Einfache Lösungen sind gute Lösungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einfache Lösungen sind gute Lösungen"

Transkript

1 Data Center Forum Konzeption Rechenzentren Denk- und Lösungsansätze Einfache Lösungen sind gute Lösungen

2 Agenda/Inhalt RZintegral wir über uns komplex, kompliziert, chaotisch, einfach Systematik Fazit Fallbeispiel: Swisscom xdc New Modular Datacenter Bern Einfache Lösungen sind gute Lösungen 2

3 RZintegral wir über uns RZintegral AG Stauffacherstrasse 65 CH 3014 Bern Telefon RZintegral AG Flüelastrasse 31A CH 8047 Zürich Telefon Unter dem Dach von RZintegral entwickeln die drei Partnerfirmen Boess + Partner AG, Siplan AG und Dr. Eicher + Pauli AG durchgängige Konzepte für Rechenzentren und Informatikräume. Durch diese branchenweit einzigartige Verbindung verschmelzen Architektur, Elektro- Engineering, Gebäudetechnik und integrale Sicherheitsplanung zu einem einzigen Leistungskatalog.

4 Wir können Systeme durch ihre Abhängigkeiten charakterisieren: komplex kompliziert chaotisch einfach Einfache Lösungen sind gute Lösungen Quelle für Idee: www. wandelweb.de 4

5 Komplexe Systeme komplex sind offene und lebendige Systeme wie Lebewesen und Organisationen. Sie unterliegen Zeitverzögerungen, Nichtlinearitäten und Rückkopplungen. Sie haben eine Geschichte In der Realität sind komplexe Systeme durch ihre starken Abhängigkeiten gekennzeichnet. Sie zeigen charakterische Eigenschaften und Muster, aber sind instabil und nicht vorhersagbar Einfache Lösungen sind gute Lösungen Quelle für Idee: www. wandelweb.de 5

6 Beispiele komplexe Systeme Menschen und deren Organisationen Stark ineinander verzahnte/verknüpfte Abhängigkeiten o Projektgetrieben o Termingetrieben o Interessengetrieben Einfache Lösungen sind gute Lösungen 6

7 Komplizierte Systeme viele unserer technischen Systeme sind kompliziert, da sie viele Elemente und Beziehungen beinhalten Wir benötigen Experten, um sie zu analysieren Einfache Lösungen sind gute Lösungen Quelle für Idee: www. wandelweb.de 7

8 Beispiele Komplizierte (Einzel) Systeme in Rechenzentren Energieversorung (USV, NoBreak-Anlagen, Verteilsysteme..) Kälteversorgungen (Kältemaschinen, Hydraulik, Rückkühlung..) Redundanzen, Verfügbarkeit, TIER Beurteilung der Ausfallsicherheit ungeplante Ereignisse Wartbarkeit in Betrieb, geplante Ereignisse Leitsysteme, Störmeldesystem Sicherheitsanlagen etc Einfache Lösungen sind gute Lösungen 8

9 chaotische Systeme Kleinste Wirkungen können große und unvorhersehbare Auswirkungen haben chaotische Systeme weisen hohe Unsicherheit und Turbulenz auf. Alles kann sich von Moment zu Moment ändern. Sie sind nur schwer abzugrenzen. Es ist schwierig, Muster zu erkennen Einfache Lösungen sind gute Lösungen Quelle für Idee: www. wandelweb.de 9

10 chaotische Systeme Zusammentreffen geplanter und ungeplanter Ereignisse Fehlfunktionen in der Infrastruktur Brand Leck, Havarie, Wasserschaden, Überschwemmung Überfall Sabotage etc Einfache Lösungen sind gute Lösungen 10

11 einfache Systeme einfache Systeme sind geordnet und unterliegen allgemein bekannten Ursachen und Wirkungen Einfache Lösungen sind gute Lösungen 11

12 Wir können Systeme durch ihre Abhängigkeiten charakterisieren: komplex kompliziert chaotisch einfach Einfache Lösungen sind gute Lösungen 12

13 einfache Systeme? Ja aber Wie? Einfache Lösungen sind gute Lösungen 13

14 Systematik Aspekte eines Systems, einer Organisation oder einer Situation sind unserem Verständnis verschlossen und komplex. Wollen wir damit zurechtkommen, müssen wir uns intensiv damit auseinandersetzen, Ansatzpunkte und Muster finden, Zusammenhänge und Abhängigkeiten erkennen usw.. Bedürfnisformulierung Situationsanalyse Strategischer Ansatz Randbedingungen Systemabgrenzung Einfache Lösungen sind gute Lösungen 14

15 Systematik Wir finden durch das Entwickeln von Strategien Parameter heraus, wie wir das System beeinflussen können, z.b. ein Optimum, einen Handlungsbereich, ein Modell, die Abhängigkeiten. Wir können Regeln herausfinden. Das ist kompliziert, dies benötigt Experten Konzeption Lösungsmöglichkeiten Einfache Lösungen sind gute Lösungen 15

16 Systematik Einige Dinge wissen und lernen wir so über das System. Wenn wir einen Hebelpunkt oder Engpass finden, über den wir das System, sein Verhalten, seine Funktionsweise beeinflussen können, wird es einfach. Lösungsfeld erkannt Mögliche Lösungen und Varianten sind erarbeitet Auswahl der Lösung Einfache Lösungen sind gute Lösungen 16

17 Warum ist es so schwierig einfache Lösungen umzusetzen? Häufige Fehler Wichtige Phasen werden nicht oder zu ungenau bearbeitet Keine klare Strategie Die Anforderungen sind nicht, oder nur schwammig formuliert Die Projektorganisation ist unklar, die Entscheidungswege sind nicht klar definiert, zu viele Köche verderben den Brei Die Konzepte haben entsprechend keine abgestützte Basis Die Komplexität des Systems wurde nicht oder nur ungenügend aufgelöst Einfache Lösungen sind gute Lösungen 17

18 Warum ist es so schwierig einfache Lösungen umzusetzen? Häufige Fehler: ungeeignete Experten Planungsteam mit unzureichenden Erfahrungen Kein integraler Ansatz Unklare Entscheidungswege Entscheide werden nicht gefällt, oder im Prozess umgestossen Die Analyse des Systems wurde nicht, falsch oder nur ungenügend durchgeführt Einfache Lösungen sind gute Lösungen 18

19 Warum ist es so schwierig einfache Lösungen umzusetzen? Häufige Fehler: Grundsätzliche häufige strategische Änderungen während des Konzeptionsprozesses Das System soll mehr können als definiert/verlangt/notwendig Projektbeteiligte mit diametral auseinanderliegenden Interessen wollen sich durchsetzen Schwache Führungsorganisation Das Projekt wird inhaltlich überstrapaziert Das System wird chaotisch Einfache Lösungen sind gute Lösungen 19

20 Erfolgsfaktor Organisation und Umfeld Klare Strategie Klare Organisation gemeinsames Verständnis Gute Zusammenarbeit, Konsens Bild Quelle Einfache Lösungen sind gute Lösungen 20

21 Fallbeispiel xdc New Modular Datacenter Bern, Switzerland Initial step 2 400m2 IT-Surface 2 400kW IT-Load Final step 4 200m2 IT-Surface 4 200kW IT-Load Data center engineers Data center owner and operator Einfache Lösungen sind gute Lösungen 21

22 Modular, Redundant and Fault-Tolerant Supply Concept IT Module B Module C Cell 3 IT Cell 1 IT Module A Cell 2 Cell 4 IT Module D Einfache Lösungen sind gute Lösungen 22

23 Einfache Stromversorgung: Stromversorgung z.b. CELL1 Module B IT Module C Cell 3 IT 11kV NoB Bypass Power Feed Cell 1 IT Module A Cell 2 Transformators Module D Cell 4 IT Eine Netzqualität, keine Unterscheidung zwischen Netz, Notnetz, USV- Netz --> Somit nur eine (hohe) Stromqualität Alle Verbraucher sind an den No-Break Anlagen angeschlossen und somit unterbruchsfrei mit Energie versorgt «keine» Gefahr von Fehlschaltungen oder Falschanschlüssen an unterschiedlichen Netzen Anordnung der Technik im 2. Obergeschoss, dadurch energieeffiziente und einfache Kühlung Einfache Lösungen sind gute Lösungen 23

24 Einfache Kälteversorgung: Rückkühler benetzt Netztrennung AWN extern AWN intern ULKG Maschinenräume Eintritt 35 C VL 36 C RK 38 C RK Glykolgemisch WT 1K H2O ULK Einhausung IT IT Austritt 25 C VL 26 C ZUL 28 C Türe 100% Rückkühlung über hybride Rückkühler Maschinenräume mit Umluftkühlung mit Kalt- /Warmlufttrennung Kühlung mit indirektem Freecooling über Rückkühler (trocken) AUL< 21 C Hybride Rückkühler (benetzt) anstelle Kältemaschinen Einfache Lösungen sind gute Lösungen 24

25 Einfache Wasseraufbereitung Rain water To the recoolers Emergency feed Gen. consumer Bypass Osmosis tank 500m3 (full) Bypass Softening Softening Sanitary distribution Water supply Rain water tank 500m3 (buffer volume) Osmosis Osmosis Rain water tank 500m3 (full) Filter Eigene Abdeckung des Wasserbedarfs (Dachwasser, Niederschläge) Zwei eigene unabhängige Wasserspeicher im Haus (UG) Notenspeisung über Netzwasser Zwei unabhängige Wasseraufbereitungsanlagen Einfache Lösungen sind gute Lösungen 25

26 Computer-Room Kein Doppelboden Warmgangeinhausung Einfache Lösungen sind gute Lösungen 26

27 EUE Energy Usage Effectiveness of the xdc RZ Europa: EUE ca EUE = 1.2! Zusätzlich Bei Wärmebedarf Einspeisung der Abwärme (100%) ins Fernwärmenetz der Energieversorgungsunternehmung Einfache Lösungen sind gute Lösungen 27

28 Einfache Lösungen Das Gelbe vom Ei! Ihre Fragen beantwortet Peter Frutig Projektleiter Elektro Mitglied der Geschäftsleitung Einfache Lösungen sind gute Lösungen 28

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Swisscom AG Rechenzentrum Wankdorf Stauffacherstrasse 59 3015 Bern www.swisscom.ch Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Für eine erfolgreiche Zukunft Das Swisscom Rechenzentrum Wankdorf ist die Antwort auf

Mehr

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008 Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion Berlin, 14. März 2008 Inhaltsverzeichnis Das Unternehmen e-shelter Kurzprofil / Leistungsspektrum Der neue e-shelter Campus Berlin Aktuelle Entwicklungen Die

Mehr

239: Rechenzentren. Hochbauamt. Technische Richtlinie. 1. Allgemein

239: Rechenzentren. Hochbauamt. Technische Richtlinie. 1. Allgemein Hochbauamt Fachkoordination Gebäudetechnik Stampfenbachstrasse 110, Postfach, 8090 Zürich Telefon: 043 259 30 01 Telefax: 043 259 51 92 Technische Richtlinie 239: Rechenzentren 1. Allgemein 1.1. Geltungsbereich

Mehr

Energieeffiziente Rechenzentren. Stellschrauben im Rechenzentrum. 29.10.2009 - Hamburg

Energieeffiziente Rechenzentren. Stellschrauben im Rechenzentrum. 29.10.2009 - Hamburg Energieeffiziente Rechenzentren Stellschrauben im Rechenzentrum 29.10.2009 - Hamburg Bereiche, die zu betrachten sind: Messungen / Transparenz der Kosten Strom Klima Hardware / Konsolidierung + Virtualisierung

Mehr

Betriebskostensenkung im Rechenzentrum

Betriebskostensenkung im Rechenzentrum Betriebskostensenkung im Rechenzentrum Energieeinsparung durch innovative Rückkühlung Referent: Dipl.-Ing (FH) Joachim Weber JAEGGI Hybridtechnologie AG 27.05.2010; Thomas Odrich; Jäggi/ Güntner (Schweiz)

Mehr

Harmonisierung redundanter Kühlungs- und Stromversorgungskonzepte für ausfallsichere Hochleistungs-Rechenzentren

Harmonisierung redundanter Kühlungs- und Stromversorgungskonzepte für ausfallsichere Hochleistungs-Rechenzentren DATA CENTER CONVENTION KongressTrack Harmonisierung redundanter Kühlungs- und Stromversorgungskonzepte für ausfallsichere Hochleistungs-Rechenzentren Dipl.-Ing. Klaus Kühr Geschäftsführer klauskuehr@rsg-gmbh.eu

Mehr

Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012. Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green

Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012. Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012 Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green Green: Zahlen & Fakten 3 300 m 2 Rechenzentrumsfläche, wovon

Mehr

Revitalisierung und Ertüchtigung von Bestandsgebäuden mit dem ecube Concept

Revitalisierung und Ertüchtigung von Bestandsgebäuden mit dem ecube Concept ABSTRACT Revitalisierung und Ertüchtigung von Bestandsgebäuden mit dem ecube Concept Schaffung neuer Rechenzentrumsfläche ist zeit- und kostenintensiv Neue Rechenzentren benötigen Flächen und Gebäude,

Mehr

Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau

Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau Die Anforderungen der Wirtschaft bezüglich IT-Kapazität, Verfügbarkeit und Sicherheit der Daten steigen. Neue Konzepte wie Dynamic Computing lassen Unternehmen

Mehr

DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz.

DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz. DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz. Dr. Rainer Weidmann, DC Engineering Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management

Mehr

betreiben Consens Herbst Seminar 2011 Das Rechenzenter im Spannungsfeld Green-IT Kostensenkung Verfügbarkeit Stefan Dürig, Leiter Logistik

betreiben Consens Herbst Seminar 2011 Das Rechenzenter im Spannungsfeld Green-IT Kostensenkung Verfügbarkeit Stefan Dürig, Leiter Logistik betreiben Consens Herbst Seminar 2011 Das Rechenzenter im Spannungsfeld Green-IT Kostensenkung Verfügbarkeit Stefan Dürig, Leiter Logistik Behauptung Ein Rechenzenter ist teuer produziert zu viel CO 2

Mehr

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012 » Das Cloud-Labor» Effizienz auf dem Prüfstand future thinking Marc Wilkens www.regioit-aachen.de Sinsheim, 29.03.2012 GGC-Lab: Die Projektpartner Technische Universität Berlin 2 Vorstellung GGC-Lab: Übersicht

Mehr

TURNKEY COMMUNICATION AG

TURNKEY COMMUNICATION AG WE MAKE YOUR NET WORK TURNKEY COMMUNICATION AG Globale Erwärmung auch im Data Center E r f o l greicher Betrieb durch alle v i er J a h r eszeiten TURNKEY COMMUNICATION AG Firmenportrait Leistungsportfolio

Mehr

ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, 18.03.2015

ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, 18.03.2015 ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, e³ computing GmbH Technologiepartner für ultraeffiziente Rechenzentren e³computing (e3c) ist der nationale und internationale Technologiepartner

Mehr

Exergetisch und wirtschaftlich optimierte Nahenergiesysteme. Chancen für innovative Betreiber

Exergetisch und wirtschaftlich optimierte Nahenergiesysteme. Chancen für innovative Betreiber Exergetisch und wirtschaftlich optimierte Nahenergiesysteme Quelle: Stadtwerke Bruneck Chancen für innovative Betreiber Christian Erb, Halter Entwicklungen, Zürich Energieapéro Bern, 27. März 2014 Frühere

Mehr

WEITSICHTIGE LÖSUNGEN. Nachhaltiges Bauen. Bild: Umnutzung eines Öltanks in Helsinki Pöyry Finnland

WEITSICHTIGE LÖSUNGEN. Nachhaltiges Bauen. Bild: Umnutzung eines Öltanks in Helsinki Pöyry Finnland WEITSICHTIGE LÖSUNGEN Nachhaltiges Bauen Bild: Umnutzung eines Öltanks in Helsinki Pöyry Finnland Wir betrachten das Gebäude als Gesamtsystem und stellen die Weichen für ein gesundes Leben. Bei der Konzipierung

Mehr

Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009

Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009 Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009 Hochleistungs-Rechenzentren im Wandel der Zeit Redundantes Netzwerkdesign von Rechenzentren Referent: Michael Herm, Senior Consultant Agenda Grundgedanken zum

Mehr

DataCenter 2020: Hohe Energiedichte im Rechenzentrum effizient und zuverlässig

DataCenter 2020: Hohe Energiedichte im Rechenzentrum effizient und zuverlässig DataCenter 2020: Hohe Energiedichte im Rechenzentrum effizient und zuverlässig März 2011 DataCenter 2020: Hohe Energiedichte im Rechenzentrum effizient und zuverlässig Rückblick: Ergebnisse der ersten

Mehr

Applikationsbericht. Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen

Applikationsbericht. Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen Applikationsbericht Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen Die Wärmelasten in Rechenzentren steigen stetig an, wobei die Raumklimatisierung erfahrungsgemäss

Mehr

Konzeptstudie zur Energie- und Ressourceneffizienz im Betrieb von Rechenzentren

Konzeptstudie zur Energie- und Ressourceneffizienz im Betrieb von Rechenzentren Konzeptstudie zur Energie- und Ressourceneffizienz im Betrieb von Rechenzentren Technische Universität Berlin Institut für Energietechnik Dipl.-Ing. Marc Schaefer und Prof. Dr. Frank Behrendt Gefördert

Mehr

Präsentation des neuen Rechenzentrums der REIFF-Gruppe

Präsentation des neuen Rechenzentrums der REIFF-Gruppe Thema: Präsentation des neuen Rechenzentrums der REIFF-Gruppe Autoren: Wolfgang Junginger Markus Barthel Datum: 21.06.2010 W. Junginger 1 Agenda: Projekt-Team Ziele des neuen Rechenzentrums Projekt-Phasen,

Mehr

Seminar. Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren. Dipl. Ing. u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger

Seminar. Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren. Dipl. Ing. u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Seminar Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren Dipl. Ing. u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Agenda Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren 1. Unified Competence GmbH 2. Energiebedarf von

Mehr

Bestandsaufnahme effiziente Rechenzentren in Deutschland

Bestandsaufnahme effiziente Rechenzentren in Deutschland Fragebogen: Bestandsaufnahme effiziente Rechenzentren in Deutschland Eine Umfrage des eco Arbeitskreis Datacenter eco - Verband der deutschen Internetwirtschaft e.v. Arbeitskreis Datacenter Lichtstraße

Mehr

EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN...

EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... 09.04.2013 DAS DATA CENTER EIN KRITISCHER ERFOLGSFAKTOR DC ANFORDERUNGEN HEUTE UND MORGEN Thomas Märki, Leiter Business Services Bernd Patolla, Senior System

Mehr

Integrale Lasttest Ein Rechenzentrum auf dem Prüfstand

Integrale Lasttest Ein Rechenzentrum auf dem Prüfstand ahochn AG, Lagerstrasse 14, Postfach, CH-8600 Dübendorf t +41 (0)43-343 43 43, f +41 (0)43-343 43 44 www.ahochn.ch, mail@ahochn.ch Integrale Lasttest Ein Rechenzentrum auf dem Prüfstand _ Markus Schädler,

Mehr

Höhere Sicherheit und geringere Kosten?

Höhere Sicherheit und geringere Kosten? Herzlich Willkommen zum Vortrag der TMR - Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet Höhere Sicherheit und geringere Kosten? Dr. Andreas Jabs Oliver Thörner eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.

Mehr

arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh

arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh 1 Marcus Bärenfänger arvato Systems November 2013 Bertelsmann International führendes Medien- und Serviceunternehmen Zahlen & Fakten 16,1

Mehr

Datacenter Convention 2015, Peter Niggli. Hoch mit der Spannung! PCS100 Mittelspannungs-USV Neue Wege in der Stromversorgung

Datacenter Convention 2015, Peter Niggli. Hoch mit der Spannung! PCS100 Mittelspannungs-USV Neue Wege in der Stromversorgung Datacenter Convention 2015, Peter Niggli Hoch mit der Spannung! PCS100 Mittelspannungs-USV Neue Wege in der Stromversorgung Power Protection Konventionelle Mittelspannungslösung Ausfallschutz auf Mittelspannungsebene

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren durch Datacenter Infrastructure Management (DCIM)

Energieeffizienz in Rechenzentren durch Datacenter Infrastructure Management (DCIM) Energieeffizienz in Rechenzentren durch Datacenter Infrastructure Management (DCIM) Michael Schumacher Senior Systems Engineer Schneider Electric, IT Business und stellv. Vorsitzender BITKOM AK RZ Moderne

Mehr

Wolfgang Ritt, Projektingenieur Rechenzentren, Rittal, Garching Thorsten Weller, Leiter Technische Dienste Rechenzentren, Rittal, Herborn

Wolfgang Ritt, Projektingenieur Rechenzentren, Rittal, Garching Thorsten Weller, Leiter Technische Dienste Rechenzentren, Rittal, Herborn Hohe Energieeffizienz und Ausfallsicherheit Cool Water: Brunnen kühlt Rechenzentrum Wolfgang Ritt, Projektingenieur Rechenzentren, Rittal, Garching Thorsten Weller, Leiter Technische Dienste Rechenzentren,

Mehr

Die Stromversorgung eines Rechenzenters war noch nie so einfach.

Die Stromversorgung eines Rechenzenters war noch nie so einfach. Die Stromversorgung eines Rechenzenters war noch nie so einfach. www.avesco.ch Rechenzentren können sich weder einen Stromausfall noch Störungen leisten. Dagegen haben wir eine einfache Lösung. Cat Notstromversorgungs-Lösungen

Mehr

Green IT - Inhalt. Allgemeine Entwicklung/ Trends. Einsparpotenziale/ Überlegungen im Rechenzentrum. TWK und Green IT

Green IT - Inhalt. Allgemeine Entwicklung/ Trends. Einsparpotenziale/ Überlegungen im Rechenzentrum. TWK und Green IT wir machen`s einfach! Green IT Text Energieeffizienz im Rechenzentrum Wörrstadt, 17.Juni 2011 Angela Wahl-Knoblauch, TWK Technische WerkeKaiserslautern GmbH IT Vertrieb und Kundenbetreung Green IT - Inhalt

Mehr

Wieviel IT verträgt die Erde?

Wieviel IT verträgt die Erde? Wieviel IT verträgt die Erde? 1 Wieviel IT verträgt die Erde Wieviel IT verträgt die Erde 2 Wieviel IT verträgt die Erde Energieeffiziente KühlungK von Rechenzentren Trends Technik Lösungen 3 Eine unbequeme

Mehr

Kosteneinsparung durch Green IT in der Praxis. J. Ehm

Kosteneinsparung durch Green IT in der Praxis. J. Ehm Danube Datacenter Consulting Kosteneinsparung durch Green IT in der Praxis www.danubedc.com J. Ehm Green IT? Nennwärmeleistung 6KW = ein durchschnittliches Serverrack 2 Vorstellung DanubeDC DanubeDC ist

Mehr

Green IT in modernen Rechenzentren. Internetknoten Frankfurt: Energieeffizienz an Deutschlands wichtigstem Datenumschlagplatz

Green IT in modernen Rechenzentren. Internetknoten Frankfurt: Energieeffizienz an Deutschlands wichtigstem Datenumschlagplatz Green IT in modernen Rechenzentren Internetknoten Frankfurt: Energieeffizienz an Deutschlands wichtigstem Datenumschlagplatz Markus Steckhan Senior Technical Consultant Agenda Bedeutung des Standorts Frankfurt-RheinMain

Mehr

Rittal Das System. Schneller besser überall.

Rittal Das System. Schneller besser überall. Rittal Das System. Schneller besser überall. 1 1 Rittal Das System. Alles für Ihr Rechenzentrum aus einer Hand Engineering und Consulting Rechenzentrumsbau Rechenzentrums- Infrastrukturen Rittal Global

Mehr

IT- und Data Center Linz Sicher. Effizient. Hochverfügbar.

IT- und Data Center Linz Sicher. Effizient. Hochverfügbar. IT- und Data Center Linz Sicher. Effizient. Hochverfügbar. www.linzagtelekom.at Immer bestens betreut. Für Ihr Business nur das Beste Wir sichern Ihre Daten hier Unternehmen wollen wachsen und gleichzeitig

Mehr

Jobst Willers Engineering AG Ingenieure für Energie und Systemik

Jobst Willers Engineering AG Ingenieure für Energie und Systemik PUEDA Förderprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz in bestehenden Rechenzentren Das Förderprogramm hat zum Ziel, die Energieeffizienz in bestehenden Rechenzentren und Serverräumen zu verbessern Dem

Mehr

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung 1 Rittal Fakten zur Unternehmensgruppe Friedhelm Loh, Inhaber der Friedhelm

Mehr

Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009

Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009 Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009 Energieeffizienz im Rechenzentrum Referent: Sven Hofmann, Senior Consultant Agenda Energiebedarf im Rechenzentrum Messung von Energiebedarf und Temperaturen Optimierung

Mehr

DataCenter. Business Rechenzentrum

DataCenter. Business Rechenzentrum DataCenter Business Rechenzentrum Bessere Performance durch erstklassigen Service. 1 KUPPER bietet am Standort Leipzig hochsichere und -moderne Rechenzentrumskapazitäten, die in ihrer Funktionalität, Sicherheit

Mehr

Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators. Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung

Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators. Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung 1 Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung 2 Agenda Kurzvorstellung dc-ce rz beratung Übersicht Normungslandschaft

Mehr

innovit KWKK für Rechenzentren

innovit KWKK für Rechenzentren innvit KWKK für Rechenzentren Unternehmen Lösungen Unternehmen Ihr Spezialist für IT-Infrastuktur & Rechenzentrumsbau Unsere Missin: sichere und effiziente Rechenzentrums-Infrastruktur vn der Prjektidee

Mehr

Managed Hosting & Colocation. Die Rechenzentren der Zukunft

Managed Hosting & Colocation. Die Rechenzentren der Zukunft Managed Hosting & Colocation Die Rechenzentren der Zukunft Die myloc managed IT AG ist Ihr starker Partner für die Bereiche Managed Hosting und Colocation am Standort Düsseldorf. Managed Hosting Ob Dedicated

Mehr

Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren

Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren ASYB12LDC / AOYS12LDC Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren Dr.-Ing. Manfred Stahl 6.03.2015 Seite 1 Thema 1: Optimierung der PUE-Werte Kennwert zur Beurteilung der Energieeffizienz eines

Mehr

Wärmesimulation zur Kostenreduktion in Rechenzentren

Wärmesimulation zur Kostenreduktion in Rechenzentren Kostenreduktion in Rechenzentren Fachtagung Smart Energy 2013, Dortmund 14.11.2013 Session 2: Energiemanagement/Energieeffizienz Prof. Dr. Achim Schmidtmann, Benjamin Gunia 2013 Prof. Dr. Achim Schmidtmann,

Mehr

André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren

André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren Ausgangslage Den negativen Trends erfolgreich entgegenwirken Der stetig

Mehr

Cyber-Risikomatrix 2011

Cyber-Risikomatrix 2011 Cyber-Risikomatrix 2011 Verteilte Angriffe auf Systeme (DDoS) -Systeme in der Wasserwirtschaft -Systeme der von (Zeitsynchronisation) Eigentümerstruktur strategischer -Infrastrukturen -Systeme des Zahlungsverkehrs

Mehr

Wie trägt Green IT zur Nachhaltigkeit in Ihren Unternehmen bei? - DataCenter 2020 das Testrechenzentrum von T-Systems - Green ICT-Lösungen

Wie trägt Green IT zur Nachhaltigkeit in Ihren Unternehmen bei? - DataCenter 2020 das Testrechenzentrum von T-Systems - Green ICT-Lösungen Wie trägt Green IT zur Nachhaltigkeit in Ihren Unternehmen bei? - DataCenter 2020 das Testrechenzentrum von T-Systems - Green ICT-Lösungen Thomas Behret T-Systems hat konkrete Lösungen. UCC Managed Telepresence

Mehr

Verfügbarkeit der Elt.- Energieversorgung für den Betrieb von Rechenzentren

Verfügbarkeit der Elt.- Energieversorgung für den Betrieb von Rechenzentren Verfügbarkeit der Elt.- Energieversorgung für den Betrieb von Rechenzentren Fibre - Event II BWP GmbH Essen 1 Einführung! BWP GmbH Die Planungsgesellschaft wurde 1988 von Bernd Wiegand gegründet und hat

Mehr

Innovative und nachhaltige Rückkühlung mit hybriden Trockenkühlern

Innovative und nachhaltige Rückkühlung mit hybriden Trockenkühlern Innovative und nachhaltige Rückkühlung mit hybriden Trockenkühlern Joachim Weber Jäggi/Güntner (Schweiz) AG Hirschgässlein 11 CH-4051 Basel Gliederung Einleitung / Vorstellung Jäggi Güntner Verfahren zur

Mehr

SICHERE ENERGIEVERSORGUNG FÜR SERVERRÄUME UND RECHENZENTREN

SICHERE ENERGIEVERSORGUNG FÜR SERVERRÄUME UND RECHENZENTREN INFORMATIONEN FÜR PLANER UND ENTSCHEIDER SICHERE ENERGIEVERSORGUNG FÜR SERVERRÄUME UND RECHENZENTREN QUALITÄT BEGINNT MIT DER PLANUNG DER VERSORGUNG. Ein robuster und fehlertoleranter Aufbau der Energieversorgung

Mehr

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Patrick Göttel SWK-IT SWK und Green IT: Wo kommen wir her? 1 Green IT - Inhalt Allgemeine Entwicklung/ Trends Was ist Green IT Warum Green IT Aktuelle Zahlen/

Mehr

asfm GmbH das Portfolio

asfm GmbH das Portfolio Gründung im Jahr 2000-4 Unternehmensbereiche Beratung & Realisierung physikalische IT-Sicherheit Design, Planung und Realisierung Bau und Umbau von RZ- / IT- Datacentern Technisches + organisatorisches

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienz in Rechenzentren Energieeffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Stellv. Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Rechenzentrum & Infrastruktur 01 Fragestellungen

Mehr

Europas modernstes Rechenzentrum

Europas modernstes Rechenzentrum Europas modernstes Rechenzentrum Deutlich mehr Leistung pro RZ-Fläche Der Markt für RZ-Flächen ist weit gespannt. Auf der einen Seite Billig-Flächen, deren Anbieter an Technik, Sicherheit und Service sparen.

Mehr

Worüber definiert sich Effizienz? Wie viele KPI s sind erforderlich? Brauchen wir einen neuen Ansatz zur Effizienzbewertung?

Worüber definiert sich Effizienz? Wie viele KPI s sind erforderlich? Brauchen wir einen neuen Ansatz zur Effizienzbewertung? PUE DCIE Worüber definiert sich Effizienz? Wie viele KPI s sind erforderlich? Brauchen wir einen neuen Ansatz zur Effizienzbewertung? Gerhard Leo Büttner Geschäftsführer, 1 Gesamtplanung von Rechenzentren

Mehr

Maintenance & Asset Lifecycle Management

Maintenance & Asset Lifecycle Management Maintenance & Asset Lifecycle Management Asset Lifecycle Management GmbH, CH-8302 Kloten / Zürich 1 1 Inhalt der Präsentation Die A L M Leistungsumfang Situation in der Schüttgut und Recycling Branche

Mehr

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter Beat Ammann Rico Steinemann Agenda Migration Server 2003 MTF Swiss Cloud Ausgangslage End of Support Microsoft kündigt den Support per 14. Juli 2015 ab Keine Sicherheits-

Mehr

Wir machen die Cloud sicher. Für Sie. A&F Community ClouD

Wir machen die Cloud sicher. Für Sie. A&F Community ClouD Wir machen die Cloud sicher. Für Sie. A&F Community ClouD «Mit dem Gründungsjahr 1984 dürfen wir uns in der Schweiz zu den echten digitalen Pionieren zählen. Seit 30 Jahren beschäftigen wir uns als Systemintegrator

Mehr

Universität zu Köln Institut für Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Virtuelle Forschungsumgebungen Dozent: Prof. Dr. phil.

Universität zu Köln Institut für Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Virtuelle Forschungsumgebungen Dozent: Prof. Dr. phil. Universität zu Köln Institut für Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Virtuelle Forschungsumgebungen Dozent: Prof. Dr. phil. Manfred Thaller WS 2010/11 Referentin: Sanja Wiechmann

Mehr

Energien bündeln. Ressourcen schonen. Wachstum sichern. Frankfurt am Main, August 2010

Energien bündeln. Ressourcen schonen. Wachstum sichern. Frankfurt am Main, August 2010 Energien bündeln. Ressourcen schonen. Wachstum sichern. Frankfurt am Main, August 2010 Inhaltsverzeichnis Das Unternehmen e-shelter Kurzprofil Leistungsspektrum Übersicht der Standorte Die Marktsituation

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

Versteckte Energieeffizienz

Versteckte Energieeffizienz Versteckte Energieeffizienz Green IT Hinschauen lohnt sich Dipl. Ing. (FH) u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Unified Competence GmbH Das Unternehmen IT Beratungsunternehmen mit den Sh Schwerpunkten

Mehr

Verfügbarkeit von RZ-Infrastrukturen Wie viel benötigt die Mittelgroß GmbH?

Verfügbarkeit von RZ-Infrastrukturen Wie viel benötigt die Mittelgroß GmbH? 1 I P R Ä S E N T A T I O N I Verfügbarkeit von RZ-Infrastrukturen Wie viel benötigt die Mittelgroß GmbH? Dipl. Ing. (FH) Stefan ghof Geschäftsführer Wiesenweg 6 75045 Walzbachtal Tel: 07203/9133-51 Fax:

Mehr

RZ Bremse oder Motor für die IT

RZ Bremse oder Motor für die IT RZ Bremse oder Motor für die IT Technologies for ultraefficient data centers. Alexander Hauser Spyridon Linardakis Rechenzentrum Bremse oder Motor Sicht eines (typischen) Industrieunternehmens auf RZ Rechenzentren

Mehr

Vorbereitung auf die Data Center Zertifizierung nach ANSI/TIA 942

Vorbereitung auf die Data Center Zertifizierung nach ANSI/TIA 942 Vorbereitung auf die Data Center Zertifizierung nach ANSI/TIA 942 Power Cube Energie AG Oberösterreich Data GmbH DI (FH) Matthias Tischlinger Agenda Energie AG Oberösterreich Data GmbH Warum ein eigenes

Mehr

Bestandsaufnahme effiziente Rechenzentren in Deutschland

Bestandsaufnahme effiziente Rechenzentren in Deutschland Bestandsaufnahme effiziente Rechenzentren in Deutschland eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.v. Patrick Pulvermüller Leiter Arbeitskreis Data Center ak-datacenter@eco.de Inhalt 1 Einleitung...

Mehr

Rechenzentrum Informationen

Rechenzentrum Informationen BEGASOFT AG Chutzenstrasse 24 CH-3007 Bern T +41 (0)31-384 08 33 F +41 (0)31-382 43 75 info@begasoft.ch www.begasoft.ch Rechenzentrum Informationen Version 2.4 11. Juni 2014 INTERNET-APPLIKATIONEN WEBDESIGN

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienz in Rechenzentren Energieeffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Stellv. Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Rechenzentrum & Infrastruktur 01 Fragestellungen

Mehr

Innovationsstrategien für energieeffiziente Rechenzentren

Innovationsstrategien für energieeffiziente Rechenzentren Herzlich willkommen Innovationsstrategien für energieeffiziente Rechenzentren Dipl.Ing. Martin Roßmann Hauptabteilungsleiter Forschung und Grundlagenentwicklung M. Roßmann / Rittal Forschung / 02.07.07

Mehr

Was Sie erwartet. Architektur ausfallsicherer Ethernet Netze. Netzmanagement. Ein Blick in unser Portfolio. Konfigurationsmöglichkeiten

Was Sie erwartet. Architektur ausfallsicherer Ethernet Netze. Netzmanagement. Ein Blick in unser Portfolio. Konfigurationsmöglichkeiten Was Sie erwartet Architektur ausfallsicherer Ethernet Netze Netzmanagement Ein Blick in unser Portfolio Konfigurationsmöglichkeiten 2 Aufgabe: Wir bauen ein neues Netzwerk! Was sind die oft gehörten Anforderungen

Mehr

Renovierung Datacenter bei MHPSE-Service am Standort Duisburg-Rheinhausen

Renovierung Datacenter bei MHPSE-Service am Standort Duisburg-Rheinhausen Renovierung Datacenter bei MHPSE-Service am Standort Duisburg-Rheinhausen Achim Dahlen Net 2000 GmbH adahlen@net-2000.de www.net-2000.com 1 Unternehmen Die MH Power Systems Europe Service GmbH (MHPSE-Service),

Mehr

Erfahrungsberichte über komplett standardisierte Rechenzenter-Infrastrukturen Trafo Baden 25.03.2014

Erfahrungsberichte über komplett standardisierte Rechenzenter-Infrastrukturen Trafo Baden 25.03.2014 Erfahrungsberichte über komplett standardisierte Rechenzenter-Infrastrukturen Trafo Baden 25.03.2014 1 Paradigmenwechsel Standardisierte Rechenzentren Muss wirklich jedes Rechenzentrum ein Unikat sein?

Mehr

APPLICATION IT Cooling Solutions

APPLICATION IT Cooling Solutions APPLICATION IT Cooling Solutions Nachhaltige Rückkühlung von Datencentern Alle Technologien der Flüssigkeitskühler für Rechenzentren und Serverräume Die Güntner Gruppe produziert seit über 80 Jahren Wärmeübertrager

Mehr

RZ Beratung, Planung und Realisierung. data center competence

RZ Beratung, Planung und Realisierung. data center competence RZ Beratung, Planung und Realisierung data center competence Unsere Leistungen dcc 1 data center consulting Workshops RZ-Profile RZ-Strategien RZ-Wirtschaftlichkeit EAB (Erfassung, Analyse, Benchmark)

Mehr

Energie-Effizienzmanagement im DataCenter. Carriers Lunch. Stephan Tomek 8. Mai 2015, Zürich

Energie-Effizienzmanagement im DataCenter. Carriers Lunch. Stephan Tomek 8. Mai 2015, Zürich Energie-Effizienzmanagement im DataCenter Carriers Lunch Stephan Tomek 8. Mai 2015, Zürich CH auf Platz 5 in Europa 24% des IT Budget 45% Datenzuwachs 10% Wachstum Tetrag Automation Energie-Effizienzmanagement

Mehr

GA und die Klima- und Energiestrategie 2020. Startveranstaltung

GA und die Klima- und Energiestrategie 2020. Startveranstaltung GA und die Klima- und Energiestrategie 2020 Startveranstaltung Agenda Klima und Energiestrategie 2020 Das Versprechen der Generation M Energiekontrolle und Anlagebetrieb mit der Gebäudeautomatisation Wünsche

Mehr

Szenarioanalyse zum Zweck eines intersektoralen Krisenmanagements für kritische Infrastrukturen - Herangehensweise und Methodik -

Szenarioanalyse zum Zweck eines intersektoralen Krisenmanagements für kritische Infrastrukturen - Herangehensweise und Methodik - Szenarioanalyse zum Zweck eines intersektoralen Krisenmanagements für kritische Infrastrukturen - Herangehensweise und Methodik - Susanne Schön, Axel Dierich inter 3 Institut für Ressourcenmanagement Vorweg:

Mehr

Sicherheit und hohe Verfügbarkeit für Ihre Daten und Server. Data Center H 004.

Sicherheit und hohe Verfügbarkeit für Ihre Daten und Server. Data Center H 004. DATA CENTER H 004 Sicherheit und hohe Verfügbarkeit für Ihre Daten und Server. Data Center H 004. Daten auslagern. Serverkapazitäten einkaufen. Mit den Cloud-Diensten von Pharmaserv. Daten sind für jedes

Mehr

[ High Performance Computing LowEx Cooling ]

[ High Performance Computing LowEx Cooling ] [ High Performance Computing LowEx Cooling ] Thermodynamische Grundsätze konsequent umsetzen Standards anwenden 27.5.2010 - Data Center Dynamics Zurich A. Altenburger, Amstein+Walthert AG 2 LowEx RZ die

Mehr

Fachtagung, Donnerstag, 26. April 2012, Au Premier, Zürich. Bereichs- und Amtsstrategien Aufwand und Nutzen

Fachtagung, Donnerstag, 26. April 2012, Au Premier, Zürich. Bereichs- und Amtsstrategien Aufwand und Nutzen Fachtagung, Donnerstag, 26. April 2012, Au Premier, Zürich Bereichs- und Amtsstrategien Aufwand und Nutzen Tagungsprogramm 14.00 Peter Bär, Leiter Sportamt des Kantons Thurgau 14.50 Pause «Eine Strategie

Mehr

Hauptverteilungen Datacenter / NEA Herstellung, Lieferung und Montage von 2 Hauptverteilungen für die Firma

Hauptverteilungen Datacenter / NEA Herstellung, Lieferung und Montage von 2 Hauptverteilungen für die Firma Auszug Referenzen Hauptverteilungen Datacenter / NEA Herstellung, Lieferung und Montage von 2 Hauptverteilungen für die Firma EBM Telecom AG. Realisierungsdatum: 2011/12 Realisierungsdauer: 09/2011 06/2012

Mehr

CONSIDEO: Meetings verkürzen Fehler vermeiden besser entscheiden

CONSIDEO: Meetings verkürzen Fehler vermeiden besser entscheiden CONSIDEO: Meetings verkürzen Fehler vermeiden besser entscheiden 1. Einführung: Umgang mit Komplexität Unsere täglichen Herausforderungen: Wie gehen wir mit Komplexität um? Meetingfrust Wer kennt das nicht?

Mehr

Richti: Gebäudeautomation als Baustein der ersten 2000-Watt-Arealüberbauung der Schweiz

Richti: Gebäudeautomation als Baustein der ersten 2000-Watt-Arealüberbauung der Schweiz Richti: Gebäudeautomation als Baustein der ersten 2000-Watt-Arealüberbauung der Schweiz Swissbau Basel, 24.01.2014 Zürcher Strasse 511 CH-9015 St. Gallen st.gallen@buhler-scherler.com www.buhler-scherler.com

Mehr

Initiativen und Handlungsbedarf für energieeffiziente Rechenzentren

Initiativen und Handlungsbedarf für energieeffiziente Rechenzentren Initiativen und Handlungsbedarf für energieeffiziente Rechenzentren PD Dr. Klaus Fichter Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit, Berlin BMU-Fachdialog Zukunftsmarkt grüne Rechenzentren Bundesumweltministerium,

Mehr

Effiziente Stromversorgungslösungen für höchst zuverlässige Rechenzentren

Effiziente Stromversorgungslösungen für höchst zuverlässige Rechenzentren Effiziente Stromversorgungslösungen für höchst zuverlässige Rechenzentren Dipl.-Ing. (FH) Markus Schomburg Director Applications Engineering EMEA Active Power (Germany) GmbH Verfügbarkeit von Rechenzentren»

Mehr

Europas modernstes Rechenzentrum 09/2013 09/2015 SINGLE SITE INTERCONNECTED SITE

Europas modernstes Rechenzentrum 09/2013 09/2015 SINGLE SITE INTERCONNECTED SITE Europas modernstes Rechenzentrum SINGLE SITE 09/2013 09/2015 INTERCONNECTED SITE 09/2013 09/2015 Deutlich mehr Leistung pro RZ-Fläche Der Markt für RZ-Flächen ist weit gespannt. Auf der einen Seite Billig-

Mehr

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte.

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Large Asset Management Das Unternehmen Imtech Von Haus aus effizient. Eins haben wir in rund 160 Jahren Gebäude- und Anlagentechnik gelernt:

Mehr

Data Center of the Future

Data Center of the Future Data Center of the Future Dr. Dieter Schramm Practice Executive Simplify IT 30. September 2008 Agenda Simplify IT Ansatz für eine effizientere IT Rechenzentrumstrategie Reduktion der CO 2 -Emission Zusammenfassung

Mehr

Datacenter Perfektes Daten-Management. Technologie, die verbindet.

Datacenter Perfektes Daten-Management. Technologie, die verbindet. Datacenter Perfektes Daten-Management Technologie, die verbindet. Moderne Datacenter Das Datenwachstum bändigen Alle Informationen werden heute digital abgelegt, somit ist das enorme Datenwachstum in Unternehmen

Mehr

Energiewende nicht ohne Green IT. Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013

Energiewende nicht ohne Green IT. Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013 Energiewende nicht ohne Green IT Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013 Die Credit Suisse und Ihre Data Center Eine International tätige Bank mit weltweit 47 000 Mitarbeitern

Mehr

» KENNZAHLEN UND MESSUNGEN ZUR ENERGIEEFFIZIENZ

» KENNZAHLEN UND MESSUNGEN ZUR ENERGIEEFFIZIENZ » KENNZAHLEN UND MESSUNGEN ZUR ENERGIEEFFIZIENZ Eine energetische Betrachtung der Community Cloud Björn Schödwell, TU Berlin GGC Abschlusskongress, 11.11.2014 Fachgebiet Informations- und Kommunikationsmanagement

Mehr

Leistungsaufnahmemessung

Leistungsaufnahmemessung Leistungsaufnahmemessung Seminar Green IT Titus Schöbel Gliederung Motivation Messtechnik Strommessgeräte Wandel der Leistungsaufnahmemessung Leistungsaufnahmemessung PUE Gebäudeleittechnik Chancen und

Mehr

Interoute* Die Nutzersicht: Energieeffizienz aus Sicht von Betreibern von Rechenzentren

Interoute* Die Nutzersicht: Energieeffizienz aus Sicht von Betreibern von Rechenzentren Interoute* Die Nutzersicht: Energieeffizienz aus Sicht von Betreibern von Rechenzentren * Fachdialog "Zukunftsmarkt,grüne' Rechenzentren" * 03. Juli 2007 Präsentation Christian Schreiner Senior Business

Mehr

T-Systems Austria. Green Dynamics Modell.

T-Systems Austria. Green Dynamics Modell. T-Systems Austria. Green Dynamics Modell. Max Schaffer Vice President ICT Operations. 26-11-2008 T-Systems Austria Green Dynamics Modell 1 T-Systems Green ICT. Konkrete Ziele. Vollständige Umweltbewertung

Mehr

Netzregelung einst. Siemens AG 2013 All rights reserved. A. Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE. alle Photos Freilichtmuseum Großgmain

Netzregelung einst. Siemens AG 2013 All rights reserved. A. Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE. alle Photos Freilichtmuseum Großgmain The Smart Grid - Constant Energy in a World of Constant Change Energie trifft Intelligenz Mag. Arnulf Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE Answers for infrastructure and cities. Netzregelung

Mehr

Planung und Bau von Ausfallrechenzentren

Planung und Bau von Ausfallrechenzentren Planung und Bau von Ausfallrechenzentren Was ist zu beachten und wie kann eine Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen aussehen? Stefan Maier Vortragsziel mögliche Wege, von der ersten konkreten

Mehr

Energieeffizienz in der Industrie Energieeffiziente Gewerbegebiete

Energieeffizienz in der Industrie Energieeffiziente Gewerbegebiete Energieeffizienz in der Industrie Energieeffiziente Gewerbegebiete Eine Methodik zur Analyse und Optimierung realer Energiesysteme im Bestand 2014 Stadt Karlsruhe Liegenschaftsamt Abt. für Geoinformation

Mehr

Grün & sicher Rechenzentren heute

Grün & sicher Rechenzentren heute www.prorz.de Grün & sicher Rechenzentren heute Energieeffizienz und Sicherheit in Rechenzentren 1 Grün & sicher: Rechenzentren heute Das Unternehmen 2 Grün & sicher: Rechenzentren heute Die prorz Rechenzentrumsbau

Mehr