als auch für Händler angeboten. GASTROdat-Kunden setzen eine innovative und ausgereifte Hotelmanagement-Software

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "als auch für Händler angeboten. GASTROdat-Kunden setzen eine innovative und ausgereifte Hotelmanagement-Software"

Transkript

1 usgbe 1 ugus 2012 Öserreichische Pos Info Mil Engel bezhl Hoel. ofwre & Mrkeing s Kunenmgzin von rens es Jhres 2012 für en Hoelier, eie 2-3 kom ie pezil-genur für Hoel-Kommunikion, eie 7-8 ie neue elefon Nummer: +43 (0) ie neue -Zenrle in lzburg ü / röig: mi chulungs- un riningscener ie mbh h mi Jhresbeginn 2012 ihre neuen äumlichkeien Business Cener röig bezogen. uf einer Fläche von mehr ls m 2 knn s Unernehmen in er neuen Firmenzenrle chulungen un rinings für seine Kunen in einer völlig neuen Quliä un üe bhlen. m Fuße es mjesäischen Unersbergs, mien rünen gelegen, biee ein eminr- un riningsmbiene er besoneren r. Fernb er Hekik es Hoel-llgs hben eminr- eilnehmer s ople Umfel, um in chulungen zu verschieenen hemen zu -Profis zu weren. ie prxisbezogenen chulungen weren für nwener ls uch für Hänler ngeboen. -Kunen sezen eine innovive un usgereife Hoelmngemen-ofwre ein. er Hoel-Kune zu s Kompeenzzenrum ie sänige Herusforerung: er richige un effiziene Umgng mi en umfngreichen ools un Berichen er ofwre. urch Bewegung Berufsleben geh Wissen verloren. egelmäßige chulungen sorgen für ein rbeien uf sänig hohem Niveu un oplerweise für eine eigerung er Effizienz es Hoel-ems. nspruch un Erwrungshlung er ourismusgäse sin in en lezen Jhren sänig gesiegen, ebenso ie rnsprenz es ngebos un ie Bewerbrkei es Leisungsvermögens eines Hoelberiebes. Einer er Erfolgsfkoren is ein besens usgebilees em von Mirbeiern, ie in er Lge sin, ie vielfäligen zeiufwenigen rbeisbläufe schnell, unkomplizier un mi Fchkennnis urchzuführen. ie -ofwre hilf n Mirbeiern, ihre äglichen ufgben schneller zu erleigen un Freiräume zu gewinnen, um sich m s un seinen Beürfnissen noch inensiver wen zu können. s funiere Wissen er rinerinnen resulier us r äigkei un nwenung er ofwre in er Prxis sowie us speziell erworbenen Kennnissen Unernehmen. lle ngeboenen Kurse finen von 9 bis 17 Uhr s. Jeem eilnehmer wir nch bschluss eines Kurses ein eilnhmezerifik überreich. Hoel-Vermrkung 3.0 Neue rens sellen Hoels vor große Herusforerungen. V ier wesenliche rens, ie s eschäf in er Hoellerie mßgeblich beeinflussen, hben wir in er ersen Upe-usgbe zusmmengefss. Zhlreiche Hoel-sies sin in ie Jhre gekommen. Ihr Conen is sisch un eilweise verle. ocil Mei-ools wie Fcebook, Flickr, oogle+, wier & Co, ie sich in en lezen Jhren eblier hben, müssen in er Vermrkungssregie eines Hoels unbeing berücksichig weren. ie ocil Mei ools sin em Beürfnis er esellschf nchgekommen, mer un überll Inhle zu konsumieren un zu kommunizieren. Ws ieser Prigmenwechsel usgelös h un wrum günsige Posings mi übereueren Prinnzeigen konkurrieren, erfhren ie uf en Folgeseien unseres Mgzins. Eine neue Meienkulur, in er rnsprenz zur neuen bjekiviä wir, is ensnen. b ein Hoel olle ngeboe biee un exzellen bewere wir, knn ein User innerhlb weniger Minuen fessellen. Mchen ie Ihr Hoel fi für iese Kommunikionsherusforerungen. biee Ihnen zhlreiche en un Mrkeing-ools, mi enen ie Ihr Hoel Inerne un in ocil Mei so rsellen, ss ie einen klren ewerbsvoreil kreieren. Ineressn für ie? nn konkieren ie uns uner Immer up o e mi em neuen Mgzin UPE - wir inensivieren ie Informion - für en Nuzen ller Kunen. I uolf Hofherr, eschäfsführer s neue Kunenmgzin von / 4 x jährlich ie neue Kunenzeiung eck einen Berf b, en s Unernehmen schon sei gerumer Zei geore h: umfssene Informion er mehr ls Kunen us er lpenlänischen Hoellerie - über rens, neue e, neue ngeboe, Erfolgs-ories - us er Wel er Hoelsofwre un us er Wel es Hoel-Mrkeings. 01

2 usgbe 1 ugus 2012 rens 2012 Neue egeln für echnologien un Kommunikion. Kommunikion in Echzei: Immer un überll. ren 1 W ähren in en 80er Jhren s ägliche Leben noch urch s Fesnez, en Briefweg un elegrmme besm wure, konne sich niemn vorsellen, ss unser llg 30 Jhre späer von M, Inerne un mr Phones ominier wir. Egl, ob in er rßenbhn, be por oer geschäflichen Meeing, Informionen kennen keine renzen. Informionen kennen keine renzen. s Hny is längs kein erä mehr, um leiglich zu elefonieren. ie Inegrion von Inerne, Kmer, V un pielkonsole mch s Hny zum mulifunkionlen erä mi Feures un pps, welche s ägliche Leben erleichern. urch ie echnologischen Enwicklungen hben sich sowohl s Kommunikions- ls uch s ozilverhlen in er esellschf srk veräner. urch ocil Mei un Co. is ie Wel noch enger zusmmen gerück, ie loblisierung wir weier vorngerieben. Währen onormlverbrucher ie loblisierung in er Vergngenhei leiglich urch ie Meien erfhren h, is heue ie globle Vernezung un ie Pflege von inernionlen Konken un ie Kommunikion mi Kunen oer Prnern über ocil Neworks leicher enn je. ie Immer un Überll -Kommunikion forer ber eine pusenlose Verrbeiung er Informionen. s enen, Empfngen, Verrbeien un Löschen wir zur zenrlen äigkei llg. ie Informionsflu h s Kommunikionsverhlen veräner un weier enwickel. User weren mer wählerischer be Konsum von Informionen, Inhle weren meis nur noch oberflächlich gescnn oer einfch beiseie geklick. Für Beriebe ourismus beeue ies, ss ieses neue Kommunikionsverhlen kiv berücksichig weren muss, um ihre Boschfen erfolgreich zu plzieren. Inerne, ocil Mei un Co. bieen zwr neue Knäle für ie Verbreiung von Informionen, jeoch wächs uch er Konkurrenzruck. er chlüssel zum Erfolg wir zunehmen ie Inegrion er User in ie Kommunikion. s bese Beispiel hierfür sin ie iversen Hoel-Bewerungsplformen, ie sich in en lezen Jhren eblier hben. Wem es geling iese Inerkion für sich zu nuzen, knn mi Hilfe seiner Zielgruppen seine Mrke särken un so epuion ufbuen. Experenipp: Flsh knn von i-phones un i-ps NICH gelesen weren,.h. uf 150 Mio. pple-eräen welwei wir Flsh-sie nich ngezeig. her: sies mi HML5 ersellen (gänzlich ohne Flsh!) Verrieb wir günsiger, Conen wir eurer. ren 2 E in hlbseiiges Inser führenen euschsprchigen olf- Mgzin, eine gnze eie in einem er führenen Wellness-Mgzine: jeweils einige usen Euro. Ein Posing uf Fcebook: 0 Euro. Neue Foos vom Hoel, publizier uf er sie un in Flickr: 0 Euro Meikosen (leiglich Fooshooingsun Conenersellungskosen). s Erreichen er Zielgruppen wr noch nie so einfch wie heue s Inerne ermöglich Hoelberieben neue Wege in er Kommunikion zu gehen, nk Inerne, E-Mil-Mrkeing un ocil Mei-Knälen. Immer mehr Hoeliers nuzen ie Möglichkei er sozilen Nezwerke, um sich bei ihren Zielgruppen i n e r k i v zu präsenieren. ie firmen Fcebook eie, er Flickr- ccoun für ie Publizierung er besen Hoel-Foos, ein r Ws unsere äse sgen -Bereich sowie ein Blog uf er n Hoel-sie, oer eine ocil Mei-Kmpgne uf Youube gehören längs zum Mrkeing-eperoire innoviver Hoel- un ourismus-beriebe. ie ourismus-nbieer schffen hiermi ouchpoins, um ie Beziehung zum Kunen zu särken un sich weier in en Köpfen ihrer Zielgruppen zu vernkern. Mi einem einzigen Klick weren Unernehmen zum eil es sozilen Lebens ihrer Kunen, geben ihre Boschfen irek n sie weier. Egl ob informionen, Werbekmpgnen, sisonle ngeboe oer elleninsere, ie sie un ie ocil Mei Plformen wie Fcebook, Xing, wier, Flickr oer Youube weren zunehmen zur särksen Kommunikionsplform zwischen Berieben un ihren Kunen, äsen, Liefernen un keholern. Inerne un ocil Mei rgen mssiv zu bei, ss sich er Verrieb Zug um Zug vergünsig. er lufen s neil über ie sie un ocil Mei-Knäle is ein klres Iniz für (nmerkung: wenn er Hoelberieb konsequen kiv mi sie un ocil Mei-Knälen rbeie). er Inerne- un ocil Mei User wir mer nspruchsvoller un knn in Wineseile ie ärken un chwächen eines Hoelberiebs recherchieren sowie Vergleichsngeboe einholen,.h. es seigen ie Kosen für ie enerierung es Conens. Mßgeblich is, wie sich ein Hoelberieb Inerne un in ocil Mei Knälen präsenier un inszenier - exlich un billich. Ein Null-ch-Fünfzehn-Werbeufri is präesinier für, eine geringe quoe zu generieren. s Inerne mch en Hoelberieb zum gläsernen Hoel. ie sie is ie igile Verkufsplform - un ie Bewerungsplformen wie holiycheck.e sin er nwl es Kunen. 02

3 usgbe 1 ugus 2012 neil er nline- Buchungen wächs rsn! ren 3 Wissensweres zu I- un Inerne-hemen Wie funkionier eigenlich...? 30% Wchsum bei nline-buchungen ie Inerne-ffiniä er euschsprchigen Verbrucher is in en vergngenen Jhren zunehmen gewchsen - mi uswirkungen uf fs lle Bereiche es äglichen Lebens. uch wenn es um ie Urlubsplnung geh, verruen inzwischen viele em Inerne. Immer mehr Verbrucher verzichen uf en ng ins eisebüro um ie Ecke, wenn sie ihren nächsen Urlub plnen. Vor llem ie nzhl erer, ie sich online Informionen zum hem eisen oer über ihr gewünsches eiseziel beschffen, is in en vergngenen fünf Jhren mssiv ngesiegen. Inzwischen suchen run 85 Prozen ller befrgen Verbrucher Inerne nch einschlägigen eiseinformionen. Lu Zhlen us euschln hben run 50% er Verbrucher bereis eine eise online gebuch (Quelle: nline-buchung lieg voll ren ). ie nline-buchungen bei Vernsler-eisen sin Jhr 2010 um knpp 30 Prozen gewchsen. Für 2011 liegen noch keine finlen Zhlen vor, och rechne ie Brnche mi einer Forsezung es Wchsums bei nline-buchungen mi ähnlich großen Wchsumsren wie Jhr Lu Wilfrie Kropp, Chef er plform meus, nehmen nline-buchungen bei Vernsler-eisen bereis einen Mrkneil von über 20 Prozen ein. Einige Experen gehen von us, ss sich ieser neil in wenigen Jhren in ichung 50% bewegen wir. er Kmpf um Kunen enscheie sich somi mer mehr in Inerne un ocil Mei. Whrlich kuriose Zhlen föreren unsere echerchen zuge: Lu em Vermrker UrlubUrlub. sin kuell nur 14 bis 17% er heischen Beherbergungsberiebe online buchbr! Beriebe hben keine gülige E-Mil-resse (!!) Beriebe hben keine sie (!!). Vielen Vermieern sin ie mrküblichen provisionen von zwölf bis 32 Prozen bei en iversen -Porlen zu hoch. Fzi: ie Hoel-Beriebe, ie sich eine sie mi nline- Buchung & nbinung n Bewerungsporle leisen können, weren ie Nse vorne hben. nré jkovic F werech ie ägliche Flu n Informionen, mi enen jeer von uns heuzuge konfronier wir, is ohne Hilfsmiel zur uche un Filerung fs nich mehr zu bewäligen. Brnchenprus is hier gnz klr oogle. oogle funkionier folgenermßen: ie uchmschine scnn permnen lle Inhle Inerne un inizier iese nch Kegorien, ichwörern, Bilern un Vieos. er Benuzer selbs knn iese Inhle nun nhn von uchwörern filern un bekomm zu jeer uche eine Ergebnismenge vom ysem ngezeig. Je relevner un wichiger oogle ie zugehörige eie zu einem hem inizier, eso weier oben is mn in er Ergebnismenge gereih. Können ie ls User ieses nking beeinflussen? J un Nein. Um s nking kiv zu beeinflussen, komm ie in Enwicklerkreisen gennne E (= uchmschinen-pierung) zum Einsz. Milerweile gib es yseme, ie ihre en nch er Erfssung volluomisch ufbereien un in einer r Newsroom verfügbr sellen. urch sin Inhle richig unereinner verlink un für oogle lesbr Nez posiionier un ie Chnce uf eine gue Plzierung uchinex is urch wesenlich höher. Mi einem errigen Newsroom -ysem knn mi ihrem Prnerunernehmen kom bereis komplee Hoel-sies mi Newsroom-echnologie ersellen. Mehr zu erfhren ie in er - oer kom Kunenberung. rnsprenz is ie neue bjekiviä. ren 4 ozile Meien begrünen eine völlig neue Meien-Kulur. User sin längs nich mehr nur ie ezipienen einer Nchrich. User enere Conen lue s chlüsselwor. er Journlis beispielsweise seh längs nich mehr über em Leser oer User. Vielmehr wir er User selbs zum Meium. äglich bewegen sich über 900 Millionen Menschen wohl beknnesen ozilen Nezwerk Fcebook un liken, posen, eilen, kommenieren oer kriisieren Inhle. Boschfen wuren noch nie so schnell verbreie wie urch ozile Meien. Zuem verruen User en Erkennnissen un Empfehlungen ihrer Freune, Follower un Fns sehr viel mehr ls en Informionen us Zeiungen, Zeischrifen un Werbeboschfen. nk moerner echnik können ußergewöhnliche Ereignisse heuzuge von jeem in ekunenschnelle ufgenommen, okumenier un veröffenlich weren, in vielen Fällen lnge bevor Journlisen vor r sin. Einige große Meienunernehmen hben en Wer er User bereis erknn un für sich genuz. o forern beispielsweise BBC oer CNN ihre Leser un Zuschuer kiv uf, kuelle News, Foos un Vieos einzureichen, ie besen un spnnensen Inhle er User weren nn uf Plformen wie BBC Hve Your y oer CNN iepor veröffenlich. Es gil, User enere Conen nich ls egensz, vielmehr ls Ergänzung er Meienwel nzuerkennen. ieser ren wir uch ie euschsprchigen Läner prägen. rnsprenz is ie neue bjekiviä un gil ls Kommunikionsren 2012 un Erfolgsfkor, um uheniziä ozilen Nez ufzubuen. us iesem ren sin einige wichige Erkennnisse für ie Vermrkung eines Hoels bzuleien. Je ngreifbrer, rnsprener un rkiver ein Hoelberieb uf seiner sie un in en ocil Mei Knälen präsen- ier wir un je posiiver ein Hoel uf Bewerungsplformen bschneie, eso särker wir ie künfige geschäfliche Performnce sein. 03

4 usgbe 1 ugus 2012 Experenipp: en-icherhei en wieerhergesell weren können. s Moo in so einem Fll: chensbegrenzung bzw. chensminierung. ichwor Bckup ie sollen äglich ein Bckup von llen n wichigen eschäfsen urchführen. nz wichig be Bckup: Ihr enverzeichnis sichern. ber uch Mileien, wie z.b. für ulook (*.ps-eien) oer en von neren wichigen ofwre-progrmmen, ie in m Berieb Einsz sin. Wenn ie sich nich sicher sin, wo ie en von liegen, scheuen ie sich nich uns zu konkieren (E-Mil n Weiers empfehle ich Ihnen eine wöchenliche rchivierung eines funkionierenen Bckups uf eine V bzw. eine Blue y-isc. efn Huml echnischer uppor Wie sicher sin ie en in m Unernehmen? ensicherhei is eine essenielle runlge r EV. Im Flle einer Virusinfekion bzw. eines Hrwrefehlers muss sichergesell sein, ss wichigen Bckup - echnik-ipps Wichig: Es muss in er Bckupofwre ie Funkion pen File Bckup (hre Mous) kivier weren. er Nme ieser Funkion knn vriieren. In iesem Mous können uch geöffnee eien konsisen migesicher weren (besoners wichig bei enbnkprogrmmen). er hre Mous gewährleise eine lückenlose Wieerhersellung er en, ie gesicher wuren. Für ie Whl er für ie geeigneen Bckup-ofwre wenen ie sich m besen n en EV-echniker s Verruens. Virenscnner sin ein Muss Niemn, er eine Inerneverbinung bzw. nlineiense oer Wechselmeien nuz, is vor einer Vireninfekion zu 100% geschüz. eien ie vorsichig bei Öffnen von Mil-nhängen von nich beknn- Ebenso be usführen eines crips be Öffnen einer Inerneseie (vor llem bei nich beknnen eien). Bei solchen kionen können ie sich leich mi einem chprogrmm infizieren. Viren können, wenn ie kiv weren, großen chen nrichen (z.b. Löschen von en, Verschlüsselung von en, iverse ysembeschäigungen, ie uch urch emovl ools bzw. einen Virenscn mi nschließener Löschung er chprogrmme nich wieer reprierbr sin). In solchen Fällen is ein ufwäniges Neuufsezen es ysems nowenig. ie richige Viren-ofwre b ie sich für eine Free ofwre oer einen unumschuz enscheien, lieg bei Ihnen. Eine freie nivirensofwre beseh in en meisen Fällen us einem reinen Virenschuz. Bezhle Viren-ofwre hingegen biee meis noch einen chuz für E-Mils, en zugng, ec - ebenso iverse Erweierungen, ie zum chuz es Compuers beirgen. Wichig: er Virenscnner solle mer uf em kuellsen n gehlen weren (hier sin ie cn engine un ie Virus efiniion files gemein). Ein Viren-Upe solle lso mehrmls m g sfinen. s is in en meisen Viren-cn-Progrmmen einsellbr. Ein Upe-yhmus von 3h is empfehlenswer. Ebenso würe ich mich nich zu 100% uf en Echzeiscnner verlsssen, sonern circ 1x/Woche nch em Upe einen cn über ie Meien lufen lssen. Mehr zu uf eben ie or in er uche beliebese Virenscnner ein. 10 Mrkeing-e ie er -ofwre N och Jhr 2000 lg ie nforerung n eine Hoelsofwre, nebs er uomisierung von ouineäigkeien, be chreiben von ngeboen un echnungen. Eine Hoelsofwre Jhr 2012 muss folgene Bnbreie beherrschen: Vom perfek ersellen ngebo bis zu uomisieren Mrkeing-ools, ie 3.0 enscheien sin. Weiere Mrkeing-e, ie Ihnen helfen, ie äglichen rbeisbläufe Hoel schneller un effiziener zu geslen, sin: NewsleerPLU NFEMnger E-MilBelegesign NFEMnger E-MilBelegesign NFEMnger E-MilBelegesign us er Hoelsofwre herus E-Mil-Newsleer-ysem irek s E-Mil-Newsleer-ysem irek ss E-Mil-Newsleer-ysem irek Hoelsofwre herus us er Hoelsofwre herus us us er er Hoelsofwre herus Perfek geslee E-Mils versenen Perfek geslee E-Mils versenen Perfek geslee E-Mils versenen b, in em in em lle lle onen n Mrkeingfunkionen 3.0 Mrkeingfunkionen Mrkeingfunkionen Mrkeingfunkionen zusmmenlufen zusmmenlufen zusmmenlufen zusmmenlufen iniviuelle iniviuelle nline-nline- für für Volluomisiere Buchung Mi er zukunfsweisenen nline lezem nzhlung, ie sei Jhr m Mrk ngeboen wir, konne 6 weieren 66 6 Mei einen lensein zur volluomisieren 77 Buchung sezen. 04 mi Chnnelguie mi Chnnelguie Chnnelguie äseen uomisch in äseie äseäseen uomisch in ieinäseäseen uomisch ie krei krei krei E-M E ELE EL Perfek ie äglich äg zur Pos se zur zur Po E-Mil Belegesign nline-vereiler (BV) (plformen) nfrgemnger mi Chnnelguie ELEbrief uscheinverwlungl & 1 11 ELEbrief ELEbrief lisher blisher s E-Mil-Newsleer-ysem irek NewsleerPLU NewsleerPLU NewsleerPLU Heue, in unserer muleilen Konkieren ie uns, wenn ie NFEMnger NFEMnger NFEMnger E-MilBelegesign NFEMnger E-MilBelegesign E-MilBelegesign E-MilBelegesign NewsleerPLU NewsleerPLU NewsleerPLU NewsleerPLU Wel, is vor llem ie eigeeine Berung zu unseren Mrkemi Chnnelguie mi Chnnelguie michnnelguie Chnnelguie Perfek geslee E-Mils versenen Perfek geslee E-Mils versenen Perfek geslee E-Mils versenen Perfek geslee E-Mils versenen s E-Mil-Newsleer-ysem irek ing-en ss E-Mil-Newsleer-ysem s E-Mil-Newsleer-ysem irek irek E-Mil-Newsleer-ysem irek rung es erfolges oer ein mßgenfemnger NFEMnger äseen E-MilBelegesign E-MilBelegesign erplu PLU äseen uomisch in ie äseus er Hoelsofwre herus äseen uomisch ie äseuomisch in ie äseus us er us Hoelsofwre er Hoelsofwre herus herus äseen uomisch in in ie äseer Hoelsofwre herus mi Chnnelguie Chnnelguie 3.0 urch s perfeke Vereilen schneieres ffer erhlen wollen. krei krei krei krei Perfek Perfek geslee geslee E-Mils E-Mils versenen versenen -ysem em irek irek ägliche ägliche PosPos elekronisch elekronisch un Vernezen er richigen InforEine äseen ufrüsung er in uomisch ie äseen uomisch in äseie äsesenen rus herus zur zur PosPos senen krei krei mionen er mßgebliche Erfolgsofwre um eines oer mehrere zenrle ool in em s zenrle ool ool in em lle ss zenrle in em llelle fkor einer guen Hoelsofwre. ieser Mrkeing-e is Mrkeingfunkionen Mrkeingfunkionen 3.0 Mrkeingfunkionen h ie seine erreichen zusmmenlufen zusmmenlufen zusmmenlufen s neue jeerzei möglich. besehenen Kernkompeenzen uns uner er neuen herkömmlichen Mrkeing noch elefon-nummer oer per E-Mil: weier usgebu un 2 2sez mi inno viven nlineprouken lufen el: +43 (0) enscheiene Impulse. e E-Mil: 6 66 wie er nfrge-mnger, ie nline-buchung, er Bewerungsssisen oer s Newsleersysem plus hben sich zu KlssiNLINEBuchung NLINEBuchung NLINEBuchung NLINEBuchung kern uner en Mrkessisen ssisen ssisen ssisen iniviuelle nline-iniviuelle iniviuelle nline-nline-iniviuelle nline-s zenrle ool em inlle em ss zenrle s zenrle ool ool in in lle em llelle zenrle ool in em ing-ools enwickel. VEEILE VEEILE NLINEBuchung NLINEBuchung en bsenern. Im Zweifelsfll s E-Mil löschen. BEWEUN BEWEUN für für fürfür ssisen ssisen ss nline-bewerungs-ool nline-bewerungs-ool mi mi nbinung nbinung n n äsekrei äsekrei 2 22 ELEbrief ELEbrief ELEbrief ELEbrief 1 Pro 3 33 P Prou Pro NLINEnzhlung NLINEnzhlung NLINEnzhlung NLINEnzhlung N NLINEBuchung BEWEUN NLINEBuchung BEWEUN BEWEUN NLINEBuchung Bu Buchun Buch n nline nlin NLINEnzhlung NLINEnzhlung ie ägliche Pos elekronisch ie ägliche Pos elekronisch ägliche Pos elekronisch ägliche Pos elekronisch zur Pos senen zur Pos senen zur zur Pos senen Pos senen nline-nzhlungs- nline-nzhlungs- für für ssisen ssisen ssisen nline-bewerungs-ool s nline-bewerungs-ool mi mi mi ss nline-bewerungs-ool nbinung n nbinung n äsekrei nbinung n äsekrei äsekrei VEEILE VEEILE VEEILE VEEILE nline nline nline nline s nline-bewerungs-ool s nline-bewerungs-ool mi mi ss nline-bewerungs-ool mi mi nline-bewerungs-ool nbinung näsekrei äsekrei nbinung äsekrei nbinung n äsekrei nbinung nn Vereilung r Informionen n ie Vereilung r Informionen n ie Vereilung r Informionen Vereilung r Informionen nn ieie iversen plformen iversen plformen iversen plformen iversen plformen Vereilung Vereilung r r Informionen Informionen n ie n ie iversen iversen plformen plformen s zenrle ool in em lle Mrkeingfunkionen 3.0 zusmmenlufen nline- nline- iniviuelle iniviuelle nline-iniviuelle für für für BEWEUN BEWEUN BEWEUN BEWEUN nline nline ie nline-nzhlungs- ie nline-nzhlungs- nline-nzhlungs- für fürfür für nline-nzhlungs- UCHEIN UCHEIN Verwlung Verwlung ofwre- ofwre- zurzur Verwlung Verwlung r r uscheine uscheine VerI Vereilung Vereilu ive iversen Bu iverse Pro 8 88 P Prou Pro UCHEIN UCHEIN UCHEIN UCHEIN Verwlung Verwlung Verwlung Verwlung ie ofwre- zur Verwlung ie ofwre- zur Verwlung ofwre- zur zur Verwlung ofwre- Verwlung r uscheine r uscheine r uscheine r uscheine in

5 usgbe 1 ugus 2012 s NewsleerPLU E-MilBelegesign s E-Mil-Newsleer-ysem irek us er Hoelsofwre herus Perfek geslee E-Mils versenen 1 NFEMnger mi Chnnelguie ELEbrief NLINEnzhlung Newsleer PLU: äseen uomisch in ie äsekrei ie ägliche Pos elekronisch zur Pos senen ie nline-nzhlungs- für E-Mil-Mrkeing irek über ie Hoelsofwre s Newsleer-ool is eine flexible s Newsleer-ysem hilf er Newsleer PLU biee ie ouineäigkeien zu uoun zuverlässige, um n gängigen Funkionen für ein ummisieren: Newsleer-Versn professionell fssenes E-Mil Mrkeing. ei VEEILE NLINEBuchung BEWEUN nline bei er Neukunenkquise zu plnen, uszuführen un zu gern ie Vollbelegsge mi ssisen iniviuelle nline-s zenrle ool in em lle für konrollieren. nline-bewerungs-ool mi em Vereilung Informionen n ie Infomils Mrkeingfunkionen breise 3.0 bei nch Mi skomforbler perfek nrie Hoelsofnbinung n äsekrei iversen plformen zusmmenlufen be ngeboe nchfssen Beienung un jez NEU, mi inewre ngepssen Newsleer ysem PLU! o schffen Infomil n en s bei Zielgruppen-ussenungen grierem ie bei Infomils vor nreise vor er nreise un Nchfssbese Vorussezungen für erfolg bei Info-Mils n Kunen reiche Mrkeing-Mßnhmen s mil bei er breise nline-nmelung zum Newsleer 4. Iniviuelle Einzel-E-Mil! Hoel-Beriebes. Nch er Inegrion es Newsleer-ools in Homepge weren ie mmen UCHEIN er Newsleer-nmelungen uverwlung omisch inzurie äsekrei überie ofwre- Verwlung r uscheine nommen. Um sich rechlich bzu jeer er äse sichern, bekomm uomisch eine BesäigungsE-Mil zugesn, ie ihm uch ie 10 bmelung ermöglich. Jees E-Mil wir mi er bewähren -exverrbeiung iniviuell ersell. o verhinern wir, ss Ihr Miling ls pm ienifizier un usgefiler wir. elbsversänlich erhlen ie hier echssicherhei urch einen inegrieren bmelelink. echssicherhei urch Besäigungs-E-Mil! echssicherhei urch inegrieren bmelelink! Informieren ie äse per E-Mil-Newsleer: iniviuell, kosengünsig un schnell! lzburg ü / röig neuer r er Begegnung hemen-frühsück mi Kunen ei März 2012 fine Monsrhyhmus s hemenfrühsück s, s sich lufen unerschielichen hemen we. s neue Vernslungsform hemenfrühsück biee em Kunen ie Möglichkei, sich exklusiv us erser Hn über kuelle Neuerungen Bereich Hoelsofwre zu informieren. Vormigs weren hemen wie Von er eservierung bis zum Check-In oer Mngemen/ Conrolling bis hin zum Perfeken ufri (runlge jeer Korresponenz) geschul. Hier geh es zenrl um s hem ie rbei mi er Hoelsofwre. Im Mielpunk seh ie effiziene Berbeiung von nfrgen, er Umgng mi en ools Hoel-Bewerung, Newsleer un nlinebuchung, sowie ie Enwicklung es Mrkes. Jeweils m Nchmig weren ie Mrkeingprouke vorgesell un iverse Frgen run um s hem Hoel-Vermrkung iskuier un benwore. m vernslen wir unseren -y wir sellen lles run um s Inerne vor. ermine hemenfrühsück: von 10:00 bis 16:00 Uhr von 10:00 bis 16:00 Uhr von 10:00 bis 16:00 Uhr von 10:00 bis 16:00 Uhr von 10:00 bis 16:00 Uhr 05

6 usgbe 1 ugus 2012 re 47 sez sei Jhren uf. Umfssene - un Mngemen-ofwre- für en welwei größen venure un Fun Prk. er welwei größe beneuerspielplz, Herzen irols Özl gelegen, biee cion un renlin in einer völlig neuen r un Weise. b uoor-beneuer, Even-ren, Wsserspß oer Plform für Business-Incenives ie cion Locion m 47. Breiengr läss s Herz von Iniviul-äsen, priven ruppen oer Firmen- ems pulsieren. re 47 beseh us mehreren einzelnen Bereichen (Even re, uoor re, Wer re, Clbing re, Incenive re) un em Übernchungsbereich mi Loges & oppelzmern iroler Blockhus-il sowie Holz-ipis rpper-yle. Mehr zu re 47 Inerne uner n srk frequenieren gen is s re 47-em mi huneren äsen bzw. Besuchern konfronier. ie Herusforerung bei: lles muss wie m chnürchen klppen un lles muss schnell un einfch gehen. Check-In un Check- u Übernchungs-Bereich genuso wie ie Plnung, eservierung un Buchung von uies un ouren in en civiy-bereichen. In punko ofwre rbeie re 47 sei Jhren mi er ofwre-. ie Plnung, eservierung un brechnung in en civiy res sowie ie gesme eservierung, Buchung un brechnung Übernchungsbereich wir mi em Fron-ffice-ysem von schnell, einfch un unkomplizier umgesez. chnell, einfch un unkomplizier I uolf Hofherr, eschäfsführer: Flexibiliä, schnelle Beienbrkei un Beienerfreunlichkei sin ie Krierien, ie be Einsz in er re 47 enscheien sin. s ofwre- ysem muss sowohl für ie Plnung er ouren un er re 47-uies sowie für ie gesme Mike een He ffice, re 47 Zmerreservierung einsezbr sein. erfüll iesen nforerungsklog in llen eils. Mike een (re 47) zur ufgbensellung für ie benuze of- wre: re 47 muss ls führener venure- & civiy Prk schnell & flexibel uf äsewünsche regieren können. s erforer höchse Quliä & Flexibiliä be Plnen er Nächigungen un er ouren. ie einfche & schnelle Beienbrkei er Winows-bsieren - ofwre is für uns opl. ie Einlern- & chulungszeien für neues bzw. für ushilfspersonl sin überschubr gering. Un gnz wichig: wir hben einen öserreichischen ofwre-liefernen, bei em unser Kunenbereuer äglich für uns erreichbr is un er sich schnell & unkomplizier um unsere Wünsche kümmer. ie ofwre bewähr sich für uns g für g. uoor Bereich re 47 Wissensweres us er ofwre-chmiee I elef Lübbe Enwicklungsleier h Lufe er Jhre chnisellen zu mehr ls 150 Fremsysemen, runer c. 40 egisrierkssen-ysemen enwickel. Wussen ie, ss mi einer chniselle zu Hobex eines er europwei meisinsllieren Kreikren-erminls seuern knn? Bei gib es weiers ilogmöglichkeien zu vier er beknnesen Finnzbuchhlungs-ysemen un zu über zwnzig nline-porlen. rößmögliches ugenmerk hben wir in er Enwicklung uf ie Benuzerfreunlichkei, ie leiche Wrbrkei un ie besmögliche Unersüzung urch unser uppor-em geleg. Unseren uppor-mirbeiern seh für eine große nzhl n nwickelen ools zur Verfügung. s is ein ervice, en wir ls Mrkführer in er heischen Ferienhoellerie unseren Kunen gerne bieen. ie Mehrsprchigkei er -ofwre ermögliche es, neben Öserreich, euschln un er chweiz ie ofwre uch in Ilien, pnien, lowenien, Kroien un Ungrn zu insllieren. chniselle zu Hobex Kreikren-erminls 06

7 usgbe 1 ugus 2012 ie Kommunikions-Experen: er Werbe- & Inerne-iensleiser für Hoels m nor! ie ilberbll genurgruppe is er Kooperions- un Know-How-Prner, er en -Kunen für verschieense Kommunikionsprojeke zur Verfügung seh. Uner er Mrke kom biee iese Uni Ihnen ls Hoel-Berieb ie Umsezung von Einzelprojeken, wie uch ie gesmkommunikive Bereuung in en Bereichen Werbung, irec Mrkeing un sies. ilberbll verfüg über versiere Kommunikionsberer, Werbe- Konzepionisen, rfik esigner, esigner un exer. ilberbll weis eine jhrelnge Erfhrung in er Bereuung von Kunen us Hoellerie un ourismus uf. ie chwärzler Hoelgruppe, s rlberg Hospiz oer ie Hoelberiebe er Volksbnk lzburg verruen uf s Vermrkungs- Know-How von ilberbll. Weiers bereu ie genurgruppe sei Jhren Vorrlberg ourismus, iscover un en ourismusverbn es Brnner ls. Mehr Infos uner uolf Hofherr, eschäfsführer, zum neuen ngebosspekrum für seine Kunen: ie kom is er Kommunikions-iensleiser, er für ie -Kunen Kommunikionsprojeke umsez, ie reinen genur-eschäf ngesieel sin. Wir bieen Ihnen einen sregischen Prner, er bei Berung, Konzepion, exierung, grfische eslung un Foogrfie op is. kuelle ourismus-eferenzen: rlberg Hospiz chwärzler Hoelgruppe Hoel porlm, Kirchberg Penzinghof, bernorf porhoel nif Vorrlberg ourismus Brnner l People s irpor lenrhein iscover kom - s Inerview Ws s Besonere n kom is un wie ie Kunen vom kom Know-How profiieren können. esmkommunikive Bereuung von Hoels ie Upe-ekion h Zuge es rs er kom genur-uni ein Inerview mi em kom-leier, erhr Wllner, geführ. Upe: Ws sin ie Visionen un ie Ziele er neuen chwesermrke kom? kuell rbeien run Hoelberiebe mi er ofwre. Immer mehr Hoelberiebe hben bei ngefrg, ob sie nich uch genurleisungen wie Prospeke, Foler oer Hoel- sies über umsezen lssen können. h ie Enscheiung geroffen, sich mi ilberbll einen Full-ervice- Prner ins Hus zu holen, um iese eschäfsnfrgen mi Kommunikions-Profis in op-quliä umzusezen. s Hupziel is es, Hoelsofwre un verkufswirksme Kommunikion us einer Hn nzubieen. ie Vernezung von un kom soll en Hoelberieben ynergien verschffen & ihnen helfen, ihre Vermrkung noch särker un fokussierer ls bisher umzusezen. Upe: Ws sin ie größen ärken er kom - Vergleich zu neren uf Hoels fokussieren genur-iensleisern? kom biee zielgerichee un uf ie Ziele un s Buge eines Hoels usgerichee Berung. ies beinhle gnz klr, en Hoelberieben nur ie Kommunikionsmßnhmen zu empfehlen, ie zu ihrer ngebossrukur un ihren äsen pssen. Jeer professionell geführe Hoelberieb bruch einen klren Jhres-Kommunikionspln. Weiers gnz enscheien: kom rbeie wie ein Mßschneier - ob es sich um eine Hoel-sie mi inegrierer nline-buchung hnel, um einen hochrkiven, neuen Werbeufri für ein Hoel oer um Hoel- Foogrfie, welche ie Einzigrigkei es jeweiligen Hoels voll zur elung bring. Upe: Wo liegen ie größen Poenile in er Hoel-Kommunikion? us unserer ich in rei Huppunken: ersens in er Enwicklung eines einzigrigen Werbeufris, er sich vom Mibewerb r oer in er ourismusregion klr bheb - esign un in er Foogrfie. Zweiens in er Nuzung er neuesen echnologien in er Kommunikion: ein zukunfsgericheer Hoelberieb biee nline-nfrge, nline-nzhlung un nline-buchung uf seiner n sie. er bie seinen Kunen kiv um eine Bewerung seines Urlubs un veröffenlich ie Bewerungen uf seiner Hoel-sie. Un riens in einer zielgericheen, lufenen Plnung & koninuierlichen ilberbll lzburg eschäfsführer Mg. erhr Wllner leie ie kom genur-uni. Er is Ihr Hupnsprechprner in chen Werbung & sies. Berbeiung er Kunenressen. kom errbeie einen klren Buge- & Mßnhmenpln für ein eschäfsjhr un sez iesen Pln Projek für Projek gemeinsm mi em Hoel-Kunen um (vom Hoel-Prospek über ie Milings zur Verkufsförerung bis hin zur sie un en nline-werbemßnhmen). Upe: Wie is ie kom preislich posiionier? ie kom Preise sin hochrkiv klkulier. Wir bieen Preise, bei enen wir klr uner en Preisen er jeweiligen mrkführenen pezil-genur liegen - bei Hoel-sies, e-mrkeing, ruckwerken, Film & Foogrfie. s iensleisungsporfolio von Mrkeing- un Kommunikionsberung sies mi inegrierer nline-buchung Hoel-Prospeke & Hoel-Broschüren irec Milings & E-Mil-Newsleer Logo esign Corpore esign Hoel-Foogrfie (rchiekur & People) Hoel-Film (okumenr- oer Imgefilm) Profiieren ie von en ärken er kom genur-uni: 1. lle Vermrkungs- & Werbemßnhmen folgen EINEM Ziel: HÖCHMÖLICHE, LUFENE ULUN IHE HEL. 2. urchgängiger & professioneller Werbeufri für Ihr Hoel 3. Ein klr urchcher & srukurierer Jhres-Werbepln (bsieren uf einem mi Ihnen efinieren Werbebuge) 4. Eigensäniges rfik & Corpore esign, mi em ie sich von n Mibewerbern klr bheben 5. eziele Mßnhmen zur eigerung r Verkufskrf & s Vermrkungspoenils 6. Koninuierliche enge bsmung mi en Progrmmier-Profis & ople Einbinung kueller echnischer Enwicklungen oer neueser echnologien (z.b. 3.0 / Publisher / nbinung n ocil Mei-ools) 7. s Know-How un ie Fchkompeenz er ilberbll genurgruppe, ie mi mehr ls 30 Mirbeiern un er gesmheilichen Bereuung von Fmilien-Unernehmen jhrelnge Erfhrung h. 8. ie umfngreiche Erfhrung er ilberbll genurgruppe ourismusbereich & ie Experise bei renommieren Kunen us em Bereich Hoellerie, ourismusverbäne un Lnesourismus- rgnisionen. eferenzkunen us em Bereich Hoellerie sin s rlberg Hospiz oer ie chwärzler Hoelgruppe. ie wichigse Kunenreferenz Bereich ourismus is er Werbe-E von Vorrlberg ourismus. 9. Engse Vernezung er ems von un kom bei er urchführung von Mrkeing- & Kommunikionsprojeken. ie neue elefon Nummer: +43 (0)

8 usgbe 1 ugus 2012 Hoel-sies er Zukunf: Mi irekzugriff uf ie Hoelsofwre, mi nline-nfrge, nline-buchung, Bewerungsssisen, Publisher sowie nbinung n ie ocil Mei-ools. ie Enwicklung er neuen sies für s Hoel Penzinghof (www.penzinghof.) in bernorf bei Kizbühel sowie für s ourmehoel porlm in Kirchberg / irol sin Vorzeige- Projeke er neuen kom iensleisungsplee bei sies. Umsellung er Hoelsofwre un -elunch zugleich ie Hoeleigenümer hben nch Umsellung er gesmen Hoelsofwre uf en- mi em Publisher eine einzigrige ofwre, ie wie ein Mei Cener bzw. ein News oom Worl Wie funkionier. Mi ieser echnologie knn eine gesme mehrsprchige Hoel-sie ersell weren, ie exrem schnelle Lezeien ufweis un nch neuesen esichspunken suchmschinenopier is. Mi em News oom is es möglich exe un Biler EINML einzugeben un zeigleich uf Fcebook, Flickr, wier zu publizieren. eferenz-sie ourmehoel porlm/irol: Verzich uf Flsh-Progrmmierung knn er Conen uf welwei über 100 Mio. i-phones un i-ps ngezeig weren. uomische uchmschinenopierung ere größere Hoelberiebe invesieren jährlich hohe Euro- Beräge in uchmschinenopierung (E) un oogle wors. er Publisher opier en für ie sie ersellen Inhl miels g Clous, omin-ouing, Bck-Links, usw. err, ss Ihr Hoel in oogle un neren uchmschinen besmöglich gefunen wir. Bei mi em Publisher ersellen sies sinken ie E-usgben mssiv. kom sies gib s für Hoels in jeer rößenornung eferenz-sie Hoel Penzinghof/Irol: schieen, uch ie in ie Jhre gekommene sie zu erneuern. Vorussezung: ie neue sie muss irek n ie neue Hoelsofwre ngebunen sein un ie Mrkeing-ools er ofwre, wie nline-nfrge, nline-buchung oer Bewerungsssisen beinhlen. er Publisher: s 3.0 Mei Cener & kom bieen kom: Perfekes esign, reffsichere exierung, exke Progrmmierung s kom em h s komplee -Projek mi em jeweiligen Kunen in wenigen Wochen umgesez - vom Nvigionskonzep über esign, Progrmmierung es esigns über nbinung er ngekufen Mrkeing-ools bis ie nline-nfrge: er Inerne-User knn über ie Hoel- sie us er Hoel-ofwre uomisch brufen, ob Zmer frei sin. hin zur Conen-Eingbe un chulung es Kunen in er Beienung er sie. nbinung n ocil Mei & Verfügbrkei uf i-ps Mi einem einfchen Klick knn Publisher fesgeleg weren, n welche sozilen Meien (Fcebook, wier, Xing,..) er ex volluomisch weiergeleie weren soll. Weiers is er Publisher HML-5 opier enwickel, soss ie erzeuge usgbe geräeunbhängig is. urch en Hoelberiebe können kom sies in verschieenen Umfängen un usbusufen besellen. s Wichigse bei llen sie- Pkeen is, ie ireknbinung er sie n ie Hoelsofwre un Einbinung von ofwre-ools wie nline-eservierung un nline-buchung uf er n Hoel-sie. Ein kosengünsiges -Pke is z.b. eine einsprchige sie mi bis zu 10 eien Umfng. s Leisungsspekrum geh bis hin zu mehrsprchigen sies mi bis zu huner eien Umfng (wie sie große Vierun Fünf-ern-Häuser benöigen). s kom-em errbeie mi Ihnen ein Pflichenhef für künfige un ersell Ihnen gerne ein mßgeschneieres ffer. Einfch nfrge senen n: er ie konkieren uns über ie elefon-holines: oer Vorschu Vorschu - nächse usgbe es Kunenmgzins: nline-buchung ermine hemenfrühsück s Kunenmgzin von Hoel. ofwre & Mrkeing Impressum Ihr hochweriger ufri verien einen Verkufsbschluss! ie unmielbre Klkulion es esmpreises von äsenfrgen, ie nline-bfrge er Zmer-Verfügbrkei un ie nline-buchung er Leisung (whlweise mi nlinezhlung) grnieren en höchsmöglichen Komfor für s un nbieer. LEN IE IHE ÄE EINFCH BUCHEN! iensg, von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr -y iensg, von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr Mngemen es.m.b.h. eschäfsführer: ipl. Ing. uolf Hofherr Business Cener röig, Frieenssrße 8, 5082 röig el: +43 (0) / Fx: +43 (0) E-Mil: Eingergen m Lnesgerich lzburg uner: FN165134w UI Nr.: U Konzep, ex un rfik es upe Kunenmgzins: kom / ilberbll lzburg mbh, 5082 röig 08

OPTIMA Hocheffizienzpumpen

OPTIMA Hocheffizienzpumpen Heizung OPTIMA Hocheffizienzpumpen Hocheffizien, lnglebig wirschflich Hndwerker Ab Lieferdum. Juli ¼ Jhre für unsere eigenen hocheffizienen Heizungsumwälz-, Trinkwsserzirkulions- Kondenspumpen ErP r edy

Mehr

Zahlungsverkehr und Kontoinformationen

Zahlungsverkehr und Kontoinformationen Zahlungsverkehr und Konoinformaionen Mulibankfähiger Zahlungsverkehr für mehr Flexibilä und Mobiliä Das Zahlungsverkehrsmodul biee Ihnen für Ihre Zahlungsverkehrs- und Konenseuerung eine Vielzahl mulibankenfähiger

Mehr

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt London Brnch Nchrg Nr. 71 gemäß 10 Verkufsprospekgesez (in der vor dem 1. Juli 2005 gelenden Fssung) vom 6. Novemer 2006 zum Unvollsändigen Verkufsprospek vom 31. März 2005 üer Zerifike uf * üer FlexInves

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Berich zur Prüfung im Okober 006 über Finnzmhemik und Invesmenmngemen Grundwissen Peer Albrech Mnnheim Am 07. Okober 006 wurde zum ersen Ml eine Prüfung im Fch Finnzmhemik und Invesmenmngemen nch PO III

Mehr

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR Anmelung un Informtion 5 s c hr if t lic h: Euroforum Deutschln SE, Postfch 11 12 34, 40512 Düsselorf p er E - Mil: nmelung@euroforum.com p er F x : +49 (0)2 11/96 86 40 40 t elef onis c h: +49 (0)2 11/96

Mehr

MarketingManager Das branchenspezifische PIM-System für Ihr Multi-Channel-Marketing

MarketingManager Das branchenspezifische PIM-System für Ihr Multi-Channel-Marketing Mi MarkeingManager vereinfachen und beschleunigen Sie die Verwalung, Konrolle und Vereilung aller relevanen Produkinformaionen. Dabei spiel es keine Rolle, ob es sich um Foos, Videos, Layouvorlagen, echnische

Mehr

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A Innenrm-Lsrennshler H 22 Ein- oer Dreiolige sührng Bemessngs-Snnng 12, 25 n 8,5 Bemessngs-Srom n 12 Inhl: DRIESCHER - Innenrm-Lsrennshler n Lsshler- Siherngs-Kominion H 22 nh EN 60265-1 n EN 62271-105

Mehr

SERVICE NEWSLETTER. Einführung in die Mechanik Teil 2: Kinematik (2)

SERVICE NEWSLETTER. Einführung in die Mechanik Teil 2: Kinematik (2) Einührung in ie Mechanik Teil : Kinemaik Ausgabe: 9 / 4 In iesem Teil er Reihe wollen wir anhan eines Zahlenbeispiels en Deomaionsgraienen als zenrale Größe zur Beschreibung er Deormaion in er Kinemaik

Mehr

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF DAS JUGENDKONTO, ds NICHT NUR AUF dein GELD AUFPASST. Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis Versichern!* Mitten im Leben. *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN STEHEN! Mit 14 Lebensjhren mcht

Mehr

Robert Half Technology. Gehaltsübersicht. Gehälter und Karrieretrends im IT-Bereich. 1 Gehaltsübersicht 2012

Robert Half Technology. Gehaltsübersicht. Gehälter und Karrieretrends im IT-Bereich. 1 Gehaltsübersicht 2012 Rober Half Technology Gehalsübersich Rober Half Technology Gehäler und Karriererends im IT-Bereich 1 Gehalsübersich 2012 Rober Half Technology Inhal s Inhal 6 9 4 Neuigkeien P S S T Besezung von IT-Posiionen:

Mehr

SMARTPHONE, TABLET UND PHABLET JA! KOSTENFALLE NEIN!... und so funktioniert s!

SMARTPHONE, TABLET UND PHABLET JA! KOSTENFALLE NEIN!... und so funktioniert s! Telefonie Nachrich Inerne WLAN Messenger Daenschuz Orung Tarif SMARTPHONE, TABLET UND PHABLET JA! KOSTENFALLE NEIN!... und so funkionier s! Wer Smarphone, Phable oder Table mi einer SIM-Kare nuz, solle

Mehr

Information zum Dimmen von LED-Lichtquellen

Information zum Dimmen von LED-Lichtquellen nformaion zum Dimmen von LED-Lichquellen Zenralverband Elekroechnik- und Elekronikindusrie mpressum nformaion zum Dimmen von LED-Lichquellen Herausgeber: ZVE - Zenralverband Elekroechnikund Elekronikindusrie

Mehr

I. Vorbemerkungen und wichtige Konzepte

I. Vorbemerkungen und wichtige Konzepte - 1 - I. Vorbemerkungen und wichige Konzee A.Warum und zu welchem Zweck bereiben wir Wirschafsheorie? 1. Zur Beanworung der ökonomischen Grundfragen Fragen der Allokaion (Ziel is die effiziene Allokaion

Mehr

Investment under Uncertainty Princeton University Press, New Jersey, 1994

Investment under Uncertainty Princeton University Press, New Jersey, 1994 Technische Universiä Dresden Fakulä Wirschafswissenschafen Lehrsuhl für Energiewirschaf (EE 2 ) Prof. Dr. C. v. Hirschhausen / Dipl.-Vw. A. Neumann Lesebeweis: Avinash K. Dixi und Rober S. Pindyck Invesmen

Mehr

Stellungnahme zum Projekt Glasfaserausbau des Zugangsnetzes der Deutsche Telekom AG

Stellungnahme zum Projekt Glasfaserausbau des Zugangsnetzes der Deutsche Telekom AG Wissenschaflicher Arbeiskreis für Regulierungsfragen (WAR) bei der Bundesnezagenur für Elekriziä, Gas, Telekommunikaion, Pos und Eisenbahnen ellungnahme zum Projek Glasfaserausbau des Zugangsnezes der

Mehr

1 Einführung. Bild 1-1: Ein digitales Kommunikationssystem

1 Einführung. Bild 1-1: Ein digitales Kommunikationssystem 1 Einführung Ein digiales Kommunikaionssysem, das sicherlich viele Leser aus eigener Erfahrung kennen, zeig Bild 1-1: Ein Compuer is über ein Modem mi einem Kommunikaionsnez verbunden und ausch Daen mi

Mehr

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder DAS Einzige Konto, ds uch uf dein HANDY ODER DEINEN LAPTOP AUFPASST. Versichert Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis!* Mitten im Leben. monsterhetz.t *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN

Mehr

Lehrstuhl für Finanzierung

Lehrstuhl für Finanzierung Lehrsuhl für Finanzierung Klausur im Fach Finanzmanagemen im Winersemeser 1998/99 1. Aufgabe Skizzieren Sie allgemein die von Kassenhalungsproblemen miels (sochasischer) dynamischer Programmierung! Man

Mehr

UNIVERSITÄT KARLSRUHE Institut für Analysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmann Dipl.-Math. M. Uhl. Sommersemester 2009

UNIVERSITÄT KARLSRUHE Institut für Analysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmann Dipl.-Math. M. Uhl. Sommersemester 2009 UNIVERSIÄ KARLSRUHE Institut für Anlysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmnn Dipl.-Mth. M. Uhl Sommersemester 9 Höhere Mthemti II für die Fchrichtungen Eletroingenieurwesen, Physi und Geodäsie inlusive Komplexe Anlysis

Mehr

5. Value at Risk als Instrument zur Risikomessung. 5.1. Allgemeines zum Value at Risk

5. Value at Risk als Instrument zur Risikomessung. 5.1. Allgemeines zum Value at Risk 5. Vlue Risk ls Insrumen zur Risikomessung 5.1. Allgemeines zum Vlue Risk Folien: Tnj Dresel, Luz Johnning,. Hns-Peer Burghof 61 5.1 Allgemeines zum Vlue--Risk Der Vlue--Risk einer Einzel- oder Gesmposiion

Mehr

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus Präfixcodes und der Huffmn Algorithmus Präfixcodes und Codebäume Im Folgenden werden wir Codes untersuchen, die in der Regel keine Blockcodes sind. In diesem Fll können Codewörter verschiedene Länge hben

Mehr

ochs Display- und Shoplösungen ochs F O R B E T T E R S A L E S Direkt vom Hersteller www.ochs-web.com F O R B E T T E R S A L E S

ochs Display- und Shoplösungen ochs F O R B E T T E R S A L E S Direkt vom Hersteller www.ochs-web.com F O R B E T T E R S A L E S Display- und Shoplösungen Direk vom Herseller 10 11 www.-web.com Kundenspezifische Display- und Shoplösungen Aus Kunssoff, Holz, Meall und Glas Direk vom Herseller Die Ochs GmbH biee seinen Kunden mi einem

Mehr

Category Management Basics 2-tägiges Seminar. ... aus dem Hause des Lehrgangs zum Zertifizierten ECR D-A-CH Category Manager

Category Management Basics 2-tägiges Seminar. ... aus dem Hause des Lehrgangs zum Zertifizierten ECR D-A-CH Category Manager Caegory Managemen Basics 2-ägiges Seminar... aus dem Hause des Lehrgangs zum Zerifizieren ECR D-A-CH Caegory Manager Seminarermine 2012 Caegory Managemen is ein Prozess, bei dem Kaegorien als sraegische

Mehr

Bus-Lösungen von Belimo. Die beste Verbindung.

Bus-Lösungen von Belimo. Die beste Verbindung. Bus-Lösungen von Belimo. Die bese Verbindung. Inegrieren, kommunizieren, regeln. Bus-Lösungen für die Gebäudeechnik. Mi der Vernezung gebäudeechnischer Anlagen erhöhen sich Komfor und Sicherhei in klimaisieren

Mehr

Teil 2: Spezial Auslandsmessen. www.auma.de. Erfolgreiche Messebeteiligung

Teil 2: Spezial Auslandsmessen. www.auma.de. Erfolgreiche Messebeteiligung Teil 2: Spezial Auslandsmessen www.auma.de Erfolgreiche Messebeeiligung Erfolgreiche Messebeeiligung Teil 2: Spezial Auslandsmessen Herausgeber: AUMA Aussellungs- und Messe-Ausschuss der Deuschen Wirschaf

Mehr

" Einkommensteuer: Gewerblicher Grundstückshandel: Zählgrundstücke bei Personengesellschaft (BFH) 4

 Einkommensteuer: Gewerblicher Grundstückshandel: Zählgrundstücke bei Personengesellschaft (BFH) 4 "" seuer-journal.de Das Fachmagazin für Seuerberaer. Hef plus Web plus Webservices. STEUERN " Einkommenseuer: Gewerblicher Grundsückshandel: Zählgrundsücke bei Personengesellschaf (BFH) 4 " Einkommenseuer:

Mehr

Schritt für Schritt in die Unabhängigkeit. Wissenswertes für Berufsstarter

Schritt für Schritt in die Unabhängigkeit. Wissenswertes für Berufsstarter Schri für Schri in die Unabhängigkei Wissensweres für Berufssarer Inhal Der erse Schri: Geld verdienen Geld verwalen! Mein erses Kono Ein Girokono? Was war das noch mal? Was gehör alles zu einem Girokono?

Mehr

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1 Busteine er Digitltehnik - Binäre Shlter un Gtter Kpitel 7. Dr.-Ing. Stefn Wilermnn ehrstuhl für rwre-softwre-co-design Entwurfsrum - Astrktionseenen SYSTEM-Eene + MODU-/RT-Eene (Register-Trnsfer) ogik-/gatter-eene

Mehr

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus GESTRA -Gtewy - un steuerung Durh s Intrnet, oer GSM-Netz ins hus Die Systemvorteile im einzelnen Mit em -Gtewy ist es GESTRA gelungen, ie Welt er steuerung mit er er Wsserseite zu verinen. Ein kleines,

Mehr

Eine Sonderstudie im Rahmen des

Eine Sonderstudie im Rahmen des Eine Sudie der Iniiaive D21, durchgeführ von TNS Infraes Eine Sondersudie im Rahmen des Online-Banking Mi Sicherhei! Verrauen und Sicherheisbewusssein bei Bankgeschäfen im Inerne mi freundlicher Unersüzung

Mehr

Hilfestellung zur inflationsneutralen Berechnung der Erwartungswertrückstellung in der Krankenversicherung nach Art der Lebensversicherung

Hilfestellung zur inflationsneutralen Berechnung der Erwartungswertrückstellung in der Krankenversicherung nach Art der Lebensversicherung Viere Unersuchung zu den quaniaiven Auswirkungen von Solvabiliä II (Quaniaive Impac Sudy 4 QIS 4) Hilfesellung zur inflaionsneuralen Berechnung der Erwarungswerrücksellung in der Krankenversicherung nach

Mehr

Werben auf askenrico

Werben auf askenrico Weren uf skenrico skenrico Ihr Online-Reiseführer für Mitteleurop Unser Online-Reiseführer ht eine rsnte Entwicklung zu verzeichnen. Gegründet Ende 2009, zählt er mit üer 10.000 montlichen Besuchern Mitte

Mehr

1. Mathematische Grundlagen und Grundkenntnisse

1. Mathematische Grundlagen und Grundkenntnisse 8 1. Mahemaische Grundlagen und Grundkennnisse Aufgabe 7: Gegeben sind: K = 1; = 18; p = 1 (p.a.). Berechnen Sie die Zinsen z. 18 1 Lösung: z = 1 = 5 36 Man beache, dass die kaufmännische Zinsformel als

Mehr

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt. mit Hauswirtschaft Kompetenzaufbau 3. Zyklus

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt. mit Hauswirtschaft Kompetenzaufbau 3. Zyklus Wirtshft, Areit, Hushlt mit Huswirtshft Kompetenzufu. Zyklus Elemente es Kompetenzufus Weitere Informtionen zu en Elementen es Kompetenzufus sin im Kpitel Üerlik zu finen. Impressum Herusgeer: Deutshshweizer

Mehr

Über die sog. «Ein-Franken-pro-Todesfall» -Kassen.

Über die sog. «Ein-Franken-pro-Todesfall» -Kassen. Über die sog. «Ein-Frnken-pro-Todesfll» -Kssen. Eine versicherungstechnische Studie von HEINRICH JECKLIN (Zürich). (AIs Mnuskript eingegngen m 25. Jnur 1940.) In der versicherungstechnischen Litertur finden

Mehr

Aktien und Firmenanleihen übergewichten

Aktien und Firmenanleihen übergewichten Swisscano Asse Managemen AG Waisenhaussrasse 2 8021 Zürich Telefon +41 58 344 49 00 Fax +41 58 344 49 01 assemanagemen@swisscano.ch www.swisscano.ch Swisscano Anlagepoliik für März 2010 Akien und Firmenanleihen

Mehr

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum Üungsltt zum Propädeutium. Gegeen seien die Mengen A = {,,,}, B = {,,} und C = {,,,}. Bilden Sie die Mengen A B, A C, (A B) C, (A C) B und geen Sie diese in ufzählender Form n.. Geen Sie lle Teilmengen

Mehr

HAFixD Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA Baader Bank AG Bayerische Börse AG Juni 2015 Leitfaden zum Aktienindex HAFixD Seite 1/14

HAFixD Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA Baader Bank AG Bayerische Börse AG Juni 2015 Leitfaden zum Aktienindex HAFixD Seite 1/14 Leifaden zum Akienindex HAFixD Seie 1/14 Leifaden zum Akienindex HAFixD* Juni 2015 * Der HAFixD is ein Index der, der von der Baader Bank AG berechne und von der Bayerische Börse AG über die Börse München

Mehr

Inaugural-Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktors der Wirtschaftswissenschaften mit dem Thema

Inaugural-Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktors der Wirtschaftswissenschaften mit dem Thema Inugurl-Disserion zur Erlngung des kdemischen Grdes eines Dokors der Wirschfswissenschfen mi dem Them Rechnungswesenorieniere Unernehmensbewerung Einsz und Eignung der kennzhlenorienieren Fundmenlnlyse

Mehr

Leitfaden zum. Solactive LED Performance-Index

Leitfaden zum. Solactive LED Performance-Index Leifaden zum Solacive LED Performance-Index Version 1.0 vom 04. November 2010 1 Inhal Einführung 1 Parameer des Index 1.1 Kürzel und ISIN 1.2 Sarwer 1.3 Vereilung 1.4 Preise und Berechnungsfrequenz 1.5

Mehr

Ökonomische Potenziale einer Online-Kundenwertanalyse zur gezielten Kundenansprache im Internet

Ökonomische Potenziale einer Online-Kundenwertanalyse zur gezielten Kundenansprache im Internet Ökonomische Poenziale einer Online-Kundenweranalyse zur gezielen Kundenansprache im Inerne von Julia Heidemann, Mahias Klier, Andrea Landherr, Florian Probs Dezember 2011 in: D. C. Mafeld, S. Robra-Bissanz

Mehr

/ 01. design. process / 02. simple mind. Responsible Design

/ 01. design. process / 02. simple mind. Responsible Design m s e e s i s 01 espnsible design design pcess b c e l e s i s 02 simple mind n n u l e p Respnsible Design Respnsible 03 Design biee di ls eweiendes Hcsculngeb die Möglickei, einzelne Abeisscie Deine

Mehr

3.2 Festlegung der relevanten Brandszenarien

3.2 Festlegung der relevanten Brandszenarien B Anwendungsbeispiel Berechnungen Seie 70.2 Feslegung der relevanen Brandszenarien Eine der wichigsen Aufgaben beim Nachweis miels der Ingenieurmehoden im Brandschuz is die Auswahl und Definiion der relevanen

Mehr

Lesen Sie diese Installationsanleitung, bevor Sie das Gerät verwenden, um es richtig einzurichten und zu installieren.

Lesen Sie diese Installationsanleitung, bevor Sie das Gerät verwenden, um es richtig einzurichten und zu installieren. Instlltionsnleitung Hier eginnen MFC-5490CN Lesen Sie iese Instlltionsnleitung, evor Sie s Gerät verwenen, um es richtig einzurichten un zu instllieren. WARNUNG Wrnungen, ie echtet weren müssen, um Verletzungsgefhr

Mehr

Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Antrg uf Gewährung von Leistungen nch em Unterhltsvorschussgesetz (UVG) n em Mont er Antrgstellung! 'l Mont rückwirken (>Angen unter Nr. 12 erforerlich) Bifte zugehöriges Merklft sorgfältig urchlesen'

Mehr

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Kntonles Steuermt Aru, 6. Ferur 2013 MERKBLATT Quellenesteuerung von Hypothekrzinsen n Personen ohne Wohnsitz oer Aufenthlt in er Schweiz ( 124 As. 1 StG un Art. 94

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Ausbildungszyklus im Masersudium an der FH Ausbildungszyklus im Masersudium an der FH Vorgesell vom akkrediieren Forschungsschwerpunk Compuersimulaion im Maschinenbau Offiziell ernanner Parner der 2 Ausbildungszyklus

Mehr

ZENTRALE DIENSTE CENTRAL SERVICES

ZENTRALE DIENSTE CENTRAL SERVICES ZENTRALE DIENSTE CENTRAL SERVICES Sachbereich: Mahemaisch-saische Beraung (Mahemaical-saisical advice) FAWF-inerne Beraung Nachsehend genanne Projeke waren Schwerpunke der FAWF-inernen Beraung: Weierführende

Mehr

Eine Sonderstudie im Rahmen des

Eine Sonderstudie im Rahmen des Eine Sudie der Iniiaive D21, durchgeführ von TNS Infraes Eine Sondersudie im Rahmen des Online-Banking Mi Sicherhei! Verrauen und Sicherheisbewusssein bei Bankgeschäfen im Inerne mi freundlicher Unersüzung

Mehr

Aufgaben zu den Würfen. Aufgaben

Aufgaben zu den Würfen. Aufgaben Aufaben zu den Würfen Aufaben. Ein Körper wird i der Gecwindikei 8 - nac oben eworfen. Vo Lufwiderand ee an ab. Berecnen Sie die Wurföe und die Zei bi zu Erreicen de öcen Punke der Ban. Berecnen Sie die

Mehr

Whitepaper epayslip Moderne und sichere Kommunikation mit Mitarbeitern

Whitepaper epayslip Moderne und sichere Kommunikation mit Mitarbeitern For better Whitepper epyslip Moderne und sichere Kommuniktion mit Mitrbeitern Ws Sie zum Them Digitlisierung von Verdienstbrechnungen und nderen Dokumenten wissen müssen. INHALTSVERZEICHNIS 2 2 3 4 5 5

Mehr

Hilfsrelais HR 116. Bilfinger Mauell GmbH

Hilfsrelais HR 116. Bilfinger Mauell GmbH Bilfinger Muell GmH Hilfsrelis HR 11 Die Hilfsrelis ienen zur glvnishen Trennung, Kontktvervielfhung un Trennung zwishen Hilfs- un Steuerstromkreisen. Bilfinger Muell GmH Inhltsverzeihnis Inhlt Seite Anwenung

Mehr

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Andreas Hammerschmidt Ihr lie- ben Hir- ten, ihr lie- ben, fürch- tet euch nicht, 10 sie- he, ich ver- kün- di- ge euch Freu- de, Freu- de, Freu- de, gro- ße Freu-

Mehr

Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* aller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt:

Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* aller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt: 8. Grundlgen der Informtionstheorie 8.1 Informtionsgehlt, Entropie, Redundnz Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* ller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt: 1.

Mehr

Swiss Post Solutions

Swiss Post Solutions Swiss Post Solutions Ihr strtegischer Prtner für intelligentes Informtions- und Dokumentenmngement Index Swiss Post Solutions stellt sich vor Input Mngement Customer Contct Mngement Milroom Mngement Archiv

Mehr

Konzeptionelle Grundlagen von Investitionskontrollen Zur Bedeutung operativer Kontrollen innerhalb von Investitionskontrollen

Konzeptionelle Grundlagen von Investitionskontrollen Zur Bedeutung operativer Kontrollen innerhalb von Investitionskontrollen I Dominik ramer, Michael eilus onzepionelle Grundlagen von Invesiionskonrollen ur Bedeuung operaiver onrollen innerhalb von Invesiionskonrollen Arbeisberich Nr. 3 des Fachgebies Inernes Rechnungswesen

Mehr

Checkliste Einkommensteuererklärung

Checkliste Einkommensteuererklärung Checklise Einkommenseuererklärung Persönliche Sammdaen enfäll Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daen (Konfession, Adresse, Beruf, Familiensand, Bankverbindung, Kinder und deren Beäigung

Mehr

The Integration Company for Logistics

The Integration Company for Logistics The Integrtion Compny for Logistics verb 2 DIE IT- UND LOGISTIK-INTEGRATION VON EURO-LOG LIEFERANT LOGISTIKDIENSTLEISTER HERSTELLER / HANDEL LOGISTIKDIENSTLEISTER KUNDE PPS / WMS Speditionssystem SAP Module

Mehr

Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage

Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage Eine Arbeisgemeinschaf der Verlage Böhlau Verlag Wien Köln Weimar Verlag Barbara Budrich Opladen Torono faculas.wuv Wien Wilhelm Fink München A. Francke Verlag Tübingen und Basel Haup Verlag Bern Sugar

Mehr

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor 1 1 Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor Dieses Tutoril gibt Tips und Hinweise zur räumlichen Drstellung von einfchen Objekten, insbesondere Bewegungspfeilen.

Mehr

Kommunikation und Marketing. Marketing-Dienstleistungen. Für Sie und Ihre Kunden

Kommunikation und Marketing. Marketing-Dienstleistungen. Für Sie und Ihre Kunden Kommuniktion und Mrketing Mrketing-Dienstleistungen Für Sie und Ihre Kunden Kommuniktion und Mrketing KNV Servicenummern Koch, Neff & Volckmr GmbH Stuttgrt Husnschrift: Schockenriedstrße 37 70565 Stuttgrt

Mehr

Gedanken stoppen und entschleunigen

Gedanken stoppen und entschleunigen 32 AGOGIK 2/10 Bertie Frei, Luigi Chiodo Gednken stoppen und entschleunigen Individuelles Coching Burn-out-Prävention Probleme knn mn nie mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstnden sind. Albert

Mehr

a) Die Begründung von Staatseingriffen im Bereich der Alterssicherung

a) Die Begründung von Staatseingriffen im Bereich der Alterssicherung III. Die Einzelsyseme der sozialen Sicherung Soziale Sicherung durch Mark und Saa WS 03/04 2. Renenversicherung Version vom 04.03.2004 2. Renenversicherung a) Die Begründung von Saaseingriffen im Bereich

Mehr

Q1 2011. im Vergleich zu. Q1 2011 aus Expertensicht ÜBERBLICK. Berlin hat unter den deutschen Großstädten eine besondere Bedeutung, die weit über

Q1 2011. im Vergleich zu. Q1 2011 aus Expertensicht ÜBERBLICK. Berlin hat unter den deutschen Großstädten eine besondere Bedeutung, die weit über CB RICHARD ELLIS MrketView Büromrkt Berlin www.cbre.de Q1 211 ÜBERBLICK Q1 211 im Vergleich zu Q4 1 Q1 1 Umstz Leerstnd Spitzenmiete Spitzenrendite Fertigstellungen Q1 211 us Expertensicht Mtthis Huff,

Mehr

Stabile Hochzeiten wie und warum?

Stabile Hochzeiten wie und warum? Stile Hohzeiten wie un wrum? Tg er Mthemtik HU erlin 25. pril 2009 Stefn elsner TU erlin, Mthemtik felsner@mth.tu-erlin.e Ws sin stile Hohzeiten? Gegeen: Menge von ruen, M Menge von Männern, = M. Jee Person

Mehr

Technik im Alltag. 2 Ordnen Sie zu. 3 Sehen Sie die Fotos 1 4 an. Was passiert im Homeservice? Was meinen Sie? achtzehn 18 LEKTION 9

Technik im Alltag. 2 Ordnen Sie zu. 3 Sehen Sie die Fotos 1 4 an. Was passiert im Homeservice? Was meinen Sie? achtzehn 18 LEKTION 9 9 Technik im Alltg 5 6 FOLGE 9: COMPUTER SIND DOOF Ws ist ein Druckertreier? Kreuzen Sie n. eine Softwre, die dfür sorgt, dss Computer und Drucker zusmmen funktionieren ein spezielles Kel, mit dem mn den

Mehr

5')6FKHPDXQG'XEOLQ&RUH

5')6FKHPDXQG'XEOLQ&RUH RDF in wissenschaflichen Biblioheken 5')6FKHPDXQG'XEOLQ&RUH RDF [RDFM&S] ermöglich die gleichzeiige Nuzung unerschiedlicher Vokabulare für die Beschreibung von Meadaen.

Mehr

Auf einen Blick. In Schlagworten 6,5. Bruttoanfangsrendite in % Spitzenmiete in. /m²/monat 5,5 4,5. 01 02 03 04 05 06 07 08 09e ÜBERBLICK

Auf einen Blick. In Schlagworten 6,5. Bruttoanfangsrendite in % Spitzenmiete in. /m²/monat 5,5 4,5. 01 02 03 04 05 06 07 08 09e ÜBERBLICK CB RICHARD ELLIS Mrktbericht Wiener mrkt Jhresende 8 ÜBERBLICK Auf einen Blick Veränderung gegenüber Q3 8 Q 7 Angebot Vermietung Leerstndsrte Spitzenmiete Rendite Inv.volumen In Schlgworten vermietungsleistung

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2007 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2007 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Berich zur Prüfung im Okober 7 über Finanzmahemaik und Invesmenmanagemen (Grundwissen) Peer Albrech (Mannheim) Am 5 Okober 7 wurde zum zweien Mal eine Prüfung im Fach Finanzmahemaik und Invesmenmanagemen

Mehr

Visualisierung von Transponder-Daten mittels Mashup

Visualisierung von Transponder-Daten mittels Mashup Insiu für angewande Informaionsechnologie InIT Visualisierung von Transponder-Daen miels Mashup Miarbeier: Michael Jäger Andreas Loeber Daniel Kramarz Marco Vergari Prof. Dr. Marcel Rupf Prof. Dr. Karl

Mehr

MEA DISCUSSION PAPERS

MEA DISCUSSION PAPERS Ale und neue Wege zur Berechnung der Renenabschläge Marin Gasche 01-2012 MEA DISCUSSION PAPERS mea Amaliensr. 33_D-80799 Munich_Phone+49 89 38602-355_Fax +49 89 38602-390_www.mea.mpisoc.mpg.de Ale Nummerierung:

Mehr

TraderFox High-Quality Stars USA-Index

TraderFox High-Quality Stars USA-Index Leifaden zum TraderFo High-Qualiy Sars USA-Inde Version 1.0 vom 27.04.2015-1 - Inhalsverzeichnis Einführung... 3 1 Parameer des Inde... 3 1.1 Kürzel und ISIN... 4 1.2 Sarwer... 4 1.3 Vereilung... 4 1.4

Mehr

Sicherheitssysteme Digitale Videoüberwachung

Sicherheitssysteme Digitale Videoüberwachung Sicherheitssysteme Digitle Videoüberwchung PM11 M11_A- 6-4- 1 Sie hben lles unter Kontrolle. Für Objekte ller Größen Viele Unternehmen benötigen mehr ls nur eine punktuelle Videoüberwchung. Kom- Lösungen.

Mehr

Zwei Rechenbeispiele für die einfache lineare Regression

Zwei Rechenbeispiele für die einfache lineare Regression Einfache Regression mi Ecel Prof. Dr. Peer von der Lippe Zwei Rechenbeispiele für die einfache lineare Regression 1.1. Daen 1. Mindeslöhne Beispiel 1 Ennommen aus Rolf Ackermann, pielball des Lobbyisen,

Mehr

Die kleine Box für den großen Erfolg. Fragen und Antworten zur. GUSbox 16, 90* So einfach wie telefonieren. mtl.ab. a Fernwartung Ihrer Praxis -

Die kleine Box für den großen Erfolg. Fragen und Antworten zur. GUSbox 16, 90* So einfach wie telefonieren. mtl.ab. a Fernwartung Ihrer Praxis - So einfch wie telefonieren Frgen und Antworten zur Fxe von jedem Arbeitspltz senden und empfngen. DMP Bögen elektronisch versenden. ** Dle-UV BG Formulre und Abrechnung elektronisch übertrgen. Arztbriefe

Mehr

Betriebliche Gesundheitsförderung. industriellen Grossbetrieb

Betriebliche Gesundheitsförderung. industriellen Grossbetrieb AGOGIK 2/10 5 Nin Hottinger, Sbine Wiederkehr Betriebliche Gesundheitsförderung und OE im industriellen Grossbetrieb Ds Projekt SWiNG beim Field Service der ALSTOM (Schweiz) AG Ausgngslge Die veränderte

Mehr

Es ist Sternsingerzeit

Es ist Sternsingerzeit Es ist Sternsinzeit G C G C H G Glo Wie Wie Wie - ri - a! Es ist C: Lied Nr. 1 Text & Musik: aniela icker Rechte über Kindermissionswerk weit! G zeit! C G G G7 Glo-ri - a, Glo-ri - a, Glo - ri - a! Öff-t

Mehr

Leitfaden zum. ISF FondsControl Index Schweiz

Leitfaden zum. ISF FondsControl Index Schweiz Leifaden zum ISF FondsConrol Index Schweiz Version 1.0 vom 09.01.2014 1 Inhal Einführung 1 Parameer des Index 1.1 Kürzel und ISIN 1.2 Sarwer 1.3 Vereilung 1.4 NAVs und Berechnungsfrequenz 1.5 Gewichung

Mehr

s s ts s c Tarifberatung & Handy-Kauf o2.de 0800 021 5000* Kundenservice & Vertragsverlängerung o2.de/mein-o2 Hilfe o2.de/hilfe facebook.

s s ts s c Tarifberatung & Handy-Kauf o2.de 0800 021 5000* Kundenservice & Vertragsverlängerung o2.de/mein-o2 Hilfe o2.de/hilfe facebook. Das Sony Xperia Z1: Das Bese von Sony. Für Sie. Kompakkamera oder Smarphone? Diese Frage sell sich bei dem neuen Sony Xperia Z1 nur bei den inneren Weren: Mi der baugleichen Technik einer Sony Kompak kamera

Mehr

Veröffentlichungen am IKFF. Integrierte Wegmessung in Lineardirektantrieben

Veröffentlichungen am IKFF. Integrierte Wegmessung in Lineardirektantrieben Veröffenlichungen am IKFF Inegriere Wegmessung in Lineardirekanrieben C. Welk, B. Gundelsweiler, W. Schinköhe (IKFF, Sugar) Beirag zur GMM IMM Fachagung Innovaive Klein und Mikroanriebe Mainz 15./16. Mai

Mehr

Kapitel 6 E-Mails senden und empfangen

Kapitel 6 E-Mails senden und empfangen Kpitel 6 E-Mils senden und empfngen Sie ist zwr mittlerweile infolge des hohen Spmufkommens ein wenig in Verruf gerten, gehört er immer noch zum Stndrdkommuniktionsmittel des Weürgers: die E-Mil. Zentrle

Mehr

Aufgabenblatt 1. Lösungen. A1: Was sollte ein Arbitrageur tun?

Aufgabenblatt 1. Lösungen. A1: Was sollte ein Arbitrageur tun? Aufgabenbla 1 Lösungen 1 A1: Was solle ein Arbirageur un? Spo-Goldpreis: $ 5 / Unze Forward-Goldpreis (1 Jahr): $ 7 / Unze Risikoloser Zins: 1% p.a. Lagerkosen: Es gib zwei Handelssraegien, um in einem

Mehr

XING Events. Kurzanleitung

XING Events. Kurzanleitung XING Events Kurznleitung 00 BASIC nd PLUS Events 2 Die Angebotspkete im Überblick Wählen Sie zwischen zwei Pketen und steigern Sie jetzt gezielt den Erfolg Ihres Events mit XING. Leistungen Event BASIS

Mehr

Umwelt Erklärung 2005

Umwelt Erklärung 2005 Umwel Erklärung 2005 Konsolidiere Fassung Werk Düsseldorf Inhal Vorwor 3 Unser Sandor Düsseldorf 5 Das Umwelmanagemen des Sandores 10 Unsere Umwelpoliik und unser Selbsversändnis 12 Die Umsezung des Umwelprogramms

Mehr

Working Paper Kapitalmarktorientierte Risikosteuerung in Banken: Marktwertsteuerung statt Marktzinsmethode

Working Paper Kapitalmarktorientierte Risikosteuerung in Banken: Marktwertsteuerung statt Marktzinsmethode econsor www.econsor.eu Der Open-Access-Publikaionsserver der ZBW Leibniz-Informaionszenrum Wirschaf he Open Access Publicaion Server of he ZBW Leibniz Informaion Cenre for Economics Reichard, Rolf Working

Mehr

DAS GOLDSTEIN PROJEKT

DAS GOLDSTEIN PROJEKT DAS GOLDSTEIN PROJEKT Evangelische Kinderagessäe Kahlische Kinderagessäe Kinderhaus Gldseinschule Evangelische Kinderagessäe Gldsein Kahlische Kinderagessäe Gldsein Kinderhaus Gldsein Gldseinschule Januar

Mehr

Q3 2010. im Vergleich zu. Q3 2010 aus Expertensicht

Q3 2010. im Vergleich zu. Q3 2010 aus Expertensicht CB RICHARD ELLIS MrketView Büromrkt Hmburg www.cbre.de Q3 21 im Vergleich zu Umstz Leerstnd Spitzenmiete Spitzenrendite Fertigstellungen Q2 1 Q3 9 Q3 21 ÜBERBLICK Gesmtwirtschftliche Aspekte Die Erholung

Mehr

Wo liegen die Unterschiede?

Wo liegen die Unterschiede? 0 VERGLEICH VON MSA UND VDA BAND 5 Wo liegen die Unterschiede? MSA steht für Mesurement System Anlysis. Dieses Dokument wurde erstmls 1990 von der Automotive Industry Action Group (AIAG) veröffentlicht.

Mehr

Customer Lifetime Value

Customer Lifetime Value Cusomer Lifeime Value Monia Seyerle Fachhochschule Nüringen 72603 Nüringen monia.seyerle@web.de Zusammenfassung Der Cusomer Lifeime Value (CLV) is der ganzheiliche Wer eines Kunden für ein besimmes Unernehmen

Mehr

Glück im Alltag. 1 Sehen Sie die Fotos an. 2 Sehen Sie die Fotos an und hören Sie. acht 8 LEKTION 1 FOLGE 1: SCHUTZENGEL

Glück im Alltag. 1 Sehen Sie die Fotos an. 2 Sehen Sie die Fotos an und hören Sie. acht 8 LEKTION 1 FOLGE 1: SCHUTZENGEL 1 Glück im Alltg 1 2 5 6 FOLGE 1: SCHUTZENGEL CD 1 2-9 1 Sehen Sie die Fotos n. Foto 1: Ws ist ein Homeservice? Dort knn mn estellen. Die kommen und Foto 2: Wrum ht Nsseer wohl einen Schutzengel im Auto?

Mehr

Einführung in die Robotik Differentialsantrieb. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.

Einführung in die Robotik Differentialsantrieb. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm. Einfühung in ie Roboik Diffeeniasanieb Mohame Oubbai Insiu fü Neuoinfomaik Te.: +49) 731 / 5 24153 mohame.oubbai@uni-um.e 27. 11. 212 D. Oubbai, Einfühung in ie Roboik Neuoinfomaik, Uni-Um) Diffeeniaanieb

Mehr

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume 13 Rekonfigurierende inäre Suchäume U.-P. Schroeder, Uni Pderorn inäräume, die zufällig erzeugt wurden, weisen für die wesentlichen Opertionen Suchen, Einfügen und Löschen einen logrithmischen ufwnd uf.

Mehr

HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT

HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT Tool zur grfischen Modellierung von Workflows in ShrePoint Einfches Gestlten von Prozessen und Chnge Mngement Gemeinsme Arbeitsplttform für kufmännische Abteilungen

Mehr

Lektion 2: Du und ich

Lektion 2: Du und ich Lektion 2: Du und ich Lernziele Stellung nehmen Über sttistische Angben sprechen Vergleiche formulieren Einen Forumsbeitrg schreiben Argumente gegenüberstellen Ein Interview mchen 2 d(r)/wo(r) + Präposition

Mehr

Risikomanagement für IT-Projekte Oliver F. LEHMANN

Risikomanagement für IT-Projekte Oliver F. LEHMANN Risikomanagemen für IT-Projeke Oliver F. LEHMANN Oliver Lehmann, PMP, Informaion Technology Training, Wendelseinring 11, D-85737 Ismaning, oliver@oliverlehmann.com 1 METHODISCHE GRUNDLAGE Mehr noch als

Mehr

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium Schützen Sie diejenigen, die Ihnen m Herzen liegen Risikopremium Verntwortung heißt, weiter zu denken Die richtige Berufswhl, die Gründung einer eigenen Fmilie, die eigenen vier Wände, der Schritt in die

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2009 über Grundprinzipien der Versicherungs- und Finanzmathematik (Grundwissen)

Bericht zur Prüfung im Oktober 2009 über Grundprinzipien der Versicherungs- und Finanzmathematik (Grundwissen) Berich zur Prüfung i Okober 9 über Grundrinziien der Versicherungs- und Finanzaheaik (Grundwissen Peer lbrech (Mannhei 6 Okober 9 wurde zu vieren Mal eine Prüfung i Fach Grundrinziien der Versicherungs-

Mehr

MediaMillion. muellerprange. Neue Möglichkeiten für das Medien-Business. MediaMillion

MediaMillion. muellerprange. Neue Möglichkeiten für das Medien-Business. MediaMillion MediaMillion Neue Möglichkeien für das Medien-Business Gegenwärige und zukünfige Chancen und Herausforderungen der Medienbranche wir helfen Ihnen dabei, diese mi MediaMillion zu Ihrem Voreil zu nuzen.

Mehr

Vertragsbedingungen MAILOFANT Stand Januar 2011

Vertragsbedingungen MAILOFANT Stand Januar 2011 Vertrgseingungen MAILOFANT Stn Jnur 2011 1 Funktionsweise 1.1 Beshreiung Der MAILOFANT ist ein revisionssiheres wesiertes E-Milrhiv, welhes E-Mils unveränerr un lükenlos rhiviert. 1.2 Anlge es Arhivs Der

Mehr