Gut zu wissen Elterninformationen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gut zu wissen Elterninformationen"

Transkript

1 Grundschule Kalve Kalver Str Lüdenscheid Gut zu wissen Elterninformationen Sehr geehrte Eltern, auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen, die Ihnen einen Einblick in die pädagogischen und organisatorischen Abläufe an unserer Schule geben sollen. Falls Sie zusätzliche Fragen haben, können Sie sich gerne an die Schulleitung oder die Klassenlehrerin Ihres Kindes wenden. Mit freundlichen Grüßen, Reinhard Hinz (Schulleiter)

2 Inhalt Befreiung vom Unterricht... 2 Betreuungsangebot... 2 Beurlaubung... 2 Bücherei... 2 Elternbriefe... 2 Elternmitarbeit... 3 Elternsprechtage... 3 Englisch in der Grundschule... 3 Förderunterricht / Förderband... 3 Förderverein... 3 Hausaufgaben... 4 Hausaufgaben-Hilfe... 4 Klassenpflegschaftssitzung... 4 Kontaktdaten... 5 Krankheit des Kindes... 5 Krankheit der Lehrerin... 5 Läusebefall... 5 Materiallisten... 5 Milchgeld... 6 Mitspracherecht... 6 Regenpausen... 6 Religionsunterricht... 6 Schulbücher... 7 Schulverbund... 7 Sprechzeiten... 7 Stundenplan... 7 Terminplan... 7 Unterrichtszeiten... 8 Unwetter... 8 Zeugnisse

3 Befreiung vom Unterricht Die Befreiung eines Schülers vom Unterricht in einzelnen Fächern oder von einzelnen Schulveranstaltungen kann nur in besonderen Ausnahmefällen von den Erziehungsberechtigten bei der Schulleitung beantragt werden. Bei einer Befreiung vom Sportunterricht, die eine Woche überschreitet, muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden, sofern der Befreiungsgrund nicht offenkundig ist. Kann ein Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht an einer Sportstunde teilnehmen, ist eine schriftliche Entschuldigung erforderlich. Betreuungsangebot Unser Betreuungsverein bietet den Eltern ein regelmäßiges Betreuungsangebot von 11:30 Uhr bis 13:20 Uhr an. Unsere Betreuungskräfte Valerie Gövert und Beyhan Top spielen und basteln in der unterrichtsfreien Zeit mit den Kindern. Dazu müssen Sie Mitglied im Betreuungsverein sein und Ihr Kind schriftlich anmelden. Kosten: 25 im Monat (Geschwisterkind 10 ) zzgl. einem Jahresbeitrag von mindestens 12. Beurlaubung Eine Beurlaubung eines Schülers vom Schulbesuch kann nur aus wichtigen Gründen von den Erziehungsberechtigten beantragt werden. Unmittelbar vor und im Anschluss an Ferien darf ein Schüler nicht beurlaubt werden. Über Ausnahmen in nachweislich dringenden Fällen entscheidet die Schulleitung bzw. das Schulamt. Bücherei An unserer Schule haben wir eine umfangreiche Schulbücherei mit Kinderbüchern zu verschiedenen Themenbereichen. Ihr Kind hat die Möglichkeit, sich während der Unterrichtszeit dort gemütlich hinzusetzen und zu schmökern oder sich ein Buch für zu Hause auszuleihen. Elternbriefe Damit Sie über die Abläufe und Veranstaltungen in der Schule informiert sind, bekommt Ihr Kind in regelmäßigen Abständen und zu besonderen Anlässen Elternbriefe mit nach Hause. Bitte überprüfen Sie täglich die Postmappe Ihres Kindes auf solche Briefe und lesen Sie sie sorgfältig durch. 2

4 Elternmitarbeit Elternmitarbeit ist für jede Klasse und die gesamte Schulgemeinschaft ungemein wichtig. Ohne Ihre Mitarbeit bei Festen, Feiern und sonstigen Aktionen könnte so manche Veranstaltung nicht durchgeführt werden. Elternsprechtage Elternsprechtage werden zweimal im Verlauf eines Schuljahres durchgeführt. Sie dienen dem Informationsaustausch zwischen Eltern und Lehrern. In Einzelgesprächen informieren die Lehrerinnen an diesem Tag die Eltern über die Entwicklung ihres Kindes in der Schule, über sein Verhalten sowie über Lernerfolge oder Lernschwierigkeiten. Eltern hingegen informieren die Lehrerinnen über ihre Kinder, die eigene Erziehungspraxis und auch über ihre Erwartungen an die Schule. Bei möglichen Problemen suchen Eltern und Lehrer gemeinsam nach Lösungen. Über die genauen Termine informiert Sie die jeweilige Klassenlehrerin. Englisch in der Grundschule Englisch findet in der Grundschule ab dem 2. Halbjahr der Klasse 1 in allen Jahrgängen statt. Unterrichtet werden 2 Stunden pro Woche. Die vorgegebenen Themenfelder ergeben sich aus dem Erfahrungsbereich der Kinder, zum Beispiel: Familie, Freunde, Haustiere und Freizeit. Förderunterricht / Förderband Förderunterricht wird in allen Klassen sowohl für lernschwächere als auch für leistungsstärkere Schüler/innen erteilt. Er findet in den einzelnen Klassen selbst statt und wird an unserer Schule zusätzlich anhand eines Förderbandes erteilt. Jede Lehrerin bietet beispielsweise im Fach Deutsch einen bestimmten Teilbereich an; die Kinder werden je nach Leistungsstand diesen Bereichen zugeordnet und dort individuell gefördert. Förderverein Der Förderverein unterstützt die Schule dort, wo die Verpflichtung der Stadt Lüdenscheid als Schulträger aufhört oder die öffentlichen Mittel aufgrund leerer Kassen fehlen. Er ermöglicht Anschaffungen für die Kinder, für die sonst kein Geld da wäre. Realisiert werden können die Leistungen des Fördervereins mit Hilfe der Beiträge seiner Mitglieder. 3

5 Hausaufgaben Hausaufgaben ergänzen die schulische Arbeit. Zum einen dienen sie der Vertiefung des im Unterricht Erarbeiteten, zum anderen sind sie zur Vorbereitung eines neuen Unterrichtsthemas von großer Bedeutung. Hausaufgaben sollten von Kindern der Klassen 1 und 2 in 30 Minuten erledigt werden können, für die Schüler/innen der Klassen 3 und 4 sind hierfür 60 Minuten vorgesehen. Lassen Sie Ihr Kind selbstständig arbeiten. Bleiben Sie aber als Ansprechpartner in seiner Nähe und überprüfen Sie zum Schluss die angefertigten Aufgaben. Sollte Ihr Kind trotz intensiver Arbeit den vorgegebenen Zeitrahmen wesentlich überschreiten oder hat es Probleme die Hausaufgaben zu erledigen, nehmen Sie bitte mit der zuständigen Lehrerin Kontakt auf oder schreiben Sie eine Notiz ins Heft. Hausaufgaben-Hilfe Montags, mittwochs und donnerstags besteht für Ihr Kind die Möglichkeit, im Anschluss an den Unterricht an einer kostenlosen Hausaufgaben-Hilfe teilzunehmen. Dort kann Ihr Kind in Kleingruppen unter Aufsicht seine Hausaufgaben erledigen. Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes. Dort erhalten Sie dann ein Anmeldeformular für die Hausaufgaben-Hilfe. Hausschuhe Die Kinder an unserer Schule tragen in den Klassen- und in den Betreuungsräumen Hausschuhe. Das vermeidet Schmutz und ermöglicht auch die Nutzung des Klassenbodens zum Arbeiten. Bitte bedenken Sie, dass die Hausschuhe zum Ende eines jeden Schuljahres auf die passende Größe für Ihr Kind kontrolliert werden sollten. Klassenpflegschaftssitzung Klassenpflegschaftssitzungen sind wichtige Treffen für Eltern und Lehrer. Hier bekommen Sie Informationen über Fächer, Lerninhalte, Methoden und Unterrichtsprojekte, aber auch über Konflikte und Entwicklungen in der Klasse. Sie können sich gemeinsam mit den Lehrern über Erziehungsfragen austauschen und Aktivitäten wie Klassenfeste, Projektwochen, Wandertage oder Klassenfahrten planen. Sie finden in der Regel zwei Mal im Schuljahr statt. 4

6 Kontaktdaten Bei der Anmeldung Ihres Kindes geben Sie Ihre Kontaktdaten bei uns an. Bitte informieren Sie bei jeder Änderung der Adresse oder Telefonnummer die Klassenlehrerin und das Sekretariat. Krankheit des Kindes Bitte informieren Sie im Fall einer Erkrankung morgens telefonisch die Schule über die Erkrankung Ihres Kindes, damit wir wissen, dass Ihr Kind an diesem Tag nicht in die Schule kommt. Sobald eine Teilnahme am Unterricht wieder möglich ist, geben Sie Ihrem Kind bitte eine schriftliche Entschuldigung mit, auf der die Fehltage und wenn Sie möchten auch der Grund vermerkt ist. Bei längerfristigen oder häufigen Erkrankungen erbitten wir möglicherweise eine Bescheinigung vom Arzt. Krankheit der Lehrerin Sollte eine Lehrerin erkranken, wird der Unterricht für Ihr Kind an diesem Tag planmäßig erteilt. Falls die Lehrerin länger erkrankt sein sollte, erhält Ihr Kind für die folgenden Tage einen Vertretungsplan. Beachten Sie dabei bitte vor allem Änderungen bei den Schlusszeiten. Betreuungskinder werden verlässlich betreut. Läusebefall Leider kommt es manchmal vor, dass ein Kind von Läusen befallen ist. Schicken Sie Ihr Kind in diesem Fall auf keinen Fall zur Schule, um eine Ausbreitung zu vermeiden. Melden Sie den Läusebefall der Schule und lassen Sie ihn ärztlich behandeln. Nur mit einer schriftlichen Bestätigung (möglichst vom Arzt), dass das Kind frei von Läusen und Nissen ist, darf das Kind die Schule wieder besuchen. Materiallisten Eine Materialliste, die Ihnen die Klassenlehrerin spätestens zu Beginn eines jeden Schuljahres zukommen lässt, gibt an, welche Materialien Ihr Kind im neuen Schuljahr benötigt. Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass diese rechtzeitig und vollständig zur Verfügung stehen. Der Name Ihres Kindes auf allen Materialien erspart den Lehrkräften viel Zeit und Ihren Kindern Tränen, wenn sie nicht gleich alles finden. 5

7 Milchgeld Ihr Kind hat die Möglichkeit, in der Schule Milch für das Schulfrühstück zu bestellen. Das Geld wird jede zweite Woche donnerstags eingesammelt: für Vanille-, Erdbeer-, Schokooder Karamellmilch 4,00, für Milch 3,50 (für jeweils zwei Wochen). Mitspracherecht Eltern und Schule sind gemeinsam verantwortlich für die Erziehung von Schulkindern. In verschiedenen Gremien wird dieser Verantwortung Rechnung getragen. Sie als Eltern können offiziell in der Schule mitwirken, indem sie in der Klasse Ihres Kindes in der Klassenpflegschaft tätig werden. Die Klassenpflegschaftsvorsitzenden werden in der Klassenpflegschaftssitzung von den Eltern in einer geheimen Wahl gewählt. Außerdem hat eine Elternvertretung Mitspracherecht in der Schulkonferenz, an der auch Vertreter des Lehrerkollegiums teilnehmen. Die Schulkonferenz berät über grundsätzliche Angelegenheiten der Schule und vermittelt bei Konflikten innerhalb der Schule. Außerdem kann sie Vorschläge und Anregungen an den Schulträger und an die Schulaufsichtsbehörde richten. Regenpausen Regenpausen gibt es nur bei sehr starkem Regen. Auch bei schlechten Wetterbedingungen wie extremer Kälte oder Schneefall verbringen die Kinder in der Regel die Pausen auf dem Schulhof. Sorgen Sie daher bitte für regen- bzw. wetterfeste Kleidung. Religionsunterricht Religionsunterricht wird für evangelische und katholische Kinder erteilt. Von der Teilnahme am Religionsunterricht kann ein Kind aufgrund einer Erklärung der Erziehungsberechtigten befreit werden. Die Erklärung muss bei der Schulleitung schriftlich eingereicht werden. Vom Religionsunterricht befreite Kinder und Kinder islamischen Glaubens nehmen in dieser Zeit an einem zusätzlichen Förderunterricht teil. 6

8 Schulbücher Zu Beginn eines jeden Schuljahres erhält Ihr Kind Bücher, die Eigentum der Schule sind. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind sorgfältig mit diesen Büchern umgeht und versehen Sie die Schulbücher mit einem Schutzumschlag. Bücher, die am Ende des Schuljahres Beschädigungen aufweisen, müssen von Ihnen ersetzt werden. Zum besseren Schutz der Bücher und Hefte Ihres Kindes und um den Rücken Ihres Kindes zu schonen, empfehlen wir anstatt eines Rucksacks einen Tornister. Schulverbund Seit dem werden die Grundschule Kalve und die Grundschule Bierbaum als Schulverbund geführt. Für Sie und Ihr Kind hat sich dadurch nichts geändert und wird es auch in Zukunft nicht! Ihre Ansprechpartner sind auch weiterhin alle Lehrerinnen der Schule Kalve. Sprechzeiten Jede Lehrerin bietet einmal in der Woche eine Sprechzeit an. Falls Sie Bedarf an einem Gespräch haben, können Sie nach telefonischer Anmeldung diese Sprechzeit nutzen. Die genauen Zeiten finden Sie auf unserer Homepage. Stundenplan Jedes Kind erhält zu Beginn des Schuljahres einen Stundenplan. Dieser hat so lange Gültigkeit, bis ein neuer Plan ausgegeben wird, der durch eine organisatorische Änderung notwendig wurde. Terminplan Jeweils zu Beginn eines neuen Schulhalbjahres erhalten Sie einen Terminplan mit allen bis dahin feststehenden Terminen. Bitte bewahren Sie diesen Terminplan gut auf und berücksichtigen Sie die Termine bei Ihrer Planung. Sie finden diesen Terminplan auch an der entsprechenden Stelle auf unserer Homepage. 7

9 Unterrichtszeiten Der Unterricht beginnt um 8:05 Uhr. Ab 7:45 Uhr werden die Kinder auf dem Schulhof beaufsichtigt. Ihr Kind sollte 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn anwesend sein. Die Unterrichtsstunden beginnen und enden wie folgt: 1. Stunde: 8:05 Uhr 8:50 Uhr 2. Stunde: 8:50 Uhr 9:35 Uhr Pause: 9:35 Uhr 9:55 Uhr Frühstück: 9:55 Uhr 10:05 Uhr 3. Stunde: 10:05 Uhr 10:50 Uhr 4. Stunde: 10:50 Uhr 11:35 Uhr Pause: 11:35 Uhr 11:50 Uhr 5. Stunde: 11:50 Uhr 12:35 Uhr 6. Stunde: 12:35 Uhr 13:20 Uhr Unwetter Sollten Sie für Ihr Kind aufgrund extremer Witterungsverhältnisse eine zu große Gefährdung auf dem Schulweg befürchten, ist es Ihnen freigestellt, Ihr Kind auch dann für einen Tag zu Hause zu halten, wenn kein genereller Unterrichtsausfall (zum Beispiel über das Radio) gemeldet wurde. Zeugnisse 1. Klasse: Berichtszeugnis am Ende des Schuljahres 2. Klasse: Berichtszeugnis mit Noten für die Fächer am Ende des Schuljahres 3. Klasse: Berichtszeugnis mit Noten für die Fächer am Ende jedes Halbjahres 4. Klasse: Noten für die Fächer und Empfehlung für die weiterführende Schule am Ende des 1. Halbjahres, Noten für die Fächer am Ende des Schuljahres

in der Wichtiges aus unserer Schule

in der Wichtiges aus unserer Schule Homepage: Unter www.froelenbergschule.de finden Sie weitere Informationen zu unserer Schule zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den einzelnen Klassen zu aktuellen Ereignissen zum Förderverein

Mehr

Gemeinsam Schule machen Wissenswertes zum Schulanfang Infomappe für Eltern

Gemeinsam Schule machen Wissenswertes zum Schulanfang Infomappe für Eltern Gemeinsam Schule machen Wissenswertes zum Schulanfang Infomappe für Eltern Gemeinschaftsgrundschule Bruchfeld Lessingstraße 12 45525 Hattingen Das Wichtigste über uns: Städtische Gemeinschaftsgrundschule

Mehr

Diemeltalschule Liebenau. Vertretungskonzept & Verlässliche Schule

Diemeltalschule Liebenau. Vertretungskonzept & Verlässliche Schule Diemeltalschule Liebenau Vertretungskonzept & Verlässliche Schule Stand Schuljahr 2014/2015 Inhaltsverzeichnis GRUNDLEGENDE VORAUSSETZUNGEN 3 1. VERTRETUNG BEI ERKRANKUNG EINER LEHRKRAFT 3 1.1 Am ersten

Mehr

Europa- Grundschule. Höingen. Informationen. an die Eltern der Lernanfänger

Europa- Grundschule. Höingen. Informationen. an die Eltern der Lernanfänger Europa- Grundschule Höingen Informationen an die Eltern der Lernanfänger Unterrichts- und Pausenzeiten Offener Schulbeginn: ab 7.40 Uhr 1. Stunde: 8.00 Uhr 8.45 Uhr 2. Stunde: 8.45 Uhr 9.30 Uhr Frühstück:

Mehr

Ich hoffe, dass sich Ihr Kind in unserer Grundschule wohlfühlt und verbleibe mit den besten Wünschen für Ihr Kind und auch für Sie!

Ich hoffe, dass sich Ihr Kind in unserer Grundschule wohlfühlt und verbleibe mit den besten Wünschen für Ihr Kind und auch für Sie! Grundschule DS Bilbao Elternleitfaden Sehr geehrte Eltern, Ihr Kind kommt in Kürze in die Grundschule der DS Bilbao. Damit beginnt ein neuer, wichtiger Lebensabschnitt. Es verlässt seine gewohnte Kindergartenumgebung

Mehr

Schulordnung. gewaltfrei miteinander umgehen. 1

Schulordnung. gewaltfrei miteinander umgehen. 1 Buchholzer Schulordnung Waldschule Einen wichtigen Teil unserer Zeit verbringen wir in unserer Schule. Kinder und Erwachsene lernen hier gemeinsam. Sie alle wollen sich wohl dabei fühlen. Dies gelingt

Mehr

Heinrich-Heine-Gymnasium

Heinrich-Heine-Gymnasium Heinrich-Heine-Gymnasium Herausforderungen annehmen Haltungen entwickeln Gemeinschaft stärken Informationsabend für die Stufe 5 Themen Organisatorisches Struktur der Erprobungsstufe Mitarbeit der Eltern

Mehr

Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich. Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen:

Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich. Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen: Schloss-Ardeck-Grundschule Gau-Algesheim Hausordnung Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich Vorwort Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen: Kinder

Mehr

Herzlich willkommen. Fröbelschule. in der. Liebe Eltern, bald steht ein aufregender Tag bevor: Ihr Kind kommt in die Schule.

Herzlich willkommen. Fröbelschule. in der. Liebe Eltern, bald steht ein aufregender Tag bevor: Ihr Kind kommt in die Schule. Herzlich willkommen in der Liebe Eltern, bald steht ein aufregender Tag bevor: Ihr Kind kommt in die Schule. Bestimmt haben Sie viele die Schule betreffende Fragen. Mit diesem kleinen Informationsheft

Mehr

Maximilian-Kolbe-Schule Verlässliche Grundschule in Gerblingerode

Maximilian-Kolbe-Schule Verlässliche Grundschule in Gerblingerode Maximilian-Kolbe-Schule Verlässliche Grundschule in Gerblingerode von A bis Z Beurlaubung von Schülern Grundsätzlich darf keine Ferienverlängerung und keine zusätzliche Beurlaubung gewährt werden, da die

Mehr

Der Oberbürgermeister. Elterninformation Grundschule. Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern der Grundschule

Der Oberbürgermeister. Elterninformation Grundschule. Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern der Grundschule Der Oberbürgermeister Elterninformation Grundschule Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern der Grundschule Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern der Grundschule Liebe Eltern,

Mehr

Handy Sollte Ihr Kind ein Handy mit in die Schule bringen, bleibt es bitte ausgeschaltet im Tornister.

Handy Sollte Ihr Kind ein Handy mit in die Schule bringen, bleibt es bitte ausgeschaltet im Tornister. Eltern-ABC Antolin Der Aufbau einer grundlegenden Lesemotivation, die möglichst lebenslang anhält, sowie die Entwicklung der Lesekompetenz sind die wichtigsten Voraussetzungen für weiteres Lernen. Ein

Mehr

Städt. kath. offene Ganztagsgrundschule. Herzlich Willkommen. Informationen zur Einschulung.

Städt. kath. offene Ganztagsgrundschule. Herzlich Willkommen. Informationen zur Einschulung. Kilianschule Letmathe Städt. kath. offene Ganztagsgrundschule Herzlich Willkommen Informationen zur Einschulung Schauen Sie auch hier: www.kilianschule.de Wichtige Informationen zum Schuljahr 2014/15 Einschulungsfeier

Mehr

Elternfragebogen zur Qualität von Unterricht und Schule

Elternfragebogen zur Qualität von Unterricht und Schule Elternfragebogen zur Qualität von Unterricht und Schule Dieser Fragebogen wurde an der Katholischen Hauptschule Husen von Lehrerinnen und Lehrern für Eltern entwickelt, um herauszufinden, wo die Stärken

Mehr

T E R M I N Ü B E R S I C H T

T E R M I N Ü B E R S I C H T Städt. Gemeinschaftsgrundschule Vorst Amselweg 6 47918 Tönisvorst 02156/971963-02156/971965 ggs-vorst@t-online.de E LT E R N I N F O Nr. 1 des Schuljahres 2015/2016 T E R M I N Ü B E R S I C H T August

Mehr

Infoabend zum Thema Betreuungs-Angebote am um Uhr in der Mehrzweckhalle Obertshausen

Infoabend zum Thema Betreuungs-Angebote am um Uhr in der Mehrzweckhalle Obertshausen 2013/2014 Infoabend zum Thema Betreuungs-Angebote am 06.06.2013 um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Obertshausen Sie haben an diesem Abend die Möglichkeit, alle Fragen zu stellen und mit Schule und Betreuung

Mehr

Gemeinschafts- Grundschule. Höingen. Informationen. an die Eltern der Lernanfänger

Gemeinschafts- Grundschule. Höingen. Informationen. an die Eltern der Lernanfänger Gemeinschafts- Grundschule Höingen Informationen an die Eltern der Lernanfänger Unterrichts- und Pausenzeiten Offener Schulbeginn: ab 7.40 Uhr 1. Stunde: 8.00 Uhr 8.45 Uhr 2. Stunde: 8.45 Uhr 9.30 Uhr

Mehr

Grundschulverbund Hopsten Schale Halverde. Informationen. zur Einschulung. Teilstandort: Marienschule Halverde. Schuljahr 2016/17

Grundschulverbund Hopsten Schale Halverde. Informationen. zur Einschulung. Teilstandort: Marienschule Halverde. Schuljahr 2016/17 Grundschulverbund Hopsten Schale Halverde Informationen zur Einschulung Teilstandort: Marienschule Halverde Schuljahr 2016/17 Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, mit dem heutigen Tag ist Ihr

Mehr

Betreuungsangebote Schule 8-1 OGS

Betreuungsangebote Schule 8-1 OGS Anfangszeiten Ab 7.30 Uhr ist ein Lehrer oder eine Lehrerin als Aufsicht in der Schule. Die ankommenden Kinder dürfen sofort in die geöffnete Klasse gehen. Zur ersten Stunde schellt es morgens um 7.45

Mehr

Unsere Schule von A Z

Unsere Schule von A Z Adresse: Staatliche Grundschule 17 Barfüßerschule Barfüßerstraße 21 99084 Erfurt Unsere Schule von A Z Antolin: Antolin ist ein Buchportal für Kinder! Hier wählen Kinder eigenständig Bücher aus, die sie

Mehr

Schulordnung der VS 23

Schulordnung der VS 23 der VS 23 Wir sind eine Schule, in der Menschen aus verschiedenen Nationen zusammen leben. Schulkinder, LehrerInnen und Eltern sind eine große Gemeinschaft. Wir sind eine Schule, in der wir miteinander

Mehr

Das ABC des Johannes-Kepler-Gymnasiums

Das ABC des Johannes-Kepler-Gymnasiums Das ABC des Johannes-Kepler-Gymnasiums Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, Ihr Kind ist nun Mitglied der Schulgemeinschaft des Johannes-Kepler-Gymnasiums (JKG). Wir möchten Ihnen und Ihrem Kind

Mehr

Fehlzeitenregelung. Institut für Soziale Berufe. Schwäbisch Gmünd und Ellwangen Fachschule für Sozialpädagogik Ellwangen

Fehlzeitenregelung. Institut für Soziale Berufe. Schwäbisch Gmünd und Ellwangen Fachschule für Sozialpädagogik Ellwangen Institut für Soziale Berufe Schwäbisch Gmünd und Ellwangen Peutinger Straße 2 73479 Ellwangen (0 79 61) 5 40 15 Öffnungszeiten Verwaltung Mo-Fr 8.30 bis 12.00 Uhr Institut für Soziale Berufe Schwäbisch

Mehr

Unsere Erreichbarkeit entnehmen Sie bitte den entsprechenden Seiten unserer homepage.

Unsere Erreichbarkeit entnehmen Sie bitte den entsprechenden Seiten unserer homepage. 1 Liebe Eltern, mit diesem kleinen Ratgeber möchten wir Ihnen den Einstieg in unser Schulleben erleichtern. Er soll Ihnen helfen, sich am Anfang der Grundschulzeit Ihres Kindes in der Schule zurecht zu

Mehr

RECHTE UND PFLICHTEN DER ELTERNVERTRETER ODER WAS DARF, SOLL UND MUSS EIN ELTERNVERTRETER TUN?

RECHTE UND PFLICHTEN DER ELTERNVERTRETER ODER WAS DARF, SOLL UND MUSS EIN ELTERNVERTRETER TUN? Sabine Weiss Vorsitzende des Elternbeirates Burgunderweg 7 74369 Löchgau Tel.: 07143/22314 Email: weissplusweiss@yahoo.de Besigheim, im Oktober 2012 RECHTE UND PFLICHTEN DER ELTERNVERTRETER ODER WAS DARF,

Mehr

Elternfibel der Nikolausschule

Elternfibel der Nikolausschule Elternfibel der Nikolausschule Nikolausschule Städt. Kath. Grundschule Nikolausstraße 24 45141 Essen! 0201 / 29 72 04 Fax: 0201 / 89 15 505 www.nikolausschule.essen.de Inhaltsverzeichnis Ansprechpartner...

Mehr

Kleines. der Grundschule Am Hügel

Kleines. der Grundschule Am Hügel Kleines der Grundschule Am Hügel Anfang bewegliche Ferientage Bildungsspender Chaos Durst Einschulung Unterrichtsbeginn ist für die 1. Stunde um 8.10 Uhr. Unsere OGS öffnet um 7.30 Uhr. Jedes Jahr beschließt

Mehr

Erziehungsvereinbarung

Erziehungsvereinbarung Erziehungsvereinbarung für das Zusammenleben der Schulgemeinschaft an der Paul-Maar-Schule in Ober-Erlenbach, Bad Homburg v.d. Höhe. Wir verstehen die schulische Entwicklung der Schülerinnen und Schüler

Mehr

Offene Ganztagsschule Dr. Josef Schwalber Realschule Dachau. Regeln für eine gute Zusammenarbeit. in der OGS

Offene Ganztagsschule Dr. Josef Schwalber Realschule Dachau. Regeln für eine gute Zusammenarbeit. in der OGS in der OGS Nur durch ein Miteinander können wir erreichen, dass wir uns ALLE hier in der OGS wohlfühlen! Es sind sehr viele Schülerinnen und Schüler in der OGS, deshalb ist es besonders wichtig, sich an

Mehr

Schul- und Hausordnung

Schul- und Hausordnung LILIENTHAL GYMNASIUM BERLIN Schul- und Hausordnung 01.03.2017 1 Stunden- und Pausenordnung 1.1 Öffnungszeiten Die Schule wird um 7.45 Uhr für die Schülerinnen und Schüler geöffnet. Bis zu diesem Zeitpunkt

Mehr

Niederbergheimer Str Soest Tel

Niederbergheimer Str Soest Tel Niederbergheimer Str. 40 59494 Soest Tel. 02921-74948 email: info@brunogs.soester-schulen.de www.bruno-grundschule.de Stand: Juni 2015 A B Adresse/ Änderungen: Anfang: Arbeitsgemeinschaften (AG s): bewegliche

Mehr

SCHULVERTRAG zur Schulordnung der Anna-Freud-Schule in Weiterstadt

SCHULVERTRAG zur Schulordnung der Anna-Freud-Schule in Weiterstadt SCHULVERTRAG zur Schulordnung der Anna-Freud-Schule in Weiterstadt Vereinbarung für Schüler/in: Vereinbarung zur Förderung des Miteinanders im Lebens- und Lernraum der Anna-Freud-Schule Vorwort Diese Vereinbarung

Mehr

Schulvertrag. Vereinbarung zur Förderung des Miteinanders am Gymnasium Braunlage zwischen

Schulvertrag. Vereinbarung zur Förderung des Miteinanders am Gymnasium Braunlage zwischen Schulvertrag Vereinbarung zur Förderung des Miteinanders am Gymnasium Braunlage zwischen den Schülerinnen und Schülern den Lehrkräften und Mitarbeitern den Erziehungsberechtigten Präambel Die Schule ist

Mehr

Regelungen für ein kooperatives Miteinander von Elternhaus und Schule

Regelungen für ein kooperatives Miteinander von Elternhaus und Schule Regelungen für ein kooperatives Miteinander von Elternhaus und Schule Um die individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten, ist die Einhaltung eindeutiger Regeln für alle am Schulbetrieb

Mehr

Leitfaden zum Schulbeginn 2015/2016

Leitfaden zum Schulbeginn 2015/2016 Goldener Grund Selters MEINE SCHULE Mittelpunktschule, Goethestr. 10, 65618 Selters/Ts. Tel.: 06483-7923 Leitfaden zum Schulbeginn 2015/2016 Jahrgangsstufe 5 Herzlich willkommen an der MPS Goldener Grund!

Mehr

INFORMATIONEN FÜR SCHÜLER

INFORMATIONEN FÜR SCHÜLER INFORMATIONEN FÜR SCHÜLER von A Z Schuljahr 2016-17 Allgemeines Unsere Sekretärinnen, alle Lehrer und die Schulleitung haben immer ein offenes Ohr und offene Türen. Beurlaubung Der Antrag (formlos oder

Mehr

Niederbergheimer Str Soest Tel

Niederbergheimer Str Soest Tel Niederbergheimer Str. 40 59494 Soest Tel. 02921-74948 email: Info@brunogs.soester-schulen.de www.bruno-grundschule.de Stand: Juni 2017 A B Adresse/ Änderungen: Anfang: AG s: bewegliche Ferientage: Betreuung:

Mehr

HEUTE FÜR MORGEN - WIR MACHEN GEMEINSAM SCHULE!

HEUTE FÜR MORGEN - WIR MACHEN GEMEINSAM SCHULE! Grundschule Bogenstraße Bogenstraße 14 42697 Solingen An die Eltern der Grundschule Bogenstraße Liebe Eltern der Grundschule Bogenstraße, ich hoffe, Sie und Ihre Familien hatten schöne und erholsame Sommerferien.

Mehr

Grundschule Neetze. Schulregeln

Grundschule Neetze. Schulregeln Grundschule Neetze Schulregeln Stand: 2016 Gemeinsam sind wir stark Schulvertrag der Grundschule Neetze Stand: August 2016 Wir wünschen uns alle eine friedliche Atmosphäre zum Lernen und Arbeiten, in der

Mehr

Elternbrief Nr

Elternbrief Nr Städtische Realschule Ennepetal Städt. Realschule Ennepetal Breslauer Platz 1 58256 Ennepetal Elternbrief Nr.1 2014-15 58256 Ennepetal Breslauer Platz 1 02333 3614 Ennepetal, den 20.08.2014 Liebe Eltern

Mehr

Grundschule Adolph Diesterweg Adlerstraße Falkensee Tel.: / Schulinternes Vertretungskonzept

Grundschule Adolph Diesterweg Adlerstraße Falkensee Tel.: / Schulinternes Vertretungskonzept 1 Grundschule Adolph Diesterweg Adlerstraße 9 14612 Falkensee Tel.: 03322 / 20 66 40 1. Ziel des Konzepts Schulinternes Vertretungskonzept Abwesenheit von Lehrkräften wegen Erkrankungen, Fortbildungen,

Mehr

RuWi. RuWi. RuWi. RuWi. RuWi. Schulordnung. Erziehungs- und Bildungsvereinbarung der Wiestorschule. Regeln unserer Wiestorschule RuWi.

RuWi. RuWi. RuWi. RuWi. RuWi. Schulordnung. Erziehungs- und Bildungsvereinbarung der Wiestorschule. Regeln unserer Wiestorschule RuWi. Schulordnung Erziehungs- und Bildungsvereinbarung der Wiestorschule Regeln unserer Wiestorschule Wir achten den Anderen. Deshalb gehen wir so miteinander um, wie wir auch behandelt werden wollen: freundlich

Mehr

Elternleitfaden der Anton Gruner Schule von A Z

Elternleitfaden der Anton Gruner Schule von A Z Elternleitfaden der Anton Gruner Schule von A Z seit 1844 Anton Gruner Schule Vorwort Sehr geehrte Eltern, wir möchten Sie mit diesem Leitfaden in der Anton-Gruner-Schule herzlich willkommen heißen. Ihre

Mehr

Grundschule Kerzenheim

Grundschule Kerzenheim An alle Eltern unserer Schülerinnen und Schüler Schulstraße 5 67304 Kerzenheim 06351-7252 September 2013 Liebe Eltern, ich grüße Sie herzlich im neuen Schuljahr und freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit

Mehr

Georg-Büchner-Schule Gymnasium

Georg-Büchner-Schule Gymnasium An die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 Hausaufgabenbetreuung Sehr geehrte Eltern, wie bereits in den letzen Schuljahren können wir auch in diesem Jahr wieder eine Hausaufgabenbetreuung

Mehr

sehr wichtig 467 (91,2%) wichtig 329 (64,3%) 158 (30,9%) 259 (50,6%) 148 (28,9%)

sehr wichtig 467 (91,2%) wichtig 329 (64,3%) 158 (30,9%) 259 (50,6%) 148 (28,9%) 1. Ihr Kind verbringt täglich viele Stunden in der Schule. Deshalb sind wir daran interessiert zu erfahren, was Ihnen bei den Lehrerinnen und Lehrern Ihres Kindes besonders ist. Wie ist Ihnen, dass die

Mehr

Bei schulischen Veranstaltungen gelten bei Busfahrten sowie an den Haltestellen die im Unterricht besprochenen Verhaltensregeln.

Bei schulischen Veranstaltungen gelten bei Busfahrten sowie an den Haltestellen die im Unterricht besprochenen Verhaltensregeln. Anmeldung / Abmeldung: Ansprechpartner: Autos: Außerunterrichtliche Veranstaltungen: Beurlaubung: Busfahrten: Computer: Elternbeirat: Elternsprechzeit: Elternvertreter: Bei Zu- oder Wegzug müssen die Kinder

Mehr

Verhaltensvereinbarung

Verhaltensvereinbarung Verhaltensvereinbarung Leitfaden für ein Miteinander Volksschule Großklein Lehrer Wir bemühen uns um ein gemeinschaftliches Schulleben. Wir wirken in unserer Funktion als Pädagogen und Pädagoginnen in

Mehr

Schulordnung der. JONA Schule. Stralsund

Schulordnung der. JONA Schule. Stralsund Schulordnung Schulordnung der Stralsund Inhalt 1. Leitgedanken... 2 2. Allgemeines... 3 3. Räume... 4 4. Befreiung, Krankmeldung... 5 5. Verstöße... 6 6. Inkrafttreten... 7 Christliche Gemeinschaftsschule

Mehr

SCHULINFO* Herzlich)willkommen)in)unserer) Sundermannschule.) Ein)wichtiger)Abschnitt)im)Leben)Ihres)Kindes)steht)jetzt)bevor:)

SCHULINFO* Herzlich)willkommen)in)unserer) Sundermannschule.) Ein)wichtiger)Abschnitt)im)Leben)Ihres)Kindes)steht)jetzt)bevor:) SCHULINFO* Herzlichwillkommeninunserer Sundermannschule. LiebeElternundErziehungsberechtigte! EinwichtigerAbschnittimLebenIhresKindesstehtjetztbevor: Der*Wechsel*vom*Kindergarten*in*die*Schule?* Ihr*Kind*wird*jetzt*zum*Schulkind*

Mehr

Friedrich-Ebert-Schule. Ganztagsgrundschule mit Vorklasse und Betreuungsangebot des Landkreises Kassel

Friedrich-Ebert-Schule. Ganztagsgrundschule mit Vorklasse und Betreuungsangebot des Landkreises Kassel Friedrich-Ebert-Schule Ganztagsgrundschule mit Vorklasse und Betreuungsangebot des Landkreises Kassel FES, Akazienallee 23, 34225 Baunatal, :0561/4912738, Fax:0561/4912232, E-Mail:poststelle@gs.baunatal.schulverwaltung.hessen.de

Mehr

STAATLICHE REALSCHULE VILSBIBURG

STAATLICHE REALSCHULE VILSBIBURG STAATLICHE REALSCHULE VILSBIBURG A m s e l s t r a ß e 6 8 4 1 3 7 V i l s b i b u r g Tel. 08741 96738-0 Fax 08741 96738-70 verwaltung@realschule-vilsbiburg.de 4. Elternbrief im Schuljahr 2011/12 07.02.2012

Mehr

Vertretungskonzept der Grundschule Fischbeck

Vertretungskonzept der Grundschule Fischbeck GRUNDSCHULE FISCHBECK Verlässliche Grundschule Sonderpädagogische Grundversorgung Hochbegabtenförderung Nachmittagsbetreuung Vertretungskonzept der Grundschule Fischbeck Dezember 2013 Grundschule Fischbeck

Mehr

Aktuelles. Im neuen Schuljahr arbeiten an unserer Schule: Schulleitung. Lehrkräfte. Betreuung. Frau Häsemeyer Frau Henning

Aktuelles. Im neuen Schuljahr arbeiten an unserer Schule: Schulleitung. Lehrkräfte. Betreuung. Frau Häsemeyer Frau Henning Aktuelles Im neuen Schuljahr arbeiten an unserer Schule: Schulleitung Lehrkräfte Betreuung Offener Frau Häsemeyer Frau Henning Frau Döring Frau Eppert Herr Faber Frau Futter Frau Franke-Kurschus Herr Hanbücken

Mehr

anbei erhalten Sie einige wichtige Informationen und Termine zum neuen Schuljahr:

anbei erhalten Sie einige wichtige Informationen und Termine zum neuen Schuljahr: Schulweg 1 64753 Brombachtal Grundschule Brombachtal Schulweg 1 64753 Brombachtal An die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Grundschule Brombachtal Tel.: (0 60 63) 17 90 Fax: (0 60 63) 57 77 20 E-Mail:

Mehr

In diesem Schreiben möchte ich wichtige Informationen und erste Termine an Sie weitergeben:

In diesem Schreiben möchte ich wichtige Informationen und erste Termine an Sie weitergeben: 01. Elternbrief im Schuljahr 2016/ 2017 Sehr geehrte Eltern, ich darf Sie im Schuljahr 2016/2017 sehr herzlich willkommen heißen. Ich hoffe, Sie konnten zusammen mit Ihren Kindern die Ferien und Urlaubstage

Mehr

Realschule Bleckede Öffentliche Ganztagsschule

Realschule Bleckede Öffentliche Ganztagsschule Realschule Bleckede Öffentliche Ganztagsschule An die Eltern und Erziehungsberechtigten unserer Schülerinnen und Schüler Bleckede,01.Oktober 2015 Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, Ihr Kind

Mehr

Schule Full Reuenthal. Informationen für Eltern und Kinder

Schule Full Reuenthal. Informationen für Eltern und Kinder Schule Full Reuenthal Informationen für Eltern und Kinder Adressen und Telefonnummern Primarschule Rüttistr. 111 Tel. 056 246 18 23 Kindergarten Schulstr. 510 Tel. 056 246 10 72 Schulleitung Ueli Zulauf

Mehr

Anmeldung / Aufnahme von Schüler/in

Anmeldung / Aufnahme von Schüler/in Von der Schule auszufüllen: Anmeldedatum Aufnahmedatum Klasse Anmeldung / Aufnahme von Schüler/in Schüler/in weibl. o männl. o Name: Vorname: geb: Geburtsort: Kreis: Geburtsland: Staatsangehörigkeit: Konfession:

Mehr

Verlässliche Grundschule Aerzen. Grundschule mit Sprachheilklassen. Kooperationsvereinbarung mit der HRS im Hummetal

Verlässliche Grundschule Aerzen. Grundschule mit Sprachheilklassen. Kooperationsvereinbarung mit der HRS im Hummetal Verlässliche Grundschule Aerzen Grundschule mit Sprachheilklassen Kooperationsvereinbarung mit der HRS im Hummetal Stand: Jan 2012 Vereinbarung Die VGS Aerzen und die Haupt- und Realschule im Hummetal

Mehr

Schule im Augustental, Schönkirchen. Das 9. und 10. Schuljahr ESA und/oder MSA

Schule im Augustental, Schönkirchen. Das 9. und 10. Schuljahr ESA und/oder MSA Schule im Augustental, Schönkirchen Das 9. und 10. Schuljahr ESA und/oder MSA ESA / MSA ESA = Erster allgemeiner Schulabschluss (bisher Hauptschulabschluss), mit 9. Klasse MSA = Mittlerer Schulabschluss,

Mehr

a) RdErl. d. MK Ferienordnung für die Schuljahre 2009/2010 bis 2016/2017 v. b) RdErl. d. MI Warnung der Bevölkerung; Durchsagen über Hörfunk und

a) RdErl. d. MK Ferienordnung für die Schuljahre 2009/2010 bis 2016/2017 v. b) RdErl. d. MI Warnung der Bevölkerung; Durchsagen über Hörfunk und Unterrichtsorganisation RdErl. d. MK v. 20.12.2013-36.3-82 000 VORIS 22410 Bezug: a) RdErl. d. MK Ferienordnung für die Schuljahre 2009/2010 bis 2016/2017 v. 21.4.2009-33-82011 (SVBl. 2009, S. 137) - VORIS

Mehr

Leitfaden für Elternabende (Sitzungen der Klassenpflegschaft) am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Weinheim

Leitfaden für Elternabende (Sitzungen der Klassenpflegschaft) am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Weinheim Leitfaden für Elternabende (Sitzungen der Klassenpflegschaft) am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Weinheim 1 1. Grundlegende rechtliche Regeln Das Schulgesetz* und die Elternbeiratsverordnung** bilden den

Mehr

Der Oberbürgermeister. Elterninformation weiterführender Schulen. Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern weiterführender Schulen

Der Oberbürgermeister. Elterninformation weiterführender Schulen. Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern weiterführender Schulen Der Oberbürgermeister Elterninformation weiterführender Schulen Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern weiterführender Schulen Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern weiterführender

Mehr

kurz vor den Sommerferien möchten wir Ihnen für den Beginn des neuen Schuljahres einige wichtige Informationen übermitteln.

kurz vor den Sommerferien möchten wir Ihnen für den Beginn des neuen Schuljahres einige wichtige Informationen übermitteln. Der Schulleiter Juli 2017 An die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler der kommenden Jahrgänge 6, 7, 8, 9 und 10 Informationen für das Schuljahr 2017/2018 Sehr geehrte Eltern, kurz vor den Sommerferien

Mehr

Herzlich willkommen zum Kennenlernfest

Herzlich willkommen zum Kennenlernfest Herzlich willkommen zum Kennenlernfest HERZLICH WILLKOMMEN Einschulungsfeier: Donnerstag, 13.08.2015 um 09.00 Uhr (5a,5b) um 11.00 Uhr (5c,5d) Ausgabe der Notebooks in der Aula: Montag, 17.08.2015 um 18.00

Mehr

Dienstag, den Uhr bis Uhr Mittwoch, den Uhr bis Uhr Donnerstag, den Uhr bis 15.

Dienstag, den Uhr bis Uhr Mittwoch, den Uhr bis Uhr Donnerstag, den Uhr bis 15. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, an der Mittelschule Neustift wird es auch im Schuljahr 2016/2017 eine offene Ganztagsschule geben. Die Betreuung wird weiterhin von der Stadtjugendpflege Freising

Mehr

Unterrichtsorganisation

Unterrichtsorganisation Unterrichtsorganisation RdErl. d. MK v. 20.08.2005 35.3 82 000 VORIS 22410 Bezug: a) RdErl. Unterrichtsorganisation an allgemein bildenden Schulen v. 10.1.2005 (SVBl. S.133) VORIS 22410 b) RdErl. d. MI

Mehr

Schul- und Hausordnung. Friedlich, freundlich, leise, langsam

Schul- und Hausordnung. Friedlich, freundlich, leise, langsam Schul- und Hausordnung Friedlich, freundlich, leise, langsam Die Voraussetzungen für unsere Arbeit und das Zusammenleben im Schulalltag sind durch das Grundgesetz und das Schulgesetz geregelt. Der regelmäßige

Mehr

Vertretungsbereitschaft

Vertretungsbereitschaft Vertretungsbereitschaft ein Konzept zur Vermeidung von Unterrichtsausfall Grundschule Herten-Mitte Vitusstraße 9/11 45699 Herten Vertretungsbereitschaft ein Konzept zur Vermeidung von Unterrichtsausfall

Mehr

Alle Kinder, die bis zu diesem Tag das sechste Lebensjahr vollenden, sind schulpflichtig.

Alle Kinder, die bis zu diesem Tag das sechste Lebensjahr vollenden, sind schulpflichtig. Eltern-ABC Anmeldung künftiger Erstklässler Im Herbst vor Beginn der Schulpflicht eines Kindes werden die Erziehungsberechtigten durch das Schulamt der Stadt Neuss zur Anmeldung ihres Kindes aufgefordert.

Mehr

BURGFELDSCHULE BAD BERLEBURG. Schuljahr 2011/2012. Infos fu r Erstklasseneltern doc

BURGFELDSCHULE BAD BERLEBURG. Schuljahr 2011/2012. Infos fu r Erstklasseneltern doc BURGFELDSCHULE BAD BERLEBURG Schuljahr 2011/2012 Inhaltsverzeichnis: 1. Wichtige Telefonnummern 2. Was wollen wir? 2.1 Ziele unserer Arbeit 3. Wie arbeiten wir? 3.1 Klassenregeln/Schulordnung/Erziehungsvertrag

Mehr

Schule Grafenwald. Städtische kath. Grundschule Primarstufe Offene Ganztagsschule Schneiderstr. 86 Tel.: Bottrop

Schule Grafenwald. Städtische kath. Grundschule Primarstufe Offene Ganztagsschule Schneiderstr. 86 Tel.: Bottrop Schule Grafenwald Städtische kath. Grundschule Primarstufe Offene Ganztagsschule Schneiderstr. 86 Tel.: 02045 21 22 46244 Bottrop schule-grafenwald@bottrop.de 1 Sehr geehrte Eltern, mit der Einschulung

Mehr

Neues Schuljahr. Elternbrief (für die neuen Klassen 6-10) Bitte gut aufbewahren! Dieser Elternbrief enthält wichtige Daten des neuen Schuljahres.

Neues Schuljahr. Elternbrief (für die neuen Klassen 6-10) Bitte gut aufbewahren! Dieser Elternbrief enthält wichtige Daten des neuen Schuljahres. Neues Schuljahr Bitte gut aufbewahren! Dieser Elternbrief enthält wichtige Daten des neuen Schuljahres. Realschule St. Martin Sendenhorst Elternbrief (für die neuen Klassen 6-10) Juni 2017 Fronleichnamsprozession

Mehr

Staatliche Realschule Ebermannstadt Georg-Wagner-Str. 16

Staatliche Realschule Ebermannstadt Georg-Wagner-Str. 16 Staatliche Realschule Ebermannstadt Georg-Wagner-Str. 16 91320 Ebermannstadt 09194-73830 09194-738333 verwaltung@rsebs.de Informationen zum Schuljahresbeginn 2017/18 12.09.2017 Liebe Eltern, ich begrüße

Mehr

Astrid - Lindgren - Grundschule

Astrid - Lindgren - Grundschule Astrid - Lindgren - Grundschule Liebe Eltern, dieser Flyer enthält wichtige Informationen, um Ihnen und Ihrem Kind den Alltag in unserer Schule ein wenig zu erleichtern 1. Ansprechpartner Telefon 03379/20988-0

Mehr

Eltern Rundschreiben Nr. 3, Schuljahr 12/13

Eltern Rundschreiben Nr. 3, Schuljahr 12/13 Eltern Rundschreiben Nr. 3, Schuljahr 12/13 Liebe Eltern, folgende Informationen möchten wir Ihnen weitergeben: TOP 01: Elternabend zum Wahlpflichtfach Klasse 5 und 6 Am 23.01.2013 findet um 19.30 Uhr

Mehr

Ergebnisse der Umfrage zu den Hausaufgaben

Ergebnisse der Umfrage zu den Hausaufgaben Ergebnisse der Umfrage zu den Hausaufgaben Herzlichen Dank an alle Eltern, die sich an der Umfrage beteiligt haben. Klasse 1: 18 Kinder, 14 Rückgaben Klasse 2: 23 Kinder, 14 Rückgaben Klasse 3: 18 Kinder,

Mehr

Gemeinschafts- Grundschule Bergkamen- Oberaden

Gemeinschafts- Grundschule Bergkamen- Oberaden Gemeinschafts- Grundschule Bergkamen- Oberaden Informationsbroschüre 2013/2014 Informationsbroschüre 2013/2014 Liebe Eltern, mit diesem Info-Heft möchte die Preinschule sich vorstellen. Alles, was Ihnen

Mehr

Freie Schule Bochum. Gute Regeln...

Freie Schule Bochum. Gute Regeln... Freie Schule Bochum Gemeinnütziger e.v. Gute Regeln....... wurden gemeinsam ausgehandelt... können gemeinsam verändert werden... gelten für alle... sind positiv formuliert... machen deutlich, wozu sie

Mehr

Das A B C. der. Albert-Sc. Schweitzer

Das A B C. der. Albert-Sc. Schweitzer Das A B C der Albert-Sc Schweitzer weitzer-schule Liebe Eltern, Wir freuen uns, Ihr Kind an der Albert-Schweitzer-Schule begrüßen zu dürfen! Im Folgenden haben wir Ihnen unser Schul ABC aufgelistet, um

Mehr

Bordbuch. Mein Bordbuch hilft mir beim Arbeiten und Lernen. Es unterstützt mich beim gezielten Planen und Gestalten meines Schulalltags.

Bordbuch. Mein Bordbuch hilft mir beim Arbeiten und Lernen. Es unterstützt mich beim gezielten Planen und Gestalten meines Schulalltags. Bordbuch von Klasse Mein Bordbuch hilft mir beim Arbeiten und Lernen. Es unterstützt mich beim gezielten Planen und Gestalten meines Schulalltags. Ich habe es immer dabei. Es ist mein ständiger Begleiter.

Mehr

Schulordnung (Stand Februar 2015)

Schulordnung (Stand Februar 2015) 69207 Sandhausen Albert-Schweitzer-Straße 5 - Tel. 06224 9332 0 - Fax 06224 9332 11 - email: sl.gym@feg-sandhausen.de Schulordnung (Stand Februar 2015) VORBEMERKUNG Das Zusammenleben und die gemeinsame

Mehr

Grundschule Grube. 1 = Stimmt gar nicht 3 = Stimmt eher

Grundschule Grube. 1 = Stimmt gar nicht 3 = Stimmt eher Lernen des Kindes 1 Ich bin zufrieden mit dem, was meinem Kind im Unterricht fachlich vermittelt wird. 2 Mein Kind bekommt Aufgaben, die seinen Fähigkeiten entsprechen (z. B. bei den Hausauf-gaben). 3

Mehr

Elternbrief zum Schulbeginn Schuljahr 2016/2017

Elternbrief zum Schulbeginn Schuljahr 2016/2017 Wien, September 2016 Elternbrief zum Schulbeginn Schuljahr 2016/2017 Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte, ich begrüße Sie sehr herzlich zu Beginn des Schuljahres 2016/2017. Nützen wir

Mehr

Allgemeine Informationen zum Mittagsbetreuungsangebot

Allgemeine Informationen zum Mittagsbetreuungsangebot Mittelpunkt - Grundschule - Dillbrecht Allgemeine Informationen zum Mittagsbetreuungsangebot In Kooperation mit Sankt Elisabeth Verein e.v. Marburg Stand September 2014 Betreuungsteam Annette Bedenbender

Mehr

Willkommen in der Grundschule Nüsttal

Willkommen in der Grundschule Nüsttal Willkommen in der Grundschule Nüsttal Informationen für die Familien unserer Schulanfänger Liebe Eltern, wir heißen Sie als neue Eltern in unserer Schulgemeinschaft herzlich willkommen. Für Ihr Kind und

Mehr

3.9.1 Elternmitwirkung

3.9.1 Elternmitwirkung 3.9.1 Elternmitwirkung Schülerinnen und Schüler sind in der erfolgreicher, wenn ihre Eltern die Arbeit der unterstützen, sich am Schulleben beteiligen und ihr Recht auf Mitwirkung wahrnehmen. Die Möglichkeiten

Mehr

0. Elternabend. Schuljahr 2016/2017

0. Elternabend. Schuljahr 2016/2017 0. Elternabend Schuljahr 2016/2017 SCHUL-ABC Der Unterricht beginnt um 07:30 Uhr. Einlass ist von 07:15 Uhr bis 07:25 Uhr. Der Tagesbeginn Ihres Kindes sollte ohne Hektik beginnen. Bitte sorgen Sie dafür,

Mehr

Schulordnung für die Musik- und Kunstschule Böblingen

Schulordnung für die Musik- und Kunstschule Böblingen vom 27. Juni 1995 zuletzt geändert am 26.02.2003 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Aufgabe... 2 2. Aufbau der Musikabteilung... 2 3. Aufbau der Kunstschulabteilungen... 2 4. Aufnahme und Unterrichtserteilung...

Mehr

Unsere Schule von A-Z

Unsere Schule von A-Z Unsere Schule von A-Z Liebe Eltern, wir hoffen, dass Ihnen unser Eltern-ABC bei vielen Fragen, die sich im Laufe von vier Grundschuljahren ergeben können, weiterhilft. Das Lehrerkollegium Anmeldung von

Mehr

INFORMATIONSBROSCHÜRE. Die Ganztagsgrundschule. GS Groß-Buchholzer Kirchweg. In Kooperation mit Johanniter-Unfall-Hilfe e.v.

INFORMATIONSBROSCHÜRE. Die Ganztagsgrundschule. GS Groß-Buchholzer Kirchweg. In Kooperation mit Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. INFORMATIONSBROSCHÜRE Die Ganztagsgrundschule GS Groß-Buchholzer Kirchweg In Kooperation mit Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Grundschule Groß-Buchholzer Kirchweg Groß-Buchholzer-Kirchweg 53 30655 Hannover

Mehr

2. Allgemeines im Umgang mit Hausaufgaben. b. Wenn ich immer meine HA erledigt habe!...4

2. Allgemeines im Umgang mit Hausaufgaben. b. Wenn ich immer meine HA erledigt habe!...4 Beschlossen durch die Schulkonferenz am: 28.10.2013 Gliederung 1. Grundsätze 3 2. Allgemeines im Umgang mit Hausaufgaben a. Zeitlicher Umfang für HA..4 b. Wenn ich immer meine HA erledigt habe!...4 c.

Mehr

Michael-Schule Moorenstraße Wachtendonk. Kleine Fibel. für Eltern. unserer Schüler und Schülerinnen

Michael-Schule Moorenstraße Wachtendonk. Kleine Fibel. für Eltern. unserer Schüler und Schülerinnen Michael-Schule Moorenstraße 1 47669 Wachtendonk Kleine Fibel für Eltern unserer Schüler und Schülerinnen Liebe Eltern, für Ihr Kind und vielleicht auch für Sie beginnt mit dem Schulanfang ein neuer Lebensabschnitt.

Mehr

Mitti. Informationen und Konzeption

Mitti. Informationen und Konzeption Caritas-Mittagsbetreuung Grundschule Westerndorf St. Peter Mitti Informationen und Konzeption Liebe Eltern! Wir freuen uns Ihr Kind und Sie in unserer Mittagsbetreuung, der Mitti, begrüßen zu können. Folgende

Mehr

Eltern-ABC zum Schulanfang

Eltern-ABC zum Schulanfang Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen! Eltern-ABC zum Schulanfang Don-Bosco-Schule Städt. Kath. Grundschule Friederikastr. 21 44789 Bochum 0234/332103 don.bosco.schule@web.de AUFSICHT

Mehr

Herzlich Willkommen in der Filderschule

Herzlich Willkommen in der Filderschule Herzlich Willkommen in der Filderschule Filderschule Stuttgart * Leinfeldener Str. 61 * 70597 Stuttgart Tel.: 0711/766237 * Fax: 0711/7657760 * Internet: www.filderschule.de 2007 Filderschule (erstellt

Mehr

Schüler*inneninformation

Schüler*inneninformation marcel-breuer-schule, Gustav-Adolf-Str. 66, 13086 Berlin Schüler*innen der Gymnasialen Oberstufe marcel-breuer-schule Berufsschule, Berufsfachschule, Fachoberschule und Berufsoberschule Gustav-Adolf-Straße

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1.1 Lehrkräfte und Betreuungspersonal der Schulgemeinschaft

Inhaltsverzeichnis. 1.1 Lehrkräfte und Betreuungspersonal der Schulgemeinschaft September 2008 Überarbeitet 8/2010 Einleitung Inhaltsverzeichnis 1.1 Lehrkräfte und Betreuungspersonal der Schulgemeinschaft 1.1.1 Probleme mit verhaltensauffälligen Schülerinnen und Schülern 1.1.2 Allgemeine

Mehr