hier spricht Jack Welch Weisheiten vom erfolgreichsten Manager der Welt Janet Lowe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "hier spricht Jack Welch Weisheiten vom erfolgreichsten Manager der Welt Janet Lowe"

Transkript

1 hier spricht Jack Welch Weisheiten vom erfolgreichsten Manager der Welt Janet Lowe

2 hier spricht Jack Welch Weisheiten vom erfolgreichsten Manager der Welt Janet Lowe

3 Die Originalausgabe erschien unter dem Titel Jack Welch ISBN Copyright der Originalausgabe 2008: Janet Lowe. All rights reserved. This translation published under license. Copyright der deutschen Ausgabe 2010: Börsenmedien AG, Kulmbach Übersetzung: Egbert Neumüller Gestaltung und Satz: Jürgen Hetz, denksportler Grafikmanufaktur Gestaltung und Herstellung: Johanna Wack, Börsenbuchverlag Lektorat: Eva Herrmann Druck: CPI Ebner & Spiegel, Ulm ISBN Alle Rechte der Verbreitung, auch die des auszugsweisen Nachdrucks, der fotomechanischen Wiedergabe und der Verwertung durch Datenbanken oder ähnliche Einrichtungen vorbehalten. Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über <http://dnb.d-nb.de> abrufbar. Postfach Kulmbach Tel: Fax:

4 Dieses Buch ist meinen lieben Brüdern gewidmet, David Walker, Lisle Kincaid und Dale Lawrence Lowe.

5

6 Inhalt 5 inhalt Danksagungen 11 Einführung 13 In einem Jahrzehnt: Von Letterman zu Seinfeld 23 Eine amerikanische Odyssee 33 Aufgewachsen in Salem Der Erste, der auf das College ging Sport war alles Eis kann nicht schnell fließen Übernimm den Job und erledige ihn... 52

7 6 Hier spricht Jack welch Führungsqualitäten: Der Welch-Stil 55 Die Herausforderung: gerecht sein Das Temperament eines Chefs Der Kitzel des Sieges Eine typische Besprechung mit dem Vorsitzenden Welch Machen Sie Witze? Welchs Welt: General Electric 67 Der Motor namens General Electric GE: Bloß ein alltäglicher Familienladen im Wert von 163 Milliarden Dollar Jenseits der Landesgrenzen Helden Die heilige Stadt Der GE-Jargon Schmutzige Diamanten und andere GE-Skandale Der Stoff, aus dem Führung ist 91 Sei eine Führungskraft, kein Manager Keine Ideen des Tages Die Falle: alles erfassen und nichts verstehen Macht einander nichts vor Informationen weitergeben Das Glaubensbekenntnis Vier Typen von Führern Der beste Investmentfonds der Welt

8 Inhalt 7 Welch, der Erneuerer 115 Ändere dich, bevor du musst Setze zum Sprung an Das Paradoxe managen Produktivität: Es ist unendlich viel Saft in der Zitrone Die HardwareRevolution 129 Geld auf die richtigen Spiele setzen Drei große Kreise Sei Nummer 1 oder Nummer 2: ein Konzept, das es nicht mehr geben dürfte Verflachen der GE- Hochzeitstorte verflachen Schrumpfung Liebling, ich habe GE geschrumpft Die SoftwareRevolution 145 Die weichen Werte Work-out Einfachheit Schnelligkeit Selbstvertrauen Gewerkschaften GE ohne Grenzen Den Planeten nach Best Practices absuchen Teamwork Hochgesteckte Ziele Six-Sigma-Qualität Es klärt sich alles

9 8 Hier spricht Jack welch Bestandsaufnahme 187 Durch Scheitern zum Erfolg Welchs Kritiker Der deutsche Standpunkt Ein guter Staatsbürger sein Ausgleich zwischen Arbeit und Leben Wie viel ist Führung wert? Was hat Jack Welch so erfolgreich gemacht? Der steinige Weg in den Ruhestand 215 Das Wettrennen um Jacks Job Wie sich die Bewerber schlugen Der Trubel um Honeywell Honeywell nach GE GE nach Jack Die Neuerfindung von Jack Welch 227 Verliebt Zurück bei der Harvard Business Review: ein moralischer Zwiespalt Wer ist Suzy? Die schmutzige Scheidung Die Vergünstigungen zurückgeben Die Hochzeit Das neue Paar

10 Inhalt 9 Das John F. Welch College of Business Jacks neue Karriere Zusammenfassung 239 General Electric und Jack Welch eine Chronologie Fußnoten 249 Genehmigungen 283 Anmerkung des Verlages: Als Besonderheit weist dieses Buch etliche Fußnoten auf, die gesammelt am Ende des Buches aufgelistet sind. Der Übersichtlichkeit wegen sind Anmerkungen des Übersetzers in eckigen Klammern im laufenden Text eingefügt.

11

12 Danksagungen 11 Danksagungen Dank an Joan O Neil, Kevin Commins, Mary Daniello, Laura Walsh und andere Mitarbeiter von John Wiley & Sons für ihren Enthusiasmus, ihre Unterstützung und ihre Sachkenntnis. Vielen Dank meiner Literaturagentin Alice Fried Martell für ihren Glauben und ihre Gründlichkeit. Joyce Hergenham und Dr. Steve Kerr von General Electric waren bei den Vorarbeiten zu diesem Buch äußerst hilfsbereit. Unterstützung für dieses Buch lieferten auch Art und Lorena Goeller, Randall Michler, Barbara Yagerman und Bill Bryant.

13

14 Einführung 13 Einführung Mit folgenden Worten begann die erste Ausgabe von Hier spricht Jack Welch von 1998: Dies ist ein Buch über Führungsstil sowie über einen der am meisten gepriesenen, vielleicht am meisten gefürchteten und gewiss einen der irritierendsten und umstrittensten Chefs Amerikas. Jack Welch war damals Vorsitzender von General Electric, eine beherrschende Kraft in der Weltwirtschaft. Obwohl er nicht mehr in dieser Position ist, ist Welch nach wie vor einer der am meisten gepriesenen, irritierendsten und umstrittensten Unternehmenslenker der Vereinigten Staaten. In diesem Buch geht es immer noch um Führungsstil, aber auch darum, sich neu zu erfinden. Es geht darum, wie sich Jack Welch in seinen eigenen Worten vom Prinzen zum Schwein und wieder zurück verwandelte. Es geht um einen bemerkenswerten Mann, der sich nicht einfach zur Ruhe setzte und von der Bildfläche der Weltwirtschaft verschwand, sondern sich vielmehr von einem meisterhaften Manager zum Meister seines eigenen Universums gewandelt hat.

15 14 Hier spricht Jack Welch Das Jahr 2001 war für die Amerikaner ein verheerendes Jahr; unser Leben wurde von dem Schock und dem Schrecken der Terroranschläge am 11. September beherrscht. Für Jack Welch war es jedoch auch ein Jahr der privaten und beruflichen Turbulenzen. Welch hatte sich vorgenommen, Ende 2000 in den Ruhestand zu gehen. Es kamen jedoch Bedenken auf, dass er zum Stillstand kommen, dass der Ruhestand für einen Mann, der so sehr in seiner Arbeit aufgegangen war, traumatisch sein würde. Bis zum Oktober hatte er die potenziellen Nachfolger zwar auf drei Kandidaten eingeengt, aber den Finalisten noch nicht bestimmt. Dann beschloss Welch plötzlich, noch in letzter Minute ein Gebot für die Übernahme eines anderen US-Giganten abzugeben, nämlich Honeywell International. Er würde bis zum Abschluss dieses ehrgeizigen Projekts bei GE bleiben. Das 45-Milliardengeschäft sollte die größte industrielle Fusion der Weltgeschichte werden. GE würde um ein Drittel wachsen und in mehreren Bereichen fast ein Monopol bekommen, unter anderem für den Bau von Triebwerken für große Regionalflugzeuge. Die amerikanischen Kartellbehörden gaben zwar ihre Zustimmung, aber die Europäische Kommission verlangte schließlich so viele Ausgliederungen, dass das Geschäft für GE seinen Reiz verlor. Im Juli 2001 sagte Welch die Fusion ab. Nachdem er nichts mehr zu tun hatte, setzte er sich im September nach 41 Jahren bei GE zur Ruhe. Gleichzeitig arbeitete Jack mit einem Mitarbeiter an dem, was er als das Schwerste bezeichnete, was er je gemacht habe, nämlich an seiner Autobiografie. Bei einem Interview im Herbst mit der Harvard Business Review, um für sein Buch zu werben, verliebte sich der verheiratete Welch in die Autorin/Redakteurin, die ihn interviewte. Ende des Jahres steckte er in einer Affäre und war sowohl mit einer chaotischen Scheidung als auch mit finanziellen Enthüllungen konfrontiert, die seiner Reputation tödliche Schläge versetzten. Welch machte Schlagzeilen

16 Einführung 15 und keine positiven. Welchs Scheidung lässt Mythos des Superhelden platzen, attackierte ihn eine Schlagzeile heftig. Doch nun zurück zu den Grundlagen: John Francis Jack Welch, der General Electric mehr als zwei Jahrzehnte lang leitete, ist eine weltweite Legende und der Mann, der die Blaupausen für den Wiederaufbau der US-Industrie zeichnete. Welch wurde in der Erhebung von Industry Week mehrmals zum meistgeachteten Vorstandsvorsitzenden gewählt. Business Week rief Welch zum Goldstandard aus, an dem andere Vorstandsvorsitzende gemessen werden. 1 Das war nicht immer so gewesen. Industry Week bemerkte auch, dass Welch, der verrufenste Buhmann des letzten Jahrzehnts [1980er-Jahre] und der gefeiertste Vorstandsvorsitzende des jetzigen [1990er-Jahre] ist. 2 Als sich Welch im Jahr 1981 hinter das Steuer von GE klemmte, richtete er den Blick direkt auf Veränderungen äußerst schnelle, höchst schmerzhafte Veränderungen. Die meisten Experten und sicher auch viele GE-Beschäftigte konnten nicht begreifen, wieso er alles zerriss und ein Unternehmen umbaute, das anscheinend in guter Verfassung war. Manche meinten, Welch habe einen gierigen Drang nach Größe und Macht. Sehen wir den Tatsachen ins Gesicht. Jack Welch ist ein Mann, den man nicht ohne Weiteres mag oder begreift. Welch, der einmal als härtester Boss Amerikas bezeichnet wurde, fügte dem Unternehmenswörterbuch einige der am meisten gefürchteten Wörter hinzu: Restrukturierung, Sanierung und Gesundschrumpfung. Er zündete bei GE eine Bewegung, die sich bald auf alle Beschäftigten der Vereinigten Staaten ausbreitete. Welch leugnete jedoch, ein Zündler zu sein. Er war auf dem Feuerwachturm postiert worden und sagte der Welt, dass er Rauch sah. Und bald sahen andere ihn auch. Als Welch bei GE das Ruder in die Hand nahm, trat er scheinbar in ein erfolgreiches, gut geführtes, geachtetes, historisches Unternehmen ein ein bisschen träge vielleicht, aber beeindruckend. In jenem Jahr

17 16 Hier spricht Jack Welch 1981 stieg der Reingewinn von GE um neun Prozent auf fast 1,7 Milliarden Dollar. Nur neun andere Fortune-500-Unternehmen verdienten mehr. Welch gehörte jedoch schon seit über 20 Jahren dazu. Seit seinem College-Abschluss hatte er ausschließlich bei GE gearbeitet. Ein Beobachter formulierte das so: Jack Welch hat GE gemacht, aber GE hat auch Jack Welch gemacht. Als Insider sah Welch, was andere nicht vollständig erkannten: ein schwerfälliges GE, das auf die Verknöcherung zusteuerte. Welch erkannte, dass die Unternehmenswelt in der neuen, globalen Hightechumgebung mit dramatischen Veränderungen konfrontiert wurde. Er wusste auch, dass GE darauf nicht vorbereitet war. Welch wurde als liebevoll strenger Kapitalist bekannt und bald waren andere Unternehmen gezwungen, seinem Vorbild zu folgen. Welchs GE, so Professor Victor H. Vroom von der Yale School of Organization and Management, ist ein Modell für die Verheißungen und die Probleme des Aufbaus eines modernen Industrieunternehmens. 3 Nach zwei Jahrzehnten der von Welch angeregten Herausforderungen und Veränderungen nimmt GE unter den bestgeführten und finanziell erfolgreichsten Unternehmen der Welt immer noch die Führungsposition ein. Nur eine Handvoll US-amerikanische Unternehmen im Alter von GE sind nach wie vor führend in ihrer Branche und auf der globalen Bühne beachtliche Konkurrenten. Welch war ein beschäftigter Mann bei GE. Außer dass er die berufliche Ausbildung und Beurteilung vorantrieb sowie Qualität und Effizienz durchsetzte, war er an mehr als Übernahmen beteiligt. Das sind im Durchschnitt mehr als zwei pro Monat. Als er in den Ruhestand ging, hatte GE fast Beschäftigte in etwa 15 großen Branchen von Düsentriebwerken bis Kreditkarten. Wer ist der am meisten gefürchtete und bewunderte Unternehmenslenker? Auch wenn das Etikett härtester Boss Amerikas unfair ist, wie Welch behauptet, das des härtesten Wettbewerbers Amerikas ist

18 Einführung 17 es nicht. The Economist bezeichnete ihn als ruhelosen irischstämmigen Amerikaner. 4 Tatsächlich scheint Welch nie zur Ruhe zu kommen. Er ist ein aufgeschlossener, überschwänglicher Nachrichtenund Informationsjunkie, er stottert leicht, kaut Nägel und sieht exakt so alt aus, wie er ist. Er ist zwar fast kahlköpfig, aber sein 1,73 Meter großer Körper ist fit und drahtig. Seine durchdringenden blassblauen Augen funkeln vor Neugier, Interesse und Intelligenz. Im Jahr 1982 berichtete das The Wall Street Journal: Welch kann einen Tag lang eine Fabrik besichtigen, dann in ein Flugzeug springen, sich ein paar Stunden Schlaf gönnen und das Ganze von vorn beginnen. Zwischenzeitlich macht er vielleicht in Sun Valley in Idaho Station, wo er nach eigener Aussage fünf Tage lang wie ein Wahnsinniger Ski läuft. 5 Mit 72 Jahren hat er immer noch Feuer im Hintern. Welch spickt seine Sätze mit Wörtern wie ein Volleyballspieler, der den Ball über das Netz schmettert. Er sackt seine Stiche ein wie ein Bridgespieler, der lauter hohe Trumpfkarten hat. Er spricht in kurzen, unvollständigen Sätzen und mit dem Akzent eines Bostoner Polizisten. Er war berüchtigt dafür, dass er Untergebene unterbrach, wenn sie kurz zögerten. Edward Hood, der frühere Vizevorsitzende von GE, bemerkte einmal, er sei extrem reizbar. 6 Selbst seine schlechte Gesundheit bremste ihn nicht. Im Mai 1995 unterzog er sich einer fünffachen Bypassoperation. Am Labor Day 1995 [erster Montag im September, Anm. d. Ü.] arbeitete er schon wieder. Nachdem er sich zur Ruhe gesetzt hatte, wurde Welch dreimal am Rücken operiert, aber er heiratete zum dritten Mal und ist nach wie vor ein weltenbummelnder Autor, Redner und Berater. Ein kleines Zugeständnis machte er jedoch: Er gab das geliebte Golfspiel auf. Die The Washington Post bezeichnete Welch einmal als unwahrscheinlichen Propheten, aber trotz des muffigen Images, das GE hatte, als Welch die Führung übernahm, war das Unternehmen schon länger

19 18 Hier spricht Jack Welch mit Neuerungen in der Unternehmensführung beschäftigt. Begriffe wie strategische Planung, Dezentralisierung und Marktforschung entsprangen den fruchtbaren Gehirnen von GE-Managern. Daher überrascht es nicht, dass aus der Unternehmenskultur von GE solides Management hervorkommt von einem Unternehmen, das versprach, gute Dinge zum Leben zu erwecken/gute Dinge ins Leben zu bringen. Doch nur wenige Menschen rechneten mit der Originalität und dem Wagemut, den Welch in diesen Job einbrachte. Tatsächlich machte Welch in dem Unternehmen nicht die übliche Karriere. Er fing mit Kunststoff-Geheimprojekten an (Forschung und Entwicklung) und wich dem Mainstream des Unternehmens während seines halben Arbeitslebens entschieden aus. In das Rennen um die Spitzenposition bei GE trat Welch als scheinbarer Außenseiter ein zu jung und zu lästig. Welch bekam den Job auf seine typische kantige Art und er übte ihn auf seine typische kantige Art aus. ~ Das war mein zweites Buch über einen Unternehmenslenker, das vor allem aus dessen eigenen Worten bestand. Das erste war der Bestseller Hier spricht Warren Buffett *. Auch wenn Buffett und Welch völlig verschiedene Menschen sind, mit unterschiedlichem Stil, unterschiedlichen Fähigkeiten, Zielen und Leistungen, so haben sie doch auch vieles gemeinsam: Beide sind in ihrem Beruf absolut die Besten. Beide sind intensiv in ihrer Arbeit gefangen und darauf konzentriert. Beide Männer sind von ihrer Art her offene, unerschrockene Vertreter der amerikanischen Mittelklasse. Beide haben öffentliche Schulen besucht und an staatlichen Universitäten studiert. Buffett wurde protestantisch erzogen, Welch katholisch, und keiner von beiden ging als Kind oft in die Kirche. Beide halten sich bei ihrer Arbeit an knallharte Prinzipien. Ähnlich wie Buffett den Triumph des Mittelwestens über die Wall Street anführte, so führte Welch den Sieg der neuenglischen Industriestadt * erschienen im Börsenbuchverlag

20 Einführung 19 über die internationale Unternehmenswelt an. Beide zeigen uns, dass der amerikanische Traum noch lebt. Beide demonstrieren, dass ganz normale Menschen eine Menge Würde, Fähigkeiten und Intelligenz besitzen und dass sie alles erreichen können, was sie anstreben. Eine letzte Ähnlichkeit noch: Beide Männer teilen ihre Gedanken großzügig mit. Der Jahresbericht von Buffetts Unternehmen Berkshire Hathaway ist unter professionellen Investoren und Privatanlegern ein Bestseller. Die The Washington Post berichtete einmal, dass Welchs alljährlicher Brief an die Aktionäre von anderen Unternehmenslenkern und Wirtschaftsprofessoren sorgfältig auf Nachrichten über die neuesten Denkweisen in Unternehmensführung beobachtet wird und dass seine Methoden in der gesamten amerikanischen Unternehmenswelt übernommen werden. 7 Welch erklärt häufig, dass die Unternehmenswelt von Paradoxen durchdrungen ist und dass erfolgreiche Unternehmensführer in Zukunft das Paradoxe als Normalität akzeptieren müssen. Nun ist Jack Welch ja selbst paradox und Dr. Steve Kerr, der ehemalige Bildungsvorstand von GE, sagte einmal, dass dies das Interessanteste an ihm sei. Seine Komplexität macht ihn einmalig, manchmal auch anstrengend, aber immer faszinierend. Welch hat eindeutig Schönheitsfehler und blinde Flecken. Er hatte den Hang, zu lange für eine verlorene Sache zu kämpfen zum Beispiel weigerte er sich, den Forderungen der Öffentlichkeit und des Staates nachzukommen und die giftigen Abwässer zu reinigen, die GE in den New Yorker Hudson River leitete. Auch wenn er davon sprach, Frauen und Minderheiten eine Chance zu geben und sie zu fördern, so blieb seine Führungsmannschaft doch überwiegend männlich und weiß. Jeffrey Immelt, Welchs Nachfolger als GE-Vorsitzender, wurde nach eigener Aussage regelrecht von einem Gruppenfoto des oberen Managements von GE und dessen offensichtlichem Ungleichgewicht verfolgt. Er versprach, dieses Bild zu verbessern.

21 20 Hier spricht Jack Welch Welch konnte schonungslos und grob sein. Er hatte die Angewohnheit, in seinen Reden und Schriften Warnungen an Personen oder Unternehmen auszusprechen, denen der Untergang drohen könnte. GE- Mitarbeiter wurden in der Auslegung seiner Worte so geschickt wie Diplomaten des Außenministeriums. In einem Interview mit der GE- Hauszeitung Monogram wurde Welch beispielsweise nach neuen Ideen zur Kommunikation gefragt. Er entgegnete: Sie haben recht, ich bewerte die Kommunikation sehr hoch Aber je mehr ich dieses Thema begreife, umso mehr glaube ich, dass wir uns alle ein bisschen zu sehr auf Methoden konzentriert haben, zum Beispiel auf die Nutzung dieser Publikation oder noch mehr Videobänder. Sicher, das Medium ist wichtig, doch obwohl alle unsere Unternehmen Hervorragendes bei der Vermittlung guter, aufrichtiger Informationen über Konkurrenten, Kunden und Absatzmärkte leisten, müssen wir noch darüber hinausgehen. 8 Kurz danach gab es die Publikation nicht mehr eingestellt. Manche Beobachter behaupten, Welchs großer Beitrag zu GE sei es gewesen, dass er Technologie und Märkte in Einklang brachte. Andere sagen, es sei seine Rolle als Akteur des Wandels gewesen. Sicherlich hat er GE wirklich amerikanisiert er brachte demokratischere Prozesse und die Stimme des gewöhnlichen Arbeiters weiter auf den Schauplatz des Unternehmens, während er GE gleichzeitig zur globalen Führerschaft vorantrieb. Experten weisen darauf hin und Welch selbst sagt das, dass nicht alle seine Ideen ursprünglich von ihm sind. Sie entspringen vielen Quellen. Sein Können bestand in der Fähigkeit, gute Ideen zu erkennen, sie herauszudestillieren und in einem Unternehmen einzuführen, das so viele Beschäftigte wie Akron in Ohio Einwohner hat, und dessen Umsatz größer ist als das Bruttoinlandsprodukt der Hälfte aller Länder der Welt.

22 Einführung 21 Ein paar anleitende Worte für den Leser: Da dieses Buch hauptsächlich aus Welchs Bemerkungen besteht, zeichnet es ein Bild von GE, wie es sich Welch erhoffte und anstrebte, und nicht unbedingt von dem GE, wie es andere sahen oder auch nur wie das GE, das er führte. Es war schwer, Jack Welch von dem Unternehmen zu trennen, das er geführt hat, aber die Leser sollten sich daran erinnern, dass sie das tun sollten. Ich habe versucht, den Unterschied klar herauszuarbeiten. Der Schwerpunkt dieses Buches liegt auf Welch, es möchte die gesamte Person erfassen, verstehen, wer er ist und wie und warum er tut, was er eben tut. Menschen offenbaren viel über sich selbst, wenn sie über beliebige Themen sprechen. Hören Sie auf die Wörter, die Welch am häufigsten benutzt: Spiel, wetteifern, Schnelligkeit, Leistung und gewinnen. Ich habe in der ursprünglichen Ausgabe dieses Buches geschrieben, dass das Gewinnen für Welch ein fast schon spirituelles Konzept zu sein schien, gleich neben Erleuchtung und Gnade. Es ist kein Wunder, dass er einem Buch, das er im Ruhestand geschrieben hat, den Titel Winning: Das ist Management gegeben hat. Außerdem ist es ermutigend, wie oft Welch die Wörter Freiheit, Wahrheit, Qualität und Liebe benutzt. Bedenken Sie bei der Lektüre dieses Buches auch, dass Welchs Kommentare nicht in der Reihenfolge geäußert wurden, in der sie hier erscheinen. Sie wurden nach Themen oder Gedanken zusammengefasst, anhand derer sich Welchs Leben und Persönlichkeit entfalten können (die Fußnoten geben genau an, wo und wann Welch eine bestimmte Äußerung getan hat). Für Leser, die die Abfolge der Ereignisse nachsehen wollen, habe ich eine Chronologie aufgenommen. Business Week hat Welchs Unternehmerkarriere so zusammengefasst: Ob man ihn mag oder nicht Welch hat ein großes amerikanisches Unternehmen erfolgreich von den bürokratischen Exzessen der Vergangenheit gereinigt und es von einer patriarchalischen Kultur in eine Unternehmenskultur überführt, die den Sieg am Markt über alle

23 22 Hier spricht Jack Welch anderen Belange stellt. Ob es einem gefällt oder nicht der Führungsstil fast aller US-Unternehmen wird dem von GE zukünftig noch viel mehr ähneln. 9 Wie außerdem bereits bemerkt, trat Welch nicht von der Bühne der Öffentlichkeit ab, als er GE verließ. Er ließ sich scheiden, heiratete Suzy Wetlaufer und gemeinsam baute sich das Paar zu einem Medienimperium auf. TheBostonChannel.com stichelte: Es gibt einfach kein Entkommen. Jack und Suzy Welch sind Teil unseres täglichen Lebens. Da kann man nichts machen. Akzeptieren Sie es Wann genau das passiert ist, ist schwer zu sagen, aber Jack und Suzy sind jetzt genauso ein Doppelpack wie Bill und Hillary, Brad und Angelina, Tom und Katie. Nur eben noch mehr und zwar viel mehr. Jedenfalls kommt es uns so vor. 10 Das stimmt. Die Welchs sind allgegenwärtig. Dieses neue Kapitel in Jacks Leben erstand auf geheimnisvolle, zauberhafte Weise, wie der Phönix aus der Asche. Fans von Jack Welch sagen, er sei jetzt wichtiger und interessanter denn je. Lesen Sie weiter und ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse. Janet Lowe Im September 2007

24 In einem Jahrzehnt: Von Letterman zu Seinfeld 23 In einem Jahrzehnt: Von Letterman zu Seinfeld Ich liebe Seinfeld. Ich finde, das ist sensationelles Fernsehen. Das geht mir irgendwie durch Mark und Bein. Ich bin auf keine andere Serie so versessen. 1 Welch hatte eine Menge Gründe, die im Trend liegende NBC-Fernsehserie zu bewundern. Seinfeld war die erfolgreichste Fernsehserie aller Zeiten. Sie war die erste, bei der eine Million Dollar pro Werbeminute verlangt werden konnten ein Vorzug, der zuvor dem Super Bowl vorbehalten war. Seinfeld war nicht nur äußerst beliebt, sondern seine Einschaltquoten ermöglichten es der General-Electric-Tochter NBC auch, Sendungen um die Serie herum anzusetzen und dadurch ihre Popularität zu erhöhen. Im Jahr 1997 hatte NBC die höchsten Einschaltquoten in der Hauptsendezeit, zusätzlich am Morgen, am Vorabend und bei den Spätnachrichten. Diese Einschaltquoten zogen natürlich höhere Werbepreise und größere Gewinne nach sich. Im Jahr 1996 verdiente NBC siebenmal so viel Geld wie der einzige andere rentable Sender ABC. Der Gewinn von

25 24 Hier spricht Jack Welch NBC und die zusätzlichen 500 Millionen Dollar von Kabel- und Lokalsendern summierten sich in jenem Jahr auf einen operativen Gewinn von fast einer Milliarde Dollar für GE. Seinfeld trug pro Jahr 200 Millionen Dollar zu diesem Gewinn bei. NBC war die Heimat der Milton Berle Show, von Bonanza, Cheers und Dutzender anderer Klassiker und es bewies dadurch seine Fähigkeit, denkwürdige Fernsehsendungen hervorzubringen. Trotz dieser Erfolgsbilanz waren die Popularität von Seinfeld und die Gewinne von NBC rauschende persönliche Siege von Jack Welch. Die NBC-Saga war die Kurzfassung der Jack-Welch-Story. Als Welch im Dezember 1985 verkündete, dass er für 6,3 Milliarden Dollar RCA (die Muttergesellschaft von NBC) kaufen würde, war er euphorisch. Das war nicht nur die bis dato größte Übernahme, sondern das Geschäft brachte auch ein verlorenes Kind heim. GE hatte RCA im Jahr 1919 gegründet, nachdem es die Rechte an Guglielmo Marconis Funktechnologie gekauft hatte. Zur großen Enttäuschung der Manager zwang ein drohendes Kartellverfahren im Jahr 1933 GE zum Verkauf der Tochter. Welch rechnet nicht mit Verdauungsproblemen, nachdem er RCA geschluckt hat, schrieb Newsweek. Er wird RCA weiterhin mit der interventionsfreien Aufsicht betreiben, die das Wesen seines Managementstils ist. Über den NBC-Vorsitzenden Grand Tinker und seine Mannschaft sagt [Welch]: Das sind Leute nach unserem Geschmack. Sie wissen, wie man die Nummer 1 wird, und wir wissen, wie man Menschen Geld gibt, die wissen, wie man die Nummer 1 wird. 2 Welch erklärte, dass RCA nicht nur eine wertvolle Anlage war: Das Fernsehgeschäft wirkt als Gegengewicht zu den eher zyklischen Fertigungsbetrieben. 3 Doch es dauerte nicht lange, da steckten NBC und GE in einem der am meisten propagierten Kulturkämpfe aller Zeiten. Moderatoren

26 In einem Jahrzehnt: Von Letterman zu Seinfeld 25 von Latenight-Talkshows reagierten sofort sauer auf die Übernahme, vor allem David Letterman, der das Management von GE neben anderen Dingen als Armleuchter bezeichnete. Sofort nach der Bekanntgabe verfrachtete Letterman ein Kamerateam vor das alte GE-Gebäude in New York City. Man weiß ja nie, was auf einen zukommt, wenn man einen vollkommen neuen Chef kriegt. Als General Electric das Unternehmen, RCA und NBC, kaufte, dachte ich mir daher, ich sollte in das GE-Building hier in Midtown Manhattan hereinschneien und meine neuen Arbeitgeber kennenlernen, wissen Sie, damit man gleich weiß, woran man ist. Das Videoband zeigte Letterman, der gemütlich die Lexington Avenue entlangschlenderte und mit beiden Händen einen Obstkorb umklammerte: Ich nehme an, irgendwann im August wird die Übernahme vollzogen und wir sind alle ein bisschen neugierig, was das für Auswirkungen auf NBC hat, wie wir es heute kennen auf das Programm, und ich denke vor allem, wie sich das für mich auswirkt. Was ich hier eigentlich herausfinden will: Habe ich dann noch einen Job? So, jetzt stehen wir vor dem Gebäude von General Electric. Ich habe ein kleines Geschenk dabei und wir haben uns gedacht: Was soll s? Gehen wir einfach rein und sagen Hallo; mal sehen wie s läuft. Dagegen können die ja nichts haben, oder? An der Tür der GE-Zentrale plärrte eine Stimme aus dem Lautsprecher: In diesem Gebäude dürfen keine Fernsehaufnahmen gemacht werden. Gehen Sie bitte vom GE-Gebäude weg. Eine Frau trat mit einem Sicherheitsmann an der Seite aus der Drehtür. Ich weiß nicht, ob Sie das dürfen. Uns liegt keine Genehmigung vor. Wollen Sie damit sagen, wir brauchen eine Genehmigung, um einen Obstkorb abzugeben? Ach, die Zusammenarbeit mit diesen Leuten wird bestimmt lustig, oder? Man braucht Papierkram, um einen Obstkorb abzugeben, stichelte Letterman. Letterman bestand höflich darauf, in das Gebäude eingelassen zu werden, und der Sicherheitsmann verlangte, dass im Inneren die

SINN UND UNSINN JACK SCHWAGER SINN UND UNSINN AN DER BÖRSE. Wie die Märkte wirklich funktionieren und wie nicht

SINN UND UNSINN JACK SCHWAGER SINN UND UNSINN AN DER BÖRSE. Wie die Märkte wirklich funktionieren und wie nicht JACK SCHWAGER SINN UND UNSINN SINN UND UNSINN AN DER BÖRSE Wie die Märkte wirklich funktionieren und wie nicht Mit einem Vorwort von JOEL GREENBLATT Autor des Bestellers Die Börsen-Zauberformel Die Originalausgabe

Mehr

DIE WAHRHEIT ÜBER RAIMUND BRICHTA ANTON VOGLMAIER. Wie kommt unser Geld in die Welt und wie wird aus einem Kleinkredit ein großer Finanzcrash?

DIE WAHRHEIT ÜBER RAIMUND BRICHTA ANTON VOGLMAIER. Wie kommt unser Geld in die Welt und wie wird aus einem Kleinkredit ein großer Finanzcrash? RAIMUND BRICHTA ANTON VOGLMAIER Wie kommt unser Geld in die Welt und wie wird aus einem Kleinkredit ein großer Finanzcrash? DIE WAHRHEIT ÜBER BÖRSENBUCHVERLAG RAIMUND BRICHTA ANTON VOGLMAIER DIE WAHRHEIT

Mehr

DEVIN SAGE. X-Sequentials EDITION

DEVIN SAGE. X-Sequentials EDITION DEVIN SAGE B e s s e r t r a d e n m i t X-Sequentials EDITION OPtimieren Sie Ihren Handelserfolg mit Präzisen Kurs- und Zeitzielen börs e n b u c hv e r l ag DEVIN SAGE B e s s e r t r a d e n m i t X-Sequentials

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

DAYTRADER DAS DAYTRADING-ABC FÜR EINSTEIGER DAYTRADER

DAYTRADER DAS DAYTRADING-ABC FÜR EINSTEIGER DAYTRADER MICHAEL SINCERE SO WERDEN SIE ZUM DAYTRADER DAYTRADER DAS DAYTRADING-ABC FÜR EINSTEIGER BÖRSENBUCHVERLAG MICHAEL SINCERE SO WERDEN SIE ZUM DAYTRADER DAYTRADER DAS DAYTRADING-ABC FÜR EINSTEIGER BÖRSENBUCHVERLAG

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Van K.Tharp Brian June BERUF: TRADER. Unabhängig traden, selbstständig handeln. Aus dem Amerikanischen von Horst Fugger.

Van K.Tharp Brian June BERUF: TRADER. Unabhängig traden, selbstständig handeln. Aus dem Amerikanischen von Horst Fugger. Van K.Tharp Brian June BERUF: TRADER Unabhängig traden, selbstständig handeln Aus dem Amerikanischen von Horst Fugger FinanzBuch Verlag Kapitel 1 Die Reise zur Meisterschaft im Trading Tief im Inneren

Mehr

Ich nickte.»dann gehen Sie zu einem von denen. Die machen so ziemlich alles, wenn das Honorar stimmt.können die auch eine Leiche aus dem Grab wecken,

Ich nickte.»dann gehen Sie zu einem von denen. Die machen so ziemlich alles, wenn das Honorar stimmt.können die auch eine Leiche aus dem Grab wecken, Ich nickte.»dann gehen Sie zu einem von denen. Die machen so ziemlich alles, wenn das Honorar stimmt.können die auch eine Leiche aus dem Grab wecken, die schon zweihundert Jahre dort liegt?«ich schüttelte

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Günter Umbach Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Wie Sie effektiv wissenschaftliche Daten kommunizieren

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Fisher. Ken. Börsen-Mythen enthüllt für Anleger. mit Lara Hoffmans. Börsenbuchverlag

Fisher. Ken. Börsen-Mythen enthüllt für Anleger. mit Lara Hoffmans. Börsenbuchverlag Fisher Ken mit Lara Hoffmans Börsen-Mythen enthüllt für Anleger Börsenbuchverlag Fisher Ken mit Lara Hoffmans Börsen-Mythen enthüllt für Anleger Die Originalausgabe erschien unter dem Titel The Little

Mehr

Neu als Führungskraft

Neu als Führungskraft Unternehmensführung / Management Unternehmensführung Daniela B. Brandt, Michaela Wagner Neu als Führungskraft Geben Sie Ihrer Karriere eine (richtige) Richtung Verlag Dashöfer Daniela B. Brandt / Michaela

Mehr

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch Der Geldratgeber für junge Leute FinanzBuch Verlag 1. Säule: Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit Geld umgehen»ich bin momentan noch 20 Jahre alt und wohne noch bei

Mehr

Ein und dieselbe Taufe

Ein und dieselbe Taufe 1 Ein und dieselbe Taufe Eph. 4,5 Nach V. 3 geht es um die Einheit des Geistes. In diesem Zusammenhang nennt Paulus sieben Aspekte der geistlichen Einheit: Ein [geistlicher] Leib Ein Geist Eine Hoffnung

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Führungskraft aus dem Topmanagement, Personalbereich eines. GM-SU-SB Industrieunternehmens

Führungskraft aus dem Topmanagement, Personalbereich eines. GM-SU-SB Industrieunternehmens Anker General Management Menschen mit diesem Anker streben nach einem Aufstieg in eine Position, die es ihnen ermöglicht, mehrere Bereiche überblicken zu können, nicht in einer Abteilung gefangen sein

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Formen des Zuhörens Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Prof. Dr. Claus Bischoff Psychosomatische Fachklinik Bad DürkheimD Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation

Mehr

Das Fallstudien-Handbuch der Harvard Business School Press Ellet

Das Fallstudien-Handbuch der Harvard Business School Press Ellet Das Fallstudien-Handbuch der Harvard Business School Press Business-Cases entwickeln und erfolgreich auswerten von William Ellet 1. Auflage Das Fallstudien-Handbuch der Harvard Business School Press Ellet

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

www.windsor-verlag.com

www.windsor-verlag.com www.windsor-verlag.com 2014 Marc Steffen Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Verlag: Windsor Verlag ISBN: 978-1-627841-52-8 Titelfoto: william87 (Fotolia.com) Umschlaggestaltung: Julia Evseeva

Mehr

Heilsarmee Brocki, Zürich

Heilsarmee Brocki, Zürich Heilsarmee Brocki, Zürich Karin Wüthrich, Sozialpädagogin, Heilsarmee Als Herr K. im Herbst 2008 krankgeschrieben wurde, habe ich vom Brockileiter Schweiz den Auftrag bekommen, die Wiedereingliederung

Mehr

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt 122 Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt I n h a l t Wenn das Gehör nachlässt In diesem Kapitel: Woran merken Sie, dass

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID?

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID? MANUSKRIPT Manchmal haben wir das Gefühl, dass wir von allen Seiten überwacht und beobachtet werden. Bilden wir uns das ein oder ist es wirklich so? Weiß der Staat, was wir tagtäglich machen, oder sind

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

er auch mit dem 3D-Programm Blender in Kontakt, über das er bisher zahlreiche Vorträge hielt und Artikel in Fachzeitschriften veröffentlichte.

er auch mit dem 3D-Programm Blender in Kontakt, über das er bisher zahlreiche Vorträge hielt und Artikel in Fachzeitschriften veröffentlichte. beschäftigt sich seit Beginn der 80er Jahre intensiv mit Computern und deren Programmierung anfangs mit einem VC-20 von Commodore sowie speziell mit Computergrafik. Der Amiga ermöglichte ihm dann die Erzeugung

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Thesen zu einer zeitgemäßen Fortbildung und Personalentwicklung von Lehrerinnen und Lehrern in den MINT-Fächern

Thesen zu einer zeitgemäßen Fortbildung und Personalentwicklung von Lehrerinnen und Lehrern in den MINT-Fächern Nationales MINT Forum (Hrsg.) Thesen zu einer zeitgemäßen Fortbildung und Personalentwicklung von Lehrerinnen und Lehrern in den MINT-Fächern Empfehlungen des Nationalen MINT Forums (Nr. 4) aus der Arbeitsgruppe

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Der Autor ist seit dem Jahr 2001 bei der Firma GeNUA mbh als Security Consultant und gegenwärtig als Koordinator für Intrusion Detection tätig.

Der Autor ist seit dem Jahr 2001 bei der Firma GeNUA mbh als Security Consultant und gegenwärtig als Koordinator für Intrusion Detection tätig. WLAN-Sicherheit Der Autor ist seit dem Jahr 2001 bei der Firma GeNUA mbh als Security Consultant und gegenwärtig als Koordinator für Intrusion Detection tätig. Seine Aufgabengebiete sind: Penetration Testing/Auditing

Mehr

Sport ist mir wichtig

Sport ist mir wichtig Anleitung Lehrperson Ziel: Die Schüler aufs neue Thema einstimmen, neugierig machen Anhand von Vorbildern die Motivation zum Sporttreiben erforschen Die Schüler werden für den Zusammenhang zwischen Sport

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

Warum ist die Schule doof?

Warum ist die Schule doof? Ulrich Janßen Ulla Steuernagel Warum ist die Schule doof? Mit Illustrationen von Klaus Ensikat Deutsche Verlags-Anstalt München Wer geht schon gerne zur Schule, außer ein paar Grundschülern und Strebern?

Mehr

Fotografieren lernen Band 2

Fotografieren lernen Band 2 Fotografieren lernen Band 2 Cora und Georg Banek leben und arbeiten in Mainz, wo sie Mitte 2009 ihr Unternehmen um eine Fotoakademie (www.artepictura-akademie.de) erweitert haben. Vorher waren sie hauptsächlich

Mehr

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Die Fußballnäher Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Markenfußbälle, wie sie auch bei der Fußball-EM zum Einsatz kommen, kosten hierzulande über 100 Euro. Den Profit machen die internationalen Sportkonzerne

Mehr

Maik Schmidt www.dpunkt.de/plus

Maik Schmidt www.dpunkt.de/plus Maik Schmidt arbeitet seit beinahe 20 Jahren als Softwareentwickler für mittelständische und Großunternehmen. Er schreibt seit einigen Jahren Buchkritiken und Artikel für internationale Zeitschriften und

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

Da schau her, ein Blütenmeer!

Da schau her, ein Blütenmeer! Mira Lobe Die Omama im Apfelbaum 4 Andi blieb allein mit dem Großmutterbild. Er betrachtete es eingehend: der Federhut mit den weißen Löckchen darunter; das schelmischlachende Gesicht; den großen Beutel

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

SySt-Organisationsberatung Toolkarte

SySt-Organisationsberatung Toolkarte Tool Zuhören als Empfänger und als Sender Entwickelt von Insa Sparrer Anwendungskontext Die SySt-Miniatur Zuhören als Empfänger und als Sender bietet die Möglichkeit eines Probehandelns für eine künftige

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Anonym im Internet mit Tor und Tails

Anonym im Internet mit Tor und Tails Hacking mit Franzis Ohne Vorkenntnisse Schritt für Schritt zum sicheren Linux auf dem USB-Stick Peter Loshin Anonym im Internet mit Tor und Tails Nutze die Methoden von Snowden und hinterlasse keine Spuren

Mehr

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 GescHÄFtsLOGiKeN Der ZUKUNFt 02 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 2 2010/11 1

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 GescHÄFtsLOGiKeN Der ZUKUNFt 02 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 2 2010/11 1 Per spec tives imp perspectives MANAGEMENT JOURNAL EUR 40 GESCHÄFTSLOGIKEN DER ZUKUNFT 02 1 EINZ I GARTIGKEIT IM MANAGEMENT 2 IMP Perspectives 82 einzigartige Perspektiven oder über einzigartige Sichtweisen

Mehr

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 10 Erkennungsmelodie des RSK Titelmusik Radio D Herzlich willkommen zur zehnten Folge des Radiosprachkurses Radio D. Wie Sie sich vielleicht

Mehr

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag 48 Seiten, 20,5 x 13 cm, Rückstichbroschur, zahlreiche farbige Abbildungen ISBN 9783746241876 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Ich bleibe dabei: Die Aktienbaisse hat begonnen Jetzt wird es ungemütlich: Fallende Aktienkurse sind noch das geringste Übel Salami-Crash: Zwei

Mehr

POCKET POWER. Richtig bewerben

POCKET POWER. Richtig bewerben POCKET POWER Richtig bewerben 7 Inhalt 1 Einleitung............................... 11 2 Ihr Persönlichkeitsprofil................ 17 2.1 PAR: Ich kann........................... 17 2.2 Persönlichkeitsmerkmale:

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Wie werde ich reich im Internet!

Wie werde ich reich im Internet! Das E-Book zu: Wie werde ich reich im Internet! mit E-Books INHALT: Seite 3 Seite 4-8 Seite 9-10 Seite 11-12 Einleitung Das kleine 1 mal 1 der Ebooks Ansichten der Ebook Millionäre Aber jetzt mal ehrlich!

Mehr

hhhhdirk-michael lambertusinesscoaching24.com

hhhhdirk-michael lambertusinesscoaching24.com hhhhdirk-michael lambertusinesscoaching24.com Praxis-Report Copyright LAMBERT AKADEMIE GmbH www.internet-marketing-akademie.de Telefon: 06151-785 780 Fax: 06151-785 789 Email: info@lambert-akademie.de

Mehr

Grundlagen. Geldanlage. der. B B Die B B. Burton G. Malkiel. Charles D. Ellis. Autor des bestsellers A Random Walk Down Wall Street

Grundlagen. Geldanlage. der. B B Die B B. Burton G. Malkiel. Charles D. Ellis. Autor des bestsellers A Random Walk Down Wall Street Burton G. Malkiel Autor des bestsellers A Random Walk Down Wall Street B B Die Grundlagen der Geldanlage B B Charles D. Ellis Autor des bestsellers Winning the Looser s Game Burton G. Malkiel Autor des

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

ERSTE LESUNG 2 Kön 5, 14-17

ERSTE LESUNG 2 Kön 5, 14-17 ERSTE LESUNG 2 Kön 5, 14-17 Naaman kehrte zum Gottesmann zurück und bekannte sich zum Herrn Lesung aus dem zweiten Buch der Könige In jenen Tagen ging Naaman, der Syrer, zum Jordan hinab und tauchte siebenmal

Mehr

Media-Saturn Deutschland GmbH Wankelstraße 5 85046 Ingolstadt

Media-Saturn Deutschland GmbH Wankelstraße 5 85046 Ingolstadt Media-Saturn Deutschland GmbH Wankelstraße 5 85046 Ingolstadt T.: +49(0) 841 634-1111 F.: +49(0) 841 634-2478 E-Mail: kontakt@mediamarkt.de Kopie an E-Mail: presse@mediamarkt.de Kopie an E-Mail: berlin-mitte@mediamarkt.de

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

Welche Werte sind heute wichtig?

Welche Werte sind heute wichtig? 1 Vieles, was den eigenen Eltern und Großeltern am Herzen lag, hat heute ausgedient. Dennoch brauchen Kinder Orientierungspunkte, um in der Gemeinschaft mit anderen zurechtzukommen. Alle Eltern wollen

Mehr

DOWNLOAD. Alltagskompeten zen: Argumentieren und Überzeugen. Schreiben, Lesen, Reden den Alltag meistern. Katja Allani

DOWNLOAD. Alltagskompeten zen: Argumentieren und Überzeugen. Schreiben, Lesen, Reden den Alltag meistern. Katja Allani DOWNLOAD Katja Allani Alltagskompeten zen: Argumentieren und Überzeugen Schreiben, Lesen, Reden den Alltag meistern Schreiben, Lesen, Reden alltägliche Situationen meistern 8 10 auszug aus dem Originaltitel:

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Agiles Produktmanagement mit Scrum

Agiles Produktmanagement mit Scrum Roman Pichler Agiles Produktmanagement mit Scrum Erfolgreich als Product Owner arbeiten 2., korrigierte Auflage Roman Pichler roman.pichler@romanpichler.com Lektorat: Christa Preisendanz Copy-Editing:

Mehr

Glücks-Akademie. mit JyotiMa Flak. E-Kurs. Stimmungskiller ade. Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden

Glücks-Akademie. mit JyotiMa Flak. E-Kurs. Stimmungskiller ade. Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden Glücks-Akademie mit JyotiMa Flak E-Kurs Stimmungskiller ade Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden Inhalt Teil A Was sind Stimmungskiller? Wie kannst du Nein zu ihnen sagen?

Mehr

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig.

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig. Freier Fall 1 Der einzige Mensch Der einzige Mensch bin ich Der einzige Mensch bin ich an deem ich versuchen kann zu beobachten wie es geht wenn man sich in ihn hineinversetzt. Ich bin der einzige Mensch

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Presse-Information Stuttgart, den 30. August 2007 Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Stuttgart, 30. August 2007: Erfahrung ist Trumpf. Nie zuvor waren die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor

Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor 1 Goran Cubric Philip Weihs Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor Kriminalroman nach einer wahren Begebenheit Ebozon Verlag * Alle Namen geändert 2 2. Auflage Juni 2014 Veröffentlicht

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Raimund Birri Human Capital Management Ein praxiserprobter Ansatz für ein strategisches Talent Management 2., überarbeitete Auflage Raimund Birri Zürich, Schweiz ISBN 978-3-8349-4574-7

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Das Wichtigste auf die Schnelle für Studenten, Absolventen und Berufstätige. Übersetzung aus dem Englischen von Almuth Braun

Das Wichtigste auf die Schnelle für Studenten, Absolventen und Berufstätige. Übersetzung aus dem Englischen von Almuth Braun Jo Owen MBA Das Wichtigste auf die Schnelle für Studenten, Absolventen und Berufstätige Übersetzung aus dem Englischen von Almuth Braun Einführung 11 1 Die Welt der Strategie 13 Strategie und ihre Beschaffenheit

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

E r f o l g s f a k t o r e n d e r S t r a t e g i e a r b e i t n a c h J a c k W e l c h

E r f o l g s f a k t o r e n d e r S t r a t e g i e a r b e i t n a c h J a c k W e l c h Philos GmbH Holzbauer Straße 10 86911 Dießen am Ammersee bei München E-Mail: office@philos-portal.de Tel.: 0049-(0)89-15 89 20 77 Fax: 0049-(0)89-15 89 20 78 www.philos-portal.de E r f o l g s f a k t

Mehr

Mein Block. Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus. MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00

Mein Block. Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus. MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00 Mein Block Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus 12 13 MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00 Der Berliner legt sehr viel Wert darauf, wo er wohnt. Er und sein Wohnort sind untrennbar

Mehr

Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch

Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch 1. Kompetenzen Die Schülerinnen und Schüler sollen... 1. den Anteil deutscher Aktionäre an den DAX-Unternehmen ermitteln. 2. die in diesem Zusammenhang zu beobachtenden

Mehr

Fallstudie. Der nächste Schritt in Sachen Optimierung

Fallstudie. Der nächste Schritt in Sachen Optimierung Fallstudie Der nächste Schritt in Sachen Optimierung Durch die Implementierung des Quintiq Company Planners hat Vlisco die Vorlaufzeiten um 50% verringert. Der nächste Schritt war die Einführung des Schedulers,

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

WHITEPAPER Die Mitarbeiter von morgen begeistern:

WHITEPAPER Die Mitarbeiter von morgen begeistern: WHITEPAPER Die Mitarbeiter von morgen begeistern: Talente gewinnen, halten und fördern Die Mitarbeiter von morgen begeistern Talente gewinnen, halten und fördern Ist Ihr Recruiting auf dem neuesten Stand?

Mehr

Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen?

Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen? Vortrag im Islamischen Kulturzentrum am 08.06.2010, 19:00 Uhr Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen? Imam Mohamed Ibrahim, Wolfsburg 1. Die erste Frage, die sich stellt: Was meinen wir mit Religion?

Mehr

10 Gebote erfolgreicher FÜHRUNG. www.gedankentanken.com/akademie

10 Gebote erfolgreicher FÜHRUNG. www.gedankentanken.com/akademie 10 Gebote erfolgreicher FÜHRUNG www.gedankentanken.com/akademie 1. Gebot Führe DICH SELBST! Die Organisation für die Sie verantwortlich sind, ist langfristig der Spiegel Ihrer selbst. Sie sind Vorbild

Mehr

Social Media Analytics & Monitoring

Social Media Analytics & Monitoring Andreas Werner Social Media Analytics & Monitoring Verfahren und Werkzeuge zur Optimierung des ROI Andreas Werner aw@datenonkel.com Lektorat: Dr. Michael Barabas Copy-Editing: Annette Schwarz, Ditzingen

Mehr

Schüler/innenumfrage der 4AHELI

Schüler/innenumfrage der 4AHELI Schüler/innenumfrage der 4AHELI Thema: Ausgehen Schwerpunkt Alkoholkonsum Eine Umfrage im Rahmen des Allgemeinbildenden Projektunterrichts Insgesamt wurden etwa 350 Schülerinnen und Schüler der HTL über

Mehr

Kennenlernen anderer Mitstudierender das hat mir einfach gut gefallen. Ich glaub, das ist einfach das, was ich kennen gelernt hab dann, weil es hat

Kennenlernen anderer Mitstudierender das hat mir einfach gut gefallen. Ich glaub, das ist einfach das, was ich kennen gelernt hab dann, weil es hat 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 Interview mit G. B: O.k. als Einstieg bräuchte ich erstmal

Mehr

Ein Mann namens Ove. Unverkäufliche Leseprobe aus: Fredrik Backman

Ein Mann namens Ove. Unverkäufliche Leseprobe aus: Fredrik Backman Unverkäufliche Leseprobe aus: Fredrik Backman Ein Mann namens Ove Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text und Bildern, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung des Verlags urheberrechtswidrig

Mehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Herzlichen Dank! Ich freue mich außerordentlich, hier zu sein. Ich weiß, dass unsere Freunde von Volkswagen Präsident Obama

Mehr

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Im Zweifelsfalle immer auf der konservativen Seite entscheiden und etwas Geld im trockenen halten! Illustration von Catherine

Mehr

1. Mündlich, im Plenum > Text/Geschichte/n zur Person entwerfen/imaginieren

1. Mündlich, im Plenum > Text/Geschichte/n zur Person entwerfen/imaginieren Bild an Tafel 1. Mündlich, im Plenum > Text/Geschichte/n zur Person entwerfen/imaginieren 2. Schreiben aufschreiben/zusammenfassen..., was im Plenum mündlich (zur Person, den Personen) zuvor besprochen

Mehr

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr?

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Gutes Trading sollte langweilig sein. Das ist etwas das ich erst lernen musste. Als ich damit anfing mich mit dieser ganzen Tradingsache zu beschäftigen war ich

Mehr