Volvo-V60 Plug-in Hybrid-D5 Hybrid-5 Türer Kombi

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Volvo-V60 Plug-in Hybrid-D5 Hybrid-5 Türer Kombi"

Transkript

1 Volvo-V60 Plug-in Hybrid-D5 Hybrid-5 Türer Kombi Dateiversion: 1.2 Datenbank:Europa Achtung: Alternativ angetriebenes Fahrzeug Hybridfahrzeug. Verbrennungsmotor kombiniert mit Elektromotor und Batteriepaket. Lithium Ionen (Li-Ion) Batteriepaket. Fahrzeug kann betriebsbereit sein, obwohl kein Motorgeräusch zu hören ist! Fahrzeug muss immobilisiert und deaktiviert werden (siehe Deaktivierung). Orange Hochvoltkabel oder Hochvoltkomponenten nicht berühren, beschädigen oder öffnen. Batteriepaket nicht beschädigen, auch wenn das Antriebssystem deaktiviert wurde. Deaktivierung Im Fall eines Unfalls mit Airbagauslösung, wird das Antriebssystem abgeschaltet. Fahrzeug immobilisieren: - Räder verkeilen und Feststellbremse betätigen. - Gangwahlhebel in Position parken (P) bringen. Antriebssystem deaktivieren: - Leuchtet die 'Ready'-Leuchte auf dem Armaturenbrett, Zündschlüssel in Stellung 'AUS' drehen und entfernen (siehe ) V Batterie abklemmen (siehe Batterie). - Service-/Notfalltrennschalter wie dargestellt entfernen (siehe Service-/Notfalltrennschalter). Achtung! Nach der Deaktivierung baut sich die Spannung im Hochspannung-System in ca. 10 min. ab. Copyright 2008 Moditech Rescue Solutions B.V. All rights reserved - Page 1 of 7

2 Elektrische oder elektronische Komponenten > 30V Hochvoltkabel Das Hochvoltkabel hat eine Spannung von max. 400 Volt. Verbindet das Batteriepaket mit dem Motor/Generator. Befindet sich unter dem Fahrzeug (siehe ). Hochvoltkabel sind orange isoliert! Achtung! Antriebssystem vor Arbeiten im Bereich der Hochvoltkabel deaktivieren. Lithium Ionen (Li-Ion) Batteriepaket Spannungsversorgung für das Hochvoltsystem. Das Batteriepaket hat eine Spannung von max. 400 Volt. Befindet sich im Kofferraum (siehe ). Achtung! Dieses Fahrzeug besitzt auch eine 12 Volt Batterie. Batteriepaket nicht beschädigen, auch wenn das Antriebssystem deaktiviert wurde. Ein manueller Trennschalter befindet sich am Batteriepaket (siehe Service-/Notfalltrennschalter). Service-/Notfalltrennschalter Als Teil der Antriebsdeaktivierung sollte der Service-/Notfalltrennschalter genutzt werden (siehe Deaktivierung). Befindet sich am Batteriepaket (siehe ). Bei der Nutzung des Service-/Notfalltrennschalters spezielle isolierende Schutzhandschuhe verwenden. - Service-/Notfalltrennschalter wie gezeigt betätigen (siehe ). Airbagkomponenten Beifahrerairbag Zweistufiger Gasgenerator. Befindet sich oberhalb des Handschuhfachs und ist mit dem SRS/Airbag Logo gekennzeichnet (siehe ). Der Airbag kann mit dem Zündschlüssel deaktiviert werden. Der Schlüsselschalter befindet sich seitlich am Armaturenbrett (siehe ). Copyright 2008 Moditech Rescue Solutions B.V. All rights reserved - Page 2 of 7

3 Fahrerairbag Zweistufiger Gasgenerator. Befindet sich im Lenkrad und ist mit dem SRS/Airbag Logo gekennzeichnet (siehe ). Seitenairbag Einstufiger Gasgenerator. Befindet sich in der Sitzlehne und ist mit dem SRS/Airbag Logo gekennzeichnet (siehe ). Kopfairbag Einstufiger Gasgenerator (siehe Druckgasgenerator). Befindet sich im Dach und ist mit dem SRS/Airbag Logo gekennzeichnet (siehe ). Gefahrenzone: Gasgenerator Kopfairbag Einbaubereich meiden, wenn Gasgenerator nicht ausgelöst hat. Der Gasgenerator steht unter hohem Druck, wenn der Airbag nicht ausgelöst wurde. Dies gilt auch wenn die Batterie abgeklemmt wurde. Deaktivierung nicht möglich. Elektrische oder elektronische (SRS) Komponenten SRS Sensor Misst die Querbeschleunigung des Fahrzeugs. Befindet sich im Fahrzeug wie dargestellt (siehe und 2). Der Sensor sendet eine Steuerspannung an das SRS Steuergerät wenn ein bestimmter Schwellenwert erreicht ist. Copyright 2008 Moditech Rescue Solutions B.V. All rights reserved - Page 3 of 7

4 SRS Sensor Misst die Querbeschleunigung des Fahrzeugs. Befindet sich im Fahrzeug wie dargestellt. Der Sensor sendet eine Steuerspannung an das SRS Steuergerät wenn ein bestimmter Schwellenwert erreicht ist. SRS Steuergerät Wertet Messergebnisse verschiedener Sensoren aus und steuert die verschiedenen SRS Komponenten an. Befindet sich im Fahrzeug wie dargestellt. Xenon-Scheinwerfer Xenon-Scheinwerfer. Achtung! Hochspannung. Batterie Hauptstromversorgung. Befindet sich im Motorraum (siehe ). Achtung! Das SRS Steuergerät ist mit einer Energiereserve ausgestattet. Die Deaktivierungszeit beträgt ca. 10 sek. Vor dem Abklemmen der Batterie immer versuchen, elektrischen Verbraucher im Fahrzeug (elektrische Fensterheber, elektrische Sitzverstellung, usw.), zum eigenen Nutzen zu verwenden. Zur Deaktivierung der Spannungsversorgung Zündung ausschalten und Batteriekabel abklemmen oder durchtrennen (Massekabel zuerst). Gurtstrafferkomponenten Pyrotechnischer Gurtschlossstraffer, elektrisch angesteuert. Pyrotechnischer Gurtschlossstraffer, elektrisch angesteuert. Copyright 2008 Moditech Rescue Solutions B.V. All rights reserved - Page 4 of 7

5 Pyrotechnischer Gurtschlossstraffer, elektrisch angesteuert. Pyrotechnischer Beckengurtstraffer, elektrisch angesteuert. Verstärkungskomponenten Verstärkung Befindet sich an der B-Säule (siehe ). Befindet sich in den Türen (siehe ). Das Material der Verstärkung gehört zur Kategorie Leicht mit einer Zugfestigkeit niedriger als 550 N/mm². Achtung! Geeignete Rettungsgeräte sind erforderlich. Verstärkung Befindet sich in der A-Säule (siehe ). Befindet sich im Schweller (siehe ). Achtung! Geeignete Rettungsgeräte sind erforderlich. Verstärkung Befindet sich in der A-Säule (siehe ). Befindet sich im Schweller (siehe ). Achtung! Geeignete Rettungsgeräte sind erforderlich. Copyright 2008 Moditech Rescue Solutions B.V. All rights reserved - Page 5 of 7

6 Verschiedene Komponenten Gefahrenzone: Zylinder Explosionsgefahr bei Brand. Zylinder gefüllt mit Gas oder Öl. Deaktivierung nicht möglich. Kraftstoffbehälter Der Kraftstoffbehälter befindet sich vor der Hinterachse (siehe ). Nach dem Abziehen des Zündschlüssels ist die Kraftstoffpumpe deaktiviert. Während eines Unfalles wird die Kraftstoffzuführung vom SRS Steuergerät abgesperrt. Öffnen der Motorhaube Der Griff zum Öffnen der Haube befindet sich unter dem Armaturenbrett an der A-Säule (siehe ). Der Hebel zum Öffnen der Haube befindet sich an der Fahrzeugfront (siehe Bild 2). Lenksäule Manuelle Lenksäulenverstellung. Der Einstellhebel befindet sich an der Lenksäule (siehe ). Öffnen der Heckklappe Zum Entriegeln und Öffnen des Kofferraums: - Entriegelungsknopf auf dem Armaturenbrett betätigen. - Entriegelungsknopf auf dem Kofferraumdeckel betätigen. - Taste zum Entriegeln des Kofferraums auf dem elektronischen Schlüssel betätigen. Copyright 2008 Moditech Rescue Solutions B.V. All rights reserved - Page 6 of 7

7 Gefahrenzone: Zylinder Explosionsgefahr bei Brand. Zylinder gefüllt mit Gas oder Öl. Deaktivierung nicht möglich. Front-, Heck- und Seitenverglasung Seitenscheibe Seitenscheibe aus Einscheibensicherheitsglas (ESG), Verbundsicherheitsglas (VSG) ist optional. Zur Identifizierung der Glasart kann der Glasstempel herangezogen werden. Bei der Entfernung von Einscheibensicherheitsglas mit einem Körner oder ähnlichen Werkzeug entstehen Glassplitter, die gefährlich für Patienten und Einsatzkräfte sein können. Beim Trennen von Verbundsicherheitsglas (VSG) entstehen feine Splitter und Glasstäube, welche Patienten und Retter gefährden können. Heckscheibe Heckscheibe aus Einscheibensicherheitsglas (ESG). Bei der Entfernung von Einscheibensicherheitsglas mit einem Körner oder ähnlichen Werkzeug entstehen Glassplitter, die gefährlich für Patienten und Einsatzkräfte sein können. Frontscheibe Frontscheibe aus Verbundsicherheitsglas (VSG). Beim Trennen von Verbundsicherheitsglas (VSG) entstehen feine Splitter und Glasstäube, welche Patienten und Retter gefährden können. Seitenscheibe Seitenscheibe aus Einscheibensicherheitsglas (ESG). Bei der Entfernung von Einscheibensicherheitsglas mit einem Körner oder ähnlichen Werkzeug entstehen Glassplitter, die gefährlich für Patienten und Einsatzkräfte sein können. Copyright 2008 Moditech Rescue Solutions B.V. All rights reserved - Page 7 of 7

Modellübersichten Audi. Audi 80 Audi 80 / S2 1990 1995 Audi 80 / S2 / RS2 Avant 1992 1995 Audi 80 / S2 Coupé 1988 1996 Audi 80 Cabriolet 1991 2000

Modellübersichten Audi. Audi 80 Audi 80 / S2 1990 1995 Audi 80 / S2 / RS2 Avant 1992 1995 Audi 80 / S2 Coupé 1988 1996 Audi 80 Cabriolet 1991 2000 Modellübersichten Audi Modellbezeichnung Modellzyklus Modellbezeichnung Modellzyklus Audi 80 Audi 80 / S2 1990 1995 Audi 80 / S2 / RS2 Avant 1992 1995 Audi 80 / S2 Coupé 1988 1996 Audi 80 Cabriolet 1991

Mehr

Rettungsdatenblätter

Rettungsdatenblätter Rettungsdatenblätter 3 370Z Coupé Z34 2009-370Z Cabriolet Z34 2009- A ALMERA 3-Türer N16 1995-2007 ALMERA 4-Türer N16 1995-2007 ALMERA 5-Türer N16 1995-2007 ALMERA TINO V10 2000-2006 C CABSTAR F24 2006-

Mehr

Neue Komponenten in Elektro-/ Hybridfahrzeugen:

Neue Komponenten in Elektro-/ Hybridfahrzeugen: Neue Komponenten in Elektro-/ Hybridfahrzeugen: Batteriepack (alle mit E-Antrieb) Benzintank (alle Hybridfahrzeuge) Hochspannungskondensatoren (manche) evtl. mechanische Energiespeicher (wenige) Steuergeräte

Mehr

Besonderheiten bei der technischen Rettung aus Fahrzeugen mit alternativen Antrieben

Besonderheiten bei der technischen Rettung aus Fahrzeugen mit alternativen Antrieben Besonderheiten bei der technischen Rettung aus Fahrzeugen mit alternativen Antrieben Dipl.-Ing. (FH) Jörg Heck www.weber-rescue.com Einleitung 2 Fahrzeugantrieb Verbrennungsmotor Benzin/Diesel Erdgas Flüssiggas

Mehr

2.3 Sicherheitssysteme Aufbau des Airbagsystems

2.3 Sicherheitssysteme Aufbau des Airbagsystems 2.3 Sicherheitssysteme Aufbau des Airbagsystems Airbags Gasgenerator Steuergerät Sensoren 2.3 Sicherheitssysteme Airbagsteuergerät Löst die Airbags, Gurtstraffer etc. aus, die bei der erfassten Unfallart

Mehr

Rettungsleitfaden. Hinweise zur Unfallrettung aus verunfallten Audi Fahrzeugen

Rettungsleitfaden. Hinweise zur Unfallrettung aus verunfallten Audi Fahrzeugen Rettungsleitfaden Hinweise zur Unfallrettung aus verunfallten Audi Fahrzeugen Rechtlicher Hinweis: Dieser Leitfaden wurde ausschließlich für Rettungskräfte erstellt, die über eine spezielle Ausbildung

Mehr

Sicherheitssysteme. Sicherheitssysteme. (Dynamische Sicherheitseinrichtungen) Einführung

Sicherheitssysteme. Sicherheitssysteme. (Dynamische Sicherheitseinrichtungen) Einführung Einführung Sicherheitssysteme (Dynamische Sicherheitseinrichtungen) Airbags Airbags Airbags Zweck und Wirkungsweise Wozu dient der Airbag? Airbags sind bei bestimmten Voraussetzungen sich entfaltende Luftsäcke

Mehr

ploi gebrauchsanleitung

ploi gebrauchsanleitung Moditech Rescue Solutions B.V. Herenweg 44 1718 AG Hoogwoud tel.: +31 (0)226 412 900 fax: +31 (0)226 412 909 url: www.moditech.com e-mail: info@moditech.com Copyright 2013 Moditech Rescue Solutions B.V.

Mehr

Checkliste zur DurchfÄhrung von Standardverfahren bei Schneidversuchen (Befreiungstechniken)

Checkliste zur DurchfÄhrung von Standardverfahren bei Schneidversuchen (Befreiungstechniken) Checkliste zur DurchfÄhrung von Standardverfahren bei Schneidversuchen (Befreiungstechniken) 2. Entwurf Allgemeine Informationen (Vom Hersteller auszufällen) Schneidversuch-Nr. Datum: (2012-xxx Versuchsobjekt

Mehr

Leitfaden für Rettungsdienste. Hinweise zur Unfallrettung aus verunfallten Fahrzeugen der Volkswagen AG mit Sicherheitssystemen

Leitfaden für Rettungsdienste. Hinweise zur Unfallrettung aus verunfallten Fahrzeugen der Volkswagen AG mit Sicherheitssystemen Leitfaden für Rettungsdienste Hinweise zur Unfallrettung aus verunfallten Fahrzeugen der Volkswagen AG mit Sicherheitssystemen 2010 Inhalt Vorwort 05 Sicherheitssysteme 06 Airbag................................................

Mehr

Informationen zu Sicherheits- und Rückhaltesystemen für Hilfsorganisationen

Informationen zu Sicherheits- und Rückhaltesystemen für Hilfsorganisationen Informationen zu Sicherheits- und Rückhaltesystemen für Hilfsorganisationen Inhaltsverzeichnis Vorwort 4 Seite Modellübersicht PKW 5 Geländewagen 7 Transporter 10 Kennzeichnung und Position der Rückhalte-

Mehr

PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface

PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface Artikel-Nr.: 3200-3060 Das XCESS Fensterhebermodul ist zur Steuerung von 2 elektrischen Fensterheber oder 1

Mehr

INHALT IDENTIFIZIEREN DES MODEL S...1 KENNZEICHNUNG...1 GROSSER BILDSCHIRM... 2 LADEANSCHLUSS... 2

INHALT IDENTIFIZIEREN DES MODEL S...1 KENNZEICHNUNG...1 GROSSER BILDSCHIRM... 2 LADEANSCHLUSS... 2 2012 2013 Diese Anleitung richtet sich an geschulte und zertifizierte Unfallhelfer und Ersthelfer. Es wird davon ausgegangen, dass die Leser tief greifendes Wissen über die Funktionsweise von Sicherheitssystemen

Mehr

Teamwork im Rettungseinsatz

Teamwork im Rettungseinsatz Teamwork im Rettungseinsatz Gemeinsam gegen die Zeit Dipl.-Ing. (FH) Jörg Heck, Technical Manager, Moditech Rescue Solutions B.V. Einleitung 2 Einleitung 3 Einleitung Traumamanagement ist Zeitmanagement

Mehr

Pannenhilfe an Elektro- und Hybridfahrzeugen. Tipps und Infos für Helfer und Engel

Pannenhilfe an Elektro- und Hybridfahrzeugen. Tipps und Infos für Helfer und Engel Pannenhilfe an Elektro- und Hybridfahrzeugen Tipps und Infos für Helfer und Engel Pannenhilfe an Elektro- und Hybridfahrzeugen mit Hochvoltsystemen Fahrer von Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen (HV) sind

Mehr

Rettungsleitfaden BMW. Information für Einsatzkräfte Januar 2015

Rettungsleitfaden BMW. Information für Einsatzkräfte Januar 2015 file://c:\users\qx54891\appdata\local\temp\14\dw_temp_qx54891\vul-rel-bm Page 1 of 67 BMW Rettungsleitfaden Information für Einsatzkräfte Januar 2015 Vorwort Grundlegendes Medizinische Aspekte Technische

Mehr

Einleitung Vorwort... 2 Technische Daten... 2. Installation 1.1 Einführung... 3 1.2 Installationsablauf... 3

Einleitung Vorwort... 2 Technische Daten... 2. Installation 1.1 Einführung... 3 1.2 Installationsablauf... 3 Road Assist Edition Inhaltsverzeichnis Einleitung Vorwort... 2 Technische Daten... 2 Installation 1.1 Einführung... 3 1.2 Installationsablauf... 3 Bedienungshinweise 2.1 Einführung... 5 2.2 Startbildschirm...

Mehr

Rettungsleitfaden. Information für Rettungsdienste 2004

Rettungsleitfaden. Information für Rettungsdienste 2004 Rettungsleitfaden Information für Rettungsdienste 004 004 BMW AG München, Deutschland Kopieren, Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung der BMW AG München VS-4.

Mehr

Bedienungs- und Einbauanleitung

Bedienungs- und Einbauanleitung MULTIFUNKTIONS-FERNSTEUERUNG UND ALARMSYSTEM KIK ASS & KIK 2000 Bedienungs- und Einbauanleitung Die Multisysteme der PEKATRONIC KIK Serie gestatten Ihnen das komfortable Bedienen Ihrer Zentralverriegelung,

Mehr

Rettungsleitfaden. Information für Einsatzkräfte November 2013

Rettungsleitfaden. Information für Einsatzkräfte November 2013 Rettungsleitfaden Information für Einsatzkräfte November 2013 Rolls-Royce Aftersales 2013 Rolls-Royce Motor Cars Limited, United Kingdom, Kopieren, Nachdruck oder Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur

Mehr

Anleitung HappyBlue Delta APP 2.01 für AstraH & Zafira B

Anleitung HappyBlue Delta APP 2.01 für AstraH & Zafira B Anleitung HappyBlue Delta APP 2.01 für AstraH & Zafira B Diese Kurzanleitung dient dazu dem Anwender nützliche Informationen zu geben, die sich nicht automatisch aus der App heraus erklären. Wichtig: Sie

Mehr

Patientengerechte Rettung aus verunfalltem Mercedes SLR McLaren

Patientengerechte Rettung aus verunfalltem Mercedes SLR McLaren Fahrzeugkonstruktion Karosserie Fahrzeugkonstruktion Karosserie / Aufbau Die Rohkarosserie mit Ausnahme des Frontrahmens sowie Türen & Hauben des SLR bestehen aus korrosionsbeständigem Carbonfaser-Verbundwerkstoff.

Mehr

alternativer Antriebstechnik

alternativer Antriebstechnik 205-022 DGUV Information 205-022 Tom-Hanisch/Fotolia.com Rettungs- und Löscharbeiten an PKW mit alternativer Antriebstechnik Dezember 2012 Generelle Hinweise Diese Informationsschrift bezieht sich auf

Mehr

GRA-nachrüsten im Golf V

GRA-nachrüsten im Golf V GRA-nachrüsten im Golf V Autor: golfoid by Team-Dezent.at Benötigte Teile: 1x Lenkstockhebel TN: 1K0 953 513 A 1x Einzelleitung TN: 000 979 132 1x Einzelleitung TN: 000 979 009 Kabelbinder oder Fixierband

Mehr

vw-wi://rl/v.de-de.k05510989.wi::27335027.xml?xsl=3

vw-wi://rl/v.de-de.k05510989.wi::27335027.xml?xsl=3 Стр. 1 из 10 Ausbauen Zündung ausschalten. Batterie-Masseband abklemmen Elektrische Anlage; Rep.- Gr.27 Lenkrad ausbauen Kapitel. Mittelkonsole ausbauen Kapitel. Zwei Kreuzschlitzschrauben -Pfeile- herausdrehen.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE

BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE Sehr geehrter Kunde, wir beglückwünschen Sie zu Ihrer Wahl. Sie haben ein Produkt erworben, das nach den höchsten Standards der Automobilindustrie entwickelt und gefertigt

Mehr

Rettungskarte für X6 E71

Rettungskarte für X6 E71 X6 E71 (seit 01/2008) Rettungskarte für X6 E71 Legende Airbag Karosserieverstärkung Airbag- Steuergerät Gasgenerator Gasdruckdämpfer 12 Volt-Batterie Gurtstraffer Kraftstofftank In dieser Übersicht ist

Mehr

Toyota Auris Hybrid (HE15U(a) 5-Türer, ab 2013)

Toyota Auris Hybrid (HE15U(a) 5-Türer, ab 2013) Toyota uris Hybrid (HE15U(a) 5-Türer, ab 2013) irbag Hochvoltbauteile Besonderheiten: Hochvoltanlage mit Gleichspannung bis 210 Volt und Wechselspannung bis 650 Volt! Hochvoltbauteile nicht berühren. Erkennungsmerkmale

Mehr

Dipl.-Ing. (FH) Ulrich Hetzenecker

Dipl.-Ing. (FH) Ulrich Hetzenecker Gefahren im Schadensfall elektrifizierter Dipl.-Ing. (FH) Ulrich Hetzenecker 1 Vorwort Bitte beachten Sie, dass diese Folien für eine Vortrag konzipiert sind. Es wird explizit erwähnt, dass nicht alle

Mehr

Occasion du Lion. PEUGEOT 407 SW 2.0 HDI Dynamic. Anzahl Türen 5. Hubraum 1997 Anz. Zylinder 4 Leistung Kw/PS 100/136

Occasion du Lion. PEUGEOT 407 SW 2.0 HDI Dynamic. Anzahl Türen 5. Hubraum 1997 Anz. Zylinder 4 Leistung Kw/PS 100/136 PEUGEOT 407 SW 2.0 HDI Dynamic Automat CHF 25'900.- Erstzulassung 01.02.2007 Kilometerstand 102000 silber Teilleder / schwarz Ausgestelltes Fahrzeug Fr. 25 900.- Garantie: Swiss Packgarantie bis 02.2010

Mehr

Wie Sie sich zurechtfinden

Wie Sie sich zurechtfinden Wie Sie sich zurechtfinden Die Betriebsanleitung ist in 8 Kapitel unterteilt: Cockpit: Übersicht über alle Bedienelemente, die vom Fahrerplatz aus bedient werden können Bedienen: Informationen über die

Mehr

Kraftfahrzeugmechatroniker Arbeitskunde

Kraftfahrzeugmechatroniker Arbeitskunde CBT-Arbeitsheft Lehrer-Version Seite 1 Übersichtsseite Titel Themen Grundlagen -Steuerung -Steuergerät Gasgeneratoren Gurtkraftbegrenzer und Gurtstraffer Zeit / Unterrichtsraum 2 UStd., Klassenraum Einführung

Mehr

Schlüssel und Fernbedienungen

Schlüssel und Fernbedienungen Schlüssel und Fernbedienungen FUNKTIONSPRINZIP ACHTUNG Alle Smart Keys aus dem Fahrzeug nehmen, wenn es unbeaufsichtigt gelassen wird. Auf diese Weise ist die Sicherheit des Fahrzeugs gewährleistet. Geht

Mehr

Modellübersichten Audi. Audi 80 Audi 80 / S2 1990 1995 Audi 80 / S2 / RS2 Avant 1992 1995 Audi 80 / S2 Coupé 1988 1996 Audi 80 Cabriolet 1991 2000

Modellübersichten Audi. Audi 80 Audi 80 / S2 1990 1995 Audi 80 / S2 / RS2 Avant 1992 1995 Audi 80 / S2 Coupé 1988 1996 Audi 80 Cabriolet 1991 2000 Modellübersichten Audi Modellbezeichnung Modellzyklus Modellbezeichnung Modellzyklus Audi 80 Audi 80 / S2 1990 1995 Audi 80 / S2 / RS2 Avant 1992 1995 Audi 80 / S2 Coupé 1988 1996 Audi 80 Cabriolet 1991

Mehr

Erstmaßnahmen bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Erstmaßnahmen bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person Erstmaßnahmen bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und ihre Berücksichtigung in der neuen Richtlinie zur Leistungsprüfung "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" Inhalt der Winterschulung Ordnung

Mehr

Leitfaden für Rettungskräfte

Leitfaden für Rettungskräfte Leitfaden für Rettungskräfte Omnibusse Auszug Hybridfahrzeuge - Ausgabe 2011 Inhalt Inhalt Inhalt 2 1 Impressum 3 1.1 Fragen und Anregungen 3 1.2 Rechtliche Hinweise 4 1.2.1 Urheberrecht 4 1.2.2 Produkte

Mehr

Technisches Merkblatt

Technisches Merkblatt Beleuchtung Elektrik Elektronik Thermo Management Verkaufs- Unterstützung Technischer Service Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Technisches Merkblatt Airbag-System SRS (Supplemental Restraint System) 2006 Fit

Mehr

Abbiegelicht über NSW -Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 14 > Bit 7

Abbiegelicht über NSW -Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 14 > Bit 7 Abbiegelicht über NSW Byte 14 > Bit 7 Abbiegelicht zeitlich begrenzen Byte12 > Bit4 aktivieren Autobahnlicht deaktivieren -Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 RLS Steuergerät > Assistent für lange Byte

Mehr

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung 22/12 /2014 (01) Übersicht 1. Technische Daten 2. Laden des AMG-Akku 3. Funktionen der Fernbedienung 4. Anschluss der DC-Steckverbindung 5. Einstellen

Mehr

Hochspannend: Hybrid- und Elektrofahrzeuge

Hochspannend: Hybrid- und Elektrofahrzeuge Hochspannend: Hybrid- und Elektrofahrzeuge Arbeitsschutzrichtlinien, Fachbegriffe, Aufbau und Komponenten einer Hochvoltanlage (Teil 1) Kfz-Profis, die künftig Service- und Reparaturarbeiten an Elektro-

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen KIA OPTIMA HYBRID Häufig gestellte Fragen Welcher Kategorie enstpricht der Kia Optima Hybrid? Der Kia Optima Hybrid verfügt über einen parallelen Hybridantrieb (Vollhybrid) was

Mehr

VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung

VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung Eco-Home / Zentraleinheit Seite 2 1. Zentraleinheit anschließen 1 2 3 Entfernen Sie zur Installation den Standfuß der Zentral einheit, indem Sie diesen nach unten aus

Mehr

2. Technische Grundlagen des Elektroautos

2. Technische Grundlagen des Elektroautos 2. Technische Grundlagen des Elektroautos Das Elektroauto zählt neben Eisenbahn, E-Bikes, Elektro-Scooter, Oberleitungsbussen und weiteren durch elektrische Energie angetriebenen Fahrzeugen zu den Elektrofahrzeugen.

Mehr

Die ADAC-Rettungskarte Hilfe für die Retter

Die ADAC-Rettungskarte Hilfe für die Retter Die ADAC-Rettungskarte Hilfe für die Retter Thomas Burkhardt, ADAC-Vizepräsident für Technik Sind Menschenleben in Gefahr, zählt jede Sekunde. Doch gerade nach schweren Verkehrsunfällen vergeht oft wertvolle

Mehr

Hybrid: Technik für die Mobilität der Zukunft

Hybrid: Technik für die Mobilität der Zukunft Hybrid: Technik für die Mobilität der Zukunft Dirk Breuer Pressesprecher Technik Toyota Deutschland GmbH Nichts ist unmöglich. Toyota. Toyotas Weg zur Mobilität der Zukunft Drei Generationen Prius seit

Mehr

Smart 450: Kompressionstest Anleitung 02: von Mike07 für das smart-forum

Smart 450: Kompressionstest Anleitung 02: von Mike07 für das smart-forum Smart 450: Kompressionstest Anleitung 02: von Mike07 für das smart-forum WARNUNG!!! Bei der Zündanlage werden Spannungen über 20 000 Volt generiert. Während der Messung und einige Zeit danach unbedingt

Mehr

Elektrofahrzeuge. Unfallverhütung durch Gefahrenerkennung. copyright by Adolf Bartke

Elektrofahrzeuge. Unfallverhütung durch Gefahrenerkennung. copyright by Adolf Bartke Elektrofahrzeuge Unfallverhütung durch Gefahrenerkennung Einteilung Elektrofahrzeuge mit reinem E-Antrieb Hybridfahrzeuge Fahrzeuge mit Reichweitenverlängerung Brennstoffzelle (Wasserstoff) Zur Zeit gibt

Mehr

RETTUNGSHANDBUCH. FÜR BMW PLUG-IN-HYBRIDFAHRZEUGE.

RETTUNGSHANDBUCH. FÜR BMW PLUG-IN-HYBRIDFAHRZEUGE. RETTUNGSHANDBUCH. FÜR BMW PLUG-IN-HYBRIDFAHRZEUGE. DAS BMW i8 RETTUNGSHANDBUCH. EDITORIAL. In Zukunft wird BMW viele Baureihen auch mit Plug-in-Hybridsystemen anbieten. Dabei handelt es sich um die Kombination

Mehr

ELEKTROMOBILITÄT CRASHSICHERHEIT. 18. SYMPOSIUM DES STADTFEUERWEHRVERBANDES MÜNCHEN, 07.NOV 2015

ELEKTROMOBILITÄT CRASHSICHERHEIT. 18. SYMPOSIUM DES STADTFEUERWEHRVERBANDES MÜNCHEN, 07.NOV 2015 V06 Claus Peter Linner, Fahrzeugsicherheit, BMW Group ELEKTROMOBILITÄT CRASHSICHERHEIT. 18. SYMPOSIUM DES STADTFEUERWEHRVERBANDES MÜNCHEN, 07.NOV 2015 AGENDA. Hybrid-/Elektrofahrzeuge Varianten Erkennung

Mehr

OULDER 2800 1 EINSCHALTEN 12345 PROGRAM 1-8 LEVEL 9 RANDOM 0 MANUAL BEDIENUNGSANLEITUNG 1/7

OULDER 2800 1 EINSCHALTEN 12345 PROGRAM 1-8 LEVEL 9 RANDOM 0 MANUAL BEDIENUNGSANLEITUNG 1/7 1 EINSCHALTEN MANUAL POS. Einschalten des Schlüsseltasters auf 1. Die Bediensoftware für den Boulder 28 ist permanent im Steuergerät verfügbar. Nach dem Einschalten des Gerätes wird die Software automatisch

Mehr

100% ELEKTRISCH. PEUGEOT ion

100% ELEKTRISCH. PEUGEOT ion 100% ELEKTRISCH PEUGEOT ion 100 % ELEKTRISCH. 100 % REAL. DER NEUE PEUGEOT ion. Mit dem PEUGEOT ion verwirklicht PEUGEOT als erster europäischer Hersteller ab Ende 2010 den Traum vom reinen Elektroauto.

Mehr

Produktbeschreibung 1/7. Was kann light/on&off? Wie funktioniert light/on&off? Aufbau des light/on&off. Tunnel. Parkhaus. Dämmerung.

Produktbeschreibung 1/7. Was kann light/on&off? Wie funktioniert light/on&off? Aufbau des light/on&off. Tunnel. Parkhaus. Dämmerung. Produktbeschreibung 1/7 Was kann light/on&off Scheinwerferautomatik: Schaltet die Scheinwerfer sofort ein, wenn die Lichtverhältnisse unter einen bestimmten Wert absinken; schaltet die Schweinwerfer wieder

Mehr

Informationen zu Sicherheits- und Rückhaltesystemen für Hilfsorganisationen

Informationen zu Sicherheits- und Rückhaltesystemen für Hilfsorganisationen Informationen zu Sicherheits- und Rückhaltesystemen für Hilfsorganisationen Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort 4 Modellübersicht 6 PKW Geländewagen, Transporter Kennzeichnung und Position der Rückhalte-

Mehr

V60 Plug-in Hybrid. Quick GUIDE Web Edition

V60 Plug-in Hybrid. Quick GUIDE Web Edition V60 Plug-in Hybrid Quick GUIDE Web Edition HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM ERWERB IHRES NEUEN VOLVO! Diese Broschüre enthält eine Auswahl der am häufigsten benutzten Funktionen Ihres Fahrzeugs. Die Betriebsanleitung

Mehr

Schlösser VER- UND ENTRIEGELN. Automatische Entriegelung. Innere Türgriffe und Türverriegelungshebel. Hauptver- und -entriegelungsschalter

Schlösser VER- UND ENTRIEGELN. Automatische Entriegelung. Innere Türgriffe und Türverriegelungshebel. Hauptver- und -entriegelungsschalter Schlösser VER- UND ENTRIEGELN Zum Ver- und Entriegeln des Fahrzeugs mit dem Smart Key siehe den entsprechenden Abschnitt weiter vorn in diesem Handbuch. Siehe FUNKTION DES SMART KEY (Seite 15). Zum Ver-

Mehr

Waeco Alarmsystem MS-650 in Mazda Xedos 6 CA, Baujahr 92

Waeco Alarmsystem MS-650 in Mazda Xedos 6 CA, Baujahr 92 Einbauanleitung Waeco Alarmsystem MS-650 in Mazda Xedos 6 CA, Baujahr 92 J.W. Ich übernehme keinerlei Haftung für die Richtigkeit bzw. für Schäden, die infolge dieser Einbauanleitung eventuell eintreten

Mehr

Inhaltsverzeichnis ! 1! Technische Daten 1.1 Einführung... 2 1.2 Systemvoraussetzungen... 2 1.3 Installation... 2 1.4 Zugangsdaten...

Inhaltsverzeichnis ! 1! Technische Daten 1.1 Einführung... 2 1.2 Systemvoraussetzungen... 2 1.3 Installation... 2 1.4 Zugangsdaten... Inhaltsverzeichnis Technische Daten 1.1 Einführung... 2 1.2 Systemvoraussetzungen... 2 1.3 Installation... 2 1.4 Zugangsdaten... 2 Bedienungshinweise 2.1 Einführung... 3 2.2 Hauptbildschirm... 3 2.3 Einstellungen...

Mehr

Skoda Octavia Combi 1.6 TDI DPF

Skoda Octavia Combi 1.6 TDI DPF Skoda Octavia Combi 1.6 TDI DPF Kraftstoff Diesel Fahrzeug-Art Gebrauchtfahrzeug Fahrzeug-Kategorie Kombi Erstzulassung 03/2011 HU 00/2018 AU 00/2018 Kilometerstand 135508 Leistung 77 kw / 105 PS Hubraum

Mehr

Leitfaden für Rettungsdienste PKW

Leitfaden für Rettungsdienste PKW Mercedes-Benz Service Leitfaden für Rettungsdienste PKW Ausgabe 2005 DaimlerChrysler AG Teile-Technik und Technische Information (GSP/TI) D-70546 Stuttgart Impressum Nachbestellung von Werkstatt-Information

Mehr

Workshop Einbau des Dension Gateway 500 im Audi A6 4F

Workshop Einbau des Dension Gateway 500 im Audi A6 4F Workshop Einbau des Dension Gateway 500 im Audi A6 4F Hinweis: Diese Einbauanleitung dient lediglich zur Unterstützung, eine Haftung seitens des Autors wird ausgeschlossen. Der Referenzeinbau ist für eine

Mehr

E-Mobility. Autohaus Weller. Bremen 05.10.10 TOYOTA MOTOR EUROPE

E-Mobility. Autohaus Weller. Bremen 05.10.10 TOYOTA MOTOR EUROPE 1 date 05/10/2010 - page 1 Autohaus Weller E-Mobility Bremen 05.10.10 2 date 05/10/2010 - page 2 Prognose Verfügbarkeit, Bedarf und Preis von Erdöl Quelle: BGR Geozentrum Hannover date 05/10/2010 - page

Mehr

HYbrid4-Fahrzeuge Rettungshandbuch (3008 HYbrid4, DS5 HYbrid4, 508 RXH und 508 HYbrid4)

HYbrid4-Fahrzeuge Rettungshandbuch (3008 HYbrid4, DS5 HYbrid4, 508 RXH und 508 HYbrid4) HYbrid4-Fahrzeuge Rettungshandbuch (3008 HYbrid4, DS5 HYbrid4, 508 RXH und 508 HYbrid4) 10/12/2013 Rettungsdatenblatt alle Hy4_de.doc 1 / 29 Einführung Dieses Handbuch stellt Sicherheitsanweisungen zur

Mehr

Feuerwehreinsätze Elektrofahrzeuge Adam Opel AG GM Alternative Propulsion Center Europe

Feuerwehreinsätze Elektrofahrzeuge Adam Opel AG GM Alternative Propulsion Center Europe Feuerwehreinsätze Elektrofahrzeuge Adam Opel AG GM Alternative Propulsion Center Europe 1 / 24 - Version 120602b Vorbemerkungen I Diese Unterlagen stellen eine weitergehende Information zu den Rettungsdatenblättern

Mehr

Skoda Octavia Combi 1.6 TDI DPF

Skoda Octavia Combi 1.6 TDI DPF Skoda Octavia Combi 1.6 TDI DPF Kraftstoff Diesel Fahrzeug-Art Gebrauchtfahrzeug Fahrzeug-Kategorie Kombi Erstzulassung 06/2012 HU 00/2017 AU 00/2017 Kilometerstand 110453 Leistung 77 kw / 105 PS Hubraum

Mehr

Crash Recovery System

Crash Recovery System Crash Recovery System Mobiles Informationssystem für die schnelle und sichere Der Konflikt zwischen Sicherheit und Zugänglichkeit Die interaktive Darstellung zeigt alle Rückhaltesysteme sowie andere relevante

Mehr

TEC-810-830. Benutzer Handbuch. CAN-Bus Alarm-Systeme mit GSM Modem. mit:

TEC-810-830. Benutzer Handbuch. CAN-Bus Alarm-Systeme mit GSM Modem. mit: TEC-810-830 Benutzer Handbuch CAN-Bus Alarm-Systeme mit GSM Modem mit: Wegfahrsperre Steuerung und Benachrichtigung über Smartphone App Steuerung per Handy über SMS Text Steuerung über Sprachmenü GPS Ortung

Mehr

Sondermodell Cool & sound

Sondermodell Cool & sound CITRËN BERLING Multispace Sondermodell Cool & sound Preise Ausstattungen Stand: 10. juli 2012 CITRËN BERLING MULTISPACE CL & SUND Versionen und Preise KARSSERIE MTRISIERUNG GETRIEBE VERBRAUCH (l/100 km)

Mehr

HYBRIDFAHRZEUG RÜCKBAUANLEITUNG

HYBRIDFAHRZEUG RÜCKBAUANLEITUNG Hybrid Synergy Drive (Benzin-/Elektromotor-Hybridantrieb) HYBRIDFAHRZEUG RÜCKBAUANLEITUNG NHP130-Serie Vorwort Dieses Handbuch wurde erstellt, um Entsorgungs- und Verschrottungsbetrieben eine sichere Handhabung

Mehr

Sicherheitstechnischer Beratungsdienst STD GmbH. Arbeitssicherheit Hybridfahrzeuge / Hochvolttechnik

Sicherheitstechnischer Beratungsdienst STD GmbH. Arbeitssicherheit Hybridfahrzeuge / Hochvolttechnik Arbeitssicherheit Hybridfahrzeuge / Hochvolttechnik Qualifizierung für Arbeiten an HV- Fahrzeugen Grundlagenseminar Fachkundiger für HV-eigensichere Systeme ( 2 Tage ) Aufbauseminar Fachkundiger für HV-Systeme

Mehr

SHARK CAR ALARM SYSTEM BEDIENUNGS- UND EINBAUANLEITUNG VERSION DEUTSCH E4-10R-020479

SHARK CAR ALARM SYSTEM BEDIENUNGS- UND EINBAUANLEITUNG VERSION DEUTSCH E4-10R-020479 SHARK CAR ALARM SYSTEM BEDIENUNGS- UND EINBAUANLEITUNG VERSION DEUTSCH E4-10R-020479 Benutzer Handbuch (Zwei Wege Alarmanlage) Beachten Sie: Das Handbuch beinhaltet wichtige Informationen für den Benutzer.

Mehr

Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight

Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight Einbau- und Bedienungsanleitung 1 Kronkamp 2-4, 25474 Hasloh 2012 Version 1.0 BESCHREIBUNG Das automatische Beleuchtungssystem

Mehr

Laderegler VWG 2008 mit Display

Laderegler VWG 2008 mit Display Anschluss des Ladereglers Der Laderegler muss vor der Inbetriebnahme programmiert werden. Zum Anschluss eines Netzwechselrichters, beachten Sie bitte die Bedienungs- und Installationsanleitung des Netzwechselrichters,

Mehr

Einsatzhinweise für Unfälle mit alternativ angetriebenen Kraftfahrzeugen

Einsatzhinweise für Unfälle mit alternativ angetriebenen Kraftfahrzeugen Einsatzhinweise für Unfälle mit alternativ angetriebenen Kraftfahrzeugen Die zunehmende Verwendung von alternativen Kraftstoffen und alternativen Antriebssystemen im Automobilbereich führt dazu, dass solche

Mehr

Newsletter Kfz-Abteilung (Ausgabe 1/2011)

Newsletter Kfz-Abteilung (Ausgabe 1/2011) Newsletter Kfz-Abteilung (Ausgabe 1/2011) Lieber Werkstattprofi, Eupen, den 11. Juli 2011 Veranstaltungen Zweitägiger Lehrgang zum Thema Sicherheit bei Arbeiten an Elektround Hybridfahrzeugen mit integrierter

Mehr

Weist auf die akute Möglichkeit von schweren Verletzungen oder Lebensgefahr hin, wenn die Anweisung nicht beachtet wird.

Weist auf die akute Möglichkeit von schweren Verletzungen oder Lebensgefahr hin, wenn die Anweisung nicht beachtet wird. Einleitung Dieser Leitfaden enthält Sicherheitsanweisungen, die zu beachten sind, wenn Insassen nach einem Unfall oder einer Panne, die eine Weiterfahrt unmöglich macht, aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Mehr

Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER. Tippfunktion. Umgehen der Sicherheitsschließfunktion

Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER. Tippfunktion. Umgehen der Sicherheitsschließfunktion Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER Alle Fenster sind mit einem Sicherheitsschließsystem ausgestattet. Vor dem Schließen eines Fensters muss jedoch darauf geachtet werden, dass beim Schließvorgang

Mehr

Antriebsvarianten für Streuer

Antriebsvarianten für Streuer Antriebsvarianten für Streuer 1 Inhalt: Welche Möglichkeiten gibt es Fahrzeughydraulik / Zapfwelle Zapfwelle Motorantrieb Benzinmotor - 1 Zylinder Honda GX(V) 270 Dieselmotor - 1 Zylinder HATZ 1B30-V Dieselmotor

Mehr

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Fernbedienung für Alarmsystem Einstellanleitung - German Sehr geehrter Kunde, In dieser Anleitung finden sie die Informationen und Tätigkeiten, die erforderlich

Mehr

Informationsfluss der Fahrzeughersteller an Rettungskräfte unterstützt die Rettung.

Informationsfluss der Fahrzeughersteller an Rettungskräfte unterstützt die Rettung. Informationsfluss der Fahrzeughersteller an Rettungskräfte unterstützt die Rettung. Kontinuierlicher Wissenstransfer aus dem VDA Arbeitskreis Retten in die Entwicklung der Automobilhersteller und Rückfluss

Mehr

Wie gefährlich ist Elektromobilität?

Wie gefährlich ist Elektromobilität? Wie gefährlich ist Elektromobilität? Quelle: Bosch Bilderbox, BGHM Carsten Diekel BGHM PD Bremen, 11.11.2014 Agenda Sicherer Umgang mit Lithium-Ionen-Batterien Elektrofahrzeuge in der Servicewerkstatt

Mehr

Leitfaden für Rettungsdienste. Hinweise zur Unfallrettung aus verunfallten Fahrzeugen der Volkswagen AG mit alternativen Antrieben

Leitfaden für Rettungsdienste. Hinweise zur Unfallrettung aus verunfallten Fahrzeugen der Volkswagen AG mit alternativen Antrieben Leitfaden für Rettungsdienste Hinweise zur Unfallrettung aus verunfallten Fahrzeugen der Volkswagen AG mit alternativen Antrieben 2010 2 Inhalt Vorwort 05 Erdgasantrieb EcoFuel 06 Physikalische Eigenschaften

Mehr

PEUGEOT // Partner Tepee

PEUGEOT // Partner Tepee PEUGEOT // Partner Tepee Ganz schön praktisch. Komfort und Variabilität. Viel Platz auf allen Plätzen und das so komfortabel wie möglich. Und so variabel wie nötig. Hier geht der PEUGEOT Partner Tepee

Mehr

ELEKTRO-/HYBRIDFAHRZEUGE

ELEKTRO-/HYBRIDFAHRZEUGE Verkehrssymposium 2014 ELEKTRO-/HYBRIDFAHRZEUGE AUSWIRKUNGEN AUF DIE VERKEHRSSICHERHEIT Chemnitz, 26. Juni 2014 AUFBAU & FUNKTIONSWEISE VON ELEKTRO/HYBRIDFAHRZEUGEN EIN BLICK IN DIE STATISTIK Fahrzeugbestand

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

Artikel verkauft. Mario Petermann Artikel reserviert whatsapp: 0151-50015306 Artikel verfügbar. Email: mario.petermann@dubaipage.

Artikel verkauft. Mario Petermann Artikel reserviert whatsapp: 0151-50015306 Artikel verfügbar. Email: mario.petermann@dubaipage. Artikel verkauft Mario Petermann Artikel reserviert whatsapp: 0151-50015306 Artikel verfügbar Email: mario.petermann@dubaipage.de ET Nummer Hersteller Bezeichnung Preis Zustand Farbe Modell 9152413 Volvo

Mehr

Anhängerzugvorrichtung, fest (Plug-in Hybrid)

Anhängerzugvorrichtung, fest (Plug-in Hybrid) Installation instructions, accessories Anweisung Nr. 31373201 Version 1.2 Art.- Nr. 31359732, 30791000 Anhängerzugvorrichtung, fest (Plug-in Hybrid) IMG-371662 Volvo Car Corporation Anhängerzugvorrichtung,

Mehr

Fahrzeugwert und -zustand (Ermittlung der Minderwerte) PKW Gutachten-Nummer / Datum: 99991009960 vom:

Fahrzeugwert und -zustand (Ermittlung der Minderwerte) PKW Gutachten-Nummer / Datum: 99991009960 vom: CheckYourCar Musterstr. 1 12345 Musterhausen Christian Heidtmann Sachverständiger für Fahrzeugschäden und -bewertungen Tel : 0221-8064587 Fax: 0221-806363449 Email: tsw-qs@de.tuv.com Wertgutachten Betreff:

Mehr

Automatische Notruf-Systeme in PSA-Fahrzeugen. Thomas Widmann

Automatische Notruf-Systeme in PSA-Fahrzeugen. Thomas Widmann Automatische Notruf-Systeme in PSA-Fahrzeugen Thomas Widmann Agenda Gerätevarianten Wie Funktioniert der Dienst Notruf / Assistance Wie löst das System den Notruf aus Service Anbieter Eigene Erfahrungen

Mehr

Elektro- und Hybridfahrzeuge

Elektro- und Hybridfahrzeuge Dipl.-Ing. Dr.techn. Rudolf Mörk-Mörkenstein ZT für Elektrotechnik SV für Sicherheitswesen und ET Elektro- und Hybridfahrzeuge Überlegungen zu Sicherheitsfragen beim Feuerwehreinsatz Dipl.-Ing. Dr.techn.

Mehr

BESTELLVORLAGE 300 SL ROADSTER

BESTELLVORLAGE 300 SL ROADSTER BESTELLVORLAGE 300 SL ROADSTER HK-Engineering GmbH Kirchplatz 1 82398 Polling Germany Telefon: +49 881 925 609 30 Telefax: +49 881 925 609 39 E-Mail: info@hk-engineering.com www.hk-engineering.com Inhalt

Mehr

IAA 2009 Europapremiere Hyundai Elantra LPI Hybrid EV Super Ultra Low Emission Vehicle

IAA 2009 Europapremiere Hyundai Elantra LPI Hybrid EV Super Ultra Low Emission Vehicle IAA 2009 Europapremiere Hyundai Elantra LPI Hybrid EV Super Ultra Low Emission Vehicle Erstes Hybrid-Elektro Fahrzeug der Welt mit Flüssiggas-Antrieb (LPI) Erstes Fahrzeug mit Lithium Ionen Polymer Batterien

Mehr

Brandschutz- und Katastrophenschutzschule Heyrothsberge. Biederitzer Straße 5 39175 Heyrothsberge. Lehrunterlage

Brandschutz- und Katastrophenschutzschule Heyrothsberge. Biederitzer Straße 5 39175 Heyrothsberge. Lehrunterlage Brandschutz- und Katastrophenschutzschule Heyrothsberge Biederitzer Straße 5 39175 Heyrothsberge Lehrunterlage Lehrgang S ESKfz 11/1 Themen-Nr. Lehrbereich Einsatztaktik bei alternativen Antrieben Technik/Einsatzausbildung/

Mehr

KOMPAKT ALARM SYSTEM XCESS SX 3 SCREEN MIT 2 WEGE FERNSTEUERUNG INSTALLATIONS & BEDIENUNGSANLEITUNG INSTALLATION

KOMPAKT ALARM SYSTEM XCESS SX 3 SCREEN MIT 2 WEGE FERNSTEUERUNG INSTALLATIONS & BEDIENUNGSANLEITUNG INSTALLATION KOMPAKT ALARM SYSTEM XCESS SX 3 SCREEN MIT 2 WEGE FERNSTEUERUNG INSTALLATIONS & BEDIENUNGSANLEITUNG INSTALLATION A. INSTALLATION DER SIRENE: 1. Suchen Sie einen geschützten Platz im Motorenraum. Installieren

Mehr

BATTERIE BENUTZER- HANDBUCH

BATTERIE BENUTZER- HANDBUCH THINK City BATTERIE BENUTZER- HANDBUCH EnerDel Lithium-Ion Dieses Handbuch wurde von THINK Global AS erstellt. Nachdrucke sind nur mit Zustimmung von THINK Global AS erlaubt. Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung

Mehr

Eigensichere Hochvoltsysteme in Kraftfahrzeugen

Eigensichere Hochvoltsysteme in Kraftfahrzeugen Eigensichere Hochvoltsysteme in Kraftfahrzeugen Berliner Feuerwehr 1908 4. Fachtagung Technische Rettung aus PKW 28 bis 29. August 2013 Der erste Hybrid: Lohner-Porsche Lohner-Porsche mit Radnabenmotoren

Mehr

ELEKTROFAHRZEUG CITROEN C1 (Basis) Bedienungshinweise - Übersetzte Kopie - Stand: Q2/2010. Glückwunsch zum Citroen C1 EV

ELEKTROFAHRZEUG CITROEN C1 (Basis) Bedienungshinweise - Übersetzte Kopie - Stand: Q2/2010. Glückwunsch zum Citroen C1 EV ELEKTROFAHRZEUG CTROEN C1 (Basis) Bedienungshinweise - Übersetzte Kopie - Stand: Q2/2010 Glückwunsch zum Citroen C1 EV Der C1 EV ist ein Elektrofahrzeug auf dem aktuellen Stand der Technik mit vielen fortschrittlichen

Mehr

TL-AL 01 KG-300. Bedienungs-/Installations-Anleitung - 0 -

TL-AL 01 KG-300. Bedienungs-/Installations-Anleitung - 0 - TL-AL 01 KG-300 Bedienungs-/Installations-Anleitung - 0 - KG-300E _Bedienungs-/Installationsanleitung_ Funktionen: 1. Code-lernende Fernbedienung 2. (leises) Ferngesteuertes Schärfen/Entschärfen 3. ferngesteuerte

Mehr

Hybridfahrzeuge Technik im Dialog

Hybridfahrzeuge Technik im Dialog Hybridfahrzeuge Technik im Dialog Bildungsakademie Handwerkskammer Stuttgart 30. Sept. 2010 Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Karl E. Noreikat Mobilität ein Grundbedürfnis der Menschheit! 1. Einleitung 2. Anforderungen

Mehr

Einsatzhinweise für Unfälle mit alternativ angetriebenen Kraftfahrzeugen

Einsatzhinweise für Unfälle mit alternativ angetriebenen Kraftfahrzeugen Einsatzhinweise für Unfälle mit alternativ angetriebenen Kraftfahrzeugen Die zunehmende Verwendung von alternativen Kraftstoffen und alternativen Antriebssystemen im Automobilbereich führt dazu, dass solche

Mehr

Ihre Gebrauchsanweisung finden Sie auf der Peugeot-Internetseite unter der Rubrik "Persönlicher Bereich".

Ihre Gebrauchsanweisung finden Sie auf der Peugeot-Internetseite unter der Rubrik Persönlicher Bereich. Ihre Gebrauchsanweisung finden Sie auf der Peugeot-Internetseite unter der Rubrik "Persönlicher Bereich". Wenn Sie die Gebrauchsanweisung im Internet lesen, haben Sie außerdem Zugriff auf die aktuellsten

Mehr