Styleguide Version 1.3 MARKENKONZEPTION CORPORATE DESIGN. Styleguide Version 1.3

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Styleguide Version 1.3 MARKENKONZEPTION CORPORATE DESIGN. Styleguide Version 1.3"

Transkript

1 MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS Senftenberg CORPORATE DESIGN

2 INHALT Schreibweisen Wort- und Bildmarke farbspektrum schriften formsprache anwendungen

3 Schreibweisen 3 Abkürzung - extern BTU Cottbus Senftenberg Abkürzung - intern BTU CS SChreibweise des Universitätsnamens in Alleinstellung Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg Immer dann, wenn der Universitätsname alleinstehend verwendet wird - wie z. B. bei Urkunden, Nachrufen etc. - erfolgt die Schreibweise analog der Wortmarke: BTU Cottbus - Senftenberg (mit kurzem Bindestrich) Schreibweise des Universitätsnamens in FlieSStexten Brandenburgische Technische Universität Cottbus Senftenberg In Fließtexten lässt sich die o.g. Schreibweise nicht realisieren, da der Zeilenumbruch zu sehr unschönen Schriftbildern führt. Deshalb hier die Empfehlung einen langen Gedankenstrich ohne Leerzeichen zu verwenden: BTU Cottbus Senftenberg.

4 Wort- und Bildmarke ableitung 4 Die BTU Cottbus Senftenberg verfügt durch den von den renommierten Schweizer Architekten Herzog & de Meuron entworfenen Bibliotheksbau über ein spektakuläres architektonisches Wahrzeichen. Dieses Gebäude hat in vielfacher Hinsicht das neue CD geprägt. Die runde Form der Wort- und Bildmarke ist vom ebenfalls runden Grundriss des Informations-, Kommunikations- und Medienzentrums (IKMZ) abgeleitet. Auch das Farbschema ist direkt der Innenraumgestaltung der Bibliothek entnommen und schafft Alleinstellung im Umfeld der technischen Universitäten in Deutschland. Auch die Wahl der Whitney als Hausschrift beziehungsweise Arial für Gebrauchsprodukte ist der runden Schriftform geschuldet. Hier ist die Wahl in Abgrenzung zu anderen technischen Universitäten getroffen wurden, die bislang noch selten diese Formensprache gewählt haben. Damit schafft die BTU Cottbus Senftenberg eine eindeutige Positionierung und hohen Wiedererkennungswert durch Unverwechselbarkeit. 1 1 Ableitung des Logos aus dem Grundriss der Universitätsbibliothek

5 Logo standard 5 Standardversion horizontal deutsch

6 Logo Varianten Standardversion horizontal deutsch und englisch 2 Kompaktversion deutsch und englisch Die Kompaktversion des Logos sollte nur bei begrenzten räumlichen Verhältnissen eingesetzt werden.

7 Logo SChutzzone 7 x 1 Sponsor Sponsor Sponsor 2 1 Logoschutzzone Die Schutzzone zeigt den Mindestabstand zu anderen grafischen Elementen. Dieser wird durch den Binnenradius des kleinen»b«im Logo definiert (x). 2 Anwendungsbeispiel Schutzzone Mindestabstand zu anderen Objekten (z. B. Sponsoren in Logoleiste).

8 Logo GröSSen/Plazierung 8 21,6 mm 9,6 mm 1 6,6 mm 14,8 mm 2 1 Logogröße 100 % kommt standardmäßig bei allen DIN A4- Anwendungen zum Einsatz (Briefbogen, Pressemitteilung, ). 2 Logogröße 2 / 3 (66,67%) wird bei DIN A5-Anwendungen und kleineren Medien wie z.b. bei Visitenkarten eingesetzt. Kleiner darf das Logo nicht verwendet werden. Schriftgröße 9 pt Schriftgröße 6 pt

9 Logo farbigkeit 9 Logo auf weißem Hintergrund in Dunkelgrau (Farbton»BTU allgemein«) oder bei SW-Druck in 100% Schwarz. Logo auf farbigem Hintergrund in Dunkelgrau (Farbton»BTU allgemein«) oder Weiß (der Helligkeit des Untergrunds entsprechend). Logo auf Fotografie in Dunkelgrau oder Weiß (der Helligkeit des Bildes entsprechend). Das Logo darf nicht auf zu unruhigen Bildmotiven positioniert werden. Die Lesbarkeit muss gewährleistet sein.

10 farben farbwerte 10 BTU allgemein Pantone 432 CMYK 10 / 0 / 0 / 80 RGB 50 / 50 / 50 Pantone 239 Pantone 293 Pantone 313 Pantone 375 CMYK 10 / 100 / 0 / 0 CMYK 100 / 70 / 0 / 0 CMYK 100 / 0 / 10 / 0 CMYK 45 / 0 / 100 / 0 RGB 210 / 0 / 120 RGB 0 / 80 / 160 RGB 0 / 155 / 210 RGB 165 / 195 / 0 Pantone 485 Pantone 165 Pantone 7452 Pantone 354 CMYK 0 / 100 / 90 / 0 CMYK 0 / 65 / 100 / 0 CMYK 50 / 35 / 0 / 0 CMYK 85 / 0 / 100 / 0 RGB 230 / 0 / 40 RGB 240 / 110 / 0 RGB 140 / 160 / 205 RGB 0 / 150 / 50

11 schrift corporate- und logoschrift 11 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z Whitney Light A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z Whitney Medium Die Whitney ist die Hausschrift der BTU CS und wird bei der Gestaltung der wichtigsten Medien in der Außenkommunikation eingesetzt.

12 schrift TEXTSCHRIFT 12 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z Arial Regular A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z Arial Bold Arial wird im Briefbogen als Textschrift und bei internen Medien eingesetzt.

13 schrift typografieeinsatz 13 Headline Subline DIES IST EINE ÜBERSCHRIFT ERSTEN GRADES dies ist eine subüberschrift Mengentext Ommy nos aliquatet iuscilit nulla consed delestio con henibh eros del incil delesequam iuscinc ipsummy nulla facinci ncipsumsan veliqui ssequat lortie consecte volobore miniam zzrit lobor sent amet, quat landre consequi tatie etum vulluptatem ad te eril inisit iustis at. Ilit nulput laor aut la cor atiniam dolorer ciliquisi el inim velis aliquat, quis exero dit lore mod do ea commy nos nullaorperci euis delese commy niam, consectetum dolorem velesto ex et lor am nisi tatis ad eummy nismolesed eugue venissi. Onsequisisl irillan dreetue riliquat. Raesequisl ero endreet nibh ex er irit ipit nos ad dolorem vel dunt nit, vel ulla faccum vulla faci erat ilit ut wismodo loreet aliscin endipis augue dip enibh eum volor si. Sowohl Head- als auch Subline werden in Großbuchstaben gesetzt.

14 formsprache keyvisual 14 Das Keyvisual setzt sich aus Überlagerungen des Grundelementes zusammen. Es muss im Anschnitt verwendet werden und kommt vor allem bei plakativen Anwendungen (z.b. Stellwänden, Plakaten, Imagebroschüre) zum Einsatz.

15 anwendungen geschäftsdrucksachen 15 Der Außenauftritt der BTU Cottbus lebt davon, dass jeder Lehrstuhl und jede Organisationseinheit die im Intranet eingestellten Büro-Vorlagen im Schriftverkehr mit Externen verwendet. Hier gibt es eine Vielzahl von Vorlagen, die alle Universitätsangehörigen benutzen sollten. Bitte geben Sie an Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Hinweis weiter, verwenden keine alten Vorlagen mehr und helfen Sie bei der Implementierung des neuen BTU Designs aktiv mit! Download: Die wichtigsten Vorlagen können Sie von der folgenden Webseite herunterladen: > Formulare > Corporate Design / BTU-Vorlagen BTU Cottbus Postfach Cottbus Herr / Frau Mustermann Unternehmen / Institution Musterstraße xy Musterstadt Musterland Der Präsident AnsprechpartnerIn Funktion / Aufgabenfeld T +49 (0) F +49 (0) E Wir leben Wissenschaft Cottbus, 00. Monat 2010 Sehr geehrter Herr Meier, ectemodipsum int deriamustin coremod itatquo occaborrum velit quunden ectenemque dolo beati restrumquis vellabo. Ulparch illupta aut ea quas ad eaquod molores trumet doluptam sit dolorib ereperf eribus maximus sam volupta temosan digent que eum aut alit, ipsam ilis utescidipsa pelendi gnationet quia am, quiatem quaestibusda cusam ipsum facepeles ipiciet latetusam rempore ressequae. Or modiosa porro te repro totasi della dolupta sperit, andae volorpo resequundit, con nobisquam, sit re nusant, sinihil iquunda ndantia pelenih ilicid ullanitae et quas et repelit ent excepe pel exceatia proruptasped quatae nulpa am quaectatquis de doluptaspis ea nus acestrum earum fugias imil eumet od ma volor sunt assit, ium que pero bea dolore, cusam consequis eaque que rerferc ilique doluptiis eatur abori digenim iligenditam, omnihicit, sit ut quiatius eum volora dolupta pelia nis maione nullupt aturepro ommos imus in cum ditatibus moluptatius eost, corrumquas exerovitati officia. Mit freundlichen Grüßen (Vorname Nachname) Herr / Frau Mustername Tätigkeitsfeld Anschrift BTU Cottbus Konrad-Wachsmann-Allee Cottbus Deutschland Bankverbindung WestLB Düsseldorf BLZ: Kto: Kontoinhaber: Landeshauptkasse IBAN DE Öffentliche Verkehrsmittel Tram 1-4 (Halt Stadthalle, 5 min Fußweg) Bus 16 (Halt TU-Mensa) / Busse 11, 15, 19, 44 (Halt TU) Fakultät Mustername Lehrstuhl Mustername Gebäude xy Konrad-Wachsmann-Allee Cottbus Postfach Cottbus T +49 (0) M +49 (0) F +49 (0) E Briefbogen 2 Visitenkarte

16 12. November 2010 anwendungen klappkarten 16 EINLADUNG ZUR ERÖFFNUNG DES 19. AKADEMISCHEN JAHRES MIT FEIERLICHER IMMATRIKULATION EINLADUNG ZUR ERÖFFNUNG DES 19. AKADEMISCHEN JAHRES MIT FEIERLICHER IMMATRIKULATION Am Montag, 5. Oktober 2009, 16 Uhr Zentrales Hörsaalgebäude, Audimax Programm Musikalische Eröffnung Studierende des Fachbereichs Musikpädagogik der Hochschule Lausitz Begrüßung Prof. Dr. Dr. h.c. Walther Ch. Zimmerli, Präsident BTU Cottbus Grußworte Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg Bürgermeister Stadt Cottbus Referent des Studierendenrates der BTU Cottbus Ehemaliger der BTU Cottbus Verleihung des DAAD Preises Feierliche Immatrikulation OTIWO Programm-Vorstellung 1 5 mm 0,004 g Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr Merry Christmas and a happy New Year Wesołych Świąt Bożego Narodzenia i szczęśliwego Nowego Roku DurChmesser und GeWiCht einer DurChsChnittliChen schneeflocke. Wir Wünschen ihnen überdurchschnittlich schöne WeihnachTen! Walther Ch. Zimmerli Prof. Dr. DPhil. h.c. (Stellenbosch University), Präsident der BTU Cottbus 1 Klappkarte, Einladung zur feierlichen Immatrikulation 2 Weihnachtskarte 2009 TERMINE 2010 AN DER BTU COTTBUS 28. Januar 2010 Preisverleihungen 11. März 2010 SchülerCampus Brandenburg Juni 2010 Dies academicus

17 anwendungen klappkarten 17 DIES ACADEMICUS BTU COTTBUS PROGRAMM Einlass ab 16 Uhr Beginn: 17 Uhr Wir bitten alle Gäste höflich, ihre Plätze bis 17 Uhr einzunehmen, um einen pünktlichen Beginn der Veranstaltung zu gewährleisten. Musikalische Eröffnung Studierende des Fachbereichs Musikpädagogik der Hochschule Lausitz Begrüßung Prof. Dr. habil. Walther Ch. Zimmerli, DPhil. h.c. (University of Stellenbosch) Präsident der BTU Cottbus Grußwort Dr. Martina Münch, Ministerin Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg Verleihung des Dr. Meyer-Struckmann-Wissenschaftspreises der BTU Cottbus Verleihung des Lehrpreises der BTU Cottbus Festvortrag Sommerfest der Studierenden der BTU Cottbus Forum der BTU Cotbus Jahrmarkt der Möglichkeiten 12 bis 18 Uhr, zwischen dem IKMZ und dem Lehrgebäude 9 EINLADUNG ZUM DIES ACADEMICUS BTU COTTBUS am Donnerstag, 10. Juni 2010, 17 Uhr Zentrales Hörsaalgebäude, Audimax 2 Festvortrag: Dr. Rüdiger Grube Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn AG und DB Mobility Logistics AG»Die DB AG im Wettbewerb Aktuelle Herausforderungen und Perspektiven«Prof. Dr. habil. Walther Ch. Zimmerli, DPhil. h.c. (University of Stellenbosch) Präsident der BTU Cottbus 1 EinladUng zum HoCHsCHUlBall 2010 «TanzzEiT» FREiTAg, , 20 UhR informationen zum KaRTEnVERKaUF Sie können Ihre Karten ab sofort im Vorverkauf zum Preis von 10 (7 ermäßigt für Studierende) erwerben. im Eintrittspreis ist ein Begrüßungsgetränk enthalten. Die Karten an der Abendkasse kosten 15 (10 ermäßigt für Studierende). EinladUng zum HoCHsCHUlBall 2010 «TanzzEiT» am Freitag, 12. November 2010, 20 Uhr Mensa der BTU Cottbus 1. per Fax bestellen und per Überweisung bezahlen 2. an einer der Vorverkaufsstellen erwerben Die Karten werden an der Abendkasse hinterlegt. FAX BTU Cottbus +49 (0) BTU Cottbus CopyPoint im Mensagebäude der BTU Cottbus, Friedlieb Runge-Str. 1 Der Präsident der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus, Prof. Dr. habil. Walther Ch. Zimmerli, DPhil. h.c. (University of Stellenbosch) Überweisung an Kontoinhaber: Landeshauptkasse Kontonummer: BLZ: Bankverbindung: WestLB Düsseldorf Verwendungszweck: 06100/20100/ Hochschule Lausitz, Campus Cottbus Studierenden-Service Lipezker Straße, Frau Jurczyk, haus 7, Raum 236, Telefon: Hochschule Lausitz, Campus Senftenberg Verwaltungs-Service-Center, großenhainer Str. 57, gebäude 2, Raum 116.2, Telefon: oder 345 und der Präsident der Hochschule Lausitz, Prof. Dr. sc. nat. günter h. Schulz, laden Sie mit Begleitung sehr herzlich zum gemeinsamen hochschulball 2010»TANZZEiT«ein. 2 1 Klappkarte, Dies academicus 2 Klappkarte, Hochschulball

18 anwendungen Einladungskarten 18 RAUMFAHRTTAG BTU COTTBUS OPEN UNIVERSITY RAUMFAHRTTAG Planetarium und BTU Cottbus laden ein: Samstag, 13. Juni 2009, Uhr BTU Cottbus, Zentrales Hörsaalgebäude, Audimax PROGRAMM: Kommen Sie mit uns auf die»reise zu den Planeten«(3D-Film). Lernen Sie den ESA-Astronauten Hans Schlegel persönlich kennen. Erfahren Sie vom GEOFLOW-Team Neues zum Raumstationsexperiment GEOFLOW. Wir freuen uns auf Sie. Der Eintritt ist frei! Eine gemeinsame Initiative von Planetarium Cottbus und BTU-Lehrstuhl Aerodynamik und Strömungslehre zusammen mit der Zentralstelle für Weiterbildung, der Europäischen Weltraumorganisation ESA und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DLR. 1 Brandenburgische Technische Universität Zentralstelle für Weiterbildung T +49 (0) F +49 (0) GESUNDHEIT & TECHNIK COTTBUS, AUDIMAX SAMSTAG, OPEN UNIVERSITY GESUNDHEIT UND TECHNIK Die BTU Cottbus lädt alle Interessierten ein: zu einer spannenden Reise durch die Welt der modernen Medizin. Ein informativer und unterhaltsamer Nachmittag für die ganze Familie. Der Eintritt ist frei! Uhr: Vorträge, Experimente und Vorführungen Uhr: Ausstellung Eine Kooperation mit Carl-Thiem-Klinikum Cottbus Sana Herzzentrum Cottbus Helios Klinikum Bad Saarow Landesrettungsschule Brandenburg u. a. 2 Infos: BTU Weiterbildung T +49 (0) E 1 Einladungskarte, Raumfahrttag 2 Einladungskarte, Open University

19 19 anwendungen Flyer WILLKOMMEN AN DER BTU COTTBUS SENFTENBERG Liebe Studieninteressierte, die am 1. Juli 2013 gegründete BTU Cottbus Senftenberg ist eine junge, STUDIEREN AN DER BTU COTTBUS SENFTENBERG Werdegang eröffnet. Sie ist aus BTU Cottbus und Hochschule Lausitz (FH) hervorgegangen. Unter dem Dach der BTU Cottbus Senftenberg bieten wir Ihnen gleichermaßen universitäre Studiengänge an, wie auch StudienKULTURWISSENSCHAFTEN BAUEN gänge mit anwendungsbezogenen Qualifikationen, entsprekultur und Technik B.Sc. M.Sc. B.A. M.A. Architektur chend dem Profil einer Fachhochschule. Diese Kombination B.A. Architektur / Architektura (dt.-poln.) eröffnet eine breite Palette anm.sc. Möglichkeiten des Studiums und Bauen und Erhalten NATURWISSENSCHAFTEN/INFORMATIK der Gestaltung der individuellen Studienbiografie. Die gute B.Sc. Bauingenieurwesen Angewandte Mathematik Qualität der Studienbedingungen insgesamt ist unter andem.sc. Bauingenieurwesen Civil Engineering Angewandte Chemie auf eine günstige Betreuungsrelation zurückzuführen. Auf M.Sc. Bauingenieurwesenrem Structural Engineering Biotechnologie unsere Absolventinnen und Absolventen warten überdurchb.eng. Civil and Facility Engineering ebusiness (dt.) schnittlich gute Berufschancen. M.A. Heritage Conversation and Site Management * Informatik Dieund BTU Cottbus Senftenberg ist mitm.eng. etwa StudierenKlimagerechtes Bauen Betreiben Informations- und Medientechnik den die zweitgrößte Hochschule B.Sc. M.Sc. und die einzige Technische Stadt- und Regionalplanung Mathematik Urban Design Revitalization of Historic Universität descity Landes Brandenburg. Sie erreicht mit attraktim.sc. Physik (dt.-poln. möglich) Districts (engl.) * ven Studienangeboten nicht nur in der Region und in DeutschM.A. World Heritage Studies (engl.) Wirtschaftsmathematik land, sondern auch international hohe Anerkennung. In der Lehre weist sie sich durch eine exzellente Betreuung und hergesundheit/soziales/musikpädagogik UMWELT vorragende technische Ausstattung Ran- and Resource Management (engl.) B.A.aus, was die jüngsten Instrumental- und Gesangspädagogik Environmental im ZEIT-Studienführer belegen. B.Sc. Pflegewissenschaftkingergebnisse * Euro Hydro-Informatics and Water Management (engl.) Ich würde mich sehr freuen, Sie schon bald an der BTUForensic Cott-Sciences and Engineering (engl./dt.) B.Sc. Physiotherapie (dual) bus Senftenberg willkommen heißen zu dürfen. B.A. M.A. Soziale Arbeit Landnutzung und Wasserbewirtschaftung un iver Stu sitä die re ng än ge an wen Stu du die ngsb ng än ezoge ge (FH ne ) ndungsbezogene studiengänge (fh) (Senftenberg) / 271 / 273 (Cottbus) dynamischeder Universität, die Ihnen viestudienangebot le Möglichkeiten für Ihren beruflichen BTU COTTBUS SENFTENBERG ssungen ratung / 2796.de d Marketing e Cottbus Senftenberg absstelle Kommunikation/Marketing mediazentrum Soziale Arbeit (dt.-poln.) B.A. Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien Therapiewissenschaften * B.Sc. Umweltingenieurwesen INGENIEURWISSENSCHAFTEN Elektrotechnik Maschinenbau Wirtschaftsingenieurwesen 1 FörderVerein der BrandenBUrgisChen TeChnisChen UniVersiTäT CoTTBUs e. V. B.Sc. M.Sc. B.Sc. M.Sc. B.Sc. M.Sc. B.Sc. M.Sc. B.Sc. M.Sc. B.Sc. B.Sc. M.Sc. B.Sc. B.Sc. M.Sc. M.Sc. M.Sc. B.Sc. M.Sc. M.Sc. WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN B.Sc. M.Sc. B.Sc. B.Sc. M.B.L. M.Sc. * M.Sc. universitäre Studiengänge am Standort Cottbus-Zenralcampus B.Sc. B.Sc. M.Sc. B.Eng. M.Eng. vorbehaltlich der Genehmigung durch das MWFK Brandenburg anwendungsbezogene Studiengänge an den Standorten Cottbus-Sachsendorf und Senftenberg Studierende vor dem Konrad Zuse - Medienzentrum, Senftenberg Beitrittserklärung Was ist das Ziel des FörderVereins? Förderung von Wissenschaft, Forschung und Lehre an der BTU durch Hochschulprojekte FÖRDERUNG DER JUGEND UND DER REGioN BESTE STUDIENBEDINGUNGEN Mit neuestem technischen Equipment und besten Studienbedingungen garantiert unsere junge, international ausgerichtete Universität eine praxisnahe, zukunftsorientierte Ausbildung, die auf die Bedürfnisse der Wirtschaft ausgerichtet ist und fundiert auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vorbereitet. Die Studierenden erfahren eine qualitativ hochstehende Lehre mit exzellenter Betreuung. M.Sc. Verarbeitungstechnologien der Werkstoffe (dt.-russ.) Verfahrenstechnik Prozess- und Anlagentechnik M.Sc. B.Sc. M.Sc. ALLES UNTER EINEM DACH Die BTU Cottbus Senftenberg bietet mit mehr als 70 Studiengängen an drei Standorten ein breites Spektrum an arbeitsmarktorientierten als auch klassischen Studiengängen. Die Palette der Studiengänge reicht von Natur- und Ingenieurwissenschaften über Wirtschafts- und Kulturwissenschaften bis hin zu Gesundheitswissenschaften. Diese können in universitären oder anwendungsgeleiteten Studiengängen studiert werden, die dem Profil einer Fachhochschule entsprechen. Zudem sind individuelle Zeitmodelle möglich, wie Vollzeit- oder Teilzeitstudium, berufsbegleitende oder weiterbildende Studienformen, die auch ideale Voraussetzungen bieten, um Studium, Karriere, Kinder und Familie miteinander zu verbinden. B.Eng. Power Engineering Verfahrenstechnik B.A. M.A. B.Sc. M.Sc. B.Sc. M.Sc. B.Eng. M.Eng. Betriebswirtschaftslehre Dr. Birger Hendriks B.Sc. M.Sc. M.Eng. Wirtschaftsrecht für Technologieunternehmen Gründungsbeauftragter der BTUB.Eng. Cottbus Senftenberg Medizintechnik Technologien biogener Rohstoffe STARKE FORSCHUNG UND EXZELLENTE LEHRE un iver Stu sitä die re ng än ge an wen Stu du die ngsb ng än ezoge ge (FH ne ) rsitäre studiengänge Hiermit erkläre ich meinen/unseren Beitritt zum Förderverein der BTU Cottbus e.v. Beitrittsdatum Unterstützung der regionalen und überregionalen Vernetzung der BTU und ihrer Einrichtungen Die Satzung wird durch mich/uns anerkannt. Förderung von Aktivitäten, Projekten und initiativen sowie generell der Studierenden der BTU Firma, Name, Vorname Anschrift dialog zwischen der BTU einerseits und der Wirtschaft, Öffentlichkeit und Politik andererseits Telefon ggf. Ansprechpartner in der Firma Wie Werde ich MiTglied? Der Förderverein der BTU ist ein gemeinnütziger Verein und berechtigt, abzugsfähige Spendenbescheinigungen auszustellen. Mehr informationen erhalten sie unter: / foerderverein Für weitere informationen stehen ihnen zur Verfügung: dr. hermann Borghorst (Vorsitzender) T +49 (0) E erein der Brandenburgischen chen Universität Cottbus e.v. de hen 14 Neuhausen ort, Datum Unterschrift/en Meinen/unseren Mitgliedsbeitrag bezahle ich auf die einfachste Weise durch Erteilung einer Einzugsermächtigung. Deshalb ermächtige/n ich/wir den Förderverein der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus e.v. widerrufl ich, die von mir/uns zu entrichtenden Beitragszahlungen in Höhe von Euro (Mindestbeiträge für natürliche Personen 30 Euro; Studierende 5 Euro; juristische Personen 250 Euro) Konto Nr. Barbara seide-kutschik T +49 (0) E -cottbus.de / foerderverein Beitrittserklärungen senden Sie bitte an: Förderverein der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus e. V. Jörg Rohde Bräsinchen Neuhausen 2 1 Flyer, Allgemein bei Kreditinstitut BLZ jährlich bei Fälligkeit (im ersten Quartal eines jeden Jahres) zu Lasten meines / unseres Kontos durch Lastschrift einzuziehen. ort, Datum Unterschrift/en Wenn Sie keine Einzugsermächtigung erteilen wollen, bitten wir um Überweisung auf das Konto Nr bei der Sparkasse Spree-Neiße, BLZ Flyer, Förderverein KONTINUITÄT UND VERLÄSSLICHKEIT Die BTU Cottbus Senftenberg verfügt an drei Standorten über hervorragende Voraussetzungen für ihre Forschung und ihre Lehre: In Cottbus und Senftenberg sind die Natur-, Ingenieurund Wirtschaftswissenschaften vertreten sowie außerdem am Standort Cottbus-Sachsendorf die musik- und sozialpädagogischen Studiengänge. Am Standort Senftenberg entsteht derzeit neu der Bereich der Gesundheits- und Pflegewissenschaften und ergänzt das dort etablierte Fächerspektrum der Ingenieurwissenschaften und der Biotechnologie. HERAUSRAGENDE FORSCHUNG Exzellente Lehre soll mit exzellenter Forschung korrespondieren, auch mit erfolgreichem Wissens- und Technologietransfer in die Gesellschaft und in die Unternehmen der Wirtschaft hinein. Dieses klassische Merkmal einer Technischen Universität kommt auch an der BTU Cottbus Senftenberg zum Tragen und wird sich noch weiter fortentwickeln. In ausgewiesenen Bereichen hat sich die BTU Cottbus Senftenberg nicht nur in Deutschland, sondern auch international eine hohe Anerkennung erworben. Kooperationen betreibt sie mit anderen Hochschulen im In- und Ausland, außeruniversitären Forschungsinstituten, mit regionalen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) wie auch mit großen und weltweit tätigen Unternehmen. Mit dem University Technology Centre von Rolls Royce gehört sie zum internationalen Netzwerk des Unternehmens, wozu sich weltweit 24 Universitäten und deutschlandweit nur vier zählen dürfen.

20 20 anwendungen Flyer WELCoME to our FaMiLY-FRiEnDLY UniVERsitY engerechte Hochschule«mäus cottbus.de nity Commissioner nzig tbus.de FaMiLY-oRiEntED infrastructure FinanCE assistance The University mission statement, the equal opportunities concept and the guidelines for advancement of women at Child support (kindergeld) Mensa BTU all include family-orientated aspects as an indispensithe Mensa is equipped with high chairs and a children`s Kindergeld is an allowance from the German government to ble as part. Brandenburg University of Tech- help ease some of the cost of raising children. Eligible for Kincorner, wellinasjune with2008, a babythe change spot in the foyer. nology Cottbus received the TOTAL E-QUALITY Awards dergeld are parents (both German natives and foreigners) reforchild the following Parent Room three years. This award recognizes the uni- siding in Germany. In case of foreigners, this applies to citizens verbeginning sity`s exemplary opportunities approach of other EU countries and non-eu citizens who hold a valid At the of winterequal semester 2008 / 2009, a Par- in human resources management. residence permit in Germany. The amount of Kindergeld does ent Cild Room (Eltern-Kind-Zimmer) was opened in the November 2009, BTU awarded title of a»family- not correlate with a parents` income rate. MainInBuilding of the BTU. It was is intended asthe a special Organisation«in the framework a joint initiative Please note that foreign students, whose residence permit in roomfriendly where students and university staff bothofmothers and fathersthe can stay with their children in cases between Local Family Alliances (Lokale Bündnisse für Germany is limited to studies only, are, as a rule, ineligible for when day care facilities areofclosed and In babysitters are the univer- Kindergeld. Familie) and the City Cottbus. May 2009, For the first and the second child, a monthly Kindergeld paynot sity available, especially duringfamilien schoolgerechte holidays.hochschule. The was certified by audit ory service / kindercampus u-cottbus.de oring für Frauen« tu-cottbus.de room offers a variety of toys and appliances for children of all ages and is equipped with a fully functioning workplace for the parents, including an Internet-connected PC and a telephone. tment of Continuing Education hke ottbus.de LiVinG WitH a CHiLD Dormitories Studentenwerk Frankfurt (Oder) offers BTU students dormitory apartments (one-room apartments, single-bed rooms, as well as two- to five-room apartments) in six different locations. Prices vary depending on location and apartment size. All apartments are fully furnished, including desks, chairs, beds, shelves and lamps; kitchen equipment includes electric stoves and refrigerators; bathrooms are complete with WC s and showers. TV, radio and Internet outlets are available. Also offered are separate washing and drying rooms, as well as bicycle storage rooms. Students with children are very welcome. Upon application, Studentenwerk Frankfurt (Oder) provides its tenants with child-friendly appliances and furniture, e.g. cribs, baby changing tables, high chairs, baby food warmers, baby tableware, etc. ment is 184, - EUR; for the third child 190, - EUR; for every next child 215, - EUR. Application for Kindergeld is to be submitted to the Department for Child and Family Services (Familienkasse) in charge. Eligible for Elterngeld are individuals who have a residence in Germany or a valid residence permit (Aufenthaltserlaubnis) that allows them to work in Germany; reside together with their child; care and rear their child personally; and do not work more than 30 hours per week during the time Elterngeld is issued. The Elterngeld amount is 67% of the applying parent s after tax earnings, averaged over 12 month before the child s birth. Mothers and fathers who have received no income in the 12 months before the child`s birth are issued the minimum monthly allowance (Mindestelterngeld) of 300, - EUR. Low-earning parents are offered special support. FaMiLY-ConsCioUs ConDitions and services FOR STUDENTS Auditierung der BTU Cottbus als familienge hule«is sponsored by the Brandenburg Mine, Research and Culture and the Brandenburg echnology Cottbus. TU Öffentlichkeitsarbeit / Marketing Afanasyeva, Heike Bartholomäus, Ehrengard Heinzig student Counselling Various counselling opportunities are offered through the Student Registry Office (Studierendensekretariat), the Student Union (Studierendenrat) and the Office of the Equal Opportunity Commissioner (Büro der Gleichstellungsbeauftragten). Apart from this, the Student Services Organization Studentenwerk Frankfurt (Oder) provides assistance and information support in social and cultural matters, as well as in managing related difficulties. All interested students are welcome to visit the service joint in Cottbus. Leisure KinderCampus is a series of lectures and workshops designed specifically for children aged 6 to 12, which take place at BTU Cottbus on a weekly basis. The aim is to encourage the interest in natural sciences among young children and to provide them with an opportunity to experience real university flair by exploring and discussing exciting scientific challenges. In order to support young parents studying at BTU Cottbus, the Student Union (Studierendenrat) has introduced, since winter semester 2008/2009, the so-called»welcome money«of 100,- EUR for every newborn baby. Applications are to be submitted to the Union`s office. us.de Planning Your studies The Student Advisory Service (Zentrale Studienberatung), academic advisors (Fachstudienberaterinnen und - berater) and the Student Registry Office (Studierendensekretariat) support and counsel students with children. Compatibility of family commitments and academic activity is secured on a personal basis, with regards to the students individual situation. Combining studies and Family BTU Cottbus works towards ensuring that pregnancy, parenthood and the supervision of family members with special needs does not impede the process of studying or obtaining a degree. This is reflected in the study regulations, in so far as the legal framework allows. The University sees to it that scholarships and the federal student support (BaföG) can be temporarily out on hold, upon application, due to family commitments during parental leave or an academic leave of absence.»welcome Money«from the student Union ndo Design Published in Januar 2010 Day Care Facility Studentenwerk Frankfurt (Oder) offers students with children a day care facility (Kindertagesstätte) located in the immediate vicinity of the BTU campus, where up to 120 children aged eight weeks to preschool are currently supervised. international Meeting Centre (Begegnungszentrum) Upon request, the Begegnungszentrum provides foreign academics and researchers, such as doctoral candidates, with childfriendly apartments. Parental allowance (Elterngeld) ity of the studentenwerks Frankfurt (oder) rt ntenwerk-frankfurt.de CHiLD CaRE 1 ÜR KINDER, UND SENIOREN us ampus bietet monatliche Experimentalvorlender im Alter zwischen 6 und 12 Jahren. HERZLICH WILLKOMMEN AN UNSERER FAMILIENBEWUSSTEN UNIVERSITÄT us ademie»schülercampus«findet in den Herbstülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Klasse statt. Im Leitbild, im Gleichstellungskonzept und in der Frauenförderrichtlinie der BTU Cottbus sind familienorientierte Aspekte verankert. Im Juni 2008 erhielt die Brandenburgische Technische Universität Cottbus das TOTAL E-QUALITY Prädikat für die kommenden drei Jahre. Diese Auszeichnung würdigt beispielhaftes Handeln im Sinne einer an Chancengleichheit ausgerichteten Personalführung. Im November 2008 wurde die BTU Cottbus im Rahmen der gemeinsamen Aktion des Lokalen Bündnisses für Familie und der Stadt Cottbus als»familienfreundliches Unternehmen der Stadt Cottbus«ausgezeichnet. Im Mai 2009 wurde die Brandenburgische Technische Universität Cottbus im audit familiengerechte hochschule zertifiziert. pus bietet für die Schülerinnen und Schüler der e II u.a. Projekttage, das Frühstudium, das ProbeProjekt Studium lohnt! und die StudieninformaMINT für Frauen«an. uen ormationswoche»mint für Frauen«wird in den ür Schülerinnen der Klassenstufe ange- ersität universität widmet sich seit 2001 der Aufgabe, chen eine Bildungs- und Begegnungsstätte zu r sie etwas für ihre geistige und körperliche Fiten. FINANZIELLE HILFEN Das Projekt»Auditierung der BTU Cottbus als Familiengerechte Hochschule«wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und durch die Brandenburgische Technische Universität Cottbus. Elterngeld Das Elterngeld beträgt in der Regel 67% des zuvor bezogenen Einkommens. Ausgangspunkt der Berechnungen ist das persönliche Erwerbseinkommen der letzten zwölf Kalendermonate vor der Geburt des Kindes. Anspruch auf Elterngeld haben alle Mütter und Väter mit deutscher oder EU-Staatsangehörigkeit mit Wohnsitz bzw. Erwerbsarbeit in Deutschland, die ihre Kinder nach der Geburt selbst betreuen und erziehen; höchstens 30 Stunden in der Woche arbeiten; mit ihren Kindern in einem Haushalt leben; und einen Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben. Mütter und Väter ohne Einkommen erhalten ein Mindestelterngeld in Höhe von 300,- EUR monatlich. Gering verdienende Eltern werden zusätzlich unterstützt. Liegt das Nettoeinkommen vor der Geburt des Kindes unter 1.000,- Euro monatlich, so können über 67% des bezogenen Einkommens gewährt werden. Kindergeld FAMILIENGERECHTE BEDINGUNGEN FÜR BEDIENSTETE 2 1 Flyer, Familiengerechte Bedingungen für Studierende Kindergeld können alle Eltern erhalten, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Wer keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, muss im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis oder -berechtigung oder Mitglied eines EU-Staates sein. Die Höhe des Kindergeldes ist unabhängig vom Einkommen der Eltern. Der Anspruch auf Kindergeld entsteht mit der Geburt des Kindes. Das Kindergeld beträgt pro Monat für das erste und zweite Kind je 184,- EUR, für das dritte Kind 190,- EUR und für jedes weitere Kind 215,- EUR. Der Antrag auf Kindergeld ist an die zuständige Familienkasse zu richten. LINKS Familienseite der BTU Cottbus berufundfamilie ggmbh Unternehmensprogramm»Erfolgsfaktor Familien«www.erfolgsfaktor-familie.de Internetportal zu den Themen Recht, Förderung und Finanzen, Arbeitswelt, Gesundheit, Betreuung und Erziehung sowie Hilfe und Beratung für Familien in allen Lebensphasen Informationen zu vielen Fragen rund um Familie, kindliche Entwicklung, Kinderbetreuung, über familienpolitische Leistungen und mögliche Hilfsangebote Servicestelle»Arbeitswelt und Elternzeit«www.arbeitswelt-elternzeit.de Verband berufstätiger Mütter Internetplattform für Väter und Männer, die Familie und Beruf besser vereinbaren möchten Lokale Bündnisse für Familie Kinderbetreuungseinrichtungen im Land Brandenburg nach Landkreisen und kreisfreien Städten Häusliche Gewalt - Infos für Betroffene Stand: Januar 2010 Impressum: Layout: BTU Öffentlichkeitsarbeit/Marketing Redaktion: Dariya Afanasyeva, Heike Bartholomäus, Ehrengard Heinzig Gestaltung: Novamondo Design 2 Flyer, Familiengerechte Bedinungen für Bedienstete KONTAKT Projektleiterin Familiengerechte Hochschule Heike Bartholomäus T +49 (0) E Gleichstellungsbeauftragte der BTU Cottbus Ehrengard Heinzig T +49 (0) E Referat Personalangelegenheiten Martina Kahnt T +49 (0) E Projekt»PROFEM professura feminea«helke Bartholomäus T +49 (0) E Projekt»Mentoring für Frauen«Birgit Berlin T +49 (0) E Studienberatung /KinderCampus Grit Scheppan T +49 (0) E Zentralstelle für Weiterbildung Birgit Hendrischke T +49 (0) E Seniorenuniversität Uta Galow T +49 (0) E Kindertagesstätte des Studentenwerks Frankfurt (Oder) Sylvia Monsport T +49 (0) E

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS GLEICHSTELLUNGSBÜRO FAMILIENSERVICE FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS DIE ANGEBOTE DES FAMILIENSERVICE IM ÜBERBLICK Der Familienservice des Gleichstellungsbüros bietet Angehörigen und Studierenden

Mehr

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Sehr geehrte Damen und Herren, beiliegend finden Sie den Leitfaden zum Corporate Design (CD) für Printmedien

Mehr

Vorläufige Agenda Energie-Woche an der BTU Cottbus

Vorläufige Agenda Energie-Woche an der BTU Cottbus Vorläufige Agenda Energie-Woche an der BTU Cottbus Dienstag, 21.09.2010 Verantwortlich: Prof. Dr. Dieter Schmeißer Hörsaal B des Zentralen Hörsaalgebäudes der BTU Cottbus Veranstaltungsschwerpunkt GeoEn

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Bewerbungsbogen / Application Form

Bewerbungsbogen / Application Form Kennenlernstipendium für Promotionsinteressenten / Get-To-Know Stipend for PhD Applicants im Rahmen des DAAD-Projekts / DAAD Project IP@WWU International Promovieren an der WWU/ International PhD Study

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...... UND WIRD NIE ENDEN. VORAUSSETZUNG ERSCHAFFUNG STABILER ELEMENTE 1 2 3 4 Cd Kk Ge Ak DAS ZIEL EINE STABILE VERBINDUNG

Mehr

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo Gymnasium 16 Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008 Veranstaltungen in Dortmund START INS STUDIUM! Logo START INS STUDIUM In einer bundesweiten Informationswoche wollen das Netzwerk Wege

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Corporate Design Handbuch 09/2008

Corporate Design Handbuch 09/2008 DENKHAUS für NEUE MÄRKTE GmbH Corporate Design Handbuch 09/2008 1 Inhalt Vorwort Logo Wort-Bild-Marke deutsch Wort-Bild-Marke englisch Größenabstufungen Skalierungen Positionierung Hintergrund Farben Hausfarbe

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with Antragsformular für deutsche Antragsteller/Application

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Mitteilungen Amtsblatt der BTU Cottbus

Mitteilungen Amtsblatt der BTU Cottbus 12/2012 Mitteilungen Amtsblatt der BTU Cottbus 08.03.2012 Inhalt Richtlinie für die Ausfertigung von Abschlussdokumenten für Bachelor-, Master- und Diplom-Studiengänge sowie für Ph.D.-Programme und Promotionen

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009

ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009 ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009 Bild des Verantwortlichen Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer, sehr geehrte Interessierte, Als Vizepräsident für Wirtschaft und Finanzen der Europa-

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage CORPORATE DESIGN MANUAL Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage Version 1.0 Stand 01.08.2010 INHALTSVERZEICHNIS 05 Das Logo Standard-Logo 07 Das Logo Vermassung 09 Das Logo Alle Varianten des Logos

Mehr

Please fill out the application form (in German or English) and send it together with all required documents until 30.09.

Please fill out the application form (in German or English) and send it together with all required documents until 30.09. Call for proposals: STIBET Teaching Assistantship and Degree Completion Support The TUM Graduate School offers assistantships for the upcoming winter semester, financially supported by funds from DAAD.

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters)

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters) Anlage 3 zum TRE Gastwissenschaftler und Proliferationsrisiken Logo der Botschaft Gz: BC Fragebogen zur Prüfung von Antragstellern zu post-graduierten Studien- oder Forschungsaufenthalten im Bundesgebiet

Mehr

Landtag Brandenburg Drucksache 4/6547 4. Wahlperiode

Landtag Brandenburg Drucksache 4/6547 4. Wahlperiode Landtag Brandenburg Drucksache 4/6547 4. Wahlperiode Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 2461 des Abgeordneten Peer Jürgens Fraktion DIE LINKE Drucksache 4/6425 Internationales Studium Internationalität

Mehr

10 Jahre akademische Weiterbildung an der Dresden International University, privat und staatlich anerkannt ein funktionierendes Modell!?

10 Jahre akademische Weiterbildung an der Dresden International University, privat und staatlich anerkannt ein funktionierendes Modell!? 10 Jahre akademische Weiterbildung an der Dresden International University, privat und staatlich anerkannt ein funktionierendes Modell!? Die Dresden International University Profil und aktuelle Positionierung

Mehr

CORPORATE DESIGN MATRIX

CORPORATE DESIGN MATRIX CORPORATE DESIGN MATRIX Dr. Karl idmaier Z A H N A R Z T P R A X I S ZAHNARZTPRAXIS Dr. Karl Widmaier Dr. Karl Widmaier ZAHNARZT PRAXIS Logo-Entwurf Für die ganze Gestaltung wurden folgende Farben definiert:

Mehr

Wir sind die Hochschule für die Metropolregion Hamburg

Wir sind die Hochschule für die Metropolregion Hamburg Wir sind die Hochschule für die Metropolregion Hamburg Wir entwickeln Problemlösungen für Fragen auf wichtigen Feldern der zukünftigen Entwicklung: Wir gestalten (nicht nur) Hamburgs Zukunft mit. Wir sind

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

LOGO. www.uni-hohenheim.de/design.html 7

LOGO. www.uni-hohenheim.de/design.html 7 LOGO Das Logo der Universität Hohenheim setzt sich aus einer Bild- und einer Wortmarke zusammen. Wenn Bild- und Wortmarke zusammen auftreten, sollten sie immer als Einheit eingesetzt werden. Dann steht

Mehr

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

Zukunft gestalten - Grün Studieren in Berlin und Brandenburg

Zukunft gestalten - Grün Studieren in Berlin und Brandenburg Zukunft gestalten - Grün Studieren in Berlin und Brandenburg Juliane Kostowski Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) Friedrich-Ebert-Straße 28 D-16225 Eberswalde Seite 1 Ihr wolltet schon

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 18 August 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 8. September ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

Offene Türen Vorträge CAMPUSERÖFFNUNG PROGRAMM. Führungen Ausstellungen. Kinder und Erwachsene. Imbissstände Workshops für. Bühnenprogramm Experimente

Offene Türen Vorträge CAMPUSERÖFFNUNG PROGRAMM. Führungen Ausstellungen. Kinder und Erwachsene. Imbissstände Workshops für. Bühnenprogramm Experimente CAMPUSERÖFFNUNG PROGRAMM Offene Türen Vorträge Führungen Ausstellungen Bühnenprogramm Experimente Kletterwand Livemusik Hüpfburg Imbissstände Workshops für Kinder und Erwachsene HERZLICH WILLKOMMEN Stellvertretend

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

Brand Guideline Grundlagen. 1 Universität Basel Brand Guideline / Grundlagen Version 2.1

Brand Guideline Grundlagen. 1 Universität Basel Brand Guideline / Grundlagen Version 2.1 Brand Guideline Grundlagen. 1 Universität Basel Brand Guideline / Grundlagen Version 2.1 Logo Universität Basel Versionen. Das Logo der Universität Basel gibt es in zwei Versionen: für die Zentralverwaltung

Mehr

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können.

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Ihre Au Pair Vermittlung für Namibia und Afrika Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Natürlich kann ein Fragebogen

Mehr

K ANZLEI K RETSCHMEIER. Corporate Design Matrix FACHANWÄLTE FÜR STEUERRECHT STUTTGART

K ANZLEI K RETSCHMEIER. Corporate Design Matrix FACHANWÄLTE FÜR STEUERRECHT STUTTGART Corporate Design Matrix FACHANWÄLTE FÜR STEUERRECHT STUTTGART Für die ganze Gestaltung wurden folgende Farben definiert: 100% 100% C: 87 M: 0 Y: 38 K: 0 R: 63 G: 164 B: 169 HEX: #3FA4A9 PANTONE 326 C C:

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Softwaretechnik Fördern und fordern für Qualität we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM SOFTWARETECHNIK STUDIEREN? Der Computer ist

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Übersicht. 1 Geltungsbereich

Übersicht. 1 Geltungsbereich Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor of Science der Lebensmitteltechnologie / Food Science and Technology des Fachbereichs V der Technischen Fachhochschule Berlin Gemäß 71 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1

Mehr

Ausbildungsexport: Logistikstudium an der German-Jordanian University in Amman

Ausbildungsexport: Logistikstudium an der German-Jordanian University in Amman Ausbildungsexport: Logistikstudium an der German-Jordanian University in Amman 13.09.2010 1 Warum Bildungstransfer aus Deutschland nach Jordanien? Jordanische Interessen Eine erfolgreiche Wirtschaft braucht

Mehr

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 30.03. 02.04. 2015 Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg INHALT 1.1 LOGOIDEE 3 1.2 LOGOVARIANTEN 4 1.3 LOGOANWENDUNG & SCHUTZZONE 5 1.4 LOGOFARBEN 6 1.5 LOGOABBILDUNGSGRÖSSE 7 1.6 NEGATIVE LOGOANWENDUNGEN 8 1.7 LOGOPLATZIERUNG

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

1. Aktuelles Neue Organisationsstruktur

1. Aktuelles Neue Organisationsstruktur Ausgabe 02/2014 Liebe Studierende, Lehrbeauftragte, Professoren und Mitarbeiter der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, liebe Interessierte, vor wenigen Wochen sind wir in ein neues Wintersemester gestartet.

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL FÜR PRINT GESTALTUNGSRICHTLINIEN DER JOHANNES GUTENBERG-UNIVERSITÄT MAINZ

CORPORATE DESIGN MANUAL FÜR PRINT GESTALTUNGSRICHTLINIEN DER JOHANNES GUTENBERG-UNIVERSITÄT MAINZ CORPORATE DESIGN MANUAL FÜR PRINT GESTALTUNGSRICHTLINIEN DER JOHANNES GUTENBERG-UNIVERSITÄT MAINZ INHALT VORWORT 1. LOGO 2. FARBEN 3. SCHRIFTEN 4. GRAFISCHE ELEMENTE 5. GRUNDLAYOUT 6. ANWENDUNGSBEISPIELE

Mehr

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) -Informationsblatt für ausländische Studierende- -Information for foreign students-

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) -Informationsblatt für ausländische Studierende- -Information for foreign students- Allgemeiner Studierendenausschuss Greifswald Friedrich-Loeffler-Straße 28 17489 Greifswald Tel.: +49(0) 3834 861750 Fax.: +49(0) 3834861752 www.asta-greifswald.de asta@uni-greifswald.de Allgemeiner Studierendenausschuss

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der Fachhochschule Heidelberg Prof. Dr. Gerhard Vigener Fachhochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Die Wahl der

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences Amtliche Mitteilungen 26. Jahrgang, Nr. 181 Seite 1 22. Dezember 2005 INHALT Prüfungsordnung für den konsekutiven Master-Studiengang Druck-

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Fotolia/buchachon Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Prof. Dr. Ing. Stefan Tai 13.04.2015 Willkommen Welcome Die nächsten

Mehr

Erfolgreiches Marketing für Verwalter

Erfolgreiches Marketing für Verwalter Neck+ Heyn W e r b e a g e n t u r Verband der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter e.v. Winterseminar 07. November 2008 Casino Hohensyburg Thema: kleines Budget große Wirkung! Erfolgreiches Marketing

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage)

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage) Anlage Tabelle zu Frage II.1.1., II.1.2., II.1.3., II.1.., II.1.5. Umgestellt Italienische Philologie Clinical Linguistics MBA Biotechnologie und Medizintechnik Französische Philologie Polymer Science

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Verstärkung unseres Teams Member Readiness

Verstärkung unseres Teams Member Readiness Verstärkung unseres Teams Member Readiness Agenda 2 EEX at a glance The European Energy Exchange (EEX) develops, operates and connects secure, liquid and transparent markets for energy and related products.

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - AKTUELL Beitragsordnung Ordentliche Mitgliedschaft: Persönliche Mitgliedschaft 80,- EUR Firmen-Mitgliedschaft 240,- EUR Der Betrag wird juristischen Personen als Mindestbeitrag empfohlen. Berufsanfänger

Mehr

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Projektleiter/in: +49 30 283939-28 Anmeldung Anmeldeschluss: 5. Dezember 2014 Wir melden uns als Aussteller zur oben angegebenen Beteiligung

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Studierende der HAW Hamburg

Studierende der HAW Hamburg Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Hochschulverwaltung/PSt-ASc 12.06.2015 der HAW Hamburg Sommersemester 2015 1 2 3 4 5 w = Beurlaubte Design, Medien Information (DMI) Design Information

Mehr

Interkulturelles Marketing Christine Warnke, Leiterin TUDIAS-Sprachschule, 06.10.09

Interkulturelles Marketing Christine Warnke, Leiterin TUDIAS-Sprachschule, 06.10.09 Interkulturelles Marketing Christine Warnke, Leiterin TUDIAS-Sprachschule, 06.10.09 1. Dresden International University 1.1. Status Quo 18 Studiengänge derzeit 585 Studierende Zahlreiche Kompaktkurse in

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 page 1 / 5 Kaufmann/-frau für Büromanagement Berufstyp Anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart Duale Berufsausbildung,

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 27. Juni 2015 9.30 bis 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

CORPORATE IDENTITY BASIC

CORPORATE IDENTITY BASIC CORPORATE IDENTITY BASIC CORPORATE IDENTITY BASIC 1.00 INHALTSVERZEICHNIS 2.00 Corporate Logo 3.00 Hausfarben Farbdefinitionen 4.00 Hausschrift 5.00 Vorlagen Visitenkarte Briefpapier Powerpoint 2.00 CORPORATE

Mehr

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr.

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Studienwahl - Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Agrarmanagement - Beiselen GmbH, Halle 1/169 Angewandte Informatik (B.Sc.) Angewandte Pflegewissenschaften (B.Sc.; auch dual) Arboristik (B.Sc.) - HAWK Hochschule

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Mai 2009) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf die

Mehr

Freunde und Förderer der c/o DGB-Bezirk Hessen-Thüringen Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77 Europäischen Akademie der Arbeit e.v. 60329 Frankfurt am Main Tel.: 069-273005-31 Fax: 069-273005-45 Mail: carina.polaschek@dgb.de

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

JAMLITZER STRASSE 9/10

JAMLITZER STRASSE 9/10 CAMPUS COTTBUS JAMLITZER STRASSE 9/10 JAMLITZER STRASSE 9/10 Cottbus hat sich als Wissenschaftsstandort im Süden des Landes Brandenburg etabliert. Immer mehr junge Leute zieht es zum Studium in die Stadt

Mehr

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Ingenieurwissenschaften, Medien, Informatik,

Mehr

Medienmanagement (B.A.), Studienrichtung Media Management (B.A.), branch of study

Medienmanagement (B.A.), Studienrichtung Media Management (B.A.), branch of study BEWERBUNGSFORMULAR THOMAS HEINRICH SCHOLARSHIP APPLICATION FORM THOMAS HEINRICH SCHOLARSHIP Hiermit bewerbe ich mich für den Thomas Heinrich Scholarship: I hereby apply for the Thomas Heinrich Scholarship:

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin Notarial Services from our office in Berlin Unsere Anwaltsnotare in Berlin betreuen deutsche und ausländische Klienten mit dem Fokus auf Gesellschaftsrecht

Mehr

Beitrittserklärung und Aufnahmeformular

Beitrittserklärung und Aufnahmeformular Formular für den Verein Beitrittserklärung und Aufnahmeformular Hiermit erkläre ich meinen Beitritt zum Verein Tagesmütter und väter Stormarn e. V. Name. Vorname: Geburtsdatum: Straße: Postleitzahl / Ort:

Mehr

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München. Exchange Student Application Form 4

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München. Exchange Student Application Form 4 ERASMUS-Programm Zusatzinformationen: http://eu.daad.de/eu/index.html Einführung 1 Teilnehmer 2 Ziele 2 Dauer 2 Partner 2 Studieren im Ausland 2 Praktikum im Ausland 3 Studenten aus dem Ausland 3 Anmeldeformular

Mehr

4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN

4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN 4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN Europäisches Forum Alpbach 2013- Technologiegespräche 23.08.13 Prof. (FH) Dr. Katrin Bach Leiterin Department Lebensmittel- & Rohstofftechnologie

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr