W/UNT N/N Ober-/Unterbegriff 1.1. Welche Wörter passen? Beispiel: Möbel Glatze Schrank Wiese Stuhl

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "W/UNT N/N Ober-/Unterbegriff 1.1. Welche Wörter passen? Beispiel: Möbel Glatze Schrank Wiese Stuhl"

Transkript

1 W/UNT N/N Ober-/Unterbegriff 1.1 Welche Wörter passen? Beispiel: Möbel Glatze Schrank Wiese Stuhl Obst Banane Bett Apfel Motorrad Kleidung Tulpe Hose Mantel Forelle Gefäße Krug Käfer Radio Eimer Fische Sessel Forelle Hering Uhr Werkzeug Hammer Säge Puppe Milch Gemüse Erbse Geige Nagel Spinat Blumen Radio Zahn Rose Veilchen Getreide Weizen Schloß Hafer Lampe Vögel Spatz Bagger Telefon Amsel Fahrzeuge Efeu Bus Hemd Auto Getränke Milch Buch Schlitten Tee Geschirr Tasse Schüssel Wolle Fuß

2 W/UNT N/N Ober-/Unterbegriff 1.2 Welche Wörter passen? Beispiel: Spielzeug Ball Zöpfe Lineal Puppe Werkzeug Hammer Säge Stiel Schlüssel Fische Schuppen Forelle Hering Muschel Kleidung Brille Hose Mantel Knopf Getränke Milch Suppe Kanne Tee Blumen Pilz Stengel Rose Veilchen Obst Banane Gurke Apfel Schale Vögel Spatz Flügel Schmetterling Amsel Gefäße Krug Teller Henkel Eimer Getreide Weizen Ähre Hafer Kartoffel Geschirr Tasse Schüssel Messer Tisch Gemüse Erbse Birne Schote Spinat Fahrzeuge Lift Bus Hupe Auto

3 W/UNT N/N Ober-/Unterbegriff 1.3 Welches Wort ist der Name für die aufgezählten Dinge? Beispiel: Kirche Gebäude Haus Schloß Villa Schrank Sofa Möbel Tisch Regal Bein Arm Körperteil Knie Hand Sellerie Bohne Weißkohl Gemüse Erbse Milch Kaffee Getränk Saft Bier Hummel Fliege Insekt Schmetterling Mücke Maus Tier Schaf Löwe Hase Zug Motorrad Auto Traktor Fahrzeug Kleidung Jacke Hemd Strumpf Pullover Jahreszeit Sommer Frühling Winter Herbst Teller Tasse Schüssel Kanne Geschirr Pflaume Erdbeere Apfel Obst Banane Hammer Werkzeug Meißel Beil Bohrer Puppe Spielzeug Dreirad Ball Bauklotz Metzger Postbote Beruf Zahnarzt Schneider Nelke Blume Tulpe Rose Primel

4 W/UNT N/N Kohyponymie 2.1 Welches Wort paßt nicht? Beispiel: Auge Nase Mund Tisch Ohr Stuhl Tisch Partei Schrank Sofa Eimer Löwe Tonne Wanne Faß Lastwagen Bus Straßenbahn Daumen Zug Wurst Butter Honig Auto Käse Ball Teer Puppe Teddy Rassel Schule Watte Fabrik Kirche Rathaus Kleid Pinsel Jacke Hose Rock Bach Meer See Fluß Brille Amsel Spatz Arbeit Fink Drossel Kanne Tasse Schüssel Teller Wurzel Rose Tulpe Veilchen Narzisse Radio Birne Orange Telefon Kirsche Apfel Kappe Hut Flamingo Helm Mütze Zange Creme Beil Säge Hammer Saft Milch Bagger Limonade Tee

5 W/UNT N/N Kohyponymie 2.2 Welches Wort paßt nicht? Beispiel: Kirche Zelt Haus Post Villa Schrank Bett Tisch Herd Stuhl Arm Ohr Geweih Nase Fuß Bohne Spinat Erbse Pflaume Kohl Tanne Birke Rose Eiche Pappel Ring Uhr Armband Kette Lippenstift Tee Kaffee Suppe Milch Kakao Hammer Gabel Säge Zange Feile Brille Hose Rock Kleid Anzug Stiefel Sandale Turnschuh Pantoffel Hut Teller Tasse Eimer Schlüssel Kanne Apfel Kirsche Banane Erbse Orange Sonne Mond Satellit Komet Stern Puppe Füller Teddy Ball Roller Schuster Polizist Onkel Maler Arzt Delphin Spatz Papagei Adler Eule

6 W/UNT N/N Kohyponymie 2.3 Welches Wort paßt nicht? Beispiel: Arm Bauch Fuß Mantel Schulter Hose Kleid Schrank Anzug Rock Sellerie Lauch Karotte Bohne Eintopf Tasse Kanne Teller Schüssel Tisch Apfel Baum Kirsche Birne Pflaume Autobahn Gasse Landstraße Allee Verkehr Milch Saft Limonade Glas Sprudel Kuh Pferd Stall Schwein Schaf Bus Laster Straße Motorrad Auto Fußball Tennis Eishockey Schiedsrichter Handball Kind Puppe Roller Teddy Ball Rose Vase Nelke Tulpe Narzisse Eiche Buche Tanne Wald Fichte Brot Brötchen Kuchen Bäcker Torte Handwerker Hammer Säge Zange Bohrer Wohnzimmer Tisch Sessel Sofa Regal

7 W/UNT N/N Teil-Ganzes 3.1 Welches Wort paßt nicht? Beispiel: Auto Motor Räder Flügel Hupe Pferd Mähne Schweif Geweih Hufe Zimmer Wände Decke Fußboden Dach Stiefel Schaft Absatz Krempe Sohle Rose Dornen Stengel Blüte Äste Lampe Docht Kabel Glühbirne Schirm Tanne Stamm Äste Nadeln Blätter Schiff Flügel Rumpf Bullaugen Mast Pfanne Stiel Deckel Henkel Boden Tisch Platte Lehne Beine Kanten Koffer Griff Rollen Schloß Schubladen Fernseher Bildschirm Wählscheibe Antenne Kabel Gesicht Augen Mund Nase Finger Löwe Pranken Rüssel Fell Mähne Eisenbahn Lokomotive Waggons Bug Speisewagen Tür Klinke Schloß Rolladen Rahmen

8 W/KON N/N Teil-Ganzes 3.2 Was hat... Flossen, Schuppen, Kiemen Fisch Dach, Türen, Fenster Flügel, Federn, Schnabel Äste, Stamm, Laub Mähne, Hufe, Schweif Giebel, Schornstein, First Knöpfe, Kragen, Manschetten Blüte, Stengel, Dornen Orgel, Altar, Turm Klingel, Sattel, Lenkstange Zehen, Sohle, Ferse Zähne, Lippen, Zunge Hupe, Motor, Kofferraum Stiel, Kerngehäuse, Fruchtfleisch Nase, Augen, Mund Bullaugen, Mast, Rumpf

9 W/KON N/N Teil-Ganzes 3.3 Wozu gehört ein /eine... Henkel Tasse Antenne Schublade Stiel Wimper Sohle Geweih Griff Deckel Filter Klinge Lehne Mine Rahmen Schnabel Kragen Zeiger Schnalle Docht Saite Mähne Ast Taste Fransen Hupe Dach Polster Blätter Schnauze Segel Huf Flügel Klinke Stengel Krempe Fell Haken Lid

10 W/UNT V/V Bedeutungsnähe 4.1 Welches Wort paßt nicht? Beispiel: kämmen blühen reifen wachsen sehen hören riechen stapeln rauschen kitzeln plätschern tropfen schlafen hobeln sägen bohren geben schenken stolpern leihen rechnen lesen schreiben jucken zögern füttern kraulen tränken rennen stauben laufen hüpfen summen stricken nähen häkeln regnen schneien bezahlen stürmen leuchten glitzern strahlen rechnen frieren schwitzen frösteln hobeln flüstern schreien reden brennen lachen grinsen nageln schmunzeln kochen braten jammern backen jäten säen ernten stottern boxen beten ringen fechten waschen streicheln bügeln flicken sitzen schneiden stehen liegen

11 W/UNT V/V Bedeutungsnähe 4.2 Welches Wort paßt nicht? Beispiel: schälen blühen reifen wachsen jäten säen ernten füttern rennen rollen laufen hüpfen lachen grinsen niesen schmunzeln kochen braten fegen backen boxen hüpfen ringen fechten leuchten glitzern strahlen ticken waschen braten bügeln flicken gießen füttern kraulen tränken rauschen löschen plätschern tropfen würzen stricken nähen häkeln frieren schwitzen frösteln schnarchen flüstern schreien reden bellen sehen hören riechen schmerzen geben schenken fordern leihen graben hobeln sägen bohren sitzen traben stehen liegen regnen schneien husten stürmen rechnen lesen schreiben singen

12 W/AUS V/V Bedeutungsnähe 4.3 Bitte ordnen Sie die Wörter zu: faulen, traben, berichten, kauern, strahlen erzählen: schimmeln: hocken: leuchten: galoppieren: zetern, hüsteln, kichern, strampeln, knirschen sich räuspern: knarren: zappeln: murren: lächeln: tragen, kraulen, gleiten, stechen, keuchen streicheln: rutschen: hecheln: zwicken: schleppen: grunzen, schimmern, rösten, schmeicheln, schrauben glitzern: blöken: nageln: werben: braten: schaukeln, dampfen, malen, marschieren, ringen wippen: schreiten: boxen: rauchen: zeichnen: klettern, rinnen, scheppern, knüpfen, blinzeln triefen: zwinkern: flechten: steigen: dröhnen:

13 W/UNT N/N,V,A Konzept 5.1 Was paßt zu dem vorgegebenen Wort und was paßt nicht? Bitte kreuzen Sie an: Koffer paßt paßt nicht Koffer / Gepäck Koffer / trüb Koffer / packen Koffer / Fisch Koffer / Griff Koffer / schwer Koffer / rechnen Koffer / Reise Hund paßt paßt nicht Hund / bellen Hund / Gabel Hund / knapp Hund / struppig Hund / Tier Hund / stechen Hund / Schnauze Hund / Hütte

14 W/UNT N/N,V,A Konzept 5.2 Was paßt zu dem vorgegebenen Wort und was paßt nicht? Bitte kreuzen Sie an: Rose paßt paßt nicht Rose / Dornen Rose / Garten Rose / Lappen Rose / Blume Rose / grübeln Rose / rot Rose / laut Rose / blühen Kuchen paßt paßt nicht Kuchen / Ofen Kuchen / süß Kuchen / neblig Kuchen / schmecken Kuchen / Teig Kuchen / Garage Kuchen / dröhnen Kuchen / Gebäck

15 W/UNT N/N,V,A Konzept 5.3 Was paßt zu dem vorgegebenen Wort und was paßt nicht? Bitte kreuzen Sie an: Pullover paßt paßt nicht Pullover / flauschig Pullover / Ärmel Pullover / stricken Pullover / Schrank Pullover / mehlig Pullover / brechen Pullover / Kleidung Pullover / Herd Sessel paßt paßt nicht Sessel / bequem Sessel / Lehne Sessel / bitter Sessel / donnern Sessel / Möbel Sessel / sitzen Sessel / Henne Sessel / Wohnzimmer

16 W/UNT V/A Assoziative Relationen 6.1 Welches Wort paßt? weinen fröhlich traurig hoch regnen feucht dumm trocken flitzen langsam arm schnell streicheln grob sanft leer gleißen brav schummrig hell toben zahm gelb wild klappern höflich laut stumm schleichen rasant langsam reif stinken schmutzig schief sauber zittern mutig rund ängstlich brennen heiß kalt saftig stechen bunt spitz stumpf lächeln freundlich schrill barsch stauben streng naß trocken gähnen fruchtig wach müde flüstern leise laut herb

17 W/AUS V/A Assoziative Relationen 6.2 Bitte ordnen Sie die Wörter zu: süß, laut, geizig, müde, schnell gähnen: rasen: duften: knausern: brüllen: rund, schief, fein, zärtlich, wütend wackeln: rollen: toben: mahlen: kraulen: scharf, fröhlich, kalt, ehrlich, langsam würzen: kriechen: lachen: zittern: gestehen: traurig, hell, spitz, sauber, weich stechen: weinen: leuchten: kneten: putzen: tief, lustig, heiß, unschlüssig, gleichmäßig zögern: graben: scherzen: fiebern: ticken: albern, fromm, gemein, hoch, naß klettern: regnen: beten: stehlen: kichern:

18 W/AUS N/N Assoziative Relationen 6.3 Bitte ordnen Sie die Wörter zu: Kühlschrank, Briefkasten, Garage, Schublade, Regal Buch: Auto: Butter: Kochlöffel: Post: Spritze, Gewehr, Pinsel, Sense, Schere Jäger: Friseuse: Bauer: Ärztin: Maler: Kino, Zirkus, Diskothek, Café, Restaurant Kuchen: Film: Menü: Tanz: Artisten: Fasching, Sylvester, Ostern, Weihnachten, Kirmes, Christbaum: Eier: Kostüme: Raketen: Karussel: Garten, Keller, Hof, Terrasse, Dach Schornstein: Vorräte: Markise: Sandkasten: Mülltonne: Pfarrer, Arzt, Sekretärin, Schreiner, Kassiererin Praxis: Werkstatt: Büro: Kirche: Supermarkt:

19 W/UNT N/A Prädikative Relationen 7.1 Welche Wörter passen? Veilchen verwelkt schön zart müde Sofa klug modern bequem breit Motorrad schnell sauber trüb laut Dogge treu hungrig wachsam tief Straße kurvig streng holprig glatt Wirsing albern lecker frisch grün Brille trotzig kaputt häßlich stark Papagei exotisch bunt eckig satt Mixer praktisch blond leise neu Geige verstimmt wertvoll flüssig alt Apfel schmal reif mehlig süß Hotel groß schäbig teuer duftig Rucksack roh blau schwer leer Bier kalt frech bitter abgestanden Jackett modisch kariert oval eng Buch spannend neblig dick vergriffen

20 W/UNT N/A Prädikative Relationen 7.2 Welche Wörter passen? Obstsalat fruchtig erfrischend bitter süß Haustür schwer geschlossen bewacht kräftig Sonnenbrille getönt praktisch schick tüchtig Gartenzwerg verspielt niedlich kitschig klein Brieftasche nützlich wesentlich modern braun Kirchturm gotisch hoch häßlich weit Wintermantel kühl gefüttert lang warm Autobahn befahren frei besetzt breit Zirkuszelt farbig umfangreich dunkel groß Weinglas verziert zerbrechlich zart dünn Kinderwagen klapprig gefedert bequem holprig Gummistiefel feucht modrig dreckig alt Blumenwiese duftend sommerlich luftig bunt Stadtmauer sehenswert bewachsen brüchig mürbe Lippenstift grell laut rot matt Wagenheber verrostet praktisch schwer tüchtig

21 W/UNT N/V Prädikative Relationen 7.3 Welche Wörter passen? Wasser fließen lachen tropfen rauschen Hund bellen knurren beißen singen Auto weinen fahren halten schleudern Kuchen duften krümeln tropfen schmecken Regen fallen prasseln nieseln stolpern Pullover heulen kratzen passen trocknen Vogel fliegen rollen singen zwitschern Wind rieseln blasen heulen pfeifen Bier tropfen krümeln schmecken schäumen Baby schreien strampeln lächeln traben Baum dröhnen blühen wachsen rauschen Zigarre brennen qualmen bellen glimmen Rose blühen knallen stechen welken Schuhe glänzen drücken passen flüstern Pferd traben fliegen weiden schnauben Kerze brennen scheinen piepsen flackern

22 W/UNT N/V Objektrelationen 8.1 Welche Wörter passen? Blumen gießen düngen verschenken kochen Suppe kochen essen spitzen würzen Koffer tragen rauchen packen öffnen Brief schreiben lutschen bekommen lesen Fenster öffnen schließen essen putzen Hund füttern bürsten streicheln bauen Haare singen schneiden waschen kämmen Auto waschen pflanzen reparieren fahren Jacke stricken zuknöpfen ausziehen säen Tisch abwischen decken abräumen binden Kaffee kochen schreiben eingießen trinken Schuh schnüren anziehen putzen braten Hose lesen reinigen nähen anziehen Teller abräumen abtrocknen dressieren spülen Bild aufhängen braten betrachten malen Wasser schimpfen trinken verschütten kochen

23 W/UNT N/V Objektrelationen 8.2 Welche Wörter passen? Blumen gießen düngen verschenken füttern Suppe kochen essen schneiden würzen Koffer tragen schnüren packen öffnen Brief lesen spielen bekommen schreiben Fenster öffnen schließen waschen putzen Hund füttern bürsten streicheln satteln Haare putzen waschen kämmen schneiden Auto waschen fliegen reparieren fahren Jacke stricken zuknöpfen ausziehen aufsetzen Tisch abwischen decken abräumen öffnen Kaffee kochen essen eingießen trinken Schuh schnüren putzen wischen anziehen Hose binden anziehen nähen reinigen Teller abräumen wischen spülen abtrocknen Bild aufhängen betrachten malen schreiben Wasser backen trinken verschütten kochen

24 W/UNT V/N Objektrelationen 8.3 Welche Wörter passen? gießen Pflanzen Blumen Gummibaum Bus schneiden Haare Radio Zwiebeln Papier trinken Wasser Bier Saft Kamm öffnen Fenster Jacke Schrank Rede packen Päckchen Paket Wiese Koffer rauchen Zigarette Kirche Pfeife Zigarre essen Brot Bild Suppe Fleisch kaufen Kleider Obst Möbel Sonne bauen Buch Haus Turm Mauer lesen Illustrierte Buch Zeitung Zahn füttern Baby Wand Vogel Hund riechen Parfüm Gas Mond Blumen pflücken Veilchen Äpfel Birnen Himmel schreiben Karte Heizung Aufsatz Brief stricken Strümpfe Schal Pullover Garage hören Faden Musik Geräusch Rede

25 W/AUS N/V Instrumentelle Relationen 9.1 Bitte ordnen Sie die Wörter zu: schneiden, läuten, zwinkern, schießen, schreiben Stift: Glocke: Gewehr: Messer: Augen: nicken, mähen, kicken, sticken, pusten Nadel: Kopf: Fuß: Sense: Mund: spitzen, fischen, reiten, aufspießen, schnalzen Sattel: Schlauch: Netz: Gabel: Zunge: winken, bezahlen, treten, aufsperren, heizen Geld: Hand: Fuß: Holz: Schlüssel: kehren, rühren, spielen, schneiden, umgraben Schere: Puppe: Besen: Kochlöffel: Spaten: löschen, lackieren, düngen, anrufen, würzen Mist: Pfeffer: Wasser: Ölfarbe: Telefon:

26 W/KON N/V Instrumentelle Relationen 9.2 Was macht man mit dem/der... Messer schneiden Pinsel Gewehr Löffel Gartenschlauch Lappen Taschenlampe Seife Nadel Streichholz Steuerrad Kochlöffel Schlüssel Füller Besen Telefon

27 W/KON V/N Instrumentelle Relationen 9.3 Womit kann man... eine Tür absperren mit dem Schlüssel die Haare trocknen eine Weinflasche öffnen Brennholz zerkleinern ein Zimmer ausmessen einen Fisch fangen den Garten umgraben jemanden anrufen Haare zusammenhalten Sahne schlagen sich den Mund schminken die Körpertemperatur messen eine Kerze anzünden Nägel einschlagen einen geraden Strich ziehen eine Zigarette anzünden

28 S/UNT V/A Qualitative Relationen 10.1 Bitte kreuzen Sie an: welche Sätze sind richtig [r], welche Sätze sind falsch [f]: Der Optiker schleift das Glas sehr sorgfältig. [r] [f] Der Fußballer schießt den Ball sehr flockig. [r] [f] Der Anwalt befragt den Klienten eindringlich. [r] [f] Die Fahrerin überholt den Laster sehr kitschig. [r] [f] Die Zuschauer bestaunen das Spektakel geizig. [r] [f] Die Nachbarin erzählt die Geschichte nur zögernd. [r] [f] Der Hausmeister verschließt das Tor salzig. [r] [f] Der Regisseur bewegt die Kamera langsam. [r] [f] Die Gemüsefrau bedient die Kundin steil. [r] [f] Die Krankenschwester hört die Klingel sehr trocken. [r] [f] Das Baby schüttelt die Rassel heftig. [r] [f] Die Geschäftsfrau begrüßt die Kunden herzlich. [r] [f] Die Meßdiener versehen ihren Dienst morsch. [r] [f] Der Bäcker bestreicht die Plätzchen sonnig. [r] [f] Der Kranführer befestigt die Last vorsichtig. [r] [f] Die Sängerin schont ihre Stimme zu wenig. [r] [f] Der Ingenieur plant den Bau besonders traurig. [r] [f] Die Chefin verläßt die Sitzung eilig. [r ] [f]

29 S/AUS V/A Qualitative Relationen 10.2 Bitte ordnen Sie die Wörter zu: Der Hund läuft Der Hund bellt laut / schnell Diese Rosen welken Diese Rosen duften langsam / lieblich Der Lehrer benotet Der Lehrer erzählt streng / spannend Die Medizin wirkt Die Medizin schmeckt bitter / zuverlässig Die Gäste kichern Die Gäste erscheinen zeitig / albern Die Ringer schwitzen Die Ringer kämpfen verbissen / stark

30 S/AUS V/A Qualitative Relationen 10.3 Bitte ordnen Sie die Wörter zu: Die Verkäuferin lächelt Die Verkäuferin arbeitet freundlich / fleißig Der Papagei schillert Der Papagei krächzt heiser / bunt Der Schnee glitzert Der Schnee rieselt leise / hell Die Schwalben zwitschern Die Schwalben fliegen hoch / laut Die Damen kleiden sich Die Damen plaudern elegant / gesellig leicht / gründlich Das Waschpulver klumpt Das Waschpulver reinigt

A D J E K T I V E - AUSWAHL

A D J E K T I V E - AUSWAHL 1 A D J E K T I V E - AUSWAHL Positiv Komparativ Superlativ (*) aktiv aktiver am aktivsten alt älter am ältesten arm ärmer am ärmsten ärgerlich ärgerlicher am ärgerlichsten bekannt bekannter am bekanntesten

Mehr

Lange und kurze Vokale

Lange und kurze Vokale Lange und kurze Vokale (Selbstlaute: a, e, i, o, u) INFOBLATT Vokale klingen mal lang (langsam) wie in Name und sagen 25 und mal kurz (schnell) wie in Katze und kalt... Ob ein Vokal lang oder kurz ist,

Mehr

Die Graugans. Der Schmetterling

Die Graugans. Der Schmetterling Der Schmetterling Schmetterling * Der Schmetterling ist orange. Der Schmetterling ist schwarz. Der Schmetterling ist weiß. Der Schmetterling ist ganz leise. mag Schmetterlinge. Die Graugans Graugans *

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

KONTROLKA NEMŠČINE. 3.Ein Wort passt nicht.

KONTROLKA NEMŠČINE. 3.Ein Wort passt nicht. KONTROLKA NEMŠČINE 1. Was passt?bank,backer,bar,schwimmbad,geschaft,kino,bibliothek,café,friseur Kuchen, Brot,Torte, backen: Bucher,Zeitungen lesen: Kuchen essen,kaffee trinken: Sonnenbad,schwimmen,Wasser:

Mehr

Schwarzer Peter. Fahne. Hahn. Schwarzer Peter. Wort Bild stummes h"

Schwarzer Peter. Fahne. Hahn. Schwarzer Peter. Wort Bild stummes h Schwarzer Peter Schwarzer Peter Wort Bild stummes h" Fahne Hahn Huhn Stuhl Fahrrad Bohrer Reh Floh Zahn Lehrer Mohn Lotto (Grundplatte) Kuh Hahn Huhn Stuhl Fahrrad Mehl Bohrer Kohle Reh Lehrer Uhr Höhle

Mehr

NUR GENITIV außerhalb, innerhalb, oberhalb, unterhalb, statt, trotz, während, wegen

NUR GENITIV außerhalb, innerhalb, oberhalb, unterhalb, statt, trotz, während, wegen 1 PRÄPOSITIONEN auf hinter in neben unter vor zwischen über zwischen an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen PRÄPOSITIONEN AKKUSATIV ODER DATIV: an, auf, hinter, in, neben, über, unter,

Mehr

Anton ist tot. 1. Das ist Anton

Anton ist tot. 1. Das ist Anton Anton ist tot 1. Das ist Anton Kennst du meinen kleinen Bruder Anton? Gerne möchte ich dir von ihm erzählen. Ich heiße Steffi und bin 16 Jahre alt. Ich bin Antons große Schwester. Anton ist ein Junge mit

Mehr

Material 1 (zu Methode 1 Wörterwahl ; Methode 3 Silbenpuzzle ; Methode 4 Kartenspiel mit Bildern, Methode 5 Vokalsuche )

Material 1 (zu Methode 1 Wörterwahl ; Methode 3 Silbenpuzzle ; Methode 4 Kartenspiel mit Bildern, Methode 5 Vokalsuche ) Wortkarten für das Tätigkeitsfeld Spüle zu Hause spülen sauber Seife Spiegel Besen reiben Feger Büro reizen Bügel Lösung Leiter 367 Wortkarten für das Tätigkeitsfeld Ware Schere Riegel tragen Pause Hebel

Mehr

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI.

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI. Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Für eine ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft. Die Ernährung während der Schwangerschaft ist ein wichtiges Thema

Mehr

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake Warmer Frühstücks-Shake 150 ml Kaffee 100 ml Milch (Mandel-, Reis-, Kokosmilch) 1 TL Zimt oder Vanille 1 TL Kokosöl Süßen nach Bedarf Den Kaffee wie gewohnt zubereiten. Hast du es eilig, funktioniert das

Mehr

Liste der wichtigsten Verben und ihrer Ergänzungen im Dativ und Akkusativ

Liste der wichtigsten Verben und ihrer Ergänzungen im Dativ und Akkusativ abgeben abholen absagen abschließen abstellen anbraten anbieten anhalten ähneln ändern ankreuzen anmachen (sich) anmelden anrufen (sich) anziehen anschauen ansehen anstellen antworten (sich) ärgern aufmachen

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Kartei. Die vier Fälle des Namenwortes

Kartei. Die vier Fälle des Namenwortes Kartei Die vier Fälle des Namenwortes Die drei Geschlechter des Namenwortes Die drei Geschlechter des Namenwortes bestimmt man mit dem Artikel! der Mann Ich bin das männliche Geschlecht. die Frau Ich bin

Mehr

-Kontrollieren dass alle Arbeitsgeräte wie Messer, Besteck, Pfannen, Geschirr

-Kontrollieren dass alle Arbeitsgeräte wie Messer, Besteck, Pfannen, Geschirr Küche: -Kontrollieren dass alle Arbeitsgeräte wie Messer, Besteck, Pfannen, Geschirr -etc sauber ist -Pfannen kontrollieren und reinigen -Alles am richtigen Ort versorgen -alle Arbeitsflächen reinigen.

Mehr

Ecotech Nonprofit Zrt. Campus Nyelviskola

Ecotech Nonprofit Zrt. Campus Nyelviskola Ecotech Nonprofit Zrt. Campus Nyelviskola Felnőttképzési nyilvántartási szám: 00639-2012 Intézményakkreditációs lajstromszám: AL- 2865 Einstufungstest 1. Wie heißen Sie? a. Aus München. c. Bei Siemens.

Mehr

Ein feines Lokal. Personen: O = Ober, A = Gast, B = Gast

Ein feines Lokal. Personen: O = Ober, A = Gast, B = Gast Ein feines Lokal Personen: O = Ober, A = Gast, B = Gast A: Herr Ober! O: Bitte? A: Sind diese lästigen Fliegen immer hier? O: Nein, nur während der Mahlzeiten, sonst sind sie auf der Toilette. A: Zustände

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Mein Kind beginnt zu essen Lösungen

Mein Kind beginnt zu essen Lösungen LÖSUNGEN: Modul : Beikoststart Mein Kind beginnt zu essen Lösungen Modul : Beikoststart ) Sehen Sie nun Henrys Babyvideoblog, Folge: Mahlzeit! Bearbeiten Sie die Aufgabe(n). http://www.eltern.de/baby/video-blog/babyvideoblog-4.html?eb_id=4489

Mehr

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ.

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. 8Lektion Renovieren A Die eigene Wohnung Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. freundlich gemütlich hell klein modern ordentlich

Mehr

von alltäglichen Dingen Oberbegriffe bilden (z. B. Obst), 3 oder 4 Einzelbilder (z. B. einer Bildergeschichte) in der richtigen Reihenfolge ordnen.

von alltäglichen Dingen Oberbegriffe bilden (z. B. Obst), 3 oder 4 Einzelbilder (z. B. einer Bildergeschichte) in der richtigen Reihenfolge ordnen. Was ein Schulanfänger können, kennen bzw. wissen sollte (Ihr Kind muss nicht schon alles beherrschen - aber je mehr von diesen Punkten zutreffen, desto leichter kann es vermutlich in der Schule mitarbeiten

Mehr

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Der Schulweg 1 Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Lehrplanbezug: Die optische Wahrnehmung verfeinern und das Symbolverständnis für optische Zeichen erweitern:

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Verb ein Substantiv!

Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Verb ein Substantiv! Aus Verben werden Substantive (Nomen) Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Verb ein Substantiv! Beispiele: Die Jungen spielen gerne Fußball. Vom Spielen haben sie jetzt blaue Flecken. Sie haben jetzt

Mehr

Frühjahrsputz. Welche Wörter fallen Ihnen zum Thema Frühjahrsputz ein? Sammeln Sie Verben, Nomen und Adjektive. Das Video und das Bild helfen.

Frühjahrsputz. Welche Wörter fallen Ihnen zum Thema Frühjahrsputz ein? Sammeln Sie Verben, Nomen und Adjektive. Das Video und das Bild helfen. Frühjahrsputz Sehen Sie sich das Video an http://www.youtube.com/watch?v=ykhf07ygcrm. Machen Sie auch Frühjahrsputz? Wann machen Sie das normalerweise? Machen Sie das alleine oder haben Sie Hilfe? Welche

Mehr

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt OHREN SPITZEN in der Krippe AKuSTIScHE umwelt 1 Geräuschen lauschen Start Durch Fenster und Tür kommen Geräusche herein. Sollen wir das Fenster oder die Türe öffnen? Zum Hören braucht ihr nichts außer

Mehr

Smoothie-Rezepte. Gesund & lecker. Präsentiert von

Smoothie-Rezepte. Gesund & lecker. Präsentiert von Smoothie-Rezepte Gesund & lecker Präsentiert von Gut zu wissen Mit nur einem Smoothie vom 375 400 ml decken Sie die empfohlene Tagesration von fünf Portionen Gemüse und Obst ab. Speziell grünes Blattgemüse

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Detektivparty. 3. Fotos der Kinder für Ausweise schießen. 10:05

Detektivparty. 3. Fotos der Kinder für Ausweise schießen. 10:05 Detektivparty 1. Einladung 2. Ankunft: 10:00 Uhr 3. Fotos der Kinder für Ausweise schießen. 10:05 Bei der Ankunft der Kinder musste von jedem Kind ein Foto geschossen werden, damit später der Detektivausweis

Mehr

Da schau her, ein Blütenmeer!

Da schau her, ein Blütenmeer! Mira Lobe Die Omama im Apfelbaum 4 Andi blieb allein mit dem Großmutterbild. Er betrachtete es eingehend: der Federhut mit den weißen Löckchen darunter; das schelmischlachende Gesicht; den großen Beutel

Mehr

Folie 1 Aber und aber Aber aber Und Aber Aufgaben: Partnerdiktat

Folie 1 Aber und aber Aber aber Und Aber Aufgaben: Partnerdiktat Folie 1 1. An meinem Arbeitsplatz muss ich immer korrekt gekleidet sein. Ich arbeite in einer Bank, am Schalter. Meistens trage ich einen Anzug, weißes Hemd und Krawatte. Aber in meiner Freizeit ziehe

Mehr

DAS KUEMMERLING ROULETTE

DAS KUEMMERLING ROULETTE 1/5 0 1 2 3 Bei dieser besonderen Zahl ist eine Lokalrunde fällig! Sage 3x kurz hintereinander: Der Kaplan packt Papplakate. Tausche die Socken mit deinem rechten Tischnachbarn. Jongliere die leere KUEMMERLING-Flasche

Mehr

England vor 3000 Jahren aus: Abenteuer Zeitreise Geschichte einer Stadt. Meyers Lexikonverlag.

England vor 3000 Jahren aus: Abenteuer Zeitreise Geschichte einer Stadt. Meyers Lexikonverlag. An den Ufern eines Flusses haben sich Bauern angesiedelt. Die Stelle eignet sich gut dafür, denn der Boden ist fest und trocken und liegt etwas höher als das sumpfige Land weiter flussaufwärts. In der

Mehr

Durch den Download und die Verwendung des PDFs akzeptieren Sie die folgenden Lizenzvereinbarungen:

Durch den Download und die Verwendung des PDFs akzeptieren Sie die folgenden Lizenzvereinbarungen: Nutzungsbedingungen: Durch den Download und die Verwendung des PDFs akzeptieren Sie die folgenden Lizenzvereinbarungen: Der Nutzer erwirbt mit dem Download des PDFs folgende persönlichen, nicht übertragbaren

Mehr

6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis

6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis 6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis 100 g Sahnequark (40%) 30 ml Milch 20 ml Amaretto 2 geh. El Eiweißpulver ½ Tl Vanillearoma (1/2 Ampulle) 3-5 Tr Bittermandelaroma 2 Tl Süßstoff 200 ml Sahne 50 g gehackte

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich ziehe lieber einen Pullover an, damit ich zu Hause nicht so viel heizen muss.

Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich ziehe lieber einen Pullover an, damit ich zu Hause nicht so viel heizen muss. Ich wasche die Wäsche erst dann, wenn die Waschmaschine voll ist. Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich gebe immer einen eckel auf den Kochtopf, damit keine Energie verloren geht. 1 2

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

ändern (sich), verändern

ändern (sich), verändern GERMAN FURBISCH DEUTSCH ähnlich also ändern (sich), verändern Angst aufgeben Baby Baum Berg berühren besorgt bitte Dank Danke schön! darüber denken Diamant du Echt? Ehrlich? endlich erzählen essen feiern

Mehr

Gesundheitsamt. Freie Hansestadt Bremen. Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht!

Gesundheitsamt. Freie Hansestadt Bremen. Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht! Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht! Das Problem der Schimmelbildung in Wohnräumen hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Auch wenn Schimmelpilze überall

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Die Verwendung des richtigen Kasus (Falles) kann immer wieder Probleme bereiten. Lernen Sie hier die gängigsten Stolpersteine kennen, um auf darauf vorbereitet

Mehr

Ein detaillierter Bericht über das Kinderheim und unsere Erlebnisse folgt.

Ein detaillierter Bericht über das Kinderheim und unsere Erlebnisse folgt. Indien das Land der Farben, Gerüche und Geräusche! Im Folgenden gebe ich meine persönlichen Eindrücke von dieser Reise wider. Es ist meine erste Indienreise und sicher nicht repräsentativ für das ganze

Mehr

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KÜCHE

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KÜCHE Didaktisierung des Lernplakats KÜCHE 1. LERNZIELE Die Lerner können Verwandte Wörter in der polnischen und deutschen Sprachen verstehen Unterschiede in der Aussprache der neuen Wörter heraushören und nachsprechen

Mehr

Wertermittlung Ihres Hausrats

Wertermittlung Ihres Hausrats Wertermittlung Ihres Hausrats - 1 - Mit der vorliegenden Liste können Sie den Wert Ihres Hausrat selbständig ermitteln. Dies hat zwei Vorteile: 1. Sie können die Versicherungssumme Ihrem individuellem

Mehr

Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht!

Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht! Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht! Astrid Lindgren, aus Pippi Langstrumpf Bis ans Ende der Welt Gestern ist nur ein Wort, heute beinah schon fort. Alles verändert

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz. Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch

Bildschirmarbeitsplatz. Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch Bildschirmarbeitsplatz Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch Vermeiden Sie langes Sitzen! Vor oder nach dem Mittagessen "eine Runde um den Block gehen" Papierkorb weiter weg vom Schreibtisch stellen

Mehr

Auftraggeber Straße und Hausnummer PLZ und Ort Fax. Email

Auftraggeber Straße und Hausnummer PLZ und Ort Fax. Email Name Vorname Telefon (Festnetz) Telefon (Mobil) Auftraggeber Straße und Hausnummer PLZ und Ort Fax Email Name, Vorn. Straße Nr. PLZ Ort Stockwerk Besonderheiten Alte Adresse (Beladestelle) Name, Vorn.

Mehr

HIRSCH HIRSCH HAMBURG CATERING

HIRSCH HIRSCH HAMBURG CATERING HIRSCH HAMBURG HIRSCH CATERING RESTAURANT / CATERING CAFE HIRSCH DOROTHEENSTR.33 2230I HAMBURG FON 040.280 76 7I MOBIL 0I77.9746375 FAX 040.480 38 35 EMAIL: EAT@CAFE-HIRSCH.COM WWW.CAFE-HIRSCH.COM WIR

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten,

SECTION 1. Aufgabe A. Du bekommst die folgende Geburtstagskarte von deiner Tante: Lieber Carsten, 1 SECTION 1 Bearbeite eine der folgenden Aufgaben. Beantworte entweder A oder B oder C oder D. Schreibe 80-100 Worte. Schreibe nicht Wörter oder Sätze direkt aus dem Text ab. Alle Aufgaben zählen 10 Punkte.

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Tempus 3 A Übung 3.1: Bilden Sie folgende Zeitformen! 1. Person Singular Präsens wohnen 2. Person Singular Präteritum gehen 3. Person Singular Perfekt lachen 1. Person Plural Futur

Mehr

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class:

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class: Topic 2 - Persönliche Beschreibungen Geschichte 1: Das intelligente Mädchen TPR words: rennt gibt schreit Cognates: der / ein Polizist der Mann intelligent die Bank New Vocabulary 2.1 Das intelligente

Mehr

Entspannung von Hals und Nacken

Entspannung von Hals und Nacken Entspannung von Hals und Nacken Entlastung von Hals- und Nackenmuskulatur Halten Sie sich mit beiden Händen am Stuhlsitz fest. Neigen Sie dann den Kopf langsam zur Seite, so dass sich das Ohr in Richtung

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Ich lerne hier: sagen, was ich jeden Tag esse und trinke. sagen, was mir besonders schmeckt. wie ich mir etwas zu essen bestellen kann

Ich lerne hier: sagen, was ich jeden Tag esse und trinke. sagen, was mir besonders schmeckt. wie ich mir etwas zu essen bestellen kann Ich lerne hier: sagen, was ich jeden Tag esse und trinke sagen, was mir besonders schmeckt wie ich mir etwas zu essen bestellen kann sagen, welches Essen gesund und welches ungesund ist sagen, welche Lebensmittel

Mehr

Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln.

Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln. Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln. Naomi war nicht depressiv. Es gab dieses neue Lächeln,

Mehr

HIV UND ERNÄHRUNG. Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer)

HIV UND ERNÄHRUNG. Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer) HIV UND ERNÄHRUNG Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer) Der Vitaminverlust bei Obst und Gemüse setzt bereits kurz nach der Ernte ein. Durch Sauerstoffeinfluss, Hitze und

Mehr

5mal 25 Test 3. 52. Wer sind sie? a) b) c) 53. Ergänze die Sätze: ihm ihr ihnen

5mal 25 Test 3. 52. Wer sind sie? a) b) c) 53. Ergänze die Sätze: ihm ihr ihnen 5mal 25 Test 3. 51. Quizfragen 1. In welchem Ozean liegt Hawaii? 2. Wer hat Guernica gemalt? 3. Wer hat Australien entdeckt? 4. Wie heiβt die ehemalige Hauptstadt von Deutschland? 5. Aus wie vielen Bundesländern

Mehr

Ein letztes Jahr mit meiner Mutter

Ein letztes Jahr mit meiner Mutter Anna Naeff Ein letztes Jahr mit meiner Mutter Eine wahre Geschichte CMS Verlagsgesellschaft 3 Für meine Mutter und für alle Menschen, die sie liebten. Besonders für meinen Vater, weil er sie am meisten

Mehr

Gesunde Jause von zu Hause

Gesunde Jause von zu Hause RATGEBER GESUNDE JAUSE Gesunde Jause von zu Hause Mit praktischen Tipps zu jedem Rezept! Wir leisten Gesundheit 3 Unsere Jausenrezepte gehen schnell und kosten nicht mehr als eine fertig gekaufte Wurstsemmel.

Mehr

Hänsel und Gretel. Die Kinder antworteten:»der Wind, der Wind, das himmlische Kind«,

Hänsel und Gretel. Die Kinder antworteten:»der Wind, der Wind, das himmlische Kind«, Hänsel und Gretel Am Rande eines großen Waldes wohnte ein armer Holzhacker mit seiner Frau und seinen zwei Kindern, Hänsel und Gretel. Sie waren so arm, dass sie oft nichts zu essen hatten. Als nun eine

Mehr

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen,

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, Langen, den 7.7.2014 Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, vor zwei Wochen haben wir unsere Klassenfahrt durchgeführt. Die Fahrt führte uns von Langen ins

Mehr

Feldsalat mit Datteln und Feta im Speckmantel mit Rotweinkonfit und Sesamwaffel

Feldsalat mit Datteln und Feta im Speckmantel mit Rotweinkonfit und Sesamwaffel (alle Rezepte für 4 Personen) Feldsalat mit Datteln und Feta im Speckmantel mit Rotweinkonfit und Sesamwaffel Salat Speckröllchen 150 g Feldsalat 4Stk. Scheiben Bauchspeck 50 g Möhren 4Stk. Datteln o.

Mehr

So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten

So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten Diese Übungsblätter zu Meine bunte Welt 3/4 (Arbeitsbuch) unterstützen dich beim Lernen und helfen dir, dein Wissen im Sachunterricht zu festigen, zu erweitern

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

1.Was passierte an diesem Tag? Read the following description and write the simple past tense form

1.Was passierte an diesem Tag? Read the following description and write the simple past tense form 1.Was passierte an diesem Tag? Read the following description and write the simple past tense form for each italicized verb in the spaces below. (Unit 3, GV Ex. 6) Jens Schubert (1) wünscht sich zu seinem

Mehr

Schritt für Schritt zum kleinen Genießer

Schritt für Schritt zum kleinen Genießer Schritt für Schritt zum kleinen Genießer Für die Einführung von Beikost gibt es einen ungefähren Zeitplan, wie er von verschiedenen Instituten empfohlen wird. Es werden dabei nach und nach die Milchmahlzeiten

Mehr

Er beschließt, seine Nudeln zu erforschen. Wie ein Detektiv will er Fragen stellen, Zeugen verhören, Beweise sammeln. Nick wird Nudeldetektiv.

Er beschließt, seine Nudeln zu erforschen. Wie ein Detektiv will er Fragen stellen, Zeugen verhören, Beweise sammeln. Nick wird Nudeldetektiv. Sie stehen auch heute auf dem Tisch, als er von der Schule kommt. Beim Essen fällt ihm wieder ein, was er schon lange wissen will: Woher kommen eigentlich meine Nudeln? Sind Nudeln Wurzeln einer Pfl anze?

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

der, die, das Straße Male an: der = blau, die = rot, das = grün Ringle die Wörter in der richtigen Farbe ein! Schreibe die Wörter in die Spalten!

der, die, das Straße Male an: der = blau, die = rot, das = grün Ringle die Wörter in der richtigen Farbe ein! Schreibe die Wörter in die Spalten! ,, Male an: = blau, = rot, = grün Ringle Wörter in richtigen Farbe ein! Schreibe Wörter in Spalten! nbahn Eisenbahn Autobus Auto Roller Fahrrad Bahnhof Haus Kreuzung Ampel Polizist Park Hof Kirche Fluss

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Umzugsgut-Liste Diese Liste ermöglicht es Ihnen, den genauen Umfang Ihres Umzuges zu ermitteln. PATEL Transporte & Umzüge 1 RE (Rauminhalt) = 0,1 m³

Umzugsgut-Liste Diese Liste ermöglicht es Ihnen, den genauen Umfang Ihres Umzuges zu ermitteln. PATEL Transporte & Umzüge 1 RE (Rauminhalt) = 0,1 m³ Umzugsgut-Liste Diese Liste ermöglicht es Ihnen, den genauen Umfang Ihres Umzuges zu ermitteln. PATEL Transporte & Umzüge RE (Rauminhalt) = 0, m³ Kundenname: Umzug von: Umzug nach: Etage: Etage: Termin:

Mehr

Offertenanfrage. Büro. Sitzungszimmer

Offertenanfrage. Büro. Sitzungszimmer Bommer Reinigungen AG Ihr Reinigungspartner Kohlackerstrasse 15 CH-5103 Möriken Tel: 062 897 15 50 Fax: 062 893 15 71 info@bommer-reinigungen.ch www.bommer-reinigungen.ch Offertenanfrage Büro Papierkörbe

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Selbstversorgung aus dem Garten

Selbstversorgung aus dem Garten Selbstversorgung aus dem Garten Gemüse-, Kräuter- und Obstgarten Dünger Obst Gemüse Arbeit Kräuter Permakultur Garten Futter Fleisch Eier Überschuss Obst Gemüse Arbeit Kräuter Dünger gespart, Überschuss

Mehr

VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels. Erfahren Sie mehr über. wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können.

VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels. Erfahren Sie mehr über. wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können. VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels Erfahren Sie mehr über sündhaft feine Apfelsorten und darüber, wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können. ApfelKUNDE unsere grosse

Mehr

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org g olf or w. coo n lf o o d p l a et. g or co w w et. ww w.efa d.o.eufic.org w ww rg Weißt Du noch, wie Du Rad fahren lerntest? Das Wichtigste dabei war zu lernen, das Gleichgewicht zu halten. Sobald das

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln Bad Nenndorf Unsere Schulregeln unsere Schulregeln Seite 2 Unsere Schulregeln 1. Wir gehen freundlich miteinander um! 2. Wir beleidigen, bedrohen und beschimpfen niemanden. 3. Wir schlagen und verletzen

Mehr

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 8: "GESUNDHEIT"

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 8: GESUNDHEIT 1. Was macht Dir Spaß und Fit? HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 8: "GESUNDHEIT" Marke und Esther haben Volleyball und Leichtathletik gern. Was macht deiner Klasser Spaß und ganz Fit? Macht eine Umfrage in Gruppen,

Mehr

Die Reise durch deinen Wassertag

Die Reise durch deinen Wassertag Die Reise durch deinen Wassertag Lerne deinen Tag mit Wasser ganz neu kennen. Jede der Seifenblasen entführt dich zu einem anderen Moment deines Wassertags. Bestimmt hast du im Badezimmer schon mal ordentlich

Mehr

UNTERRICHTSMATERIALIEN

UNTERRICHTSMATERIALIEN Wissen Nr. 1 Trink-Bingo Schulstufe/ Unterrichtsfach Vorbereitungsdauer Umsetzungsdauer Bedarf Vorbereitung Unterstufe/ fachunabhängig Erfahrungsgemäß werden für die Vorbereitung 5 Minuten benötigt. Dieses

Mehr

1. Wo kann man keine Bücher kaufen? In dem/der a) Bibliothek b) Bücherabteilung c) Buchhandlung

1. Wo kann man keine Bücher kaufen? In dem/der a) Bibliothek b) Bücherabteilung c) Buchhandlung Der folgende Teil ist ein Scantron-Test mit 100 Fragen. Für jede Frage gibt es nur EINE richtige Antwort. Lies jede Frage und alle Antworten und markiere dann die beste Antwort auf dem SCANTRON-Antwortblatt.

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Mindesthaltbarkeit: Wann muss ich Lebensmittel wirklich wegwerfen?

Mindesthaltbarkeit: Wann muss ich Lebensmittel wirklich wegwerfen? l Mindestkeit: Wann muss ich wirklich wegwerfen? Sind Sie unsicher, ob ein noch genießbar ist, obwohl das Mindestkeitsdatum ( mindestens bis ) schon erreicht oder überschritten ist? Vieles ist länger :

Mehr

Aktive Pause am Arbeitsplatz

Aktive Pause am Arbeitsplatz Aktive Pause am Arbeitsplatz Inhaltsübersicht Richtig Sitzen am Arbeitsplatz Mobilisation Wirbelsäule/ Schulter-Nacken-Bereich Kräftigung Rumpfmuskulatur Übungen für die Augen ein bewegter Arbeitstag Richtig

Mehr

4.2 Planungsaufgaben Level 2

4.2 Planungsaufgaben Level 2 4.2 Planungsaufgaben Instruktion: Sie erhalten ein Arbeitsblatt mit einer Textaufgabe sowie einigen Fragen dazu. Ihre Aufgabe ist es, die Textaufgabe sorgfältig zu lesen und die Fragen zu beantworten.

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr