Vorverkaufsstellenvertrag für. Ticketmaster MNX. zwischen Ticketmaster GmbH, Alt Moabit 60, Berlin - im Folgenden auch Ticketmaster genannt.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorverkaufsstellenvertrag für. Ticketmaster MNX. zwischen Ticketmaster GmbH, Alt Moabit 60, 10555 Berlin - im Folgenden auch Ticketmaster genannt."

Transkript

1 Vorverkaufsstellenvertrag für Ticketmaster MNX zwischen Ticketmaster GmbH, Alt Moabit 60, Berlin - im Folgenden auch Ticketmaster genannt und im Folgenden auch Vorverkaufsstelle genannt. 1. Zugang zu Ticketmaster MNX 1.1. Ticketmaster gewährt der Vorverkaufsstelle den Zugang zum Ticketingsystem Ticketmaster MNX, das Ticketmaster für den Ticketvertrieb in Deutschland betreibt. In Ticketmaster MNX werden für die dort eingerichteten Veranstaltungen Tickets zum Vorverkauf durch die Vorverkaufsstelle nach den Maßgaben dieses Vertrages verfügbar gemacht. Für den Zugang zu Ticketmaster MNX und die Buchung von Tickets aus diesem System gelten die jeweils gültigen allgemeinen Geschäftsbedingungen von Ticketmaster und die jeweiligen vertraglichen Bedingungen der Veranstalter und soweit vorhanden die besonderen Vereinbarungen zwischen dem Veranstalter und der Vorverkaufsstelle Die diesem Vertrag zugrundeliegenden Rechte beziehen sich nur auf die in einer Vertragsanlage konkret festgeschriebene Anzahl von PC-Arbeitsplätzen des VVP in dessen vertraglich festgehaltenen Betriebsstätten. Eine erweiterte oder örtlich veränderte Nutzung des Ticketmaster MNX -Systems bei Erweiterung oder Umzug der Vorverkaufsstelle bedarf der schriftlichen Vertragsanpassung im Einvernehmen mit TM. Die Vorverkaufsstellekann Rechte aus diesem Vertrag nur im schriftlich bestätigten Einvernehmen mit TM auf weitere, neu gegründete oder sonstige Vorverkaufsstellen übertragen oder erstrecken Die Vorverkaufsstelle erkennt an, dass der jeweilige Veranstalter die Entscheidung darüber treffen kann, ob und in welchem Umfang und gegebenenfalls für welchen Zeitraum Karten für Veranstaltungen in Ticketmaster MNX für die Vorverkaufsstelle verfügbar gehalten werden Die Vorverkaufsstelle stellt die notwendigen Voraussetzungen zur Systemanbindung, in den Bereichen Telekommunikation, Hardware und Ticketdrucker gemäß der Anlage D, zur Verfügung Ticketmaster gewährleistet in der Regel die Verfügbarkeit von Ticketmaster MNX während üblicher Geschäftszeiten. Die Parteien sind sich jedoch darüber einig, dass es aufgrund der Natur eines internetbasierten Ticketsystems zu Störungen bei der Datenübertragung und bei der Verfügbarkeit des Dienstes kommen kann. Ticketmaster wird sich jeweils nach besten Kräften darum bemühen, sollten solche Störungen auftreten, diese innerhalb der kürzest möglichen Zeit zu beheben. 1

2 2. Kosten, Vergütung 2.1. Die monatliche Nutzungsgebühr, die die Vorverkaufsstelle an Ticketmaster für die Verfügbarkeit von Ticketmaster MNX nach diesem Vertrag zu zahlen hat, richtet sich nach der Anzahl der benötigten Mandanten, Installation und registrierter Anwender ( User ) gemäß der Preisliste in Anlage A. Die monatliche Nutzungsgebühr ergibt sich aus den Angaben im Kontaktdatenblatt der Anlage B Mit dem Ausdrucken eines Tickets für eine im Ticketmaster MNX verfügbare Veranstaltung gilt das Ticket als verkauft und es fallen der Ticketpreis sowie die im Ticketmaster MNX eingestellten Gebühren an Der Vorverkaufsstelle steht die im Ticketsystem hinterlegte Verkäufer-Vorverkaufsgebühr zu. Diese wird entweder bei Abrechnung der jeweiligen Kartenverkäufe per Veranstaltergutschrift gutgeschrieben oder bei Abrechnung der Kartengelder und Gebühren als Einnahmeanteil der Vorverkaufsstelle berücksichtigt. Für die ordnungsgemässe Verbuchung und Versteuerung der von der Vorverkaufsstelle vereinnahmten Gebühren ist diese allein verantwortlich. 3. Verwahrung der Kartengelder, Abbuchungsauftrag 3.1. Die Einnahme der Ticketpreise und der sonstigen Gebühren erfolgt durch die Vorverkaufsstelle im Namen und für Rechnung des Veranstalters, für den wiederum Ticketmaster die Abrechnung gegenüber der Vorverkaufsstelle durchführt. Es handelt mit Ausnahme des Vorverkaufsentgelts insofern um treuhänderisch zu verwaltende Fremdgelder, die Dritten zustehen und für diese von der Vorverkaufsstelle jeweils unverzüglich zur Verfügung zu halten sind. Die Vorverkaufsstelle verpflichtet sich ausdrücklich, solche treuhänderisch vereinnahmten Fremdgelder zur Zahlung an die berechtigten Dritten separat vom eigenen Vermögen aufzubewahren und sich insbesondere jeglicher Verfügung, Sicherungsabtretung oder Verpfändung solcher Gelder zu enthalten Die Vorverkaufsstelle erteilt Ticketmaster die Genehmigung zur dauerhaften Zahlung im Abbuchungsverfahren. Diese Genehmigung ist während der gesamten Laufzeit dieses Vertrages und darüber hinaus bis zum vollständigen Ausgleich der Forderungen von Ticketmaster (einschließlich der von Ticketmaster für die Veranstalter geltend gemachten Forderungen) gültig und aufrecht zu erhalten. Ticketmaster ist berechtigt, die nach diesem Vertrag fällig werdenden Beträge im Abbuchungsverfahren einzuziehen. Beträge in diesem Sinne sind insbesondere: Ticketpreis, Entgelte für sonstige über Ticketmaster MNX verkaufte Leistungen Ticketgebühren Eingestellte Ticketzuschläge (z.b. Veranstalter-Vorverkaufsgebühr) Anbindungspauschale und sonstige für eine Veranstaltung oder Tickets nach den im Ticketmaster MNX verfügbaren Daten geltenden Kosten 3.3. Für jeden Fall einer nicht eingelösten Abbuchung erhebt Ticketmaster eine Bearbeitungsgebühr gemäß jeweils aktueller Preisliste. Alle von Ticketmaster berechneten monatlichen Fixkosten sind jeweils im voraus am letzten Werktag des Vormonats zu entrichten und werden von Ticketmaster im Abbuchungsverfahren eingezogen Die Vorverkaufsstelle wird die von Ticketmaster erstellten Rechnungen und Abrechnungen jeweils unverzüglich auf ihre Richtigkeit hin überprüfen und etwaige Einwendungen innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Rechnung bzw. Abrechnung schriftlich gegenüber Ticketmaster erheben Rechnungen von Ticketmaster, die keinen Vermerk über den Einzug der entsprechenden Forderung im Lastschrifteinzugs- oder Abbuchungsverfahren enthalten, sind vom der Vorverkaufsstelle binnen zwei Wochen ohne Abzug an Ticketmaster zu bezahlen. 2

3 4. Ticketmaster Ticketrohlinge 4.1. Ticketmaster stellt für das Ausdrucken von Tickets aus Ticketmaster MNX eigene Ticketrohlinge bereit, die ausschließlich für den Druck von Tickets und Quittungen für Veranstaltungen aus Ticketmaster MNX verwendet werden dürfen. Das Ticketmaterial bleibt bis zum Zeitpunkt des jeweiligen Kartenverkaufs Eigentum von Ticketmaster. Der Druck von Karten aus dem Ticketmaster MNX darf ausschließlich auf Original Ticketmaster Ticketmaterial erfolgen. Die Vorverkaufsstelle bestellt die benötigte Kartenmenge bei Ticketmaster gemäß dem jeweils gültigen Verfahren. Die Bereitstellung der Ticketmaster Ticketrohlinge wird gemäß der jeweils aktuellen Ticketmaster Preisliste gegenüber der Vorverkaufsstelle in Rechnung gestellt Die Vorverkaufsstelle ist allein für die sorgfältige Aufbewahrung und für die Vermeidung von Verlust oder Beschädigung der Ticketmaster Ticketrohlinge verantwortlich. Die Vorverkaufsstelle unternimmt geeignete Sicherungsmaßnahmen zum Schutz der jeweiligen Kartenvorräte, insbesondere Sicherheitsmaßnahmen gegen unbefugten Gebrauch. Ticketmaster ist berechtigt, der Vorverkaufsstelle Vorgaben für die Aufbewahrung und für Sicherungsmaßnahmen hinsichtlich der Ticketmaster Ticketrohlinge zu machen. Die Vorverkaufsstelle hält Ticketmaster von Ansprüchen und Verlusten aufgrund des Verlustes oder der Beschädigung oder der unbefugten Verwendung von an die Vorverkaufsstelle gelieferten Ticketmaster Ticketrohlingen frei. 5. Service für Endkunden 5.1. Die Vorverkaufsstelle ist verantwortlich für den gesamten Service gegenüber dem Endkunden in Verbindung mit den von ihr verkauften Tickets. Ausgenommen ist die alleinige Befugnis von Ticketmaster, namens und im Auftrag des jeweiligen Veranstalters zu regeln, wann, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen Karten gegebenenfalls storniert oder anderweitig zurückgenommen oder erstattet werden können. Ticketmaster ist in keinem Fall gegenüber Kunden der Vorverkaufsstelle oder gegenüber der Vorverkaufsstelle selbst verantwortlich für (a) die Erstattung von Kartengeldern, die Veranstalter bereits vereinnahmt und im Rückabwicklungsfall nicht zurückerstattet haben oder (b) die Erstattung von Vorverkaufs- oder Serviceentgelten, die in Verbindung mit ausgefallenen, verlegten oder anderweitig abgesagten Veranstaltungen durch die Vorverkaufsstelle geltend gemacht werden. 6. Servicehotline für Vorverkaufsstellen Ticketmaster stellt eine Hotline für technische Fragen zur Verfügung: Telefon (0,20 /Anruf dt. Festnetz; max. 0,60 /Anruf dt. Mobilfunknetz) Stornierungen Fax: Dauer des Vertrages 7.1. Dieser Vertrag beginnt mit seiner Unterzeichnung. Er ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Er kann von jeder Partei mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden Dieser Vertrag kann von jeder Partei ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden, wenn über das Vermögen der jeweils anderen Partei Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder wenn die jeweilige andere Partei eine Bestimmung dieses Vertrages trotz vorheriger Abmahnung mit Nachfrist von 7 Tagen verletzt. Einer Nachfrist bedarf es nicht, wenn die Vertragsverletzung nicht behoben werden kann Dieser Vertrag kann von Ticketmaster ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden, wenn der Abbuchungsauftrag gemäß Ziffer 4. dieses Vertrages keinen Bestand mehr hat oder wenn die auf dem dafür vorgesehenen Konto der Kartenvorverkaufsstelle vorgehaltenen Gelder nicht mehr ausreichen, um durch den Abbuchungsauftrag sämtliche fälligen Forderungen von Ticketmaster auszugleichen, oder wenn die Inhaberschaft über die Vorverkaufsstelle (oder über die 3

4 Mehrheit der Geschäftsanteile an der die Vorverkaufsstelle betreibenden Gesellschaft) auf eine Person oder ein Unternehmen übergeht, welche(s) mit der Geschäftstätigkeit von Ticketmaster in Wettbewerb steht oder wenn sich aus der Änderung der Inhaberschaft nicht unwesentliche negative Effekte auf die Finanzverfassung oder das berufliche Ansehen der Vorverkaufsstelle ergeben oder solche negativen Auswirkungen vernünftigerweise davon erwartet werden können Ticketmaster ist außerdem zur fristlosen Kündigung berechtigt, sofern die Vorverkaufsstelle Ticketmaster MNX zur Erlangung anderer als zur Erfüllung des Vertragszwecks vorgesehener Informationen nutzt oder zu nutzen versucht, oder den Ticketdrucker zu anderen als im Rahmen dieses Vertrages zugewiesenen Zweck nutzt, oder Ticketmaster Ticketrohlinge veruntreut oder Fälschungen von Eintrittskarten versucht oder veranlasst hat oder ihr bekannte Fälle solcher Fälschungen nicht binnen 2 Werktagen ab Bekanntwerden gemeldet hat, oder wenn ein direkter Wettbewerber von Ticketmaster sich direkt oder indirekt an der Vorverkaufsstelle beteiligt oder direkten oder beherrschenden Einfluss auf die Geschäftspraktiken der Vorverkaufsstelle nimmt, oder wenn die Vorverkaufsstelle Dienstleistungen, die bisher Ticketmaster anbietet, direkt an Kunden von Ticketmaster im Wettbewerb anbietet, oder wenn die Vorverkaufsstelle den Zugang zu Ticketmaster MNX vorwiegend oder ausschließlich nutzt um Tickets im Internet zu verkaufen oder zu vermitteln 7.5. Jede Kündigung bedarf der Schriftform. 8. Verschiedenes 8.1. Dieser Vertrag ersetzt alle gegebenenfalls vorherigen Vorverkaufsstellen-Verträge zwischen den beiden Parteien. Die Berechnung der monatlichen Entgelte durch Ticketmaster gegenüber der VVK- Stelle beginnt mit Vertragsbeginn Eine Übertragung dieses Vertrages durch die Vorverkaufsstelle im Ganzen auf Dritte ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von Ticketmaster zulässig Die Vorverkaufsstelle wird den Inhalt dieses Vertrages und insbesondere die wirtschaftlichen Bestimmungen hinsichtlich des Kartenvorverkaufs über Ticketmaster MNX und seine Abwicklung streng vertraulich behandeln Die Parteien sind sich darüber einig, dass durch diesen Vertrag kein Vermittlungsverhältnis zwischen der Vorverkaufsstelle und Ticketmaster zustande kommt. Die Parteien sind sich vielmehr darüber einig, dass die Vorverkaufsstelle jeweils für den jeweiligen Veranstalter einer Veranstaltung den Verkauf von Tickets vermittelt und das Ticketmaster MNX hierfür nur im Sinne einer Dienstleistung die technische Plattform bereitstellt. Ticketmaster haftet somit nur für solche Schäden, die von ihr selbst vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden sind. Ticketmaster haftet nicht für die Leistungen des Event-Veranstalters und die Verfügbarkeit seiner Eintrittskarten sowie die Richtigkeit der von den Event-Veranstaltern vermittelten Daten Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der etwa unwirksamen Bestimmung soll vielmehr eine solche Bestimmung zwischen den Parteien vereinbart werden, die dem mit der etwa unwirksamen Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck so nah als rechtlich möglich kommt Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages, einschließlich einer Änderung dieser Vertragsbestimmung, bedürfen der Schriftform Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der Durchführung dieses Vertrages ist Hamburg. 4

5 Ort.. Datum..... Ticketmaster GmbH x... Vorverkaufsstelle Name in Druckbuchstaben, Unterschrift ANLAGEN A Preisliste B Kontaktdatenblatt C Abbuchungsauftrag D - Systemvoraussetzungen Bitte senden Sie uns den unterzeichneten Vertrag per Post zu oder faxen Sie ihn an Wir werden Ihnen umgehend Kartenmaterial und Ihre Zugangsdaten zukommen lassen. Ihre Ticketmaster MNX Mandantennummer wird Ihnen mitgeteilt. 5

6 Anlage A: Preisliste Ticketmaster MNX Monatliche Anbindungskosten Pro Mandant Pro Arbeitsplatz (Installation) Pro User (mit eigener Abrechnung) 95,00 / Monat 20,00 / Monat 5,00 / Monat Optional Hardware Kauf Boca Drucker (Ethernet Anschluss) 950,00 Umrüstung eigener Boca Drucker ab FGL44 für Ticketmaster durch TLS 190,00 Mietkauf Boca Drucker (Ethernet Anschluss) 24 Raten je Einmalige Abschlusszahlung für Mietkauf 40,00 / Monat 60,00 Miete VPN Router (nur bei mehr als 4 Installation pro Standort) 29,00 / Monat Mietbedingungen Hardware muss vom Mieter gegen Beschädigung oder Diebstahl versichert werden. Bei Diebstahl muss der Mieter ein Ersatzgerät zum jeweiligen Neupreis über Ticketmaster beziehen. Die Wartungskosten werden, sofern keine Wartungspauschale bezahlt wird, vom Mieter übernommen. Die Versandkosten für Hardware trägt der Mieter. Wartungspauschale Mit der Wartungspauschale erhält der Vertragspartner ein Austauschgerät innerhalb von 24 Stunden (Werktags von Mo-Fr.). Für Datenverlust (PC) haftet Ticketmaster nicht. Versandkosten und Spesen werden zusätzlich berechnet. Ticketrohlinge Bereitstellungs- und Versandgebühr für Ticketrohlinge endlos im Karton 14,50 Bereitstellungs- und Versandgebühr für Ticketrohlinge endlos im Karton 24,50 Bitte bestellen sie die Ticketrohlinge unter der Telefonnummer +49 (0) (0,14 /Min dt. Festnetz / max. 0,42 /Anruf dt. Mobilfunknetz) oder senden Sie uns ein an Die Ticketrohlinge werden Ihnen dann direkt von der Druckerei zugesandt. sonstige Gebühren Bearbeitungsgebühr 1. bis 3. Rücklastschrift * 25,00 Bearbeitungsgebühr ab der 4. Rücklastschrift * 50,00 * zzgl. evtl. anfallender Bankgebühren und Anwaltskosten Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich der gesetzlich gültigen Umsatzsteuer von zurzeit 19%. Preisliste Stand:

7 Anlage B: Kontaktdatenblatt Vorverkaufsstelle: (Übergeordnete Adresse) Geschäftsführer: Strasse: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: USt. ID Handelsregister Telefon für Veranstalter: Telefon für Endkunden: Telefon Ladengeschäft: -Adresse für Newsletter, Konzertabsagen, VVK-Starts: Homepage: EDV, Name, Telefon: EDV, Buchhaltung, Name, Telefon Buchhaltung, Anzahl der VVK-Stellen / Filialen: Mandantennummer (wird von Ticketmaster mitgeteilt): Berechnung der monatlichen Gebühren Anzahl der Mandanten: x 95,00 Anzahl Arbeitsplätze (max. 4 je Standort): Anzahl User (mit eigener Abrechnung) x 20,00 * x 5,00 * Gesamtsumme pro Monat: = 19% MwSt. = Summe* = Ort / Datum x Stempel, Unterschrift VVK 7

8 Bestellung Fax: Hiermit bestellen wir verbindlich Umrüstung eigener Boca Drucker ab FGL44 für Ticketmaster durch TLS Mietkauf Boca Drucker (Anschluss Seriell/Parallel/USB/Ethernet) Kauf Boca Drucker LK46 TM weiß (Anschluss Seriell/Parallel/USB/Ethernet) Anzahl: x 190,00 Anzahl: x 24x 40,00 Anzahl: x 950,00 zzgl. 60,00 als einmalige Abschlusszahlung Besteller Vorverkaufsstelle Vorname Nachname Straße PLZ Ort Telefon Lieferanschrift wie Besteller Vorverkaufsstelle / Organisation Vorname Nachname Straße PLZ Ort x Datum Unterschrift Name in Druckbuchstaben 8

9 Anlage C: Abbuchungsauftrag Zahlungsempfänger: Ticketmaster GmbH Alt-Moabit Berlin Vorverkaufsstelle: Straße: PLZ, Ort: Bankverbindung: Kontoinhaber: Kreditinstitut: Konto-Nr.: BLZ: Hiermit erteilen wir Ihnen einen Abbuchungsauftrag für die Ticketeinnahmen und Gebühren auf unserem oben gennannten Konto. Teilzahlungen werden nicht erbracht. Wir verpflichten uns, die für die Ticketmaster GmbH vereinnahmten Gelder treuhänderisch, getrennt von anderen Geldern und Vermögen aufzubewahren und jederzeit verfügbar zu halten. Des Weiteren verpflichten wir uns, bei Verlegung oder Ausfall von Veranstaltungen die Karten im Original zwecks Storno an die Ticketmaster GmbH zu senden. Stornierte Karten werden nur durch den Veranstalter, in jedem Fall ohne Vorverkaufsgebühr erstattet; dies gilt auch dann, wenn im Einzelfall die Ticketmaster GmbH im Namen des Veranstalters Erstattungen durchführt. Die Ticketmaster GmbH handelt im Namen und auf Rechnung des Veranstalters. Ort / Datum x Stempel, Unterschrift der Vorverkaufsstelle Ort / Datum x Stempel, Unterschrift der Bank 9

10 Anlage D Systemvoraussetzungen Betriebssystem Windows XP Windows VISTA Windows 7 Service Pack SP3 SP1 Internet Explorer Internet Explorer 7 Internet Explorer 7 Internet Explorer 8 Arbeitsspeicher 1 GB 2 GB 2 GB CPU besser oder gleich Intel Pentium 4 > 3,0 GHz Intel Core Duo Intel Core Duo Grafik größer oder gleich 1024 x Bit 1024 x Bit 1024 x Bit Acrobat Reader Acrobat Reader ab Version 8.0 Acrobat Reader ab Version 8.0 Acrobat Reader ab Version 8.0 Netzwerkanbindung Einzelplatz DSL min. 1 Mbit DSL min. 1 Mbit DSL min. 1 Mbit Mehrplatz DSL min. 2 Mbit DSL min. 2 Mbit DSL min. 2 Mbit Hinweis: Die Unterstützung von Windows XP erfolgt durch Microsoft voraussichtlich bis

11 Anlage E Ausstattungsdetails je VVK-Stelle Nr. Name / Filiale: Ansprechpartner Straße: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: 1: 2: Anzahl Arbeitsplätze: (s. Berechnung der monatlichen Gebühren, S. 7) Anzahl User: (s. Berechnung der monatlichen Gebühren, S. 7) Boca Drucker: Mietkauf ( 24x40,00 zzgl. 60,00 Abschlusszahlung ) Kauf ( 950,00 ) Umrüstung (190,00 ab FGL 44 ) Zahlungsanforderungen für Kartengelder Sammelrechnungen ( Gesamte Rechnungsstellung an übergeordnete Adresse ) Einzelabrechnungen ( Filialen als Submandanten; bei abweichenden Bankverbindungen bitte jeweils mit Anlage C Abbuchungsauftrag ergänzen ) Sonstiges 11

12 Nr. Name / Filiale: Ansprechpartner Straße: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: 1: 2: Anzahl Arbeitsplätze: (s. Berechnung der monatlichen Gebühren, S. 7) Anzahl User: (s. Berechnung der monatlichen Gebühren, S. 7) Boca Drucker: Mietkauf ( 24x40,00 zzgl. 60,00 Abschlusszahlung ) Kauf ( 950,00 ) Umrüstung (190,00 ab FGL 44 ) Zahlungsanforderungen für Kartengelder Sammelrechnungen ( Gesamte Rechnungsstellung an übergeordnete Adresse ) Einzelabrechnungen ( Filialen als Submandanten; bei abweichenden Bankverbindungen bitte jeweils mit Anlage C Abbuchungsauftrag ergänzen ) Sonstiges 12

13 Nr. Name / Filiale: Ansprechpartner Straße: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: 1: 2: Anzahl Arbeitsplätze: (s. Berechnung der monatlichen Gebühren, S. 7) Anzahl User: (s. Berechnung der monatlichen Gebühren, S. 7) Boca Drucker: Mietkauf ( 24x40,00 zzgl. 60,00 Abschlusszahlung ) Kauf ( 950,00 ) Umrüstung (190,00 ab FGL 44 ) Zahlungsanforderungen für Kartengelder Sammelrechnungen ( Gesamte Rechnungsstellung an übergeordnete Adresse ) Einzelabrechnungen ( Filialen als Submandanten; bei abweichenden Bankverbindungen bitte jeweils mit Anlage C Abbuchungsauftrag ergänzen ) Sonstiges 13

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin Rahmenmietvertrag zwischen perpedalo Velomarketing & Event Inhaber: Johannes Wittig Leuchterstr. 160 51069 Köln im Folgenden Vermieterin Name, Vorname: und Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon: Email-Adresse:

Mehr

Projekt /Veranstaltungssponsoringvertrag

Projekt /Veranstaltungssponsoringvertrag Projekt /Veranstaltungssponsoringvertrag zwischen vertreten durch nachfolgend Sponsor genannt und Wirtschaftsjunioren Kassel e.v., vertreten durch den Vorstand, Kurfürstenstraße 9, 34117 Kassel nachfolgend

Mehr

Webhosting Service-Vertrag

Webhosting Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen

Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen zwischen Ingenieurbüro Akazienweg 12 75038 Oberderdingen nachstehend AN genannt und dem Auftraggeber (Unternehmen) nachstehend AG genannt Vorbemerkung AN führt

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Lizenzvertrag. - Profi cash -

Lizenzvertrag. - Profi cash - Lizenzvertrag - Profi cash - zwischen der Volks- und Raiffeisenbank Prignitz eg Wittenberger Str. 13-14 19348 Perleberg - nachstehend Bank genannt - und - nachstehend Kunde genannt - Seite 1 von 6 1. Vertragsgegenstand

Mehr

Mietvertrag. Zwischen. Münster Mohawks Lacrosse e.v. c/o Gerrit Dopheide Finkenstrasse 62 48147 Münster. im Folgenden auch Vermieter genannt.

Mietvertrag. Zwischen. Münster Mohawks Lacrosse e.v. c/o Gerrit Dopheide Finkenstrasse 62 48147 Münster. im Folgenden auch Vermieter genannt. Mietvertrag Zwischen Münster Mohawks Lacrosse e.v. c/o Gerrit Dopheide Finkenstrasse 62 48147 Münster im Folgenden auch Vermieter genannt und Name, Vorname: Adresse: PLZ, Stadt: im Folgenden auch Mieter

Mehr

MUSTERVERTRAG INTERIM MANAGER - UNTERNEHMEN. Dienstvertrag. zwischen. dem Unternehmen. Beispiel GmbH. ( im Folgenden Unternehmen ) u n d.

MUSTERVERTRAG INTERIM MANAGER - UNTERNEHMEN. Dienstvertrag. zwischen. dem Unternehmen. Beispiel GmbH. ( im Folgenden Unternehmen ) u n d. MUSTERVERTRAG INTERIM MANAGER - UNTERNEHMEN Dienstvertrag zwischen dem Unternehmen Beispiel GmbH ( im Folgenden Unternehmen ) u n d Herrn / Frau Beispiel Interim Manager ( im Folgenden INMAN ) 1. Präambel

Mehr

Host-Providing-Vertrag

Host-Providing-Vertrag Host-Providing-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Reservix für Vorverkaufsstellen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Reservix für Vorverkaufsstellen Allgemeine Geschäftsbedingungen von Reservix für Vorverkaufsstellen I. Registrierung, Laufzeit des Vertrages a. Voraussetzung für die Nutzung des Reservix-Ticketingsystems durch eine Vorverkaufsstelle

Mehr

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen Vertrag über die Registrierung von Domainnamen zwischen Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 10 44787 Bochum - nachfolgend Provider genannt - und (Firmen-) Name: Ansprechpartner: Strasse:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten weiteren

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten

Mehr

Domain-Partner-Rahmenvertrag

Domain-Partner-Rahmenvertrag , Postfach1313, Postfach 1313 - Abt. Domaindeligation - Deutschland Domain-Partner-Rahmenvertrag Zwischen der Inh. Marcus Hoffmann & Rüdiger Hoffmann (folgend "Anbieter" genannt) und (bitte online ausfüllen:)

Mehr

Reitbeteiligungsvertrag. zwischen. (im Folgenden Eigentümer genannt) Frau / Herrn (Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum)

Reitbeteiligungsvertrag. zwischen. (im Folgenden Eigentümer genannt) Frau / Herrn (Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum) Reitbeteiligungsvertrag zwischen Frau / Herrn (Name, Anschrift, Telefonnummer) und (im Folgenden Eigentümer genannt) Frau / Herrn (Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum) * geb. am: (im Folgenden

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen für Nutzer des Online-Abrechnungs-Service ( ProAcc )

Allgemeine Nutzungsbedingungen für Nutzer des Online-Abrechnungs-Service ( ProAcc ) Allgemeine Nutzungsbedingungen für Nutzer des Online-Abrechnungs-Service ( ProAcc ) I. Leistungsgegenstand Die an das Abrechnungsverfahren angeschlossenen Agenturen bieten im Zusammenwirken mit der Omnicom-Beteiligungs

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

Provider-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages. (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung von Einwahlleitungen für den Zugang zum

Provider-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages. (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung von Einwahlleitungen für den Zugang zum Provider-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung

Mehr

Ausbildungsvertrag. zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung. zum Heilpraktiker Psychotherapie

Ausbildungsvertrag. zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung. zum Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildungsvertrag zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie zwischen der, Kruppstraße 105, 60388 Frankfurt am Main, und Name... Vorname... Straße... PLZ... Ort...

Mehr

L I Z E N Z V E R T R A G (»Domain-Sharing«)

L I Z E N Z V E R T R A G (»Domain-Sharing«) Zwischen im folgenden»lizenzgeber«genannt und wird folgender im folgenden»lizenznehmer«genannt L I Z E N Z V E R T R A G (»Domain-Sharing«) über die Internet-Domain geschlossen. 1 Lizenzgegenstand Der

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Stand: 11.06.2007 1. Geltungsbereich Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der VisumCompany (im folgenden "Auftragnehmer

Mehr

L i z e n z v e r t r a g

L i z e n z v e r t r a g L i z e n z v e r t r a g zwischen dem Zentralverband der Deutschen Naturwerkstein-Wirtschaft e. V., Weißkirchener Weg 16, 60439 Frankfurt, - nachfolgend Lizenzgeber genannt - und der Firma - nachfolgend

Mehr

Muster eines Beratungsvertrages. (Dienstvertrag)

Muster eines Beratungsvertrages. (Dienstvertrag) Muster eines Beratungsvertrages (Dienstvertrag) Stand: 1. Januar 2004 Vorwort Der Unternehmer schließt im Laufe seiner Geschäftstätigkeit eine Vielzahl von Verträgen ab. Um eine Orientierungshilfe zu bieten,

Mehr

Übersicht AGB Courierfusion

Übersicht AGB Courierfusion Übersicht AGB Courierfusion 1. Vorbemerkungen / Gegenstand des Vertrags 2. Zustandekommen des Vertrags 3. Leistungspflichten / Testphase 4. Allgemeine Sorgfaltspflichten des Nutzers 5. Systemnutzung /

Mehr

Kunde geprüft am: positiv: Kd.-Nr.: Der Unterzeichner des Vertrages bestätigt Inhaber der zu übergebenden Tankkarte/en zu sein.

Kunde geprüft am: positiv: Kd.-Nr.: Der Unterzeichner des Vertrages bestätigt Inhaber der zu übergebenden Tankkarte/en zu sein. alternative energien gmbh Flottenkartenvertrag Kunde geprüft am: positiv: Kd.-Nr.: Name / Firma: Vorname: Ausweisnr.: Straße: PLZ / Ort: E-Mail: Telefon: Telefax: Der Unterzeichner des Vertrages bestätigt

Mehr

E-Mail-Account-Vertrag

E-Mail-Account-Vertrag E-Mail-Account-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand des Vertrages ist die Einrichtung

Mehr

Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens

Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens zwischen der Polly & Bob UG (haftungsbeschränkt), Wühlischstr. 12, 10245 Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg

Mehr

Honorarrahmenvertrag für freiberuflich selbständig tätige Dozenten Freie Musikschulen / Musikinstitute

Honorarrahmenvertrag für freiberuflich selbständig tätige Dozenten Freie Musikschulen / Musikinstitute Honorarrahmenvertrag für freiberuflich selbständig tätige Dozenten Freie Musikschulen / Musikinstitute Der DTKV e.v. stellt diesen Honorarrahmenvertrag in Absprache mit dem zur Verfügung. Zum Honorarrahmenvertrag

Mehr

Software Wartungsvertrag. zwischen. im Folgenden Auftraggeber. und. SoulTek GbR Frankfurter Strasse 93 35315 Homberg (Ohm) im Folgenden Auftragnehmer

Software Wartungsvertrag. zwischen. im Folgenden Auftraggeber. und. SoulTek GbR Frankfurter Strasse 93 35315 Homberg (Ohm) im Folgenden Auftragnehmer ENTWURF Software Wartungsvertrag zwischen im Folgenden Auftraggeber und SoulTek GbR Frankfurter Strasse 93 35315 Homberg (Ohm) im Folgenden Auftragnehmer SoulTek Software-Wartungsvertrag Seite 1/6 1 Vertragsgegenstand

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen IT Support Florian Reichardt

Allgemeine Geschäftsbedingungen IT Support Florian Reichardt Allgemeine Geschäftsbedingungen IT Support Florian Reichardt Stand: 28.03.2015 1. Geltungsbereich a. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Beauftragungen und Leistungen von IT Support

Mehr

Vertrag über die Nutzung der Eisenbahninfrastruktur der

Vertrag über die Nutzung der Eisenbahninfrastruktur der Norddeutsche Eisenbahngesellschaft Niebüll GmbH Vertrag über die Nutzung der Eisenbahninfrastruktur der Norddeutsche Eisenbahngesellschaft Niebüll GmbH Die Norddeutsche Eisenbahngesellschaft Niebüll GmbH,

Mehr

Bestellung / Antrag für SecureID Card

Bestellung / Antrag für SecureID Card Um eine Onlineverbindung mit dem GeKo-System bzw. Service 42-System eingehen zu können, benötigen Sie pro User eine SecureID Card. Pro SecureID Card wird eine Gebühr in Höhe von 40,00 (zuzüglich der gesetzlichen

Mehr

Sponsoringvertrag zwischen

Sponsoringvertrag zwischen Sponsoringvertrag zwischen Goethe Universität Frankfurt vertreten durch die Präsidentin, Theodor W. Adorno Platz 1, 60323 Frankfurt Verantwortlicher Einrichtungsleiter Professor Dr. nachfolgend Universität

Mehr

.it:25 1 GELTUNGSBEREICH

.it:25 1 GELTUNGSBEREICH 1 GELTUNGSBEREICH (1) Die Firma "it25 GmbH" - im Folgenden it25 Support - bietet verschiedene Support- Leistungen für Kunden und Unternehmen im Bereich der Wartung und Fehlerbeseitigung bei Linux- und

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. André Müller IT Dienstleister

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. André Müller IT Dienstleister ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN André Müller IT Dienstleister 1. Allgemeines: Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote der André Müller IT Dienstleistungen,

Mehr

Vertrag über die Nutzung der Eisenbahninfrastruktur der intermodal.sh GmbH & Co. KG

Vertrag über die Nutzung der Eisenbahninfrastruktur der intermodal.sh GmbH & Co. KG Vertrag über die Nutzung der Eisenbahninfrastruktur der intermodal.sh GmbH & Co. KG Die intermodal.sh GmbH & Co. KG, Brückenstraße 5, 24537 Neumünster - nachfolgend intermodal.sh genannt und das Eisenbahnverkehrsunternehmen/der

Mehr

Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924

Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924 Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924 eska GmbH Abt. Onlineshop Schulzegasse 1 09337 Hohenstein-Ernstthal Tel.: +49 (0)3723-6685610 Fax: +49 (0)3723-42924 info@eska24h-shop.de www.eska24h-shop.de

Mehr

Kooperationsvertrag Lieferung und Abnahme von Leads

Kooperationsvertrag Lieferung und Abnahme von Leads Kooperationsvertrag Lieferung und Abnahme von Leads Kooperationsvertrag Lieferung und Abnahme von Leads zu Energieberatung Zwischen der GSValuemanagement GmbH Kernerstr. 59 70182 Stuttgart Tel.: 0711/

Mehr

K a u f v e r t r a g. I. Vorbemerkung

K a u f v e r t r a g. I. Vorbemerkung K a u f v e r t r a g Zwischen KEE/REM Photovoltaikanlagen GmbH, Sauerwiesen 2, 67661 Kaiserslautern, vertreten durch ihren unterzeichnenden einzelvertretungsberechtigten Geschäftsführer, - nachfolgend

Mehr

Reitbeteiligungsvertrag

Reitbeteiligungsvertrag Reitbeteiligungsvertrag Zwischen Frau/ Herrn... (Name, Anschrift, Telefon, Ausweis-Nr., etc.) im folgenden " Eigentümer" genannt - und Frau/ Herrn... (Name, Anschrift, Telefon, Ausweis-Nr., etc.) im folgenden

Mehr

Bitte unterschreiben und an +49 (0)4109 555-101 faxen oder als Scan an vertrieb@mdex.de senden.

Bitte unterschreiben und an +49 (0)4109 555-101 faxen oder als Scan an vertrieb@mdex.de senden. Durch diese Bestellung wird zu den nachfolgenden Bedingungen ein Vertrag geschlossen zwischen (Bäckerbarg 6, 22889 Tangstedt) und Firma Vorname, Nachname Straße, Hausnummer PLZ, Ort E-Mail Adresse Telefon

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hostelaufnahmevertrag des RE4Hostel in Erfurt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hostelaufnahmevertrag des RE4Hostel in Erfurt. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hostelaufnahmevertrag des RE4Hostel in Erfurt. 1 (1)Geltungsbereich (2)Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge über die mietweise Überlassung von Hostelzimmern

Mehr

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Gas)

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Gas) Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Gas) zwischen der COVESTRO Brunsbüttel Energie GmbH, Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, für ihren Standort Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, - in der Folge "BEG"

Mehr

Vertrag. über die entgeltliche Überlassung eines ipads inkl. NWZ-ePaper

Vertrag. über die entgeltliche Überlassung eines ipads inkl. NWZ-ePaper Vertrag über die entgeltliche Überlassung eines ipads inkl. NWZ-ePaper zwischen Nordwest-Zeitung Verlagsgesellschaft mbh & Co. KG Peterstraße 28-34 26121 Oldenburg nachfolgend: NWZ und Vor-/ Nachname der

Mehr

Ausstellervereinbarung TeamConf 2013

Ausstellervereinbarung TeamConf 2013 Ausstellervereinbarung TeamConf 2013 (bitte an folgende Nummer faxen: +49 (0)89 420 17 639) Hiermit wird zwischen der HLMC Events GmbH und: Firma: Abteilung: Strasse: PLZ/Ort: eine Ausstellervereinbarung

Mehr

Ausstellervereinbarung Bitte an 089 / 420 17 639 faxen

Ausstellervereinbarung Bitte an 089 / 420 17 639 faxen Ausstellervereinbarung Bitte an 089 / 420 17 639 faxen Hiermit wird zwischen der HLMC Events GmbH und: Firma: Abteilung: Straße: PLZ/Ort: eine Ausstellervereinbarung für die CloudConf 2012 getroffen. Die

Mehr

Zuordnungsvereinbarung (Strom)

Zuordnungsvereinbarung (Strom) Zuordnungsvereinbarung (Strom) zwischen Stadtwerke Schweinfurt GmbH Bodelschwinghstraße 1 97421 Schweinfurt - Verteilnetzbetreiber (VNB)- und - Bilanzkreisverantwortlicher (BKV) - - gemeinsam als Vertragsparteien

Mehr

Resellervertrag. Seite 1 von 7. zwischen. Firma: Anschrift: Ansprechpartner: Telefon: Fax: - Nachfolgend Reseller genannt - und

Resellervertrag. Seite 1 von 7. zwischen. Firma: Anschrift: Ansprechpartner: Telefon: Fax: - Nachfolgend Reseller genannt - und Resellervertrag zwischen Firma: Anschrift: Ansprechpartner: Telefon: Fax: - Nachfolgend Reseller genannt - und Firma: TekLab Inh. Christian Frankenstein Anschrift: Groote Wischen 33 21147 Hamburg Telefon:

Mehr

zwischen GELSENWASSER Energienetze GmbH Willy-Brandt-Allee 26 45891 Gelsenkirchen und

zwischen GELSENWASSER Energienetze GmbH Willy-Brandt-Allee 26 45891 Gelsenkirchen und Zuordnungsvereinbarung Anlage 4 zum Lieferantenrahmenvertrag Zuordnungsvereinbarung zwischen GELSENWASSER Energienetze GmbH Willy-Brandt-Allee 26 45891 Gelsenkirchen - Verteilnetzbetreiber (VNB) - und

Mehr

WEB - PFLEGE - VERTRAG

WEB - PFLEGE - VERTRAG WEB - PFLEGE - VERTRAG zwischen Erk@nn Webseiten und Mediendesign im Folgenden Anbieter genannt und Name... Firma... Adresse... im Folgenden Kunde genannt wird folgender Website-Pflege-Vertrag geschlossen:

Mehr

Zwischen der. Gemeinde Niedermurach - nachstehend Überlasser genannt - - vertreten durch den Ersten Bürgermeister Rainer Eiser - und der

Zwischen der. Gemeinde Niedermurach - nachstehend Überlasser genannt - - vertreten durch den Ersten Bürgermeister Rainer Eiser - und der Zwischen der Gemeinde Niedermurach - nachstehend Überlasser genannt - - vertreten durch den Ersten Bürgermeister Rainer Eiser - und der Vereinsphotovoltaik GbR Pertolzhofen - nachstehend Betreiber genannt

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines 1.1. Die stadt wien marketing gmbh, FN 181636m, A-1090 Wien, Kolingasse 11/7, fungiert seit ihrer Gründung im Sommer 1999 als große organisatorische Klammer,

Mehr

Auftragsformular Virtual Server

Auftragsformular Virtual Server Bitte senden Sie dieses Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post, Fax oder E-Mail (Scan) an: Fax: 0800 / 00 00 867 E-Mail: vertrieb@simple-asp.de Für interne Zwecke der simple-asp GmbH Eingangsdatum:

Mehr

Nutzungsbedingungen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (nachfolgend BDEW ) für die Vergabe der Stromnetzbetreibernummern

Nutzungsbedingungen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (nachfolgend BDEW ) für die Vergabe der Stromnetzbetreibernummern Nutzungsbedingungen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (nachfolgend BDEW ) für die Vergabe der Stromnetzbetreibernummern für den deutschen Strommarkt Die nachstehenden Nutzungsbedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Unsere Leistung wird nur aufgrund der nachfolgenden Bedingungen erbracht. Dies gilt auch, wenn im Einzelfall nicht gesondert auf die AGB Bezug genommen wird. Sie gelten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingung - hosting

Allgemeine Geschäftsbedingung - hosting Allgemeine Geschäftsbedingung - hosting Stand 01. August 2014 1. Geltungsbereich (a) Die nachfolgenden Geschä3sbedingungen sind Bestandteil aller Geschä3e zwischen der ja.do GmbH, Schlosshof 7, 82229 Seefeld

Mehr

PACHTRAHMENVERTRAG. über die zur Messung vorhandenen technischen Einrichtungen. Zwischen. - im folgenden - Pächterin - genannt - und

PACHTRAHMENVERTRAG. über die zur Messung vorhandenen technischen Einrichtungen. Zwischen. - im folgenden - Pächterin - genannt - und PACHTRAHMENVERTRAG über die zur Messung vorhandenen technischen Einrichtungen Zwischen - im folgenden - Pächterin - genannt - und Pfalzwerke Netz AG Kurfürstenstraße 29 67061 Ludwigshafen - im folgenden

Mehr

GESU Fitnessloft Vertrag

GESU Fitnessloft Vertrag Herr O / Frau O Vorname: Straße: Email: Geburtstag: Name: PLZ: Ort: Telefon: Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die oben genannten Daten von Fitnessloft.at zur internen Mitgliederverwaltung

Mehr

Betreuungsvertrag. 1. Kinderbetreuung. Zwischen dem Verein. (vertreten durch zwei Vorstandsmitglieder) nachfolgend Verein genannt

Betreuungsvertrag. 1. Kinderbetreuung. Zwischen dem Verein. (vertreten durch zwei Vorstandsmitglieder) nachfolgend Verein genannt Montessori Integrationskindergarten München Ost MIMO e.v. Betreuungsvertrag Emil-Riedel-Straße 1 80538 München Telefon (089) 21 01 94 90 Fax (089) 97 39 40 59 mail@mimo-ev.de Bank für Sozialwirtschaft

Mehr

Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft. 1 Name und Sitz

Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft. 1 Name und Sitz Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft 1 Name und Sitz (1) Die Gesellschaft ist eine Partnerschaft im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes. Der

Mehr

Reseller Vertrag für Dedizierte Server Kunden. zwischen. der. STRATO AG Pascalstraße 10 10587 Berlin. im folgenden STRATO. und

Reseller Vertrag für Dedizierte Server Kunden. zwischen. der. STRATO AG Pascalstraße 10 10587 Berlin. im folgenden STRATO. und - MUSTERVERTRAG - Bitte senden Sie dieses Formular per FAX an 030-88615 245, oder auf dem Postweg an: STRATO AG - Kundenservice Dedicated Server - Pascalstraße 10 10587 Berlin Nur zur Einsichtnahme! Zum

Mehr

Kauf- und Betreuungsvertrag Landesförderung

Kauf- und Betreuungsvertrag Landesförderung Kauf- und Betreuungsvertrag Landesförderung derung 1 Parteien Parteien dieser Vereinbarung sind: Verkäufer: Österreichisches Rotes Kreuz (ÖRK) Einkauf & Service GmbH 1230 Wien, Oberlaaer Straße 300-306

Mehr

YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen

YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen Übrigens: Sie können dieses Dokument auch im PDF Format herunterladen. Inhalt: 1 Leistungen und Haftung 2 Kosten 3 Zahlungsbedingungen 4 Benutzerpflichten 5 Datenschutz

Mehr

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Beratervertrag RifT-Muster L221 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T WARTUNGSVERTRAG CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T 1. Gegenstand des Vertrages Gegenstand dieses Wartungsvertrages ist das erworbene Softwarepaket CAD+T Module und

Mehr

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Strom)

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Strom) Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Strom) zwischen der COVESTRO Brunsbüttel Energie GmbH, Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, für ihren Standort Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, - in der Folge

Mehr

COURTAGEVEREINBARUNG BETREFFEND DAS VERMITTELN VON FINANZIERUNGEN FÜR GEWERBLICH BERECHTIGTE

COURTAGEVEREINBARUNG BETREFFEND DAS VERMITTELN VON FINANZIERUNGEN FÜR GEWERBLICH BERECHTIGTE COURTAGEVEREINBARUNG BETREFFEND DAS VERMITTELN VON FINANZIERUNGEN FÜR GEWERBLICH BERECHTIGTE abgeschlossen zwischen protecta.at Finanz- und Versicherungsservice GmbH 1200 Wien, Hirschvogelgasse 2 (im Folgenden

Mehr

PANAZEE DIENSTLEISTUNGEN FÜR PROFESSIONALS. Treuhandvertrag (notariell) zwischen. -nachfolgend "Treugeber"- und

PANAZEE DIENSTLEISTUNGEN FÜR PROFESSIONALS. Treuhandvertrag (notariell) zwischen. -nachfolgend Treugeber- und PANAZEE DIENSTLEISTUNGEN FÜR PROFESSIONALS Treuhandvertrag (notariell) zwischen -nachfolgend "Treugeber"- und Panazee Consulting GmbH, Bavariaring 29, 80336 München -nachfolgend "Treuhänder"- Seite -2-

Mehr

Kauf- und Übernahmevertrag

Kauf- und Übernahmevertrag Hinweis: Bitte beachten Sie im Zusammenhang mit dem Übergabevertrag werden erbrechtliche und steuerrechtliche Fragen berührt. Hierzu ist unbedingt eine Einzelberatung notwendig! Kauf- und Übernahmevertrag

Mehr

Schutzvertrag 1. Zwischen Frau/Herrn. (Name, Adresse, Telefon) - im folgenden Verkäufer/Schenker genannt und Frau/Herrn

Schutzvertrag 1. Zwischen Frau/Herrn. (Name, Adresse, Telefon) - im folgenden Verkäufer/Schenker genannt und Frau/Herrn Schutzvertrag 1 Zwischen Frau/Herrn (Name, Adresse, Telefon) - im folgenden Verkäufer/Schenker genannt und Frau/Herrn (Name, Adresse, Telefon) - im folgenden Käufer/Beschenkter genannt Das Pferd namens

Mehr

SepaTools. DLL-Version

SepaTools. DLL-Version Lizenz- und Pflegevertrag SepaTools DLL-Version zwischen Josef Schliffenbacher Gabelsbergerstraße 1 1/3 84307 Eggenfelden - nachstehend Hersteller genannt und - nachstehend Lizenznehmer genannt Ansprechpartner:

Mehr

Vereinbarung über die Teilnahme an buchhandel.de als Verlag Pro

Vereinbarung über die Teilnahme an buchhandel.de als Verlag Pro buchhandel.de Verlag Pro-Vertrag Stand Juni 2014 Vereinbarung über die Teilnahme an buchhandel.de als Verlag Pro zwischen der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH Braubachstraße 16 60311

Mehr

STOP! ACHTUNG! Bitte beachten Sie, dass die missbräuchliche Nutzung des Formulars straf- und zivilrechtlich verfolgt wird.

STOP! ACHTUNG! Bitte beachten Sie, dass die missbräuchliche Nutzung des Formulars straf- und zivilrechtlich verfolgt wird. STOP! ACHTUNG! Die nachfolgenden Unterlagen dürfen Sie nur und ausschließlich nach Rücksprache mit unserem Kundenservice verwenden, falls unser Reseller (= Ihr Provider) die für Sie registrierten Domainnamen

Mehr

Anlage 5 Standardisierte Zuordnungsvereinbarung. als Vertragsmodul zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom)

Anlage 5 Standardisierte Zuordnungsvereinbarung. als Vertragsmodul zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom) Telefon: +49 (0) 3441 8003-0 Telefax: +49 (0) 3441 8003-619 E-Mail: info@redinet.de Web: www.redinet.de Anlage 5 Standardisierte Zuordnungsvereinbarung als Vertragsmodul zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom)

Mehr

Systemwartungsvertrag

Systemwartungsvertrag Systemwartungsvertrag Goldstein-IT Uwe Goldstein Waldbadstr. 38 33803 Steinhagen als Systemhaus und als Anwender schließen folgenden Vertrag 1 Vertragsgegenstand I. Das Systemhaus übernimmt für den Anwender

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

Vertrag - 1 - zwischen: AK SYSTEMS LIMITED - Marketing & Serversolutions -

Vertrag - 1 - zwischen: AK SYSTEMS LIMITED - Marketing & Serversolutions - Vertrag zwischen: AK SYSTEMS LIMITED - Marketing & Serversolutions - BuyReg.de Adolf-Fischer-Str. 8 D - 50670 Köln Tel: +49 (0) 180-5925444-907 Fax: +49 (0) 180-5925444-290 E-Mail: service@buyreg.de im

Mehr

Anlage 5 zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom) Zuordnungsvereinbarung

Anlage 5 zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom) Zuordnungsvereinbarung Anlage 5 zum Lieferantenrahmenvertrag (Strom) Zuordnungsvereinbarung Zuordnungsvereinbarung zwischen Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH Daxlander Str. 72 76127 Karlsruhe - Verteilnetzbetreiber (VNB)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Generali Online Akademie

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Generali Online Akademie Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Generali Online Akademie 1 VORBEMERKUNG Die Generali Online Akademie wird von der Generali Versicherung AG, Adenauerring 7, 81737 München, betrieben

Mehr

Zuordnungsvereinbarung

Zuordnungsvereinbarung Zuordnungsvereinbarung zwischen: (nachfolgend Verteilnetzbetreiber) - Sandkaule 2 und xxx xxx xxx (nachfolgend Bilanzkreisverantwortlicher) (gemeinsam auch Parteien oder Vertragsparteien genannt) Es wird

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Zeitungsverlag Aachen GmbH für Verträge über vergütungspflichtige Online-Inhalte

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Zeitungsverlag Aachen GmbH für Verträge über vergütungspflichtige Online-Inhalte Allgemeine Geschäftsbedingungen der Zeitungsverlag Aachen GmbH für Verträge über vergütungspflichtige Online-Inhalte 1 Geltungsbereich und Begründung der Vertragsverhältnisse Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud 1 Anwendungsbereich Die nachstehenden Bedingungen gelten ausschließlich für die Nutzung der bruno banani Cloud durch registrierte Nutzer. Für die Nutzung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) CB-Webhosting.de ist ein Projekt von Computer Becker Computer Becker Inh. Simon Becker Haupstr. 26 a 35288 Wohratal-Halsdorf Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen MAD Mobile Application Development GmbH Leutragraben 1-07743 Jena Tel: +49 3641 310 75 80 Fax: +49 3641 5733301 email: info@mad-mobile.de http://www.mad-mobile.de Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag 1. Geltungsbereich Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung, sowie alle

Mehr

Fernwartungs-Vereinbarung

Fernwartungs-Vereinbarung Fernwartungs-Vereinbarung Die Fernwartungsvereinbarung wird zwischen nachfolgend kurz TBM genannt und Firma Name Adresse Telefonnummer nachfolgend kurz Auftraggeber genannt - abgeschlossen. 1. Grundlagen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für das Westerwaldhotel Dernbach Stand: 23.05.2015 Westerwaldhotel Dernbach, Rheinstr. 7, 56428 Dernbach, 02602/6867913, Steuernr. 30/107/40706 nachstehend Westerwaldhotel

Mehr

Dienstleistungsvertrag

Dienstleistungsvertrag Dienstleistungsvertrag zwischen.. Compnet GmbH Compnet Webhosting Niederhaslistrasse 8 8157 Dielsdorf (nachfolgend Gesellschaft) und der unter Vertragspartner/Antragsteller aufgeführten Person/Firma/Organisation

Mehr

Montessori Verein Kösching e.v.

Montessori Verein Kösching e.v. Darlehensvertrag Zwischen dem Montessori Verein Kösching e.v. als Träger der Montessori-Schule Kösching - nachfolgend Schule genannt Und (Name, Vorname) (Straße, PLZ, Wohnort) - nachfolgend Darlehensgeber

Mehr

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was.

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Postauftragsdienst Gültig ab 1. Juni 2004 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeiner Teil...

Mehr

Vertrag über Empfangs- und zusätzliche Leistungen des Businessportals smskaufen.com

Vertrag über Empfangs- und zusätzliche Leistungen des Businessportals smskaufen.com Vertrag über Empfangs- und zusätzliche Leistungen des Businessportals smskaufen.com Es gelten die AGB des Dienstes und der Firma EventVoiceMedia GmbH Mindener Straße 52 32049 Herford Our Terms and Conditions

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel aspiricus.ch ist eine Internet-Plattform der aspiricus ag, welche den kleinen und mittleren NPO s der Schweiz ein billiges, einfach zu bedienendes Portal, die einfache

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Allgemeine Geschäftsbedingungen. 01_Geltungsbereich a) Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle zwischen der Proske GmbH bzw. ihren Tochtergesellschaften (im Folgenden: Proske) und ihren Kunden sowie

Mehr

Sponsoringvereinbarung zur TeamConf 2013

Sponsoringvereinbarung zur TeamConf 2013 Sponsoringvereinbarung zur TeamConf 2013 (bitte an folgende Nummer faxen: +49 (0)89 420 17 639) Hiermit wird zwischen der HLMC Events GmbH und: Firma: Abteilung: Strasse: PLZ/Ort: eine Sponsoringvereinbarung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider 1. Angebot und Vertrag 1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Tourisoft und ihren Kunden.

Mehr

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen 1 Anwendungsbereich (1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen der Fa. Stahlbau Schäfer GmbH mit ihren Vertragspartnern (Auftraggebern). (2) Abweichende

Mehr

COURTAGEVEREINBARUNG BETREFFEND DAS VERMITTELN VON FINANZIERUNGEN FÜR GEWERBLICH NICHT BERECHTIGTE

COURTAGEVEREINBARUNG BETREFFEND DAS VERMITTELN VON FINANZIERUNGEN FÜR GEWERBLICH NICHT BERECHTIGTE COURTAGEVEREINBARUNG BETREFFEND DAS VERMITTELN VON FINANZIERUNGEN FÜR GEWERBLICH NICHT BERECHTIGTE abgeschlossen zwischen protecta.at Finanz- und Versicherungsservice GmbH 1200 Wien, Hirschvogelgasse 2

Mehr