Effizienzsteigerung durch Cloud Computing. im ITDZ Berlin , Thomas Feike Senior Produktmanager Integrationsprodukte ITDZ Berlin

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Effizienzsteigerung durch Cloud Computing. im ITDZ Berlin. 08.09.2011, Thomas Feike Senior Produktmanager Integrationsprodukte ITDZ Berlin"

Transkript

1 Effizienzsteigerung durch Cloud Computing im ITDZ Berlin , Thomas Feike Senior Produktmanager Integrationsprodukte ITDZ Berlin Moderne Perspektiven für die Verwaltung. 1

2 Agenda Private Cloud für das Land Berlin Perspektiven der Private Cloud für das Land Berlin Effizienzsteigerung durch Cloud Computing Erfahrungen aus der Cloud Bereitstellung Ausblick: Effizienzsteigerung für den Bürger 2

3 Das ITDZ Berlin ist der Zentrale IT-Dienstleister im Land Berlin für die Berliner Verwaltung (Anstalt öffentlichen Rechts) beschäftigt fast 500 Mitarbeiter betreibt das eigene Berliner Landesnetz (ca km Glasfaser) betreibt ein hochsicheres Data-Center stellt Sprach-, Daten- und IT-Dienste zur Verfügung mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik betreibt ein Druckzentrum mit integrierter Weiterverarbeitung und Versand 3

4 Produkt Creation Process: End-to-End Conceptual Design CAD/CAM-Driven Industrial Design Process Sketching and 2D/3D Paint Box Process Photo-Realistic Rendering Precise Surface Definition Numerical Control Machining for Physical Property Development 3D Surfaces from 2D Sketches Smartshape Body-In-White (BIW) Generative Creation of BIW Parts Generative Shape Modeler (GSM) Powertrain Solid Modeling Design Process ~ 60% Reduction in Modeling Time Dramatic Reduction in Part Creation & Modification Time Feature Based Design Detail Part Geometry Surface Development Electrical Systems Material Specifications GD&T Product & Process Integration Best Practices Within Powertrain Welding Study Assembly Process Assembly Simulation Digital Process Definition Fixture Design Digital Workcell Definition Robot Simulation & Off-line Programming Assembly Process Simulation Assembly Tooling Plant Layout & Simulation Conveyor Systems Design & Detailing 3D Routing Define Installation Process Define Maintenance Process Integrated Conveyor Digital Model Assembly (DMA) Assembly Management Simultaneous Engineering Visual Analysis of Fit & Finish Ergonomic Simulation Using Virtual Reality Intranet Issue Tracking Digital Model Assembly Electrical Systems Virtual Reality: Ergonomics Produktentwicklung Synthesis of Simulation Technologies Part Structural Analysis System Analysis/ Crash Stamping Process Air Flow & Cooling Simulation Stamping Dies Inspection Service Manuals Plant Integrated 3D Plant Design Concurrent Engineering Interference Checking Between Structure & Facility, Tooling & Equipment Construction Management Long-Term Facilities Management Electrical Wiring Electrical Systems Requirement Specification Integration between Schematic & E-3D Wire Routing Automatic Pathway Definition Automatic Creation of Formboard Drawings Impact Simulation Front, Side, Rear and Barrier Off-Set System Simulation: Structure Occupant Static Crush Simulation: Door, Roof & Seat Belt Air Flow & Cooling Simulation Engine Compartment Thermal Analysis Combustion Analysis Powertrain Air & Fluid Flows HVAC Performance Noise Management Stamping Draw Die Development Digital Process Planning Generative, Feature-Based Die Design Generative Pattern Construction Generative 2D & 3D Machining ~60% Auto Die Design Project Hours Saved vs. Manual Design Hours Nach CATIA is a registered trademark of Dassault Systemes / Thomas Feike Service Simulation Service Process Definition Generate Removal Paths Analyze Part, Tool & Technician Clearances Optimize Service Factors Automatic Generation of Service Publication Virtual Service for Dealer Technical Operations (DTO) 4

5 Private Cloud Computing Private Cloud für das Land Berlin ist ein neuer Weg bei der technischen Umsetzung von IT-Vorhaben dient der Modernisierung der Verwaltungs- IT-Landschaft und kann diese durchgängig abbilden wird mit dem Fokus auf einen automatisierten Betrieb systematisch weiter auf- und ausgebaut 5

6 Perspektive Private Cloud für das Land Berlin - VIRTUALISIEREN - - HOMOGENISIEREN - - ZENTRALISIEREN - - AUTOMATISIEREN - - KOSTEN REDUZIEREN - 6

7 Perspektive Private Cloud für das Land Berlin Private Cloud Computing ist ein neuer Servicegedanke, der ein hohes Maß an Flexibilität und Kostenkontrolle ermöglicht. Vorteil: Bereitstellung von IT-Komplettlösungen, ohne dass Details der Umsetzung in der Komplexität dargestellt werden müssen ( Standardisierung, Vereinfachung). 7

8 Das Effizienznetz Zielanforderungen Produktbezogen (Kundenwünsche) Kosten fix Qualität variabel time to market Funktionalität & Komplexität Varianten... Flexibilität & Dynamik Unternehmensbezogen Kernkompetenz Integration der Zulieferer Unternehmensziele Robustheit Risikosenkung Innovativ kont. Optimierung neue Arbeitsstrukturen Mengenabhängigkeit Produktqualität Lieferqualität verkürzte Produktlebenszyklen Projektteams Materialkosten Mengenflexibilität Partizipation Entwicklungskosten Fertigungskosten Fertigungssicherheit Investitionen - 8

9 Effizienzsteigerung durch: Standardisierung und Flexibilität Erhöhung der Mitarbeitermotivation Verringerte Prozesskosten des IT-Dienste-Lifecycles Erhöhung des IT-Sicherheits- und Qualitätsniveaus Kostensenkung und Green IT 9

10 Standardisierung und Flexibilität Anforderungen A 01 Change Idea 02 create Engineering Change Order (ECO) 03 Approval by local Change Manager (LCM) No B 19 Information of Product Manager C Produktkatalog Server Speicher 04 Yes ECO Distribution to other sites Change Form 20 Information of Change Initiator 21 Rework on Idea Netze 05 Check of Practicality (rough) Check of Practicality (rough) 06 Agreement by each site (YES/NO) Agreement by each site (YES/NO) C 07 No Approval by PW Change Commitee No B Yes Yes 20 Yes Information of Change Initiator 09 Project Work (distributed): No Yes 22 Modification of ECO End A Firewall Administr. Telefonie Änderungsantrag und Beschreibung Yes - project application to PW Yes - determination of project team 08 - Design Practicality Check (detailed) Input Practicality Check (detailed) - Drawing Registration - Determination of Suppliers - Detailed Costs - DetailedTimetable - After Sales Service - Tests - Releases (e.g. test of material, lifetime, assembly, function) 10 "Review" (PW Change Commitee) Go-Ahead-Decision No B Yes Yes Yes Creation of BOM-COs Creation of BOM-COs Creation of Preliminary Creation of Preliminary Change Information Change Information Further Project Work - drawing releases Input 12 Definition of Change Definition Introduction of Change Timetable Introduction Timetable Creation of BOMs Release of ECO No Creation Modification of BOMs No of BOMs Modification of BOMs 16 Electronic Distribution of ECO 14 (and affected drawings,...) Check Check Startup Startup Timetable Timetable OK? OK? Yes Yes Start of Production Start of Production End of Change Bereitstellungsprozess-Workflow Leistungsübersicht Arbeitspläne Rüstzeiten Kosten Services etc. 10

11 Effizienzsteigerung durch Cloud Computing - Standardisierung und Flexibilität - 1. Vordefinierte Produkte, standardisierten Service-Katalog (einheitliche Lösungen innerhalb eines IT-Verbundes) 2. Bedarfsgerechte Erweiterung des Service-Kataloges 3. Abbau von vermeidbaren Individualschnittstellen durch zentrale Vorgaben und einmalige Schnittstellendefinition und entwicklung 4. Einführung und Durchsetzung konkreter Richtlinien (Standards), die im Einklang mit den Vorgaben für den IT-Verbund stehen => Neue IT-Services schneller über einen Service-Katalog bereitstellen und Erreichung einer hohen Servicequalität und Serviceagilität 11

12 Effizienzsteigerung durch Cloud Computing - Verringerte Prozesskosten des IT-Dienste-Lifecycles 1. Bestellung: Bestellabläufe, Freigaben, Berechtigung für Bestellungen 2. Technologie und Bereitstellung: Automatisierte Provisionierung von IaaS-Services (Server / Speicher / Netz) 3. Betrieb und Servicemanagement: Betriebsprozesse und zentralisiertes Betreiber-Know-How 4. Self-Service für den Nutzer: Nutzungs- und Zugangstechnologien zu gesicherten Cloud-Diensten 5. Kündigungs- und Leistungseinstellung: Automatisiertes und nutzungsgerechtes Billing (Abrechnung) => Reduzierung manueller und sehr personalintensiver Vorgänge, Prozesse und Tätigkeiten damit mehr Freiräume für innovative Weiterentwicklung des Unternehmens 12

13 Prozessbeschleunigung früher: Tage, Wochen Tage Vertrieb Produktmanagement Produktionsvorbereitung Konzeption Netze Server Speicher etc. Produktion und Bereitstellung Kundenanbindung Verteilung Anforderungsermittlung mit Kunden künftig: Std./Tage Prozessbeschleunigung und Prozesstransparenz Beispiel: Cloud- Produktbereistellung 13

14 Effizienzsteigerung durch Cloud Computing - Kostensenkung und GreenIT - 1. Optimale Auslastung/ optimale Betriebsgrößen zentraler Systeme Ausnutzung von Kapazitäten des Ressourcenpools durch Einführung des hardwareunabhängigen Betriebsmodells ( Virtualisierung) 2. Flexible Nutzung eines Pools von Ressourcen (Server, Netz, Storage) 3. Effiziente Wartungs-, Monitoring- und Verwaltungstools 4. Selbstverwaltete und dynamisch optimierte Umgebungen. Damit Unterstützung bei der Serverkonsolidierung und optimierte Auslastung 5. Einsatz moderner und stromsparender IT-Infrastrukturtechnologien, die ein Pooling und eine dynamische Ressourcenzuweisung ermöglichen 6. Wesentlich weniger Medienbrüche, Schritte bei der Bereitstellung von IT- Services, dadurch Fehlerreduzierung und Vermeidung von Mehrarbeit 7. Prozessbeschleunigung, kürzere Durchlauf- und Bereitstellungszeiten => Höhere Ressourceneffizienz durch Automatisierung 14

15 Effizienzsteigerung durch Cloud Computing - Erhöhung des IT-Sicherheits- und Qualitätsniveaus - 1. Automatisierte Bereitstellung, weniger manuelles Eingreifen 2. Vorkonfigurierte, geprüfte und sichere IT-Services 3. Höheres Maß an IT-Sicherheit durch zentrale Richtlinien, zentrale IT-Sicherheitstechnik und damit eine Risikoreduzierung für den gesamten IT-Verbund 4. Höhere Qualität der IT-Leistungserbringung durch Standardisierung und den Einsatz praxiserprobter Produkte 5. Zukunftssicherheit und Skalierbarkeit durch offene Standards und Hardwareunabhängigkeit => Qualität im Zusammenspiel mit IT-Sicherheit ergibt neben den Kostenreduzierungsmöglichkeiten die Chance, durch Cloud-Computing eine institutionsweite Standardisierung der IT-Infrastrukturen herbeizuführen. 15

16 Effizienzsteigerung durch Cloud Computing - Erhöhung der Mitarbeitermotivation - 1. Gleichbleibende, standardisierte und stabile Prozesse im operativen Betrieb des IT-Verbundes 2. Weniger manuelle Arbeiten ermöglichen, Konzentration auf die eigentlichen betriebsrelevanten Tätigkeiten (Konzeption, Konfiguration ) 3. Weniger operativ / organisatorische Tätigkeiten wie z.b. Bestandslistenpflege oder Lizenzmanagement, da Systeme dies automatisiert unterstützen können 4. Vereinheitlichte Infrastruktur und zentrales Management ermöglichen die Automatisierung von Routineaufgaben 5. Mehr Transparenz und Verbesserung der Handhabbarkeit komplexer IT- Lösungen => Höhere Motivation der Mitarbeiter durch Vereinfachung, Optimierung und Automatisierung von Routinetätigkeiten 16

17 Ertrag Effizienzsteigerung durch: Standardisierung und Flexibilität Erhöhung der Mitarbeitermotivation Verringerte Prozesskosten des IT-Dienste-Lifecycles Erhöhung des IT-Sicherheits- und Qualitätsniveaus Kostensenkung und Green IT Verlust bei Verschiebung der Einführungszeit neuer Produkte Neue Produkte Nutzen Halbierung der Bereistellungsszeit time-to-market Effekt Alte Produkte Reduzierung Bereitstellungskosten Verbund Effekt Jahr 17

18 Erfahrungen aus der Cloud-Bereitstellung Infrastructure as a Service (IaaS) in der Private Cloud für das Land Berlin: 3. Warenkorb -Bestellung- 1. Startseite - Test-Server- Center- 2. Bestellmuster -Auswahl des Servers- 19

19 Erfahrungen aus der Cloudbereitstellung -1- aktuell mehr als 200 virtuelle Server wesentliche Einsatzgebiete sind => Teststellungen und Schulungsserver Nutzen ist nachvollziehbar für Anwender => Geschwindigkeit der Bereitstellung schrittweise Einführung durch => erstens IaaS dann SaaS Auswirkungen auf die Betriebsprozesse => Aufgabentrennung / Arbeitsteilung ist erforderlich Servicekatalog erforderlich => derzeit Anforderungsabgleich mit künftigen Nutzern 20

20 Erfahrungen aus der Cloudbereitstellung -2- Self-Service-Funktionalitäten sind neu für die Verwaltung => Ein Bestellportal erhöht die Akzeptanz bei den Kunden Validierung der Testergebnisse zusammen mit Kunden => Akzeptanz schaffen Leistungen müssen/sollen jederzeit transparent dargestellt werden, wie z.b. => welche Service-Level-Qualität hat der abgeschlossene SLA oder wie ist der Systemstatus etc.? 21

21 Ausblick: goberlin Diensteplattform in der Cloud Senatsprogramm ServiceStadt Berlin => 100 Projekte für mehr Service und Qualität egovernment und ebusiness => integrierter, genereller und wirtschaftlicher One-Stop-Ansatz Zentraler IT-Dienstleister ITDZ Berlin => egovernment Diensteplattform und Cloud-Infrastruktur 22

22 Motivation: Effizienz für den Bürger - Lebenslage aus Sicht des Bürgers heute- Immobiliensuche Wohnumfeld Wohnungsbaugesellschaft Handwerker- Marktplatz Ummeldungen (Versicherer, Versorger..) Wohnungsamt Bürgeramt andere Ämter z.b. Familienkasse Post Nachsendeauftrag egovernment ebusiness Motivation Zielvorstellung Technologie 23

23 Motivation: Effizienz für den Bürger - Lebenslage aus Sicht des Bürgers heute- Motivation Zielvorstellung Technologie 24

24 Motivation: Effizienz für den Bürger - Lebenslage aus Sicht des Bürgers heute- Transaktionaler Prozess mit ganzheitlicher Abbildung der egovernment- und Wirtschaftsprozesse goberlin-marktplatz Wohnungsbaugesellschaft Handwerker- Marktplatz Bürgeramt Cloud Wohnungsamt Diensteanbieter aus Wirtschaft und Verwaltung Beauftragung Dienstleistung Ummeldung Wohnungssuche Wohngeldantrag stellen zusammen nutzen App-Entwickler Bürger / Wirtschaft Motivation Zielvorstellung Technologie 25

25 Private Cloud Computing: In Berlin angekommen Das ITDZ schafft Effizienz für die öffentliche Verwaltung durch: Auflösen der einzelnen IT-Manufakturen, hin zur IT-Industrialisierung Lernen, aus dem wie es andere gemacht haben Durch Arbeitsteilung (Organisation und Prozesse) Verteilung der Ressourcen HW/SW etc. Auflösung von einer dedizierten Zuordnung von einer IT-Dienstleistung zu einer komplett Lösungsanbieter 26

26 Danke für Ihre Aufmerksamkeit Dipl.-Ing., Dipl.-Inform. Thomas Feike ITDZ Berlin Tel: Produktmanagement: Integrationsprodukte Moderne Perspektiven für die Verwaltung. 27

ITDZ Berlin - Lösungspartner für. maßgeschneiderte IT-Dienstleistungen

ITDZ Berlin - Lösungspartner für. maßgeschneiderte IT-Dienstleistungen ITDZ - Lösungspartner für maßgeschneiderte IT-Dienstleistungen» Aufbau einer für die er Verwaltung «Moderne für die Verwaltung. Das ITDZ ist der Zentrale IT-Dienstleister im Land für die er Verwaltung

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin» Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung«-Behörden Spiegel Forum- 28.10. 2010, Thomas Feike Senior Produktmanager Integrationsprodukte Moderne n für die Verwaltung.

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin 2005 2010

IT-Dienstleistungszentrum Berlin 2005 2010 IT-Dienstleistungszentrum Berlin 2005 2010 ITDZ Berlin - Lösungspartner für maßgeschneiderte IT-Dienstleistungen» Private Cloud für das Land Berlin «31.08.2010, Dipl.-Ing. René Schröder, Leiter der Produktion

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für das Land Berlin«25.11.2010, Kai Osterhage IT-Sicherheitsbeauftragter des ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Private Cloud Computing Private Cloud

Mehr

Hebung von Effizienzpotenzialen durch integrative Angebote des ITDZ Berlin

Hebung von Effizienzpotenzialen durch integrative Angebote des ITDZ Berlin Hebung von Effizienzpotenzialen durch integrative Angebote des ITDZ Berlin 07. März 2013, Toni Seifert und Ralf Mehring Moderne Perspektiven für die Verwaltung. 1 Agenda Vorstellung des ITDZ Berlin Herausforderungen

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für die Berliner Verwaltung«08.10.2010, Thomas Feike, Senior Produktmanager Integrationsprodukte ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Cloud Computing

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

Infrastruktur als Basis für die private Cloud

Infrastruktur als Basis für die private Cloud Click to edit Master title style Infrastruktur als Basis für die private Cloud Peter Dümig Field Product Manager Enterprise Solutions PLE Dell Halle GmbH Click Agenda to edit Master title style Einleitung

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Bürgerservice24. Finalistentag des 14. egovernment-wettbewerbs. Moderne Perspektiven für die Verwaltung.

Bürgerservice24. Finalistentag des 14. egovernment-wettbewerbs. Moderne Perspektiven für die Verwaltung. Bürgerservice24 Finalistentag des 14. egovernment-wettbewerbs Moderne Perspektiven für die Verwaltung. ,, vom Prototyp zur Lösung Produktidee IT-gestützte Lebenslagen vereinen egovernment und gewerbliche

Mehr

Cloud-basierter Marktplatz für vertrauenswürdige Dienste aus Wirtschaft und Verwaltung

Cloud-basierter Marktplatz für vertrauenswürdige Dienste aus Wirtschaft und Verwaltung Cloud-basierter Marktplatz für vertrauenswürdige Dienste aus Wirtschaft und Verwaltung Dr. Michael Stemmer Dezember 2012 Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS 1 Motivation Lebenslage

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

Sicheres Cloud Computing

Sicheres Cloud Computing Sicheres Cloud Computing für die öffentliche Verwaltung mit der Private Cloud IT-Dienstleistungszentrum Berlin Dipl.-Ing. Karsten Pirschel Moderne Perspektiven für die Verwaltung. Private Cloud Computing

Mehr

E-Justice-Forum der Xinnovations 2010 14. September 2010 Impulsreferat

E-Justice-Forum der Xinnovations 2010 14. September 2010 Impulsreferat E-Justice-Forum der Xinnovations 2010 14. September 2010 Impulsreferat "IT-Modernisierung, Zentralisierung und Standardisierung am Beispiel des zentralen Landesdienstleisters ITDZ Berlin" Dipl.-Ing. Konrad

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

IT-Industrialisierung durch IT-Automation. Quick Wins Hamburg / Köln, 2010

IT-Industrialisierung durch IT-Automation. Quick Wins Hamburg / Köln, 2010 IT-Industrialisierung durch IT-Automation Quick Wins Hamburg / Köln, 2010 Die Motivation zur IT-Automatisierung Kosten Kostensenkung durch Konsolidierung und Optimierung der Betriebsabläufe Prozesse Effiziente

Mehr

Private Cloud. Hammer-Business Private Cloud. Ansgar Heinen. Oliver Kirsch. Datacenter Sales Specialist. Strategic Channel Development Private Cloud

Private Cloud. Hammer-Business Private Cloud. Ansgar Heinen. Oliver Kirsch. Datacenter Sales Specialist. Strategic Channel Development Private Cloud Private Cloud Hammer-Business Private Cloud Ansgar Heinen Datacenter Sales Specialist Oliver Kirsch Strategic Channel Development Private Cloud Agenda Private Cloud Eine Einordnung Erfolge in Deutschland

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL

Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL Berliner Anwenderforum am 19. Februar 2014 Referent: Thomas Dickmann (Leiter Produktmanagement) Moderne Perspektiven für die Verwaltung. Neue Modelle des

Mehr

Ein Cloud-basierter Marktplatz für vertrauenswürdige Dienste aus Wirtschaft und Verwaltung

Ein Cloud-basierter Marktplatz für vertrauenswürdige Dienste aus Wirtschaft und Verwaltung Ein Cloud-basierter Marktplatz für vertrauenswürdige Dienste aus Wirtschaft und Verwaltung Dr.-Ing. Matthias Flügge April 2012 Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS 1 Motivation Lebenslage

Mehr

Swiss Networking Day 2014

Swiss Networking Day 2014 Swiss Networking Day 2014 Industrialization of IT: Optimal OPEX Reduction Marco Bollhalder, CEO ITRIS Enterprise AG Hochschule Luzern 8. Mai 2014 Agenda Industrialization of IT: OPEX Reduction Was bedeutet

Mehr

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider - IBM Cloud Computing März, 2011 Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider Juerg P. Stoll Channel Development Executive for Cloud IMT ALPS juerg.stoll@ch.ibm.com +41 79 414 3554 1 2010 IBM

Mehr

HP Adaptive Infrastructure

HP Adaptive Infrastructure HP Adaptive Infrastructure Das Datacenter der nächsten Generation Conny Schneider Direktorin Marketing Deutschland Technology Solutions Group 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. 1The information

Mehr

Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs

Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs Berliner Anwenderforum am 19. Februar 2013 Referent: Thomas Dickmann (Leiter Produktmanagement des ITDZ Berlin) Moderne Perspektiven für die Verwaltung.

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Marktplätze in der Cloud

Marktplätze in der Cloud Marktplätze in der Cloud Dr. Michael Stemmer Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS 29. Mai 2013 1 Ausgangssituation Die Digitalisierung der Wirtschaft und das Internet der Dienste

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Eckard Eberle, CEO Industrial Automation Systems Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit siemens.com/answers Industrie 4.0 Was ist das? Der zeitliche Ablauf der industriellen Revolution

Mehr

Komplexität der Information - Ausgangslage

Komplexität der Information - Ausgangslage Intuition, verlässliche Information, intelligente Entscheidung ein Reisebericht Stephan Wietheger Sales InfoSphere/Information Management Komplexität der Information - Ausgangslage Liefern von verlässlicher

Mehr

Sicheres Cloud Computing

Sicheres Cloud Computing Sicheres Cloud Computing für die öffentliche Verwaltung mit der Private Cloud praktische Erfahrungen BSI Grundschutztag am 26.6.2014 IT-Dienstleistungszentrum Berlin Dipl.-Ing. Karsten Pirschel Moderne

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Private Cloud Management in der Praxis

Private Cloud Management in der Praxis Private Cloud Management in der Praxis Self Service Portal 2.0 Walter Weinfurter Support Escalation Engineer Microsoft Deutschland GmbH Merkmale von Private Cloud Infrastrukturen Private Cloud = Infrastruktur

Mehr

Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur

Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur Eco-Trialog am 13.02.2013 Jörg Bujotzek Agenda 01 Bisherige Landschaft der IT-Management-Tools 02 Ausgewählte IT-Trends 03 Auswirkungen

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

Intelligent Data Center Networking. Frankfurt, 17. September 2014

Intelligent Data Center Networking. Frankfurt, 17. September 2014 Intelligent Data Center Networking Frankfurt, 17. September 2014 Agenda 1. Herausforderungen im Rechenzentrum 2. Ziele 3. Status Quo 4. Ein neuer Weg 5. Mögliche Lösung 6. Beispiel Use Case 2 Viele Herausforderungen

Mehr

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Agenda Herausforderungen im Rechenzentrum FlexPod Datacenter Varianten & Komponenten Management & Orchestrierung Joint Support

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

Service Orchestration

Service Orchestration Juni 2015 Service Orchestration Infos und Use Cases Falko Dautel Robert Thullner Agenda + Überblick + Use Cases & Demos VM Provisionierung mit ServiceNow Onboarding von Mitarbeitern + Zusammenfassung +

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Roj Mircov TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung Jörg Ostermann TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung 1 AGENDA Virtual

Mehr

Wir machen IT-Commerce

Wir machen IT-Commerce Wir machen IT-Commerce Zahlen & Fakten Gegründet: 1992 Größe: ~200 Angestellte Umsatz: 2009: ~ 25M 2008: 20M 2007: 15.5M Standorte: Kunden: Neu-Isenburg (Headquarter EMEA), Atlanta (Headquarter US) weltweites

Mehr

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1 vii 1 Cloud Computing 1 1.1 Was ist Cloud Computing?................................. 1 1.1.1 Servicemodelle der Cloud........................... 1 1.1.2 Liefermodell der Cloud............................

Mehr

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com DATACENTER MANAGEMENT monitor configure backup virtualize automate 1995 2000 2005

Mehr

T-Systems. Managed business flexibility.

T-Systems. Managed business flexibility. T-Systems. Managed business flexibility. = Der Wettbewerb wird härter. Werden Sie flexibler! = Im globalen Business wird das Klima rauer. Wer vorn bleiben will, muss jederzeit den Kurs ändern können. Dies

Mehr

Gesellschaftliche und technologische Trends

Gesellschaftliche und technologische Trends Gesellschaftliche und technologische Trends Demographischer Wandel Knappe Budgets / Schuldenbremse Digitalisierung der Gesellschaft Gesellschaftliche Trends Bevölkerungsrückgang Der öffentliche digitale

Mehr

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10. Referenzprojekte Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.000 Wohneinheiten, mit neuem Campus und Max Planck Institut- 266 Hektar Messezentrum Leipzig

Mehr

KOSTEN SPAREN MIT DER CLOUD

KOSTEN SPAREN MIT DER CLOUD KOSTEN SPAREN MIT DER CLOUD COMMUNITY CLOUDS IN DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG Stine Labes IT-Talk der Kommunen, Kommunale 2013, 24.10.2013 Fachgebiet Informations- und Kommunikationsmanagement Agenda» Motivation»

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam IT-Trends in Industrie und ÖV René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam 2 IT Trends für 2014 Agenda Change Management größter Trend? IT Trends 2014 und folgend von Cloud bis Virtualisierung

Mehr

Enterprise Program Management Service

Enterprise Program Management Service Enterprise Program Management Service Kundenpräsentation 19/04/2013 Enterprise Program Management Anforderungen Eine passende Enterprise Program Management Lösung zur Planung und Implementierung von Projekten

Mehr

Eine effiziente Umstellung auf einen Cloud Computing-Ansatz bringt Unternehmen folgende Vorteile:

Eine effiziente Umstellung auf einen Cloud Computing-Ansatz bringt Unternehmen folgende Vorteile: Cloud Computing Wie die Cloud die IT revolutioniert Die IT muss den immer höheren geschäftlichen Anforderungen der Unternehmen entsprechen. So gut wie jede geschäftliche Entscheidung betrifft auch die

Mehr

Eurocloud. Gemeinsam in Cloud-Märkte investieren Das neue MSP-Programm von CA Technologies. Hans Peter Müller, Director Alliances und MSPs

Eurocloud. Gemeinsam in Cloud-Märkte investieren Das neue MSP-Programm von CA Technologies. Hans Peter Müller, Director Alliances und MSPs Eurocloud Gemeinsam in Cloud-Märkte investieren Das neue MSP-Programm von CA Technologies Hans Peter Müller, Director Alliances und MSPs Agenda CA Intro MSP Herausforderungen und Erfolgsfaktoren MSP Preis-/Geschäfts-Modell

Mehr

Data Center Management

Data Center Management Data Center Management Rechenzentrum, IT-Infrastruktur und Energiekosten optimieren Michael Chrustowicz Data Center Software Sales Consultant The global specialist in energy management Mehr als 140.000

Mehr

IT-Service-Management-Framework

IT-Service-Management-Framework IT-Service-Management-Framework Effiziente Prozesse für die öffentliche Verwaltung MATERNA GmbH 2011 www.materna.de 1 Agenda IT-Service-Management-Framework 1 IT-Service-Management-Framework 2 3 ITIL 2010

Mehr

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Computing Services oder: Internet der der Dienste Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Cloud Computing: Definitionen Cloud Computing ist eine Form der bedarfsgerechten und flexiblen Nutzung von IT-Dienstleistungen.

Mehr

Vision: ICT Services aus der Fabrik

Vision: ICT Services aus der Fabrik Vision: ICT Services aus der Fabrik Der Weg zur elastischen ICT-Infrastruktur Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Unsere Vision Wir planen und implementieren für

Mehr

Sicht eines Technikbegeisterten

Sicht eines Technikbegeisterten Cloud und Mobile Apps Quo Vadis? Bernhard Bauer Institut für Software und Systems Engineering Universität Augsburg Oder... IT Arbeitsplatz der Zukunft Sicht eines Technikbegeisterten IT Arbeitsplatz der

Mehr

IT-Dienstleistungen nach Maß

IT-Dienstleistungen nach Maß IT-Dienste erfolgreich einführen Make IT, 25.03.2014 Vorstellung Forschungsgruppe Informationsmanagement und Unternehmensführung Research Group on Strategic Information Management! IT Strategy! IT Value

Mehr

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering Azure und die Cloud Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda Was heißt Cloud? IaaS? PaaS? SaaS? Woraus besteht

Mehr

Materna GmbH 2013 www.materna.de 1

Materna GmbH 2013 www.materna.de 1 www.materna.de 1 Motivation Service Lifecycle Management Speed Die Geschwindigkeit, um Services zu erstellen oder zu verändern Cost Kosten von IT Services verringern Control Kontrolle über die IT behalten

Mehr

Business orientiertes Management, die Basis für die geschäftsorientierte IT

Business orientiertes Management, die Basis für die geschäftsorientierte IT Business orientiertes Management, die Basis für die geschäftsorientierte IT Markus Bühl, Berater HP OpenView HP Software Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

infrastructure definitions example versioning

infrastructure definitions example versioning infrastructure definitions example versioning ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Infrastructure documents Storage ATLAS PLM Archives Drawing Circuit Diagram Work Plan

Mehr

1 + 1 = mehr als 2! Geschwindigkeit, Transparenz und Sicherheit

1 + 1 = mehr als 2! Geschwindigkeit, Transparenz und Sicherheit Seite 1 objective partner 1 + 1 = mehr als 2! Sicherheit Effiziente Prozesse mit SAP Seite 2 objective partner AG Gründung: 1995 Mitarbeiterzahl: 52 Hauptsitz: Weinheim an der Bergstraße Niederlassungen:

Mehr

Potentials for Economic Improvement of Die Casting Cells

Potentials for Economic Improvement of Die Casting Cells Potentials for Economic Improvement of Die Casting Cells Potentiale zur Wirtschaftlichkeitsverbesserung in der Druckgiesszelle Patrick Reichen January 14, 2014 source: internet Background Economic efficiency

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

Dynamic Cloud Services

Dynamic Cloud Services Dynamic Cloud Services VMware Frühstück I 2011 Bei IT-On.NET Düsseldorf Infrastructure as a Service 1 Wir begleiten Sie in die Cloud! IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet 2 Der Markt Markttrends

Mehr

BIM Anwendungen und Perspektiven für das Bauprojektmanagement. Dr.-Ing. Racha Chahrour Building Information Modelling Manager HOCHTIEF ViCon

BIM Anwendungen und Perspektiven für das Bauprojektmanagement. Dr.-Ing. Racha Chahrour Building Information Modelling Manager HOCHTIEF ViCon BIM Anwendungen und Perspektiven für das Bauprojektmanagement Dr.-Ing. Racha Chahrour Building Information Modelling Manager HOCHTIEF ViCon 1 BIM Anwendungen und Perspektiven für das Bauprojektmanagement

Mehr

AutomationML Ein Überblick. Alexander Alonso Garcia - Daimler AG 1st DevCon AutomationML 5. Mai 2010

AutomationML Ein Überblick. Alexander Alonso Garcia - Daimler AG 1st DevCon AutomationML 5. Mai 2010 AutomationML Ein Überblick Alexander Alonso Garcia - Daimler AG 1st DevCon AutomationML 5. Mai 2010 Daimler Verfahrensentwicklung Von der Idee zur Produktionstechnologie 2 Unser täglich Brot - Automatisierungstechnik

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas, Wirtschaftsforum FHNW 04 09 13 Olten Cloud Computing: die Verschmelzung von zwei Trends Quelle:

Mehr

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 1 Übersicht - Wer sind wir? - Was sind unsere Aufgaben? - Hosting - Anforderungen - Entscheidung

Mehr

ALM & DevOps Day. 24. September 2015, Zürich Oerlikon. 07. November, Zürich-Oerlikon

ALM & DevOps Day. 24. September 2015, Zürich Oerlikon. 07. November, Zürich-Oerlikon ALM & DevOps Day 24. September 2015, Zürich Oerlikon 07. November, Zürich-Oerlikon Hilfe, meine Entwickler arbeiten im SSMS Nicolas Müggler Senior Consultant (ALM / BI) Trivadis AG Agenda Die Problematik

Mehr

Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie

Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie Eckardt Niederauer Business Page 1 Manager CAE & Felix Mühlhoff shipdesign mühlhoff Siemens Organisation Vier Sektoren arbeiten an den

Mehr

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter Beat Ammann Rico Steinemann Agenda Migration Server 2003 MTF Swiss Cloud Ausgangslage End of Support Microsoft kündigt den Support per 14. Juli 2015 ab Keine Sicherheits-

Mehr

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Strategie der Behörden 14. Berner Tagung für Informationssicherheit 24. November 2011, Bern

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Strategie der Behörden 14. Berner Tagung für Informationssicherheit 24. November 2011, Bern Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Strategie der Behörden 14. Berner Tagung für Informationssicherheit 24. November 2011, Bern Willy Müller Informatikstrategieorgan Bund ISB Information Security

Mehr

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Peter Heese Architekt Microsoft Deutschland GmbH Holger Berndt Leiter Microsoft Server Lufthansa Systems AG Lufthansa Systems Fakten & Zahlen

Mehr

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten Time To Market Ressourcen schnell Verfügbar machen Zeitersparnis bei Inbetriebnahme und Wartung von Servern Kosten TCO senken (Einsparung bei lokaler Infrastruktur, ) CAPEX - OPEX Performance Hochverfügbarkeit

Mehr

DDC. Dynamic Data Center. Hendrik Leitner München, 29. November 2004

DDC. Dynamic Data Center. Hendrik Leitner München, 29. November 2004 DDC Dynamic Data Center Hendrik Leitner München, 29. November 2004 Situation heute: komplexe, unflexible und teure IT-Infrastrukturen 2 Was IT Manager wollen Mehr Effizienz Mehr Leistung zu geringeren

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Virtualisierung als Chance für die Organisation. Vortragender: Dipl.-Ing. Rainer Wendt, PMP, CBAP Systemhaus SAR GmbH, Baesweiler

Virtualisierung als Chance für die Organisation. Vortragender: Dipl.-Ing. Rainer Wendt, PMP, CBAP Systemhaus SAR GmbH, Baesweiler Virtualisierung als Chance für die Organisation 5. Business Lunch der Systemhaus SAR GmbH, 23. März 2011 Vortragender: Dipl.-Ing. Rainer Wendt, PMP, CBAP Systemhaus SAR GmbH, Baesweiler Agenda Die Industrialisierung

Mehr

TFS als ALM Software. Erfahrungsbericht aus der MedTec Ecke. Lukas Müller

TFS als ALM Software. Erfahrungsbericht aus der MedTec Ecke. Lukas Müller TFS als ALM Software Erfahrungsbericht aus der MedTec Ecke Lukas Müller Agenda Tecan Umfeld und Prozesse Einsatzgebiet TFS Tecan Erweiterungen von TFS Erfahrungsaustausch Head Office in der Schweiz, >1100

Mehr

Fred Stay 2013-06-04/05. Management der Funktionalen Sicherheit KROHNE Academy Automatisierungstechnik in der Prozessindustrie

Fred Stay 2013-06-04/05. Management der Funktionalen Sicherheit KROHNE Academy Automatisierungstechnik in der Prozessindustrie Fred Stay 2013-06-04/05 Management der Funktionalen Sicherheit KROHNE Academy Automatisierungstechnik in der Prozessindustrie 1. Warum brauchen wir ein FSM 2. Vermeidung/Beherrschung von Fehlern 3. Praxisbeispiel:

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Automatisierung von IT-Infrastruktur für

Automatisierung von IT-Infrastruktur für 1 Automatisierung von IT-Infrastruktur für DataCore CITRIX VMware Microsoft und viele andere Technologien Christian Huber Potsdam 2 Automatisierung hinter fast jeder Anforderung Anforderungen an die IT

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

ITK-Trends 2010: Hardware and Software. Engineered to work together. Rolf Kersten EMEA Hardware Product Marketing, Oracle

ITK-Trends 2010: Hardware and Software. Engineered to work together. Rolf Kersten EMEA Hardware Product Marketing, Oracle ITK-Trends 2010: Hardware and Software. Engineered to work together. Rolf Kersten EMEA Hardware Product Marketing, Oracle SAFE HARBOR STATEMENT The following is intended to outline our general product

Mehr

IT Plattformen der Zukunft

IT Plattformen der Zukunft Better running IT with Flexpod IT Plattformen der Zukunft Herbert Bild Solutions Marketing Manager Net herbert.bild@netapp.com So fahren Sie Ihr Auto So fahren Sie Ihre IT Steigende Kosten und Druck auf

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

COLT Managed Services & Solutions

COLT Managed Services & Solutions COLT Managed Services & Solutions wenn es um höchste Verfügbarkeit und Sicherheit geht Manfred Abplanalp Luzi von Salis Wer ist COLT? COLT ist der führende paneuropäische Anbieter > von IT-, Daten- und

Mehr

Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar. Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER

Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar. Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar Cloud Computing Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER Inhalt Vorwort, XI 1 Ist die Zukunft schon da? 1 1.1 Allgemeine Definition

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Microsoft Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? MICROSOFT DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Telefónica

Mehr

ROSIK Mittelstandsforum

ROSIK Mittelstandsforum ROSIK Mittelstandsforum Virtualisierung und Cloud Computing in der Praxis Virtualisierung in der IT Einführung und Überblick Hermann Josef Klüners Was ist Virtualisierung? In der IT ist die eindeutige

Mehr

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Virtual Center Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Cloud SaaS otion DRS ware otion Fault

Mehr