Holger Nils Pohl Live Visualisierung Graphic Recording

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Holger Nils Pohl 2012. Live Visualisierung Graphic Recording"

Transkript

1 Holger Nils Pohl 2012 Live Visualisierung Graphic Recording

2 Was ist Graphic Recording? Graphic Recording - oder auch Live Visualisierung genannt - ist eine Technik, mit der auf Konferenzen, während Tagungen, Workshops, Meetings u.ä. ein visuelles Protokoll der gesprochenen Inhalte geschaffen wird. Der Graphic Recorder hört gut zu, bildet die Essenz aus den gesprochenen Inhalten und bringt diese direkt live in Form von Bildern, Symbolen und Text entweder analog auf ein großes Papier oder eine Pappe, oder er zeichnet digital zum Beispiel auf dem ipad mit. Der Live Visualisierer steht am besten in Sichtlinie zu den Teilnehmern und Rednern. Hier kann er gut sehen und sein Werk wird gut gesehen. Redner, Wortführer und Diskussionsteilnehmer fühlen aufgrund der Aufzeichnungen die Wertschätzung ihrer Wortmeldungen, während sie etwas zur Veranstaltung beitragen. Alle Teilnehmer sehen, wie das Bild der Visualisierung entsteht. Sie sind Teil des Prozesses. Holger Nils Pohl

3 Live Visualisierung Holger Nils Pohl

4 Warum funktioniert das so gut? Die Identifikation der Teilnehmer mit der Veranstaltung wird deutlich erhöht, da sie sich als Teil des Prozesses fühlen. Es fällt damit sehr viel leichter, einen nachhaltigen Prozess über die Veranstaltung hinaus in Gang zu setzen. Komplizierte Zusammenhänge und die Verbindung einzelner Teilthemen miteinander werden durch die Visualisierung erst wirklich verständlich. Wann wird Graphic Recording am besten eingesetzt? Foto von Gregor Peetz _während Vorträgen, Monologen, Dialogen und Podiumsdiskussionen _in Kleingruppenarbeiten und Worksessions (mit mobilem Equipment) _während moderierten Diskussionen in Gruppen von 2 bis 100 Teilnehmern _im Open Space, World Cafe, 6-Denkhüte Technik, Business Model Generation Workshop u. v. m. Holger Nils Pohl

5 Analog, digital...was hat es damit auf sich? Analoges Graphic Recording + das Entstehen der Zeichnung direkt auf dem Papier wird haptisch, körperlich und visuell wahrgenommen + ein 4 Meter langes Stück Papier sorgt für Aufsehen + man kann sich darum versammeln und darüber in den Pausen sprechen + es ist bis zu Originalgröße und darüber hinaus reproduzierbar + der Zauber des Zeichnens mit Stiften auf Papier ist ungeschlagen - Materialkosten Vorteile des digitalen Graphic Recordings + die neuste Technik im Einsatz sorgt für Gesprächsstoff + Liveübertragung per Beamer ist unkompliziert möglich + Erstellung eines Entstehungsfilms ist sehr einfach - das Beamerbild ist unruhig - die finale Größe ist durch das Programm begrenzt Holger Nils Pohl

6 Zusatzleistungen für den nachhaltigen Erfolg der Veranstaltung _Fotodokumentation Fotografien mit der Canon 5D Mark 2 Mittelformat Kamera sorgen für digitale Daten Ihrer Visualisierung in Originalgröße - gestochen scharf und bereit zur Replikation. _PDF Zusammenfassung Verschicken Sie eine visuelle Zusammenfassung Ihrer Veranstaltung an alle Teilnehmer - ansprechend gestaltet, mediengerecht umgesetzt und voller visueller Eindrücke. _Broschüre/Präsentation Sorgen Sie für noch mehr Nachhaltigkeit Ihrer Veranstaltung. Fragen Sie nach der Möglichkeit der Gestaltung einer Broschüre oder Präsentation für die Kommunikation Ihrer Inhalte auch über die Veranstaltung hinaus. Holger Nils Pohl

7 Zusatzleistungen für den nachhaltigen Erfolg der Veranstaltung _Stop Motion Nutzen Sie einen Stop Motion Film, um auf kreative Weise den Entstehungsprozess des analogen Graphic Recordings im Nachhinein in die Dokumentation Ihrer Veranstaltung einzubauen. _Video/Animation Besonders Live Visualisierungen am ipad eignen sich dazu, im Nachhinein ein Video des Entstehungsprozesses zu erstellen. So bleibt die Veranstaltung noch lebhafter in den Köpfen. Ein Beispiel: Holger Nils Pohl

8 Das sagen andere über mich We worked with Holger on the production of a video series to make business concepts more tangible and easier to understand. He did an outstanding job. Holger not only goes the extra length to understand what you are trying to achieve, he also executes flawlessly. A great experience all around. Alexander Osterwalder, Author, Speaker and Holger Pohl dazu fällt mir nach mehr als einem Jahr Zusammenarbeit ein: auf den Punkt bringend, unwahrscheinlich kreativ, klar, ermutigend, neue Sichten eröffnend, entschieden, kompetent in vielen Bereichen, mit der Fähigkeit, sich auch in ihm bis dahin fremde Systeme hineinzudenken. Jörg Harth, Pfarrer Advisor on Business Model Innovation Die Leichtigkeit, Ruhe, Ausdauer und Professionalität von Holgers Arbeitsweise und -haltung überträgt sich auf diejenigen, die mit ihm zusammenarbeiten und beeinflusst so in hohem Maße die gleichbleibend hohe Qualität und Konsistenz der Arbeitsergebnisse. Peter Schreck, New Business Explorer Holger Nils Pohl

9 Zufriedene Kunden Business Model Foundry Telekom Lufthansa Systems MLOVE ConFestival Mirka Schleifmittel GmbH Deloitte Adcloud GmbH Messer Group BASF World Business Dialogue World Environmental Summit Intense AG itim international Holger Nils Pohl

10 Interesse? Melden Sie sich bei mir. Schicken Sie mir eine an Tweeten Sie mich Kontaktieren Sie mich auf Xing Und für s persönliche Gespräch Oder besuchen Sie Sie sind herzlich willkommen in unserem Büro in der Burgmauer 20, Köln Foto von Carl Brunn Holger Nils Pohl

Kommunikation. ViSUELLE. Wolfgang Irber. Herzlichen Dank für Ihr Interesse an meinen Arbeiten. Mit besten Grüßen,

Kommunikation. ViSUELLE. Wolfgang Irber. Herzlichen Dank für Ihr Interesse an meinen Arbeiten. Mit besten Grüßen, Wolfgang Irber ViSUELLE Kommunikation Dr. Wolfgang Irber Winkl 8 D-83115 Neubeuern Tel. +49 8035 / 967 8530 Fax +49 8035 / 967 8531 Mobil +49 179 5196707 Email wirber@live.com Web www.wirber.de USt-IdNr.:

Mehr

09.-10.02.2015 Kongresshaus Kap Europa Frankfurt

09.-10.02.2015 Kongresshaus Kap Europa Frankfurt 09.-10.02.2015 Kongresshaus Kap Europa Frankfurt Internationale Fachkonferenz für nachhaltiges Veranstaltungsmanagement. www.greenmeetings-events.de info@greenmeetings-events.de greenmeetings und events

Mehr

Business Illustration Jens Hahn. Visual Recording Learning Map Whiteboard Communication

Business Illustration Jens Hahn. Visual Recording Learning Map Whiteboard Communication Business Illustration Jens Hahn Visual Recording Learning Map Whiteboard Communication BUSINESS ILLUSTRATION Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Jens Hahn. Ich bin Dipl. Kommunikationsdesigner

Mehr

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com MANUELA GALLINA www.manuela-gallina.com Digital drawing on tablet, caricatures, cartoons, illustrations for your international events! 2013 contact me! manuela.imspellbound@gmail.com skype: manug85 DIGITAL

Mehr

V E R A N S T A L T U N G S T E C H N I K VERANSTALTUNGSTECHNIK

V E R A N S T A L T U N G S T E C H N I K VERANSTALTUNGSTECHNIK V E R A N S T A L T U N G S T E C H N I K VERANSTALTUNGSTECHNIK EVENTS ERFOLGREICH GESTALTEN Wir bringen Ihre Veranstaltung technisch auf den Punkt. DEKOM kümmert sich seit über 25 Jahren um die Planung,

Mehr

Management School St.Gallen

Management School St.Gallen Executive Program Impuls-Workshop für Zukunftsmacher mit Fokus auf Business Model Generation und Transformationale Führung Management School St.Gallen BETTER BUSINESS Impuls-Workshop Welches innovative

Mehr

Tipps zur Gestaltung von Webinaren

Tipps zur Gestaltung von Webinaren Tipps zur Gestaltung von Webinaren Dr. Anne Thillosen (e-teaching.org / IWM) Fazit und Workshop Webinare bieten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Oft sind sie eine gute Alternative für Präsenzveranstaltungen

Mehr

quicklead Die ideale Leaderfassungs-App für Ihren Messeauftritt

quicklead Die ideale Leaderfassungs-App für Ihren Messeauftritt quicklead Die ideale Leaderfassungs-App für Ihren Messeauftritt Warum quicklead?! quicklead ist einfach, schnell, leicht zu bedienen und erfasst Ihre Leads in einem digitalen System mit vielfältigen Weiterverarbeitungsmöglichkeiten!

Mehr

"Präsentieren in Studium und Beruf" Referent: Dipl.-Psych. Holger Walther

Präsentieren in Studium und Beruf Referent: Dipl.-Psych. Holger Walther "Präsentieren in Studium und Beruf" Referent: Dipl.-Psych. Holger Walther In dem 3-stündigen Vortrag wird Ihnen ein Grundmodell einer Rede/Präsentation vorgestellt, mit dessen Hilfe Sie jeden Vortrag professionell

Mehr

Workshop. Visualisieren. mit Stift und Papier - Basics

Workshop. Visualisieren. mit Stift und Papier - Basics Workshop Visualisieren mit Stift und Papier - Basics Mediatorin Claudia Esser Wirtschaftsmediatorin (IHK) Mitglied im Bundesverband MEDIATION e.v. Dipl.-Ing. Konstruktiver Ingenieurbau Vorsitzende des

Mehr

Inverted Classroom Konferenz 26. Februar 2014. Fotoprotokoll des Workshops: Videos erstellt. Und dann?

Inverted Classroom Konferenz 26. Februar 2014. Fotoprotokoll des Workshops: Videos erstellt. Und dann? Fotoprotokoll des Workshops: Videos erstellt. Und dann? Herzlich Willkommen zum Workshop Videos erstellt. Und dann? im Rahmen der Inverted Classroom Tagung in Marburg. Mein Name ist Athanasios Vassiliou

Mehr

Ihr Plus für mehr Sales: Digitales Leadmanagement.

Ihr Plus für mehr Sales: Digitales Leadmanagement. Ihr Plus für mehr Sales: Digitales Leadmanagement. www.quicklead.de quicklead. Eine Lösung. Für mehr Sales. Nach Messen vergeht häufig viel Zeit, bis der Vertrieb neu gewonnene Leads nachfasst. Aufgrund

Mehr

Flash of Insights. live drawing. stefan pertschi Live Zeichner

Flash of Insights. live drawing. stefan pertschi Live Zeichner Flash of Insights live drawing stefan pertschi Live Zeichner LET S PLAY TOGETHER STEFAN PERTSCHI LIVE ZEICHNER STEFAN PERTSCHI VISUALISIERT IHREN VORTRAG LIVE: Sie haben die Macht des Wortes, Stefan Pertschi

Mehr

VerVieVas am Marketing Rockstars Festival

VerVieVas am Marketing Rockstars Festival VerVieVas am Marketing Rockstars Festival Gesprochene Inhalte geraten leider oft schnell in Vergessenheit die Lösung heißt: Graphic Recording. Keynotes, Zusammenhänge und Fakten vom Event werden dabei

Mehr

CDC CRAZY DIFFERENT CONSULTING

CDC CRAZY DIFFERENT CONSULTING for more profit and more knowledge CDC CRAZY DIFFERENT CONSULTING BUSINESS COACHES «We make great people greater and great brands greater.» René Gut about René Gut René Gut hat als General Manager bei

Mehr

Kreativ visualisieren

Kreativ visualisieren Kreativ visualisieren Haben Sie schon einmal etwas von sogenannten»sich selbst erfüllenden Prophezeiungen«gehört? Damit ist gemeint, dass ein Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit eintritt, wenn wir uns

Mehr

OMC- Themenabend. Projektmanagementmethoden für kleine Projekte und Kultivierter Smalltalk als Eisbrecher. Mag. Franz Bauer 2007 OMC-Themenabend 1

OMC- Themenabend. Projektmanagementmethoden für kleine Projekte und Kultivierter Smalltalk als Eisbrecher. Mag. Franz Bauer 2007 OMC-Themenabend 1 OMC- Themenabend Projektmanagementmethoden für kleine Projekte und Kultivierter Smalltalk als Eisbrecher Mag. Franz Bauer 2007 OMC-Themenabend 1 Projektmanagement für kleine Projekte Mag. Franz Bauer Berater

Mehr

Wie mache ich ein Video?

Wie mache ich ein Video? Wie mache ich ein Video? Du möchtest deine Idee zum Thema nachhaltige Mobilität in einem kurzen Film zeigen, weißt aber nicht genau wie? Hier findest du Vorschläge, wie du vorgehen kannst und einige Tipps

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, ich freue mich Ihnen heute meine Veranstaltungsmanufaktur Pandora Events Berlin vorstellen zu dürfen. In dieser Präsentation möchte ich Ihnen die Arbeitsweise und

Mehr

UX Erlebnisse am Frontend

UX Erlebnisse am Frontend creating brand experience ALM Testing UX Erlebnisse am Frontend NOSE Industrial Design 22.04.2013 2 Agenda 1. UI Design 2. UX Design 3. Design folgt Regeln 4. Design macht Marken 5. Design definiert Regeln

Mehr

U POiNTER. Touch sc re e n-f unkt i o n e n für jeden Beamer und Großbildschirm

U POiNTER. Touch sc re e n-f unkt i o n e n für jeden Beamer und Großbildschirm U POiNTER touch!!jom tdeas Touch sc re e n-f unkt i o n e n für jeden Beamer und Großbildschirm touch!jour id.tml.g MOUSE- UND WHITEBOARD- FUNKTIONEN AN DER WAND ERGONOMISCH. Fast jedes Unternehmen hat

Mehr

WORLD CAFÉ. discover a new multi Touchpoint concept world café session. www.we-conect.com

WORLD CAFÉ. discover a new multi Touchpoint concept world café session. www.we-conect.com discover a new multi Touchpoint concept world café session WORLD CAFÉ GUIDELINES Was ist ein World Café? Was ist das Ziel? Wie läuft es ab? Aufgaben des Moderators Was ist ein World Café? Der Grundgedanke

Mehr

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 Erfolgsgeschichten Ein McStudy Mitglied berichtet Tipp des Monats: Zeitmanagement Unsere Veranstaltungen im November &

Mehr

Herzlich Willkommen zum Telefontraining- mit Strategie zum Erfolg am 21.10.11 für den BDS Kreisverband Esslingen

Herzlich Willkommen zum Telefontraining- mit Strategie zum Erfolg am 21.10.11 für den BDS Kreisverband Esslingen Herzlich Willkommen zum Telefontraining- mit Strategie zum Erfolg am 21.10.11 für den BDS Kreisverband Esslingen CSR Wettbewerb Azubi Training Unternehmerforum GEMEINSAM UNTERNEHMEN webinare Kooperation

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

Warum sprichst Du als Markenexperte eigentlich über Industrie 4.0 und digitale Geschäftsprozesse was bedeutet Mittelstand 4.0 in Deiner Arbeit?.

Warum sprichst Du als Markenexperte eigentlich über Industrie 4.0 und digitale Geschäftsprozesse was bedeutet Mittelstand 4.0 in Deiner Arbeit?. Ralf Hasford Was bedeutet Mittelstand 4.0 in meiner Arbeit Industrie 4.0, Mittelstand 4.0 oder Mittelstand digital? Mittelstand 4.0 ach es ist ein Graus mit den Arbeitsbegriffen rund um den Zusatz 4.0.

Mehr

Dolmetschen und Übersetzen Der kleine, aber feine Unterschied

Dolmetschen und Übersetzen Der kleine, aber feine Unterschied 1 Dolmetschen und Übersetzen Der kleine, aber feine Unterschied 2 Dolmetscher und Übersetzer Es ist nicht gleich wen man einsetzt. Beide mitteln zwischen Sprachen - doch damit sind es auch der Gemeinsamkeiten

Mehr

Consumer Insights. Verstehen statt zählen.

Consumer Insights. Verstehen statt zählen. Consumer Insights Verstehen statt zählen. Berlin, November 2008 Agenda 1. Marktforschung: Informationen in Hülle und Fülle 2. Consumer Insights: Erkenntnisse auf den Punkt gebracht 3. Consumer Insights:

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Teamship Enterprise - Das Prozess-Spiel -

Teamship Enterprise - Das Prozess-Spiel - Prozessspiel April 2011 Teamship Enterprise - Das Prozess-Spiel - Erarbeitet von SMP I_PR_Teamship_Enterprise_v1 Service Management Partners 1 Teamship Enterprise: Ziele Ziel von Teamship Enterprise Prozessverständnis

Mehr

Schneller zu besseren Ideen

Schneller zu besseren Ideen Schneller zu besseren Ideen IdeaClouds ist ein Produktivitätstool für kreative Teams in Werbeagenturen, die unter Zeitdruck innovative Ideen für neue Werbekampagnen finden und entwickeln müssen. 1 Kreative

Mehr

Visuell präsentieren, dokumentieren und erkunden Das Praxisbuch zur bikablo -Visualisierungstechnik Martin Haussmann, Redline Verlag

Visuell präsentieren, dokumentieren und erkunden Das Praxisbuch zur bikablo -Visualisierungstechnik Martin Haussmann, Redline Verlag Visuell präsentieren, dokumentieren und erkunden Das Praxisbuch zur bikablo -Visualisierungstechnik Martin Haussmann, Redline Verlag 12 Inhalt Der Visualisierungsturm ist Ihr Inhaltsverzeichnis durch das

Mehr

Trickfilm- Geburtstag

Trickfilm- Geburtstag Trickfilm- Geburtstag Zeitliche Dauer: 2-2,5 Stunden Beschreibung/ Ablauf/ Aufbau Auch in dieser Trickfilm- Variante wird im Stop- Motion - Verfahren gearbeitet. Das bedeutet, dass der Film aus einzelnen

Mehr

Friederike Möckel Kommunikationstraining und Coaching

Friederike Möckel Kommunikationstraining und Coaching 1. Seminarangebot Gesprächsführung Gespräche führen gehört zur sozialen Kompetenz. Sobald wir anderen Menschen begegnen, senden wir Botschaften aus: mit Worten, durch Körpersprache, durch unser Auftreten.

Mehr

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen BERLIN ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen Wünschen Sie, dass Ihre Träume weiter reisen? Unsere Zimmer und Suiten sind der perfekte Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen und die kleinen Details

Mehr

Evaluation der Fortbildung:

Evaluation der Fortbildung: Evaluation der Fortbildung: Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften Der Fragebogen zur Evaluation der Fortbildungen Geschlossene Fragen: 1. Das Anforderungsniveau

Mehr

Besprechungen sind das wichtigste Instrument der organisationsinternen Kommunikation.

Besprechungen sind das wichtigste Instrument der organisationsinternen Kommunikation. Meeting planen Besprechungen sind das wichtigste Instrument der organisationsinternen Kommunikation. Mit einer guten Struktur, Vorbereitung und Moderation des Meetings kann die Ergiebigkeit nachhaltig

Mehr

entwine for the open minded

entwine for the open minded cdn dualstream html5 player processing youtube video portal lms metadata live on demand learning recording annotation 9employees 3 continents 80 000 hours of content 14 happy clients produced per 2011

Mehr

FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD

FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD 1 FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD AT S GARDEN SHED Wie lange sind sie schon hier? Was? Die Mädels Julie und Nina was meinst du, wie lange sie schon hier sind? Etwa

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Stefan Marquard das Gesicht der Schulverpflegung in Bayern Start des Projekts Mensa-Check mit Stefan

Mehr

Schöne Aussicht: Ihr Tagungshaus in Frankfurt

Schöne Aussicht: Ihr Tagungshaus in Frankfurt Schöne Aussicht: Ihr Tagungshaus in Frankfurt Das Tagungshotel Schöne Aussicht ist der ideale Standort für Seminare und Workshops im kleinen Teilnehmerkreis und für größere Veranstaltungen bis hin zu Konferenzen:

Mehr

Unser medienpädagogisches Konzept

Unser medienpädagogisches Konzept Unser medienpädagogisches Konzept Kinder wachsen in einer Mediengesellschaft auf. Dazu gehört, dass schon die Kinder ihre Medienerfahrungen machen: Sie hören CDs oder MP3s, sehen Filme am Fernseher oder

Mehr

www.oberndorfer.info UNSER K HAUS Willkommen! Seit mehr als 100 Jahren wird unser Haus vom Geist, von der Seele und von der Liebe einer Familie zu ihrem Hotel und ihren Gästen geleitet. Unsere Gäste

Mehr

Kartause-Hain-Schule. in Düsseldorf. Erste Schritte. auf dem Weg zur ipad-nutzung. im Unterricht

Kartause-Hain-Schule. in Düsseldorf. Erste Schritte. auf dem Weg zur ipad-nutzung. im Unterricht Kartause-Hain-Schule in Düsseldorf Erste Schritte auf dem Weg zur ipad-nutzung im Unterricht Medienpass NRW ipad-nutzung im Unterricht Kompetenzbereich: Bedienen und Anwenden Ich weiß, wie und wofür ich

Mehr

EVENT FORUM MANNHEIM 2012

EVENT FORUM MANNHEIM 2012 EVENT FORUM MANNHEIM 2012 Virtuelle Events Eventformate der Zukunft? 11. Dezember 2012 11.12.12 1 Agenda Kurzvorstellung der ubivent GmbH Motivation: warum virtuelle Events? Vergleich mit bestehenden Online-Tools

Mehr

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Formen des Zuhörens Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Prof. Dr. Claus Bischoff Psychosomatische Fachklinik Bad DürkheimD Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation

Mehr

Tablets im schulischen Einsatz. Stars und Sternchen

Tablets im schulischen Einsatz. Stars und Sternchen Tablets im schulischen Einsatz Stars und Sternchen Schön, dass Sie dabei sind! Autorenteam: Tim Krumkühler (Konzept und Layout) Andreas Hofmann (Konzept) Eyk Franz (Konzept) Präsentationsfolien und Arbeitsmaterial

Mehr

In Veränderungsprozessen moderieren Workshops und Meetings effizient steuern

In Veränderungsprozessen moderieren Workshops und Meetings effizient steuern In Veränderungsprozessen moderieren Workshops und Meetings effizient steuern INTERAKTIV-TRAINING Sie wollen mit Ihrem Team Veränderungen gestalten und dabei alle mitnehmen? Ihnen geht es darum, das Know-How

Mehr

Visualdynamics. Facilitating Change Veränderungsprozesse im offenen Raum. 7. Mai 2012

Visualdynamics. Facilitating Change Veränderungsprozesse im offenen Raum. 7. Mai 2012 Visualdynamics 7. Mai 2012 Veränderungen und Changemanagement erhalten durch die Teilnahme der Betroffenen und Anspruchsgruppen eine ganz andere Dynamik für den tatsächlichen Wandel. 1 Facilitating Change

Mehr

forty-three 43 1. Write the correct names in the boxes. nose neck foot head leg ear mouth body hair eye arm face hand

forty-three 43 1. Write the correct names in the boxes. nose neck foot head leg ear mouth body hair eye arm face hand My Body 1. Write the correct names in the boxes. nose neck foot head leg ear mouth body hair eye arm face hand 2. How many of them have you got? I ve got legs. I ve got feet. I ve got arms. I ve got head.

Mehr

Leitfaden für kollegiales Coaching

Leitfaden für kollegiales Coaching Lebenswerk hat folgenden Leitfaden für das KOLLEGIALE COACHING geschaffen: 1) Anlässe (= gute Einstiegsmöglichkeiten/Gelegenheiten) für den wichtigen ersten Schritt Es bieten sich folgende Möglichkeiten:

Mehr

TAGEN in der Orangerie Schloss Bothmer

TAGEN in der Orangerie Schloss Bothmer TAGEN in der Orangerie Schloss Bothmer Sie planen eine Tagung, Konferenz, Meeting, Seminar oder Workshop?- Dann haben wir das Richtige für Sie: Eine Ablaufplanung Ein Preis Eine erfolgreiche Tagung! Im

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement ON TOUR

Betriebliches Gesundheitsmanagement ON TOUR Betriebliches Gesundheitsmanagement ON TOUR Hannover Stuttgart Düsseldorf München BGM aus der Praxis für die Praxis. Information. Inspiration. Interaktion. Zwei Vorträge und vier Expertenworkshops mit

Mehr

Visualisierung in SAP-Trainings

Visualisierung in SAP-Trainings TOBA Trainer Workshop Visualisierung in SAP-Trainings (Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte) DOKUMENTATION Lissabon, 3. Juni 2011 Sibylle Abraham, TOBA Trainer-Coach Ziele des Workshops! Neue Methoden der

Mehr

UX DESIGN. Kapitel 14 - creating useful persona profiles. Kapitel 15 - designing usable information architectures

UX DESIGN. Kapitel 14 - creating useful persona profiles. Kapitel 15 - designing usable information architectures UX DESIGN Kapitel 14 - creating useful persona profiles Kapitel 15 - designing usable information architectures Kapitel 16 - using sketching to generate and communicate ideas Lukas Christiansen, Martin

Mehr

Die Dunkle Kammer. Workshoppräsentation. Von der Camera Obscura ins digitale Zeitalter

Die Dunkle Kammer. Workshoppräsentation. Von der Camera Obscura ins digitale Zeitalter Workshoppräsentation Die Dunkle Kammer Von der Camera Obscura ins digitale Zeitalter Die Dunkle Kammer. Dahinter verbirgt sich nicht etwa ein Gruselkabinett oder ein Abstellraum, sondern die Konstruktion

Mehr

Meereszeiten DAS HAFENHOTEL. Ihr Hotel an der Ostsee für Tagungen, Workshops, Meetings WILLKOMMEN AN BORD!

Meereszeiten DAS HAFENHOTEL. Ihr Hotel an der Ostsee für Tagungen, Workshops, Meetings WILLKOMMEN AN BORD! Meereszeiten DAS HAFENHOTEL Ihr Hotel an der Ostsee für Tagungen, Workshops, Meetings WILLKOMMEN AN BORD! FRISCHER WIND, PERFEKTE LAGE Im Meereszeiten auf Erfolgskurs Ein junges Hotel mit bodenständigem

Mehr

NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE

NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE Web: dmexco.com Apps: iphone ipad Android Facebook: facebook.com/dmexco Google+: dmexco.com/googleplus YouTube:

Mehr

SySt-Organisationsberatung Toolkarte

SySt-Organisationsberatung Toolkarte Tool Zuhören als Empfänger und als Sender Entwickelt von Insa Sparrer Anwendungskontext Die SySt-Miniatur Zuhören als Empfänger und als Sender bietet die Möglichkeit eines Probehandelns für eine künftige

Mehr

Menschen kaufen keine Marken, Services oder Produkte, sondern Problemlösungen und gute Gefühle.

Menschen kaufen keine Marken, Services oder Produkte, sondern Problemlösungen und gute Gefühle. Menschen kaufen keine Marken, Services oder Produkte, sondern Problemlösungen und gute Gefühle. Klären Sie mit uns, wer Sie sind, wo Sie im Wettbewerb stehen und wie Sie Ihre Kunden zum Kauf führen. Ja.

Mehr

It s not about ideas. It s about making ideas happen. - Scott Belsky, Gründer

It s not about ideas. It s about making ideas happen. - Scott Belsky, Gründer It s not about ideas. It s about making ideas happen. - Scott Belsky, Gründer Ablauf Persönlicher Werdegang Geschäftsidee: Unilive Unser Arbeitsalltag Tipps für angehende Gründer Diskussion zum Thema Gründen

Mehr

Strukturiertes Mitarbeitergespräch / Leitfaden

Strukturiertes Mitarbeitergespräch / Leitfaden Strukturiertes Mitarbeitergespräch / Leitfaden Gesprächsleiter/in: Gesprächsteilnehmer/in: Ort: Termin: Strukturierte Mitarbeitergespräche dienen dazu, - die Arbeitsbeziehungen zu reflektieren, - die Mitarbeiterkommunikation

Mehr

Einführung und Kurzfragebogen Ihrer Corporate Identity.

Einführung und Kurzfragebogen Ihrer Corporate Identity. Schön Sie kennenzulernen: Der neolog [BrandCheck] Einführung und Kurzfragebogen Ihrer Corporate Identity. neolog [BrandCheck] Willkommen Herzlich willkommen beim neolog BrandCheck. Die Basis für eine gute

Mehr

3. Durchführung einer Online-Moderation Die Werkzeuge der Online-Moderation Der Moderationszyklus in 6 Phasen

3. Durchführung einer Online-Moderation Die Werkzeuge der Online-Moderation Der Moderationszyklus in 6 Phasen Inhalt Vorwort 6 1. Online-Moderation: worauf es dabei ankommt 8 Meetings im virtuellen Raum Die Aufgaben des Online-Moderators Die Besonderheiten eines Online-Meetings 2. Vorbereitung einer Online-Moderation

Mehr

Auf der Hannover Messe: Technology

Auf der Hannover Messe: Technology Auf der Hannover Messe: Technology Cinema 3D Welcome to the real virtual world! Experience the real virtual world! Besuchen Sie das Technology Cinema 3D auf der Hannover Messe Von 3D reden kann heute jeder.

Mehr

Tempelritter. Jaguar Die Legende lebt. Lern mit Ben Einfach fotografieren lernen. Outfittery Männer-Outfits

Tempelritter. Jaguar Die Legende lebt. Lern mit Ben Einfach fotografieren lernen. Outfittery Männer-Outfits www.unitednetworker.com Magazin für Startup und Karriere Dezember - Januar 2014/15 Deutschland 5.80 Österreich 5.80 Schweiz CHF7.20 Jaguar Die Legende lebt Outfittery Männer-Outfits LUNA Lebt ihren Traum

Mehr

Das Social Media Framework

Das Social Media Framework Das Social Media Framework Quelle: http://www.internetworld.de/bildergalerien/news-bgs/facebook-fans-dramatischer-knick-in-der-wachstumskurve, Zugriff 10.04.2012 1 2012 Prof. Martina Dalla Vecchia @ ASCO

Mehr

Cultural and Intercultural Consulting. Seminare, Vorträge und Coaching

Cultural and Intercultural Consulting. Seminare, Vorträge und Coaching Cultural and Intercultural Consulting Seminare, Vorträge und Coaching KULTUR Lat. cultura: Bearbeitung, Pflege, Ackerbau ; von colere: ausbilden, pflegen, ehren, den Acker bestellen Interkulturelle Kommunikation:

Mehr

accelliance Soft Skills Akademie Das Coachingprojekt zur Potenzialentfaltung auf einen Blick

accelliance Soft Skills Akademie Das Coachingprojekt zur Potenzialentfaltung auf einen Blick Das Coachingprojekt zur Potenzialentfaltung auf einen Blick 1 accelliance: Ein wirksames Coachingprojekt zur nachhaltigen Potenzialentfaltung ZUSAMMENFASSUNG Ein wirksames Coachingprojekt zur nachhaltigen

Mehr

Musik und Technik von und mit Reinhold Hörauf

Musik und Technik von und mit Reinhold Hörauf Musik und Technik von und mit Reinhold Hörauf Geben Sie Ihrer nächsten Veranstaltung eine ganz besondere Note: Mit musikalischer Unterhaltung, moderner Präsentationstechnik und technischer Betreuung aus

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

Zufriedenheit mit der Fachtagung insgesamt

Zufriedenheit mit der Fachtagung insgesamt Zufriedenheit mit der Fachtagung insgesamt Ich bin mit der Fachtagung insgesamt sehr zufrieden (n=41). 73% 27% 0% 0% trifft voll zu trifft zu trifft eher nicht zu trifft gar nicht zu Insgesamt 77 Tagungsteilnehmer,

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Kommunikation. Schulungsflyer

Kommunikation. Schulungsflyer Kommunikation Schulungsflyer Praxisorientiertes Kommunikationstraining für Führungskräfte Das praxisorientierte Kommunikationstraining für Führungskräfte basiert auf den Anwendungsmöglichkeiten und Prinzipien

Mehr

Jeder Cannes schaffen

Jeder Cannes schaffen Jeder Cannes schaffen GOLDRAUSCH Jeder Cannes schaffen»es GIBT IDEEN, DIE KANN MAN NICHT MIT GOLD AUFWIEGEN, ABER MAN SOLLTE SIE SICH ZUMINDEST VERGOLDEN LASSEN.« AWARD SERVICE»JEDER WETTBEWERB HAT SEINE

Mehr

Konferenzräume im STARTPLATZ

Konferenzräume im STARTPLATZ KÖLN, 23 April 2015 Konferenzräume im STARTPLATZ Startups. Mittelstand. Innovation. Tagen, wo die Startup-Szene lebt und Digital Natives zuhause sind Ich finde die STARTPLATZ-Räumlichkeiten ausgesprochen

Mehr

Kundenbefragung Sozialamt Chemnitz. Ergebnisse einer Befragung in der Abt. Soziale Leistungen

Kundenbefragung Sozialamt Chemnitz. Ergebnisse einer Befragung in der Abt. Soziale Leistungen Kundenbefragung Sozialamt Chemnitz Ergebnisse einer Befragung in der Abt. Soziale Leistungen Methodik und Stichprobe schriftliche und Online-Befragung Zeitraum: 14.06. bis 06.08.2010 Fragenkatalog mit

Mehr

Workshop 1 : Kapsch BusinessCom AG. New World of Work

Workshop 1 : Kapsch BusinessCom AG. New World of Work Workshop 1 : Kapsch BusinessCom AG New World of Work 1 Kapsch BusinessCom New World of Work - gestalten wir Arbeitsplätze der Zukunft Themenbereiche nwow Communicate & Collaborate Unified Communication

Mehr

Vertiefungskurs Crossmedia & integrierte Kommunikation. Banking & Finance User Experience - Die Zukunft der Finanzwirtschaft

Vertiefungskurs Crossmedia & integrierte Kommunikation. Banking & Finance User Experience - Die Zukunft der Finanzwirtschaft Vertiefungskurs Crossmedia & integrierte Kommunikation Banking & Finance User Experience - Die Zukunft der Finanzwirtschaft http://banking.crossmedia-integrierte-kommunikation.de/ 28 29 30 E Digitales

Mehr

PLANNER SURVEY 2011 ERGEBNISSE

PLANNER SURVEY 2011 ERGEBNISSE PLANNER SURVEY 2011 ERGEBNISSE Umfragesteckbrief Zeitraum: 02. Februar 2011-23. Februar 2011 Gestartete Umfragen gesamt: 134 Abgeschlossene Umfragen gesamt: 98 (73.1%) Differenzen zu 100 Prozent sind durch

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN!

HERZLICH WILLKOMMEN! HERZLICH WILLKOMMEN! WORKSHOP: TEXTEN FÜR SOCIAL MEDIA UND WEB. EIN CRASHKURS FÜR EILIGE. Jens Reineking kurz präzise geistreich Hannover kurz präzise geistreich Wirkungsvolle Texte Welches ist Ihr Lieblingswort?

Mehr

Wir haben verstanden. ein wesentlichen Bestandteil heutiger Produktentwick- Die Welt aus Sicht des Nutzers kennenlernen

Wir haben verstanden. ein wesentlichen Bestandteil heutiger Produktentwick- Die Welt aus Sicht des Nutzers kennenlernen Mittelstand-Digital WISSENSCHAFT TRIFFT PRAXIS Ausgabe 1 37 Julian Dax,, Sebastian Draxler Wir haben verstanden - ein wesentlichen Bestandteil heutiger Produktentwick- - - den sammelt und diese in der

Mehr

Video zum I Don't Want To Know

Video zum I Don't Want To Know Video zum I Don't Want To Know {youtube}ans9ssja9yc{/youtube} {tab=songtext} (Adam Levine:) Wasted (wasted) And the more I drink the more I think about you Oh no, no, I can't take it Baby every place I

Mehr

statt Kommunikation NR.

statt Kommunikation NR. ESSENZ - Das TheMenPapieR von WOLF Fokus: Employer Branding Identifikation statt Kommunikation NR. 06 Der War for Talents tobt und Unternehmen brauchen eine Strategie, um die besten Fach- und Führungskräfte

Mehr

Evaluation der Fortbildung:

Evaluation der Fortbildung: Evaluation der Fortbildung: Diagnostik und Bildungsplanung - Rückmeldung zum QUASI-BIKO Diagnostikprogramm (Juli/September 2009) Der Fragebogen zur Evaluation der Fortbildungen Geschlossene Fragen: 1.

Mehr

Evaluation der Fortbildung:

Evaluation der Fortbildung: Evaluation der Fortbildung: Diagnostik und Bildungsplanung (September/Oktober 2009) Der Fragebogen zur Evaluation der Fortbildungen Geschlossene Fragen: 1. Das Anforderungsniveau der Fortbildung ist Ο

Mehr

infopark 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing

infopark 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing infopark 2012 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing DER Kongress zur Steigerung des geschäftlichen Erfolgs im Web Seit 2005 hat

Mehr

s e m i n a r e & t a g u n g e n

s e m i n a r e & t a g u n g e n seminare & tagungen die beiden gebäude am wa sserturmplatz 6 und 7 wurden 2012 aus ihrem dornröschenschlaf wachgeküsst und sanft entstaubt. aus der ehemaligen viehhandlung guggenheim ist ein modernes hotel

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Miete das betahaus! Für weitere Informationen: hamburg.betahaus.de

Miete das betahaus! Für weitere Informationen: hamburg.betahaus.de Miete das betahaus! Für weitere Informationen: hamburg.betahaus.de Mittendrin in der Innovation das betahaus Hamburg: Mit zwei großen Flächen, den fünf Konferenzräumen, dem Innospace und dem Pop-up Store

Mehr

Fundraising Kongress Berlin 2014 Marcus Koch Twitter: @marcus_koch

Fundraising Kongress Berlin 2014 Marcus Koch Twitter: @marcus_koch Fundraising Kongress Berlin 2014 Marcus Koch Twitter: @marcus_koch Festlegung der Online Marketing Ziele Eigentlich eine einfache Übung.. Ziele, Kennzahlen, Key Performance Indikatoren Wir sind was wir

Mehr

Wir machen Erklär- & Produktvideos!

Wir machen Erklär- & Produktvideos! Wir machen Erklär- & Produktvideos! Megatrend Erklär- & Produktvideos Einfach! Schnell! Unkompliziert! Erfahren Sie mehr in unserem Video www.youtube.com/watch?v=hoau74net-w 01 Über Uns 03 Warum 04 Vorteile

Mehr

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de 02 // entwickeln. gestalten. erleben. Blickfang ist die Kombination einer klassischen Werbeagentur und einer Agentur für

Mehr

Bild. Ton. Licht. Event- und Mediaservice. Ihre Vision ist unser Ziel.

Bild. Ton. Licht. Event- und Mediaservice. Ihre Vision ist unser Ziel. Bild. Ton. Licht. Event- und Mediaservice Ihre Vision ist unser Ziel. Der Weg zum Ziel. Damit Sie sich entspannt und ohne Stress um die Wünsche Ihrer Gäste kümmern können, verwirklicht der Kilchenmann

Mehr

Wohnungsunternehmen im Fokus. PRAXIS JETZT UMDENKEN UND UMSTELLEN AUF RESPONSIVE WEBDESIGN. Ihre Zielgruppe. Ihr Image. Ihr Erfolg.

Wohnungsunternehmen im Fokus. PRAXIS JETZT UMDENKEN UND UMSTELLEN AUF RESPONSIVE WEBDESIGN. Ihre Zielgruppe. Ihr Image. Ihr Erfolg. www.polkehn-design.de AUS DER PRAXIS RP KOMMUNIKATIONSDESIGN GMBH IHR KREATIVPARTNER FÜR PRINT, WEB, PR & FOTO Wohnungsunternehmen im Fokus. Ihre Zielgruppe. Ihr Image. Ihr Erfolg. JETZT UMDENKEN UND UMSTELLEN

Mehr

Mein Palatin. Meine location. www.palatin.de

Mein Palatin. Meine location. www.palatin.de Mein Palatin. Meine location. www.palatin.de Wir sind teil des Palatin Concept team! Das Palatin Concept: alles aus einer Hand! Einzigartig in dieser Konstellation in Deutschland bieten wir zusammen mit

Mehr

iphone developer conference

iphone developer conference iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch Joachim Bader CLANMO GmbH 01./02. Dezember 2010 www.iphonedevcon.de Mobile Social Media: Wie Marken Location-basiertes

Mehr