Landkreis Dachau. Notfallmappe für. Vor- und Nachname eintragen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Landkreis Dachau. Notfallmappe für. Vor- und Nachname eintragen"

Transkript

1 Notfallmappe für Vor- und Nachname eintragen

2 Vorwort Persönliche Daten Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, gut vorgesorgt zu haben, gibt ein Gefühl von Sicherheit in allen Lebenslagen! Jeder von uns weiß, dass Krankheiten und Unfälle unvorhersehbar sind und plötzlich eintreten können. Wir, der Landkreis-Senioren-Beirat und das Landratsamt Dachau haben für Sie einen Wegweiser zusammengestellt, den wir Notfallmappe nennen. Wir wollen mit dieser Vorsorgemappe dazu beitragen, dass Sie selbst, Ihre Angehörigen und Ihre Vertrauensperson in einer unerwarteten Situation besser vorbereitet sind. In dieser Notfallmappe finden Sie viele Vordrucke die Sie bitte sorgfältig und gut lesbar ausfüllen wollen. Die Notfallmappe ist nur dann hilfreich, wenn Sie die Einträge der n und Anschriften regelmäßig überprüfen und alle Änderungen sofort aktualisieren. Bitte bewahren Sie die Notfallmappe möglichst gut sichtbar und griffbereit auf. Informieren Sie Ihre Angehörigen und Ihre Vertrauensperson, dass Sie sich eine Notfallmappe angelegt haben, in der alle wichtigen persönlichen Angaben und wichtige Daten über Sie und auf den dafür vorgesehenen Seiten eingetragen sind. Wir empfehlen außerdem, füllen Sie das Formular Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung aus. Name Geburtsdatum Straße, Hausnummer -Adresse Konfession Familienstand Vorname Geburtsort PLZ, Wohnort Handy Telefax Ehegatte: Name, Vorname Die Notfallmappe ist nicht nur für Seniorinnen und Senioren gedacht. Jeder von uns sollte rechtzeitig für sich vorsorgen und die für ihn wichtigen Daten in die entsprechenden Vordrucke eintragen. Täglich erleben wir, wie schnell man auf fremde Hilfe angewiesen sein kann! Weitere Anmerkungen Wir, der Landkreis-Senioren-Beirat und der Landrat des Landkreises Dachau hoffen, dass Ihnen die vorliegende Notfallmappe das gute Gefühl gibt, ein paar wichtige Dinge übersichtlich geregelt zu haben. Dachau, im April 2013 Charlotte Köhler Vorsitzende Landkreis-Senioren-Beirat Hansjörg Christmann Landrat 2 3

3 Im Notfall zu benachrichtigen Wichtige Rufnummern 1. Adresse Polizei 110 Name Geburtsdatum Straße, Hausnummer -Adresse 2. Adresse Name Vorname Geburtsort PLZ, Wohnort Handy Telefax Vorname Feuerwehr 112 Rettungsdienst/Ärztlicher Notfalldienst 112 Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bayern Polizeiinspektion Dachau / Amper-Kliniken Dachau / 76-0 Pfarramt EC-Kartensperrung Stadt-/ Gemeindeverwaltung Ambulanter Pflegedienst Geburtsdatum Straße, Hausnummer Geburtsort PLZ, Wohnort Wichtige Angaben beim Notruf! -Adresse Handy Telefax Im Notfall zu beachten: Wer hat für Wohnung und sonstige Räume Schlüssel? 1. Was ist passiert? 2. Wo ist es passiert? 3. Wie viele Verletzte? 4. Welche Art der Verletzung? 5. Warten auf Rückfragen! 4 5

4 Ärzte, Apotheke und ambulanter Pflegedienst Hausarzt Name der Praxis Schwerbehinderung Nein Ja Behinderungsgrad: Gültig bis: Allergien (auch auf Medikamente) Straße, Hausnummer PLZ, Ort Nein Ja: Andere Ärzte, bei denen ich in Behandlung bin: Medizinische Implantate (künstliche Gelenke, Herzschrittmacher, ) Nein Ja: Name und Anschrift der Praxis Impfungen Fachrichtung Nein Ja: Name und Anschrift der Praxis Medikamente Fachrichtung Name des Medikaments Einnahmezeit Zahnarzt Name des Medikaments Einnahmezeit Name und Anschrift der Praxis Name des Medikaments Einnahmezeit Apotheke Name des Medikaments Einnahmezeit Name und Anschrift der Apotheke Blutgruppe Ambulanter Pflegedienst Organspendeausweis Name und Anschrift des Pflegedienstes Nein Ja: 6 7

5 Versicherungen Sterbegeldversicherung / Bestattungsvorsorgevertrag Krankenversicherung Name der Krankenkasse Anschrift Privathaftpflichtversicherung Nr. der Versichertenkarte Pflegeversicherung Versicherungsgesellschaft Hausratversicherung Anschrift Lebensversicherung Brandversicherung Unfallversicherung Gebäudeversicherung 8 9

6 Rechtsschutzversicherung Rente/Vorsorge Altersrente Verkehrsrechtsschutzversicherung Hinterbliebenenrente Betriebsrente/Zusatzrente Kfz-Versicherung Private Rentenversicherung Sonstige Versicherungen Sonstige Renten 10 11

7 Finanzen Girokonten Steuernummer / Steuer-Identifikationsnummer Zuständiges Finanzamt Geldinstitut Kontonummer Bankleitzahl Steueridentifikationsnummer Außer mir ist für dieses Konto verfügungsberechtigt: Weitere Konten Bankvollmacht (für folgende Konten besteht eine Bankvollmacht) Geldinstitut Kontonummer Bankleitzahl Außer mir ist für dieses Konto verfügungsberechtigt: Geldinstitut Geldinstitut Bankleitzahl Bankschließfach Geldinstitut Kontonummer Name des Bevollmächtigten Kontonummer Bankleitzahl Außer mir ist für dieses Konto verfügungsberechtigt: Schließfachnummer Bankleitzahl Wertpapiere, Aktien, sonstige Vermögensgegenstände Bausparvertrag Bausparkasse Bausparnummer 12 13

8 Verbindlichkeiten Darlehensgeber Grund- und Immobilieneigentum Betrag Betrag Bestehende Verträge (Mietverträge, Strom, Gas, Telefon, Internet, Kabel, usw.) Vertragsgegenstand Vertragspartner (Art und Anschrift) Flur-Nr./Gemarkung Vertragsgegenstand Arbeitgeber Vertragspartner Nebenberuf / Nebenbeschäftigung Vertragsgegenstand Arbeitgeber Fahrzeug Vertragspartner Art (Pkw, Wohnmobil, Lkw, Motorrad) Amtliches Kennzeichen Hersteller, Typ Vertragsgegenstand Vertragspartner 14 15

9 Bestehende Abonnements (z.b. Zeitung, Zeitschriften, usw.) Sonstige wichtige Nummern Abonnement für Abonnement für Abonnement für Abonnement für Abonnement für Mitgliedschaften Bei Ansprechpartner Nachlassangelegenheiten Mein Testament ist beim Amtsgericht / aufbewahrt bei: Bei Ansprechpartner Bei Ansprechpartner Bei Stammbuch Unterlagen befinden sich bei: Ansprechpartner 16 17

10 Krankenhauseinweisung Was muss ich bei einer Krankenhauseinweisung mitnehmen? Krankenhauseinweisung Versichertenkarte, Personalausweis, Geld Toilettenartikel Brille, Hörgerät, Gehhilfe, etc. Nachtwäsche, Morgenmantel, Hausschuhe bisher einzunehmende Medikamente samt Medikamentenplan / Vorbefunde Anschriften und n der nächsten Angehörigen evtl. Hausschlüssel Außerdem wichtig! Nachbarn informieren (Post, Blumen, Haustiere, usw.) ggf. Pflegedienst benachrichtigen Vorsorgevollmacht / Patientenverfügung Nein Ich habe noch keine Patientenverfügung Ja Unterlagen befinden sich: Durch Unfall, Krankheit und Alter kann es passieren, dass wichtige Angelegenheiten des täglichen Lebens nicht mehr selbstverantwortlich geregelt werden können. Auch kann in gesundheitlicher Hinsicht eine Situation eintreten, die schwierige Entscheidungen abverlangt. Aus diesem Grund sollte man sich auch einmal die Frage stellen, wer im Ernstfall Entscheidungen für einen treffen soll, wenn man selbst vorübergehend oder auf Dauer nicht mehr dazu in der Lage ist. Auch die Entscheidung, ob bei einer unheilbaren Erkrankung und bei weitgehendem Verlust jeglicher körperlichen Selbstständigkeit lebenserhaltende Maßnahmen getroffen werden sollen oder nicht. Eine Möglichkeit hierzu bietet eine Vorsorgevollmacht bzw. die Patientenverfügung. Mit der Vorsorgevollmacht geben Sie einer vertrauenswürdigen Person die Möglichkeit, in ihrem Namen zu handeln, Entscheidungen zu treffen und zu unterschreiben. Die Vorsorgevollmacht kann dazu dienen, ein gerichtliches Betreuungsverfahren entbehrlich zu machen. >> 18 19

11 Mit der Patientenverfügung formulieren Sie vorsorglich ihren Willen für kritische Krankheitssituationen, in denen Sie nicht mehr in der Lage sind, in eine ärztliche Behandlung einzuwilligen oder eine ärztliche Maßnahme abzulehnen. Kann sich ein Patient nicht mehr äußern, ist dessen mutmaßlicher Wille ausschlaggebend. Die Patientenverfügung dient dazu, ihren Willen für bestimmte Situationen zu dokumentieren. Beratung Allgemeine Beratung zur häuslichen Pflege Landratsamt Dachau, Telefon Allgemeine Beratung bezüglich einer Heimaufnahme Bezirk Oberbayern, Telefon Fragen zur gesetzlichen Rentenversicherung bei den jeweiligen Gemeindeverwaltungen. Nähere Informationen zur Vorsorgevollmacht erhalten Sie in der Eigene Notizen Betreuungsstelle Landratsamt Dachau Weiherweg Dachau Telefon: sowie bei Notaren und Rechtsanwälten 20 21

12 Eigene Notizen Impressum Herausgeber: Landratsamt Dachau Weiherweg Dachau Telefon Fax: In Zusammenarbeit mit: Seniorenbeirat des Landkreises Dachau Weiherweg Dachau Telefon Internet: Bildnachweis: LRA Sommer, Blick auf Frauenhofen, Blick auf Großinzemoos, S-Bahnlinie A bei Webling: Landratsamt/Wolfgang Reichelt Rathaus Vierkirchen, Glonntal, Schloss Haimhausen: Heiner Buthmann/Robert Teufelhart Bergkirchen Fischerkirche: Landratsamt/Johann Liebl Schloss Deutenhofen: Landratsamt/Gerd Müller Rapsfelder bei Hof: Edeltraud Rothwinkler 22 23

13 Die Zeiten en ändern mich bleibt. Die Versorgung bei Ihnen zu Hause im Kreise Ihrer Familie ist immer die beste Wahl. Die Sparkassen- Wenn s um Geld geht Sparkasse.

miteinander füreinander NOTFALLMAPPE

miteinander füreinander NOTFALLMAPPE miteinander füreinander NOTFALLMAPPE Vorname Nachname IMPRESSUM Schützen Sie Ihre Daten! Bewahren Sie dieses Dokument an einem sicheren Ort auf! Informieren Sie darüber eine Vertrauensperson! Herausgeber:

Mehr

Landkreis München. Notfallmappe. für. Vor- und Nachname eintragen

Landkreis München. Notfallmappe. für. Vor- und Nachname eintragen Landkreis München Notfallmappe für Vor- und Nachname eintragen Notfallmappe Inhaltsverzeichnis Vorwort des Landrats 3 Wichtige Rufnummern 4 Wichtige Angaben beim Notruf 4 Persönliche Daten 5 Im Notfall

Mehr

Notfallmappe für Name:... Vorname:... Geburtsdatum:...

Notfallmappe für Name:... Vorname:... Geburtsdatum:... Landratsamt Cham Seniorenkontaktstelle Notfallmappe für Name:... Vorname:... Geburtsdatum:... www.landkreis-cham.de Herausgeber: Landratsamt Cham Senioren-Kontaktstelle: 09971 78-291 Postanschrift: Postfach

Mehr

NOTFALL. Notfallmappe für. Name Vorname Geburtsdatum

NOTFALL. Notfallmappe für. Name Vorname Geburtsdatum NOTFALL Notfallmappe für Name Vorname Geburtsdatum INHALT Vorwort 3 Wichtige Rufnummern 4 Persönliche Daten 5 Im Notfall zu benachrichtigen 6 Sonstige wichtige Telefonnummern und Adressen 7 Weitere Ärzte

Mehr

GELEITWORT NOTFALL-MAPPE. von INHALT

GELEITWORT NOTFALL-MAPPE. von INHALT NOTFALL-MAPPE GELEITWORT NOTFALL-MAPPE von INHALT 1 Persönliche Daten 4 2 Im Notfall benachrichtigen 5 3 Personen, die keine Nachricht erhalten sollen 6 4 Berufliches 7 5 Wichtige Rufnummern 8 6 Rente

Mehr

Alt und Jung Leben in Nübbel. Notfallmappe für

Alt und Jung Leben in Nübbel. Notfallmappe für Alt und Jung Leben in Nübbel für Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort... 3 Persönliche Daten.... 4 Im Notfall zu benachrichtigen... 5 Wichtige Rufnummern...... 6 Hausarzt / Apotheke......... 7 Medikamente.

Mehr

MAPPE FÜR DEN NOTFALL

MAPPE FÜR DEN NOTFALL MAPPE FÜR DEN NOTFALL für Landratsamt Ebersberg WICHTIGE RUFNUMMERN WICHTIGE RUFNUMMERN Polizei 110 Feuerwehr 112 Strom-Notdienst Gas-Notdienst Rettungsdienst / Ärztlicher Notfalldienst Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Mehr

Notfallmappe für Bürger in Kremperheide

Notfallmappe für Bürger in Kremperheide Notfallmappe für Bürger in Kremperheide Beachten Sie bitte die Sicherheitshinweise im Vorwort dieser Mappe! Erstellt vom Seniorenbeirat der Gemeinde Kremperheide nach einer Vorlage des Seniorenrats des

Mehr

Herausgeber: Stadt Weiden und Klinisches Ethikkomitee. Notfallmappe für

Herausgeber: Stadt Weiden und Klinisches Ethikkomitee. Notfallmappe für Herausgeber: Stadt Weiden und Klinisches Ethikkomitee Notfallmappe für Bestellungen und Informationen bei Monika Langner Gleichstellungsstelle Neues Rathaus, Zimmer 1.52 Dr.-Pfleger-Str. 15, 92637 Weiden

Mehr

Notfallmappe. für den Überblick in Notsituationen. landkreis-pfaffenhofen.de

Notfallmappe. für den Überblick in Notsituationen. landkreis-pfaffenhofen.de Notfallmappe für den Überblick in Notsituationen landkreis-pfaffenhofen.de Notfallmappe für Vor- und Nachname 3. Auflage / Jun. 2015 Herausgeber Landkreis Pfaffenhofen a.d.ilm Hauptplatz 22 85276 Pfaffenhofen

Mehr

HILFE IM NOTFALL. Vorwort. Vorbereitet sein für den Notfall! Liebe Bürgerinnen und Bürger,

HILFE IM NOTFALL. Vorwort. Vorbereitet sein für den Notfall! Liebe Bürgerinnen und Bürger, Vorwort Liebe Bürgerinnen und Bürger, Vorbereitet sein für den Notfall! Dazu möchte die Gemeinde Hilter a.t.w. beitragen und hat daher diese Notfallmappe erstellt. Jeder von uns, ob alt oder jung, kann

Mehr

Notfalldaten. Notfall-Mappe von: Inhalt

Notfalldaten. Notfall-Mappe von: Inhalt Notfall-Mappe von: Muster Inhalt Notfalldaten 1. Persönliche Daten... 1 1.1 Medizinische Daten... 3 1.2 Wichtige Rufnummern... 5 1.3 Im Notfall benachrichtigen... 6 1.4 Personen, die KEINE Benachrichtigung

Mehr

Notfallmappe. Informationen für den Helfer im Notfall. für - 1 -

Notfallmappe. Informationen für den Helfer im Notfall. für - 1 - Notfallmappe Informationen für den Helfer im Notfall für - 1 - Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wie schnell kann jedem von uns etwas zustoßen? Ein unbedachter Schritt, ein Unfall oder eine plötzliche

Mehr

Leitfaden für den Notfall

Leitfaden für den Notfall Leitfaden für den Notfall erstellt für Einleitung Der Leitfaden dient den Angehörigen oder Freunden als Unterstützung für den Fall, dass der Kranke bzw. Verunglückte sich nicht mehr selbst um seine Angelegenheiten

Mehr

Notfallmappe. für ältere Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Starnberg

Notfallmappe. für ältere Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Starnberg Notfallmappe für ältere Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Starnberg Notfallmappe von Name und Vorname Ausgefüllt am: von: Bitte bei jeder Aktualisierung eine andere Farbe benutzen! (1) Erste Aktualisierung

Mehr

Diese Notfallmappe ist in der Gemeinde (Seniorenbüro) und im WeiSenTreff erhältlich.

Diese Notfallmappe ist in der Gemeinde (Seniorenbüro) und im WeiSenTreff erhältlich. 1 Liebe Leserin, lieber Leser, oft verändert ein Unfall oder eine Krankheit das ganze Leben. In dieser Situation tritt dann neben der allgemeinen Hektik auch der Stress ein und es kommt zusätzlich die

Mehr

Landratsamt Tirschenreuth - Seniorenfachstelle - Notfallmappe. für. Name. Vorname. Geburtsdatum

Landratsamt Tirschenreuth - Seniorenfachstelle - Notfallmappe. für. Name. Vorname. Geburtsdatum Landratsamt Tirschenreuth - Seniorenfachstelle - Notfallmappe für Name Vorname Geburtsdatum Impressum: Herausgeber: Landkreis Tirschenreuth, vertreten durch Herrn Landrat Wolfgang Lippert Internet: www.kreis-tir.de

Mehr

Notfallmappe. für. Name: Vorname: Geburtsdatum: Personalausweis-Nr.: Reisepass-Nr.: Herausgeber: Seniorenbeirat der Stadt Trostberg

Notfallmappe. für. Name: Vorname: Geburtsdatum: Personalausweis-Nr.: Reisepass-Nr.: Herausgeber: Seniorenbeirat der Stadt Trostberg Notfallmappe für Name: Vorname: Geburtsdatum: Personalausweis-Nr.: Reisepass-Nr.: Herausgeber: Seniorenbeirat der Stadt Trostberg 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Angaben zur Person... 4 Im Notfall zu

Mehr

Landkreis Oberallgäu Vorsorge - Leitfaden

Landkreis Oberallgäu Vorsorge - Leitfaden Landkreis Oberallgäu Vorsorge - Leitfaden Anregungen, Informationen und Checklisten zur Vorsorge Seniorenamt im Landratsamt Oberallgäu Der Landrat Man kann gar nicht früh genug an später denken. Sehr geehrte

Mehr

Notfallmappe des Hospiz und Palliativstützpunktes Ostfriesland

Notfallmappe des Hospiz und Palliativstützpunktes Ostfriesland Notfallmappe des Hospiz und Palliativstützpunktes Ostfriesland Hervorgehend aus den sich ergebenen Notfallsituationen, die in der häuslichen Versorgung Schwerstkranker auftreten können, wurde die Notfallmappe

Mehr

Notfallmappe. von. Name. Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen Seniorenbeirat Fachbereich Senioren Selbsthilfe-Kontaktstelle

Notfallmappe. von. Name. Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen Seniorenbeirat Fachbereich Senioren Selbsthilfe-Kontaktstelle Notfallmappe von Name Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen Seniorenbeirat Fachbereich Senioren Selbsthilfe-Kontaktstelle Stand : Dezember 2013 Notrufnummern Notarzt/Rettungsdienst Feuerwehr Polizei Notrufnummer

Mehr

... Straße, Hausnummer, PLZ, Wohnort. ... Telefonnummer, Mail-Adresse, Handy-Nummer. ... Geburtsdatum, Geburtsort

... Straße, Hausnummer, PLZ, Wohnort. ... Telefonnummer, Mail-Adresse, Handy-Nummer. ... Geburtsdatum, Geburtsort Inhaltsverzeichnung 1 Persönliche Daten 1 2 Persönliche Daten 2 3 Wichtige Rufnummern 4 Im Notfall benachrichtigen 5 Familie 6 Berufliches 7 Rente / Versorgung 8 Krankenversicherung 9 Lebens- Sterbegeld-Versicherung

Mehr

unter anderem enthalten: Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung Name, Vorname: Geburtsdatum:

unter anderem enthalten: Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung Name, Vorname: Geburtsdatum: unter anderem enthalten: Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung Name, Vorname: Geburtsdatum: 1 Vorwort Liebe Seniorinnen, liebe Senioren, liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, Wer kennt diese

Mehr

Seniorenportal Bergheim

Seniorenportal Bergheim Karl-Heinz Bayer Seniorenportal Bergheim Notfallheft Impressum: Dieses Notfallheft ist als Broschüre urheberrechtlich geschützt. Zur Verfügung gestellt im August 2015 von unseren Freunden aus Lohmar...

Mehr

Vorsorge- und Notfallmappe

Vorsorge- und Notfallmappe * * * Vorsorge- und Notfallmappe Schnelle Hilfe und Übersicht für Ihre Angehörigen weitere Infos: Stand: Januar 2014 1 Trauerfall - Was ist zu tun? Wir möchten Ihnen mit den nachfolgenden Empfehlungen

Mehr

Landkreis Miesbach NOTFALLMAPPE. für. Name. Landratsamt Miesbach Selbsthilfeunterstützung Koordinationsstelle für Altenhilfeplanung

Landkreis Miesbach NOTFALLMAPPE. für. Name. Landratsamt Miesbach Selbsthilfeunterstützung Koordinationsstelle für Altenhilfeplanung Landkreis Miesbach NOTFALLMAPPE für _ Name Landratsamt Miesbach Selbsthilfeunterstützung Koordinationsstelle für Altenhilfeplanung Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, die überwältigende Nachfrage nach

Mehr

Vorsorgemappe - Hilfe für den Notfall. Seite Persönliche Daten, Hausschlüssel, Wohnung... 4. Angehörige... 5. Ärzte, Krankenkasse.

Vorsorgemappe - Hilfe für den Notfall. Seite Persönliche Daten, Hausschlüssel, Wohnung... 4. Angehörige... 5. Ärzte, Krankenkasse. Inhaltsübersicht: Seite Persönliche Daten, Hausschlüssel, Wohnung... 4 Angehörige... 5 Ärzte, Krankenkasse. 6 Apotheke, Medikamente, Impfungen, Organspende.... 7 Ärztliche Behandlungen, Allergien, Behinderungsstufe,

Mehr

Persönliche Angaben Name: Geburtsname: Vorname(n): Geburtsdatum: Geburtsort: Familienstand:

Persönliche Angaben Name: Geburtsname: Vorname(n): Geburtsdatum: Geburtsort: Familienstand: Übersicht Vorsorge: eine Information für meine Hinterbliebene Für den Fall meines Todes lege ich im Folgenden einige Informationen über mich und meine Lebenssituation nieder. Sie sind nicht rechtlich bindend,

Mehr

Persönliche Daten. I. Angaben zu Ihrer Person: II. Erwerbsleben und Einkommen. Vorname(n), Nachname. Straße. Postleitzahl, Wohnort

Persönliche Daten. I. Angaben zu Ihrer Person: II. Erwerbsleben und Einkommen. Vorname(n), Nachname. Straße. Postleitzahl, Wohnort Persönliche Daten I. Angaben zu Ihrer Person: Vorname(n), Nachname Straße Postleitzahl, Wohnort Telefon (am liebsten Handy) E-Mail Geburtsdatum, Geburtsort Geburtsname Familienstand (verheiratet, ledig,

Mehr

Notfallheft. für: Die demographische Entwicklung. FöS. Lohmar braucht Ihr. Schriftenreihe. Nr. 3. Karl-Heinz Bayer

Notfallheft. für: Die demographische Entwicklung. FöS. Lohmar braucht Ihr. Schriftenreihe. Nr. 3. Karl-Heinz Bayer Karl-Heinz Bayer Notfallheft für: Der Verein zur Förderung der Seniorenarbeit in Lohmar e.v. informiert: Lohmar braucht Ihr Schriftenreihe des Vereins zur Förderung der Engagement! Seniorenarbeit in Lohmar

Mehr

1 Aktuelle Lebenssituation 9. 2 Vermögen 69. 3 Versicherungen 93. 4 Gesundheit, Krankheit 115. 5 Vollmachten und Verfügungen 149

1 Aktuelle Lebenssituation 9. 2 Vermögen 69. 3 Versicherungen 93. 4 Gesundheit, Krankheit 115. 5 Vollmachten und Verfügungen 149 Wegweiser Schnellübersicht Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Die Kapitelübersichten führen Sie zur Lösung. Vorwort: Gezielt vorsorgen 7 Das Expertenteam 8 1 Aktuelle

Mehr

Notfallmappe für. Informationen bei. Herausgeber: Stadt Weiden und Klinisches Ethikkomitee. Telefon 0961 81-5020

Notfallmappe für. Informationen bei. Herausgeber: Stadt Weiden und Klinisches Ethikkomitee. Telefon 0961 81-5020 Herausgeber: Stadt Weiden und Klinisches Ethikkomitee Notfallmappe für Informationen bei Seniorenfachstelle Alfons Heidingsfelder Dipl.-Sozialpädagoge (FH) Neues Rathaus Weiden, Dr.-Pfleger-Straße 15,

Mehr

Notfallmappe Persönliche Daten und Dokumente. Im Notfall. Diese Mappe gehört IHR LOGO1

Notfallmappe Persönliche Daten und Dokumente. Im Notfall. Diese Mappe gehört IHR LOGO1 Notfallmappe Persönliche Daten und Dokumente 112 Im Notfall Diese Mappe gehört IHR LOGO1 Krankenversicherung Pflegekasse Krankenversicherung Pflegekasse Name der Versicherung Name der Versicherung Sitz

Mehr

Persönliche Daten des Gastes

Persönliche Daten des Gastes Bitte bei der Aufnahme ins Hospiz vollständig ausgefüllt mitbringen. (bitte in Druckbuchstaben ausfüllen) Informationsblatt für das Hospiz Name, Vornamen (Rufnamen bitte unterstreichen) Geburtsname Geburtsdatum

Mehr

Notfallmappe. Name, Vorname: Geburtsdatum: Von mir aktualisiert: am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift)

Notfallmappe. Name, Vorname: Geburtsdatum: Von mir aktualisiert: am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift) Notfallmappe Name, Vorname: Geburtsdatum: Von mir aktualisiert: am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift) Vorwort Liebe Seniorinnen,

Mehr

vorsorgen selbst bestimmen e.v.

vorsorgen selbst bestimmen e.v. vorsorgen selbst bestimmen e.v. Patientenverfügung 1. Zu meiner Person Name: Vorname: Geburtsdatum: Wohnort: Straße: Geburtsort: 2. Reichweite dieser Patientenverfügung Die folgende Verfügung bedeutet

Mehr

falls keine Kinderfreibeträge bei den Lohnsteuermerkmalen eingetragen sind: Nachweis über die Elterneigenschaft (z. B. Kopie Geburtsurkunde)

falls keine Kinderfreibeträge bei den Lohnsteuermerkmalen eingetragen sind: Nachweis über die Elterneigenschaft (z. B. Kopie Geburtsurkunde) PERSONALFRAGEBOGEN Vollzeit/Teilzeit/Gleitzone Nachweise: Arbeitgeber/Firmenstempel Mitgliedsbescheinigung Krankenkasse Arbeitsvertrag Vertrag über Vermögenswirksame Leistungen Vertrag über Altersversorgung

Mehr

Ein Engagement der betapharm. Patientenvorsorge. Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung

Ein Engagement der betapharm.  Patientenvorsorge. Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung Ein Engagement der betapharm www.betacare.de Patientenvorsorge Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung Michael Ewers Andreas Widmann Liebe Leserin, lieber Leser, betapharm setzt sich seit

Mehr

Bestimmen Sie über Ihr Leben, ehe es andere für Sie tun! Sorgen Sie vor durch Vollmachten oder Verfügungen

Bestimmen Sie über Ihr Leben, ehe es andere für Sie tun! Sorgen Sie vor durch Vollmachten oder Verfügungen Bestimmen Sie über Ihr Leben, ehe es andere für Sie tun! Sorgen Sie vor durch Vollmachten oder Verfügungen Vollmachten & Verfügungen Broschüre Patientenverfügung Broschüre Vorsorgevollmacht, sämtliche

Mehr

Notfallmappe. Name, Vorname: Geburtsdatum: Von mir aktualisiert: am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift)

Notfallmappe. Name, Vorname: Geburtsdatum: Von mir aktualisiert: am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift) Notfallmappe Name, Vorname: Geburtsdatum: Von mir aktualisiert: am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift) am (Datum und Unterschrift) 1 Vorwort Liebe Seniorinnen,

Mehr

Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich:

Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: Vorsorgemappe Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: Liechtensteiner Seniorenbund (LSB) Austrasse 13, 9490 Vaduz Tel. 230 48 00 / sekretariat@seniorenbund.li www.seniorenbund.li Erscheint: Oktober

Mehr

Eine Vollmacht, die jeder braucht.

Eine Vollmacht, die jeder braucht. Eine Vollmacht, die jeder braucht. Ob Krankheit oder Unfall oft kann man im Ernstfall die eigenen Dinge nicht mehr regeln. Aber soll dann ein Fremder bestimmen statt der Partner oder die Kinder? Das passiert

Mehr

Antrag zur Heimaufnahme im Pflegeheim der Volkssolidarität Pößneck

Antrag zur Heimaufnahme im Pflegeheim der Volkssolidarität Pößneck Antrag eingegangen am: Antrag zur Heimaufnahme im Pflegeheim der Volkssolidarität Pößneck Name, Vorname:... Anschrift:...... geb. am:... in:... Derzeitiger Aufenthalt:...... Krankenkasse:... Mitgl. Nr.

Mehr

o Post (Nachsendeantrag) o Verwandte, Bekannte, Nachbarn o evtl. Rechtsanwalt, Notar, Steuerberater o Pflegedienste, Ärzte, Krankengymnastik etc.

o Post (Nachsendeantrag) o Verwandte, Bekannte, Nachbarn o evtl. Rechtsanwalt, Notar, Steuerberater o Pflegedienste, Ärzte, Krankengymnastik etc. Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! (+49) 040-41 91 58 80 nachlassverwaltungen@bernd-clasen.de Checkliste So individuell wie das Leben einer verstorbenen Person war, sind auch die Dinge, die nach dem

Mehr

Notfallmappe für Name:... Seniorenbeirat für den Landkreis Schwandorf

Notfallmappe für Name:... Seniorenbeirat für den Landkreis Schwandorf Notfallmappe für Name:... Seniorenbeirat für den Landkreis Schwandorf Vorwort Denn wir kennen weder Tag noch Stunde... Jeder von uns kann ganz plötzlich durch Krankheit oder Unfall auf Hilfe angewiesen

Mehr

www.online-schuldenfrei.de

www.online-schuldenfrei.de Hallo und Willkommen, nachdem Sie das Formular erfolgreich angefordert haben, können Sie gleich mit der Entschuldung beginnen. Die Entschuldung verläuft in folgenden Schritten: 1. Schritt: Ausdrucken Das

Mehr

Telefon 030 865-0 Telefax 030 865-27240 Servicetelefon: 0800 100048070 drv@drv-bund.de. vvww.deutsche-rentenversicherung-bund.de

Telefon 030 865-0 Telefax 030 865-27240 Servicetelefon: 0800 100048070 drv@drv-bund.de. vvww.deutsche-rentenversicherung-bund.de Deutsche Rentenversicherung Bund Ruhrstraße 2, 10709 Berlin Postanschrift: 10704 Berlin M Deutsche Telefon 030 865-0 Telefax 030 865-27240 Servicetelefon: 0800 100048070 drv@drv-bund.de Rentenversicherung

Mehr

Fragebogen zur Erstellung insolvenzrechtlicher Gutachten. für natürliche Personen

Fragebogen zur Erstellung insolvenzrechtlicher Gutachten. für natürliche Personen Fragebogen zur Erstellung insolvenzrechtlicher Gutachten für natürliche Personen A. Angaben zur Person, welche den Fragebogen ausfüllt 1. Vorname: 2. Familienname: 3. Geburtsname (falls abweichend): 4.

Mehr

Notfallmappe. Polizei: 110 Feuerwehr: 112. Pflegedienst: Ärztl. Notdienst: weitere: für:

Notfallmappe. Polizei: 110 Feuerwehr: 112. Pflegedienst: Ärztl. Notdienst: weitere: für: Notfallmappe für: Patientenverfügung vorhanden Vorsorgevollmacht vorhanden Kopie als Anlage Kopie als Anlage Zusammenstellung vertraulicher Daten und Fakten über zu pflegende Angehörige / Patienten bei

Mehr

1999 die Vorsorgevollmacht

1999 die Vorsorgevollmacht Die Was ist das? Der Gesetzgeber hat mit dem 1. Betreuungsrechtsänderungsgesetz 1999 die deutlich aufgewertet. Die Absicht ist hierbei, dass möglichst viele Bundesbürger eine aufsetzen, damit im Bedarfsfall

Mehr

NOTFALLMAPPE. Name, Vorname

NOTFALLMAPPE. Name, Vorname _ Name, Vorname Jeder von uns kann ganz plötzlich durch Krankheit oder Unfall auf Hilfe angewiesen sein. Oder nach einem Einbruch/Schadensfall eine Auflistung der Wertgegenstände benötigen. Mit dieser

Mehr

Christliche Patientenvorsorge

Christliche Patientenvorsorge Christliche Patientenvorsorge durch Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Behandlungswünsche und Patientenverfügung Formular der Deutschen Bischofskonferenz und des Rates der Evangelischen Kirche in

Mehr

Notfallmappe. Persönliche Daten. HAUSARZT: Name der Praxis Straße, Haus-Nr. PLZ Wohnort

Notfallmappe. Persönliche Daten. HAUSARZT: Name der Praxis Straße, Haus-Nr. PLZ Wohnort Notfallmappe Persönliche Daten Name Vorname Geburtsdatum Geburtsort Straße, Haus-Nr. PLZ Wohnort Telefon Blutgruppe IM NOTFALL ZU BEACHTEN: IM NOTFALL ZU BENACHRICHTIGEN: Name Vorname Straße, Haus-Nr.

Mehr

Der Mensch im Mittelpunkt

Der Mensch im Mittelpunkt Anmeldung Angaben zur Person Vorname(n): Verteiler: WB Geburtsname: Geburtsdatum: Geburtsort/ Kreis: Staatsangehörigkeit: Familienstand: ledig verheiratet verwitwet seit: geschieden seit: Konfession: Post:

Mehr

Anmeldung für die Tagesstätte

Anmeldung für die Tagesstätte Anmeldung für die Tagesstätte Persönliche Angaben Name, Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum:.. Geburtsort: Adresse & Haus-Nr.:.. PLZ:.. Wohnort: Telefonnummer:.. Staatsangehörigkeit:.. Familienstand: Konfession:..

Mehr

Die wichtigsten Fakten kurz und knapp. Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung

Die wichtigsten Fakten kurz und knapp. Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung Die wichtigsten Fakten kurz und knapp Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung Unser Beratungsansatz und unsere Lösungsvorschläge ersetzen keine steuerliche oder rechtliche Beratung. Wir

Mehr

Senioren - Service. Landesverband Baden-Württemberg. Weitere Informationen und Download als PDF-Datei unter www.cgpt-bw.de / Senioren Stand 11.

Senioren - Service. Landesverband Baden-Württemberg. Weitere Informationen und Download als PDF-Datei unter www.cgpt-bw.de / Senioren Stand 11. Senioren - Service Landesverband Baden-Württemberg Straße: PLZ, Ort: Geburtsdatum: Weitere Informationen und Download als PDF-Datei unter www.cgpt-bw.de / Senioren Stand 11.2007 Herausgeber: CGPT- Landesverband

Mehr

Meine Notfallmappe 1

Meine Notfallmappe 1 Meine Notfallmappe 1 Wichtige Telefonnummern Mein Hausarzt.. Name Tel.Nr. Polizei 110 Feuerwehr 112 Rettungsnotdienst 112 Notarztzentrale Diako-/Stiftungskrankenhaus 22-1401 Krankentransport 19222 Giftnotrufzentrale

Mehr

Was Sie tun können, um richtig vorzusorgen Durch einen Unfall, eine schwere Krankheit oder Altersabbau kann jeder Mensch in eine Situation kommen, in

Was Sie tun können, um richtig vorzusorgen Durch einen Unfall, eine schwere Krankheit oder Altersabbau kann jeder Mensch in eine Situation kommen, in 1BUJFOUFOWFSGÛHVOH 7PSTPSHFWPMMNBDIU #FUSFVVOHTWFSGÛHVOH Was Sie tun können, um richtig vorzusorgen Durch einen Unfall, eine schwere Krankheit oder Altersabbau kann jeder Mensch in eine Situation kommen,

Mehr

Patientenverfügung. Ich Familienname:... Vorname:... Geburtsdatum:... Adresse:...

Patientenverfügung. Ich Familienname:... Vorname:... Geburtsdatum:... Adresse:... Patientenverfügung Ich Familienname:... Vorname:... Geburtsdatum:... Adresse:... bestimme für den Fall, dass ich vorübergehend oder dauerhaft außerstande bin, meinen Willen zu bilden oder verständlich

Mehr

2 Informationen zur Kanzlei

2 Informationen zur Kanzlei A Leitfaden für die Kanzlei 2 Informationen zur Kanzlei 2.1 Grundsätze der Dokumentation von Informationen über die Kanzlei Selbst wenn eine Kanzleiübergabe geplant und in stetiger Abstimmung mit dem Kanzleiinhaber

Mehr

Nummer der Bedarfsgemeinschaft:

Nummer der Bedarfsgemeinschaft: UNFALL-FRAGEBOGEN ZUM ANTRAG AUF LEISTUNGEN NACH DEM ZWEITEN BUCH SOZIALGESETZBUCH SGB II Zuständige Stelle/Behörde Nummer der Bedarfsgemeinschaft: Falls Ihnen Leistungen als Folge einer Schädigung durch

Mehr

Stand: April /6 PATIENTENVERFÜGUNG. Wohnanschrift:...

Stand: April /6 PATIENTENVERFÜGUNG. Wohnanschrift:... Stand: April 2010 1/6 PATIENTENVERFÜGUNG (Erklärung über eigene Wünsche in Bezug auf medizinische Behandlung und Pflege für den Fall der eigenen Willensunfähigkeit) Sie können dieses Formular direkt verwenden,

Mehr

Aufnahmebogen in Unfallsachen

Aufnahmebogen in Unfallsachen Aufnahmebogen in Unfallsachen Bitte füllen Sie diesen Fragebogen soweit Ihnen dies möglich ist - sorgfältig und vollständig aus. Ihre Daten werden für die Bearbeitung Ihrer Rechtssache benötigt, unterliegen

Mehr

Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse?

Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse? 1 Zuerst zur Pflegekasse Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse? Notdienste Notdienste Notdienste Wichtig! Ein formloses Schreiben genügt als Erstantrag Der Pflegebedürftige muss selbst unterzeichnen

Mehr

SCHADENANZEIGE für Kraftfahrzeuge

SCHADENANZEIGE für Kraftfahrzeuge Wichtige Daten: Versicherungsschein-Nr. Schadendatum Schadenzeit (Uhrzeit) Schadennummer Meldedatum Land des Schadenseintritts Schadenort ohne Selbstbeteiligung mit Selbstbeteiligung EUR Es besteht eine

Mehr

Was tun, wenn Patienten nicht mehr für sich entscheiden können?

Was tun, wenn Patienten nicht mehr für sich entscheiden können? Was tun, wenn Patienten nicht mehr für sich entscheiden können? Mag. Nikolaus Herdega, MSc Ärztekammer für OÖ KAD-Stellvertreter Bereichsleiter Spitalsärzterecht & Kassenrecht 1 Einwilligung/Ablehnung

Mehr

Notfallmappe. Name, Vorname: Geburtsdatum:

Notfallmappe. Name, Vorname: Geburtsdatum: Notfallmappe Name, Vorname: Geburtsdatum: VORWORT Wer klug ist, sorgt vor, so sagt der Volksmund. Deshalb sollten Sie in jeder Lebenslage sicher sein können, dass in Ihrem Sinne gehandelt wird. Mit klaren

Mehr

PATIENTENVERFÜGUNG. ... (Name, Vorname, Geburtsdatum) ... (Anschrift)

PATIENTENVERFÜGUNG. ... (Name, Vorname, Geburtsdatum) ... (Anschrift) PATIENTENVERFÜGUNG Für den Fall, dass ich,............ in einen Zustand gerate, In welchem ich meine Urteils- und Entscheidungsfähigkeit unwiederbringlich aufgrund von Bewusstlosigkeit oder Bewusstseinstrübung

Mehr

Vorsorgevollmacht. ohne Zwang und aus freiem Willen gemäß 1896 Abs. 2 BGB folgende. Vorsorgevollmacht:

Vorsorgevollmacht. ohne Zwang und aus freiem Willen gemäß 1896 Abs. 2 BGB folgende. Vorsorgevollmacht: Vorsorgevollmacht Hiermit erteile ich: (Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort) ohne Zwang und aus freiem Willen gemäß 1896 Abs. 2 BGB folgende Vorsorgevollmacht: Herr/Frau (Name, Vorname, Adresse,

Mehr

Für Sie das Dokumentationsheft zur Präventionstour Vorfahrt für Vorsorge 2009!

Für Sie das Dokumentationsheft zur Präventionstour Vorfahrt für Vorsorge 2009! 1 Für Sie das Dokumentationsheft zur Präventionstour Vorfahrt für Vorsorge 2009! Mit diesem Heft erhalten Sie Tabellen, welche speziell für Sie zum Thema Gesundheitsvorsorge zusammengestellt worden sind.

Mehr

Krank in der Fremde. Für medizinische Fragen und Fragen zu Impfungen: Wir informieren Sie in diesem Faltblatt, was Sie beachten müssen für:

Krank in der Fremde. Für medizinische Fragen und Fragen zu Impfungen: Wir informieren Sie in diesem Faltblatt, was Sie beachten müssen für: Krank in der Fremde Sie sind als Flüchtling oder Asylsuchende(r) nach Deutschland gekommen. Jetzt leben Sie in einem Übergangswohnheim oder einer Gemeinschaftsunterkunft des Enzkreises. Wir informieren

Mehr

Bitte beantworten Sie folgende Fragen:

Bitte beantworten Sie folgende Fragen: Online Scheidung Um ein Scheidungsverfahren für Sie durchführen zu können, benötigen wir einige Daten. Wir haben daher einen Fragebogen vorbereitet, den Sie online ausfüllen und an uns übermitteln können.

Mehr

Für den Fall, dass nach meinem Tod eine Spende von Organen/Geweben zur Transplantation in Frage kommt, erkläre ich: oder. oder

Für den Fall, dass nach meinem Tod eine Spende von Organen/Geweben zur Transplantation in Frage kommt, erkläre ich: oder. oder ORGAN PATEN werden Organspendeausweis Organspende nach 2 des Transplantationsgesetzes Für den Fall, dass nach meinem Tod eine Spende von Organen/Geweben zur Transplantation in Frage kommt, erkläre ich:

Mehr

CURTIUS KLINIK Psychosomatische Medizin AKUT

CURTIUS KLINIK Psychosomatische Medizin AKUT Angaben zur Person: Name: Vorname: PLZ, Wohnort: Kreis: Bundesland: Straße: Geburtsdatum: Telefon privat: Telefon dienstlich: Geschlecht: weiblich männlich Geburtsname: Telefon mobil: Beruf: E-Mailadresse:

Mehr

Anmeldung zur Aufnahme

Anmeldung zur Aufnahme 1. Angaben zur Person Langzeitpflege Kurzzeitpflege Tagespflege Vorname, Name, Titel Geburtsdatum /Geburtsname Geburtsort / Heimatland Familienstand ledig verheiratet geschieden verwitwet Geschlecht männlich

Mehr

Notfallmappe für. Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab. http://www.neustadt.de/gesundheit-soziales/notfallmappe.aspx. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Notfallmappe für. Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab. http://www.neustadt.de/gesundheit-soziales/notfallmappe.aspx. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Notfallmappe für Stand: Januar 2015 Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Landratsamt Neustadt a.d. Waldnaab Am Hohlweg 2 92660 Neustadt a.d. Waldnaab Betreuungsstelle Monika Helmstreit Tel. 09602 / 79-2410

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer Tierärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Geburtsname: Geburtsdatum: Straße: Wohnort: Name, Vorname des Ehepartners/eingetragenen

Mehr

Sozialdienst. Unsere Leistungen. Höchstgelegene Lungenfachklinik Deutschlands

Sozialdienst. Unsere Leistungen. Höchstgelegene Lungenfachklinik Deutschlands Sozialdienst Unsere Leistungen Höchstgelegene Lungenfachklinik Deutschlands Der Sozialdienst der Klinik St. Blasien GmbH Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, sehr geehrte Damen und Herren, im

Mehr

Eine Hilfestellung, die wichtigen Dinge vor dem Todesfall rechtzeitig vorzubereiten

Eine Hilfestellung, die wichtigen Dinge vor dem Todesfall rechtzeitig vorzubereiten WICHTIGE VORKEHRUNGEN FÜR DEN TODESFALL Eine Hilfestellung, die wichtigen Dinge vor dem Todesfall rechtzeitig vorzubereiten Das Thema Tod trifft uns meistens sehr überraschend. Dann besteht für die Angehörigen

Mehr

Vorsorge-Vollmacht. Ich, Erteile hiermit Vollmacht an

Vorsorge-Vollmacht. Ich, Erteile hiermit Vollmacht an Vorsorge-Vollmacht Ich, Name, Vorname (Vollmachtgeber/in) Geburtsdatum Geburtsort Adresse Telefon, Telefax, E-Mail Erteile hiermit Vollmacht an Name, Vorname (Vollmachtgeber/in) Geburtsdatum Geburtsort

Mehr

Notfallmappe. Polizei: 110 Feuerwehr: 112. Pflegedienst: Ärztl. Notdienst: weitere: für: Id.- Nr.:

Notfallmappe. Polizei: 110 Feuerwehr: 112. Pflegedienst: Ärztl. Notdienst: weitere: für: Id.- Nr.: Notfallmappe für: Id.- Nr.: Patientenverfügung vorhanden Vorsorgevollmacht vorhanden Kopie als Anlage Kopie als Anlage Zusammenstellung vertraulicher Daten und Fakten über zu pflegende Angehörige / Patienten

Mehr

Medikamente HAUSARZT. Mietvertrag. Allergie NOTARZT. Verein. Tageszeitung Beerdigung. Versicherung. Verwandte KRANKENHAUS. Sparbuch.

Medikamente HAUSARZT. Mietvertrag. Allergie NOTARZT. Verein. Tageszeitung Beerdigung. Versicherung. Verwandte KRANKENHAUS. Sparbuch. HAUSARZT Allergie Verein Tageszeitung Beerdigung Sparbuch Medikamente Vorsorge Haustier Mietvertrag NOTARZT Versicherung Verwandte KRANKENHAUS VORWORT Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, wie oft kommen

Mehr

Patientinnen- Patienten- Verfügung

Patientinnen- Patienten- Verfügung Patientinnen- Patienten- Verfügung Recht auf selbstbestimmtes Leben und Sterben Jeder hat das Recht auf ein menschenwürdiges Leben bis zum Tode. Auch am Ende des Lebens haben Patientinnen und Patienten

Mehr

Reform der Sachwalterschaft DAS NEUE ERWACHSENENSCHUTZRECHT IM DETAIL

Reform der Sachwalterschaft DAS NEUE ERWACHSENENSCHUTZRECHT IM DETAIL Reform der Sachwalterschaft DAS NEUE ERWACHSENENSCHUTZRECHT IM DETAIL Das Sachwalterrecht soll geändert werden. Dazu gibt es nun einen Entwurf des Justizministeriums. Wir möchten im Folgenden in einfacher

Mehr

Diese Mappe kann kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden: www.kreisseniorenrat-bsk.de

Diese Mappe kann kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden: www.kreisseniorenrat-bsk.de Diese Mappe empfiehlt der Kreisseniorenrat allen Personen über 18 Jahren Diese Mappe kann kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden: www.kreisseniorenrat-bsk.de Vorträge zur Vorsorge bieten an

Mehr

von Name: Vorname: Geburtsdatum:

von Name: Vorname: Geburtsdatum: von Name: Vorname: Geburtsdatum: Vorwort Liebe Seniorinnen und Senioren, liebe Bürgerinnen und Bürger, dank des medizinischen Fortschritts und der Errungenschaften unserer Zeit haben wir gute Chancen,

Mehr

Behandlungsvereinbarung

Behandlungsvereinbarung Zentrum 16: Psychosoziale Medizin Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Behandlungsvereinbarung Erklärungen und Absprachen zwischen Name, Vorname... Straße, PLZ Ort... Telefon... Geb.-Datum... und

Mehr

Gesetzliche Betreuungen in Düsseldorf (Stand )

Gesetzliche Betreuungen in Düsseldorf (Stand ) Gesetzliche Betreuungen in Düsseldorf (Stand 30.06.2013) 6.720; 1,1% Einwohner Betreuungen 592.393; 98,9% 02.12.2013 Amt / 51/6.5 Betreuungsstelle 1 Vorsorgemöglichkeiten zur Wahrung des Selbstbestimmungsrechts

Mehr

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein:

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein: Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein: Mandant: Relevant ja nein liegt bereits vor Personalausweis / Reisepass - Kopie Personalausweis / Reisepass Auftragserteilung / Empfangsvollmacht - Unterzeichnete

Mehr

Checkliste Vermögensnachfolge: Unterlagen- und Massnahmenkatalog

Checkliste Vermögensnachfolge: Unterlagen- und Massnahmenkatalog Checkliste Vermögensnachfolge: Unterlagen- und Massnahmenkatalog Inhalt Persönliche Daten Persönliche Urkunden Vollmachten Sofortige Massnahmen nach dem Todesfall Organisationsverfügung Massnahmen nach

Mehr

Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung

Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung Antwort: BKK Rieker Ricosta Weisser Stockacher Str. 4-6 78532 Tuttlingen Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung Erstantrag auf Leistungen der Pflegeversicherung Änderung der Pflegestufe (Höherstufungsantrag)

Mehr

Für den Notfall (Bitte neben das Telefon legen)

Für den Notfall (Bitte neben das Telefon legen) hier falzen Für den Notfall (Bitte neben das Telefon legen) Polizei...110 Schlaganfall-Telefon...112 Hausarzt: Name Mein Name / Vorname Meine Adresse Meine Meine Krankenkasse Kontaktperson: Name Adresse

Mehr

Behandlungsvereinbarung Stand August 2012

Behandlungsvereinbarung Stand August 2012 Behandlungsvereinbarung Stand August 2012 Erklärungen und Absprachen für den Fall einer stationären Behandlung in der akuten Krise zwischen Name: Vorname: Geburtsdatum: Straße/Nr.: PLZ./ Wohnort: Telefon:

Mehr

Notfall-Handbuch für Unternehmen

Notfall-Handbuch für Unternehmen Notfall-Handbuch für Unternehmen Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern www.startercenter-hessen.de Titelfoto: stockwerk

Mehr

checkliste was soll geschehen? eine hilfe fu r angehörige dokumente

checkliste was soll geschehen? eine hilfe fu r angehörige dokumente wer nach einem plötzlichen todesfall schon einmal miterlebt hat, was alles schnell geregelt werden muss, weiss, dass nahe angehörige oft damit u berfordert sind, wichtige unterlagen zu finden und an termine

Mehr

Hinweis zur Verwendung dieses PDF

Hinweis zur Verwendung dieses PDF Hinweis zur Verwendung dieses PDF Dieses PDF können Sie wie ein Online-Formular direkt am Computer ausfüllen und ausdrucken. Sie brauchen dann nichts mehr mit der Hand zu schreiben. Das PDF mit Ihren Eintragungen

Mehr

Notfallmappe. für Name:.. Vorname:. Geburtsdatum:...

Notfallmappe. für Name:.. Vorname:. Geburtsdatum:... für Name:.. Vorname:. Geburtsdatum:... Gleichstellungs und Seniorenstelle des Landkreises Kelheim Schlossweg 3, 93309 Kelheim Tel. 09441/207-305, Email: gabi.schmid@landkreis-kelheim.de Vorwort Liebe Mitbürgerinnen

Mehr

Echt Service Bestattung. ECHT Service-Liste Bestattung: Wohin wenden, wenn ein Angehöriger stirbt? Innerhalb von 96 Stunden muß in

Echt Service Bestattung. ECHT Service-Liste Bestattung: Wohin wenden, wenn ein Angehöriger stirbt? Innerhalb von 96 Stunden muß in ECHT Service-Liste Bestattung: Wohin wenden, wenn ein Angehöriger stirbt? Innerhalb von 96 Stunden muß in Deutschland ein Verstorbener beerdigt sein. Für die Angehörigen bedeutet dies trotz Trauer erheblichen

Mehr

Notfallmappe. Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Adresse: PLZ: Ort: Seniorenbeauftragte des Landkreises Regen

Notfallmappe. Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Adresse: PLZ: Ort: Seniorenbeauftragte des Landkreises Regen Notfallmappe Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Adresse: PLZ: Ort: Seniorenbeauftragte des Landkreises Regen Vorwort Oft beeinflussen unvorhersehbare Ereignisse das gesamte Leben. Ob Unfall, Krankheit oder

Mehr