klick dich ein 2008 Infomarkt und alle angebotenen Beratungen, Kurse, Eignungstests und Workshops sind kostenfrei! Programm

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "klick dich ein 2008 Infomarkt und alle angebotenen Beratungen, Kurse, Eignungstests und Workshops sind kostenfrei! Programm"

Transkript

1 klick dich ein 2008 Donnerstag 25. September 2008, 8.30 Uhr bis Uhr, Mercatorhalle Duisburg im CityPalais, König-Heinrich-Platz, Duisburg-Stadtmitte Veranstaltet vom: Duisburger Zentrum Frauen-Beruf-Wirtschaft, Stadt Duisburg Infomarkt und alle angebotenen Beratungen, Kurse, Eignungstests und Workshops sind kostenfrei! Anmeldung für Infokurse Workshops Eignungstests erforderlich! Duisburger Zentrum Frauen-Beruf-Wirtschaft Tel.: 0203/ oder 0203/ , Fax: 0203/ , oder am direkt am Info-Stand des Duisburger Zentrums Frauen-Beruf- Wirtschaft Programm 8.30 Uhr Eröffnung und Begrüßung Talkrunde mit Oberbürgermeister Adolf Sauerland (angefragt); Volker Grotensohn, Leiter techn. Ausbildung, ThyssenKrupp Steel AG Knut Weltlich, Vorsitzender der Konzernschwerbehindertenvertretung, Bertelsmann AG Christina Wormann, Mark Brittinger Auszubildende, KÜHNE + NAGEL (AG & Co) KG ; Christoph Becker, Geschäftsfeld Schenker Schienengüterverkehr / Deutsche Bahn JobService GmbH; Moderation: Melanie Hermann und Stefan Wlach, Radio Duisburg Eignungstests Info-Kurse 9.15 Uhr, Uhr Eignungstests für IT-Berufe Testdurchführung und Nachbesprechung Jörg Göbel und Bernd Möller, ThyssenKrupp Steel AG 9.15 Uhr Ausbildung und/oder Studium bei der Deutschen Bahn AG Daniela Dietz, Deutsche Bahn AG, DB Jobservice GmbH, Ausbildungsservice 9.15 Uhr, Uhr, Uhr Mediengestalter/in für Digital- und Printmedien Fachrichtung Mediendesign Michael Sander, Geschäftsführer, SanderWerbung GmbH, Duisburg Jens Breuer, Ausbildungsleiter, SanderWerbung GmbH, Duisburg 9.15 Uhr, Uhr Zukunftsbranche Tourismus Qualifizierungswege, Beschäftigungschancen und Karrieremodelle: Reiseleitung, Gästebetreuung, Eventmanagement IHK Zertifikate: Messe-, Kongress-, Eventmanager/in Erdmute Prokosch-Sander, FRIENDS in Germany e.v. und SYNERGIE, VertriebsDienstleitstung GmbGH, Bonn 1

2 10.15 Uhr Karrierechancen bei dem Logistikdienstleister Kühne & Nagel (AG & CO) KG - Dein Einstieg zum Aufstieg - Nina Klingeberg, Ausbildungsleiterin Kühne & Nagel (AG & CO) KG, Region West Matthias Weiner, Regionalleiter Logistik, Kühne & Nagel (AG & CO) KG, Region West Uhr, Uhr Einstiegswege in die Medien- und Kommunikationsbranche: Ausbildung und Studium Anne Schulz, Redakteurin, Aim KoordinationsCentrum Ausbildung in Medienberufen in Trägerschaft der sk Stiftung Jugend und Medien, Köln Hans Rubarth, Ausbildungsleiter der Bühnen der Stadt Köln Uhr Karrierestart bei der Deutschen Post AG Studium Bachelor of Arts Michael Schmidt, Deutsche Post AG, Niederlassung BRIEF Duisburg Uhr Start in das Berufsleben: Deine Rechte in der Berufsschule und im Betrieb Diana Belack, ver.di Jugend Cigdem Gülen, DGB-Jugend Niederrhein Uhr, Uhr Studieren so geht s Vortrag mit Beantwortung von Fragen Michaela Christoph, Akademisches Beratungszentrum (ABZ), Universität Duisburg-Essen Peter Kotula, Cyril Alias, ZLV- Zentrum für Logistik und Verkehr, Universität Duisburg-Essen Uhr Integration von Menschen mit Handicap für eine Ausbildung bei der Bertelsmann AG Knut Weltlich, Vorsitzender der Konzernschwerbehindertenvertretung, Bertelsmann AG Perdita Müller, Stellvertretende Konzernschwerbehindertenvertretung, Bertelsmann AG Uhr Weiterbildung/Studium per Fernunterricht mit begleitenden Präsenzveranstaltungen Klaus Teltrop, Dipl.Phys. Studienleiter DAA-Technikum Uhr Uhr Berufsknigge: Was muss ich wissen, wenn ich in ein Unternehmen eintrete? Hilfen zur Orientierung und Unterstützung durch Azubi-Mentoren Helga Kleinkorres, UnternehmerHaus AG Renate Rohmund, Duisburger Zentrum Frauen-Beruf-Wirtschaft, Stadt Duisburg 2

3 Workshops 9.00 Uhr Uhr "Praxiseinblicke in naturwissenschaftliche, technische Berufe in der Umwelttechnologie" Der Workshop ermöglicht im Rahmen von mehreren Praxisblöcken (u.a. zum Mitmachen) das Kennenlernen von verschiedenen Tätigkeitsfeldern. Typische Arbeiten in einem chemischen Labor, in einem Entsorgungsbetrieb für Elektroaltgeräte, in einer mechanischen Werkstatt sowie Prüf- und Messaufgaben geben Einblicke in die Berufe Chemielaborant(in), Physiklaborant(in), Schweißer(in), Mechatroniker(in), Dipl. Chemiker(in), Dipl. Ingenieur(in) und ähnliche. Dipl.-Ing. J. Schiemann, Institut für Energie- und Umwelttechnik e.v Uhr, Uhr "Bewerbung ist Einstellungssache. Fehler, Tipps & Tricks beim schriftlichen und mündlichen Bewerben." Rolf Siepmann, FOM Duisburg 9.15 Uhr Assessment-Center Training für Schulabgänger Marco Jacobs, Jugendberatung, BARMER Krankenkasse Michael Laing, Jugendberatung, BARMER Krankenkasse 9.30 Uhr, Uhr Bewerbungstraining für Schulabgänger Frank Kocourek, DAK - Deutsche Angestellten Krankenkasse 11.15, Uhr Sprachfeststellungstest für Ausländer und Deutsche mit Migrationshintergrund Welche Sprachkenntnisse könnten Sie bei Bewerbungen nachweisen? Wir führen einen Sprachfeststellungstest entsprechend den Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens für Fremdsprachen durch. Roland Schmidt/Helen Fleischer, Goethe-Institut Düsseldorf e. V Uhr Bewerbungstraining: Erstellen einer Bewerbungsmappe Julia Geiger, IKEA Deutschland GmbH & Co KG, Personalentwicklung Uhr, 12.45, Uhr eportfolio Bewerben und Präsentieren im Internet: Erstellen einer eigenen Bewerbungswebsite Marc Fell, ESTA-Bildungswerk GmbH Uhr Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch Julia Geiger, IKEA Deutschland GmbH & Co KG, Personalentwicklung Uhr, Uhr Selbstständigkeit macht Sinn Hanna Münstermann, Stiftung Partner für Schule NRW, Projekt Go! to school 3

4 Info-Trucks Go! to school Unternehmerische Selbstständigkeit virtuell erleben an Touchscreen-Terminals! Der Future Beam versetzt in die Arbeitswelt der Zukunft, erfolgreiche Existenzgründer/- innen, innovative Schulprojekte und Schülerunternehmen werden vorgestellt. Mit spannenden Tests können Jugendliche ihr eigenes unternehmerisches Potenzial erforschen. Informationen für Lehrkräfte über das Angebot von Go! To School für Schulen vom Basis- Workshops bis hin zu mehrtägigen Intensiv-Workshops, in denen z.b. die Gründung einer Schülerfirma geplant wird oder ein praktischer "Ausflug in die Selbstständigkeit" Go! to school ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln im Rahmen von Go! Das Gründungsnetzwerk NRW gefördert von der Europäischen Union, dem Land NRW und der Deutschen BP Stiftung. InfoMobil der UnternehmerverbandsGruppe Informationsbus der Metall- und Elektroindustrie: Informationen zu Ausbildungsbetrieben, Ausbildungsberufen und Ausbildungsplatzrecherche in der M+E-Industrie Mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik ausgerüstet, informiert das InfoMobil über Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie. Sechs Multimedia-Terminals bieten alles Wissenswerte über die Unternehmen des größten Industriezweigs in Deutschland: Von A wie Automobilindustrie bis Z wie Ziehereien werden die Branchen mit ihren gewerblich-technischen Ausbildungsberufen vorgestellt. Die jugendgerechte Multimedia-Show führt den Besucher in die Arbeitswelt der Metall- und Elektroindustrie. Besonders interessant für Schulabgänger: Adressen von Metall- und ElektroUnternehmen mit ihrem Ausbildungsangebot und Ansprechpartnern zum Ausdrucken und Mitnehmen. Zwei Werkzeugmaschinen zeigen moderne Formen der Metallbearbeitung - das computergesteuerte Drehen und Fräsen. Das Modell einer pneumatische Fertigungsanlage simuliert den Ablauf in einem automatisierten Produktionsbetrieb und erklärt die Bedeutung der Facharbeiterberufe in Hightech-Industriebetrieben. Wollen Sie mehr wissen? Informieren Sie sich im InfoMobil über die Metall- und Elektroindustrie. Lehrer können sich vor Ort über die Einsatzmöglichkeiten des InfoMobils im berufskundlichen Unterricht informieren und erhalten Informationsmaterial und Unterrichtshilfen zum Thema Arbeitswelt". Und natürlich gibt es alles Wichtige über die Metall- und Elektro-Industrie auch zum Nachlesen. Kostenlose Broschüren und Informationsmaterial liegen im InfoMobil aus. Ein Beratungsteam hilft darüber hinaus gern bei allen offenen Fragen. 4

5 Informations-Truck der Bundeswehr Zentrum für Nachwuchsgewinnung WEST Im direkten Gespräch mit fachkundigem Personal können sich junge Frauen und Männer über die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr informieren. - Einstellungsvoraussetzungen, Bewerbung und Eignungstest (z. B. Mindestalter 17 Jahre, Höchstalter 32 Jahre bei Einstellung) - berufliche Qualifizierungen bei der Bundeswehr: zivilberuflich anerkannte Aus- u. Weiterbildung - Studium bei der Bundeswehr - Laufbahnmöglichkeiten als Offizier, Feldwebel, Unteroffizier, Mannschaftsdienstgrad - Besoldung, Soziales, Urlaub und vieles mehr 5

6 Info - Markt Aussteller informieren und beraten zu den Themenschwerpunkten (Zweit) Ausbildung Bewerbungsverfahren Ausbildungsplätze Chance auch für Ältere und Zweitausbildungen, z. B. Höchstalter bei Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz bei der Stadt Duisburg 24 Jahre, bei der Polizei 31 Jahre. Berufskollegs Berufliche Weiterbildung mit anerkannten Abschlüssen IHK-Zertifikate, Industriemeister, Praxisanleitung für Verwaltung und Pflege, Reiseleitung und Eventmanagement Bildungsscheck Existenzgründung Gründungsberatung Feuerwehr, Stadt Duisburg, Höchstalter bei Einstellung 28 ½ Jahre Fremdsprachen lernen mit Zertifikat Garten- und Landschaftsbau: Berufschancen und Karriere Lutz Fischer, Landesverband Gartenbau Rheinland e. V., Köln Gesundheitswirtschaft Gewerkschaften Girls Day Handwerk IT-Berufe Jugend forscht! Kaufmännische Lerncentren? Lernen und Arbeiten im Ausland Logistik Berufs- und Beschäftigungsguide Mediendesign Von der Ausbildung zum festen Arbeitsplatz! Info-Stand der SanderWerbung GmbH Mentoring für Schülerinnen 6

7 Polizei NRW: Einstellungschancen so gut wie schon lange nicht mehr! Stellen zum September 2008! Vollzugsbeamte im gehobenen Dienst der Polizei NRW Informationen über Einstellungsvoraussetzungen (Höchstalter 31 Jahre), Bewerbungsverfahren und dem Polizeiberuf. Praktikaplätze im Ausland Sprachfeststellungstest Stellenangebote Studium im Inland und im Ausland Tourismusbranche Unternehmerinnenbrief NRW Vereinbarkeit Familie und Beruf Wege zurück in den Arbeitsmarkt! Informationen für Berufsrückkehrerinnen ZukunftsInitiative Frauen Koordination: Duisburger Zentrum Frauen-Beruf-Wirtschaft gefördert im Rahmen der Landesinitiative Regionen Stärken Frauen Teilnahme an den Projekten kostenfrei! Selbständige Erwerbstätigkeit - eine Chance für Berufsrückkehrerinnen Dreimonatige Seminare mit Referentinnen, Mentorinnen und Coaching-Angeboten um Ihre individuellen Chancen und Risiken einer selbstständigen Tätigkeit zu erarbeiten. Bundesverband der Transportunternehmen e. V. (BVT) in Kooperation mit Rhein-Ruhr-Institut e. V. (RISP) Berufs- und Beschäftigungsguide Logistik VT - Bundesverband der Transportunternehmen e. V., IGS - Institut für Verkehrswirtschaft, RISP - Rhein-Ruhr-Institut e. V. Familienmanager/in im Betrieb Förderung des unternehmens- und mitarbeiterorientierten Berufs- und Familienmanagements im betrieblichen und regionalen Umfeld. Berufsbegleitende Fortbildung zur/zum Familienmanager/in in mittelständischen Unternehmen mit qualifiziertem Abschlusse, Einzelberatungen, Seminare und Workshops UnternehmerHaus AG Berufschance Tagesmutter: Qualifizierung, Zertifizierung, Vermittlung Für Berufsrückkehrerinnen, geringfügig oder in Teilzeit Beschäftigte, Mütter in der Erziehungszeit. Qualifizierung (ab Mitte 2008 gesetzliche Voraussetzung für die Erteilung der Pflegeerlaubnis durch das Jugendamt) mit Zertifikat des Bundesverbandes für Kindertagespflege nach erfolgreichem Abschlusskolloquium. VHS Duisburg in Kooperation mit Jugendamt, Stadt Duisburg und Bundesverband für Kindertagespflege 7

8 Aktion Bildungsscheck: NRW fördert Weiterbildung! Das Land beteiligt sich mit 50% maximal 500 an den Kosten Ihrer Weiterbildung, wenn Sie in einem Arbeitsverhältnis stehen (auch geringfügig Beschäftigte - Minijobber), in Elternzeit oder nicht länger als 5 Jahre freiberuflich oder selbstständig tätig sind und das Unternehmen nicht mehr als 250 Beschäftigte zählt! Unternehmen und Einzelpersonen können den Bildungsscheck nach einer Beratung in den Bildungsberatungsstellen erhalten. Auf dem Info-Markt: Stadt Duisburg Volkshochschule und Duisburger Zentrum Frauen Beruf Wirtschaft; Niederrheinische Industrie- und Handelskammer gefördert von: 8

klick dich ein! Ausbildung, Weiterbildung, Stellenangebote, Selbstständigkeit! Informationsveranstaltung:

klick dich ein! Ausbildung, Weiterbildung, Stellenangebote, Selbstständigkeit! Informationsveranstaltung: Informationsveranstaltung: Ausbildung, Weiterbildung, Stellenangebote, Selbstständigkeit! Donnerstag, 24. September, 8.30 bis 15.00 Uhr im Gertrud-Bäumer-Berufskolleg Klöcknerstr. 48 Duisburg-Stadtmitte

Mehr

7. Schwerter Ausbildungsbörse. Wir laden Jugendliche, Eltern und Interessierte herzlich ein! ÜBERGANG SCHULE > BERUF

7. Schwerter Ausbildungsbörse. Wir laden Jugendliche, Eltern und Interessierte herzlich ein! ÜBERGANG SCHULE > BERUF ÜBERGANG SCHULE BERUF Wir laden Jugendliche, Eltern und Interessierte herzlich ein! 7. Schwerter Ausbildungsbörse Donnerstag, 17.09.2015 8.00 bis 13.00 Uhr in der Rohrmeisterei Kultur- und Weiterbildungs-

Mehr

Ausstellerliste. Bist du technisch begabt und magst den Umgang mit Computern und anderen Maschinen? Firma Angebote Schulabschluss Stand Nr.

Ausstellerliste. Bist du technisch begabt und magst den Umgang mit Computern und anderen Maschinen? Firma Angebote Schulabschluss Stand Nr. Bist du technisch begabt und magst den Umgang mit Computern und anderen Maschinen? Apothekerkammer Westfalen-Lippe Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 2 49 Autohaus Wicke GmbH KfZ-Mechatroniker/in

Mehr

STADTRALLYE FÜR BERUF

STADTRALLYE FÜR BERUF STADTRALLYE FÜR BERUF UND WIEDEREINSTIEG Nutzen Sie die vielfältigen Angebote am Dienstag, 05.03.2013 und nehmen Sie an unserer Verlosung teil. Nr. Einrichtung 1. Agentur für Arbeit Rangstraße 4 Tel.:

Mehr

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Inhalt Allgemeine Informationen Seite 3 Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse.... Seite 4 Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Die Vorbereitung auf den Messebesuch. Seite 6 / 7 Tipps für den Messebesuch

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Netd@ys Forum ufafabrik

Netd@ys Forum ufafabrik 15. 22. November 2008 Forum der Perspektiven ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 17. 21.11.2008 Zielgruppen: Oberschulklassen

Mehr

Warum Einstieg Köln?

Warum Einstieg Köln? Warum Einstieg Köln? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

6. Schwerter Ausbildungsbörse. Wir laden Jugendliche, Eltern und Interessierte herzlich ein! Übergang Schule > Beruf

6. Schwerter Ausbildungsbörse. Wir laden Jugendliche, Eltern und Interessierte herzlich ein! Übergang Schule > Beruf Übergang Schule Beruf Wir laden Jugendliche, Eltern und Interessierte herzlich ein! 6. Schwerter Ausbildungsbörse Donnerstag, 10.10.2013 8.30 bis 13.00 Uhr in der Rohrmeisterei Kultur- und Weiterbildungs-

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

AnStiften zur frühzeitigen Weiterbildung

AnStiften zur frühzeitigen Weiterbildung Stiftung Weiterbildung Treuhandstiftung, Gründung 1990, in Trägerschaft der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna Beratungs- und Koordinierungsstelle für berufliche Weiterbildung im Kreis

Mehr

AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS.

AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS. AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS. Themenfeld 2 Das Gewinnen und Weiterqualifizieren von Fach- und Führungskräften ist auch für das Personalmanagement der Bundeswehr die zentrale Herausforderung

Mehr

Das Schulsystem in Deutschland

Das Schulsystem in Deutschland Das Schulsystem in Deutschland Alle Kinder, die in Deutschland leben, müssen zur Schule gehen. Die Schulpflicht beginnt in der Regel im Herbst des Jahres, in dem ein Kind sechs Jahre alt wird. Die Schulpflicht

Mehr

Sonderthemen 2015: Ausbildung und Unterricht

Sonderthemen 2015: Ausbildung und Unterricht 10.01.15 Gießener Anzeiger Hauptausgabe ca. 3 Tage vorher Schule - Bildung - Unterricht 10.01.15 Pforzheimer Zeitung ca. 1 Woche vorher Ausbildungsberuf "Anlagemechaniker" stellt sich vor 16.01.15 Badisches

Mehr

»AbiPlus«Ausgezeichnete Perspektiven in einer globalisierten Welt

»AbiPlus«Ausgezeichnete Perspektiven in einer globalisierten Welt »AbiPlus«Ausgezeichnete Perspektiven in einer globalisierten Welt SeminarCenterGruppe kostenfreie InfoHotline 0800 593 77 77 »AbiPlus«weil Abi mehr sein kann»abiplus«ist ein dreijähriges Programm der ecolea

Mehr

BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN.

BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN. BERUF LERNEN. ZUKUNFT SICHERN. Kein Weg zu weit. Pünktlich am Ziel. Dieses Versprechen Tag für Tag umzusetzen, ist anspruchsvoll. Das Spannende an der Aufgabe ist besonders die Vielfalt der Anforderungen

Mehr

Warum Einstieg Berlin?

Warum Einstieg Berlin? Warum Einstieg Berlin? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Wettbewerb. Unser bester Nachwuchs 2014/2015

Wettbewerb. Unser bester Nachwuchs 2014/2015 Wettbewerb Unser bester Nachwuchs 2014/2015 Die Branche zeichnet ihre besten Auszubildenden aus! Aufruf zur Teilnahme am Wettbewerb Der Impuls Wettbewerb Unser bester Nachwuchs Jedes Jahr stellen die Unternehmen

Mehr

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Das Berufsfeld Sie sind ein Kommunikationstalent? Sie arbeiten gern im Team? Sie lieben es zu koordinieren und zu organisieren? Sie suchen

Mehr

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Zukunftsministerium

Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Zukunftsministerium Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Zukunftsministerium Was Menschen berührt. Machen Sie mit! Stark für Bayern. Der Europäische Sozialfonds. Sehr geehrte Damen

Mehr

Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten

Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten Stark am Markt: Unser Unternehmen Die TraQ (Transfer und Qualifizierung Hellweg Sauerland) wurde im Jahr 2002 gegründet und hat sich insbesondere auf

Mehr

JobNavi. Berufliche Orientierung finden. Marlies Schlippes. Marktplatz Bildung 03. September 2015, Berlin. www.cq-bildung.de

JobNavi. Berufliche Orientierung finden. Marlies Schlippes. Marktplatz Bildung 03. September 2015, Berlin. www.cq-bildung.de JobNavi Berufliche Orientierung finden Marlies Schlippes Marktplatz Bildung 03. September 2015, Berlin Kurz vorgestellt 2 Marlies Schlippes Dipl. Wirtschaftswissenschaftlerin Projektleitung JobNavi seit

Mehr

Hattingen hat Ausbildungsplätze.

Hattingen hat Ausbildungsplätze. Herausgeber: Stadt Hattingen - Die Bürgermeisterin - FB11 Gestaltung: Stadt Hattingen, R01 Druck: Stadt Hattingen, Stadtdruckerei, FB10 Alle Angaben ohne Gewähr August 2014, 50 Exemplare Diese Broschüre

Mehr

Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel.

Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel. Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel. ThyssenKrupp Steel Ein guter Schritt in die Berufswelt: Ausbildung bei ThyssenKrupp Steel Bei der ThyssenKrupp Steel AG können Sie ganz unterschiedliche berufliche Laufbahnen

Mehr

Ausbildung bei Caverion Deutschland GmbH. Ausbildungsberufe

Ausbildung bei Caverion Deutschland GmbH. Ausbildungsberufe Ausbildung bei Caverion Deutschland GmbH Ausbildungsberufe Die Ausbildungsberufe Kaufmännisch Industriekaufleute Technisch Technische Systemplaner Gewerblich Anlagenmechaniker Elektroniker Mechatroniker

Mehr

Hart, aber fair: LOGISTIK. Eine neue Herausforderung

Hart, aber fair: LOGISTIK. Eine neue Herausforderung Hart, aber fair: LOGISTIK Eine neue Herausforderung Kurzinformation für Arbeitsuchende mit und ohne Berufsausbildung Entstanden ist diese Kurzinformation im Projekt Berufs- und Beschäftigungsguide Logistik,

Mehr

Ausbildung. Ausbildung. Stuttgart

Ausbildung. Ausbildung. Stuttgart Ausbildung Ausbildung Stuttgart Ausbildung im DLR Stuttgart Sie suchen eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung? Sie begeistern sich für aktuelle Forschungs- und Entwicklungsthemen aus Luft-

Mehr

RAHMENPROGRAMM HORIZON BREMEN Samstag, 22. März 2014

RAHMENPROGRAMM HORIZON BREMEN Samstag, 22. März 2014 Samstag, 22. März 2014 10:30 Uhr / INTERNATIONALES FORUM Überblick: Studieren im Ausland // HORIZON-Team (Dauer: 30 Min.) 10:30 Uhr / FORUM II Freiwilligendienste in Bremen // Jugendfreiwilligendienste

Mehr

Unsere Schulförderung.

Unsere Schulförderung. Unsere Schulförderung. Unsere Unterstützung für Sie und Ihre SchülerInnen FACHVORTRÄGE Experten gehen in einem praxisnahen Vortrag auf verschiedene Fragestellungen ein. Selbstverständlich sind Fragen erlaubt

Mehr

Staatlich geprüfter. Maschinenbautechniker. technische weiterbildung

Staatlich geprüfter. Maschinenbautechniker. technische weiterbildung s t a a t l i c h g e p r ü f t e r M a s c h i n e n b a u t e c h n i k e r Staatlich geprüfter Maschinenbautechniker technische weiterbildung Ziel der Weiterbildung: Aufstieg in eine technische Führungsposition

Mehr

Sparkasse Kraichgau. Sparkassen-SchulService. Gut für unsere Zukunft. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse Kraichgau. Sparkassen-SchulService. Gut für unsere Zukunft. Sparkassen-Finanzgruppe Sparkasse Kraichgau Sparkassen-SchulService. Gut für unsere Zukunft. Sparkassen-Finanzgruppe Den wirtschaftlichen Erfolg verbindet die Sparkasse Kraichgau auch mit sozialer Verantwortung. Nach unserem

Mehr

Arbeiten bei REIFF!"#$%&'()*'+(,-. /01,1.,(2&3*4#$%&$ &4&56$ 789(1:,:(;,;0< &4&5=> 789(1:,:(;,;0;8. #$56?'Ȧ%'3@@&+A&( BBB+'Ȧ%'3@@&+A&

Arbeiten bei REIFF!#$%&'()*'+(,-. /01,1.,(2&3*4#$%&$ &4&56$ 789(1:,:(;,;0< &4&5=> 789(1:,:(;,;0;8. #$56?'Ȧ%'3@@&+A&( BBB+'Ȧ%'3@@&+A& Arbeiten bei REIFF Vorwort der Geschäftsführung Willkommen bei REIFF! Sich für einen neuen Arbeitgeber zu entscheiden, ist oft nicht einfach und hängt von vielen Faktoren ab. Passt die Unternehmensphilosophie

Mehr

ADS Lernwerkstatt Weiherwiesenstraße 22 90475 Nürnberg Tel. 0911-9833812 Fax 0911-9833812 info@ads-lernwerkstatt.de www.ads-lernwerkstatt.

ADS Lernwerkstatt Weiherwiesenstraße 22 90475 Nürnberg Tel. 0911-9833812 Fax 0911-9833812 info@ads-lernwerkstatt.de www.ads-lernwerkstatt. ADS und es geht doch! Durch Coaching lernen, Positives zu entdecken 2007 Gründung der ADS Lernwerkstatt Zielsetzung: AD(H)S Betroffenen und deren Familien schnell und effektiv mit Konzepten, offenem Ohr

Mehr

forum Karriere 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Workshop und Informationsbörse

forum Karriere 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Workshop und Informationsbörse forum Karriere Workshop und Informationsbörse Teilnahme für Studenten 10,- Teilnahmegebühr inkl. Eintritt zur Messe, Snacks & Getränke 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Online-Bewerbung Informationen im Heft

Mehr

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere.

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. POLE POSITION Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. VDI: Ihr Sprungbrett für die Zukunft Ingenieure, Naturwissenschaftler, Informatiker mit fast 150.000 Mitgliedern ist der VDI Europas

Mehr

08:00 Uhr 09:00 Uhr 09:15 Uhr 10:15 Uhr 10:45 Uhr 11:45 Uhr 12:00 Uhr 13:00 Uhr 1. Herr Modlich. Barmer GEK Luckau www.barmer-gek.de Teilnehmer.

08:00 Uhr 09:00 Uhr 09:15 Uhr 10:15 Uhr 10:45 Uhr 11:45 Uhr 12:00 Uhr 13:00 Uhr 1. Herr Modlich. Barmer GEK Luckau www.barmer-gek.de Teilnehmer. Abitur-Wie weiter? Montag, 17.06.2013 08:00 Uhr 09:00 Uhr 09:15 Uhr 10:15 Uhr 10:45 Uhr 11:45 Uhr 12:00 Uhr 13:00 Uhr 1 1 1 1 Herr Theilig Berufsberater Agentur für Arbeit Herr Theilig Berufsberater Agentur

Mehr

innen des Newsletters,

innen des Newsletters, NEWSLETTER 9 / 2014 Nicola Furkert/pixelio.de Liebe Abonnent_inn innen des Newsletters, Um Sie als Studierende und Absolvent_innen der Universität Hildesheim bei der beruflichen Entscheidungsfindung und

Mehr

Konferenz zur Berufs- und Studienorientierung

Konferenz zur Berufs- und Studienorientierung Hinter dem Horizont geht s weiter Konferenz zur Berufs- und Studienorientierung 29.9.11 Dresden Teilbeitrag zum Punkt: Auf dem Weg ins Arbeitsleben Wie weiter?, Referent Dr. Manfred Adamski Prozent 1 8

Mehr

Zeitarbeitsmesse 24./25. April 2012. Nutzen Sie jetzt Ihre Chancen auf einen neuen Arbeitsplatz 14. MARKTTAGE ZEITARBEIT. Frau mit Laptop unterm Arm

Zeitarbeitsmesse 24./25. April 2012. Nutzen Sie jetzt Ihre Chancen auf einen neuen Arbeitsplatz 14. MARKTTAGE ZEITARBEIT. Frau mit Laptop unterm Arm Frau mit Laptop unterm Arm Nutzen Sie jetzt Ihre Chancen auf einen neuen Arbeitsplatz 14. MARKTTAGE ZEITARBEIT Zeitarbeitsmesse 24./25. April 2012 Einklinker DIN lang Logo Zwei Markttage Zeitarbeit - die

Mehr

Sprungbrett bei DB Schenker: Studium für Schulabgänger/-innen

Sprungbrett bei DB Schenker: Studium für Schulabgänger/-innen Impressum Schenker Deutschland AG Zentrale Personal/ Führungskräfteentwicklung Änderungen vorbehalten Einzelangaben ohne Gewähr Stand 01.12.2009 Sprungbrett bei DB Schenker: Studium für Schulabgänger/-innen

Mehr

BRINGEN SIE SICHER DIE ZUKUNFT IN S ROLLEN. AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH

BRINGEN SIE SICHER DIE ZUKUNFT IN S ROLLEN. AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH ist eine gemeinnützige GmbH, die am 9. Februar 1994 gegründet wurde ist Rechtsnachfolgerin des Aus- u. Fortbildungszentrum

Mehr

Kreatives Ausbildungsmarketing bei der Flughafen München GmbH

Kreatives Ausbildungsmarketing bei der Flughafen München GmbH 15. Mai 2013 Kreatives Ausbildungsmarketing bei der Flughafen München GmbH Konzernbereich Personal HR-Marketing Katharina Carlin Flughafen München GmbH Agenda Online & Social Media Aktivitäten Messen &

Mehr

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN WIRTSCHAFT DU WILLST EINE ERSTKLASSIGE AUSBILDUNG? DANN FREUEN WIR UNS AUF DEINE BEWERBUNG! Bitte bewirb dich online unter www.entdecke.currenta.de. Gerne beantworten wir deine Fragen und geben dir weitere

Mehr

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden s Sparkasse Regensburg Arbeitgeber Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, unseren großen Erfolg als Sparkasse Regensburg verdanken wir in erster Linie unseren

Mehr

MACH 1 4 x 4 Gespräche 2007 20.09.2007, Verbandshaus. Wie Unternehmen von neuen Dienstleistungsangeboten im Kreis Herford profitieren

MACH 1 4 x 4 Gespräche 2007 20.09.2007, Verbandshaus. Wie Unternehmen von neuen Dienstleistungsangeboten im Kreis Herford profitieren MACH 1 4 x 4 Gespräche 2007 20.09.2007, Verbandshaus Wie Unternehmen von neuen Dienstleistungsangeboten im Kreis Herford profitieren Klaus Goeke, Geschäftsführer Satzung IWKH vom 13.03.1997 Ziele: -Stärkung

Mehr

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienberater, Verwalter und Sachverständiger Immobilienverwalter- & Samstag, 23.11.2013 9.00 bis 17.00 Uhr Hotel Barceló City Center Habsburgerring 9-13, 50674 Köln

Mehr

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Wenn's um Qualität geht: vhs Friedrichshafen! Qualitätsmanagement nach ISO 9001 ECDL ECDL-Schulungs- und Prüfungszentrum (Europäischer Computerführerschein) zentrales

Mehr

Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten!

Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten! Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten! Wir suchen Dich! Seit der Firmengründung im Jahr 1932 trägt unser Unternehmen die Handschrift der Familie Müssel, und das bereits in der dritten Generation.

Mehr

Die FH Erfurt - Kurzportrait

Die FH Erfurt - Kurzportrait Die FH Erfurt - Kurzportrait - Gründung am 01. Oktober 1991 in der Tradition langjähriger Erfurter Ingenieurausbildung mit zunächst 6 Fachbereichen (FB) (Architektur, Sozialwesen, Bauingenieurwesen, Gartenbau,

Mehr

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Warum ein duales Studium?

Mehr

Vorträge 12:00 Uhr Gymnasium Wesermünde 17. November 2015

Vorträge 12:00 Uhr Gymnasium Wesermünde 17. November 2015 27570 Vorträge 12:00 Uhr Ortspolizeibehörde Karriereberatung der Bundeswehr Hanzehogeschool Groningen BVL Campus ggmbh Hanseatische Steuerberaterkammer Bremen EBC Euro-Business- College-GmbH Komm mit auf

Mehr

FACHKRÄFTEAUSBILDUNG IN KOOPERATION

FACHKRÄFTEAUSBILDUNG IN KOOPERATION FACHKRÄFTEAUSBILDUNG IN KOOPERATION GEMEINSAME BERUFSAUSBILDUNG MIT DEM BERUFSBILDUNGSWERK DRESDEN (VAmB) SRH BERUFLICHE REHABILITATION Berufsausbildung in Kooperation: VAmB Um Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung

Mehr

Allianz für Zukunftsberufe. Berufsorientierungsund Ausbildungsnetzwerk für erneuerbare Energien. Angebote und Erfahrungen THEO BÜHLER

Allianz für Zukunftsberufe. Berufsorientierungsund Ausbildungsnetzwerk für erneuerbare Energien. Angebote und Erfahrungen THEO BÜHLER THEO BÜHLER Allianz für Zukunftsberufe Berufsorientierungsund Ausbildungsnetzwerk für erneuerbare Energien Angebote und Erfahrungen Aktuelle Entwicklung der Erneuerbaren Energien (EE) in Deutschland Anteile

Mehr

Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle?

Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle? Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle? Seite 2 Visana als Ausbildungsbetrieb Die Ausbildung von Lernenden liegt uns am Herzen. Deshalb bilden wir jedes Jahr Jugendliche in den Berufen

Mehr

BZI mehr als Ausbildung Präventionskurse zu Lebensthemen ergänzen die Grundausbildung

BZI mehr als Ausbildung Präventionskurse zu Lebensthemen ergänzen die Grundausbildung BZI mehr als Ausbildung Präventionskurse zu Lebensthemen ergänzen die Grundausbildung Konzept Präventionskurse und Trainingskurse Berufsbildungszentrum der Industrie Wüstenhagener Str. 18 26 42855 Remscheid

Mehr

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 mit Prüfung in Klasse 9 ( Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Werkrealschule) ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei

Mehr

was ist ihr erfolgscode?

was ist ihr erfolgscode? was ist ihr erfolgscode? der Starten Sie Ihre Karriere in e! nch ilbra internationalen Text intelligent threads. ihr erfolgscode. Persönlichkeit und Individualität der Mitarbeiter sind die Basis unseres

Mehr

Berufsbegleitendes Studium für Industrie-und Handwerksmeister zum. Bachelor of Science

Berufsbegleitendes Studium für Industrie-und Handwerksmeister zum. Bachelor of Science Berufsbegleitendes Studium für Industrie-und Handwerksmeister zum Bachelor of Science Wirtschaftsingenieur (B.Sc.) an der staatlich anerkannten, privaten Fachhochschule des Mittelstands (FHM) FHM 2014:

Mehr

Kurt Wild Ausbildungsleiter der Landesbank Baden- Württemberg

Kurt Wild Ausbildungsleiter der Landesbank Baden- Württemberg Startschuss Abi 2009 Willkommen bei der LBBW! Ausbildungsleiter der Landesbank Baden- Württemberg Landesbank Baden-Württemberg Die LBBW eine traditionsreiche Bank. Landes girokasse Südwestdeutsche Landesbank

Mehr

Mein Gutes Beispiel. FüR GESELLScHAFTLIcHES UnTERnEHMEnSEnGAGEMEnT

Mein Gutes Beispiel. FüR GESELLScHAFTLIcHES UnTERnEHMEnSEnGAGEMEnT Mein Gutes Beispiel FüR GESELLScHAFTLIcHES UnTERnEHMEnSEnGAGEMEnT Bewerben bis zum 15.01.2015 Mein gutes Beispiel Kampagne mit (Erfolgs-) Geschichte Mein gutes Beispiel geht bereits in die vierte Runde:

Mehr

IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day

IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day 10. + 11. September 2014 Print Media Academy Heidelberg Internationale Fachtagung: IT-Fachkräfte sichern IT-Fachkräftesicherung und Talentmanagement

Mehr

Das Organisationstalent

Das Organisationstalent PHARMAZEUTISCH- KAUFMÄNNISCHE/R ANGESTELLTE/R Das Organisationstalent 1 WAS MACHEN EIGENTLICH PKA? Ganz kurz gesagt: Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (kurz PKA)* kümmern sich um die kaufmännischen

Mehr

Ausbildung ist Zukunft

Ausbildung ist Zukunft Siemens Mastertitelformat Professional bearbeiten Education Ausbildung ist Zukunft Die Siemens Ausbildung in Duisburg stellt sich vor Achim Grafers Siemens Aus- und Weiterbildung Duisburg Duisburg, 21.

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Unternehmen Weiterbildungsinstitute Hochschulen

Unternehmen Weiterbildungsinstitute Hochschulen MEDIA CONSULTA Deutschland GmbH (2011) Sofia, Bulgarien PR-Krisenmanagement Werkstatt Warburg, Warburg (2010) Behinderte Beschäftigte am Empfang Ariadne an der Spree GmbH, Berlin (2010) Auswirkungen des

Mehr

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg Ausbildung bei der Volksbank Westliche Saar plus eg Schule fertig und dann? þ Sie sind dynamisch! þ Sie gehen auf Menschen zu! þ Sie finden Lösungen! Dann ist der Ausbildungsberuf Bankkauffrau / Bankkaufmann

Mehr

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: IHK-Geprüfter Technischer Betriebswirt Die Verknüpfung von Technik und Betriebswirtschaft

Mehr

Fit für die Existenzgründung

Fit für die Existenzgründung kostenfreie Teilnahme Fit für die Existenzgründung Einladung zur Seminarreihe 2015/2016 in München Herzlich willkommen zur Seminarreihe Fit für die Existenzgründung vom 28. April 2015 bis 23. Februar 2016

Mehr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Aus- und Weiterbildung Der Vorstand der Sparkasse Dieburg (von links): Sparkassendirektor Manfred Neßler (Vorstandsvorsitzender) und Sparkassendirektor Markus Euler (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)

Mehr

Wissenschaft entdecken! Universität erleben!

Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Geistes- & Sozialwissenschaften Naturwissenschaften 7. bis 13. Juli 2013 7. bis 13. Juli 2013 Die ist eine der führenden Universitäten in Deutschland mit ausgewiesenen

Mehr

2. Aufstieg vom mittleren Dienst in den gehobenen Dienst

2. Aufstieg vom mittleren Dienst in den gehobenen Dienst Beamten - Info 1/2014 Neues Laufbahnrecht 1. Einleitung Im Gesetz- und Verordnungsblatt vom 07.02.2014 ist die neue Laufbahnverordnung veröffentlicht worden, die ab sofort gilt. Die Novellierung ist erforderlich

Mehr

Ausbildung bei Zwick Fit for the Future. Prüfsysteme

Ausbildung bei Zwick Fit for the Future. Prüfsysteme Ausbildung bei Zwick Fit for the Future Prüfsysteme Das Unternehmen Zwick ist ein Unternehmen der Zwick Roell Gruppe, die zu den international führenden Anbietern von Prüfsystemen für die mechanische Werkstoffprüfung

Mehr

AnStiften zur frühzeitigen Weiterbildung

AnStiften zur frühzeitigen Weiterbildung Stiftung Weiterbildung Treuhandstiftung, Gründung 1990, in Trägerschaft der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna Beratungs- und Koordinierungsstelle für berufliche Weiterbildung im Kreis

Mehr

Berufliche Bildung und Qualifizierung in der FM Branche aus Sicht der Beschäftigten

Berufliche Bildung und Qualifizierung in der FM Branche aus Sicht der Beschäftigten Bildungs und IG Metall FM Tagung: Fair Miteinander 24.03.2015 Berufliche Bildung und Qualifizierung in der FM Branche aus Sicht der Beschäftigten Agenda Was Leistet die IG Metall in der Berufsbildung Beruflichkeit

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt

Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt Inhalt Überzeugend: unsere Stärken Beschäftigtentransfer: verantwortungsvoll handeln Zeitarbeit: passgenau und flexibel Überzeugend: unsere Stärken Unsere

Mehr

Informationsveranstaltung zur CeBIT-Fahrt 2008

Informationsveranstaltung zur CeBIT-Fahrt 2008 Informationsveranstaltung zur CeBIT-Fahrt 2008 Größte Messe der Welt aus der Informations- und Kommunikationstechnik Dharlakshmi Ramsaroop-Yadav Email: dharlak@cs.tu-berlin.de 1 Organisatorisches Ticketregistrierung

Mehr

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT A. u. K. Müller Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT Mechatroniker/-in 2 Mechatroniker/-innen bewegen sich im Spannungsfeld der Mechanik

Mehr

Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf. in den Landkreisen Lörrach und Waldshut

Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf. in den Landkreisen Lörrach und Waldshut Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf in den Landkreisen Lörrach und Waldshut Wer bildet aus? Öffentlicher Dienst Medizin / Pflege Freie Berufe 151 88 499 Handwerk 836 Industrie und Handel 1576 1 Ausbildungsstellen

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 28. Juni 2014 9.30 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen

networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen networker NRW e. V. Der IT-Verband in Nordrhein-Westfalen Wer sind wir Wir sind ein Netzwerk persönlicher Kontakte für Unternehmer aus den Bereichen IT und Medien in Nordrhein-Westfalen mit knapp 180 Mitgliedern.

Mehr

Paten für f r Ausbildung

Paten für f r Ausbildung Paten für f r Ausbildung Ein Kooperationsprojekt der Dekanate Karden-Martental und Cochem-Zell, der evangelischen Kirchen Cochem und Zell, der Aktion Arbeit des Bistums Trier, des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück

Mehr

Grafschafter Volksbank eg. Chancen. Perspektiven. Karriere

Grafschafter Volksbank eg. Chancen. Perspektiven. Karriere Karriere Perspektiven Chancen Unsere Bank... ist eine der größten Banken in Weser-Ems hat 14 Geschäftsstellen in der Grafschaft hat 345 Mitarbeiter beschäftigt ab August 2009: 30 Auszubildende 2/12 Wir

Mehr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Paul-Winter-Schule Staatliche Realschule für Knaben Bahnhofstraße B 150 86633 Neuburg a. d. Donau Tel.: 08431 64369-0 Fax: 08431 64369-12 info@paul-winter-schule.de Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe

Mehr

Catering, Tourismus und artverwandten Berufen

Catering, Tourismus und artverwandten Berufen Monkey Business - Fotolia.com DEHOGA-Karriereführer Fortbildung und Aufstieg in Hotellerie und Gastronomie Karrierechancen/Übersicht Führungstätigkeit in Hotellerie, Gastronomie, Catering, Tourismus und

Mehr

Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG

Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Vorwort» Herzlich willkommen... bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Lieber Berufseinsteiger, mit deinem Schulabschluss hast du den

Mehr

AUSBILDUNG. www.extra-games.de. Nutzen Sie Ihre Chance!

AUSBILDUNG. www.extra-games.de. Nutzen Sie Ihre Chance! Nutzen Sie Ihre Chance! Sie sind bereits 18, teamfähig, reisebereit, flexibel und haben mindestens einen guten Hauptschulabschluss AUSBILDUNG Fachkraft für Automatenservice Automatenfachmann/-frau Elektroniker/-in

Mehr

Altendorfer Str. Die Weststadt Akademie.

Altendorfer Str. Die Weststadt Akademie. Altendorfer Str. Die Akade Die Weststadt Akademie. Die Weststadt Akademie. Die Weststadt Akademie ist ein Essener Bildungsträger; seit 2002 am Markt, orientieren wir uns stark an den personellen und fachlichen

Mehr

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten?

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014 Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl Agentur für Arbeit Recklinghausen Stefanie Ludwig Berufsberaterin U25 Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Elternabend zum Berufsorientierungscamp Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Mehr

Infotag Studium & Beruf in Idstein

Infotag Studium & Beruf in Idstein Programm zum Infotag Studium & Beruf in Idstein Dein Start in eine erfolgreiche Karriere! Samstag, 27. Juni 2015 9.30 bis 14.00 Uhr www.hs-fresenius.de Hochschule Fresenius Limburger Straße 2 65510 Idstein

Mehr

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Vorbereitung auf die Messe Unsere kostenlosen Angebote zur intensiven Vorbereitung Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Aufnahme erfolgt entsprechend

Mehr

Was ist die Düsseldorfer Sommer-Universität (DSU)?

Was ist die Düsseldorfer Sommer-Universität (DSU)? Weiterbildungs-Workshop Regionales Marketing für die Düsseldorfer Sommeruniversität am Beispiel der Vortragsreihe Psychosomatik aktuell 16.03.2005 Astrid von Oy, M.A. Institut für Internationale Kommunikation

Mehr

Lange Nacht der Ausbildung. am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum. Programm

Lange Nacht der Ausbildung. am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum. Programm Lange Nacht der Ausbildung am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum Programm Hochschule Rhein-Waal An der Hochschule Rhein Waal können Sie verschiedene Studiengänge berufsbegleitend

Mehr

Leistungsspektrum. Knellendorf 3 96317 Kronach 09261 61404 mail@sf-personalberatung.de www.sf-personalberatung.de

Leistungsspektrum. Knellendorf 3 96317 Kronach 09261 61404 mail@sf-personalberatung.de www.sf-personalberatung.de Leistungsspektrum Das Leistungsspektrum von sibylle fugmann personalberatung richtet sich an kleinere und mittlere Unternehmen, die bei der Einstellung von Personal, Entwicklung und Implementierung von

Mehr

TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung

TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung 1 24.11.2014 Basisdaten Schulform: integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in privater Trägerschaft Träger: DIE Stiftung private

Mehr

Duales Studium 双 元 制 大 学

Duales Studium 双 元 制 大 学 Duales Studium 双 元 制 大 学 Meizhou 07.11.2014 Rahmenbedingungen 框 架 条 件 Fachkompetenz 专 业 能 力 Das Duale System 双 元 制 系 统 Methoden - kompeten z 方 法 学 技 能 Sozialkompetenz 社 会 能 力 Berufliche Handlungsfähigkeit

Mehr

Duales Studium. Ausbildung zum bachelor of science Informatik

Duales Studium. Ausbildung zum bachelor of science Informatik Duales Studium Ausbildung zum bachelor of science Informatik Merkblatt über das duale Informatik-Studium zum Bakkalaureus der Wissenschaften/Bachelor of Science (B.Sc.) Das duale Informatik-Studium wird

Mehr