Schallimmissionsprognose für zwölf neue Windenergieanlagen, Windpark Düste Landkreis Diepholz, Niedersachsen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schallimmissionsprognose für zwölf neue Windenergieanlagen, Windpark Düste Landkreis Diepholz, Niedersachsen"

Transkript

1 Schallimmissionsprognose für zwölf neue Windenergieanlagen, Windpark Düste Landkreis Diepholz, Niedersachsen Kurzversion zur Veröffentlichung Auftraggeber: Windwärts Energie GmbH Hanomaghof Hannover Verfasser: plan-gis GmbH Sedanstr Hannover Hannover, Juni 2014 plan-gis GmbH Kastanienallee 4 D Leer / Sedanstr. 29 D Hannover Tel / Fax 0491 / Dipl.-Geogr. Frank Simmering

2 1 Schallimmissionsprognose 1.1 Aufgabenstellung Die Windwärts Energie GmbH plant die Errichtung zwölf neuer Windenergieanlagen südwestlich von Düste, Gemeinde Eydelstedt im Landkreis Diepholz, Niedersachsen, des Typs ENERCON E-92 mit einer Nabenhöhe von 104 m und einer Leistung von kw. Etwa 2 km südwestlich des Windparks stehen bereits vier Bestands-WEA, zwei ENERCON E- 101 sowie zwei Vestas V-52. Für die geplante Errichtung der Anlagen sind in der vorliegenden Prognose die Schallimmissionen durch die Windenergieanlagen auf die umliegende Bebauung ermittelt worden. Die bestehenden Anlagen fließen bei der Immissionsberechnung als Vorbelastung mit ein. Die Standorte der geplanten und bestehenden Anlagen sowie die Schattenrezeptoren sind in Abbildung 1 dargestellt. Abbildung 1: Standorte der Windenergieanlagen und Immissionsorte Die Berechnung der Schallimmissionen erfolgte mit dem Schallberechnungsmodul DECIBEL des Programms WindPRO 2.9. Die Immissionsorte (IO) in der vorliegenden Prognose wurden in Abstimmung mit dem Auftraggeber und der Genehmigungsbehörde ausgewählt und im April 2014 vor Ort überprüft. Seite 1 von 5

3 Es handelt sich bei den Immissionsorten um die am nächsten gelegene Wohnbebauung der umliegenden Ortschaften. Im Sinne einer konservativen Annahme, da Windenergieanlagen theoretisch rund um die Uhr in Betrieb sind, wird der Berechnung als relevanter Immissionsgrenzwert der Nacht-Zeitraum von 22:00 bis 6:00 Uhr mit 45 db(a) für Dorf- und Mischgebiete bzw. Außenbereich zu Grunde gelegt. Diese Immissionsrichtwerte entsprechen der TA Lärm (Punkt 6.1). Bei Einhaltung der Nacht-Grenzwerte am Immissionsort kann demzufolge gesichert davon ausgegangen werden, dass auch keine Überschreitung der um 15 db(a) höher liegenden Tag-Grenzwerte erfolgt. Vorbelastungen der Immissionsorte bestehen durch Geräuschimmissionen von den bereits bestehenden Anlagen nahe der geplanten Anlagenstandorte. Da die o. g. Anlagen Schallemissionen verursachen, muss diese Vorbelastung ebenfalls berechnet werden und in die Betrachtung mit einbezogen werden. Im Südwesten des geplanten Windparks befindet sich eine Biogasanlage (BGA). Der Behörde liegen für diese Anlage keine Schallleistungspegel vor, weshalb eine überschlägige Berechnung mit Erfahrungswerten von vergleichbaren Anlagen durchgeführt wurde (siehe unten). Weitere Vorbelastungen liegen nicht vor. In der TA Lärm wird zudem eine Aussage zur Qualität der Prognose gefordert. In der Prognose ergeben sich Unsicherheiten durch die Serienstreuung der Anlage, die Schallvermessung des Anlagentyps und der Standardabweichung der Ausbreitungsberechnung nach DIN Die Empfehlung der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft für Immissionsschutz LAI vom März 2005 nennt einen Sicherheitszuschlag zum Immissionswert in Höhe von 2 db, wenn keine drei WEA eines Typs vermessen sind, die im Sinne der oberen Vertrauensbereichsgrenze immissionsoder emissionsseitig zu addieren sind. Dieses Vorgehen entspricht auch den Vorgaben der zuständigen Behörde. Zudem soll nach Vorgabe der Genehmigungsbehörde im Sinne der Prognosesicherheit gemäß Erlass des Nieders. Umweltministeriums vom auf Grundlage des Schreibens des NLÖ vom zusätzlich 1 db(a) bei den Immissionsrichtwerten angesetzt werden. Daraus ergibt sich ein Zielwert von 44 db(a) (nachts) für Dorf- und Mischgebiete bzw. Außenbereichsnutzungen. Seite 2 von 5

4 1.2 Ergebnisse der Schallberechnung (Kurzdarstellung) Die Ergebnisse der Schallberechnung sind in Tabelle 1 und 2 dargestellt. Tabelle 1: Berechnungsergebnisse Schall (gerundet) - Gesamtbelastung Immissionsort (Nacht) db(a) Immissionsrichtwerte Beurteilungspegel Gesamtbelastung db(a) Beurteilungspegel Gesamtbelastung db(a)) gerundet Reserve zum IRW A Düste , B Düste , C Düste , D Düste , E Düste 10 A 45 47, F Düste , G Düste , H Düste , I Herkamp , J Düste 2 B 45 39, K - Dreeke , L Dreeke , M Dreeke , N Dreeke , O Dreeke , P Rechtern , Die Immissionsrichtwerte gemäß TA Lärm und der Vorgabe der Behörde werden an den Immissionsorten B bis I zum Teil knapp, zum Teil deutlich überschritten. An diesen Immissionsorten ist somit von einer Beeinträchtigung durch Schall auszugehen. Da Überschreitungen zu erwarten sind, sind schallreduzierende Maßnahmen, z.b. ein leistungsreduzierter Betrieb der betroffenen WEA, anzusetzen. Im vorliegenden Fall empfiehlt sich dieser leistungsreduzierte Betrieb im Nachtbetrieb (22:00 bis 6:00 Uhr) für die WEA 4 in Level 3 mit einem Schallleistungspegel von L WA = 105 db(a) (103 db(a) und 2 db(a) Sicherheitszuschlag) sowie für die WEA 7, 8, 10 und 12 mit L WA =102 db(a) (100 db(a) und 2 db(a) Sicherheitszuschlag). Die Beurteilungspegel stellen sich dann wie folgt dar: Seite 3 von 5

5 Tabelle 2: Berechnungsergebnisse Schall Gesamtbelastung bei leistungsreduziertem Betreib der WEA 4, 7, 8, 10 und 12 Immissionsort (Nacht) db(a) Immissionsrichtwerte Beurteilungspegel Gesamtbelastung db(a) Beurteilungspegel Gesamtbelastung db(a)) gerundet Reserve zum IRW A Düste , B Düste , C Düste , D Düste , E Düste 10 A 45 44, F Düste , G Düste , H Düste , I Herkamp , J Düste 2 B 45 38, K - Dreeke , L Dreeke , M Dreeke , N Dreeke , O Dreeke , P Rechtern , Im schallreduzierten Betrieb werden alle Grenzwerte auch mit einer Reserve von 1 db(a) eingehalten. Die detaillierten Ergebnisse können ebenfalls dem Anhang entnommen werden. 1.3 Weitere Vorbelastungen Im Untersuchungsgebiet befindet sich des Weiteren eine zu berücksichtigende Biogasanlage. Bei den potenziell betroffenen Immissionspunkten handelt sich um IO G (Entfernung zur BGA ca. 600 m), IO H (ca. 500 m) sowie IO I (ca. 630 m). Auf Grundlage von Vergleichswerte wurde der Gesamtimmissionspegel am Immissionsort H berechnet: 34,1 db(a) (Vorbelastung Biogasanlage) plus 43,9 db(a) (Zusatzbelastung durch die WEA im Nachtbetrieb) = (gerundet) 44 db(a)(berechnung gemäß TA Lärm Punkt A 1.2: L G = 10 lg(10 0,1Lv ,1Lz )). Vor dem Hintergrund der Ergebnisse erscheint es als nicht wahrscheinlich, dass der Gesamtimmissionspegel einschließlich der Vorbelastung den zulässigen Immissionsrichtwert von Höhe von 45 db(a) (bzw. im vorliegenden Fall: 44 db(a)) überschreitet. Aufgrund der Entfer- Seite 4 von 5

6 nung der Biogasanlage zu den genannten Immissionsorten in Höhe von mind. 500 m sind somit keine maßgeblichen Immissionen zu erwarten, die relevant für die Immissionsorte sind. Die Biogasanlage im Südwesten von Donstorf befindet sich über 900 m vom nächst gelegenen Immissionsort entfernt, so dass maßgebliche Immissionen für die Immissionsorte ebenfalls nicht zu erwarten sind. 2 Zusammenfassung und Empfehlungen Für die geplante Errichtung von zwölf neuen Windenergieanlagen südwestlich von Düste im Landkreis Diepholz, Niedersachsen wurden die Auswirkungen des Schalls durch Windenergieanlagen auf die umliegende Bebauung ermittelt. Die Berechnungen haben ergeben, dass im Volllastbetrieb die Grenzwerte an den Immissionsorten B bis I nicht eingehalten werden können, darum sind für den Nachtbetrieb die WEA 4, 7, 8, 10 und 12 im schallreduzierten Modus zu betreiben. Folgende Gesichtspunkte sind dabei jedoch zu beachten: Bei der Berücksichtigung eines Sicherheitszuschlages von + 2,0 db(a) wird von dem ungünstigsten Fall ausgegangen, dass der Zuschlag eine Erhöhung und keine Reduzierung (z. B. 2,0 db(a)) der prognostizierten Werte bewirkt. Zudem wird die in der Praxis u. U. vorherrschende Schalldämpfung durch Bebauung und Bewuchs in der vorliegenden Berechnung nicht mit berücksichtigt, was ebenfalls für eine Reduzierung sorgen kann. Es empfiehlt sich deshalb, nach Inbetriebnahme der Anlagen Schallmessungen vor Ort durchzuführen, um die in der Praxis tatsächlich vorherrschenden Schallpegel an den betroffenen Immissionsorten zu ermitteln, so dass ggf. eine schalltechnische Optimierung für die Nachtzeit erfolgen kann. Im Tagbetrieb (6:00 bis 22:00 Uhr) sind keine reduzierenden Maßnahmen anzusetzen, da die Immissionsrichtwerte von 60 db(a) auch im nicht-reduzierten Modus eingehalten werden. An den Immissionsorten K und N bis P werden die IRW um mindestens 6 db(a) unterschritten. Für diese Immissionsorte kann folglich Punkt 3.2.1, Absatz 2 der TA Lärm zur `Prüfung der Einhaltung der Schutzpflicht` Anwendung finden. Der von den geplanten WEA verursachte Immissionsbeitrag ist dementsprechend im Hinblick auf den Gesetzeszweck an diesen Immissionsorten als nicht relevant anzusehen. Seite 5 von 5

7 Projekt: Schall-Schatten-Düste Beschreibung: 12 neue WEA ENERCON E-92 auf 104 m NH WindPRO version Nov 2013 Ausdruck/Seite :38 / 13 Lizenzierter Anwender: plan-gis GmbH Niederlassung Hannover Sedanstr. 29 DE Hannover +49 (0) Nele Leiner / Berechnet: :35/ DECIBEL - Karte Lautester Wert bis 95% Nennleistung Berechnung: Schall Düste GesamtbelastungSchallberechnungs-Modell: ISO Deutschland 10,0 m/s Schall [db(a)] Schall [db(a)] 0,0-35,0 35,0-40,0 40,0-45,0 45,0-50,0 50,0-55,0 55,0-100, km Karte: Hintergrundkarte, Maßstab 1:75.000, Mitte: UTM (north)-etrs89 Zone: 32 Ost: Nord: Neue WEA Existierende WEA Schall-Immissionsort Schallberechnungs-Modell: ISO Deutschland. Windgeschw.: Lautester Wert bis 95% Nennleistung Höhe über Meeresspiegel von aktivem Höhenlinien-Objekt WindPRO, entwickelt von EMD International A/S, Niels Jernesvej 10, DK-9220 Aalborg Ø, Tel , Fax ,

8 Projekt: Schall-Schatten-Düste Beschreibung: 12 neue WEA ENERCON E-92 auf 104 m NH WindPRO version Nov 2013 Ausdruck/Seite :50 / 14 Lizenzierter Anwender: plan-gis GmbH Niederlassung Hannover Sedanstr. 29 DE Hannover +49 (0) Nele Leiner / Berechnet: :47/ DECIBEL - Karte Lautester Wert bis 95% Nennleistung Berechnung: Schall Düste Gesamtbelastung (schallreduziert)schallberechnungs-modell: ISO Deutschland 10,0 m/s Schall [db(a)] Schall [db(a)] 0,0-35,0 35,0-40,0 40,0-45,0 45,0-50,0 50,0-55,0 55,0-100, km Karte: Hintergrundkarte, Maßstab 1:75.000, Mitte: UTM (north)-etrs89 Zone: 32 Ost: Nord: Neue WEA Existierende WEA Schall-Immissionsort Schallberechnungs-Modell: ISO Deutschland. Windgeschw.: Lautester Wert bis 95% Nennleistung Höhe über Meeresspiegel von aktivem Höhenlinien-Objekt WindPRO, entwickelt von EMD International A/S, Niels Jernesvej 10, DK-9220 Aalborg Ø, Tel , Fax ,

Site Assessment Kurzbericht

Site Assessment Kurzbericht Site Assessment Kurzbericht Vorläufige Immissionsprognose Schall Diese Prognose ist nicht für das Genehmigungsverfahren verwendbar! Standort: 26434 Wangerland, LK Friesland, Niedersachsen SIAS-Nummer:

Mehr

Site Assessment Kurzbericht

Site Assessment Kurzbericht Site Assessment Kurzbericht Vorläufige Immissionsprognose Schall Diese Prognose ist nicht für das Genehmigungsverfahren verwendbar! Standort: 26434, OT Tettens, LK Friesland, Niedersachsen SIAS-Nummer:

Mehr

DECIBEL - Hauptergebnis Berechnung: Schall WP Pattensen ohne P4, P6, P7 Detaillierte Prognose nach TA-Lärm / DIN ISO

DECIBEL - Hauptergebnis Berechnung: Schall WP Pattensen ohne P4, P6, P7 Detaillierte Prognose nach TA-Lärm / DIN ISO (Insgesamt geändert wegen Wegfall der nlage P 4) nlage 4 Lizenzierter nwender: Dr. ugustin Umwelttechnik Ole ugustin / info@augustin-windenergie.de DECIBEL - Hauptergebnis Berechnung: Schall WP Pattensen

Mehr

Schallimmissionsprognose. für drei neue Windenergieanlagen, Windpark Hettenhausen. Rheinland-Pfalz

Schallimmissionsprognose. für drei neue Windenergieanlagen, Windpark Hettenhausen. Rheinland-Pfalz Schallimmissionsprognose für drei neue Windenergieanlagen, Windpark Hettenhausen Rheinland-Pfalz Auftraggeber: GJV Energie Sickingerhöhe GmbH Hauptstraße 27 66919 Hettenhausen Verfasser: GEO-NET Umweltconsulting

Mehr

Windvorrangzonen und Abstände zu Wohnungen Dipl.-Ing. Detlef Piorr

Windvorrangzonen und Abstände zu Wohnungen Dipl.-Ing. Detlef Piorr Windvorrangzonen und Abstände zu Wohnungen Dipl.-Ing. Detlef Piorr Der aus Sicht des Immissionsschutzes notwendige Abstand der Windenergieanlagen zur Wohnnachbarschaft hängt ab von: - der Emission der

Mehr

Barsen. Schallgutachten für zwei Windenergieanlagen am Standort. (Nordrhein-Westfalen) Datum: Bericht Nr a-NF

Barsen. Schallgutachten für zwei Windenergieanlagen am Standort. (Nordrhein-Westfalen) Datum: Bericht Nr a-NF Schallgutachten für zwei Windenergieanlagen am Standort Barsen (Nordrhein-Westfalen) Datum: 04.02.2014 Bericht Nr. 13-1-3058a-NF Auftraggeber: Stadtwerke Hamm GmbH Südring 1/3 59065 Hamm Bearbeiter: CUBE

Mehr

Projektvorstellung Windpark Roteberg

Projektvorstellung Windpark Roteberg Projektvorstellung Windpark Roteberg Bürgerinformation 23.10.2014 Die Planung für den Windpark Roteberg sieht die Errichtung von fünf Anlagen des Typs Nordex N 117 vor. Nordex N 117 speziell für Binnenstandorte

Mehr

Schalltechnisches Gutachten zum Betrieb von drei Windenergieanlagen nahe dem Bebauungsplan Nr. 11 in Heede

Schalltechnisches Gutachten zum Betrieb von drei Windenergieanlagen nahe dem Bebauungsplan Nr. 11 in Heede Schalltechnisches Gutachten zum Betrieb von drei Windenergieanlagen nahe dem Bebauungsplan Nr. 11 in Heede Messstelle nach 26 BImSchG für Geräusche und Erschütterungen Akkreditiertes Prüflaboratorium nach

Mehr

Blender. Schallgutachten für zwei Windenergieanlagen am Standort. (Niedersachsen) Datum: Bericht Nr NBu

Blender. Schallgutachten für zwei Windenergieanlagen am Standort. (Niedersachsen) Datum: Bericht Nr NBu Schallgutachten für zwei Windenergieanlagen am Standort Blender (Niedersachsen) Datum: 17.10.2014 Bericht Nr. 14-1-3074-NBu Auftraggeber: Oister-Wind GmbH & Co. KG Vorm Dorfe 6 27337 Bender-Oiste Bearbeiter:

Mehr

Anlagenbezogener Schallimmissionsschutz. Gutachtenprüfung bei einer Schallimmissionsprognose für Windenergieanlagen

Anlagenbezogener Schallimmissionsschutz. Gutachtenprüfung bei einer Schallimmissionsprognose für Windenergieanlagen TLUG-Veranstaltung 17/2013 Anlagenbezogener Schallimmissionsschutz Gutachtenprüfung bei einer Schallimmissionsprognose für Windenergieanlagen Maik Gruber, Sachbearbeiter TLVwA, Referat 420 Tel. 0361-3773

Mehr

Schallimmissionsprognosen. für zwei WEA-Parklayouts. Hilden, Nordrhein-Westfalen

Schallimmissionsprognosen. für zwei WEA-Parklayouts. Hilden, Nordrhein-Westfalen Schallimmissionsprognosen für zwei -Parklayouts Hilden, Nordrhein-Westfalen Auftraggeber: Stadt Hilden Planungs- und Vermessungsamt Am Rathaus 1 40721 Hilden Auftragnehmer: plan-gis GmbH Sedanstraße 29

Mehr

Schalltechnische Anforderungen an Tierhaltungsanlagen

Schalltechnische Anforderungen an Tierhaltungsanlagen Schalltechnische Anforderungen an Tierhaltungsanlagen 13. KTBL-Tagung 15. Juni 2016 Hannover Dipl.-Ing. Christian Heicke Uppenkamp und Partner GmbH Berlin Inhaltsverzeichnis Rechtliche Rahmenbedingungen

Mehr

Ingenieurbüro für Schall- und Wärmeschutz Wolfgang Rink Dipl.-Ing.

Ingenieurbüro für Schall- und Wärmeschutz Wolfgang Rink Dipl.-Ing. Ingenieurbüro für Schall- und Wärmeschutz Wolfgang Rink Dipl.-Ing. Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz Postfach 31, 79275 Reute Schwarzwaldstraße 37, 79276 Reute Telefon (0 76 41) 40 78 Telefax

Mehr

Schallprognose. Raffelsbrand

Schallprognose. Raffelsbrand Schallprognose - Raffelsbrand BBB Umwelttechnik erneuerbare Energien GmbH Schallprognose Für den Standort Raffelsbrand Stolberg (Rheinland) Nordrhein-Westfalen DEUTSCHLAND Gelsenkirchen, 19. Dezember 2014

Mehr

Schalltechnische Untersuchung Überprüfung von WEA-Standorten im Landkreis Lüneburg

Schalltechnische Untersuchung Überprüfung von WEA-Standorten im Landkreis Lüneburg Schalltechnische Untersuchung Überprüfung von WA-Standorten Schalltechnische Untersuchung Überprüfung von WA-Standorten 18.09.2014 LK 2013.248 und LK 2014.210 Aufgabenstellung Der Landkreis Lüneburg hat

Mehr

DECIBEL - Hauptergebnis Berechnung: Vorabberechnung Schall Vorbelastung Detaillierte Prognose nach TA-Lärm / DIN ISO

DECIBEL - Hauptergebnis Berechnung: Vorabberechnung Schall Vorbelastung Detaillierte Prognose nach TA-Lärm / DIN ISO Berechnung: Vorabberechnung Schall Vorbelastung Existierende Maßstab 1:100.000 -Typ 4 372.994 5.753.693 82,5 ENERCON E-66/18... Nein ENERCON E-66/18.70-1.800 1.800 70,0 65,0 USER 3-fach Vermessung 102,9

Mehr

Stadt Brunsbüttel. VEP 4.1: Gutachtliche Stellungnahme. im Windpark Westerbüttel. Vorhabenbezogener B-Plan 77. Vorhabenträger:

Stadt Brunsbüttel. VEP 4.1: Gutachtliche Stellungnahme. im Windpark Westerbüttel. Vorhabenbezogener B-Plan 77. Vorhabenträger: Stadt Brunsbüttel Vorhabenbezogener B-Plan 77 VEP 4.1: Gutachtliche Stellungnahme zur Schallimmissionsprognose Vorhabenträger: Planungsgesellschaft Wind to Gas Brunsbu ttel GmbH & Co. KG Su derstraße 40

Mehr

Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW

Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW Dipl.-Ing. Detlef Piorr Zum Thema siehe auch LUA-Materialien 63 Windenerigeanlagen und Immissionsschutz (2002) (1.5 MB) http://www.lanuv.nrw.de/veroeffentlichungen/materialien/mat63/mat63_web.pdf

Mehr

GERÄUSCHIMMISSIONSGUTACHTEN

GERÄUSCHIMMISSIONSGUTACHTEN GERÄUSCHIMMISSIONSGUTACHTEN für den Betrieb von 1 WINDENERGIEANLAGE TYP REPOWER MM100 MIT 100 M NABENHÖHE am Standort 23617 KRUMBECKER HOF AUFTRAGGEBER: Windkraft Krumbecker Hof GmbH Krumbecker Hof 8 D

Mehr

Energiequelle GmbH & Co. Windpark Feldheim-V KG

Energiequelle GmbH & Co. Windpark Feldheim-V KG Schallimmissionsprognose für 13 neue Windenergieanlagen, Windpark Feldheim-V als Erweiterung eines bestehenden Windparks Feldheim Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg Auftraggeber: Energiequelle GmbH

Mehr

anbei erhalten Sie die Stellungnahme zur Änderung des Flächennutzungsplans in Eberhardzell-Füramoos vom

anbei erhalten Sie die Stellungnahme zur Änderung des Flächennutzungsplans in Eberhardzell-Füramoos vom H E I N E + J U D S c h l o ß s t r a ß e 5 6 7 0 1 7 6 S t u t t g a r t Stadt Biberach, Stadtplanungsamt Museumstraße 2 88100 Biberach Per Mail Stuttgart, 22. November 2016 Änderung des Flächennutzungsplans

Mehr

SCHALLTECHNISCHES PROGNOSEGUTACHTEN Windpark Hellenthal-Wiesenhardt

SCHALLTECHNISCHES PROGNOSEGUTACHTEN Windpark Hellenthal-Wiesenhardt sc A3499 140307 sgut-1 Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Ganz, Durchwahl: -15 07.03.2014 SCHALLTECHNISCHES PROGNOSEGUTACHTEN Windpark Hellenthal-Wiesenhardt Projekt: Auftraggeber: Untersuchung der zu erwartenden

Mehr

VORUNTERSUCHUNG ZUR MÖGLICHEN AUFSTELLUNG EINES BEBAUUNGSPLANES BORNTAL ERFURT

VORUNTERSUCHUNG ZUR MÖGLICHEN AUFSTELLUNG EINES BEBAUUNGSPLANES BORNTAL ERFURT ITA INGENIEURGESELLSCHAFT FÜR Ahornallee 1, 99428 Weimar Telefon 03643 2447-0, Telefax 03643 2447-17 E-Mail ita @ ita-weimar.de, Internet http://www.ita-weimar.de VORUNTERSUCHUNG ZUR MÖGLICHEN AUFSTELLUNG

Mehr

GERÄUSCHIMMISSIONSGUTACHTEN

GERÄUSCHIMMISSIONSGUTACHTEN GERÄUSCHIMMISSIONSGUTACHTEN für den Betrieb von 20 WINDENERGIEANLAGEN TYP ENERCON E-101 MIT 99,0 M NABENHÖHE am Standort 23617 OBERNWOHLDE AUFTRAGGEBER: BayWa r.e. Wind GmbH Herzog-Heinrich-Straße 13 D

Mehr

Antrag auf Erteilung der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung zum Bau und Betrieb einer Dampfkesselanlage und eines Blockheizkraftwerks

Antrag auf Erteilung der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung zum Bau und Betrieb einer Dampfkesselanlage und eines Blockheizkraftwerks Antrag auf Erteilung der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung zum Bau und Betrieb einer Dampfkesselanlage und eines Blockheizkraftwerks Antragsteller: GETEC AG, Magdeburg Prüfung des Genehmigungsantrags

Mehr

Geräuschimmissionsprognose

Geräuschimmissionsprognose Geräuschimmissionsprognose Bericht-Nr.: 061/046/1878/15 zum Antrag auf immissionsschutzrechtliche Genehmigung Errichtung und Betrieb von 10 Windenergieanlagen vom Typ GE Wind Energy GE 2.5-120 an Standorten

Mehr

Immissionsschutzrechtliche Prüfung der Vorrangflächen ( + Suchräume) von WEA für das Gemeindegebiet Petersberg

Immissionsschutzrechtliche Prüfung der Vorrangflächen ( + Suchräume) von WEA für das Gemeindegebiet Petersberg Immissionsschutzrechtliche Prüfung der Vorrangflächen ( + Suchräume) von WEA für das Gemeindegebiet Petersberg TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH Dipl.-Ing. Florian Fennel Inhalt 1. Sachstand 2. Aufgabenstellung

Mehr

Schallimmissionsprognose zur geplanten 11. Änderung des B-Planes Nr. 12 Sondergebiet Abfallwirtschaft der Gemeinde Leck (Kreis Nordfriesland)

Schallimmissionsprognose zur geplanten 11. Änderung des B-Planes Nr. 12 Sondergebiet Abfallwirtschaft der Gemeinde Leck (Kreis Nordfriesland) Ahrensburg, 26.06.2017 Schallimmissionsprognose zur geplanten 11. Änderung des B-Planes Nr. 12 Sondergebiet Abfallwirtschaft der Gemeinde Leck (Kreis Nordfriesland) -hier: Ergänzung zur Schallimmissionsprognose

Mehr

Dornhan. Schallgutachten für drei Windenergieanlagen am Standort. (Baden-Württemberg) Datum: Bericht Nr.

Dornhan. Schallgutachten für drei Windenergieanlagen am Standort. (Baden-Württemberg) Datum: Bericht Nr. Schallgutachten für drei Windenergieanlagen am Standort Dornhan (Baden-Württemberg) Datum: 20.04.2016 Bericht Nr. 16-1-3023-000-NRM Auftraggeber: EnBW Windkraftprojekte GmbH Julia Sellner Schelmwasenstr.

Mehr

Immissionsschutzrechtliche Prüfung der Vorrangflächen ( + Suchräume) von WEA für das Gemeindegebiet Burghaun

Immissionsschutzrechtliche Prüfung der Vorrangflächen ( + Suchräume) von WEA für das Gemeindegebiet Burghaun Immissionsschutzrechtliche Prüfung der Vorrangflächen ( + Suchräume) von WEA für das Gemeindegebiet Burghaun TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH Dipl.-Ing. Florian Fennel Inhalt 1. Sachstand 2. Aufgabenstellung

Mehr

SCHALLTECHNISCHER BERICHT NR

SCHALLTECHNISCHER BERICHT NR SCHALLTECHNISCHER BERICHT NR. 215480-01.08 über die Geräuschsituation in der Nachbarschaft von zwei geplanten Windenergieanlagen des Typs GE 3.2-130 im Windpark Vreden- Lünten bei 48691 Vreden-Lünten Der

Mehr

Büro für Schallschutz Dr. Wilfried Jans

Büro für Schallschutz Dr. Wilfried Jans Dr. Wilfried Jans von der Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Bauakustik und Schallimmissionsschutz Im Zinken 11 77955 Ettenheim

Mehr

- IB Genehmigungsverfahren nach 10 BImSchG, Vattenfall Europe Generation AG & Co. KG Neubau Steinkohlekraftwerk Moorburg

- IB Genehmigungsverfahren nach 10 BImSchG, Vattenfall Europe Generation AG & Co. KG Neubau Steinkohlekraftwerk Moorburg Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Amt für Immissionsschutz und Betriebe - Lärmmeßstelle - Billstraße 84, 20 539 Hamburg Tel.: 040 / 42845-4379 Fax : 040 / 42845-4117 e-mail : HANS-JOACHIM.GOETZ@BSU.HAMBURG.DE

Mehr

Steinstraße Hamburg Ansprechpartner Jürgen Clausen

Steinstraße Hamburg Ansprechpartner Jürgen Clausen LÄRMKONTOR GmbH Altonaer Poststraße 13 b 22767 Hamburg Hamburger Hochbahn AG Fachbereich Bauleistungseinkauf Steinstraße 5 20095 Hamburg Ansprechpartner Jürgen Clausen j.clausen@laermkontor.de Ihr Zeichen

Mehr

Schallimmissionsund Schattenwurfprognose

Schallimmissionsund Schattenwurfprognose Schallimmissionsund Schattenwurfprognose für Windenergieanlagen am Standort 84104 Giebitz ENERCON GmbH Fuhrmannstr. 8b 95030 Hof Tel. 09281 / 7394500 Bericht: HO14006_BFR Hof, 20.11.2014 Giebitz Schallimmissions-

Mehr

Gemeinde Saarwellingen Schlossplatz Saarwellingen Per Mail. Stuttgart, 26. Februar 2015

Gemeinde Saarwellingen Schlossplatz Saarwellingen Per Mail. Stuttgart, 26. Februar 2015 HEINE+JUD Schloßstraße 56 70176 Stuttgart Gemeinde Saarwellingen Schlossplatz 1 66793 Saarwellingen Per Mail Stuttgart, 26. Februar 2015 Ergänzende Untersuchungen im Rahmen der Entwicklung des Einkaufs-

Mehr

Ausgangspunkt. Geräuschimmissionen von Windkraftanlagen. Rubrik Das Interimsverfahren zur Prognose der

Ausgangspunkt. Geräuschimmissionen von Windkraftanlagen. Rubrik Das Interimsverfahren zur Prognose der Rubrik Das Interimsverfahren zur Prognose der, Fassung 2015-05.1 - eine Ergänzung zu DIN ISO 9613-2 und DIN EN 61400-11 Informationsveranstaltung 22/2016 Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie

Mehr

Schalltechnische Untersuchung B-Plan Nr. 69 Im Grunde in Kaltenkirchen. Nachtrag Geschlossener Gebäuderiegel

Schalltechnische Untersuchung B-Plan Nr. 69 Im Grunde in Kaltenkirchen. Nachtrag Geschlossener Gebäuderiegel Schalltechnische Untersuchung B-Plan Nr. 69 Im Grunde in Kaltenkirchen Schalltechnische Untersuchung B-Plan Nr. 69 Im Grunde in Kaltenkirchen Auftraggeber: Architekturbüro Thyroff-Krause Otto-Moderson-Weg

Mehr

Windpark Gattendorf Nord

Windpark Gattendorf Nord Windpark Gattendorf Nord Schattenwurftechnische Untersuchung Projekt Standort Windpark Gattendorf Nord KG Gattendorf, Gemeinde Gattendorf, Bezirk Neusiedl am See, Burgenland Auftraggeber Paul Püspök Maria

Mehr

Schalltechnisches Gutachten für die Errichtung. und den Betrieb von Windenergieanlagen. am Standort Grönheimer Feld

Schalltechnisches Gutachten für die Errichtung. und den Betrieb von Windenergieanlagen. am Standort Grönheimer Feld Schalltechnisches Gutachten für die Errichtung und den Betrieb von Windenergieanlagen am Standort Grönheimer Feld Bericht Nr.: Schalltechnisches Gutachten für die Errichtung und den Betrieb von Windenergieanlagen

Mehr

Ingenieurbüro Greiner

Ingenieurbüro Greiner Ingenieurbüro Greiner Technische Beratung für Schallschutz Ingenieurbüro Greiner GbR Otto-Wagner-Straße 2a 82110 Germering Ing.-Büro Greiner GbR Otto-Wagner-Str. 2a 82110 Germering Gemeinde Baar - Ebenhausen

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des verbindlichen Bauleitplanverfahrens zur 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. W 167 B Industriegebiet Barkhausen Nord der Stadt Paderborn - Fortschreibung - Auftraggeber(in):

Mehr

Richard Möbus G U T A C H T E N G / 1 3

Richard Möbus G U T A C H T E N G / 1 3 Richard Möbus Lessingstraße 17 A Sachverständiger für Schallschutz 65189 Wiesbaden Dipl.- Ing. Physik. Technik Telefon 0611/505 85 28 Telefax 0611/505 85 30 moebus@der-akustiker.de G U T A C H T E N 2

Mehr

Besonderheiten der Schallimmissionsprognose für Windenergieanlagen

Besonderheiten der Schallimmissionsprognose für Windenergieanlagen Besonderheiten der Schallimmissionsprognose für Windenergieanlagen Seminar 17/2013 Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie 29. Mai 2013 Besonderheiten der Schallimmissionsprognose für Windenergieanlagen

Mehr

13385 Sanierung der Brudermühle und Betrieb eines Wasserrades in Bamberg

13385 Sanierung der Brudermühle und Betrieb eines Wasserrades in Bamberg 13385 Sanierung der Brudermühle und Betrieb eines Wasserrades in Bamberg Auftraggeber Paul Müller Ingenieurgesellschaft mbh Brunnenwiesenweg 23 90562 Kalchreuth Datum 29. August 2016 Bericht Nummer: 13385.1

Mehr

Schalltechnisches Gutachten für 16 Windenergieanlagen an den Standorten Linnich-Körrenzig und Linnich-Hottorf

Schalltechnisches Gutachten für 16 Windenergieanlagen an den Standorten Linnich-Körrenzig und Linnich-Hottorf Schalltechnisches Gutachten für 16 Windenergieanlagen an den Standorten Linnich-Körrenzig und Linnich-Hottorf Bericht Nr.: 3065-14-L4 Ingenieurbüro für Energietechnik und Lärmschutz IEL GmbH ó Kirchdorfer

Mehr

Wie versteht man die Tabellen zum Schallgutachten?

Wie versteht man die Tabellen zum Schallgutachten? Wie versteht man die Tabellen zum Schallgutachten? Wie versteht man die Tabellen zum Schallgutachten? Immissionen? Immission: Die Einwirkung von Schall auf einen Ort. Die lokale physikalische Auswirkung

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan N83 der Stadt Hattersheim

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan N83 der Stadt Hattersheim Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan N83 der Stadt Hattersheim im Auftrag der Stadt Hattersheim Bericht-Nr.: P14-127/B-1 vorgelegt von der FIRU GfI mbh Kaiserslautern 24. November 2014 FIRU

Mehr

Hinweise zum Schallimmissionsschutz bei Windkraftanlagen (WKA)

Hinweise zum Schallimmissionsschutz bei Windkraftanlagen (WKA) Hinweise zum Schallimmissionsschutz bei Windkraftanlagen (WKA) Überarbeiteter Entwurf vom 17.03.2016 mit Änderungen PhysE vom 23.06.2016 Stand 30.06.2016 1 Hinweise zum Schallimmissionsschutz bei Windkraftanlagen

Mehr

Schalltechnisches Gutachten für die Errichtung und den Betrieb von zehn Windenergieanlagen am Standort Weertzen Gutachten-Nr.

Schalltechnisches Gutachten für die Errichtung und den Betrieb von zehn Windenergieanlagen am Standort Weertzen Gutachten-Nr. Schalltechnisches Gutachten für die Errichtung und den Betrieb von zehn Windenergieanlagen am Standort Weertzen Gutachten-Nr. 3320-13-L1 Ingenieurbüro für Energietechnik und Lärmschutz IEL GmbH Kirchdorfer

Mehr

Repowering: Ertragssteigerung und Lärmminderung

Repowering: Ertragssteigerung und Lärmminderung Repowering: Ertragssteigerung und Lärmminderung (Stand: 07.10.11) Dipl.-Ing. Detlef Piorr (Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW) Einleitung Im Juli 2010 wurde zwischen der SPD und den

Mehr

Projektinformation. Potenzielles Windparkvorhaben auf Forstflächen des ehemaligen Truppenübungsplatzes Wünsdorf

Projektinformation. Potenzielles Windparkvorhaben auf Forstflächen des ehemaligen Truppenübungsplatzes Wünsdorf Projektinformation Potenzielles Windparkvorhaben auf Forstflächen des ehemaligen Truppenübungsplatzes Wünsdorf Elsenstraße 106 12435 Berlin Telefon: + 49 (30) 536397-0 Telefax: + 49 (30) 536397-90 E-Mail:

Mehr

Windenergie in Aalen-Waldhausen & Lauchheim-Hülen»

Windenergie in Aalen-Waldhausen & Lauchheim-Hülen» Windenergie in Aalen-Waldhausen & Lauchheim-Hülen» Auszug Schattenwurfprognose 29. April 2016, EnBW T-PDW Schattenwurf Periodischer Schattenwurf wird durch die sich bewegenden Rotorblätter erzeugt Berechnung

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten - IMMISSIONSPROGNOSE - 1.0 Allgemein Projektnummer: 07102 Werner Bock Strasse 1.1 Auftraggeber Stadt Bielefeld August Bebel - Str. 92 33602 Bielefeld 1.2 Bauvorhaben Neubau

Mehr

Nauen. (Brandenburg) Visualisierung für acht Windenergieanlagen am Standort. Datum: Bericht Nr VM.

Nauen. (Brandenburg) Visualisierung für acht Windenergieanlagen am Standort. Datum: Bericht Nr VM. Visualisierung für acht Windenergieanlagen am Standort Nauen (Brandenburg) Datum: 23.05.2016 Bericht Nr. 15-1-3061-002-VM Auftraggeber: mdp GmbH Am Wendehafen 3 26135 Oldenburg Bearbeiter: CUBE Engineering

Mehr

SCHALLPROGNOSE ADDENDUM: 380 KV-LEITUNG STADT HEITERSHEIM - STADTBAUAMT HAUPTSTRASSE 9, HEITERSHEIM

SCHALLPROGNOSE ADDENDUM: 380 KV-LEITUNG STADT HEITERSHEIM - STADTBAUAMT HAUPTSTRASSE 9, HEITERSHEIM Luftbild: Geoportal Baden-Württemberg; Bebauungsplan: fsp-stadtplanung Freiburg. STADT HEITERSHEIM - STADTBAUAMT HAUPTSTRASSE 9, 79423 HEITERSHEIM B E B A U U N G S P L A N S T A A D E N SCHALLPROGNOSE

Mehr

Schallimmissionsprognose. Umbau Anlieferung. Kaufland-Filiale in Pulheim. Outlook Express starten.lnk. Gesellschaft für sensorische Messtechnik

Schallimmissionsprognose. Umbau Anlieferung. Kaufland-Filiale in Pulheim. Outlook Express starten.lnk. Gesellschaft für sensorische Messtechnik Schallimmissionsprognose Umbau Anlieferung Kaufland-Filiale in Pulheim Outlook Express starten.lnk 18. Juni 2012 Datum Bericht/Gutachten Nr. euco Immobilien Universal KG, 44809 Bochum Auftraggeber Dr.

Mehr

Vorläufige Berechnungsmethode für den Umgebungslärm durch Industrie- und Gewerbe VBUI. 10. Mai 2006

Vorläufige Berechnungsmethode für den Umgebungslärm durch Industrie- und Gewerbe VBUI. 10. Mai 2006 Vorläufige Berechnungsmethode für den Umgebungslärm durch Industrie- und Gewerbe VBUI 0. Mai 2006 VBUI 03.04.2006 Inhalt Anwendungsbereich und Zielsetzung... 4 2 Begriffsbestimmungen... 4 2. Tag-Abend-acht-Lärmindex

Mehr

Schall und Infraschall von Windenergieanlagen

Schall und Infraschall von Windenergieanlagen Schall und Infraschall von Windenergieanlagen CLEMENS MEHNERT KOMPETENZZENTRUM WINDENERGIE 06.09.2016 Über die LUBW Die LUBW ist das Kompetenzzentrum des Landes Baden-Württemberg in Fragen des Umwelt-

Mehr

Berechnung der Schattenwurfdauer für die Errichtung. und den Betrieb von Windenergieanlagen. am Standort Grönheimer Feld

Berechnung der Schattenwurfdauer für die Errichtung. und den Betrieb von Windenergieanlagen. am Standort Grönheimer Feld Berechnung der Schattenwurfdauer für die Errichtung und den Betrieb von Windenergieanlagen am Standort Grönheimer Feld Bericht Nr.: Berechnung der Schattenwurfdauer für die Errichtung und den Betrieb von

Mehr

SHADOW Schattenwurf. Notwendige Eingabedaten Die Eingabe der Objekte erfolgt über das Modul BASIS. Vgl. hierzu die WindPRO Modulbeschreibung BASIS.

SHADOW Schattenwurf. Notwendige Eingabedaten Die Eingabe der Objekte erfolgt über das Modul BASIS. Vgl. hierzu die WindPRO Modulbeschreibung BASIS. Funktion und Beschreibung SHADOW berechnet und dokumentiert den in der Umgebung einer Windenergieanlage oder eines Windparks, der durch sich drehende Rotoren verursacht wird, entsprechend den WEA--Hinweisen

Mehr

Schallimmissionsprognose. für den Windpark Denklingen/Fuchstal

Schallimmissionsprognose. für den Windpark Denklingen/Fuchstal Schallimmissionsprognose für den Genehmigungsbehörde: Regierung von Oberbayern Maximilianstraße 39 80538 München Antragsteller:, vertreten durch: Frau Viktoria Horber 1. Bürgermeisterin Gemeinde Denklingen

Mehr

Grundlagen für die Bewertung von Lärmemissionen

Grundlagen für die Bewertung von Lärmemissionen Anhang 6: Grundlagen für die Bewertung von Lärmemissionen Beurteilungsgrundlagen Die Grundsätze zur Beurteilung der Geräusche auf Menschen, die von Baustellen ausgehen, sind in der AVV Baulärm und in der

Mehr

Wärmepumpenseminar Rico Schimmel

Wärmepumpenseminar Rico Schimmel Innung für f r Sanitär r + Heizung / Pforzheim Enzkreis Wärmepumpenseminar 27.09.2011 Rico Schimmel Inhalt 1. Einleitung 2. Anforderungen 3. Erläuterung verschiedener Schallpegel 4. Aufstellung im Freien

Mehr

LÄRMIMMISSIONSPROGNOSE FÜR DEN WINDPARK BUOCHER HÖHE

LÄRMIMMISSIONSPROGNOSE FÜR DEN WINDPARK BUOCHER HÖHE LÄRMIMMISSIONSPROGNOSE FÜR DEN WINDPARK BUOCHER HÖHE ABSTAND ZU REINEN WOHNGEBIETEN NICHT UNTER 1500 METER ROLAND KURZ ÖFFENTLICH BESTELLTER UND VEREIDIGTER SACHVERSTÄNDIGER FÜR SCHALL- SCHUTZ, LEITER

Mehr

Geräuschart Beurteilungsvorschrift Beispiele. Schutz gegen Lärm (TA Lärm) (Sportanlagenlärmverordnung)

Geräuschart Beurteilungsvorschrift Beispiele. Schutz gegen Lärm (TA Lärm) (Sportanlagenlärmverordnung) Stand: 01.07.2017 Geräusche / Lärm Übersicht Geräusche stellen wie auch Luftverunreinigungen, Licht Strahlen Umwelteinwirkungen im Sinne des Bes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) dar. Als schädliche Umwelteinwirkungen

Mehr

Mögliche gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Windenergieanlagen

Mögliche gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Windenergieanlagen Mögliche gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Windenergieanlagen Dr. H.-Peter Neitzke, ECOLOG-Institut für sozial-ökologische Forschung und Bildung Hannover/Bugewitz www.ecolog-institut.de Ferdinandshof,

Mehr

Fachbeitrag zur Schallimmissionssituation im Bereich des Bebauungsplanes Nr. 148 An der Stadtgrenze

Fachbeitrag zur Schallimmissionssituation im Bereich des Bebauungsplanes Nr. 148 An der Stadtgrenze Anlage 3 Zum B-Plan 148 Stadt Nienburg/Weser Der Bürgermeister Marktplatz 1 31582 Nienburg/Weser Fachbereich Stadtentwicklung - Stadtplanung und Umwelt Fachbeitrag zur Schallimmissionssituation im Bereich

Mehr

Projekt Windpark Bad Waldsee

Projekt Windpark Bad Waldsee Projekt Windpark Bad Waldsee Grüner Bürgertreff zur Windenergie am 04.05.2017 1 Gliederung 1. Die Kooperation Windpark Bad Waldsee 2. Das Projekt Windpark Bad Waldsee 3. Auswirkungen auf Menschen und Umwelt

Mehr

Dornhan. Schattenwurfprognose für drei Windenergieanlagen am Standort. (Baden-Württemberg) Datum: Bericht Nr.

Dornhan. Schattenwurfprognose für drei Windenergieanlagen am Standort. (Baden-Württemberg) Datum: Bericht Nr. Schattenwurfprognose für drei Windenergieanlagen am Standort Dornhan () Datum: 20.04.2016 Bericht Nr. -SRM Auftraggeber: Bearbeiter: GmbH Robbin Meisel M.Sc. Tel 0561 / 288 573-0 Fax 0561 / 288 573-19

Mehr

Schalltechnischer Erläuterungsbericht. EVAG Erfurter Verkehrsbetriebe AG Am Urbicher Kreuz Erfurt Erweiterung Gleisschleife Bindersleben

Schalltechnischer Erläuterungsbericht. EVAG Erfurter Verkehrsbetriebe AG Am Urbicher Kreuz Erfurt Erweiterung Gleisschleife Bindersleben EVAG Erfurter Verkehrsbetriebe AG Am Urbicher Kreuz 20 99099 Erfurt Erweiterung Gleisschleife Bindersleben Mai 2015 Impressum Erstelldatum: 26.05.2015 letzte Änderung: 26.05.2015 Autor: Dipl.-Ing. Armin

Mehr

Schallausbreitungsberechnung für zwei geplante Windenergieanlagen

Schallausbreitungsberechnung für zwei geplante Windenergieanlagen Schallausbreitungsberechnung für zwei geplante Windenergieanlagen Standort: Häusern, Baden-Württemberg Im Auftrag von EnBW Windkraftprojekte GmbH Schelmenwasenstraße 15 70567 Stuttgart Deutschland Deutsche

Mehr

Gutachterliche Stellungnahme zum Außenlärm

Gutachterliche Stellungnahme zum Außenlärm Gropiusplatz 10 D-70563 Stuttgart Gutachterliche Stellungnahme zum Außenlärm Zur Einreichung beim Bebauungsplanverfahren im Auftrag der RVI GmbH Neue Weststadt Esslingen, Baublock C Projektleitung: Helmut

Mehr

Tierhaltung im Außenbereich

Tierhaltung im Außenbereich Tierhaltung im Außenbereich Standortkriterien aus Sicht des Immissionsschutzes Referent: Amt für Umwelt- und Arbeitsschutz Ziele des Immissionsschutzes Schutz von Menschen, Tieren, Pflanzen, Wasser, Atmosphäre

Mehr

S C H A L L I M M I S S I O N S P R O G N O S E

S C H A L L I M M I S S I O N S P R O G N O S E S C H A L L I M M I S S I O N S P R O G N O S E Berechnung nach Richtlinie der TA Lärm Standort: Bundesland: Zinndorf Freifläche östlich von Zinndorf Brandenburg Auftraggeber: Denker & Wulf AG Heegermühler

Mehr

Schalltechnische Stellungnahme zum Bauvorhaben am Sportgelände des SV Alsenborn Gemeinde Enkenbach-Alsenborn

Schalltechnische Stellungnahme zum Bauvorhaben am Sportgelände des SV Alsenborn Gemeinde Enkenbach-Alsenborn Schalltechnische Stellungnahme zum Bauvorhaben am Sportgelände des SV Alsenborn Gemeinde Enkenbach-Alsenborn Bericht-Nr.: P15-229 vorgelegt von der FIRU GfI mbh Kaiserslautern 20. November 2015 FIRU GfI

Mehr

Einwohnerversammlung im Goldenen Hahn - Messung / Beurteilung Straßenverkehrslärm B 174

Einwohnerversammlung im Goldenen Hahn - Messung / Beurteilung Straßenverkehrslärm B 174 Ermittlung und Beurteilung der Geräuschimmissionen in der Wohnnachbarschaft, verursacht durch den Straßenverkehr von der verlegten Bundesstraße 174 Zschopauer Straße im Abschnitt zwischen der Siedlung

Mehr

Technische Anleitung Lärm 1998 - TA Lärm -

Technische Anleitung Lärm 1998 - TA Lärm - Technische Anleitung Lärm 1998 - TA Lärm - Sechste Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immissionsschutzgesetz (Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm) VwV vom 26. August 1998 (GMBl. Nr. 26,

Mehr

SCHALLSCHUTZBÜRO ULRICH DIETE

SCHALLSCHUTZBÜRO ULRICH DIETE SCHALLSCHUTZBÜRO ULRICH DIETE Bau- und Raumakustik, Lärmbekämpfung SCHALLSCHUTZBÜRO ULRICH DIETE OT Bitterfeld Postfach 1542 D-06735 Bitterfeld-Wolfen Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Akustik e.v.

Mehr

PWC Urweltfunde Umbau und Erweiterung der Verkehrsanlage. Feststellungsentwurf. - Schalltechnische Untersuchung -

PWC Urweltfunde Umbau und Erweiterung der Verkehrsanlage. Feststellungsentwurf. - Schalltechnische Untersuchung - Unterlage 17 BAB A 8 Karlsruhe München Streckenabschnitt Stuttgart Ulm Fahrtrichtung Ulm - Stuttgart Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg Regierungspräsidium Stuttgart BAB-km: 167+865-168+474 Nächster

Mehr

SoundPLAN GmbH. Tennisplätze Frohe Aussicht. Ingenieurbüro für Softwareentwicklung Lärmschutz Umweltplanung. Schalltechnische Stellungnahme

SoundPLAN GmbH. Tennisplätze Frohe Aussicht. Ingenieurbüro für Softwareentwicklung Lärmschutz Umweltplanung. Schalltechnische Stellungnahme Ingenieurbüro für Softwareentwicklung Lärmschutz Umweltplanung Tennisplätze Frohe Aussicht Schalltechnische Stellungnahme Bericht Nr.: 15 GS 007-1 Datum: 29.01.2015, letzte Änderungen 22.04.2015 Schalltechnische

Mehr

Bürgerwindpark Elbmarsch

Bürgerwindpark Elbmarsch Bürgerwindpark Elbmarsch Vorteile, Auswirkungen und aktuelle Planung Dipl. Phys. Rosemarie Rübsamen Rübsamen Windenergie GmbH Vorteile Bürgerwindparkmodell Welche Vorteile bietet ein Bürgerwindpark gegenüber

Mehr

Lärmschutzaspekte bei der Nutzung der Neuen Seen. Inhalt. Lärmschutz Grundlagen und Reglementierungen Umsetzung am Beispiel des Zwenkauer Sees

Lärmschutzaspekte bei der Nutzung der Neuen Seen. Inhalt. Lärmschutz Grundlagen und Reglementierungen Umsetzung am Beispiel des Zwenkauer Sees Inhalt Lärmschutz Grundlagen und Reglementierungen Umsetzung am Beispiel des Zwenkauer Sees Dipl.-Ing. Dirk Grundke, GAF Zwickau/Leipzig 9. Sächsisches Wassersportgespräch, 17.02.2017 Auswirkungen und

Mehr

Vollzug der AVV Baulärm Verwaltungspraxis in Berlin

Vollzug der AVV Baulärm Verwaltungspraxis in Berlin Vollzug der AVV Baulärm Verwaltungspraxis in Berlin Visionen einer möglichen Entwicklung Dr. Volker Pischke Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Brückenstraße 6 10179 Berlin Tel 030 9025

Mehr

Schallimmissionsprognose. Teil 1: Informationsveranstaltung Windenergie Wildeshausen

Schallimmissionsprognose. Teil 1: Informationsveranstaltung Windenergie Wildeshausen Projektnummer: Projektbezeichnung: 217227-01 Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Windenergie in Wildeshausen Kunde: Bearbeiter: Landkreis Oldenburg Dipl.-Ing. Oliver Bunk Teil 1: Schallimmissionsprognose

Mehr

ANLAGE 6 Wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen. Wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen:

ANLAGE 6 Wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen. Wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen: ANLAGE 6 Wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen Wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen: Brandenburgisches Landesamt für Bodendenkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum, Abteilung Bodendenkmalpflege

Mehr

Ruhe bitte! Teil 1 Handlungshilfen für Aufstellung und Betrieb einer Luftwärmepumpe Teil 2 Schallschutzmaßnahmen

Ruhe bitte! Teil 1 Handlungshilfen für Aufstellung und Betrieb einer Luftwärmepumpe Teil 2 Schallschutzmaßnahmen Ruhe bitte! Teil 1 Handlungshilfen für Aufstellung und Betrieb einer Luftwärmepumpe Teil 2 Schallschutzmaßnahmen Ulf-Dieter Pitzing Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT) Annekatrin Reinhardt,

Mehr

Infraschall und tieffrequente Geräusche an Windenergieanlagen (WEA) Dipl.-Geophys. Bernd Dörries

Infraschall und tieffrequente Geräusche an Windenergieanlagen (WEA) Dipl.-Geophys. Bernd Dörries Infraschall und tieffrequente Geräusche an Windenergieanlagen (WEA) Dipl.-Geophys. Bernd Dörries INGENIEURBÜRO FÜR AKUSTIK BUSCH GmbH Eckernförder Straße 315 24119 Kronshagen Gliederung 1) Einleitung 2)

Mehr

Bürgerstiftung Energiewende Oberland Steingaden, 18.01.2014 Peter Haberzettl

Bürgerstiftung Energiewende Oberland Steingaden, 18.01.2014 Peter Haberzettl Das Windrad vor meiner Haustür? Bürgerstiftung Energiewende Oberland Steingaden, 18.01.2014 Peter Haberzettl Windkraftanlagen in Deutschland Windenergie: Wichtiger Beitrag zur Energiewende Bürgerwindanlagen

Mehr

Wartungsbahnhof und Abstellanlagen

Wartungsbahnhof und Abstellanlagen Stuttgart 21 PFA 1.6b Wartungsbahnhof und Abstellanlagen Prüfung der Belange des Schallschutzes Untersuchungsergebnisse Dipl.-Phys. Peter Fritz FRITZ GmbH Beratende Ingenieure VBI Fehlheimer Straße 24

Mehr

SÄCHSISCHES OBERVERWALTUNGSGERICHT. Beschluss

SÄCHSISCHES OBERVERWALTUNGSGERICHT. Beschluss Az.: 4 B 175/15 3 L 1421/14 Beglaubigte Abschrift SÄCHSISCHES OBERVERWALTUNGSGERICHT Beschluss In der Verwaltungsrechtssache 1. der Frau 2. des Herrn - Antragsteller - - Beschwerdeführer - prozessbevollmächtigt:

Mehr

Voruntersuchung zu den geplanten Außengastronomieflächen in der Susannenstraße

Voruntersuchung zu den geplanten Außengastronomieflächen in der Susannenstraße LÄRMKONTOR GmbH Altonaer Poststraße 13 b D-22767 Hamburg Ansprechpartner Mirco Bachmeier m.bachmeier@laermkontor.de Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen Datum LK 2011.077 MBa 05.05.2011 Voruntersuchung

Mehr

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Reesdorf vom 26.Juni 2017

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Reesdorf vom 26.Juni 2017 Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Reesdorf vom 26.Juni 2017 (Musteraktionsplan für Gemeinden ohne relevante Lärmbelastungen) 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde sowie

Mehr

INGENIEURBÜRO FÜR TECHNISCHE AKUSTIK UND BAUPHYSIK EUGEN BAUER UND PARTNER GMBH BERATENDE INGENIEURE ING.-KAMMER BAU NRW

INGENIEURBÜRO FÜR TECHNISCHE AKUSTIK UND BAUPHYSIK EUGEN BAUER UND PARTNER GMBH BERATENDE INGENIEURE ING.-KAMMER BAU NRW Anlage 3 1 von 15 INGENIEURBÜRO FÜR TECHNISCHE AKUSTIK UND BAUPHYSIK EUGEN BAUER UND PARTNER GMBH BERATENDE INGENIEURE ING.-KAMMER BAU NRW Ing.-Büro für tech. Akustik und Bauphysik Wellinghofer Amtsstr.

Mehr

Schallausbreitungsberechnung für vier geplante Windenergieanlagen

Schallausbreitungsberechnung für vier geplante Windenergieanlagen Schallausbreitungsberechnung für vier geplante Windenergieanlagen Standort: Oppenau/Lautenbach, Baden-Württemberg Im Auftrag von EnBW Windkraftprojekte GmbH Schelmenwasenstraße 15 70567 Stuttgart Deutschland

Mehr

Infraschalluntersuchung von Novakustik im Windpark Bad Deutsch-Altenburg

Infraschalluntersuchung von Novakustik im Windpark Bad Deutsch-Altenburg Infraschalluntersuchung von Novakustik im Windpark Bad Deutsch-Altenburg 15 wurden im Windpark Bad Deutsch-Altenburg Windräder vermessen. Ziel der von Landessachverständigen geforderten Untersuchung war,

Mehr

Stadt Winsen/Luhe Bauamt Schlossplatz Winsen/Luhe Ansprechpartner

Stadt Winsen/Luhe Bauamt Schlossplatz Winsen/Luhe Ansprechpartner LÄRMKONTOR GmbH Altonaer Poststraße 13 b D-22767 Hamburg Stadt Winsen/Luhe Bauamt Schlossplatz 1 21423 Winsen/Luhe Ansprechpartner Mirco Bachmeier m.bachmeier@laermkontor.de Ihr Zeichen Ihre Nachricht

Mehr

Gemeinde Südbrookmerland

Gemeinde Südbrookmerland Gemeinde Südbrookmerland Westvictorburer Straße 2 26624 Südbrookmerland Entwurfsbegründung zur 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 8.06.1 Gewerbestraße KU Verfasser: Dr. Born - Dr. Ermel GmbH - Ingenieure

Mehr

Vorplanungsstudie. Eisenbahn-Neubaustrecke Dresden - Prag. Aufgabe 2 Trassenoptimierung 2.2 Umweltaspekt - Schall

Vorplanungsstudie. Eisenbahn-Neubaustrecke Dresden - Prag. Aufgabe 2 Trassenoptimierung 2.2 Umweltaspekt - Schall Eisenbahn-Neubaustrecke Dresden - Prag Aufgabe 2 Trassenoptimierung 2.2 Umweltaspekt - Schall Stand: 30. Oktober 2015 Inhalt 2.2. Umweltaspekt Schall...3 2.2.1 Aufgabenstellung...3 2.2.2 Grundlagen...3

Mehr

Entwurfsplanung Grundriss Eingangsebene

Entwurfsplanung Grundriss Eingangsebene SU1 17.03.2015 Entwurfsplanung Grundriss Eingangsebene Durchgang auf 5,00 m verbreitert übersichtlicher und großzügiger Kein Laden / Kiosk etc. Kein öffentliches WC Anbindung an äußere Wegeführung HOCHBAHN

Mehr