Corporate Design Richtlinien für den Internet-Auftritt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Corporate Design Richtlinien für den Internet-Auftritt"

Transkript

1 Corporate Design Richtlinien für den Internet-Auftritt

2 2 Liebe Online-Redakteurinnen und -Redakteure, mit der Einführung eines neuen Corporate Designs im Mai 2010 ist es der Universität Augsburg zweifellos gelungen, nach außen deutlich sichtbarer zu werden. Wir verfügen nun über ein einheitliches, klares und unverwechselbares Erscheinungsbild, das wir im Printbereich schon seit zwei Jahren mit kontinuierlich zunehmender Akzeptanz und dementsprechend stetig wachsendem Erfolg nach innen und außen umsetzen. Vor allem bei zwei unserer wichtigsten Zielgruppen, den Studentinnen und Studenten einerseits und den Schülerinnen und Schülern andererseits, aber auch darüber hinaus ist freilich fraglos das Internet nicht nur unser zentrales Image- und Marketing-Medium sondern auch die wichtigste Quelle für die harten Informationen, die wir unseren Zielgruppen schuldig sind. Umso wichtiger ist es, dass auch unser Webauftritt professionell gestaltet ist und dass er unser Corporate Design konsequent umsetzt. Auf jeder unserer Internetseiten müssen die Besucherinnen und Besucher zu jeder Zeit erkennen, dass sie sich an der Universität Augsburg befinden. Und dies gilt es durch ein konsequent an unserem CD ausgerichtetes Web-Design sicherzustellen. Auch hier sind wir in den vergangenen Jahren erheblich vorangekommen. Vom eher kuriosen Bauchladen kunterbunt hat sich der Internet-Auftritt der Universität Augsburg zu einem entwickelt, der diesen Namen verdient. Die kontinuierlich und in erheblichem Umfang weniger gewordenen Konfetti-Seiten der Universität Kunterbunt im Wilden Westen Bayerisch-Schwabens (auf denen Vereinzelte leider nach wie vor beharren) vermögen den Eindruck, dass auch wir wie andere deutsche Universitäten zu einem professionellen Internetauftritt in der Lage sind, kaum mehr ernsthaft zu torpedieren. Der jetzt ausformulierte, soviel Freiraum wie möglich lassende Web-Style-Guide, der auf Grundlage der bestehenden Corporate Design-Richtlinien entwickelt wurde, soll Sie beim Weitergehen auf unserem gemeinsam und erfolgreich eingeschlagenen Weg begleiten und bei der CD-konformen Gestaltung oder Weiterentwicklung Ihrer Homepage unterstützen. Er bietet Ihnen einerseits einen klaren Rahmen, in dem es sich zu bewegen gilt, wenn man Teil der Universität Augsburg sein will, andererseits aber auch hinreichend Freiraum für individuelle Akzente innerhalb dieses Rahmens. Nutzen Sie diese Möglichkeit im Interesse unserer Universität, das am Ende, wie Sie wissen, auch immer Ihr eigenes ist. Für Fragen zur technischen Umsetzung der Richtlinien unseres Web-Style-Guide steht Ihnen die Webmasterin gerne zur Verfügung. Bei Diskussionen über das Grundsätzliche sind die im Marketing- und im Presse- und Öffentlichkeitsreferat Verantwortlichen (und für kunterbunt statt CD dann auch stets verantwortlich Gemachten) jederzeit gerne bereit. Ihre Ihre Dr. Annja Huber Dr. Gabriele Höfner Webmasterin Marketing Ihr Ihre Klaus P. Prem Anke Michaelis Presse- und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Öffentlichkeitsarbeit Informationen und Kontakt Dr. Annja Huber Universität Augsburg, Rechenzentrum : Telefon: (0821)

3 3 Inhalt 4 Die Farben Das Layout Kopfbereich Unterteilung Textliche und farbliche Codierung Textzusatz Logos und Zeichen Proportionen und Raster Grundlegendes Unterteilung Gliederung und Auszeichnung Typografische Grundelemente Hierarchien und Überschriften Logos als Auszeichnung Platzierung und Positionierung Logos im Inhalt Fußzeile Bilder Text und Bild weitere Elemente Infoboxen Tabellen

4 4 Die Farben Bereichsfarben Verwendung der Farben Jede definierte Farbe erfüllt innerhalb des Corporate Designs eine Gliederungs- oder Ordnungsfunktion. Die definierten Buntfarben sind den einzelnen en und speziellen Bereichen zugeordnet. Universitätsleitung, Verwaltung Einrichtungen #cccccc #ad007c Neben diesen Farben steht die Palette an unbunten Farben (Graustufen) zur Verfügung. Die Verwendung dieser Farbpalette ist ebenfalls definiert. Katholisch-Theologische #f6a800 Es sind keine weiteren Farben im Internetauftritt vorgesehen. Philosophisch-Sozialwissenschaftliche #eb690b Philologisch-Historische #d4002d Wirtschaftswissenschaftliche #00aecf Juristische #0087c1 für Angewandte Informatik # Mathematisch-Naturwissenschaftliche #006561

5 5 Graustufen # Schwarz Schwarz ist ausnahmslos für alle Standard-Textelemente zu verwenden. Text in bunter Darstellung ist nicht vorgesehen. Schwarz ist nicht als Flächenfarbe vorgesehen. #66666 Dunkelgrau Diese Farbe ist für die Formatierung von Text-Links vorgesehen. Diese Farbe wird nicht flächig eingesetzt. #cccccc* Mittelgrau Die neutrale Basisfarbe des Corporate Design wird als korrespondierendes Element zu den Buntfarben im Kopfbereich eingesetzt. Diese Farbe wird auch für Flächen, z.b. als Hintergrundfarbe in Tabellenkopfzeilen eingesetzt. #dcdcdc Hellgrau Diese Farbe wird als Hintergrundfarbe für Tabellenflächen mit alternierenden Flächenfarben eingesetzt. #ededed Lichtgrau Diese Farbe wird als Hintergrundfarbe für Tabellenflächen mit alternierenden Flächenfarben und als Hintergrundfarbe für einfache Tabellen verwendet. *Korrektur Dieser Ton wurde in den Corporate Design Richtlinien (Stand Mai 2010) mit dem Farbwert #b3b3b3 angegeben. Dieser Farbwert sollte ab jetzt nicht mehr verwendet werden. Ebenso werden die Farbwerte für RGB-Farben von R:179 G:179 B:179 nach R:204 G:204 B:204 korrigiert.

6 6 Das Layout Kopfbereich Unterteilung Der Kopf besteht aus einer Service-Navigation und dem Siegel, dem Bildbereich (Fotografie oder Illustration, kein Logo oder Zeichen) und dem immer an der selben Stelle stehenden Logo der Universität. Darunter ist horizontal die Hauptnavigation platziert. Universität Einrichtungen en Studium Weiterbildung Forschung Exzellenz Home Service- Navigation Bildbereich In diesem Bereich werden ausschließlich Bilder platziert. Das Feld darf nicht leer bleiben. Das Logo Das Logo steht immer auf einer grauen Fläche (#cccccc). Diese Einteilung betrifft die Seiten des gesamtuniversitären Bereichs. Philologisch-Historische

7 7 Für die Seiten der en und Einrichtungen wird der Kopf durch die Farbcodierung des Bereichs erweitert. Innerhalb der farbcodierten Fläche ist nur die Platzierung von Text möglich (weiteres s. S. 10). Die Flächengrößen von Bildbereich, Farbcodierung und Logobereich sind unveränderlich. Career Service Universität Einrichtungen en Studium Weiterbildung Forschung Exzellenz Home Service- Navigation Bildbereich In diesem Bereich werden ausschließlich Bilder platziert. Es sind immer formatfüllende Abbildungen zu verwenden, freigestellte Bilder sind nicht vorgesehen. Das Feld darf nicht leer bleiben. Codierung Die Farbe richtet sich nach der jeweiligen oder Einrichtung. Die Farbe des Textes ist immer weiß. Die Position und Ausrichtung ist immer gleich. Es dürfen keine weiteren Elemente hinzugefügt werden. Das Logo Das Logo bleibt auf allen Seiten des Internetauftritts unverändert. Diese Einteilung betrifft die Seiten der en und Einrichtungen Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Philosophisch-Sozialwissenschaftliche richtig

8 8 Das Layout Kopfbereich Textliche und farbliche Codierung Der Kopfbereich ist zur grundsätzlichen Kennzeichnung des Absenders vorgesehen. In diesem Bereich sollen keine detaillierten inhaltlichen Informationen kommuniziert werden. Hierzu ist der Publikationsbereich vorgesehen (s.s. 14 ff.). Durch die Farb-Codierung wird die Zuordnung zu einer oder einem Bereich gewährleistet. Im Kopfbereich wird im Text somit nur die oberste Informationsebene dargestellt, d.h., Institut, fakultätsübergreifendes Institut oder Einrichtung. Eine weitere Gliederung oder Personalisierung ist hier im Allgemeinen nicht vorgesehen. Einrichtungen Universitäre Einrichtungen mit Dienstleistungsaufgaben, werblichen und kommunikativinformativen Aufgabenbereichen. sübergreifende Einrichtungen Institute und Einrichtungen, die keiner zugeordnet werden können bzw. fakultätsübergreifend arbeiten. Career-Service Institut für Spanien-, Portugalund Lateinamerikastudien Akademisches Auslandsamt Wissenschaftszentrum Umwelt

9 9 en und Institute Im Kopfbereich werden die sbezeichnungen oder Institute, die eindeutig einer zugeordnet werden können, genannt. Weiterführende Informationen oder Organisationseinheiten sind nicht vorgesehen. Katholisch-Theologische Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Institut für Kanadastudien Philologisch-Historische Wirtschaftswissenschaftliche Juristische Institut für Geographie für Angewandte Informatik Mathematisch-Naturwissenschaftliche

10 10 Das Layout Kopfbereich Textzusatz Auf Wunsch kann im Kopfbereich ein Textzusatz eingefügt werden. Für diesen Zusatz ist nur eine Zeile vorgesehen. Der Text ist in identischer Schrifttype und Größe wie die Bereichsbezeichnung gesetzt, der Farbton hat den 30%-igen Wert der Bereichs-Codierung. Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Lehramt an Gymnasien Philologisch-Historische Klassische Archäologie 30% #e6b2d7 #fce5b2 #f9d2b5 #f2b2c0 #b2e7f1 #b2dbec #c8debd #b2d0cf Philologisch-Historische Studiengang Prof. Dr. Max Mustermann Universität Einrichtungen en Studium Weiterbildung Forschung Exzellenz Home

11 11 Logos und Zeichen Weitere Logos sollten nur in absoluten Ausnahmefällen in den Kopfbereich eingefügt werden. Dabei ist zu beachten, dass die Hierarchie eingehalten wird und das Zeichen der Universität immer auf oberster Ebene steht. Für die Platzierung ist der Bereich der Service-Navigation vorgesehen. Auf das Siegel muss in diesen Fällen verzichtet werden. Im Sinne des einheitlichen Auftritts der Universität und der Durchsetzung der Dachmarke Universität Augsburg sollte auf die visuelle Individualisierung einzelner Bereiche jedoch verzichtet werden. Universitätsfremde Logos und Zeichen dürfen grundsätzlich nicht im Kopfbereich platziert werden. Institut für Geographie max. 35 px max. 130 px Wirtschaftswissenschaftliche Weiterbildung und Transfer Zusätzliche Logos können hier platziert werden. Die Umsetzung sollte dem Farbcode im Kopfbereich angepasst werden oder als Graustufen erfolgen. Das Logo darf nicht dominanter als das Universitätslogo sein. Die maximale Höhe beträgt 35 px, die maximale Breite 130 px! Unabhängig davon sollte auf eine optisch ausgewogene Größe des Logos geachtet werden. Wichtig: Es dürfen nur Logos einer, eines Instituts oder eines Zentrums platziert werden. Es dürfen keine Lehrstuhllogos, Studienganglogos, Logos anderer Institutionen und auch keine Produkt- und Veranstaltungslogos platziert werden. Für die Platzierung dieser Elemente ist die Fußzeile vorgesehen (s. S. 19). Career Service Universität Einrichtungen en Studium Weiterbildung Forschung Exzellenz Home

12 12 Das Layout Proportionen und Raster Grundlegendes Im Internetauftritt der Universität Augsburg wird ausschließlich Verdana (Ausnahme ist die Bereichsmarkierung im Kopf) als Schrifttype verwendet. Andere Schriftarten kommen nicht zum Einsatz. Texte werden schwarz dargestellt, Verlinkungen in grau (s. Definitionen S.14 f.). Für das Publizieren von Inhalten ist die mittlere Spalte (520 px) vorgesehen. Universität Einrichtungen en Studium Weiterbildung Forschung Exzellenz Home 170 px 520 px 100 px 170 px Für... UNIVERSITÄT AUGSBURG English Schüler & Studieninteressenten Studierende Promovierende Beschäftigte Alumni Freunde & Förderer Unternehmen Journalisten Gäste Teaser Titel Teaser Titel Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. mehr Infos Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. mehr Infos Dieser Bereich bleibt unbeschrieben Aktuell Doppelter Abiturjahrgang 2011 Bewerbung Internationale Bewerber SchülerInfoTag 2011 DFG-Fachkollegienwahl Öffentliche Veranstaltungen Mensasanierung Die akademische Frage Quicklinks Internationales Kinderuni Studierendenhotline Universitätsbibliothek Webmail Zentralverwaltung...

13 13 Unterteilung Universität Einrichtungen en Studium Weiterbildung Forschung Exzellenz Home Universität» Weiterbildung und Transfer Allgemeines en Institute und Schwerpunkte Einrichtungen Studium Weiterbildung und Transfer Forschung und Transfer Exzellenz WEITERBILDUNG UND TRANSFER Berufsbegleitende Masterstudiengänge MBA-Studium Unternehmensführung MBA-Studium Change Management Musiktherapie (Master of Music Therapy) Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC) LL.M.-Programm in Intellectual Property and Competition Law Weiterbildung am Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer Management-Seminar-Programm - Weiterbildung für Führungskräfte Rating-Analyst - Die Qualifizierung zum Rating-Analysten Consulting Coaching Training - Angebote für Firmenkunden Jura - Juristische Fort- und Weiterbildung RiskManager (univ.) IAS/IFRS Accountant (univ.) Finanz- und Risikomanager im Gesundheitswesen (univ.) Weiterbildung für Universitätsangehörige Qualitätsagentur ProfiLehre - Weiterbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses Gender Zentrum Augsburg Gender in Wissenschaft, Forschung & Management Weitere Weiterbildungskonzepte Elitenetzwerk Bayern Bayerische Elite-Akademie Virtuelle Hochschule Bayern Transfer Transferstelle der Universität Augsburg Anwenderzentrum für Material- und Umweltforschung Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement WissenschaftsZentrum Umwelt Bayerische Forschungsverbünde English Aktuell Doppelter Abiturjahrgang 2011 Bewerbung Internationale Bewerber SchülerInfoTag 2011 DFG-Fachkollegienwahl Öffentliche Veranstaltungen Mensasanierung Die akademische Frage Quicklinks Internationales Kinderuni Studierendenhotline Universitätsbibliothek Webmail Zentralverwaltung... Sub-Navigation Dieser Bereich beinhaltet die Navigationspunkte. Publikationsbereich Dieser Bereich ist zur Veröffentlichung von Texten und Bildern vorgesehen. Zusatz-Navigation In dieser Spalte wird die Mehrsprachigkeit angeboten, des Weiteren zusätzliche und weiterführende Links und die Suchfunktion platziert.

14 14 Das Layout Gliederung und Auszeichnung Typografische Grundelemente Career Service Universität Einrichtungen en Studium Weiterbildung Forschung Exzellenz Home BEREICHSÜBERSCHRIFT (H1) Headline mit Linie (h2) Bereichsüberschrift (h1) Jede Seite wird mit einer Bereichsüberschrift markiert. Diese ist in Versalien gesetzt und mit einer gestrichelten Linie unterstrichen. Die Linienstärke beträgt 1px, die Farbe ist #cccccc. Überschriften (h2) Die Textfarbe ist schwarz, der Stil fett. Sie ist ebenfalls mit einer gestrichelten Linie unterstrichen. Headline (h3) Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Es packte seine sieben Versalien, schob sich sein Initial in den Gürtel und machte sich auf den Weg. Als es die ersten Hügel des Kursivgebirges erklommen hatte, warf es einen letzten Blick zurück auf die Skyline seiner Heimatstadt Buchstabhausen, die Headline von Alphabetdorf und die Subline seiner eigenen Straße, der Zeilengasse. Mehr Infos Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Überschriften (h3) Die Textfarbe ist schwarz, der Stil fett. Standard-Text Der Standard-Text ist immer schwarz (#000000) und immer linksbündig in Verdana gesetzt. Links sind grau (#66666) und unterstrichen markiert. Als Auszeichnung kann der Text auch kursiv gestellt werden. Die Standardtextgröße ist verpflichtend durch die Stylesheets vorgegeben. Eine zweite Größenvariante ist für Fußnoten o.ä., Bildunterschriften und Markierungen vorgesehen. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. [ ] Headline Aufzählung 1. Ebene als Text Aufzählung 1. Ebene als Text Aufzählung 1. Ebene als Text mit Verlinkung Aufzählung 2. Ebene als Text mit Verlinkung Aufzählung 2. Ebene als Text Aufzählung 2. Ebene als Text mit Verlinkung Aufzählung 2. Ebene als Text Aufzählung auf Textseiten Textgrößen und Textfarben entsprechen dem Standard-Text. Die erste Ebene wird nicht eingerückt und ist an der linken Seite der Spalte ausgerichtet. Weitere Ebenen so eingerückt, dass die Aufzählungszeichen bündig zum Text der ersten Ebene stehen. Das Aufzählungszeichen ist immer ein Quadrat in der Reihenfolge grau, hellgrau, lichtgrau. Mit der Universität verbundene Einrichtungen Stiftung der Universität Augsburg Kurt-Bösch-Stiftung Studentenwerk Augsburg Aufzählung 2. Ebene als Text mit Verlinkung... Gruppen- und Interessenvertretungen Behindertenbeauftragte Datenschutzbeauftragter Frauenbeauftragte... Linklisten Für die ausführlichen Linklisten (z.b.auf der Seite Weiterbildung ) wird auf das Aufzählungszeichen auf der ersten Ebene verzichtet (s. Bsp. S. 13), die Textausrichtung ist immer linksbündig ohne Einzug. Einzelne Themenbschnitte werden durch eine gestrichelte Linie voneinander getrennt (s. Bsp. S. 13). Auf den weiteren Aufzählungsebenen wird wieder mit Aufzählungszeichen eingerückt (s.o.). 25 px Teaser mit Bild Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. mehr Infos Teaser mit Bild Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. mehr Infos Teaser Auf der Startseite, aber auch auf Unterseiten können kurze Texte in besonderer Art hervorgehoben werden. Als Überschrift wird die Standardüberschrift mit gestrichelter Linie gesetzt. Als Abschluss wird eine weitere gestrichelte Linie gesetzt. Der Abstand zum nächsten Block beträgt min. 25 px. Ein Bild wird immer linksbündig platziert. Bilder in diesen Element haben ein Standardformat und sind 130 px breit und 80 px hoch. Der Textabstand zum Bild beträgt 10 px. Der Text bleibt eingerückt, auch wenn der Textblock höher als das Bild ist.

15 15 Stilvorlagen Alle Vorgaben sind im Stylesheet definiert und können über den HTML-Editor eingestellt weden. Es sollen keine anderen Formatierungen hinzugefügt werden: stylesheet.css Textausrichtung Texte weden ausschließlich linksbündig ausgerichtet. Es wird kein Blocksatz verwendet (durch die fehlende automatische Silbentrennung in HTML sollte dies bei HTML-Anwendungen grundsätzlich vermieden werden, da kein befriedigendes optisches Ergebnis erzielt werden kann), des Weiteren kein Mittelachsensatz und keine rechtsbündige Ausrichtung. Einfügen von Texten Werden Texte direkt aus anderen Programmen wie Word, Excel etc. über Copy and Paste in einen HTML-Editor eingefügt, ist unbedingt darauf zu achten, Filter zu benutzen, sonst werden bereits vorhandene Formatierungen wie Schrift und Stil übertragen. Optimalerweise wird der Text unformatiert übernommen. Zumindest sollte aber die Funktion einfügen und filtern ausgeführt werden. Anschließend werden die Formatierungen entsprechend den Design-Richtlinien eingestellt. Headline Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Headline Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Headline Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Headline Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Headline Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Headline Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik.

16 16 Das Layout Gliederung und Auszeichnung Hierarchien und Überschriften UNIVERSITÄT AUGSBURG Startseiten Jede Seite beginnt mit einer Bereichsüberschrift (h1). Philosophisch-Sozialwissenschaftliche PHILOSOPHISCH-SOZIALWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Startseiten Auf der Startseite der en, Institute und Einrichtungen ist die, in Großbuchstaben gesetzte, Bereichsüberschrift (h1) identisch mit dem Text im Kopfbereich. Institut für Kanadastudien INSTITUT FÜR KANADASTUDIEN Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Career Service CAREER SERVICE Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans.

17 17 Philosophisch-Sozialwissenschaftliche LEHRSTÜHLE Lehrstuhl für Pädagogik... Allgemeines Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans... Weiteres Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans... Auszeichnungsmöglichkeiten Der Text einer Bereichsüberschrift (h1) auf den Folgeseiten folgt der Hierarchie der Website-Struktur. Jede Seite kann bei Bedarf mit zwei weiteren Überschriftentypen (h2 bzw. h3) ausgezeichnet werden, je nach Tiefe der Gliederung auf dieser Seite. Wirtschaftswissenschaftliche WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT Wir über uns Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans... Auszeichnungsmöglichkeiten Kombination von Bereichsüberschrift (h1) mit Auszeichnung dritter Ordnung (h3). Auf die zweite Überschrift (h2) kann verzichtet werden. Weiteres Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans... Philologisch-Historische STUDIENGANG KLASSISCHE ARCHÄOLOGIE Allgemeine Informationen Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans... Auszeichnungsmöglichkeiten Kombination von Bereichsüberschrift (h1) mit Auszeichnung zweiter Ordnung (h2).

18 18 Das Layout Platzierung und Positionierung Logos im Inhalt Pressemitteilungen Allgemeines en Institute und Schwerpunkte Einrichtungen Studium Weiterbildung und Transfer Forschung und Transfer Exzellenz BEREICHSÜBERSCHRIFT Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. 25 px max. 130 px max. 35 px 25 px Platzierung von Logos im Inhalt Wird im redaktionellen Teil auf externe Institutionen und Unternehmen hingewiesen, können diese durch ihre Logos dargestellt werden. Diese werden immer linksbündig angeordnet. Sie können entweder untereinander oder in einer Zeile angeordnet werden. Die maximale Größe beträgt 130 px in der Breite und 35 px in der Höhe. Der Abstand dazwischen beträgt min. 25 px. Bei der Darstellung als Reihe ist auf die Einhaltung einer gleichmäßigen Achse zu achten. Logos und Zeichen sollten nicht im Textblock platziert und von diesem umflossen werden. Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben.

19 19 Fußzeile Wirtschaftswissenschaftliche BEREICHSÜBERSCHRIFT Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. [Impressum] [ ] [] Fußzeilenelemente Jede Seite sollte mit einer Fußzeile abgeschlossen werden. Neben einem Link zum Impressum sollte hier auch das Aktualisierungsdatum sowie ein Link für eine gesetzt sein. Diese Informationen sind linksbündig ausgerichtet. Rechtsbündig erscheint das Logo für Facebook und oder weitere Social Media-Hinweise. Die Fußzeile ist über eine graue (#cccccc), durchgezogene Linie vom Inhalt getrennt. Über die Fußzeile kann eine Logo-Zeile gesetzt werden. Auch diese ist über eine graue, durchgezogene Linie abgetrennt. Die Logos und Zeichen sollen hier in Graustufen dargestellt werden, für Größe und Abstände gelten die Vorgaben von Seite 18. Unabhängig davon sollte auf eine optisch ausgewogene Größe der Logos geachtet werden.

20 20 Das Layout Platzierung und Positionierung Bilder Universität Einrichtungen en Studium Weiterbildung Forschung Exzellenz Home BEREICHSÜBERSCHRIFT Headline Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata, wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren. Es packte seine sieben Versalien, schob sich sein Initial in den Gürtel und machte sich auf den Weg. Bildgrößen und Bildformate Bilder können sowohl im Quer-, Hoch- wie im quadratischen Format platziert werden. Sie dürfen nicht breiter als 520 px sein. Um eine unproportionierte Darstellung auf der Seite zu vermeiden, sollte die max. Höhe ebenfalls nicht 520 px übertreffen. Das größte zulässige Bildformat ist somit ein Quadrat von 520 x 520 px. 520 px

Wireframes und GUI-Elemente bei der Konzeption

Wireframes und GUI-Elemente bei der Konzeption 2 / 79 Wireframes // Definition Aus dem Bereich der computergestützten 3D-Modellierung und -visualisierung. Bezeichnet die Drahtgitterdarstellung von 3D-Objekten. 3 / 79 Wireframes // Definition Volumenkörper

Mehr

corporate design manual müllerstraße

corporate design manual müllerstraße corporate design manual mülleraße 01 einleitung Das Corporate Design und Logo ist eine der ersten Maßnahmen zur Weiterentwicklung des für die Mülleraße erstellten Kommunikationskonzepts. Das Verfahren

Mehr

Corporate Design Kurzversion

Corporate Design Kurzversion CD-Manual Teilmarke «Davos» im Zusammenhang mit der Destinationsmarke «Davos Klosters» Anwendungsbeispiele, Februar 2010 Corporate Design Kurzversion Einleitung Ferienort Davos Im Zuge der Destinationsbildung

Mehr

Corporate Design Kurzversion

Corporate Design Kurzversion CD-Manual Teilmarke «Klosters» im Zusammenhang mit der Destinationsmarke «Davos Klosters» Anwendungsbeispiele, Februar 2010 Corporate Design Kurzversion Einleitung Ferienort Klosters Im Zuge der Destinationsbildung

Mehr

das neue corporate design der Stadt aalen

das neue corporate design der Stadt aalen inhalt das neue corporate design der Stadt aalen Das neue Corporate Design der Stadt Aalen Seite 1 inhalt 1 wort-bild-marke 2 typografie 3 farbklima 4 Stilelement band 5 Anwendungen Das neue Corporate

Mehr

CORPORATE DESIGN LEITFADEN

CORPORATE DESIGN LEITFADEN CORPORATE DESIGN LEITFADEN 1 2 CORPORATE DESIGN LEITFADEN Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck hat zum 31. Oktober 2005 ein neues Logo die Ausgestaltung des Kurhessen-Kreuzes mit neuer Wort-Bildmarke

Mehr

MARKENLEITFADEN und CORPORATE DESIGN Richtlinien. Stand: 30.01.2016 Version 1.0

MARKENLEITFADEN und CORPORATE DESIGN Richtlinien. Stand: 30.01.2016 Version 1.0 MARKENLEITFADEN und CORPORATE DESIGN Richtlinien Stand: 30.01.2016 Version 1.0 Inhalt Marke... 4 7 Logo... 8 15 Farben... 16, 17 Typografie... 18, 19 Anwendungsbeispiele... 20 23 Dieses Marken- und Corporate

Mehr

Wireframes and GUI elements during conceptional process

Wireframes and GUI elements during conceptional process 2 / 79 Wireframes // definition The definition is based on computer generated 3d-modeling and -visualisation. Describes the wireframe mode of 3d objects. 3 / 79 Wireframes // definition Volumina and surfaces

Mehr

Das Textsatzsystem LATEX

Das Textsatzsystem LATEX Einführung Präsentationen Dokumentationen Das Textsatzsystem L A TEX Linux User Group Tübingen 6. Juni 2006 Einführung Präsentationen Dokumentationen Übersicht 1 Einführung in TEX/L A TEX Einleitung Erste

Mehr

Eine Stimme. Ein Gesicht. Ein Logo. BDKJ Corporate Design-Handbuch

Eine Stimme. Ein Gesicht. Ein Logo. BDKJ Corporate Design-Handbuch Foto: Freiwillige Soziale Dienste FSJ im Erzbistum Köln e. V. Eine Stimme. Ein Gesicht. Ein Logo. BDKJ Corporate Design-Handbuch Katholikinnen und Katholiken auf der ganzen Welt erkennen einander an der

Mehr

Der Titel der Arbeit

Der Titel der Arbeit Hochschule Darmstadt - Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik - Der Titel der Arbeit Abschlussarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) vorgelegt von Vorname Nachname

Mehr

Die benannten Kriterien/Fragen werden weitgehend. dokumentiert/beantwortet, aber es bleiben einige Mängel/ Schwächen.

Die benannten Kriterien/Fragen werden weitgehend. dokumentiert/beantwortet, aber es bleiben einige Mängel/ Schwächen. Ablauf der Finalrunde Anforderungen an Finalisten und Jury Europäischer Preis für Training, Beratung und Coaching 015/16 vormals Internationaler Deutscher Trainings-Preis Die Finalrunde findet auf der

Mehr

Eine Website entsteht - Wie die Ganztagsgrundschule Oslebshauser Heerstraße in Bremen zu ihrer Website kam

Eine Website entsteht - Wie die Ganztagsgrundschule Oslebshauser Heerstraße in Bremen zu ihrer Website kam Eine Website entsteht - Wie die Ganztagsgrundschule Oslebshauser Heerstraße in Bremen zu ihrer Website kam Brauchen Schulen einen Internetauftritt? Was muss draufstehen auf der Website, wie erstellt man

Mehr

Tanja Heilberger, petitio Werbeagentur gmbh Gugelstraße 79 RG 90450 Nürnberg. Telefon Fax email. 0911-80 10 660 0911-80 10 661 info@petitio.

Tanja Heilberger, petitio Werbeagentur gmbh Gugelstraße 79 RG 90450 Nürnberg. Telefon Fax email. 0911-80 10 660 0911-80 10 661 info@petitio. Styleguide Content-Management-System für die Internetpräsenzen der Einrichtungen der TGE gträgergesellschaft der Schwestern vom Göttlichen Erlöser (Niederbronner Schwestern) Autor Tanja Heilberger, petitio

Mehr

B.C.B. Impulstag 2015. Business. Motivation. Erfolg. Freitag, 20. November 2015

B.C.B. Impulstag 2015. Business. Motivation. Erfolg. Freitag, 20. November 2015 B.C.B. Impulstag 2015. Business. Motivation. Erfolg. Freitag, 20. November 2015 P R O G R AM M H E F T WERBUNG Herzlich Willkommen zum B.C.B. Impuls-Tag! Es ist mir eine besondere Freude, Sie zum ersten

Mehr

Tipps zur Antragstellung

Tipps zur Antragstellung Tipps zur Antragstellung Informationsveranstaltung der Universität des Saarlandes, Saarbrücken, Franziska Scherer, NKS SWG, PT-DLR Überblick Konsortium Projektidee Antragsgestaltung Franziska Scherer NKS

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)

CORPORATE DESIGN MANUAL Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) nachwachsende-rohstoffe.de CORPORATE DESIGN MANUAL Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) GESTALTUNGSRICHTLINIEN STAND: SEPTEMBER 2013 CORPORATE DESIGN Da die visuelle Wahrnehmung beim Menschen

Mehr

WINTER START! DER NEUE HU.GO! NEUES VOM TEAM. PRODUKTE klettern eisklettern bergsteigen slacklining safety NEWS QUALITÄT ATHLETES HÄNDLER » ATHLETES

WINTER START! DER NEUE HU.GO! NEUES VOM TEAM. PRODUKTE klettern eisklettern bergsteigen slacklining safety NEWS QUALITÄT ATHLETES HÄNDLER » ATHLETES » B. Kammerlander Benni Falbesoner Bernh.Hangl jun. Bernh.Hangl sen. Christine Ganahl Florian Schranz Gerhard Schaar Gundi Kraft Hansi Heckmair Hansjörg Mair Harald Berger Koni Mathis M. Burtscher Marco

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Gestaltungssgrundsätze für das Erscheinungsbild und die Kommunikation der Gemeinde Birr. Stand 07. Januar 2015 Seite 1 Vorwort CD Manual Liebe Mitarbeitende und in Birr engagierte

Mehr

Leben. Entdecken. Geniessen.

Leben. Entdecken. Geniessen. echt Die schönsten Seiten der Zentralschweiz Mediadokumentation 2013 Entdecken. Geniessen. Das Magazin. Die Mediadaten. 2 DAS MAGAZIN echt steht für einen modernen, nachhaltigen Lebensstil. Titelbild:

Mehr

Das Teilnehmerportal und Tipps für die Antragstellung in Horizon 2020

Das Teilnehmerportal und Tipps für die Antragstellung in Horizon 2020 Das Teilnehmerportal und Tipps für die Antragstellung in Horizon 2020 H2020 Fördermöglichkeiten für die Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin 03. Dezember

Mehr

ROSA LUXEMBURG STIFTUNG

ROSA LUXEMBURG STIFTUNG ROSA LUXEMBURG STIFTUNG Web-Styleguide rosalux.de Februar 2010 Inhalt Seitenaufteilung 3 Elemente und Bemaßung der Startseite Elemente und Bemaßung der Unterseiten Farben 5 Allgemeine Farben Farbcodierung

Mehr

Leitfaden zum Jubiläumsdesign

Leitfaden zum Jubiläumsdesign Leitfaden zum Jubiläumsdesign Einleitung Um ein durchgängiges Erscheinungsbild in allen Kommunikationsbereichen der Universität Göttingen anlässlich des 275-jährigen Jubiläums aufzubauen, haben wir ein

Mehr

Homepage Design und Styleguide Gestaltungsrichtlinien für die Web-Seite T

Homepage Design und Styleguide Gestaltungsrichtlinien für die Web-Seite T Homepage Design und Styleguide Gestaltungsrichtlinien für die Web-Seite T Inhaltsverzeichnis Technische Grundlagen S. 2 Grundsätzliches S. 2 Typographie und Farbgebung S. 3-4 Das Logo S. 5 Text S. 5 Die

Mehr

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 1 Wissenschaftsjahr 2015 Zukunftsstadt CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 2 Logo Aufbau Das Logo gibt es in zwei Versionen, wobei Version 1 vorrangig benutzt wird. Die Oberzeile in weiß

Mehr

ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003

ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003 ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003 Word ist zunächst ein reines Textverarbeitungsprogramm. Allerdings lassen sich hier Vorträge genauso mit Gliederung und Querverweisen sowie Textquellen, Clips

Mehr

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner 1.1 Anwendung des Logos Das Logo gibt es in verschiedenen Versionen. Seine Verwendung richtet sich nach Formatgröße und

Mehr

Erstellen der Seminararbeit mit Word

Erstellen der Seminararbeit mit Word Erstellen der Seminararbeit mit Word Themen: 1 Allgemeines zum Layout der Seminararbeit...1 2 Formatvorlagen...1 3 Überschriften...3 4 Kopfzeilen...3 5 Seitenzahlen...4 6 Fußnoten...4 7 Unsichtbare Tabellen...5

Mehr

Impress-Vorlagen für die Freie Universität Berlin

Impress-Vorlagen für die Freie Universität Berlin Center für Digitale Systeme, CeDiS Impress-Vorlagen für die Freie Universität Berlin Muster und Master, Corporate Design 2.0 Impress-Vorlage Die Vorgaben der Vorlage und die folgenden Anwendungsbeispiele

Mehr

Logo Zusatz Hintergrund Hausfarbe und Hausfarbe weitere Farben weitere Farben

Logo Zusatz Hintergrund Hausfarbe und Hausfarbe weitere Farben weitere Farben Corporate Design Logo Zusatz Im Impressum des Printproduktes muss folgender Hinweis angegeben sein (deutsch oder englisch): EFZN [aktuelle Jahreszahl] Das EFZN ist eine wissenschaftliche Einrichtung der

Mehr

Design-Tipps zur Gestaltung von Webseiten mit CM4all Business

Design-Tipps zur Gestaltung von Webseiten mit CM4all Business Design-Tipps zur Gestaltung von Webseiten mit CM4all Business Content Management AG 1 www.cm4allbusiness.de Inhalt 1. Typografie & Textformatierung...3 1.1 Schriftarten... 3 1.2 Schriftgrößen und -schnitte...

Mehr

Styleguide. Internet Design

Styleguide. Internet Design Styleguide Internet Design 3 Vorwort Dieser Internet Styleguide ist Teil der Corporate Design-Richtlinien von InWEnt und stellt insbesondere die Gestaltungsregeln vor, die sich von den Designvorgaben

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Das gemeinsame Erscheinungsbild Corporate Design Manual der Universität Siegen Die Universität Siegen setzt sich zum Ziel, ein gemeinsames Erscheinungsbild zu etablieren und dies

Mehr

Corporate Design Basics 02/2013 DRAFT VERSION 02.2013

Corporate Design Basics 02/2013 DRAFT VERSION 02.2013 Corporate Design Basics 02/2013 DRAFT VERSION 02.2013 Inhalt marconomy Corporate Design Brand Description Brand Differentiators Brand Personality Brand Performance 1. Logo Marke marconomy CMYK Print RGB

Mehr

Erstellen von Postern mit PowerPoint

Erstellen von Postern mit PowerPoint Erstellen von Postern mit PowerPoint Ziel Wer soll durch das Poster angesprochen werden? Welche Informationen sollen durch das Poster übermittelt werden? Ein Poster kombiniert Abbildungen und Texte, um

Mehr

Antragstellung in Horizont 2020 - Antragsvorbereitung -

Antragstellung in Horizont 2020 - Antragsvorbereitung - Antragstellung in Horizont 2020 - Antragsvorbereitung - Informationsveranstaltung NKS SWG, Bonn Franziska Scherer, NKS SWG, PT-DLR Überblick Konsortium Projektidee Antragsgestaltung Franziska Scherer NKS

Mehr

Index. Notizen zur Arbeit im Rundum-Sorglos-Wiki von educanet 2. I n h a l t. Schnellnavigation. Seitenbewertung. Kontakt

Index. Notizen zur Arbeit im Rundum-Sorglos-Wiki von educanet 2. I n h a l t. Schnellnavigation. Seitenbewertung. Kontakt Index Bearbeiten Versionen Medien-Upload Suche Übersichten Notizen zur Arbeit im Rundum-Sorglos-Wiki von educanet 2 Version: Wiki der Webweaver 3.3 Suite (Software, mit der educanet2 und lo-net2 betrieben

Mehr

Über den Link Inhalte bearbeiten in der Navigation erreichen Sie den Online Editor.

Über den Link Inhalte bearbeiten in der Navigation erreichen Sie den Online Editor. Homepage bearbeiten mit dem ezillo.com Online Editor Bei ezillo.com können Sie für Ihre kostenlose Erotik Homepage eigene Unterseiten erstellen und bearbeiten. Dazu steht Ihnen mit dem Online Editor ein

Mehr

Designmanual. Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland. seite // 01. CD Manual der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland

Designmanual. Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland. seite // 01. CD Manual der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland Designmanual CD Manual der n seite // 01 Vorwort Das Corporate Design der n (kurz: Nordkirche) leistet einen entscheidenden Beitrag für die unverwechselbare Wahrnehmung der neuen Kirche. Es hilft, die

Mehr

Manual für die Internet-Portalseiten der Zürcher Hochschule der Künste

Manual für die Internet-Portalseiten der Zürcher Hochschule der Künste manual portalseiten Manual für die Internet-Portalseiten der Zürcher Hochschule der Künste Auf der Website «Musterportal» www.zhdk.ch/?id=23771 können Sie einige der nachfolgend aufgeführten Gestaltungsraster

Mehr

(Sara Treptau / WG 13 / 2010/11)

(Sara Treptau / WG 13 / 2010/11) www.klausschenck.de / Minihandbuch Office 2010 / S. 1von 21 Verfasst von: Sara Treptau Klasse: 13.1 Schuljahr: 2010 /11 Schule: Fach: Fachlehrer: Kaufmännische Schule TBB Deutsch OSR. Schenck www.klausschenck.de

Mehr

Kurze Bedienungsanleitung für den Kompozer

Kurze Bedienungsanleitung für den Kompozer Kurze Bedienungsanleitung für den Kompozer Dateioperationen Datei öffnen Datei > Öffnen oder S + o Datei speichern Datei > Speichern oder S + s Datei unter einem neuen Namen oder an einem anderen Ort speichern

Mehr

ONLINE-STYLEGUIDE www.uni-wuppertal.de

ONLINE-STYLEGUIDE www.uni-wuppertal.de ONLINE-STYLEGUIDE www.uni-wuppertal.de nhaltsangabe 1.0 Grundlagen 1.1 Ziele 1.2 Geltungsbereiche 1.3 technische Voraussetzungen 2.0 Benutzerführung 2.1 Layout 3.0 Gestaltung 3.1 Farben 3.2 Typographie

Mehr

Bloggen bei Kleiderkreisel!

Bloggen bei Kleiderkreisel! Bloggen bei Kleiderkreisel! 1. Es geht los! 1. Um einen neuen Blogpost zu erstellen, log dich zunächst auf KK ein, gehe zum Blog (www.kleiderkreisel.de/blog) und klicke auf Neuen Post erstellen. 2. Nun

Mehr

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA Bedienungsanleitung Content-Management-System GORILLA Einloggen Öffnen Sie die Seite http://login.rasch-network.com Es öffnet sich folgendes Fenster. Zum Anmelden verwenden Sie die Benutzerdaten, die wir

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

WIR Bank Corporate Design-Manual für WIRGRUPPEN und WIRMESSEN

WIR Bank Corporate Design-Manual für WIRGRUPPEN und WIRMESSEN WIR Bank Corporate Design-Manual für N und WIRMESSEN fischerundryser 8.08.2012 1 WIR Bank Corporate Design Manual Inhalt WIR-Teilnehmer Logo Das Logo Schutzraum und Platzierung Grössen Farbanwendungen

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

TABELLEN-ÜBUNGEN. Erstellen Sie eine HTML-Datei Titel: Große Tabelle Dateiname: tabelle1.htm. Überschrift 1. Textausrichtung in großen Tabellenzellen

TABELLEN-ÜBUNGEN. Erstellen Sie eine HTML-Datei Titel: Große Tabelle Dateiname: tabelle1.htm. Überschrift 1. Textausrichtung in großen Tabellenzellen Erstellen Sie eine HTML-Datei Titel: Große Tabelle Dateiname: tabelle1.htm Textausrichtung in großen Tabellenzellen Überschrift 1 links - oben zentriert - oben rechts - oben links - zentriert zentriert

Mehr

Microsoft Access 2010 Formulare automatisiert entwerfen

Microsoft Access 2010 Formulare automatisiert entwerfen Microsoft Access 2010 Formulare automatisiert entwerfen Formulare... bieten eine grafische Benutzeroberfläche zur Anzeige und / oder Bearbeitung von Daten. sind elektronische Masken zum Sammeln und Anzeigen

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL INHALTSVERZEICHNIS Dieses Corporate Design Manual legt die konstanten Grundelemente des visuellen Erscheinungsbildes von ARVINO schriftlich nieder. Es richtet sich an alle Mitarbeiter

Mehr

Kanton St.Gallen Design Guidelines Web-Auftritt des Kantons St.Gallen

Kanton St.Gallen Design Guidelines Web-Auftritt des Kantons St.Gallen Design Guidelines Web-Auftritt des Kantons St.Gallen Version 8.0 - CQ5-Redesign Juli 2011 Inhalt 1. Geltung und Reichweite der Guidelines 2. Visual Design Basics 3. Style Guide Internet «sg.ch» 4. Style

Mehr

Berlin und Brandenburg Gemeinsamer Messeauftritt MW. 5.1. Die Wort-Bild-Marken. Gemeinsam präsent

Berlin und Brandenburg Gemeinsamer Messeauftritt MW. 5.1. Die Wort-Bild-Marken. Gemeinsam präsent 5.1. Die Wort-Bild-Marken Gemeinsam präsent Wo sich Berlin und Brandenburg gemeinsam präsentieren, stehen die Wort-Bild-Marken beider Länder gleichwertig nebeneinander. Festlegung der Reihenfolge, der

Mehr

Martin Gembus. Facharbeit Umgang mit OpenOffice (Version 2.0 bis 3.1)

Martin Gembus. Facharbeit Umgang mit OpenOffice (Version 2.0 bis 3.1) Martin Gembus Facharbeit Umgang mit OpenOffice (Version 2.0 bis 3.1) Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort...4 2 Dokument- und Seiteneinrichtung...5 2.1 Formatvorlagen: Seitenvorlagen...5 2.1.1 Seitenränder...6

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014 HSE24 Trend Corporate Design Manual 1.0 Basis-Styleguide Stand Januar 2014 1.0 Basis-Styleguide Inhalt HSE24 Trend Corporate Design Manual Inhalt Einleitung 1.1. Basiselemente 1.1.1 Das Logo die Wortmarke

Mehr

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Homepage-Manager Navigation Home Der Homepage-Manager bietet die Möglichkeit im Startmenü unter dem Punkt Home einfach und schnell

Mehr

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit Regeln Ziel Als international tätiges Unternehmen ist für uns die Kommunikation ein besonders wichtiges Instrument. Um die eigenständige Position

Mehr

Visual Identity Guide

Visual Identity Guide Visual Identity Guide Inhalt Visual Identity Word-Bild-Marke 3 Mindestabstände 4 Logo Gestaltungsmöglichkeiten 5 Falsche Anwendung des Logos 6 Farbpalette 7 Typografie offline 8 Typografie online 9 Korrespondenz

Mehr

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG WISSENSCHAFTLICHER ARBEITEN MIT MICROSOFT OFFICE WORD (Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten) Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Kapitelgasse 5-7 5010 Salzburg

Mehr

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen Verlag für Nationalökonomie, Management und Politikberatung (NMP) Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen für die Schriftenreihen Unternehmen & Führung im Wandel, Aktuelle Fragen

Mehr

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Sehr geehrte Damen und Herren, beiliegend finden Sie den Leitfaden zum Corporate Design (CD) für Printmedien

Mehr

BETA. Styleguide. Thomas Raithel Medieninformatik 5 WS 2006 / 2007 MULTIMEDIA. Seite

BETA. Styleguide. Thomas Raithel Medieninformatik 5 WS 2006 / 2007 MULTIMEDIA. Seite BETA Styleguide Seite Thomas Raithel Medieninformatik 5 WS 2006 / 2007 MULTIMEDIA Inhaltsverzeichnis Seitenaufbau Typografie Farben Bilder Navigation Mutlimedia & Komponenten 3 4 5 und 6 7 8 9 Seite 2

Mehr

Neue Medien. 129 Neue Medien

Neue Medien. 129 Neue Medien Neue Medien Neue Medien 129 Layout: Startseite FHNW 130 Layout: Untergeordnete Ebene 131 Layout: Topbilder 133 Content: Basisnavigation 134 Rechte Randspalte, News und Events 135 Content: Lauftext und

Mehr

Corporate Design Handbuch. Juni 2013 www.daby.bayern.by

Corporate Design Handbuch. Juni 2013 www.daby.bayern.by Corporate Design Handbuch Juni 2013 www.daby.bayern.by Dachmarke 1. Einleitung Profitieren Sie von den hohen Sympathie- und Bekanntheitswerten der Tourismus- und Freizeitmarke Bayern! Voraussetzung dafür

Mehr

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Kurzanleitung Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...

Mehr

BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN

BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN EINLEITUNG Notwendigkeit eines Leitfadens zum Corporate Design Das Corporate Design (CD) ist die Visitenkarte unseres Unternehmens. Als Konstante prägt es das Bild, das wir

Mehr

Dokumentation von Ük Modul 302

Dokumentation von Ük Modul 302 Dokumentation von Ük Modul 302 Von Nicolas Kull Seite 1/ Inhaltsverzeichnis Dokumentation von Ük Modul 302... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Abbildungsverzeichnis... 3 Typographie (Layout)... 4 Schrift... 4

Mehr

Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL

Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 79 Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL merkblatt 79.docx 1 Autor P.Aeberhard Wozu sind Kopf- und Fusszeilen gut? Kopfzeilen: Sinnvoll

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Freitag, 11. Februar 2011 1 EINLEITUNG Corporate Design (CD) bezeichnet das gesamte Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Organisation. Dazu gehört vor allem die

Mehr

LOGO. www.uni-hohenheim.de/design.html 7

LOGO. www.uni-hohenheim.de/design.html 7 LOGO Das Logo der Universität Hohenheim setzt sich aus einer Bild- und einer Wortmarke zusammen. Wenn Bild- und Wortmarke zusammen auftreten, sollten sie immer als Einheit eingesetzt werden. Dann steht

Mehr

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke Herausgeber: Zentrale Dienste Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation 89070 Ulm 2001 Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Wortmarke Typografie Farbe Raster Schrift Schriftgrößen Formate

Mehr

Formatieren in Word 2007

Formatieren in Word 2007 Formatieren in Word 2007 Formatierungsmöglichkeiten im Allgemeinen Einfache Formatierungen werden hier vorgenommen, In der Regel ist es aber sinnvoller mit Formatvorlagen für unterschiedliche Absätze zu

Mehr

Produktion +++ Archivierung +++ Management +++ Vermarktung +++ Verteilung +++ Suche +++ Beschaffung

Produktion +++ Archivierung +++ Management +++ Vermarktung +++ Verteilung +++ Suche +++ Beschaffung FAQ picturemaxx BACKSTAGE FAQ Seite: 1 von 13 Web-Artikel Auf einen Blick Übersicht Artikel anlegen Tipp: Vorlagen erstellen Tipp: Ansicht der Artikel ändern Bestandteile des Editors Anzeige des Artikels

Mehr

Klassische Typografiefehler

Klassische Typografiefehler Von Schusterjungen, Hurenkindern und Zwiebelfischen Langner Marketing Unternehmensplanung Metzgerstraße 59 72764 Reutlingen T 0 71 21 / 2 03 89-0 F 0 71 21 / 2 03 89-20 www.langner-beratung.de info@langner-beratung.de

Mehr

listros.de LISTROS e.v. Web Styleguide

listros.de LISTROS e.v. Web Styleguide LISTROS e.v. Web Styleguide Zwischenstand: 04.08.2010 1 Inhalte 1 Einleitung 2 Seitenaufbau und Raster 3 Text-Eigenschaften 4 Übersicht Module 6 Veränderungen zum alten Corporate Design X Umgang mit der

Mehr

Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5

Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5 Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5 Der Leitfaden für eine Veröffentlichung im Universitätsverlag Ilmenau (Stand:

Mehr

Corporate Design Handbuch 09/2008

Corporate Design Handbuch 09/2008 DENKHAUS für NEUE MÄRKTE GmbH Corporate Design Handbuch 09/2008 1 Inhalt Vorwort Logo Wort-Bild-Marke deutsch Wort-Bild-Marke englisch Größenabstufungen Skalierungen Positionierung Hintergrund Farben Hausfarbe

Mehr

Lauf, 8.11.2012. Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land

Lauf, 8.11.2012. Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land Lauf, 8.11.2012 Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land DAS CORPORATE DESIGN ist der sichtbare Ausdruck unserer Identität und unterstützt uns bei dem Ziel, den Landkreis Nürnberger Land als

Mehr

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

Corporate-Design-Handbuch

Corporate-Design-Handbuch Corporate-Design-Handbuch Stand 11-2010 Aufbau des Logos Das BHS-Logo besteht aus den Buchstaben BHS mit Outline, der Zeile SONTHOFEN darunter und darunter zwei horizontalen Linien, alles im Blocksatz

Mehr

Webseiten bearbeiten. Seite 10 von 48

Webseiten bearbeiten. Seite 10 von 48 Seite 10 von 48 Webseiten bearbeiten Nun wollen wir näher darauf eingehen, wie Sie eine Webseite bearbeiten. Dazu werden wir das Werkzeug Seiteninhalte bearbeiten näher kennen lernen. Mit diesem Werkzeug

Mehr

ERSCHEINUNGSBILD / CORPORATE IDENTITY

ERSCHEINUNGSBILD / CORPORATE IDENTITY ERSCHEINUNGSBILD / CORPORATE IDENTITY Anh. 8-A-d / Version 15.05.2015 Allgemeines 1. Im Text verwendete Abkürzungen: EB ETVV ZV Erscheinungsbild Eidgenössische Turnveteranen-Vereinigung Zentralvorstand

Mehr

TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER

TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER CREAVIVA GmbH & Co. KG www.creaviva.de INHALT 1 DAS SIGNET 1.1 TEUTO-SIGNET 1.2 PROPORTIONALE FLÄCHEN UND RÄUME 1.3 COLORCODING VERWENDUNG VON GRUND- UND SCHMUCKFARBEN 1.4

Mehr

Styleguide Facebook-Seiten der Robert Bosch Stiftung

Styleguide Facebook-Seiten der Robert Bosch Stiftung Styleguide Facebook-Seiten der Robert Bosch Stiftung Inhalt Robert Bosch Stiftung 4 5 6 8 Facebook-Startseite Einleitung Facebook-Startseite Übersicht Coverfoto & Profilbild der Robert Bosch Stiftung-Startseite

Mehr

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Einleitung Unzählige Juristen aber mit Sicherheit auch andere Schreibende haben sich schon gefragt, wie man in Microsoft Word Randziffern

Mehr

Webdesign 1. PCC-Seminar Einheit 1 Di., 21.3.2006

Webdesign 1. PCC-Seminar Einheit 1 Di., 21.3.2006 Webdesign 1 PCC-Seminar Einheit 1 Di., 21.3.2006 Projekt Website Wir wollen eine Website gestalten und umsetzen! Aber wie fangen wir an? Grundsätzliches: Internet Print ein anderes Medium verlangt andere

Mehr

SPEZIFIKATIONEN ADVERTORIAL UND PROMOTIONTEASER

SPEZIFIKATIONEN ADVERTORIAL UND PROMOTIONTEASER SPEZIFIKATIONEN ADVERTORIAL UND PROMOTIONTEASER I. Aufbau und estandteile eines Advertorials Das Advertorial bietet Ihnen eine ganzseitige Integration Ihrer Werbebotschaft auf unseren Portalen WE.DE und

Mehr

2. FAQ. 2.1 Headline Banner. Inhalt: 1.Installation. 1. Installation 2. FAQ 3. Einstellungen 4. Benötigen Sie weitere Hilfe?

2. FAQ. 2.1 Headline Banner. Inhalt: 1.Installation. 1. Installation 2. FAQ 3. Einstellungen 4. Benötigen Sie weitere Hilfe? Inhalt: 1. Installation 2. FAQ 3. Einstellungen 4. Benötigen Sie weitere Hilfe? 1.Installation Um das Electronics Theme zu installieren, gehen Sie in der Rubrik Design zum Template Store. Hier sehen Sie

Mehr

Logos. Freiraum. Corporate Design Manual Regionalverkehr Bern-Solothurn Busbetrieb Solothurn und Umgebung

Logos. Freiraum. Corporate Design Manual Regionalverkehr Bern-Solothurn Busbetrieb Solothurn und Umgebung Logos Die Logos sind die Markensymbole des Regionalverkehrs Bern-Solothurn und des Busbetriebs Solothurn und Umgebung. Deshalb kommen die Logos auf allen Kommunikationsmitteln zum Einsatz. Die Anwendung

Mehr

Corporate Design. Villa Freisleben Corporate Design

Corporate Design. Villa Freisleben Corporate Design Corporate Design 1 Logohöhe H Logobreite B Proportionen nicht verändern Positionierungen nicht verändern Wort-/Bildmarke Das Logo besteht aus einer kombinierten Wort-/Bildmarke (Schriftzug, Signet, Linien).

Mehr

CD-Manual David Karlinger

CD-Manual David Karlinger CD-Manual David Karlinger Briefing Konzept Aufgabenstellung Erstellen eines Logos Gestaltung der Visitenkarte und eines CD- oder Vinylcovers Überarbeitung / Neugestaltung der Website Ziel und Zielgruppen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Corporate Design Manual

Inhaltsverzeichnis. Corporate Design Manual www.pyhrn-priel.net Inhaltsverzeichnis 3 Begriffserklärung 4-5 Das Logo 6 Das Logo - Sommer/Winter 7-8 Das Logo - Partnerlogos 9 Das Logo - Do s & Dont s 10 Das Logo - Mindestgröße 11 Das Logo - Farbgebung

Mehr

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Textbearbeitung mit WORD Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Seminar Scientific Writing AG Paläomikrobiologie Katja Ziegelmüller 05. Juli 2007 Tipps für die Formatierung

Mehr

Leitfaden zur Pflege der zentralen Internetseiten der Bauhaus-Universität Weimar

Leitfaden zur Pflege der zentralen Internetseiten der Bauhaus-Universität Weimar Universitätskommunikation Leitfaden zur Pflege der zentralen Internetseiten der Bauhaus-Universität Weimar Mit ihrem Web-Auftritt präsentiert sich die Bauhaus-Universität vor einem weltweiten Publikum.

Mehr

Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben

Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben Microsoft Word 2013 In diesem Text wird Schritt für Schritt erklärt, wie ein Rezept in der Klammer-Strich-Methode mit dem Programm MS-Word 2013 erstellt

Mehr

Erzherzog Johann Jahr 2009

Erzherzog Johann Jahr 2009 Erzherzog Johann Jahr 2009 Der Erzherzog Johann Tag an der FH JOANNEUM in Kapfenberg Was wird zur Erstellung einer Webseite benötigt? Um eine Webseite zu erstellen, sind die folgenden Dinge nötig: 1. Ein

Mehr