kelsterbach Lage: Gewerbegebiet West Anbindung: Nähe Frankfurter Flughafen und des neuen ICE Bahnhofs

Mehr

Per Fax: 030/ 323 015 911 oder per E-Mail: mail@recht-hat.de

Per Fax: 030/ 323 015 911 oder per E-Mail: mail@recht-hat.de Per Fax: 030/ 323 015 911 oder per E-Mail: mail@recht-hat.de 1. Kontaktdaten: Vor- und Nachname: Straße: PLZ u. Ort: Telefon: E-Mail: 2. Information zur Abmahnung: Abmahnende Kanzlei: Höhe der Forderung:

Mehr

Scheiden tut weh 10 (vermeidbare) Irrtümer und Fehler bei der Kündigung von Arbeitsverhältnissen

Scheiden tut weh 10 (vermeidbare) Irrtümer und Fehler bei der Kündigung von Arbeitsverhältnissen 1 Scheiden tut weh 10 (vermeidbare) Irrtümer und Fehler bei der Kündigung von Arbeitsverhältnissen - Rechtsanwalt Dirk Scherzer - Die Themen Kündigung und Kündigungsschutz haben nach wie vor große Bedeutung.

Mehr

Rechts-Check für (Profi-)Fotografen: Was steht mir zu, wenn ein Bild von mir unerlaubt verwendet wird?

Rechts-Check für (Profi-)Fotografen: Was steht mir zu, wenn ein Bild von mir unerlaubt verwendet wird? Rechts-Check für (Profi-)Fotografen: Was steht mir zu, wenn ein Bild von mir unerlaubt verwendet wird? So mancher Fotograf hat schon eine zweifelhafte Ehrung seiner handwerklichen Fähigkeiten erlebt: Beim

Mehr

Versicherungsmaklervertrag. zwischen. und Frau Ursula Dreyer. - im Folgenden: Kunde - - im Folgenden: Makler -

Versicherungsmaklervertrag. zwischen. und Frau Ursula Dreyer. - im Folgenden: Kunde - - im Folgenden: Makler - Versicherungsmaklervertrag zwischen und Frau Ursula Dreyer Max-Keith-Str. 66 45136 Essen - im Folgenden: Kunde - - im Folgenden: Makler - Der Kunde beauftragt den Makler, ihm künftig Versicherungsverträge

Mehr

Treuhandvereinbarung

Treuhandvereinbarung Treuhandvereinbarung mit Rechtsanwalt Frank Schramm, Kanzlei Koch, Staats, Kickler, Schramm & Partner, Deliusstraße 16, 24114 Kiel, über die Verfügung über eine Verzichtserklärung auf die Zulassung zur

Mehr

Rechts-Check für Fotomodels Deine Bilder ohne Lizenz im Internet?

Rechts-Check für Fotomodels Deine Bilder ohne Lizenz im Internet? Rechts-Check für Fotomodels Deine Bilder ohne Lizenz im Internet? Für erfahrene und auch schon für semiprofessionelle Models keine Seltenheit: Beim Surfen im Internet oder beim Lesen einer Zeitschrift

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als administrativen Ansprechpartner Präambel Der Kunde möchte einen Domainregistrierungsvertrag mit der 1API GmbH über die Registrierung

Mehr

Maklervertrag und Widerrufsrecht. Rudolf Koch IVD Vizepräsident IHK Koblenz, 22.10.2014

Maklervertrag und Widerrufsrecht. Rudolf Koch IVD Vizepräsident IHK Koblenz, 22.10.2014 Maklervertrag und Widerrufsrecht Rudolf Koch IVD Vizepräsident IHK Koblenz, 22.10.2014 Agenda Die EU Verbraucherrechterichtlinie und die Umsetzung Der Makler und das neue Verbraucherrecht Wann gilt das

Mehr

Alles Rechtens Befristete Arbeitsverträge (08.01.2015)

Alles Rechtens Befristete Arbeitsverträge (08.01.2015) Alles Rechtens Befristete Arbeitsverträge (08.01.2015) Inwieweit sind befristete Arbeitsverträge zulässig? Die Befristung eines Arbeitsverhältnisses ist zulässig, wenn ein sachlicher Grund gegeben ist.

Mehr

LG Köln, 12.06.2009, Az: 81 O 248/08, Urteil. Marken-Zusatz, R im Kreis

LG Köln, 12.06.2009, Az: 81 O 248/08, Urteil. Marken-Zusatz, R im Kreis Gericht OLG Köln Aktenzeichen 6 U 114/09 Datum 27.11.2009 Vorinstanzen Rechtsgebiet Schlagworte Leitsätze LG Köln, 12.06.2009, Az: 81 O 248/08, Urteil Wettbewerbsrecht Marken-Zusatz, R im Kreis 1. Wird

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de 1. Grundlegendes Die Internetseite www.hospitality-boerse.de wird von Ralf Schneider, Eimsbütteler Chaussee 84, 20259 Hamburg,

Mehr

Vorab per Email. Herrn Jochen Hoff Dannenwalder Weg 170 13439 Berlin. Rühle./. Hoff. Sehr geehrter Herr Hoff,

Vorab per Email. Herrn Jochen Hoff Dannenwalder Weg 170 13439 Berlin. Rühle./. Hoff. Sehr geehrter Herr Hoff, J Ü D E M A N N R E C H T S A N W Ä L T E JÜDEMANN RECHTSANWÄLTE WELSERSTR.10-12 10777 BERLIN Vorab per Email Herrn Jochen Hoff Dannenwalder Weg 170 13439 Berlin Kai Jüdemann auch: Fachanwalt für Strafrecht

Mehr

IVD vor Ort: EnEV 2014, Widerrufsrecht IVD-Experten geben Praxistipps

IVD vor Ort: EnEV 2014, Widerrufsrecht IVD-Experten geben Praxistipps IVD vor Ort: EnEV 2014, Widerrufsrecht IVD-Experten geben Praxistipps Rudolf Koch IVD Vizepräsident IVD West, 02./03.12.2014 Essen, Neuss, Bonn, Koblenz-Rauental, Wörrstadt, Kaiserslautern Die EU Verbraucherrechterichtlinie

Mehr

Recht Patente Marken Einführung in das Wettbewerbsrecht und das Wettbewerbsverfahrensrecht

Recht Patente Marken Einführung in das Wettbewerbsrecht und das Wettbewerbsverfahrensrecht Recht Patente Marken Einführung in das Wettbewerbsrecht und das Wettbewerbsverfahrensrecht Bochum 2015 Senkrechtstarter Der Bochumer Gründungswettbewerb 1. Themenabend, 24.10.2007 Gliederung A. Voraussetzungen

Mehr

Ausfertigung. Beschluss. ln dem Rechtsstreit. gegen

Ausfertigung. Beschluss. ln dem Rechtsstreit. gegen .... Ausfertigung.. ~ - - 16 0 19/12 Beschluss des ln dem Rechtsstreit -Kläger- - Prozessbevollmächtigte; Rechtsanwälte Mietehen & Coll.. Osterbekstraße 90c, 22083 Harnburg gegen - Beklagte - beschließt

Mehr

Vermietung Bewertung Verkauf. Kurzexposé Nr. 7002

Vermietung Bewertung Verkauf. Kurzexposé Nr. 7002 Kurzexposé Nr. 7002 Objekt: Air-Cargo-Center Büroflächen zu vermieten Anschrift: 60547 Frankfurt am Main - Flughafen Cargo City Süd Geb. 571 Beschreibung: Das Air Cargo Center ist ein modernes und multifunktionales

Mehr

Prachtvolles Wohn- & Geschäftshaus für Immobilienliebhaber!

Prachtvolles Wohn- & Geschäftshaus für Immobilienliebhaber! Prachtvolles Wohn- & Geschäftshaus für Immobilienliebhaber! Sanierte Immobilie in mitten der Altstadt. Wohn- & Geschäftshaus: Marktplatz 2A in 16866 Kyritz Baujahr: 1913/ Restaurierung: 1994 Grundstücksfläche:

Mehr

Website-Abmahnungen wegen Datenschutzverstößen Eine Renaissance?

Website-Abmahnungen wegen Datenschutzverstößen Eine Renaissance? Website-Abmahnungen wegen Datenschutzverstößen Eine Renaissance? Shopware Community Day 2012-01.06.2012 Ahaus Rechtsanwalt Thomas Feil Fachanwalt für Informationstechnologierecht und Arbeitsrecht Datenschutzbeauftragter

Mehr

Online-Marketing-Recht. 3 Abmahnungen aus Deutschland 3 Harassen Bier aus der Schweiz

Online-Marketing-Recht. 3 Abmahnungen aus Deutschland 3 Harassen Bier aus der Schweiz Online-Marketing-Recht 3 Abmahnungen aus Deutschland und 3 Harassen Bier aus der Schweiz Lukas Bühlmann, LL.M., Zürich Bühlmann Rechtsanwälte AG www.br-legal.ch Dr. Martin Schirmbacher, Berlin HÄRTING

Mehr

Arbeitsvertrag über eine geringfügige Beschäftigung

Arbeitsvertrag über eine geringfügige Beschäftigung Zwischen der/dem, vertreten durch - nachfolgend Arbeitgeber genannt - und - nachfolgend Arbeitnehmer genannt - wird folgender Arbeitsvertrag über eine geringfügige Beschäftigung geschlossen: 1 Beginn des

Mehr

DG-Verlag -Muster- aus Termineinlagen-/Tagesgeldkonto Nr.

DG-Verlag -Muster- aus Termineinlagen-/Tagesgeldkonto Nr. von Guthabenforderungen gegen eine andere 1 Abtretung (enge Zweckerklärung) Für bankinterne Bearbeitung, bitte bei Schriftwechsel angeben. Nr. Sicherungsgeber (Name, Anschrift) Sicherungsgeber und schließen

Mehr

Landgericht Berlin. Im Namen des Volkes. Urteil. Geschäftsnummer: 103 O 19/10 verkündet am: 11.05.2010 Thieme Justizhauptsekretärin

Landgericht Berlin. Im Namen des Volkes. Urteil. Geschäftsnummer: 103 O 19/10 verkündet am: 11.05.2010 Thieme Justizhauptsekretärin Landgericht Berlin Im Namen des Volkes Urteil Geschäftsnummer: 103 O 19/10 verkündet am: 11.05.2010 Thieme Justizhauptsekretärin In dem Rechtsstreit des Herrn Markenrecht IT, Fachanwalt IT Straße 51, 10117

Mehr

Abmahnung- richtig reagieren!

Abmahnung- richtig reagieren! Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 24536 Abmahnung- richtig reagieren! Empfänger von Abmahnungen sind oft mit komplizierten rechtlichen Formulierungen, kurzen Fristen

Mehr

PFERDEEINSTELLUNGSVERTRAG

PFERDEEINSTELLUNGSVERTRAG PFERDEEINSTELLUNGSVERTRAG zwischen Pferdepensionsbetrieb Quintushof Christoph Lenders Quintushof, Weiler Brüggen 50169 Kerpen dem Einsteller und Name: Straße: Tel. (pr.): Vorname: Wohnort: Tel. (g.): wird

Mehr

Widerrufsrechte des Kunden - Rechtsfolgen für Immobilienverwaltungen und Makler. Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter HWR Berlin

Widerrufsrechte des Kunden - Rechtsfolgen für Immobilienverwaltungen und Makler. Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter HWR Berlin Widerrufsrechte des Kunden - Rechtsfolgen für Immobilienverwaltungen und Makler Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter HWR Berlin 1 Gliederung 1. Einführung in das Widerrufsrecht 2. Auswirkungen auf die Mietverwaltung

Mehr

Eurofinanz Beratungsteam Ankerstr. 3a - 06108 Halle. Leads Abnahmevertrag

Eurofinanz Beratungsteam Ankerstr. 3a - 06108 Halle. Leads Abnahmevertrag Seite: 1 von 7 Leads Abnahmevertrag 1 Vertragsparteien Dieser Vertrag wird geschlossen zwischen der Firma EUROFINANZ Kapitalmanagementgesellschaft mbh Franz-Bläsi-Straße 16 76646 Bruchsal - nachfolgend

Mehr

Geschäftshaus. Unter Hinweis auf unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen bieten wir Ihnen an:

Geschäftshaus. Unter Hinweis auf unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen bieten wir Ihnen an: Unter Hinweis auf unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen bieten wir Ihnen an: Geschäftshaus Boreasmühle 4 24941 Flensburg Grundstücksgröße: ca. 2429 m² Vermietbare Fläche: ca. 1400,00 m² Baujahr: ca.

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als administrativen Ansprechpartner Präambel Der Kunde möchte einen Domainvertrag mit der Denic-Domain-Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft

Mehr

Verfahrensordnung der Ombudsstelle des Verbandes unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.v. (VuV)

Verfahrensordnung der Ombudsstelle des Verbandes unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.v. (VuV) Verfahrensordnung der Ombudsstelle des Verbandes unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.v. (VuV) (Stand: 20.08.2014) 1 Träger, Sitz und Büro der Ombudsstelle [1] Träger der Ombudsstelle ist der

Mehr

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Ziel dieser Information ist es, auf eine Möglichkeit hinzuweisen, wettbewerbsrechtliche Streitigkeiten zwischen Unternehmen schnell, zuverlässig, kostengünstig

Mehr

Abmahnungen filesharing

Abmahnungen filesharing FAQ Abmahnungen filesharing eine informationsbroschüre von giesel rechtsanwälte Unsere zentrale Servicerufnummer 0951 / 980 550 ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche für Sie erreichbar. Zentral-Fax:

Mehr

Anlage zum Vertrag vom. Auftragsdatenverarbeitung

Anlage zum Vertrag vom. Auftragsdatenverarbeitung Anlage zum Vertrag vom Auftragsdatenverarbeitung Diese Anlage konkretisiert die datenschutzrechtlichen Verpflichtungen der Vertragsparteien, die sich aus der im Dienstvertrag/Werkvertrag (Hauptvertrag)

Mehr

Was tun bei ausstehendem Lohn?

Was tun bei ausstehendem Lohn? Was tun bei ausstehendem Lohn? 1 Grundsätze zur Ausrichtung des Lohnes Gemäss Art. 323 des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) hat der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer den Lohn jeweils am Ende jeden Monats

Mehr

Beendigung des Pachtverhältnisses - Beginn des Rechtsstreits?

Beendigung des Pachtverhältnisses - Beginn des Rechtsstreits? Beendigung des Pachtverhältnisses - Beginn des Rechtsstreits? Geiersberger Glas Rechtsanwälte Rostock Schwerin Steffen Wenzel Rechtsanwalt www.geiersberger.de 1 Geiersberger Glas Rechtsanwälte Fachanwälte

Mehr

Scheidungsinformationen

Scheidungsinformationen 1. Allgemeine Informationen zur Scheidung Wir bieten Ihnen eine einfache, kostengünstige und schnelle Ehescheidung an, die Sie im Wesentlichen online beauftragen können! Voraussetzung ist, dass Sie sich

Mehr

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht BGB-InfoV: 14, Anlage 2 und Anlage 3 Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht Bekanntmachung der Neufassung der BGB-Informationspflichten-Verordnung (Bundesgesetzblatt

Mehr

PARA-HAUS Repräsentativ, modern in zentraler Altstadtlage

PARA-HAUS Repräsentativ, modern in zentraler Altstadtlage PARA-HAUS Repräsentativ, modern in zentraler Altstadtlage Objekt-Nr.: 106205-00400 Baujahr: 1890 Gewerbefläche: ca. 263 m² Zimmer: 6 Verbrauchsorientierter Energieausweis für Nichtwohngebäude, Endenergieverbrauch

Mehr

Ladenlokal in der Creteilpassage. Salzgitter - Lebenstedt

Ladenlokal in der Creteilpassage. Salzgitter - Lebenstedt Ladenlokal in der Creteilpassage Salzgitter - Lebenstedt Inhalt 1. Wir über uns in Nordrhein-Westfalen 2. Ladenlokal in der Cretreilpassage 2.1. Spezifische Eckdaten 2.2. Umfeld und Lage 2.3. Objektbeschreibung

Mehr

Handout zu Fall 5 der Privatrechtlichen Übungen vom HS 2012

Handout zu Fall 5 der Privatrechtlichen Übungen vom HS 2012 Handout zu Fall 5 der Privatrechtlichen Übungen vom HS 2012 Hinweise zur ausserordentlichen Kündigung eines Mietvertrages gemäss Art. 261 Abs. 2 lit. a OR 1. Einleitung Gemäss Art. 261 Abs. 2 lit. a OR

Mehr

Immobilienforum 2014 Der Makler und das neue Verbraucherrecht. Rudolf Koch IVD Vizepräsident IHK Dortmund, 04. Juni 2014

Immobilienforum 2014 Der Makler und das neue Verbraucherrecht. Rudolf Koch IVD Vizepräsident IHK Dortmund, 04. Juni 2014 Immobilienforum 2014 Der Makler und das neue Verbraucherrecht Rudolf Koch IVD Vizepräsident IHK Dortmund, 04. Juni 2014 Der Makler und das neue Verbraucherrecht Agenda Die EU Verbraucherrechterichtlinie

Mehr

Arbeitsrecht Newsletter 09/2007 Schwerpunkt: Kündigung von Arbeitsverhältnissen Teil I

Arbeitsrecht Newsletter 09/2007 Schwerpunkt: Kündigung von Arbeitsverhältnissen Teil I Arbeitsrecht Newsletter 09/2007 Schwerpunkt: Kündigung von Arbeitsverhältnissen Teil I Liebe Leserin, lieber Leser, die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses ist meist mit einer längeren Vorgeschichte

Mehr

1. Referent. 2. Inhalt

1. Referent. 2. Inhalt 1. Referent 2. Inhalt - wie entdecke ich Bilderklau? - macht ein professionelles Suchtool Sinn? - seit wann wird mein Bild genutzt? - wie dokumentiere ich eine Verletzung gerichtsfest - wer ist der Ansprechpartner

Mehr

Pferdeeinstellungsvertrag

Pferdeeinstellungsvertrag Pferdeeinstellungsvertrag Zwischen dem Beckumer Reiterverein e.v. 1925 Alter Hammweg 100 59269 Beckum im folgenden BRV genannt und Name: Anschrift: PLZ/Ort: im folgenden Einsteller genannt wird folgender

Mehr

Wie funktioniert ein Mieterhöhungsverlangen?

Wie funktioniert ein Mieterhöhungsverlangen? Wie funktioniert ein Mieterhöhungsverlangen? Grundsätzlich steht einem Vermieter jederzeit die Möglichkeit offen, die gegenwärtig bezahlte Miete gemäß 558 BGB an die ortsübliche Miete durch ein entsprechendes

Mehr

Informationsblatt. für Versicherungsnehmer bei Leitungswasserschäden

Informationsblatt. für Versicherungsnehmer bei Leitungswasserschäden Informationsblatt Stand Juni 2010 für Versicherungsnehmer bei Leitungswasserschäden ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Haftung des Betreuers

Haftung des Betreuers 4.7.2015 Haftung des Betreuers Wenn der Betreuer tätig wird oder es unterlässt, notwendige Handlungen durchzuführen oder Erklärungen abzugeben, kann es zu Schäden für die betreute Person kommen; es können

Mehr

Landgericht Berlin. Im Namen des Volkes. Urteil. Geschäftsnummer: 27 S 19/10 verkündet am : 12.04.2011

Landgericht Berlin. Im Namen des Volkes. Urteil. Geschäftsnummer: 27 S 19/10 verkündet am : 12.04.2011 Landgericht Berlin Im Namen des Volkes Urteil Geschäftsnummer: 27 S 19/10 verkündet am : 12.04.2011 20 C 25/10 Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg x Justizobersekretärin In dem Rechtsstreit des x Berlin, -

Mehr

Wettbewerbsrecht und Abmahnung

Wettbewerbsrecht und Abmahnung Wettbewerbsrecht und Abmahnung Ein kurzer Kurzüberblick RECHTSANWALTSKANZLEI ABELMANN - BROCKMANN Heinestr. 3 97070 Würzburg Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb Aktuelle Änderung seit 30.12.2008 in

Mehr

Oberlandesgericht Karlsruhe

Oberlandesgericht Karlsruhe Oberlandesgericht Karlsruhe Urteil vom 1.3.2013, 4 U 120/12 Gründe I. Die klagende Rechtsanwaltskammer möchte dem Beklagten verbieten, im geschäftlichen Verkehr und insbesondere auf dem Briefkopf der Kanzlei

Mehr

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Allgemeines: Nach 15 Abs. 1 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) errichten die Landesregierungen bei den Industrie- und Handelskammern Einigungsstellen

Mehr

2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002

2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002 2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002 Zweite Verordnung zur Änderung der BGB-Informationspflichten-Verordnung vom 1. August 2002 Das Bundesministerium

Mehr

Versicherungsvermittler oder Tippgeber? (LG Hamburg vom 30. April 2010 408 O 95/09)

Versicherungsvermittler oder Tippgeber? (LG Hamburg vom 30. April 2010 408 O 95/09) Christian Becker, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht, Wilhelm Rechtsanwälte, Düsseldorf, www.wilhelm-rae.de Versicherungsvermittler oder Tippgeber? (LG Hamburg vom 30. April 2010 408 O

Mehr

Harald Großhauser. Raiffeisenbank Schrobenhausener Land eg

Harald Großhauser. Raiffeisenbank Schrobenhausener Land eg Harald Großhauser Griesweg 22 86529 Mühlried Tel.: (08252) 8942-24 Fax.: (08252) 8942-29 harald.grosshauser@rb-sobland.de Ihre Vorstellungen und Erwartungen an uns Was müssen wir Ihnen bieten, damit wir

Mehr

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware zwischen der Collmex GmbH, Lilienstr. 37, 66119 Saarbrücken, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Saarbrücken unter Nr. HRB 17054,

Mehr

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort)

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) Vertrag Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) (im Folgenden "Auftraggeber" genannt) schließt mit dem Büro-, Buchhaltungs- und Computer-Service

Mehr

UNSERE ERFAHRUNG UND KOMPETENZ FÜR IHRE RECHTE

UNSERE ERFAHRUNG UND KOMPETENZ FÜR IHRE RECHTE Urheberrecht UNSERE ERFAHRUNG UND KOMPETENZ FÜR IHRE RECHTE Nutzen Sie unsere Dienstleistungen und Netzwerke im Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen. Die Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaft

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

Online-Scheidungs-Formular

Online-Scheidungs-Formular S. 1 Online-Scheidungs-Formular Rechtsanwältin Rupp-Wiese Ausgabe 1.0 / 28.08.2015 Datum Ihre Kontaktdaten Nachname Vorname Firma Adresse Adresszusatz Stadt Land Vorwahl Telefon E-Mail-Adresse 1. Wer stellt

Mehr

Stellvertretung, 164-181 BGB

Stellvertretung, 164-181 BGB Stellvertretung, 164-181 BGB Rechtsgeschäft und Arbeitsteilung Lehrstuhl für Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Geistiges Eigentum Prof. Dr. Michael Hassemer Rechtsgeschäftliches Handeln für Andere Praktische

Mehr

Pachtverträge Eine rechtliche Betrachtung für die Praxis

Pachtverträge Eine rechtliche Betrachtung für die Praxis Pachtverträge Eine rechtliche Betrachtung für die Praxis Geiersberger Glas Rechtsanwälte Rostock Schwerin Ingo Glas Rechtsanwalt Fachanwalt für Agrarrecht Fachanwalt für Steuerrecht www.geiersberger.de

Mehr