GEMEINDEFENSTER 16. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst März Mai

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GEMEINDEFENSTER 16. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst März Mai"

Transkript

1 GEMEINDEFENSTER 16 Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst März Mai

2 MONATSSPRUCH MÄRZ»Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?«römer 8,31 MONATSSPRUCH APRIL»Wahrlich, dieser ist Gottes Sohn gewesen!«matthäus 27,54 MONATSSPRUCH MAI»Alles vermag ich durch ihn, der mir Kraft gibt.«philipper 4,13

3 So bin ich stark Als ich vier oder fünf Jahre alt war, machte sich mein Bruder mit mir auf den Weg, unserer Oma entgegen zu gehen, die uns besuchen wollte. Ich kannte den Weg durch den Wald nicht, aber mein»großer Bruder«war ja an meiner Seite (auch wenn er nur ein Jahr älter war als ich). Ein Irrweg wurde es, aber ich hatte keine Angst. Dieses Vertrauen in jemanden, der größer und damit oft auch stärker ist kennen Sie das nicht auch? Ich erkenne es oft, zum Bseipiel bei Streit auf dem Schulhof. Und unsere Enkelkinder sind auch nicht immer»ein Herz und eine Seele«, aber wenn die Kleine unverschuldet in Bedrängnis kommt, ist die Große da, stellt sich auf ihre Seite und tritt für sie ein. Als ich als Jugendliche auf einen Werber eines Buchversands reinfiel, vertraute ich mich schuldbewusst meinem Vater an und er half mir, aus dem Vertrag wieder rauszukommen. Welch ein Glück, dass er auf meiner Seite war! Da ist jemand, größer als ich, der kennt mich, der nimmt mich wie ich bin, der steht mir bei, wenn es nötig ist der steht auf meiner Seite. Gibt das nicht ein tolles Gefühl der Sicherheit? Das lässt mich aufrecht durch das Leben gehen. Niemand kann mir ernsthaft schaden, wenn Gott auf meiner Seite ist. Er hilft mir, wenn Gefahren und Verführungen drohen. Er ist nicht im Himmel irgendwo. Er hat seinen Sohn Mensch werden lassen, und wie ein Mensch hat er gelitten. Darin zeigt sich seine Liebe, und nichts kann mich von ihm trennen. Er ist für mich, hat sich für mich entschieden. Doch er räumt mir deshalb nicht alle Hindernisse aus dem Weg, o nein. Aber er hilft mir, wenn ich nicht mehr weiter komme. Ungeahntes lässt er gelingen. Das soll mich aber nun nicht sagen lassen:»guck mal, wie toll ich bin!«gottes Liebe ist die Kraft, die mich ermutigt, stärkt und trägt. Alles kann ich schaffen, wenn Gott auf meiner Seite ist. Für alles, was Sie vorhaben und was Ihnen bevorsteht, wünsche ich Ihnen Gottes Beistand. 3

4 Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert, sagt der Volksmund. Und jetzt war mal wieder die Zeit der guten Vorsätze oder sind sie schon wieder der Gewohnheit, der Trägheit oder der Sucht zum Opfer gefallen? Eigentlich ist es ja eine gute Sache, sich etwas vorzunehmen, an sich zu arbeiten. Nur, finde ich, sind wir da nicht auf den 1.1. angewiesen. Das sollten wir doch immer tun, wenn uns auffällt, dass etwas in die falsche Richtung geht, dass wir einen falschen Weg nehmen. Es gibt so viele Irrwege, die man einschlagen kann. Ich denke mit Schrecken an Kinder, die in den»heiligen Krieg«ziehen wollen und sich zuvor von religiösen Fanatikern haben einreden lassen, sie täten damit Gutes. Wie grauenvoll zu denken, das wäre mein Sohn, der da in Hass und Mord abgleitet! Wie entsetzlich, wenn, wie in Hamburg geschehen, einige Zeit, nachdem mein Kind verschwunden ist, zwei»glaubensbrüder«vor der Tür stehen und mir zum Eingang meines Jungen ins Paradies gratulieren! Aber es gibt auch Dinge, die nicht so dramatisch sind und trotzdem einer Korrektur bedürfen. Ein bisschen netter zum Nachbarn sein, nicht nur meckern, sondern auch mal etwas Positives zu sagen, jemandem Mut machen, statt abfällig zu sagen: Das schaffst du sowieso nicht. Nicht immer auf seinem Recht zu bestehen, denn man muss ja nicht alles tun, was erlaubt ist. Das alles kann man das ganze Jahr über anfangen, dafür ist jeder Tag gut. Und wenn man das öfter mal macht, dann pflastern die guten Vorsätze nicht den Weg zur Hölle, sondern haben unsere Welt ein kleines bisschen heller gemacht. Also: Heute anfangen! Bärbel Vollrath IMPRESSUM Herausgeber: Arbeitskreis Gemeindefenster der pfarramtlich verbundenen ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Redaktion: Gudrun Bernhardt , Karsten Heitkamp , Kathrin Hildebrandt , Hildegard Schiller (verantwortlich) , Bärbel Vollrath Auflage: Exemplare Titelfoto: Oster-Glocke in Groß Oesingen (G. Bernhardt) Fotos: G. Bernhardt, K. Heitkamp, KKJD WoWi, H. Prietzsch, J. Rißmann Druck: 24. Februar Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 11. Mai 2015 Das Gemeindefenster wird durch ehrenamtliche Helfer in den Kirchengemeinden kostenlos abgegeben. Die Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt. 4

5 Deko Kennen Sie Sabine, Sandra und Dorlinda? Nein? Aber die Werke ihrer Ideen und Hände haben Sie sicher schon gesehen. Die drei Damen sind diejenigen, die den Vorraum unseres Gemeindehauses immer wieder neu dekorieren, sie sind das Deko-Team. Und das kam so: Dorlinda saß im Sommer mit Julia Heitkamp im Garten, und angesichts der fröhlichen Umgebung nannte Julia den Eingang zum Gemeindehaus»trostlos«. Ob sich Dorlinda zutrauen würde, gegen diesen Zustand anzugehen. Diese wiederum meinte, es könnte Spaß machen, mit einigen Mitstreitern den Vorrraum zu verschönern, und mit ihren zwei Freundinnen wurde die Sache in Angriff genommen. Das erste Projekt, erinnern sich die drei, war eine Birke, die in einen Gipseimer gestellt wurde. Die Ausführung war gar nicht so einfach, und so wurden»fürs Grobe«die Männer der drei Damen eingespannt. Und genauso ging es weiter. Biszu fünfmal im Jahr kommen neue Ideen zur Ausführung wie Weihnachten/ Winter, Frühling/Ostern, Sommer/Fußball-WM usw. Die Ideen hat meistens Dorlinda, dann wird beredet, was geschehen soll, und gemeinsam ausgeführt. Wenn Muskelkraft gefragt ist einmal war es eine Fuhre Sand für ein Strand-feeling (Sie erinnern sich?), ein andermal Baumstammteile dann helfen die»herren fürs Grobe«. Ich denke, unsere Gemeinde kann stolz sein auf diese liebevolle Aufwertung des Gemeindehauses und auch auf diejenigen, die schon seit Jahren daran mitarbeiten. Bärbel Vollrath 5

6 Ende einer Epoche Am Jahresende 2014 ging in der Kirchengemeinde Steinhorst eine Epoche zu Ende so drückte unser Pastor es aus: Nach 45 (!) Jahren Orgeldienst schied Manfred Uecker aus diesem Amt aus. Am 2. Advent wurde er in einem festlichen Gottesdienst, in dem wir auch zwei Taufen und das Abendmahl feierten, aus seinem Dienst verabschiedet. Bis auf den letzten Platz war unsere Kirche besetzt, einige ehemalige Schüler waren extra seinetwegen in den Gottesdienst gekommen. Pastor Heitkamp sprach ihm Dank und Anerkennung aus:»treu, zuverlässig und mit viel Disziplin hast du Gottesdienst für Gottesdienst auf der Orgelbank gesessen und den Gemeindegesang begleitet und unterstützt, ob es dir gut ging oder nicht. (Als du damit angefangen hast, war ich noch nicht einmal geboren!) Auch im Namen der Gemeinde sage ich dir vielen Dank für diesen langjährigen Einsatz.«Der Kirchenvorstand schloss sich den Dankesworten an und überreichte ein Geschenk. Auch seiner Frau Frieda wurde gedankt mit einem Blumenstrauß, weil sie»so viele Stunden auf ihren Mann verzichten«musste. Herr Uecker betonte, dass er auf eigenen Wunsch aus gesundheitlichen Gründen ausscheide. Er hieß seine Nachfolgerin Claudia Drögemüller mit einem Blumenstrauß im Amt willkommen und wünschte ihr viel Freude in ihrem neuen Dienst. Da für Vertretungsdienste Jutta Rißmann bereit steht, ist Orgelmusik im Gottesdienst weiterhin gesichert. 6

7 Im Januar besuchte ich das Ehepaar Uecker, um mich persönlich für die gute Zusammenarbeit zu bedanken. In 15 Jahren gemeinsamer Gottesdienste war Herr Uecker mir immer ein sicherer Halt. Ich experimentiere ja ab und zu; sein Kommentar dazu war:»machen Sie man, wenn Sie meinen. Was Sie mir sagen, mache ich.«er machte alles mit so begleitete er zum Beispiel am Heiligabend auch mal den Gesang mit seinem Akkordeon. Hatte er in den vielen Jahren Orgeldienst besondere Erlebnisse? Ich frage ihn danach.»ach, da fällt mir gar nichts ein. Die Jahre plätscherten so dahin... Doch: Einmal waren eine Trauung und eine Beerdigung dicht hintereinander. Ich hatte die Reihenfolge verwechselt und wartete in der Kirche. In der Friedhofskapelle wartete man auf mich, doch ich kam nicht. So musste die Trauerfeier spontan ohne Orgelmusik gestaltet werden.«seine Frau erinnert ihn:»und eine Hochzeit hast du mal vergessen weißt du noch? Du warst im Dorf, um Bäume auszuschneiden. Da rief Edith (Sülzner) bei mir an und fragte nach dir, es sei doch eine Hochzeit. Das hat er bestimmt vergessen, dachte ich und fuhr mit dem Auto zu dir. Ganz hinten im Bargfelder Weg warst du. Ich hab dich dann ins Auto geladen und dich so wie du warst in die Kirche gebracht.die Stiefel hab ich aber ausgezogen, damit konnte ich ja nicht Orgel spielen«, wirft er ein.»es ist alles gut gegangen. Und ich erinnere mich: Die Hochzeitsgesellschaft hatte 20 Minuten geduldig in der Kälte vor der Kirche gewartet!sabine (Kovačević) brauchte mich ja immer unbedingt sie konnte immer schlecht jemanden finden, der mich vertreten konnte. Wenn sie in Sprakensehl Vertretung hatte, musste ich auch immer mit. Wir sind dann mit meinem Auto gefahren, 7

8 weil da ihr Kanzelstuhl reinpasste. Und als ich mal nach einer Operation aus dem Krankenhaus kam, musste ich unbedingt am Sonntag zum Gottesdienst wieder fit sein. Na ja, ich hab s geschafft... Wenn ich bei Pastor Wolff mal nicht Orgel spielen konnte, begleitete er die Gemeinde, zum Beispiel mit seiner Mundharmonika. Das war gar kein Problem. Und jetzt bei Pastor Heitkamp war es ja auch so, dass jemand einspringen konnte. Und wenn jetzt Frau Drögemüller nicht kann, springt Jutta Rißmann ein. So ist alles geregelt.«bei Kerzenschein und Tee kommen wir ins Erzählen über Schule und Musik, über»gott und die Welt«. Und dafür und für seine Bücher hat er ja nun wieder Zeit. Hildegard Schiller Chorprojekt in Groß Oesingen Der Kirchenchor der Friedenskirche startet nach Ostern ein neues Chorprojekt. Alle Frauen und Männer, die Lust und Freude am Singen haben, sind herzlich eingeladen bei diesem Projekt mitzumachen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Folgende zwei Chorwerke werden eingeübt: - Das»große«Halleluja (aus dem»messias«) von Georg Friedrich Händel -»Denn er hat seinen Engeln befohlen«von Felix Mendelssohn-Bartholdy Begleitet werden die beiden Chorstücke von Karsten Heitkamp am Klavier. Die Proben dazu sind ab April 2015 in der Regel an jedem letzten Mittwoch im Monat von bis Uhr im Haus der Friedenskirche: 29.4., 27.5., 24.6., 9.9., 30.9., , , , ; Generalprobe und Aufbau. Ein erstes Treffen zwecks Absprachen, Notenverteilung und organisatorischen Maßnahmen findet am Mittwoch, , statt. Die Aufführung der eingeübten Stücke ist am Sonntag, 10. Januar 2016 um 18 Uhr im Rahmen eines Konzerts in der Friedenskirche. Klaus-Peter Haas 8

9 Was war sonst noch los? Am 11. Januar war der Kammerchor Wittingen mit einem weihnachtlichen Programm zu Gast in der Friedenskirche Groß Oesingen. Am 13. Februar wurde die Friedenskirche zum Kino: Es gab»almanya«mit Cola und Popcorn. 9

10 Konfirmation in Steinhorst Am Sonntag Quasimodogeniti, 12. April 2015, werden in der St. Georgs-Kirche diese Mädchen und Jungen konfirmiert: 10

11 Konfirmation in Groß Oesingen Am Sonntag Kantate, 3. Mai 2015, werden in der Friedenskirche diese Mädchen und Jungen konfirmiert: 11

12 Gottesdienste So, 1. März Reminiszere Fr, 6. März Weltgebetstag So, 8. März Okuli Fr, 13. März So, 15. März Lätare Fr, 20. März So, 22. März Judika Fr, 27. März So, 29. März Palmarum Do, 2. April Gründonnerstag Fr, 3. April Karfreitag So, 5. April Ostersonntag 12 GROSS OESINGEN Gottesdienst mit Abendmahl (Präd. Peier) Gottesdienst (WGT-Team) Gottesdienst (Prädn. Bühring) Gottesdienst (P. Heitkamp) Passionsandacht III Gottesdienst (P. Heitkamp) Gottesdienst (Prädn. Schiller) Gottesdienst mit Abendmahl (P. Heitkamp) Gottesdienst mit Abendmahl (P. Heitkamp) 7.00 Auferstehungsandacht STEINHORST Gottesdienst mit Abendmahl (Präd. Peier) Gottesdienst (Prädn. Bühring) Passionsandacht II Gottesdienst (P. Heitkamp) Gottesdienst (P. Heitkamp) Passionsandacht IV Gottesdienst (Prädn. Schiller) Gottesdienst mit Abendmahl (P. Heitkamp)

13 GROSS OESINGEN Festgottesdienst (P. Heitkamp) Gottesdienst (Präd. Peier) Gottesdienst (Prädn. Schiller) Gottesdienst (L. Krispin) Gottesdienst (P. Heitkamp) 9.30 Konfirmationsgottesdienst mit Abendmahl (P. Heitkamp) Gottesdienst (Prädn. Bühring) Gottesdienst (P. Heitkamp) Festgottesdienst (P. Heitkamp) Ökumenischer Gottesdienst Gottesdienst (Präd. Peier) STEINHORST Festgottesdienst (P. Heitkamp) Ostervesper (P. Heitkamp & Prädn. Schiller) Konfirmationsgottesdienst mit Abendmahl (P. Heitkamp) Gottesdienst (L. Krispin) Gottesdienst (P. Heitkamp) Gottesdienst (Prädn. Schiller) Gottesdienst (Prädn. Bühring) Gottesdienst mit Abendmahl (P. Heitkamp & Konfis) Schützen-Gottesdienst (P. Heitkamp & Team) Festgottesdienst (P. Heitkamp) Gottesdienst (Präd. Peier) So, 5. April Ostersonntag Mo, 6. April Ostermontag So, 12. April Quasimodogeniti So, 19. April Misericordias Domini So, 26. April Jubilate So, 3. Mai Kantate So, 10. Mai Rogate Do, 14. Mai Christi Himmelfahrt So, 17. Mai So, 24. Mai Pfingstsonntag Mo, 25. Mai Pfingstmontag So, 31. Mai Trinitatis 13

14 Termine März Montag, 2.3. Dienstag, 3.3. Freitag, 6.3. Sonntag, 8.3. Freitag, Sonntag, Freitag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, April Sonntag, 5.4. Dienstag, 7.4. Sonnabend, Sonntag, Montag, Donnerstag, Mittwoch, Donnerstag, Mai Sonntag, 3.5. Montag, 4.5. Mittwoch (!), 6.5. Sonntag, Donnerstag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Juni Montag, 1.6. Dienstag, Groß Oesingen Bibel-Treff Groß Oesingen LiederZeit Groß Oesingen Weltgebetstag Wittingen Konzert: Matthäuspassion Steinhorst Passionsandacht II Steinhorst Gemeindeversammlung Groß Oesingen Herrenabend Groß Oesingen Passionsandacht III Groß Oesingen Seniorennachmittag: Abendmahl Steinhorst Glauben (er)leben Groß Oesingen Frauenkreis & Landfrauen Steinhorst Passionsandacht IV 7.00 Groß Oesingen Auferstehungsandacht, anschließend Osterfrühstück Groß Oesingen LiederZeit 9.00 Steinhorst Aufräumaktion Alter Friedhof Steinhorst Konfirmation Groß Oesingen CIA (Christen in Aktion) Groß Oesingen Bibel-Treff Steinhorst Glauben (er)leben Groß Oesingen Seniorennachmittag Groß Oesingen Schulgottesdienst Groß Oesingen Frauenkreis 9.30 Groß Oesingen Konfirmation Groß Oesingen Bibel-Treff Groß Oesingen LiederZeit Steinhorst Konzert 20 Jahre Flötengruppe Steinhorst Himmelfahrtsgottesdienst Steinhorst Glauben (er)leben Groß Oesingen Seniorennachmittag Groß Oesingen Frauenkreis Groß Oesingen Bibel-Treff Groß Oesingen LiederZeit 14

15 Aus den Kirchenvorständen In diesem Jahr stehen in Steinhorst der alte Friedhof und die alte Friedhofskapelle im Fokus. An der Kapelle sind, wie schon berichtet, einige bauliche Maßnahmen nötig. Und auch über den alten Friedhof machen wir uns Gedanken: Wie kann man ihn in Zukunft nutzen. Am Sonnabend, 11. April, wollen wir uns einen Überblick verschaffen und auf dem Gelände etwas aufräumen. Wer Interesse hat, kann gerne dabei sein. Auch auf der diesjährigen Steinhorster Gemeindeversammlung werden wir sicherlich über den Friedhof sprechen und über so manches andere. Die Versammlung findet am 15. März im Anschluss an den Gottesdienst statt; sie beginnt traditionell mit einem gemeinsamen Mittagessen. Alle Gemeindeglieder sind herzlich eingeladen zu kommen und mitzureden. Wer die Wände des neuen Gemeindehauses in Steinhorst aufmerksam betrachtet, sieht nicht nur die ersten Gebrauchsspuren, sondern auch eine wachsende Anzahl an Bildern. Bereits zum dritten Mal hat Ulrike Wilke-Müller aus Zahrenholz ein Bild zur Jahreslosung gemalt und uns geschenkt. Auch das ist fast schon eine Tradition (aus der wir natürlich keine Rechte ableiten wollen). Wir danken ihr sehr für ihre Kunstwerke. In diesem Jahr gibt es wieder eine Reihe von Konfirmationsjubiläen. Am 21. Juni feiern wir in Groß Oesingen die Goldene Konfirmation, am 28. Juni in Steinhorst (in beiden Gemeinden für die Konfirmationsjahrgänge 1964 und 1965). Im Herbst dann, am 13. September, ist in Groß Oesingen ein großer Tag für die Diamantenen und Eisernen Konfirmand/inn/en (Konfirmationsjahrgänge und ). Wer damals hier in unseren Gemeinden konfirmiert worden ist, bekommt automatisch eine Einladung zugesandt (sofern uns die Adresse bekannt ist). Wer anderswo konfirmiert wurde und jetzt hier mitfeiern möchte, melde sich gerne im Pfarramt. Karsten Heitkamp 15

16 Freude & Trauer Getauft wurden Goldene Hochzeit feierten Diamantene Hochzeit feierten Verstorben sind

17 Ihren Geburtstag feiern Möchten Sie, dass Ihr Geburtstag im Gemeindefenster veröffentlicht wird? Dann melden Sie sich bitte beim Redaktionsteam. 17

18 KINDER Kindergottesdienst Groß Oesingen Wir treffen uns an (fast) jedem Sonntag um Uhr in der Kirche, beginnen mit den Großen den Gottesdienst und gehen dann hinüber ins Gemeindehaus. Weitere Einzelheiten wissen Tanja Lieb ( ) und Claudia Neubrandt ( ). 1./8./15./22./29. März, 5./12./19./26. April, 3./10./17./24./31. Mai Kindergottesdienst Steinhorst Wir treffen uns einmal monatlich an einem Freitag von bis Uhr in der Kirche und im Gemeindehaus, um von Gott zu hören, zu singen, zu beten, zu basteln... Bist du drei Jahre oder älter? Dann komm doch auch! Termine und Einzelheiten wissen Antje Semmler ( ) und Petra Hahn ( ). Krümelgruppe Groß Oesingen Di, Uhr, Haus der Friedenskirche Nicole Janz Susanne Unger Kirchenmäuse Steinhorst Do, 10 Uhr, Gemeindehaus Jennifer Falk Arche-Treff (Kinderstunde Groß Oesingen) 14täglich Mo, Uhr, Haus der Friedenskirche Margret Albs Bügeleisenweitwurf Boßeln an der Kirche Wir malen ein Osterei Brezel lecker! Ein Geschenk für Picknick bei Auf die Wasserrutsche 18

19 JUGEND Konfirmandenarbeit Konfirmandenunterricht findet für beide Gemeinden gemeinsam statt, in der Regel einmal im Monat an einem Sonnabendvormittag.»Alte«Konfis Sa, , 9 14 Uhr: Konfi-Tag in Groß Oesingen So, , 10 Uhr: Konfirmation in Steinhorst So, , 9.30 Uhr: Konfirmation in Groß Oesingen»Neue«Konfis Sa, , 9 14 Uhr: Konfi-Tag in Steinhorst Sa, , 9 14 Uhr: Konfi-Tag in Groß Oesingen Sa, , 9 14 Uhr: Konfi-Tag in Steinhorst Do, , 10 Uhr: Himmelfahrtsgottesdienst in Steinhorst Sa, , 9 14 Uhr: Konfi-Tag in Groß Oesingen Konfi-Teamer Wir treffen uns ein- bis zweimal im Monat nach Verabredung zur Vorbereitung der Konfi-Tage. Das Jahresprogramm 2015 der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen ist erschienen. Freizeiten, Fortbildungen und viele andere Aktivitäten für Jugendliche und mit Jugendlichen sind darin enthalten. Unter anderem geht es in diesem Jahr zu Ostern nach Taizé (Frankreich), zum Kirchentag nach Stuttgart, zur Kinderfreizeit nach Lüneburg, in den Sommerferien nach Korsika oder im Herbst zum Band- und Jugendchor-Workshop nach Hanstedt. Es sind noch einige Plätze frei. Das Programmheft liegt in den Kirchen und Gemeindehäusern zum Mitnehmen aus oder kann im Internet heruntergeladen werden. 19 evju-wowi.de

20 GRUPPEN & ANGEBOTE IN GROSS OESINGEN Kirchenchor Mi, Uhr, Haus der Friedenskirche Marlies Menzendorf 435 Friedhelm Albs Posaunenchor Fr, 20 Uhr, Haus der Friedenskirche Georg Koch 1252 LiederZeit jeden 1. Di, 19 Uhr, Haus der Friedenskirche Julia Wauschkies 638 Gemeindegebet Mi, Uhr, Haus der Friedenskirche Anja Müller 1204 Sonja Meyer 1312 Bibelgesprächskreis jeden 1. Mo, Uhr, Haus der Friedenskirche Martin Tarnow Friedhelm Albs CIA (Christen in Aktion) jeden 2. So, 20 Uhr, Haus der Friedenskirche Boris Neubrandt 471 Patrick Lieb 1372 Frauenkreis fast jeden letzten Do, Uhr, Haus der Friedenskirche Annemarie Rieken 596 Margitta Prietzsch 571 Herrenabend dreimal jährlich nach Ankündigung Karsten Heitkamp 232 Friedhelm Albs Seniorennachmittag jeden letzten Mittwoch, Uhr, Haus der Friedenskirche Elfi Cammann 359 Marianne Seidel

21 Kirchenchor Mo, 20 Uhr, Gemeindehaus Christine Behrmann-Kiefer Posaunenchor Di, 19 Uhr, Gemeindehaus Claudia Drögemüller Flötengruppe Anfänger: Mi, Uhr, Gemeindehaus Jugendliche: Mi, Uhr, Gemeindehaus Erwachsene: Mi, Uhr, Gemeindehaus Jutta Rißmann GRUPPEN & ANGEBOTE IN STEINHORST Gitarrengruppen Ann-Kristin: Mo, Uhr Sabrina: Di, Uhr jeweils im Gemeindehaus alle Kontakte unter 1693 Elena: Di, 19 Uhr Sarah: Mi, 19 Uhr Glauben (er)leben nach Ankündigung im Gemeindehaus Hildegard Schiller Hauskreis jeden 1. & 3. Di, 15 Uhr bei F. Uecker Frieda Uecker 754 Kirchenführung nach Vereinbarung Dr. Joseph Gayger

22 WIR SIND ERREICHBAR Pfarramt Groß Oesingen Dorfstraße Groß Oesingen Fax Karsten Heitkamp, Pastor Kirchenvorstand Hermann Prietzsch 571 Silke Bock 358 Friedhelm Albs Carola Claus 1313 Rita Dreier 291 Karsten Heitkamp 232 Michael König 478 Marlies Menzendorf 435 Ilse Schulze 373 Lektor Martin Tarnow Küsterin Beate Usai (Vertretung: Susanne Unger) Organist/innen Hanna Firle Klaus-Peter Haas Daniela Seidel 655 Besuchsdienst Margitta Prietzsch 571 Kirchenbüro Steinhorst Brauelweg Steinhorst Fax Susanne Schilling, Pfarrsekretärin (Öffnungszeiten: Do, Uhr) Kirchenvorstand Gesina Pfeiff Karsten Heitkamp Andreas Becker 1266 Silvia Grimm 4151 Petra Hahn 4315 Jürgen Labion 1534 Detlev Mundil 4147 Jutta Rißmann Gudrun Trunkwalter 833 Prädikantin/Lektor Hildegard Schiller Bernd Krispin 4093 Küsterin Edith Sülzner 786 Organistin Claudia Drögemüller Besuchsdienst Silvia Grimm 4151 Heidemarie Köslin 1282 Gudrun Trunkwalter 833 Friedhof Steinhorst Verwaltung: Gudrun Trunkwalter 833 Pflege: Herbert Beck 523 Altardekoration Annegret Zilke (Sommer)

23

24 PASSIONSANDACHTEN 2015»BEGREIFT IHR MEINE LIEBE?«WELTGEBETSTAG Freitag, 6. März Uhr Friedenskirche Groß Oesingen Holz auf Jesu Schulter 27.2., 13.3., 20.3., immer freitags um 19 Uhr OSTERSONNTAG, 5. APRIL 2015 Auferstehungsandacht um 7 Uhr auf dem Friedhof Groß Oesingen JUBILÄUMSKONZERT Musik aus 20 Jahren Blockflötenarbeit ANSCHLIESSEND OSTERFRÜHSTÜCK PFINGSTMONTAG, 25. MAI 2015 Ökumenischer Gottesdienst um 10 Uhr in Groß Oesingen (der genaue Ort wird noch festgelegt) ANSCHLIESSEND KIRCHENKAFFEE SONNTAG, 10. MAI 2015, 18 UHR ST. GEORGS-KIRCHE STEINHORST Der Eintritt ist frei.

GEMEINDEFENSTER 24. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst März Mai

GEMEINDEFENSTER 24. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst März Mai GEMEINDEFENSTER 24 Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst März Mai 2017 www.kirche-oesingen-steinhorst.de MONATSSPRUCH MÄRZ Vor einem grauen Haupt sollst du aufstehen und die Alten ehren

Mehr

GEMEINDEFENSTER 21. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Juni August

GEMEINDEFENSTER 21. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Juni August GEMEINDEFENSTER 21 Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Juni August 2016 www.kirche-oesingen-steinhorst.de MONATSSPRUCH JUNI»Meine Stärke und mein Lied ist der HERR, er ist für mich zum

Mehr

GEMEINDEFENSTER 22. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst September November

GEMEINDEFENSTER 22. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst September November GEMEINDEFENSTER 22 Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst September November 2016 www.kirche-oesingen-steinhorst.de MONATSSPRUCH SEPTEMBER Gott spricht:»ich habe dich je und je geliebt,

Mehr

GEMEINDEFENSTER 18. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst September November

GEMEINDEFENSTER 18. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst September November GEMEINDEFENSTER 18 Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst September November 2015 www.kirche-oesingen-steinhorst.de MONATSSPRUCH SEPTEMBER»Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder,

Mehr

GEMEINDEFENSTER 25. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Juni August

GEMEINDEFENSTER 25. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Juni August GEMEINDEFENSTER 25 Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Juni August 2017 www.kirche-oesingen-steinhorst.de MONATSSPRUCH JUNI Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. Apostelgeschichte

Mehr

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF. Ausgabe , März bis Mai. OSTERN: Gott schenkt unserer Hoffnung Farbe

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF. Ausgabe , März bis Mai. OSTERN: Gott schenkt unserer Hoffnung Farbe Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF Ausgabe 2 2016, März bis Mai OSTERN: Gott schenkt unserer Hoffnung Farbe 2 Andacht Am Abend setzte Jesus sich zu Tisch mit den zwölf Jüngern. Und als

Mehr

GEMEINDEFENSTER 23. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Dezember 2016 Februar

GEMEINDEFENSTER 23. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Dezember 2016 Februar GEMEINDEFENSTER 23 Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Dezember 2016 Februar 2017 www.kirche-oesingen-steinhorst.de Acryl von U. Wilke-Müller GemeindebriefDruckerei.de Neues»Siehe, ich

Mehr

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF Ausgabe 2-2017, März bis Mai 2 Andacht Jesus sprach zu seinen Jüngern: Ihr habt gehört, dass gesagt wurde: Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen

Mehr

GEMEINDEFENSTER 27. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Dezember 2017 Februar

GEMEINDEFENSTER 27. Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Dezember 2017 Februar GEMEINDEFENSTER 27 Ev.-luth. Kirchengemeinden Groß Oesingen & Steinhorst Dezember 2017 Februar 2018 www.kirche-oesingen-steinhorst.de Acrylbilder von Ulrike Wilke-Müller GemeindebriefDruckerei.de Lebendiger

Mehr

Terminvorschau März 2016 bis Mai 2016

Terminvorschau März 2016 bis Mai 2016 Mittwoch 2. März Kein Konfirmandenunterricht, Konfirmanden im Gemeindepraktikum 20.00 Uhr Bibelwochenabend im mit Pfarrer Sung Kim (Mähringen- Immenhausen) und Posaunenchor Freitag 4. März 20.00 Uhr Weltgebetstag

Mehr

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1.

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Petrus 3, 15 Liebe Gemeindeglieder von Cranzahl, Rede nicht so viel von Deinem

Mehr

MO DI MI DO FR SA SO Uhr Sitzung des Presbyteriums entfällt 16.1., 19 Uhr Pfälzische Reformatoren F. Hans, Kurt Molitor Christen im Dialog

MO DI MI DO FR SA SO Uhr Sitzung des Presbyteriums entfällt 16.1., 19 Uhr Pfälzische Reformatoren F. Hans, Kurt Molitor Christen im Dialog Die Kirche im Horst MITTEN UNTER DEN LEUTEN Gottesdienste: Johanneskirche, Horststraße 97; Prot. Gemeindehaus, Horststraße 92 Protestantisches Pfarramt Landau-Horst, 76829 Landau in der Pfalz, Horststraße

Mehr

WIRBERG UND BELTERSHAIN

WIRBERG UND BELTERSHAIN Wichtige Anschriften Pfarrbüro: Ev. Pfarramt Wirberg, Saasener Weg 8, 35305 Grünberg - Göbelnrod Tel.: 0 64 01 / 64 21 Fax: 0 64 01 / 16 11 E-Mail: PfarramtWirberg.RolfSchmidt@t-online.de www.kirchspiel-wirberg.de

Mehr

Juni bis August 2017

Juni bis August 2017 Unsere Gottesdienste 1 Der Sommer spannt die Segel und schmückt sich dem zu Lob, der Lilienfeld und Vögel zu Gleichnissen erhob. Juni bis August 2017 Seite 2: Angedacht Seite 3: Aufgepasst: Baum-Grab-Bestattung

Mehr

Frühling 2017 Februar bis Mai. Mitteilungsblatt der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Kleinenbremen

Frühling 2017 Februar bis Mai. Mitteilungsblatt der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Kleinenbremen Frühling 2017 Februar bis Mai tteilungsblatt der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Kleinenbremen Gemeindekalender für Februar Do 2 Fr 3 1 14.00 Uhr Seniorenkreis Frohe Runde Sa 4 So 5 Letzter Sonntag nach Epiphanias

Mehr

Einsteiger-Bibelleseplan 2016

Einsteiger-Bibelleseplan 2016 Einsteiger-Bibelleseplan 2016 1 von 12 Datum Spalte1 Name (ev.) Name (kath.) Freitag, 1. Januar 2016 Jahreslosung (Jesaja 66,13) Neujahr Neujahr Samstag, 2. Januar 2016 Markus 1,1-8 Sonntag, 3. Januar

Mehr

Veranstaltungen der evangelischen Kurseelsorge im April 2012

Veranstaltungen der evangelischen Kurseelsorge im April 2012 1/7 Veranstaltungen der evangelischen Kurseelsorge im April 2012 MO 2. April 19:30 Vom Umgang mit Schuld Vortragsabend mit Pfarrer Norbert Stapfer zum Thema: Schuld Vergebung Versöhnung DI 3. April 19:30

Mehr

Jahreskalender 2011 der

Jahreskalender 2011 der Jahreskalender 2011 der Evangelischen Predigergemeinde Erfurt Stand: 6.12.2010 Änderungen vorbehalten! Jahreslosung Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. Römer 12,21

Mehr

Hallo Nachbarn...! Januar August 2017

Hallo Nachbarn...! Januar August 2017 Hallo Nachbarn...! Herzlich willkommen zu Sonntags-Gottesdiensten in den Kirchengemeinden Drakenburg-Heemsen, Erichshagen, Holtorf, Rodewald und Steimbke Januar August 2017 Wir laden Sie ein zu Gottesdiensten

Mehr

Vom Himmel kam der Engel Schar Freuet euch, ihr Christen alle. EG 25 EG 34 Altjahrsabend Das alte Jahr vergangen ist Der du die Zeit in Händen

Vom Himmel kam der Engel Schar Freuet euch, ihr Christen alle. EG 25 EG 34 Altjahrsabend Das alte Jahr vergangen ist Der du die Zeit in Händen Die Wochenlieder aus dem Evangelischen Gesangbuch (EG) nach dem Kirchenjahr geordnet: 1. Adventssonntag Nun komm, der Heiden Heiland Die Nacht ist vorgedrungen EG 4 EG 16 2. Adventssonntag Ihr lieben Christen,

Mehr

Hallo Nachbarn...! Januar - August 2015

Hallo Nachbarn...! Januar - August 2015 Hallo Nachbarn...! Herzlich willkommen zu Sonntags-Gottesdiensten in den Kirchengemeinden Drakenburg-Heemsen, Erichshagen, Holtorf, Rodewald und Steimbke Januar - August 2015 Wir laden Sie ein zu Gottesdiensten

Mehr

Gomaringen Dinkel Dinkel Rostan Rostan Dinkel Pfr. i.r. Krause. TeenChurch C+G Häfele C+G Häfele C+G Häfele

Gomaringen Dinkel Dinkel Rostan Rostan Dinkel Pfr. i.r. Krause. TeenChurch C+G Häfele C+G Häfele C+G Häfele Montag Samstag Sonntag Sonntag Sonntag Sonntag Sonntag 1. Jan. 6. Jan. 7. Jan. 14. Jan. 21. Jan. 28. Jan. 4. Feb. 08.01. Neujahr Epiphanias 1.n.Epiphanias 2.n.Epiphanias Letzter n.epiphanias Septuagesimä

Mehr

BIBEL- UND GESPRÄCHSKREISE

BIBEL- UND GESPRÄCHSKREISE BIBEL- UND GESPRÄCHSKREISE Gottesdienste MORGENWACHE donnerstags 14.04. 09:00 Zephanja 1,10-18 Pfr. Kruschke 28.04. 09:00 Zephanja 2,1-11 Pfr. i.r. Summa 12.05. 09:00 1. Korinther 1,1-9 Pfr. Kruschke 23.05.

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

Ostermorgenfrühgottesdienst am 20. April 5.30 h

Ostermorgenfrühgottesdienst am 20. April 5.30 h März bis Mai `14 Unser neuer Kirchenvorstand (2013 2019) Ostermorgenfrühgottesdienst am 20. April 5.30 h Vorab ist Osterfeuer danach Gemeindefrühstück BITTE ein Blümchen mitbringen! Wir sind für Sie da

Mehr

Hallo Nachbarn...! Juli Dezember 2016

Hallo Nachbarn...! Juli Dezember 2016 Hallo Nachbarn...! Herzlich willkommen zu Sonntags-Gottesdiensten in den Kirchengemeinden Drakenburg-Heemsen, Erichshagen, Holtorf, Rodewald und Steimbke Juli Dezember 2016 Kreuz auf der Weltkugel Keilrahmenwandbild

Mehr

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein:

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Sonntag, 15.10., 18. So. n. Tr. 9.00 Gottesdienst (Lektor Brunner) Kollekte: Neuendettelsau Sonntag, 22.10., 19. So. n. Tr. 10.00 Reformationsgottesdienst

Mehr

Predigt Joh 2,1-11 St. Lukas, Liebe Gemeinde! Wenn Ihr, Konfirmandinnen und Konfirmanden, einen neuen Lehrer oder eine neue Lehrerin

Predigt Joh 2,1-11 St. Lukas, Liebe Gemeinde! Wenn Ihr, Konfirmandinnen und Konfirmanden, einen neuen Lehrer oder eine neue Lehrerin 1 Predigt Joh 2,1-11 St. Lukas, 17.1.2016 Liebe Gemeinde! Wenn Ihr, Konfirmandinnen und Konfirmanden, einen neuen Lehrer oder eine neue Lehrerin bekommt, die oder der neu an der Schule ist, dann seid Ihr

Mehr

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein:

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Samstag, 28.10. 18.30 Hubertusmesse Sonntag, 29.10., 20. So. n. Tr. 9.00 Gottesdienst (Pfarrerin Sippel) Kollekte: Gemeindehaus 9.00 Kindergottesdienst

Mehr

Zebra-Fahrschule Axel Reichenberger

Zebra-Fahrschule Axel Reichenberger Januar 2015 Do 1 Neujahrstag Fr 2 Durl 12 Sa 3 Nelke 7 So 4 Mo 5 Nelke 11 Durl 13 / 3 Nord 13 Di 6 Heilige drei Könige Mi 7 Durl 14 / 4 Nord 14 Do 8 Nelke 13 / 2 Durl 1 Dax 8 Fr 9 Durl 2 Sa 10 Nelke 9

Mehr

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein:

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Sonntag, 01.10., Erntedank - 16. So. n. Tr. 10.00 Familiengottesdienst zum Erntedankfest (Pfarrerin Sippel) Kollekte: Mission EineWelt 14.00 Erntedankgottesdienst

Mehr

Gebet zur Jahreslosung Hesekiel 36,26 (Jahreslosung 2017)

Gebet zur Jahreslosung Hesekiel 36,26 (Jahreslosung 2017) Gebet zur Jahreslosung Hesekiel 36,26 (Jahreslosung 2017) Bei uns im Friedrich- Münch-Kindergarten war viel los! mit nach . Passend zur Taufe sangen wir das Lied Danke für das Geschenk der Taufe und begleiteten

Mehr

Veranstaltungskalender 2016 der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Breisig

Veranstaltungskalender 2016 der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Breisig Veranstaltungskalender 2016 der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Breisig Gemeindefest Geselliges Gemeindefest aller Gemeindeglieder im Anschluss an einen Gottesdienst. Das Gemeindefest steht unter einem

Mehr

Willkomme. brief. Herzlich willkommen. in der. Evangelischen Kirchengemeinde Horb. Evangelische Kirchengemeinde Horb am Neckar

Willkomme. brief. Herzlich willkommen. in der. Evangelischen Kirchengemeinde Horb. Evangelische Kirchengemeinde Horb am Neckar Willkomme n Evangelische Kirchengemeinde Horb am Neckar brief mit Altheim, Bildechingen, Eutingen, Grünmettstetten, Isenburg und Nordstetten s 1 Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde

Mehr

Gemeindebrief Nr.2) März Mai 2013

Gemeindebrief Nr.2) März Mai 2013 Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Satow Gemeindebrief Nr.2) März 2013 - Mai 2013 Satow Heiligenhagen Schmückt das Fest mit Maien (EG 135) Berendshagen Liebe Leserinnen und Leser! Schmückt das Fest

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Pfeddersheim. Ein kleiner Gemeindegruß

Evangelische Kirchengemeinde Pfeddersheim. Ein kleiner Gemeindegruß Evangelische Kirchengemeinde Pfeddersheim Ein kleiner Gemeindegruß Advent / Weihnachten 2015 Ein kleiner Gemeinde-Gruß Seit gut einem Jahr bin ich nun Pfarrerin hier in Pfeddersheim. Als Ortspfarrerin

Mehr

Wir danken dir, Herr Jesu Christ, dass du vom Tod erstanden bist und hast dem Tod zerstört sein Macht und uns zum Leben wiederbracht.

Wir danken dir, Herr Jesu Christ, dass du vom Tod erstanden bist und hast dem Tod zerstört sein Macht und uns zum Leben wiederbracht. STEPHANSBOTE Gemeindebrief für die Evangelische Kirchengemeinde in den Orten Schweinsberg, Niederklein, Erfurtshausen und Rüdigheim Februar Mai 2016 Wir danken dir, Herr Jesu Christ, dass du vom Tod erstanden

Mehr

April 2010. Monatsspruch im April

April 2010. Monatsspruch im April April 2010 Monatsspruch im April Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid. (Epheser 1,18) An den Fuchs musste ich bei diesem Bibelwort

Mehr

VERANSTALTUNGEN 2017 April Mai - Juni

VERANSTALTUNGEN 2017 April Mai - Juni Thüringer Gemeinschaftsbund e. V. Jena - Wagnergasse 28 LANDESKIRCHLICHE GEMEINSCHAFT EC - JUGENDKREIS VERANSTALTUNGEN 2017 April Mai - Juni Veranstaltungen im April Gottesdienste Sonntag 02.04. 10:00

Mehr

Grab wieder frei Na und? Auf ein Wort

Grab wieder frei Na und? Auf ein Wort Ausgabe 198 Grab wieder frei Na und? Auf ein Wort Auf ein Wort Konfirmationen 2017 Taufe zweiter Teil Konfirmationen 2017 Konfirmandenjahrgang 2017 Lutherjahr "Von dir lass ich mir gar nichts sagen!" Luther:

Mehr

Gemeindebrief der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden Wassermungenau und Dürrenmungenau

Gemeindebrief der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden Wassermungenau und Dürrenmungenau Gemeindebrief der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden Wassermungenau und Dürrenmungenau Februar - April 2017 Passionszeit Aschermittwoch bis Karfreitag Kirchengemeinde Dürrenmungenau Gottesdienste

Mehr

Deckblatt. - Aus Gottes Hand - Gemeindeversammlung - Hausabendmahl

Deckblatt. - Aus Gottes Hand - Gemeindeversammlung - Hausabendmahl Deckblatt - Aus Gottes Hand - Gemeindeversammlung - Hausabendmahl 1 Sollen wir das Gute aus Gottes Hand nehmen, das Schlechte aber ablehnen? Hiob 2,10 (NL) Das ist meiner Meinung nach eine herausfordernde

Mehr

Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus

Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus UNSERE GOTTESDIENSTE So. 09.02.2014 Letzter So. nach Epiphanias P: 2. Petrus 1, 16-19 9.30 Uhr: Für die Kirchenmusik die Stiftung Für das Leben So. 16.02.2014 Septuagesimä P: Römer 9, 14-24 mit Posaunenchor

Mehr

Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns

Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns Ökumenischer Jahreskalender 2017 Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns (vgl. 2 Kor 5,14-20) Motto der Gebetswoche für die Einheit der Christen 2017 Januar Do 19.01. 19:00 Taizé-Gebet, Ök. Gebet in

Mehr

Ein Platz für dich Gottesdienst zur Verabschiedung der Kinderkonfirmanden

Ein Platz für dich Gottesdienst zur Verabschiedung der Kinderkonfirmanden Ein Platz für dich Gottesdienst zur Verabschiedung der Kinderkonfirmanden 01.03.2015 Im Altarraum stehen 7 Stühle. CD Player, CD Musik Begrüßung Lied: Ein Licht geht uns auf HUT 1 53, 1-3 Psalm 92 mit

Mehr

11.30 Uhr Schulanfängerandacht Uhr Ev. Schulen Uhr Schülergottesdienst

11.30 Uhr Schulanfängerandacht Uhr Ev. Schulen Uhr Schülergottesdienst Gottesdienste Sonnabend, 5. August Schulanfang Beginn 11.30 Uhr Schulanfängerandacht Kollekte Sonntag, 6. August 8. Sonntag nach Trinitatis 9.30 Uhr Ev. Schulen Montag, 7. August Schulbeginn 7.30 Uhr Schülergottesdienst

Mehr

Gemeindebrief Februar / März 2015

Gemeindebrief Februar / März 2015 Gemeindebrief Februar / März 2015 2 GOTTESDIENSTE IN UNSERER GEMEINDE Datum Wustrow Dierhagen 1. Februar 10.15 Uhr 9 Uhr 8. Februar 10.15 Uhr 15. Februar 10.15 Uhr 18. Februar 19 Uhr Aschermittwoch Gottesdienst

Mehr

Juli - September Evangelisch - lutherische St. Johannes - Kirchengemeinde Davenstedt und Kapellengemeinde Velber

Juli - September Evangelisch - lutherische St. Johannes - Kirchengemeinde Davenstedt und Kapellengemeinde Velber Juli September 2015 Evangelisch lutherische St. Johannes Kirchengemeinde Davenstedt und Kapellengemeinde Velber 2 Freud und Leid ES KOMMT ALLES VON GOTT: GLÜCK UND UNGLÜCK, LEBEN UND TOD. Sirach 11, 14

Mehr

der Ev. Kirchengemeinden Eudorf und Elbenrod

der Ev. Kirchengemeinden Eudorf und Elbenrod GEMEINDEBRIEF der Ev. Kirchengemeinden Eudorf und Elbenrod April August 2012 Liebe Gemeindeglieder! Mit viel Liebe und handwerklichem Geschick drechselt Herr Janitz aus Alsfeld handgefertigte Kreuze und

Mehr

Kirchen-Tag Barriere-Frei. Was ist Reformation? Glauben. Und frei-werden. Und die Kirche wird anders.

Kirchen-Tag Barriere-Frei. Was ist Reformation? Glauben. Und frei-werden. Und die Kirche wird anders. Kirchen-Tag Barriere-Frei Was ist Reformation? Glauben. Und frei-werden. Und die Kirche wird anders. Inhalt Was ist Reformation? Seite 4 Wittenberg zur Zeit von Martin Luther Seite 6 Martin Luther und

Mehr

Tauferinnerung (Familiengottesdienst) Süderhastedt

Tauferinnerung (Familiengottesdienst) Süderhastedt Tauferinnerung (Familiengottesdienst) 11.06.2017 Süderhastedt Die Erfahrung die ich mit Familiengottesdiensten gemacht habe ist die: Kinder und Eltern sagen, Gottesdienst das ist nichts für uns. Dafür

Mehr

BIBEL- UND GESPRÄCHSKREISE GOTTESDIENSTE IN ALTENHEIMEN. MORGENWACHE Martin-Luther-Kirche donnerstags RADIUS ALTENHEIM AM DOLZER TEICH

BIBEL- UND GESPRÄCHSKREISE GOTTESDIENSTE IN ALTENHEIMEN. MORGENWACHE Martin-Luther-Kirche donnerstags RADIUS ALTENHEIM AM DOLZER TEICH BIBEL- UND GESPRÄCHSKREISE Gottesdienste MORGENWACHE donnerstags 11.02. 09:00 Epheser 6,10-17 Pfr. Kruschke 25.02. 09:00 Markus 6,53-56 Pfr. i.r. Summa 10.03. 09:00 Markus 7,1-13 Pfr. Kruschke 24.03. 09:00

Mehr

Von Anfang an geliebt. Mit Ihrem Kind auf dem Weg

Von Anfang an geliebt. Mit Ihrem Kind auf dem Weg Von Anfang an geliebt Mit Ihrem Kind auf dem Weg staunen staunen Staunen Diesen Moment werden Sie in Ihrem Leben nicht vergessen: Endlich können Sie Ihr Baby sehen, riechen, streicheln, ihm in die Augen

Mehr

Gottesdienstplan der 4 Kooperationsgemeinden Stand 24.07.2015

Gottesdienstplan der 4 Kooperationsgemeinden Stand 24.07.2015 Beginn: Sommergottesdienste kleiner Odenwald 02.08.2015 9. Sonntag nach Trinitatis Pfrin. S. Bayreuther 09.08.2015 10. Sonntag nach Trinitatis Pfrin A. Schmidt Pfrin. N. Jung-Gleichmann 16.08.2015 11.

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Theorieplan Januar 2014

Theorieplan Januar 2014 Januar 2014 Mittwoch 01.01.2014 Neujahr Donnerstag 02.01.2014 13 9 Freitag 03.01.2014 Samstag 04.01.2014 Sonntag 05.01.2014 Montag 06.01.2014 6 3 Dienstag 07.01.2014 14 10 Mittwoch 08.01.2014 7 4 Donnerstag

Mehr

Gemeindebrief. Erntedank. Gottesdienste bei uns. Ev.-luth. Kirchengemeinden Essenrode und Grassel OKTOBER - NOVEMBER 4/2017

Gemeindebrief. Erntedank. Gottesdienste bei uns. Ev.-luth. Kirchengemeinden Essenrode und Grassel OKTOBER - NOVEMBER 4/2017 Gottesdienste bei uns Erntedankfest So., 1. Oktober 2017 9.30 Uhr Grassel Festgottesdienst 11.00 Uhr Essenrode Festgottesdienst Gemeindebrief So, 15. Oktober 2017 10.00 Uhr Essenrode So., 22. Oktober 2017

Mehr

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Der neue Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Nauheim möchte das Angebot der Gemeinde überprüfen und erfahren, wo es ergänzt

Mehr

Gottesdienste im Advent

Gottesdienste im Advent e im Advent 24 29.11. 1. Advent 11.00 Festgottesdienst zum neuen Kirchenjahr Pastor Thies Spiegel-Albrecht Anschließend Erbseneintopf Im Anschluss der traditionelle Erbseneintopf in der Kirche. Vorverkauf

Mehr

Meine Begegnung mit der Grabower Kirche

Meine Begegnung mit der Grabower Kirche Meine Begegnung mit der Grabower Kirche Heiligabend, Glocken läuten, Straßen sehen festlich aus. Eine Tanne steht vorm Rathaus, Kerzenschein in jedem Haus. Menschen eilen in die Kirche, bald der Gottesdienst

Mehr

Gemeindebrief. Ich war s nicht! der Evang.-Luth. Pfarrei Pfofeld und Thannhausen. März, April, Mai 2016

Gemeindebrief. Ich war s nicht! der Evang.-Luth. Pfarrei Pfofeld und Thannhausen. März, April, Mai 2016 Gemeindebrief der Evang.-Luth. Pfarrei Pfofeld und Thannhausen März, April, Mai 2016 Ich war s nicht! Liebe Leserin, lieber Leser. Jüngst war ich mit unseren Konfirmanden auf Freizeit in Pappenheim. Unser

Mehr

WANKHEIM. Samstag, 27. Januar 2018

WANKHEIM. Samstag, 27. Januar 2018 WANKHEIM Alle Gruppen und Kreise finden, wenn nicht anders angegeben, immer im Gemeindehaus statt; über neue Teilnehmer/-innen würden wir uns freuen. Herzliches Willkommen! Samstag, 27. Januar 2018 Busch-

Mehr

6. September, Mittwoch Tagesausflug mit der Kirchengemeinde nach Hallig Hooge.

6. September, Mittwoch Tagesausflug mit der Kirchengemeinde nach Hallig Hooge. Die Gottesdienste und Veranstaltungen im Überblick: 3. September, 12. S. n. Trinitatis 11 Uhr in St. Marien in Sörup Gottesdienst für die Region mit Pastor Philipp Reinfeld, dazu fährt ein Bus um 10.20

Mehr

wir sind alle heute in die Kirche gekommen, um uns beschenken zu lassen. Wahrscheinlich hat keiner von uns vor dem Gottesdienst gesagt

wir sind alle heute in die Kirche gekommen, um uns beschenken zu lassen. Wahrscheinlich hat keiner von uns vor dem Gottesdienst gesagt Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort 1. Timotheus 3,16 Glauben heißt: Sich beschenken lassen! 24. Dezember 2013 Reihe VI - Christvesper Liebe Gemeinde, wir sind alle

Mehr

Die Bedeutung der Farben

Die Bedeutung der Farben Osterfestkreis Johannistag Ostern Osterfestkreis Station 5 Die Bedeutung der Farben Trinitatiszeit Erntedank Michaelistag Trinitatis Pfingsten Buß- und Bettag Reformationstag Himmelfahrt Ewigkeitssonntag

Mehr

Nr. 1/2014 März/April/Mai Der Gemeindebrief. Evangelisch lutherische Kirchengemeinde Holle - Wüsting

Nr. 1/2014 März/April/Mai Der Gemeindebrief. Evangelisch lutherische Kirchengemeinde Holle - Wüsting Nr. 1/2014 März/April/Mai 2014 Der Gemeindebrief Evangelisch lutherische Kirchengemeinde Holle - Wüsting Andacht Liebe Leserin und lieber Leser, Glück muss der Mensch haben, sagt das Sprichwort. Wer das

Mehr

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Leipzig-Thonberg März - Mai 2013 Jahreslosung 2013: Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14 Wir laden Sie ein zu

Mehr

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 19:30-20:30h Haus der Generationen Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wer ist zum Konfirmandenunterricht

Mehr

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF. Ausgabe , September bis November

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF. Ausgabe , September bis November Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF Ausgabe 4 2017, September bis November Familiengottesdienst an Erntedank, 24.09.2017 2 Andacht Wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse

Mehr

In welchem Alter kann ich mein Kind zum Konfirmandenunterricht anmelden?

In welchem Alter kann ich mein Kind zum Konfirmandenunterricht anmelden? KONFIRMATION Häufig gestellte Fragen zur Konfirmation Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. In welchem Alter kann ich mein Kind zum Konfirmandenunterricht anmelden? Wie

Mehr

Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit

Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit 01. 31. Oktober 2017 Rosenkranzkönigin, Jungfrau voll Gnade, lehre uns wandeln stets himmlische Pfade; freudig erheben wir unser Gebet zu dir, Jungfrau, Jungfrau voll Gnade! Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit

Mehr

- 1 - I. Quartal. Nr. Datum Name des Sonntags Zweckbestimmung Neujahr Für Ökumene und Auslandsarbeit der EKD. 1. Sonntag nach Epiphanias

- 1 - I. Quartal. Nr. Datum Name des Sonntags Zweckbestimmung Neujahr Für Ökumene und Auslandsarbeit der EKD. 1. Sonntag nach Epiphanias I. Quartal Kollektenplan 2017 (von der Kirchenleitung der EKvW am 29. / 30.06.2016 beschlossen) (Bei Ferien sind jeweils die unmittelbar umrahmenden Sonntage mitgekennzeichnet -Sonntag des Ferienanfangs

Mehr

Predigt zu Lukas 14, 25-27: Sich entscheiden und dann?, 14. Juni 2015, Berthold W. Haerter, Oberrieden

Predigt zu Lukas 14, 25-27: Sich entscheiden und dann?, 14. Juni 2015, Berthold W. Haerter, Oberrieden Predigt zu Lukas 14, 25-27: Sich entscheiden und dann?, 14. Juni 2015, Berthold W. Haerter, Oberrieden 25Es zogen aber viele Leute mit Jesus. Und er wandte sich um und sagte zu ihnen: 26Wer zu mir kommt

Mehr

Katholisches Pfarramt Hl. Bruder Klaus, Herisauer Strasse 75, 9015 St. Gallen Diakon Marcus Schatton 078 / oder

Katholisches Pfarramt Hl. Bruder Klaus, Herisauer Strasse 75, 9015 St. Gallen Diakon Marcus Schatton 078 / oder Katholisches Pfarramt Hl. Bruder Klaus, Herisauer Strasse 75, 9015 St. Gallen Diakon Marcus Schatton 078 / 614 31 60 oder marcus.schatton@kathsg.ch Liebe Familien Im 3. Schuljahr ist Ihr Kind sehr herzlich

Mehr

Mai / Juni Emmaus-Gemeinde. Gemeinde auf dem Weg aktuell. Hesekiel 36,26

Mai / Juni Emmaus-Gemeinde. Gemeinde auf dem Weg aktuell. Hesekiel 36,26 Mai / Juni 2017 Emmaus-Gemeinde Gemeinde auf dem Weg aktuell Hesekiel 36,26 Hallo 2 "Du bist kostbar in meinen Augen und ich liebe dich." Jesaja 53,4 Wenn wir einem Menschen gegenüberstehen, welchen Eindruck

Mehr

Oktober - November Evangelisch - lutherische St. Johannes - Kirchengemeinde Davenstedt und Kapellengemeinde Velber

Oktober - November Evangelisch - lutherische St. Johannes - Kirchengemeinde Davenstedt und Kapellengemeinde Velber Oktober - November 2015 Evangelisch - lutherische St. Johannes - Kirchengemeinde Davenstedt und Kapellengemeinde Velber 2 Freud und Leid ES KOMMT ALLES VON GOTT: GLÜCK UND UNGLÜCK, LEBEN UND TOD. Sirach

Mehr

Probenplan 2015 (ab 15. April 2015)

Probenplan 2015 (ab 15. April 2015) Hamelner Kantorei an der Marktkirche Leitung: Kirchenkreiskantor Stefan Vanselow Haus der Kirche Tel.: (05151) 556 61 42 Emmernstr. 6 E-Mail: vanselow@kirche-hameln-pyrmont.de 31785 Hameln Probenplan 2015

Mehr

10. Januar 2016 Heilig-Geist-Kirche Mühlried - Eintritt frei -

10. Januar 2016 Heilig-Geist-Kirche Mühlried - Eintritt frei - WAS WIR ZUSAMMEN FESTHALTEN LÄSST UNS FEST ZUSAMMENHALTEN GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN PFARREI HEILIG GEIST MÜHLRIED Lassen Sie sich musikalisch verwöhnen mit dem Heilig Geist-Konzert : 10. Januar

Mehr

Feierliche Kommunion Köngen (KÖ) und Unterensingen (UE)

Feierliche Kommunion Köngen (KÖ) und Unterensingen (UE) Feierliche Kommunion 2018 Köngen (KÖ) und Unterensingen (UE) Am 22. April 2018 mit Pfarrer Daniel Heller rot Kinderstunden mit allen Kommunionkindern, geleitet von Pfarrer Heller bzw. dem Kommunionteam

Mehr

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein:

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Sonntag, 02.04., Judika Mittwoch, 05.04., 9.00 Gottesdienst Kollekte: Diakonie Bayern 9.00 Kindergottesdienst 10.30 Taufe 19.00 Passionsandacht im

Mehr

Feste. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2064R_DE Deutsch

Feste. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2064R_DE Deutsch Feste LESEN NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2064R_DE Deutsch Lernziele Einen Text über deutsche Feiertage lesen Sätze mit Nebensatz verstehen 2 Wie kann Alex Louise beeindrucken? 3 Ein Grund zu feiern

Mehr

Feste. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2064R_DE Deutsch

Feste. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2064R_DE Deutsch Feste LESEN NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2064R_DE Deutsch Lernziele Einen Text über deutsche Feiertage lesen Sätze mit Nebensatz verstehen 2 Wie kann Alex Louise beeindrucken? 3 Ein Grund zu feiern

Mehr

Lukas 24,13-35 / bes. V. 29 Familiengottesdienst mit KTH 27. April.2008 Unterwegs mit den Emmausjüngern St.Markus 1

Lukas 24,13-35 / bes. V. 29 Familiengottesdienst mit KTH 27. April.2008 Unterwegs mit den Emmausjüngern St.Markus 1 Unterwegs mit den Emmausjüngern St.Markus 1 Liebe Gemeinde! Wie Fliegen in dem Netz einer Spinne, so waren die zwei Jünger, Kleopas und sein Freund, gefangen von der Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit,

Mehr

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum?

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum? Musterarbeiten Test 1 - Teil 1 (S. 29) Hallo Markus! Hast du Lust auf ein bisschen Fußball? Ich bin gerade mit Simon auf dem Fußballplatz gegenüber der Schule. Wir wollen bis 6 Uhr hier bleiben. Also,

Mehr

14. Juni, Mittwoch 15 Uhr im Pastor-Sohrt-Haus Tanzen und Singen mit dem DRK und eine gemütliche Kaffeetafel

14. Juni, Mittwoch 15 Uhr im Pastor-Sohrt-Haus Tanzen und Singen mit dem DRK und eine gemütliche Kaffeetafel Die Gottesdienste und Veranstaltungen im Überblick: 4. Juni, Pfingsten 11 Uhr in St. Martin Pfingstgottesdienst mit Pastor Philipp Reinfeld Gottesdienst für die Region mit Pastorin Reinhild Koring, dazu

Mehr

Predigt Konfirmation 2017 Evangelische Kirche Großeicholzheim, 7. Mai 2017

Predigt Konfirmation 2017 Evangelische Kirche Großeicholzheim, 7. Mai 2017 Predigt Konfirmation 2017 Evangelische Kirche Großeicholzheim, 7. Mai 2017 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Konfirmanden, liebe Gemeinde,

Mehr

Kollektenplan Datum Tag Empfänger Zweck

Kollektenplan Datum Tag Empfänger Zweck 1. 01.01.2017 Neujahr EKD 2. 06.01.2017 Epiphanias* TelefonSeelsorge Halle TelefonSeelsorge der EKM 3. 08.01.2017 1. Sonntag nach Epiphanias Kirchenkreis 4. 15.01.2017 2. Sonntag nach Epiphanias Landesausschuss

Mehr

Wortgottesdienst-Entwurf für März 2014

Wortgottesdienst-Entwurf für März 2014 Wortgottesdienst März 2014 Seite 1 Bistum Münster und Bistum Aachen Wortgottesdienst-Entwurf für März 2014 2. Sonntag der Fastenzeit Lesejahr A (auch an anderen Sonntagen in der Fastenzeit zu gebrauchen)

Mehr

Heißer und kalter Dank Predigt am zu Lk 17,11-19 Pfr. z.a. David Dengler

Heißer und kalter Dank Predigt am zu Lk 17,11-19 Pfr. z.a. David Dengler Heißer und kalter Dank Predigt am 07.04.2013 zu Lk 17,11-19 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, vor einiger Zeit bin ich auf einen sehr interessanten Satz gestoßen. Da hat jemand gesagt: Die Bitte

Mehr

Friedenskirche Ansbach

Friedenskirche Ansbach Evangelisch-Lutherische Friedenskirche Ansbach Mai 2012 K irchenge me inde Liebe Gemeindeglieder, zu Christi Himmelfahrt werden wir um 10.00 Uhr nur einen Gottesdienst in der Kirche des Bezirkskrankenhaus

Mehr

Advents- und Weihnachtstermine

Advents- und Weihnachtstermine Advents- und Weihnachtstermine Einstimmung in den Advent Am Samstag, dem 2. Dezember lassen wir uns einstimmen auf den Advent. Eine kleine Musikergruppe unter der Leitung von Herrn Schrade gestaltet mit

Mehr

FRAGEBOGEN. 1. Welche Angebote haben Sie bisher schon besucht?

FRAGEBOGEN. 1. Welche Angebote haben Sie bisher schon besucht? Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Herisau, 9100 Herisau Sekretariat, Poststrasse 14, 9100 Herisau, Telefon 071 354 70 60 www.ref-herisau.ch sekretariat@ref-herisau.ch FRAGEBOGEN 1. Welche Angebote

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

WAS WIR ZUSAMMEN FESTHALTEN LÄSST UNS FEST ZUSAMMENHALTEN GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN PFARREI HEILIG GEIST MÜHLRIED

WAS WIR ZUSAMMEN FESTHALTEN LÄSST UNS FEST ZUSAMMENHALTEN GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN PFARREI HEILIG GEIST MÜHLRIED WAS WIR ZUSAMMEN FESTHALTEN LÄSST UNS FEST ZUSAMMENHALTEN GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN PFARREI HEILIG GEIST MÜHLRIED 2017 Lassen Sie sich musikalisch verwöhnen mit dem Heilig Geist-Konzert 2017: 08.

Mehr

Kirche für Kinder, Jugendliche und Familien

Kirche für Kinder, Jugendliche und Familien Kirche für Kinder, Jugendliche und Familien Liebe Familien Herzlich willkommen in unserer Kirchgemeinde! Mit altersgerecht gestalteten Anlässen möchten wir Sie und Ihr Kind in der religiösen Erziehung

Mehr

Samstag, 23. Dezember 16 Uhr Weihnachtsmusical mit den zwei Dettinger Kinderkirchen im CVJM- und Gemeindehaus

Samstag, 23. Dezember 16 Uhr Weihnachtsmusical mit den zwei Dettinger Kinderkirchen im CVJM- und Gemeindehaus E V A N G E L I S C H E K I R C H E N G E M E I N D E D E T T I N G E N / E R M S 24.12. 14.01.2018 Wochenspruch des Kirchenjahres: Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit.

Mehr

Fünf Türme. Dezember Februar 2014 EVANGELISCH - LUTHERISCHE KIRCHENGEMEINDEN. St. Andreas Betheln. St. Johannes Barfelde. St.

Fünf Türme. Dezember Februar 2014 EVANGELISCH - LUTHERISCHE KIRCHENGEMEINDEN. St. Andreas Betheln. St. Johannes Barfelde. St. Fünf Türme G E M E I N D E B R I E F Dezember 2013 - Februar 2014 St. Andreas Betheln St. Johannes Barfelde St. Martini Eitzum St. Andreas Nienstedt St. Paulus Hönze EVANGELISCH - LUTHERISCHE KIRCHENGEMEINDEN

Mehr

Zum Heiligen Kreuz. Pappelweg Neu-Isenburg. Aus dem Gemeindeleben

Zum Heiligen Kreuz. Pappelweg Neu-Isenburg. Aus dem Gemeindeleben 25.11. - 08.12.2017 Zum Heiligen Kreuz Pappelweg 29 63263 Neu-Isenburg Aus dem Gemeindeleben Sa. 25.11. 18.30 Uhr Vorabendmesse Franz Hey + Angehörige (Stfm.) So. 26.11. Christkönigssonntag / Letzter Sonntag

Mehr

Unabhängige Liste ALLER Gemeindebürger von Mieders

Unabhängige Liste ALLER Gemeindebürger von Mieders Dieser Kalender soll dich durch das ganze Jahr begleiten, und Glück und Freude bereiten. Miederer Glückskalender 2016 Liebe Miederinnen und Miederer! Unser Jahreskalender 2016 erscheint in einer neuen

Mehr

Gemeindebrief Kirchengemeinde Pronstorf Weihnachten 2016

Gemeindebrief Kirchengemeinde Pronstorf Weihnachten 2016 Gemeindebrief Kirchengemeinde Pronstorf Weihnachten 2016 Kirchengemeinde Pronstorf KIRCHENBÜRO: Andrea Behrens-Nier Dienstag und Donnerstag 9 bis 12 Uhr Im Pastorat, An der Kirche 2, 23820 Pronstorf Tel.:

Mehr