AUTOMATION IM WORKFLOW

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AUTOMATION IM WORKFLOW"

Transkript

1 NOCH GRAMM Raphael Tebarts AUTOMATION IM WORKFLOW GREP, INDESIGN-SCRIPTE, DATENZUSAMMENFÜHRUNG, MAC-AUTOMATOR, AUSBLICK IN DIE ZUKUNFT

2 GREP - 2 -

3 GREP Suchen und Ersetzen Was ist GREP? Grep ist ein Programm, das unter den Betriebssystemen Unix und Unix-Derivaten der Suche und Filterung definierter Zeichenketten aus Dateien dient. Der Begriff grep steht für global/regular expression/print oder auch global search for a regular expression and print out matched lines, also etwa globale Suche nach einem regulären Ausdruck und Ausgabe übereinstimmender Zeilen. GREP Suchen und Ersetzen in InDesign Mithilfe von Suchen und Ersetzen kann man in InDesign Texte ändern, aber auch gezielt Formate zuweisen. Besonders bei großen Textmengen ist diese Funktion sehr nützlich. Der Vorteil der GREP-Suche ist folgender, man mit Hilfe von Variablen suchen.

4 GREP Suchen und Ersetzen Sonderzeichen Text GREP Tabulator ^t \t Absatzschaltung ^p \r Erzw. Zeilenschaltung ^n \n Seitenzahl ^# ~# Aktuelle Seitenzahl ^N ~N Nächste Seitenzahl ^X ~X Vorige Seitenzahl ^V ~V * Alle Variablen ^v ~v Abschnittsmarke ^x ~x * Marke: Verankertes Objekt ^a ~a * Marke: Fußnote ^F ~F * Marke: Index ^I ~I Punkt ^8 ~8 Caret ^ ^^ \^ Schrägstrich \ \ \\ Copyright-Symbol ^2 ~2 Ellipse ^e ~e Tilde ~ ~ \~ Paragraph-Symbol ^7 ~7 Registered-Trademark-Symbol ^r ~r Abschnitts-Symbol ^6 ~6 Trademark Symbol ^d ~d Geviertstrich ^_ ~_ Halbgeviertstrich ^= ~= Bedingte Trennung ^- ~- Geschützter Trennstrich ^~ ~~ Beliebiger Unicode <0041> <0041> Beliebiger Unicode \x{0041} Leerzeichen Text GREP Geviert ^m ~m Halbgeviert ^> ~> Drittelgeviert ^3 ~3 Viertelgeviert ^4 ~4 Sechstelgeviert ^% ~% Ausgleichszeichen ^f ~f 24tel Geviert ^ ~ Geschütztes Leerzeichen ^S ~S Geschütztes Leerzeichen, feste Breite ^s ~s Sonderzeichen Text GREP Achtelgeviert ^< ~< Ziffernleerzeichen ^/ ~/ Interpunktionsleerzeichen ^. ~. Zwischenablage Text GREP Zwischenablage, formatiert ^c ~c Zwischenablage, unformatiert ^C ~C Umbruchzeichen Text GREP Absatzumbruch (= ^p?) ^b ~b Spaltenumbruch ^M ~M Rahmenumbruch ^R ~R Seitenumbruch ^P ~P Umbruch ungerade Seiten ^L ~L Umbruch gerade Seiten ^E ~E Bedingter Zeilenumbruch (Zero-Width-Space) ^j ~a Tab rechter Einzug ^y ~y Einzug bis hier ^i ~i Verschachteltes Format beenden Verbindung unterdrücken (Nonjoiner) ^h ~h ^k ~k Variablen Text GREP Laufende Kopfzeile (Absatz) ^Y ~Y Laufende Kopfzeile (Zeichen) ^Z ~Z Benutzerdefinierter Text ^u ~u Letzte Seitenzahl ^T ~T Kapitelnummer ^H ~H Erstellungsdatum ^S ~S Änderungsdatum ^o ~o Ausgabedatum ^D ~D Dateiname ^l (klein L) ~l (klein L) Wildcards Text GREP *Ziffer ^9 \d *Alles außer Ziffern \D * Buchstabe ^$ [\l\u] * Zeichen (Beim GREP-Ersetzen wird ein. eingefügt) * Weißraum (Leerzeichen oder Tab) ^?. ^w \s Sonderzeichen Text GREP * Kein Weißraum \S * Wortzeichen (also Zeichen, die in Wörtern vorkommen) \w * Kein Wortzeichen \W * Großbuchstabe \u * Kein Großbuchstabe \U * Kleinbuchstabe \l * Kein Kleinbuchstabe \L Der gefundene Text $0 Gefundener Text 1..9 $1..$9 * Kanji ^K \K Positionen Text GREP Wortanfang \< Wortende \> Wortgrenze \b Keine Wortgrenze \B Absatzanfang Absatzende $ Anfang Textfluss \A Ende Textfluss vor Return \Z Ende Textfluss nach Return \z Wiederholungen Text GREP Ein- oder keinmal? Kein- oder mehrmal * Ein- oder mehrmal + Kein- oder einmal (kürzeres Ergebnis) Kein- oder mehrmal (kürzestes Ergebnis) Ein- oder mehrmal (kürzestes Ergebnis) Genau n Mal Mehr als n Mal ^?? *? +? {n} {n,} Zwischen n und m Mal {n, m} Strukturelles Text GREP Teilbegriffe suchen mit Speicher ( ) Gespeicherten Teilbegriff ersetzen Gespeicherten Teilbegriff noch mal finden $1..$9 \1..\9 Sonderzeichen Text GREP Teilbegriffe suchen ohne Speicher Eines der Zeichen in der Klammer Ein Zeichen, das nicht in der Klammer steht Logisches Oder G Tabelle 3.1 Alle Metazeichen für die Suche (?: ) [ ] [^ ] Umgebung Text GREP Positive Lookbehind (?<= ) Negative Lookbehind (?<! ) Positive Lookahead (?= ) Negative Lookahead (?! ) Suchparameter Text GREP Groß-/Kleinschr. ignorieren (?i) Groß-/Kleinschr. beachten (?-i) Multiline an (?m) Multiline aus (?-m) Single-line an (?s) Single-line aus (?-s) Ignore Whitespace an (?x) Ignore Whitespace aus (?-x) Sonderklassen Text GREP * Alphanumerisches Zeichen [a-za-z0-9] * Zeichen aus dem Alphabet [a-za-z] * Weißraum (Leerzeichen oder Tab) [ \t] [[:alnum:]] [[:alpha:]] [[:blank:]] * Kontrollzeichen [[:control:]] * Sichtbare Zeichen [^ \t\n\r] [[:graph:]] * Sichtbare Zeichen und Leerzeichen [^\t\n\r] [[:print:]] * Satzzeichen [.,!?:; ] [[:punct:]] * Zeichen mit einem Code größer 255 * Hexadezimale Ziffer [0-9a-fA-F] [[:unicode:]] [[:xdigit:]] Mit * gekennzeichnete Begriffe können nur beim Suchen verwendet werden GREP und reguläre Ausdrücke GREP 3 GREP Text und 3 reguläre Text und reguläre Ausdrücke Ausdrücke

5 GREP Grep-Absatzformat-Stile Was sind GREP-Absatzformat-Stile? GREP ist eine erweiterte, musterbasierte Suchmethode. Mit GREP-Stilen können Sie ein Zeichenformat auf Text anwenden, das dem von Ihnen festgelegten GREP-Ausdruck entspricht. Beispiel: Sie möchten ein Zeichenformat auf alle Produktnummern im Text anwenden, denen ein Halbgeviert voraus geht. Wenn Sie einen GREP-Stil erstellen, wählen Sie das Zeichenformat aus und legen dann den GREP-Ausdruck fest. Alle Absätze im Text, die dem GREP-Ausdruck entsprechen, werden mit dem Zeichenformat formatiert. Bei Format anwenden (1) wählt man das Zeichenformat aus Bei Auf Text: (2) wählt man die zu suchenden Zeichen aus 1 2

6 GREP Grep-Stile - 6 -

7 GREP FIND AND CHANGE BY LIST-SCRIPT - 7 -

8 GREP Find and Change by List - Script Nicht eingezogen Eingezogen Was ist Suchen und Ersetzen - Abfrage - Script Es ist aufwändiger dieses Script einzurichten, aber durch dieses Script ist es möglich schwierige und aufwändige Arbeitsschritte automatisch ausführen zu lassen. Das Script führt im Grunde nur mehrere Suchen/Ersetzen-Abfragen aus. Ein Beispiel ist der Einzug der Preise für den Kunden HIT. Diese lassen sich nicht automatisiert richtig formatiert programmieren. Die Idee war es, mithilfe eingezogener Leerräume die Normalpreise einzuziehen. Dabei war zu beachten, dass die Tags nicht verändert werden mit denen die Verknüpfung zur Datenbank gewährleistet wird. Des Weiteren waren die verschiedenen Preisklinkenarten, über und unter einem Euro, Preise wie 1.11 uvm zu beachten. AKTION! -34% 1.//2.69* AKTION! -31% 0.95* % AKTION! 4.) ) 8.99* -44% AKTION! 0.99* -.55 AKTION! 1.// 2.69* AKTION! -34% -31% 0.95* % AKTION! 4.) ) 8.99* -44% AKTION! 0.99* -.55 Zuerst muss man sich Gedanken dazu machen, wie man die Suche beginnt, Leerplätze einfügt und diese dann einzieht. Als Beispiel nehmen wir die normale Preisklinke unter einem Euro. Wir suchen nach Zahl mit beliebiger Wiederholung.Punkt Zahl mit beliebiger Wiederholung *Sternchen Step 01 und ersetzen durch $1$2$3$4~<~< Jedes Zeichen ist durch Klammern gruppiert, so können die Gruppen bestehen bleiben und dahinter Leerräume platziert werden. Step 01 Step 02 Jetzt suchen wir einfach nach den eingefügten Leerräumen Step 02 ~<~< und geben diesen eine Laufweite von -650pt. Es ist wichtig, dass wir jede Abfrage abspeichern.

9 GREP Find and Change by List - Script Suchen- und Ersetzenabfragen für InDesign übersetzen Wir müssen diese Abfragen für InDesign verständlich übersetzen, dafür verwenden wir das Script RecordFindChange_CS3-CS5.jsx. Step 03 Step 04 Wir wählen die erste gespeicherte Abfrage aus und führen das oben genannte Script aus. Es öffnet sich ein Fenster mit verschiedenen Einstellungen. Diese kann man alle so belassen. Zur Übersichtlichkeit würde ich einen Namen für den Comment-Bereich wählen. Das Script speichert die Abfrage als Textdatei ab. Es ist wichtig, die Kommas vor findwhat und vor changeto zu löschen. Step 03 Step 05 Wir kopieren den Inhalt und öffnen die Textdatei FindChangeList.txt. Ihr findet diese Datei unter: /Applications/Adobe InDesign CC/Scripts/Scripts Panel/Samples/ JavaScript/FindChangeSupport/ In diese Datei fügen wir ganz unten unseren Code ein. Dies wiederholen wir mit allen Suchen- und Ersetzen-Abfragen. Step 04 Zum Schluss müssen wir nur noch das Script ausführen /Applications/Adobe InDesign CC/Scripts/Scripts Panel/Samples/ JavaScript/FindChangeByList.jsx Step 06 Es ist möglich, die FindChangeList.txt und FindChangeByList.jsx umzubennenen, so können wir für verschiedene Aufgaben unterschiedliche Scripte verwenden. Dazu muss man den Namen der FindChangeList.txt einfach unbennenen und bei FindChangeByList.jsx den Pfad ändern. Step 05 Step 06

10 GREP Find and Change by List - Script

11 INDESIGN-SCRIPTE

12 INDESIGN-SCRIPTE pdf-individuals.jsx PDF-Individuals Dieses Script ist in der Lage aus mehreren InDesign-Dokumenten Einzelseiten-PDFs zu erstellen mit einem ausgewählte PDF-Profil. Dazu erstellt man einfach ein Buch in InDesign und legt die gewünschten Dokumente dort ab. Man führt das Script aus und wählt individual pages. Der Rest ist selbsterklärend. Hier geht s zum Script

13 INDESIGN-SCRIPTE UpdatePathNamesInLinks.jsx UpdatePathNamesInLinks.jsx Dieses Script aktualisiert Verknüpfungen innerhalb von InDesign- Dokumenten mit einem ausgewählten Serververzeichnis neu. Dabei kann man aktive InDesign-Dokumente, InDesign-Bücher oder ganze Ordner aktualisieren lassen. Hier geht s zum Script

14 INDESIGN-SCRIPTE batch_convert.jsx batch_convert.jsx Dieses Script verarbeitet komplette Ordner mit InDesign-Dokumenten und wandelt diese mit den gewünschten Profi len in PDFs um. Man kann die Eingang- und Ausgangsordner bestimmen. Endformate wie PDF, JPG, EPS festlegen und viele andere Einstellungen wählen. Hier geht s zum Script

15 INDESIGN DATENZUSAMMENFÜHRUNG

16 DATENZUSAMMENFÜHRUNG IN INDESIGN Texte und Bilder aus Excel automatisiert einladen Step 01 Step 02 Step 03 Datenzusammenführung in InDesign Die Datenzusammenführung mit InDesign ist eine sehr praktische und zeitsparende Möglichkeit, ein Zieldokument (Visitenkarten, Briefe etc.) mit einer Datenquelldatei zusammenzuführen. Diese liegt als.csv- oder.txt-datei vor und enthält bspw. Informationen wie Namen von Mitarbeitern oder Adressen von Empfängern eines Serienbriefs. Es besteht also die Möglichkeit, mit wenig Aufwand komplett individualisierte Druckdaten zu generieren bzw. PDF-Daten zu exportieren. Als Beispiel verwende ich Multipart-Plakate von HIT. Das sind unsere Parameter; ein Produktname, eine Auslobung, ein Bild sowie ein Logo. Als Erstes müsst ihr euch also nun zunächst mit Microsoft Excel den Datensatz erstellen/ordnen. Dazu öffnet ihr euch einfach die Tabelle. Von der Struktur her ist diese Tabelle dann am Ende so aufgebaut, dass ihr in der obersten Zeile die spezifischen Informationen festlegt. Ab der darunterliegenden Zeile folgen dann die einzelnen Informationen. Bilder werden in der Spaltenüberschrift benannt, so erkennt InDesign, dass es sich um Bilder handelt. In den Zeilen darunter folgen die Bildpfade. Ganz wichtig ist, dass ihr innerhalb einer Zeile, um von einem Feld ins andere zu gelangen, die Tabulator-Taste benutzt. Denn der Tabulator ist später für InDesign das Zeichen mit dem das Programm erkennt, dass es sich hier um ein neues Merkmal handelt. Über den Menüpunkt Datei / Speichern unter speichert ihr diesen Datensatz nun als TXT-Datei ab. Wichtig ist, dass ihr dabei entweder Tabstopp getrennt oder in einigen älteren Versionen als Tabstoppgetrennter Text bezeichnet, auswählt. Die nach dem Klick auf Speichern aufklappenden Warnungen könnt ihr getrost ignorieren und mit OK und Ja wegklicken. Dann müsst ihr nach dem Speichern unbedingt das aktive Excel-Dokument schließen, um die Datenzusammenführung im InDesign erfolgreich zu gestalten. Jetzt können wir zu unserer InDesign-Vorlage wechseln. Dort öffnet ihr über Fenster / Hilfsprogramme / Datenzusammenführung das Fenster Datenzusammenführung. In diesem Fenster geht ihr nun im Bedienfeldmenü auf den Menüpunkt Datenquelle auswählen. Hier wählt ihr die zuvor abgespeicherte TXT-Datei aus. Nun seht ihr schon, dass im Bedienfeld die einzelnen Kategorien aufgeführt werden. Step 01 Step 03

17 DATENZUSAMMENFÜHRUNG IN INDESIGN Texte und Bilder aus Excel automatisiert einladen Step 04 Step 05 Jetzt müsst ihr die in Excel defi nierten Kopfzeilen in eurem InDesign-Dokument zuweisen. Dazu wählt ihr zunächst den Produktnamen aus und klickt dann im Bedienfeld Datenzusammenführung auf die Schaltfl äche für den Produktnamen. Dann seht ihr, wie auf eurem Plakat der Text <> eingefügt wird. Dies wiederholt ihr mit allen Feldern. Für Bilder zieht ihr einfach einen Bilderrahmen auf und macht einen Doppelklick auf Bild in der Datenzusammenführung. Das Ergebnis könnt ihr unter dem Punkt Vorschau kontrollieren. Wenn ihr nun alles korrekt eingerichtet habt, dann könnt ihr im Bedienfeldmenü auf Zusammengeführtes Dokument erstellen gehen. Im neuen Fenster habt ihr nun zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten. Ihr könnt zum Beispiel festlegen, ob ihr alle Datensätze (hier also 1-5), nur einen Datensatz (z. B. Nummer 3) oder einen Bereich (also z. B. die Datensätze 3 bis 5) zusammenführen wollt. Den Rest der Einstellungen könnt ihr hier eigentlich so belassen. Es ist lediglich noch sinnvoll, im Reiter Optionen den Haken bei Leerzeilen für leere Felder entfernen zu setzen. Nach Klick auf OK wird euch nach kurzer Zeit ein neues Dokument erstellt, in dem ihr alle Seiten mit den unterschiedlichen Daten wiederfi ndet. Diese Anleitung fi ndet ihr im Netz unter Step 04 Step 04 Step 05

18 MAC-AUTOMATOR

19 MAC-AUTOMATOR Mehr Aufgaben mit weniger Aufwand erledigen Mit dem Automator ist es möglich, viele Aufgaben automatisiert durch den Rechner erledigen zu lassen. Von Hause aus bietet der Automator viele Vorlagen, mit denen man Arbeitsabläufe planen kann. Wir öffnen das Programm und wählen als Dokument Arbeitsablauf aus. Jetzt bekommen wir eine Arbeitsmaske wie im Bild rechts. Die Funktionsweise des Automators ist; Man zieht die gewünschten Aktionen aus der Bibliothek (1) in den Arbeitsablaufbereich (5). Die Aktionen werden sukzessive abgearbeitet. Ein Automator-Fenster (siehe Bild unten) enthält: (1) eine Bibliotheksspalte links, die nach Programmen oder Kategorien sortiert ist und die eine Liste aller auf Ihrem Computer installierten Automator-Aktionen enthält (2) eine Aktionsspalte in der Mitte, die die möglichen Aktionen für das ausgewählte Programm oder die Kategorie anzeigt (3) ein Suchfeld, um zum Arbeitsablauf hinzuzufügende Aktionen schnell zu fi nden (4) ein Informationsfeld am linken unteren Rand für hilfreiche Informationen zu einer ausgewählten Aktion (5) einen Arbeitsablaufbereich auf der rechten Seite des Fensters, in den Sie Aktionen ziehen können, um Ihre "Automatisierungslösung" zu erstellen (6) zum testen können wir hier den Arbeitsablauf abspielen lassen (ausführen), stoppen und sogar unsere händische Mausarbeit aufzeichnen 3 6 Unsere Aktionen können wir jederzeit testen mit der Ausführen -Taste (6)

20 MAC-AUTOMATOR Mehr Aufgaben mit weniger Aufwand erledigen Beispiel HIT Online PDFs 3 In diesem Beispiel müssen wir für den Kunden HIT nach Fertigstellung des Handzettels allen Märkten ein eigenes Online-PDF zur Verfügung stellen. In diesem PDF müssen für diesen Markt alle relevanten Handzettelseiten enthalten sein. Hier wollen wir den Automator dazu verwenden, alle PDFs einer gemeinsammen Codierung (Marktnummer) automatisch zusammenzufassen. Wir lassen über Nacht den MadeToPrint alle produzierten Handzettelseiten in JPGs umwandeln, damit die Daten möglichst klein bleiben. Step 01 2 Step 01 Step 02 Step 03 Zuerst suchen wir mit der Aktion Finder-Objekte suchen (1) nach einer Marktcodierung, z. B. _HIT002. Die Aktion ziehen wir per Drag and Drop rechts in das Arbeitsablauffeld (2) und konfi gurieren es. Leider muss ich mir den Ordner lokal auf den Desktop speichern aufgrund von Serverproblemen. Wir können die Aktion direkt testen und unter Ergebnisse (3) das Resultat prüfen. Als nächstes müssen die JPGs aufsteigend nach Seitenzahl sortiert werden, ansonsten würden die fertigen PDFs eine falsche Seitensortierung haben. Wir wählen die Aktion Finder-Objekte sortieren (4) und sortieren nach Name in aufsteigener Reihenfolge (5). Als letzter Schritt folgt jetzt die Zusammenführung der JPGs und der Export als PDF. Dazu wählen wir die Aktion Neues PDF-Dokument aus Bildern (6) aus. Wir legen einen Speicherort (7) sowie den Namen des PDF s (7) fest. Wenn wir jetzt die Aktionen starten, führt der Mac die Aktionen automatisiert im Hintergrund aus. Für diesen Fall müssen die drei Arbeitsschritte für alle möglichen Märkte wiederholt werden Step 02 Zum Schluss speichern wir den Arbeitsablauf als Programm ab. Dieses Programm kann dann z. B. für alle auf einem Server zur Verfügung gestellt werden. Step 03

21 MAC-AUTOMATOR Mehr Aufgaben mit weniger Aufwand erledigen

22 MAC-AUTOMATOR Mehr Aufgaben mit weniger Aufwand erledigen

23 MAC-AUTOMATOR Mehr Aufgaben mit weniger Aufwand erledigen Fertige Automator-Vorlagen Download User Guide Download Example Workfl ows Automated Workflows, LLC specializes in providing AppleScript, Automator, and workflow automation consulting services to Macintosh-based businesses. Documentation for: Automator Actions for Mac OS X 10.7/10.8/10.9 Lion, Mountain Lion, and Mavericks Last Modified: December 10, 2013

Auszug aus dem Buch»Adobe InDesign CS3 - Das Nachschlagewerk für Fortgeschrittene«

Auszug aus dem Buch»Adobe InDesign CS3 - Das Nachschlagewerk für Fortgeschrittene« Auszug aus dem Buch»Adobe InDesign CS3 - Das Nachschlagewerk für Fortgeschrittene«von Gerald Singelmann Erschienen bei Galileo-Press und erhältlich unter anderem bei Amazon.de 3 GREP und reguläre Ausdrücke

Mehr

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Dieses Merkblatt teilt sich in 3 Abschnitte unterschiedliche Schritte für die folgenden Versionen:

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Benutzeroberfläche von Word (benennen Sie die einzelnen Leisten): ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Benutzeroberfläche von Word (benennen Sie die einzelnen Leisten): ... Fragenkatalog Word 2007 301 Benutzeroberfläche 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Benutzeroberfläche von Word (benennen Sie die einzelnen Leisten): 2. Die Multifunktionsleiste ist ausgeblendet. Wie

Mehr

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen 10 Makros Ein Makro besteht aus einer Reihe von Befehlen, die gespeichert und dann immer wieder aufgerufen, d.h. durchgeführt werden können. Das dient zur Automatisierung häufig auftretender Aufgaben.

Mehr

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4.

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4. Arbeitsoberfläche Ein Textverarbeitungsprogramm entdecken Allgemeines über das Arbeitsumfeld Ansichtszoom 1. Grundlagen der Textverarbeitung Dateien speichern Öffnen eines Dokuments Anzeigen der nicht

Mehr

4 Text. 4.1 Texte vorbereiten

4 Text. 4.1 Texte vorbereiten 4 Text 4.1 Texte vorbereiten Betrachte ich meine Liste an Änderungen aus dem Masterplan, begegnen mir immer wieder die gleichen Korrekturen, und zwar mehr oder weniger dieselben für die Mehrzahl der Projekte.

Mehr

Seriendruck / Etikettendruck

Seriendruck / Etikettendruck Seriendruck / Etikettendruck Öffnen von ADT-Dateien mit MS Excel Seriendruck Office 2000 / Office 2003 (XP) Seriendruck Office 2007/ Office 2010 für AGENTURA 5/6/7/8/9 AGENTURA Versionen 5, 6, 7, 8, 9

Mehr

... unser Service fur Sie:

... unser Service fur Sie: ..... unser Service fur Sie: Liebe roscheba-kundin, lieber roscheba-kunde, Sie haben sich richtig entschieden, denn roscheba bietet mehr: 1. Anleitung zum 1.1. Microsoft... Seite 1 1.2. Microsoft Word

Mehr

Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer

Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer aus dem PAUL Webportal Stand: Februar 2014 1 Liebe Lehrenden, das vorliegende Dokument soll Ihnen als eine Schritt für Schritt Anleitung

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Access Grundlagen. David Singh

Access Grundlagen. David Singh Access Grundlagen David Singh Inhalt Access... 2 Access Datenbank erstellen... 2 Tabellenelemente... 2 Tabellen verbinden... 2 Bericht gestalten... 3 Abfragen... 3 Tabellen aktualisieren... 4 Allgemein...

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

Tastenkombinationen in Officepaketen

Tastenkombinationen in Officepaketen Tastenkombinationen in Officepaketen Wer viel Office-Arbeiten bewältigen muss profitiert am Meisten von den Tastenkombinationen. Ausschneiden, Kopieren, Alles Markieren, etc. sind Funktionen, die man mithilfe

Mehr

Erste Schritte. Erste Schritte beschreibt die wichtigsten Arbeiten bezüglich Adresserfassung, Preisliste, Rechnungen, Etiketten, u.s.w.

Erste Schritte. Erste Schritte beschreibt die wichtigsten Arbeiten bezüglich Adresserfassung, Preisliste, Rechnungen, Etiketten, u.s.w. Erste Schritte Erste Schritte beschreibt die wichtigsten Arbeiten bezüglich Adresserfassung, Preisliste, Rechnungen, Etiketten, u.s.w. Inhaltsverzeichnis Inhalt Erste Schritte...1 Inhaltsverzeichnis...2

Mehr

Verbinden. der Firma

Verbinden. der Firma Verbinden mit dem SFTP-Server der Firma So einfach gehts: mit dem MAC (Mac OS X) mit dem PC (Windows XP) (bitte anklicken) SFTP-Server Benutzung beim Apple MacIntosh (Mac OS X) Zurück zur Auswahl SFTP-Server

Mehr

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen 1. Datensicherung allgemein Sinnvolle Datensicherung immer auf eigenem physikalischen Datenträger (z.b. externe Festplatte über USB an Verwaltungscomputer

Mehr

SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011

SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011 SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011 Benutzerhandbuch zur SharePoint Schnittstelle für MS CRM 2011 Schnittstellenversion: 5.2.2 Dokumentenversion: 3.1 Inhalt 1. Vorwort... 4 2. Funktionsbeschreibung...

Mehr

Nützliche Tipps im Umgang mit Word

Nützliche Tipps im Umgang mit Word Nützliche Tipps im Umgang mit Word Im Folgenden möchten wir einige Funktionen von Word beschreiben, von denen wir denken, dass Sie euch das Erstellen einer schriftlichen Arbeit erleichtern. Dazu gehören:

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Serienbriefe mit Word XP

Serienbriefe mit Word XP Serienbriefe mit Word XP Seriendruck im Word XP 1. Serienbriefe Für die Gestaltung eines Serienbriefes benötigt man ein Hauptdokument (Brief) und eine Datenquelle (Adressen-Tabelle aus Word, Excel, Access,

Mehr

Der Geschäftsbrief EINGABE ERGEBNIS. Dokumentvorlage Macro. 1. SCHRITT Absender. 2. SCHRITT Empfänger. EINHEIT: Automatisierung

Der Geschäftsbrief EINGABE ERGEBNIS. Dokumentvorlage Macro. 1. SCHRITT Absender. 2. SCHRITT Empfänger. EINHEIT: Automatisierung Der Geschäftsbrief D ie zwei ältersten Mitglieder der Familie Schriftverkehr sind der Brief und die Rechnung. Zwar haben sie von den Jüngsten, dem E-Mail und dem SMS starke Konkurrenz bekommen, besonders

Mehr

HILFE ZUM ÄNDERN VON INHALTEN

HILFE ZUM ÄNDERN VON INHALTEN HILFE ZUM ÄNDERN VON INHALTEN Erste Schritte - Loggen Sie sich mit dem Benutzernamen und dem Passwort ein. Bestätigen mit Enter-Taste oder auf den grünen Button klicken. hier bestätigen - Wählen Sie den

Mehr

Grundlagen Word Eigene Symbolleisten. Eigene Symbolleisten in Word erstellen

Grundlagen Word Eigene Symbolleisten. Eigene Symbolleisten in Word erstellen Eigene Symbolleisten in Word erstellen Diese Anleitung beschreibt, wie man in Word eigene Symbolleisten erstellt und mit Schaltflächen füllt. Im zweiten Teil wird erklärt, wie man mit dem Makrorekorder

Mehr

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Das Verfahren läuft in folgenden Schritten ab: Erstellen der Datenquelle Erstellen eines Textdokuments Einfügen

Mehr

6.3 Serienbriefe über Microsoft Excel und Word

6.3 Serienbriefe über Microsoft Excel und Word 6.3 Serienbriefe über Microsoft Excel und Word Handelt es sich um eine große Anzahl von Kontakten, die an einem Mailing teilnehmen soll, kann es vorteilhaft sein, den Serienbrief über Microsoft Excel und

Mehr

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007. Inhalt

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007. Inhalt Inhalt 1. Einführung in MS Word... 1 MS Word starten... 1 Das Fenster von MS Word... 1 Die Titelleiste... 2 Die Multifunktionsleiste... 4 Das Lineal... 6 Der Arbeitsbereich... 6 Die Statusleiste... 6 Die

Mehr

Hallo TihoDocs, Word-Kurs für Doktoranden - Inhalt. Inhaltsverzeichnis 1

Hallo TihoDocs, Word-Kurs für Doktoranden - Inhalt. Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 Hallo TihoDocs, diese Seiten können euch vielleicht helfen, die Dissertation leichter zu gliedern und zu formatieren. Sie wurden im Word-Kurs für Doktoranden zusammengestellt und sind

Mehr

www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 WORD 2007 / 2010

www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 WORD 2007 / 2010 www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 86 WORD 2007 / 2010 Etiketten erstellen Umschläge/Couverts bedrucken Etiketten erstellen z.b. Namen-Etiketten / Adress-Etiketten Als Grundlage

Mehr

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Handhabung der Dateien mit der Mautaufstellung und/ oder mit dem Einzelfahrtennachweis

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 2 Serienbriefe Serienbriefe sind Briefe an viele Adressaten, in denen große Teile identisch, einige Teile, wie beispielsweise Anschrift und Anrede,

Mehr

snap Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe in Word erstellen

snap Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe in Word erstellen snap Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe in Word erstellen Inhalt 1 Adressen in snap selektieren... 2 2 Adressen aus snap exportieren... 2 2.1 Adress-Liste im Excel Format... 2 2.2 Adress-Liste

Mehr

IHK-Reutlingen SERIENDRUCK MIT WORD 2003. Y. u. J. THOMALLA, Horb

IHK-Reutlingen SERIENDRUCK MIT WORD 2003. Y. u. J. THOMALLA, Horb IHK-Reutlingen SERIENDRUCK MIT WORD 2003 Y. u. J. THOMALLA, Horb INHALT 1 GRUNDLAGEN...1 1.1 GRUNDAUFBAU VON SERIENBRIEFEN...1 1.2 SERIENDRUCK IM ÜBERBLICK...1 1.3 EINSTELLUNGEN ZUM SERIENDRUCK...2 2 DATENQUELLEN

Mehr

Thema Stichwort Programm Letzte Anpassung Serienbrief erstellen Ablauf 16.12.2013

Thema Stichwort Programm Letzte Anpassung Serienbrief erstellen Ablauf 16.12.2013 1 Fragen und Antworten zur Computerbedienung Thema : Serienbrief 01 Serienbrief 01 Thema Stichwort Programm Letzte Anpassung Serienbrief erstellen Ablauf 16.12.2013 Kurzbeschreibung: Hier wird erklärt

Mehr

Anleitung zum Download und zur Bedienung des Tarifbrowsers für Microsoft Windows 7 und Mozilla Firefox

Anleitung zum Download und zur Bedienung des Tarifbrowsers für Microsoft Windows 7 und Mozilla Firefox Anleitung zum Download und zur Bedienung des Tarifbrowsers für Microsoft Windows 7 und Mozilla Firefox Inhalt 1 Kurz und knapp... 1 2 Allgemeine Erklärungen zur Funktionsweise des Browsers... 2 3 Download...

Mehr

Personalisierte Email

Personalisierte Email Personalisierte Email Personalisierte Emails ermöglichen die Empfänger persönlich automatisch mit Ihrem Namen und der passenden Anrede anzusprechen. Um personalisierte Emails zu versenden benötigen Sie:

Mehr

Serienbrief erstellen

Serienbrief erstellen Serienbrief erstellen Mit einem perfekt vorbereiteten Serienbrief können Sie viel Zeit sparen. In unserem Beispiel lesen wir die Daten für unseren Serienbrief aus einer Excel Tabelle aus. Die Tabelle hat

Mehr

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Einleitung Unzählige Juristen aber mit Sicherheit auch andere Schreibende haben sich schon gefragt, wie man in Microsoft Word Randziffern

Mehr

Inhalt Einführung in MS Word... 1 Textverarbeitungsgrundlagen... 15

Inhalt Einführung in MS Word... 1 Textverarbeitungsgrundlagen... 15 Inhalt 1. Einführung in MS Word... 1 MS Word starten... 1 Das Fenster von MS Word... 1 Die Titelleiste... 2 Das Menüband... 3 Das Lineal... 6 Der Arbeitsbereich... 6 Die Statusleiste... 6 Die Dokumentansichten...

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

ecall sms & fax-portal

ecall sms & fax-portal ecall sms & fax-portal Beschreibung des Imports und Exports von Adressen Dateiname Beschreibung_-_eCall_Import_und_Export_von_Adressen_2015.10.20 Version 1.1 Datum 20.10.2015 Dolphin Systems AG Informieren

Mehr

Die Downloadarea ist nur noch bedingt mit den bestehenden Dingen befüllt, wird aber nicht mehr aktualisiert.

Die Downloadarea ist nur noch bedingt mit den bestehenden Dingen befüllt, wird aber nicht mehr aktualisiert. Das Marketingtool. Bedienungsanleitung. Das Marketingtool, das Sie bereits seit einiger Zeit kennen, wurde nun auf eine aktuelle Version angeglichen. Die Funktionen bleiben alle dieselben, lediglich wurde

Mehr

Word 2007 Serienbriefe erstellen

Word 2007 Serienbriefe erstellen Word 2007 Serienbriefe erstellen Einladung zu... Hannover, d. 01.12.08 Hannover, d. 01.12.08 Emil Müller An der Leine 4 30159 Hannover, d. 01.12.08

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Inhaltsverzeichnis INSTALLATION 3 DER PROGRAMMSTART 7 DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 8 DIE STARTSEITE DES PROGRAMMES 8 DIE PROGRAMMSYMBOLLEISTE 9 EIN NEUES PROJEKT ERSTELLEN 10

Mehr

Zentrale Services Informationstechnologie. Serienbriefe mit Word 2010

Zentrale Services Informationstechnologie. Serienbriefe mit Word 2010 Serienbriefe mit Word 2010 Petra Rücker ruecker@rrzn.uni-hannover.de Seite 2 Themen Was ist ein Serienbrief? Welche Arbeitsschritte sind notwendig? Komponenten des Seriendrucks Briefumschläge und Etiketten

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Dateipfad bei Word einrichten

Dateipfad bei Word einrichten Dateipfad bei Word einrichten Word 2003 1. In der Menüleiste klicken Sie auf Ansicht, anschließend auf den Unterpunkt Kopf- und Fußzeile : 2. Wechseln Sie nun in die Fußzeile. 3. Im Autotext-Menü klicken

Mehr

CVR Seniorentreff vom 04. und 05.02.03 Serienbriefe/Seriendruck. Serienbriefe / Seriendruck

CVR Seniorentreff vom 04. und 05.02.03 Serienbriefe/Seriendruck. Serienbriefe / Seriendruck Serienbriefe / Seriendruck Mit Hilfe des Seriendruck-Managers lassen sich Serienbriefe, Adressetiketten, oder Briefumschläge relativ einfach erstellen. Der Seriendruck-Manager hilft dabei, die Adressdaten

Mehr

Datenquellen. Was beinhaltet eine Datenquelle (DQ)? 1. Neue Liste erfassen. Word 2010

Datenquellen. Was beinhaltet eine Datenquelle (DQ)? 1. Neue Liste erfassen. Word 2010 Was beinhaltet eine Datenquelle (DQ)? sind steht's in tabellarischer Form erstellte Auflistungen von Datensätzen. In der ersten Zeile stehen als Spaltenkopf die Feldnamen, die später im Hauptdokument als

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

[ std ]: Standard-Kontext [ txt ]: Text-Kontext [ tab ]: Tabellen-Kontext [ xml ]: XML-Kontext

[ std ]: Standard-Kontext [ txt ]: Text-Kontext [ tab ]: Tabellen-Kontext [ xml ]: XML-Kontext Standard-Tastaturbefehlssatz InDesign CS / Mac OS [ std ]: Standard-Kontext [ txt ]: Text-Kontext [ tab ]: Tabellen-Kontext [ xml ]: XML-Kontext Hinweis: Tastaturbefehle im Standard-Kontext funktionieren

Mehr

Serienbrief erstellen

Serienbrief erstellen Anleitung für Schulleiterinnen und Schulleiter Serienbrief erstellen 28. Oktober 2010, Version 2 IQES online Tellstrasse 18 8400 Winterthur Schweiz Telefon +41 52 202 41 25 info@iqesonline.net www.iqesonline.net

Mehr

Anleitung zum Download und zur Bedienung des Tarifbrowsers für Mac OSX und Safari / Mozilla Firefox

Anleitung zum Download und zur Bedienung des Tarifbrowsers für Mac OSX und Safari / Mozilla Firefox Anleitung zum Download und zur Bedienung des Tarifbrowsers für Mac OSX und Safari / Mozilla Firefox Inhalt 1 Kurz und knapp... 1 2 Allgemeine Erklärungen zur Funktionsweise des Browsers... 2 3 Download...

Mehr

Leitfaden zur Schulung

Leitfaden zur Schulung AWO Ortsverein Sehnde Reiner Luck Straße des Großen Freien 5 awo-sehnde.de PC Verwaltung für Vereine Leitfaden zur Schulung Inhalt Sortieren nach Geburtsdaten... 2 Sortieren nach Ort, Nachname, Vorname...

Mehr

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 [Eine Schritt für Schritt Anleitung] Inhalt 1. Erstellen einer Liste mit Probandendaten... 2 2. Erstellung

Mehr

Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname

Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname Für innerbetriebliche Rundschreiben kann es nützlich sein, in der Fusszeile den Namen der Autorin bzw. des Autors und das Datum mit der Uhrzeit als Feld einzufügen.

Mehr

Inhaltsverzeichnis(se) erstellen

Inhaltsverzeichnis(se) erstellen Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

Anleitung - Assistent Lanfex 2011

Anleitung - Assistent Lanfex 2011 Anleitung - Assistent Lanfex 2011 1. Installationshinweise: Bitte installieren Sie Assistent Lanfex direkt am Domänen-Controller. Das Programm sollte ausschließlich auf dem PDC gestartet werden. Hinweis

Mehr

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals 1 43 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Microsoft Internet Explorer... 4 Mozilla Firefox... 13 Google Chrome... 23 Opera... 32

Mehr

Word austricksen FORTSETZUNG. Serienbriefe Für Word XP. Word austricksen Fortsetzung: Serienbriefe. Roland Egli Educational Solutions

Word austricksen FORTSETZUNG. Serienbriefe Für Word XP. Word austricksen Fortsetzung: Serienbriefe. Roland Egli Educational Solutions Word austricksen FORTSETZUNG Serienbriefe Für Word XP Roland Egli Educational Solutions Educational Solutions Roland Egli edusol@hispeed.ch Seite 1 Grundlegendes Um Serienbriefe versenden zu können, müssen

Mehr

BRG Viktring 5A 7.11.2008

BRG Viktring 5A 7.11.2008 BRG Viktring 5A 7.11.2008 Sarah Leier Vinicia Kuncic Nina Perdacher Nadine Mischitz 1 Information 1. Microsoft Word: 2. Erklärung: Was ist Microsoft Word? Microsoft Word ist ein Programm zum Schreiben

Mehr

Anleitung für den Ausdruckservice unter Windows. (Die u.g. Schritte sind für pdf Dateien und Bilder nicht nötig.) Diese Anleitung und die Screenshots richten sich nach dem Betriebssystem Windows 2000.

Mehr

1. Schritt: Export Datei im Fidelio erstellen

1. Schritt: Export Datei im Fidelio erstellen FIDELIO FRONT OFFICE MAILING MIT MAIL MERGE 1. Schritt: Export Datei im Fidelio erstellen Mail Merge erstellen Unter OPTIONEN ->BERICHTE unter WERBUNG auf VORBEREITUNG MAIL anwählen MAIL MERGE Maske öffnet

Mehr

SICHERN DER FAVORITEN

SICHERN DER FAVORITEN Seite 1 von 7 SICHERN DER FAVORITEN Eine Anleitung zum Sichern der eigenen Favoriten zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme März 2010 Seite 2 von 7 Für die Datensicherheit ist bekanntlich

Mehr

Kann ich die Speisekarte selbst erstellen?

Kann ich die Speisekarte selbst erstellen? Kann ich die Speisekarte selbst erstellen? Grundsätzlich legen wir die Speisekarte für dich an, wenn Du ein Starterpaket bei uns gekauft hast. Dieser Service ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Danach

Mehr

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Die Vorlagedateien Speichern Sie die.zip Datei an den gewünschten Ort und entpacken Sie diese. In dem neuen Ordner befinden sich nun folgende Dateien:

Mehr

Artikel Schnittstelle über CSV

Artikel Schnittstelle über CSV Artikel Schnittstelle über CSV Sie können Artikeldaten aus Ihrem EDV System in das NCFOX importieren, dies geschieht durch eine CSV Schnittstelle. Dies hat mehrere Vorteile: Zeitersparnis, die Karteikarte

Mehr

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Windows 7 Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Sicheres Kennwort Zufällige Zeichenfolge Mindestens 8 Zeichen, jedes zusätzliche

Mehr

SIZ-Spickzettel Word 2003

SIZ-Spickzettel Word 2003 SIZ-Spickzettel Word 2003 1, 1.1, 1.1.1 Sie müssen die Überschriften 1, 2 und 3 eines Dokuments gliedern, und zwar: Überschrift 1 = 1, Überschrift 2 = 1.1, Überschrift 3 = 1.1.1 usw. 1. Setzen Sie den

Mehr

Martin Gembus. Facharbeit Umgang mit OpenOffice (Version 2.0 bis 3.1)

Martin Gembus. Facharbeit Umgang mit OpenOffice (Version 2.0 bis 3.1) Martin Gembus Facharbeit Umgang mit OpenOffice (Version 2.0 bis 3.1) Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort...4 2 Dokument- und Seiteneinrichtung...5 2.1 Formatvorlagen: Seitenvorlagen...5 2.1.1 Seitenränder...6

Mehr

E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm. Galileo / Outlook

E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm. Galileo / Outlook E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm Galileo / Outlook 1 Grundsätzliches...1 2 Voraussetzung...1 3 Vorbereitung...2 3.1 E-Mail-Adressen exportieren 2 3.1.1 Ohne Filter 2 3.1.2 Mit Filter 2 4 Mail-Versand

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran?

Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran? Wie komme ich jetzt an meinen freigeschalteten Speicherplatz von der Uni ran? Das erste Mal 1. Öffne den Arbeitsplatz (Start Arbeitsplatz) 2. Unter Extras auf Netzlaufwerk verbinden klicken 3. Ein beliebiges

Mehr

Seriendruck. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013

Seriendruck. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013 Seriendruck Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013 SERIENDRUCK... 1 ERSTELLEN EINES SERIENBRIEFES... 1 Datenquelle erstellen... 1 Hauptdokument mit Datenquelle verbinden... 2 Seriendruckfelder

Mehr

(Sara Treptau / WG 13 / 2010/11)

(Sara Treptau / WG 13 / 2010/11) www.klausschenck.de / Minihandbuch Office 2010 / S. 1von 21 Verfasst von: Sara Treptau Klasse: 13.1 Schuljahr: 2010 /11 Schule: Fach: Fachlehrer: Kaufmännische Schule TBB Deutsch OSR. Schenck www.klausschenck.de

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Workshop. MS-Word für Windows. Kevelaer, im Mai 1999

Workshop. MS-Word für Windows. Kevelaer, im Mai 1999 Workshop MS-Word für Windows Kevelaer, im Mai 1999 Dipl.-Ing. Reinhard Peters Ber. Ing. für Informationsverarbeitung Heideweg 60 47623 Kevelaer-Keylaer Telefon 02832/6678 E-Mail: rpeters@pikt.de www.pikt.de

Mehr

telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch

telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail Benutzerhandbuch telemed SMS-Versand Versenden von SMS mit telemail 1) SMS-Versand einrichten Notwendige Voraussetzungen Benutzerhandbuch Voraussetzung für die Benutzung des "telemed SMS-Versand ist die Installation der

Mehr

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Textbearbeitung mit WORD Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Seminar Scientific Writing AG Paläomikrobiologie Katja Ziegelmüller 05. Juli 2007 Tipps für die Formatierung

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Leitfaden zum Umgang mit Mautaufstellung und Einzelfahrtennachweis

Leitfaden zum Umgang mit Mautaufstellung und Einzelfahrtennachweis E-Mail Zustellung: Leitfaden zum Umgang mit Mautaufstellung und Einzelfahrtennachweis Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Handhabung der Dateien mit der Mautaufstellung und/oder mit dem Einzelfahrtennachweis

Mehr

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer Gemeinsame Funktionen Modul 1: Überblick Das Bedienkonzept von Office 2007 01:56 Kontextabhängige Register 01:05 Die Schnellzugriffsleiste 03:02 Das OFFICE-Menü 00:39 Liste der zuletzt verwendeten Dokumente

Mehr

Dieses Dokument beschreibt die Vorgehensweise wie Sie eine Signatur mit ava sign 4.0 prüfen können.

Dieses Dokument beschreibt die Vorgehensweise wie Sie eine Signatur mit ava sign 4.0 prüfen können. Durch die unterschiedliche Handhabung von Sperrlisten der einzelnen Trust Center ist eine einheitliche Prüfung von Signaturen der Bieterangebote nur mit ava sign 4.0 möglich. Dieses Dokument beschreibt

Mehr

Serienbriefschreibung

Serienbriefschreibung Serienbriefschreibung 1. Allgemeines Die Option Serienbriefschreibung in M1 realisiert im Zusammenhang mit Microsoft Word die Verknüpfung von dafür erstellten Dokumentenvorlagen mit einer Auswahl von Empfängern,

Mehr

1. Kurzanleitungen 1.1 zu Mozilla Firefox:

1. Kurzanleitungen 1.1 zu Mozilla Firefox: 1. Kurzanleitungen... 1 1.1 zu Mozilla Firefox:... 1 1.2 Office Dokumente in pdf Dateien konvertieren... 1 2. ausführliche Anleitungen zu einzelnen Programmen:... 2 2.1 Microsoft Word:... 2 Inhaltsverzeichnisse

Mehr

CSV-Import von Zählerständen im Energiesparkonto

CSV-Import von Zählerständen im Energiesparkonto CSV-Import von Zählerständen im Energiesparkonto (Stand: 20. März 2013) Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Schritt für Schritt... 3 3. Für Spezialisten: die Zählerstände-CSV-Datei... 4 3.1. Allgemeiner Aufbau

Mehr

Erzherzog Johann Jahr 2009

Erzherzog Johann Jahr 2009 Erzherzog Johann Jahr 2009 Der Erzherzog Johann Tag an der FH JOANNEUM in Kapfenberg Was wird zur Erstellung einer Webseite benötigt? Um eine Webseite zu erstellen, sind die folgenden Dinge nötig: 1. Ein

Mehr

Adressetiketten mit Hilfe der freien Namenslisten in BS und der Seriendruckfunktion von Microsoft Word erstellen

Adressetiketten mit Hilfe der freien Namenslisten in BS und der Seriendruckfunktion von Microsoft Word erstellen Adressetiketten mit Hilfe der freien Namenslisten in BS und der Seriendruckfunktion von Microsoft Word erstellen Mit dem Programmpunkt freie Namenslisten können Sie in Verbindung mit Microsoft Word Adressetiketten,

Mehr

NETZW E RKINSTA L L AT I O N V O N ZARB 4.1 FÜR W I N D OW S

NETZW E RKINSTA L L AT I O N V O N ZARB 4.1 FÜR W I N D OW S Zarb Arbeitsblätter kreativ und schnell erstellen Netzwerk-Installation von Zarb 4.1 für Windows 1 NETZW E RKINSTA L L AT I O N V O N ZARB 4.1 FÜR W I N D OW S VORBEMERKUNG ZU VERSIONEN Soweit die folgenden

Mehr

Textverarbeitung mit MS Word 2010. Formatierungshilfen für Juristen

Textverarbeitung mit MS Word 2010. Formatierungshilfen für Juristen Textverarbeitung mit MS Word 2010 Formatierungshilfen für Juristen Inhalt A. Grundlagen der Bedienung von Microsoft Word 2010... 1 I. Registerkarten... 1 II. Menüleiste... 1 III. Dialogfenster... 1 IV.

Mehr

DOKUMENTATION. Outlook Vorlagen. in Microsoft Office Outlook 2007 einrichten.

DOKUMENTATION. Outlook Vorlagen. in Microsoft Office Outlook 2007 einrichten. Outlook Vorlagen in Microsoft Office Outlook 2007 einrichten. Die Arbeitsschritte A. B. C. D. Vorlagen sicher ablegen. Signaturen entfernen. Menüpunkt E-Mail Vorlagen einfügen. Untermenüpunkt mit Link

Mehr

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch Doro für Doro PhoneEasy 740 Deutsch Manager Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

Microsoft Access 2010 Daten importieren

Microsoft Access 2010 Daten importieren Microsoft Access 2010 Daten importieren Daten nach Access importieren Klick auf den Reiter des Menübandes Externe Daten. In der Gruppe Importieren und Verknüpfen werden mit Hilfe von Befehlen die verschiedenen

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

DPV Datenbankexport für eigene Auswertungen DBF nach Excel mit Filterung der Daten (über MSQuery)

DPV Datenbankexport für eigene Auswertungen DBF nach Excel mit Filterung der Daten (über MSQuery) DPV Datenbankexport für eigene Auswertungen DBF nach Excel mit Filterung der Daten (über MSQuery) Inhalt 1. Einrichten der OBDC-Schnittstelle... 2 1.1. Installation des Microsoft Visual FoxPro ODBC-Treibers...

Mehr

Word 2010 Drucken von Serien-Etiketten

Word 2010 Drucken von Serien-Etiketten WO.016, Version 1.0 07.04.2014 Kurzanleitung Word 2010 Drucken von Serien-Etiketten Versenden Sie Ihre Serienbriefe in Umschlägen ohne Fenster, müssen Sie die Empfängeradressen auf Etiketten ausdrucken.

Mehr

BayLern: Teamleiter im Bereich BOS

BayLern: Teamleiter im Bereich BOS BayLern: Teamleiter im Bereich BOS Inhalt Nutzersicht 1. Übersicht... 3 2. Bereich Teamleiter... 3 2.1. Berechtigung zum Teamleiter:... 3 2.2. Wechsel in den Bereich Teamleiter... 3 2.3. Verlassen Bereich

Mehr