Die Unternehmensbefragung wurde vom Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Unternehmensbefragung wurde vom Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung"

Transkript

1 1 / Jahrgang Themen & Tendenzen Der Newsletter der Mannhemer Wrtschaftsförderung Unternehmensbefragung Enge Verbundenhet mt Mannhem 84 Prozent der n Mannhem ansässgen Unternehmen fühlen sch mt dem Standort verbunden. 81 Prozent möchten auch künftg her nvesteren. Des st das Ergebns ener von der Wrtschaftsförderung und der Gewerbeaufscht der Stadt Mannhem gemensam n Auftrag gegebenen Unternehmensbefragung, mt dem Mannhem auch m Verglech zu den Referenzkommunen der Stude überdurchschnttlch abschnedet. En weterer Schwerpunkt der Stude war de Frage nach der Zufredenhet der Mannhemer Wrtschaft mt der Stadtverwaltung, darunter nsbesondere mt Denstlestungen des Fachberechs für Wrtschaft- und Strukturförderung sowe der Gewerbeaufscht. Auch n desem Punkt schntt Mannhem gut ab. Ob Bearbetungsgeschwndgket oder Errechbarket de Mehrhet der befragten Frmen beurtelte de Lestungen postv. So zegten sch zum Bespel 79 Prozent der Intervewten mt der Kompetenz der Ansprechpartner zufreden bs sehr zufreden. Auf konkrete Verbesserungswünsche, de m Rahmen der Befragung geäußert wurden, wll der Fachberech für Wrtschafts- und Strukturförderung engehen, um sene Arbet noch stärker an den Bedürfnssen der Kunden auszurchten. Dazu zählen bespelswese de Beretstellung von Informatonen und de Förderung des Netzwerkaufbaus. Für de Mannhemer Wrtschaftsförderung stellte de Unternehmensbefragung auch en Instrument der Kontaktpflege dar. Frmen, de be der Befragung enen Kontaktwunsch geäußert hatten, konnten wr rasch mt den gewünschten Informatonen versorgen und so wet als möglch n hren Anlegen unterstützen, so Chrstane Ram, Letern des Fachberechs. Zu den befragten Unternehmen gehörte auch de B & K Elektronk GmbH, de hren Stz n der Ludwg-Roebel-Straße hat. Am 1. Aprl 2011 haben Günther Brkel und Deter Krsch, de lange Jahre bem Elektronkkonzern SEL arbeteten, das Unternehmen gegründet und fertgen mt 17 Mtarbetern Elektronk-Tele u. a. für de Luftfahrtndustre und das Mltär. Mannhem als Zentrum der Metropolregon Rhen-Neckar st für se der deale Standort. Des st en geballter Wrtschaftsraum und de Wege bespelswese zu unseren Leferanten snd kurz. Das erlechtert unsere Arbet erheblch, so Deter Krsch. Für de Arbet der Wrtschaftsförderung hat er gute Noten vertelt. Jetzt haben wr dort enen für uns zuständgen Ansprechpartner, der sch um unsere Probleme kümmert und auch selber auf uns zukommt, berchtet er. Das hat sch n der letzten Zet sehr verbessert. Früher war es oft ncht so enfach, schnell de gewünschte Auskunft zu erhalten oder den zuständgen Mtarbeter telefonsch zu errechen. Frmenbesuche we her be der Mannhemer Frma Hlger u. Kern snd Tel der proaktven Bestandspflege der Wrtschaftsförderung. Unser Foto zegt (v.l.) Dr. Wolfgang Modek, stellvertretender Leter der Wrtschaftsförderung, Wrtschaftsbürgermester Mchael Grötsch, de Hlger u. Kern-Geschäftsführer Danel Geer und Frank-Joachm Kern sowe Clauda Helas (Hlger u. Kern). De Unternehmensbefragung wurde vom Fachberech für Wrtschafts- und Strukturförderung n Kooperaton mt der Abtelung Gewerbeaufscht des Fachberechs Baurecht und Umweltschutz ntert. Insgesamt nahmen 411 Führungskräfte tel. Mt der Durchführung und Auswertung wurde de Frma L.Q.M. Marktforschung GmbH beauftragt. I N H A LT Unternehmensbefragung Enge Verbundenhet mt Mannhem 1 Intervew mt Chrstane Ram De Unternehmensbefragung st für uns Bestätgung und Ansporn 2 MVV Energe baut Fernwärmespecher bem GKM Thermoskanne spechert Wärme 3 Brüggen Engneerng Erfolgsstory aus dem MAFINEX 4 X-TIX GmbH Aus dem Stand zur Marktführerschaft 5 Interdata Computersystems und Rstelhueber Spedton Investtonen am Standort Mannhem 6 Exstenzgründungspres 2013 Auszechnung für Unschtbaren Wächter 7 Impressum 8 Antwortfax 8

2 FÖRDERPROGRAMME Zuschussprogramm Kreatech Zwete Förderphase begnnt 158 Stellen wurden geschert, 52 neue Arbets- und Ausbldungsplätze geschaffen, 40 Expansonsfnanzerungen unterstützt und seben Mal absolute Neugründungen gefördert de Blanz der Plotphase des Zuschussprogramms KREATECH kann sch sehen lassen. De gerade erschenene Broschüre De Unternehmen der Plotphase auf enen Blck steht auf zum Download beret. Insgesamt vergab de Mannhemer Wrtschaftsförderung von Aprl 2010 bs März 2012 Zuschüsse n Höhe von Euro an 47 Frmen. Nun startet de zwete Förderphase mt ener Laufzet bs März 2016 und ener jährlchen Mttelausstattung von Euro. De Zuwendung erfolgt durch enen Zuschuss von bs zu 25 Prozent des förderfähgen Investtonsvolumens. Zusätzlch wrd en Bonus von jewels Euro für jeden neu geschaffenen Arbets- oder Ausbldungsplatz gewährt. De gesamte Zuwendung st auf maxmal 50 Prozent des förderfähgen Investtonsvolumens begrenzt und beträgt maxmal Euro. Fachberech für Wrtschafts- und Strukturförderung, Sonja Wlkens, Telefon: , E-Mal: Kondtonen ausgewählter Landesprogramme für KMU 1) Stand: ) 3) Programm Nomnalzns Startfnanzerung 80 (ehem. Starthlfe) 1,25 % 4) Gründungsfnanzerung (ehem. GuW Gründung und Festgung) 5) 1,00 5,35 % Wachstumsfnanzerung (ehem. GuW Mttelstand) 6) 1,50 5,85 % Technologefnanzerung 7) 0,75 5,10 % 1) Klene und mttlere Unternehmen nach EU-Defnton 2) Be 10 Jahren Laufzet und Znsbndung, 2 Jahre tlgungsfre, 100% Auszahlung 3) Je nach Presklasse A I nach Ratng der Hausbank 4) enhetlcher Znssatz, ken Ratng 5) Investtonskredte für Unternehmen bs dre Jahre nach Gründung 6) Investtonskredte für Unternehmen über dre Jahre 7) Investtonen n neue Produktonsverfahren oder Produkte Quelle: Hnwes: Set glt ene neue Programmstruktur. Fachberech für Wrtschafts- und Strukturförderung, Matthas Henel, Telefon: , E-Mal: Intervew De Unternehmensbefragung st für uns Bestätgung und Ansporn Chrstane Ram, Letern der Mannhemer Wrtschaftsförderung, gbt enen Ausblck auf de Schwerpunkte und Projekte m Jahr We beurtelen Se de Ergebnsse der Unternehmensbefragung? Chrstane Ram: Ich habe mch sehr gefreut, dass sch so vele Unternehmen betelgt und offen darüber Auskunft gegeben haben, we se de Arbet der Wrtschaftsförderung wahrnehmen. Der hohe Grad der Zufredenhet st für uns ene Bestätgung auf dem rchtgen Weg zu sen, aber natürlch auch Ansporn, de Zustmmung noch zu erhöhen. Wo möchten Se vor desem Hntergrund ansetzen? Ram: Zahlreche Unternehmen haben konkrete Verbesserungsvorschläge gemacht, de wr mt den Unternehmen erörtert haben und berückschtgen werden. En Punkt, an dem wr z. B. noch ntensver ansetzen werden, st de telefonsche Errechbarket. Außerdem werden wr m März en Gespräch mt den Akteuren führen, de uns be der Entwcklung unserer wrtschaftspoltschen Stratege unterstützt haben. Es st an der Zet, en erstes Fazt zu zehen und den Standortdalog fortzuführen. Wr denken auch an de Enrchtung enes Thnk Tanks, ener Arbetsgruppe, de de Entwcklung des Wrtschaftsstandortes Mannhem begleten und Impulse geben soll. En wchtger Punkt der wrtschaftspoltschen Stratege st de proaktve Bestandspflege. Snd Se her vorangekommen? Ram: Wr haben den Dalog mt unseren hemschen Frmen stark ntensvert. En Bespel herfür st de Enführung ener Unternehmenssprechstunde mt Wrtschaftsbürgermester Mchael Grötsch, für de auch 2013 ver Termne fest engeplant snd. Sehr gut wahrgenommen werden außerdem de neu engeführten Veranstaltungen für verschedene Branchen und Zelgruppen we das Immoblenfrühstück. De Gewerbegebetsabende beten den Frmen ene Plattform zum Informatonsaustausch mt der Wrtschaftsförderung. De ersten Termne snd für de Gewerbegebete Neckarau und Wohlgelegen vorgesehen. Stchwort Gewerbegebete. We stark wrd Se das Thema Konverson n desem Jahr beschäftgen? Ram: De gewerblche Nutzung von Telberechen der Konversonsflächen st en neuer Arbetsschwerpunkt der Wrtschaftsförderung. So gehört de Umsetzung des Energe- und Mobltätskonzepts für de Konversonsflächen zu unseren Aufgaben. Am 6. März wrd es ene Informatonsveranstaltung zu desem Thema geben (sehe Sete 3). En wchtger Schwerpunkt der Arbet der Wrtschaftsförderung st tradtonell de Unterstützung von Exstenzgründungen. Ram: Vor desem Hntergrund wrd unser Betelgungsfonds Wrtschaftsförderung Mannhem, sene ersten Betelgungen engehen. Vor kurzem wurden de Fördermttel für den zweten Bauabschntt des MAFINEX- Technologezentrums bewllgt. Gemensam mt dem Plot-Inkubator für Jung-Unternehmen der Medzntechnologe und dem Kreatvwrtschaftszentrum Jungbusch gehen damt de letzten der zehn aus EU- und Landesmtteln unterstützten EFRE-RWB-Projekte der aktuellen Förderperode auf de Zelgerade. En Strategekonzept für de nächste Förderperode wrd berets vorberetet. De Arbet geht Ihnen also ncht aus? Ram: Auf kenen Fall. Eher fehlt den Ideen und Ansätzen de Zet zur Umsetzung. Aber ncht mmer: So erschent ab Aprl unser monatlcher elektronscher Newsletter (sehe Kasten). Elektronscher Newsletter der Wrtschaftsförderung Am 27. März wrd de Mannhemer Wrtschaftsförderung mt hrem ersten Newsletter onlne gehen, der dann monatlch erschent. Aktuelle Meldungen vom Standort Mannhem und der Wrtschaftsförderung snd dort ebenso zu fnden we Termne, Veranstaltungstpps und städtsche Ankündgungen. Anmeldungen snd unter dem Lnk onlne möglch. Alternatv können Se auch en Antwortfax (sehe Sete 8) mt den erforderlchen Daten senden. 2

3 MVV Energe baut Fernwärmespecher bem GKM Thermoskanne spechert Wärme Das Mannhemer Energeunternehmen MVV Energe nvestert weter massv n den Ausbau der umweltschonenden Fernwärmeversorgung: Auf dem Gelände des Grosskraftwerks Mannhem (GKM) entsteht bs zum Herbst 2013 der lestungsfähgste Fernwärmespecher n Deutschland. Mt dem Bau der Anlage, für den Investtonen n Höhe von nsgesamt 27 Mllonen Euro enschleßlch der erforderlchen Anbndung an das Fernwärmenetz vorgesehen snd, wrd sowohl de Energeeffzenz gestegert, als auch de Versorgungsscherhet für de rund an das Fernwärmenetz angeschlossenen Haushalte weter erhöht. De umweltschonende Fernwärme st und blebt en zentraler Bestandtel bem ökologschen Umbau unserer Energeversorgung. Gerade her n Mannhem wollen wr hr Potenzal weter nutzen und hre Zukunftsfähgket stärken, betonte Dr. Werner Dub, Technk- Vorstand der MVV Energe, bem Spatenstch m November Zwschen dem bestehenden Block 7 und dem neuen Block 9 entsteht als Herzstück der neuen Anlage en 36 Meter hoher und Kubkmeter fassender Stahlbehälter mt enem Durchmesser von 40 Metern. Der Specher verglechbar ener überdmensonalen Thermoskanne verfügt über enen nutzbaren Wndkapaztät verdoppelt Wärmenhalt von Megawattstunden, der für ene Überbrückungszet von mehreren Stunden recht. Glechzetg sorgt der erste egene Fernwärmespecher von MVV Energe für mehr Flexbltät be der Produkton von Strom und Wärme. Damt kann das GKM deutlch flexbler auf de schwankende Enspesung von Sonnen- und Wndenerge n das deutsche Stromnetz und de daraus resulterende volatle Nachfrage nach konventoneller Energe reageren. Wrtschaftlcher Egentümer des Fernwärmespechers st de MVV Energe, de künftg auch dessen Ensatz steuert. In hrem Auftrag plant, baut und betrebt das GKM de Anlage. MVV Energe, Ernst Kauder, Abtelungsleter Asset Management, Telefon: , E-Mal: Wndkraft an Land bldet enen Schwerpunkt m 3-Mllarden-Wachstumsprogramm von MVV Energe. Und das Mannhemer Energeunternehmen hält dabe das Tempo weter hoch: Im Januar 2013 übernahm MVV Energe seben Wndparks des spanschen Energekonzerns Iberdrola n Deutschland mt ener Gesamtlestung von 63 Megawatt. Damt konnte der Mannhemer Energeversorger sene Stromerzeugung aus Wndkraft aus Onshore-Anlagen nahezu verdoppeln. De rund 40 Anlagen snd berets set engen Jahren n Betreb. Mt dem Strom, den se erzeugen, können rechnersch rund Haushalte mt grünem Strom versorgt werden. Das spart pro Jahr rund Tonnen CO2 en. Mt hren Wndparks hat sch de MVV Energe Gruppe m Wndenergemarkt erfolgrech postonert. Se setzt neben dem Erwerb bestehender Onshore-Wndparks vor allem auch auf de Entwcklung neuer Wndparks. Das große Potenzal n Baden-Württemberg möchten wr als kommunal und regonal verwurzeltes Unternehmen n vertrauensvoller Zusammenarbet mt Städten, Gemenden, Landkresen, Regonalverbänden und Stadtwerken sowe den Grundstücksegentümern bürgernah n der Regon erschleßen, betont Björn Wenzlaff, Geschäftsführer der MVV Wndenerge GmbH. MVV Energe betet Projektentwcklung und -realserung aus ener Hand und überzeugt durch jahrzehntelange Erfahrung be Planung, Bau und Betreb von Energeerzeugungsanlagen. Damt snd wr der deale Partner für Städte, Kommunen und langfrstg orenterte Grundstücksegentümer, ergänzt Wenzlaff. Der neue Fernwärmespecher entsteht derzet zwschen Block 7 und dem m Bau befndlchen Block 9 auf dem Gelände des Grosskraftwerks Mannhem. MVV Energe AG, Björn Wenzlaff, Geschäftsführer MVV Wndenerge GmbH, Telefon: , E-Mal: VERANSTALTUNGEN Wrtschaftsdalog Chancen der Konverson m Blck Wrtschaftsdalog: Mannhemer Konversonsflächen Chancen für Unternehmen st der Ttel ener Veranstaltung, zu der de Wrtschaftsförderung gemensam mt der IHK Rhen-Neckar am 6. März um 17:00 Uhr n das Haus der Wrtschaft enlädt. Dr. Konrad Hummel, Konversonsbeauftragter der Stadt Mannhem, wrd über den aktuellen Stand be der Entwcklung der Konversonsflächen n Mannhem berchten. Vertreter der Wrtschaftsförderung werden de Möglchketen ener Ansedlung und der Telnahme an Projekten, de auf den ehemalgen Mltärflächen geplant snd, vorstellen. Fragen und Dskussonsbeträge snd wllkommen. IHK Rhen-Neckar, Annka Brxy, Telefon: , E-Mal: rhen-neckar.hk24.de Open Innovaton Forum Mttelstand m Blck Zu enem Vortrag von Prof. Dr. Maron A. Wessenberger-Ebl, Letern des Fraunhofer- Insttuts für System- und Innovatonsforschung ISI n Karlsruhe, lädt das Mannhemer Open Innovaton Forum am 30. Aprl um 18:00 Uhr n das MAFINEX-Technologezentrum en. Thema hrer Ausführungen st das Innovatonsmanagement m Mttelstand. Im Anschluss st ene Dskusson vorgesehen. Das Open Innovaton Forum wrd vom MAFINEX e.v. und vom Fachberech für Wrtschafts- und Strukturförderung der Stadt Mannhem veranstaltet. Anmeldungen bs zum 23. Aprl an Matthas Henel, Telefon: , per E-Mal an Stchwort: Open Innovaton Forum Dalog: Wrtschaft Sprechstunde mt dem Wrtschaftsbürgermester Am 6. März von 11 bs 13 Uhr haben Unternehmernnen und Unternehmer aus dem Mttelstand erneut de Gelegenhet, mt Wrtschaftsbürgermester Mchael Grötsch m Rathaus n E 5 persönlch über hre Anlegen, aber auch über Anregungen und Ideen zur Weterentwcklung des Wrtschaftsstandorts Mannhem zu dskuteren. De Unternehmenssprechstunde soll dazu betragen, den Kontakt zwschen der Stadt und der Wrtschaft zu ntensveren, und helfen, gemensam mt der Wrtschaftsförderung zetnah Lösungen für alle Unternehmensbelange zu fnden und umzusetzen. Anmeldung erforderlch unter Telefon , per E-Mal an oder vor Ort m Zmmer 211 3

4 MANNHEIM INNOVATIV Hghtech Award CyberOne Innovatve Konzepte gesucht Der Hghtech Award CyberOne geht n de 15. Runde. Der von der Wrtschaftsntatve Connected / bwcon ausgeschrebene Wettbewerb zählt zu den wchtgsten Technologepresen der Wrtschaft n Baden-Württemberg. Der Busnessplan-Wettbewerb rchtet sch an mttelständsche Wachstumsunternehmen und Start-ups aus allen Technologebranchen n Baden-Württemberg, de mt nnovatven Konzepten und Strategen neue Standards setzen und Märkte revolutoneren. Auf erfolgreche Telnehmer warten Prese m Wert von über Euro. Interessenten haben bs zum 17. Februar Zet, sch auf zu regstreren und hre Busnesspläne enzurechen. Innovatonspres Anerkennung für zwe Mannhemer Unternehmen Für hre bespelhafte Lestung be der Entwcklung neuer Produkte haben zwe Unternehmen aus Mannhem be der Presverlehung des Innovatonspreses 2012 des Landes Baden-Württemberg ene Anerkennung erhalten. De ISIS sentroncs GmbH überzeugte de Jury mt hrem neuartgen optschen Innenraum-Messsystem, mt dessen Hlfe Innenzylnder während des Fertgungsprozesses berührungslos und exakt vermessen werden können. De VRmagc Holdng AG punktete mt der Entwcklung enes Tranngssmulators, mt dem Medznstudenten de ndrekte Augenspegelung erlernen können. www. Innovatonspres-bw.de Brüggen Engneerng Erfolgsstory aus dem MAFINEX Wrtschafts- und damt Standortförderung wrd n Mannhem als Marketngaufgabe verstanden, das Beratungsangebot für nnovatve Unternehmen und Exstenzgründungen st bekanntlch bret und zelgruppenspezfsch. In Kombnaton mt der Egenlestung engagerter Unternehmer/nnen können n den der mg: mannhemer gründungszentren gmbh angeschlossenen Gründungszentren mmer weder endrucksvolle Erfolgsgeschchten geschreben werden en Bespel dafür st Brüggen Engneerng aus dem MAFINEX-Technologezentrum. De Brüggen Engneerng GmbH betet en Portfolo aus Projektmanagement, wssenschaftlchen und technologschen Denstlestungen ausgeführt von Ingeneuren und technschem Fachpersonal, deren Vermttlung sowe Personal- und Unternehmensberatung. Das Kundennetzwerk setzt sch aus Klen- und mttelständschen Unternehmen der Regon sowe ener Velzahl von namhaften und nternatonal agerenden Großunternehmen zusammen. Kommunkaton wrd groß geschreben: Vor Begnn jedes Projektes fndet en persönlches Gespräch mt dem Kunden sowe dem Mtarbeter statt, um den Erfolg abzuschern. De Erfahrung hat gezegt, dass sch komplexe Engneerng- Projekte gerade dann erfolgrech abwckeln lassen, wenn der ndvduellen Stuaton der Menschen auf beden Seten Rechnung getragen wrd!, weß Inhaber und Geschäftsführer Hans Jörg Brüggen. Nur motverte und lösungsorentert denkende Mtarbeternnen und Mtarbeter führen Ihre Projekte zum Erfolg. Nach der Gründung m Oktober 2010 und der Enstellung des ersten Mtarbeters m Januar 2011 hat Brüggen mt sener Frma m Ma 2011 erstmals Räumlchketen m MAFINEX-Technologezentrum bezogen. Erstmals deshalb, wel durch reges Wachstum berets dre Monate später, m August 2011, der erste Umzug nnerhalb des Gebäudes nötg und möglch wurde. Den Standort Mannhem hat der gebürtge Kölner dabe bewusst gewählt, wel er den hesgen, technologeorenterten Markt aus sener Zet als angestellter Dplom-Ingeneur kannte und zu schätzen wusste. Ende 2011 zählte Brüggen Engneerng berets 30 Mtarbeter, und zum Jahresende 2012 hat sch das flexble Raumkonzept des Gründungszentrums erneut bezahlt gemacht: Angewachsen auf nzwschen 60 Mtarbeter, davon sechs m Innendenst, konnte das Start-up wetere Räume anmeten und hat dafür noch enmal nnerhalb des MAFINEX de Umzugskartons en- und ausgepackt. Nebenbe wurde noch ene zusätzlche Wand n de neuen Büros engezogen, denn selbst solche nfrastrukturellen Engrffe stehen den Metern nach Absprache offen. 150 Projekte glechzetg sollen n absehbarer Zet von Mtarbetern von Brüggen Engneerng betreut werden das hat sch Hans Jörg Brüggen als Zel gesetzt. 60 snd es derzet, nach nur zwe Jahren am Markt. Be Bebehaltung des bshergen Tempos dürfte deses Unternehmenszel bald errecht sen. Arbetsgruppe Vrtuelles Nutzfahrzeug Wetere Mtgleder wllkommen De Kck-off-Veranstaltung der Arbetsgruppe Das vrtuelle Nutzfahrzeug, zu der das Commercal Vehcle Cluster (CVC) Kaserslautern, und das Vrtual Dmenson Center (VDC) Fellbach m November n das Kompetenzzentrum Vrtual Engneerng Rhen-Neckar, Hochschule Mannhem, engeladen hatten, war en voller Erfolg. De rund 50 Telnehmer etablerten enen Arbetskres. Arbetsschwerpunkte snd unter anderem Ensatzbereche von Vrtual Realty (VR) m Nutzfahrzeug, VR n Produktkonfguratonen, Entwcklung und Konstrukton, Smulaton von Enbaustuatonen und Standardserung von VR-Tools. Wetere Infos be Danel Balz, Kompetenzzentrum Vrtual Engneerng Rhen-Neckar, Telefon: , E-Mal: hs-mannhem.de. Nächster Termn: 6. März. Hans Jörg Brüggen und sen Team snd auf Expansonskurs. De Räume m MAFINEX-Technologezentrum wachsen mt dem jungen Unternehmen. 4

5 MANNHEIM KOMPAKT De Frmenhstorker Geschchte gbt Unternehmen ene Seele Führender Anbeter bem Onlne-Tcketng: Seer Angar und sen Unternehmen X-TIX GmbH X-TIX Gmbh Aus dem Stand zur Marktführerschaft Elektronsche Entrttskarten erfreuen sch zunehmender Belebthet. Ncht nur be Festvals oder Konzerten kommen se zum Ensatz, auch Bus-, Bahn- und Fluggesellschaften setzen nzwschen auf den Mehrwert: Tckets werden onlne gekauft, per E-Mal zugestellt, selbst ausgedruckt oder am Enlass auf dem Smartphone vorgezegt. Se snd drekt gültg und sofort bem Nutzer, ohne den zet- und kostenntensven postalschen Versand oder den Gang zur Vorverkaufsstelle. De m Muskpark ansässge X-TIX GmbH hat das Potenzal deser Technologe berets 2009 mt hrer Gründung erkannt und schöpft es setdem konsequent aus. Mttlerwele st das Unternehmen führender Anbeter m Onlne- Tcketng-Berech der deutschen elektronschen Muskbranche. Kernprodukt von X-TIX st das Erstellen elektronscher Zugangsberechtgungen jedweder Art, vom klassschen Onlne-Vorverkauf über elektronsches Gästelstenmanagement, den Fachbesucher- Enladungsprozess be Messen bs hn zur dgtalen Besuchererfassung. Veranstalter werden vom ersten bs zum letzten Schrtt unterstützt. Durch en Onlne-Vorverkaufs-Modul wrd jeder Veranstalter zu sener egenen Vorverkaufsstelle. De X-TIX-Software ermöglcht ene ntutv-effzente Enbndung belebg veler Tcket-Webshops n jede Internetpräsenz so werden ncht nur Homepages, sondern auch sozale Plattformen we Facebook zu Vertrebskanälen. Der Webshop st mmer auf das Desgn der Zelsete angepasst, so dass der Kunde bem Enkauf n vertrauter Umgebung blebt und de Bndung zur Eventmarke sowe zum Veranstalter gefestgt wrd. Durch de große Auswahl an Bezahlarten wrd de Kaufabbruchsquote mnmert. Bezahlung mt Kredtkarte, Lastschrft, Gropay, Paypal oder DEAL snd möglch und bedeuten ene zetnahe, 100% garanterte Auszahlung für den Veranstalter. Modernste Verschlüsselungsstandards gewährlesten höchste Scherhet für Käufer und Verkäufer. Während des laufenden Vorverkaufs kann der Veranstalter jederzet de Statstk nklusve geo- und demographscher Detals ensehen. Marketngkampagnen können somt fokussert auf de dargestellte Zelgruppe ausgerchtet und gegebenenfalls kurzfrstg angepasst werden. Vor Ort lassen zahlende we geladene Gäste hr Tcket bzw. den enthaltenen Barcode scannen, so dass zu jedem Zetpunkt klar st, we vele Besucher sch berets auf dem Gelände befnden und we vele noch kommen werden. Auch de herkömmlchen, sogenannten Hardtckets, de ebenfalls mt enem Barcode versehen snd, können be deser Enlasskontrolle erfasst werden. De Auswesung von Besucherzahlen durch das X-TIX-System wurde 2011 von der Wrtschaftsprüferkanzle Ernst & Young nach dem Standard der FKM (Gesellschaft zur frewllgen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen) zertfzert en wchtger Professonalserungsschub für das junge Unternehmen, welcher de Erschleßung des hochnteressanten Messemarktes mt sch brachte. So nutzen namhafte Messekunden ncht nur den Onlne-Vorverkauf, sondern wckeln den Enladungsprozess hrer Fachaussteller komplett über X-TIX ab. Durch den Scan aller Tckets werden valde Reports generert, de als Kommunkatonsgrundlage für alle Kanäle genutzt werden. Der Gründung von X-TIX vorangegangen war de Dplomarbet des Inhabers, Seer Angar, n deren Rahmen er den Bedarf für en ganzhetlches Tcketng-System evaluerte. Nach dre Jahren am Markt hat sch vel getan. Das Unternehmen, welches an der Grenze von Kreatvwrtschaft und Technologebranche agert, st von enem auf 21 feste und free Mtarbeter angewachsen, de angemetete Fläche m Muskpark hat sch von 30 auf 130 Quadratmeter vergrößert. Damt st das KREATECHgeförderte Start-up, das den zweten Platz bem Mannhemer Exstenzgründungspres 2010 belegte, das am schnellsten wachsende Unternehmen m Muskpark! Wr haben en Jubläum? das st häufg de erste Reakton be Frmen, denen n den nächsten Jahren en entsprechendes Event ns Haus steht. Gehört doch Frmengeschchte ncht unbedngt zum Tagesgeschäft. Das Unternehmen D.I.E. Frmenhstorker hlft aus Akten, Ernnerungen und Dokumenten, de Frmengeschchte weder aufleben zu lassen. De Experten für Geschchtsmarketng bauen Archve auf, realseren Ausstellungen, verfassen und gestalten Bücher und Broschüren und beten auf Frmenjubläen Führungen und Vorträge an. Vor kurzem haben de Spezalsten aus Aalen n Mannhem ene Dependance gegründet, de von Dr. phl. Ingo Stader geletet wrd. MAFINEX und MATex Fördermttel für Technologe- und Kompetenzzentrum Gute Nachrchten für junge Frmen und Exstenzgründer: Insgesamt 2,56 Mllonen Euro bewllgte das Regerungspräsdum Karlsruhe Mtte Dezember 2012 für den zweten Bauabschntt des Mannhemer Technologezentrums MAFINEX. De Fördersumme setzt sch zusammen aus Mtteln des Europäschen Fonds für regonale Entwcklung (EFRE) n Höhe von 1,9 Mllonen Euro und Euro Landesmtteln. Mt dem zweten Bauabschntt wrd de aktuelle Metfläche von Quadratmetern durch zusätzlche Kapaztäten n ener Größenordnung von Quadratmetern aufgestockt. De Zahl der dort ansässgen Unternehmen kann auf dese Wese vorausschtlch von derzet 37 auf rund 70 erwetert werden. Der zwete Bauabschntt soll bs 2015 fertggestellt sen. 1,34 Mllonen Euro EU- und Landesförderung fleßen außerdem n de Realserung von MATex, enem Kompetenzzentrum für Unternehmernnen, de n der Textlwrtschaft tätg snd. In dem geplanten Zentrum n C4,6 sollen zwe unterschedlch ausgestattete Gemenschaftsatelers entstehen. Enes davon st für Profs vorgesehen. Ergänzend snd en Verkaufsladen und en Onlneshop mt enem bretgefächerten Angebot an Maßschnedere und Desgnware geplant. 5

6 MANNHEIM KOMPAKT Job-Tcket Umweltfreundlche Alternatve zum Auto Rund Arbetnehmer nutzen n Mannhem das Job-Tcket mt stegender Tendenz. Wr haben n Mannhem mt ca. 200 Unternehmen, de nsgesamt etwa Mtarbeter beschäftgen, ene entsprechende Verenbarung, so Udo Schuhmacher vom Verkehrsverbund Rhen-Neckar (VRN). Das Job-Tcket kostet 35,20 Euro m Monat. Den Grundbetrag von mndestens 8 Euro übernmmt der Arbetgeber und zwar unabhängg davon, ob der Mtarbeter das Job-Tcket nutzt oder ncht. Abends ab 19 Uhr sowe an Wochenenden und gesetzlchen Feertagen können mt dem Job-Tcket außer dem Inhaber bs zu ver wetere Personen mt Bussen und Bahnen m gesamten VRN- Verbundsystem fahren. Baden-Württemberg Internatonal Gemenschaftsstand auf der productronca n München De productronca st de Weltletmesse für de nnovatve Elektronkfertgung. Im Zwe- Jahres-Rhythmus verent se n München das Who-s-Who der Branche n ener großen Lestungsschau. Baden-Württemberg Internatonal betet Unternehmen, Regonen und Kommunen des Landes auf der productronca 2013, de vom 12. bs zum 15. November stattfndet, de Betelgung auf dem Gemenschaftsstand Baden-Württemberg an. Katja Ernst, Telefon: , E-Mal: Alle Maßnahmen zur Erschleßung ausländscher Märkte für Unternehmen n Baden-Württemberg m Jahr 2013 snd n ener Broschüre mt dem Ttel Maßnahmen zur Internatonalserung der baden-württembergschen Wrtschaft 2013 zusammengefasst, de unter servces, presse-meden, Informatonsmateral zum Download beretsteht. Recrutng-Messe 3. Nacht der Unternehmen am 20. November 2013 Der Andrang be der 2. Nacht der Unternehmen am 22. November 2012 m Rosengarten war groß. Rund 800 Besucher drängten sch n dem Mannhemer Kongresszentrum, n dem de Veranstaltung erstmals stattfand, nformerten sch an den Ständen von 36 Unternehmen und knüpften erste Kontakte mt potenzellen Arbetgebern. De Resonanz war damt deutlch höher als m Jahr zuvor. De drtte Auflage st für den 20. November 2013 vorgesehen. TEMA Technologe Marketng AG, Dana Salan, Telefon: , E-Mal: Bem Spatenstch für de Logstkanlage der Frma Rstelhueber: (v.l.) Markus Bartelmess, Nederlassungsleter Rstelhueber, Manfred Bartelmess, Geschäftsführer Rstelhueber, Jochen Müller und Werner Legleter (bede Schenker), Hafendrektor Roland Hörner, Chrstane Ram, Letern der Wrtschaftsförderung, und Markus Klthau, SPX-Ray Logstcs. Interdata Computersystems und RstelhuEber Spedton Investtonen am Standort Mannhem Jeden Tag verbrngt Jan Godek, geschäftsführender Gesellschafter der Mannhemer Frma Interdata GmbH Computersystems, vele Stunden auf der Autobahn. Ständg muss ch zwschen menem Lager, das ch be ener Spedton n Mörfelden gemetet habe, und Mannhem, dem Stz des Unternehmens, hn und her pendeln, berchtet er. Godek handelt mt Computeranlagen, de er n Deutschland gebraucht erwrbt und vor allem an große Frmen n Osteuropa verkauft. Deshalb war ch wrklch sehr froh, als mr de Wrtschaftsförderung vor dre Jahren en 680 Quadratmeter großes Gewerbegrundstück an der Hans-Thoma-Straße angeboten hat, ernnert er sch. Her habe ch nun enen Neubau mt Lagerflächen und Büroräumen errchtet. Wr stehen kurz vor dem Enzug. 1,5 Mllonen Euro hat der Unternehmer, der Interdata 1998 gegründet hat, nvestert. Sen Team von sechs Mtarbetern möchte er n der nächsten Zet um dre Beschäftgte aufstocken. De Unterstützung von Seten der Wrtschaftsförderung hat mr wrklch sehr geholfen, freut er sch, dass de Pendele en Ende hat. Das neue Frmengebäude st für uns wrklch en großer Gewnn. Ohne de Möglchket, deses Grundstück zu erwerben, hätte ch Mannhem scherlch den Rücken gekehrt. Stattdessen hat er nun en weteres Unternehmen für de Stadt gewonnen. In senen Neubau zeht ene Frma aus Wenhem als Meter en mt neuen Arbetsplätzen für de Quadratestadt. Jagd auf Kostenfresser m Energeberech Auch de Rstelhueber Spedton engagert sch n Mannhem. Rund 7 Mllonen Euro nvestert das tradtonsreche Unternehmen, das schon über 130 Jahre n der Rhen-Neckar- Regon aktv st, n ene moderne Logstkanlage m Mannhemer Industrehafen. Am 10. Dezember 2012 erfolgte der Spatenstch für das Projekt, das neben ener Quadratmeter großen Logstkhalle auch en drestöckges Bürogebäude mt ener Nutzungsfläche von Quadratmeter enschleßt. Wchtgster Meter der neuen Logstkanlage st de Frma Schenker Deutschland AG. De Fertgstellung des Neubaus und de Eröffnung der Logstkanlage snd für Anfang Jul geplant. Im Mttelpunkt der Anlage stehen de Umschlagsaktvtäten zwschen Schene und Straße mt enem doppelspurgen Anschlussgles. Mttelfrstg entstehen durch de Erweterung 15 neue Arbetsplätze. Das Grundstück für den Neubau der Frma Interdata GmbH Computersystems wurde von der Wrtschaftsförderung vermttelt. Velen Unternehmen st ncht bewusst, dass se hre Energeeffzenz oft schon mt gerngem fnanzellen Aufwand deutlch erhöhen können. Her helfen qualfzerte Mtarbeternnen und Mtarbeter des RKW-Netzwerks. Se führen vor Ort kostenfree Orenterungs- und Impulsgespräche durch und zegen m persönlchen Gespräch de wrtschaftlch nteressanten betrebsndvduellen Energeensparpotenzale auf. Auf deser Grundlage können klene und mttlere Unternehmen tragfähge Maßnahmen weterentwckeln und umsetzen. J. Roland Gackstatter, Telefon: , E-Mal: 6

7 MANNHEIM KOMPAKT De Verlehung des Exstenzgründungspreses 2013: (v.l.) Mannhems Wrtschaftsbürgermester Mchael Grötsch, Dr. Alexej Swerdlow, Steffen Lebscher und Dr. Tmo Machmer (Opasca Systems), Luc Verstraete, Globaler Leter Dabetes Care Roche Dagnostcs, Oberbürgermester Dr. Peter Kurz, Dr. Harald Estetter, Rhecads, Chrstane Ram, Letern der Mannhemer Wrtschaftsförderung, und Presstfter Mchael Grunert, geschäftsführender Gesellschafter Grunert Meden & Kommunkaton. Exstenzgründungspres 2013 Auszechnung für Unschtbaren Wächter Es st berets n mehreren Klnken m Ensatz: medxguard en Raumüberwachungssystem, das Menschen vor Verstrahlung schützt. Bass der Technologe st de rechnergestützte automatsche Auswertung von Vdeodatenströmen aus verschedenen Kameras. Erdacht wurde medxguard von der jungen Frma Opasca Systems und hren beden Gründern, den Ingeneuren Dr. Alexej Swerdlow und Dr. Tmo Machmer, de berets während hrer Promotonszet am Karlsruher Insttut für Technologe an der Entwcklung enes humanoden Roboters betelgt waren. Für sene Lestung wurde das Opasca-Team, das senen Stz m MAFINEX-Technologezentrum hat, mt dem Exstenzgründungspres 2013 des Wrtschaftsmagazns Mannhem Stadt m Quadrat ausgezechnet. Den zweten Pres errang de Frma Rhecads, de sch auf Tests zur Früherkennung und Therapebegletung von Prostata-Krebs spezalsert hat. Startschuss für Forschungscampus De Verlehung des Mannhemer Exstenzgründungspreses 2013 durch Wrtschaftsbürgermester Mchael Grötsch war der Höhepunkt des 2. Wrtschaftsforums Mannhem Stadt m Quadrat, das n den Räumlchketen von Roche Dagnostcs stattfand. Keynote-Speaker der Veranstaltung war Luc Verstraete, Globaler Leter Roche Dabetes Care, der über De Dabetesversorgung der Zukunft: Aspekte, Trends, Lösungswege refererte. Vorgestellt wurde auf dem Forum auch de neueste Ausgabe des Wrtschaftsmagazns Mannhem Stadt m Quadrat, de auf rund 200 Seten und n über 40 Beträgen en bretes Spektrum von Themen aus allen Berechen der Wrtschaft Mannhems präsentert. Im Fokus stehen 2013 de Medzntechnologe und de Gesundhetswrtschaft. Das Magazn wrd vom Verlag Grunert Meden & Kommunkaton n enger Zusammenarbet mt der Wrtschaftsförderung herausgegeben. Das Magazn kann kostenlos angefordert werden bem Fachberech für Wrtschafts- und Strukturförderung, Telefon: , E-Mal: mannhem.de. De Onlne-Verson st unter zu fnden. Der Startschuss st gefallen: Am 7. Dezember 2012 fand de Kck-Off-Veranstaltung für den Forschungscampus Mannhem m MAFINEX-Technologezentrum statt. Im Rahmen des Forschungsprojekts Mannhem Molecular Interventon Envronment (M²OLIE) soll nun der Traum Realtät werden, de Behandlung nsbesondere von Krebserkrankungen durch Engrffe n de molekularen Strukturen der Körperzellen zu verbessern. Auf der Agenda des Projekts steht nsbesondere de Entwcklung enes Operatonsaals der Zukunft, um de Voraussetzungen für solche Methoden zu schaffen. Im September 2012 hatte de Bundesforschungsmnstern Anette Schavan M²OLIE zu enem der Gewnner des Wettbewerbs Forschungscampus öffentlch-prvate Partnerschaft für Innovatonen gekürt und Fördermttel von jährlch en bs zwe Mllonen Euro über de nächsten 15 Jahre zugesagt. In dem Projekt arbeten Medzner, Naturwssenschaftler und Ingeneure verschedener Unverstäten und Hochschulen aus Mannhem und Hedelberg zusammen. Hnzu kommen namhafte Medzntechnk- Unternehmen der Regon, sowe de Wrtschafts- und Strukturförderung der Stadt Mannhem. Informatonen über Aktvtäten des Clusters Medzntechnologe fnden Se auf der Webste: Rengungswoche Mannhem putzt sch heraus De Stadt Mannhem ruft unter dem Motto Putz Dene Stadt raus! n desem Jahr vom 16. bs zum 23. März zum gemensamen Frühjahrsputz auf. In den vergangenen Jahren betelgten sch jewels rund Bürger an deser Akton. Auch de Mtarbeter von Unternehmen bespelswese von Damler, SCA und John Deere packten kräftg mt an. De Putzakton wrd von der Stadt Mannhem auch n desem Jahr durch de Ausgabe der herfür benötgten Utenslen unterstützt. Gemensam gefeert wrd am Samstag, den 13. Aprl, auf den Kapuznerplanken, wo sch Oberbürgermester Dr. Peter Kurz be den Betelgten für hr Engagement bedankt. Außerdem haben alle Telnehmer de Chance, enes von 100 gut gefüllten Putzpaketen zu gewnnen. Gruppen, de besonders vele Abfallsammler moblseren, können sch n den Kategoren Kndertagesenrchtungen, Schulen, Jugendhaus, Verene und Stadttele über Geldprese freuen. Unternehmen, de sch als Sponsoren be deser Akton engageren möchten, snd herzlch wllkommen. Jürgen Greb, Telefon: , E-Mal: Anmeldungen unter der Hotlne: ZAHLENSPIEGEL Wohnberechtgte, davon Deutsche Ausländer Sozalverscherungspflchtg Beschäftgte am Arbetsort Mannhem 2) Verscherungspflchtg Beschäftgte Produzerendes Gewerbe nsgesamt, davon Verarbetendes Gewerbe Baugewerbe Denstlestungsbereche nsgesamt, davon Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen Verkehr und Lagere Gastgewerbe Arbetslose Hauptagentur Mannhem 2) Arbetslose Arbetslosenquote* (%) 5,9 6,2 Beherbergung 3) bs bs Übernachtungen Angekommene Gäste Quellen: 1) Kommunale Statstkstelle 2) Bundesagentur für Arbet 3) Statstsches Landesamt * Hauptagentur Mannhem, Arbetslosenquote bezogen auf alle zvlen Erwerbspersonen 7

8 ANTWORTFAX An de: Kontaktdaten Name: Frma: Stadt Mannhem Fachberech für Wrtschafts- und Strukturförderung Telefax: e-mal: Das Orgnal. w w w. a n d r e a s - k r o e n e c k. d e Funkton/Abtelung: Straße: PLZ/Ort: Telefon: Telefax: E-Mal: Anmeldung für elektronschen Newsletter o Btte tragen Se de notwendgen Angaben (E-Mal-Adresse sowe Namen und Vornamen) n de Kontaktdaten en (sehe oben). Adressänderung o Der Empfänger/de Adresse hat sch geändert. Btte tragen Se de korrekten Angaben n de Kontaktdaten en (sehe oben). Schcken Se mr btte o o Exemplare von Themen und Tendenzen Exemplare Wrtschaftsmagazn Mannhem Stadt m Quadrat Ausgabe 2013 Allgemene Informatonen und Beratung o Zum Thema IMPRESSUM Impressum Herausgeber: Stadt Mannhem Fachberech für Wrtschafts- und Strukturförderung n Kooperaton mt MVV Energe AG, MAFINEX Technologezentrum und Muskpark Mannhem. Kontaktadresse: Fachberech für Wrtschafts- und Strukturförderung, Rathaus E5, Mannhem, Telefon: Anzegen, Herstellung und Versand: Grunert Meden & Kommunkaton GmbH, Mannhem, Geschäftsletung: Mchael Grunert, , Redakton (v..s.d.p.): Ulla Cramer , Chrstane Goldberg (MVV- Texte), Sabrna Morasch (Texte zu MAFINEX-Technologezentrum und Muskpark), Grafk und Layout: Fotos: Stadt Mannhem (S. 1, 2, 6, 7), MVV Energe (S.3), MAFINEX- Technologezentrum (S.4), Muskpark (S.5), Interdata (S.6). Druck: Druckere LÄUFER GmbH, Mannhem Themen und Tendenzen erschent set 1988 verteljährlch und wrd Führungskräften Mannhemer Unternehmen kostenlos zugestellt.

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Unternehmen für eine Ansiedlung gewinnen, forderte Miodek die Vertreter der anwesenden Unternehmen

Unternehmen für eine Ansiedlung gewinnen, forderte Miodek die Vertreter der anwesenden Unternehmen 3/2014 27. Jahrgang Themen & Tendenzen Der Newsletter der Mannhemer Wrtschaftsförderung 2. WIRTSCHAFTSDIALOG KONVERSION IN MANNHEIM Gewerbeflächen und Wohnraum Konkrete Wohn- und Gewerbenutzungen auf ehemalgen

Mehr

Wir fokussieren das Wesentliche. OUTLINE Individuelle Lösung von d.vinci OUTLINE. Recruiting-Prozess. Unternehmen. Einflussfaktoren.

Wir fokussieren das Wesentliche. OUTLINE Individuelle Lösung von d.vinci OUTLINE. Recruiting-Prozess. Unternehmen. Einflussfaktoren. Wr fokusseren das Wesentlche. Der demografsche Wandel, ene hohe Wettbewerbsdchte, begrenzte Absolventenzahlen es gbt enge Faktoren, de berets heute und auch n Zukunft für enen Mangel an qualfzerten und

Mehr

Cloud Computing: Willkommen in der neuen Welt der Geschäftsanwendungen

Cloud Computing: Willkommen in der neuen Welt der Geschäftsanwendungen Cloud Computng: Wllkommen n der neuen Welt der Geschäftsanwendungen Marktforscher und Analysten snd sch eng: Cloud Computng st das IT-Thema der Zukunft. Doch was verbrgt sch genau hnter dem Begrff Cloud

Mehr

Donnerstag, 27.11.2014

Donnerstag, 27.11.2014 F ot o: BMW AGMünc hen X Phone nmot on E x ec ut v epr ev ew 2 7.Nov ember2 01 4 BMW Wel tmünc hen Donnerstag, 27.11.2014 14:00 15:00 15:00 16:00 16:00 17:00 17:00 17:45 Apertf Meet & Greet Kaffee & klener

Mehr

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14 E/A Cockpt Für Se als Executve Starten Se E/A Cockpt........................................................... 2 Ihre E/A Cockpt Statusüberscht................................................... 2 Ändern

Mehr

ifh@-anwendung ifh@-anwendung Technische Rahmenbedingungen Welche Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt sein?

ifh@-anwendung ifh@-anwendung Technische Rahmenbedingungen Welche Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt sein? FH@-Anwendung Für de Umsetzung von Strukturfonds-Förderungen st laut Vorgaben der EU de Enrchtung enes EDV- Systems für de Erfassung und Übermttlung zuverlässger fnanzeller und statstscher Daten sowe für

Mehr

2014 Jetzt neu! Finanzielle Vorteile und Fördermöglichkeiten für Ihr Studium

2014 Jetzt neu! Finanzielle Vorteile und Fördermöglichkeiten für Ihr Studium Fnanzelle Vortele und Fördermöglchketen für Ihr Studum 2014 Jetzt neu! Steuerlche Vortele Stpenden Studenförderung Bldungsfonds Bldungskredte Förderung durch de Bundeswehr Förderung von Zertfkatskursen

Mehr

Innovative Handelssysteme für Finanzmärkte und das Computational Grid

Innovative Handelssysteme für Finanzmärkte und das Computational Grid Innovatve Handelssysteme für Fnanzmärkte und das Computatonal Grd von Dpl.-Kfm. Mchael Grunenberg Dr. Danel Vet & Dpl.-Inform.Wrt. Börn Schnzler Prof. Dr. Chrstof Wenhardt Lehrstuhl für Informatonsbetrebswrtschaftslehre,

Mehr

Datenträger löschen und einrichten

Datenträger löschen und einrichten Datenträger löschen und enrchten De Zentrale zum Enrchten, Löschen und Parttoneren von Festplatten st das Festplatten-Denstprogramm. Es beherrscht nun auch das Verklenern von Parttonen, ohne dass dabe

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Prese erfassen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzechns 1 Zel des s 3 2 Enführung: Welche Arten von Presen gbt es? 3 3 Beschaffungsprese erfassen 3 3.1 Vordefnerte

Mehr

Das gratis ebook fur deinen erfolgreichen Blogstart

Das gratis ebook fur deinen erfolgreichen Blogstart Das grats ebook fur denen erfolgrechen Blogstart präsentert von www.pascromag.de DAS ONLINE-MAGAZIN für dene täglche Inspraton aus den Berechen Desgn, Fotografe und Resen. Mt velen wertvollen Tpps. 1.

Mehr

Vertrieb / CRM. Erfolgreiches Kundenmanagement mit staffitpro WEB

Vertrieb / CRM. Erfolgreiches Kundenmanagement mit staffitpro WEB Vertreb / CRM Erfolgreches Kundenmanagement mt staffitpro WEB Vertreb /CRM Aufgabe des Leadsmoduls Kontaktanbahnung: Enen neuen Lead erfassen Mt dem Leadsmodul halten Se de Kundendaten m Geschäftskontaktemodul

Mehr

Angeln Sie sich Ihr Extra bei der Riester-Rente. Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE

Angeln Sie sich Ihr Extra bei der Riester-Rente. Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE Prvate Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE Angeln Se sch Ihr Extra be der Rester-Rente. Rendtestark vorsorgen mt ALfonds Rester, der fondsgebundenen Rester-Rente der ALTE LEIPZIGER. Beste Rendtechancen

Mehr

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02 1 BWL 4 Tutorum V vom 15.05.02 1.1 Der Tlgungsfaktor Der Tlgungsfaktor st der Kehrwert des Endwertfaktors (EWF). EW F (n; ) = (1 + )n 1 T F (n; ) = 1 BWL 4 TUTORIUM V VOM 15.05.02 (1 ) n 1 Mt dem Tlgungsfaktor(TF)

Mehr

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko Verscherungstechnscher Umgang mt Rsko. Denstlestung Verscherung: Schadensdeckung von für de enzelne Person ncht tragbaren Schäden durch den fnanzellen Ausglech n der Zet und m Kollektv. Des st möglch über

Mehr

netbank Ratenkredit Große Flexibilität hohe Sicherheit

netbank Ratenkredit Große Flexibilität hohe Sicherheit netbank Ratenkredt Große Flexbltät hohe Scherhet Beten Se Ihren Kunden mt dem netbank Ratenkredt mehr Frehet für ene schere Investton n de Zukunft. In deser Broschüre fnden Se alle wchtgen Informatonen

Mehr

MULTIVAC Kundenportal Ihr Zugang zur MULTIVAC Welt

MULTIVAC Kundenportal Ihr Zugang zur MULTIVAC Welt MULTIVAC Kundenportal Ihr Zugang zur MULTIVAC Welt Inhalt MULTIVAC Kundenportal Enletung Errechbarket rund um de Uhr Ihre ndvduellen Informatonen Enfach und ntutv Hlfrech und aktuell Ihre Vortele m Überblck

Mehr

WIR VERSCHAFFEN DURCHBLICK UNKOMPLIZIERT UND K O M P R I M I E R T Inhalt: De Vson 04 Warum PRIME 05-07 De Marktlage 08 Zeterfassung mt PRIME 09 Projektplanung mt PRIME 10-11 Integraton von PRIME (Grafk)

Mehr

Webshop Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Produkte aus dem Comarch Webshop auf Google Shopping zeigen. www.comarch-cloud.

Webshop Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Produkte aus dem Comarch Webshop auf Google Shopping zeigen. www.comarch-cloud. Webshop SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Produkte aus dem Comarch Webshop auf Google Shoppng zegen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzechns 1 EINFÜHRUNG 3 2 PRODUKTATTRIBUTE ZUWEISEN 3 3 WEBSHOP KONFIGURIEREN

Mehr

Wie ein Arbeitsverhältnis enden kann

Wie ein Arbeitsverhältnis enden kann We en Arbetsverhältns enden kann Betreb Egenkündgung durch den Arbetgeber Befrstetes Arbetsverhältns Aufhebungsvertrag Betreb vorher Anhörung des Betrebsrates 102 BetrVG Todesfall Beendgungskündgung Frstgerechte

Mehr

Regionales Klimabündnis Ostseetourismus. Klimabündnis Kieler Bucht

Regionales Klimabündnis Ostseetourismus. Klimabündnis Kieler Bucht Regonales Klmabündns Ostseetoursmus jetzt Klmabündns Keler Bucht Prof. Dr. Horst Sterr, Un Kel Chrstan-Albrechts-Unverstät zu Kel Geographsches Insttut Lehrstuhl für Küstengeographe Klmabündns Keler Bucht

Mehr

Quant oder das Verwelken der Wertpapiere. Die Geburt der Finanzkrise aus dem Geist der angewandten Mathematik

Quant oder das Verwelken der Wertpapiere. Die Geburt der Finanzkrise aus dem Geist der angewandten Mathematik Quant der das Verwelken der Wertpapere. De Geburt der Fnanzkrse aus dem Gest der angewandten Mathematk Dmensnen - de Welt der Wssenschaft Gestaltung: Armn Stadler Sendedatum: 7. Ma 2012 Länge: 24 Mnuten

Mehr

Projektmanagement / Netzplantechnik Sommersemester 2005 Seite 1

Projektmanagement / Netzplantechnik Sommersemester 2005 Seite 1 Projektmanagement / Netzplantechnk Sommersemester 005 Sete 1 Prüfungs- oder Matrkel-Nr.: Themenstellung für de Kredtpunkte-Klausur m Haupttermn des Sommersemesters 005 zur SBWL-Lehrveranstaltung Projektmanagement

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DIE GESTALTUNG VON EINTRÄGEN

RICHTLINIEN FÜR DIE GESTALTUNG VON EINTRÄGEN RICHTLINIEN FÜR DIE GESTALTUNG VON EINTRÄGEN Stand Jul 2014 Lebe Vermeter, wr möchten dem Suchenden das bestmöglche Portal beten, damt er be Ihnen bucht und auch weder unser Portal besucht. Um den Ansprüchen

Mehr

Weil so ähnlich nicht dasselbe ist. Besser durch den Winter mit dem smart Original-Service.

Weil so ähnlich nicht dasselbe ist. Besser durch den Winter mit dem smart Original-Service. smart Center Esslngen Compact-Car GmbH & Co. KG Plochnger Straße 108, 73730 Esslngen Tel. 0711 31008-0, Fax 0711 31008-111 www.smart-esslngen.de nfo@smart-esslngen.de Wr nehmen Ihren smart nach velen Klometern

Mehr

Dr. Leinweber & Partner Rechtsanwälte

Dr. Leinweber & Partner Rechtsanwälte Referent: Rechtsanwalt Johannes Rothmund Dr. Lenweber & Partner Rechtsanwälte Lndenstr. 4 36037 Fulda Telefon 0661 / 250 88-0 Fax 0661 / 250 88-55 j.rothmund@lenweber-partner.de Defnton: egenständge Bezechnung

Mehr

Energieabrechnung und Energiemanagement Wir bieten innovative Lösungen für die Immobilienwirtschaft.

Energieabrechnung und Energiemanagement Wir bieten innovative Lösungen für die Immobilienwirtschaft. Energeabrechnung und Energemanagement Wr beten nnovatve Lösungen für de Immoblenwrtschaft. Energedenstlestungen Messtechnk Hochwertge und zuverlässge Messgeräte snd de Bass für ene präzse Energeabrechnung.

Mehr

Wirtschaftliche Nachrichten

Wirtschaftliche Nachrichten IHK AACHEN, PF 10 07 40, 52007 Aachen Postvertrebsstück, DPAG, Entgelt bezahlt Wrtschaftlche Nachrchten Wrtschaftlche Nachrchten der Industre- und Handelskammer Aachen Internet: http://www.aachen.hk.de

Mehr

Faszination Photovoltaik. Das reine Vergnügen. Unabhängig mit Solarstrom

Faszination Photovoltaik. Das reine Vergnügen. Unabhängig mit Solarstrom Fasznaton Photovoltak Das rene Vergnügen Unabhängg mt Solarstrom Deutschland Sonnenland Sonnenenstrahlung pro m2 und Jahr Kel Rostock Hamburg Bremen Berln Hannover Magdeburg Dortmund Lepzg Kassel Köln

Mehr

Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation. IKT-Strategie der Bundesregierung Deutschland Digital 2015. www.bmwi.

Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation. IKT-Strategie der Bundesregierung Deutschland Digital 2015. www.bmwi. Innovatonspoltk, Informatonsgesellschaft, Telekommunkaton IKT-Stratege der Bundesregerung Deutschland Dgtal 2015 www.bmw.de Redakton Bundesmnsterum für Wrtschaft und Technologe (BMW) Gestaltung und Produkton

Mehr

Trusted Cloud. Innovatives, sicheres und rechtskonformes Cloud Computing

Trusted Cloud. Innovatives, sicheres und rechtskonformes Cloud Computing Trusted Cloud Innovatves, scheres und rechtskonformes Cloud Computng Inhaltsverzechns Vorwort...3 Das Technologeprogramm Trusted Cloud...4 Entwcklung von Basstechnologen............................................................................................................................................................................................

Mehr

rw-info Strom weg, Monteure raus Jahr 2009 mit gutem Ergebnis abgeschlossen Liebe Leserin, lieber Leser, Inhalt Das Regionalwerk Bodensee Magazin

rw-info Strom weg, Monteure raus Jahr 2009 mit gutem Ergebnis abgeschlossen Liebe Leserin, lieber Leser, Inhalt Das Regionalwerk Bodensee Magazin Inhalt 3 rw-info Das Regonalwerk Bodensee Magazn 3 Gas für Oberesenbach 4 Henz-Leo Geurtsen: Blanz zum Absched 6 Strom weg: Was de Profs tun 9 De neue Tarfstruktur 10 Kundenporträt: Zeppeln Moble Systeme

Mehr

AUSBILDUNG. Fit für die Zukunft

AUSBILDUNG. Fit für die Zukunft AUSBILDUNG Ft für de Zukunft D Enletung 2 3 Enen Vorsprung gewnnt, wer startet, solange andere noch überlegen Als Anton Zahoransky m Jahr 1902 n ener klenen Enen Vorsprung gewnnt 2 Industremechanker/-n

Mehr

Wiederherstellung installierter Software

Wiederherstellung installierter Software Wederherstellung nstallerter Software Copyrght Fujtsu Technology Solutons 2009 2009/04 SAP: 10601085772 FSP: 440000401 Publshed by Fujtsu Technology Solutons GmbH Mes-van-der-Rohe-Straße 8 80807 München,

Mehr

Auswertung von Umfragen und Experimenten. Umgang mit Statistiken in Maturaarbeiten Realisierung der Auswertung mit Excel 07

Auswertung von Umfragen und Experimenten. Umgang mit Statistiken in Maturaarbeiten Realisierung der Auswertung mit Excel 07 Auswertung von Umfragen und Expermenten Umgang mt Statstken n Maturaarbeten Realserung der Auswertung mt Excel 07 3.Auflage Dese Broschüre hlft bem Verfassen und Betreuen von Maturaarbeten. De 3.Auflage

Mehr

Themen & Tendenzen. Einkaufsmetropole Mannheim. 4/2014 27. Jahrgang. Der Newsletter der Mannheimer Wirtschaftsförderung INHALT

Themen & Tendenzen. Einkaufsmetropole Mannheim. 4/2014 27. Jahrgang. Der Newsletter der Mannheimer Wirtschaftsförderung INHALT 4/2014 27. Jahrgang Themen & Tendenzen Der Newsletter der Mannhemer Wrtschaftsförderung HOHE INVESTITIONEN Enkaufsmetrple Mannhem Mannhem glt als Enkaufsparades beschengte das renmmerte Fachblatt Lebensmttelzetung

Mehr

Für Mitglieder der Volksbank Wipperfürth - Lindlar eg März 2010

Für Mitglieder der Volksbank Wipperfürth - Lindlar eg März 2010 Exklus Für Mtgleder der Volksbank Wpperfürth - Lndlar eg März 2010 Sandra Herweg (rechts) st unser 6.000stes Mtgled herzlchen Glückwunsch! Set Dezember 2009 erst Kundn unserer Bank, hat se durch den Erwerb

Mehr

Niederlassungsfahrplan KV Berlin

Niederlassungsfahrplan KV Berlin Nederlassungsfahrplan KV Berln Zel: Nederlassung Approbaton R Facharztprüfung R Start: Medznstudum R Wrtschaft Ausland Forschung Damt Se Ihre Patenten n der egenen Praxs behandeln können Inhaltsverzechns

Mehr

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren Verfahren zur Analyse nomnalskalerten Daten Thomas Schäfer SS 009 1 arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren nonparametrsche Tests werden auch vertelungsfree

Mehr

Trainingsangebot 2015 Ihre Aus- und Weiterbildung. ANECON. Weil A vor B kommt.

Trainingsangebot 2015 Ihre Aus- und Weiterbildung. ANECON. Weil A vor B kommt. Tranngsangebot 2015 Ihre Aus- und Weterbldung ANECON. Wel A vor B kommt. ANECON Software Desgn und Beratung GmbH ANECON. Wel A vor B kommt. Unser Anspruch st es, den Busnessnutzen unserer Kunden auf den

Mehr

Temporäre Stilllegungsentscheidungen mittels stufenweiser E W U F W O R K I N G P A P E R

Temporäre Stilllegungsentscheidungen mittels stufenweiser E W U F W O R K I N G P A P E R Temporäre Stlllegungsentschedungen mttels stufenweser Grenzkostenrechnung E W U F W O R K I N G P A P E R Mag. Dr. Thomas Wala, FH des bf Wen PD Dr. Leonhard Knoll, Unverstät Würzburg Mag. Dr. Stephane

Mehr

Leitliniengerechte psychosoziale Versorgung aus der Sicht des Krankenhausmanagements

Leitliniengerechte psychosoziale Versorgung aus der Sicht des Krankenhausmanagements Unser Auftrag st de aktve Umsetzung der frohen Botschaft Jesu m Denst am Menschen. Ene Herausforderung, der wr täglch neu begegnen. Mt modernster Technk und Kompetenz. Und vor allem mt Menschlchket. Letlnengerechte

Mehr

Online-Services Vorteile für Mandanten im Überblick

Online-Services Vorteile für Mandanten im Überblick Onlne-ervces Vortele für en m Überblck Fgur-enzeln E-Mal Dgtales Belegbuchen Fgur-Gruppe teuerberater austausch mt Kassenbuch der Fnanzverwaltung onlne hreschluss Jahresbschluss De Entfernung zu Ihrem

Mehr

IP Kamera 9483 - Konfigurations-Software Gebrauchsanleitung

IP Kamera 9483 - Konfigurations-Software Gebrauchsanleitung IP Kamera 9483 - Konfguratons-Software Gebrauchsanletung VB 612-3 (06.14) Sehr geehrte Kunden......mt dem Kauf deser IP Kamera haben Se sch für en Qualtätsprodukt aus dem Hause RAEMACHER entscheden. Wr

Mehr

Schuldrecht. i CEVEC Pharmaceuticals. i Recht, Teil 1: i vfw Köln: i Versicherungen: Kaufverträge und das Kleingedruckte. Checkliste Kaufverträge

Schuldrecht. i CEVEC Pharmaceuticals. i Recht, Teil 1: i vfw Köln: i Versicherungen: Kaufverträge und das Kleingedruckte. Checkliste Kaufverträge Ausgabe 3 Innovatonen und Perspektven rechtsrhensch Köln, Aprl 2004 Schuldrecht Kaufverträge und das Klengedruckte Recht, Tel 1: Checklste Kaufverträge vfw Köln: Technologetransfer CEVEC Pharmaceutcals

Mehr

FACT SHEET. ProjectNetWorld

FACT SHEET. ProjectNetWorld ProjectNetWorld Inhalt ProjectNetWorld 3 De Funktonen Der Untersched zu anderen Lösungen 7 Gründe für SaaS Ensatzbereche und Branchen Warum ProjectNetWorld Aufbau & Organsaton 4 MyWorld I ProjectWorld

Mehr

5. Transmissionsmechanismen der Geldpolitik

5. Transmissionsmechanismen der Geldpolitik Geldtheore und Geldpoltk Grundzüge der Geldtheore und Geldpoltk Sommersemester 2013 5. Transmssonsmechansmen der Geldpoltk Prof. Dr. Jochen Mchaels Geldtheore und Geldpoltk SS 2013 5. Transmssonsmechansmen

Mehr

Faszination Photovoltaik. Das reine Vergnügen. Unsere Stromversorgung Solarenergie

Faszination Photovoltaik. Das reine Vergnügen. Unsere Stromversorgung Solarenergie Fasznaton Photovoltak Das rene Vergnügen Unsere Stromversorgung Solarenerge Deutschland Sonnenland Sonnenenstrahlung pro m 2 und Jahr Kel Rostock Hamburg Bremen Hannover Berln Magdeburg Dortmund Köln Kassel

Mehr

Ausgabe 1 / 2014. Nachricht vom CEO, Ausgabe 1. Willkommen bei unserer ersten Ausgabe von Freight Connections in 2014

Ausgabe 1 / 2014. Nachricht vom CEO, Ausgabe 1. Willkommen bei unserer ersten Ausgabe von Freight Connections in 2014 Nachrcht vom CEO Page 1 of 11 Nachrcht vom CEO, Ausgabe 1 Wllkommen be unserer ersten Ausgabe von Freght Connectons n 2014 In deser Ausgabe möchten wr wetere für unsere Kunden spannende Produkte vorstellen,

Mehr

Geld & Gewinn. Moderne Bank, moderne Medien: Eine Frage des Vertrauens Seite 4. Rhein-Ruhr eg. Ausgabe 2 08

Geld & Gewinn. Moderne Bank, moderne Medien: Eine Frage des Vertrauens Seite 4. Rhein-Ruhr eg. Ausgabe 2 08 Ausgabe 2 08 Enfach. Ihre Bank. Geld & Gewnn Das Kundenmagazn Ihrer PSD Bank Rhen-Ruhr e G Rhen-Ruhr eg Moderne Bank, moderne Meden: Ene Frage des Vertrauens Sete 4 Altersarmut adé: Schern Se sch Ihre

Mehr

Ertragsmanagementmodelle in serviceorientierten IT- Landschaften

Ertragsmanagementmodelle in serviceorientierten IT- Landschaften Ertragsmanagementmodelle n servceorenterten IT- Landschaften Thomas Setzer, Martn Bchler Lehrstuhl für Internetbaserte Geschäftssysteme (IBIS) Fakultät für Informatk, TU München Boltzmannstr. 3 85748 Garchng

Mehr

Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE. NetKalk.Netze 2015.2 Strom und Gas. Stand des Handbuchs: 11. September 2015

Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE. NetKalk.Netze 2015.2 Strom und Gas. Stand des Handbuchs: 11. September 2015 Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE NetKalk.Netze 2015.2 Strom und Gas Stand des Handbuchs: 11. September 2015 INHALTSVERZEICHNIS 1 NetKalk.Netze als praktsche Software-as-a-Servce-Lösung... 5 1.1 Zugrff

Mehr

Sicher anlegen Mit Garantieprodukten kinderleicht und sicher in Wertpapiere investieren! Seite 6

Sicher anlegen Mit Garantieprodukten kinderleicht und sicher in Wertpapiere investieren! Seite 6 AUSGABE 2 09 Enfach. Ihre Bank. GELD & GEWINN DAS KUNDENMAGAZIN IHRER PSD BANK RHEIN-RUHR eg Rhen-Ruhr eg Scher anlegen Mt Garanteprodukten knderlecht und scher n Wertpapere nvesteren! Sete 6 Lücken schleßen:

Mehr

ZUSATZBEITRAG UND SOZIALER AUSGLEICH IN

ZUSATZBEITRAG UND SOZIALER AUSGLEICH IN ZUSAZBEIRAG UND SOZIALER AUSGLEICH IN DER GESEZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG: ANREIZEFFEKE UND PROJEKION BIS 2030 Martn Gasche 205-2010 Zusatzbetrag und sozaler Ausglech n der Gesetzlchen Krankenverscherung:

Mehr

Newsletter für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und der TOTAL Deutschland GmbH

Newsletter für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und der TOTAL Deutschland GmbH Newsletter für Gewerbe- und Industrekunden der Tyczka Gruppe und der TOTAL Deutschland GmbH www.mpulsplus.de Mt Effzenz zu Höchstlestungen Anmeldung zum E-Mal- Newsletter unter www.mpulsplus.de Stegender

Mehr

- Manuelle Lageroptimierung - Projektmanagement

- Manuelle Lageroptimierung - Projektmanagement Intensv-Semnar - Manuelle Lageroptmerung - management Gunter Lorek Freer Archtekt Joh.-Würth-Str. 34 67591 Wachenhem Fon 06243-903654 Emal buero@lorek.nfo engneerng Inhaltsverzechns management / -steuerung

Mehr

Was haben Schüler und Großbanken gemein?

Was haben Schüler und Großbanken gemein? Armn Fügenschuh Aleander Martn Was haben Schüler und Großbanken gemen? Mathematsche Modellerung Analyse und Lösung am Bespel des Rucksackproblems Unter gegebenen Randbedngungen optmale Entschedungen zu

Mehr

Die Vorsorge. Brandneu. www.publica.ch. Das Magazin von Publica Nr. 1 April 2014

Die Vorsorge. Brandneu. www.publica.ch. Das Magazin von Publica Nr. 1 April 2014 Brandneu www.publca.ch De Vorsorge Das Magazn von Publca Nr. Aprl 204 SEITE 4 Unser Engagement für Se! Der Leter Verscherung und der Leter Markt management erklären, warum de Kunden zufredenhet für PUBLICA

Mehr

MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy

MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? rmatonen rund ums Handy INHALT 2 3 4/5 6 7 8 9 10 11 12 Moblfunk: Fakten So werden Funksgnale übertragen So funktonert en Telefonat von Handy zu Handy So wrkt

Mehr

Wirtschaftliche Nachrichten

Wirtschaftliche Nachrichten IHK AACHEN, PF 10 07 40, 52007 Aachen Postvertrebsstück, DPAG, Entgelt bezahlt Wrtschaftlche Nachrchten Wrtschaftlche Nachrchten der Industre- und Handelskammer Aachen Internet: http://www.aachen.hk.de

Mehr

Informationen zum Arbeitsmarkt

Informationen zum Arbeitsmarkt Überscht über de Denstlestungen des und de wchtgsten Vorschrften n den Berechen Arbetsvermttlung, Kurzarbet- und Schlechtwetterentschädgung sowe Beschäftgung von ausländschen Erwerbstätgen Berner Wrtschaft

Mehr

Corporate Social responsibility- Wettbewerb der 70 grössten Konzerne Europas

Corporate Social responsibility- Wettbewerb der 70 grössten Konzerne Europas Corporate Socal responsblty- Wettbewerb der 70 grössten Konzerne Europas Good Company rankng Corporate Socal Responsblty-Wettbewerb der 70 grössten Konzerne Europas Inhalt Vorwort Klaus Raner Krchhoff

Mehr

Hypothekenversicherung oder Bankhypothek?

Hypothekenversicherung oder Bankhypothek? Unverstät Augsburg Prof Dr Hans Ulrch Buhl Kernkompetenzzentrum Fnanz- & Informatonsmanagement Lehrstuhl für BWL, Wrtschaftsnformatk, Informatons- & Fnanzmanagement Dskussonspaper WI-44 Hypothekenverscherung

Mehr

Grundlagen der makroökonomischen Analyse kleiner offener Volkswirtschaften

Grundlagen der makroökonomischen Analyse kleiner offener Volkswirtschaften Bassmodul Makroökonomk /W 2010 Grundlagen der makroökonomschen Analyse klener offener Volkswrtschaften Terms of Trade und Wechselkurs Es se en sogenannter Fall des klenen Landes zu betrachten; d.h., de

Mehr

M ns M k. M ns M k. Volksbank Wipperfürth - Lindlar eg. M ns M k

M ns M k. M ns M k. Volksbank Wipperfürth - Lindlar eg. M ns M k Exklus Schrftalternatve A -Logo 7- Oktober Volksbank Wpperth - Lndlar eg M ns M k 2011 Volksbank Wpperth - Lndlar eg M ns M k Sete 2 Glücklcher Gewnner enes Apple Phone4 m Gewnnsparen Volksbank Wpperth

Mehr

Campus News. Ausgabe 03/2012. Maat et joot! Erste Masterabsolventen verabschiedet

Campus News. Ausgabe 03/2012. Maat et joot! Erste Masterabsolventen verabschiedet Ausgabe 03/2012 Maat et joot! Erste Masterabsolventen verabschedet 4 Geletwort 5 GeLetwort Lebe Lesernnen und Leser, mt deser Ausgabe der möchten wr zunächst unsere allerersten Masterabsolventen verabscheden.

Mehr

Mit Stahlseilen verstärken

Mit Stahlseilen verstärken Mt Stahlselen verstärken EASI-Bautele. Ene neuartge Technologe für de Herstellung von Sprtzgussbautelen mt Endlos-Stahlsel-Verstärkung (EASI) ermöglcht den Zugang zu Kunststoffkomponenten ener ganz neuen

Mehr

bciiii $elbbtbc~\~o!lntcti I-Ieim dagegen nictir. Bei freiiidgciiutztcn Inimobilien zeigt ein Vergleich nach Sreucrii, daß das Modell der

bciiii $elbbtbc~\~o!lntcti I-Ieim dagegen nictir. Bei freiiidgciiutztcn Inimobilien zeigt ein Vergleich nach Sreucrii, daß das Modell der uen gegenwärtg d, dle zudem unte 11 'Slgugh..r solltc de Nutzutgs'rt der Innublc 1- rd d.s %~sn\,cau berückschtgt werdenu, rat,,,,,, r Sre~scl~. l)c Nutzungsnrt der Irmoble sctwchtg, wel hc Jer vcrctctc

Mehr

Die Zahl i phantastisch, praktisch, anschaulich

Die Zahl i phantastisch, praktisch, anschaulich Unverstät Würzburg 977 Würzburg Telefon: (91 888 5598 De Zahl phantastsch, praktsch, anschaulch De Geschchte der Zahl war dre Jahrhunderte lang dadurch geprägt, dass se und damt de kompleen Zahlen n Mathematkerkresen

Mehr

Newsletter für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und der TOTAL Deutschland GmbH

Newsletter für Gewerbe- und Industriekunden der Tyczka Gruppe und der TOTAL Deutschland GmbH Newsletter für Gewerbe- und Industrekunden der Tyczka Gruppe und der TOTAL Deutschland GmbH Ausgabe 2 I Jul 2013 www.mpulsplus.de Synergen nutzen und Mehrwerte schaffen Anmeldung zum E-Mal- Newsletter

Mehr

Aktionsideen für die Bildungsarbeit. Mehr Infos auf www.stilvollerleben.de

Aktionsideen für die Bildungsarbeit. Mehr Infos auf www.stilvollerleben.de Verantwortung für Mensch und Umwelt De globalserte Welt macht unser Leben velfältger, aber auch komplexer und undurchschaubarer. Oft wssen wr weng darüber, n welcher Regon deser Erde und zu welchen Bedngungen

Mehr

Es grüßt Sie herzlich. Harald Blum Geschäftsführer. STEP Stuttgarter Engineering Park GmbH. Aus dem Inhalt. Impressum Herausgeber:

Es grüßt Sie herzlich. Harald Blum Geschäftsführer. STEP Stuttgarter Engineering Park GmbH. Aus dem Inhalt. Impressum Herausgeber: Als Unternehmer bleben Se am besten jederzet BEWEGLICH snd Se mt Lestung m Doppelpack: Beratung durch Aktuelle Informatonen aus dem Stuttgarter Engneerng Park November 2009 Ihren Steuerberater und Unternehmenssoftware

Mehr

9 Diskriminanzanalyse

9 Diskriminanzanalyse 9 Dskrmnanzanalyse Zel ener Dskrmnanzanalyse: Berets bekannte Objektgruppen (Klassen/Cluster) anhand hrer Merkmale charakterseren und unterscheden sowe neue Objekte n de Klassen enordnen. Nötg: Lernstchprobe

Mehr

Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE. NetKalk.Tarife 4.0.101 Strom und Gas. Stand des Handbuchs: 6. Mai 2015

Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE. NetKalk.Tarife 4.0.101 Strom und Gas. Stand des Handbuchs: 6. Mai 2015 Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE NetKalk.Tarfe 4.0.101 Strom und Gas Stand des Handbuchs: 6. Ma 2015 INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG 1 Das Programm NetKalk.Tarfe... 5 1.1 Zugrff und Besonderheten...

Mehr

Anlage Netznutzungsentgelte Erdgas 2014 der Stadtwerke Eschwege GmbH

Anlage Netznutzungsentgelte Erdgas 2014 der Stadtwerke Eschwege GmbH Entgelte be Erdgas-Ersatzbeleferung für Industre- und Geschäftskunden mt Lestungsmessung und enem Jahresverbrauch von mehr als 1.500.000 kh. Gültg ab 01.01.2014 De Ersatzversorgung endet sobald de Erdgasleferung

Mehr

Nomenklatur - Übersicht

Nomenklatur - Übersicht Nomenklatur - Überscht Name der synthetschen Varable Wert der synthetschen Varable durch synth. Varable erklärte Gesamt- Streuung durch synth. Varable erkl. Streuung der enzelnen Varablen Korrelaton zwschen

Mehr

Ihr komischstes Erlebnis beim Putzen? Vor drei Jahren habe ich meinen Reinigungswagen

Ihr komischstes Erlebnis beim Putzen? Vor drei Jahren habe ich meinen Reinigungswagen 12 STEP AROUND und aus dem STEP Schller Buchhandlung: Endlch ene Alternatve zu Amazon. STEP-Mtarbeter m Portrat: We Joggen oder Marathonlaufen. Mt desem Statement verleß letzte Woche ene Kundn de Schller

Mehr

Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE. NetKalk.Netze 2015.1 Strom und Gas. Stand des Handbuchs: 1. Januar 2015 (SaaS)

Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE. NetKalk.Netze 2015.1 Strom und Gas. Stand des Handbuchs: 1. Januar 2015 (SaaS) Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE NetKalk.Netze 2015.1 Strom und Gas Stand des Handbuchs: 1. Januar 2015 (SaaS) INHALTSVERZEICHNIS 1 NetKalk.Netze als praktsche Software-as-a-Servce-Lösung... 5 1.1

Mehr

klasse! Das Schulmagazin für Mecklenburg-Vorpommern

klasse! Das Schulmagazin für Mecklenburg-Vorpommern klasse! Das Schulmagazn für Mecklenburg-Vorpommern Schuljahr 2014 2015 Studeren mt Meerwert De Hochschulen n MV zehen mmer mehr Studerende an Schule für alle Warum Inkluson allen Kndern nützt LEHRER DES

Mehr

Bedarfsorientierte Mindestsicherung - Antrag

Bedarfsorientierte Mindestsicherung - Antrag An de Bezrkshauptmannschaft den Magstrat Graz Engangsstempel Bedarfsorenterte Mndestscherung - Antrag De Bedarfsorenterte Mndestscherung st ene Lestung der öffentlchen Hand zur Scherung des Lebensunterhaltes

Mehr

Grundzüge der Geldtheorie und Geldpolitik

Grundzüge der Geldtheorie und Geldpolitik Grundzüge der Geldtheore und Geldpoltk Sommersemester 2012 8. Monetäre Transaktonskanäle Prof. Dr. Jochen Mchaels SoSe 2012 Geldtheore & -poltk 8. De Übertragung monetärer Impulse auf de Gesamtwrtschaft

Mehr

Ihr geschützter Bereich Organisation Einfachheit Leistung

Ihr geschützter Bereich Organisation Einfachheit Leistung Rev. 07/2012 Ihr geschützter Berech Organsaton Enfachhet Lestung www.vstos.t Ihr La geschützter tua area rservata Berech 1 MyVstos MyVstos st ene nformatsche Plattform für den Vstos Händler. Se ermöglcht

Mehr

Der Außenbereich im französischen Stil. Seit 15 Jahren führend Erfinder und größter Hersteller der bioklimatischen Pergola in Frankreich

Der Außenbereich im französischen Stil. Seit 15 Jahren führend Erfinder und größter Hersteller der bioklimatischen Pergola in Frankreich Der Außenberech m französschen Stl Set 15 Jahren führend Erfnder und größter Hersteller der boklmatschen Pergola n Frankrech Unsere Werte Engagement: Jeder Mtarbeter muss jeden Tag daran denken, dass allen

Mehr

Backup- und Restore-Systeme implementieren. Technische Berufsschule Zürich IT Seite 1

Backup- und Restore-Systeme implementieren. Technische Berufsschule Zürich IT Seite 1 Modul 143 Backup- und Restore-Systeme mplementeren Technsche Berufsschule Zürch IT Sete 1 Warum Backup? (Enge Zahlen aus Untersuchungen) Wert von 100 MByte Daten bs CHF 1 500 000 Pro Vorfall entstehen

Mehr

FAMOS - ein ganzheitlicher Ansatz zum Fehlermanagement

FAMOS - ein ganzheitlicher Ansatz zum Fehlermanagement FAMOS - en ganzhetlcher Ansatz zum Fehlermanagement Dpl.-Ing.(FH) Andreas Plach 1 Prof. Dr.-Ing. Rüdger Hornfeck 1 Prof. Dr.-Ing. Frank Reg 2 Prof. Dr. habl. Jörg Roth 1 1 Georg-Smon-Ohm-Hochschule Nürnberg

Mehr

Gruppe. Lineare Block-Codes

Gruppe. Lineare Block-Codes Thema: Lneare Block-Codes Lneare Block-Codes Zele Mt desen rechnerschen und expermentellen Übungen wrd de prnzpelle Vorgehenswese zur Kanalcoderung mt lnearen Block-Codes erarbetet. De konkrete Anwendung

Mehr

Dämmung von Anlagen in Industrie und Gewerbe. Kosten sparen und Energieeffizienz steigern.

Dämmung von Anlagen in Industrie und Gewerbe. Kosten sparen und Energieeffizienz steigern. Dämmung von Anlagen n Industre und Gewerbe. Kosten sparen und Energeeffzenz stegern. Inhalt. Grußwort. Grußwort... 3 Energeeffzent handeln, Gewnn optmeren.... 4 We kann ch Potenzale n menem Unternehmen

Mehr

next generation media

next generation media Innovatonspoltk, Informatonsgesellschaft, Telekommunkaton Dese Druckschrft wrd m Rahmen der Öffentlchketsarbet des Bundesmnsterums für Wrtschaft und Technologe herausgegeben. Se wrd kostenlos abgegeben

Mehr

Mobile Sicherheit durch effiziente Public-Key-Verschlüsselung

Mobile Sicherheit durch effiziente Public-Key-Verschlüsselung Moble cherhet durch effzente ublc-key-verschlüsselung Hagen loog Drk Tmmermann Unverstät Rostock, Insttut für Angewandte Mkroelektronk und Datenverarbetung Rchard-Wagner-tr., 9 Rostock Hagen.loog@un-rostock.de

Mehr

Schlussbericht. der Forschungsstelle(n) Nr. 1, Instiut für Fördertechnik und Logistik und

Schlussbericht. der Forschungsstelle(n) Nr. 1, Instiut für Fördertechnik und Logistik und Schlussbercht der Forschungsstelle(n) Nr. 1, Instut für Fördertechnk und Logstk und Insttut für Arbetswssenschaft und Betrebsorgansaton, KIT zu dem über de m Rahmen des Programms zur Förderung der Industrellen

Mehr

Magazin. Thema: Change Management: Projekt ONE macht Unternehmen fit für die Zukunft...10

Magazin. Thema: Change Management: Projekt ONE macht Unternehmen fit für die Zukunft...10 Magazn AUSGABE 4/2009 Thema: Change Management: Projekt ONE macht Unternehmen ft für de Zukunft...10 Köln-Nehl: Neue Energe belebt de Fordsedlung der LEG...24 Ratngen-West: Bewrtschaftungskonzept ruht

Mehr

Vorlesung 1. Prof. Dr. Klaus Röder Lehrstuhl für BWL, insb. Finanzdienstleistungen Universität Regensburg. Prof. Dr. Klaus Röder Folie 1

Vorlesung 1. Prof. Dr. Klaus Röder Lehrstuhl für BWL, insb. Finanzdienstleistungen Universität Regensburg. Prof. Dr. Klaus Röder Folie 1 Vorlesung Entschedungslehre h SS 205 Prof. Dr. Klaus Röder Lehrstuhl für BWL, nsb. Fnanzdenstlestungen Unverstät Regensburg Prof. Dr. Klaus Röder Fole Organsatorsches Relevante Informatonen önnen Se stets

Mehr

Zinseszinsformel (Abschnitt 1.2) Begriffe und Symbole der Zinsrechnung. Die vier Fragestellungen der Zinseszinsrechnung 4. Investition & Finanzierung

Zinseszinsformel (Abschnitt 1.2) Begriffe und Symbole der Zinsrechnung. Die vier Fragestellungen der Zinseszinsrechnung 4. Investition & Finanzierung Znsesznsformel (Abschntt 1.2) 3 Investton & Fnanzerung 1. Fnanzmathematk Unv.-Prof. Dr. Dr. Andreas Löffler (AL@wacc.de) t Z t K t Znsesznsformel 0 1.000 K 0 1 100 1.100 K 1 = K 0 + K 0 = K 0 (1 + ) 2

Mehr

Schneller. Kompakter. Leistungsfähiger. Kleine, universelle Schwenkeinheit SRU-mini

Schneller. Kompakter. Leistungsfähiger. Kleine, universelle Schwenkeinheit SRU-mini SRU-mn Pneumatsch Schwenkenheten Mnaturschwenkenhet Schneller. Kompakter. Lestungsfähger. Klene, unverselle Schwenkenhet SRU-mn Lechte und schnelle Mnaturschwenkenhet mt velfältgen Optonen we Fluddurchführung,

Mehr

Für Mitglieder der Volksbank Wipperfürth - Lindlar eg Oktober 2010

Für Mitglieder der Volksbank Wipperfürth - Lindlar eg Oktober 2010 Exklus Für Mtgleder der Volksbank Wpperth - Lndlar eg Oktober 2010 Sete 4 Sete 5 "De Menschen m Mttelpunkt" der vom Flmclub 86 Neye erstellte Flm zegt n endrucksvoller Wese de Verbundenhet der Volksbank

Mehr

unsere Erreichbarkeit zu verbessern und unser Geschäft noch enger an Ihren Bedürfnissen auszurichten. Wir haben alle Arbeitsabläufe analysiert

unsere Erreichbarkeit zu verbessern und unser Geschäft noch enger an Ihren Bedürfnissen auszurichten. Wir haben alle Arbeitsabläufe analysiert Ausgabe Nr. 20/2009 Zetung für de Kunden der Deutschen Annngton ++++ Schutzgebühr 3 Euro ++++ wohnen Kluger Wechsel Be Strom und Gas lohnt oft en Wechsel zu enem anderen Anbeter. Hanno Lang-Berens, Energeberater

Mehr

Haan. Die Familienbroschüre. Willkommen in. Netzwerk für Familien Amt für Jugend, Soziales und Schule

Haan. Die Familienbroschüre. Willkommen in. Netzwerk für Familien Amt für Jugend, Soziales und Schule Haan Wllkommen n De Famlenbroschüre Netzwerk für Famlen Amt für Jugend, Sozales und Schule Wllkommen n Haan - De Famlenbroschüre Lebe Eltern, ch freue mch, Ihnen de zwete Auflage der Famlenbroschüre Wllkommen

Mehr