Deshalb kommen Sie zahlreich zur Gemeindeversammlung!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Deshalb kommen Sie zahlreich zur Gemeindeversammlung!"

Transkript

1 An einen Haushalt Zugestellt durch Post. at Jahrgang Stück Ausgegeben und versendet am 26. März 2012 GEMEINDE Gemeinde Deutsch Schützen Eisenberg Höll Edlitz - St. Kathrein A Deutsch Schützen Nr. 76 Kontakt: Tel: 03365/2225 Fax: Der Bürgermeister am Wort Geschätzte GemeindebürgerInnen Liebe Jugend! Das Frühjahr ist da und Ostern steht vor der Tür. Am hat der Gemeinderat mit den Stimmen der ÖVP und SPÖ den Rechnungsabschluss für das Haushaltsjahr 2011 beschlossen. Der positive Finanzierungssaldo das Maastricht Ergebnis von ,-- und der schließliche Kassenbestand von ,-- beweisen, dass die vorhandenen finanziellen Mittel zielführend, wirtschaftlich und sparsam eingesetzt werden. Damit können die geplanten Vorhaben für 2012 auch umgesetzt werden. Weitere Beschlüsse die in dieser Sitzung gefasst wurden, sind in diesen Gemeindenachrichten enthalten. Ich lade die Bevölkerung - von der Jugend bis zu den Senioren recht herzlich zur Gemeindeversammlung am Freitag, dem um Uhr im Komm Zentrum nach Deutsch-Schützen ein. Ich werde dort über alle Gemeindeangelegenheiten und Vorhaben berichten und stehe selbstverständlich für Ihre Anfragen gerne zur Verfügung. Im Anschluss an die Gemeindeausführungen wird Ing. Koch Reinhard über die Aktivitäten der Modellregion ÖkoEnergieland berichten. So ist unter anderem auch die Errichtung einer Biogasanlage bei der Kläranlage in Höll vorgesehen. Deshalb kommen Sie zahlreich zur Gemeindeversammlung! Ich habe abschließend noch eine Bitte: In letzter Zeit konnten wiederum einige leerstehende, unbewohnte Häuser verkauft werden. Im Gemeindeamt werden verstärkt Anfragen zum Kauf von Wohnhäusern, Hausplätzen und dgl. verzeichnet. Teilen Sie bitte im Gemeindeamt mit, dass Sie ein Grundstück, Haus bzw. einen Hausplatz verkaufen möchten! Nähere Ausführungen dazu und mehr interessante Informationen erfahren Sie bei der Gemeindeversammlung! Ich wünsche unseren Kindern und Jugendlichen schöne Osterferien und allen GemeindebürgerInnen ein frohes, friedvolles Osterfest! Ihr Bürgermeister

2 Gemeinderatsbeschluss Den Auftrag zur Durchführung der Mäharbeiten an den Gemeindewegen in 2012 erhält nach einstimmigem Beschluss die Fa. Paukovits KG in Eisenberg a.d.p. - Der Rechnungsabschluss 2011 wird mehrheitlich wie folgt beschlossen: Ordentlicher Haushalt: SOLL- Einnahmen 1, ,61 SOLL- Ausgaben 1, ,14 SOLL- Überschuss ,47 Außerordentlicher Haushalt: SOLL- Einnahmen ,20 SOLL- Ausgaben ,31 SOLL- Überschuss ,89 Der schließliche Kassenbestand per beträgt ,43; der Rechnungsquerschnitt 2011 ergibt ein positives Maastricht Ergebnis von ,90. Der Rechnungsabschluss 2011 für die Gemeinde Infrastruktur KG lautet wie folgt: SOLL- Einnahmen ,60 SOLL- Ausgaben ,09 SOLL- Überschuss 3.789,51 Der schließliche Kassenbestand beträgt 1.925,14. - Zur Sicherung der qualitativen und sicheren Wasserversorgung im gesamten Gemeindegebiet schließen die Wassergenossenschaften der einzelnen Ortsteile mit Zustimmung des Gemeinderates einen Wasserliefervertrag mit dem Wasserverband Südl. Bgld. I ab. - Für den Weinberg Deutsch-Schützen und Radlingberg wird ein Entwicklungskonzept hinsichtlich der möglichen Baulandwidmungen erstellt. Fahrrad - Codierung Auf nachstehenden Polizeiinspektionsposten in der Nähe finden kostenlose Fahrrad Codierungen statt: bis Uhr Polizeiinspektion Kohfidisch bis Uhr Polizeiinspektion Rechnitz bis Uhr Polizeiinspektion Großpetersorf Fahrräder mit Alu- bzw. Carbonrahmen können nicht graviert werden.

3 E i n l a d u n g zur Gemeindeversammlung am Freitag, dem 30. März 2012 um Uhr im Komm Zentrum in Deutsch-Schützen Alle GemeindebürgerInnen sämtlicher Ortsteile sind dazu recht herzlich eingeladen! Gemeindeversammlungen dienen der Information und Kommunikation zwischen der Gemeindeverwaltung und den Gemeindemitgliedern. Es wird über die wichtigsten Angelegenheiten, mit denen sich die Gemeindeverwaltung im abgelaufenen Jahr beschäftigt hat und mit denen sie sich in nächster Zukunft befassen muss, Bericht erstattet. Sie haben natürlich die Gelegenheit bei dieser Gemeindeversammlung zum Bericht ausführlich Stellung zu nehmen. Ing. Koch Reinhard wird die Gelegenheit nutzen und über die aktuellen Vorhaben und Entwicklungen im Öko Energieland zu berichten! Mit freundlichen Grüßen verbleibt und auf zahlreichen Besuch hofft Ihr Bürgermeister:

4 Am Sonntag, dem findet der 1. Grenzüberschreitende MTB Radmarathon in Zusammenarbeit mit grenznahen ungarischen Partnergemeinden für Damen u. Herren statt. Start ist um Uhr bei der Halle Eisenberg, MTB Radmarathon Ziel ist bei der ehemaligen Pension Erika am Eisenberg. Im Zuge dieser sportlichen Veranstaltung ist lt. Verordnung der BH Oberwart vom , Zl. OW auf nachstehenden Straßenstücken mit Verkehrsbeschränkungen zu rechnen: 1. Fahrverbot (in beiden Richtungen) auf der L 391 Eisenberger Straße vom Objekt, Obere Kellergasse 54 (Dr.Schürmann) bis zur Einbindung (Grdst.Nr.1366/1 KG Eisenberg) Weinblick. Zeitraum: Uhr bis Uhr m vor der unter Punkt 1 angeführten Straßensperre wird die erlaubte Höchstgeschwindigkeit mit 30 km/h festgelegt. Zeitraum: Uhr bis Uhr 3. Fahrverbot (in beiden Richtungen) auf der L 392 Burger Straße von der Kreuzung mit der B 56 Geschriebenstein Straße bis zur Kreuzung mit der L 391 Eisenberger Straße. Zeitraum: Uhr bis Uhr 4. Fahrverbot (in beiden Richtungen) auf der B 56 Geschriebenstein Straße von der Kreuzung mit der Gemeindestraße Untere Kellergasse bis zur Kreuzung mit der Gemeindestraße Winzerweg. Zeitraum: Uhr bis Uhr Nähere Auskünfte sind im Gemeindeamt bzw. beim Obmann des MTB Eisenberg, Herrn Hetfleisch Johann, Tel.: 0664/ , erhältlich. Altkleidersammlung Das Rote Kreuz führt am Samstag, dem 21. April 2012 in allen Ortsteilen eine Altkleiderund Schuhsammlung durch. Der zu entsorgende Sack ist frühestens einen Tag vorher bzw. am Tag der Abfuhr bis spätestens 9.00 Uhr beim jeweiligen Feuerwehrhaus im Ortsteil zu hinterlegen. Achten Sie bitte darauf, dass die Feuerwehr Ausfahrt dabei freigehalten wird!!! Verpachtung Vinothek - Buffet Eisenberg/P. Der Weinbauverein Eisenberg sucht einen Nachfolger für das Cafe Schieder bei der Ortsvinothek ab Mai Die Vergabe erfolgt durch den Vorstand des Weinbauvereines. Eine gültige Gewerbeberechtigung zur Führung einer Gaststätte ist Voraussetzung für die Vergabe des Cafe s. Interessenten werden gebeten sich bis Freitag, dem entweder im Gemeindeamt oder beim Obmann des Weinbauvereines Stubits Walter (0664/ ) zu melden.

5 Eigener Reisepass für Kinder Kindermiteintragungen im Reisepass der Eltern sind ab 15. Juni 2012 ungültig Jedes Kind braucht ab 15. Juni 2012 für Auslandsreisen einen eigenen Pass oder sofern es nach den Einreisebestimmungen des Gastlandes zulässig ist einen Personalausweis. Die Eintragung im Reisepass eines Elternteils gilt ab diesem Zeitpunkt nicht mehr. Auch dann nicht, wenn der Pass noch länger gültig sein sollte. Wird ein Reisepass beantragt, werden auf dem Chip die personenbezogenen Daten und das Lichtbild gespeichert. Ab dem 12. Lebensjahr werden auch die Fingerabdrücke erfasst. Die Gültigkeitsstufen von Reisepässen für Kinder bleiben gleich: - Bis zu einem Alter von zwei Jahren wird ein Reisepass mit einer zweijährigen Gültigkeitsdauer ausgestellt. - Ab dem zweiten Geburtstag wird ein Reisepass mit einer fünfjährigen Gültigkeitsdauer ausgestellt. - Ab dem 12. Geburtstag wird ein Erwachsenenpass für jeweils zehn Jahre ausgestellt. Der Reisepass für Minderjährige ist bis einschließlich des zweiten Geburtstags bei Erstausstellung (ausgenommen Expresszustellungen) gebührenfrei, kostet danach Euro 30,00 und ab dem 12. Geburtstag Euro 75,90. Notwendige Dokumente Bei Neuausstellung eines Reisepasses oder Personalausweises: (kein Reisepass oder Personalausweis vorhanden bzw. länger als 5 Jahre abgelaufen; Urkunden in Original) Reisepass vorhanden (ohne Chip): Lichtbildausweis (wenn keiner vorhanden einen - alter Reisepass Identitätszeugen mit Lichtbildausweis - Geburtsurkunde Geburtsurkunde - reisepassgerechtes Foto Staatsbürgerschaftsnachweis (auch bei Kindern ist - Heiratsurkunde (bei Namensänderung) ein eigener erforderlich) - urkundlicher Nachweis über einen Reisepassgerechtes Foto akademischen Grad Heiratsurkunde (bei Namensänderung) urkundlicher Nachweis über einen akademischen Grad Heiratsurkunde der Eltern bzw. bei Scheidung Beschluss über das Sorgerecht (bei Kindern bis zum 18. Lebensjahr) bei Diebstahl eine Anzeige von der Polizei Sonstige Hinweise Bei Kindern deren Eltern nicht verheiratet sind, ist ausschließlich die Mutter als gesetzlicher Vertreter zur Unterschrift bei Antragstellung befähigt. Der gesetzliche Vertreter (Elternteil) muss sich mit Lichtbildausweis ausweisen. Rauchwarnmelder Rauchwarnmelder eine elektronische Lebensversicherung erkennen frühzeitig den Brandgeruch und warnen akustisch rund um die Uhr die Hausbewohner. Bei Bränden kommt es leider immer wieder zu Todesfällen hauptsächlich zu Rauchtoten. Die Vergiftung tritt durch das bei jedem Brand entstehende hochgiftige Kohlenmonoxid auf. Dieses Atemgift ist geruchlos, geschmacklos, farblos und ab einer bestimmten Konzentration immer tödlich. Eine Frühwarnung, vor allem zur Schlafenszeit, ist durch einen Rauchwarnmelder möglich.

6 Deshalb ist die Installation von Rauchwarnmeldern bei Neubauten seit Juni 2008 im Burgenland Pflicht. In Aufenthaltsräumen ausgenommen in Küchen sowie in Gängen, über die Fluchtwege von Aufenthaltsräumen führen, ist jeweils mindestens ein Rauchwarnmelder vorzusehen. Jeder Haus- und Wohnungsinhaber ist gefordert in Eigenverantwortung für entsprechende Brandsicherheit zu sorgen und automatische Rauchwarnmelder im Wohnbereich anzubringen. Für Ihre persönliche Unterstützung ist die jeweilige Ortsfeuerwehr dankbar! Osterfeuer Wegen der Aktualität des Termins werden die Bestimmungen über die Zulässigkeit von Brauchtumsfeuern nach der Bgld. Verbrennungsverbots-Ausnahme-Verordnung in Erinnerung gerufen: Osterfeuer dürfen am Abend und in der Nacht vom Karfreitag auf Karsamstag oder Karsamstag auf Ostersonntag oder Ostersonntag auf Ostermontag entfacht werden. Brauchtumsfeuer müssen allgemein zugänglich sein und dürfen ausschließlich mit trockenen biogenen nicht beschichteten und nicht lackierten Materialien beschickt werden. Eisenberg a.d.p. Das Osterfeuer am Parkplatz beim Sportplatz in Eisenberg a.d.p. wird dort nicht entfacht. Folge: Es darf dort nichts abgelagert bzw. entsorgt werden! Anfallender Baum- und Strauchschnitt kann bei der Deponie zwischen Deutsch- Schützen und Höll (Weg v. Martinskirche Deutsch-Schützen nach Höll) entsorgt werden. Grünschnitt kann bei der ehemaligen Kläranlage entsorgt werden. Deutsch-Schützen Das Osterfeuer in Deutsch-Schützen findet traditionsgemäß am gewohnten Platz statt. Es darf auch hier kein Abfall, Baum- und Strauchschnitt entsorgt werden. Abgabeort für die Abfälle ist, so wie für alle Bewohner der Gemeinde, der Sammelplatz zwischen Deutsch-Schützen und Höll. Die Jugend von Deutsch-Schützen als Veranstalter des Osterfeuers wird selbstständig für entsprechendes Brennmaterial Sorge tragen und damit das Brauchtum des Osterfeuers weiter pflegen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass am Platz, wo das Osterfeuer abgebrannt wird, gute Humuserde auf Initiative der Gemeinde gelagert ist. Diese steht allen Gemeindebewohnern kostenlos zur selbstständigen Entnahme zur Verfügung.

7 Arbeitnehmer/Innenveranlagung Wie komme ich zu meinem Geld? Sobald der Arbeitgeber den Lohnzettel für das abgelaufene Jahr an das Finanzamt übermittelt hat - in der Regel Ende Feber des Folgejahres kann Ihre Arbeitnehmer/innenveranlagung vom Finanzamt bearbeitet werden. Das entsprechende Formular können sie händisch ausgefüllt an das Finanzamt schicken oder direkt im Finanzamt abgeben. FinanzOnline Rascher und einfacher per PC Mit FinanzOnline (www.finanzonline.at), der elektronischen Veranlagung über das Internet, bieten wir ein modernes und kundenorientiertes Service im Internet an, das den Amtsweg mit der Finanzverwaltung bequem und unkompliziert macht. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Sie können zuhause gemütlich auf der Couch sitzen und sich nebenbei in aller Ruhe die zu viel bezahlte Steuer zurückholen mit einem Klick und rund um die Uhr das ist Flexibilität. Mit FinanzOnline können steuerliche Angelegenheiten schneller und effizienter erledigt werden. Das spart Zeit und Geld sowohl Ihnen als auch der Finanzverwaltung. Insgesamt haben Sie 5 Jahre Zeit, um Ihre Arbeitnehmer/innenveranlagung einzureichen (der Antrag für 2007 kann also bis Ende 2012 gestellt werden). Was kann von der Steuer abgesetzt werden? Absetzbar sind unter bestimmten Voraussetzungen Sonderausgaben (z.b. freiwillige Kranken-, Unfalloder Pensionsversicherung, Kirchenbeitrag, Wohnraumsanierung, Spenden), außergewöhnliche Belastungen (z.b. Krankheitskosten oder Kinderbetreuungskosten) und Werbungskosten (z.b. Computer, Aus- und Fortbildungsmaßnahmen, Umschulungen, Kosten für beruflich veranlasste Telefonate, Arbeitskleidung, Arbeitsmittel und Werkzeuge). Wo finde ich weitere Informationen zur Arbeitnehmer/innenveranlagung? Tipps und Informationen zur Arbeitnehmer/innenveranlagung finden Sie im jährlich erscheinenden Steuerbuch. Einen Überblick über die am häufigsten gestellten Fragen rund um FinanzOnline finden Sie im Folder FinanzOnline Mit einem Klick Geld zurück. Beide Folder stehen Ihnen auf der Homepage des Finanzministeriums unter zum Download bereit bzw. können auch kostenlos bestellt werden. Selbstverständlich liegen die Broschüren auch in den Finanzämtern auf. Möchten Sie Ihre Fragen lieber telefonisch stellen, steht Ihnen das Bürgerservice des Finanzministeriums unter von Montag bis Freitag von 8.00 bis Uhr bzw. unter zur Verfügung. Die Mitarbeiter/innen der FinanzOnline-Hotline helfen Ihnen außerdem bei Fragen zu FinanzOnline gerne unter von Montag bis Freitag von 8.00 bis Uhr weiter. Neugraben-Instandsetzung Generalreinigung des Neugrabens und des Rodlingbaches von Höll bis Kulm; die notwendigen Arbeiten wurden im Winter durchgeführt. Im Bild die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden mit der Arbeitspartie.

8 Blühendes Südburgenland Durch Neupflanzungen von Streuobstbäumen entlang von Wander- und Radwegen, sowie auf öffentlichen Plätzen, aber auch auf entsprechenden privaten Grundstücken sollen Flächen verlorengegangener Streuobstwiesen Ersatz finden. Private, landwirtschaftliche Betriebe und auch Biobetriebe im Südburgenland, können unter folgenden Bedingungen ebenfalls an diesem Förderprojekt teilnehmen: Flächen ab 0,25 ha sind förderbar, mit mindestens 40 und maximal 80 Bäumen je Hektar Darf nicht über ÖPUL als Streuobstwiese gefördert sein, darf aber schon als ÖPUL-Wiese ohne Bäume im laufenden Förderprogramm sein. Förderwerber müssen Pflegeerklärung unterschreiben, dass die Bäume nachhaltig gepflegt werden. Abgewickelt wird das Projekt über den Naturschutzbund, Landesgruppe Burgenland. Da das Projekt bis Anfang 2013 abgeschlossen werden soll, wäre es empfehlenswert, wenn sich Interessenten bereits jetzt unter folgender Adresse melden würden: Ing. Walter Laschober, Tel.: 0664/ Diese Aktion wird durchgeführt als LEADER Projekt im Rahmen des Österreichischen Programms für die Entwicklung des Ländlichen Raums. Jubiläen Geburtstage - 2. Vierteljahr 2012 GRUBER Anna (50) Edlitz i.b April STIPPL Andreas (60) Höll April STOISITS Franz (65) Höll April DANGLER Helene (85) Eisenberg/P., Kirchenweg 4 9. April OSWALD Paula (60) St. Kathrein i.b April STRINI Ema (70) Deutsch-Schützen April PEHR Hannelore (55) Deutsch-Schützen April SCHNEIDER Anton (50) Eisenberg/P., Dorfstraße April KALCHER Anna (65) Deutsch-Schützen April STOCKINGER Gerhard (55) Eisenberg/P., Am Weinberg April KOLLAR-MARTON Elfriede (60) Deutsch-Schützen April FAUSTNER Edith (65) Eisenberg/P., Dorfstraße April RABOLD Helmut (50) Eisenberg/P., Hauptstraße April KREMAYR Josef (50) Edlitz i.b April HOFER Robert (50) Edlitz i.b April TASCHLER Anna (91) Deutsch-Schützen April UNGER Otto (80) Deutsch-Schützen April

9 Mag. SUCHANEK Brigitta (50) Eisenberg/P., Dorfstraße Mai SIMONOVICS Johann (65) Deutsch-Schützen Mai Mag. BUBLAVA Hermann (70) Edlitz i.b Mai GROSS Michael (50) Deutsch-Schützen Mai TASCHLER Florica (60) Deutsch-Schützen Mai LEGATH Helga (55) St. Kathrein i.b Mai FELDMANN Angela (93) Eisenberg/P., Gartengasse Mai STUBITS Willibald (55) Eisenberg/P., Winzerweg Mai KALCHER Johann (65) Eisenberg/P., Höhenweg Mai ROSNER Aurelia (55) Deutsch-Schützen Mai UNGER Maria (75) Deutsch-Schützen Mai WOLF Herbert (60) Edlitz i.b Mai ULRAM Richard (75) St. Kathrein i.b Mai UNGER Viktor (70) Eisenberg/P., Untere Kellergasse Mai WIESLER Theresia (65) Deutsch-Schützen Mai UNGER Gerald (50) Deutsch-Schützen Mai OTT Gerd (70) Deutsch-Schützen Mai WALLNER Melitta (75) Deutsch-Schützen Juni HOFER Herta (80) St. Kathrein i.b Juni RHOMBERG Ernst (80) Eisenberg/P., Am Naturpark Juni SIEDL Maria (60) Deutsch-Schützen Juni WEBER-KAUFMANN Johanna (60) Eisenberg/P., Weinbergstraße Juni GOMBOTS Paula (80) Deutsch-Schützen Juni WIESLER Elisabeth (85) Deutsch-Schützen Juni Dr. phil. LANG Adolf (55) St. Kathrein i.b Juni STURM Christine (70) Eisenberg/P., Kirchenweg 37/1 21. Juni UNGER Brigitta (60) Eisenberg/P., Hauptstraße Juni WALLNER Anna (65) Deutsch-Schützen Juni PEHR Gerhard (50) Deutsch-Schützen Juni Silberne Hochzeit KAINZ Herbert u. Gerlinde Eisenberg/P., Dorfstraße Mai DERGOVITS Johann u. Silvia Eisenberg/P., Hauptstraße Mai WACHTER Franz u. Theresia Deutsch-Schützen Juni Goldene Hochzeit WINDISCH Johann u. Eleonora Eisenberg/P., Dorfstraße Mai STUBITS Josef u. Ella St. Kathrein i.b Juni

10 Osterfeuer Jugend Deutsch-Schützen Ostermontag Brunch, Wachter-Wieslers Ratschen Bezirksjägertage, Halle Eisenberg Grenzüberschreitender MTB Radmarathon Maibaum aufstellen FF Eisenberg Maibaum aufstellen Jugend Deutsch-Schützen, Uhr Oldtimer Traktortreffen, Potschn-Team, Halle Eisenberg Weinidylle Weinfrühling, Tage der offenen Kellertür Maibaum aufstellen, Stauby s Freizeitclub, DS-Berg Theaterabend Hauptschule Kohfidisch Muttertagsfeier, SPÖ Eisenberg, Gasthaus Kainz Tage im Paradies Tag der offenen Vinothek Eisenberg Frühlingskonzert - Chor like a rainbow, Komm Zentrum Pfingstmontag Familienbrunch, Wachter-Wieslers Ratschen Maibaum umschneiden, Stauby s Freizeitclub, DS-Berg Maibaumumschnitt, FF Eisenberg SIXPACK am Berg, Ratschen Dämmerschoppen, Buschenschank Schlaffer Anna u. Berthold, DS Schulfest Elternverein Volksschule Deutsch-Schützen BUSCHENSCHANKTERMINE Dorner Ewald, Eisenberg, Hummergraben Wiesler-Schreiner, Eisenberg, Untere Kellergasse Weber Edi u. Anita, Deutsch-Schützen, Weinberg Sautanz, Poller Helmut u. Sonja, Kulmer Weinberg Poller Helmut u. Sonja, Kulmer Weinberg Wiesler-Schreiner, Eisenberg, Untere Kellergasse 16 bis Dorner Ewald, Eisenberg, Hummergraben Wallner Manuela u. Gerhard, Deutsch-Schützen, Weinberg Sautanz, Poller Helmut u. Sonja, Kulmer Weinberg , Rennhofer, Eisenberg, Am Naturpark Pinter Friedrich u. Ulrike, Deutsch-Schützen, Weinberg Stubits Walter, Eisenberg, Dorfstraße Schlaffer Anna u. Berthold, Deutsch-Schützen 230 ab April (Sa+So ab 15.00) ab Juni Wachter-Wiesler Weingut, Deutsch-Schützen, Weinberg ENOTECA Gemütliches Weinlokal (Rennhofer) (1.Fr-So im Monat ab Uhr) Eisenberg, Am Naturpark 16

11 Ärzte Sonn- und Feiertagsbereitschaft Ärzte Wochentagsbereitschaftsdienst April, Mai, Juni 2012 April, Mai, Juni 2012 Jeden Dienstag Dr. Pungercic Christine Jeden Donnerstag Dr. Moser Heinz Jeden Mittwoch Dr. Moser Gert Montag: Freitag: 01. Apr. Sonntag.. Dr. Pungercic 02.Apr. Dr. Moser Gert 06.Apr.Dr.Moser Gert 08. Apr. Sonntag.. Dr. Moser Heinz 16.Apr. Dr. Moser Heinz 13.Apr.Dr.Moser Heinz 09. Apr. Feiertag.. Dr. Moser Heinz 23.Apr. Dr. Pungercic 20.Apr.Dr.Pungercic 15. Apr. Sonntag.. Dr. Moser Gert 30.Apr. Dr. Moser Gert 07.Apr.Dr.Moser Gert 22. Apr. Sonntag.. Dr. Pungercic 29. Apr. Sonntag.. Dr. Moser Heinz Samstag: 07. Apr. Dr. Moser Heinz 21. Apr. Dr. Pungercic 14. Apr. Dr. Moser Gert 28. Apr. Dr. Moser Heinz Montag: Freitag: 01. Mai Feiertag.. Dr. Moser Gert 07.Mai Dr. Moser Heinz 04.Mai Dr. Pungercic 06. Mai Sonntag.. Dr. Pungercic 14.Mai Dr. Pungercic 11.Mai Dr.Moser Gert 13. Mai Sonntag.. Dr. Moser Heinz 21.Mai Dr. Moser Gert 18.Mai Dr. Pungercic 17. Mai Feiertag.. Dr. Moser Heinz 25.Mai Dr.Moser Heinz 20. Mai Sonntag.. Dr. Pungercic 27. Mai Sonntag.. Dr. Moser Gert 28. Mai Feiertag.. Dr. Moser Gert Samstag: 05. Mai Dr. Pungercic 19. Mai Dr. Pungercic 12. Mai Dr. Moser Heinz 26. Mai Dr. Moser Gert Montag: Freitag: 03. Juni Sonntag.. Dr. Pungercic 04.Juni Dr. Moser Gert 01.Juni Dr.Pungercic 07. Juni Feiertag.. Dr. Moser Gert 11.Juni Dr. Moser Heinz 08.Juni Dr.Pungercic 10. Juni Sonntag.. Dr. Pungercic 18.Juni Dr. Pungercic 15.Juni Dr.Moser Gert 17. Juni Sonntag.. Dr. Moser Heinz 25.Juni Dr. Moser Gert 22.Juni Dr.Moser Heinz 24. Juni Sonntag.. Dr. Moser Gert 29.Juni Dr.Pungercic Samstag: 02. Juni Dr. Pungercic 23. Juni Dr. Moser Gert 09. Juni Dr. Pungercic 30. Juni Dr. Pungercic 16. Juni Dr. Moser Heinz Wichtige Telefonnummern Ärztin/Arzt/Institution Dr. Moser AM OG 2202 Dr. Gert Moser 03323/2217 Dr. Christine Pungercic 03324/ / Feuerwehr: 122 Polizei: 133 Rettung: 144 Ärztefunkzentrale: 141 Telefon-Seelsorge: 142 Schutzengelapotheke Großpetersdorf: 03362/22250 Apotheke Diana Güssing: 03322/42231 Krankenhaus Oberwart : 05/ Krankenhaus Güssing: 05/ Öffnungszeiten Von Dr. Moser AM OG (Dr. Heinz Moser und Dr. Ruth Moser-Mayer) Montag Dienstag Mittwoch Ruhetag Uhr Uhr Uhr Donnerstag Uhr Freitag Uhr Uhr Samstag Uhr

12 Allen GemeindebürgerInnen und Mitbürgern wünschen wir ein Frohes Osterfest! Wachter Franz, Bürgermeister, Deutsch-Schützen Weber Herbert, Vizebürgermeister, Eisenberg a.d.p. Ehrenhöfer Rudolf, Ortsvorsteher, St. Kathrein i.b. Palkovits Alfred, Ortsvorsteher, Edlitz i.b. Poller Helmut, Ortvorsteher, Höll Hetfleisch Johann, Gemeindevorstand, Eisenberg a.d.p. Alle Gemeinderäte samt Gemeindeverwaltung!

Gemeinderatssitzung 13.06.2014

Gemeinderatssitzung 13.06.2014 An einen Haushalt Zugestellt durch Post. at Jahrgang 2014 5. Stück Ausgegeben und versendet am 07.07.2014 GEMEINDE Gemeinde Deutsch Schützen Eisenberg Höll Edlitz - St. Kathrein 00 A - 7474 Deutsch Schützen

Mehr

GEMEINDE. Gemeinde. Der Bürgermeister am Wort. Geschätzte GemeindebürgerInnen Liebe Jugend! Am kommenden Sonntag findet die Nationalratswahl statt.

GEMEINDE. Gemeinde. Der Bürgermeister am Wort. Geschätzte GemeindebürgerInnen Liebe Jugend! Am kommenden Sonntag findet die Nationalratswahl statt. An einen Haushalt Zugestellt durch Post. at Jahrgang 2013 6. Stück Ausgegeben und versendet am 25. Sept. 2013 GEMEINDE Gemeinde Deutsch Schützen Eisenberg Höll Edlitz - St. Kathrein 00 A - 7474 Deutsch

Mehr

Wir sind daher in der Lage finanzielle Mittel in Vorhaben anzuwenden, die uns als familienfreundliche Gemeinde auszeichnen.

Wir sind daher in der Lage finanzielle Mittel in Vorhaben anzuwenden, die uns als familienfreundliche Gemeinde auszeichnen. An einen Haushalt Zugestellt durch Post. at Jahrgang 2011 4. Stück Ausgegeben und versendet am 3. Mai 2011 GEMEINDE Gemeinde Deutsch Schützen Eisenberg Höll Edlitz - St. Kathrein A - 7474 Deutsch Schützen

Mehr

Unterhalt und Sorgerecht

Unterhalt und Sorgerecht Veröffentlicht auf Landkreis Osnabrück (https://www.landkreis-osnabrueck.de) Unterhalt und Sorgerecht Unterhalt, Sorgerecht und Co. können schwierige Themen sein. Wer bekommt das Sorgerecht? Auf wie viel

Mehr

Die ersten Wege nach der Geburt

Die ersten Wege nach der Geburt Die ersten Wege nach der Geburt GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Die Arbeiterkammer Kärnten berät und informiert ihre Mitglieder in allen Fragen des Arbeits- und Sozialrechtes, des Konsumentenschutzes, der Aus-

Mehr

ZIMMERLISTE 2015. DAS LAND - DIE SONNE - DER WEIN www.eisenberg.at

ZIMMERLISTE 2015. DAS LAND - DIE SONNE - DER WEIN www.eisenberg.at ZIMMERLISTE 2015 DAS LAND - DIE SONNE - DER WEIN www.eisenberg.at Gästezimmer WOHNOTHEK am RATSCHEN 7474 Deutsch-Schützen 254, Weinberg (Ratschen) Tel.: 0664 35 36 424 office@wohnothek.at 10 Wohneinheiten

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 03/2014 Mitterdorf, am 12. März 2014 Frühjahrsputz Die Gemeinde und das Land

Mehr

Theorieplan Januar 2014

Theorieplan Januar 2014 Januar 2014 Mittwoch 01.01.2014 Neujahr Donnerstag 02.01.2014 13 9 Freitag 03.01.2014 Samstag 04.01.2014 Sonntag 05.01.2014 Montag 06.01.2014 6 3 Dienstag 07.01.2014 14 10 Mittwoch 08.01.2014 7 4 Donnerstag

Mehr

Stadtgemeinde Pöchlarn www.poechlarn.at

Stadtgemeinde Pöchlarn www.poechlarn.at Stadtgemeinde Pöchlarn www.poechlarn.at Sitzungsprotokoll Gemeinderat 31.03.2011 Uhrzeit: 19.00 Uhr 22.00 Uhr Ort: Rathaus Regensburgerstr. 11 Beschlussfähig: Ja Einladung zugestellt am: 21.03.2011 Nachname

Mehr

Die Präsentation hatte die wichtigsten Ereignisse seit der Bürgermeisterwahl im Mai 2011 zum Inhalt.

Die Präsentation hatte die wichtigsten Ereignisse seit der Bürgermeisterwahl im Mai 2011 zum Inhalt. GEMEINDE HALBTURN 3. Juli 2012 MITTEILUNG DES BÜRGERMEISTERS Liebe Halbturnerinnen und Halbturner! Bgm. Markus Ulram Am 22. Juni 2012 fand die Gemeindeversammlung statt, zu der alle Halbturnerinnen und

Mehr

Jugend:info NÖ Lehre ohne Leere.

Jugend:info NÖ Lehre ohne Leere. 2008 Lehre ohne Leere 2009 Jugend:info NÖ www.jugendinfo-noe.at Beratungs- und Informationsstellen, Förderungen, Rechte und Pflichten, Tipps & Tricks, Adressen Arbeit EU Jugendprogramme Bildung Lehre

Mehr

GEMEINDEAMT ALLERHEILIGEN BEI WILDON VERHANDLUNGSSCHRIFT

GEMEINDEAMT ALLERHEILIGEN BEI WILDON VERHANDLUNGSSCHRIFT GEMEINDEAMT ALLERHEILIGEN BEI WILDON 0 8412 Allerheiligen bei Wildon 240 Telefon: 03182/8204-0 Fax: 03182/8204-20 Email: gde@allerheiligen-wildon.at Infos unter: www.allerheiligen-wildon.at VERHANDLUNGSSCHRIFT

Mehr

Tourenoptimierung bei der Restabfallsammlung!

Tourenoptimierung bei der Restabfallsammlung! www.langenstein.at An einen Haushalt im Gemeindegebiet von Langenstein! Zugestellt durch Post.AG Entgelt bezahlt. BÜRGERMEISTER bv Für Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Gemeindeamt

Mehr

Gemeinde. Der Bürgermeister am Wort. Jahrgang 2008 4. Stück. Geschätzte GemeindebürgerInnen! Liebe Jugend!

Gemeinde. Der Bürgermeister am Wort. Jahrgang 2008 4. Stück. Geschätzte GemeindebürgerInnen! Liebe Jugend! Gemeinde Deutsch Schützen Eisenberg Höll Edlitz St. Kathrein Amtliche Mitteilung Zugestellt durch Post at. Jahrgang 2008 4. Stück Der Bürgermeister am Wort Geschätzte GemeindebürgerInnen! Liebe Jugend!

Mehr

G e m e i n d e M ü h l g r a b e n

G e m e i n d e M ü h l g r a b e n G e m e i n d e M ü h l g r a b e n 8385 Mühlgraben, Bezirk Jennersdorf, Burgenland Zahl 03/2013 N I E D E R S C H R I F T aufgenommen am 19. Juli 2013 im Gemeindeamt Mühlgraben, Feldanergraben 1/1, anlässlich

Mehr

Gemeinde Schwarzenberg am Böhmerwald. Lfd.Nr. 2/2013 Nr. 18 (2009-2015) Seite 1 VERHANDLUNGSSCHRIFT

Gemeinde Schwarzenberg am Böhmerwald. Lfd.Nr. 2/2013 Nr. 18 (2009-2015) Seite 1 VERHANDLUNGSSCHRIFT Gemeinde Schwarzenberg am Böhmerwald Pol. Bezirk Rohrbach, Oberösterreich Lfd.Nr. 2/2013 Nr. 18 (2009-2015) Seite 1 VERHANDLUNGSSCHRIFT über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Schwarzenberg

Mehr

Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24 Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L

Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24 Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24 Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L Rappottenstein, am 09.12.2013 über die öffentliche bzw. ab TOP 14 nicht öffentliche Sitzung des Gemeinderates

Mehr

A APOTHEKE Hausapotheke Dr. Moser Heinz, Deutsch Schützen 226, Tel. 03365/2202 Apotheke Schutzengel, Großpetersdorf, Feldgasse 19 Tel.

A APOTHEKE Hausapotheke Dr. Moser Heinz, Deutsch Schützen 226, Tel. 03365/2202 Apotheke Schutzengel, Großpetersdorf, Feldgasse 19 Tel. Gemeinde Deutsch Schützen Eisenberg Tourismusinformation von A - Z A APOTHEKE Hausapotheke Dr. Moser Heinz, Deutsch Schützen 226, Tel. 03365/2202 Apotheke Schutzengel, Großpetersdorf, Feldgasse 19 Tel.

Mehr

Anbieter und Ort der Tätigkeit Altenzentrum Goldbach, Bahnhofstr., Ochsenhausen

Anbieter und Ort der Tätigkeit Altenzentrum Goldbach, Bahnhofstr., Ochsenhausen Altenzentrum Goldbach, Bahnhofstr., Ochsenhausen Spaziergänge mit Rollstuhlfahrern (Bewohner) im Stadtbereich Bei schönem Wetter jeden Mittwoch um 13:30, 1 Stunde Keine Wir gehen in kleinen Gruppen, Treffpunkt

Mehr

Parkieren in Küsnacht

Parkieren in Küsnacht Parkieren in Küsnacht Zone K8700 Zwischen 17 und 7 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist das Parkieren frei. Max. 3 Stunden gratis parkieren von Montag bis Freitag zwischen 7 und 17 Uhr bei

Mehr

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software 3.Jan 2011-10.Jul 2011 Dienstag, 11. Januar 2011 Donnerstag, 13. Januar 2011 Dienstag, 18. Januar 2011 Montag, 7. Februar 2011 Montag, 14. Februar 2011 Samstag, 26. Februar 2011 Donnerstag, 3. März 2011

Mehr

Hinweise zur Namensführung

Hinweise zur Namensführung Stand: September 2011 Hinweise zur Namensführung Im Laufe des Lebens gibt es Ereignisse, die eine Namenserteilung oder Namensänderung mit sich bringen, wie z. B. Geburt, Eheschließung, Scheidung, etc.

Mehr

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN Zugestellt durch Post.at 06. Februar 2013 Ausgabe 02/2013 Die Ordination von Frau Dr. Gründlinger ist am 25. und 26. Februar 2013 geschlossen! Den Ärztlichen Notdienst erreichen

Mehr

GEMEINDE GERERSDORF Pol. Bez.: St.Pölten Land: Niederösterreich

GEMEINDE GERERSDORF Pol. Bez.: St.Pölten Land: Niederösterreich GEMEINDE GERERSDORF Pol. Bez.: St.Pölten Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT über die Sitzung des GEMEINDERATES am Dienstag, 25. Februar 2014 Beginn der Sitzung: 18.30 Uhr Ende der Sitzung: 19,04

Mehr

GEMEINDE GERERSDORF. Pol. Bez.: St. Pölten; Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT. am Dienstag, 16. November 2010

GEMEINDE GERERSDORF. Pol. Bez.: St. Pölten; Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT. am Dienstag, 16. November 2010 GEMEINDE GERERSDORF Pol. Bez.: St. Pölten; Land: Niederösterreich VERHANDLUNGSSCHRIFT über die Sitzung des GEMEINDERATES in Gerersdorf Gemeindeamt. Beginn der Sitzung: 20.00 Uhr Ende der Sitzung: 21.13

Mehr

P R O T O K O L L. über die Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch, den 3.6.2015 um 19.00 Uhr im Gemeindeamt Petronell-Carnuntum

P R O T O K O L L. über die Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch, den 3.6.2015 um 19.00 Uhr im Gemeindeamt Petronell-Carnuntum öffentliches Protokoll 3.6.2015 Zl.: 612/2015 Pr P R O T O K O L L über die Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch, den 3.6.2015 um 19.00 Uhr im Gemeindeamt Petronell-Carnuntum Anwesend: Bgm. Ingrid Scheumbauer,

Mehr

Geburt eines Kindes mit mindestens einem deutschen Elternteil in Estland

Geburt eines Kindes mit mindestens einem deutschen Elternteil in Estland Geburt eines Kindes mit mindestens einem deutschen Elternteil in Estland Stand: Mai 2016 Haftungsausschluss: Alle Angaben dieses Merkblattes beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen der Botschaft

Mehr

Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24. Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L

Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24. Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 P R O T O K O L L Marktgemeinde Rappottenstein 3911 Rappottenstein 24 Tel. 02828/8240-0 Fax 8240-4 Rappottenstein, am 23.5.2012 P R O T O K O L L über die öffentliche bzw. ab TOP 13 nicht öffentlicher Teil der Sitzung des

Mehr

Fragebogen Freiwillige

Fragebogen Freiwillige Fragebogen Freiwillige Wir, die Freiwilligenagentur Gehrden, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns an die für uns geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Personenbezogene

Mehr

Gemeinde Zollikon. Parkieren in Zollikon

Gemeinde Zollikon. Parkieren in Zollikon Gemeinde Zollikon Parkieren in Zollikon Einleitung Die Gemeindeversammlung beschloss im Sommer 2012 ein neues Parkplatzkonzept. Die Parkierungsverordnung (ParkVo) und das Parkgebührenreglement (PgR) sind

Mehr

Merkblatt: Regelapprobation

Merkblatt: Regelapprobation Merkblatt: Regelapprobation (Approbation als Zahnärztin oder Zahnarzt mit Abschluss im Regierungsbezirk Düsseldorf) Sprechzeiten (telefonisch): Montag und Freitag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr Mittwoch von

Mehr

Protokoll der Generalversammlung Donnerstag, 15. Oktober Ort: Aula in der privaten Neuen Mittelschule Dobl Beginn: 19:00 Ende: 20:30

Protokoll der Generalversammlung Donnerstag, 15. Oktober Ort: Aula in der privaten Neuen Mittelschule Dobl Beginn: 19:00 Ende: 20:30 Protokoll der Generalversammlung Donnerstag, 15. Oktober 2015 Ort: Aula in der privaten Neuen Mittelschule Dobl Beginn: 19:00 Ende: 20:30 Anwesende: siehe Anwesenheitsliste Tagesordnung: 1. Begrüßung,

Mehr

P R O T O K O L L. ö f f e n t l i c h e S I T Z U N G d e s G E M E I N D E R A T E S

P R O T O K O L L. ö f f e n t l i c h e S I T Z U N G d e s G E M E I N D E R A T E S G EMEINDE NEU STIF T INNERMANZ ING A - 3052 Innermanzing, Däneke-Platz 3, Bezirk St. Pölten Land, NÖ P R O T O K O L L Nr. GR20110712Ö über die ö f f e n t l i c h e S I T Z U N G d e s G E M E I N D E

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Bezirkshauptmann Urfahr-Umgebung Mag. Helmut Ilk und Bezirksgeschäftsleiter des Roten Kreuzes Urfahr-Umgebung Johann Dumfarth

Mehr

Merkblatt. zur Beantragung von. Ausweisdokumenten

Merkblatt. zur Beantragung von. Ausweisdokumenten Merkblatt zur Beantragung von Ausweisdokumenten Personalausweis Gültigkeit und Kosten bis 23. Lebensjahr 6 Jahre gültig 22,80 Euro ab 24. Lebensjahr 10 Jahre gültig 28,80 Euro beträgt ca. 2-3 Wochen (Abweichungen

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Schnuppermitgliedschaft Segelfliegen AUSBILDUNGSVERTRAG. Zwischen dem. Flugsportverein Gießen e.v. nachstehend Luftfahrerschule genannt -

Schnuppermitgliedschaft Segelfliegen AUSBILDUNGSVERTRAG. Zwischen dem. Flugsportverein Gießen e.v. nachstehend Luftfahrerschule genannt - Flugsportverein ießen e.v. Flugsportverein Gießen e.v. Postfach 110 343 35348 Gießen T +49 641 52 026 I www.fsv-giessen.de E mail@fsv-giessen.de Schnuppermitgliedschaft Segelfliegen AUSBILDUNGSVERTRAG

Mehr

WüFla. Leiter/in Bauamt und technische Dienste (100%)

WüFla. Leiter/in Bauamt und technische Dienste (100%) WüFla Nr. Nr. 07 07 / / 14 14 3. 3. April April 2014 2014 Nächste Ausgabe: 17. 17. April April 2014 2014 36. 36. Jahrgang Lokalblatt der Gemeinde Wünnewil-Flamatt Erscheint alle 14 Tage, donnerstags in

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

Die ersten Wege nach der Geburt

Die ersten Wege nach der Geburt Beruf und Familie Die ersten Wege nach der Geburt Die wichtigsten Behördengänge Stark für Sie. www.ak-vorarlberg.at Die ersten Wege nach der Geburt SEITE 2 Stark für Sie. AK Vorarlberg SEITE 3 Vorwort

Mehr

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte 14.3. 0.3.016 1. Woche Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 0.3, IGErasmus Interface Design 1, IGErasmus WP Interface Design, KGErasmus4, KGErasmus6

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Gemeinde ÖVP stellt die Weichen für die Gemeinderatswahl am 7.10.!

Gemeinde ÖVP stellt die Weichen für die Gemeinderatswahl am 7.10.! Der Schoaga Nr. 59 Zugestellt durch Mitglieder der ÖVP Nr. 2 2012 Juli Gemeinde ÖVP stellt die Weichen für die Gemeinderatswahl am 7.10.! Die ÖVP Ortsparteien haben ihre Kandidierungen und die Listenerstellung

Mehr

Theorieplan Januar 2015

Theorieplan Januar 2015 Theorieplan Januar 2015 Donnerstag 01.01.2015 Freitag 02.01.2015 Samstag 03.01.2015 Sonntag 04.01.2015 Montag 05.01.2015 9 6 Dienstag 06.01.2015 1 11 Mittwoch 07.01.2015 10 7 Donnerstag 08.01.2015 2 12

Mehr

Sitzungsprotokoll (14.) VIERZEHNTE SITZUNG DES GEMEINDERATES

Sitzungsprotokoll (14.) VIERZEHNTE SITZUNG DES GEMEINDERATES Sitzungsprotokoll über die (14.) VIERZEHNTE SITZUNG DES GEMEINDERATES Datum: 19. März 2013 Ort: Beginn: Ende: Vorsitz: Gemeinderatssitzungssaal des Gemeindeamtes 18.00 Uhr 18.22 Uhr Bürgermeister LAbg

Mehr

G E M E I N D E R A T S S I T Z U N G

G E M E I N D E R A T S S I T Z U N G Marktgemeinde PALTERNDORF DOBERMANNSDORF 2181 Dobermannsdorf, Hauptstraße 60 Tel. 02533/89226, FAX 02533/89226-4 e-mail: gemeinde@palterndorf-dobermannsdorf.gv.at Dobermannsdorf, 11. Dezember 2013 G E

Mehr

Steuerliche Regelungen für politische Mandatare

Steuerliche Regelungen für politische Mandatare Steuerliche Regelungen für politische Mandatare Was ist absetzbar und was nicht? Politische Funktionen bringen oftmals spezielle Aufwendungen mit sich (zum Beispiel Spenden an die Musikkapelle, Bewirtung

Mehr

Datum: Dienstag, 9. Dezember 2014. Mehrzweckgebäude Stampfi. Gemeindepräsident Walter von Siebenthal. Gemeindeschreiber Matthias Ebnöther

Datum: Dienstag, 9. Dezember 2014. Mehrzweckgebäude Stampfi. Gemeindepräsident Walter von Siebenthal. Gemeindeschreiber Matthias Ebnöther P r o t o k o l l Datum: Dienstag, 9. Dezember 2014 Ort: Zeit: Vorsitz: Protokoll: Stimmenzähler: Mehrzweckgebäude Stampfi 19:30 Uhr Gemeindepräsident Walter von Siebenthal Gemeindeschreiber Matthias Ebnöther

Mehr

die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016

die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016 die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016... mit den Fastenwochen ( Fasten für Gesunde bzw. Basenfasten ), den Besinnungstage im Kloster St. Marienthal, den Wochenend-Seminaren ( Spiritualität

Mehr

Betrifft: Erreichbarkeiten der FF Absdorf, 19201 Datum: Montag, 07. Februar 2011. man.weiss@mwave.at

Betrifft: Erreichbarkeiten der FF Absdorf, 19201 Datum: Montag, 07. Februar 2011. man.weiss@mwave.at Placeoldertext Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Absdorf Kremserstraße 17 3462 Absdorf Betrifft: Erreichbarkeiten der FF Absdorf, 19201 Datum: Montag, 07. Februar 2011 Erreichbarkeiten der

Mehr

Tipps. Umzug. Stadtgemeinde Mistelbach. für den WOHNSITZÄNDERUNG. Was müssen Sie alles beachten? Tipps für den Umzug.indd 1 07.03.

Tipps. Umzug. Stadtgemeinde Mistelbach. für den WOHNSITZÄNDERUNG. Was müssen Sie alles beachten? Tipps für den Umzug.indd 1 07.03. Stadtgemeinde Mistelbach Tipps für den Umzug WOHNSITZÄNDERUNG Was müssen Sie alles beachten? Tipps für den Umzug.indd 1 07.03.2012 09:10:59 Tipps für den Umzug.indd 2 07.03.2012 09:10:59 Liebe Mitbürgerinnen,

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, der Arbeitskreis kleinerer unabhängiger Verlage (AkV) im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Ausstellungs- und Messe GmbH (Frankfurter Buchmesse) laden Sie ein,

Mehr

Entzünden der Christbaumkerzen und der ersten Kerze des Adventkranzes

Entzünden der Christbaumkerzen und der ersten Kerze des Adventkranzes 1 Ausgabe 8 November 2015 Entzünden der Christbaumkerzen und der ersten Kerze des Adventkranzes Auf dem Festplatz - Feuerwehrhaus am Samstag, 28.11.2015 um 17.00 Uhr Mitwirkende: Volksschulkinder, Elternverein,

Mehr

ERSTE HILFE KURSE. zu 99% HERd aus. Ein Erste Hilfe Kurs lohnt sich zu 100%. Bruck an der Mur, Kapfenberg, Leoben, Mürzzuschlag

ERSTE HILFE KURSE. zu 99% HERd aus. Ein Erste Hilfe Kurs lohnt sich zu 100%. Bruck an der Mur, Kapfenberg, Leoben, Mürzzuschlag ERSTE HILFE KURSE 2016 Bruck an der Mur, Kapfenberg, Leoben, Mürzzuschlag zu 99% ist der HERd aus. Ein Erste Hilfe Kurs lohnt sich zu 100%. ERSTE HilfE KuRSE RoTES KREuz BRucK/KapfEnBERg - leoben - MüRzzuScHlag

Mehr

H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München. Satzung

H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München. Satzung H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München Satzung 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein hat den Namen H21 Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 e. V.

Mehr

München. Bibliothek der TU München www.ub.tum.de. Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 E-Mail: information@ub.tum.

München. Bibliothek der TU München www.ub.tum.de. Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 E-Mail: information@ub.tum. München Bibliothek der TU München www.ub.tum.de Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 Mo Fr 8.00 24.00 Sa, So 10.00 22.00 Feiertage 10.00 22.00 Weihenstephan Maximus-von-Imhof-Forum

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

VERHANDLUNGSSCHRIFT über die ordentliche S I T Z U N G des GEMEINDERATES

VERHANDLUNGSSCHRIFT über die ordentliche S I T Z U N G des GEMEINDERATES Gemeinde Sitzenberg-Reidling VERHANDLUNGSSCHRIFT über die ordentliche S I T Z U N G des GEMEINDERATES am Dienstag, den 21. Juni 2011 im Gemeindeamt, Leopold Figl Platz 4,3454 Sitzenberg-Reidling Beginn:

Mehr

Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union)

Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union) Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union) Sprechzeiten (telefonisch): Montag und Freitag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr Mittwoch von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr Sprechtage

Mehr

ANTRAG AUF ERSTATTUNG VON KOSTEN UND AUSGABEN

ANTRAG AUF ERSTATTUNG VON KOSTEN UND AUSGABEN nach 30 Absätze (2) und (3) der Bundessatzung der Freien Demokratischen Partei Ausgabe 2014n ANTRAG AUF ERSTATTUNG VON KOSTEN UND AUSGABEN An den Antragsteller: FDP- -Verband Name/Vorname Straße PLZ/Wohnort

Mehr

November Nr. 11/2015. Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at

November Nr. 11/2015. Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at November Nr. 11/2015 Verlags- und Herstellungsort: Gemeindeamt Großkirchheim 9843 Großkirchheim, Döllach 47 Tel.: 04825/521 Informationen

Mehr

Nicht authentische Textfassung der konsolidierten Signaturkarten-Verordnung

Nicht authentische Textfassung der konsolidierten Signaturkarten-Verordnung Richtlinien gemäß 33a Abs. 1 ZTKG über Ausweiskarten für die elektronische Beurkundungssignatur und die elektronische Ziviltechnikersignatur (Signaturkarten-Verordnung) (gem. der 197. Verordnung der Bundes-Architekten-

Mehr

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Name, Vorname des Kindes: Straße: PLZ, Wohnort: Geburtsdatum: Name, Vorname der Eltern: Telefon (tagsüber): Geschlecht: männlich weiblich Mein/Unser Kind besucht

Mehr

Personalausweis beantragen

Personalausweis beantragen Personalausweis beantragen Der neue Personalausweis kann seit dem 1.11.2010 beantragt werden. Der bisherige Personalausweis ist bis zum Ablauf seiner individuell bestimmten Gültigkeit verwendbar. Basisinformationen

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Aufnahmebogen für Ehe- und Familiensachen

Aufnahmebogen für Ehe- und Familiensachen Aufnahmebogen für Ehe- und Familiensachen Bitte füllen Sie dieses Formular online aus und senden Sie uns dieses unter Verwendung des entsprechenden Buttons vorab per E-Mail. Anschließend sollten Sie das

Mehr

Bericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 2. Juni 2015

Bericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 2. Juni 2015 Bericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 2. Juni 2015 In der o.a. Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Gratkorn wurden folgende Beschlüsse gefasst: Festlegung der Zahl der Ausschüsse

Mehr

Ratgeber für die standesamtliche Trauung

Ratgeber für die standesamtliche Trauung Herausgeber: Bürgermeisteramt Rosengarten Hauptstraße 39 74538 Rosengarten Telefon: 0791/ 95017-0 Standesamt: 0791/ 95017-10 / 11 / 15 Fax: 0791/ 95017-27 E-Mail: gemeinde@rosengarten.de Internet: www.rosengarten.de

Mehr

Satzung. für das. Kinder- und Jugendparlament. der Gemeinde Kürten

Satzung. für das. Kinder- und Jugendparlament. der Gemeinde Kürten Satzung für das Kinder- und Jugendparlament der Gemeinde Kürten 1 Satzung für das Kinder- und Jugendparlament der Gemeinde Kürten Präambel (1) Kinder und Jugendliche sind gleichberechtigte Mitglieder unserer

Mehr

Veranstaltungskalender 2016. Kobersdorf, Oberpetersdorf und Lindgraben

Veranstaltungskalender 2016. Kobersdorf, Oberpetersdorf und Lindgraben Veranstaltungskalender 2016, und Lindgraben MONAT UHRZEIT VERANSTALTUNG / ORT VERANSTALTER JÄNNER 5. Jänner 18 Uhr 5. Jänner 19 Uhr 5. Jänner 14 Uhr ab 7. Jänner (jeden Donnerstag ausgenommen Ferienzeit)

Mehr

Lfd. Nr. 3 Jahr: 2012 VERHANDLUNGSSCHRIFT

Lfd. Nr. 3 Jahr: 2012 VERHANDLUNGSSCHRIFT Lfd. Nr. 3 Jahr: 2012 VERHANDLUNGSSCHRIFT über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Vorderstoder, am 24. Mai 2012 Tagungsort: Gemeindesitzungszimmer. Anwesende 1. ) Bgm. Lindbichler Gerhard

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: St. Ruprecht/Raab Gemeinderatswahl am..5 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN und MANDATE

Mehr

Satzung des Instituts für Weiterbildung e.v. an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg

Satzung des Instituts für Weiterbildung e.v. an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg - 1 - Satzung des Instituts für Weiterbildung e.v. an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg 1 Name, Eintragung, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Institut

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

GEMEINDEAMT HAUSKIRCHEN

GEMEINDEAMT HAUSKIRCHEN GEMEINDEAMT HAUSKIRCHEN Plz. 2184, Bez. Gänserndorf, NÖ Tel. 02533/8520, Fax 02533/8520 99 DVR 0431524 P R O T O K O L L Hauskirchen, 2012-02-28 über die am Dienstag, den 28. Februar 2012 abgehaltene Gemeinderatssitzung

Mehr

G1 Gesamtverkehr Wien - Oberwart - Güssing - Jennersdorf

G1 Gesamtverkehr Wien - Oberwart - Güssing - Jennersdorf Montag bis Freitag Hinweise J V «ª R R & & & & & % & & & Linie G1 G1 G1 G1 7903 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 G1 Fahrt 190 120 180 330 9 590 520 582 581 580 720 730 920 930 1190 1170

Mehr

1. Vorsitzender Bgm. DI Josef Mayr GR Thomas Lintner

1. Vorsitzender Bgm. DI Josef Mayr GR Thomas Lintner GR-Sitzung vom 28. Dezember 2005 Seite 1 von 6 SITZUNGSPROTOKOLL DES GEMEINDERATES VON STANS Lfd.Nr.: 446 Seite 1 Sitzungstag: Mittwoch, 28. Dezember 2005 Beginn: 19.30 Uhr Sitzungsort: Sitzungszimmer

Mehr

Merk-Blatt. 1. Was ist ein Detmold-Pass? Der Detmold-Pass von der Stadt Detmold.

Merk-Blatt. 1. Was ist ein Detmold-Pass? Der Detmold-Pass von der Stadt Detmold. Merk-Blatt Der Detmold-Pass von der Stadt Detmold. 1. Was ist ein Detmold-Pass? Der Detmold-Pass ist eine kleine Karte. Sie können die Karte nur in Detmold benutzen. Mit dem Detmold-Pass bezahlen Sie für

Mehr

Informationsblatt Widerspruch gegenüber einer Organ- und/oder Gewebe- und/oder Zellenentnahme

Informationsblatt Widerspruch gegenüber einer Organ- und/oder Gewebe- und/oder Zellenentnahme Informationsblatt Widerspruch gegenüber einer Organ- und/oder Gewebe- und/oder Zellenentnahme Stand: Oktober 2014 Erläuterungen In Österreich sind Transplantation und Organspende im Organtransplantationsgesetz

Mehr

FÜR DIE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG DER MARKTGEMEINDE NIKLASDORF (idf. des Gemeinderatsbeschlusses vom 24. 11. 2005 mit Wirksamkeit ab 01. 12.

FÜR DIE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG DER MARKTGEMEINDE NIKLASDORF (idf. des Gemeinderatsbeschlusses vom 24. 11. 2005 mit Wirksamkeit ab 01. 12. FÜR DIE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG DER MARKTGEMEINDE NIKLASDORF (idf. des Gemeinderatsbeschlusses vom 24. 11. 2005 mit Wirksamkeit ab 01. 12. 2005) 1. Förderungsziele: 1.1 Im Rahmen dieser Richtlinien soll die

Mehr

Kindergarteneinschreibung und Tag der offenen Tür. Freie Wohnungen. Ortsbildmesse Sonntag, 4. September 2016 Kirchberg ob der Donau

Kindergarteneinschreibung und Tag der offenen Tür. Freie Wohnungen. Ortsbildmesse Sonntag, 4. September 2016 Kirchberg ob der Donau zugestellt durch Post.at Kindergarteneinschreibung und Tag der offenen Tür Sie haben die Möglichkeit Ihr Kind für das Kindergartenjahr 2016/2017 anzumelden. Die Einschreibung findet an folgendem Termin

Mehr

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN

ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN ROITHAMER GEMEINDENACHRICHTEN Zugestellt durch Post.at 18. Februar 2014 Ausgabe 3/2014 Urlaub von Frau Dr. Gründlinger: 24. bis 28. Februar 2014 13. und 14. März 2014 Wochenenddienste von Frau Dr. Gründlinger:

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. Ausgabe 04/12 - Nr. 67 Mehr Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Aktuelles: Nochmalige Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen!!! Am Donnerstag, 26.04., um 18.00 Uhr in Obernzell: Firma

Mehr

Allgemeine Pflichtschulen Bezirk Gmunden

Allgemeine Pflichtschulen Bezirk Gmunden VS St. Agatha (06135) 8522 (06135) 8522-14 St. Agatha 19 s407011@lsr.eduhi.at VD Kienesberger Rudolf VS Altmünster (07612) 89264-11 (07612) 89264-20 Marktstraße 28 4813 Altmünster s407021@lsr.eduhi.at

Mehr

Antrag auf Finanzierung der Kindertagespflege nach 23 Achtes Buch Sozialgesetzbuch Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII)

Antrag auf Finanzierung der Kindertagespflege nach 23 Achtes Buch Sozialgesetzbuch Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII) Antrag auf Finanzierung der Kindertagespflege nach 23 Achtes Buch Sozialgesetzbuch Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII) Tagespflegeperson: (als Nachweis Anlage A vorlegen) Tagespflegeperson besitzt eine

Mehr

Mein Nachname: Mein Geburts-Datum: Meine Sozial-Versicherungs-Nummer: Meine Sozial-Versicherungs-Nummer finde ich auf meiner E-Card

Mein Nachname: Mein Geburts-Datum: Meine Sozial-Versicherungs-Nummer: Meine Sozial-Versicherungs-Nummer finde ich auf meiner E-Card Soziale Rehabilitation Antrag für eine Förderung An das Amt der Oö. Landesregierung Direktion Soziales und Gesundheit Abteilung Soziales Bahnhofplatz 1 4021 Linz SGD-So/E-25 Eingangsstempel Mein Vorname:

Mehr

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Programm von März bis September 2015 Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Dieses Heft ist in Leichter Sprache. Für wen ist Leichte Sprache? Jeder Mensch

Mehr

Die neuen Familienleistungen machen vieles leichter. Kinderbetreuungskosten.

Die neuen Familienleistungen machen vieles leichter. Kinderbetreuungskosten. Die neuen Familienleistungen machen vieles leichter. Kinderbetreuungskosten. Liebe Eltern, die neuen verbesserten Regelungen zur steuerlichen Absetzbarkeit von Kinder - betreuungs kosten sind ein wichtiger

Mehr

Satzung über Entschädigung und Würdigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Stollberg

Satzung über Entschädigung und Würdigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Stollberg Datum: 15.12.2014 Vorlagen- Nr.: ST 14/101 Veröffentlicht im Anzeiger Nr. 01 vom 30. Januar 2015 Satzung über Entschädigung und Würdigung der ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren

Mehr

Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer

Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer Nr. 07 / 2016 20.03.-03.04.2016 ÖFFNUNGSZEITEN PFARRBÜRO: montags und freitags 09:00-12:00 Uhr Tel. 09605/1378 Fax: 09605/465 Email: weiherhammer@bistum-regensburg.de

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Presseinformation. Ein April voller Orchideen. Potsdam, 13. März 2015. Das Programm der Biosphäre Potsdam im April 2015

Presseinformation. Ein April voller Orchideen. Potsdam, 13. März 2015. Das Programm der Biosphäre Potsdam im April 2015 Presseinformation Potsdam, 13. März 2015 Ein April voller Orchideen Das Programm der Biosphäre Potsdam im April 2015 Das ist das Veranstaltungsprogramm der Biosphäre Potsdam im April 2015. Über eine Berücksichtigung

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Einkommenserklärung für die soziale Wohnraumförderung von Wohnungssuchenden/Wohnungsinhabern/ Wohnungsinhaberinnen

Einkommenserklärung für die soziale Wohnraumförderung von Wohnungssuchenden/Wohnungsinhabern/ Wohnungsinhaberinnen Einkommenserklärung für die soziale Wohnraumförderung von Wohnungssuchenden/Wohnungsinhabern/ Wohnungsinhaberinnen Name, Vorname: Anschrift: Geburtsdatum: Beruf (Angabe freiwillig) 1. Meine steuerpflichtigen

Mehr

Die Offene Ganztagsschule an der Ambrosius-Grundschule

Die Offene Ganztagsschule an der Ambrosius-Grundschule Die Offene Ganztagsschule an der Ambrosius-Grundschule Wichtige Hinweise zur Offenen Ganztagsgrundschule Teilnahmebedingungen Anmeldung zum Schuljahr 2015/2016 INHALT Seite Vorwort 3 Was wird geboten?

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

R.: A.:Frau Müller bezahlt. 2. Im Turnsaal gibt es 16 rote, 21 blaue und 32 gelbe Springschnüre. Wieviele Springschnüre sind das zusammen?

R.: A.:Frau Müller bezahlt. 2. Im Turnsaal gibt es 16 rote, 21 blaue und 32 gelbe Springschnüre. Wieviele Springschnüre sind das zusammen? 1. Frau Müller kauft beim Spar um 41 ein, im Kleidergeschäft kauft sie noch einen Pullover um 51. Wieviel muss Frau Müller bezahlen? A.:Frau Müller bezahlt. 2. Im Turnsaal gibt es 16 rote, 21 blaue und

Mehr

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer 36. Woche (29.08.15 06.09.15) Gottes Reich ist mitten unter uns?! Tatsache ist, dass die Kirche in der Gesellschaft nichts mehr zu sagen hat, dass unsere

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr