Weihnachten in Familien

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weihnachten in Familien"

Transkript

1 Weihnachten in Familien Schenken als Lösungsform Susanne Wiesmann wiesmannforschenundberaten

2 Sample Formatvorlage Tiefenpsychologische des Untertitelmasters Interviews mit 20 durch Eltern Klicken von Kindern bearbeiten von 4-14 Jahren Fragen der Studie: Wie entsteht Weihnachten in Familien? Wann und wie fällt die Entscheidung für die Geschenke? 40 Tagebücher Oktober Ende Dezember Eltern mit Kindern zw Jahren 12 Interviews vor Weihnachten 8 Interviews nach Weihnachten 2

3 Weihnachten in Familien Formatvorlage Glücksversprechen des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Weihnachten ist ein Sehnsuchtsfest. Es verheißt Glück durch ein Familienfest ein gesteigertes Familienerleben Weihnachten ist der Höhepunkt im Jahr. Da denke ich schon im Urlaub dran, wenn wir die Fotos für die Weihnachtskarten machen. 3

4 Weihnachten in Familien Formatvorlage Glücksversprechen des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Das Glück erfüllt sich in Momenten, in denen: alle zufrieden ( selig ) sind alle wie ein Organismus funktionieren Die Vorweihnachtszeit ist zwar oft stressig, aber irgendwann freut man sich auch, weil alles gelungen ist und alle glücklich sind. Wenn die so andächtig vor dem Weihnachtsbaum stehen und ihn nur so still anschauen, überwältigt von dem Glanz 4

5 Weihnachten in Familien Formatvorlage Angst Scheitern des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Unklar ist aber, wie man das Glück macht. Es entsteht Angst vor einem Fest, an dem alle enttäuscht sind der Organismus zerfällt Mein Mann saß mit seinen Freunden in der Küche und ich hab was mit den Kindern gemacht. 5

6 Weihnachten in Familien Formatvorlage Angst Scheitern des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Vor der Gefahr des Scheiterns fliehen einige: in den Urlaub in die Ent-Emotionalisierung Viel Deko mache ich nicht. Das kommt ja eh weg. 6

7 Weihnachten in Familien Formatvorlage Suche nach Orientierung des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Wer sich aber der Herausforderung stellt, fragt sich: Wie geht das? Was gibt eine Gelingensgarantie? Wo finde ich Anleitungen? Glücklicher Moment 7

8 Schenken zu Weihnachten Formatvorlage Zünglein an der des Waage Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Geschenke messen Gelingen und Scheitern denn Schenken ist beidseitig: Eltern schenken Kinder freuen sich Glück entsteht nur, wenn es beide Seiten richtig machen Wenn die Augen so strahlen 8

9 Schenken zu Weihnachten Formatvorlage Vier Schenkformen des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Es gibt vier Lösungen......für Weihnachten und Schenken. Tradition pflegen Einheit der Familie Kinder beachten Vielseitig sein Elternziele als Guide wenig, aber überlegt Heiligabend und Wünsche als Guide Verschiedenes, lang geplant Aktuelle Produkte für Jungen und Mädchen als Guide viel, altersgemäß Kinderwünsche (=Trends) als Guide alles 9

10 Schenken zu Weihnachten Formatvorlage Test des Verstehens des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Die Vorweihnachtszeit ist ein Test auf das gegenseitige Verstehen: Kinder Vermittlung: Wünsche äußern und TV-Spots Absicherung: Wunschzettel (z.t. Artikelnr.) Eltern Erforschen: POS/Internet und Werbung Absicherung: Wunschzettel (oft nach Kauf) 10

11 Schenken zu Weihnachten Formatvorlage Haupt- und Nebengeschenk des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Hauptgeschenk Die Geschenke werden nicht nach dem Wunschzettel gekauft. Hauptgeschenk: früh erforscht und gekauft Nebengeschenke Nebengeschenke: Absicherung, Ergänzung des Hauptgeschenks 11

12 Die Rolle der Medien Formatvorlage Medien als Wegweiser des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Medien helfen bei der Entscheidung: TV universaler weihnachtlicher Rahmen: Filme, Themen Information in der Werbung Print Vorbilder für Deko, Menü, Arrangements ruhige Auseinandersetzung mit Produkten Internet vertiefte Produktinformationen vereinfachter Kauf 12

13 Die Rolle der Werbung Formatvorlage Werbung zeigt des Wege Untertitelmasters zum Glück durch Klicken bearbeiten 1. Weihnachten als umfassendes Glück Spot-Merkmale: Es wird alles gut wachsende Einheit im Dunkel wird es Licht jeder wird eingebunden Bilder für Gelingen und Einheit Für universale Produkte oder universale Botschaften von Dachmarken. Coca Cola, Lindt wiesmannforschenundberaten / Qualitative Wirkungsanalyse Weihnachten in Familien 2011/

14 Die Rolle der Werbung Formatvorlage Werbung zeigt Wege des Untertitelmasters zum Glück durch Klicken bearbeiten 2. Geschenk als Höhepunkt Spot-Merkmale: Du kannst beglücken Zuspitzung auf das Geschenk Moment der Geschenkübergabe Moment der kindlichen Freude Für alle Sehnsuchtsprodukte der Kinder. Media Markt wiesmannforschenundberaten / Qualitative Wirkungsanalyse Weihnachten in Familien 2011/

15 Die Rolle der Werbung Formatvorlage Werbung zeigt Wege des Untertitelmasters zum Glück durch Klicken bearbeiten 3. Schenken als Symbol einer umfassenden Freude Spot-Merkmale: Das Beste draus machen alle familiären Lösungsformen werden angesprochen Prozesse, Tricks, Merkmale, mit denen Weihnachten gelingt Tradition Einheit Kinder Vielseitigkeit Traditionelle Codes von Weihnachten auch neu übersetzt alle werden durch das Geschenk für das Kind beglückt zeigen, welches Alter und Geschlecht das Produkt anspricht Verwendung bzw. Ergänzungsprodukte zeigen Für alle Produkte möglich (wird aber kaum ausgereizt!) Positivbeispiel: Ferrero Rondnoir wiesmannforschenundberaten / Qualitative Wirkungsanalyse Weihnachten in Familien 2011/

16 Die Rolle der Werbung Formatvorlage Werbung zeigt Wege des Untertitelmasters zum Glück durch Klicken bearbeiten Werbung wirbt vor Weihnachten für viel mehr als nur für die Produkte! Gute Werbung zeigt Wege zum Glück von Weihnachten! wiesmannforschenundberaten / Qualitative Wirkungsanalyse Weihnachten in Familien 2011/

17 Kontakt Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Susanne Wiesmann Geschäftsleitung wiesmannforschenundberaten Strategische Markt- und Medienanalysen Hohenzollernring 50, Köln Fon: +49 (0) Fax: +49 (0)

Weihnachten beginnt im Sommer

Weihnachten beginnt im Sommer Weihnachten beginnt im Sommer Aktuelle Daten zu Saisonalitäten von Geschenken Brigitte Bayer Projektleiterin Forschung IP Deutschland GmbH Das Schönste am Schenken ist das Leuchten in den Augen der Beschenkten

Mehr

Österreich und das Weihnachtsgeschäft

Österreich und das Weihnachtsgeschäft Österreich und das Weihnachtsgeschäft Die Weihnachtszeit gezielt nutzen Die Österreicher lieben Weihnachten und damit einhergehend das Kaufen von Gebrauchs- als auch Verbrauchsgütern. Das zeigt sich vor

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien NÜRNBERGER CHRISTKINDLESMARKT WELTWEIT BELIEBT Das Christkind hat in Nürnberg den wohl berühmtesten Weihnachtsmarkt der Welt eröffnet: den Nürnberger Christkindlesmarkt. Hier werden nicht nur regionale

Mehr

Mit Kindern Weihnachten feiern

Mit Kindern Weihnachten feiern Mit Kindern Weihnachten feiern Gedanken, kreative Ideen und viele Tipps, Weihnachten mit den Kindern sinn(es) - voll zu feiern. Zusammengestellt vom für Liebe Eltern: Weihnachten das ist das Fest der Freude,

Mehr

Die letzte Weihnacht für Opa Hansen

Die letzte Weihnacht für Opa Hansen 1 Inhaltsverzeichnis Die letzte Weihnacht für Opa Hansen 3 Ich wünsche mir eine Schreibmaschine, Oma! 7 Heiligabend auf der Segeljacht 10 Christkind, ich wünsche mir unsere Liebe zurück 15 Sie waren noch

Mehr

Draussen schneits Es duftet nach Zimt und Kuchen. Endlich wieder Weihnachtszeit! Geniess die Wärme und das Licht der Zeit. Fröhliche Weihnachten

Draussen schneits Es duftet nach Zimt und Kuchen. Endlich wieder Weihnachtszeit! Geniess die Wärme und das Licht der Zeit. Fröhliche Weihnachten Frohe Weihnachten Tannenzweige, Kugeln und Lichter. Grosse Augen aus staunenden Kindergesichtern. Zarte Düfte und Herzen so weit. Wir wünschen allen eine frohe Weihnachtszeit! Ich möchte nicht wünschen,

Mehr

Veranstaltungsort Weihnachtsdorf jedes Dorf hat ein Rathaus, eine Kirche, ein Gericht, Polizei & Radio

Veranstaltungsort Weihnachtsdorf jedes Dorf hat ein Rathaus, eine Kirche, ein Gericht, Polizei & Radio Sponsoren-Dossier Eckdaten Ausrichter 2016: Gewerbeverein Visp Neuer Name & Konzept: Visper Weihnachtsdorf Neuer Veranstaltungsort: St. Martiniplatz Programm-Highlights: - Christa Rigozzi zu Gast - 1x

Mehr

WEIHNACHTS- UND SILVESTER-ARRANGEMENTS 2017/2018

WEIHNACHTS- UND SILVESTER-ARRANGEMENTS 2017/2018 WEIHNACHTS- UND SILVESTER-ARRANGEMENTS 2017/2018 VEREHRTE GÄSTE! Ein Jahr voller Ereignisse, Momente und Erfahrungen geht zu Ende. Wieder ein Jahr, das schneller endet, als allen lieb ist. Was will ich

Mehr

Heiligabend 24. Dezember Christvesper 16 Uhr. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Heiligabend 24. Dezember Christvesper 16 Uhr. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Predigten von Pastorin Julia Atze Heiligabend 24. Dezember 2016 2. Christvesper 16 Uhr Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Liebe Weihnachtsgemeinde! Ich weiß nicht, wie es

Mehr

... schmeckt, wie für die Familie gekocht!

... schmeckt, wie für die Familie gekocht! Leitfaden: Raus aus der Vorweihnachts-Hektik-Spirale: 1. Nehmen Sie das untenstehende Formular und listen Sie in der Spalte Termine/Aufgaben alle Termine/Aufgaben in der Vorweihnachtszeit (sei es privat,

Mehr

Ein einziges Licht. Dunkelheit

Ein einziges Licht. Dunkelheit Ein einziges Licht durchbricht alle Dunkelheit 1 Eine Kerze spricht: Jetzt habt ihr mich angezündet und schaut in mein Licht. Ihr freut euch an meiner Helligkeit, an der Wärme, die ich spende. Und ich

Mehr

Weihnachtsumfrage 2011

Weihnachtsumfrage 2011 Weihnachtsumfrage 2011 Weihnachten zwischen festlicher Garderobe und Jogginganzug! Dr. Volker Nietzel Prof. Dr. Florian Stahl Christian Schlick 20.12.2011 Weihnachtsumfrage 2011, Dr. Volker Nietzel, Prof.

Mehr

Liebe Freunde von Galealpe,

Liebe Freunde von Galealpe, Liebe Freunde von Galealpe, nach langer Umbauphase wollen wir uns mal wieder melden!!! Wir sind immer noch fleißig am arbeiten und herrichten, aber die ersten großen Hürden haben wir hinter uns!!! Jetzt

Mehr

Zentrale Inhalte des Vortrags

Zentrale Inhalte des Vortrags Glück ist eine Sehnsucht, die nicht altert (Ludwig Marcuse) Machen Kinder glücklich? Zentrale Inhalte des Vortrags Bericht über zwei empirische Untersuchungen: Der Salzburger Survey zum Kindheitsglück

Mehr

Nur eine Kerze, nicht mehr und nicht weniger, nur ein kleiner Anfang.

Nur eine Kerze, nicht mehr und nicht weniger, nur ein kleiner Anfang. Liebe Leserin, ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich kann es kaum erwarten, dass es wieder losgeht. Auch in diesem Jahr freue ich mich auf den Advent. Ich freue mich auf das Plätzchenbacken, das

Mehr

- - CodE 11 CodE 0 0 0 0 0 0 0 0 2.o C 1 10.0 C 2 off 3 3.0 4 2.0 5 off 6 1 8 20.0 9 60 C 7 4.0 10 80 C 1 38 C 12 8 k 13 on 14 30.0 15 10 16 - - CodE 11 CodE 0 0 0 0 0 0 0 0 2.o C 1 10.0 C 2

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 18: TEURES WEIHNACHTSFEST

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 18: TEURES WEIHNACHTSFEST Übung 1: Was gehört zusammen? Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Ordne den Bildern den passenden Begriff zu. 1. 2. 3. 4. 5. 6. a) die Weihnachtsbaumkugeln b) die Maximilianstraße

Mehr

Jesus ist das Licht. Predigt am zu Joh 12,34-36 Pfr. z.a. David Dengler

Jesus ist das Licht. Predigt am zu Joh 12,34-36 Pfr. z.a. David Dengler Jesus ist das Licht Predigt am 20.01.2013 zu Joh 12,34-36 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, ich hab Ihnen heute Morgen etwas mitgebracht. Eine Geburtstagskerze. Wir alle kennen solche Geburtstagskerzen.

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 21: DER WEIHNACHTSMARKT

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 21: DER WEIHNACHTSMARKT ÜBUNGEN Übung 1: Was gibt es alles auf dem Weihnachtsmarkt? Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Hier siehst du Fotos, die etwas mit Weihnachten zu tun haben. Ordne den Erklärungen

Mehr

Wie ein Zeichen des Friedens

Wie ein Zeichen des Friedens Wie ein Zeichen des Friedens Date : 24. Dezember 2015 Unsere Weihnachtsgeschichte ist die vom kleinen Glück vor Ort. Wie so oft in diesem Jahr, wenn die Behörden längst mit dem Rücken zur Wand stehen,

Mehr

Weihnachten Übungen A1/2

Weihnachten Übungen A1/2 1 Bildbeschreibung A1/A2 Weihnachten Übungen A1/2 Übung 1: Richtig oder falsch? (Bildquelle: https://pixabay.com/en/christmas-tree-fir-sky-winter-1023733/) 1) Auf dem Sessel sitzt ein Hund. 2) Unter dem

Mehr

Spielwaren-Hersteller: P licht und Kür zum Weihnachtsgeschäft

Spielwaren-Hersteller: P licht und Kür zum Weihnachtsgeschäft Spielwaren-Hersteller: P licht und Kür zum Weihnachtsgeschäft Keyfacts über Spielwaren - Das Interesse an Hightechspielzeug wächst rasant. - Frauen sind gegenüber technologischem Spielzeug skeptischer.

Mehr

ANSELM GRÜN Gib mir die richtigen Worte IT 09.indd 1 b mir die richtigen Worte IT 09.indd :53: :53:02

ANSELM GRÜN Gib mir die richtigen Worte IT 09.indd 1 b mir die richtigen Worte IT 09.indd :53: :53:02 ANSELM GRÜN INHALT Vorwort............... 7 Worte zu Lebenswenden und Lebensfesten Geburt und Taufe............ 9 Geburtstag.............. 14 Erstkommunion und Eucharistiefeier.... 21 Firmung und Konfirmation........

Mehr

Glücksimpuls IMPULSREFERAT FÜR SOROPTIMIST INTERNATIONAL AM 24.MAI 2016 REFERENTIN: MAG. NINA HALDER-SCHÜSSEL

Glücksimpuls IMPULSREFERAT FÜR SOROPTIMIST INTERNATIONAL AM 24.MAI 2016 REFERENTIN: MAG. NINA HALDER-SCHÜSSEL Glücksimpuls 1 IMPULSREFERAT FÜR SOROPTIMIST INTERNATIONAL AM 24.MAI 2016 REFERENTIN: MAG. NINA HALDER-SCHÜSSEL Nina Halder-Schüssel, Organisationsberatung & Training, www.halder-schuessel.at; nina.halder-schuessel@chello.at

Mehr

Woche 1./2. Klasse 5./6. Klasse. 1 Geschichten aussuchen, Vorlesen üben. 4 Interview Stufenübergreifend Interview Stufenübergreifend

Woche 1./2. Klasse 5./6. Klasse. 1 Geschichten aussuchen, Vorlesen üben. 4 Interview Stufenübergreifend Interview Stufenübergreifend Weihnachten Geschichten schreiben, Stufenübergreifend Zeitraum: Herbstferien bis Weihnachten 23. Oktober 23. Dezember Woche 1./2. Klasse 5./6. Klasse 1 Geschichten aussuchen, Vorlesen üben 2 Weihnachtsgeschichten

Mehr

Die Tabaluga tivi-glücksstudie

Die Tabaluga tivi-glücksstudie Die Tabaluga tivi-glücksstudie Wunschlos glücklich? Der Tabaluga tivi-fachkongress des ZDF am 15. und 16. November 2007 Prof. Anton A. Bucher, Universität Salzburg Grundannahmen der quantitativen Studie

Mehr

Was ist es, was mich im Garten so glücklich macht? Wie könnte ich noch mehr Glück im Garten ernten? Info und Selbst-Check Version Oktober 2016

Was ist es, was mich im Garten so glücklich macht? Wie könnte ich noch mehr Glück im Garten ernten? Info und Selbst-Check Version Oktober 2016 Was ist es, was mich im Garten so glücklich macht? Wie könnte ich noch mehr Glück im Garten ernten? Info und Selbst-Check Version Oktober 2016 faktor NATUR, Backenreuterstraße 39, AT-6912 Hörbranz Tel.

Mehr

Kids und Teens im Weihnachtsrausch

Kids und Teens im Weihnachtsrausch Näher dran am Menschen Januar 2013, aktualisiert Juli 2014 2 Weihnachten als christliches Fest der Liebe (?) 3 Was wünscht Du Dir zu Weihnachten? Weihnachten als Austausch von Geschenken (?) 4 Enttäuschung

Mehr

Leichter leben mit Affirmationen

Leichter leben mit Affirmationen Leichter leben mit Affirmationen von Ursula Thomas In diesem kleinen E-Book stelle ich dir nun 100 unterschiedlichste Affirmationen vor. Die meisten davon fliessen immer mal wieder in meinen Alltag mit

Mehr

Am Tag vor Weihnachten

Am Tag vor Weihnachten Am Tag vor Weihnachten Nur noch einmal wird es dunkel, nur noch einmal wird es Nacht. Wird es wieder Abend werden, hat Knecht Ruprecht was gebracht. Aus dem Walde wird er kommen, wo verschneite Tannen

Mehr

September Karriereplanung

September Karriereplanung September 2011 Karriereplanung Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform _ Respondenten:

Mehr

Früher war mehr Lametta? Predigt zum Lichtblickgottesdienst am Liebe Gottesdienstbesucher,

Früher war mehr Lametta? Predigt zum Lichtblickgottesdienst am Liebe Gottesdienstbesucher, Früher war mehr Lametta? Predigt zum Lichtblickgottesdienst am 16.12.2012 Liebe Gottesdienstbesucher, 1. Früher war mehr Lametta! Dieser fast schon sprichwörtliche Ausspruch mit Ausrufezeichen versehen

Mehr

1. Guten Abend, schön Abend, es weihnachtet schon. Am Kranze die Lichter, die leuchten so fein. Sie geben der Heimat einen helllichten Schein.

1. Guten Abend, schön Abend, es weihnachtet schon. Am Kranze die Lichter, die leuchten so fein. Sie geben der Heimat einen helllichten Schein. 1. Guten Abend, schön Abend, es weihnachtet schon. Am Kranze die Lichter, die leuchten so fein. Sie geben der Heimat einen helllichten Schein. Guten Abend, schön Abend, es weihnachtet schon. Der Schnee

Mehr

Thema: Stern. Materialliste: Effatabücher, sieben verschiedene Stabsterne, blaues Tuch, Sterne zum festkleben, gebackene Sterne für jedes Kind

Thema: Stern. Materialliste: Effatabücher, sieben verschiedene Stabsterne, blaues Tuch, Sterne zum festkleben, gebackene Sterne für jedes Kind Thema: Stern Materialliste: Effatabücher, sieben verschiedene Stabsterne, blaues Tuch, Sterne zum festkleben, gebackene Sterne für jedes Kind Ablauf: Eingangslied: Das Licht einer Kerze Eff 107 Begrüßung:

Mehr

Mirjam Kull. Bepo. ein Hund mit Herz. Advent und Weihnachten erleben

Mirjam Kull. Bepo. ein Hund mit Herz. Advent und Weihnachten erleben Mirjam Kull Bepo ein Hund mit Herz Advent und Weihnachten erleben 3 www.windsor-verlag.com 2016 Mirjam Kull Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Verlag: Windsor Verlag ISBN: 978-1-627845-28-1

Mehr

Kita Aktuell. -SPEZIALausgabe- St. Martin 2015

Kita Aktuell. -SPEZIALausgabe- St. Martin 2015 Kita Aktuell -SPEZIALausgabe- heute erhalten Sie eine Spezialausgabe unserer Kita aktuell zu St. Martin! Sie finden alle wichtigen Informationen und Termine rund um St. Martin und das große Fest! Der Höhepunkt

Mehr

Kleines Weihnachts-ABC

Kleines Weihnachts-ABC Kleines Weihnachts-ABC Text und Zeichnungen Susanne Hasecke bearbeitet und herausgegeben von der Geschichtswerkstatt Büdingen Joachim Cott Schlossgasse 10, 6654 Büdingen Tel. 06042/9524 info@jungborn-buedingen.de

Mehr

Wie du dein Leben glücklicher gestaltest

Wie du dein Leben glücklicher gestaltest Wie du dein Leben glücklicher gestaltest Wie du dein Leben glücklicher gestaltest Wie viele Gedanken schwirren uns jeden Tag im Kopf herum? Laut vielen Forschungsergebnissen denken wir im Schnitt ca 60.000

Mehr

Maria, die Mutter von Jesus wenn ich diesen

Maria, die Mutter von Jesus wenn ich diesen Maria auf der Spur Maria, die Mutter von Jesus wenn ich diesen Namen höre, dann gehen mir die unterschiedlichsten Vorstellungen durch den Kopf. Mein Bild von ihr setzt sich zusammen aus dem, was ich in

Mehr

Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Du weißt schon alles.

Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Du weißt schon alles. Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt, wie genau man denn jetzt zu seinen Leidenschaften, zu seiner eigenen Lebendigkeit findet. Und immer wieder muss ich feststellen, dass es keine allgemein gültige

Mehr

Schauen Sie sich Skirennen im Fernsehen noch an? Umfrage im Rahmen des Impact Check

Schauen Sie sich Skirennen im Fernsehen noch an? Umfrage im Rahmen des Impact Check Schauen Sie sich Skirennen im Fernsehen noch an? Umfrage im Rahmen des Impact Check Februar 2013 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews

Mehr

Weihnachtskäufe 2012 Mindshare MindMinutes. Wien, 18. Dezember 2012

Weihnachtskäufe 2012 Mindshare MindMinutes. Wien, 18. Dezember 2012 Weihnachtskäufe 2012 Mindshare MindMinutes Wien, 18. Dezember 2012 Summary Weihnachtseinkäufe 2012 Wer schenkt und wann gekauft wird: Besonders Frauen sind auf Weihnachten gut vorbereitet. 71% der Frauen

Mehr

e } } } D8k { }88 8r y }

e } } } D8k { }88 8r y } q n g f f ] 8 b g g k l ] f e } } } D8k { }88 8r y } Rede des Vaters zur Verlobung seiner Tochter 15 Ich freue mich über euer Glück. Lasst uns nun alle auf (Name der zukünftigen Schwiegertochter) und (Name

Mehr

Wahres Selbstbewusstsein entsteht aus deinem Inneren

Wahres Selbstbewusstsein entsteht aus deinem Inneren Wahres Selbstbewusstsein entsteht aus deinem Inneren Wahres Selbstbewusstsein entsteht aus deinem Inneren Wenn man die meisten Menschen nach ihrem Selbstbewusstsein fragt, bekommt man die Antwort: Selbstbewusstsein

Mehr

Pate! Pate! Pate! Weitere Infos unter www.childfund.de. Du fehlst. Mach mit! Werde ChildFund Pate. Du fehlst. Mach mit! Werde ChildFund Pate.

Pate! Pate! Pate! Weitere Infos unter www.childfund.de. Du fehlst. Mach mit! Werde ChildFund Pate. Du fehlst. Mach mit! Werde ChildFund Pate. Anzeigenformate in mm: 45 x 50 03. 04. Anzeigenformate in mm: 50 x 45 Anzeigenformate in mm: 45 x 60 Zusammen Kindern Zukunft schenken. 03. Anzeigenformate in mm: 60 x 45 Anzeigenformate in mm: 60 x 90

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Weihnachtsfeier und Krippenspiel - Das Lieder-Spiele- Mitmach-Buch für die Zeit kurz vor Heiligabend Das komplette Material finden

Mehr

Predigt von Heiko Bräuning

Predigt von Heiko Bräuning Stunde des Höchsten Gottesdienst vom Sonntag, 22. Dezember 2013 Thema: Unausgepackte Geschenke Predigt von Heiko Bräuning Ein Freund öffnete die Kommodenschublade seiner Ehefrau und holte ein kleines,

Mehr

meinungsraum.at Dezember Radio Wien Weihnachten Studiennummer: MR_0308

meinungsraum.at Dezember Radio Wien Weihnachten Studiennummer: MR_0308 meinungsraum.at Dezember 2016 - Radio Wien Weihnachten Studiennummer: MR_0308 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Zitierangabe:

Mehr

Zusammenbleiben, sich neu finden, trennen Josef Lang

Zusammenbleiben, sich neu finden, trennen Josef Lang Paartest Zusammenbleiben, sich neu finden, trennen Josef Lang Inhalt ( Ctrl + Klicken auf Seitenzahl führt zu angegebenen Thema) Einleitung und Anleitung 3 Fragebogen 4 Die sieben Schritte zur persönlichen

Mehr

Weihnacht' wie es früher war. Weihnachten früher und heute. Aufgabe: Weihnachten von 1936 bis heute GEWINNSPIEL

Weihnacht' wie es früher war. Weihnachten früher und heute. Aufgabe: Weihnachten von 1936 bis heute GEWINNSPIEL Liebe Leserinnen und Leser, wir wünschen allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit In dieser Ausgabe finden Sie Ideen zum Thema Weihnachten früher und heute Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Übung 1: Was gehört zusammen? Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Ordne den Bildern den passenden Begriff zu. Benutze, wenn nötig, ein Wörterbuch. 1. 2. 3. 4. 5. 6. a) der

Mehr

Die Kraft der WERBEARTIKEL

Die Kraft der WERBEARTIKEL Die Kraft der WERBEARTIKEL Werbeartikel mit Musik 2 Liebe Interessenten, aktuelle Studien belegen nachweisbar: Werbeartikel genießen höchste Akzeptanz beim Verbraucher. Die Studien zeigen aber auch, dass

Mehr

dass ich schwer gesündigt habe, in Gedanken, Worten und Werken: durch meine Schuld, Einführung

dass ich schwer gesündigt habe, in Gedanken, Worten und Werken: durch meine Schuld, Einführung 8., Dezember 2013 2. Advent Lesejahr A Einführung Liebe Schwestern und Brüder, Gott ist nah. So heißt es im Advent. Spüren wir einen Moment: Gott ist nah. Ganz nah. Sagen wir ihm, dass wir gesündigt haben.

Mehr

Gestaltung Ihres Jahrbuchs

Gestaltung Ihres Jahrbuchs CEWE Tipps: Gestaltung Ihres Jahrbuchs So schnell vergeht die Zeit Kaum gewöhnt man sich an das Jahr, ist es auch schon wieder vorbei! In der Zeit des Jahreswechsels blickt man oft noch einmal auf die

Mehr

Grabgestaltung. Anwendung von Gestaltungsgrundsätzen Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten

Grabgestaltung. Anwendung von Gestaltungsgrundsätzen Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Grabgestaltung Anwendung von Gestaltungsgrundsätzen Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Gliederung: 2 Gestaltungsrichtlinien des Bundes deutscher Friedhofsgärtner Aufteilung der

Mehr

6.3 Erfüllbarkeit von Wünschen

6.3 Erfüllbarkeit von Wünschen Einmal geschah dem Weihnachtsmann etwas Seltsames. Von Kathrinchen bekam er einen Wunschzettel, der anders war, als alle Wunschzettel, die er bisher bekommen hatte. Sein Problem war: Er verstand Kathrinchens

Mehr

THE MAGIC OF FREIXENET

THE MAGIC OF FREIXENET Kategorie KONSUMGÜTER Food THE MAGIC OF FREIXENET Kunde: Freixenet North Europe, Wiesbaden Agentur: Pucci, Sulzer Werbeagentur AG, Zürich Die Marketing- Situation Die Marketingund Werbeziele Der Gesamtmarkt

Mehr

Individuen Interessen. Interaktion

Individuen Interessen. Interaktion Das element-i-leitbild Wie wir denken. Grundlagen unserer Arbeit. Individuen Interessen Interaktion Verbundenheit Autonomie Resilienz Intellekt Intuition Pragmatismus element-i: Leitbild für unser Handeln

Mehr

Herzenverkauf am Bahnhof

Herzenverkauf am Bahnhof Herzenverkauf am Bahnhof Gino und ich gingen am 9. November 2011 am Bahnhof Herzen verkaufen. Die meisten Leute wollten ein Herz kaufen, manche haben uns aber nur Geld gegeben. Am Hauptbahnhof Winterthur

Mehr

DSDS macht Cab zum Superstar. Crossmedia Sponsoring-Begleitstudie

DSDS macht Cab zum Superstar. Crossmedia Sponsoring-Begleitstudie DSDS macht Cab zum Superstar Crossmedia Sponsoring-Begleitstudie Köln, den 11. Mai 2004 Basics zur Crossmedia-Begleitstudie Die Gesamtstichprobe wurde unterteilt in folgende Gruppen: TV+Web Personen, die

Mehr

DIE RENTNER VON MORGEN: 5 TYPEN Studie des Sinus-Instituts im Auftrag der Initiative 7 Jahre länger

DIE RENTNER VON MORGEN: 5 TYPEN Studie des Sinus-Instituts im Auftrag der Initiative 7 Jahre länger DIE RENTNER VON MORGEN: 5 TYPEN Studie des Sinus-Instituts im Auftrag der Initiative 7 Jahre länger DIE ALTERSSTRATEGEN DIE ABENTEURER DIE ENGAGIERTEN DIE BESORGTEN DIE RELAXTEN DIE ALTERSSTRATEGEN Wir

Mehr

Wirkung vernetzter Kampagnen. Michael Burst SevenOne Media

Wirkung vernetzter Kampagnen. Michael Burst SevenOne Media Wirkung vernetzter Kampagnen Michael Burst SevenOne Media Inhalt Werbewirkung vernetzter Kampagnen 1. Einführung vernetzte Kommunikation 2. Definition 3. Effekte der Gedächtnisforschung 4. Wirkungsmessung

Mehr

Kinder eine komplexe Lernaufgabe meistern und wo manche von ihnen Hilfe brauchen

Kinder eine komplexe Lernaufgabe meistern und wo manche von ihnen Hilfe brauchen Fachtagung Sprache hat System Sprachförderung braucht System. Lernersprache Deutsch. Wie Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Kinder eine komplexe Lernaufgabe meistern und wo manche

Mehr

Individuen Interessen Interaktion

Individuen Interessen Interaktion Das element-i-leitbild Wie wir denken. Grundlagen unserer Arbeit. Individuen Interessen Interaktion Verbundenheit Autonomie Resilienz Intellekt Intuition Pragmatismus element-i: Leitbild für unser Handeln

Mehr

PROMINENTE TESTIMONIALS BRAUCHEN KINDER-MARKEN BOTSCHAFTER?

PROMINENTE TESTIMONIALS BRAUCHEN KINDER-MARKEN BOTSCHAFTER? PROMINENTE TESTIMONIALS BRAUCHEN KINDER-MARKEN BOTSCHAFTER? Kennen Sie diesen Mann? Und wissen Sie, wofür er wirbt? David Beckham: ein vielfältig eingesetztes Testimonial Wann lohnt sich der Einsatz eines

Mehr

ISBN

ISBN Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

Wie du Gestalter deines Lebens wirst

Wie du Gestalter deines Lebens wirst Wie du Gestalter deines Lebens wirst Du möchtest dein Leben bewusst und erfüllend gestalten? Dann darf ich dir ganz herzlich gratulieren. Dieses kostenfreie Mini-eBook enthält die ersten sechs Schritte.

Mehr

FORD MARKENINITIATIVE - REFLEXION AUF DEN WERTEWANDEL

FORD MARKENINITIATIVE - REFLEXION AUF DEN WERTEWANDEL FORD MARKENINITIATIVE - REFLEXION AUF DEN WERTEWANDEL AUSGANGSPUNKT Neue Kunden Neue Produkte Neue Medien 2 FORD CONFIDENTIAL Presentation title AUSGANGSPUNKT Neue Kunden 3 FORD CONFIDENTIAL Presentation

Mehr

Ressourcenpflege. Umgang mit Belastung auf der Intensivstation. Daniela Steininger Fachkrankenpflege Intensivstation Sana Klinikum Biberach

Ressourcenpflege. Umgang mit Belastung auf der Intensivstation. Daniela Steininger Fachkrankenpflege Intensivstation Sana Klinikum Biberach Ressourcenpflege Umgang mit Belastung auf der Intensivstation Daniela Steininger Fachkrankenpflege Intensivstation Sana Klinikum Biberach Intensivstation Biberach 10 Zimmer 14 Betten 32 Pflegekräfte 3-Schicht-Betrieb

Mehr

Dialego Market Research Online For Better Decisions

Dialego Market Research Online For Better Decisions Dialego Market Research Online For Better Decisions Nachlese Weihnachtsgeschenke Eine Befragung der Dialego AG Januar 2006 Bei Veröffentlichung durch Dritte Belegexemplar erbeten Inhaltsverzeichnis Projektdokumentation

Mehr

Elterninformation der KiTa Finkennest. Zeitraum Winter 2018

Elterninformation der KiTa Finkennest. Zeitraum Winter 2018 Elterninformation der KiTa Finkennest Zeitraum Winter 2018 Liebe Eltern Kita Finkennest Aettigüpfstrasse 18 5621 Zufikon +41 56 556 14 87 info@kitafinkennest.ch www.kitafinkennest.ch Ein herzliches und

Mehr

Social Media ist nicht nur Facebook und darum haben wir jetzt auch ein Blog!

Social Media ist nicht nur Facebook und darum haben wir jetzt auch ein Blog! MediaAnalyzer Newsletter April 2011 Ostern steht vor der Tür und die Schokoladenosterhasen haben schon lange den Weg in die Supermarktregale gefunden. Aber welche werden gekauft? Der Schmunzelhase oder

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lehrerhandreichung zu: Marken, Werbung, Taschengeld

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lehrerhandreichung zu: Marken, Werbung, Taschengeld Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lehrerhandreichung zu: Marken, Werbung, Taschengeld Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de 46 02746

Mehr

10 Tipps für ein Leben in Wohlstand

10 Tipps für ein Leben in Wohlstand Tipp: Hier klicken: http://andes-erfolgstipps.de/blog/rg-angebot-video/ Inhaltsverzeichnis Grundsätzlich hat jeder von uns die gleichen Möglichkeiten... 4 1. Alles beginnt mit einem ZIEL... 5 2. Tue das,

Mehr

Рождество в Германии

Рождество в Германии Рождество в Германии Weihnachten ist für die Deutschen das wichtigste Fest des Jahres, an dem die ganze Familie zusammenkommt. Die Vorweihnachtszeit entspricht den vier Wochen vor dem heiligen Abend und

Mehr

Liturgievorschlag für Weihnachten 2010

Liturgievorschlag für Weihnachten 2010 Liturgievorschlag für Weihnachten 2010 Beginn Alle Jahre wieder begegnet uns am Weihnachtstag im Evangelium das menschgewordene Wort Gottes. Im Gegensatz zu Lukas, der vom Stall, der Krippe, den Hirten

Mehr

Süßer Winterzauber 2016/2017

Süßer Winterzauber 2016/2017 Süßer Winterzauber 2016/2017 Knusperglas XS Glühweinglas S Wintervorrat M Weihnachtsglas L Knusper, Knusper, Knäuschen Die knackigen Kugeln mit weihnachtlicher Spekulatiusummantelung - ein knusprigsüßer

Mehr

4. Frühschicht Advent Thema: Perfekte Welt des Unvollkommenen. Einleitung: Stille mit Musikuntermalung

4. Frühschicht Advent Thema: Perfekte Welt des Unvollkommenen. Einleitung: Stille mit Musikuntermalung 4. Frühschicht Advent 2008 Thema: Perfekte Welt des Unvollkommenen Einleitung: In den letzten Wochen haben wir uns mit unserem inneren Licht, dem aufeinander zugehen und dem sich Einlassen auf Gott beschäftigt.

Mehr

Marketing mit kleinen Budgets

Marketing mit kleinen Budgets Marketing mit kleinen Budgets HEROLD Business Data Dr. Margit Kaluza-Baumruker Marketing-Direktorin Warum werben? Ihr Unternehmen Werbung Außendienst Verkaufsförderung Öffentlichkeitsarbeit Käufer Mundpropaganda

Mehr

KARTENKATALOG. grüßen bedanken freuen. handgefertigt sozial hochwertig.

KARTENKATALOG. grüßen bedanken freuen. handgefertigt sozial hochwertig. KARTENKATALOG grüßen bedanken freuen handgefertigt sozial hochwertig Stand: 2015 - Änderungen im Sortiment vorbehalten, Farbabweichungen möglich. www.werkstaetten-karthaus.de vertrieb@werkstaetten-karthaus.de

Mehr

1 ganze Gans für 4 Personen inkl. Knödel, Blaukraut, und 1 Flasche Rotwein 64,90

1 ganze Gans für 4 Personen inkl. Knödel, Blaukraut, und 1 Flasche Rotwein 64,90 Weihnachts PROGRAMM 2017 ... in unserem ModeErlebnisKaufhaus 1. ADVENTSSAMSTAG, 2.12. 10-17 Uhr Der Nikolaus verteilt Süßigkeiten 3. ADVENTSSAMSTAG, 16.12. 13-17 Uhr Rudi das Rentier kommt in unsere Kinder-Abteilung

Mehr

Checkliste Alte Kunden reaktivieren

Checkliste Alte Kunden reaktivieren Checkliste Alte Kunden reaktivieren WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste Alte Kunden reaktivieren Frühere Kunden haben bereits bei Ihnen gekauft.

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 22: O TANNENBAUM!

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 22: O TANNENBAUM! HINTERGRUNDINFOS FÜR LEHRER Wichteln Wichteln ist ein vorweihnachtlicher Brauch, der aus Skandinavien kommt. Gewichtelt wird normalerweise unter Freunden oder Arbeitskollegen. Meist werden die Namen der

Mehr

K A L E N D E R

K A L E N D E R 12 WERBE TODSÜNDEN K A L E N D E R 2 0 1 7 W E R B E - T O D S Ü N D E N K A L E N D E R 2 0 17 I d e e / K o n z e p t / G e s t a l t u n g : w w w. w e r b e t h e r a p e u t. c o m Sie sind Unternehmer

Mehr

GLÜCKS TAGE. 10 x 10 MINUTEN DIE MEIN LEBEN VERÄNDERN! Coaching für Beziehung & Business

GLÜCKS TAGE. 10 x 10 MINUTEN DIE MEIN LEBEN VERÄNDERN! Coaching für Beziehung & Business GLÜCKS TAGE 10 x 10 MINUTEN DIE MEIN LEBEN VERÄNDERN! Coaching für Beziehung & Business ICH BIN ES MIR WERT! Kleine Auszeiten steigern Ihr Wohlbefinden! Hand auf das Herz, jeder von uns kennt das: Der

Mehr

Selbsteinstufung Deutsch als Fremdsprache A1-A2

Selbsteinstufung Deutsch als Fremdsprache A1-A2 Ihre Angaben (bitte ausfüllen) Frau Vorname, Familienname: Adresse: Mann Telefon (tagsüber): Vorkenntnisse, Deutsch-Diplome: Bemerkung: Ergebnis des Einstufungstests: weniger als 15 Punkte, Stufe A1 (Teil

Mehr

Ferrero Stand: Juli 2013 Quelle: kinderstudie 2013 Seite 0

Ferrero Stand: Juli 2013 Quelle: kinderstudie 2013 Seite 0 Ferrero Stand: Juli 2013 Quelle: kinderstudie 2013 Seite 0 Einleitung Liebe Leserinnen und Leser, die gute Nachricht zum Weltkindertag: Die große Mehrheit der Kinder in Deutschland bezeichnet sich selbst

Mehr

Der Multiplying-Effekt Media-Mix erhöht Kommunikationswirkung und -erfolg. Volume 3

Der Multiplying-Effekt Media-Mix erhöht Kommunikationswirkung und -erfolg. Volume 3 Media-Mix erhöht Kommunikationswirkung und -erfolg. Volume 3 Der Hintergrund dieser Studie Diese Studie beschäftigt sich mit den Effekten mehrkanaliger Werbung. Mehrkanalige Werbung in TV, Print und Online

Mehr

Max Feigenwinter. Weihnachtliche Entdeckungen

Max Feigenwinter. Weihnachtliche Entdeckungen Max Feigenwinter Weihnachtliche Entdeckungen Vielleicht geht dir in der Mitte der Nacht ein Licht auf Vielleicht hörst du unverhofft eine neue Botschaft Vielleicht ahnst du plötzlich dass Friede auf Erden

Mehr

Eine Weihnachtsgeschichte

Eine Weihnachtsgeschichte Eine Weihnachtsgeschichte Yukiko Tanaka 2014 Yukiko Tanaka Alle Rechte vorbehalten Umschlagmotiv: Yukiko Tanaka www.yukbook.me Verena und Fabian haben vieles gemeinsam: Sie gehen beide in die achte Klasse,

Mehr

Weiße Weihnachten Dezember 2015

Weiße Weihnachten Dezember 2015 Weiße Weihnachten Dezember 2015 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: Methode: Instrument: Respondenten: Sample-Größe: Erhebungszeitraum: Grundgesamtheit: Incentives: Umfang: Studienleitung: Kontakt: Computer

Mehr

Er liebt mich, er liebt mich nicht...

Er liebt mich, er liebt mich nicht... Er liebt mich, er liebt mich nicht... von Lovelygirl4-ever online unter: http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1463833058/er-liebt-mich-er-liebt-mich-nicht Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung

Mehr

Einstiegsseite. Sieh dir das Foto an und beantworte die Fragen:

Einstiegsseite. Sieh dir das Foto an und beantworte die Fragen: Einstiegsseite 1. Der Begriff Glück. In der deutschen Sprache unterscheiden wir zwei Arten von Glück. Man kann Glück haben, wenn man zum Beispiel im Lotto gewinnt. Oder man fühlt Glück, wenn man z.b. ein

Mehr

ORGANISATION DER GRUPPENARBEIT

ORGANISATION DER GRUPPENARBEIT ORGANISATION DER GRUPPENARBEIT Wichtig: Wie ihr Im Video zu Shaun das Schaf gesehen habt, arbeiten viele Personen an einem Trickfilm mit und zwar in Teamwork. Es ist also auch für euch wichtig, dass ihr

Mehr

Lehrplan Sachkunde Klassenstufen 1 und 2

Lehrplan Sachkunde Klassenstufen 1 und 2 Lehrplan Sachkunde Klassenstufen 1 und 2 Gesellschaft und Politik Lernziele Inhalte Hinweise erkennen, dass das Zusammenleben durch Symbole, Regeln und Rituale organisiert wird und diese Orientierung Sicherheit

Mehr

Predigt von Reinhard Börner

Predigt von Reinhard Börner Stunde des Höchsten Gottesdienst vom Sonntag, 07. Juli 2013 Thema: Unterwegs auf Lebenswegen Predigt von Reinhard Börner Ich bin unterwegs. Jeder ist unterwegs auf seinem ganz persönlichen, unverwechselbaren

Mehr

Podcast: Ich lerne Deutsch

Podcast: Ich lerne Deutsch David feiert Silvester (Fragen und Antworten) Servus! Ich lese nun die Geschichte David feiert Silvester Satz für Satz vor. Nach jedem Satz stelle ich einige Fragen. Beantworte die Fragen sofort und laut

Mehr

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web Digital Marketing Mix Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web GANZ ALLEINE AUF DER GROßEN WEITEN WELT MIT EINEM KOFFER VOLLER IDEEN: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

Haben Sie Talent zum Glücklichsein?

Haben Sie Talent zum Glücklichsein? 152 DAS GESETZ DER ANPASSUNG SELBSTTEST Haben Sie Talent zum Glücklichsein? Wer hätte nicht gern ein Stück vom großen Glück? Doch mit dem Wunsch allein ist es nicht getan. Ob Sie das Talent besitzen, die

Mehr

GEPLANTE WEIHNACHTSEINKÄUFE DER OBERÖSTERREICHER/INNEN 2017

GEPLANTE WEIHNACHTSEINKÄUFE DER OBERÖSTERREICHER/INNEN 2017 040 Wien, Gußhausstraße 8 Tel: +4-505 97 6 Fax: +4-50 46 60 www.kmuforschung.ac.at office@kmuforschung.ac.at GEPLANTE WEIHNACHTSEINKÄUFE DER OBERÖSTERREICHER/INNEN 207» 90 BZW., MIO OBERÖSTERREICHER/INNEN

Mehr