DESIGNMANAGEMENT & PRODUKTGESTALTUNG Das Studienangebot der BGBA Hanau

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DESIGNMANAGEMENT & PRODUKTGESTALTUNG Das Studienangebot der BGBA Hanau"

Transkript

1 DESIGNMANAGEMENT & PRODUKTGESTALTUNG Das Studienangebot der BGBA Hanau Präsentation von BGBA-Akademieleitung und Geschäftsführung Infoabend am 30. Oktober 2013, Raum E 002, BGBA-Studienzentrum in der Staatlichen Zeichenakademie 1

2 Agenda 1 BGBA Hessens jüngste Berufsakademie Profilierung mit dualen Design-Studiengängen für die Kreativwirtschaft Petra Kern, Akademieleiterin für das überfachliche Management 2 Bachelor-Studiengänge Designmanagement und Produktgestaltung Curricula für aussichtsreiche Karrieren junger Kreativer Prof. Nicole Simon, Akademieleiterin für die Lehre 3 Bewerbungsverfahren Schritt für Schritt zum dualen Studienplatz an der BGBA Erika Schulte, Geschäftsführerin 2

3 1 BGBA Hessens jüngste Berufsakademie Profilierung mit dualen Design-Studiengängen für die Kreativwirtschaft 3

4 BGBA: Newcomer mit Gütesiegel Die staatliche Anerkennung ist Voraussetzung für den Lehrbetrieb im tertiären Bildungssektor. Beide BGBA-Studiengänge sind akkreditiert; die Berufsakademie als Institution ist evaluiert. Beide Verfahren sind durch das hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst bestätigt. Prüfinstanz: ZEvA Hannover. 4

5 BGBA: Neugründung mit Ehrgeiz Zulassung als tertiäre Bildungseinrichtung im Juni 2012 Aufnahme des Lehrbetriebs im August 2012 Start mit neun Studierenden in einer ersten Klasse Kombination Studium Designmanagement mit Ausbildung Metallbildner/in Der erste Jahrgang schließt gerade erfolgreich den akademischen Teil im dritten Semester ab. 5

6 Start in das zweite Studienjahr Im August 2013 nahmen zwei vollen Klassen das Studium auf Neben Designmanagement auch Produktgestaltung als Bachelor- Studiengang Kombination entweder mit Metallbildner/in oder mit Gold- und Silberschmied/in als Ausbildungsberuf Die Erstsemester schließen gerade ihre erste fachpraktische Phase ab. 6

7 Duales Studieren = zwei Abschlüsse Akademisches Lernen und fachpraktische Werkstattausbildung wechseln sich in jedem Semester ab Nach nur sieben Semestern werden sowohl der Berufsabschluss ( Gesellenprüfung ), als auch der akademische Bachelor of Arts erreicht Verbindung von klassischem Handwerksberuf mit modernem, akademischen Kompetenzprofil Ausbildungsintegriertes Studieren ist im Design selten in dieser Form einmalig in Hanau Bestätigung durch den Wissenschaftsrat (Positionspapier vom ) 7

8 Klare Modulstruktur als Gegengewicht zur komplexen Theorie-Praxis-Vernetzung 5 Module in jedem regulären Semester: 1 Werkstattmodul mit akademischer Anerkennung à 6 ECTS + 4 akademische Module à 5 ECTS = pro Semester 26 ECTS-Punkte Abschluss-Semester: Betriebliches Abschlussprojekt und Bachelor-Thesis (24 ECTS) 180 ECTS-Punkte berechtigen zum Masterstudium oder führen in die berufliche Praxis. 8

9 Die Märkte für junge Kreative im Blick Beide Studiengänge wurden marktorientiert entwickelt mit Blick auf den Bedarf der Wirtschaft Berufsbefähigung als ein Prüfkriterium bei der Akkreditierung Unternehmerisch orientierte kreative Leistungen sind in vielen Branchen zunehmend gefragt, da sie innovative Prozesse und Produkte anstoßen Die Kreativwirtschaft gilt als Job- und Wachstumsmotor der Zukunft Innovation ist ihr Treibstoff. 9

10 Haben Sie Fragen zu diesem Themenfeld? Z.B. zu Stichworten wie Akkreditierung, Prinzip des dualen Studierens oder ECTS-Punkten? 10

11 2 Bachelor-Studiengänge Designmanagement und Produktgestaltung Curricula für aussichtsreiche Karrieren junger Kreativer 11

12 Curriculum als Spiegel des Marktes Erfolgreiche Designer/innen schauen über den Tellerrand ihrer Disziplin hinaus Sie sind Spezialisten für Entwurf und Ästhetik zugleich gefordert bei _wirtschaftlichen Fragen, _organisatorischen Aufgaben, _planerischen Projekten, _gesellschaftlichen Wertsetzungen, _kulturellen Einordnungen u.v.m. Die BGBA-Curricula sind daher in thematischen Reihen gegliedert. Die Studierenden erweitern kontinuierlich ihren Horizont sie haben vertieftes Wissen im Design und breites Kontextwissen in Wirtschaft und Gesellschaft, Technik und Kultur. 12

13 SG Designmanagement Entwicklung der strategischkonzeptionellen Fähigkeiten Querschnittliches Designwissen für Unternehmen und Märkte von Kreativprozessen bis Vermarktung Versiert in Konzept und Strategie, um Design langfristig als Erfolgsfaktor wirtschaftlich zu nutzen 13

14 BGBA Studienverlauf im SG Designmanagement 1. Semester 1 Modul à 6 ECTS 4 Module à 5 ECTS 2. Semester 1 Modul à 6 ECTS 4 Module à 5 ECTS 3. Semester 1 Modul à 6 ECTS 4 Module à 5 ECTS 4. Semester 1 Modul à 6 ECTS 4 Module à 5 ECTS 5. Semester 1 Modul à 6 ECTS 4 Module à 5 ECTS 6. Semester 1 Modul à 6 ECTS 4 Module à 5 ECTS 7. Semester Abschluss- Semester Grundlagen Werkstattbetrieb (Betriebsphase) Arbeitstechniken und Systematik (Betriebsphase) Werk- und Arbeitsprozess (Betriebsphase) Organisation und Auftragsabwicklung (Betriebsphase) Methodische Ideenentwicklung (Betriebsphase) Integrierte Problemlösungsprozesse (Betriebsphase) Betriebliches Abschlussprojekt Orientierungskurs Management Grundlagen Betriebswirtschaft Wettbewerbsstrategien Designstrategie Vertrags-/ Schutzrechte Best Practice Thesis- Management Grundlagen Gestaltung 2D Einführung DTP / Office-IT Grundlagen Gestaltung 3D CAD Designprozesse Design Thinking Markendesign Corporate Identity Visual Merchandising Presse- und PR-Arbeit Produktmanagement Innovationsmanagement BA-Thesis (Bachelor- Abschlussarbeit) Kunst-/ Kulturgeschichte Wissen.-gestalt. Arbeiten Einführung Kreativprojekte Designgeschichte Zeichentheorie Designmilieus Trendstudien 14

15 Kompetenzen im Designmanagement Design-Kompetenz: Grundlagen Gestaltung, Corporate Identity, Visual Merchandising Strategische Kompetenz: z.b. Design Thinking, Designstrategie Kommunikationskompetenz: z.b. DTP/Office-IT, Presse und PR Marktkompetenz: z.b. Wettbewerbsstrategien, Best Practice, Markendesign Zukunftskompetenz: z.b. Trendstudien, Innovationsmanagement = Regisseure in komplexen Kreativprojekten 15

16 SG Produktgestaltung Entwicklung der kreativ-entwerferischen Fähigkeiten Ausrichtung auf Kunden und Märkte mit ihren differenzierten Design- und Produktwelten Profis für Ästhetik mit klarer Verortung in der Kreativwirtschaft 16

17 BGBA Studienverlauf im SG Produktgestaltung 1. Semester 1 Modul à 6 ECTS 4 Module à 5 ECTS 2. Semester 1 Modul à 6 ECTS 4 Module à 5 ECTS 3. Semester 1 Modul à 6 ECTS 4 Module à 5 ECTS 4. Semester 1 Modul à 6 ECTS 4 Module à 5 ECTS 5. Semester 1 Modul à 6 ECTS 4 Module à 5 ECTS 6. Semester 1 Modul à 6 ECTS 4 Module à 5 ECTS 7. Semester Abschluss- Semester Grundlagen Werkstattbetrieb (Betriebsphase) Arbeitstechniken und Systematik (Betriebsphase) Werk- und Arbeitsprozess (Betriebsphase) Organisation und Auftragsabwicklung (Betriebsphase) Methodische Ideenentwicklung (Betriebsphase) Integrierte Problemlösungsprozesse (Betriebsphase) Betriebliches Abschlussprojekt Orientierungskurs Design Grundlagen Produktgestaltung Kostenrechnung Business Plan Einführung Marketing Start up-projekt Thesis- Management Grundlagen Gestaltung 2D Einführung DTP / Office-IT Grundlagen Gestaltung 3D Einführung CAD Designprozesse Entwurfsstrategien Advanced Design Concepts Präsentationskonzept Markendesign Serien-/ Unikatkonzept Produktmanagement Innovationsmanagement BA-Thesis (Bachelor- Abschlussarbeit) Kunst-/ Kulturgeschichte Wissen.-gestalt. Arbeiten Einführung Kreativprojekte Designgeschichte Produktsemantik Designmilieus Trendstudien 17

18 Kompetenzen in Produktgestaltung Entwurfs-Kompetenz: z.b. Entwurfsstrategien, Serien- / Unikatkonzept Methoden-Kompetenz: z.b. CAD, Präsentationskonzept Kundenkompetenz: z.b. Produktsemantik, Marketing, Designmilieus Unternehmerische Kompetenz: z.b. Business Plan, Start up-projekt Zukunftskompetenz: z.b. Advanced Design Concepts, Trendstudien, Innovationsmanagement = Kreative, kundennahe Dienstleister 18

19 Flexible Weichenstellung für kreative Karrieren Am Ende ihres Studiums verfügen die dualen Absolventen über solides Praxiswissen aus ihrer handwerklichen Ausbildung und über zukunftsorientierte akademische Kompetenzen. Ihre Berufsperspektiven liegen z.b. als Angestellte in Unternehmen und Designbüros, ebenso als Selbstständige. In kleinen und mittleren Unternehmen sind Designmanager/innen z.b. Generalisten und Koordinatoren, die an der Schnittstelle von Produktion, Technik, Design und Markt arbeiten. In großen Unternehmen sind sie z.b. als Kreativmanager oder im Marketing tätig. In Designbüros sind Produktgestalter/innen z.b. kreative Dienstleister, spezialisierte Problemlöser und Kundenberater. Als Selbstständige sind sie unternehmensnaher Spezialist oder Gestaltungsproduzent von der Idee bis zur Vermarktung. Für Verbände, Medien oder Bildungseinrichtungen übernehmen sie Kommunikation, Marktrecherchen, Wissenstransfer. 19

20 Haben Sie Fragen zu diesem Themenfeld? Z.B. zu Stichworten wie Curricula, Designmanagement, Produktgestaltung, Kreativwirtschaft? 20

21 3 Bewerbungsverfahren Schritt für Schritt zum dualen Studienplatz an der BGBA Hanau 21

22 Voraussetzungen Abitur / Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung Ausbildungsplatz in der Staatlichen Zeichenakademie Hanau* oder in einem Unternehmen Bestandener Eignungstest mit Mappenprüfung bei der BGBA * Ausbildungsberufe zur Wahl: Gold- und Silberschmied/in, Metallbildner/in 22

23 Schritte im Bewerbungsverfahren Bewerben bei Zeichenakademie* und BGBA in einem Vorgang bis (mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen) Eignungstest bei Zeichenakademie für künstlerisch-handwerkliche Eignung und bei BGBA für wissenschaftliche und persönliche Eignung bestehen (koordinierter Termin am 25./ ) Zulassung als schriftlichen Bescheid erhalten Studienvertrag abschließen * Falls Ausbildungsplatz in einem Unternehmen zugesagt ist, bitte BGBA informieren wegen Vertragsfragen 23

24 Die nächsten Termine 13. November 2013, ab 14 Uhr: Mappenberatung für BGBA- Bewerber/innen (Akademieleiterin Prof. Simon / Studiengangsleiter B. Pfister) 19. November 2013, von 9 bis 19 Uhr, Congress Park Hanau: BGBA-Teilnahme an der Bildungsmesse Lernwelten 8. Februar 2014, von 10 bis 16 Uhr: BGBA-Infotag in Verbindung mit dem Tag der offenen Werkstatt der Staatlichen Zeichenakademie Hanau. 24

25 Die BGBA-Studiengänge auf einen Blick Sieben Semester in dualer Verbindung von Ausbildung und Studium Zeitmodell: Blockphasen betrieblichakademisch 180 ECTS-Punkte berechtigen zum Masterstudium 165,-- Euro monatliche Studiengebühren (plus 20 Euro für RMV-Ticket pro Monat) Abschlüsse: Betriebliche Abschlussprüfung plus Bachelor of Arts 25

26 Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Haben Sie Fragen? 26

27 BGBA Hanau Zukunft gestalten? Design studieren! Ansprechpartner Geschäftsführung: Erika Schulte, Akademieleitung: Prof. Nicole Simon Petra Kern, Studiengangsleitung Produktgestaltung: Benjamin Pfister, Studiengangsleitung Designmanagement: Prof. Nicole Simon Studiensekretariat (Raum A 012): Melanie Kausch, Ulrike Sakhibov Adressen Geschäftsführung: Hessen-Homburg-Platz 7, D Hanau, Tel Akademieleitung und Studiensekretariat: BGBA-Studienzentrum in der Staatlichen Zeichenakademie Hanau Akademiestraße 52, D Hanau, Tel

28 Quellennachweis S. 1: AEON S. Erdmann / Goodshot / AEON S. Erdmann / Goodshot / BGBA, M. Brasch S. 3: Plakat der BGBA S. 4: Akkreditierungsurkunden der BGBA S. 5: AEON, S. Erdmann S. 6: Stadt Hanau S. 7: AEON, S. Erdmann S. 9: Andreas Grosse-Halbuer: Melting Pott, in Wirtschaftswoche , S. 40 S. 11: Flyer der BGBA S. 21: Newsletter der BGBA, Nr. 4, Oktober 2013 S. 22: BGBA, M. Brasch S. 23: U.J.S., S. 24: BGBA, M. Brasch 28

PRODUKTGESTALTUNG Das Faszinosum der Ästhetik

PRODUKTGESTALTUNG Das Faszinosum der Ästhetik Das Faszinosum der Ästhetik Prof. Dr. Ulrich Kern, Gründungsakademieleiter der BGBA BGBA-Infotag - Zeichenakademie Hanau, 9. März 2013 1 Zukunft gestalten? Design studieren! Die Brüder-Grimm-Berufsakademie

Mehr

DESIGNMANAGEMENT Die Ökonomie des Schönen

DESIGNMANAGEMENT Die Ökonomie des Schönen Die Ökonomie des Schönen Prof. Dr. Ulrich Kern, Gründungsakademieleiter der BGBA BGBA-Infotag - Zeichenakademie Hanau, 9. März 2013 1 Zukunft gestalten? Design studieren! Die Brüder-Grimm-Berufsakademie

Mehr

3 Kalender Infotag der BGBA am 8. Februar 2014. 5 Aktuelles Stichwort Ästhetisierung der Gesellschaft

3 Kalender Infotag der BGBA am 8. Februar 2014. 5 Aktuelles Stichwort Ästhetisierung der Gesellschaft 3 Kalender Infotag der BGBA am 8. Februar 2014 5 Aktuelles Stichwort Ästhetisierung der Gesellschaft 6 Tipps Der Weg zum dualen Studienplatz an der BGBA Ausgabe Januar 2014 Menschen an der BGBA Prof. Nicole

Mehr

2 Kalender Bewerbungsverfahren für 2014-15. 5 Studium Designmanagement-Module im 4.Semester

2 Kalender Bewerbungsverfahren für 2014-15. 5 Studium Designmanagement-Module im 4.Semester 2 Kalender Bewerbungsverfahren für 2014-15 5 Studium Designmanagement-Module im 4.Semester 11 Und sonst Einstieg, Messe Frankfurt 13./14.06.2014 Ausgabe Juni 2014 Kalender Bewerbungsverfahren für das Studienjahr

Mehr

3 Aktuelles Stichwort Markendesign. 4 Kalender Infoabend am 30.10.2013 Mappenberatung am 13.11.2013

3 Aktuelles Stichwort Markendesign. 4 Kalender Infoabend am 30.10.2013 Mappenberatung am 13.11.2013 3 Aktuelles Stichwort Markendesign 4 Kalender Infoabend am 30.10.2013 Mappenberatung am 13.11.2013 7 Kreativwirtschaft Clusterstudie Frankfurt Rhein Main Ausgabe Oktober 2013 Menschen an der BGBA Erstsemester

Mehr

3 Aktuelles Stichwort Design Thinking. 6 Kreativwirtschaft Wachstumstreiber Design. 8 Dual Theorie und Praxis in einem Angebot

3 Aktuelles Stichwort Design Thinking. 6 Kreativwirtschaft Wachstumstreiber Design. 8 Dual Theorie und Praxis in einem Angebot 3 Aktuelles Stichwort Design Thinking 6 Kreativwirtschaft Wachstumstreiber Design 8 Dual Theorie und Praxis in einem Angebot Ausgabe Dezember 2012 Menschen an der BGBA Ulrike Sakhibov Studiensekretariat

Mehr

MARKETING Von der Gründungsidee zur Profilierung

MARKETING Von der Gründungsidee zur Profilierung MARKETING Von der Gründungsidee zur Profilierung Petra Kern, Koordination und Kommunikation der BGBA BGBA-Aufsichtsratssitzung am 20. Februar 2013, TGZ Hanau 1 BGBA-Marketing: Von der Gründungsidee zur

Mehr

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin b u s i n e s s & d e s i g n * b A C H e L O R, V O L L Z e i T Valentina Potmesil, ndu studentin d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. b e s T i m m e s i e. * in Planung Wirtschaft und Gestaltung

Mehr

2 Menschen an der BGBA Große Nachfrage, bundesweite Bewerber. 6 Tipps Absolviert und jetzt?

2 Menschen an der BGBA Große Nachfrage, bundesweite Bewerber. 6 Tipps Absolviert und jetzt? 2 Menschen an der BGBA Große Nachfrage, bundesweite Bewerber 6 Tipps Absolviert und jetzt? 9 Unterwegs Vortrag zu generativen Fertigungstechniken Ausgabe Oktober 2014 Menschen an der BGBA Große Nachfrage,

Mehr

INNOVATIONS- & GESTALTUNGSPROZESSE DAS STUDIUM

INNOVATIONS- & GESTALTUNGSPROZESSE DAS STUDIUM INNOVATIONS- & GESTALTUNGSPROZESSE DAS STUDIUM Innovations- & Gestaltungsprozesse Das Studium Der Studiengang für Innovations- und Gestaltungsprozesse positioniert sich an der Schnittstelle zwischen Architektur,

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

DESIGN MANAGEMENT. Bachelor of Arts. The. creative. leaders. of tomorrow

DESIGN MANAGEMENT. Bachelor of Arts. The. creative. leaders. of tomorrow DESIGN MANAGEMENT Bachelor of Arts The creative leaders of tomorrow Was erwarten Sie von Ihrem Traumberuf? Sind Sie konvergent? Sie träumen von einer Karriere in den Schlüsselpositionen der Wirtschaft

Mehr

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN Duales Studium an der OTH Amberg-Weiden Das duale Studium EIN ÜBERZEUGENDES KONZEPT FÜR UNTERNEHMEN

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Versicherungswirtschaft ein starkes doppel studium und ausbildung we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dauer Abschlüsse ZUgangsvoraussetzungen

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R.

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im September I.d.R.

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

3 Kalender Nachrückverfahren Letzte Chance für Bewerber

3 Kalender Nachrückverfahren Letzte Chance für Bewerber 3 Kalender Nachrückverfahren Letzte Chance für Bewerber 6 Aktuelles Stichwort Selbstständigkeit Tipps für Gründerinnen und Gründer in der Kreativwirtschaft 7 Dual Eggstraklasse Projekt zum Eierkarton der

Mehr

Frühkindliche Bildung, B.A. in deutscher Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Frühkindliche Bildung, B.A. in deutscher Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Frühkindliche Bildung, B.A. in deutscher Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Frühkindliche Bildung, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

Henrik Lehnhardt IHKs Dillenburg und Wetzlar STEP - Studium und Praxis in Kassel

Henrik Lehnhardt IHKs Dillenburg und Wetzlar STEP - Studium und Praxis in Kassel Hochschulwelt Duale Studiengänge Henrik Lehnhardt IHKs Dillenburg und Wetzlar in Kassel Herausforderungen Wissensgesellschaft Wandel des Qualifikationsniveaus Zum Erreichen des Barcelona-Ziels (3% BIP

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

BCW BildungsCentrum der Wirtschaft Projekt Intelligente Regionale Wirtschaft (IRW)

BCW BildungsCentrum der Wirtschaft Projekt Intelligente Regionale Wirtschaft (IRW) BCW BildungsCentrum der Wirtschaft Projekt Intelligente Regionale Wirtschaft (IRW) Dipl.-Ing. (FH) Christoph Hohoff 1 BCW BildungsCentrum der Wirtschaft Über 22 Bildungszentren im In- und Ausland 26.000

Mehr

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung!

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Konsekutives Fernstudium Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Die FHM - aktuelle Daten & Fakten FHM: Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) // FHM Bielefeld, Stammhaus

Mehr

an der DHBW Duale Studiengänge Bachelor of Engineering Bachelor of Engineering Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor of Arts Industrie

an der DHBW Duale Studiengänge Bachelor of Engineering Bachelor of Engineering Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor of Arts Industrie Duale Studiengänge an der DHBW Bachelor of Engineering Holz- und Kunststofftechnik Bachelor of Engineering Internationales Technisches Vertriebsmanagement Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Versicherungswirtschaft ein starkes doppel studium und ausbildung we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts DAS BIETEN WIR Welche Vorteile

Mehr

Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management

Vom Service zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management 1. Der Begriff "Service" "Eine Dienstleistung (Service) ist eine Interaktion zwischen Anbietern und Kunden zur Wertschöpfung

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Herzlich Willkommen Hessische Berufsakademie Staatlich anerkannt Studienzentrum Nürnberg Geschäftsleitung: Felix von Dobschütz Studienberatung:

Mehr

Information and Communication Design, B.A. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Information and Communication Design, B.A. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Information and Communication Design, B.A. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Information and Communication Design, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Studium. Weiterbildung

Studium. Weiterbildung Aus drei mach eins S Finanzgruppe Karriere im Markt mit dem berufsintegrierten Bachelor - Studienprogramm - Studiengang Finance / Schwerpunkt Bankbetriebslehre / Spezialisierung Beratung und Vertrieb -

Mehr

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Warum ein duales Studium?

Mehr

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR!

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR! E über 2000 renommierte Ausbildungspartnerunternehmen in einer starken Partnerschaft Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Ingenieurwesen, Medien und Wirtschaftsinformatik an Alle Angebote sind

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Kurzinformationen auf einen Blick Abschluss Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Master of Business Administration

Mehr

D O P PELT G U T Dualer Studiengang

D O P PELT G U T Dualer Studiengang D O P PELT G U T Dualer Studiengang Betriebswirtschaft KMU (Bachelor of Arts) Rahmendaten des Studiengangs Betriebswirtschaft KMU Dualer BWL-Studiengang mit paralleler Berufsausbildung (ausbildungsintegriert)

Mehr

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik es Studizu Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve

Mehr

Theorie plus Praxis. Für Berater und Lehrer. Duales Studium

Theorie plus Praxis. Für Berater und Lehrer. Duales Studium Theorie plus Praxis Für Berater und Lehrer Duales Studium Ausgangslage Was tun mit Abitur, Fachhochschulreife oder fachgebundener Hochschulreife in der Tasche, wenn ein Ausbildungsweg irgendwo zwischen

Mehr

Zwei in Eins - Dualer Bachelor-Studiengang Banking and Finance

Zwei in Eins - Dualer Bachelor-Studiengang Banking and Finance Zwei in Eins - Dualer Bachelor-Studiengang Banking and Finance Inhalt 1. Banking and Finance 2. Studienaufbau 3. Perspektiven 4. Vorteile für Studierende 5. Voraussetzungen 6. Bewerbung 7. Weitere Infos

Mehr

Das Triale Modell Betriebswirtschaft

Das Triale Modell Betriebswirtschaft Das Triale Modell Betriebswirtschaft Zeitsparende Verknüpfung von Ausbildung und Studium an der FH Westküste Prof. Dr. Hans-Dieter Ruge 08.06.2011 Inhalt 1. Betriebswirtschaft an der FH Westküste 2. Konzeption

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Versicherung Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Versicherungswirtschaft bietet ein

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Bachelor-Studiengang smanagement (berufsbegleitend)

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend. MBA Responsible Leadership. Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen. In Kooperation mit

Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend. MBA Responsible Leadership. Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen. In Kooperation mit Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend MBA Responsible Leadership Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen In Kooperation mit Responsible Leadership In sechs Semestern zum MBA Studiengang

Mehr

Kaufmännische Ausbildung. Betriebswirtschaftliches Studium

Kaufmännische Ausbildung. Betriebswirtschaftliches Studium Kaufmännische Ausbildung und Betriebswirtschaftliches Studium Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration Kaufmännische Ausbildung Hochschulzertifikat Projekt-Assistenz Bachelor Studium (B.A.) Ausbildung

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

Liebe Studienbewerberin, lieber Studienbewerber,

Liebe Studienbewerberin, lieber Studienbewerber, Liebe Studienbewerberin, lieber Studienbewerber, wir freuen uns, dass Sie sich für den Masterstudiengang Kommunikationsmanagement (MKO) an der Hochschule Hannover interessieren. Mit dieser Broschüre möchten

Mehr

IN-CAR MULTIMEDIA WASCHMASCHINENSTEUERUNG SMARTPHONES BACHELOR OF SCIENCE EMBEDDED SYSTEMS DUAL KESS

IN-CAR MULTIMEDIA WASCHMASCHINENSTEUERUNG SMARTPHONES BACHELOR OF SCIENCE EMBEDDED SYSTEMS DUAL KESS IN-CAR MULTIMEDIA WASCHMASCHINENSTEUERUNG SMARTPHONES BACHELOR OF SCIENCE EMBEDDED SYSTEMS DUAL KESS DUALES BACHELORSTUDIUM Smartphones, Waschmaschinensteuerung oder In-Car Multimedia inklusive Navigation

Mehr

B.Sc. Wirtschaftsinformatik. Duales Studium Vollzeitstudium

B.Sc. Wirtschaftsinformatik. Duales Studium Vollzeitstudium B.Sc. Wirtschaftsinformatik Duales Studium Vollzeitstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin. In

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache /7008. Wahlperiode 26.02.13 Schriftliche Kleine Anfrage des Abgeordneten Gerhard Lein (SPD) vom.02.13 und Antwort des Senats Betr.: Duales Studium

Mehr

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin. In einem innovativen

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

Warum duales Studium und wie funktioniert das?

Warum duales Studium und wie funktioniert das? Warum duales Studium und wie funktioniert das? Peter Marquetand 2014 Studiengänge an der Hochschule Neu-Ulm Angebot von acht Bachelorstudiengängen sieben Semester, davon ein Praxissemester ins Studium

Mehr

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation * in Akkreditierung Unternehmertum (er)leben Welche Megatrends verändern die Gesellschaft in Zukunft? Wie spürt man Business Opportunities auf? Wie kreiert man neue, innovative Ideen? Wie entwickelt man

Mehr

Spezielle Prüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Logistik Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom 10.04.2015

Spezielle Prüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Logistik Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom 10.04.2015 SO v. 10.07.2013 inkl. Änderungsordnung vom 03.11.2014 Spezielle rüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Logistik Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom 10.04.2015 räambel Nach Beschluss des

Mehr

Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.)

Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.) Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.) Vollzeit Innovative Studiengänge Beste Berufschancen Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.) Vollzeit PROFIL Der Studiengang Bildung und Erziehung in der

Mehr

Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger (m/w)

Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger (m/w) A u s in b 3 berufsbegleitende Jahren i d l n u g Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger (m/w) Ein zukunftsorientierter Beruf, der viele Karrierewege und Arbeitsfelder in der Praxis bietet Von

Mehr

Pädagogik der Frühen Kindheit

Pädagogik der Frühen Kindheit Der Bachelorstudiengang Pädagogik der Frühen Kindheit an der Evangelischen Fachhochschule Freiburg Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff Evangelische Fachhochschule Freiburg Überblick Begündung des Studienganges

Mehr

Fernstudientag 26. Februar 2016 Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit Bachelor of Arts (B.A.)

Fernstudientag 26. Februar 2016 Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit Bachelor of Arts (B.A.) Fernstudientag 26. Februar 2016 Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit Bachelor of Arts (B.A.) 1 Begrüßung durch den Studiengangsleiter Prof. Dr. Ralf Haderlein Sehr geehrte Interessentinnen

Mehr

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN Anrechnung von Prüfungsleistungen, die an einer anderen Hochschule erbracht wurden - Kann ich mir Prüfungsergebnisse anrechnen lassen?

Mehr

Informationsblatt Bewerbung um einen BEFAS- Studienplatz

Informationsblatt Bewerbung um einen BEFAS- Studienplatz Informationsblatt Bewerbung um einen BEFAS- Studienplatz Informationen zur katholischen sfachhochschule Die Katholische sfachhochschule München ist eine staatlich anerkannte in kirchlicher Trägerschaft.

Mehr

www.fernfh.ac.at Wirtschaftsinformatik Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Wirtschaftsinformatik Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Wirtschaftsinformatik erste österreichische FernFH Herzlich willkommen! Liebe Interessentin, lieber Interessent! Wenn Sie Ihre berufliche Zukunft an der Schnittstelle zwischen Informations-

Mehr

Änderungsordnung für die Prüfungsordnungen der Studiengänge der Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Änderungsordnung für die Prüfungsordnungen der Studiengänge der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Ausgabe 35 18.12.2014 Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein Inhaltsübersicht: Seite 2 Seite 8 Änderungsordnung für die Prüfungsordnungen der Studiengänge

Mehr

Bachelor of Science Diätetik - dualer ausbildungsintegrierter Studiengang in Fulda

Bachelor of Science Diätetik - dualer ausbildungsintegrierter Studiengang in Fulda Foto: Michael Steffen Bachelor of Science Diätetik - dualer ausbildungsintegrierter Studiengang in Fulda Prof. Dr. Kathrin Kohlenberg-Müller Christina Gast B.Sc. 3-Länderaustausch der Diätassistenten:

Mehr

Master Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u.a. Capital Markets, Insurance, Real Estate Management, Risk Management, Wealth Management Besuchen Sie

Mehr

Internetgestützter dualer Fernstudiengang Bachelor. of Arts: Bildung & Erziehung+ (dual) kurz:

Internetgestützter dualer Fernstudiengang Bachelor. of Arts: Bildung & Erziehung+ (dual) kurz: Internetgestützter dualer Fernstudiengang Bachelor of Arts: Bildung & Erziehung+ (dual) kurz: urz:babe+ Fachbereich Sozialwissenschaften April 2014 Studiengang der Hochschule Koblenz in Kooperation mit

Mehr

Einordnung der Bachelorausbildungsgänge an Berufsakademien in die konsekutive Studienstruktur. (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15.10.

Einordnung der Bachelorausbildungsgänge an Berufsakademien in die konsekutive Studienstruktur. (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15.10. Einordnung der Bachelorausbildungsgänge an Berufsakademien in die konsekutive Studienstruktur (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15.10.2004) 1. Ausbildungsgänge an Berufsakademien, die zu der Abschlussbezeichnung

Mehr

Übersicht Studiengang Medienmanagement (B.A.)

Übersicht Studiengang Medienmanagement (B.A.) Übersicht Studiengang Medienmanagement (B.A.) Grundstudium Das Grundstudium des Studiengangs Medienmanagement vermittelt in den ersten vier Semestern ein umfangreiches theoretisches und praktisches Basiswissen.

Mehr

Informationsbroschüre zum Studiengang BWL-Dienstleistungsmanagement/ Sportmanagement

Informationsbroschüre zum Studiengang BWL-Dienstleistungsmanagement/ Sportmanagement Informationsbroschüre zum Studiengang BWL-Dienstleistungsmanagement/ Sportmanagement Prof. Stefan Fünfgeld Leiter des Studiengangs www.dhbw-stuttgart.de Konzept der DHBW Die Bedeutung der DHBW: 34.000

Mehr

Vom 09. Februar 2011. Inhalt:

Vom 09. Februar 2011. Inhalt: Berichtigung Erste Änderung Fachspezifische Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorstudiengang Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (Hamburg University of Applied

Mehr

Hotelmanagement B.A.

Hotelmanagement B.A. HOCHSCHULE BERLIN Hotelmanagement B.A. Duales mit integrierter Berufsausbildung Doppelqualifikation: IHK Abschluss Hotelfachmann/-frau und Bachelor of Arts (B.A.), mit über 400% mehr relevanter Berufserfahrung

Mehr

Duales Studium. Ausbildung zum bachelor of science Informatik

Duales Studium. Ausbildung zum bachelor of science Informatik Duales Studium Ausbildung zum bachelor of science Informatik Merkblatt über das duale Informatik-Studium zum Bakkalaureus der Wissenschaften/Bachelor of Science (B.Sc.) Das duale Informatik-Studium wird

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Qualitätsstandards Duales Studium Hessen Bundesinstitut für Berufsbildung 27. April 2015

Qualitätsstandards Duales Studium Hessen Bundesinstitut für Berufsbildung 27. April 2015 Qualitätsstandards Duales Studium Hessen Bundesinstitut für Berufsbildung 27. April 2015 Dr. Roland Lentz Federführung Schule Hochschule ARGE hessischer IHKs Herausforderungen Qualität Was ist ein duales

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Managing Winners - Studium International Sports Management

Managing Winners - Studium International Sports Management hochschule.accadis.com Managing Winners - Studium International Sports Management Peter Kexel Startschuss Abi Frankfurt 07. Februar 2009 accadis Campus Du Pont-Straße 4 61352 Bad Homburg 2 Historie 3 1980

Mehr

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/sportmanagement PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

SRH Fernhochschule Riedlingen - Staatlich anerkannte Fachhochschule der SRH Hochschulen ggmbh

SRH Fernhochschule Riedlingen - Staatlich anerkannte Fachhochschule der SRH Hochschulen ggmbh Internationale Stiftung für Qualitätssicherung im Bildungsmarkt FIBAA BERLINER FREIHEIT 20-24 D-53111 BONN Fach Abschluss Studiendauer Studienform Hochschule Fakultät/Fachbereich Kontaktperson Gesundheits-

Mehr

Programmakkreditierung

Programmakkreditierung Programmakkreditierung Setzen Sie auf Qualitätsentwicklung Qualität sichern und verbessern Vor dem Hintergrund des zunehmenden nationalen wie internationalen Wettbewerbs reicht Qualitätssicherung im Bereich

Mehr

Verbundstudium Wirtschaftsingenieurwesen + Ausbildungsberufe: Metallbauer, Feinwerkmechaniker, Kraftfahrzeugmechatroniker, Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik, Elektroniker, Systemelektroniker,Informationselektroniker,

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in General Management www.wiwi.uni-tuebingen.de GENERAL MANAGEMENT IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung kann die

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

1 Studienziel, akademischer Grad

1 Studienziel, akademischer Grad Prüfungsordnung der Fachbereiche Oecotrophologie sowie Pflege und Gesundheit der Hochschule Fulda University of Applied Sciences für den Vollzeit- oder berufsbegleitenden Master-Studiengang Public Health

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Bildung und Erziehung in der Kindheit Schwerpunkt Leitung (B.A.)

Bildung und Erziehung in der Kindheit Schwerpunkt Leitung (B.A.) Bildung und Erziehung in der Kindheit Schwerpunkt Leitung (B.A.) Teilstudium Schwerpunkt Leitung Innovative Studiengänge Beste Berufschancen Bildung und Erziehung Schwerpunkt Leitung (B.A.) Teilstudium

Mehr

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer

Mehr

Master General Management dual

Master General Management dual Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Master General Management dual berufsbegleitender Studiengang mit enger Verknüpfung von akademischer Weiterbildung und Berufspraxis

Mehr

Studienordnung. für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen

Studienordnung. für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen Studienordnung für den Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen vom 12. April 2007 in der Fassung vom 01. September 2008 Die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Mehr

Das Studienangebot wird berufsbegleitend angeboten und ist in zwei Abschnitte gegliedert:

Das Studienangebot wird berufsbegleitend angeboten und ist in zwei Abschnitte gegliedert: VERANSTALTER Das Zentrum für Weiterbildung der Fachhochschule Erfurt bietet an der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften in Kooperation mit dem Zentralrat der Juden in Deutschland K.d.ö.R. und der Zentralwohlfahrtsstelle

Mehr