Ihr Nutzen neben einer erfrischenden Abwechslung und Zeit für fachlichen Austausch:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihr Nutzen neben einer erfrischenden Abwechslung und Zeit für fachlichen Austausch:"

Transkript

1 Kita Fortbildungen aktuell und praxisnah Ihr Nutzen neben einer erfrischenden Abwechslung und Zeit für fachlichen Austausch: wachsenden Anforderungen und Ansprüchen aller Beteiligten gerecht werden fachliche und persönliche Kompetenzen stärken Entwicklung von Kompetenzen zur Konfliktlösung Verbesserung von kommunikativen Fähigkeiten Gestaltung einer professionellen Zusammenarbeit andere Sichtweisen und neue Perspektiven Alle Fortbildungen sind auch als In-House Seminare möglich. Meine berufliche Rolle als Leitung 2 Tage Als Kita-Leitung müssen Sie unterschiedliche, möglicherweise sogar gegensätzliche Interessen und Anforderungen ausbalancieren: zwischen dem Träger und den KollegInnen, den eigenen Ansprüchen und der begrenzten Arbeitszeit, den Kindern und ihren Eltern, einem anspruchsvollen Beruf und Ihren persönlichen Interessen. Dazu kommen die vielfältigen Aufgaben und Anforderungen der direkten pädagogischen Arbeit am Kind. Welche Rolle sollen/können Sie als Leitung in diesem Spannungsfeld einnehmen? Ziel des Seminars: Im Mittelpunkt der Fortbildung steht Ihr berufliches Rollenbild. Sie reflektieren und erforschen Ihren Berufsweg, Fähigkeiten, Einstellungen, Wünsche und das Zusammenspiel von Strukturen, Erwartungen und Auffassungen als handlungsleitende Orientierungen in der Arbeit. Ihre berufliche Rolle wird (weiter)entwickelt, dadurch bekommen Sie mehr Sicherheit und Klarheit im Auftreten. Durch den Austausch mit Kollegen erhalten Sie wertvolle Impulse und Ideen für die weitere Tätigkeit. Zielgruppe: Leitungen, stellvertretende Leitungen aus Kindertagesstätten Aus welchen Gründen habe ich diesen Beruf gewählt und was habe ich damit verbunden? Was heißt berufliche Rolle und woraus entwickelt sie sich? Wie ist mein Menschenbild? Wie sehe ich Kinder und Erziehungsberechtigte? Was ist der gesellschaftliche Auftrag meiner Profession? Welche Eigenschaften machen mich aus? Wie will ich in der Arbeit sein? Welche pädagogischen Ziele verfolge ich? Welche Arbeitsformen liegen mir? Wer erwartet was von mir und wie gehe ich damit um?

2 Meine berufliche Rolle als ErzieherIn 2 Tage Die ErzieherInnen in Kitas haben vielfältige Aufgaben und Anforderungen zu erfüllen. Sie sollen betreuen, bilden und erziehen, Familien unterstützen und ergänzen, persönlichkeitsfördernd, orientierende Werte und Regeln vermitteln. Dies alles soll sich angemessen am Alter, dem Entwicklungsstand, der Lebenssituation, den Interessen und Bedürfnissen des einzelnen Kindes orientieren und seine ethnische Herkunft berücksichtigen. Doch welche Rolle sollen können Sie als ErzieherInnen dabei spielen? Ziel des Seminars: Im Mittelpunkt der Fortbildung steht Ihr berufliches Rollenbild. Sie reflektieren und erforschen Ihren Berufsweg, Fähigkeiten, Einstellungen, Wünsche und das Zusammenspiel von Strukturen, Erwartungen und Auffassungen als handlungsleitende Orientierungen in der Arbeit. Ihre berufliche Rolle wird (weiter)entwickelt, dadurch bekommen Sie mehr Sicherheit und Klarheit im Auftreten. Durch den Austausch mit Kollegen erhalten Sie wertvolle Impulse und Ideen für die weitere Tätigkeit. Zielgruppe: Erzieher und andere pädagogische Fachkräfte aus Kindertagesstätten Aus welchen Gründen habe ich diesen Beruf gewählt und was habe ich damit verbunden? Was heißt berufliche Rolle und woraus entwickelt sie sich? Wie ist mein Menschenbild? Wie sehe ich Kinder und Erziehungsberechtigte? Was ist der gesellschaftliche Auftrag meiner Profession? Welche Eigenschaften machen mich aus? Wie will ich in der Arbeit sein? Welche pädagogischen Ziele verfolge ich? Welche Arbeitsformen liegen mir? Wer erwartet was von mir und wie gehe ich damit um?

3 Sitzungen moderieren und leiten 1 Tag Bei hitzigen Diskussionen einen kühlen Kopf zu bewahren, stellt eine große Herausforderung dar. Der Schlüssel für eine gelungene Sitzung, ob im Team oder mit Eltern, ist eine gute organisatorische Vorbereitung und eine souveräne Moderation. Zielgruppe: Leitungen und ErzieherInnen von Kitas, die Sitzungen leiten oder leiten werden. Ziel des Seminars: Sie erlangen eine größere Sicherheit in ihren Sitzungen und Besprechungen. Methoden und Kniffe aus der Praxis unterstützen Sie im Umgang mit schwierigen Kommunikations- und Besprechungssituationen. Mit Übungsbeispielen aus Ihrem Praxisalltag bekommen Sie im Seminar einen konkreten Handlungsleitfaden für Ihre persönlichen Problemstellungen. Zielklärung der Sitzung Erarbeitung einer Sitzungsstruktur Üben von Moderation und Besprechungsführung Zusammenstellen von Moderationsmaterial Übungen zum Sortieren und Zusammenfassen von Inhalten Arbeitsergebnisse festhalten und kontrollieren

4 Erfolgreich leiten in der Kita 2 Tage Als Kita-Leitung müssen Sie unterschiedliche, möglicherweise sogar gegensätzliche Interessen und Anforderungen ausbalancieren: zwischen dem Träger und den KollegInnen, den eigenen Ansprüchen und der begrenzten Arbeitszeit, den Kindern und ihren Eltern, einem anspruchsvollen Beruf und Ihren persönlichen Interessen. Zielgruppe: Leitungen, stellvertretende Leitungen von Kitas und MitarbeiterInnen die sich auf eine Leitungsposition vorbereiten Ziel des Seminars: Im Mittelpunkt der Fortbildung steht Ihre Haltung als Führungsperson im Zusammenhang mit den Leitungsanforderungen. Ihr ganz individueller Führungsstil wird erweitert. Sie erhalten Impulse für eine wertschätzende Kommunikation und Sicherheit im Auftreten. Reflektieren der eigenen Rolle und der eigenen Grundhaltung Analyse der Anforderungen und Erwartungen Individueller Führungsstil Verhalten in der Führungsfunktion Umgang mit MitarbeiterInnen Kommunikationskompetenz

5 Elterngespräche selbstbewusst und wirksam führen 1 Tag Die Zusammenarbeit mit den Eltern stellt einen wichtigen Teil der Arbeit dar und ist Voraussetzung für eine gute pädagogische Arbeit. Vor allem in schwierigen Situationen stellen manche Elterngespräche eine besondere Herausforderung dar. Mitunter entsteht der Eindruck, den hohen Erwartungen nicht gerecht werden zu können. Gefühle wie Hilflosigkeit und Ärger beeinträchtigen einen positiven und förderlichen Austausch, der nur eins zum Ziel hat: eine gute Entwicklung der Kinder. Zielgruppe: Leitungen, ErzieherInnen und alle pädagogische MitarbeiterInnen in Kitas Ziel des Seminars: In diesem Seminar lernen Sie Elterngespräche empathisch und aufrichtig zu führen, auf die Bedürfnisse von Eltern einzugehen und dabei trotzdem Ihre eigenen Standpunkte klar zu vertreten. Gesprächstechniken und Impulse für deren Anwendung unterstützen Sie dabei. Ihre Haltung im Gespräch wird sich verändern! Stärkung der Selbstkompetenz durch die Reflexion von Rollen, Werten und Haltungen in Elterngesprächen Grundlagen und Techniken wertschätzender Kommunikation (Feedback/Sharing, Fragetechniken, Ich-Botschaften, Aktives Zuhören) Üben der Techniken und Übertragen auf die praktische Arbeit Reflektieren des eigenen Kommunikationsverhaltens Anregungen für eine wirksame Gesprächsführung

6 Mitarbeitergespräche souverän führen 1 Tag Ein wichtiger Bestandteil wertschätzender Mitarbeiterführung ist das Führen regelmäßiger Mitarbeitergespräche. Viele Führungskräfte sind diesbezüglich unvorbereitet und planlos. Ein Gefühl von Überforderung entsteht. Zielgruppe: Leitungen und stellvertretende Leitungen von Kitas Ziel des Seminars: Sie werden in der Entwicklung Ihrer persönlichen kommunikativen Fähigkeiten unterstützt, um schwierige Gesprächssituationen souverän zu meistern. Sie lernen wesentliche Methoden kennen, die helfen Mitarbeitergespräche konstruktiv, motivierend aber auch kritisch führen zu können. Arten von Mitarbeitergesprächen Grundhaltung in Mitarbeitergesprächen Entwicklungspotentiale benennen Feedback konstruktiv gestalten Motivation von MitarbeiterInnen Ziele formulieren und kontrollieren Dokumentation der Gespräche Auseinandersetzung mit persönlichen Stärken und Schwächen in der Kommunikation

7 Wie Kinder lernen, Konflikte zu lösen 1 Tag Konflikte gehören zum Alltag. Streiten will jedoch gelernt sein und das geht am besten mit Gleichaltrigen. Hier können Kinder altersangemessene Strategien zur Konfliktbewältigung lernen. Sie probieren auf ganz natürlichem Weg Lösungen aus und üben sich in Frustrationstoleranz. Im Kita-Alltag Momente der Spannung und auch mal Geschrei auszuhalten und dabei ein gutes Gefühl für ein Eingreifen zu haben, stellt eine große Herausforderung dar. Zielgruppe: Leitungen, ErzieherInnen und alle pädagogische MitarbeiterInnen in Kitas Ziel des Seminars: Wir schauen uns an, welche Auseinandersetzungen Kinder haben, wie Kinder Ihre Konflikte austragen und wann es nötig ist einzugreifen. Außerdem werden wir erforschen, welche Methoden hilfreich beim Streiten lernen sind und was Sie tun oder absichtlich nicht tun können. Was heißt es hier eine Vorbildfunktion zu haben? Bei Bedarf kann es eine Folgefortbildung geben, in der Sie ein Konfliktlotsen- Konzept für Ihre Kita entwickeln. Arten von Konflikten altersangemessene Strategien zu Konfliktlösungen Reflektieren des eigenen Streitverhaltens Reflektieren der eigenen Haltung in Streitsituationen eigene Stressbelastung in Streitsituationen von Kindern reduzieren Methoden und Techniken zur Konfliktlösung Üben der Techniken und Übertragen auf die praktische Arbeit

8 Konfliktsituationen meistern 2 Tage In der Arbeit begegnen sich verschiedene Menschen, Erwartungen und Vorstellungen. Da bleiben Meinungsverschiedenheiten und Konflikte nicht aus. Konflikte lassen sich frühzeitig erkennen, thematisieren und aktiv bearbeiten und steuern. Zielgruppe: Leitungen, ErzieherInnen und alle pädagogische MitarbeiterInnen in Kitas Ziel des Seminars: Üben Sie in diesem Seminar gezielt, souveräner mit Konfliktsituationen umzugehen. Kommen Sie zu effektiven und konstruktiven Lösungen. In diesem Seminar lernen Sie Konfliktgespräche vorzubereiten und durchzuführen. Konfliktwahrnehmung Ursachen für Konflikte Konflikte rechtzeitig erkennen und konstruktiv lösen charakteristische Konfliktsituationen persönliches Auftreten in Konfliktsituationen Konfliktpartner Phasen eines Konfliktgespräches hilfreiche Modelle und Techniken aus der Kommunikationstheorie und der Mediation

9 Kommst du runter? Stress selbst bestimmt bewältigen 2 Tage Stress begleitet uns täglich und ist normal. Er macht uns leistungsfähiger und gibt uns Energie. Stress muss also nicht vermieden werden, sondern der Umgang mit Stress muss erlernt werden. Wenn der Körper und der Geist nach getaner Arbeit nicht genug Raum bekommen sich zu erholen, wird es problematisch. Zielgruppe: alle Mitarbeiter in der Kindertagesstätte Ziel des Seminars: Sie erfahren was Stress bewirkt, lernen Stresskonzepte kennen und welche körperlichen Auswirkungen Stress haben kann. Sie erforschen die Wahrnehmung der eigenen Grenzen, analysieren ihre Stressauslöser (Stressoren) und ihre persönlichen Stressverstärker (dysfunktionale Gedanken und Verhaltensweisen). Sie erlernen Bewältigungsstrategien und Entspannungstechniken. Letztlich geht es um den Transfer dieser Strategien in den Alltag. Gedankenstopp-Technik positive Selbstinstruktion formelhafte Vorsatzbildung Entspannungstechniken kognitive Strategien Zielsetzungstraining Problemlösungstraining Genusstraining Zeit- und Selbstmanagement Selbstmotivierung und -Mobilisierung

Curriculum Softskills für Experten

Curriculum Softskills für Experten Curriculum Softskills für Experten MentaleStärke,Kommunikation Konfliktlösung,Veränderungsmanagement Ein$modulares,$interaktives$Weiterbildungskonzept$$zur$Entwicklung$ von$mentalen$und$sozialen$kompetenzen$von$experten$und$

Mehr

Seminare und Fortbildungen

Seminare und Fortbildungen Seminare und Fortbildungen Wir bieten Fortbildungen im Bereich Führung, Beratung und Persönlichkeitsentwicklung an. Alle Seminare können als Inhouse-Veranstaltung gebucht werden. Nach einem ausführlichen

Mehr

# $! % & $ ' % () "& *" + ) $, " + $ -& - & $, + " $ -. /! #!( % + + +(" 1- $ 2 & 1# 34 $,

# $! % & $ ' % () & * + ) $,  + $ -& - & $, +  $ -. /! #!( % + + +( 1- $ 2 & 1# 34 $, !" # $! % & $ ' % () "& *" +!" ) $, " + $ -& - & $, + " $ -. /!!0 #!( % + + +(" 1- $ 2 & 1# 34 $, $%&'()# * & +! "# ( 2 (. (" 5". 5 6 7!891:!;:?@@A>@@9=>?B:A@@, < @C7?A--D

Mehr

VON DER FACHKRAFT ZUR FÜHRUNGSKRAFT EIN MODULARES SEMINAR MIT ONLINE-COACHING

VON DER FACHKRAFT ZUR FÜHRUNGSKRAFT EIN MODULARES SEMINAR MIT ONLINE-COACHING VON DER FACHKRAFT ZUR FÜHRUNGSKRAFT EIN MODULARES SEMINAR MIT ONLINE-COACHING HAMBURG, START 24. JUNI 2013 BERLIN, START 23. OKTOBER 2013 VON DER FACHKRAFT ZUR FÜHRUNGSKRAFT EIN MODULARES SEMINAR MIT ONLINE-COACHING

Mehr

Rollenwechsel. Heute Mitarbeiter und morgen Führungskraft - Konflikte scheinen. vorprogrammiert!

Rollenwechsel. Heute Mitarbeiter und morgen Führungskraft - Konflikte scheinen. vorprogrammiert! Rollenwechsel Heute Mitarbeiter und morgen Führungskraft - Konflikte scheinen vorprogrammiert! Eine so starke Veränderung birgt viele Konfliktbereiche, die im Prozess des Übergangs beachtet und behandelt

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

Seminarreihe für Pflegeberufe

Seminarreihe für Pflegeberufe Sie sind ständig gefordert sich auf besondere Bedürfnisse von alten oder kranken Menschen einzustellen Sie sind aber auch Ansprechpartner für Angehörige dieser zu betreuenden Menschen und hier oft mit

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

Herzlich Willkommen. Konfliktmanagement

Herzlich Willkommen. Konfliktmanagement Angelika Patzelt Herzlich Willkommen Vortrag DGQ 15.09.2009 zum Thema Konfliktmanagement Zur Person Seit 2001 selbstständig tätig Beratung / Installation von Konfliktmanagementsysteme Prozessbegleitung

Mehr

Beratungskonzept. Coaching

Beratungskonzept. Coaching Beratungskonzept Coaching für Bewerber/innen für den Beruf für Führungskräfte Psychologische Praxis Dr. Alexander Bergert Fasanenweg 35 44269 Dortmund Tel.: 02 31/97 10 10 77 Fax.: 02 31/97 10 10 66 E-Mail:

Mehr

Zertifikat Kommunikation Pro Senectute Schweiz in Zusammenarbeit mit SUSANNE MOURET KOMMUNIKATION klären bilden beraten

Zertifikat Kommunikation Pro Senectute Schweiz in Zusammenarbeit mit SUSANNE MOURET KOMMUNIKATION klären bilden beraten in Zusammenarbeit mit SUSANNE MOURET KOMMUNIKATION klären bilden beraten Interne Modul-Weiterbildung zum Zertifikat Kommunikation 4,5 8,5 Tage Basis-Module, 2 x 2 Tage : Grundlagen Kommunikationspsychologie

Mehr

036 Gelungene Kommunikation im Klinikalltag - Wirkungsvoll und überzeugend kommunizieren

036 Gelungene Kommunikation im Klinikalltag - Wirkungsvoll und überzeugend kommunizieren 036 Gelungene Kommunikation im Klinikalltag - Wirkungsvoll und überzeugend kommunizieren Nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit hoher Kommunikationskompetenz sind den aktuellen Herausforderungen gewachsen.

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- Wirtschafts-Akademie e. V. Führungsfortbildung Lehrgang Für (Nachwuchs-)Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung Stuttgart 11. März bis 19. November 2016 Veranstaltungsnummer

Mehr

Zugeschnitten. Individuelle Führungskräfteentwicklung.

Zugeschnitten. Individuelle Führungskräfteentwicklung. Zugeschnitten. Individuelle Führungskräfteentwicklung. Nach einem Führungstraining kommt ein Manager zu Ihnen und klagt, dass das Seminar für ihn unbefriedigend war und ein Lernen in der Gruppe allein

Mehr

Seminarangebote 2009/2010

Seminarangebote 2009/2010 Seminarangebote 2009/2010 Für Führungskräfte: 1. Leiten und Führen in Zeiten des Wandels 2. Führungskräfte-Werkstatt 3. Teamentwicklung 4. Mitarbeiterführung 5. Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument

Mehr

Leitbild. der Diakonie Sozialstation. Büchen - Lauenburg

Leitbild. der Diakonie Sozialstation. Büchen - Lauenburg Leitbild der Diakonie Sozialstation Büchen - Lauenburg Inhalt 1. Einführung 2. Wer wir sind 3. Woher wir kommen 4. Was wir tun 5. Worauf wir uns einstellen 6. Wie wir unsere Pflege verstehen 7. Wie wir

Mehr

im Museum aus Beratersicht Vortrag, gehalten auf dem IV. Rheinischen Museumstag, 07.05. 2007 in Wuppertal

im Museum aus Beratersicht Vortrag, gehalten auf dem IV. Rheinischen Museumstag, 07.05. 2007 in Wuppertal Leitbild-Entwicklung im Museum aus Beratersicht Vortrag, gehalten auf dem IV. Rheinischen Museumstag, 07.05. 2007 in Wuppertal Zweck von Leitbildern Nach AUSSEN machen Leitbilder das Profil und die Leistungen

Mehr

Kompass zur Konfliktbegleitung in Unternehmen

Kompass zur Konfliktbegleitung in Unternehmen Kompass zur Konfliktbegleitung in Unternehmen Konflikte rauben Energie, kosten Zeit und Geld, jeden Tag Konflikte sind Alltag, die Wege sie zu lösen verschieden Der Konfliktkompass bietet Entscheidungshilfe,

Mehr

Process Communication Model

Process Communication Model Process Communication Model Der Schlüssel für konstruktive Kommunikation by Kahler Communication process communication model Überblick Das Process Communication Model ist ein von Dr. Taibi Kahler entwickeltes

Mehr

als frau in führung gehen

als frau in führung gehen als frau in führung gehen machtraum: als Frau in Führung gehen Die Coachingreihe machtraum richtet sich speziell an Frauen in Führungspositionen. Ziel ist es, den Weg von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit

Mehr

Konflikte als Chance Souverän im spannungsreichen Umfeld

Konflikte als Chance Souverän im spannungsreichen Umfeld Konflikte als Chance Souverän im spannungsreichen Umfeld Leitung: Tobias Lang Ein 2-Tages-Seminar für Führungskräfte, Projektverantwortliche und MitarbeiterInnen Termine: 30./31.03.2015 oder 19./20.06.2015

Mehr

Leistungsportfolio Führung und Kommunikation. Führungsthemen

Leistungsportfolio Führung und Kommunikation. Führungsthemen Leistungsportfolio Führung und Kommunikation Führungsthemen Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Das große 1 x 1 der Führung Grundlagen guter und gesunder Führung Souverän

Mehr

Mitarbeiterausbildung

Mitarbeiterausbildung Mitarbeiterausbildung Führungskraft werden! Einleitung Als Führungskraft in der Produktion sind Sie vielfach besonderen Anforderungen ausgesetzt. Im Spannungsfeld zwischen den Anforderungen der Vorgesetzten

Mehr

Info zum internetbasierten Seminar Einführung in das Konfliktmanagement, im Sommersemester 08

Info zum internetbasierten Seminar Einführung in das Konfliktmanagement, im Sommersemester 08 Info zum internetbasierten Seminar Einführung in das Konfliktmanagement, im Sommersemester 08 Die Lehrveranstaltung Einführung in das Konfliktmanagement ist ein internetbasiertes, virtuelles Seminar mit

Mehr

PROZESSBEGLEITENDE WEITERBILDUNG FÜR VERBUNDLEITUNGEN

PROZESSBEGLEITENDE WEITERBILDUNG FÜR VERBUNDLEITUNGEN PROZESSBEGLEITENDE WEITERBILDUNG FÜR VERBUNDLEITUNGEN Ein Angebot für Verbundleitungen des Bundesprogramms Sprachkitas - Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist PROZESSBEGLEITENDE WEITERBILDUNG FÜR VERBUNDLEITUNGEN

Mehr

Die Selbstmotivation der Mitarbeiter

Die Selbstmotivation der Mitarbeiter Ein Seminar zur Erhaltung des Engagements der Mitarbeiter/-innen Die Selbstmotivation der Mitarbeiter ermöglichen - erhalten - fördern ermöglichen individuell klar bestimmen angemessen entwickeln Was Führungskräfte

Mehr

MitarbeiterInnen, die in der Telefonzentrale und am Empfang arbeiten.

MitarbeiterInnen, die in der Telefonzentrale und am Empfang arbeiten. Modul 1 Telefontraining: Sekretariat und Empfang MitarbeiterInnen, die in der Telefonzentrale und am Empfang arbeiten. Am Empfang oder im Sekretariat kommt Ihr Unternehmen zuerst in Kontakt mit Ihren Kunden.

Mehr

Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich

Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich www.pop-personalentwicklung.de Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich 1 Die Führungskraft im gewerblichen Bereich Die Führungskraft im gewerblichen

Mehr

Konzepte und Erfahrungen

Konzepte und Erfahrungen Konzepte und Erfahrungen Trainings in interreligiöser Öffnung Dr. Detlef Schneider-Stengel ein Beitrag zur Tagung: Interreligiöse Öffnung und Zusammenarbeit? 11. 12.05.2015 in Stuttgart-Hohenheim http://downloads.akademie-rs.de/interreligioeser-dialog/150511_schneider-

Mehr

Weiterbildung zum Elternbegleiter und berater

Weiterbildung zum Elternbegleiter und berater Stand 21.12.15 Das Leben der Eltern ist das Buch, in dem die Kinder lesen Aurelius Augustinus (354-430) Weiterbildung zum Elternbegleiter und berater Eltern begleiten - Eltern beraten Erziehungspartnerschaft

Mehr

Die Arbeit in Mutter-Kind-Einrichtungen: Eine fachliche und persönliche Herausforderung

Die Arbeit in Mutter-Kind-Einrichtungen: Eine fachliche und persönliche Herausforderung Die Arbeit in Mutter-Kind-Einrichtungen: Eine fachliche und persönliche Herausforderung In Mutter-Kind-Einrichtungen leben heute Frauen, die vielfach belastet sind. Es gibt keinen typischen Personenkreis,

Mehr

Trainer- und Beraterprofil

Trainer- und Beraterprofil Trainer- und Beraterprofil Elke Harnisch Dipl.Supervisorin (DGSv) Dipl. Sozialpädagogin Über 20 Jahre Coach, Supervisorin und Trainerin» Ich verfüge über langjährige Beratungs- Erfahrung mit Führungskräften

Mehr

Mit Sprache Brücken bauen

Mit Sprache Brücken bauen Mit Sprache Brücken bauen Intensivausbildung Wertschätzende Kommunikation für Führungskräfte 1 Intensivausbildung Wertschätzende Kommunikation für Führungskräfte Als Führungskraft stehen Sie täglich Veränderungen

Mehr

Gelassen und sicher im Stress

Gelassen und sicher im Stress Gelassen und sicher im Stress Training zur kognitiven Stressbewältigung für MitarbeiterInnen und Führungskräfte Mit Selbsttest: Welcher Stresstyp sind Sie? Im Training erlernen Sie fundierte Techniken

Mehr

Leben und Arbeit in Balance? Dipl.-Psych. Beate Schürmann, Leitung Tagesklinik Bipolare Störungen

Leben und Arbeit in Balance? Dipl.-Psych. Beate Schürmann, Leitung Tagesklinik Bipolare Störungen Leben und Arbeit in Balance? Dipl.-Psych. Beate Schürmann, Leitung Tagesklinik Bipolare Störungen Work-Life-Balance im Ungleichgewicht Privatleben Arbeit Was ist Stress? Was ist Stress? Stress wird dann

Mehr

Der Schlüssel zum Erfolg

Der Schlüssel zum Erfolg Der Schlüssel zum Erfolg Seminare 2016 Delegieren - aber wie? Die Kunst des Delegierens heißt zu lernen, sich wie ein Dirigent eines Orchesters zu fühlen und genauso konsequent die Aufgaben zu verteilen

Mehr

Die richtige Beratungsform wählen

Die richtige Beratungsform wählen Die richtige Beratungsform wählen Beschreibung des Problems/ der Herausforderung Je konkreter Sie sind, desto genauer werden Sie in der Lage sein, eine(n) geeignete(n) BeraterIn auszuwählen Weshalb trage

Mehr

Basistraining für Führungskräfte

Basistraining für Führungskräfte Basistraining für Führungskräfte Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter die auf eine Führungsaufgabe vorbereitet werden oder diese neu übernehmen und die Grundlagen erfolgreicher Führungsarbeit kennen

Mehr

Wissen schafft Vorsprung!

Wissen schafft Vorsprung! Wissen schafft Vorsprung! Führen in der Produktion und im Team Wissen im Betrieb weitergeben: Grundlagen für Interne Trainer Vom Kollegen zum Chef - Von der Kollegin zur Chefin Erfolgreicher Umgang mit

Mehr

Dickes Fell und starke Nerven innere Stärke und psychische Widerstandskraft (Resilienz) entwickeln für Stress, Krisen und Veränderungen

Dickes Fell und starke Nerven innere Stärke und psychische Widerstandskraft (Resilienz) entwickeln für Stress, Krisen und Veränderungen Dickes Fell und starke Nerven innere Stärke und psychische Widerstandskraft (Resilienz) entwickeln für Stress, Krisen und Veränderungen Foto: H.Grötzschel [Übergreifende] Schutzfaktoren von Erzieher/-innen

Mehr

Innovationen machen! Zertifikatslehrgang. Führungskultur im Innovationsmanagement (IHK) Führung als Schlüssel zum Markterfolg

Innovationen machen! Zertifikatslehrgang. Führungskultur im Innovationsmanagement (IHK) Führung als Schlüssel zum Markterfolg Innovationen machen! Zertifikatslehrgang Führungskultur im Innovationsmanagement (IHK) Führung als Schlüssel zum Markterfolg Zielgruppe Fach- und Führungskräfte mit unternehmerischer Verantwortung. Ingenieure,

Mehr

Praxisausbildung in der Verwaltung und im Betrieb

Praxisausbildung in der Verwaltung und im Betrieb 215 12215 0215 Mitarbeiter Ausbilden, Unterweisen, finden Mitarbeiter Lehren binden 216 12 Ausbilden, Unterweisen, Lehren 12 Ausbilden, Unterweisen, Lehren 217 Praxisausbildung in der Verwaltung und im

Mehr

3DP Coaching und Weiterbildung

3DP Coaching und Weiterbildung 3DP und ergebnisorientiert und ganzheitlich Inhalt Das 3DP - und sprogramm Das 3DP - und sprogramm...3...4...6...8...10...12 Unser sprogramm bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten. Jede unserer 3DP /

Mehr

Ausbildung zum Eltern- & Familiencoach

Ausbildung zum Eltern- & Familiencoach Ausbildung zum Eltern- & Familiencoach Interne 10tägige Zusatzausbildung für IPE`ler. - Metamuster im Systemischen Kontext (Der Tresorcode für Familienharmonie) - Videobasierte Erziehungsunterstützung

Mehr

E l k e J o n e k B e u t l e r

E l k e J o n e k B e u t l e r Seite 1/5 1.) Supervisionsangebot für Medizinische Berufe a.) Einzelsupervision Supervision bietet die Möglichkeit spezifische Themen und Situationen, die im Berufsalltag immer wieder auftreten, näher

Mehr

Bearbeitung von Konflikten und Behandlung von Interessensgegensätzen / Führen von Konfliktgesprächen im Unternehmen

Bearbeitung von Konflikten und Behandlung von Interessensgegensätzen / Führen von Konfliktgesprächen im Unternehmen www.pop-personalentwicklung.de Angebot und Konzeption 2012 zur Qualifizierung von Führungskräften zur Bearbeitung von Konflikten und zur Handhabung von Techniken der Mediation Bearbeitung von Konflikten

Mehr

Leitbild der Ehninger Kindergärten

Leitbild der Ehninger Kindergärten Leitbild der Ehninger Kindergärten Die Träger definieren mit diesem Leitbild die Arbeit der Ehninger Kindergärten. 1.Unsere Werte und unser pädagogisches Grundverständnis: Wir fördern und unterstützen

Mehr

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE KONFLIKTE ALS FÜHRUNGSKRAFT LÖSEN

LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE KONFLIKTE ALS FÜHRUNGSKRAFT LÖSEN angebote LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 1 LÖSUNGEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE WORUM GEHT ES Konflikte gehören zum Leben. Im Unternehmensalltag werden Führungskräfte (fast) täglich mit unterschiedlichen Konfliktsituationen

Mehr

Unternehmerische Qualifikation in der Steuerberatung

Unternehmerische Qualifikation in der Steuerberatung Unternehmerische Qualifikation in der Steuerberatung Kundenorientierung, Identifikation mit dem eigenen Unternehmen und dessen Transport nach außen, d.h. ein aktives Einbringen in die Kundenakquise sind

Mehr

Angehörige im Mittelpunkt

Angehörige im Mittelpunkt Gespräche erfolgreich führen Sabine Tschainer Dipl.-Theologin, Dipl.-Psycho-Gerontologin aufschwungalt, München Erfolg Erreichen selbst gesetzter Ziele einzelne Menschen Organisationen Ziele sachlich ->

Mehr

Lösungsorientierte Gesprächsführung

Lösungsorientierte Gesprächsführung Lösungsorientierte Gesprächsführung Kurs-Nr. 100 Das Führen professioneller Gespräche ist wichtiger Bestandteil Ihrer täglichen Arbeit. Der lösungsorientierte Ansatz geht davon aus, dass es Lösungen gibt

Mehr

Angebote zu Führung und Kommunikation Fördern Sie Ihr Potential

Angebote zu Führung und Kommunikation Fördern Sie Ihr Potential Angebote zu Führung und Kommunikation Fördern Sie Ihr Potential Mitarbeitende führen die tägliche Herausforderung Je fundierter die Grundvoraussetzungen in den Bereichen Führung und Kommunikation sind,

Mehr

Referentin: Sofia Michaela Klonovsky

Referentin: Sofia Michaela Klonovsky Einsatzmöglichkeiten als Trainer/in Coach Mediator/in Neue Zukunftsperspektiven in Unternehmen Referentin: Sofia Michaela Klonovsky Was ist Coaching 'to coach' (betreuen, trainieren, Prozess der Entwicklung

Mehr

Schlüsselqualifiziert

Schlüsselqualifiziert Downloads zu Wolfgang Böttcher Marc Lindart Schlüsselqualifiziert Schüler entwickeln personale und soziale Kompetenzen Inhalt Arbeitsblatt Aktions- und Etappenplan (S. 34) Arbeitsblatt: Rollen definieren

Mehr

für die Führungskräfte-Entwicklung

für die Führungskräfte-Entwicklung für die Führungskräfte-Entwicklung Leadership Competence Training im Flugsimulator Dr. Norbert Kutschera Geschäftsführer CMC Change Management Consulting Am Schlichtfeld 2 D-82541 Münsing/Starnberger See

Mehr

Inklusion im Early Excellence Ansatz. Geht nicht, gibt es nicht!

Inklusion im Early Excellence Ansatz. Geht nicht, gibt es nicht! Inklusion im Early Excellence Ansatz Geht nicht, gibt es nicht! Petra Knipping Erzieherin/Motopädin/Bildungs- und Sozialmanagement BA 1996 Leitung heilpädagogische TE für Kinder mit Sprachentwicklungsverzögerungen

Mehr

Gemeinsam klüger werden. Individuell umsetzen. Coaching-Community für Führungskräfte in Gesundheitsunternehmen

Gemeinsam klüger werden. Individuell umsetzen. Coaching-Community für Führungskräfte in Gesundheitsunternehmen Coaching-Community für Führungskräfte in Gesundheitsunternehmen Gemeinsam klüger werden. Individuell umsetzen Sie sind Vorstand, Geschäftsführer_in, Ärztin/Arzt in leitender Position oder in anderer Führungsfunktion

Mehr

Konzept für ein Weiterbildungs-Seminar / Workshop: Kommunikation, Präsentation und Verhandlungsführung

Konzept für ein Weiterbildungs-Seminar / Workshop: Kommunikation, Präsentation und Verhandlungsführung Konzept für ein Weiterbildungs-Seminar / Workshop: Kommunikation, Präsentation und Verhandlungsführung Erfolgreiche Führungskräfte überzeugen durch Körpersprache, Stimmlage und Rhetorik der kommunizierte

Mehr

TRAININGS- UND SEMINARPROGRAMM

TRAININGS- UND SEMINARPROGRAMM TRAININGS- UND SEMINARPROGRAMM GEWALTPÄVENTION 2013/2014 Für MitarbeiterInnen in sozialen Einrichtungen, Heimen, Kliniken und Notdiensten Seminare, Trainings und Beratung Das Unternehmen Gewaltfrei-Sachsen-Anhalt

Mehr

Vorwort. Wir verfolgen das Ziel die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen zu fördern.

Vorwort. Wir verfolgen das Ziel die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen zu fördern. Vorwort Wir verfolgen das Ziel die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen zu fördern. Mit dieser Zielsetzung vor Augen haben wir Führungskräfte der gpe uns Führungsleitlinien gegeben. Sie basieren

Mehr

Seminare Herbst 2015. Persönlichkeitsbildung, Farb- und Stilberatung. Sicheres Auftreten, Rhetorik & Kommunikation. Mitarbeiter erfolgreich führen,

Seminare Herbst 2015. Persönlichkeitsbildung, Farb- und Stilberatung. Sicheres Auftreten, Rhetorik & Kommunikation. Mitarbeiter erfolgreich führen, Seminare Herbst 2015 Persönlichkeitsbildung, Farb- und Stilberatung Sicheres Auftreten, Rhetorik & Kommunikation Mitarbeiter erfolgreich führen, Das Mitarbeiter und Einstellungsgespräch Durch Persönlichkeitsentwicklung

Mehr

Bericht KFG in der UDE 2007-2011 Ausblick 2012

Bericht KFG in der UDE 2007-2011 Ausblick 2012 Bericht KFG in der UDE 2007-2011 Ausblick 2012 Schulz/Bonnet Offen im Denken Bericht KFG in der UDE 2007-2011 Agenda: Rückblick Statistik KFG von 2007 bis 2011 Erfahrungsaustausch 2008 Entwicklungen: Von

Mehr

+++ 3. EXKLUSIV-SEMINAR IN BERLIN +++ für SekretärInnen und AssistentInnen

+++ 3. EXKLUSIV-SEMINAR IN BERLIN +++ für SekretärInnen und AssistentInnen +++ 3. EXKLUSIV-SEMINAR IN BERLIN +++ für SekretärInnen und AssistentInnen Fit for Office Liebe KollegInnen, im Sekretariat sind wir Dreh und Angelpunkt für eine Flut an Informationen, müssen wirkungsvoll

Mehr

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Führungskompetenz hat man nicht, man bekommt sie von den Mitarbeitern verliehen. Lehrgang Erfolgreiche Unternehmen passen sich

Mehr

Seminarangebote für ErzieherInnen und Leitungen in Kindertagesstätten >> 14 TeilnehmerInnen

Seminarangebote für ErzieherInnen und Leitungen in Kindertagesstätten >> 14 TeilnehmerInnen Region -Hildesheim Goseriede 10 30159 Tel. 0511/12 400 516 Fax 0511/12 400 510 email: kita2020@bw-verdi.de Internet: www.bw-verdi.de KiTa 2020 Zukunftsorientierte Personalentwicklung in Kindertagesstätten

Mehr

Leitbild. für die Kindergärten der Kindergartendirektion Vinschgau. Spielen und Lernen im Kindergarten - Achtsamkeit als Weg

Leitbild. für die Kindergärten der Kindergartendirektion Vinschgau. Spielen und Lernen im Kindergarten - Achtsamkeit als Weg Leitbild für die Kindergärten der Kindergartendirektion Vinschgau Spielen und Lernen im Kindergarten - Achtsamkeit als Weg Vorwort der Direktorin Vision was uns leitet Qualität Sicherheit - Gesundheit

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Kommen Sie weiter! Kompetenz schafft Vertrauen. MediCare Schulungskatalog. Herbst 2012. MediCare Schulungskatalog. Frühjahr 2014

Kommen Sie weiter! Kompetenz schafft Vertrauen. MediCare Schulungskatalog. Herbst 2012. MediCare Schulungskatalog. Frühjahr 2014 Yuri Arcurs/Fotolia.com Kommen Sie weiter! MediCare Schulungskatalog MediCare Schulungskatalog Herbst 2012 Frühjahr 2014 Kompetenz schafft Vertrauen. 2 Seminare im Überblick 25. + 26.03.2014 Kommunikation

Mehr

[ENTWICKLUNG ÜBERFACHLICHER KOMPETENZEN]

[ENTWICKLUNG ÜBERFACHLICHER KOMPETENZEN] [ENTWICKLUNG ÜBERFACHLICHER KOMPETENZEN] Wir bilden Sie nicht fort Wir bilden Sie herein! Ihr Erfolg im beruflichen Alltag wird direkt von Ihren fachlichen Fähigkeiten bestimmt doch das ist nur die halbe

Mehr

Weiterbildung zur Führungskompetenz

Weiterbildung zur Führungskompetenz Seminare für Management & Unternehmensführung Weiterbildung zur Führungskompetenz Christof Hahn Dozent: Dipl.-Kfm. Christof Hahn Organisationsentwickler, Trainer und Coach Christof Hahn verfügt über langjährige

Mehr

Organisation und Führung mit Übungen 1

Organisation und Führung mit Übungen 1 Organisation und Führung mit Übungen 1 Fachschule für Weiterbildung in der Pflege in Teilzeitform mit Zusatzqualifikation Fachhochschulreife Organisation und Führung mit Übungen Schuljahr 1 und 2 Schwerpunkt

Mehr

Wenn der Druck steigt. Körperliche und seelische Auswirkungen des Leistungsdrucks in der Schule auf Kinder und Jugendliche

Wenn der Druck steigt. Körperliche und seelische Auswirkungen des Leistungsdrucks in der Schule auf Kinder und Jugendliche Körperliche und seelische Auswirkungen des Leistungsdrucks in der Schule auf Kinder und Jugendliche Körperliche und seelische Auswirkungen des Leistungsdrucks in der Schule auf Kinder und Jugendliche Agenda

Mehr

Seminar `Personalführung in der Arztpraxis

Seminar `Personalführung in der Arztpraxis Klinische und Pädagogische Psycholo gie Beratung Training Coaching Seminar `Personalführung in der Arztpraxis Im Zuge der kontinuierlichen Qualitätsentwicklung in der Arztpraxis werden alle Bereiche der

Mehr

Konzeptpapier Pilotprojekt Schulmediation an der HS Aderklaaer Strasse

Konzeptpapier Pilotprojekt Schulmediation an der HS Aderklaaer Strasse Konzeptpapier Pilotprojekt Schulmediation an der HS Aderklaaer Strasse Verein Vermittlungsexperten.at Februar 2007 Copyright, alle Recht vorbehalten. Die INHALTE Was ist Schulmediation? Konzept der Konfliktlotsen

Mehr

Coaching. für Leiter und Leiterinnen von Kindertageseinrichtungen in Rheinland-Pfalz

Coaching. für Leiter und Leiterinnen von Kindertageseinrichtungen in Rheinland-Pfalz für Leiter und Leiterinnen von Kindertageseinrichtungen in Rheinland-Pfalz Konzept der Anpassung von Fachberatung an die veränderten Bedingungen in Kitas Coaching für Leiter und Leiterinnen von Kindertageseinrichtungen

Mehr

Seminarprogramm 2015

Seminarprogramm 2015 Seminarprogramm 2015 Die VWG als kompetenter Partner für die Weiterbildung von Lehrlingen und AusbilderInnen Die VWG ist seit mehr als 50 Jahren Veranstalter von Seminaren im Bereich Wirtschaftsund Persönlichkeitsbildung.

Mehr

Führen in Veränderungen

Führen in Veränderungen Führen in Veränderungen Ein 2-Tages-Seminar Steckbrief: warum, wozu, wer, was 2 Übersicht: Seminarplan 3 Details: die Inhalte 4 Zugabe: Literatur 8 Steckbrief: warum, wozu, wer, was WARUM: Ausgangssituation

Mehr

Stärken managen nachhaltige Personalentwicklung

Stärken managen nachhaltige Personalentwicklung Zukunftskompetenz für Organisationen Stärken managen - nachhaltige Personalentwicklung Stärken managen nachhaltige Personalentwicklung Lernen Sie hier unsere Haltung zur nachhaltigen Personalentwicklung

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG zur Kita-Leitung

FACHQUALIFIZIERUNG zur Kita-Leitung FACHQUALIFIZIERUNG zur Kita-Leitung WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

Der erste Job. Kompaktkurs: BWL. Zum ersten Mal Chef. Campus Gengenbach Klosterstraße 14, 77723. Campus Offenburg Badstraße 24, 77652

Der erste Job. Kompaktkurs: BWL. Zum ersten Mal Chef. Campus Gengenbach Klosterstraße 14, 77723. Campus Offenburg Badstraße 24, 77652 Der erste Job So meistern Sie Ihre erste Stelle mit Bravour: Kompaktkurs: BWL Kompaktkurs: BWL Bild: Trueffelpix, Fotolia.com Neben der fachlichen Kompetenz ist heute auch die Fähigkeit gefragt über den

Mehr

RHETORIK- SEMINAR LEbENdIg und wirkungsvoll REdEN

RHETORIK- SEMINAR LEbENdIg und wirkungsvoll REdEN RHETORIK- SEMINAR Lebendig und wirkungsvoll reden Und wie steht es mit Ihrem Redefluss? Warum Reden eine Kunst ist, erfahren wir häufig, wenn wir unvorbereitet damit konfrontiert werden. Aufgrund meiner

Mehr

Führungskrä+e Programm

Führungskrä+e Programm Führungskrä+e Programm für Leitungskrä/e von Kindertageseinrichtungen In Kooperation mit dem Montessori Verein Konstanz Zeit für Führung... Viele Kindertageseinrichtungen haben sich in den letzten Jahren

Mehr

Die hisa ggmbh ist Trägerin mehrerer Kinderbetreuungseinrichtungen mit einem vielfältigen

Die hisa ggmbh ist Trägerin mehrerer Kinderbetreuungseinrichtungen mit einem vielfältigen T R Ä G E R K O N Z E P T I O N Einleitung Die ist Trägerin mehrerer Kinderbetreuungseinrichtungen mit einem vielfältigen Familien ergänzenden Bildungs- und Erziehungsangebot. Entstanden aus der Elterninitiative

Mehr

Führungskräftetraining II - Motivation und Konfliktmanagement

Führungskräftetraining II - Motivation und Konfliktmanagement Beschreibung für die Teilnehmer Titel der Maßnahme Zielgruppe Seminarziele Inhalte Vermittler mit abgeschlossener Erstqualifikation in der Versicherungswirtschaft, Führungskräfte, Nachwuchsführungskräfte,

Mehr

Neu als Führungskraft

Neu als Führungskraft Unternehmensführung / Management Unternehmensführung Daniela B. Brandt, Michaela Wagner Neu als Führungskraft Geben Sie Ihrer Karriere eine (richtige) Richtung Verlag Dashöfer Daniela B. Brandt / Michaela

Mehr

Die Kollegiale Coaching Konferenz

Die Kollegiale Coaching Konferenz Coaching von und für Führungskräfte Die Kollegiale Coaching Konferenz Messe Zukunft Kommune Stuttgart, 25. April 2012 Kollegiales Coaching in der KCK Die Kollegiale Coaching Konferenz ist Coaching einer

Mehr

SYSTEMISCHE FÜHRUNG COMPACT

SYSTEMISCHE FÜHRUNG COMPACT Weiterbildungsprogramm SYSTEMISCHE FÜHRUNG COMPACT Diese Weiterbildung richtet sich an Menschen, die Führungsverantwortung haben oder eine solche übernehmen wollen und sich dazu unter systemischen Perspektiven

Mehr

Eltern wollen immer das Beste für ihr Kind. Fachpersonen wollen immer das Beste für ihre SchülerInnen.

Eltern wollen immer das Beste für ihr Kind. Fachpersonen wollen immer das Beste für ihre SchülerInnen. Zusammenarbeit mit Eltern im Kontext einer Institution 6. Heilpädagogik-Kongress in Bern am 2. September 2009 Netzwerk web Aufbau Drei Postulate Die Sicht der Eltern die Sicht der Fachleute Der Prozess

Mehr

STEHEN SIE ZU IHRER VORBILDFUNKTION! MACHEN SIE AUCH PERSÖNLICHE BELANGE ZUM THEMA IN MITARBEITERGESPRÄCHEN!

STEHEN SIE ZU IHRER VORBILDFUNKTION! MACHEN SIE AUCH PERSÖNLICHE BELANGE ZUM THEMA IN MITARBEITERGESPRÄCHEN! BEACHTEN SIE DIE UNTERSCHIEDLICHEN BEDÜRFNISSE IHRER MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER! Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind individuelle Persönlichkeiten, die sich in unterschiedlichen Lebens- und Berufsphasen

Mehr

Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte

Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte Öffnungszeiten/Sprechzeiten im Familienzentrum montags 9 bis 17 Uhr mittwochs 9 bis 12 Uhr donnerstags 10 bis 16 Uhr Telefon: 45005-131 freitags 10 bis 12 Uhr

Mehr

1. Angaben zur Ihrer Person: Studiengang: Hauptfächer: Nebenfächer : Fachsemester: 2. allgemeiner Lernerfolg:

1. Angaben zur Ihrer Person: Studiengang: Hauptfächer: Nebenfächer : Fachsemester: 2. allgemeiner Lernerfolg: Fragebogen zur Evaluation der Lehrveranstaltung Mädchen mögen Deutsch Jungen können Mat he? Interdisziplinäre Sichtweisen auf Genderaspekte in der Schule (WS 2013/14) Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit,

Mehr

Führen und Kommunizieren Training für Führungskräfte in fünf Workshops mit Praxiscoaching

Führen und Kommunizieren Training für Führungskräfte in fünf Workshops mit Praxiscoaching Führen und Kommunizieren Training für Führungskräfte in fünf Workshops mit Praxiscoaching Seminarziele Gelungene Führungsarbeit durch Kommunikation und Kooperation! Sie eignen sich praxistaugliche Führungsinstrumente

Mehr

Feedback-Bogen (Feebo)

Feedback-Bogen (Feebo) Feedback-Bogen (Feebo) Ein Instrument zur Prävention von Ausbildungsabbrüchen Warum ein Feedback-Bogen? Im Betriebsalltag stellen Ausbildungsabbrüche eine nicht zu unterschätzende Größe dar. Der Anteil

Mehr

Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien in Baden-Württemberg. Führungsfortbildung. Führungsseminare. Das 1 * 1 der Mitarbeiterführung Teil II

Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien in Baden-Württemberg. Führungsfortbildung. Führungsseminare. Das 1 * 1 der Mitarbeiterführung Teil II Führungsseminare Neu Das 1 * 1 der Mitarbeiterführung Teil I - Grundlagen - Vorgesetztenrolle und Grundsätze zeitgemäßer Mitarbeiterführung - Bedeutung von Führung; das Mitarbeitergespräch, Ziele und Zielvereinbarung

Mehr

Mediation und andere Methoden für

Mediation und andere Methoden für Stephan Proksch Konfliktmanagement im Unternehmen Mediation und andere Methoden für Konflikt- und Kooperationsmanagement am Arbeitsplatz 2., überab. u. erw. Auflage Springer Gabler Mbaksverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Mehr

sportlich denken. beruflich überzeugen. natalia blank für weibliche führungskräfte

sportlich denken. beruflich überzeugen. natalia blank für weibliche führungskräfte sportlich denken. beruflich überzeugen. natalia blank für weibliche führungskräfte die expertin: coach und kickboxerin. Business-Coach seit 2008 Systemischer Coach und Trainerin für Personal- und Organisationsentwicklung

Mehr

Kursangebot 2015. für Mitarbeitende in Tagesstrukturen

Kursangebot 2015. für Mitarbeitende in Tagesstrukturen Kursangebot 2015 für Mitarbeitende in Tagesstrukturen Auszug aus dem Programmheft Weiterbildung Schule 2015 Kursangebot für Mitarbeitende in Tagesstrukturen In Absprache mit der Fachstelle Tagesstrukturen

Mehr

Das Führungskräftetraining

Das Führungskräftetraining Das Führungskräftetraining Sicher führen: Mit dem Führungskräfte-Training fördern Sie Nachwuchskräfte, unterstützen und entwickeln Führungskräfte und etablieren starke Abteilungs- und Teamleitungen. Das

Mehr

cmc Aktuelle Inhouse-Seminar-Angebote Managementinformation Überzeugend führen, Wandlungsprozesse erfolgreich gestalten Change Management Consulting

cmc Aktuelle Inhouse-Seminar-Angebote Managementinformation Überzeugend führen, Wandlungsprozesse erfolgreich gestalten Change Management Consulting Managementinformation Aktuelle Inhouse-Seminar-Angebote Überzeugend führen, Wandlungsprozesse erfolgreich gestalten Seminare für Führungskräfte und Manager 1 Unsere aktuellen Inhouse-Seminar-Angebote Mit

Mehr

Fit für pfiffige Kleine. Modulare Weiterbildung für die Qualifizierung zur Fachkraft für Kleinstkindpädagogik

Fit für pfiffige Kleine. Modulare Weiterbildung für die Qualifizierung zur Fachkraft für Kleinstkindpädagogik Fit für pfiffige Kleine Modulare Weiterbildung für die Qualifizierung zur Fachkraft für Kleinstkindpädagogik Ab dem Jahr 2013 haben Kinder mit dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf

Mehr