Leistungssprogramm von Dienstleistern der politischen Kommunikation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leistungssprogramm von Dienstleistern der politischen Kommunikation"

Transkript

1 Leistungssprogramm von Dienstleistern der politischen Kommunikation Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Masterkurs: Dienstleister der politischen Kommunikation Dozentin: Stephanie Opitz WS 2008/2009 Referent: Michael Stahl

2 Zum Inhalt Definitionen Leistungsprogramm von Dienstleistern der politischen Kommunikation Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- und Politikberater PR- und Werbeagenturen Fazit

3 Definition Leistung Leistung ist das Ergebnis einer Arbeit oder Anstrengung das Erbringen eines Versprechens eine gezielte Handlung, die zu einem bestimmten Ergebnis, bzw. zur Lösung eines Problems führt. Ergebnis und Vollzug einer zielgerichteten Tätigkeit, die mit Anstrengung verbunden ist und für die Gütemaßstäbe anerkannt werden und die somit beurteilt wird.

4 Definition Leistung Leistung ist das Ergebnis einer Arbeit oder Anstrengung das Erbringen eines Versprechens eine gezielte Handlung, die zu einem bestimmten Ergebnis, bzw. zur Lösung eines Problems führt. Ergebnis und Vollzug einer zielgerichteten Tätigkeit, die mit Anstrengung verbunden ist und für die Gütemaßstäbe anerkannt werden und die somit beurteilt wird.

5 Definition (Dienst-)Leistung Leistung ist das Ergebnis bzw. die Problemlösung durch eine gezielte Handlung, wodurch die Erbringung eines Versprechens verwirklicht wird. Die erbrachte Tätigkeit unterliegt dabei Gütemaßstäben und wird somit beurteilbar. Eine Dienstleistung ist ein spezifisches Phänomen eines Produkts ohne materielle Qualitäten. Synonyme: Beistand, Hilfeleistung, Unterstützung

6 Definition (Politische) PR, Politische Kommunikation PR: Beziehungspflege und -entwicklung zur Umwelt / Öffentlichkeit Ziel: Beeinflussung der öffentlichen Meinung Politische PR: Politikvermittlung Lobbyismus Politische Kommunikation ist der Teil menschlicher Kommunikation, der sich entweder thematisch oder aufgrund der Beteiligung von Akteuren des politischen Systems der Politik zurechnen läßt. (Bentele, 1998, S. 130).

7 Definition Public Affairs strategisches Management von Entscheidungsprozessen an der Schnittstelle von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Vertretung und Vermittlung von Unternehmens-, Mitarbeiter- und Mitgliederinteressen im politischen Kontext indirekt: v.a. durch Medien direkt: Lobbying Synonyme für PA Public Policy, Government Relations, Corporate Communications, Corporate Affairs, External Affairs, Regulatory Affairs

8 Überblick Parteien Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- und Politikberater PR- & Werbeagenturen NGOs Kirchen Think Tanks

9 Überblick Parteien Verbände/Gewerkschaften Unternehmens- und Politikberater PR- & Werbeagenturen NGOs Kirchen Think Tanks

10 Verbände & Gewerkschaften Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- & Politikberater PR- & Werbe-Agenturen

11 Leistungsprogramm Mittler zwischen Wirtschaft und Politik Meinungsbildner Dienstleister Politikberater Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- & Politikberater PR- & Werbe-Agenturen

12 Leistungsprogramm Durchsetzung von wirtschaftlichen, sozialen, ökologischen und kulturellen Interessen Einflussnahme auf politische Entscheidungen Politische Bildung Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- & Politikberater PR- & Werbe-Agenturen

13 Unternehmens- und Politikberater Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- & Politikberater PR- & Werbe-Agenturen

14 Leistungsprogramm Politische Kommunikation Change Communications Interessenvertretung Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- & Politikberater PR- & Werbe-Agenturen

15 Leistungsprogramm Public Affairs (Unternehmen und Verbände) Politikberatung (für politische Akteure) wissenschaftlich kommunikativ Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- & Politikberater PR- & Werbe-Agenturen

16 Leistungsprogramm Politikberatung Evaluation Politische Strategieberatung (für pol. Akteure) Politische Kommunikation Monitoring Situationsbewertung Kontaktaufnahme zu & Einflussnahme auf entsprechende Entscheider Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- & Politikberater PR- & Werbe-Agenturen

17 PR- und Werbeagenturen Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- & Politikberater PR- & Werbe-Agenturen

18 Leistungsprogramm Werbung Klassische Werbung, strategische Beratung, Design, Internet, Campaigning, PR und Event PR/Öffentlichkeitsarbeit Public Affairs Politik- und Medienberatung Strategieberatung Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- & Politikberater PR- & Werbe-Agenturen

19 Leistungsprogramm politische Kampagnen Plakate Printanzeigen Spots Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- & Politikberater PR- & Werbe-Agenturen

20 Leistungsprogramm Public Affairs Monitoring Kontaktmanagement Politische Veranstaltungen Positionierungen PR Pressearbeit + Medientraining Publikationen Veranstaltungen Online-Kommunikation Verbände & Gewerkschaften Unternehmens- & Politikberater PR- & Werbe-Agenturen

21 Fazit Verbände & Gewerkschaften hauptsächlich politische Einflussnahme im Sinne der Mitglieder sowie politische Bildung Unternehmens- und Politikberater nahezu gesamtes Spektrum an politischen Dienstleistungen Fokus: strategische Interessenvertretung / Beratung / Betreuung von Unternehmen, Verbänden, politischen Institutionen PR- und Werbeagenturen nahezu gesamtes Spektrum an politische Dienstleistungen Fokus: mediale Interessenvertretung / Beratung / Betreuung von Unternehmen und Parteien

22 Fazit Verortung der verschiedenen Dienstleister

23 Fazit Konzeption von Kommunikationsprozessen PR- und Werbeagenturen Unternehmens- und Politikberater Verbände & Gewerkschaften Umsetzung einzelner Kommunikationsmaßnahmen PR- und Werbeagenturen Unternehmens- und Politikberater Verbände & Gewerkschaften Erfolgskontrolle Unternehmens- und Politikberater

24 Literatur Althaus, M., Geffken, M., Rawe, S. (2005). Handlexikon Public Affairs und Politikmanagement 1. Berlin, Hamburg, Münster: LIT Verlag. Bentele, G. (1998). Politische Öffentlichkeitsarbeit. In Sarcinelli, U. (Hrsg.). Politikvermittlung und Demokratie in der Mediengesellschaft, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag. Jarren, O., Donges P. (2006). Politische Kommunikation in der Mediengesellschaft. Wisebaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Leif, T., Speth, R. (2006). Die fünfte Gewalt Anatomie des Lobbyismus in Deutschland. In Leif, T., Speth, R. (Hrsg.). Die fünfte Gewalt. Lobbyismus in Deutschland, Berlin: Bundeszentrale für politische Bildung. Schmidt, Manfred G. (1995). Wörterbuch zur Politik. Stuttgart: Krönder. Speth, R. (2006). Wege und Entwicklungen der Interessenpolitik. In Leif, T., Speth, R. (Hrsg.). Die fünfte Gewalt. Lobbyismus in Deutschland, Berlin: Bundeszentrale für politische Bildung.

25 Literatur - Websites Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) Butter.: Bridges: ElfNullElf: Plato Kommunikation: PolitConsult: Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di): Zum goldenen Hirschen:

Im Dialog mit den Entscheidern

Im Dialog mit den Entscheidern Im Dialog mit den Entscheidern ADVICE PARTNERS GmbH Unternehmensberatung für Strategie und Kommunikationsmanagement Haus der Bundespressekonferenz Schiffbauerdamm 40 10117 Berlin Tel. + 49 30 2123422-0

Mehr

Politikberatung, Lobbyismus und Public Affairs ein vielfältiges Berufsfeld. 09. Dezember 2010 Georg-August-Universität Göttingen

Politikberatung, Lobbyismus und Public Affairs ein vielfältiges Berufsfeld. 09. Dezember 2010 Georg-August-Universität Göttingen Politikberatung, Lobbyismus und Public Affairs ein vielfältiges Berufsfeld 09. Dezember 2010 Georg-August-Universität Göttingen Mein Werdegang 2003-2008: Studium Medien- und Kommunikationswissenschaft,

Mehr

Hauptseminar/Hauptkurs: Strategische politische Kommunikation Dienstleistungen für Wahlkampf, politische PR und Lobbying

Hauptseminar/Hauptkurs: Strategische politische Kommunikation Dienstleistungen für Wahlkampf, politische PR und Lobbying Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Sozialwissenschaftliches Institut Kommunikations- und Medienwissenschaft Prof. Dr. Gerhard Vowe gerhard.vowe@tu-ilmenau.de Wintersemester 2004/2005 Hauptseminar/Hauptkurs:

Mehr

Antworten Anfrage Lobbycontrol

Antworten Anfrage Lobbycontrol CPP 18.8.2014 Antworten Anfrage Lobbycontrol A) Grundsätze und Transparenz der Interessenvertretung 1. Nach welchen Grundsätzen und Maßstäben organisieren Sie die politische Interessenvertretung Ihres

Mehr

LOBBYISMUS ALS BERUF HERAUSFORDERUNG ZWISCHEN GESETZ UND KUNDENERWARTUNGEN

LOBBYISMUS ALS BERUF HERAUSFORDERUNG ZWISCHEN GESETZ UND KUNDENERWARTUNGEN LOBBYISMUS ALS BERUF HERAUSFORDERUNG ZWISCHEN GESETZ UND KUNDENERWARTUNGEN Dr. Peter Köppl, M.A. 1. Corporate Transparency Day / DUK 14. Februar 2013 MASTERMIND Gründung Herbst 2011 Eigentümergeführte

Mehr

Kontrolle von Kommunikationsmaßnahmen

Kontrolle von Kommunikationsmaßnahmen Kontrolle von Kommunikationsmaßnahmen I Dr. Cornelia Brantner Seminar Modul 2c: AnMeFo 2c) Di, 3. DS 11.1012.40 Uhr KÖN, FARB/E Unternehmen stehen im Rahmen ihrer Kommunikationsmaßnahmen verschiedene Kommunikationsinstrumente

Mehr

Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz. Dominik Ruisinger. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage

Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz. Dominik Ruisinger. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Dominik Ruisinger Online Relations Leitfaden für moderne PR im Netz 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2011 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1 Public Relations für morgen 1 2

Mehr

Inhaltsverzeichnis Grundlagen der Public Relations Konzeption und Planung von PR Presse- und Medienarbeit

Inhaltsverzeichnis Grundlagen der Public Relations Konzeption und Planung von PR Presse- und Medienarbeit Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen der Public Relations... 1 1.1 Definition und Aufgaben von PR... 1 1.2 DialogfelderderPublicRelations... 5 1.3 Corporate Identity und Corporate Image... 9 1.4 Abgrenzung

Mehr

Wir vernetzen Ihre Kommunikation

Wir vernetzen Ihre Kommunikation Wir vernetzen Ihre Kommunikation ADVICE PARTNERS GmbH Unternehmensberatung für Strategie und Kommunikationsmanagement Haus der Bundespressekonferenz Schiffbauerdamm 40 10117 Berlin Tel. + 49 30 2123422-0

Mehr

Werbung und Öffentlichkeitsarbeit auf dem sozialen Markt

Werbung und Öffentlichkeitsarbeit auf dem sozialen Markt Werbung und Öffentlichkeitsarbeit auf dem sozialen Markt VPK-Mitgliederversammlung München, den 29. April 2009 Vortrags-Inhalte Marketing Werbung PR: Begriffe und Möglichkeiten Ausgangslage die Herausforderungen

Mehr

Hauptkurs: Strategische politische Kommunikation

Hauptkurs: Strategische politische Kommunikation Sozialwissenschaftliches Institut Lehrstuhl fu r Kommunikations- und Medienwissenschaft I Hauptkurs: Strategische politische Kommunikation Prof. Dr. Gerhard Vowe Sommersemester 2007 mittwochs, 9-11 Uhr

Mehr

Professionalisierung der Politikberatung

Professionalisierung der Politikberatung Professionalisierung der Politikberatung Definitionen Ethik Berufzugang - Qualitätskriterien Autorin: Anja Schlicht Internetveröffentlichung vom 3.4.2005 http://www.gpra.de/index.php?id=191&tx_ttnews%5btt_news%5d=425&tx_ttnews%5bbackpid

Mehr

Die mitgliederstärksten Verbände in Deutschland. ADAC Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.v. 15.758.661 Mitglieder (in Regional- und Ortclubs)

Die mitgliederstärksten Verbände in Deutschland. ADAC Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.v. 15.758.661 Mitglieder (in Regional- und Ortclubs) Die mitgliederstärksten Verbände in Deutschland Deutscher Olympischer Sportbund 27.000.000 Mitglieder ADAC Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.v. 15.758.661 Mitglieder (in Regional- und Ortclubs) Deutscher

Mehr

Politische Kommunikation: Parteien, Medien, Politische Soziologie der Bundesrepublik

Politische Kommunikation: Parteien, Medien, Politische Soziologie der Bundesrepublik : Parteien, Medien, Bürger Politische Soziologie der Bundesrepublik Wiederholung/Überblick Massenmedien und Medieneffekte Kommunikation außerhalb von Wahlkämpfen Wahlkampfkommunikation Interpersonale politische

Mehr

B.A. Integrated Media & Communication PR/Öffentlichkeitsarbeit Hochschule Hannover Expo Plaza 4, 30539 Hannover

B.A. Integrated Media & Communication PR/Öffentlichkeitsarbeit Hochschule Hannover Expo Plaza 4, 30539 Hannover Suchergebnis Medienstudienführer Datum: 18.06.2016 Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss Event- und Musikmanagement PR/Öffentlichkeitsarbeit SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) Ausbildung

Mehr

Steigern Sie die Attraktivität Ihres Unternehmens

Steigern Sie die Attraktivität Ihres Unternehmens Unternehmensphilosophie entwickeln und leben Steigern Sie die Attraktivität Ihres Unternehmens für Ihre Kunden und Mitarbeiter 1 Unternehmensphilosophie Konzeption für die Unternehmensführung und die langfriste

Mehr

Das Kommunikations-Konzept. Expertise macht HYPOS markant. Und die Marke ist unsere Botschaft.

Das Kommunikations-Konzept. Expertise macht HYPOS markant. Und die Marke ist unsere Botschaft. Das Kommunikations-Konzept Expertise macht HYPOS markant. Und die Marke ist unsere Botschaft. Unser Ausgangspunkt Von HYPOS soll eine Revolution in der Wasserstoffwirtschaft ausgehen. Das Angebot ist in

Mehr

www.pr-kfs.ch Gemeinsam erfolgreich kommunizieren

www.pr-kfs.ch Gemeinsam erfolgreich kommunizieren www.pr-kfs.ch Gemeinsam erfolgreich kommunizieren gemeinsam ans ziel Sie sind zu Recht stolz auf Ihre Produkte und Dienstleistungen. Doch kennen auch Ihre potenziellen Kunden deren Vorzüge? Unsere Kommunikationsagentur

Mehr

Europa in der Schule. Projekte für die Praxis

Europa in der Schule. Projekte für die Praxis Europa in der Schule Projekte für die Praxis Deine Zukunft - Deine Meinung Schulaktionstag Deine Zukunft - Deine Meinung: Die Idee Gemeinsames Projekt der JEFSH und EUSH Weiterentwicklung "Europäer/innen

Mehr

Diskurs Alumni Angewandte Medienwissenschaft. Claudia Reichert 8. Dezember 2003 Frieden-Gymnasium Halle

Diskurs Alumni Angewandte Medienwissenschaft. Claudia Reichert 8. Dezember 2003 Frieden-Gymnasium Halle Diskurs Alumni Frieden-Gymnasium Halle Medienausbildung in Ilmenau 1. Das Drei-Säulen-Modell 2. Studienverlauf 3. Studienbewerbung 4. Studienziel und inhalt 5. Berufliche Tätigkeitsfelder 6. Beispiele

Mehr

Produktmarketing / Produktplatzierung

Produktmarketing / Produktplatzierung Erwerbung und Verzeichnung von Online-Ressourcen Produktmarketing / Produktplatzierung Berlin, 27. und 28. Oktober 2011 Alice Keller und Christian Rüter NEUES PRODUKT IN DER BIBLIOTHEK BEWERBEN Strategisches

Mehr

Handbuch Unternehmenskommunikation

Handbuch Unternehmenskommunikation Manfred Piwinger I Ansgar Zerfaß (Hrsg.) Handbuch Unternehmenskommunikation GABLER tivefzeichnis Vorwort Einführung Ansgar Zerfaß, Manfred Piwinger Kommunikation als Werttreiber und Erfolgslaktor. Erster

Mehr

Medien und Kommunikation studieren in Augsburg. Informationsveranstaltung für Studieninteressierte (Bachelor)

Medien und Kommunikation studieren in Augsburg. Informationsveranstaltung für Studieninteressierte (Bachelor) Medien und Kommunikation studieren in Augsburg Informationsveranstaltung für Studieninteressierte (Bachelor) Übersicht was haben wir mit Ihnen vor? Medien und Kommunikation studieren? Kann man das? Soll

Mehr

Public Relations fur soziale Unternehmen

Public Relations fur soziale Unternehmen Hermann Sand Brigitte Schober-Schmutz Public Relations fur soziale Unternehmen Grundlagen - Checklisten - Beispiele RAAB E Fachverlag fur Offentliche Verwaltung Ein Unternehmen der Klett-Gruppe Seite Vorwort.

Mehr

Kursangebot. Dr. Herbert Maier

Kursangebot. Dr. Herbert Maier Kursangebot Dr. Herbert Maier 33 341 Bewerbungstraining für Praktika, Stipendien und Arbeitsplatz für Politikwissenschaftler (max. 12 Teilnehmer) Blockseminar an zwei Tagen Freitag, 18. April, 13 20 Uhr

Mehr

Geschäftsführender Gesellschafter Einstweilige Vertretung GmbH Gesellschaft für Kommunikationsmanagement

Geschäftsführender Gesellschafter Einstweilige Vertretung GmbH Gesellschaft für Kommunikationsmanagement Martin Gosen Fidicinstraße 13 10965 Berlin Telefon: +49 (0)170 2890221 Email: martin.gosen@gmx.de Geboren am 26.4.1968 in Duisburg, geschieden, eine Tochter. Berufspraxis seit 10/2012 Geschäftsführender

Mehr

Zwischen Politik und Wirtschaft

Zwischen Politik und Wirtschaft BERUFSFELD Strippenzieher im Hintergrund Lobbyisten sind Experten ihrer Branche, setzen sich voll und ganz für eine Sache ein. Doch ihr Ruf ist zwielichtig. Wie arbeiten sie? Und welche Karrieremöglichkeiten

Mehr

PR vs. Journalismus Zwei unterschiedliche Disziplinen!?

PR vs. Journalismus Zwei unterschiedliche Disziplinen!? PR vs. Journalismus Zwei unterschiedliche Disziplinen!? Referent: Prof. Thomas Dreiskämper Journalismus Definition ist die periodische publizistische Arbeit für Presse, Online-Medien und/oder Rundfunk.

Mehr

Wie mache ich Fundraising?

Wie mache ich Fundraising? Herzlich Willkommen! Wie mache ich Fundraising? 27. Januar 2015 12. Studientag Fundraising für Umwelt und Entwicklung Bettina Charlotte Hoffmann Brot für die Welt Überblick Was ist Fundraising? Wo könnten

Mehr

Arbeitgeberverband der Banken in der Schweiz (AGV Banken)

Arbeitgeberverband der Banken in der Schweiz (AGV Banken) Arbeitgeberverband der Banken in der Schweiz (AGV Banken) Ziel, Zweck, Dienstleistung und Umsetzung Oktober 2009 Ziel, Zweck, Dienstleistung und Umsetzung 1 Inhaltverzeichnis Ausgangslage Herausforderung

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement "Gesünder Arbeiten in Niedersachsen" 1. Kongress für betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz Betriebliches Gesundheitsmanagement Elisabeth Wienemann Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) 1. Definition

Mehr

PR und Öffentlichkeitsarbeit im Kontext

PR und Öffentlichkeitsarbeit im Kontext - Grundlagen politischer Kommunikation für Kampagnen und Aktionen Politische PR Karin Pritzel & Marcus Beyer im Auftrag des Landesbüro Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung PR und Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

Identität & Image: Sie haben da was. Beratung & Umsetzung: Wir unterstützen Sie.

Identität & Image: Sie haben da was. Beratung & Umsetzung: Wir unterstützen Sie. Identität & Image: Sie haben da was. Ihre Schule ist etwas Besonderes. Pädagogisches Konzept, Angebotsprofil, Geschichte, Schulkultur, spezifische Herausforderungen oder Entwicklungsziele, Architektur,

Mehr

Silpion IT-Solutions GmbH, Brandshofer Deich 48, 20539 Hamburg kontakt@silpion.de www.silpion.de +49 40 39 99 76-51

Silpion IT-Solutions GmbH, Brandshofer Deich 48, 20539 Hamburg kontakt@silpion.de www.silpion.de +49 40 39 99 76-51 UNTERNEHMEN Unternehmen Full Service IT-Dienstleister für Mittelstand und Konzerne Schwerpunkt Softwareentwicklung und IT-Infrastruktur 100 feste Mitarbeiter und ca. 50 freie Mitarbeiter, 90% Entwickler,

Mehr

die spezialagentur für wirksame öffentlichkeitsarbeit und herausragende veranstaltungen

die spezialagentur für wirksame öffentlichkeitsarbeit und herausragende veranstaltungen die spezialagentur für wirksame öffentlichkeitsarbeit und herausragende veranstaltungen schroeder communications ist die spezialagentur für wirksame öffentlichkeitsarbeit und herausragende veranstaltungen.

Mehr

SPOT AN FÜR IHREN ERFOLGREICHEN MARKENAUFTRITT.

SPOT AN FÜR IHREN ERFOLGREICHEN MARKENAUFTRITT. SPOT AN FÜR IHREN ERFOLGREICHEN MARKENAUFTRITT. Marketing Internationales Healthcare-Marketing zwischen globaler Standardisierung und lokaler Anpassung. Kreativ und sicher mit orangeglobal. FÜR JEDES

Mehr

Dauer: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 5. Semester wählbar. Modulnummer: DLGWGO. Semester: -- Modultyp: Wahlpflicht. Regulär angeboten im: WS, SS

Dauer: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 5. Semester wählbar. Modulnummer: DLGWGO. Semester: -- Modultyp: Wahlpflicht. Regulär angeboten im: WS, SS Modulbezeichnung: Gesundheitsökonomie (Vertiefung) Modulnummer: DLGWGO Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 5. Semester wählbar Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload:

Mehr

Liste der KAW-Mitglieder

Liste der KAW-Mitglieder Liste der KAW-Mitglieder Arbeit und Leben/ Arbeitskreis für die Bundesrepublik Deutschland e. V. 40476 Düsseldorf http://www.arbeitundleben.de Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke 53123

Mehr

Grundlagen der Public Relations (PR)

Grundlagen der Public Relations (PR) Grundlagen der Public Relations (PR) 10. Oktober 2013 Dimitar Stanishev Dimitar Stanishev/H.-G. Möckesch Selbst- offen- barung Die Nachricht Sachinhalt Nachricht Appell Beziehung Die vier Ohren des Empfängers

Mehr

Diplomarbeit. Thema. design akademie berlin Fachhochschule für Kommunikation und Design (FH) Rebecca Maaß Wintersemester 2008 / 2009

Diplomarbeit. Thema. design akademie berlin Fachhochschule für Kommunikation und Design (FH) Rebecca Maaß Wintersemester 2008 / 2009 Diplomarbeit Thema Entwicklung eines Kommunikationskonzeptes für die Nationale Aufklärung Jugendlicher zum verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol unter Schirmherrschaft des Bundesverbandes der Deutschen

Mehr

Familien brauchen die Kommune - die Kommune braucht die Familie!

Familien brauchen die Kommune - die Kommune braucht die Familie! Familien brauchen die Kommune - die Kommune braucht die Familie! Nürnberg, 3. Juni 2011 Holger Wunderlich Ruhr-Universität Bochum Fakultät für Sozialwissenschaft Leitfragen des Vortrags 1. Warum sind die

Mehr

Partner-Informationen

Partner-Informationen Partner-Informationen ÖSTERREICHISCHER KOMMUNIKATIONSTAG AM 19. JUNI 2013 IN WIEN Kommunikationstag 2 Veranstalter und Location 3 Leistungen Partnerschaft Kontakt 5 Fokus: Partizipation und Transparenz

Mehr

Entwicklungszusammenarbeit mit Schwellenländern strategisch neu ausrichten

Entwicklungszusammenarbeit mit Schwellenländern strategisch neu ausrichten Entwicklungszusammenarbeit mit Schwellenländern strategisch neu ausrichten Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Entwicklungszusammenarbeit und Menschenrechte unter der Leitung von Arnold Vaatz MdB,

Mehr

Curriculum Vitae. Ulrich Franke. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Akademische Mitgliedschaften

Curriculum Vitae. Ulrich Franke. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Akademische Mitgliedschaften Curriculum Vitae Ulrich Franke Persönliche Informationen Adresse E-mail Universität Bielefeld Fakultät für Soziologie Postfach 100131 33501 Bielefeld Deutschland ulrich.franke@uni-bielefeld.de Telefon

Mehr

Arbeitsfeld: Forschung und Lehre im universitären Bereich. Arbeitsfeld: Forschung und Lehre im außeruniversitären Bereich

Arbeitsfeld: Forschung und Lehre im universitären Bereich. Arbeitsfeld: Forschung und Lehre im außeruniversitären Bereich ARBEITSFELDER FÜR SOZIALWISSENSCHAFTLERINNEN Die nachfolgenden Berufsfelder sind nur als Auswahl zu betrachten. Sie dienen lediglich als Anstoß für die berufliche Orientierung. Arbeitsfeld: Forschung und

Mehr

Professionelles Veranstaltungsmanagement

Professionelles Veranstaltungsmanagement Professionelles Veranstaltungsmanagement Editorial Sehr geehrte Damen und Herren, die Veranstaltungsbranche ist in Deutschland mit jährlich ca. 50 Milliarden Euro Umsatz ein wachsender Markt mit steigender

Mehr

des Bundesverbandes öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.v. (BVS)

des Bundesverbandes öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.v. (BVS) Leitbild des Bundesverbandes öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.v. (BVS) Der Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger

Mehr

Leitfaden Experteninterview SHG

Leitfaden Experteninterview SHG Leitfaden Experteninterview SHG Allgemeines Datum des Interviews Name und Adresse der Einrichtung Träger Name des Interviewpartners Wo ist die Einrichtung ansässig? (vom Interviewer selbst auszufüllen!)

Mehr

Einführung in das Studium der Zeitgeschichte

Einführung in das Studium der Zeitgeschichte GABRIELE METZLER Einführung in das Studium der Zeitgeschichte FERDINAND SCHONINGH PADERBORN MÜNCHEN WIEN ZÜRICH Inhalt Vorbemerkung 5 I. Was ist und wie studiert man Zeitgeschichte? 11 1. Zeitgeschichte:

Mehr

MC at it s best Berliner Wasserbetriebe

MC at it s best Berliner Wasserbetriebe MC at it s best Berliner Wasserbetriebe Catrin Glücksmann Leiterin Konzernkommunikation/Sprecherin der Berlinwasser Gruppe Marketingclub Berlin 05.10.2010 Catrin Glücksmann Kurz & knapp: die Berlinwasser

Mehr

rangieren sowohl bei Werbungtreibenden

rangieren sowohl bei Werbungtreibenden Klassische Werbeagenturen rangieren sowohl bei Werbungtreibenden als auch Agenturen mit weitemvorsprung auf Platz1, wenn es um Markenführung geht. DIE ROLLE DER WERBUNG IN DER MARKETINGKOMMUNIKATION Henning

Mehr

Dialog Marketing 2012. Peter Strauch

Dialog Marketing 2012. Peter Strauch Dialog Marketing 2012 Peter Strauch Die mediale Umwelt von heute ist zu komplex 3,6 Mio. TV-Spots 3,0 Mio. Radio Spots 19,3 Mrd. Werbesendungen 4,2 Mrd. Suchanfragen Kunde 454.000 Zeitschriftenanzeigen

Mehr

5 6 7 8 9 EF Q1 Q2 Seite 1. Vorwort. Sekundarstufe I

5 6 7 8 9 EF Q1 Q2 Seite 1. Vorwort. Sekundarstufe I Vorwort Die Fachkonferenz Politik/Wirtschaft bzw. Sozialwissenschaften hat auf ihre Sitzung am 26. Mai 2011 ein neues Hauscurriculum für die Sekundarstufe I sowie für die Sekundarstufe II beschlossen.

Mehr

Die Besonderheiten des Bildungsmarketings - Überblick über das Marketing- Management. HK: Bildungsmarketing

Die Besonderheiten des Bildungsmarketings - Überblick über das Marketing- Management. HK: Bildungsmarketing Die Besonderheiten des Bildungsmarketings - Überblick über das Marketing- Management WS 2010/11 HK: Bildungsmarketing Heiner Barz Vorbehalte gegenüber g Weiterbildungsmarketing Das machen wir doch schon

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Öffentlichkeits- und Bürgerbeteiligung

Öffentlichkeits- und Bürgerbeteiligung Öffentlichkeits- und Bürgerbeteiligung Jürgen Treiber - Treiber Consulting Real Estate Project Development Hanne-Schorp-Pflumm-Weg 44-70569 Stuttgart Fon: 0711-74069236 - mobil: 0174-1888866 mail: jt-tc@gmx.de

Mehr

MARKETINGKOMMUNIKATION LEHRINHALTE UND LITERATURLISTE

MARKETINGKOMMUNIKATION LEHRINHALTE UND LITERATURLISTE MARKETINGKOMMUNIKATION LEHRINHALTE UND LITERATURLISTE UNIV.-PROF. DR. DANIEL WENTZEL Fakultät für Wirtschaftswissenschaften TIME Research Area Kontakt: Martin Röger, M.Sc. roeger@time.rwth-aachen.de FEBRUAR

Mehr

DIGITAL SUCCESS RIGHT FROM THE START.

DIGITAL SUCCESS RIGHT FROM THE START. DIGITAL SUCCESS RIGHT FROM THE START. DIGITAL SUCCESS RIGHT FROM THE START. STRATEGIE KONZEPTION SYSTEM UX & REALISIERUNG BETRIEB SCHULUNGEN ONLINE AUSWAHL DESIGN MARKETING NACHHALTIG ERFOLGREICH IM DIGITAL

Mehr

PR Marketing Social Media Events

PR Marketing Social Media Events PR Marketing Social Media Events skarabela communications Mag. Katharina Skarabela, MSc Agenturinhaberin Skarabela kommuniziert. Für Sie, für Ihr Unternehmen, für Ihre Marke, für Ihre Produkte. Mit Ihren

Mehr

Herausforderungen an die interne und externe Kommunikation in der Krise. Vortrag an der ibs Dr. Johannes Mißlbeck Berlin 25. 8.

Herausforderungen an die interne und externe Kommunikation in der Krise. Vortrag an der ibs Dr. Johannes Mißlbeck Berlin 25. 8. Herausforderungen an die interne und externe Kommunikation in der Krise Vortrag an der ibs Dr. Johannes Mißlbeck Berlin 25. 8. 2009 Gliederung Zur Einführung: Krise und Krisenmanagement Der Beitrag der

Mehr

Kreativ, effektiv und nachhaltig für Ihren Unternehmenserfolg!

Kreativ, effektiv und nachhaltig für Ihren Unternehmenserfolg! uphoff pr & marketing Kreativ, effektiv und nachhaltig für Ihren Unternehmenserfolg! Die Experten von uphoff pr & marketing bieten alles, was es für einen nachhaltig erfolgreichen Außenauftritt braucht:

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

SPOT Keine Zusicherungen und Ergebnisprognosen

SPOT Keine Zusicherungen und Ergebnisprognosen Keine Zusicherungen und Ergebnisprognosen Dies ist eine eigene Seite welche ich als Affiliate Partner von EMPIRESPOT. Mit Nutzung dieser Webseite & meiner bisherigen Erfahrungen erkennen Sie an und stimmen

Mehr

corporate communication

corporate communication corporate communication Marktimpuls Corporate Communication... 3 Leistungen Corporate Publishing... 4 Strategie und Beratung... 8 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit... 9 Digitale Kommunikation... 9 Interne

Mehr

12. März 2014, Workshop im Projekt Stadtrezeption. Gemeinsam werden Ideen zum Erfolg. Moderatorin Maike Jacobsen

12. März 2014, Workshop im Projekt Stadtrezeption. Gemeinsam werden Ideen zum Erfolg. Moderatorin Maike Jacobsen Unternehmens- und Personalkommunikation: Wie Sie unterschiedliche Kommunikationskanäle effektiv für die Verbesserung Ihrer Attraktivität als Arbeitgeber nutzen! 12. März 2014, Workshop im Projekt Stadtrezeption

Mehr

Wohnen im Zeichen von Alter, Wandel und Kontinuität: Aspekte zur Wohnsituation Älterer in der Stadt Leipzig

Wohnen im Zeichen von Alter, Wandel und Kontinuität: Aspekte zur Wohnsituation Älterer in der Stadt Leipzig Wohnen im Zeichen von Alter, Wandel und Kontinuität: Aspekte zur Wohnsituation Älterer in der Stadt Leipzig Sozialpolitische Tagung der Volkssolidarität am 26. November 2013 in Berlin Grit Weidinger, Koordinatorin

Mehr

PR-Evaluation und Kommunikations- Controlling

PR-Evaluation und Kommunikations- Controlling Nanette Besson PR-Evaluation und Kommunikations- Controlling Public Relations optimieren und steuern DR. BESSON FACHVERLAG Ein Handbuch für PR-Praktiker Wir freuen uns über Rückmeldungen und Anregungen:

Mehr

Kommunikationserfolg durch Medienseminare & Kommunikationstraining

Kommunikationserfolg durch Medienseminare & Kommunikationstraining Kommunikationserfolg durch Medienseminare & Kommunikationstraining Matrix GmbH & Co.KG Kerstin Helmerdig Am Falder 4 40589 Düsseldorf Telefon: 0211/75707-31 helmerdig@matrix-gmbh.de Seite 2 Verbessern

Mehr

Sozialraumorientierung und Netzwerk

Sozialraumorientierung und Netzwerk Sozialraumorientierung und Netzwerk im Kontext Unterstützte Beschäftigung Daniel Franz, Universität Hamburg Gliederung Sozialraumorientierung warum jetzt? Aktuelle Situation und Begründungslinien Sozialraumorientierung

Mehr

Strategische PR-Evaluation

Strategische PR-Evaluation Nanette Aimee Besson Strategische PR-Evaluation Erfassung, Bewertung und Kontrolle von Offentlichkeitsarbeit 3., uberarbeitete und erweiterte Auflage III VS VERLAG FOR SOZIALWISSENSCHAFTEN Inhaltsverzeichnis

Mehr

Typen externer politischer PR-Dienstleister

Typen externer politischer PR-Dienstleister Typen externer politischer PR-Dienstleister Ein Beitrag zur Vermessung der PR-Welt Stephanie Opitz / Gerhard Vowe 1 Fragestellung: Welche Typen externer Dienstleister für politische Kommunikation gibt

Mehr

Marketingkommunikation

Marketingkommunikation Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre Technische Universität Chemnitz Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Lehrstuhl für Marketing und Handelsbetriebslehre

Mehr

Europäische Netzwerke für psychische Gesundheit

Europäische Netzwerke für psychische Gesundheit Europäische Netzwerke für psychische Gesundheit Darstellung an Hand von Mental Health Europe Rita Donabauer Voraussetzung für psychische Gesundheit In Kontakt sein Kommunikation Teil eines sozialen Ganzen

Mehr

Ein Weiterbildungskonzept für (Nachwuchs-)Führungskräfte in einem mittelständischen Unternehmen

Ein Weiterbildungskonzept für (Nachwuchs-)Führungskräfte in einem mittelständischen Unternehmen Wirtschaft Imke Krome Ein Weiterbildungskonzept für (Nachwuchs-)Führungskräfte in einem mittelständischen Unternehmen Am Beispiel der X GmbH & Co. KG Diplomarbeit Fachhochschule Osnabrück University of

Mehr

Albert Oeckl Wissenschaftspreis 2014 Einsendeschluss: 15. Oktober 2014

Albert Oeckl Wissenschaftspreis 2014 Einsendeschluss: 15. Oktober 2014 Ausschreibung Albert Oeckl Wissenschaftspreis 2014 Einsendeschluss: 15. Oktober 2014 Der Albert Oeckl Wissenschaftspreis 2014 ist ein von der Deutschen Public Relations Gesellschaft e.v. (DPRG) und der

Mehr

Konzeption. Tagesmütter-Projekt Neufahrn vom 04.10.2007. Nachbarschaftshilfe Neufahrn e.v. Lohweg 25 85375 Neufahrn. Tel.

Konzeption. Tagesmütter-Projekt Neufahrn vom 04.10.2007. Nachbarschaftshilfe Neufahrn e.v. Lohweg 25 85375 Neufahrn. Tel. Konzeption Tagesmütter-Projekt Neufahrn vom 04.10.2007 Träger: Leitung: Nachbarschaftshilfe Neufahrn e.v. Lohweg 25 85375 Neufahrn Martina Bock Tel. 08165 4294 Vorwort Das Tagesmütter-Projekt Neufahrn

Mehr

Zukunft der Marketingdisziplin

Zukunft der Marketingdisziplin Zukunft der Marketingdisziplin Ergebnisse einer Spiegelbildbefragung von, n und Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg Vortrag auf der MTP-Tagung Horizonte 2015 am 6.10.2015 in Frankfurt Eine Studie von MTP in Kooperation

Mehr

Substanzspezifische versus substanzunspezifische Suchtprävention Die Ansätze der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Substanzspezifische versus substanzunspezifische Suchtprävention Die Ansätze der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Substanzspezifische versus substanzunspezifische Suchtprävention Die Ansätze der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung () Michaela Goecke, Leipzig, 20.11.2012 Moderne Suchtprävention Fokus Kinder,

Mehr

Politische Kommunikation und Wahlwerbung Wissenschaft, Medien und Politik im Dialog. Ulla Burchardt

Politische Kommunikation und Wahlwerbung Wissenschaft, Medien und Politik im Dialog. Ulla Burchardt Wissenschaft, Medien und Politik im Dialog Ulla Burchardt Ulla Burchardt Die studierte Sozialwissenschaftlerin aus Dortmund ist Expertin für die effektive Gestaltung von Kommunikations- und Veränderungsprozessen

Mehr

Case Study. Marketing PR Kommunikation Klinikum Herford Projektzeitraum 2012/2013

Case Study. Marketing PR Kommunikation Klinikum Herford Projektzeitraum 2012/2013 Case Study Marketing PR Kommunikation Klinikum Herford Projektzeitraum 2012/2013 Case Study Consulting Klinikum Herford Kundenberatung, Konzeption, Umsetzung Klinikum Herford: Akutversorger, 19 Kliniken

Mehr

Kompetenzfokus Brand & Market Analysis Benchmarking der Wettbewerbskommunikation für einen differenzierenden Markenauftritt

Kompetenzfokus Brand & Market Analysis Benchmarking der Wettbewerbskommunikation für einen differenzierenden Markenauftritt Kompetenzfokus Brand & Market Analysis Benchmarking der für einen differenzierenden Markenauftritt Agenda Benchmark-Analyse Profil BrandPact 2 Die Benchmark-Analyse der dient zur Definition von Best Practices

Mehr

Haben Sie bereits mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet? Wenn ja, mit welcher/n?

Haben Sie bereits mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet? Wenn ja, mit welcher/n? Briefing Werbung Danke, dass Sie sich für den Briefingleitfaden der arche nova interessieren. Es hilft uns, eine Vorstellung davon zu bekommen, welche Ideen und Pläne Sie mit dem Projekt haben und was

Mehr

Gender Mainstreaming als Steuerungsinstrument

Gender Mainstreaming als Steuerungsinstrument Gender Mainstreaming als Steuerungsinstrument Beitrag zur Qualitätsentwicklung (Managing diversity): Optimierung der Maßnahme Optimierung des Personaleinsatzes Gender Mainstreaming als Top-Down-Ansatz

Mehr

VORWORT. Der Gemeinderat freut sich, Ihnen das Leitbild der Gemeinde Weiach vorlegen zu können.

VORWORT. Der Gemeinderat freut sich, Ihnen das Leitbild der Gemeinde Weiach vorlegen zu können. Leitbild der Gemeinde Weiach 2014 2018 VORWORT Der Gemeinderat freut sich, Ihnen das Leitbild der Gemeinde Weiach vorlegen zu können. Nach Beginn der neuen Amtsdauer hat der Gemeinderat das bestehende

Mehr

Studie: Inhaltsanalyse von PR-Stellenanzeigen. Inhaltsanalyse von PR-Stellenanzeigen. Eine Studie von Ulrike Röttger.

Studie: Inhaltsanalyse von PR-Stellenanzeigen. Inhaltsanalyse von PR-Stellenanzeigen. Eine Studie von Ulrike Röttger. Inhaltsanalyse von PR-Stellenanzeigen. Eine Studie von Ulrike Röttger. Freie Universität Berlin Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Seminar Öffentlichkeitsarbeit Dozent Christoph Tapper

Mehr

MEDIENETHIK UND WERBUNG (BOHRMANN)

MEDIENETHIK UND WERBUNG (BOHRMANN) Universität Siegen Fachbereich 3 Medienwissenschaft Paradigmen der Medienethik Seminarleitung: Prof. Dr. Rainer Leschke Sommersemester 2010 Andrea Jezikova MEDIENETHIK UND WERBUNG (BOHRMANN) Gliederung

Mehr

WOLLEN SIE SO WEITER MACHEN WIE BISHER - oder weiterkommen als je zuvor? wer gewinnen will, muss neu denken! MSM WERBEAGENTUR

WOLLEN SIE SO WEITER MACHEN WIE BISHER - oder weiterkommen als je zuvor? wer gewinnen will, muss neu denken! MSM WERBEAGENTUR WOLLEN SIE SO WEITER MACHEN WIE BISHER - oder weiterkommen als je zuvor? wer gewinnen will, muss neu denken! MSM WERBEAGENTUR Warum Sie mit MSM nur gewinnen können. Unabhängigkeit... Philosophie... Unser

Mehr

SEPTEMBER 2008 MARKETING EINES FUSSBALL-BUNDESLIGSTEN

SEPTEMBER 2008 MARKETING EINES FUSSBALL-BUNDESLIGSTEN SEPTEMBER 2008 MARKETING EINES FUSSBALL-BUNDESLIGSTEN Eckpunkte der Marketing & Kommunikationspolitik von HERTHA BSC AGENDA HERTHA BSC Daten & Fakten Strategische Positionierung Marketingstrategie & -ziele

Mehr

Überblick über das Marketing-Management Die Besonderheiten des Bildungsmarketings

Überblick über das Marketing-Management Die Besonderheiten des Bildungsmarketings Überblick über das Marketing-Management Die Besonderheiten des Bildungsmarketings Prof. Dr. Heiner Barz Abteilung für Bildungsforschung und Bildungsmanagement Vorbehalte gegenüber Weiterbildungsmarketing

Mehr

ver.di SON 2.0 Social Media Qualifizierung für Ehrenamtliche und Hauptamtliche

ver.di SON 2.0 Social Media Qualifizierung für Ehrenamtliche und Hauptamtliche ver.di SON 2.0 Social Media Qualifizierung für Ehrenamtliche und Hauptamtliche ver.di-bezirk Süd-Ost-Niedersachsen (SON) Social Media Qualifizierung für Ehrenamtliche und Hauptamtliche Die klassischen

Mehr

EHI-Studie PR im Handel 2015

EHI-Studie PR im Handel 2015 EHI-Studie PR im Handel 215 Empirische Studie zu Bedeutung, Strategie, Themen und Trends Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, die Kommunikation mit der Öffentlichkeit wird immer komplexer. Es ist längst

Mehr

Lobbying und Public Affairs Institut für Staats- und Verwaltungsrecht Wintersemester 2014/15

Lobbying und Public Affairs Institut für Staats- und Verwaltungsrecht Wintersemester 2014/15 Lobbying und Public Affairs Institut für Staats- und Verwaltungsrecht Wintersemester 2014/15 Univ.-Doz. Dr.Dr. Alexander Egger Head of EU, Regulatory, Public Procurement & State Aids Lobbying: Interessenvertretung

Mehr

BERUFSBILD SOCIAL MEDIA MANAGER

BERUFSBILD SOCIAL MEDIA MANAGER Think Cross Change Media Update 2015 BERUFSBILD SOCIAL MEDIA MANAGER Eine Meta-Analyse Foto: The Next Web Inc. (2014): http://thenextweb.com/socialmedia/2014/08/13/social-media-campaigns/ Entwicklung und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Was ist Marketing? Bestandteile einer Marketing-Konzeption

Inhaltsverzeichnis. Was ist Marketing? Bestandteile einer Marketing-Konzeption Inhaltsverzeichnis Teil 1 A Was ist Marketing? Marketing: Philosophie der Unternehmensführung und Aufgabenbereich für das Management... 3 B Marketing Das Management von Komparativen Konkurrenzvorteilen

Mehr

Programm (Stand: 29. Oktober 2014)

Programm (Stand: 29. Oktober 2014) Vorlesung V 403 Medialisierung der Politik oder Politisierung der Medien? Politische Kommunikation in Deutschland WS 2014/15, Do 11.00-12.30 Uhr, Vortragssaal Programm (Stand: 29. Oktober 2014) Lehrstuhl

Mehr

Produktivgenossenschaften in Bayern Betreuung und Beratung Nürnberg, 20. März 2015

Produktivgenossenschaften in Bayern Betreuung und Beratung Nürnberg, 20. März 2015 Produktivgenossenschaften in Bayern Betreuung und Beratung Nürnberg, 20. März 2015 Dr. Klaus A. Hein Agenda 1 Der Genossenschaftsverband Bayern e. V. 2 Besondere Kennzeichen von Produktivgenossenschaften

Mehr

Polnische Auslands-,, Wirtschafts- und Handelskammer in Deutschland

Polnische Auslands-,, Wirtschafts- und Handelskammer in Deutschland Polnische Auslands-,, Wirtschafts- und Handelskammer in Deutschland Funktion der Kammer Förderung und Unterstützung tzung der Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen in Polen und Deutschland Vertretung

Mehr

GRUNDMODELL KOMMUNIKATIONS-CONTROLLING

GRUNDMODELL KOMMUNIKATIONS-CONTROLLING ICV, DPRG, PRVA GRUNDMODELL KOMMUNIKATIONS-CONTROLLING 1 15. September 2010 Kommunikations-Controlling 2010 Markenwert: > 50% des Unternehmenswerts ø Anteil der Markenwerte am Unternehmenswert? Anteil

Mehr

Inhalt. 1. Der PRSH e.v. 2. Die Hochschule Hannover. 3. Ziele. 4. Ihre Vorteile. 5. Zielgruppe. 6. Das Kuratorium. 7.

Inhalt. 1. Der PRSH e.v. 2. Die Hochschule Hannover. 3. Ziele. 4. Ihre Vorteile. 5. Zielgruppe. 6. Das Kuratorium. 7. Sponsoringangebot Inhalt 1. Der PRSH e.v. 2. Die Hochschule Hannover 3. Ziele 4. Ihre Vorteile 5. Zielgruppe 6. Das Kuratorium 7. Gegenleistungen 8. Kontakt und Ansprechpartnerin Vortrag zum Thema Krisenkommunikation

Mehr

Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie. Lehramt Sozialwissenschaften (B.A.) Informationen für Studierende

Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie. Lehramt Sozialwissenschaften (B.A.) Informationen für Studierende Lehramt Sozialwissenschaften (B.A.) Informationen für Studierende Inhalt I. Studienaufbau 3 Struktur des Studiengangs 3 Empfehlungen zur Studienplanung 4 Übersicht: Empfohlener Studienaufbau Lehramt Sozialwissenschaften

Mehr