About Dynelytics: aus spss schweiz wurde dynelytics UPDATE. DyNE BUSINESS SERVICES

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "About Dynelytics: aus spss schweiz wurde dynelytics UPDATE. DyNE BUSINESS SERVICES"

Transkript

1 AuSGABE 1 / OKTOBER 2011 UPDATE DyNE BUSINESS SERVICES Massgeschneiderte Business intelligence lösungen, die auch für kleinere und mittlere unternehmen interessant sind SOFTWARE ibm spss statistics 20 die state-of-the-art statistiksoftware für unternehmen, Verwaltungen, Forschungsorganisationen und Bildungsinstitutionen findet immer mehr Verbreitung BACKGROUND HR im 21. Jahrhundert: analytische Methoden und data Mining eignen sich nicht nur für die Optimierung von Geschäftszahlen About Dynelytics: aus spss schweiz wurde dynelytics

2 UPDATE Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser des Dynelytics-Update UPDATE Inhalt Business Analytics Customer Cases Aus SPSS Schweiz wurde Dynelytics AG Nach 15 Jahren SPSS Schweiz hiess es Abschied nehmen vom gewohnten Firmennamen. Seit Mitte Mai 2011 heissen wir Dynelytics AG. Ausser dem Namen ändert sich aber nichts für unsere Kundinnen, Kunden und Partner. Sämtliche Geschäftsbeziehungen und Verträge werden nahtlos weitergeführt. Wir bleiben auch als Dynelytics das gleiche stabile, langjährige Team bestehend aus Natur- und Sozialwissenschaftlern, ETH Ingenieur und Wirtschaftsinformatiker, Marktforschern, Research-Praktikern und Webdesignern mit ausgewiesenem Business-Knowledge und viel Praxis-Erfahrung. Wir freuen uns, unsere Erfahrung und Leidenschaft für Business Analytics, Data Mining und Online Data Collection weiterhin für Sie einsetzen zu können! Und natürlich bleiben wir weiterhin DIE Spezialisten für SPSS-Software und der exklusive Partner von IBM Schweiz für die ganze IBM SPSS-Softwarepalette, mit der wir neu auch alle europäischen Länder beliefern. Auch in Zukunft erhalten Sie also bei uns kundenorientierte Produktberatung, Support und assoziierte Dienstleistungen unkompliziert und individuell. Wir sind von den SPSS-Produkten unverändert überzeugt und werden uns mit vollem Engagement für die SPSS Community einsetzen! Falls Sie auf dem Laufenden bleiben möchten, folgen Sie uns auf Twitter, wo wir z.b. Neuerungen und Patches ankündigen. In Zukunft werden wir den Newsletter und weitere Texte ausser in Deutsch auch in Englisch publizieren, da immer mehr unserer Geschäftskunden in der Deutsch- und Westschweiz Englisch sprechen. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit Ihnen und stehen für Fragen gerne zur Verfügung! CUSTOMER CASES 4 Swissfundraising Direct Mail Panel: Den Spendenmillionen auf der Spur 6 Schweizer Herzinfarkt-Register AMIS Plus mit neuem Echtzeit-Reporting Schnellerer Transfer neuer Erkenntnisse über Behandlungsmethoden und Medikamente in die Praxis. Online-Benchmarking für Spitäler in Echtzeit in der DyneCloud mit mehr als Fällen. 8 Wie zufrieden ist Wincasa mit seinen Lieferanten? 18 Die Zürcher Gemeinden profitieren von einer professionellen Datenverwaltungs- und Publikationssoftware Das Statistische Amt des Kantons Zürich nutzt die Serverlösung SPSS Collaboration and Deployment Services als zentrales Scharnier für seine SPSS-Tools. 20 Orell Füssli Wirtschaftsinformationen mit Frühwarnsystem für geplatzte Kredite 22 Wie Unilever seine Rabattaktionen nachhaltig erfolgreich gestaltet Gisela Boddenberg & Josef Schmid Inhaber Dynelytics AG und das ganze Team von Dynelytics Wir freuen uns, von Ihnen zu hören: Telefon , oder wenn Sie uns schreiben: und dass Sie uns besuchen: twitter.com/dynelytics SPSS SOFTWARE KURSE BACKGROUND PERSÖNLICH 2 dynelytics update dynelytics update 3

3 CUSTOMER CASE Dyne Business Services Die beteiligten gemeinnützigen Organisationen können ihre Direct Mail-Kampagnen in bezug auf Rückläufe und die durchschnittlichen Spendenbeträge mit den Mittelwerten anderer Organisationen Die Datensicherheit und vergleichen. Die Erfahrungen der User fallen sehr der Datenschutz positiv aus. Sie bezeichnen die Lösung als gut haben höchste Priorität programmiert und sehr angenehm in der Bedienung. Swissfundraising Direct Mail Panel: Den Spendenmillionen auf der Spur Das geschätzte Schweizer Spendenvolumen der Privathaushalte stieg im Jahr 2010 auf 1.2 Milliarden Franken. Swissfundraising, der Schweizerische Verband der Fundraiserinnen und Fundraiser, entwickelt das Fundraising im Sinne einer ethischen und professionellen Mittelbeschaffung für Nonprofit- Organisationen weiter. Er fördert die Aus- und Weiterbildung von Fundraisern unter anderem durch Fachtagungen und den Austausch in Erfahrungsgruppen. Vergleichbarkeit von Direct Mail-Aktionen Um einen besseren Überblick über den Schweizer Spendenmarkt zu erhalten, gab Swissfundraising bei SPSS Schweiz (heute Dynelytics) den Aufbau und Betrieb eines Direct Mail Panels in Auftrag. Der Zuschlag erfolgte nach einer Präsentation bei der zuständigen Swissfundraising-Arbeitsgruppe, bestehend aus Vorstandsmitgliedern und Geschäftsführer Roger Tinner. Die teilnehmenden (bisher 22) gemeinnützigen Organisationen liefern für dieses Direct Mail Panel monatlich via eine verschlüsselte Web-Schnittstelle Daten zur Anzahl der kontaktierten Adressen, zur Responsequote, zur Durchschnittsspende und weiteren Merkmalen. Die Daten werden anonymisiert und zusammengefasst und die Resultate in attraktiver und übersichtlicher Form via Web-Reports den berechtigten Organisationen zur Verfügung gestellt. Das Panel erlaubt so die Darstellung der Entwicklung des Direct Mail-Marktes im Bereich NPO und gibt Antworten auf Fragen wie z.b.: Wie entwickelt sich das Aussandvolumen? Wie entwickeln sich die Antwortquoten? Wie entwickelt sich das Spendenvolumen? Wichtig ist vor allem auch die Vergleichsmöglichkeit: Die beteiligten Organisationen können ihre Werte in bezug auf Rückläufe und durchschnittliche Spendenbeträge mit CUSTOMER CASE Dyne Business Services den (gemittelten) Werten der Konkurrenz vergleichen. Und spannend sind natürlich auch die Vergleiche zwischen den verschiedenen Marketingmassnahmen wie Streuwurf und Massenmailings und zwischen den Landesteilen. So zeigt sich (im bisher erfassten Zeitraum), dass Personen aus dem Tessin am häufigsten spenden, dafür aber geringere Beträge überweisen. Die Lösung von Dynelytics zur Dateneingabe und Fallverwaltung Dynelytics erstellte eine individuelle webbasierte Lösung für Swissfundraising, die auf modernsten Standards und Java (J2EE) basiert. Die Eingabe der gewünschten Werte erfolgt Passwort-gesichert und verschlüsselt. Die User benötigen dazu nur einen der gängigen Browser. Es ist keine lokale Installation von Software nötig. Die Web-Schnittstelle läuft auf den Servern von Dynelytics und erlaubt die folgenden Funktionen: Individuelle Anmeldung und Identifikation der User. Eingabe der gewünschten Werte durch die beteiligten Organisationen. Automatischer -Versand an die User mit Erinnerungen, z.b. zur Eingabe der Spendensumme nach Abschluss einer Aktion. Abruf der aufbereiteten Resultate inklusive Aufschlüsselung nach diversen Kriterien. Erfassen und Verwalten von teilnehmenden Organisationen und einzelnen Usern durch die Geschäftsstelle von Swissfundraising. Da bei dieser Lösung vertrauliche und sensible Daten ausgetauscht werden, werden der Datensicherheit und dem Datenschutz grösste Bedeutung zugemessen. Mit verschiedenen technischen Vorkehrungen wird dem Risiko eines Missbrauchs vorgebeugt: MEHR INFOS Business Analytics-Lösungen Dynelytics Ansprechpartner für (Online-) Business Analytics Lösungen: Simon Birnstiel, Zugang zur Web-Schnittstelle haben nur berechtigte Personen mit einem gültigen Benutzernamen und Passwort. Der Zugang zu den verschiedenen Aktivitäten und den Daten sind über die dem Benutzer zugeordnete Rolle geregelt. Die Lösung beinhaltet SSL- Verschlüsselung für den Datenverkehr. Mit dieser Technik ist auszuschliessen, dass es nicht autorisierten Personen gelingt, die zwischen den Computern ausgetauschten Daten zu lesen. Die Lösung ist durch geeignete Massnahmen wie Firewall und Proxyserver sehr gut geschützt. Ergebnis-Reports erlauben den Organisationen ein Benchmarking in Echtzeit Dynelytics erstellte innerhalb derselben Webschnittstelle eine Auswertungslösung, welche die Daten automatisch aufbereitet, anonymisiert, monatsweise aggregiert und laufend aktualisiert darstellt. Standardmässig sehen die berechtigten User die monatlich zusammengefassten Werte wie z.b. Anzahl Aktionen und Aussendungen pro Monat, Antwortquoten und Durchschnittsspende je aufgeschlüsselt nach Adresstyp, Landesteil und Themenbereich der durchführenden Organisationen. Die Ergebnisse werden mit den aktuell vorhandenen Daten in Echtzeit neu berechnet und als HTML-Seite sowie als PDF- oder Excel-File zur Verfügung gestellt. Das Direct Mail Panel stösst auf positive Akzeptanz Nur Dynelytics hat als unabhängige Stelle vollen Zugang zu den eingegebenen Daten. Nach den ersten Monaten im Aktivbetrieb hat Dynelytics eine Plausibilisierung der Daten vorgenommen. Ende 2010 wurde zudem ein Workshop mit den Benutzerinnen und Benutzern aus den teilnehmenden Organisationen wie z.b. dem WWF, dem Roten Kreuz und Pro Juventute durchgeführt, um deren Erfahrungen und Anliegen zu diskutieren. Diverse Anregungen und Verbesserungen konnten dadurch bereits aufgenommen und umgesetzt werden. Die Erfahrungen der User fallen - wie sie an diesem Workshop berichteten - sehr positiv aus. Sie bezeichnen die Lösung als gut programmiert und sehr angenehm in der Bedienung. Was sich bei den Anwendern noch etwas einspielen muss, ist jedoch ein besseres Gefühl für die Aussagekraft und die Vergleichbarkeit der angezeigten Vergleichswerte. 4 dynelytics update dynelytics update 5

4 CUSTOMER CASE Dyne Business Services Schweizer Herzinfarkt-Register AMIS Plus mit neuem Echtzeit-Reporting «Weil die Spezialistinnen und Spezialisten in den kardiologischen Abteilungen sofortigen Zugriff auf die Daten haben und im Sinn eines Benchmarkings die eigenen Patienten mit den Patienten aller Spitäler vergleichen können, werden neue Erkenntnisse über Behandlungsmethoden und Medikamente viel schneller in der täglichen Praxis implementiert. Und dank dem Knowhow von Dynelytics unserem langjährigen Partner für Online-Datenerhebungen und -Auswertungen ist es uns möglich, die Behandlung von Patienten mit Akutem Koronarsyndrom zu verfolgen und deren Verlauf zu optimieren.» Dr. Dragana Radovanovic, Leiterin des AMIS Data Centers. AMIS Plus (National Registry of Acute Myocardial Infarction in Switzerland) ist das Schweizer Register für Spitalpatientinnen und -patienten mit einem Akuten Koronarsyndrom und sammelt Daten über Herzinfarkte und ähnliche Herzerkrankungen. Angesiedelt ist AMIS beim Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich. Rund 50 Spitäler melden AMIS fortlaufend über 200 Merkmale von Herzpatienten, darunter sozio-demografische Eigenschaften, Risikofaktoren (u.a. Rauchen, Übergewicht, Diabetes), Symptome, Laborwerte sowie Angaben zur Medikamentation und zur Behandlung im Spital. Seit Sommer 2003 werden diese Daten über das Internet mit Online-Erhebungssoftware von SPSS eingegeben grösstenteils direkt durch die beteiligten Spitäler. Im Lauf der Jahre wurden sowohl der Fragebogen als auch die Dateneingabe kontinuierlich angepasst und verbessert, um den Fortschritten in der Behandlung der Patienten Rechnung zu tragen. Seit seiner Gründung zu Beginn des Jahres 1997 hat AMIS Angaben zu über Patientinnen und Patienten zusammengetragen. Das Register soll vor allem die medizinische Qualität sicherstellen, also z.b. kontrollieren, inwieweit die nationalen sowie internationalen medizinischen Richtlinien zur Behandlung befolgt werden. Ebenso gehören die Evaluierung von Risikofaktoren und Therapie- Strategien sowie die Analyse von klinisch wenig erforschten Patientengruppen zum Auftrag. Dank der AMIS-Daten weiss man heute mehr über Schweizer Patientinnen und Patienten mit Herzinfarkt und kann daher auch Präventionskampagnen gezielter durchführen. Seit 2005 sind auch Follow-Up Befragungen zum Wohlergehen und der Verlaufskontrolle der Behandelten in AMIS integriert. tenwerte hat sich das Register schon lange als ein wertvolles Instrument zur Qualitätsverbesserung bewährt. Wichtige Bestandteile sind dabei nicht nur die benutzerfreundliche Online-Eingabe der Daten, sondern auch die Online- Reporting-Funktionen. Auf den Beginn des Jahres 2011 programmierte Dynelytics für das AMIS Plus-Projekt eine neue, noch ausgereiftere Reporting-Lösung innerhalb der AMIS-Homepage. Die neue Lösung rechnet wesentlich schneller als bisher und produziert attraktivere Grafiken, welche bessere Einsicht in die Daten vermitteln. Damit können die berechtigten User in Echtzeit auf ihre eigenen Daten zugreifen und sie mit dem Total der AMIS-Daten vergleichen. Das Online-Reporting ermöglicht, dass Häufigkeitsauszählungen, Kreuztabellen, Grafiken etc. lediglich mittels eines Browsers live über das Internet gerechnet werden. Natürlich lassen sich damit auch per Mausklick Filter setzen, Gruppen auswählen und Tabellen umgestalten. Denn mit dieser neuen Technologie werden CUSTOMER CASE Dyne Business Services nicht einfach einmal vorgefertigte Outputs dargestellt, sondern Ergebnisse aufgrund der individuellen Wünsche der User übers Web mit tagesaktuellen Daten neu berechnet. Heute ist es so, dass die Mitarbeitenden des Data Centers mindestens einmal wöchentlich mittels Fernzugriff die neu eingegebenen Fälle vom AMIS-Server herunterladen, die Daten kontrollieren, falls nötig bereinigen und anschliessend den kompletten Datensatz für die Online-Auswertung wieder auf den Server laden. Auch diese Schnittstelle wurde gemäss den individuellen Anforderungen des Projektes durch Dynelytics programmiert. Der Zugriff zur Online-Dateneingabe und zur Online-Auswertung ist für die zuständigen Spitalpersonen denkbar einfach: Sie können die Seite anwählen, dort entweder «Data Entry» oder «Reporting System» anklicken, das individuelle Passwort eingeben und loslegen. Neue Erkenntnisse können sich schnell verbreiten Dr. Dragana Radovanovic, die Leiterin des AMIS Data Centers, ist von den Vorteilen der neuen Reporting- Lösung überzeugt: «Weil die Spezialistinnen und Spezialisten in den kardiologischen Abteilungen sofortigen Zugriff auf die Daten haben und im Sinn eines Benchmarkings die eigenen Patienten mit den Patienten aller Spitäler vergleichen können, werden neue Erkenntnisse über Behandlungsmethoden und Medikamente viel schneller in der täglichen Praxis implementiert.» Zudem erweisen sich die beteiligten Ärztinnen und Ärzte als viel motivierter, eigene Daten einzugeben, wenn sie wissen, dass ihnen DR. DRAGAnA RADovAnovIc, LEItERIn DES AMIS DAtA centers. Dank der AMIS-Daten weiss man heute mehr über Schweizer Patientinnen und Patienten mit Herzinfarkt und kann daher auch Präventionskampagnen gezielter durchführen. Schnelles Online- Benchmarking Neue Lösung von Dynelytics beschleunigt Online-Auswertungen in Echtzeit Dank dem schweizweit vergleichbaren Benchmarking der Patiendie Ergebnisse innert kurzer Zeit wieder zur Auswertung mittels weniger Mausklicks zur Verfügung stehen. Sehr zufrieden ist Dr. Dragana Radovanovic mit der Zusammenarbeit mit Dynelytics: «Dank dem Knowhow von Dynelytics unserem langjährigen Partner für Datenerhebungen und Auswertungen ist es uns möglich, die Behandlung von Patienten mit Akutem Koronarsyndrom zu verfolgen und deren Verlauf zu optimieren.» MEHR INFOS Healthcare Business Analytics- Lösungen Dynelytics Ansprechpartner für (Online-) Business Analytics Lösungen im Gesundheitswesen: Daniel Schloeth 6 dynelytics update dynelytics update 7

5 CUSTOMER CASE Dyne Business Services SOFTWARE Wie zufrieden ist Wincasa mit seinen Lieferanten? Dieses Online-Projekt ist ein typisches Beispiel dafür, wie Firmen Qualitätskontrollen von einer Vielzahl von Lieferanten mit wenig Aufwand und in kürzester Zeit standardisiert und automatisch sogar im Dauerbetrieb durchführen können. Wincasa ist eines der grössten Immobiliendienstleistungsunternehmen der Schweiz und eine Tochtergesellschaft der Credit Suisse. Wincasa bewirtschaftet mit rund 600 Angestellten Immobilien-Objekte für institutionelle Anleger im Wert von 36,9 Milliarden Franken. Die mit der Betreuung der Rahmenverträge betrauten Wincasa-Mitarbeitenden bewerten regelmässig die Arbeitsqualität von Lieferanten, welche in den Immobilien Dienstleistungen und Aufträge erledigen. Im letzten Jahr beauftragte Wincasa Dynelytics (damals noch unter dem Firmennamen SPSS Schweiz) damit, diese Qualitätserhebung erstmals als Online-Befragung durchzuführen. Befragt wurde eine Stichprobe von rund 250 Wincasa-Bewirtschaftern. Jeder Teilnehmende hatte bis zu drei Lieferanten aus unterschiedlichen Branchen zu bewerten. Im Einzelnen wurden Unternehmen aus den drei Branchen Maler & Bodenleger, Aufzugsunternehmen sowie Haushaltsgeräte mit drei unterschiedlichen Fragebogen beurteilt. Individuelle Befragungs-Lösung von Dynelytics mit Online-Resultat-Einblendung Die Teilnehmenden an jeder der drei Befragungen wurden von Dynelytics per Versand (Ankündigungsschreiben mit personalisiertem Link) eingeladen, den entsprechenden Fragebogen online auszufüllen. Nachdem sich die Wincasa- Angestellten mit einem eindeutigen Identifikationsmerkmal angemeldet hatten, war der Online-Fragebogen sichtbar, inklusive allen bereits ausgefüllten Feldern mit den persönlichen Koordinaten des jeweiligen Mitarbeiters. Dies bewirkte eine erhebliche Zeitersparnis beim Antworten. Dynelytics programmierte den Fragebogen ausserdem so, dass sich diese Angaben bei Bedarf auch einfach anpassen liessen. Anschliessend konnten die inhaltlichen Fragen zu Themenbereichen wie Flexibilität bei der Auftragserledigung, Umgang mit den Mietern, Pünktlichkeit der Rechnungsstellung und der Arbeitsqualität schnell und einfach beantwortet werden. Die Aussagen in den Fragebogen waren mit vordefinierten Gewichten hinterlegt worden, damit am Ende des Interviews die gewichteten Bewertungspunkte direkt am Bildschirm angezeigt und die Beurteilungsnoten automatisch ausgerechnet wurden. Das so generierte Online-Urteil war je nach Resultat farblich rot, grün etc. markiert, um sofort sichtbar zu machen, ob ein Dienstleister gemäss der beurteilenden Person in Zukunft wieder berücksichtigt oder besser kontrol- liert werden soll. Ganz am Schluss der Befragung wurden automatisch die individuellen Bezeichnungen der Rechnungskopien eingeblendet, welche der Bewirtschafter als PDF- Dokument an eine bestimmte E- Mail Adresse zu senden hatte. Jeder Teilnehmende erhielt am Ende der Befragung automatisch ein mit seinen detaillierten Angaben, das er ausdrucken und ablegen konnte. Eine Kopie dieser Resultate ging gleichzeitig automatisch an den zuständigen Projektleiter Facility Management bei Wincasa. Zusätzlich wurde er regelmässig über den Rücklauf und die wichtigsten Ergebnisse informiert. Die drei Befragungen erzielten im Übrigen ausgezeichnete Teilnahmequoten zwischen 67% und 85%! Als Auswertung erstellte Dynelytics eine ausführliche PowerPoint-Präsentation mit Balkendiagrammen für alle Fragen einmal für das Total aller Antworten und dann noch je aufgeschlüsselt auf jede Landesregion der Wincasa-Bewirtschafter. Dieses Projekt ist ein typisches Beispiel dafür, wie grössere Firmen Zufriedenheitsbefragungen bezüglich der Lieferanten oder auch direkt bei ihren Kunden mit wenig Aufwand standardisiert und automatisch sogar im Dauerbetrieb durchführen können. Der Projektleiter der Wincasa äusserte sich positiv über die enge Zusammenarbeit mit Dynelytics: «An dieser Stelle möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit mit Ihnen herzlich bedanken.» In diesem Jahr wurde die Erhebung denn auch bereits wiederholt. Dynelytics Ansprechpartner für Online Business Intelligence Lösungen/Online Quality Checks: Simon Birnstiel IBM SPSS Data Collection ist eine umfassende Online-Befragungs- und Datenerhebungs-Lösung, welche noch von SPSS Inc. für die professionelle Befragungsindustrie entwickelt wurde. Sie ist nicht nur in der Schweiz, sondern weltweit bei den grössten Befragungsfirmen, aber auch bei grossen kundenorientierten Banken, Versicherungen, Telekomfirmen, Statistischen Ämtern und Hochschulen im Einsatz. SPSS Data collection 6 stabiler, schneller, userfriendly Mit der neuen Version Data Collection 6 ist das Arbeiten nochmals stabiler, schneller und benutzerfreundlicher geworden. Die Version 6 bietet nun eine Produktfamilie aus einem Guss: Data Collection Author ist ideal für die einfache Erstellung komplexer Fragebogen. Mit Author Professional gibt es sogar eine weitergehende Entwicklungsumgebung, die definitiv alle Wünsche bei der Kreierung von Frageprojekten erfüllt. Data Collection Web Interviews bzw. Phone Interviews sind die Server-Lösungen für das Hosten und Durchführen von Online-Datenerhebungen bzw. Telefon-Befragungen. Interviewer Desktop ist die Lösung für die lokale Erfassung von Fragebogen auf einem PC oder für die mobile Eingabe von Interviews mittels Laptop oder Tablet PC mit oder ohne Internetanschluss. Data Collection Survey Reporter ist das Tool für professionelles Reporting von Befragungsdaten unverzichtbar wenn schnell und einfach massenweise Tabellen und Grafiken in druckfähigem Layout produ- ziert werden sollen. Dank Survey Reporter Professional ist das gleiche Reporting auch im Internet oder Firmen-Intranet möglich. Die SPSS Data Collection Suite ist eine ganz und gar für die professionellen Erfordernisse entwickelte Befragungsinfrastruktur. Kinderleichte Bewertung unterschiedlicher Produkte Ein grosser Vorteil von Data Collection Author ist z.b. die einfache Erstellung und Durchführung von sogenannten Loop-Fragen: Bei Loop-Fragen sollen Personen z.b. verschiedene Produkte oder interne Abteilungen bewerten. Die Fragen sind immer gleich, müssen aber jedes Mal neu zum spezifischen Produkt gefragt werden, welche die Person zuerst ausgewählt hatte. Mit Data Collection ist ein solcher Loop blitzschnell erstellt. Die Fragen müssen nur einmal programmiert werden, passen sich aber der antwortenden Person jeweils individuell an: «Sie haben ja Milchshakes als Produkt genannt, das Sie kennen. Wie beurteilen Sie die Milchshakes» und so geht es automatisch weiter mit sechs weiteren Produkten. Und das Beste dabei: Die Daten sind nach Abschluss der Interviews da perfekt strukturiert und gelabelt bereit für eine schnelle Auswertung mit dem Survey Reporter und SPSS Statistics. Bei Konkurrenzprodukten können genau solche Loops umfangreiche Programmierungen nötig machen und dann erst noch tagelange Datenaufbereitungen zur Folge haben, bevor mit der Auswertung begonnen werden kann! Nutzung in der DyneCloud Last but not least: Falls Sie keine entsprechende Befragungsinfrastruktur bei sich in der Firma aufbauen oder die Möglichkeiten der Data Collection Suite testen möchten, bietet Ihnen Dynelytics alle Befragungs- Dienstleistungen auch online in der Dynelytics Cloud «Dyne-Cloud» jederzeit kurzfristig und ohne grossen Aufwand zur Nutzung an. Viele Firmen und Behörden nehmen dies bereits bei uns in Anspruch. Unser langjähriges inhaltliches und technisches Knowhow stehen Ihnen sowohl bei der Softwarewahl als auch bei den Dienstleistungen der Dyne- Cloud zur Verfügung. dynelytics.com>software Dynelytics Ansprechpartner für SPSS Data Collection Software und SaaS: Simon Birnstiel 8 dynelytics update dynelytics update 9

6 SOFTWARE Ein Funktions-Highlight, das sogar viele Data Mining-Profis noch nicht kennen: Scripting-Funktionen in SPSS Modeler Mit Scripting lassen sich Prozesse automatisieren, für die normalerweise manuelle Benutzereingriffe nötig wären. SPSS Modeler Die weltweit führende Data Mining-Software IBM SPSS Modeler besticht durch eine äusserst einfach zu bedienende und übersichtliche Benutzeroberfläche: Ganze Prozessabläufe können leicht erstellt und angepasst werden. Es genügt, Knoten auf die Arbeitsfläche zu ziehen, diese miteinander zu verbinden und falls nötig anzupassen. So lassen sich auch komplexe Abläufe einfach definieren und ebenso automatisieren. Oftmals wird gar nicht bemerkt, dass sich hinter dieser praktischen Oberfläche eine weitere Dimension verbirgt, die weitere Automatisierung erlaubt nämlich das Modeler Scripting. Scripting ermöglicht es, die Reihenfolge der verschiedenen Schritte in einem Stream (Data Mining-Prozess) zu steuern und diese mit Parametern zu versehen. Prozesse einfach automatisieren Mit Scripting kann beispielsweise automatisch eine Serie verschiedener Data Mining-Modelle erstellt, diese miteinander verglichen und das Beste ausgewählt werden. automatisch ein Stream mit aktuellen Informationen (z.b. dem Datum) ergänzt und diese Information dann im Ablauf verwendet werden. automatisch in einem Stream für verschiedene Gruppen mit wechselnden Randbedingungen je ein separates Modell entwickelt und angewendet werden. Mit Scripting lassen sich Prozesse automatisieren, für die normalerweise manuelle Benutzereingriffe nötig wären. Scripts können Teil eines Modeler Streams sein und damit gespeichert werden; sie können aber auch für sich allein stehen und von unterschiedlichen Streams aufgerufen werden. Ein kurzes Beispiel für ein Script execute Drug:neuralnetworknode create analysisnode at set DRuG1n:variablefilenode. full_filename = $CLEO_DEMOS/DRuG2n connect :applyneuralnetworknode to :analysisnode execute :analysisnode MODELER Dieses Script erstellt ein Neuronales Netz, verbindet das resultierende Modell mit dem Stream, wechselt die Datenquelle zu einem anderen Datensatz, erstellt einen Analyse- Knoten und verbindet diesen schliesslich mit dem Modell und führt ihn dann aus. Ohne Script hätte dieser Ablauf einiges an «Handarbeit» benötigt. Das Script-Fenster wird innerhalb eines Modeler-Streams über Tools Properties Script geöffnet. Eine umfassende Dokumentation der Scripting-Funktionen in verschiedenen Sprachen befindet sich auf der Modeler-DVD. dynelytics.com>software Dynelytics Ansprechpartner für SPSS Modeler: Daniel Schloeth New Features in SPSS Modeler 14.2 Die neue Version bringt unter anderem eine optimale Integration mit Cognos 10 und Netezza, sowie mit DB2 und Teradata. Zusätzlich sind im neuen Modeler diverse analytische Netezza-Funktionen enthalten. N o 1 in Data Mining 10 dynelytics update

7 SOFTWARE SOFTWARE IBM SPSS Statistics 20 die Highlights Bei SPSS Statistics 20 fällt auf den ersten Blick besonders auf, dass die Möglichkeiten der kartographischen Auswertungen schon im Basismodul integriert sind. Zudem beindruckt die automatische Datenvorbereitung in der neuen Prozedur «Automatische lineare Modellierung». SPSS Statistics ist in vieler Hinsicht die am besten geeignete Statistiksoftware für Unternehmen, Verwaltungen, Forschungsorganisationen und Bildungsinstitutionen. IBM SPSS Statistics 20 bietet neue statistische Funktionen, integrierte kartographische Auswertungsmöglichkeiten, eine optimierte Ausgabe und benutzerfreundliche Features, die die Datenanalyse beschleunigen und vereinfachen. SPSS 20 bringt die geografische Dimension ins Spiel Was bis zur Version 15 im separaten Modul Maps möglich war, geht jetzt noch besser und zwar ohne Zusatzkosten in SPSS Base! Direkt aus der Grafiktafel-Vorlagenauswahl lassen sich nun statistische Werte in verschiedenen Visualisierungen auf Landkarten publizieren. Einige wenige Karten werden mitgeliefert, zusätzlich kann SPSS Statistics 20 beliebige ESRI-Files für die Analyse konvertieren. Neue statistische Funktionen in SPSS 20 und SPSS 19 Eine neue Algorithmenfamilie in SPSS Base erleichtert die Datenanalyse. Die Prozedur Automatische Lineare Modellierung (ALM) bietet Benutzern, die über keine umfassenden Statistikkenntnisse verfügen, die erforderlichen Tools, um automatisch leistungsfähige lineare Modelle zu erstellen und numeri- sche Ergebnisse leicht und präzise vorherzusagen. Folgende Funktionen sind enthalten: Automatisierte Datenaufbereitung, um Daten in einem einzigen Schritt für die Analyse vorzubereiten Techniken (wie Boosting und Bagging) zur Verbesserung der Stabilität und Genauigkeit des Modells Unterstützung von kategorialen Prädiktorvariablen Interaktive Visualisierungen, wodurch die Ergebnisse leichter zu verstehen und zu vermitteln sind Zahlreiche neue Funktionen im Product Product A Product B Product C Modul SPSS Direct Marketing erleichtern es zudem, erfolgreichere Marketingkampagnen durchzuführen. Und mit den allgemeinen linearen gemischten Modellen (GLMM), einer neuen Prozedur in SPSS Advanced Statistics, können Sie mit hierarchischen/verschachtelten Daten oder mit Messwiederholung bessere Modelle für die Vorhersage nichtlinearer Ergebnisse erstellen. SPSS 20 bietet zudem neu in der GLMM Prozedur die Möglichkeit, ordinale abhängige Variablen zu verwenden. So können beispielsweise einfach Voraussagemodelle für Kundenzufriedenheitskategorien erstellt werden. Leistungsverbesserungen, die Sie effizienter und schneller arbeiten lassen Nach unseren Erfahrungen ist die 20er Version deutlich schneller als die Vorgängerversionen. Besonders wenn Sie die 64-bit Version installiert haben, ist die Beschleunigung, vor allem bei grossen Datensätzen, sehr deutlich. Zudem profitieren Sie von folgenden neuen Funktionen: Tabellen viel schneller: Die Erstellung von Tabellen in der Ausgabe erfolgt um bis zu 5-mal schneller als zuvor, wodurch Sie bei der Produktion von Berichten mit umfangreichen Tabellen oder vielen kleineren Tabellen Zeit sparen. Die Tabellen sind vollständig bearbeitbar und benötigen weniger Speicherplatz. Optimierter Syntaxeditor: Über ein Dutzend Verbesserungen sind am Syntaxeditor vorgenommen worden, welche die Leistung und Benutzerfreundlichkeit verbessern. Zu den Neuheiten zählen u. a. erweiterte Anzeigen, optimiertes Scrolling und optimierter Zeileneinzug. Massive Optimierungen für den Server: Gerade aufwendige Prozeduren wie Sortieren, welche umfangreiche temporäre Dateien auf dem Server erzeugen, können schon einmal zu Speicherplatzmangel führen. SPSS 20 Server - die separate Software für das schnelle Verarbeiten von grossen Datensätzen - komprimiert neu diese temporären Dateien automatisch und hilft so, Speicherplatzmangel zu vermeiden. Disconnected Batch: In einer sicheren Firmenumgebung steht, wenn im Client/Server-Modus gearbeitet wird, oft ein Firewall zwischen Client und Server. Dieser Firewall kann bei sehr langen Jobs schon einmal die Verbindung unterbrechen und so die Arbeit vieler Stunden vernichten. SPSS 20 erlaubt es nun, Serverjobs ohne permanente Verbindung mit dem Client laufen zu lassen. Exact Tests für Linux und Mac: Last but not least: SPSS Exact Tests ist neu auch für Linux- und Mac-Betriebssysteme erhältlich. Damit kann man nun auf allen Betriebssystemen exakte Testresultate bei kleineren Daten-Sets erhalten und so signifikante Zusammenhänge finden. Was die Dynelytics-Cracks von SPSS 20 halten Josef Schmid ist am meisten von der automatischen Datenvorbereitung in der neuen Prozedur «Automatische lineare Modelle» beindruckt. Philipp Luthiger dagegen gefallen v.a. die neuen Funktionen in den traditionellen Kreuztabellen von SPSS Base: Neu ist es möglich, Zellen mit wenigen Fällen einfach leer zu lassen und auch diese Tabellen mit Z-Statistiken zur Signifikanz von einzelnen Zellen zu ergänzen. Daniel Schloeth hingegen ist vor allem von den neuen kartographischen Auswertungen begeistert. Neue Bundle-Angebote Neu sind auch drei günstige SPSS- Pakete bei Dynelytics erhältlich: Um mehrere Zusatzmodule zu SPSS Base zu erwerben, gibt es zusätzlich die Bundle-Angebote Statistics Standard aus Base und 3 Modulen nach Wahl, Statistics Professional aus Base und 8 Zusatzmodulen nach Wahl sowie Statistics Premium. Besonders dieses Paket hat es in sich: Premium umfasst nicht nur SPSS Base mit allen 14 Zusatzmodulen, sondern für einen ganz geringen Aufpreis auch die folgenden drei separaten Programme: Amos 20 für Strukturgleichungsmodelle das bewährte Tool kann neu auch nur über Kommandos, ohne graphische Oberfläche, benutzt werden. SamplePower 20 zur Ermittlung von signifikanten Stichprobengrössen. Die neue Version beinhaltet eine zusätzliche vereinfachte Oberfläche für ein schrittweises Vorgehen. Visualization Designer 2 zur Erstellung von komplexen Diagrammvorlagen für die Verwendung in verschiedenen IBM SPSS-Softwareprodukten. Wenn Sie auf alle Analysearten vorbereitet sein möchten und Zugriff auf fortgeschrittene statistische Verfahren und Grafiken wünschen, ist IBM SPSS Statistics Premium die beste und besonders günstige Wahl. Daneben gibt es auch das bisher bewährte Sonderpaket namens Statistics Bundle (Base und 1 Modul nach Wahl). dynelytics.com>software Dynelytics Ansprechpartner für SPSS Statistics Software: Christoph Steinmann SPSS Statistics 12 dynelytics update dynelytics update 13

8 KURSE «Intuitiv und visuell segmentieren und profilieren Viscovery SOMine und IBM SPSS Modeler im Zusammenspiel» IBM SPSS Modeler ist die weltweit führende, umfassende Data Mining-Umgebung. Die Software Viscovery SOMine ist bahnbrechend im Gebiet der Self Organizing Maps. Das Zusammenspiel der beiden Produkte erlaubt eine unerreicht schnelle, intuitive und genaue Erarbeitung von Segmentierungen, Clustern und Vorhersagen. In diesem eintägigen Kurs wird Viscovery SOMine erklärt und gezeigt, wie in einem konkreten Projekt in der Kombination von SPSS Modeler und Viscovery gearbeitet werden kann. Der Kurs ist besonders für Personen geeignet, die bereits Erfahrung mit IBM SPSS Modeler (oder auch mit SPSS Statistics) haben und die Themen Clustering, Segmentierungen und Profilierungen vertiefen möchten. MoDELER & viscovery Für noch einfacheres analytisches CRM Unser Spezialangebot für Studierende: Studierenden und Doktorierenden mit gültiger Legi offerieren wir den Besuch unseres gesamten Kursangebots für einen Unkostenbeitrag von nur Fr. 50. pro Kurs (nur gültig für Kurse, die nicht mit regulären Anmeldungen ausgebucht sind)! dynelytics.com>kurse Dynelytics Ansprechpartner für Kurse und Coaching: Philipp Luthiger DyNE BUSINESS SERVICES Die DyneCloud: Viel mehr als SaaS*, IaaS** oder PaaS*** Der Begriff «Cloud Computing» gilt als zentrales Element der digitalen Zukunft. «Cloud» meint, dass Daten und/oder Anwendungen nicht mehr auf dem lokalen PC oder Netz vorhanden sind, sondern sich in einer externen Umgebung bei Drittanbietern befinden, auf die via Internet zugegriffen wird. Dynelytics bietet diesen Service bereits seit einiger Zeit, und viele unserer Kunden nutzen die Dyne- Cloud für einmalige oder dauernde Anwendungen. Die DyneCloud bringt dabei sehr viel mehr als das bekannte Muster der «Software as a Service» (SaaS) der meisten grossen Anbieter. Damit bieten wir flexible Business Analytics Lösungen, die für die jeweiligen Bedürfnisse massgeschneidert sind: angefangen bei Online-Befragungen und Online-Datenerhebungen, die in der DyneCloud gehostet werden hin zu «Enterprise Business Analytical Solutions as a Service», bestehend aus Online-Panels mit Datenerhebung, dynamischen Reports und Ergebnispräsentation bis zum Realtime-Online-Scoring mit Data Mining-Modellen. Darüber hinaus wird die DyneCloud häufig zur Benutzerverwaltung für die Online-Datenerfassung genutzt, damit nur berechtigte Personen neue Daten erfassen oder bestehende anschauen können. Ebenso sind die Verwaltung und der Aufruf von personalisierten Umfragen und Datenerhebungen möglich. Die Kundinnen und Kunden müssen sich dabei weder um Softwarelizenzen, Programmierungen oder die Infrastruktur kümmern. Das Fundament unserer Dienstleistungen besteht aus einer optimalen technischen Infrastruktur mit einer grosszügigen Bandbreite via Glasfaserleitung und grösstmöglicher Sicherheit dank verschlüsselter Dateneingabe, mehrfachen Firewalls, automatischen Backups und zuverlässigem Datenschutz. And last but not least: Die DyneCloud befindet sich in der Schweiz. GLOSSAR Fachbegriffe DyNE CLOuD MEHR INFOS DyneCloud Dynelytics Ansprechpartner für die DyneCloud: Simon Birnstiel * SaaS: the service based on the concept of renting software from a service provider ** IaaS: delivery of the computing infrastructure as a fully outsourced service *** PaaS: development platform for developers. The end users write their own code and the PaaS provider uploads that code and presents it on the web 14 dynelytics update dynelytics update 15

9 DyNE BUSINESS SERVICES DyNE BUSINESS SERVICES Dynelytics Business Analytics Services bei vielen Firmen geschätzt Business Analytics umfasst sowohl Business Intelligence als auch weitergehende vorausschauende Analysen mit Predictive Analytics und Data Mining. Wir erstellen seit mehr als 15 Jahren Projekte für verschiedene Branchen im Bereich Business Analytics sowohl Business Intelligence-Lösungen als auch Erweiterungen mit Predictive Analytics. Unsere Lösungen lassen sich meist sowohl online betreiben als auch lokal bei den entsprechenden Firmen installieren. Wir haben eine breite Erfahrung in der Erstellung massgeschneiderter schlanker Business Intelligence-Lösungen für Reporting und Benchmarking, die ohne zusätzliche Softwareinstallationen einsetzbar sind, lokal oder in der DyneCloud (die Cloud von Dynelytics siehe Seite 15) genutzt werden können und aufgrund niedriger Kosten auch für kleinere und mittlere Unternehmen interessant sind. Diese Lösungen erweitern wir auf Wunsch mit Predictive Analytics. Das Ergebnis sind z.b. automatisierte Scores, die lokal oder in der DyneCloud genutzt werden. Diese dynamischen Analysen können sowohl auf herkömmlicher Statistik (wie z.b. Regression, Clustering, GLM etc.) beruhen, als auch auf Data Mining-Modellen, die mit einer spezialisierten Data Mining- Workbench, z.b. SPSS Modeler und Viscovery, erstellt werden (z.b. Neuronalen Netzen, Decision Trees, Assoziationen und weiteren Algorithmen). Zuerst kommen die Daten aber oftmals in unsere «Data Clinic»: Wir kontrollieren die Datenqualität und schlagen Optimierungen vor. So klären wir Fragen wie: Sind die Werte plausibel und verlässlich? Gibt es viele fehlende Werte und wie könnten sie ersetzt Business Intelligence kombiniert mit Predictive Analytics werden? Wird in verschiedenen Abteilungen wirklich jeweils Ähnliches gleich gemessen? Welche Informationen sind redundant? Wo macht es Sinn, neue Indikatoren zu berechnen? Dynelytics untersucht die Daten in der «Data Clinic» mit modernsten Methoden, auch unter Verwendung von Data Mining- Algorithmen wie beispielsweise Clusteranalysen, Entscheidungsbäumen, Assoziationsregeln und Sequenzfunktionen etc. Business Analytics-Referenzen Hier eine Auswahl aus unseren Business Analytics-Referenzen, die unter > Business Services im Detail nachgelesen werden können: Auszug aus dem Business Bereich Manor Automatisierte Business Intelligence-Reports für Benchmarking: Vergleich von KPI s im Zeitverlauf Ergebnis-Ausgabe als PowerPoint im Corporate Design Betrieb der Lösung: lokal Helvetia Versicherung Online-Assessment von Bewerbern mit Datenerfassung Usermanagement integriertem Predictive Model automatischer Resultatübermittlung in Echtzeit webbasierte Verwaltung aller Assessmentelemente Betrieb der Lösung: in der Dyne- Cloud Massgeschneiderte Lösungen Auszug aus dem Public Sector Kanton Bern, Strassenverkehrsund Schifffahrtsamt Qualitätssicherung Führerprüfungen Benchmarking von Verkehrsprüfzentren Monitoring-System Betrieb der Lösung: lokal Swissfundraising, Direct Mail Panel Treuhänderische Datenerfassung und Datenverwaltung als Online- Panel Automatische Aufbereitung der Daten mit Anonymisierung, Aggregierung und Aktualisierung Benchmarking in Echtzeit Business Intelligence-Reports als HTML, PDF und Excel Betrieb der Lösung: in der Dyne- Cloud Auszug aus dem Medizinbereich AMIS Plus, National Registry of Acute Myocardial Infarction in Switzerland zentrale Online-Lösung für dezentrale Datenerfassung in den Spitälern dynamische Online-Reports Benchmarking, Online-Vergleich mit anonymisierten Daten in Echtzeit Betrieb der Lösung: in der Dyne- Cloud Uni Basel, Institut für Hausarztmedizin: Online-Erfassung von Patientendaten direkt bei den Hausärzten Massgeschneiderte Business Intelligence-Reports Integration von Berechtigungssystem (Datenzugriff und Auswertung) Downloadmöglichkeit der Basisdaten für weitere nutzerspezifische Analysen Querschnitts- und Verlaufsdaten (Verknüpfung mehrerer Erfassungen) Betrieb der Lösung: in der Dyne- Cloud UNHCR Gesundheitsinformationssystem Automatisierte tätschecks und Datenbereinigung Benutzerspezifische Reports Betrieb der Lösung: Datenqualilokal Psychiatrische Klinik Wil Personen-Datenerfassung unter Integration von Informationen aus einem ERP System Programmierung von Online- Erhebungsbögen, Verknüpfung der Online-Daten mit ERP System Betrieb der Lösung: im nen Intranet (SPSS Data Collec- klinikeigetion Software erforderlich) Dynelytics Ansprechpartner für Business Analytics: Simon Birnstiel 16 dynelytics update dynelytics update 17

10 CUSTOMER CASE Business Services & Software SPSS Collaboration and Deployment Services in Aktion beim Statistischen Amt Kanton Zürich Die Zürcher Gemeinden profitieren von einer professionellen Datenverwaltungsund Publikationssoftware Das Statistische Amt des Kantons Zürich setzt als langjähriger Kunde von Dynelytics bzw. früher SPSS Schweiz für zahlreiche Aufgaben die Datenerhebungs-Software SPSS Data Collection ein. So verlässt sich z.b. die Abteilung «Erhebungen & Befragungen» für Benchmarking- Projekte - Leistungsvergleiche zwischen Verwaltungseinheiten und verwaltungsnahen Organisationen -, sowie Personal- und Kundschaftsbefragungen schon lange auf die Befragungs- und Reportinglösungen von SPSS. C&DS bietet Gewähr für transparente und faire Zahlen beim Finanzausgleich Die 171 Zürcher Gemeinden müssen regelmässig Angaben und Zahlen an das Statistische Amt liefern. Um die Datenerhebung und das individuelle Reporting für die Gemeinden effizienter zu machen, entschied sich das Amt zusätzlich für die Lösung IBM SPSS Collaboration and Deployment Services (kurz C&DS). C&DS dient als eigentliches zentrales Scharnier zur Integration aller SPSS- Produkte und bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten (siehe Kasten). Beim Statistischen Amt wird C&DS heute bei wichtigen Projekten wie etwa für die vom Bund angeordnete Registerharmonisierung als Ersatz der Volkszählung, für die Bevölkerungserhebung und für die Leerwohnungszählung eingesetzt. Ein aktuelles Anwendungsbeispiel ist auch der Zürcher Finanzausgleich: Für die Verrechnungen zwischen den Gemeinden und dem Kanton muss Sandra Maria Surber, Chefin der Abteilung «Data Management», gestützt auf die geltenden gesetzlichen Vorschriften genau festlegen, wie viele «gültige» Einwohnerinnen und Einwohner in jeder Gemeinde wohnhaft sind. Dazu importierte sie die von den Gemeinden an den Bund geschickten Registerdaten in eine Datenbank. Innert Tagen war dann im Reporting-Portal von C&DS von allen Gemeinden je eine eigene detaillierte Aufstellung abrufbar, welche nun ihre definitiv gültige Einwohnerzahl ausgab. Nach dem erstmaligen Einrichten dieses automatisch ablaufenden Prozesses werden die benötigten Reports bei den nächsten Durchläufen innert Stunden bereit sein. Das Knowhow von Dynelytics sorgte für einen schnellen Start Anfänglich unterstützte Dynelytics das Statistische Amt mit der Installation und Einrichtung der Server- Software sowie mit individuellen Schulungen, wie man C&DS verwaltet und Reports erstellt. Heute hat das Team von Sandra Surber alles im Griff: «Das ist das Schöne am Tool: Die Leute können damit - auch ohne selber Informatiker zu sein - schnell ansprechende Reports erstellen. Und für mich selber bringt es einen extrem grossen Freiheitsgrad: Ich kann vieles in Eigenregie selber machen, ohne externe Leistungen einkaufen zu müssen.» CUSTOMER CASE Business Services & Software Die Daten-Fachfrau meint weiter: «Die Webschnittstelle von C&DS für die Endbenutzer ist sehr benutzerfreundlich und selbsterklärend. Ich erteilte allen Gemeinden je ein individuelles Login zum Abrufen ihrer Daten und damit konnten sie problemlos selber damit arbeiten, ohne dass sie bei mir nachfragen mussten.» Bestimmung des eigenen Armutsrisikos mit dem «Armutsrechner» Ein anderes ganz spannendes Projekt war für Sandra Surber die Erstellung des sogenannten «Armutsrechners». Der Armutsrechner ist ein Online-Tool, welches einerseits Anspruchsleistungen auf Sozialhilfe nachweist, andererseits mögliche Armutsschwellen aufzeigt. Das Online-Formular kann von interessierten Personen selber ausgefüllt werden. Alle Schritte des Befragungsformulars hat Sandra Surber mit SPSS Data Collection (und etwas Support von Dynelytics) programmiert; aufgrund der vielen Gewichtungen und Berechnungen generierte sie dabei rund 30 Seiten im Quelltext des Projektes. «Das Programmieren des Armutsrechners zeigte mir ganz viele Möglichkeiten der Software. Beim Ausfüllen des Formulars merkt man aber nichts von der grossen Komplexität, weil fast alles im Hintergrund läuft.» Nach Beantwortung der Fragen zeigt das Data Collection-Formular aufgrund einer eingebauten Bedarfsrechnung an, ob ein Anspruch auf Sozialhilfe besteht. Und eine externe Software erstellt sofort eine aus 8 Elementen bestehende Online-Grafik, die aus allen ausgewerteten Indikatoren optisch aufzeigt, in welchen Gebieten eine Person potenziell gefährdet ist (siehe Abbildung). Die Lösung ist über Internet frei zugänglich (Google-Search: «Armutsrechner») und kann auch von Sozialämtern im Gespräch mit Klienten eingesetzt werden. «Dynelytics ist mein Partner hier in Zürich» Sandra Surber ist froh, dass sie sich auf Dynelytics verlassen kann: «Die SPSS-Produkte sind sehr ausgereift, wenn auch nicht ganz perfekt. Aber falls ein Problem auftaucht, helfen mir die Support-Spezialisten von Dynelytics weiter. Ich bekomme spätestens innerhalb eines Tages ein Feedback und einen Lösungsvorschlag. Das bin ich mir von anderen Stellen nicht gewohnt.» «Ich brauche jeweils schnell eine Lösung, die funktionieren und zuverlässig sein muss. Deshalb ist es super, dass mein Partner hier in Zürich anwesend ist. Von Dynelytics fühle ich mich nie im Stich gelassen, so wie es beim Support von grossen Softwarefirmen sonst üblich ist.» dynelytics.com>software Dynelytics Ansprechpartner für C&DS-Software & Lösungen: Daniel Schloeth, SAnDRA SURBER: Ich brauche jeweils schnell eine Lösung, die funktionieren und zuverlässig sein muss. Deshalb ist es super, dass mein Partner hier in Zürich anwesend ist. Von Dynelytics fühle ich mich nie im Stich gelassen. IBM SPSS Collaboration and Deployment Services (c&ds) zum sicheren Automatisieren von Prozessen und zur konsistenten Weitergabe von Ergebnissen c&ds ist ein universeller, sicherer Ablageort für alles, was mit einem Analyseprozess verwendet wird und dabei entsteht. So lassen sich SPSS Statistics Syntax, mit Data collection erhobene Daten, SPSS Modeler-Prozesse oder beliebige Dokumente in einem Repository, d.h. einer Art Archiv, ablegen. Das Repository regelt die Berechtigungen (wer darf ein objekt sehen, wer darf es überschreiben) und erledigt automatisch die «versionierung». Mit ganz wenigen Schritten kann zum Beispiel ein Prozess erstellt werden, der erst einen Datenaufbereitungsprozess auslöst, nach dessen erfolgreicher Ausführung eine SPSS-Syntax aufruft, dann das Resultat in eine Datenbank schreibt und anschliessend automatisch Hunderte von darauf basierenden Reports in einem Intranet-Portal publiziert. Alle Projektbeteiligten erhalten darauf automatisch ein mit einem Link zu den Resultaten. Im Falle des Scheiterns eines Schrittes können Alternativprozeduren angestossen werden, z.b. das Starten eines Bereinigungsjobs oder das Senden einer SMS an die verantwortliche Person. c&ds erlaubt es sogar, z.b. einzelne Elemente von SPSS Statistics in eine Webseite einzubinden und so ein massgeschneidertes, webbasiertes Statistikprogramm zu erstellen. Die Möglichkeiten von c&ds reichen aber noch viel weiter. verschiedene Schweizer Firmen verwenden die Software zur automatischen Effizienzprüfung von Data Mining-Modellen mit einem webbasierten Modell-Dashboard oder sogar zur automatischen Modellerstellung und -optimierung. 18 dynelytics update dynelytics update 19

11 CUSTOMER CASE Business Services & Software CUSTOMER CASE Business Services & Software Frühwarnsystem für geplatzte Kredite Was früher harte Denkarbeit von Experten war, kann Software heute zumindest erleichtern: Entscheide über die Kreditwürdigkeit von Unternehmen und Privatpersonen zum Beispiel. Von Mark Schröder, Computerworld Stellen Sie sich vor, jedes Finanzinstitut wüsste vorher ganz genau, welcher potenzielle Kreditnehmer seine Schulden pünktlich zurückzahlt und welcher nicht vermutlich hätte die Finanzkrise dann so nie stattgefunden. Bei jedem Antrag versuchen Kreditgeber, in die Zukunft zu schauen. Mathematiker, Statistiker und Demografen berechnen aus Daten unterschiedlichster Quellen, wie wahrscheinlich es ist, dass die Bank ihr Geld wiederbekommt. Der Wirtschaftsinformationsdienst Teledata lässt sich dabei von einer Software-Lösung unter die Arme greifen. (Zu) viele Informationen Zahlenmaterial gibt es genug: Teledata listet die Daten von mehr als einer halben Million Schweizer Betrieben, 1,25 Millionen ins Handelsregister eingetragenen Geschäftspersonen und über 6,1 Millionen Privatverbrauchern auf. Zu jedem einzelnen Eintrag sind Dutzende Zusatzinformationen abrufbar, beispielsweise Anteilseigner, Beteiligungen, finanzielle Verhältnisse, Zeichnungsberechtigungen etc. «Früher beurteilten die Kreditrisikoexperten jeden Kunden einzeln. Das ist bei über Firmen schlicht unmöglich», erklärt Markus Binzegger, CEO der Orell Füssli Wirtschaftsinformationen AG, die den Onlinedienst Teledata betreibt. Jedoch ist der Bedarf riesig: «Finanzdienstleister prüfen heute zehntausende Kreditanträge pro Jahr. Allein bei Teledata gehen jährlich ca Anfragen ein», erklärt Binzegger. Für ihre derzeit rund Kunden suchte der Wirtschaftsauskunftsdienst daher nach einer Möglichkeit, diesen Prozess zu automatisieren und stiess auf das statistische Entscheidungsbaum-Verfahren der Analyse-Software SPSS Modeler (siehe Grafik). Entscheidungsbaum für Kredite In Zusammenarbeit mit den Spezialisten von SPSS Schweiz entwickelte Teledata daraus eine automatisierte Kreditvergabeprüfung. Die Wurzeln des Entscheidungsbaums bilden 37 Kriterien für die Kreditwürdigkeit, die als aussagekräftig für die Ausfallwahrscheinlichkeit identifiziert wurden. Insgesamt wurden über 100 Merkmale betrachtet, von Kreditrisikoexperten analysiert, bewertet und aussortiert. «Es sollten Kriterien gefunden werden, mit denen anhand historischer Daten Voraussagen über die Zukunft gemacht werden können», umreisst SPSS-Partner Josef Schmid die Aufgabenstellung. Input lieferten zudem Fachleute, die aufgrund ihrer Erfahrungen und einem differenzierten Blick auf den Kreditvergabeprozess weitere wichtige Zusammenhänge in den Daten fanden. «Ein Merkmal, das heute in den Kreditrisiko-Score einfliesst, ist die Abfragehäufigkeit des Firmenprofils im Teledata-Portal», gibt Binzegger ein Beispiel. «Zwischen der Konkurswahrscheinlichkeit eines Unternehmens und der Abfragehäufigkeit des Firmenprofils gibt es einen direkten Zusammenhang.» Im Vorfeld einer Insolvenz steigen die Seitenabrufe an, zum Zeitpunkt des Konkurses sind sie maximal, hinterher nehmen die Abfragen stark ab. Typische Muster wie die Abfragehäufigkeit der Firmenprofile erfasste Orell Füssli in seinen Auswahlkriterien. Andere Merkmale sind zum Beispiel Betreibungsauskünfte, Häufigkeit der Namensänderung, Anzahl der Wechsel in der Vorstandsetage und Konkursmeldungen. Für jedes der insgesamt 100 Charakteristika wurde die Vorhersagegüte für den Konkurs ermittelt. Die 37 Kriterien mit den höchsten Wahrscheinlichkeitswerten sind heute im Entscheidungsbaum- Modell zusammengefasst. Dabei werden auch Wechselwirkungen der einzelnen Faktoren untereinander berücksichtigt, zum Beispiel die wirtschaftliche Vernetzung von Firmen, ihren Führungsorganen und Beteiligungen. Das Resultat ist eine Entscheidung mit drei Ausprägungen: kreditwürdig, nicht kreditwürdig oder weitere Prüfung erforderlich. «Unser statistisches Modell erreicht eine Prognosequalität von rund 80 Prozent», erklärt Orell-Füssli-Wirtschaftsinformationen-CEO Binzegger. «Damit sagen wir in acht von zehn Fällen korrekt voraus, dass ein Kredit auch zurückbezahlt wird.» Das sei mehr, als jeder Experte bieten könne. Maschine versus Mensch Software ersetzt indes keinen Experten, sie erleichtert nur die Arbeit, beeilt sich Binzegger anzuschliessen. Anhand des Modells werden Firmen und Privatpersonen lediglich in Risikoklassen eingeteilt. Anhand dessen können Unternehmen Risiken abschätzen und bei potenziell gefährdeten Kunden eine genaue Prüfung des Geschäftspartners verlangen. «Einem Finanzdienstleister, der interessiert an potenten Kunden für Kredite oder Leasing-Offerten ist, können wir passende Detailinformationen liefern», meint Binzegger. Wie der Käufer mit den Daten umgeht, liege dann aber in dessen Verantwortung. Hier komme meist der Faktor Mensch ins Spiel, denn ohne das Urteil eines Spezialisten werden nach den Erfahrungen von Orell Füssli keine Entscheidungen getroffen. Nach fünf Jahren zieht Binzegger insgesamt jedoch ein positives Fazit: «Data Mining eignet sich sehr gut zur Prognose von Kreditausfallrisiken.» Das Projekt sei aber noch längst nicht abgeschlossen, sondern genau wie die Wirtschaft andauernd in Bewegung. Dünger für den Modellbaum Adressmutationen, Personalfluktuationen oder die veränderte Bonität von Unternehmen und Einzelpersonen sind nur einige Gründe, warum das Entscheidungsbaum-Modell permanent überprüft werden muss. Laut Binzegger sind auch die 37 Modellkriterien keineswegs in Stein gemeisselt. «Um die Vorhersagegüte des Kreditrisiko-Scores zu verbessern, testen wir regelmässig neue Faktoren. Denn das Ergebnis der Algorithmen kann zwar einfach gemessen, aber nur schwer erklärt werden», gesteht der Orell-Füssli- Manager. Die Wechselwirkungen und Interaktionen, die in diesem Modell abgebildet sind, können selbst die Experten kaum nachvollziehen. Auch deshalb seien Modellanpassungen ein Muss. Wie viel dabei schiefgehen kann, erklärt SPSS Partner Josef Schmid, der beratend und schulend am Projekt beteiligt ist: Wird ein unpassendes Kriterium in den Entscheidungsbaum einbezogen, könnten sich nicht nur die Messwerte einzelner Firmen verschieben, sondern auch das gesamte Referenzsystem aus den Fugen geraten. Dann verschlechtern sich plötzlich die Kreditratings aller Unternehmen, ohne dass es wirklich eine Änderung gegeben hat. «Zur Modellverbesserung ist das Testen alternativer Parameter unerlässlich, die Testergebnisse müssen aber mit Vorsicht interpretiert werden», weiss Schmid. Andernfalls fällt eine Firma bei der Kreditvergabeprüfung durch, obwohl sie wirtschaftlich bei bester Gesundheit ist. Der Wirtschaftsinformationsdienst weiss um die Schwierigkeiten komplexer statischer Modelle. Heute arbeiten Markus Binzegger und sein Team kontinuierlich an der Prüfung des Entscheidungsbaums. «Dank automatisierter Abläufe können wir das Modell mindestens einmal pro Monat anhand der Grundgesamtheit der Millionen von Daten aus dem Handelsregister validieren», sagt Binzegger. Kunden könnten sicher sein, dass die eingekaufte Information in der grossen Mehrzahl der Fälle eine zuverlässige Aussage über die Kreditwürdigkeit erlaubt. dieser artikel erschien in computerworld 8 vom 21. april dynelytics.com>software Dynelytics Ansprechpartner für Scoring-Lösungen mit Data Mining: Josef Schmid, 20 dynelytics update dynelytics update 21

12 CUSTOMER CASE Business Services & Software Wie unilever seine Rabattaktionen nachhaltig erfolgreich gestaltet Der Experte von Dynelytics zeigte erfolgreich auf, wie die Daten mit Data Mining-Techniken, v.a. mit Entscheidungsbäumen, analysiert werden können. Unilever Foodsolutions Schweiz war mit den Ergebnissen der Pilotstudie so zufrieden, dass sich die Firma für den Kauf der Data Mining-Software SPSS Modeler entschied, um die im Pilotprojekt erlernte Methode und die Software dauerhaft inhouse zu nutzen. 160 Millionen Mal täglich wählt jemand irgendwo auf dieser Welt ein Unilever-Produkt. Mit 400 Marken wie Lipton, Knorr, Magnum, Omo oder Dove berührt kein anderes Unternehmen den Alltag so vieler Menschen auf so unterschiedliche Weise. Unilever ist aber auch der Branchenprimus des Dow Jones Sustainability Index im Bereich Lebensmittel & Getränke. Das Unternehmen ist damit zum zwölften Mal in Folge das weltweit nachhaltigste Unternehmen seiner Branche. Pilotprojekt zur Analyse von Verkaufszahlen Unilever Foodsolutions Schweiz verfügt über eine sehr gute Daten- basis über Verkäufe und den damit verbundenen Charakteristiken. Um diese Datengrundlage noch besser nutzbar zu machen, wandte sich diese Unilever Businessunit an Dynelytics bzw. an SPSS Schweiz, wie die Firma damals noch hiess. Nach einer Bestandsaufnahme und einem Data-Audit schlug der Consultant von Dynelytics vor, ein Analyse-Pilotprojekt gemeinsam mit dem Auftraggeber durchzuführen, um anhand von Daten zu Einzelverkäufen, Abverkaufszahlen aus dem CRM-System und den Gesamtmarktzahlen ausgewählte Fragestellungen beispielshaft beantworten zu können. Es sollte auch eruiert werden, ob Data Mining-Methoden dazu einen effektiven Mehrwert bringen. Zunächst wurden die durchgeführten Rabatt-Aktionen und Promotionen für den Grosshandel analysiert, um so zu Vorschlägen für Verbesserungen zu kommen. Es interessierte dabei z.b. die Frage, welche Auslöser eine Aktion erfolgreich machen. Dieses spannende Projekt wurde gemeinsam mit Dumeni Battaglia, Senior Key Account Manager Handel durchgeführt, der als Vertreter der Auftraggeber fungierte. Data Mining-Knowhow von Dynelytics Der Experte von Dynelytics zeigte erfolgreich auf, wie die Daten mit Data Mining-Techniken, v.a. mit Entscheidungsbäumen, analysiert werden können. Es liess sich deutlich erkennen, dass bei gewissen Produktgruppen wie Würzmittel Rabattaktionen überhaupt nicht kaufentscheidend waren, während sich solche z.b. für Salatsaucen als sehr erfolgreich erwiesen. Entscheidend war aber jeweils v.a. der Verbilligungsbetrag. Als wichtige Merkmale entpuppten sich zudem die Region und der Monat einer durchgeführten Aktion. Unilever Foodsolutions Schweiz war mit den Ergebnissen der Pilotstudie so zufrieden, dass sich die Firma für den Kauf der Data Mining-Software SPSS Modeler entschied, um die im Pilotprojekt erlernte Methode und die Software dauerhaft inhouse nutzbar zu machen. Bei der Analyse der Daten setzt die Unilever Businessunit mittlerweile auch auf weitere Data Mining-Methoden wie z.b. Assoziationsregeln, um Warenkörbe zu analysieren und das sogenannte «Next Best Product» zu ermitteln. dynelytics.com>software Dynelytics Ansprechpartner für Data Mining-Coaching & -Training: Philipp Luthiger, Langjähriges Data Mining Knowhow von Dynelytics 22 dynelytics update

13 PERSÖNLICH Ein Traum wird wahr BACKGROUND Personalentwicklung im 21. Jahrhundert Ich komme aus Sri Lanka. Ich habe einen B. Sc, was hierzulande einem Bachelor entspricht, in Mathematik und Statistik von der Universität von Jaffna und einen M. Sc, was einem Masterabschluss entspricht, in Applied Statistik von der Universität of Sri Jayewardenepura, Sri Lanka. Jeder Mensch hat verschiedene Hoffnungen und Träume. Manche Träume lassen sich verwirklichen, bei anderen gelingt es nicht und ich frage mich, warum der eine Glück hat und der andere nicht? Als ich in Sri Lanka an der Universität Jaffna Mathematik und Statistik studierte, hätte ich sehr gerne mit den anderen Studenten Landhockey gespielt. Ich hatte dieses Spiel vorher nicht gekannt. Ich wollte gerne mitspielen und mein Traum war es, mit ihnen gemeinsam ein Turnier zu gewinnen. Leider haben meine Mitstudenten gesagt, es sei viel zu gefährlich für mich. Weil mir das Spiel aber so sehr gefiel, ging ich als Zuschauer zu jedem Training. Und eines Tages fragte mich der Coach tatsächlich, ob ich nicht versuchen wolle mitzuspielen. Ich habe einen passenden Schläger ausgewählt und mit Begeisterung beim Training mitgespielt. Nach einer gewissen Zeit durfte ich als Ersatzspieler im Universitätsteam mitmachen bei Wettkämpfen mit anderen Clubs. Einmal im Jahr fanden Wettkämpfe der verschiedenen Uni-Fakultäten statt. Es gibt vier Fakultäten, nämlich die Science Fakultät, Medical Fakultät, Agrikultur Fakultät und Arts Fakultät. Ich spielte als Vizekapitän im Team der Faculty of Science. In den vorigen Jahren gewann jeweils das Team der Faculty of Arts. Dieses Mal endete das Spiel unentschieden und wir bekamen beide als Joint Champion den Preis. Ich war sehr glücklich und zufrieden, dass mein Traum in Erfüllung gegangen war. Ich spielte als Vizekapitän im Team der Faculty of Science. Suthananthan Satkunasingam Technical Consultant SuTHA Analytische Methoden und Data Mining eignen sich nicht nur für die Optimierung von Geschäftszahlen. Auch für die Personalplanung und Mitarbeiterentwicklung leisten sie wertvolle Dienste. Minutiöse Umsatzplanungen und Prognosen zur Kundenentwicklung mit hochentwickelten Methoden gehören bei Top-Unternehmen heute zum Geschäftsalltag. Fundierte und systematische Informationen über das eigene Personal und dessen Entwicklung sind jedoch in der Regel nur spärlich vorhanden. Die Marketing- und Sales-Abteilungen arbeiten für ihre Analysen und Prognosen mit den Methoden des 21. Jahrhunderts, während die Personalabteilungen in dieser Hinsicht quasi noch im Mittelalter stecken. Diese Diskrepanz ist umso dramatischer, als die Mitarbeitenden das wichtigste Kapital der Unternehmen sind. Denn für den Geschäftserfolg ist nicht nur ein effizientes Kundenbeziehungsmanagement relevant, sondern auch ein individuelles Eingehen auf Mitarbeiterforderungen und eine vorausschauende Personalentwicklung. Methoden der «Predictive Analytics» kurz für Data Mining und Statistik erlauben es dem Personalmanager, schon vor der Anstellung eines Kandidaten bis nach der Verabschiedung von Mitarbeitenden die richtigen Entscheide zu treffen. Folgende bewährte Methoden kommen dabei zum Einsatz: Online-Befragungen ergänzen die harten Fakten über Bewerber und Mitarbeitende mit Informationen über deren persönliche Einstellungen und Wünsche. Data Mining sagt Entscheide und Karriereverläufe von Mitarbeitenden voraus. Prognosen zu Kündigungen und Pensionierungen, verknüpft mit Daten zur künftigen Geschäftsentwicklung, geben frühzeitig Auskunft, wann welche Profile von Mitarbeitenden benötigt werden. Vorauswahl per Online- Assessment Bei einer grossen Zahl zu besetzender Stellen und entsprechend vielen Bewerbern sind oftmals selbst die besten Personalmitarbeiter überfordert. Die anfallenden Datenmassen lassen sich meist nur mit hohem Aufwand an Zeit und Kosten bewältigen. Zumindest zur Vorselektion von passenden Kandidaten haben sich daher in der Schweiz standardisierte, webbasierte Screening- und Rekrutierungsinterviews bewährt. Durch das automatisierte sowie standardisierte Befragen der Bewerber und datengestützte Empfehlungen kann das Rekrutierungs- Knowhow auf eine grosse Zahl von Anwärtern angewendet werden. Erst nachdem ein Kandidat die Hürde eines solchen allgemeinen Online Assessments genommen hat, muss die HR-Abteilung aktiv werden. Sie kann sich dann darauf beschränken, nur noch die geeigneten Kandidaten genauer unter die Lupe nehmen etwa in Einzelinterviews. Die Vorteile eines solchen Vorgehens liegen auf der Hand und lassen sich auch mit harten Fakten belegen: Der Rekrutierungsprozess wird günstiger, effizienter und für alle Bewerber gleichermassen fair. Die Fluktuationsrate kann durch die Anstellung von im Arbeitsgebiet überdurchschnittlich erfolgreichen Bewerbern reduziert werden. So ausgewählte Bewerber passen nachweislich besser in die Firma und kündigen seltener. Wegen der kleineren Zahl nötiger Neueinstellungen sinken die Einarbeitungskosten neuer Mitarbeiter generell. Mitarbeiter begleiten Wenn die besten Bewerber angestellt sind, geht es darum, deren Chancen auf eine erfolgreiche Karriere vorherzusagen. Anfänglich noch unauffällige Personen können sich zum Beispiel in zwei bis drei Jahren für das Unternehmen zu unverzichtbaren Führungskräften entwickeln. Mit Methoden des Data Mining lassen sich solche «High Potentials» schon im Voraus identifizieren. Wer sollte sich auf welchen Gebieten weiterbilden und wie effektiv 24 dynelytics update dynelytics update 25

14 BACKGROUND IMPRESSUM sind die besuchten Fortbildungsveranstaltungen? Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen, werden Schweizer Kader via zu Befragungen eingeladen. Die Führungskräfte nehmen auf dem Fragebogen eine Selbsteinschätzung zu ihren Fähigkeiten und Kompetenzen vor. Zusätzlich erhält der jeweilige Vorgesetzte einen verkürzten Fragebogen für die Fremdbeurteilung. Sobald alle Fragen beantwortet sind, erhält die Führungskraft eine Empfehlung, die auf der Grundlage seiner individuellen Weiterbildungslücken automatisch generiert wird. Dieses Schreiben enthält neben vorgefertigten Textbausteinen auch eine Aufstellung derjenigen Fortbildungsmodule, die im persönlichen Fall empfohlen werden. Ausserdem werden alle besuchten Weiterbildungskurse regelmässig evaluiert. Dafür sind alle Teilnehmer angehalten, nach dem Besuch jeweils einen Beurteilungsfragebogen auszufüllen. Kündigungen verhindern Haben sich die Besten einmal erfolgreich weiterentwickelt, sollen sie keinesfalls wieder abgehen. Bekanntlich bewirkt jede Kündigung hohe Kosten für den Ausfall von Arbeitszeit, für die Suche eines Ersatzkandidaten, Überstunden von Kollegen und die Einarbeitung des Nachfolgers. «Predictive Analytics» helfen auf der Grundlage allgemeiner statistischer Methoden, Gründe für Kündigungen zu finden. Auch lassen sich daraus Prognosen für jeden einzelnen Mitarbeiter ableiten, mit welcher Wahrscheinlichkeit dieser bald kündigen könnte. So ist proaktives Handeln der HR- Abteilung möglich bevor es zu spät ist und das Mitarbeiterzeugnis ausgestellt werden muss. Aus Exit-Interviews lernen Kommt es doch zu einem Abgang, helfen «Predictive Analytics» beim Die Richtigen anstellen, entwickeln und halten! Wahren der Geschäftsinteressen. In einem selbsttätig ablaufenden Prozess erhalten Angestellte nach ihrer Kündigung einen Onlinefragebogen mit einem «Exit-Interview». Dabei werden Fragen gestellt wie: Was waren die wichtigsten Gründe für den Wechsel? Wie haben sich die Vorgesetzten verhalten? Nehmen Sie ein positives oder negatives Bild der Firma mit (und tragen es nach aussen)? Können Sie sich allenfalls vorstellen, später einmal zurückzukehren? Aus den Antworten können sowohl die Vorgesetzten als auch die Personalabteilung lernen, wie sich Kündigungen in Zukunft besser verhindern lassen. Für die Exit-Interviews benötigt die Personalabteilung auch keine aufwendig entwickelten, standardisierten Fragebögen. Um maximalen Nutzen aus den Interviews zu ziehen, sollte den Abgängern vielmehr die Möglichkeit gegeben werden, in ihren eigenen Worten Stellung zu nehmen. Die Freitexte aus den Befragungen lassen sich mithilfe von Text-Mining-Anwendungen analysieren: Die Software sucht automatisch nach aussagekräftigen Schlagwörtern in den freien Kommentaren und ergänzt so standardisierte Analysen. Dynelytics Ansprechpartner für Human Recources-Lösungen mit Data Mining: Daniel Schloeth, Das Dynelytics Angebot Business Services Business Analytics in der Cloud oder lokal Data Mining/Text Mining Online-Datenerhebung/Online-Befragung DyneCloud Software Beratung und Verkauf Technischer und statistischer Support SPSS Software SPSS Kurse Herausgeberin Dynelytics AG Redaktionsleitung Gisela Boddenberg Daniel Schloeth Gestaltung und Produktion Stillhart Konzept und Gestaltung Fotos Jos Schmid Druck Druckfabrik Züri Gesamtauflage WWW. DyNELyTICS. COM 26 dynelytics update dynelytics update 27

15 twitter.com/dynelytics dynelytics ag SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH TELEFON (+41) FAX (+41)

KURSE 2012. Praxisorientierte. Weiterbildung SPSS

KURSE 2012. Praxisorientierte. Weiterbildung SPSS KURSE 2012 Praxisorientierte Weiterbildung SPSS KURSE 2012 1 2 3 4 5 6 7 EINFÜHRUNGSKURS ARBEITEN MIT IBM SPSS STATISTICS IBM SPSS STATISTICS IN DER MEDIZIN PRAKTISCHE EINFÜHRUNG IN DIE QUANTITATIVE MARKTFORSCHUNG

Mehr

kurse 2013 Die genauen Kurstermine und Anmeldeformulare finden Sie unter www.dynelytics.com

kurse 2013 Die genauen Kurstermine und Anmeldeformulare finden Sie unter www.dynelytics.com Kurse 2013 SPSS kurse 2013 1 2 3 4 5 6 7 Einführungskurs Arbeiten mit IBM SPSS Statistics IBM SPSS Statistics in der Medizin Praktische Einführung in die quantitative Marktforschung Vertiefungskurs Arbeiten

Mehr

SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender

SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender Was ist SharePoint? Dies ist eine berechtigte Frage, die zunehmend von Anwendern gestellt, aber selten zufriedenstellend beantwortet

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

SOZIALES" BRANCHENGEFLÜSTER ANALYSIERT DER SOCIAL MEDIA-MONITOR FÜR BANKEN

SOZIALES BRANCHENGEFLÜSTER ANALYSIERT DER SOCIAL MEDIA-MONITOR FÜR BANKEN SOZIALES" BRANCHENGEFLÜSTER ANALYSIERT DER SOCIAL MEDIA-MONITOR FÜR BANKEN CHRISTIAN KÖNIG BUSINESS EXPERT COMPETENCE CENTER CUSTOMER INTELLIGENCE Copyr i g ht 2012, SAS Ins titut e Inc. All rights res

Mehr

Neuerungen im Enterprise Miner 5.2 & Text Miner 2.3

Neuerungen im Enterprise Miner 5.2 & Text Miner 2.3 Neuerungen im Enterprise Miner 5.2 & Text Miner 2.3 Copyright 2005, SAS Institute Inc. All rights reserved. Ulrich Reincke, SAS Deutschland Agenda Der Neue Enterprise Miner 5.2 Der Neue Text Miner 2.3

Mehr

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to Product Info Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to verbindet Microsoft Office mit dem Dokumentenmanagement-System DocuWare. -Anwender gewinnen eine ideale Lösung, um Dokumente

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Informationen zu dem Begriff Patch 2. WINLine

Mehr

Groupchat WEB Solution Eigenschaften

Groupchat WEB Solution Eigenschaften Der GroupChat Web Solution von Think5 ermöglicht eine neue Dimension der Kommunikation auf der eigenen Website: mittels einer Community, die einfach und schnell integriert wird. Die User einer Website

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 1 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 3 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 Software Testing Automatisiert Manuell 100% 70% 1 Überwiegender Teil der Testing Tools fokusiert auf automatisiertes Testen Microsoft

Mehr

Mit einem besseren Forecast erzielt man besseren Umsatz. IDeaS Forecasting Management System

Mit einem besseren Forecast erzielt man besseren Umsatz. IDeaS Forecasting Management System Mit einem besseren Forecast erzielt man besseren Umsatz. IDeaS Forecasting Management System Mehr Präzision und Kontinuität für Ihren Forecast und Ihr Berichtswesen Haben Sie über automatisiertes Revenue

Mehr

Anleitung für IQES-Verantwortliche Persönliche Konten verwalten

Anleitung für IQES-Verantwortliche Persönliche Konten verwalten Anleitung für IQES-Verantwortliche Persönliche Konten verwalten Tellstrasse 18 8400 Winterthur Schweiz Telefon +41 52 202 41 25 info@iqesonline.net www.iqesonline.net Anleitung Konto verwalten Seite 2

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Praxisorientierte. Weiterbildung KURSE 2014. dynelytics AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH

Praxisorientierte. Weiterbildung KURSE 2014. dynelytics AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH KURSE 2014 Praxisorientierte Weiterbildung dynelytics AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH TELEFON (+41) 44 266 90 30 FAX (+41) 44 266 90 39 E-MAIL INFO@DYNELYTICS.COM Dynelytics IBM SPSS-Kurse 2014

Mehr

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 INHALT ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 1. Wofür steht Dr. Tax 2.0 bzw. Dr. Tax?... 3 2. Warum wird Dr. Tax 3.0 eingeführt?... 3 3. Was sind die Unterschiede zwischen Dr. Tax 2.0 und 3.0?...

Mehr

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN So meistern Sie die Herausforderungen Whitepaper 2 Die Herausforderungen bei der Verwaltung mehrerer Cloud Identitäten In den letzten zehn Jahren haben cloudbasierte

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

Business Intelligence Aufgabenstellung

Business Intelligence Aufgabenstellung Hochschule Darmstadt Business Intelligence (BI) Fachbereich Informatik Praktikum 2 Prof. Dr. C. Wentzel Dipl. Inf. Dipl. Math. Y. Orkunoglu Sebastian Gobst Änderung: 15.06.2012 Datum: 30.05.2012 1. Einführung

Mehr

Daten, die Sie uns geben (Geschäftsbeziehung, Anfragen, Nutzung eine unsere Dienstleistungen)

Daten, die Sie uns geben (Geschäftsbeziehung, Anfragen, Nutzung eine unsere Dienstleistungen) Datenschutzerklärung der Etacs GmbH Die Etacs GmbH wird den Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) gerecht.personenbezogene Daten, d.h Angaben, mittels derer eine natürliche Person unmittelbar

Mehr

Business Intelligence und Geovisualisierung in der Gesundheitswirtschaft

Business Intelligence und Geovisualisierung in der Gesundheitswirtschaft Business Intelligence und Geovisualisierung in der Gesundheitswirtschaft Prof. Dr. Anett Mehler-Bicher Fachhochschule Mainz, Fachbereich Wirtschaft Prof. Dr. Klaus Böhm health&media GmbH 2011 health&media

Mehr

PPM Production Performance Manager

PPM Production Performance Manager Business Intelligence Plattenzuschnitt-Industrie PPM Production Performance Manager FÜR DIE Plattenzuschnitt-Industrie www.ppmc.li PPM Production Performance Manager. besser informiert Geschäftsprozesse

Mehr

> Soft.ZIV. SPSS Software für statistische Datenanalyse

> Soft.ZIV. SPSS Software für statistische Datenanalyse > Soft.ZIV SPSS Software für statistische Datenanalyse Inhaltsverzeichnis Hersteller... 3 Produkte... 3 Versionen... 4 Plattformen... 4 Lizenzierung... 4 Lizenzform... 4 Lizenzzeitraum... 4 Lizenzumfang...

Mehr

Vom Data Mining zur effektiven Entscheidungsunterstützung mit IBM SPSS Modeler und Analytical Decision Management

Vom Data Mining zur effektiven Entscheidungsunterstützung mit IBM SPSS Modeler und Analytical Decision Management Vom Data Mining zur effektiven Entscheidungsunterstützung mit IBM SPSS Modeler und Analytical Decision Management Martin Herzog 06/07.11.2012 Data Mining als Herzstück von Predictive Analytics Data Mining

Mehr

mfmed EVOLUTION v3.20141201

mfmed EVOLUTION v3.20141201 mfmed EVOLUTION v3.20141201 1 Lieber Kunde... 2 2 General Invoice Manager 4.3... 3 3 Mahntexte anpassen... 3 4 MediPort: neue Komponente... 4 5 TrustX-Software updaten... 5 6 Diverses... 5 6.1 Häkchen

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Ad hoc - Reports. Case Study. ComfortSQL Query-Edition versus Ms-Excel

Ad hoc - Reports. Case Study. ComfortSQL Query-Edition versus Ms-Excel Ad hoc - Reports ComfortSQL Query-Edition versus Ms-Excel Ein großes österreichisches Unternehmen sieht sich Herausforderungen hinsichtlich häufig zu erledigender, aber nicht standardisierten DB-Reports

Mehr

Was ist Data Mining... in der Fundraising Praxis?

Was ist Data Mining... in der Fundraising Praxis? Was ist Data Mining...... in der Fundraising Praxis? Erkennen von unbekannten Mustern in sehr grossen Datenbanken (> 1000 GB) wenige und leistungsfähige Verfahren Automatisierung Erkennen von unbekannten

Mehr

Offenes Benchmarking mit DMP Daten Diabetes Mellitus Typ 2 in Deutschland

Offenes Benchmarking mit DMP Daten Diabetes Mellitus Typ 2 in Deutschland Offenes Benchmarking mit DMP Daten Diabetes Mellitus Typ 2 in Deutschland 12. JÄNNER 2006 Institut für Medizinische Systemtechnik und Gesundheitsmanagement Elisabethstraße 11a, 8010 Graz Inhalt Inhaltsverzeichnis

Mehr

Hosting Control Panel - Anmeldung und Funktionen

Hosting Control Panel - Anmeldung und Funktionen Hosting Control Panel - Anmeldung und Funktionen Unser technischer Support steht Ihnen von Montag bis Freitag von 09:00-12:00 Uhr und von 14:00-17:00 Uhr zur Seite. Sie können uns Ihre Fragen selbstverständlich

Mehr

T3 Mail. Die perfekte Symbiose: Newsletter direkt im TYPO3 Backend erstellen und versenden. Kontaktverwaltung inklusive. TYPO3 Newsletter Tool

T3 Mail. Die perfekte Symbiose: Newsletter direkt im TYPO3 Backend erstellen und versenden. Kontaktverwaltung inklusive. TYPO3 Newsletter Tool T3 Mail TYPO3 Newsletter Tool Die perfekte Symbiose: Newsletter direkt im TYPO3 Backend erstellen und versenden. Kontaktverwaltung inklusive. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip

Mehr

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG ALM mit Visual Studio Online Philip Gossweiler Noser Engineering AG Was ist Visual Studio Online? Visual Studio Online hiess bis November 2013 Team Foundation Service Kernstück von Visual Studio Online

Mehr

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten DOKUMENTATION PASY Patientendaten verwalten PASY ist ein Programm zur einfachen und zuverlässigen Verwaltung von Patientendaten. Sämtliche elektronisch gespeicherten Dokumente sind sofort verfügbar. Neue

Mehr

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Ist die Bilderdatenbank über einen längeren Zeitraum in Benutzung, so steigt die Wahrscheinlichkeit für schlecht beschriftete Bilder 1. Insbesondere

Mehr

AUTOMATION CENTER MAXIMALES ENGAGEMENT. MIT MINIMALEN RESSOURCEN.

AUTOMATION CENTER MAXIMALES ENGAGEMENT. MIT MINIMALEN RESSOURCEN. AUTOMATION CENTER MAXIMALES ENGAGEMENT. MIT MINIMALEN RESSOURCEN. AUTOMATION CENTER Maximales Engagement. Mit minimalen Ressourcen. Automatisiertes Customer Engagement Wirkungsvolles, personalisiertes

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick Volker.Hinz@microsoft.com Was sagt der Markt? Fakten Meinung der Analysten zu Microsofts Angeboten Nutzen

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

Cablecom hispeed Online Storage DOKUMENTATION

Cablecom hispeed Online Storage DOKUMENTATION Cablecom hispeed Online Storage DOKUMENTATION Inhalt 1. Online Storage - Allgemeines... 3 1.1 Was ist cablecom hispeed Online Storage?...3 1.2 Was kann Online Storage leisten?... 3 1.2.1 Digitale Daten

Mehr

Optimierung von Direct Marketing-Kampagnen im Fundraising dank Data Mining

Optimierung von Direct Marketing-Kampagnen im Fundraising dank Data Mining 1.22 Optimierung von Direct Marketing-Kampagnen im Fundraising dank Data Mining Raphael Hess WWF Schweiz 28. Oktober 2010 1 Agenda Worum es geht! Data Mining 2 2 WWF Worldwide 1961 Gründungsjahr +5,000

Mehr

Big Data Hype oder Realität?

Big Data Hype oder Realität? Big Data Hype oder Realität? Andreas Berth, CEO B2 Performance Group Inhalt B2 Performance das Unternehmen Big Data die Herausforderungen Beispiele für Datenquellen Big Data die Umsetzung Marketing KPI

Mehr

Einführende Informationen zur Lernplattform schulbistum.de. Realschule St. Martin Sendenhorst. Musterfrau, Eva Klasse 11a

Einführende Informationen zur Lernplattform schulbistum.de. Realschule St. Martin Sendenhorst. Musterfrau, Eva Klasse 11a Einführende Informationen zur Lernplattform schulbistum.de Realschule St. Martin Sendenhorst Musterfrau, Eva Klasse 11a Stand: August 2014 2 Hier sind Deine persönlichen Zugangsdaten zur Lernplattform

Mehr

Multicheck Schülerumfrage 2013

Multicheck Schülerumfrage 2013 Multicheck Schülerumfrage 2013 Die gemeinsame Studie von Multicheck und Forschungsinstitut gfs-zürich Sonderauswertung ICT Berufsbildung Schweiz Auswertung der Fragen der ICT Berufsbildung Schweiz Wir

Mehr

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Version: 2006-09-18 Telefon: 069/8306- Fax: 069/8306- E-Mail: Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website Inhalt: 1 Ziel...1 2 Allgemeine Techniken zur Benutzung

Mehr

Configuration Manager Hardware Inventory Erweiterungen. 22.05.2014 trueit TechEvent 2014 1

Configuration Manager Hardware Inventory Erweiterungen. 22.05.2014 trueit TechEvent 2014 1 Configuration Manager Hardware Inventory Erweiterungen It s all about WMI 22.05.2014 trueit TechEvent 2014 1 Agenda Grundlagen Inventory Arten Welche Daten können inventarisiert werden Anpassungen an Default

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

Webbasiertes Compliance Management

Webbasiertes Compliance Management Webbasiertes Compliance Management Anwendungsbeispiele 02 Maschinenbau- Konzern: Externe Revision Eine multinationale Industriegruppe mit Niederlassungen in 12 Ländern muss der Generalversammlung jedes

Mehr

Der virtuelle Datenraum:

Der virtuelle Datenraum: Der virtuelle Datenraum: Eine einzigartige und unverzichtbare Lösung um die gesamte Due Diligence Ihrer Mergers andacquisitionszu verwalten Die Zeiten sind vorbei, in denen es notwendig war einen physischen

Mehr

Knottenwäldchen Software

Knottenwäldchen Software Knottenwäldchen Software Installationsanleitung für die netzbasierte Lösung Knottenwäldchen Software März.2011 Knottenwäldchen Software Seite 2 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Übersicht... 3 3 Installation...

Mehr

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de NAVdiscovery Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV www.nav-discovery.de PRISMA INFORMATIK HAT SPEZIELL FÜR AN- WENDER VON MICROSOFT DYNAMICS NAV, QLIKVIEW UND QLIK SENSE DIE NAVDISCO- VERY TOOLBOX

Mehr

Collecta Online Services mit Sage50

Collecta Online Services mit Sage50 Collecta Online Services mit Sage50 Kurzanleitung Mit dem Update vom 29. August wurde die Version 2012 um Funktionalitäten für das Inkasso und die Prävention (zur Risikoeinschätzung) erweitert. Diese Kurzanleitung

Mehr

E-Mail Integration 2. Neue Web-Oberfläche 3. Freigaben verwalten 4. Kontaktverwaltung 4. CargoLinks mit mehreren Empfängern 4.

E-Mail Integration 2. Neue Web-Oberfläche 3. Freigaben verwalten 4. Kontaktverwaltung 4. CargoLinks mit mehreren Empfängern 4. Neu in Version 3.0 Verfügbar ab Dezember 2013 Der CargoServer in der Version 3.0 hat zahlreiche neue Funktionen erhalten macht die Arbeit für den Benutzer und auch den Administrator einfacher und intuitiver.

Mehr

Vom PIM in den Webshop

Vom PIM in den Webshop Vom PIM in den Webshop mediasolu1on3 Product Informa1on System Magento Connect Die Referenten Lilian Zweifel Teamleiterin Grundentwicklung mediasolu1on System- Integra1on und Kundensupport lilian.zweifel@staempfli.com

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

MVB3. Einrichten eines Servers für MVB3 ab Version 3.5. Admin-Dokumentation. Inhalt V3.05.001

MVB3. Einrichten eines Servers für MVB3 ab Version 3.5. Admin-Dokumentation. Inhalt V3.05.001 V3.05.001 MVB3 Admin-Dokumentation Einrichten eines Servers für MVB3 ab Version 3.5 Inhalt Organisatorische Voraussetzungen... 1 Technische Voraussetzungen... 1 Konfiguration des Servers... 1 1. Komponenten

Mehr

Datenanalyse und Predictive Analytics IBM SPSS Statistics IBM Modeler

Datenanalyse und Predictive Analytics IBM SPSS Statistics IBM Modeler Wiener Biometrische Sektion (WBS) der Internationalen Biometrischen Gesellschaft Region Österreich Schweiz (ROeS) WBS Herbst Seminar Statistische Software für Biometrische Auswertungen Datenanalyse und

Mehr

R im Enterprise-Modus

R im Enterprise-Modus R im Enterprise-Modus Skalierbarkeit, Support und unternehmensweiter Einsatz Dr. Eike Nicklas HMS Konferenz 2014 Was ist R? R is a free software environment for statistical computing and graphics - www.r-project.org

Mehr

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: Wissensmanagement

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: Wissensmanagement Topic Informationen sind eine wichtige unternehmerische Ressource. Wer zeitnah mit strukturierten Informationen arbeiten kann, generiert eindeutige Wettbewerbsvorteile für sein Unternehmen. Es ist eine

Mehr

Neuerungen Analysis Services

Neuerungen Analysis Services Neuerungen Analysis Services Neuerungen Analysis Services Analysis Services ermöglicht Ihnen das Entwerfen, Erstellen und Visualisieren von Data Mining-Modellen. Diese Mining-Modelle können aus anderen

Mehr

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette Pressemitteilung Hamburg, 05. September 2013 Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette accantec zeigt auf dem SAS Forum in Mannheim vom 11.- 12.09.2013, wie Unternehmen mit SAS Visual Analytics

Mehr

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project.

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Einfach. Sicher. Effizient. strukturierte Ablage umfangreiche Suchfunktionen einfache Kommunikation lückenlose Dokumentation Mit dem Datenpool, der

Mehr

Google Analytics Premium FAQ

Google Analytics Premium FAQ Google Analytics Premium FAQ Inhaltsverzeichnis: Allgemein... 2 Datenschutz... 2 Features... 3 Service Level Agreement und Support... 3 Anforderungen und weiteres... 4 KONTAKT... 5 1 Allgemein Wird Google

Mehr

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Der plixos Tender Manager reduziert drastisch den Aufwand bei der Durchführung

Mehr

Der Softwareassistent für Datenschutzbeauftragte

Der Softwareassistent für Datenschutzbeauftragte www.demal-gmbh.de Der Softwareassistent für Demal GmbH Der Assistent für den n dsbassist ist der Assistent für den n. Die Software nimmt an die Hand und unterstützt Sie beim Anlegen der gesetzlich geforderten

Mehr

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz siemens.de/wincc Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz Prozessvisualisierung mit SIMATIC WinCC V7.2 Answers for industry. SIMATIC WinCC: weltweit die erste Wahl in allen Branchen Mit

Mehr

Project CMS PROJECT TOOLS SEO TOOLS WEB TOOLS

Project CMS PROJECT TOOLS SEO TOOLS WEB TOOLS PROJECT TOOLS SEO TOOLS WEB TOOLS Project CMS Referenzverwaltung leicht gemacht. Automatischer PDF-Export ohne zusätzliches Layout. Webbasiertes Web-to-Plot. Project CMS macht es möglich. WEB-TO-PLOT INTEGRIERTE

Mehr

ECMS ionas 3 media edition Media Asset Management mit ionas 3 media edition

ECMS ionas 3 media edition Media Asset Management mit ionas 3 media edition Ihr Web-Auftritt oder Intranet-Portal enthält viele Bilder oder Dateien zum Download? Bilder sollen im CMS farblich nachbearbeitet, skaliert oder zugeschnitten werden? Sie wollen Media Assets in Kollektionen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware Bleiben Sie in Verbindung mit Ihrem Team egal wo Sie sind Verbinden Sie Projektteams über das Internet Weltweite Verfügbarkeit vertrauter Bedienkomfort Plattform- und geräteunabhängig ist die leistungsstarke,

Mehr

Mehr Effizienz für Ihre Praxis. WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik

Mehr Effizienz für Ihre Praxis. WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik Mehr Effizienz für Ihre Praxis WIR STELLEN VOR: Die Welch Allyn-Produktfamilie für die Herz-Lungen-Diagnostik EMR-kompatible Lösungen - flexibel und zeitsparend Für schnellere und effizientere Abläufe,

Mehr

Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten. Erkennen

Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten. Erkennen Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten Erkennen Behandeln Planen Die neue Generation SCHWIND MEDNET Ihr Einstieg in einen effektiven und elektronischen Arbeitsablauf mit SCHWIND Technologien.

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features 8 Funktionsübersicht (Auszug) 1 Übersicht MIK.bis.webedition ist die Umsetzung

Mehr

EPC. ELSBETH PowerContact DAS KAMPAGNEN- MANAGEMENT. Produktinformation

EPC. ELSBETH PowerContact DAS KAMPAGNEN- MANAGEMENT. Produktinformation EPC DAS KAMPAGNEN- MANAGEMENT Produktinformation ELSBETH PowerContact ELSBETH PowerContact ELSBETH PowerContact (EPC) ist die benutzerfreundliche Komplettlösung zur effektiven und wirtschaftlichen Durchführung

Mehr

PhPepperShop Pakettracking Modul

PhPepperShop Pakettracking Modul PhPepperShop Pakettracking Modul Datum: 28. Januar 2014 Version: 1.5 PhPepperShop Pakettracking Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen Adaptive Bearbeitung System-Integration BCT BCT Automatisierte Bearbeitung individuell verformter Werkstücke. BCT GmbH ist ein

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI. Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst

Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI. Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst Business Application Research Center BARC Historie BARC ist der führende

Mehr

Die intelligente Sicht auf Ihre Kundendaten

Die intelligente Sicht auf Ihre Kundendaten Die intelligente Sicht auf Ihre Kundendaten Business Case Ein tiefgehendes Verständnis der Kunden, ihrer Bedürfnisse und Kaufgewohnheiten ist im heutigen wirtschaftlichen Umfeld - das durch intensive Anbieter-Konkurrenz,

Mehr

Vodafone Conferencing. Stellen Sie sich vor, Sie könnten Aufwand und Kosten reduzieren, um mit Mitarbeitern in Kontakt zu treten

Vodafone Conferencing. Stellen Sie sich vor, Sie könnten Aufwand und Kosten reduzieren, um mit Mitarbeitern in Kontakt zu treten Stellen Sie sich vor, Sie könnten Aufwand und Kosten reduzieren, um mit Mitarbeitern in Kontakt zu treten Räumlich getrennte Teams effektiver führen, Reisekosten reduzieren, Präsentationen verbessern und

Mehr

Kontakte pflegen leicht gemacht

Kontakte pflegen leicht gemacht Kontakte pflegen leicht gemacht Kundenkontakte pflegen und Ergebnisse erzielen Ihr Weg zu mehr Erfolg. Act! Premium v16 überzeugt mit vielen neuen Funktonen und Verbesserungen, und die Wünsche und Anregungen

Mehr

CallAdviser. Die Software für das Callcenter

CallAdviser. Die Software für das Callcenter CallAdviser Die Software für das Callcenter Das Konzept Werbung und Marketing im Wandel Durch ein permanentes Informationsangebot wird es immer schwieriger, eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen, was

Mehr

CONNECT to SharePoint ProductInfo

CONNECT to SharePoint ProductInfo CONNECT to SharePoint ProductInfo Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für SharePoint CONNECT to SharePoint verbindet Microsoft Office SharePoint mit dem Dokumentenmanagement- System DocuWare.

Mehr

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Datei: Asklepius DA Flyer_Leistung_2 Seite: 1 von:5 1 Umfassende Datenanalyse Mit Asklepius-DA

Mehr

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH Neuer Lösungsansatz und Transparenz Promot Automation GmbH Für eine effiziente Produktion gilt es laufend neue Verbesserungspotentiale auszuschöpfen. Hierzu gehört auch, Arbeitsgruppen und Mitarbeitern

Mehr

Benutzer Barometer. Tägliche Erhebung der IT-Benutzerzufriedenheit. axeba ag. Professional IT Consulting. Räffelstrasse 10 8045 Zürich

Benutzer Barometer. Tägliche Erhebung der IT-Benutzerzufriedenheit. axeba ag. Professional IT Consulting. Räffelstrasse 10 8045 Zürich Benutzer Barometer ag Räffelstrasse 10 8045 Zürich Tägliche Erhebung der IT-Benutzerzufriedenheit +41 44 455 63 63 info@.ch www..ch by, 2014, Slide 1 ag Markus Elsener Konrad Risch Reto Jaeggi Bruno Felix

Mehr

Neuerungen GEDYS IntraWare 8

Neuerungen GEDYS IntraWare 8 Neue Benutzeroberflächen (.notes,.web,.mobile) GEDYS IntraWare 8 (GI8) hat eine komplett neue Benutzeroberfläche für den Lotus Notes Client erhalten. Die Masken wurden überarbeitet und besser strukturiert

Mehr

Installation und Nutzung des Eyeblaster Workshops

Installation und Nutzung des Eyeblaster Workshops Installation und Nutzung des Eyeblaster Workshops und Hochladen auf den Adserver Juni 2010 Installation MXP Extension Kit Hallo liebe Kreativen, Wir freuen uns, dass Sie mit Eyeblaster arbeiten. Um Ihnen

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban AWF Arbeitsgemeinschaften Gelsenkirchen, 02.-03. Dezember 2008 Warum e-kanban? manufactus GmbH All rights reserved Page 2 www.manufactus.com

Mehr

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Mit der Ausgabe September 2014 wird die Software für die Online-Version von Perinorm aktualisiert. Einige Verbesserungen, die mit diesem

Mehr

WIR SIND DIE INFORMATIONSFABRIK

WIR SIND DIE INFORMATIONSFABRIK Bereit für Veränderungen: INFORMATIONSFABRIK FÜR IHR UNTERNEHMEN WO ENTSCHEIDUNGEN SCHNELL GETROFFEN WERDEN MÜSSEN LIEFERN WIR DIE FAKTEN i Unsere Lösungen helfen Ihnen unternehmensrelevante Daten zu gewinnen,

Mehr

Kundenmeinungen einfangen. mquest die mobile Offline-Befragungs- und Erhebungssoftware

Kundenmeinungen einfangen. mquest die mobile Offline-Befragungs- und Erhebungssoftware Kundenmeinungen einfangen. mquest die mobile Offline-Befragungs- und Erhebungssoftware Fundierte Informationen. Für jeden Fall. Wird mein Produkt angenommen? Läuft es auf der Messe wie gewünscht? Sind

Mehr

Institut für angewandte Datenanalyse GmbH Research Support

Institut für angewandte Datenanalyse GmbH Research Support Research Support Institut für angewandte Datenanalyse GmbH Institut für angewandte Datenanalyse GmbH Streben nach Präzision IfaD wurde 1976 in Hamburg gegründet. Die Idee bis heute: Marktforscher in Instituten

Mehr