Smarte Technologien im Verbundprojekt KoSiF

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Smarte Technologien im Verbundprojekt KoSiF"

Transkript

1 Komplexe Systeme in Folie Smarte Technologien im Verbundprojekt KoSiF Stefan Saller Festo AG & Co.KG

2 Demonstratoren im Projekt Flexible Technologien für intelligente Folien ASIC HF-Chip gedruckte DMS flexibles Display HF-Antennen gedruckte Batterie Dünnschichttransistorschaltungen

3 Demonstratoren im Projekt Smart Skin Die intelligente Haut des adaptiven Greifers Smart Switch Der in der Tür verborgene kluge Türschalter Festo AG & Co. KG Pilz GmbH & Co. KG

4 Der Bionische Handling Assistent Smart Skin Die intelligente Haut des adaptiven Greifers Mensch-Technik-Kooperation Adaptive Fin Ray -Greifer für sicheres und komplexes Greifen Smart Skin als intelligentes Sensorsystem und flexible Haut Mechatronisches System mit komplexer Steuerungs- und Regelungstechnik Bionischer Handling Assistent

5 Demonstratoren im Projekt Smart Skin I Smart Skin II Kabelgebunden Basisfunktionalität Autark Erweiterte Funktionalität

6 SmartSkin II 4,6 mm 4,6 mm

7 IMS Chips - Stuttgart Ultradünne Stress-Sensoren Herstellung ultradünner Chips ~ 20 µm Integration logischer Funktionen (ASIC) Aufbau piezoresistiver CMOS-Schaltungen 4,6 mm ΔI D /I D als Sensorsignal 4,6 mm

8 HSG-IMAT Gedruckte Stress-Sensoren Sensorik auf Basis des Aerosol Jet und Inkjet-Verfahrens Verarbeitung von Ag, Cu und Carbon-Tinten Kontaktierung interner Leitungen im Foliensystem (CHIP) Minimale Strukturbreiten von μm K-Faktor = 1,8 2,2

9 MPI Stuttgart Organische Elektronik für gedruckte DMS Realisierung von flexiblen Auswahl-Registern und Analog-Multiplexern unter Verwendung organischer TFTs Organic TFTs on PEN Die Ausgänge der Multiplexer sind mit einem CMOS-Auslese-Schaltkreis verbunden Drain current (µa) Gate current (A) V -1.4 V -1.6 V -1.8 V -12 Gate-source voltage = -2.0 V Drain-source voltage (V) 10-5 Drain-source voltage = -2.0 V Gate-source voltage (V) µ p ~ 1 cm 2 /Vs f T ~ 10 6 Hz Drain current (A) Drain current (µa) Drain current (A) Gate-source voltage = 3.0 V 2.7 V 2.4 V 2.1 V 1.8 V 1.5 V Drain-source voltage (V) Drain-source voltage = 1.5 V Gate-source voltage (V) µ n ~ 0.1 cm 2 /Vs f T ~ 10 5 Hz Gate current (A) Zschieschang, J. Mater. Chem (2012)

10 Elektrophoretische Anzeige mit integrierter IGZO-Dünnschichttransistor Ansteuerung Anzeigeeffekt positiv/negativ geladene S/W Teilchen in Suspension physikalische Bewegung im el. Feld bistabil, reflektiv, energiesparend (<0,1 mj/umschaltvorgang) Schaltspannungen bis +/- 15 V, Ruhezustand spannungslos Integrierte IGZO-TFT Schaltung Multiplex und Pegelwandlung zur Anbindung der Anzeige an CMOS Chip IGM Uni Stuttgart

11 INT Uni Stuttgart Drahtlos-Modul / HF-Schnittstelle Aufbau HF-Chip, Verwendung freier ISM-Bänder Uplink-Antenne 27 MHz als Träger und für diverse Steuersignale Downlink-Antenne 868 MHz für Sensordaten Ausarbeitung verschiedener Energiesparstrategien Antennendesign durch Unterauftrag IHF Uni Stuttgart Triggermodus Asynchron- /Synchronmodus Antennenkonzept

12 Aufbau eines gedruckten Akkus Primärzelle 1.5 V, nicht aufladbar Hochschule der Medien Zink-Braunstein 2 mah/cm² 1cm Sekundärzelle 1.2 V, aufladbar Nickel/Metallhydrid Ziel: 5-6 mah/cm² Aufbau des Akkus Flexibles Layout bei ~ 600 µm Reihenschaltung zur Erhöhung der Spannung Flexibler Akku 12

13 Systemintegration in flexible Leiterplatte Würth Elektronik Einbettung des flexiblen Chips und der funktionellen Komponenten in fl. Leiterplatte Schichten aus Polyimid, Polyamid, Kupfer Kontaktierung über µvias Systemdicke ~ µm Chip verpressen PI & CU Einbetten PI/PA CU verpressen µvias bohren Metallisieren/ Strukturieren Gebogene Chips in flexibler Leiterplatte Einbettung

14 SmartSkin II 4,6 mm 4,6 mm

15 4,6 mm Vielen Dank 4,6 mm für Ihre Aufmerksamkeit

Das Forschungsprojekt KoSiF

Das Forschungsprojekt KoSiF : computer-automation.de http://www.computer-automation.de/feldebene/sensoren/artikel/106525/ Sensoren benötigen in aller Regel eine über Kabel angeschlossene Signalverarbeitung sowie Energieversorgung

Mehr

Ultradünne Chips zum Einsatz in µ-systemen

Ultradünne Chips zum Einsatz in µ-systemen Ultradünne Chips zum Einsatz in µ-systemen 1. PRONTO-Workshop Donnerstag, 30.06.2011 Stuttgart Jürgen Wolf Würth Elektronik Rot am See GmbH & Co. KG Seite 1 Ultradünne Chips zum Einsatz in µ-systemen Inhalt:

Mehr

Webinar Drahtbonden 2015

Webinar Drahtbonden 2015 Webinar Drahtbonden 2015 Würth Elektronik Circuit Board Technology 01.06.2015 Seite 1 www.we-online.de Ihr Referent Dipl.-Ing. (FH), MBA Philipp Conrad Seit 2008 bei Würth Elektronik CBT Produktmanagement

Mehr

PRONTO KonKaMis. Ausführung von Sensordesign und MID

PRONTO KonKaMis. Ausführung von Sensordesign und MID PRONTO KonKaMis Ausführung von Sensordesign und MID Steffen Beyer Stuttgart, 23.4.2013 Inhalt Ziele Projektstand Ausblick Ziele Konfigurierbare Kamera für Mikrosysteme Anwender Beleuchtung Optik MID-Gehäuse

Mehr

RFID - Technologie: Funktion und Einsatz

RFID - Technologie: Funktion und Einsatz RFID - Technologie: Funktion und Einsatz Dr.-Ing. Michael Camp, e-mail: camp@ieee.org Fachgebiet Hochfrequenz- Technik und Funksysteme Appelstraße 9 A D-3167 Hannover www.hft.uni-hannover.de Smart Devices

Mehr

Modular aufgebaute Mikrosysteme für die Ausbildung und Applikationen in der Kfz- und der Medizintechnik

Modular aufgebaute Mikrosysteme für die Ausbildung und Applikationen in der Kfz- und der Medizintechnik Modular aufgebaute Mikrosysteme für die Ausbildung und Applikationen in der Kfz- und der Medizintechnik Chris Trempert Jens Saupe Jürgen Grimm 1 24.03.2009 Chris Trempert 2 Inhalt 1. Einleitung Video Vorstellung

Mehr

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Gegründet: 1985 Standorte: Erlangen, Fürth, Nürnberg, Dresden Mitarbeiter: ca. 520 Umsatz: ca. 61 Mio Finanzierung 80% Projekte 20% Grundfinanzierung

Mehr

DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h

DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h Technische Daten Produktbeschreibung Leistungsbereich*: 24 160 m³/h Betriebsdruck: max. 10 bar (optional 16 oder 25 bar) Wassertemperatur: 5 50 C Hochleistungs-Niederdruck-UV-C-Amalgam

Mehr

FR4 Semiflex - billiger als ein Kabelbaum?

FR4 Semiflex - billiger als ein Kabelbaum? FR4 Semiflex - billiger als ein Kabelbaum? Webinar am 6. Mai 2014 Referent: Andreas Schilpp 07.05.2014 Seite 1 von 30 www.we-online.de FR4 Semiflex - billiger als ein Kabelbaum? Definition, Begriffsklärung

Mehr

Die flexible Leiterplatte erschließt eine Vielzahl innovativer Anwendungen

Die flexible Leiterplatte erschließt eine Vielzahl innovativer Anwendungen Willkommen auf der electronica München 12. bis 15. November 2002 Halle B1, Stand B1.137 Welcome to electronica, Munich 12 to 15 November 2002 hall B1, stand B1.137 Unternehmensprofil Freudenberg Mektec

Mehr

Leiterplatten für hohe Leistungen, Ströme und Temperaturen

Leiterplatten für hohe Leistungen, Ströme und Temperaturen Leiterplatten für hohe Leistungen, Ströme und Temperaturen Präambel Konstruktion & Design Beispiele Material Dr. Christoph Lehnberger Präambel Präambel Die 3 Naturgesetze der Wärmeleitung Die Wärmeleitung

Mehr

Robotino XT. Mobiles Lernsystem mit Handling-Assistent

Robotino XT. Mobiles Lernsystem mit Handling-Assistent Robotino XT Mobiles Lernsystem mit Handling-Assistent Mobiles Lernen flexibel erweitert Der Robotino XT ist eine mobile Roboteranwendung, die Lernsystem und Forschungsobjekt für zukünftige industrielle

Mehr

Miniaturisierter Sensorknoten mit BLE Gateway für das IoT. Ein Projekt des I3S der Berner Fachhochschule

Miniaturisierter Sensorknoten mit BLE Gateway für das IoT. Ein Projekt des I3S der Berner Fachhochschule Miniaturisierter Sensorknoten mit BLE Gateway für das IoT Ein Projekt des I3S der Berner Fachhochschule Berner Institut Fachhochschule für Intelligente Haute Industrielle école spécialisée Systeme (I3S)

Mehr

IL3 Innenlage 35µm Kupfer. 1x1080 FR4 1x2116 FR4 Bot L4 Außenlage 35µm Kupfer

IL3 Innenlage 35µm Kupfer. 1x1080 FR4 1x2116 FR4 Bot L4 Außenlage 35µm Kupfer 4-Lagen Multilayer 0,80mm 35µ/35µ Standard Top L1 Außenlage 35µm Kupfer 1x2116 FR4 173µm 1x1080 FR4 IL2 Innenlage 35µm Kupfer 300µm FR4 IL3 Innenlage 35µm Kupfer 1x1080 FR4 173µm 1x2116 FR4 Bot L4 Außenlage

Mehr

IMS Isulated Metallic Substrate

IMS Isulated Metallic Substrate Am Euro Platz 1 A1120 Wien Tel +43 (0) 1 683 000 Fax +43 (0) 1 683 009290 Email info@ats.net www.ats.net IMS Isulated Metallic Substrate Ferdinand Lutschounig, Product Manager AT&S Technologieforum, 4.5.

Mehr

Inhouse-Prototyping der nächsten Generation LPKF ProtoLaser S

Inhouse-Prototyping der nächsten Generation LPKF ProtoLaser S Inhouse-Prototyping der nächsten Generation LPKF ProtoLaser S Leiterplatten auf Knopfdruck Leiterplatten-Prototypen rasch in Händen halten zu können, ist ein entscheidender Vorteil in der Elektronikentwicklung.

Mehr

RFID in der Waren- und Transportlogistik - vollautomatische Erfassung von bewegten Gütern per RFID. 1 100% Identification Solution 2015

RFID in der Waren- und Transportlogistik - vollautomatische Erfassung von bewegten Gütern per RFID. 1 100% Identification Solution 2015 RFID in der Waren- und Transportlogistik - vollautomatische Erfassung von bewegten Gütern per RFID 1 Index 2 Index 1 2 3 4 5 UHF RFID Grundlagen UHF RFID Status Quo in der Logistik Anforderungen von Industrie

Mehr

Aufbau von Starr-Flex Leiterplatten

Aufbau von Starr-Flex Leiterplatten Aufbau von Starr-Flex Leiterplatten 1 Uwe Braun Schoeller-Electronics GmbH Head of Internal Sales Deputy Head of Sales Marburger Straße 65 D-35083 Wetter Tel. : + 49 (6423) 81 377 Mobil.: + 49 (1522) 88

Mehr

Positionsbestimmung per Ultraschall

Positionsbestimmung per Ultraschall Präsentation zum Girl s Day 2004 Positionsbestimmung per Ultraschall Entwicklung eines Ortungssystems für Lego Mindstorms Roboter Lehrstuhl Echtzeitsysteme / Eingebettete Systeme Stephan Höhrmann, 22.

Mehr

Elektromagnetische Verträglichkeit Versuch 1

Elektromagnetische Verträglichkeit Versuch 1 Fachhochschule Osnabrück Labor für Elektromagnetische Verträglichkeit Elektromagnetische Verträglichkeit Versuch 1 Kopplungsmechanismen auf elektrisch kurzen Leitungen Versuchstag: Teilnehmer: Testat:

Mehr

Jenaer Leiterplatten GmbH. Darstellung der Technologie zur Herstellung von LP mit erhöhten Anforderungen. www.jlp.de Seite 1

Jenaer Leiterplatten GmbH. Darstellung der Technologie zur Herstellung von LP mit erhöhten Anforderungen. www.jlp.de Seite 1 Jenaer Leiterplatten GmbH Darstellung der Technologie zur Herstellung von LP mit erhöhten Anforderungen www.jlp.de Seite 1 Vorwort Die zunehmende Dichte von elektronischen Bauteilen und die damit einhergehende

Mehr

Entwurfsrichtlinien für elektronische Baugruppen unter EMV - Aspekten. Schaltungsdesign Prof. Redlich

Entwurfsrichtlinien für elektronische Baugruppen unter EMV - Aspekten. Schaltungsdesign Prof. Redlich Entwurfsrichtlinien für elektronische Baugruppen unter EMV - Aspekten Schaltungsdesign Prof. Redlich EMV in Verdrahtung und Layout Ziel: ist der Entwurf elektronischer Baugruppen, die sich durch Funktionssicherheit

Mehr

STAND-ALONE -SYSTEMS

STAND-ALONE -SYSTEMS Typenbezeichnung HPS 00 Wall 4/48/60V - 00A HPS 400 Floor 4/48/60V-400A HPS 760 mit BVS 800 4/48/60V-760A Verbraucherverteilung integriert integriert in BVS 800 Gleichrichtergerät HR 300 / HR 400 HR 300

Mehr

digitale Raumkomunikation INSTITUT FÜR ARCHITEKTUR UND MEDIEN

digitale Raumkomunikation INSTITUT FÜR ARCHITEKTUR UND MEDIEN RFID radio-frequency identification Schwerpunkt NFC near field communication Entwerfen Spezial SS2012 digitale Raumkomunikation INSTITUT FÜR ARCHITEKTUR UND MEDIEN technische universität graz Betreuer:

Mehr

Stand der Technik von PCB Technologien für Hochstromanwendungen

Stand der Technik von PCB Technologien für Hochstromanwendungen Stand der Technik von PCB Technologien für Hochstromanwendungen Slide 1 Inhalt 1. Einleitung 2. Technologie - Übersicht 3. Vorstellung der Technologien 4. Technologie Auswahl 5. Ausblick Multifunktionale

Mehr

LOPEC 2014: PolyIC stellt Anwendungen für die Branchen Haushaltsgeräte, Mobile-Geräte, Automobil und Verpackungstechnik in den Mittelpunkt

LOPEC 2014: PolyIC stellt Anwendungen für die Branchen Haushaltsgeräte, Mobile-Geräte, Automobil und Verpackungstechnik in den Mittelpunkt PRESSEMITTEILUNG : 20. Mai 2014 LOPEC 2014: PolyIC stellt Anwendungen für die Branchen Haushaltsgeräte, Mobile-Geräte, Automobil und Verpackungstechnik in den Mittelpunkt In der letzten Mai-Woche findet

Mehr

Netzteil 12VDC ungeregelt Eurostecker Power supply 12VDC unregulated euro plug

Netzteil 12VDC ungeregelt Eurostecker Power supply 12VDC unregulated euro plug NT003 Netzteil 12VDC ungeregelt Eurostecker Power supply 12VDC unregulated euro plug Empfohlen für / Recommended for: MR005XX Pegelwandler / Master 3 Zähler / Level converter / Master 3 meters MR006XX

Mehr

Betriebsdokumentation SRAM-4kByte- Erweiterungsmodul 2-4002

Betriebsdokumentation SRAM-4kByte- Erweiterungsmodul 2-4002 Betriebsdokumentation SRAM-4kByte- Erweiterungsmodul 2-4002 In elektronisch lesbare Form gebracht von Ulrich Zander / 2006 Die Bauteilebezeichnungen wurden zum Teil, abweichend vom Original, an die neu

Mehr

Inkjet gedruckte Intrusionssensoren für manipulationssichere EC-Karten-Leseterminals

Inkjet gedruckte Intrusionssensoren für manipulationssichere EC-Karten-Leseterminals Inkjet gedruckte Intrusionssensoren für manipulationssichere EC-Karten-Leseterminals Auszug aus BMBF Förderprojekt SADINA Uwe Bürklin Schmid Technology GmbH Vladimir Matic HSG IMAT Prof. Dr. Heinz Kück

Mehr

Modulares, flexibles UltraCap Balancing und Management System

Modulares, flexibles UltraCap Balancing und Management System CapMon Modulares, flexibles UltraCap Balancing und Management System Stercom CapMon ist ein modulares und effizientes UltraCap Balancing und Management System geeignet sowohl für einzelne SuperCap Module

Mehr

HSMtec. Intelligente Leiterplatten für Hochstrom- Wärmemanagement und 3D-Anwendungen. Copyright, Häusermann GmbH, 2011

HSMtec. Intelligente Leiterplatten für Hochstrom- Wärmemanagement und 3D-Anwendungen. Copyright, Häusermann GmbH, 2011 Intelligente Leiterplatten für Hochstrom- Wärmemanagement und 3D-Anwendungen Copyright, Häusermann GmbH, 2011 Häusermann GmbH I A-3571 Gars am Kamp I Zitternberg 100 I Tel.: +43 (2985) 2141 0 I Fax: +43

Mehr

Ultraschallsensoren ultrasonic sensors

Ultraschallsensoren ultrasonic sensors Zylindrisch cylindric Rechteckig cuboid erfassen mithilfe von Schallwellen berührungslos und verschleißfrei eine nahezu alle Objekte. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Objekt durchsichtig, metallisch,

Mehr

DESIGN GUIDE Version 1.4. Design Guide für Hochstromlösungen mit WIRELAID

DESIGN GUIDE Version 1.4. Design Guide für Hochstromlösungen mit WIRELAID DESIGN GUIDE Version 1.4 Design Guide für Hochstromlösungen mit WIRELAID Hochstromlösungen mit WIRELAID Technologie Ihr Nutzen Die stetig wachsenden Anforderungen an die Leistungs- und Steuerungselektronik

Mehr

EyeCheck Smart Cameras

EyeCheck Smart Cameras EyeCheck Smart Cameras 2 3 EyeCheck 9xx & 1xxx Serie Technische Daten Speicher: DDR RAM 128 MB FLASH 128 MB Schnittstellen: Ethernet (LAN) RS422, RS232 (nicht EC900, EC910, EC1000, EC1010) EtherNet / IP

Mehr

RFID-Chips aus dem Drucker Herstellung von Tags mittels Nanopartikeln

RFID-Chips aus dem Drucker Herstellung von Tags mittels Nanopartikeln Fakultät Informatik, Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme Diagnostik und Architektur RFID-Chips aus dem Drucker Herstellung von Tags mittels Nanopartikeln André Wuttig Dresden, 30.

Mehr

Linux-Cluster mit Raspberry Pi. Dr. René Richter Sächsische Studienakademie Dresden rene.richter@ba-dresden rene.richter@namespace-cpp.

Linux-Cluster mit Raspberry Pi. Dr. René Richter Sächsische Studienakademie Dresden rene.richter@ba-dresden rene.richter@namespace-cpp. Linux-Cluster mit Raspberry Pi Dr. René Richter Sächsische Studienakademie Dresden rene.richter@ba-dresden rene.richter@namespace-cpp.de Lange Nacht der Wissenschaften 2013 Moore s Law Moore s Law (1965)

Mehr

Morgen ist heute schon gestern Anforderungen & Lösungen für Leiterplatten von Morgen

Morgen ist heute schon gestern Anforderungen & Lösungen für Leiterplatten von Morgen GLOBALISIERUNG NEW WORK MOBILITÄT INDIVIDUALISIERUNG URBANISIERUNG NEO-ÖKOLOGIE Morgen ist heute schon gestern Anforderungen & Lösungen für Leiterplatten von Morgen SILVER SOCIETY KONNEKTIVITÄT NEUES LERNEN

Mehr

Untersuchungen zum piezoresistiven Effekt in MOS-Transistoren für die Anwendung in integrierten MEMS-Sensoren

Untersuchungen zum piezoresistiven Effekt in MOS-Transistoren für die Anwendung in integrierten MEMS-Sensoren Untersuchungen zum piezoresistiven Effekt in MOS-Transistoren für die Anwendung in integrierten MEMS-Sensoren Sven Haas 1 ; Michael Schramm 2 ; Steffen Heinz 2, Kay-Uwe Loebel 2, Danny Reuter 1,3, Andreas

Mehr

BEST PRACTICE DAYS 2015

BEST PRACTICE DAYS 2015 UWS BUSINESS CONSULTING BEST PRACTICE DAYS 2015 LOS1 Echzeitsteuerung einer Lean Production Fertigung Uwe Zylka, Ubisense GmbH Agenda Herausforderungen in der Fertigung Die Idee des Layout Based Order

Mehr

OEM-Kamera CCI-VM Serie. Kamera CCI-VM C4 CCI-VM C4. Ihre OEM-Argumente Technische Daten. Technische Daten. Abmessungen (ohne Montagebügel)

OEM-Kamera CCI-VM Serie. Kamera CCI-VM C4 CCI-VM C4. Ihre OEM-Argumente Technische Daten. Technische Daten. Abmessungen (ohne Montagebügel) OEMVideosysteme OEMKamera CCIVM Serie Kamera CCIVM C4 CCIVM C4 Ihre OEMArgumente Abmessungen (ohne Montagebügel) Höhe 5 mm Breite 5 mm Tiefe 6 mm 66 g 85 g mit Montagebügel. Brennweite frei wählbar. Stecker,

Mehr

Modellbasierte Programmierung einer Simulationskomponente für die KUKA-Robotersteuerung Sunrise

Modellbasierte Programmierung einer Simulationskomponente für die KUKA-Robotersteuerung Sunrise Modellbasierte Programmierung einer Simulationskomponente für die KUKA-Robotersteuerung Sunrise Hochschule Augsburg, Labor für, Prof. Dipl.-Ing. Georg Stark Email: Georg.Stark@hs-augsburg.de Modellbasierte

Mehr

Shearography Eine schnelle und flexible ZfP-Technik für Verbundwerkstoffe Neue Anwendungen u.a. in der Windindustrie

Shearography Eine schnelle und flexible ZfP-Technik für Verbundwerkstoffe Neue Anwendungen u.a. in der Windindustrie 4. Fachseminar Optische Prüf- und Messverfahren Vortrag 3 Shearography Eine schnelle und flexible ZfP-Technik für Verbundwerkstoffe Neue Anwendungen u.a. in der Windindustrie Eberhard MOSER 1 1 Dantec

Mehr

T1-PCM-IND Das Marathon-Meßsystem

T1-PCM-IND Das Marathon-Meßsystem T1-PCM-IND Das Marathon-Meßsystem 1-Kanal Telemetriesystem für Drehmoment- (DMS) oder Temperaturmessungen (PT100) auf rotierenden Antriebswellen Klein, robust und präzise preiswert und leicht zu handhaben

Mehr

Leiterplatten Pool-Service

Leiterplatten Pool-Service Leiterplatten Pool-Service Sehr geehrte Kunden, bitte prüfen Sie vor Zusendung Ihrer Gerber-und Bohrdaten dass Ihre Daten den Richtlinien der Spezifikation im Pool entsprechen!!! Material und Startkupferstärken

Mehr

Emba-Flex. Die Fixierverpackung. Schutzverpackungen Neuester Stand...

Emba-Flex. Die Fixierverpackung. Schutzverpackungen Neuester Stand... Schutzverpackungen Neuester Stand... 1 16 Fixierverpackung Schutz schnelles Handling Prozesskostensenkung umweltverträglich wirtschaftlich Emba-Flex für unterschiedlichste Produktkonturen Reduzierung der

Mehr

MB-Diplom (4. Sem.) / MB-Bachelor (Schwerpunkt Mechatronik, 5. Sem.) Seite 1 von 8. Wintersemester 2014/15 Elektronik

MB-Diplom (4. Sem.) / MB-Bachelor (Schwerpunkt Mechatronik, 5. Sem.) Seite 1 von 8. Wintersemester 2014/15 Elektronik MB-Diplom (4. Sem.) / MB-Bachelor (Schwerpunkt Mechatronik, 5. Sem.) Seite 1 von 8 Hochschule München Fakultät 03 Zugelassene Hilfsmittel: alle eigenen, Taschenrechner Matr.-Nr.: Hörsaal: Wintersemester

Mehr

NEU! Die neue Generation der Speicherprogrammierbaren Steuerungen. Alles im Griff mit dem TIA-Portal die Übersicht behalten

NEU! Die neue Generation der Speicherprogrammierbaren Steuerungen. Alles im Griff mit dem TIA-Portal die Übersicht behalten NEU! Die neue Generation der Speicherprogrammierbaren Steuerungen Alles im Griff mit dem TIA-Portal die Übersicht behalten Siemens AG 2014, Alle Rechte vorbehalten Trainingssystem zur Speicherprogrammierten

Mehr

Batronix Professional Programmer Series

Batronix Professional Programmer Series Die Batronix BX-Programmiergeräte sind besonders flexible, einfach zu handhabende und schnelle Programmiergeräte mit umfangreichen Komfortfunktionen. Die Gehäuse sind mit nur 2,5 cm Höhe sehr handlich

Mehr

Innovative PCB Solutions. Sparen Sie Zeit und Kosten Schweizer Qualität zu Ihrem Vorteil. THE PCB CHALLENGE Doing it together

Innovative PCB Solutions. Sparen Sie Zeit und Kosten Schweizer Qualität zu Ihrem Vorteil. THE PCB CHALLENGE Doing it together Innovative PCB Solutions Sparen Sie Zeit und Kosten Schweizer Qualität zu Ihrem Vorteil THE PCB CHALLENGE Doing it together INDIVIDUELLE KUNDENLÖSUNGEN von einem zuverlässigen Partner 2 Optiprint bietet

Mehr

Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik. Hardwarebeschreibung CBOX V0113

Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik. Hardwarebeschreibung CBOX V0113 Hardwarebeschreibung CBOX V0113 Serielles Kasseninterface für Kaffeemaschinen mit OP1-Interface Version vom: 10.04.2001 Update: 05.11.2008 Hardware CBOX V0113 Industriestrasse 49 Seite 1/9 1. Anwendung

Mehr

Virtuelle Entwicklung einer Montage-Prüfzelle. INGENIEURBÜRO MUHR GmbH - TECHNISCHE INNOVATION MIT LEIDENSCHAFT

Virtuelle Entwicklung einer Montage-Prüfzelle. INGENIEURBÜRO MUHR GmbH - TECHNISCHE INNOVATION MIT LEIDENSCHAFT Virtuelle Entwicklung einer Montage-Prüfzelle INGENIEURBÜRO MUHR GmbH - TECHNISCHE INNOVATION MIT LEIDENSCHAFT Entwicklung einer Montage-Prüfzelle 2 Vorstellung IB Muhr GmbH Maschinenprozess&2D Layout

Mehr

Tabelle 139: DO479 Bestelldaten. Produktbezeichnung C-UL-US gelistet B&R ID-Code $40 Anzahl der Ausgänge gesamt in 2 Gruppen zu

Tabelle 139: DO479 Bestelldaten. Produktbezeichnung C-UL-US gelistet B&R ID-Code $40 Anzahl der Ausgänge gesamt in 2 Gruppen zu 8.2 DO479 8.2.1 Allgemeines Die DO479 ist ein Standard-Digitalausgangsmodul. 8.2.2 Bestelldaten Bestellnummer Kurzbeschreibung Abbildung 3DO479.6 2005 Digitales Ausgangsmodul, 16 Transistor-Ausgänge 24

Mehr

FPGA. Übersicht der Aktuellen Bausteine. Inhaltsverzeichnis. 1. Einführung 1.1 Was ist ein FGPA?

FPGA. Übersicht der Aktuellen Bausteine. Inhaltsverzeichnis. 1. Einführung 1.1 Was ist ein FGPA? FPGA Übersicht der Aktuellen Bausteine Von Markus Stanczyk Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 1.1 Was ist ein FGPA? 2. Aufbau eines FPGA 2.1 Logikblöcke 2.2 Verbindungsarchitektur 3. Marktüberblick 3.1 Allgemein

Mehr

Digitalisierung und das Internet der Dinge Wie auch kleine und mittlere Unternehmen davon profitieren können

Digitalisierung und das Internet der Dinge Wie auch kleine und mittlere Unternehmen davon profitieren können Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Leipzig University of Applied Sciences Digitalisierung und das Internet der Dinge Wie auch kleine und mittlere Unternehmen davon profitieren können

Mehr

Integriertes Condition Monitoring

Integriertes Condition Monitoring MF0014_V01 Integriertes Condition Monitoring DI Jutta Isopp Vorbeugende Instandhaltung? Vorbeugende Instandhaltung? Alarm ignoriert! Alarm ignoriert! Alarm ignoriert! Alarm ignoriert! Alarm ignoriert!

Mehr

FET Switch & Power. Roland Küng, 2010

FET Switch & Power. Roland Küng, 2010 FET Switch & Power Roland Küng, 2010 1 without quad. term ohmic resistor 2 Review Bias Verstärker Datenblatt: K 2.5 ma/v 2, V t 2 V, Wahl I D 10 ma, V DS 4 V, V DD 12 V R S 300 Ω, R 1 500 kω, V GS > V

Mehr

Intelligenz und Vernetzung in der Fertigung

Intelligenz und Vernetzung in der Fertigung CHANCEN DURCH VERTIKALE INTEGRATION UND VERNETZTE PRODUKTIONSSYSTEME Intelligenz und Vernetzung in der Fertigung Perspektiven aus der Forschung Prof. Dr.-Ing. Michael Weyrich Universitäten Stuttgart und

Mehr

Abschlussbericht. zum BMBF-Verbundvorhaben. Organische Multifunktions-Sensorsysteme. Verbund-Nr. V3POL112. Teilvorhaben HSG-IMAT:

Abschlussbericht. zum BMBF-Verbundvorhaben. Organische Multifunktions-Sensorsysteme. Verbund-Nr. V3POL112. Teilvorhaben HSG-IMAT: Abschlussbericht zum BMBF-Verbundvorhaben Organische Multifunktions-Sensorsysteme Verbund-Nr. V3POL112 Teilvorhaben HSG-IMAT: Drucken von dünnen Funktionsschichten für sensorische Elemente Zuwendungsempfänger:

Mehr

LEITERPLATTENTECHNIK

LEITERPLATTENTECHNIK 3-D-Denken Flexibel mit Starr-flex Von Dipl.-Ing. Jan-Dierk Büsselmann, straschu Leiterplatten GmbH, Oldenburg Am Beispiel der straschu Leiterplatten GmbH wird der Stand der Technik bei der Fertigung starr-flexibler

Mehr

Ihr Partner für zukunftsorientierte Lösungen. BESTÜCKUNGSSYSTEM ROYONIC 712

Ihr Partner für zukunftsorientierte Lösungen. BESTÜCKUNGSSYSTEM ROYONIC 712 Ihr Partner für zukunftsorientierte Lösungen. BESTÜCKUNGSSYSTEM ROYONIC 712 Das Bestückungssystem 712 konzipiert für alle THT Bestückungsaufgaben. Steuerung / Antrieb Die Royonic Bestückungsplätze haben

Mehr

AquaJellies 2.0. Autonomes Verhalten im Kollektiv

AquaJellies 2.0. Autonomes Verhalten im Kollektiv AquaJellies 2.0 Autonomes Verhalten im Kollektiv Bionische Technologieträger für die Wassertechnik Quallen sind faszinierende Lebewesen, die zu etwa 99 Prozent aus Wasser bestehen. Über Jahrmillionen haben

Mehr

Gebäudeintelligenz. EBA National Champion 2013. Produkte Merkblatt FIBARO SYSTEM

Gebäudeintelligenz. EBA National Champion 2013. Produkte Merkblatt FIBARO SYSTEM Gebäudeintelligenz EBA National Champion 2013 Produkte Merkblatt FIBARO SYSTEM Über FIBARO Intuitives und benutzerfreundliches Interface. Das Fibaro-System ist zur Zeit die modernste Lösung im intelligenten

Mehr

1 Verbindungsleitungen

1 Verbindungsleitungen 1 Verbinungsleitungen Für ie Funktion aller elektronischen Schaltungen sin Verbinungsleitungen zischen en Bauelementen unverzichtbar. Ihre Aufgabe ist es, Signale von einem Baustein zum nächsten zu transportieren.

Mehr

4 DIGITALE SCHALTUNGSTECHNIK

4 DIGITALE SCHALTUNGSTECHNIK Digitale Schaltungstechnik 59 4 DIGITALE SCHALTUNGSTECHNIK Um Daten zu verarbeiten, verwenden Computer als grundlegende Größen logische Variablen, die genau zwei Zustände annehmen können, nämlich den Wert

Mehr

Synthesis for Low Power Design

Synthesis for Low Power Design Synthesis for Low Power Design Prof. Thomas Troxler Hochschule Rapperswil Abstract Power optimization at high levels of abstraction has a significant impact on reduction of power in the final gate-level

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

HybridExpo > 2015 < > Kunststoffmetallverbund Bauteile in der Mikrotechnik < Produktentwicklung Werkzeuge Fertigung - Prozessbeherrschung

HybridExpo > 2015 < > Kunststoffmetallverbund Bauteile in der Mikrotechnik < Produktentwicklung Werkzeuge Fertigung - Prozessbeherrschung HybridExpo > 2015 < 1 Vorstellung und Themen: Produktentwicklung Werkzeuge Fertigung Prozessbeherrschung Beispiele, Partner und Schlusswort: 2 > Produktentwicklung < 3 Produkt - Anfrage: 4 Produkt - Anfrage:

Mehr

Sensorsignal-ASSPs für Luft- und Raumfahrtanwendungen Optonet 14.05.2014. MAZeTGmbH Dr. Fred Grunert /Jena 14.05.2014 (1)

Sensorsignal-ASSPs für Luft- und Raumfahrtanwendungen Optonet 14.05.2014. MAZeTGmbH Dr. Fred Grunert /Jena 14.05.2014 (1) Optonet 14.05.2014 MAZeTGmbH Dr. Fred Grunert /Jena 14.05.2014 (1) Inhalt 1 2 MAZeT Sensorsignal-ASICs 3 Farb- und Spektralsensoren 4 Anwendungsbeispiel 5 Zusammenfassung MAZeTGmbH Dr. Fred Grunert /Jena

Mehr

Produktgruppe Sanftanlaufgeräte

Produktgruppe Sanftanlaufgeräte e l e c t r o n i c Produktgruppe Sanftanlaufgeräte Qualität ist unser Antrieb. Produktgruppe Sanftanlaufgeräte PETER electronic bringt Ihre Maschinen intelligent in Gang, steuert zuverlässig und bringt

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung Fernübertragungsgerät RAMOC VD5-MO

Montage- und Bedienungsanleitung Fernübertragungsgerät RAMOC VD5-MO Ausgabe vom 14.10.2013 Seite 1/7 Gerätebeschreibung: Das Fernübertragungsgerät VD5-MO ist ein Gerät aus dem Fernwirksystem RAMOC. Es dient zum Fern- Anzeigen und zum mobilfunkbasierten Fern-Übertragen

Mehr

Hightech in der Leiterplatte

Hightech in der Leiterplatte Hightech in der Leiterplatte Thomas Gottwald & Christian Rössle 28.06.2011 Schweizer Electronic AG Multilayer HDI dk ndk Sonstige 162 Jahre Partner für Qualität, Zuverlässigkeit und Beratung Optimierte

Mehr

Versuch V05: Bipolar- und Feldeffekttransistoren

Versuch V05: Bipolar- und Feldeffekttransistoren Versuch V5: Bipolar- und Feldeffekttransistoren Henri Menke und Jan Trautwein Gruppe 1 11 Platz k (Betreuer: Torsten Rendler) (Datum: 1. November 13) In diesem Versuch werden die ingangs- und Ausgangskennlinien

Mehr

AUFBAU EINES SENSORNETZES

AUFBAU EINES SENSORNETZES Forschungsseminar Sensornetze Prof. J. Vogt Thomas Bettermann, Martin Doenicke, Angelos Drossos, Robert Krampe, Hermann Lorenz, Ulrich Meckel AUFBAU EINES SENSORNETZES ZIEL Aufbau eines drahtlosen Sensornetzes

Mehr

Technologie Starre Leiterplatten Rev. 2.0 27.06.2013 - Für den aktuellsten Stand besuchen Sie bitte www.leiton.de

Technologie Starre Leiterplatten Rev. 2.0 27.06.2013 - Für den aktuellsten Stand besuchen Sie bitte www.leiton.de Auswahloptionen und Eigenschaften Onlinekalkulation auf explizite Anfrage Mengen 1 Stück bis 2,5m² Gesamtfläche ab 1 Stück Lagenanzahl 1 bis 8 Lagen bis 18 Lagen Materialdicke (1- und 2-lagig) Materialdicke

Mehr

HAUSHALT UND GEWERBE ZMD110AR - ZMD120AR TECHNISCHE DATEN. Frequenz. Messgenauigkeit. Messverhalten. Betriebsverhalten Spannung.

HAUSHALT UND GEWERBE ZMD110AR - ZMD120AR TECHNISCHE DATEN. Frequenz. Messgenauigkeit. Messverhalten. Betriebsverhalten Spannung. Elektrizitätszähler IEC HAUSHALT UND GEWERBE Dialog ZMD110AR - ZMD120AR TECHNISCHE DATEN Kurzschluss 10 ms 10'000 A Frequenz Nennfrequenz fn 50 oder 60 Hz Toleranz ± 2 % Messgenauigkeit Genauigkeit ZMD110AR

Mehr

ACS DATA SYSTEMS DIGITAL SIGNAGE & QUEUING

ACS DATA SYSTEMS DIGITAL SIGNAGE & QUEUING ACS DATA SYSTEMS DIGITAL SIGNAGE & QUEUING 1 ACS DATA SYSTEMS AG - DIGITAL SIGNAGE & QUEUEING 2 ACS DATA SYSTEMS AG Brixen, Brennerstr. 72 Bozen, G.-Galilei-Str. 2/a Trento, Via Innsbruck 23 www.acs.it

Mehr

Steuern, Messen, Regeln - mit Mikrocontrollern im Eigenbau

Steuern, Messen, Regeln - mit Mikrocontrollern im Eigenbau Steuern, Messen, Regeln - mit Mikrocontrollern im Eigenbau 30. November 2006 Übersicht Intro Vorstellung Alexander Neumann (fd0) Studiert Informatik / Mathematik an der RWTH-Aachen Entwickung der Fnordlichter

Mehr

RATIOMETRISCHES INTERFACE IC PRINZIPIELLE FUNKTION

RATIOMETRISCHES INTERFACE IC PRINZIPIELLE FUNKTION PINZIPIELLE FUNKTION Verstärkung von differentiellen Sensorsignalen in eine der Versorgungsspannung ratiometrische Ausgangsspannung zwischen 0,5 und,5v V CC = 5V 5% differentielle Eingangsspannung V OUT

Mehr

5. Kapitel / Arnold Wiemers

5. Kapitel / Arnold Wiemers 5. Kapitel / Arnold Wiemers Der Kontakt bestimmt das Sein Die Metallisierung von Bohrungen beeinflußt den Multilayeraufbau Kontakt ist alles Im Prinzip sind Bohrungen ein Störfaktor für jede elektronische

Mehr

Die Autobatterie. der Bleiakkumulator

Die Autobatterie. der Bleiakkumulator Die Autobatterie der Bleiakkumulator Übersicht Definition Geschichte Aufbau Elektrochemische Vorgänge Begriffserklärungen Autobatterie David Klein 2 Übersicht Definition Geschichte Aufbau Elektrochemische

Mehr

POWERBANK PRODUKTKATALOG

POWERBANK PRODUKTKATALOG POWERBANK Produktinformationen POWERBANK PRODUKTKATALOG HTPB2Q/2015 INHALT: 01. HTPB15510 02. HTPB22050 03. HTPB18250 04. HTPB19450A 05. HTPB17275A 06. HTPB16010A 07. HTPB17130 08. HTPB18860 09. HTPB221120

Mehr

Network Video Tuner NVT-1212. Datenblatt

Network Video Tuner NVT-1212. Datenblatt Network Video Tuner NVT-1212 Datenblatt Seite 2/5 NVT-1212 Network Video Tuner Der jusst NVT-1212 integriert RTSP/UDP Streaming für kleine Netzwerke in einem vollständig via Netzwerk steuerbaren DVB Tuner.

Mehr

Einführung in Mikrokontroller Benutzung mit dem Arduino Board. Ramon Hofer ICVR

Einführung in Mikrokontroller Benutzung mit dem Arduino Board. Ramon Hofer ICVR Einführung in Mikrokontroller Benutzung mit dem Arduino Board Ramon Hofer ICVR Ablauf Warum Mikrokontroller Das Arduino Board Anschliessen von Bauteilen Digitale Ein- und Ausgaben Analoge Eingaben Serielle

Mehr

Fertigungstest von Geräten und

Fertigungstest von Geräten und Fertigungstest von Geräten und Funkmodulen enabled by EnOcean Thomas Rieder PROBARE know.how@probare.biz INHALT EnOcean Technologie Einige Grundlagen Dolphin ASIC Energieautark und zweiwegefähig PRO900/910

Mehr

Vom Chip zum Gehirn Elektronische Systeme zur Informationsverarbeitung

Vom Chip zum Gehirn Elektronische Systeme zur Informationsverarbeitung Vom Chip zum Gehirn Elektronische Systeme zur Informationsverarbeitung Johannes Schemmel Forschungsgruppe Electronic Vision(s) Lehrstuhl Prof. K. Meier Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Mitarbeiter:

Mehr

Betriebsanleitung. Mikroprozessorgesteuerter Batterie-Kapazitätstester CAPTEST 1225 und 2425 Für 12V (0,3 A 25 A) oder 24V (0,3 A 25 A)

Betriebsanleitung. Mikroprozessorgesteuerter Batterie-Kapazitätstester CAPTEST 1225 und 2425 Für 12V (0,3 A 25 A) oder 24V (0,3 A 25 A) Betriebsanleitung Mikroprozessorgesteuerter Batterie-Kapazitätstester CAPTEST 1225 und 2425 Für 12V (0,3 A 25 A) oder 24V (0,3 A 25 A) Betriebsanleitung Batterie-Tester - 2 Einsatzgebiet: Dieser mikroprozessorgesteuerte

Mehr

Advances in Radio Science

Advances in Radio Science Advances in Radio Science (2003) 1: 279 284 c Copernicus GmbH 2003 Advances in Radio Science CMOS-Empfängerschaltungen für Hochgeschwindigkeits- Datenübertragung nach LVDS-Standard S. Hirsch and H.-J.

Mehr

SILIZIUMKARBID - HALBLEITERSCHALTER

SILIZIUMKARBID - HALBLEITERSCHALTER Siliziumkarbid - Halbleiterschalter 1 SILIZIUMKARBID - HALBLEITERSCHALTER I. Koch, F. Hinrichsen 1 EINLEITUNG Die wachsende Nachfrage nach leistungselektronischen Systemen bringt neue Anforderungen an

Mehr

Die Vision Landschaft und was sie mit Moore s Gesetz zu tun hat

Die Vision Landschaft und was sie mit Moore s Gesetz zu tun hat Die Vision Landschaft und was sie mit Moore s Gesetz zu tun hat Horst A. Mattfeldt Produkt Manager Matrix Vision GmbH V1.0 10/2010 MATRIX VISION GmbH 1 Inhalt/Content: Vom Vision Sensor über Atom Boxen

Mehr

Ausschreibungstext Calio S Reihungsnummer 1157.522/02-DE. KSB Calio S 15-40 - 130

Ausschreibungstext Calio S Reihungsnummer 1157.522/02-DE. KSB Calio S 15-40 - 130 Calio S 15-40 - 130 Zul. Umgebungstemperatur 0 C bis +40 C Max. Förderstrom 2,5 m 3 /h 4,0 mws Gewindeanschluss Pumpe G1 Rohranschluss R½ 130 mm Leistungsaufnahme P 1 4,0 23,0 W 0,05 0,23 A. 2,5 kg Typ

Mehr

e-manufacturing Solutions Kunststoff- und Metallwerkstoffe für die Additive Fertigung

e-manufacturing Solutions Kunststoff- und Metallwerkstoffe für die Additive Fertigung e-manufacturing Solutions Kunststoff- und Metallwerkstoffe für die Additive Fertigung Damit Lösungen Gestalt annehmen Bionischer Handlings Assistent, Werkstoff: PA 2200; Quelle: Festo AG & Co.KG Hinterradnabe,

Mehr

GNUBLIN, die offene EmbeddedPlattform für die Ausbildung

GNUBLIN, die offene EmbeddedPlattform für die Ausbildung GNUBLIN, die offene EmbeddedPlattform für die Ausbildung Benedikt Sauter Linuxtag Berlin 23.05.2013 Zur Person Benedikt Sauter Informatiker Interessen: Mikrocontroller, Linux, Web Diverse Open-Source Projekte

Mehr

STERCOM Power Solutions

STERCOM Power Solutions STERCOM Power Solutions Leistungselektronik, Energiespeichersysteme, Steuerungen Systemengineering und mehr.. STERCOM Power Solutions Ladegeräte, SuperCap Speicher, Batteriestacks, Schwungradspeicher,

Mehr

Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone

Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone Herzlich Willkommen! Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone Name: Jan-Phillip Siemer Bachelorseminar Mobile Endgeräte für ortsbezogene Dienste Fragen notieren und im Anschluss

Mehr

Minimal Oil Spraying System MOSS8000 Beölungssystem für Blechbänder und Werkzeuge, Konservierung von Einzelteilen

Minimal Oil Spraying System MOSS8000 Beölungssystem für Blechbänder und Werkzeuge, Konservierung von Einzelteilen Minimal Oil Spraying System MOSS8000 Beölungssystem für Blechbänder und Werkzeuge, Konservierung von Einzelteilen MOSS8000 Das Beölen von Werkzeug und Coil in der Blechbearbeitung ist Stand der Technik.

Mehr

NotebookCar plug & play. Der mobile IT-Raum. Consel NotebookCars werden erfolgreich eingesetzt in:

NotebookCar plug & play. Der mobile IT-Raum. Consel NotebookCars werden erfolgreich eingesetzt in: plug & play Der mobile IT-Raum Das Consel ist ein mobiles IT-System, das speziell für den computergestützten, interaktiven Unterricht an Schulen, Universitäten und Bildungseinrichtungen entwickelt wurde.

Mehr

MOBILE KLIMAGERÄTE 2015

MOBILE KLIMAGERÄTE 2015 2015 DISPLAY Kompakt mit großer Wirkung Die perfekte Lösung für ein schnelles und flexibles Resultat. Nutzen Sie ein Gerät an verschiedenen Orten. Einfach den Abluftschlauch nach außen führen und das Gerät

Mehr

Asynchrone Schaltungen

Asynchrone Schaltungen Asynchrone Schaltungen Dr.-Ing. Volkmar Sieh Institut für Informatik 3: Rechnerarchitektur Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg SS 2013 Asynchrone Schaltungen 1/25 2013/07/18 Asynchrone Schaltungen

Mehr