Bilderbuchkino vom , Seite 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bilderbuchkino vom 18.6.2015, Seite 1"

Transkript

1 Bilderbuchkino vom , Seite 1 K0937 Die 40er Jahre Kleinmedien 12 DIN A3 Karten, 20 Bilder. Autor: Margarita Hense (Hrsg.) Schlagwort: Alltagsleben, Biographie, Dokumentarfotografie, Kindheit, Kriegsfolge, Schulalltag, Vergangenheit, Zeitdokume 1940er Jahre: wer denkt da nicht an an Hitler, die Nazizeit und den Zweiten Weltkrieg. Die Fotokarten erinnern daran das jeder der in diesem Jahzehnt aufgewachsen ist das Alltagsleben individuell erlebte. Fotomotive: "Kindheit", "Schulzeit", "Familie", "Haushalt", "Arbeitswelt", "Freizeit" und "Zeitgeschehen". Mit Hinweisen zur Biografiearbeit. K0938 Die 50er Jahre Kleinmedien 12 DIN A3 Karten, 20 Bilder. Autor: Margarita Hense (Hrsg.) Schlagwort: Alltagsleben, Biographie, Dokumentarfotografie, Kindheit, Schulalltag, Vergangenheit, Wirtschaftswunder, Zeitd 1950er Jahre war die Zeit nach dem II Weltkrieg und des Wirtschaftswunder in Deutschland (Westzone). Die Fotokarten erinnern daran das jeder der in diesem Jahzehnt aufgewachsen ist das Alltagsleben individuell erlebte. Fotomotive: "Kindheit", "Schulzeit", "Familie", "Haushalt", "Arbeitswelt", "Freizeit" und "Zeitgeschehen". Mit Hinweisen zur Biografiearbeit. K0939 Die 60er Jahre Kleinmedien 12 DIN A3 Karten, 20 Bilder. Autor: Margarita Hense (Hrsg.) Schlagwort: 68er-Bewegung, Alltagsleben, Biographie, Dokumentarfotografie, Gesellschaftskritik, Kindheit, Maurerbau, Sch 1960er Jahre war die Zeit des Mauerbaus (BRD/DDR), der 68er-Bewegung, des Protestest gegen bestimmte Gesellschaftsstrukturen, und des ersten Menschen auf dem Mond. Die Fotokarten erinnern daran das jeder der in diesem Jahzehnt aufgewachsen ist das Alltagsleben individuell erlebte. Fotomotive: "Kindheit", "Schulzeit", "Familie", "Haushalt", "Arbeitswelt", "Freizeit" und "Zeitgeschehen". Mit Hinweisen zur Biografiearbeit. K0767 Advent und Weihnachten feiern mit Emma und Paul Schlagwort: Advent, Brauchtum, Christliches Fest, Kirchenjahr, Weihnachten Mit Emma und Paul erleben die Kinder das aufregende Geschehen rund um die 4 Wochen des Advents mit allen vorweihnachtlichen Aktivitäten. Sachwissen rund um Weihnachten und Advent. Das Kartenset wurde im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage. K0984 Als die Raben noch bunt waren Kleinmedien 13 DIN A3 Karten, 11 Bilder Autor: Schlagwort: Kulturelle Identität, Soziale Wahrnehmung, Vorurteile ab 2 Jahre Die Raben waren nicht immer rabenschwarz. Vor langer Zeit waren sie kunterbunt und leuchteten in allen Regenbogenfarben: Es gab türkisfarbene Raben mit lila Tupfen und auch gelbe Raben mit roten Streifen. Sie lebten fröhlich miteinander und alle Tiere hatten ihre Freude an ihnen. Doch eines Tages stellte der Schneemann eine Frage, die alles verändern sollte: "Wer von euch Raben hat eigentlich die richtige Farbe?" Eine Geschichte zu den Themen "Mobbing", "Rechthaberei" und "Diversität. K0941 Die Anderen Kleinmedien 12 DIN A3 Karten 11 Bilder Autor: Schlagwort: Gruppendynamik, Konflikterziehung, Konkurrenzverhalten, Vorurteile "Die sind blöd", sagen die Hausschweine. "Bestimmt sind die doof", denken die Wildschweine. Um zu klären, wer die besseren Schweine sind, tragen sie einen Wettkampf aus. Doch mitten im Matschepampehüpfen bricht ein Gewitter über sie herein und schnell wird klar, wer die überlegenen Schweine sind (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik)

2 Bilderbuchkino vom , Seite 2 K0744 Aschenputtel Das Märchen Aschenputtel der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Das Kartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0977 Der Auszug aus Ägypten Schlagwort: Auszug aus Ägypten, Exodusbericht, Judentum Die Israeliten werden in Ägypten sehr schlecht behandelt. Mose fordert den Pharao auf die Israeliten ziehen zu lassen. Der Pharao braucht jedoch das Volk als billige Arbeitskarft. So sendet Gott Plagen über Agypthen. Jetzt darf das Volk Gottes gehen. Noch heute feiern die Juden diesen Auszug aus Agypthen mit einem Fest: Pessach. K0752 Der barmherzige Samariter Schlagwort: Barmherzigkeit, Biblische Geschichte, Biblischer Unterricht, Gleichnisse, Gottesvorstellung, Jesus Christus, Pä "Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter" erzählt die Geschichte von einem mitleidvollen Fremden, der einem anderen bereitwillig und ohne zu zögern hilft. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Bibelkartensets wurden im großen DIN-A3-Format K0793 Beim Einkaufen Kleinmedien 15 DIN A3 Bilder Autor: Schlagwort: Einkaufen, Kindererziehung, Kindergartenarbeit, Lernen durch Handeln Merken, Zählen und Wiegen Merken, Zählen und Wiegen - gar nicht so einfach wenn man als Kindergartenkind zum ersten Mal allein in einem Supermarkt einkaufen geht. 10 DIN-A3- Farbbilder, 2 Karten mit Infos und 3 Karten mit dem Text der Geschichte sowie Didaktik-Tipps. K0923 Benno Bär Schlagwort: Bären, Freundschaft, Winterruhe Benno Bär freut sich auf sein warmes Zuhause. Nach einer langen Wanderung steht er vor seiner Haustür und wühlt in seiner Tasche, um den Haustürschlüssel zu finden - doch leider vergebens. Nun steht er da, draußen im tiefsten Schnee und weiß sich keinen Rat. Doch wenn man Freunde hat, findet sich gemeinsam auch eine Lösung. Nach dem Bilderbuch von Susanne Brandt. (Aus: Don Bosco Produktbeschreibung) K0978 Betül und Nele erleben den Ramadan Schlagwort: Islam, Multikulturelle Gesellschaft, Ramadan, Religiöse Tradition, Zuckerfest. Betül ist schon ganz aufgeregt! Denn bald beginnt der Ramadan und die ganze Familie freut sich sehr darauf. Ihrer besten Freundin Nele erzählt sie alles, was sie schon über den Ramadan weiß, und lädt sie zu sich nach Hause ein. In dieser "Bilderbuchgeschichte für unser Erzähltheater" erfahren die Kinder, wie muslimische Familien den Fastenmonat begehen und Id al-fitr, das Fest des Fastenbrechens, feiern. Inkl. Textvorlage und kindgerechten Sachinformationen zu Ramadan und Zuckerfest. (Aus Info Don Bosco Verlag) Text: Naciye Kamcili-Yildiz; Senay Biricik. ab 5 Jahre

3 Bilderbuchkino vom , Seite 3 K0920 Die Bienenkönigin Das Märchen "Die Bienenkönigin" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0761 Die Bremer Stadtmusikanten Das Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format K0975 Credo: das Glaubensbekenntnis Schlagwort: Christliche Überzeugung, Christsein heute, Gebet, Glaube, Gottesvorstellung, Jesus Christus, Katholizismus Das apostolische Glaubensbekenntnis für Kinder ab 5 Jahren. Bildkarten und Text erläutern das Credo. Text von Bernhard Schweiger. K0736 David und Goliath Schlagwort: Biblische Geschichte, David und Goliath, Gottesbild, Machtstruktur, Pädagogische Arbeitsweise, Welt des Alte Die Kinder erleben die Geschichte von David und Goliath. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Bibelkartensets wurden im großen DIN-A3-Format K0922 Der dicke fette Pfannkuchen Schlagwort: Hunger, Märchen Mit diesem Bildkartenset erzählen die Kinder das aus Deutschland stammende Kettenmärchen "Der dicke fette Pfannkuchen". Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0762 Don Bosco und die Spatzen Kleinmedien 12 DIN A3 Bilder, 1 Arbeitsheft Autor: Schlagwort: Biographie, Christliche Soziallehre, Christliche Überzeugung, Don Bosco, Kinderarbeit, Pädagogische Arbeitsw Immer wieder suchen Kinder in Abenteuergeschichten nach Menschen, an deren Mut, Treue, Humor, Gerechtigkeit und Hoffnung sie sich orientieren können. Diese Bildkartenfolge fürs Kamishibai erzählt die Lebensgeschichte von Johannes Don Bosco. Sie spielt in einer Zeit, in der sich Kinder ergaunern, was sie zum Leben brauchen, weil ihre Eltern arm und nie zu Hause sind. Und sie erzählt von Don Bosco, der vom Leid dieser Kinder berührt ist und der sich in dieser vertrackten Lage nicht entmutigen lässt: Er gibt ihnen zu essen, lernt und spielt mit ihnen. Mit Begleitheft.

4 Bilderbuchkino vom , Seite 4 K0742 Dornröschen Das Märchen "Dornröschen" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Das Kartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0982 Drei Chinesen mit dem Kontrabass. Ein Spiellied Schlagwort: Lesemotivation, Liedinterpretation, Musikalische Früherziehung, Spracherziehung Der Text von Susanne Brandt kleidet das Lied in dem immer wieder Vokale ausgetauscht werden in eine Rahmenhandlung. Geeignet zur Sprachförderung. ab 5 Jahre K0921 Die drei kleinen Schweinchen, Wirtschaftliche Abhängigkeit Mit diesen Bildkarten erzählen die Kinder das aus England stammende Märchen "Die drei kleinen Schweinchen". Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0935 Durch das Kirchenjahr Kleinmedien 12 DIN A3 Karten, 11 Bilder. Begleitheft Autor: Robert Ischwang Schlagwort: Brauchtum, Gebet, Gedichtvortrag, Gottesdienst, Kirchenjahr, Lied, Seniorenarbeit, Andachtsgestaltung DIN A3 Fotos zum Kirchenjahr: Advent Weihnachten/Heilige Nacht Erscheinung/Dreikönig Lichtmess Aschermittwoch Karfreitag Ostersonntag Pfingsten Mariä Himmelfahrt Erntedank Allerheiligen. Im Begleitheft Anregungen zum Einsatz der Fotokarten und Informationen zu den Festen und Brauchtum. Mit Gedichten, Liedern, Gebeten können Andachten, Meditationen, Impulse gestaltet werden. K0924 Emilys merkwürdiger Misch-Masch-Mittwoch Schlagwort: Glück, Vater-Tochter-Beziehung ab 4 Jahre Emily schlüpft am Abend auf Papas Schoß und erzählt von ihrem Tag: Alles fing damit an, dass ihr Lieblingswackelzahn ausgefallen ist. Leider kann Papa den Zahn aber nicht bewundern, denn der ist im Abfluss des Waschbeckens verschwunden! Ob Papa da helfen kann? Autorin: Lydia Hauenschild (Aus: Don Bosco Produktbeschreibung) K0976 Die Emmausgeschichte Schlagwort: Auferstehung, Christliche Überzeugung, Hoffnung, Jesus Christus Der Geschichte aus der Bibel über die Begegnung zweier Männer mit dem Auferstandenen Jesus. Die Traurigkeit über den Tod des Messias verwandelt sich in Freude. Bildkarten und Text von Susanne Brandt/Klaus-Uwe Nommensen. K0794 Der erste Schnee Kleinmedien 15 DIN A3 Bilder Autor: Schlagwort: Schnee, Tiere, Winter Kinder entdecken den Winter auf dem Außengelände ihrer Kita: Schneemann bauen, Vogelfutter verteilen und beobachten Wildtiere im Schnee. 10 DIN-A3- Farbbilder, 2 Karten mit Infos und 3 Karten mit dem Text der Geschichte sowie Didaktik-Tipps.

5 Bilderbuchkino vom , Seite 5 K0914 Familie Specht braucht ein Zuhaus Schlagwort: Familienleben, Musikalische Früherziehung, Orff-Instrumente, Waldgeschichte Herr Specht hält Ausschau nach einer freundlichen Frau Specht. Doch wie findet er seine Herzdame? Und kann er sie mit seinem Klopfen davon überzeugen, der richtige Mann an ihrer Seite zu sein? Das erfahren die Kinder im "musikalischen Erzähltheater". In dieser Klanggeschichte begleiten die Kinder das Geschehen mit Orff-Instrumenten, singend mit der eigenen Stimme, klatschend, stampfend und klopfend mit Körperinstrumenten. Mit grafischen Notation zum Einsatz der Orff-Instrumente K0756 Fasching, Fastnacht & Karneval feiern mit Emma und Paul Schlagwort: Brauchtum, Fasching, Fastnacht, Fest, Jahreslauf, Karneval, Kindliches Lernen, Kulturelles Leben, Pädagogisc Mit diesen Bildkarten nähern sich die Kinder altersgerecht, fantasievoll und in fröhlicher Gemeinschaft der Botschaft unserer Feste und traditionellen Bräuche. Das Kartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage. K0909 Franz von Assisi - Berufung Schlagwort: Arm und Reich, Bergpredigt, Franz von Assisi, Heiligendarstellung, Kirchengeschichte, Lebensphilosophie, Leb Die Kinder erleben die Geschichte des Hl. Franz von Assisi: Alles in der Stadt bereitet sich auf ein großes Fest vor, doch manche Menschen dürfen nicht mitfeiern. Ein kleiner Vogel bringt Franziskus auf eine große Idee und mutig setzt er seinen Plan in die Tat um. Das Bildkartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0754 Frau Holle Das Märchen "Frau Holle" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Das Kartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0987 Geburtstag feiern mit Emma und Paul Schlagwort: Fest, Kindergeburtstag, Kreativität Emma und Paul feiern den ersten Geburtstag von Emmas Kuscheltier "Schäfchen". An Emmas zweiten Geburtstag gibt es leckeren Kuchen und einen roten Ball, bei Pauls dritten Geburtstag eine Überraschung im Garten. Kindgerecht wird den Kinder vermittelt wie man kleine Feste feiern kann. Text: Monika Lehner. K0750 Die Geschichte von Maria Schlagwort: Biblische Geschichte, Biblischer Unterricht, Frauen in der Bibel, Mariendarstellung, Pädagogische Arbeitsweise Mit diesem Bildkarten erleben und erzählen die Kinder, was die Bibel über das Leben Marias, der Mutter von Jesus, berichtet. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Bibelkartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der

6 Bilderbuchkino vom , Seite 6 K0911 Die Geschichte von Martin Luther Schlagwort: Bibelübersetzung, Biographie, Evangelisierung, Geschichtsdarstellung, Martin Luther, Reformation Die Kinder erleben die spannende Lebensgeschichte von Martin Luther, der zu einem bedeutsamen Mann für die evangelische Kirche und für die Christen wurde. Das Bildkartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0919 Die Geschichte von Prinz Seltsam Schlagwort: Außenseiter, Behinderung, Bilderbuchkino, Down-Syndrom, Märchen Das Märchen "Die Geschichte von Prinz Seltsam" von Silke Schnee. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format K0948 Der gestiefelte Kater Schlagwort: Glücksverheißung, Märchen, Redegewandheit ab 4 Jahre Der jüngste Müllerssohn ist enttäuscht: Seine Brüder haben die Mühle des Vaters geerbt und er bekommt nichts weiter als den Kater. Doch was ist das für ein erstaunliches Tier? Plötzlich beginnt der Kater zu sprechen und verspricht dem Müllerssohn Glück und Reichtum. Und dafür braucht der Kater nichts weiter als ein paar rote Lederstiefel. Mit Klugheit und List macht er sich in seinen roten Stiefeln daran, sein Versprechen in die Tat umzusetzen. (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik) Auch als D0926 (23 Dias, Buch, Begleitheft. Illustration: Kurt Baumann) K0758 Gott schenkt seinen Geist Schlagwort: Biblische Geschichte, Biblischer Unterricht, Christliches Fest, Gottesvorstellung, Himmelfahrt, Jesus Christus, Christi Himmelfahrt bis Pfingsten. Die Bibelkartensets wurden im großen DIN-A3-Format K0743 Hänsel und Gretel Das Märchen "Hänsel und Gretel" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Das Kartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0917 Hans im Glück Schlagwort: Glück, Märchen, Zufriedenheit Das Märchen "Hanz im Glück" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Das Kartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der

7 Bilderbuchkino vom , Seite 7 K0735 Die Heilige Messe Esther Hebert, Gesa Rensmann Schlagwort: Christsein heute, Eucharistie, Gemeinschaft, Gottesdienst, Katholizismus, Kirche, Pädagogische Arbeitsweise, Mit dem Bildkartenset zur Heiligen Messe entdecken Kinder ab 5 Jahren die wichtigsten Elemente von Wortgottesdienst und Eucharistiefeier. Bild für Bild folgen sie dem Ablauf des Sonntagsgottesdiensts und erzählen, was passiert. Der kindgerecht formulierten Sachtext begleitet die Entdeckungsreise. K0955 Die heilige Nacht. Schlagwort: Bilderbuchkino, Hilfsbereitschaft, Hirten, Selma Lagerlöf, Weihnachtsgeschichte Es ist eine kalte Winternacht. Ein Mann macht sich auf den Weg, Feuerholz zu sammeln, denn seine Frau hat heute ein Kind geboren. Aber der junge Vater trifft nur auf einen mürrischen Hirten, der sein Holz nicht teilen will. Als der Hirte sieht, wie der Vater allen Gefahren trotzend, beharrlich sein Ziel verfolgt, wird dem Hirten das Herz auf einmal weit und hell, und er erkennt, welche besondere Kraft diesen Vater bewegt... Originaltext. Selam Lagerlöf ( ): Christuslegenden (1904) als Vorlesegeschichte überarbeitet von Susanne Brandt. K0751 Der Herr ist mein Hirte (Psalm 23) Schlagwort: Biblische Geschichte, Biblischer Unterricht, Gebet, Gottesvorstellung, Pädagogische Arbeitsweise, Psalm, We Psalm 23 - "Der Herr ist mein Hirte" - gehört zu den beliebtesten Bibel- und Gebetstexten. Wie kein anderer Psalm bringt er in bildhafter Sprache die Fürsorge Gottes zum Ausdruck. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Bibelkartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0985 Ich war das nicht! Kleinmedien 12 DIN A3 Karten, 12 Bilder Autor: Schlagwort: Bilderbuchkino, Konflikterziehung, Streit, Versöhnung Als Klara ihren Freund Leo besucht, entdeckt sie in seinem Zimmer ganz oben im Regal einen großen bunten Elefanten, der aus Bausteinen zusammengesetzt ist. Damit möchte Klara spielen, aber Leo erlaubt es nicht. Als Leo kurz aus dem Zimmer geht, zieht sie den Elefanten aus dem Regal. Da fällt ihr der Elefant aus der Hand und zerbricht in tausend Teile. Leo ist superoberwütend. Was soll Klara bloß machen, damit sie und Leo wieder froh werden? Eine Geschichte zu den Themen "Streit" und "Versöhnung". (Aus Bon Bosco Verlag Kurzinfo) K0953 Ihr Kinderlein kommet (Krippenspiel) Schlagwort: Bilderbuchkino, Kindergartenarbeit, Krippe, Liedinterpretation, Musikalische Früherziehung, Theaterspiel, Weih Moritz ist ganz aufgeregt. Denn zusammen mit den anderen Kindergartenkindern soll er beim Krippenspiel auftreten! Alle basteln und werkeln schon, und der Kinderchor übt immer wieder "Ihr Kinderlein kommet". Moritz gefällt das Lied. Er singt es gerne und kann es schon auswendig. Kinder lernen so das Weihnachtslied kennen. (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik) Text der Rahmengeschichte: Susanne Brandt K0745 Die Jahreszeiten erleben mit Emma und Paul Schlagwort: Frühling, Herbst, Jahreszeit, Kindliches Lernen, Pädagogische Arbeitsweise, Sommer, Winter Den Wechsel der Jahreszeiten entdecken die Kinder beim Spielen in der Natur: Wenn im Herbst die Drachen steigen, im Winter die Pfützen festfrieren, im Frühling die Krokusse durch den Schnee blitzen und im Sommer das kühle Nass im Planschbecken erfrischt. Mit Textvorlage der ab

8 Bilderbuchkino vom , Seite 8 K0979 Jesus erzählt vom Reich Gottes. Vier Gleichnisse Schlagwort: Christliche Überzeugung, Christsein heute, Gleichnisse, Jesus Christus Vier Gleichnisse: Vom Sämann. Von der selbstwachsenden Saat. Vom Senfkorn. Vom Sauerteig. K0759 Jesus ist auferstanden Schlagwort: Auferstehung, Biblischer Unterricht, Christliches Fest, Gottesvorstellung, Jesus Christus, Kirchenjahr, Ostern, P Jesus Grablegung und Auferstehung, die Frauen am Grab. Die Bibelkartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0768 Jesus segnet die Kinder Schlagwort: Biblische Geschichte, Biblischer Unterricht, Jesus Christus, Kind und Glaube, Pädagogische Arbeitsweise, We Jesus segnet die Kinder. Das Bibelkartenset wurde im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0932 Jesus und Bartimäus Schlagwort: Christliche Überzeugung, Jesus Christus, Welt des Neuen Testamentes, Wunder Die Geschichte von dem blinden Bartimäus den Jeus heilte. Nacherzählt von Susanne Brandt, Klaus-Uwe Nommensen. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0739 Jesus wird geboren Schlagwort: Biblische Geschichte, Jesus Christus, Pädagogische Arbeitsweise, Weihnachten, Welt des Neuen Testamente Erzählt wird die biblische Geschichte "Jesus wird geboren". Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Bibelkartensets wurden im großen DIN-A3-Format K0748 Jona läuft weg Schlagwort: Gottesbild, Jona, Kindererzählung, Pädagogische Arbeitsweise, Propheten, Welt des Alten Testamentes "Jona läuft weg" gehört zu den beliebtesten Bibeltexten: "Gott lässt dich nicht im Stich" ist seine Botschaft und "Es ist nie zu spät, sich ihm zuzuwenden". Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Bibelkartensets wurden im großen DIN-A3-Format

9 Bilderbuchkino vom , Seite 9 K0986 Jonas wird Prinzessin DVD 12 DIN A3 Karten, 12 Bilder Autor: Schlagwort: Bilderbuchkino, Fasching, Feste feiern, Geschlechterrolle, Identitätssuche, Karneval, Rollenspiel, Verkleiden Karneval im Kindergarten: Jonas ist bester Stimmung, denn Mama und seine Zwillingsschwester Mara fahren in die Stadt, um Kostüme zu kaufen. Für Mara kauft Mama ein Prinzessinnenkleid und Jonas soll Pirat werden. Aber Jonas will auch eine Prinzessin sein. "Jungs werden nicht Prinzessin!", entscheidet Mama kurzerhand und kauft das Piratenkostüm. Jonas ist tief enttäuscht. Doch am Faschingstag hat er eine Idee, wie er doch noch Prinzessin werden kann Eine Geschichte zu den Themen "Karneval/Fasching" und "Rollen erproben". (Aus Bon Bosco Verlag Kurzinfo) K0956 Josef, der Zimmermann aus Nazaret Schlagwort: Arbeitswelt, Familienleben, Flucht nach Ägypthen., Flüchtlinge, Jesus Christus, Josef (Ziehvater Jesu), Kinderm Die Geschichte des Handwerkers Josef von Nazaret. Josef erscheint darin als verantwortungsvoller Familienvater, der offen für Gottes Botschaft ist, der Jesus als Adoptivkind annimmt und das Wagnis der Reise nach Betlehem und der Flucht nach Ägypten auf sich nimmt. Text: Klaus-Uwe Nommensen, Theologe. (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik) K0930 Josef und seine Brüder Schlagwort: Biblische Geschichte, Gottesvorstellung, Josef und seine Brüder, Religionspädagogik, Welt des Alten Testame Die Geschichten "Josef und seine Brüder, nacherzählt von Susanne Brandt, Klaus-Uwe Nommensen. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0936 Die 30er Jahre Kleinmedien 12 DIN A3 Karten, 20 Bilder. Autor: Margarita Hense (Hrsg.) Schlagwort: Alltagsleben, Biographie, Dokumentarfotografie, Kindheit, Schulalltag, Vergangenheit, Zeitdokument Große Politische Themen prägten die 30er Jahre des 20. Jahrhunderts. Die Fotokarten erinnern daran das jeder der in diesem Jahzehnt aufgewachsen ist das Alltagsleben individuell erlebte. Fotomotive: "Kindheit", "Schulzeit", "Familie", "Haushalt", "Arbeitswelt", "Freizeit" und "Zeitgeschehen". Mit Hinweisen zur Biografiearbeit. K0983 Karl der Bär. Eine Klanggeschichte Schlagwort: Freundschaft, Gemeinschaft, Liedinterpretation, Musikalische Früherziehung, Orff-Instrumente Mit Hilfe von Orff-Instrumenten, klatschen, klopfen, singen, stampfen, und den 11 illustrierten Bilder wird die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einem Bären und einem Kind erzählt. a

10 Bilderbuchkino vom , Seite 10 K0676 Karten-Kino (Kamishibai): (DIN A 4) Josef und seine Brüder (R 2) Kleinmedien 4 Holzsteckteile, 10 Karten, Textheft, 3 Bücher Autor: Schlagwort: Biblische Geschichte, Biblischer Unterricht, St. Martin, Erzählperspektive, Erzählung, Freie Aktivität, Freies Ge Die Josefs-Geschichte als Steckkarten-Kino. Für die Freiarbeit an Schulen. 1. Was ist das Kamishibai? Das Kamishibai ist eine innovative Form des japanischen Erzähltheaters, durch das die mündliche Sprachproduktion, die schriftliche Textbildung und die Rezeptionsfähigkeit mündlich übermittelter Informationen gefördert und aktuelle pädagogische Botschaften in Ihrem Unterricht transferiert werden. Es eignet sich im besonderen Maße für die Grundschule, Kindergärten, psychotherapeutische Kinderberatungseinrichtungen und pädagogische Förderstellen. Es ist ein Bühnenmodell aus Holz (Maße in cm: H 33,5 x B 45 x T 25,5) für das angeleitete gesellige Erzählen, in dem eine kindorientierte Geschichte in szenischer Abfolge von Bildern (DIN A 4) präsentiert wird. Zusatzmaterial: Bilderbuch "Josef" von Kees de Kort. "Erzählwerkstatt - mündliches Erzählen" von Claus Clausen/Valentin Merkelbach. "Erzähl mal was!" von Claus Clausen: Erzählkompetenz in der Grundschule - Kreative Unterrichtsideen. "Sprachkompetenz durch Kamishibai Erzähltheater" von Holm Schüler. "Mein Kamishibai" von H. Gruschka/S.Brandt. K0718 Karten-Kino (Kamishibai): DIN A3 (AVT) Kleinmedien Holzkasten 33,0 x 46,0 cm, 3 Bücher Autor: Schlagwort: Advent, Biblische Geschichte, Biblischer Unterricht, Erzählperspektive, Erzählung, Freie Aktivität, Freies Gesta Kamishibai. Erzähltheater für Bildfolgen DIN A3-Format.Der Geschichtenerzähler schiebt seine Bilder in den Bühnenrahmen und beginnt, wie beim Bilderbuch, Bild für Bild zu erzählen. Das funktioniert mit fertigen Bildkartensets genauso gut wie mit selbst gemalten und selbst erfundenen Geschichten. Das Kamishibai ist ein tragbares, ursprünglich aus Japan stammendes Erzähltheater. Zusatzmaterial: "Erzählwerkstatt - mündliches Erzählen" von Claus Clausen/Valentin Merkelbach. "Erzähl mal was!" von Claus Clausen. "Mein Kamishibai" von H. Gruschka/S.Brandt. K0787 Karten-Kino (Kamishibai): DIN A3 (ohne Begleitmaterial) (AVT) DVD Holzkasten 33,0 x 46,0 cm Autor: Schlagwort: Advent, Biblische Geschichte, Biblischer Unterricht, Erzählperspektive, Erzählung, Freie Aktivität, Freies Gesta Kamishibai. Erzähltheater für Bildfolgen DIN A3-Format.Der Geschichtenerzähler schiebt seine Bilder in den Bühnenrahmen und beginnt, wie beim Bilderbuch, Bild für Bild zu erzählen. Das funktioniert mit fertigen Bildkartensets genauso gut wie mit selbst gemalten und selbst erfundenen Geschichten. Das Kamishibai ist ein tragbares, ursprünglich aus Japan stammendes Erzähltheater. K0981 Klein Häschen wollt spazieren gehn. Ein Spiellied Kleinmedien 12 DIN A3 Karten, 11 Bilder; Bastelvorlagen Autor: Schlagwort: Angstabbau, Hasen, Liedinterpretation, Musikalische Früherziehung, Mut, Volksliedbearbeitung Ein altes Volkslied von einem mutigem Hasen der ganz alleine sein Umgebung erkundet. Mit Notensatz und Bastelvorlagen. K0933 Der kleine Mose Schlagwort: Altes Testament, Biblische Geschichte, Exodus, Freiheit, Gottesbild, Gotteserfahrung, Mose, Unterdrückung Die Geschichten "Der kleine Mose", nacherzählt von Susanne Brandt, Klaus-Uwe Nommensen. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der

11 Bilderbuchkino vom , Seite 11 K0737 Der Kreuzweg Jesu Schlagwort: Biblische Geschichte, Jesus Christus, Kreuzweg, Pädagogische Arbeitsweise, Passion, Welt des Neuen Testa Die Kinder erleben den Kreuzweg Jesu. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Bibelkartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0942 Leo Lausemaus kann nicht verlieren Kleinmedien 13 DIN A3 Karten 12 Bilder Autor: Schlagwort: Kindererziehung, Soziales Lernen, Spielsituation "Ich spiel nicht mehr mit!", tönt Leo, als er merkt, dass er verliert. Wütend stampft er davon und zerstört die eben gebaute Sandburg. Nun lassen die anderen ihn nicht mehr mitspielen. Aber allein spielen ist noch blöder als mal zu verlieren. Ob Leo wieder ein richtiger Spielfreund werden kann? (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik) K0913 Das letzte Abendmahl Schlagwort: Abendmahl, Auferstehung, Christliche Überzeugung, Erstkommunion, Eucharistie, Israel, Jesus Christus, Kreu Die biblische Geschichte vom Letzten Abendmahl. Angefangen beim Einzug von Jesus in Jerusalem, über den Verrat durch Judas, die Vorbereitungen für das Pascha-Mahl, die Fußwaschung, die Gefangennahme von Jesus und seinen Tod, bis zur Erscheinung des Auferstandenen. Das Bildkartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0925 Ludwigs seltsamer Tag oder: Unsere Neue ist ein Mann Schlagwort: Erziehungsstil, Kindergarten, Rollenverständnis, Vorbild Heute kommt die Neue! Bela heißt sie. Ludwig ist ganz gespannt. Doch als er in den Gruppenraum stürmt, ist die Überraschung groß: Die neue Erzieherin ist ein Mann! Und Bela sorgt noch für ganz andere Überraschungen. Autor: Johanne Janssen. (Aus: Don Bosco Produktbeschreibung) K0957 Maria und Elisabet Schlagwort: Gebet, Glaube, Gottesbild, Magnificat, Marienverehrung, Mutter Gottes, Verkündigung, Weihnachtsbotschaft Die biblische Geschichte von Maria und Elisabet: Ein Engel prophezeit Maria, dass sie den Sohn Gottes zur Welt bringen wird. Als sie ihre Cousine trifft, erfährt sie, dass auch Elisabet ein besonderes Kind erwartet. Daraufhin stimmen sie gemeinsam ein großes Loblied auf Gott an: das Magnificat. (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik). Text: Klaus-Uwe Nommensen, Theologe/Susanne Brandt K0915 Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad Schlagwort: Alter, Freude, Liedinterpretation, Musikalische Früherziehung, Orff-Instrumente Diese Oma hätte jeder gern daheim, denn sie kann nicht nur Motorrad fahren. Sie ist ein toller Feger. Jede Strophe und jedes Bild ist eine Einladung zum Mitschmettern des Liedes Bild für Bild, Strophe für Strophe. Mit den "Bildkartensets für musikalisches Erzähltheater" begleiten die Kinder lustige und fantasievolle Geschichten mit den Instrumenten, die in ihrer Kita oder ihrer Spielgruppe sowieso vorhanden sind: singend mit der eigenen Stimme, klatschend, stampfend und klopfend mit Körperinstrumenten und nicht zuletzt mit den bekannten Orff-Instrumenten. Mit Liedtext.

12 Bilderbuchkino vom , Seite 12 K0950 Meine Tante aus Marokko Schlagwort: Besuch, Erwartungshaltung, Humor in der Musik, Liedinterpretation, Orff-Instrumente, Scherzlied Die wilde Tante aus Marokko wird erwartet: Auf zwei Kamelen soll sie reiten und mit Pistolen schießen. Ihr zu Ehren läuten die Glocken, wird Kuchen gebacken und ein Schwein geschlachtet. Mit Notensatz und Akkorden.(Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik) K0943 Möhrlin kann zaubern Kleinmedien 12 DIN A3 Karten 11 Bilder Autor: Schlagwort: Geburtstagsfeier, Kindheitserfahrung, Selbstbewußtsein, Selbstfindung, Zaubern Der kleine Hase Möhrlin ist zur Geburtstagsfeier bei seiner besten Freundin eingeladen. Um ihr eine besondere Freude zu machen, studiert er ein kleines Zauberkunststück ein. Doch was dann passiert, überrascht den kleinen Zauberer fast noch mehr als seine Zuschauer (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik). K0916 Morgens früh um sechs kommt die kleine Hex Schlagwort: Bilderbuchkino, Gedichtvortrag, Instrumentenbau, Liedinterpretation, Musikalische Früherziehung,Orff-Instrume Mit ihren Riesenkräften schabt die kleine Hexe in Windeseile einen Haufen gelber Rüben, holt Holz und Späne und kocht für alle Anwesenden eine schaurig delikate Hexensuppe. Mit den "Bildkartensets für musikalisches Erzähltheater" begleiten die Kinder lustige und fantasievolle Geschichten mit den Instrumenten, die in ihrer Kita oder ihrer Spielgruppe sowieso vorhanden sind: singend mit der eigenen Stimme, klatschend, stampfend und klopfend mit Körperinstrumenten und nicht zuletzt mit den bekannten Orff-Instrumenten. Mit Liedtext, Hexenuhr zum Ausschneiden und Basteln. K0766 Nikolaus feiern mit Emma und Paul Schlagwort: Advent, Brauchtum, Christliches Fest, Kirchenjahr, Nikolaus, Pädagogische Arbeitsweise, Weihnachten, Winte Mit Emma und Paul erleben die Kinder das aufregende Geschehen rund um den Nikolaustag. Auch die Jahreszeit: Winter wird thematisiert. Das Kartenset wurde im großen DIN-A3-Format spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage. K0763 Noahs Arche Schlagwort: Arche Noah, Biblische Geschichte, Gottesbild, Pädagogische Arbeitsweise, Sintfluterzählung, Welt des Alten T "Noahs Arche" gehört zu den beliebtesten Bibeltexten: "Gott lässt dich nicht im Stich" ist seine Botschaft und "Es ist nie zu spät, sich ihm zuzuwenden". Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Das Bibelkartenset wurde im großen DIN-A3-Format K0757 Ostern feiern mit Emma und Paul Schlagwort: Brauchtum, Fest, Frühling, Jahreslauf, Kindliches Lernen, Kulturelles Leben, Osterbrauchtum, Pädagogische A Mit diesen Bildkarten nähern sich die Kinder altersgerecht, fantasievoll und in fröhlicher Gemeinschaft der Botschaft unserer Feste und traditionellen Bräuche. Das Kartenset wurde im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage.

13 Bilderbuchkino vom , Seite 13 K0949 Die Prinzessin auf der Erbse Schlagwort: Hans Christian Andersen, Märchen, Partnerschaftserwartung, Wahrheitswert Der Prinz will nur eine wirkliche Prinzessin. Doch er findet in der ganzen Welt kein Frau die in seinen Augen eine wirkliche Prinzessin ist. Eines Tages steht, durchnässt vom Regen, eine Frau vor dem Schloss Tor die behauptet eine wirkliche Prinzessin zu sein. Die Mutter des Prinzen will wissen ob sie die Wahrheit sagt und legt eine Erbse unter zwanzig Matratzen... ab 4 Jahre K0951 Quacki, der kleine freche Frosch Kleinmedien 12 DIN A3 Kartern, 11 Bilder Autor: Schlagwort: Heimat, Musikalische Früherziehung, Orff-Instrumente, Reisen Quackis große Leidenschaft sind dicke schmackhafte Fliegen. Weil es an seinem Teich nur kleine mickrige gibt, beschließt der Frosch auszuwandern. Unterwegs begegnet er immer neuen Tieren und fragt sie: "Wo gibts meine Leibspeise?" Ob Quacki findet, was er sucht? Eine Geschichte für Augen, Ohren, Mund und Hände. (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik) Orff- Instrumente kommen zu Einsatz. K0747 Rotkäppchen Das Märchen "Rotkäppchen" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Das Kartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0989 Das Rübchen Schlagwort: Gemeinschafterziehung, Hilfsbereitschaft, Märchen, Teamarbeit ab 2 Jahre Ein Reihenmärchen aus Russland. Eine Rübe läßt sich einfach nicht aus dem Boden ziehen. Erst mit Hilfe vieler Helfer und vereinten Kräften gelingt es die Rübe herauszuziehen. K0753 Rumpelstilzchen Das Märchen "Rumpelstilzchen" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Das Kartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0928 Sankt Martin Schlagwort: Advent, Brauchtum, Christliches Fest, Herbst, Kirchenjahr, Martinstag, Pädagogische Arbeitsweise, Weihnach Die Geschichte von Sankt Martin, der als Soldat Mitleid mit einem Bettler zeigte und schließlich Bischof wurde. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der Autor: Bettina Herrmann, Sybille Wittmann.

14 Bilderbuchkino vom , Seite 14 K0988 Schneeweißchen und Rosenrot Schlagwort: Hilfsbereitschaft, Märchen Das Märchen "Schneeweißchen und Rosenrot" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format K0755 Schneewittchen Das Märchen "Schneewittchen" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Das Kartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0946 Die Schöne und das Biest Schlagwort: Ehe, Erste Liebe, Märchen, Vorurteile Vom Unwetter überrascht, sucht der Vater Schutz in einem prächtigen Schloss. Aber merkwürdig: Es scheint niemand dort zu sein. Und doch ist alles getan, um es dem Gast behaglich zu machen. Als der Vater am nächsten Morgen aufbricht, pflückt er der jüngsten Tochter im Schlossgarten eine Rose. Da trifft ihn der Zorn eines abscheulichen Biests. Das Biest droht ihm und verschont den Vater nur, weil er verspricht, seine jüngste Tochter zu schicken... (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik) K0740 Die Schöpfungsgeschichte Schlagwort: Biblische Geschichte, Gottesbild, Pädagogische Arbeitsweise, Schöpfungsgeschichte, Welt des Alten Testame Wie Himmel und Erde entstanden. Erzählt werden die 7 Tage der Erschaffung der Welt nach dem Alten Testament. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Bibelkartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0926 Schuld und Versöhnung Schlagwort: Erstkommunion, Religionspädagogik, Religiöse Erziehung, Schuldfrage, Versöhnung Jedes Kind kennt das ungute Gefühl von Schuld: "Kann es nicht wieder so sein wie früher?", "Können wir nicht wieder Freunde sein?" - Diese DIN-A3-großen Bildmotive regen zu Gesprächen über das Thema "Schuld und Versöhnung" im Religionsunterricht oder in der Vorbereitung auf die Erstbeichte an. Wie entsteht Schuld? Kann ich Schuld vermeiden? Wenn ja, woran kann ich mich orientieren? Wie ist Jesus damals Menschen begegnet, die sich schuldig fühlten? Was passiert im Sakrament der Versöhnung, dass ich mich wieder froh fühlen kann? Mit Textimpulsen zu jedem Bild. Autor: Alfons Friedrich SDB (Aus: Don Bosco Produktbeschreibung) ab 5 Jahre

15 Bilderbuchkino vom , Seite 15 K0947 Die sieben Raben Schlagwort: Elternerwartung, Geschwisterkonkurrenz, Märchen, Versöhnung ab 4 Jahre Der Vater ist wütend, denn seine sieben Söhne ließen einen Krug in den Brunnen fallen. In seinem Zorn verwünscht er sie. Kaum hat er den Fluch ausgesprochen, verwandeln sich seine Söhne in Raben und schwirren davon. Traurig bleibt der Vater mit seiner Frau zurück. Ihr einziger Trost ist das jüngste Kind, eine Tochter. Als sie, älter geworden, erfährt, welches Schicksal ihre Brüder ereilte, macht sie sich auf, die sieben zu erlösen. (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik) Auch als D0831 (15 Dias, Buch, Begleithef, Illustration: Henriette Sauvantt). K0795 So ein Ärger Kleinmedien 15 DIN A3 Bilder Autor: Schlagwort: Kindergartenarbeit, Konflikterziehung, Streit, Versöhnungsbereitschaft, Wut Sich streiten und vertragen. Drei Kinder streiten sich beim Spielen in der Kita-Bauecke. Wie die Kinder es schaffen den Streit zu lösen und sich wieder zu vertragen, davon erzählt diese 10 DIN-A3- Farbbilder, 2 Karten mit Infos und 3 Karten mit dem Text der Geschichte sowie Didaktik-Tipps. K0910 Der Sonnengesang Schlagwort: Arm und Reich, Bergpredigt, Franz von Assisi, Gebet, Heiligendarstellung, Kirchengeschichte, Lebensphilosop Die Kinder lernen den Sonnengesang des heiligen Franziskus kennen. Darin preist er Schwester Sonne und Bruder Mond und die Elemente Wasser, Erde, Feuer und Luft als Geschwister, ohne die es kein Leben gibt. Das Bildkartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0765 St. Martin feiern mit Emma und Paul Schlagwort: Advent, Brauchtum, Christliches Fest, Herbst, Kirchenjahr, Martinstag, Pädagogische Arbeitsweise, Weichglüh So erleben sie in der Bildergeschichte zum Martinstag, wie Emma und Paul Laternen basteln. Sie begegnen dem heiligen Martin auf dem Pferd, und wenn Paul seinen Weckmann verliert, tröstet Emma ihren traurigen Freund und teilt ihr Gebäck mit ihm... Das Kartenset wurde im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0746 Sterntaler Das Märchen "Sterntaler" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Das Kartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0954 Stille Nacht, heilige Nacht Schlagwort: Bilderbuchkino, Kindergartenarbeit, Krippe, Liedinterpretation, Musikalische Früherziehung, Weihnachtsgeschi Es war eine Zeit voller Hunger, Kälte und Krieg, als ein Hilfspfarrer und ein Lehrer nach einem Lied suchten, das den Menschen Wärme und Hoffnung schenken sollte. Als sie "Stille Nacht, heilige Nacht" schließlich zum ersten Mal in einer kleinen Dorfkirche nahe Salzburg spielten, ergriff der Geist dieses Liedes sogleich alle Anwesenden. (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik) Der Text der Rahmenhandlung von Susanne Brandt.

16 Bilderbuchkino vom , Seite 16 K0931 Unsere Jahreskrippe. Kleinmedien 15 DIN A3 Bilder Autor: Schlagwort: Christliches Fest, Kirchenjahr, Kirchliches Fest, Ostern, Petrusamt, Pfingsten, Weihnachtsbotschaft Das Leben von Jesus und die wichtigsten Kirchenjahresfeste: Weihnachten, Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten. U. a.: Maria und der Verkündigungsengel, Heiligen drei Könige, Taufe im Jordan. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0952 Das Vaterunser Schlagwort: Alltagssituation, Gebet, Gleichnisse, Jesus Christus, Schuldfrage, Welt des Alten Testamentes, Wunder Das Grundgebet der Christen: Vater unser. Die Illustrationen nehmen bezug zu unserem Alltag, Gleichnisse und Wunder Jesu. Die Texte von Pater Alfons Friedrich SDB, regen zum Gespräch und Ausstausch an. K0940 Der verlorene Otto Kleinmedien 14 DIN A3 Karten 13 Bilder Autor: Schlagwort: Einsamkeit, Familienkonflikt, Gleichnisse, Kindheitserfahrung, Lebenserfahrung, Selbstfindung, Versöhnung "Jetzt reichts!", denkt Otto, schnappt sich sein Kuscheltier und sein Taschengeld und haut ab. Weit weg vom ewigen Genörgel von Mama und Papa genießt er die große Freiheit: Alle Kinder lädt er zu "Pommes-Majo" ein und feiert das Leben. Doch als es dunkel wird, und alle Kinder nach Hause gehen, fühlt sich die Freiheit gar nicht mehr gut an. Ob der "verlorene Sohn" wieder nach Hause findet? (Aus Kurzinfo Don Bosco Verlag) K0738 Der verlorene Sohn Schlagwort: Biblische Geschichte, Gleichnisse, Jesus Christus, Pädagogische Arbeitsweise, Welt des Neuen Testamentes Die Kinder erleben die Geschichte vom verlorenen Sohn. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Bibelkartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0929 Via Lucis. Der Lichtweg von Ostern bis Pfingsten Schlagwort: Auferstehung, Biblische Geschichte, Biblischer Unterricht, Christliches Fest, Gottesvorstellung, Himmelfahrt, Je Mit diesem Bildkartenset für die Osterzeit erfahren die Kinder, was die Bibel über den auferstandenen Jesus und seine Begegnung mit seinen Freunden erzählt, z. B. die Frauen am Grab, die Erscheinungen im Kreis der Jünger, das Erlebnis des zweifelnden Thomas, der wunderbare Fischfang, den Auftrag, die Jesus-Botschaft in die Welt zu tragen und die Sendung des Geistes. Autor: Monika Arnold K0980 Die Vogelhochzeit. Ein Spiellied Schlagwort: Ehe, Liedinterpretation, Musikalische Früherziehung, Tierbild ab 2 Jahre 11 ausgewählte Strophen aus dem Lied "Die Vogelhochzeit" werden in Szene gesetzt. Dem Lied sind Noten zum Mitsingen beigefügt.

17 Bilderbuchkino vom , Seite 17 K0918 Vom Fischer und seiner Frau Schlagwort: Egozentrismus, Ehe, Märchen, Zufriedenheit Das Märchen "Vom Fischer und seiner Frau" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format K0934 Weihnachten mit Oma Lücke Schlagwort: Brauchtum, Grosseltern, Sterben, Tod, Trauer, Weihnachten Dieses Jahr kann sich Emily nicht richtig auf Weihnachten freuen, denn Oma fehlt ihr. Überall in ihrem Leben hat Oma eine Lücke hinterlassen. Es duftet nicht nach Omas Plätzchen, niemand summt mehr Omas Weihnachtslieder vor sich hin. Doch dann hat Emily eine tröstende Idee, wie man Oma im Himmel ein besonderes Geschenk zu Weihnachten machen kann... Erzählt von Lydia Hauenschild. K0958 Die Weisen aus dem Morgenland Schlagwort: Drei Könige, Gottesbild, Sterndeutung, Weihnachtsgeschichte die biblische Geschichte von den Heiligen Drei Königen: Drei Sterndeuter aus dem Morgenland folgen einem rätselhaften Stern bis nach Betlehem, wo sie Jesus in der Krippe finden. Doch das Leben des Kindes ist in Gefahr, denn Herodes will es töten. Die drei Weisen haben einen Plan.Text: Klaus-Uwe Nommensen, Theologe/Susanne Brandt K0912 Weltreligionen: Was uns verbindet Schlagwort: Buddhismus, Christsein heute, Glaube, Hinduismus, Islam, Judentum, Religiöse Erziehung, Religiöse Fragen, Das Bildkartenset zeigt den vielfältigen Reichtum von Hinduismus, Buddhismus, Judentum, Christentum und Islam und lenken den Blick auf die grundlegenden Werte, die allen gemeinsam sind. Das Bildkartenset wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0944 Wir erleben das Jahr Kleinmedien 14 DIN A3 Karten 13 Bilder Autor: Schlagwort: Brauchtum, Fest, Frühling, Herbst, Jahreszeit, Kalender, Martinstag, Naturbeobachtung, Sommer, Winter, Karn Die Kinder lernen den Kreislauf der Natur kennen, sie entdecken typische Pflanzen und Tiere oder finden sich in den jahreszeitlichen Aktivitäten der abgebildeten Kinder wieder. Auch an das Brauchtum zu St. Martin, Weihnachten und Ostern ist gedacht. Das Bildkartenset ergänzt das Praxisbuchs "Mit Kindern durch das Jahr". (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik). Jeder Monat ein Bild. K0945 Wir haben Rechte! Schlagwort: Behindertenintegration, Bildungschance, Demokratieverständnis, Gesellschaftssystem, Kinderschutzgesetz, M Die einzelnen Bilder erzählen Szenen mitten aus dem Kinderleben, die eine Einladung zum Gespräch bilden und anhand derer die Kinder ihre Rechte situativ und konkret erkennen können. Mit einem Überblick der Kinderrechte auf einem Poster zum Aushängen. (Aus Don Bosco Verlag Kurzkritik)

18 Bilderbuchkino vom , Seite 18 K0741 Der Wolf und die 7 Geißlein Das Märchen "Der Wolf und die 7 Geißlein" der Brüder Grimm. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Das Kartenset wurden im großen DIN-A3-Format K0749 Die wunderbare Brotvermehrung Schlagwort: Biblische Geschichte, Biblischer Unterricht, Jesus Christus, Pädagogische Arbeitsweise, Speisung der 5000, W Die Geschichte vermittelt den Kindern: Indem Jesus das wenige Brot teilt, geschieht das Wunderbare: Fünftausend werden satt. Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Bibelkartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0927 Wundervoller Nikolaus Schlagwort: Advent, Brauchtum, Christliches Fest, Kirchenjahr, Nikolaus, Pädagogische Arbeitsweise, Weihnachten, Winte Die Geschichte des Bischofs Nikolaus: Eine Hungersnot quält die Stadt und nur ein Wunder kann ihre Bewohner noch retten... Bereits Kinder können ab zweieinhalb Jahren der Geschichte folgen. Die Kartensets wurden im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der Autor: Bettina Herrmann, Sybille Wittmann. K0764 Zachäus auf dem Baum Schlagwort: Biblische Geschichte, Biblischer Unterricht, Christliche Überzeugung, Jesus Christus, Pädagogische Arbeitswe Zachäus auf dem Baum. Das Bibelkartenset wurde im großen DIN-A3-Format liebevoll illustriert. Damit lässt sich die Geschichte selbst in größeren Kindergruppen spielend leicht visualisieren - und alles ohne aufwändige Technik! Mit Textvorlage der K0760 Die Zehn Gebote Schlagwort: Biblische Geschichte, Biblischer Unterricht, Christsein heute, Ethik, Gebote, Glaube, Gottesbild, Welt des Alten Die Zehn Gebote bilden den Kern christlicher Wertevermittlung. Aber wie können Kinder diese archaisch klingenden Sätze verstehen? Und was haben sie mit ihrem Leben zu tun? Die Karten illustrieren die Hauptaspekte der Zehn Gebote und unterstützen die Kinder dabei, diese zentralen Regeln für ein gelingendes Zusammenleben in der Gruppe zu erarbeiten. Für das Kartenset erzählt Kinderbuchautorin Lene Mayer-Skumanz die Zehn Gebote nach.

Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile

Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile Susanne Brandt, Klaus-Uwe Nommensen Sieben Kinderbibel-Geschichten aus dem Alten Testament: 7 Mini-Bücher und ein buntes Arche-Noah-Mobile Wie Himmel und Erde entstanden; Noahs Arche; Die Stadt und der

Mehr

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Ursula Harper Heiliger Martin Liederheft zum Martinstag 48 Seiten, 20,5 x 13 cm, Rückstichbroschur, zahlreiche farbige Abbildungen ISBN 9783746241876 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum Judentum Das Christentum ist vor ca. 2000 Jahren durch Jesus Christus aus dem Judentum entstanden. Jesus war zuerst Jude. Das Judentum ist die älteste

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Ostergottesdienst 23. März 2008 Hofkirche Köpenick Winfried Glatz»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Heute geht es um»leben«ein allgegenwärtiges Wort, z.b. in der Werbung:»Lebst du noch oder

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen!

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Einsingen: Trading my sorrows Musik: That I will be good Begrüßung Heute wird der Gottesdienst der Jugendkirche von den Konfirmanden der Melanchthongemeinde

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Geschenke sind nicht alles - Jugendgottesdienst zum Advent

Geschenke sind nicht alles - Jugendgottesdienst zum Advent Geschenke sind nicht alles - Jugendgottesdienst zum Advent Musik: Himmel auf Begrüßung Hallo und einen schönen guten Abend! Wir begrüßen Euch und Sie sehr herzlich zu unserem heutigen Gottesdienst am 2.

Mehr

Oberweißburg am 24 November 2013 Tauffeier von

Oberweißburg am 24 November 2013 Tauffeier von Oberweißburg am 24 November 2013 Tauffeier von Lea Isabell Lea: Lea ist im Alten Testament die erste Ehefrau des Patriarchen Jakob und Mutter von sechs Söhnen, die als Stammväter der Zwölf Stämme Israels

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Abendmahl mit Kindern erklärt

Abendmahl mit Kindern erklärt Abendmahl mit Kindern erklärt Evangelisch-Lutherische Dreifaltigkeitskirche Bobingen Um was geht es, wenn wir Abendmahl feiern? Von Jesus eingesetzt Als Jesus von seinen JÄngern Abschied nahm, stiftete

Mehr

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden.

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Zeit, Gott zu fragen. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Warum? wer hätte diese Frage noch nie gestellt. Sie kann ein Stoßseufzer, sie kann ein Aufschrei sein. Es sind Leid, Schmerz und Ratlosigkeit,

Mehr

Weihnachtskrippe. der Röm.- kath. Pfarrei Heilig Kreuz Binningen-Bottmingen BL. Ein Werk des Holzbildhauers Robert Hangartner, 2009

Weihnachtskrippe. der Röm.- kath. Pfarrei Heilig Kreuz Binningen-Bottmingen BL. Ein Werk des Holzbildhauers Robert Hangartner, 2009 Weihnachtskrippe der Röm.- kath. Pfarrei Heilig Kreuz Binningen-Bottmingen BL Ein Werk des Holzbildhauers Robert Hangartner, 2009 Die Krippe in der Pfarrei Heilig Kreuz Die Krippe zu Binningen umfasst

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Glaube gibt Flügel. Hirtenbrief 2008 von Joachim Kardinal Meisner für die Kinder

Glaube gibt Flügel. Hirtenbrief 2008 von Joachim Kardinal Meisner für die Kinder Glaube gibt Flügel Hirtenbrief 2008 von Joachim Kardinal Meisner für die Kinder Liebe Kinder! Schon lange wollte ich euch wieder einmal einen eigenen Hirtenbrief schreiben. Mit einem Hirtenbrief wendet

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE. in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes

EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE. in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes nach der zweiten authentischen Ausgabe auf der Grundlage der Editio typica altera 1973 Katholische Kirchengemeinde

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

ROT Farbe des Feuers, des Blutes und des heiligen Geistes. WEISS Farbe des Lichtes, der Freude und der himmlischen Vollkommenheit

ROT Farbe des Feuers, des Blutes und des heiligen Geistes. WEISS Farbe des Lichtes, der Freude und der himmlischen Vollkommenheit 1.1 Arbeitsblatt Liturgische Farben Meine Lieblingsfarbe ist grün und Deine? Euer Pfarrer / Eure Pfarrerin hat bestimmt auch eine Lieblingsfarbe. Fragt ihn oder sie mal. Bei der Dekoration des Altars hat

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Was ist die Taufe? Die Paten

Was ist die Taufe? Die Paten Pfarrerin Susanne Thurn Die Taufe Ihres Kindes Eine kleine Anleitung für den Gottesdienst Was ist die Taufe? Mit der Taufe gehöre ich zu der Gemeinschaft der Christen und zur Kirche. Wenn wir unsere Kinder

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Segenswünsche Wir über uns Der Familienbund ist eine Gemeinschaft von katholischen Eltern, die sich dafür einsetzt, dass Kinder eine

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa

Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa Informationen zur Taufe - Evangelische Kirche Traisa Mehr zum Thema: Biblische Geschichten Tauffragen Andere Texte Gebete Taufsprüche Checkliste Noch Fragen? Biblische Geschichten und Leittexte zur Taufe

Mehr

BILDUNGSSTANDARDS FÜR ALT-KATHOLISCHE RELIGIONSLEHRE im Land Baden-Württemberg ALT-KATHOLISCHE RELIGIONSLEHRE. Grundschule

BILDUNGSSTANDARDS FÜR ALT-KATHOLISCHE RELIGIONSLEHRE im Land Baden-Württemberg ALT-KATHOLISCHE RELIGIONSLEHRE. Grundschule BILDUNGSSTANDARDS FÜR ALT-KATHOLISCHE RELIGIONSLEHRE im Land Baden-Württemberg ALT-KATHOLISCHE RELIGIONSLEHRE Grundschule Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland Bonn 2006 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Zur Taufe Ihres Kindes

Zur Taufe Ihres Kindes Zur Taufe Ihres Kindes TG Evangelische Kirchengemeinde Gescher ich wurde nicht gefragt bei meiner zeugung und die mich zeugten wurden auch nicht gefragt bei ihrer zeugung niemand wurde gefragt ausser dem

Mehr

2 Kindertaufe in zwei Stufen 6HKUJHHKUWH(OWHUQ

2 Kindertaufe in zwei Stufen 6HKUJHHKUWH(OWHUQ 'LH)HLHUGHU7DXIH 1DFKGHPQHXHQ5LWXV 2 Kindertaufe in zwei Stufen Z S 6HKUJHHKUWH(OWHUQ uerst einen herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes! Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kinde eine glückliche Zukunft.

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken.

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. TAUFE Häufig gestellte Fragen zur Taufe Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. Was muss ich tun, wenn ich mich oder mein Kind taufen lassen will? Was bedeutet die Taufe?

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,1-23 Das vierfache Ackerfeld

Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,1-23 Das vierfache Ackerfeld Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,1-23 Das vierfache Ackerfeld Personen - Jesus Christus - Jünger und andere Begleiter - eine sehr grosse Volksmenge Ort See Genezareth An diesem See geschah ein grosser

Mehr

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim In der Regel finden Taufen im Gemeindegottesdienst am Sonntagmorgen (10 Uhr) statt. Ausnahmen bedürfen einer gesonderten

Mehr

Gib mir zu trinken! (Joh 4,7) Meditation und Andacht für Tag 7 der Gebetswoche für die Einheit der Christen 2015: Gib mir zu trinken

Gib mir zu trinken! (Joh 4,7) Meditation und Andacht für Tag 7 der Gebetswoche für die Einheit der Christen 2015: Gib mir zu trinken Gib mir zu trinken! (Joh 4,7) Meditation und Andacht für Tag 7 der Gebetswoche für die Einheit der Christen 2015: Gib mir zu trinken 7. Tag Das Zeugnis: Gib mir zu trinken (Johannes 4,7-15) Meditationen

Mehr

Modulbeschreibung. Heiliger Nikolaus. Schulart: Fächer:

Modulbeschreibung. Heiliger Nikolaus. Schulart: Fächer: Modulbeschreibung Schulart: Fächer: Zielgruppe: Autorin: Zeitumfang: Grundschule Katholische Religionslehre (GS); Evangelische Religionslehre (GS) 2 (GS) Veronica Stella Rutmayer Fünf Stunden Das Nikolausfest

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Lied während des gemeinsamen Weges in den Kirchenraum

Lied während des gemeinsamen Weges in den Kirchenraum Lied während des gemeinsamen Weges in den Kirchenraum Als Geschenk Gedanken zu Beginn der Tauffeier Als Geschenk möchten wir dich annehmen, dich, unser Kind. Als Geschenk der Liebe. Als Geschenk des Zutrauens

Mehr

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1 Hinduismus Man sollte sich gegenüber anderen nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; das ist das Wesen der Moral. Ingrid Lorenz Hinduismus 1 Die Wurzeln des Hinduismus reichen

Mehr

Jahreslosungen seit 1930

Jahreslosungen seit 1930 Jahreslosungen seit 1930 Jahr Textstelle Wortlaut Hauptlesung 1930 Röm 1,16 Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht 1931 Mt 6,10 Dein Reich komme 1932 Ps 98,1 Singet dem Herr ein neues Lied,

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Anton ist tot. 1. Das ist Anton

Anton ist tot. 1. Das ist Anton Anton ist tot 1. Das ist Anton Kennst du meinen kleinen Bruder Anton? Gerne möchte ich dir von ihm erzählen. Ich heiße Steffi und bin 16 Jahre alt. Ich bin Antons große Schwester. Anton ist ein Junge mit

Mehr

C. Wissner. Ich bin getauft auf deinen Namen!

C. Wissner. Ich bin getauft auf deinen Namen! C. Wissner Ich bin getauft auf deinen Namen! Die Taufe 1 Warum eigentlich? Wer ein Neugeborenes im Arm hält, kann oft nicht genug davon bekommen, dieses Wunder zu bestaunen. Auch wenn man vielleicht mit

Mehr

Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt. Fest der Hl. Taufe. Information Gestaltung Texte

Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt. Fest der Hl. Taufe. Information Gestaltung Texte Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt Fest der Hl. Taufe Information Gestaltung Texte Liebe Eltern, wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind in der Dompfarre Wr. Neustadt taufen lassen möchten. Um Ihnen bei

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Die Bibel - lesen und verstehen - Stationenlernen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Die Bibel - lesen und verstehen - Stationenlernen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Die Bibel - lesen und verstehen - Stationenlernen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Die Bibel - lesen

Mehr

Von der Wehnacht zur Weihnacht Predigt zum Heiligen Abend 2010 von Pfarrerin Clarissa Graz

Von der Wehnacht zur Weihnacht Predigt zum Heiligen Abend 2010 von Pfarrerin Clarissa Graz Von der Wehnacht zur Weihnacht Predigt zum Heiligen Abend 2010 von Pfarrerin Clarissa Graz Liebe Gemeinde der Heiligen Nacht! Warum aus Wehnacht Weihnacht wird so möchte ich meine Predigt heute zur Heiligen

Mehr

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Jesaja 66,13 Jahreslosung 2016 Auslegung von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD Gott spricht: Ich

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Frage II: Wie kann die heilige Eucharistie Aufbruch und Erneuerung des kirchlichen Lebens stärken?

Frage II: Wie kann die heilige Eucharistie Aufbruch und Erneuerung des kirchlichen Lebens stärken? Frage II: Wie kann die heilige Eucharistie Aufbruch und Erneuerung des kirchlichen Lebens stärken? 1) Indem wir den Trägern der verschiedenen Dienste vertrauen, dass sie sich so einbringen, wie es ihren

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox

Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox 82-222: Intermediate German II Während wir in Amerika unsere glühenden Jack-O-Lanterns anmachen, beängstigende Kostüme anziehen

Mehr

Ein und dieselbe Taufe

Ein und dieselbe Taufe 1 Ein und dieselbe Taufe Eph. 4,5 Nach V. 3 geht es um die Einheit des Geistes. In diesem Zusammenhang nennt Paulus sieben Aspekte der geistlichen Einheit: Ein [geistlicher] Leib Ein Geist Eine Hoffnung

Mehr

Predigt über Joh 21, 1-14 gehalten in Gaisburg am 1.5.2011

Predigt über Joh 21, 1-14 gehalten in Gaisburg am 1.5.2011 Predigt über Joh 21, 1-14 gehalten in Gaisburg am 1.5.2011 Liebe Gemeinde, herzlichen Dank für die Einladung heute hier zu predigen. Ich möchte mit Ihnen und dem heutigen Predigttext der Frage nachgehen,

Mehr

Das Christentum Eine Lernstraße

Das Christentum Eine Lernstraße Andreas Ziemer Susanne Drewniok (Hg.) Das Christentum Eine Lernstraße Kopiervorlagen für die 4. bis 6. Klasse Unter Mitarbeit von Susanne Drewniok Elisabeth von Gynz-Rekowski Gabriele Kujawsky Beate Ruckdeschel

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Lasst uns aufeinander Acht haben!

Lasst uns aufeinander Acht haben! 1! Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit Euch. Amen Liebe Gemeinde, als ich die Bibelstelle für den vorgesehenen Predigttext las,

Mehr

Bastelanleitung: Baue die Bauteile der Reihe nach zusammen. 1. Sockel 2. Säule 3. Aufbau für die Bilder + die Bodenplatte 4. Dach + Bodenplatte

Bastelanleitung: Baue die Bauteile der Reihe nach zusammen. 1. Sockel 2. Säule 3. Aufbau für die Bilder + die Bodenplatte 4. Dach + Bodenplatte Bastelanleitung: Baue die Bauteile der Reihe nach zusammen. 1. Sockel 2. Säule. Aufbau für die Bilder + die Bodenplatte. Dach + Bodenplatte 2 1 rb89sj1011.indd 09.06.2011 1:9:7 Uhr Bildstöcke Auf diesem

Mehr

3. Die Grenzen des Hedonismus Bis heute hat ein hedonistisches Leben seine Grenzen. Jeder erkennt sie, wenn er weiter denkt.

3. Die Grenzen des Hedonismus Bis heute hat ein hedonistisches Leben seine Grenzen. Jeder erkennt sie, wenn er weiter denkt. Hedonismus und das wichtigste biblische Gebot Konfirmationspredigt Oberrieden 2008 Du sollst Gott lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstand und Du sollst

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Taufe. Besinnung und Anmeldung

Taufe. Besinnung und Anmeldung Taufe Besinnung und Anmeldung Liebe Eltern Sie wollen Ihr Kind taufen lassen. Damit treffen Sie eine wichtige Entscheidung: Ihr Kind soll eine Christin/ein Christ werden, ein Glied unserer Pfarrei und

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Warum ist die Schule doof?

Warum ist die Schule doof? Ulrich Janßen Ulla Steuernagel Warum ist die Schule doof? Mit Illustrationen von Klaus Ensikat Deutsche Verlags-Anstalt München Wer geht schon gerne zur Schule, außer ein paar Grundschülern und Strebern?

Mehr

Taufe: Katholische Kirche Flingern/Düsseltal

Taufe: Katholische Kirche Flingern/Düsseltal Katholische Kirche Flingern/Düsseltal 2 3 Geliebt Katholische Kirche in Flingern/Düsseltal In unsrer Pfarrkirche St. Paulus befindet sich im Eingangsbereich das große Taufbecken, zu dem man ein paar Stufen

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht!

Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht! Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht! Astrid Lindgren, aus Pippi Langstrumpf Bis ans Ende der Welt Gestern ist nur ein Wort, heute beinah schon fort. Alles verändert

Mehr

ERSTE LESUNG 2 Kön 5, 14-17

ERSTE LESUNG 2 Kön 5, 14-17 ERSTE LESUNG 2 Kön 5, 14-17 Naaman kehrte zum Gottesmann zurück und bekannte sich zum Herrn Lesung aus dem zweiten Buch der Könige In jenen Tagen ging Naaman, der Syrer, zum Jordan hinab und tauchte siebenmal

Mehr

GOTT LÄDT. für die Arbeit im Kindergarten. Alle sollen EINS SEIN Miteinander handeln im Osten Europas! Materialien für Schule und Pfarrgemeinde

GOTT LÄDT. für die Arbeit im Kindergarten. Alle sollen EINS SEIN Miteinander handeln im Osten Europas! Materialien für Schule und Pfarrgemeinde GOTT LÄDT Impulse UNS ALLE EIN für die Arbeit im Das Kreuz ist eines der wichtigsten Symbole des christlichen Glaubens. Es steht für den Tod Jesu. In der katholischen Kirche wird das sogenannte lateinische

Mehr

Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit

Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit FrauenPredigthilfe 112/12 5. Sonntag in der Osterzeit, Lesejahr B Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit Apg 9,26-31; 1 Joh 3,18-24; Joh 15,1-8 Autorin: Mag. a Angelika

Mehr

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Merkvers Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Herstellung Auf die Vorderseite eines Fotorahmens den ersten Teil der Wortstreifen

Mehr

Gott sei Dank - für was? - Bruder Christian beim Gottesdienst am Tag des offenen Denkmals, 11.9.2011

Gott sei Dank - für was? - Bruder Christian beim Gottesdienst am Tag des offenen Denkmals, 11.9.2011 1 Gott sei Dank - für was? - Bruder Christian beim Gottesdienst am Tag des offenen Denkmals, 11.9.2011 Begrüßung Liebe Freunde von nah und fern, liebe Gemeinde, liebe Gäste, die uns zum Tag des offenen

Mehr

Grundsätzliche Informationen zur Taufe

Grundsätzliche Informationen zur Taufe Grundsätzliche Informationen zur Taufe Pfarrer Andreas Schneider 0228/ 986 29 95 Liebe Eltern, Sie haben den Wunsch, Ihr Kind taufen zu lassen. Darum bitte ich Sie, vor dem Taufgespräch folgende Aspekte

Mehr