OMD-Projekte Ansätze beim Monitoring der IT von Landeshauptstädten, Automobilherstellern und Discountern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "OMD-Projekte Ansätze beim Monitoring der IT von Landeshauptstädten, Automobilherstellern und Discountern"

Transkript

1 OMD-Projekte Ansätze beim Monitoring der IT von Landeshauptstädten, Automobilherstellern und Discountern Gerhard Laußer ConSol*

2 Generierung von Konfigdateien Build-Server site1 cmdb coshsh.cfg coshsh site2.csv site3 xy-db classes templates 2

3 Was geht rein Was kommt raus host.cfg cmdb sog. datasource os_linux_default.cfg os_linux_fs.cfg app_db2_default.cfg hosts applications contacts contactgroups app_db2_tbs.cfg 1 Unterverzeichnis pro Host coshsh 3

4 Coshsh-Klassen, z.b. os_linux.py class Linux(OperatingSystem): template_rules = [ TemplateRule(needsattr=None, template="os_linux_default"), TemplateRule(needsattr=None, template="os_linux_logs"), TemplateRule(needsattr="virtual", isattr="ps", template="os_linux_ilo"), TemplateRule(needsattr=None, template="os_linux_fs"), TemplateRule(needsattr="cluster", isattr="veritas", template="os_linux_cluster_veritas"), ] monitoring_details = [ MonitoringDetail({"monitoring_type" : "FILESYSTEM", 'path' : '/', 'warning' : 15, 'critical' : 5, 'units' : '%', 'optional' : False }), ] def new (cls, params={}): if compare_attr("version", params, ".*embedded.*"): cls = EmbeddedLinux elif compare_attr("virtual", params, "po"): # ping only cls = EmbeddedLinux #elif compare_attr("virtual", params, "VS"): # cls = XENGuest return object. new (cls) 4

5 Coshsh-Templates, z.b. os_linux_default.tpl {{ application service("os_linux_default_check_ntp") }} use os_linux_default host_name {{ application.host_name }} check_interval 121 retry_interval 10 check_command check_by_ssh!60!$user10$/local/lib/nagios/plugins/check_ntp_health } {{ application service("os_linux_default_check_crond") }} use os_linux_default host_name {{ application.host_name }} {% if application.version.startswith('sles') %} check_command check_by_ssh!60!$user10$/lib/nagios/plugins/check_procs -w :10 -c 1: -C cron {% else %} check_command check_by_ssh!60!$user10$/lib/nagios/plugins/check_procs -w :10 -c 1: -C crond {% endif %} } {% if application.host.virtual == "PS" %} {% if application.host.hardware.startswith("hp") %} {{ application service("os_linux_default_check_hardware") }} use os_linux_default host_name {{ application.host_name }} check_interval 5040 check_command check_by_ssh!60!$user10$/local/lib/nagios/plugins/check_hpasm } {% elif application.version is re_match('sles.*11') %} {{ application service("os_linux_default_check_hardware") }} use os_linux_default host_name {{ application.host_name }} check_interval 5040 check_command check_by_ssh!60!$user10$/local/lib/nagios/plugins/check_ipmitool } 5

6 Coshsh-Templates, z.b. os_linux_fs.tpl {% for fs in application.filesystems %} {{ application service('os_linux_fs_check_disk_' + fs.path) }} use os_linux_fs host_name {{ application.host_name }} check_interval 60 {% if fs.units == '%' %} check_command check_by_ssh!60!$user10$/lib/nagios/plugins/check_disk --warning {{ fs.warning }}% --critical {{ fs.critical }}% --path {{ fs.path }} {% else %} check_command check_by_ssh!60!$user10$/lib/nagios/plugins/check_disk --warning {{ fs.warning }} --critical {{ fs.critical }} --units {{ fs.units }} --path {{ fs.path }} {% endif %} } {% endfor %} {% if 'vrtsvxvm' in application.host.software %} {{ application service('os_linux_fs_check_vxvm') }} use os_linux_fs host_name {{ application.host_name }} check_interval 15 check_command check_by_ssh!60!$user10$/local/lib/nagios/plugins/check_vxvm } {{ application service('os_linux_fs_check_san_mirror') }} use os_linux_fs host_name {{ application.host_name }} check_interval 15 check_command check_by_ssh!400!$user10$/local/lib/nagios/plugins/check_san_mirror _CRITICAL_SEVERITY CRITICAL } {% endif %} 6

7 Coshsh-Templates, z.b. host.tpl define host { {% if host.templates %} use {{ host.templates }} {% endif %} host_name {{ host.host_name }} address {{ host.address }} alias {{ host.host_name }} {% if host.hostgroups %} hostgroups {{ host.hostgroups }} {% endif %} {% if host.contact_groups %} contact_groups {{ host.contact_groups }} {% endif %} {% if host.check_period %} check_period {{ host.check_period }} {% endif %} {% if host.notification_period %} notification_period {{ host.notification_period }} {% endif %} check_command check_host_alive _SSH_PORT {{ host.ports[-1] }} } 7

8 Wie kommt eins zum anderen? coshsh.cfg [datasource_mycmdb] type = mycmdb sid = cmdb username = nagios password = nagios Wo stehen die Rohdaten? [datasource_solarisextras] type = csv dir = /opt/nagios/coshsh/sites/mycomp/data [site_os_solaris] templates_dir = /opt/nagios/coshsh/sites/mycomp/templates classes_dir = /opt/nagios/coshsh/sites/mycomp/classes objects_dir = /opt/nagios/siteconfigs/os_solaris datasources = MYCMDB,SOLARISEXTRAS filter = MYCMDB(os_solaris) Aus den Hosts und Applications welcher Datasources setzt sich eine Site zusammen? Gibt es Site-spezifische Classes und Templates? Wohin mit den fertigen Konfigfiles? 8

9 Generieren einer Konfiguration (z.b. für die Site os_solaris) coshsh-generate --site os_solaris --config coshsh.cfg :36:46,093 INFO - site os_solaris init :36:46,093 INFO - site os_solaris objects_dir /opt/nagios/siteconfigs/os_solaris :36:46,094 INFO - site os_solaris classes_dir /opt/nagios/coshsh/sites/mycomp/classes :36:46,094 INFO - site os_solaris templates_dir /opt/nagios/coshsh/sites/mycomp/templates :36:46,205 INFO - site os_solaris remove dynamic_dir /opt/nagios/siteconfigs/os_solaris/dynamic/contacts :36:46,216 INFO - site os_solaris remove dynamic_dir /opt/nagios/siteconfigs/os_solaris/dynamic/hosts :36:46,266 INFO - site os_solaris remove dynamic_dir /opt/nagios/siteconfigs/os_solaris/dynamic/contactgroups :36:46,266 INFO - site os_solaris remove dynamic_dir /opt/nagios/siteconfigs/os_solaris/dynamic/hostgroups :36:46,278 INFO - site os_solaris dynamic_dir /opt/nagios/siteconfigs/os_solaris/dynamic :37:20,853 INFO - site os_solaris read from datasource mycompcmdb 210 hosts, 210 applications, 100 details, 251 contacts, 0 dependencies, 0 business processes :37:20,856 INFO - read hosts from /opt/nagios/coshsh/sites/mycomp/data/solarisextras_hosts.csv :37:20,857 INFO - read applications from /opt/nagios/coshsh/sites/mycomp/data/solarisextras_applications.csv :37:20,858 INFO - read appdetails from /opt/nagios/coshsh/sites/mycomp/data/solarisextras_applicationdetails.csv :37:20,858 INFO - read contactgroups from /opt/nagios/coshsh/sites/mycomp/data/solarisextras_contactgroups.csv :37:20,858 INFO - read contacts from /opt/nagios/coshsh/sites/mycomp/data/solarisextras_contacts.csv :37:20,859 INFO - site os_solaris read from datasource solarisextras 0 hosts, 4 applications, 0 details, 0 contacts, 0 dependencies, 0 business processes :37:20,904 INFO - load template host :37:20,985 INFO - load template os_solaris_default :37:20,990 INFO - load template os_solaris_logs :37:21,015 INFO - load template os_solaris_fs :37:21,019 INFO - load template os_solaris_cluster_veritas :37:21,022 INFO - load template os_solaris_admin :37:21,062 INFO - load template app_storage_sstcam_logs :37:21,122 INFO - load template contactgroup :37:21,134 INFO - load template contact :37:21,158 INFO - load template hostgroup (210, 654) :37:21,325 INFO - number of files before: 210 hosts, 654 applications :37:21,325 INFO - number of files after: 210 hosts, 654 applications git add git commit commit-comment hostfiles,654 appfiles Created commit b91a7b6: hostfiles,654 appfiles 2 files changed, 2 insertions(+), 2 deletions(-) 9

10 Wie gelangt eine generierte Konfiguration in die Produktion? Build-Server Prod-Server siteconfigs mycomp /omd/sites/os_solaris/ etc/nagios/conf.d/ mycomp static pull os_solaris os_solaris static static dynamic coshsh dynamic pull

11 Nach dem Build.Durchstarten von Nagios auf dem Prod-Server sudo omd su os_solaris OMD[os_solaris]:~$ omd reload nagios ~/etc/nagios/conf.d/mycomp/os_solaris/static ~ Already up-to-date. ~ ~/etc/nagios/conf.d/mycomp/os_solaris/dynamic ~ remote: Counting objects: 15, done. remote: Compressing objects: 100% (7/7), done. remote: Total 8 (delta 5), reused 0 (delta 0) Unpacking objects: 100% (8/8), done. From 52b6a64..b91a7b6 master -> origin/master Updating 52b6a64..b91a7b6 Fast forward hostgroups/filer_nvfi012/hostgroup.cfg 2 +- hosts/ssap018.mycomp.de/host.cfg files changed, 2 insertions(+), 2 deletions(-) ~ Running configuration check... done. Reloading nagios configuration (PID: 14725)... OK OMD[os_solaris]:~$ OMD init-hooks nagios-reload-pre macht git pull oder ggf. git clone 11

12 Monitoring mit check_by_ssh und ControlMaster ssh N -ocontrolmaster=yes ssh N -ocontrolmaster=yes ssh N -ocontrolmaster=yes Teurer Verbindungsaufbau (einmalig) check_by_ssh -ocontrolmaster=no check_by_ssh -ocontrolmaster=no check_by_ssh -ocontrolmaster=no check_by_ssh -ocontrolmaster=no Host A Host B Host A Host B 12

13 Monitoring mit check_by_ssh und ControlMaster, Beispiel Linux-OS 13

14 Zurück zum Build-Server es gibt noch eine Site rollout In rollout sind sämtliche Hosts drin. Jeder hat 1 Service. Das dazugehörige Plugin loggt sich am Host ein und: Ermittelt das genaue Betriebssystem, z.b. i86pc_i386_sunos_5.10 Rsync d den Verzeichnisbaum mit Plugins (für dieses Betriebssystem) zum Host. Ermittelt installierte Pakete, Mounts, /proc/modules, custom configs mit Filesystemschwellwerten der Serverbetreiber, Schreibt dies Informationen in eine MongoDB Das Ganze 2x täglich Die Konfiguration von rollout wird stündlich gebaut. Neuankömmlinge in der CMDB (=pending um 5 nach) werden sofort scheduled. 14

15 Zurück zum Build-Server es gibt noch eine Site rollout In rollout sind sämtliche Hosts drin. Jeder hat 1 Service. Das dazugehörige Plugin loggt sich am Host ein und: Ermittelt das genaue Betriebssystem, z.b. i86pc_i386_sunos_5.10 Rsync d den Verzeichnisbaum mit Plugins (für dieses Betriebssystem) zum Host. Ermittelt installierte Pakete, Mounts, /proc/modules, custom configs mit Filesystemschwellwerten der Serverbetreiber, Schreibt dies Informationen in eine MongoDB Das Ganze 2x täglich Die Konfiguration von rollout wird stündlich gebaut. Neuankömmlinge in der CMDB (=pending um 5 nach) werden sofort scheduled. Clients sind up to date. Der Monitoring-Betrieb hat die Hoheit. 15

16 Wer braucht diese Informationen? massgeschneidert! cmdb Adapter cmdb.py info = db.find({host_name: $hostname}) host.software = info[ software ] host.cluster = info[ cluster ][ type ]. coshsh os_linux_fs.tpl {% if 'vrtsvxvm' in application.host.software %} {{ application service('os_linux_fs_check_vxvm') }} use os_linux_fs host_name {{ application.host_name }} check_interval 15 check_command }. os_linux.py check_by_ssh!\ 60!$USER10$/local/lib/nagios/plugins/check_vxvm class Linux(OperatingSystem): template_rules = [ TemplateRule(needsattr=None, template="os_linux_default"), TemplateRule(needsattr="cluster", isattr="veritas", template="os_linux_cluster_veritas"),. 16

17 Wozu braucht man diese Informationen noch? Die rollout -Site sammelt auch die fstabs ein, insb. die NFS-Mounts. Beim Generieren landen alle Hosts, die etwas vom Filer XY mounten, in der Hostgroup filer_xy. Bei Filerchanges bekommt man auf einen Blick die Hosts, die davon betroffen sind. Der Serverbetrieb hinterlegt Dateien der Form: /opt/applxy 10% 5% /u0/dbfs 1G 200M Beim Generieren werden die entpr. check_disk-services angelegt. 17

18 PAUSE, FRAGEN, DEMO,...etc 18

Coshsh - Generationen von Konfigurationen

Coshsh - Generationen von Konfigurationen Coshsh - Generationen von Konfigurationen Gerhard Laußer ConSol* Software GmbH 29.10.2013 2 Was ist coshsh? Ein Framework, mit dem beliebige Datenquellen angezapft werden können, um bedienerlos und automatisiert

Mehr

Oldenburg, 2008-06-11. Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1

Oldenburg, 2008-06-11. Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1 Was ist neu in Nagios 3.0? Oldenburg, 2008-06-11 Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1 Änderungen bei Objekten Gleitkomma-Intervalle Einzelne Objekte host, service *groups contact timeperiod

Mehr

Mit Nagios das Netzwerk voll im Griff

Mit Nagios das Netzwerk voll im Griff Mit Nagios das Netzwerk voll im Griff Philipp Seidel 8.11.2008 Linux-Info-Tag Dresden 1 Mit Nagios das Netzwerk voll im Griff 1 EINLEITUNG 1 Einleitung Allgemein Netzwerkstruktur des Chemnitzer StudentenNetz

Mehr

Mit Nagios das Netzwerk voll im Griff

Mit Nagios das Netzwerk voll im Griff 8.11.2008 Outline 1 Einleitung 2 Struktur 3 Konfiguration 4 Plugin 5 Benachrichtigung 6 Screenshots 7 Ende Allgemein Netzwerkstruktur des Technik: 6 Server 10 virtuelle Server ca. 80 Switches mit ca. 3700

Mehr

Shinken Neue Features

Shinken Neue Features Shinken Neue Features 25.05.2011 Gerhard Laußer Letzte Meilensteine von Shinken Dezember 2010 0.4 Decadent Dragonfly Nagios-Kompatibilität Produktionsreife Januar 2011 0.5 Eruptive Earthworm Problems &

Mehr

Nagios System Monitoring

Nagios System Monitoring Wer bin ich? Wozu Monitoring?? Beispiel Ausblick Diskussion System Monitoring Tobias Scherbaum Come2Linux, Essen 10. September 2006 Wer bin ich? Wozu Monitoring?? Beispiel Ausblick Diskussion Contents

Mehr

Das Nagios- Benachrichtigungssystem. Grundlagen, Eskalationen, Dependencies, Workflow

Das Nagios- Benachrichtigungssystem. Grundlagen, Eskalationen, Dependencies, Workflow Das Nagios- Benachrichtigungssystem Grundlagen, Eskalationen, Dependencies, Workflow Nürnberg, 2009-10-29 Open Source Monitoring Conference 2009 Wolfgang Barth 1 Agenda Grundlagen Eskalationen, Dependencies

Mehr

Monitoring mit Icinga/Nagios

Monitoring mit Icinga/Nagios 26.01.2011, Vortrag Computer Stammtisch Harburg Grundlegendes Einleitung Monitoring Warum Netzwerk- und Dienste-Monitoring? Kontrolle über IT-Ressourcen Verfügbarkeit ist Teil der IT-Sicherheit evtl. gesetzlich

Mehr

Icinga Teil 1. Andreas Teuchert. 11. Juli 2014

Icinga Teil 1. Andreas Teuchert. 11. Juli 2014 Icinga Teil 1 Andreas Teuchert 11. Juli 2014 1 Icinga 2009 als Fork des Nagios-Cores entstanden Nagios-Hauptentwickler wollte Patches/Weiterentwicklungen nicht aufnehmen Nagios/Icinga sind der Industriestandard

Mehr

AKCP securityprobe. Anpassen des integrierten Nagios Servers. Schritt für Schritt Anleitung. Autor: NETWAYS. Datum: 24.01.2013. Version: 1.

AKCP securityprobe. Anpassen des integrierten Nagios Servers. Schritt für Schritt Anleitung. Autor: NETWAYS. Datum: 24.01.2013. Version: 1. AKCP securityprobe Anpassen des integrierten Nagios Servers Schritt für Schritt Anleitung Autor: NETWAYS Datum: 24.01.2013 Version: 1.0 NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 15-19 D-90429 Nürnberg Tel: +49 911

Mehr

Monitoring mit Nagios

Monitoring mit Nagios Monitoring mit Nagios Holger Weiß Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) Freie Universität Berlin 1. Dezember 2005 Gliederung 1 Konzept Hosts versus Services Nagios Plugins NRPE und NSCA Performance

Mehr

Icinga 2 Einführung und Übersicht

Icinga 2 Einführung und Übersicht Icinga 2 Einführung und Übersicht Jens Link September 2015 Icinga 2 Einführung und Übersicht 1 Einführung Icinga 2 Einführung und Übersicht 2 Inhalte Nagios, Icinga, Icinga2 - Eine Übersicht Monitoring

Mehr

Überwachung des Nagios-Servers. Stephan Schmidt 31. August 2007

Überwachung des Nagios-Servers. Stephan Schmidt 31. August 2007 Überwachung des Nagios-Servers Stephan Schmidt 31. August 2007 Inhaltsverzeichnis Erläuterung der Arbeitsumgebung Warum wurde das Projekt durchgeführt Server NFN Server Nagios Server Konfiguration Shell-Script

Mehr

check_multi Matthias Flacke Nagios Workshop 26. Juni 2007

check_multi Matthias Flacke Nagios Workshop 26. Juni 2007 check_multi Matthias Flacke Nagios Workshop 26. Juni 2007 Was ist check_multi? check_multi ist ein Wrapper-Plugin (Parent), das andere Plugins (Childs) aufruft. In einer Headerzeile wird eine Zusammenfassung

Mehr

OTRS - Nagios Integration. Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG

OTRS - Nagios Integration. Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG OTRS - Nagios Integration Jens Bothe Senior Consultant, OTRS AG NETWAYS Nagios Konferenz Nürnberg, 12.09.2008 Historie OTRS & ((otrs)) 2008 Partner Programm & stable Release OTRS::ITSM 1.1 & OTRS 2.3 o

Mehr

Nagios Erweiterungen Der Rest. Nagios / Icinga. OpenSource Network-Monitoring im großen Stil. Manuel Landesfeind

Nagios Erweiterungen Der Rest. Nagios / Icinga. OpenSource Network-Monitoring im großen Stil. Manuel Landesfeind Erweiterungen Der Rest / Icinga OpenSource Network-Monitoring im großen Stil Manuel Landesfeind Institut für Mathematik Georg-August-Universität Göttingen This presentation can be used under the terms

Mehr

Einbindung des Kentix AlarmManager-PRO in Nagios. 25. März 2013 B1 Systems GmbH

Einbindung des Kentix AlarmManager-PRO in Nagios. 25. März 2013 B1 Systems GmbH Einbindung des Kentix AlarmManager-PRO in Nagios 25. März 2013 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 Überwachung des AlarmManager-PRO 2 1.1 Konfiguration/Einbinden in Nagios..................... 3 1.2 check KAMP.pl

Mehr

Kundenworkshop 2014 Hamburg. Neues von SNAGView

Kundenworkshop 2014 Hamburg. Neues von SNAGView Kundenworkshop 2014 Hamburg Neues von SNAGView ZUR PERSON Udo Stachowiak udo.stachowiak@sectornord.de Teamleiter Monitoring Schwerpunkt Monitoring mit SNAG-View Aktuelle TRENDS in SV3 SNA GView i-doit

Mehr

Ansible Orchestrierung einfach gemacht

Ansible Orchestrierung einfach gemacht "Von Monitoring bis Managed Service" Mittel & Wege für eine stabilere Infrastruktur Ansible Orchestrierung einfach gemacht Michael Kraus, ConSol* GmbH München, 03. März 2016 Über Ansible Autor Michael

Mehr

Nagios. Jens Link jenslink@quux.de. September 2008. Jens Link () Nagios September 2008 1 / 1

Nagios. Jens Link jenslink@quux.de. September 2008. Jens Link () Nagios September 2008 1 / 1 Nagios Jens Link jenslink@quux.de September 2008 Jens Link () Nagios September 2008 1 / 1 Wer bin ich? Freiberuflicher Consultant Schwerpunkt: komplexe Netzwerke, Netzwerksecurity, Netzwerkmonitoring,

Mehr

Nagios-Monitoring mit check_mk. D. Bucher - WWU Münster

Nagios-Monitoring mit check_mk. D. Bucher - WWU Münster Nagios-Monitoring mit check_mk D. Bucher - WWU Münster check_mk general purpose nagios plugin for data retrieval Reduktion der: Anzahl der Client requests CPU-Last auf dem Nagios Host Automatisches Inventory

Mehr

22. Juni 2009 Angelo Gargiulo, Fabian Gander. NConf - Enterprise Nagios configurator

22. Juni 2009 Angelo Gargiulo, Fabian Gander. NConf - Enterprise Nagios configurator 22. Juni 2009 Angelo Gargiulo, Fabian Gander NConf - Enterprise Nagios configurator Themen Einführung Die Nconf Applikation Live-Demo Roadmap Fragen & Antworten 2 Einführung Wer wir sind Fabian Gander

Mehr

Reimplementierung und Redesign von Nagios in Python

Reimplementierung und Redesign von Nagios in Python Reimplementierung und Redesign von Nagios in Python Gerhard Laußer 31.05.2010 Was hat ConSol mit Shinken zu tun? = = 31.05.2010 2 www.consol.de Entstehung Autor Ziele Überblick Installation Konfiguration

Mehr

Überwachung der IT-Infrastruktur mit Nagios ein Erfahrungsbericht

Überwachung der IT-Infrastruktur mit Nagios ein Erfahrungsbericht Überwachung der IT-Infrastruktur mit Nagios ein Erfahrungsbericht André Beck IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de/ support@ibh.de www.ibh.de IBH Ingenieurbüro Prof.

Mehr

Icinga Teil 2. Andreas Teuchert. 25. Juli 2014

Icinga Teil 2. Andreas Teuchert. 25. Juli 2014 Icinga Teil 2 Andreas Teuchert 25. Juli 2014 1 Nagios-Plugins Programme, die den Status von Diensten überprüfen können liegen in /usr/lib/nagios/plugins/ werden von Icinga aufgerufen, geben Status über

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

SNMP Traphandling für Nagios

SNMP Traphandling für Nagios SNMP Traphandling für Nagios mit snmptt und Shellscripts Martin Fürstenau mf@maerber.de 1 Methode Nagios Voraussetzung: snmptrapd muss installiert sein Für jeden Trap ist in /etc/snmptrapd.conf ein handle

Mehr

System Monitoring. OMD // Check_MK // Nagios

System Monitoring. OMD // Check_MK // Nagios System Monitoring OMD // Check_MK // Nagios about Jörg Wiemann * 1986 Consultant bei Kite Consult joerg.wiemann@kite-consult.de Kernthemen: Monitoring, Netzwerkdesign/Security, Virtualisierung Beginn mit

Mehr

Webcast: Java Nagios Monitoring in der Praxis

Webcast: Java Nagios Monitoring in der Praxis Webcast: Java Nagios Monitoring in der Praxis Jmx4Perl und Jolokia Referent: Dr. Roland Huß Moderation: Gerhard Laußer ConSol* Software GmbH ConSol* Zentrale in München Geschäftsstelle in Düsseldorf, Tochterfirmen

Mehr

Git in großen Projekten

Git in großen Projekten Git in großen Projekten Einsatz von Submodulen und Subtrees René Preißel (rp@etosquare.de) Buchhandlung Lehmanns, 16.10.2013 1 Über Mich René Preißel (rp@etosquare.de) Freiberuflicher Berater, Entwickler,

Mehr

Oldenburg, 2008-06-10. Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1

Oldenburg, 2008-06-10. Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1 Integration eines Ticketsystems am Beispiel OTRS Oldenburg, 2008-06-10 Nagios Workshop Oldenburg 2008 Wolfgang Barth 1 Motivation Mini-Workflow in Nagios mit Kommentaren möglich-> "Notizbuch" ein Ticketsystem

Mehr

git Alexander Bernauer Rico Schiekel

git Alexander Bernauer <alex@copton.net> Rico Schiekel <fire@downgra.de> git Alexander Bernauer Rico Schiekel Big Picture Beispiel Open-Source-Projekt öffentliches Repository öffentlicher Fork push fetch push Haupt- Entwickler fetch Contributer

Mehr

Überwachung von MySQL-Datenbanken mit check_mysql_health

Überwachung von MySQL-Datenbanken mit check_mysql_health Überwachung von MySQL-Datenbanken mit check_mysql_health Gerhard Laußer ConSol* Software GmbH, München Wer bin ich? Gerhard Laußer aus München arbeite bei der Firma ConSol* lausser im Nagios-Portal 1 Entstehungsgeschichte

Mehr

Git eine kurze Einführung

Git eine kurze Einführung Git eine kurze Einführung Malte Schmitz ~ Mai 2012 1 Ziele dieses Vortrags 1. Git installieren und einrichten können. 2. Idee von verteilter Versionskontrolle verstehen. 3. Idee der nichtlinearen Entwicklung

Mehr

Alarmierung via SMS/MMS/Email/Sprachanruf an ein Handy

Alarmierung via SMS/MMS/Email/Sprachanruf an ein Handy Alarmierung via SMS/MMS/Email/Sprachanruf an ein Handy LU Entwurf, Errichtung und Management von Datennetzen Gruppe 6 0726330 Koch Robert 0826943 Huber Robert 0825184 Basalic Tarik Gruppe 6 Appalarmierung

Mehr

ConSol* Monitoring-Tools Ein Überblick - Mit Praxisbeispielen zum Einsatz bei Lidl -

ConSol* Monitoring-Tools Ein Überblick - Mit Praxisbeispielen zum Einsatz bei Lidl - "Von Monitoring bis Managed Service" Mittel & Wege für eine stabilere Infrastruktur ConSol* Monitoring-Tools Ein Überblick - Mit Praxisbeispielen zum Einsatz bei Lidl - Gerhard Laußer, ConSol* GmbH + Felix

Mehr

Betriebssystem Windows - SSH Secure Shell Client

Betriebssystem Windows - SSH Secure Shell Client Betriebssystem Windows - SSH Secure Shell Client Betriebssystem Windows - SSH Secure Shell Client... 1 Download... 2 Installation... 2 Funktionen... 3 Verbindung aufbauen... 3 Verbindung trennen... 4 Profile...

Mehr

KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG. Neues von SNAG- View

KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG. Neues von SNAG- View KUNDENWORKSHOP 2014 HAMBURG Neues von SNAG- View ZUR PERSON Udo Stachowiak udo.stachowiak@sectornord.de Teamleiter Monitoring Schwerpunkt Monitoring mit SNAG-View Einleitung Das SLA-Reporting-Modul Preview

Mehr

Professional Monitoring

Professional Monitoring Nagios nur starten reicht nicht (hbaecker@baecker-its.de) www.baecker-its.de 28. Mai LinuxTag 2008 Themenübersicht 1 Früher war alles noch in Ordnung 2 Nagios Konfiguration 3 Eskalationen 4 Human Ressources

Mehr

SCOM 2007 (aka OpsMgr) nach Nagios berichten lassen

SCOM 2007 (aka OpsMgr) nach Nagios berichten lassen SCOM 2007 (aka OpsMgr) nach Nagios berichten lassen Ingo Lantschner (ingo@boxbe.com) Version 1.01 erstellt am 10. 9. 2007 Dieses Dokument ist eine erste Zusammenstellung bis dahin loser Notizen. Korrekturhinweise,

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: - Grundkonfiguration des Routers. - Ein Bootimage ab Version 7.4.x.

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: - Grundkonfiguration des Routers. - Ein Bootimage ab Version 7.4.x. 7. PPPoE Server 7.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration einer Dialin Verbindung über PPPoE zum Router beschrieben, um eine zusätzliche Authentifizierung durchzuführen. Bei der Einwahl eines

Mehr

Die Projek*ools. Files, Git, Tickets & Time

Die Projek*ools. Files, Git, Tickets & Time Die Projek*ools Files, Git, Tickets & Time Agenda Die Abgabe von Dokumenten: Files Das Pflegen von Software: Versionskontrolle mit Git Management von Anforderungen: Tickets Management von Zeit: Time Files

Mehr

check_mk Jens Link sage@guug München 08/2012 jenslink@quux.de Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 28

check_mk Jens Link sage@guug München 08/2012 jenslink@quux.de Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 28 check_mk Jens Link jenslink@quux.de sage@guug München 08/2012 Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 28 Wer bin ich? Freiberuflicher Consultant Schwerpunkt: komplexe Netzwerke, Netzwerksecurity, Netzwerkmonitoring,

Mehr

openitcockpit Manual NSTA 2010 NSTA Manual Nagios-Satellite-Transfer-Agent it-novum GmbH 2010 Version 1.1

openitcockpit Manual NSTA 2010 NSTA Manual Nagios-Satellite-Transfer-Agent it-novum GmbH 2010 Version 1.1 NSTA Manual Nagios-Satellite-Transfer-Agent it-novum GmbH 2010 Version 1.1 Inhalt 1. Was ist der NSTA?... 3 2. Systemvoraussetzungen... 4 3. Installation... 5 3.1. Vorbereitung für Systeme, auf denen openitcockpit

Mehr

systemd ein init-replacement c¼h von secure NoName e.v., 2011-08-18 powered by LaT E X

systemd ein init-replacement c¼h von secure NoName e.v., 2011-08-18 powered by LaT E X systemd ein init-replacement c¼h von secure NoName e.v., 2011-08-18 powered by LaT E X Teil 1: Was ist init? init PID 1, vom Kernel gestartet startet daemons, inklusive X11 bzw. xdm adoptiert elternlose

Mehr

OMD 5 Jahre Best Practice

OMD 5 Jahre Best Practice Wir unternehmen IT. OMD 5 Jahre Best Practice Matthias Gallinger Open Monitoring Distribution 2 Warum? u.v.m. Apache PNP4Nagios Grafana NagVis Naemon check_mk Plugins Thruk RRDTool / RRDCacheD JMX4Perl

Mehr

RWE IT Infrastructure Operations Data Center Monitoring DE

RWE IT Infrastructure Operations Data Center Monitoring DE RWE IT Infrastructure Operations Data Center Monitoring DE Implementierung BMC Performance Manager und Event Manager Status: Final Date: 05.11.2010 Version: 0.1 Author: Dr. Hans-georg Köhne RWE IT GmbH

Mehr

Von SVN zu Git. Daniel Willmann 2011-10-18 cbna

Von SVN zu Git. Daniel Willmann <daniel@totalueberwachung.de> 2011-10-18 cbna Von SVN zu Git Daniel Willmann 2011-10-18 cbna Inhalt Einführung Git für SVN Benutzer Weitergehende Konzepte Zusammenfassung Daniel Willmann Von SVN zu Git 2 Über den Vortragenden

Mehr

PNP4Nagios Workshop Daten verarbeiten Das Web Frontend check oracle health. PNP4Nagios Workshop. Jörg Linge

PNP4Nagios Workshop Daten verarbeiten Das Web Frontend check oracle health. PNP4Nagios Workshop. Jörg Linge PNP4Nagios Workshop Jörg Linge 3. Netways Nagios Konferenz, 12.9.2008 in Nürnberg 1 PNP4Nagios Workshop Ablauf und Zeitplan VMware Image Anforderungen 2 Daten verarbeiten Die Kunst Daten zu sammeln WORKSHOP

Mehr

Git eine kurze Einführung. Malte Schmitz ~ Mai 2012

Git eine kurze Einführung. Malte Schmitz ~ Mai 2012 eine kurze Einführung ~ Mai 2012 Ziele dieses Vortrags 1. installieren und einrichten können. 2. Idee von verteilter Versionskontrolle verstehen. 3. Idee der nichtlinearen Entwicklung verstehen. 4. Mit

Mehr

Anhang A Cloud-Hosting von Facebook- Anwendungen mit Heroku

Anhang A Cloud-Hosting von Facebook- Anwendungen mit Heroku Anhang A Cloud-Hosting von Facebook- Anwendungen mit Heroku Mit dem Cloud-Hosting-Service Heroku steht Facebook-Anwendungsentwicklern eine mächtige und innovative Möglichkeit zum Betrieb eigener Anwendungen

Mehr

Smart ITSM. synetics GmbH, 24.06.2010

Smart ITSM. synetics GmbH, 24.06.2010 do you do it? Smart ITSM synetics GmbH, 24.06.2010 Inhalt synetics www ITSM i-doit [sic] Smart ITSM Converter Das Unternehmen 1996 gegründet von Markus Wolff und Joachim Winkler. Systemhaus mit hoher Beratungsqualität.

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

Linux Cafe 2013 11 11. Referent: Bernd Strößenreuther

Linux Cafe 2013 11 11. Referent: Bernd Strößenreuther Versionsverwaltung mit Git Linux Cafe 2013 11 11 Referent: Bernd Strößenreuther mailto:linux cafe@stroessenreuther.net Lizenz Sie dürfen dieses Dokument verwenden unter den Bedingungen der Creative Commons

Mehr

Konfigurationsdateien mit Git verwalten

Konfigurationsdateien mit Git verwalten Konfigurationsdateien mit Git verwalten Chemnitzer Linuxtage 2011 Julius Plenz 19. März 2011 Veröffentlicht unter der CreativeCommons-Lizenz (By, Nc, Sa) http://chemnitzer.linux-tage.de/2011/vortraege/782

Mehr

pylottosimu Documentation

pylottosimu Documentation pylottosimu Documentation Release 1.6.1 Markus Hackspacher 15.05.2016 Inhaltsverzeichnis 1 Start 3 2 Dokumentation 5 2.1 Installation................................................ 5 2.2 Übersetzen................................................

Mehr

Integration von Nagios und OTRS

Integration von Nagios und OTRS Integration von Nagios und OTRS Nürnberg, 2008-09-12 NETWAYS Nagios Konferenz 2008 Wolfgang Barth 1 Agenda OTRS (ganz) kurze Einführung Workflow Nagios-Mechanismen OTRS-Modul SystemMonitoring (v1.1.1)

Mehr

check_mk Jens Link FrOSCon 2012 jenslink@quux.de Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 1

check_mk Jens Link FrOSCon 2012 jenslink@quux.de Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 1 check_mk Jens Link jenslink@quux.de FrOSCon 2012 Jens Link (jenslink@quux.de) check_mk 1 / 1 Wer bin ich? Freiberuflicher Consultant Schwerpunkt: komplexe Netzwerke, Netzwerksecurity, Netzwerkmonitoring,

Mehr

Software Engineering II

Software Engineering II Software Engineering II Codegenerierung für den SmartIO Editor mit der Modeling Workflow Engine Wintersemester 10/111 Fachgebiet Software Engineering Albert Zündorf / Wiederholung Bisher im Laufe des Semesters

Mehr

SNMP4Nagios. SNMP4Nagios. Grazer Linuxtage 2006. Peter Gritsch

SNMP4Nagios. SNMP4Nagios. Grazer Linuxtage 2006. Peter Gritsch SNMP4Nagios Grazer Linuxtage 2006 Peter Gritsch Inhalte Motivation für Network Monitoring SNMP Grundlagen Nagios Grundlagen SNMP4Nagios Plugins Motivation für Network Monitoring Probleme erkennen bevor

Mehr

Ein Ersatz für NRPE und NSCA?

Ein Ersatz für NRPE und NSCA? ? Sven Velt team(ix) GmbH, Nürnberg sv@teamix.net Sven Velt Über mich Linux seit»10 Jahren 1995-2001 Internet-Provider Verantwortlich für Technik 24/7 muss alles laufen Monitoring notwendig... mehr als

Mehr

Aktuelle Themen der Informatik

Aktuelle Themen der Informatik Thema: Netzwerküberwachung mit der Opensource Software Nagios Seminarleiter: Prof. Dr. Friedbert Kaspar Student: Thomas Dohl Studiengang: CN7 Matrikelnummer: 217480 Datum: Donnerstag, 23. November 2006

Mehr

Business ProzessMonitoring mit BPView

Business ProzessMonitoring mit BPView Business ProzessMonitoring mit BPView DI (FH) René Koch rene.koch@siedl.net 1/46 Agenda Was ist BPView? Monitoring Daten sammeln Überblick über das Web UI Dashboards und Business Prozesse definieren Roadmap

Mehr

Verteiltes Monitoring. 23. Oktober 2014

Verteiltes Monitoring. 23. Oktober 2014 Verteiltes Monitoring 23. Oktober 2014 Inhalt Szenarien Entscheidungskriterien Best practices Was wir nicht verfolgen 2 / 37 Szenarien Mehrere Rechenzentren weltweit Überwachung tausender Märkte Überwachung

Mehr

Saltstack Thorsten Kramm Berlin Juni 2015

Saltstack Thorsten Kramm Berlin Juni 2015 Saltstack Kreativität Innovation Trail & Error Prototyping Präzision Reproduzierbarkeit Geschwindigkeit Automation Computersysteme Einheit Ordnung Automatisierung Was macht Saltstack? Einer beherrscht

Mehr

Configuration Management

Configuration Management Configuration Management Versionsverwaltung und Best Practices für Nagios Marcus Fleige Nagios-Workshop 2008, Oldenburg 10.06.2008 Marcus Fleige (Rhenus) Configuration Management

Mehr

Einführung in Git. Dirk Deimeke. 19. August 2013. My own IT. ddeimeke (My own IT) Einführung in Git 19. August 2013 1 / 23

Einführung in Git. Dirk Deimeke. 19. August 2013. My own IT. ddeimeke (My own IT) Einführung in Git 19. August 2013 1 / 23 Einführung in Git Dirk Deimeke My own IT 19. August 2013 ddeimeke (My own IT) Einführung in Git 19. August 2013 1 / 23 Inhalt 1 Etwas Theorie Basiswissen Git 2 Praxis Installation Erstes Repository Besonderheiten

Mehr

Groovy und CouchDB. Ein traumhaftes Paar. Thomas Westphal

Groovy und CouchDB. Ein traumhaftes Paar. Thomas Westphal Groovy und CouchDB Ein traumhaftes Paar Thomas Westphal 18.04.2011 Herzlich Willkommen Thomas Westphal Software Engineer @ adesso AG Projekte, Beratung, Schulung www.adesso.de thomas.westphal@adesso.de

Mehr

check_cisco_voice Dokumentation

check_cisco_voice Dokumentation check_cisco_voice Dokumentation Inhaltsverzeichnis 1. Vorbereitung...2 2. Verwendung...3 2.1 Usage / Parameter...3 2.2 Modi...5 2.2.1 Lern-Modus...5 2.2.2 Interface-Modus...6 2.2.3 Gesamtstatus...8 2.2.4

Mehr

Integration of D-Grid Sites in NGI-DE Monitoring

Integration of D-Grid Sites in NGI-DE Monitoring Integration of D-Grid Sites in NGI-DE Monitoring Steinbuch Centre for Computing Foued Jrad www.kit.edu D-Grid Site Monitoring Status! Prototype D-Grid Site monitoring based on Nagios running on sitemon.d-grid.de

Mehr

Raspberry Pi Appliances. Das richtige Betriebssystem für die eigene SW Lösung finden Pi and More 7 Nico Maas

Raspberry Pi Appliances. Das richtige Betriebssystem für die eigene SW Lösung finden Pi and More 7 Nico Maas Raspberry Pi Appliances Das richtige Betriebssystem für die eigene SW Lösung finden Pi and More 7 Nico Maas Zur Person Nico Maas IT Systemelektroniker Bachelor of Science mail@nico-maas.de www.nico-maas.de

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

check_mk - Nagios ganz einfach

check_mk - Nagios ganz einfach check_mk - Nagios ganz einfach von admin - 15.05.2011 http://devel.itsolution2.de/wordpress/?p=125 Mit check_mk wird das Monitoring mit nagios zum Kinderspiel. Durch eine einfache Konfigurationsdatei steuert

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

iet ITSM / REQUEST MANAGEMENT by WEBSHOP / self service SOFTPOINT electronic GmbH & Co KG Linzer Straße 16a A-4221 Steyregg www.softpoint.

iet ITSM / REQUEST MANAGEMENT by WEBSHOP / self service SOFTPOINT electronic GmbH & Co KG Linzer Straße 16a A-4221 Steyregg www.softpoint. iet ITSM / REQUEST MANAGEMENT by WEBSHOP / self service SOFTPOINT electronic GmbH & Co KG Linzer Straße 16a A-4221 Steyregg www.softpoint.at Hardware/Software Order Startseite nach dem Login, hier werden

Mehr

WOZU VERSIONSKONTROLLE?

WOZU VERSIONSKONTROLLE? GIT AGENDA DES WORKSHOPS WOZU VERSIONSKONTROLLE? GIT GESCHICHTE GIT VERSTEHEN GIT INSTALLIEREN/KONFIGURIEREN BRANCHING/MERGING EXTERNE REPOSITORIES MIT GIT ARBEITEN VERBINDUNG ZUM EXTERNEN REPO AGENDA

Mehr

Satellite 6. Next Generation System Provisioning, Configuration and Patch Management

Satellite 6. Next Generation System Provisioning, Configuration and Patch Management Peter Mumenthaler Head of System Engineering Senior Systems Architekt Andreas Zuber Senior System Engineer Philipp Gassman System Technician Satellite 6 Next Generation System Provisioning, Configuration

Mehr

Snom 3xx/7xx Serie. Manuelle Neukonfiguration. Dokumentenversion 1.0

Snom 3xx/7xx Serie. Manuelle Neukonfiguration. Dokumentenversion 1.0 Snom 3xx/7xx Serie Manuelle Neukonfiguration Dokumentenversion 1.0 Snom 3xx/7xx Serie Mauelle Neukonfiguration Copyright Hinweis Copyright 2016 finocom AG Alle Rechte vorbehalten. Jegliche technische Dokumentation,

Mehr

Reimplementierung und Redesign von Nagios in Python

Reimplementierung und Redesign von Nagios in Python Reimplementierung und Redesign von Nagios in Python Gerhard Laußer 07.10.2010 Wer bin ich Monitoring Consultant @ ConSol 200 Mitarbeiter Business Unit Services OP5 Professional Partner Nagios-Projekte

Mehr

HowTo: Einrichtung einer IPSec Verbindung mit einem IPSEC VPN Client zum DWC-1000 am Beispiel der Shrewsoft VPN Clientsoftware

HowTo: Einrichtung einer IPSec Verbindung mit einem IPSEC VPN Client zum DWC-1000 am Beispiel der Shrewsoft VPN Clientsoftware HowTo: Einrichtung einer IPSec Verbindung mit einem IPSEC VPN Client zum DWC-1000 am Beispiel der Shrewsoft VPN Clientsoftware [Voraussetzungen] 1. DWC-1000 mit Firmware Version: 4.2.0.3_B502 und höher

Mehr

openqrm bei der DB Systel GmbH DB Systel Holger Koch holger.koch@deutschebahn.com Berlin, 20.05.2014

openqrm bei der DB Systel GmbH DB Systel Holger Koch holger.koch@deutschebahn.com Berlin, 20.05.2014 openqrm bei der DB Systel GmbH DB Systel Holger Koch holger.koch@deutschebahn.com Berlin, 20.05.2014 Inhalt 1. 2. 3. 4. Vorstellung Einführung 5 Problemlösungen im Detail Zusammenfassung/Fragen 2 Inhalt

Mehr

Versionsverwaltung für die KU Betriebssysteme. Eine Einführung

Versionsverwaltung für die KU Betriebssysteme. Eine Einführung Versionsverwaltung für die KU Betriebssysteme Eine Einführung 1 1 Versionsverwaltung? Wozu? Nachvollziehbarkeit Wer hat was wann geändert Wiederherstellbarkeit kaputteditiert Wartbarkeit Verschiedene Versionen

Mehr

Optionale Übung Hardware Konfiguration mit HCD

Optionale Übung Hardware Konfiguration mit HCD Optionale Übung Hardware Konfiguration mit HCD Erstellen Sie eine Hardware Konfiguration via HCD für folgende Konstellation. 2064-106 in Basic Mode - CPCA Type CHPID BL BL CNC CNC - - - CNC CNC CNC BL

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 7. Intrusion Prevention System 7.1 Einleitung Sie konfigurieren das Intrusion Prevention System um das Netzwerk vor Angriffen zu schützen. Grundsätzlich soll nicht jeder TFTP Datenverkehr blockiert werden,

Mehr

MGE Datenanbindung in GeoMedia

MGE Datenanbindung in GeoMedia TIPPS & TRICKS MGE Datenanbindung in GeoMedia 10. September 2002 / AHU INTERGRAPH (Schweiz) AG Neumattstrasse 24, CH 8953 Dietikon Tel: 043 322 46 46 Fax: 043 322 46 10 HOTLINE: Telefon: 043 322 46 00

Mehr

Netzwerktechnik Cisco CCNA

Netzwerktechnik Cisco CCNA 5 min Hyperterminal - Einstellungen Einstellung des Hyperterminals Eine Möglichkeit, den Router zu konfigurieren oder zu programmieren, ist eine direkte Verbindung dazu über einen PC. Der PC stellt dem

Mehr

Event Handlers heute mal dynamisch

Event Handlers heute mal dynamisch Nagios-Portal» Nagios» Howtos» Event Handlers heute mal dynamisch RomanK Geburtstag: 8.0.98 (6) Geschlecht: Männlich Wohnort: Berlin Beruf: Fachinformatiker Systemintegration Anzahl Nagios-Server: Nagios-Version(en):.0rc

Mehr

https://portal.microsoftonline.com

https://portal.microsoftonline.com Sie haben nun Office über Office365 bezogen. Ihr Account wird in Kürze in dem Office365 Portal angelegt. Anschließend können Sie, wie unten beschrieben, die Software beziehen. Congratulations, you have

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

eclipse - EGit HowTo

eclipse - EGit HowTo eclipse - EGit HowTo An der HSR steht den Studierenden ein git Server für die Versionskontrolle zur Verfügung. Dieses HowTo fasst die notwendigen Informationen zur Verwendung dieses Dienstes in Verwendung

Mehr

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch Quick Installation Guide DN-16111 DN-16112 DN16113 2 DN-16111, DN-16112, DN-16113 for Mobile ios Quick Guide Table of Contents Download and Install the App...

Mehr

Clientless Windows Monitoring über WMI mit Samba4 (wmic)

Clientless Windows Monitoring über WMI mit Samba4 (wmic) 06.10.2010 Clientless Windows Monitoring über WMI mit Samba4 (wmic) Thomas Sesselmann ITCF Ziel: Clientless Windows-Monitoring Problem laufende Infrastruktur/Server Zusätzlicher Client/Software ist ein

Mehr

Gitting started. Christian Neukirchen. 14dec2011

Gitting started. Christian Neukirchen. 14dec2011 Gitting started Christian Neukirchen 14dec2011 Wieso Versionskontrolle? Erste Schritte Branches Zusammenarbeit Nicht-trivale Features GUI Ausblick Agenda Wieso Versionskontrolle? Den Verlauf eines Projekts

Mehr

Open Build Service als zentrale Entwicklungsumgebung

Open Build Service als zentrale Entwicklungsumgebung Open Build Service als zentrale Entwicklungsumgebung B1 Systems GmbH http://www.b1-systems.de c B1 Systems GmbH 2004 2013 (1 / 33) Open Build Service als zentrale Entwicklungsumgebung Vorstellung B1 Systems

Mehr

Git-Workshop für Einsteiger

Git-Workshop für Einsteiger Sujeevan Vijayakumaran oder auch: Er, dessen Name nicht genannt wird. 18. Oktober 2014 Inhaltsverzeichnis Einführung Git-Repository starten Branching Remote-Repository Git auf dem Server Ende Über mich

Mehr

How To: Wie entwickle ich mit SharpDevelop Anwendungen für die PocketPC-Platform

How To: Wie entwickle ich mit SharpDevelop Anwendungen für die PocketPC-Platform How To: Wie entwickle ich mit SharpDevelop Anwendungen für die PocketPC-Platform 0. Benötigt werden folgende Softwarepakete:.NET Framework Software Development Kit (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=4fe5bdb5-c7a7-4505-9927-2213868a325b&displaylang=en)

Mehr

Seite - 1 - 12. IPsec Client / Gateway mit Zertifikaten (CA / DynDNS) 12.1 Einleitung

Seite - 1 - 12. IPsec Client / Gateway mit Zertifikaten (CA / DynDNS) 12.1 Einleitung 12. IPsec Client / Gateway mit Zertifikaten (CA / DynDNS) 12.1 Einleitung Sie konfigurieren eine IPsec Verbindung zwischen dem IPsec Client und der UTM. Die UTM hat eine dynamische IP-Adresse und ist über

Mehr

Anleitung. Integration von Kentix Geräten in den OpManager

Anleitung. Integration von Kentix Geräten in den OpManager Anleitung Integration von Kentix Geräten in den OpManager Integration von Kentix Geräten in den OpManager Inhalt 1 Über diese Anleitung... 3 2 Initial Setup... 3 3 Importieren der Device Templates... 3

Mehr

SP Web Applica on Intranet - Docusnap.intern

SP Web Applica on Intranet - Docusnap.intern Date Author 11.10.2012 Docusnap Number of Pages 5 Applica on Pool Applica on Pool Security Account Accept Username and Password Enable Addi onal Ac ons and Online Status Alerts Enabled Allow Access to

Mehr

Renée Bäcker. Perl $foo Magazin

Renée Bäcker. Perl $foo Magazin Renée Bäcker Renée Bäcker Perl Renée Bäcker Perl $foo Magazin Renée Bäcker Perl $foo Magazin OTRS Renée Bäcker Perl $foo Magazin OTRS u.v.m Früher... Am Anfang steht der Kunde... dann kommt der Auftrag

Mehr