Der Navigationsbereich

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Navigationsbereich"

Transkript

1 NC Cube Quick Guide NCC 8.03 für Microsoft Dynamics NAV 2016* *NC Cube 8.03 ist verfügbar für Microsoft Dynamics NAV 2013, Microsoft Dynamics NAV 2013 R2, Microsoft Dynamics NAV 2015 und Microsoft Dynamics NAV 2016.

2 Der Navigationsbereich Cube ist in zwei Bereiche unterteilt. Beide können über das Cube Menü aufgerufen werden. Zusätzlich besteht auch noch die Möglichkeit, ein ListPart für Meine Cubes in die verschiedenen Rollencenter zu integrieren vergleichbar mit Meine Debitoren oder Meine Kreditoren. Cubes ist der Bereich, in dem Cube Bearbeiter Cubes erstellen und bearbeiten. Meine Cubes ist der Bereich, von wo aus Benutzer in der Regel Cubes starten. Jeder Benutzer kann hier seine eigene Liste verwalten. Mit Hilfe der Einstellungen in den Zugriffsrechten der einzelnen Cubes ist gewährleistet, dass nur berechtigte Benutzer einen Cube sehen, hinzufügen und erstellen können.

3 Cube Bearbeiter / Cube Benutzer Cube benötigt kein Setup. Wir empfehlen jedoch, die beiden Berechtigungssätze, welche von Cube zur Verfügung gestellt werden, zu verwenden. Ein Satz ist für Cube Bearbeiter bzw. den Cubes Bereich bestimmt, der andere Satz ist für Cube Benutzer bzw. den Meine Cubes Bereich bestimmt. Um die Cube Berechtigungssätze zu erstellen, gehen Sie folgendermaßen vor: 1.) Klicken Sie im Navigationsbereich auf Abteilungen und wählen Sie Cube aus. 2.) Klicken Sie im Cube Menü auf Cubes und anschließend auf AKTIONEN. 3.) Klicken Sie auf Funktionen und wählen Sie Cube Zugriffsrechte erstellen aus, um die Berechtigungssätze NCCUBE-EDIT (für Cube Bearbeiter) und NCCUBE-MYCUBES (für Cube Benutzer) zu erstellen.

4 Allgemein Ein Cube wird, entsprechend den Anforderungen, aus verschiedenen Objekten zusammengesetzt. Jeder Cube enthält dabei mindestens ein Objekt - die Datenquelle. Um einen neuen Cube zu erstellen, gehen Sie folgendermaßen vor: 1.) Klicken Sie im Navigationsbereich auf Abteilungen und wählen Sie Cube aus. 2.) Klicken Sie im Cube Menü auf Cubes und anschließend auf Neu. 3.) Geben Sie einen Code und eine Beschreibung für den neuen Cube im FastTab Allgemein an. 4.) Das Objekt Datenquelle wird automatisch hinzugefügt. Informationen: Später, nachdem alle Einstellungen im Cube vorgenommen wurden, kann Einstellungen fixiert gesetzt werden, um den Cube vor versehentlichen Änderungen zu schützen.

5 Objekte Datenquelle Das Objekt Datenquelle ist der Ausgangspunkt für jeden Cube und kann nicht gelöscht werden. Sämtliche Tabellen und Felder werden in diesem Objekt angegeben. Schritte zum Einrichten der Datenquelle: 1.) Wählen Sie im Cube das Objekt Datenquelle aus der Objekte Liste und klicken Sie auf Bearbeiten. 2.) Geben Sie im FastTab Allgemein die Basis-Tabelle für den Cube an. 3.) Klicken Sie in der Feldliste auf Felder hinzufügen, um dem Cube Felder hinzuzufügen. 4.) Wenn Sie Daten aus anderen Tabellen hinzufügen möchten, klicken Sie auf JOIN hinzufügen. 5.) Wenn Sie eine neue leere Zeile hinzufügen möchten, klicken Sie auf Neu. Informationen: Die Funktionalität der einzelnen Menüpunkte passt sich der ausgewählten Zeile an. Wenn Sie z.b. auf Felder hinzufügen klicken und eine JOIN Zeile ist ausgewählt, wird gefragt, für welche Tabelle die Aktion durchgeführt werden soll.

6 Objekte Datenquelle JOIN Mit Hilfe von JOINs ist es möglich, der Basis-Tabelle zusätzlich Daten aus anderen Tabellen hinzuzufügen. JOINs innerhalb von JOINs sind ebenfalls möglich. Schritte zum Hinzufügen und Einrichten eines JOINs: 1.) Klicken Sie in der Feldliste auf JOIN hinzufügen und wählen Sie die Tabelle, die Sie hinzufügen möchten. Cube sucht automatisch nach Verknüpfungen zwischen den beiden Tabellen und falls vorhanden, werden diese vorgeschlagen. Der nächste Schritt sollte trotzdem weiterhin ausgeführt werden. 2.) Klicken Sie in der Feldliste auf JOIN bearbeiten, um den JOIN einzurichten. Prüfen Sie den Schlüssel (Sortierung) und die Verknüpfungen zwischen den beiden Tabellen. Falls erforderlich (um z.b. eine bessere Performance zu erzielen), ändern Sie die Einstellungen.

7 Objekte PivotTable Die PivotTable ist ein leistungsstarkes Analysewerkzeug in Excel. Sie können beliebig viele PivotTable Objekte zu einem Cube hinzufügen. Schritte zum Hinzufügen und Einrichten einer PivotTable: 1.) Klicken Sie in der Objekte Liste des Cubes auf Hinzufügen und wählen Sie PivotTable. 2.) Klicken Sie in der Objekte Liste auf Bearbeiten, um die PivotTable einzurichten. 3.) Klicken Sie in der PivotTable Feldliste auf Hinzufügen/Entfernen, um Felder aus der Datenquelle zur PivotTable hinzuzufügen oder zu entfernen. 4.) Über Edit können pro Feld Details, wie z.b. Zwischensummen, eingerichtet werden. Informationen: Das Virtuelle Wertefeld wird, falls benötigt, automatisch hinzugefügt.

8 Objekte PivotTable mit PivotChart Ein PivotChart ist die visuelle Darstellung einer PivotTable. Beide sind miteinander verbunden. Setzen Sie PivotChart in der PivotTable Einrichtung auf Ja, um ein PivotChart zur PivotTable hinzuzufügen. Ist Eingebettetes Diagramm aktiviert, wird das Diagramm direkt im PivotTable Blatt eingefügt. Andernfalls wird ein neues Blatt für das Diagramm hinzugefügt.

9 Objekte Diagramm Diagramme sind eine einfache Möglichkeit, um die Datenquelle zu visualisieren. Sie können beliebig viele Diagramm Objekte zu einem Cube hinzufügen. Schritte zum Hinzufügen und Einrichten eines Diagramms: 1.) Klicken Sie in der Objekte Liste des Cubes auf Hinzufügen und wählen Sie Diagramm. 2.) Klicken Sie in der Objekte Liste auf Bearbeiten, um das Diagramm einzurichten. 3.) Klicken Sie in der Diagramm Feldliste auf Hinzufügen/Entfernen, um Felder aus der Datenquelle zum Diagramm hinzuzufügen, oder zu entfernen.

10 Excel Vorlage Cube unterstützt die Erstellung von Excel-Arbeitsmappen auf Basis von Excel-Vorlagen. Schritte zum Hinzufügen einer Vorlage: 1.) Klicken Sie im Feld Import aus auf AssistEdit und wählen Sie die Vorlagendatei aus. 2.) Wählen Sie ein Blatt für die Datenquelle aus. Ist kein Blatt ausgewählt, wird ein neues Blatt für die Datenquelle hinzugefügt. 3.) Damit die Vorlage verwendet wird, muss das Feld Aktiv gesetzt sein. 4.) Fall erforderlich, setzen Sie Vorlage aktualisieren auf Ja, damit beim Erstellen des Cubes externe Inhalte (z.b. Daten aus externen Textdateien) automatisch aktualisiert werden.

11 Zugriffsrechte Zugriffsrechte legen fest, welche (und wie) Benutzer Zugriff auf den Cube haben. Cube Bearbeiter können: die Erstellen Zugriffsrechte setzen, um den Zugriff der Benutzer einzuschränken. das selbstständige Hinzufügen des Cubes zur Meine Cubes Liste über Meine Cubes Auswahl zugelassen erlauben. die Meine Cubes Zuordnungen für den Cube über Meine Cubes Zuordnungen verwalten.

12 Meine Cubes Meine Cubes ist der Bereich, von wo aus Benutzer in der Regel Cubes starten. Jeder Benutzer kann hier seine eigene Liste verwalten. Mit Hilfe der Einstellungen in den Zugriffsrechten der einzelnen Cubes ist gewährleistet, dass nur berechtigte Benutzer einen Cube sehen, hinzufügen und erstellen können. Cube Benutzer können: über Hinzufügen Cubes zu Ihrer Liste hinzufügen. über Erstellen den Cube starten.

13 Weitere add-ons finden Sie auf NAVAX is not just a company. NAVAX stands for a philosophy. The philosophy to change the future with passion. NAVAX Group Technologiestrasse Wien Österreich Tel.: Disclaimer Dieses Dokument dient nur zu Informationszwecken. Bei Verwendung zu anderen Zwecken lehnt die NAVAX Consulting GmbH jede Gewährleistung wegen Sach- und Rechtsmängeln ab. Die NAVAX Consulting GmbH lehnt jede Haftung für direkte und indirekte Schäden - sei es aus Vertrag oder aus Gesetz - ab, die in Verbindung mit der Anwendung und sonstiger Nutzung des Dokuments entstehen können. Dieses Dokument kann bei Bedarf ohne vorherige Ankündigungen von der NAVAX Consulting GmbH geändert werden. Die NAVAX Consulting GmbH lehnt jede Haftung für Fehler und Unterlassungen in diesem Dokument ab. Der Inhalt dieses Dokuments ist urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Erlaubnis der NAVAX Consulting GmbH darf kein Teil dieses Dokuments für irgendwelche Zwecke, vervielfältigt oder übertragen werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der NAVAX Consulting GmbH, diese entnehmen Sie bitte unserer Homepage

Der Navigationsbereich

Der Navigationsbereich NC Cube Quick Guide NCC 10.00 für Microsoft Dynamics NAV 2017* *NC Cube 10.00 ist verfügbar für Microsoft Dynamics NAV 2013, Microsoft Dynamics NAV 2013 R2, Microsoft Dynamics NAV 2015, Microsoft Dynamics

Mehr

Der Navigationsbereich

Der Navigationsbereich NC Tax Quick Guide NCT 8.02 für Microsoft Dynamics NAV 2016* *NC Tax 8.02 ist verfügbar für Navision Financials 2.60, Microsoft Business Solutions Navision 3.70, Microsoft Business Solutions Navision 4.0

Mehr

Anmeldung bei fiskaltrust

Anmeldung bei fiskaltrust Anmeldung bei fiskaltrust How Do I NCCR 10.00 für Microsoft Dynamics NAV 2017* *NC Cash Register 10.00 ist verfügbar für Microsoft Dynamics NAV 5.0 SP1, Microsoft Dynamics NAV 2009 R2, Microsoft Dynamics

Mehr

Der Navigationsbereich

Der Navigationsbereich NC Payments Export Quick Guide NCP 8.10 für Microsoft Dynamics NAV 2016* *NC Payments 8.10 ist verfügbar für Navision Attain 3.60, Microsoft Business Solutions Navision 3.70, Microsoft Business Solutions

Mehr

Ihr quick guide NC Payments Import

Ihr quick guide NC Payments Import Ihr quick guide NC Payments Import (NCP8.00) für Microsoft Dynamics NAV 2015* *NC Payments 8.00 ist verfügbar für Navision Attain 3.60, Microsoft Business Solutions Navision 3.70, Microsoft Business Solutions

Mehr

Einrichtung - Windows

Einrichtung - Windows EPSON TM-T88V Serie How Do I NCCR 9.00 für Microsoft Dynamics NAV 2016* *NC Cash Register 9.00 ist verfügbar für Microsoft Dynamics NAV 5.0 SP1, Microsoft Dynamics NAV 2013, Microsoft Dynamics NAV 2013

Mehr

NC Document Pool. Changes NCDSS 9.00 für Microsoft Dynamics NAV 2016* *NC Document Pool 9.00 ist für Microsoft Dynamics NAV 2016 verfügbar.

NC Document Pool. Changes NCDSS 9.00 für Microsoft Dynamics NAV 2016* *NC Document Pool 9.00 ist für Microsoft Dynamics NAV 2016 verfügbar. NC Document Pool Changes NCDSS 9.00 für Microsoft Dynamics NAV 2016* *NC Document Pool 9.00 ist für Microsoft Dynamics NAV 2016 verfügbar. Dieses Dokument enthält Informationen über Änderungen zwischen

Mehr

NC CUBE CHANGES Microsoft Dynamics NAV AddOn. www.navax.com 1

NC CUBE CHANGES Microsoft Dynamics NAV AddOn. www.navax.com 1 Microsoft Dynamics NAV AddOn www.navax.com 1 Disclaimer Dieses Dokument dient nur zu Informationszwecken. Bei Verwendung zu anderen Zwecken lehnt die NAVAX Consulting GmbH jede Gewährleistung wegen Sach-

Mehr

NCT 8.01 für Microsoft Dynamics NAV 2015*

NCT 8.01 für Microsoft Dynamics NAV 2015* Changes NC Tax NCT 8.01 für Microsoft Dynamics NAV 2015* *NC Tax 8.01 ist verfügbar für Navision Financials 2.60, Microsoft Business Solutions Navision 3.70, Microsoft Business Solutions Navision 4.0 SP3,

Mehr

NC Payments. Import Process Documentation NCP 8.00 für Microsoft Dynamics NAV 2015*

NC Payments. Import Process Documentation NCP 8.00 für Microsoft Dynamics NAV 2015* NC Payments Import Process Documentation NCP 8.00 für Microsoft Dynamics NAV 2015* *NC Payments 8.00 ist für Microsoft Dynamics NAV 2013, Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 und Microsoft Dynamics NAV 2015

Mehr

NCC 8.00 für Microsoft Dynamics NAV 2015*

NCC 8.00 für Microsoft Dynamics NAV 2015* Changes NC Cube NCC 8.00 für Microsoft Dynamics NAV 2015* *NC Cube 8.00 ist verfügbar für Microsoft Dynamics NAV 2013, Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 und Microsoft Dynamics NAV 2015. Disclaimer Dieses

Mehr

NCC für Microsoft Dynamics NAV 2017*

NCC für Microsoft Dynamics NAV 2017* Changes NC Cube NCC 10.00 für Microsoft Dynamics NAV 2017* *NC Cube 10.00 ist verfügbar für Microsoft Dynamics NAV 2013, Microsoft Dynamics NAV 2013 R2, Microsoft Dynamics NAV 2015, Microsoft Dynamics

Mehr

White Paper WinLine "Business Intelligence"

White Paper WinLine Business Intelligence White Paper WinLine "Business Intelligence" Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. WinLine "Business Intelligence"...3 1.1. Voraussetzung für die BI-Ausgabe...4 1.2. BI-Vorlagen...4 1.2.1. Erstellung einer Vorlage...4

Mehr

Literaturrecherche und Erstellung von Literaturlisten

Literaturrecherche und Erstellung von Literaturlisten Literaturrecherche und Erstellung von Literaturlisten 1 Inhaltsverzeichnis Die Literaturverwaltung... 3 Die Erstellung von Literaturlisten... 3 Wie füllt man die Literaturliste... 4 Das Bearbeiten von

Mehr

Disclaimer. NAVAX Deutschland Österreich Schweiz NC Cube CHANGES Seite 2 von 20

Disclaimer. NAVAX Deutschland Österreich Schweiz NC Cube CHANGES Seite 2 von 20 Changes NC Cube NCC 6.23 für Microsoft Dynamics NAV Classic* *NC Cube 6.23 ist verfügbar für alle Classic-Versionen (Technische Voraussetzungen: Microsoft Business Solutions Navision 4.0 oder höher) und

Mehr

1. Kapitel Konfiguration der Felder der Kursbeschreibung

1. Kapitel Konfiguration der Felder der Kursbeschreibung Handbuch 1. Kapitel Konfiguration der Felder der Kursbeschreibung Mit der Datei config.xml im Verzeichnis swp/xml/_i18n/ kann die Struktur der Kursbeschreibung einfach an eigene Wünsche angepasst werden.

Mehr

Analysen mit Pivot-Tabellen durchführen

Analysen mit Pivot-Tabellen durchführen Analysen mit Pivot-Tabellen durchführen Pivot-Tabellen auch PivotTables genannt erlauben es, die Daten in einer Excel-Tabelle in Form einer zusammenfassenden Kreuztabelle zu analysieren. Beispielsweise

Mehr

Kurzeinweisung. WinMail

Kurzeinweisung. WinMail Kurzeinweisung WinMail Codex GmbH Stand 2016 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Voraussetzungen... 4 Einrichten von Microsoft Outlook für WinMail... 4 Einrichten von WinArchiv für WinMail... 5 Benutzung

Mehr

CONTROLPANEL ACCOUNTVERWALTUNG. Inhalt. Accountverwaltung controlpanel.wu.ac.at

CONTROLPANEL ACCOUNTVERWALTUNG. Inhalt. Accountverwaltung controlpanel.wu.ac.at ACCOUNTVERWALTUNG CONTROLPANEL Inhalt Verwaltung von elektronischen Rechten... 2 Elektronische Stellvertretung einrichten (Account delegieren)... 3 Account aktivieren... 4 Account verlängern... 6 Account-Protocol...

Mehr

1.Wozu Datenquellen? Berechtigungen einstellen...3

1.Wozu Datenquellen? Berechtigungen einstellen...3 Datenquellen Inhalt 1.Wozu Datenquellen?...3 2.Berechtigungen einstellen...3 Allgemeine Berechtigung für Datenquellen...3 Spezielle Berechtigungen für Datenquellen-Typen...3 1.Anlegen der Datenquelle...5

Mehr

1 PIVOT TABELLEN. 1.1 Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen. 1.2 Wozu können Sie eine Pivot-Tabelle einsetzen?

1 PIVOT TABELLEN. 1.1 Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen. 1.2 Wozu können Sie eine Pivot-Tabelle einsetzen? Pivot Tabellen PIVOT TABELLEN. Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen Jeden Tag erhalten wir umfangreiche Informationen. Aber trotzdem haben wir oft das Gefühl, Entscheidungen noch nicht treffen

Mehr

Kurzeinweisung. Komfortansicht/ Komforterfassung

Kurzeinweisung. Komfortansicht/ Komforterfassung Kurzeinweisung Komfortansicht/ Komforterfassung Codex GmbH Stand 2011 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Einrichten der Positionserfassung... 4 Komfortansicht +... 5 Karteikarte Komfort +... 6 Karteikarte

Mehr

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Mit der neue CommSy-Version wurde auch der persönliche Bereich umstrukturiert. Sie finden all Ihre persönlichen Dokumente jetzt in Ihrer CommSy-Leiste. Ein

Mehr

NC Payments. Import Setup Documentation NCP 8.00 für Microsoft Dynamics NAV 2015*

NC Payments. Import Setup Documentation NCP 8.00 für Microsoft Dynamics NAV 2015* NC Payments Import Setup Documentation NCP 8.00 für Microsoft Dynamics NAV 2015* *NC Payments 8.00 ist für Microsoft Dynamics NAV 2013, Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 und Microsoft Dynamics NAV 2015 verfügbar.

Mehr

Hauptmenü Web/Tablet/Phone Client

Hauptmenü Web/Tablet/Phone Client NC Cash Register Quick Guide NCCR 10.00 für Microsoft Dynamics NAV 2017* *NC Cash Register 10.00 ist verfügbar für Microsoft Dynamics NAV 5.0 SP1, Microsoft Dynamics NAV 2009 R2, Microsoft Dynamics NAV

Mehr

Dynamics NAV 2009 R2 Anpassung

Dynamics NAV 2009 R2 Anpassung Dynamics NAV 2009 R2 Anpassung Dr. Netik & Partner GmbH Juli 2011 Anpassungen sind möglich für Benutzerrollen (Konfiguration) und für Benutzer (Personalisierung) Eine Benutzerrolle (Profil) wird durch

Mehr

Datenbank konfigurieren

Datenbank konfigurieren Sie haben eine Datenbank angelegt, jetzt müssen Sie diese noch konfigurieren. Klicken Sie auf den Titel Ihrer neu erstellten Datenbank. Die Spalten Ihrer Datenbank werden als Felder bezeichnet. Sie haben

Mehr

Individuelle Rechteverwaltung für Videos

Individuelle Rechteverwaltung für Videos Supportstelle für ICT-gestützte Lehre der Universität Bern! Individuelle Rechteverwaltung für Videos Selbstreflexion & Peercoaching mit SWITCHcast Stand: 4.07.07! Supportstelle für ICT-gestützte Lehre

Mehr

Kurzeinweisung. Auslagern/Einlagern von Projekten

Kurzeinweisung. Auslagern/Einlagern von Projekten Kurzeinweisung Auslagern/Einlagern von Projekten Codex GmbH Stand 2017 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Voraussetzungen... 4 Auslagern von Projekten... 4 Einlagern von Projekten... 8 Wichtige Hinweise:...

Mehr

TECHNISCHE INFORMATION LESSOR LOHN/GEHALT BEITRAGSNACHWEIS-AUSGLEICH BUCH.-BLATT MICROSOFT DYNAMICS NAV

TECHNISCHE INFORMATION LESSOR LOHN/GEHALT BEITRAGSNACHWEIS-AUSGLEICH BUCH.-BLATT MICROSOFT DYNAMICS NAV MICROSOFT DYNAMICS NAV Inhaltsverzeichnis TECHNISCHE INFORMATION: Einleitung... 3 LESSOR LOHN/GEHALT Beschreibung... 3 Prüfung der Ausgleichszeilen... 9 Zurücksetzen der Ausgleichsroutine... 12 Vorgehensweise

Mehr

5.2 - Verwaltung der externen Kontakte

5.2 - Verwaltung der externen Kontakte 5.2 - Verwaltung der externen Kontakte Dieses Kapitel beschreibt die Verwaltung der externen Kontakte, das heißt der Kontakte, die einer externen Institution zugeordnet sind. Im Formular Institutionen

Mehr

Business Software für KMU. myfactory.api einrichten

Business Software für KMU. myfactory.api einrichten Business Software für KMU myfactory.api einrichten Einrichten PowerPivot PowerPivot ist enthalten unter: Eigenständige Excel 2010 Versionen kann manuell nachinstalliert werden Eigenständige Excel 2013

Mehr

1 Allgemeines zur CommSy-Leiste Meine Portfolios Meine Widgets Meine Ablage Mein Kalender Meine Kopien...

1 Allgemeines zur CommSy-Leiste Meine Portfolios Meine Widgets Meine Ablage Mein Kalender Meine Kopien... Die CommSy-Leiste Inhalt 1 Allgemeines zur CommSy-Leiste... 3 2 Meine Portfolios... 5 3 Meine Widgets... 6 4 Meine Ablage... 7 5 Mein Kalender... 8 6 Meine Kopien... 11 CC-Lizenz (by-nc-sa) schulehh@commsy.net

Mehr

Kurzanleitung. Erstellen von Word- und Excelvorlagen. mit KuferSQL. Stand: Februar Kufer Software Konzeption

Kurzanleitung. Erstellen von Word- und Excelvorlagen. mit KuferSQL. Stand: Februar Kufer Software Konzeption Kurzanleitung Stand: Februar 2017 Kufer Software Konzeption Loisachstraße 4 84453 Mühldorf a. Inn Erstellen von Word- und Excelvorlagen mit KuferSQL Tel.: (0049) 8631/18599-0 Fax: (0049) 8631/18599-99

Mehr

Unternehmensverzeichnis.org

Unternehmensverzeichnis.org Unternehmensverzeichnis.org 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei erfunden, soweit

Mehr

Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word

Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word Seite 1 von 6 Word > Erste Schritte Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word 2007 Dieser Artikel enthält eine Einführung in die grundlegenden Elemente der neuen Microsoft Office Word 2007- Benutzeroberfläche

Mehr

1 Verwenden von GFI MailEssentials

1 Verwenden von GFI MailEssentials Endbenutzerhandbuch Die Informationen in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken und werden in der vorliegenden Form ohne (ausdrückliche oder stillschweigende) Gewährleistung jeglicher

Mehr

Hinweise zum Programm Überprüfung des Betriebszustandes von Kläranlagen. Bitte prüfen Sie regelmäßig den aktuellen Stand der Software im Internet!

Hinweise zum Programm Überprüfung des Betriebszustandes von Kläranlagen. Bitte prüfen Sie regelmäßig den aktuellen Stand der Software im Internet! Hinweise zum Programm Überprüfung des Betriebszustandes von Kläranlagen Bitte prüfen Sie regelmäßig den aktuellen Stand der Software im Internet! Vor Programmstart muss die Makrosicherheit richtig eingestellt

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR

DAS EINSTEIGERSEMINAR DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Excel 2010 Gudrun Rehn-Göstenmeier LERNEN ÜBEN ANWENDEN Teil I: Lernen L1 Dateiorganisation Bevor wir uns mit den Excel-spezifischen Befehlen und Funktionen befassen

Mehr

Microsoft Office Word Inhaltsverzeichnis I: Erstellen eines automatischen Inhaltsverzeichnisses

Microsoft Office Word Inhaltsverzeichnis I: Erstellen eines automatischen Inhaltsverzeichnisses Microsoft Office Word 2007 Inhaltsverzeichnis I: Erstellen eines automatischen Inhaltsverzeichnisses Inhalt der Schulung Übersicht: Schnelles und einfaches Inhaltsverzeichnis Lektion: Erste Schritte für

Mehr

Handbuch Mehrstufiges Skonto

Handbuch Mehrstufiges Skonto Vorbereitet für Kunden & Partner Projekt OPplus Mehrstufiges Skonto Vorbereitet von gbedv GmbH & Co. KG Inhalt Allgemein... 3 Struktur dieses Handbuchs... 3 Erläuterung der in diesem Handbuch verwendeten

Mehr

Datenstrukturen bei Datenübernahme

Datenstrukturen bei Datenübernahme 7.3.2. Datenstrukturen bei Datenübernahme Folgende Abbildung enthält zwei typische Beispiele zur Organisation von Plan/Ist-Daten. Abbildung 22: Plan/Ist-Wertestrukturen Im linken Teil der Abbildung 22

Mehr

McDonald s Restaurants Global People Survey 2016 Anleitung zur Verwendung des Aktionsplan-Tools

McDonald s Restaurants Global People Survey 2016 Anleitung zur Verwendung des Aktionsplan-Tools McDonald s Restaurants Global People Survey 2016 Anleitung zur Verwendung des Aktionsplan-Tools 1. Das Aktionsplan-Tool steht Ihnen nach dem Filtern der Crew oder Management Ergebnisse zur Verfügung. a.

Mehr

36. Wartung. Sie erreichen die Wartungs-Übersicht über den Punkt Wartung

36. Wartung. Sie erreichen die Wartungs-Übersicht über den Punkt Wartung 36. Wartung Erfassen Sie verschiedene technische Bereiche Ihrer Objekte (z.b. Feuerlöscher). Sammeln Sie zu jedem technischen Bereich verschiedene Baugruppen (z.b. einzelne Feuerlöscher). Erfassen Sie

Mehr

Advoware - e.consult WebAkte

Advoware - e.consult WebAkte Advoware - e.consult WebAkte e.consult WebAkte - Schnittstelle 3 Übersicht... 3 Seite 2 von 8 e.consult WebAkte - Schnittstelle Übersicht Kundeninformation Die Advoware e.consult-schnittstelle bietet Ihnen

Mehr

Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung. Einen neuen Datensatz anlegen. Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen.

Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung. Einen neuen Datensatz anlegen. Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen. Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung Einen neuen Datensatz anlegen Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen. Datensatz löschen Daten hier erfassen. Automatische Reklamationsnummer

Mehr

Produktschulung WinArchiv

Produktschulung WinArchiv Produktschulung WinArchiv Codex GmbH Stand 2012 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Starten des Programms... 4 Suchen von Kunden... 7 Funktionen in der Hauptmaske... 10 Erfassen von Besuchsnotizen in WinArchiv...

Mehr

Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center

Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center Februar 2015 Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center Über das Microsoft Volume Licensing Service Center können Kunden im Open- Programm ihre neuen Microsoft Online Services im

Mehr

Customer Access. Kurzdokumentation für Anwender

Customer Access. Kurzdokumentation für Anwender Customer Access Kurzdokumentation für Anwender Version 1.0 Stand: 19.07.2016 Schleupen kann für die Richtigkeit der hier dargelegten Informationen nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht garantieren.

Mehr

ECDL EXCEL ... ADVANCED

ECDL EXCEL ... ADVANCED 4 ANALYSEN Excel für Datenanalysen zu verwenden bedeutet, dass eine Vielzahl von Methoden, Funktionen, Befehlen, Features zur Verfügung stehen. 4.1 Tabellen 4.1.1 Pivot-Tabelle erstellen, ändern Mit einem

Mehr

Durch die Anwahl des Menüpunktes (1) KIS im Menüband auf der linken Seite gelangen Sie in den Bereich des Kanzlei-Informations-Systems.

Durch die Anwahl des Menüpunktes (1) KIS im Menüband auf der linken Seite gelangen Sie in den Bereich des Kanzlei-Informations-Systems. K U R Z A N L E I T U N G R Z L B O A R D S E R I E N B R I E F RZL Software GmbH Hannesgrub Nord 5 49 Tumeltsham Version:. August 07/ng. Öffnen des Kanzlei-Informations-Systems Durch die Anwahl des Menüpunktes

Mehr

Versionsinformationen. CAS PIA Version 2.1

Versionsinformationen. CAS PIA Version 2.1 CAS PIA Version 2.1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei erfunden, soweit nichts

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

1.Vorbereitung: Berechtigungen richtig definieren...3. Berechtigung für den IST-Daten-Export...3 Berechtigungen für den Plandaten-Export...

1.Vorbereitung: Berechtigungen richtig definieren...3. Berechtigung für den IST-Daten-Export...3 Berechtigungen für den Plandaten-Export... Plan-IST-Vergleich Inhalt 1.Vorbereitung: Berechtigungen richtig definieren...3 Berechtigung für den IST-Daten-Export...3 Berechtigungen für den Plandaten-Export...4 2.Szenario 1: Plandaten in Excel, IST-Daten

Mehr

Erstellen und Verwalten von Karteikarten für imcards am iphone / ipod touch

Erstellen und Verwalten von Karteikarten für imcards am iphone / ipod touch IMCARDSPC Erstellen und Verwalten von Karteikarten für imcards am iphone / ipod touch You 2 Software E-Mail: info@you2.de Homepage: http://www.you2.de You 2 Software 2010 imcardspc Handbuch 1-9 Haupt-Fenster

Mehr

4 ANALYSE VON TABELLEN

4 ANALYSE VON TABELLEN MS Excel 2010 Aufbau Analyse von Tabellen 4 ANALYSE VON TABELLEN Lernen Sie in diesem Kapitel die Möglichkeiten kennen, Tabelleninhalte optimal auszuwerten und mit was wäre wenn die Daten zu analysieren.

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox PM 6.x Update auf InLoox PM 7.x Ein InLoox Whitepaper Veröffentlicht: August 2012 Copyright: 2012 InLoox GmbH. Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.de

Mehr

7 Datenaustausch. Datenaustausch. Ziele dieses Kapitels. A Sie verschaffen sich einen Überblick über OLE. A Sie verknüpfen Objekte.

7 Datenaustausch. Datenaustausch. Ziele dieses Kapitels. A Sie verschaffen sich einen Überblick über OLE. A Sie verknüpfen Objekte. 7 Datenaustausch Ziele dieses Kapitels A Sie verschaffen sich einen Überblick über OLE. A Sie verknüpfen Objekte. A Sie betten Objekte ein. Microsoft Office Excel 2003 Aufbau - 133 - 7.1 Überblick OLE

Mehr

Frilo.Document.Designer

Frilo.Document.Designer Erstellt am 19. Februar 2011 Letzte Änderung am 10. Juni 2011 Version 4.2011.1.2 Seite 1 von 8 Inhalt 1 Erste Schritte...4 1.1 Arbeiten in der Verwaltung FCC und Erstellen eines Dokumentes...4 1.2 Erstellen

Mehr

Verknüpfen & Einbetten von Daten

Verknüpfen & Einbetten von Daten Verknüpfen & Einbetten von Daten In Office haben Sie die Möglichkeit, Daten in mehreren Anwendungen gemeinsam zu nutzen. Dies geschieht entweder durch Verknüpfen oder durch Einbetten von Objekten (Diagramme,

Mehr

Pivot - Diagramme (PivotChart) Anja Aue

Pivot - Diagramme (PivotChart) Anja Aue Pivot - Diagramme (PivotChart) Anja Aue 22.07.16 Handbücher Excel 2010 Fortgeschrittene Techniken und Excel 2016 Fortgeschrittene Techniken als E-Book. Excel 2013 Fortgeschrittene Techniken als E-Book

Mehr

Planen einer Besprechung mit anderen Personen (Outlook)

Planen einer Besprechung mit anderen Personen (Outlook) Planen einer Besprechung mit anderen Personen (Outlook) Gilt für: Outlook 2007 Eine Besprechung ist ein Termin, zu dem Sie andere Personen einladen oder für den Sie Ressourcen reservieren. Sie können Besprechungsanfragen

Mehr

NC Document Builder 1.10

NC Document Builder 1.10 DOCUMENT BUILDER NC Document Builder 1.10 Microsoft Dynamics NAV 2013 / NAV 2013 R2 / NAV 2015 DISCLAIMER This handbook serves for information purposes only. In case of using the manual for other purposes

Mehr

Empfänger. Alle Empfänger, die sich für Ihre(n) Newsletter angemeldet haben, werden in der Empfängerverwaltung erfasst.

Empfänger. Alle Empfänger, die sich für Ihre(n) Newsletter angemeldet haben, werden in der Empfängerverwaltung erfasst. Empfänger Alle Empfänger, die sich für Ihre(n) Newsletter angemeldet haben, werden in der Empfängerverwaltung erfasst. Für eine größere Flexibilität in der Handhabung der Empfänger erfolgt der Versand

Mehr

Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20

Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20 Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20 Diese Checkliste hilft Ihnen bei der Überprüfung Ihrer individuellen Datenraum-Konfiguration

Mehr

Allplan BCM / NEVARIS Datenwandlung Allplan BCM -> NEVARIS

Allplan BCM / NEVARIS Datenwandlung Allplan BCM -> NEVARIS Allplan BCM / NEVARIS Datenwandlung Allplan BCM -> NEVARIS Integrierte Lösungen für das Bauwesen Diese Dokumentation wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt; jedwede Haftung muss jedoch ausgeschlossen

Mehr

Excel 2016 Pivot Tabellen und Filter Daten professionell auswerten

Excel 2016 Pivot Tabellen und Filter Daten professionell auswerten Schnellübersichten Excel 2016 Pivot Tabellen und Filter Daten professionell auswerten 1 Daten filtern 2 2 Pivot Tabellen aus Excel Daten erstellen 3 3 Pivot Tabellen auswerten und anpassen 4 4 Darstellung

Mehr

42 Team IMAP-Server. Einstellung für Microsoft Outlook Einstellung für Mozilla Thunderbird

42 Team IMAP-Server. Einstellung für Microsoft Outlook Einstellung für Mozilla Thunderbird 42 Team IMAP-Server Einstellung für Microsoft Outlook Einstellung für Mozilla Thunderbird Die in diesen Unterlagen enthaltenen Informationen können ohne gesonderte Mitteilung geändert werden. 42 Software

Mehr

SharePoint für Site Owner. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2014 ISBN: SHPSO2013

SharePoint für Site Owner. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2014 ISBN: SHPSO2013 SharePoint 2013 Benjamin S. Bergfort für Site Owner 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2014 SHPSO2013 ISBN: 978-3-86249-372-2 5 SharePoint 2013 für Site Owner 5 Mit Bibliotheken und Listen arbeiten

Mehr

OPplus Branchenlösung

OPplus Branchenlösung OPplus Branchenlösung Certified For Microsoft Dynamics NAV für Microsoft Dynamics NAV alle Versionen Factsheet ERW. POSTENANZEIGE U. DRUCK gbedv GmbH & Co. KG www.opplus.de www.gbedv.de OPplus Das Modul

Mehr

Kurzanleitung für den Prozess: Bestellung über Zugang. Für AirSupply

Kurzanleitung für den Prozess: Bestellung über  Zugang. Für AirSupply Kurzanleitung für den Prozess: Bestellung über E-Mail Zugang Für AirSupply SupplyOn, the shared supply chain collaboration platform in the manufacturing industry November 06 05 SupplyOn AG SupplyOn Intern

Mehr

Microsoft Access Relationen. Anja Aue

Microsoft Access Relationen. Anja Aue Microsoft Access Relationen Anja Aue 10.11.16 Beziehungen zwischen Tabellen Verknüpfung zwischen zwei Tabellen. Darstellung von Beziehungen zwischen Objektgruppen. Verweis in einer Tabelle auf den Datensatz

Mehr

Ausgabe 1 DE. Nokia und Nokia Connecting People sind eingetragene Marken der Nokia Corporation

Ausgabe 1 DE. Nokia und Nokia Connecting People sind eingetragene Marken der Nokia Corporation 9246157 Ausgabe 1 DE Nokia und Nokia Connecting People sind eingetragene Marken der Nokia Corporation Nokia 9300i Herunterladen von Kontakten auf den Kfz- Einbausatz Nokia 616 Nokia 9300i Herunterladen

Mehr

2. Die SBS Console einfach verwalten

2. Die SBS Console einfach verwalten 2. Die SBS Console einfach verwalten 2.1 Die Features der Startseite 2.2 Benutzer und Gruppen verwalten 2.3 Das Netzwerk optimieren 2.4 Auf freigegebene Ordner und bestimmte Websites zugreifen 2.5 Datensicherung

Mehr

Erstellen von individuellen Anlagen

Erstellen von individuellen Anlagen Erstellen von individuellen Anlagen Bereich: Steuern - Info für Anwender Nr. 81023 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Excel-Anlage erstellen 2.2. EXL-Anlage erstellen 2.3. Kleine Anlage

Mehr

Stapelverarbeitung mit Adobe Acrobat Professional. Leibniz Universität IT Services Anja Aue

Stapelverarbeitung mit Adobe Acrobat Professional. Leibniz Universität IT Services Anja Aue Stapelverarbeitung mit Adobe Acrobat Professional Leibniz Universität IT Services Anja Aue Stapelverarbeitung Befehlsfolgen werden automatisiert abgearbeitet. Eine Reihe von Aktionen werden manuell gestartet

Mehr

Werkzeugleiste. Wenn Sie mit der Maus über einen Button fahren, erscheint ein Tooltip mit einer Kurzbeschreibung der Funktionalität des Knopfes.

Werkzeugleiste. Wenn Sie mit der Maus über einen Button fahren, erscheint ein Tooltip mit einer Kurzbeschreibung der Funktionalität des Knopfes. Werkzeugleiste Die Werkzeugleiste enthält in allen Formularen immer die gleichen Knöpfe. Je nach Modus eines Formulars sind manche Knöpfe aktiv bzw. nicht aktiv. Beispiel: Der Knopf Filter auf Auswahl

Mehr

Microsoft Office 365 Kalenderfreigabe

Microsoft Office 365 Kalenderfreigabe Microsoft Office 365 Kalenderfreigabe Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Kalenderfreigabe mit Microsoft Outlook 2010 Unter Office 365 können Sie Ihre persönlichen Daten freigeben. Wie so eine Freigabe einzurichten

Mehr

Die elektronische Maut für das Befahren der gewählten Route berechnen (Schritt für Schritt)

Die elektronische Maut für das Befahren der gewählten Route berechnen (Schritt für Schritt) Die elektronische Maut für das Befahren der gewählten Route berechnen (Schritt für Schritt) 1. Adresse eingeben Zuerst müssen die Adressen eingegeben werden, die als Wegpunkte für die zu berechnende Route

Mehr

ISEC7 Mobile Exchange Delegate

ISEC7 Mobile Exchange Delegate Android Benutzer Dokumentation 1 Erstellen eines Kontos 4 2 Stellvertreterzugriff hinzufügen 6 3 Freigegebene Kalender hinzufügen 7 4 Synchronisation 8 5 Verwalten von Ordnern 9 5.1 Ordner 10 5.2 Ordner

Mehr

ZM(B) Erinnerungsschreiben

ZM(B) Erinnerungsschreiben Inhaltsverzeichnis Aufruf des Zusatzmoduls... 2 Das Formular "Erinnerungsschreiben"... 2 Das Formular "Vorlagen für Erinnerungsschreiben"... 4 Anlegen einer Vorlage... 6 Ändern von Vorlagen... 8 Löschen

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 6.x Konfigurationshilfe für MySQL-Server Ein IQ medialab Whitepaper Veröffentlicht: Januar 2010 Copyright: IQ medialab GmbH 2010 Aktuelle Informationen

Mehr

Berechtigungsgruppen und Zeitzonen

Berechtigungsgruppen und Zeitzonen Berechtigungsgruppen und Zeitzonen Übersicht Berechtigungsgruppen sind ein Kernelement von Net2. Jede Gruppe definiert die Beziehung zwischen den Türen des Systems und den Zeiten, zu denen Benutzer durch

Mehr

Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm

Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm In 10 Schritten zum Serienbrief Das folgende Handbuch erläutert Ihnen die Nutzungsmöglichkeiten des ARV Serienbrief-Programms in all seinen Einzelheiten. Dieses

Mehr

INDEX. Öffentliche Ordner erstellen Seite 2. Offline verfügbar einrichten Seite 3. Berechtigungen setzen Seite 7. Öffentliche Ordner Offline

INDEX. Öffentliche Ordner erstellen Seite 2. Offline verfügbar einrichten Seite 3. Berechtigungen setzen Seite 7. Öffentliche Ordner Offline Öffentliche Ordner Offline INDEX Öffentliche Ordner erstellen Seite 2 Offline verfügbar einrichten Seite 3 Berechtigungen setzen Seite 7 Erstelldatum 12.08.05 Version 1.1 Öffentliche Ordner Im Microsoft

Mehr

Aktivieren Ihrer neuen Onlinedienste

Aktivieren Ihrer neuen Onlinedienste Februar 2015 Aktivieren Ihrer neuen Onlinedienste Kunden im Microsoft Open-Programm können ihre Cloud-Dienste (mit Ausnahme von Azure) mithilfe eines neuen, einfacheren Prozesses aktivieren. Sie müssen

Mehr

TaxSystems Textbausteine Version 4

TaxSystems Textbausteine Version 4 Version 4 Inhaltsverzeichnis Programmbeschreibung... 2 Anwendungsmodus... 3 Power-User-Funktionen im Anwendungsmodus... 6 Verwaltungsmodus... 8 Power-User-Funktionen im Verwaltungsmodus... 12 Installationsinformationen...

Mehr

1 Abb. 1

1 Abb. 1 Anleitung zum Einrichten eines @t-online -Email-Kontos in der Windows 10-App Mail 1. Starte App Mail (Startmenü Alle Apps unter M ) Abb. 1 1 by @T-Helferlein 2. Klicke Konto hinzufügen (alternativ, wenn

Mehr

ODBC Was ist das? ODBC Treiber installieren ODBC-Zugriff einrichten ODBC Zugriff mit Excel ODBC Zugriff mit Word...

ODBC Was ist das? ODBC Treiber installieren ODBC-Zugriff einrichten ODBC Zugriff mit Excel ODBC Zugriff mit Word... INHALTSVERZEICHNIS ODBC Was ist das?... 2 ODBC Treiber installieren... 2 ODBC-Zugriff einrichten... 2 ODBC Zugriff mit Excel... 5 ODBC Zugriff mit Word... 8 ODBC Zugriff mit Access... 11 1 ODBC WAS IST

Mehr

NC E-Invoicing. NCEINV 1.24 für Microsoft Dynamics NAV 2015*

NC E-Invoicing. NCEINV 1.24 für Microsoft Dynamics NAV 2015* Changes NC E-Invoicing NCEINV 1.24 für Microsoft Dynamics NAV 2015* *NC E-Invoicing 1.24 ist verfügbar für, Microsoft Business Solutions Navision 4.0 SP3, Microsoft Dynamics NAV 5.0 SP2, Microsoft Dynamics

Mehr

27. Adressaufkleber drucken - Teil 1

27. Adressaufkleber drucken - Teil 1 27. Adressaufkleber drucken - Teil 1 1. Einleitung Es gibt öfter mal Situationen, in denen man viele Briefe auf einmal versenden muss. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach in Word Adressaufkleber erstellen

Mehr

HANSEVISION SMARTFIND DOKUMENTATION INSTALLATION. SmartFind

HANSEVISION SMARTFIND DOKUMENTATION INSTALLATION. SmartFind HANSEVISION SMARTFIND DOKUMENTATION INSTALLATION SmartFind Inhalt Versionshistorie... 3 Allgemeine Hinweise... 3 Browserunterstützung... 3 Unterstützte SharePoint Versionen... 3 Notwendige Berechtigungen...

Mehr

Kalkulationsprogramm DBD

Kalkulationsprogramm DBD Stand: September 2013 1 von 7 Kalkulationsprogramm DBD - das Kalkulationsprogramm funktioniert nur mit EXCEL! - da es mehrere Versionen von EXCEL gibt, bezieht sich die Handreichung nur auf die Versionen

Mehr

Installationsanleitung CLX.PayMaker Home

Installationsanleitung CLX.PayMaker Home Installationsanleitung CLX.PayMaker Home Inhaltsverzeichnis 1. Installation und Datenübernahme... 2 2. Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen... 4 3. Einrichtung

Mehr

Arbeiten mit einem Touchscreen. Voraussetzungen. Ein letztes Wort. Zur Beispieldatenbank

Arbeiten mit einem Touchscreen. Voraussetzungen. Ein letztes Wort. Zur Beispieldatenbank Voraussetzungen Ich gehe davon aus, dass Sie bereits über Computererfahrung verfügen. Das heißt, Sie wissen, wie Sie den Rechner ein- und ausschalten, die Maus bedienen und Text und Objekte auswählen.

Mehr

ModernOffice - Outlook-Synchronisation

ModernOffice - Outlook-Synchronisation ModernOffice - Outlook-Synchronisation 1. Beschreibung Mit dieser Funktion haben Sie die Möglichkeit, die Adressen oder Termine von Modern Office mit Microsoft Outlook auszutauschen. Die Termine werden

Mehr

Report Builder 6.1 Einsteiger

Report Builder 6.1 Einsteiger Disclaimer Die in den Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen von Firmen, Organisationen, Produkten, Domänennamen,

Mehr

Leitfaden: Aufbau Projektorganisation und -beteiligtenliste

Leitfaden: Aufbau Projektorganisation und -beteiligtenliste Leitfaden: Aufbau Projektorganisation und -beteiligtenliste Inhalt 1. Aufbau der Projektorganisation... 2 1.1. Zuordnung zum Projekt... 2 1.1.1. über die Adresse... 2 1.1.2. über das Projekt... 3 1.1.3.

Mehr