I-Storm USB ADSL modem A01-AU2

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "I-Storm USB ADSL modem A01-AU2"

Transkript

1 I-Storm USB ADSL modem A01-AU2 Leitfaden zur Installation A01-AU2_MD01

2 1.1 Technische Kennzeichen vom I-StormUSB ADSL Modem Inhalt der Packung Frontale LED Auskünfte zum ISP zu bitten Installation des I-StormUSB ADSL Modem Installation Drivers Windows 98/98SE/ME Windows Windows XP Darstellung Darstellung LAN(RFC1577, 1483) Windows 98 / Me For Windows 2000 / XP Darstellung WAN(PPPoA, PPPoE) Anbietene Auflage...16 A01-AU2_MD01(V1.0 Februar 2005) 2

3 Copyright Copyright gehört dieser Gesellschaft. Alle Rechte vorbehalten. Verboten ist die Reproduktion, die Übertragung, das Abschreiben, die Speicherung in einem System von Wiedererlangung oder die Übersetzung in eine beliebige Sprache oder informatische Sprache von dieser Publikation, in jeder Form oder bei jedem Mittel, elektronisch, mechanisch, magnetisch, optisch, chemisch, handgemacht oder aus anderer Art, ohne vorherige Erlaubnis unserer Firma. Ausschliessung von Verantwortung Diese Firma gewährt kein Gesuch und Garantie, ausgedrückt oder inbegriffen, in bezug auf den Inhalt und zwar sie schlisst die Möglichkeit von Garantie, Verkäuflichkeit oder Anpassung für besondere Ziele aus. Die Software beschreibt in diesem Handbuch wird "wie es scheint" verkauft oder mit Erlaubnis zugegeben. Wenn die Programme Probleme nach dem Einkauf haben sollten, würde der Käufer (und nicht diese Firma, ihr Großhändler oder ihr Vertragshändler) alle Kosten Unterhaltung und Ausbesserung und die Kosten die von zufälligen Schaden oder von folgenden Fehlen von der Software abhangig sind auf sich nehmen müssen. Diese Firma vorbehaltet sich der Recht, den Inhalt dieser Publikation wiederzusehen und Änderungen ab und zu zu bringen, ohne der Pflicht, die Benutzer in bezug auf diese Änderung zu unterrichten. Alle Zeichen und Namen der genannten Produkten in diesem Handbuch sind Warenzeichen und/oder eingetragene Schutzmarken jeweiliger Besitzer. 3

4 1.1 Technische Kennzeichen vom I-Storm USB ADSL Modem Der I-Storm USB ADSL Modem bittet die folgende Kennzeichen: Modem für ADSL Verbindung. Downstream data rate bis zu 8 Mbps e upstream bis zu 1 Mbps. Gespeist vom bus USB, es fordert keinen externen Speiser. Hot Plug and Play für Microsoft Windows 98 (SE), 2000, Me ed XP. Er trägt Schnittstelle NDIS für RAS und Dial-Up Networking. Software upgradeable Träger viele Formaten für die Einkapselung: PPPoE, PPPoA, IpoA und zum Schluß RFC1483 bridged oder routed. Scnittstelle von leichter Darstellung und von direcktem Verstehen. 1.2 Inhalt der Packung Die Packung des Produkts enthalt: 1. I-Storm USB ADSL Modem 2. CD mit driver und Handbücher 3. Fernsprechkabel RJ-11 ADSL 4. USB Kabel 5. Mehrsprachiges Handbuch von Installation 4

5 1.3 Frontale LED LED I-Storm USB ADSL modem Bedeutung USB DATA ADSL Wenn dieser Led brennend ist, das bedeutet dass die USB Tür mit dem PC verbunden ist und dass die Vorrichtung eigentlich funktioniert. Es blitz während die Verlegung von Daten. Wenn dieser Led brennend ist, das bedeutet dass es die Anreiung mit dem DSLAM von dem Lieferant von Dienst geschah, wenn es blitz es wurzelt mit DSLAM gerade ein. 1.4 Auskünfte zum ISP zu bitten Vor der Installation vom I-Storm USB muss man den Protokoll kennen, den vom ISP benutzt um ADSL zu tragen. Diese Protokolle Können die folgende sein (und sie fordern die Installation von verschiedenen driver): PPPoE, PPPoA, RFC1483 bridged oder routed und zum Schluss IPoA. Wenn der ADSL von Ihrem ISP die Protokolle PPPoA (RFC 2364) oder PPPoE (RFC 2516)benutzt, wählen Sie die driver WAN. Wenn der ADSL, der vom ISP versorgt war, RFC 1483 oder RFC 1577 benutzt, benutzten sie die driver LAN. Wenn Sie keine Daten mehr haben (es ist jedenfalls notwendige Kondition) beachten Sie dass der Username und Password werden nur von Protokolle PPPoA e PPPoE benutzt, während wenn ISP Ihr eine statische IP Adresse gegeben hat (außer einem Default Gateway) hätten Sie wahrscheinlich einen RFC 1483 Routed oder einen RFC 1577 Protokoll. 5

6 PPPoE PPPoA RFC1483 Bridged RFC1483 Routed IPoA VPI/VCI, VC-based/LLC-based multiplexing, Username, Password, Service Name und IP Adresse vom Domain Name System (DNS) (Können sie automatisch oder wie feststehend gesetzt werden). VPI/VCI, VC-based/LLC-based multiplexing, Username, Password und IP Adresse vom Domain Name System (DNS) (Können sie automatisch oder wie feststehend gesetzt werden ). VPI/VCI, VC-based/LLC-based multiplexing VPI/VCI, VC-based/LLC-based multiplexing, IP Adresse, Subnet mask, IP Adresse vom Gateway und IP Adresse von den (DNS) Domain Name System (sie sind festen IP Adresse). VPI/VCI, IP address, Subnet mask, Gateway address, IP Adresse vom Gateway und IP Adresse von den (DNS) Domain Name System (sie sind festen IP Adresse). 6

7 1.5 Installation des I-Storm USB ADSL Modem Nehmen Sie auf die folgende Punkte Bezug: 1. Verbinden Sie ein Ende des gegebenen Fernsprechkabels RJ11 mit dem I-Storm und das andere Ende mit der Fernsprechlinie. 2. Verbinden Sie das Kabel USB mit dem I-Storm und das andere Ende mit dem Verbinder USB des PC. 1.6 Installation Drivers Windows 98/98SE/ME 1. Leiten Sie Windows. Sobald Sie der I-Storm mit dem PC, durch das USB Kabel, verbinden, der SO wird Ihnen sagen, dass er eine neues USB Peripheriegerat erheben hat. Ein Fenster von gefuhrte neue hardware Installation wird erscheinen wo Sie auf die Taste Herein drucken mussen, um zu weitergehen. 2. Wahlen Sie im folgenden Fenster Suche das beste driver fur die Peripheriegerat (Wahlen Sie Angebe genau die Fahrt der Driver fur ME) und dann drucken sie auf die Taste Herein. 3. Stecken Sie jetzt der CD, der in der verpackung ist, in den Ableser des CD Rom. Wahlen Sie im Fenster Eine Fahrt spezifizieren und dann drucken Sie auf Durchblattern und zeigen Sie auf die Fahrt wo die driver sich finden (D:\Driver\LAN o WAN) und drucken Sie dann auf OK. Dann drucken Sie auf Herein, um zu weitergehen.. 7

8 4. Fuhren Sie weiter indem auf Herein drucken in den folgenden Fragen bis Sie die Installation der drivern beendet haben. In der abschliessende Abschirmung drucken Sie auf Ende. 5. Es kann notwendig sein, der cd Rom des SO stecken, in diesem fall mussen Sie der CDRom stecken und die Fahrt, wo der SO ist, angeben. 6. Die driver des I-Storm USB A DSL Modem sind erfolgreich installiert worden, jeztz konnten Sie im Strich von XP eine neue ikone sehen konnen. Es kann auch eine Ikone von Sicher Beseitigung sein,die muss benutzt werden (um zu wahlen) vor Sie die Peripheriegerat USB zu losen. 7. Eine neue Ikone wird auch in die Schalttafel und auf dem Desktop (ausser der Ikone fur den Dial Up mit dem driver WAN),erscheinen. 8. Wenn Sie dann in Schalttafel, dann in System, und endlich in Gestione periferiche gehen, sollten Sie sowohl unter Schede di rete als auch Controller USB zwei neue Eingabe bezuglich auf den I-Storm USB. 8

9 1.6.2 Windows 2000 I-Storm USB ADSL modem 1. Leiten Sie Windows Der SO, nach Sie der I-Storm mit dem PC,durch das kabeln USB,verbinden haben, wird Ihnen sagen,dass er eine neue Peripherigerat gefunden hat. Im fenster von Gefuhrte neue hardware Installation wahlen Sie Suchen Sie ein driver geeignet fur dem Peripheriegerat und drucken Sie dann auf Herein. 2. Stecken Sie jetzt der CD, der in der verpackung ist, in den Ableser des CD Rom. Wahlen Sie im Fenster Eine Fahrt spezifizieren und dann drucken Sie auf Durchblattern und zeigen Sie auf die Fahrt wo die driver sich finden (D:\Driver\LAN o WAN) und drucken Sie dann auf OK. Dann drucken Sie auf Herein, um zu weitergehen. 3. Wahrend des Installation werden die Fenster hintereinender erscheinen (die zweite Frage konnte geschehen nach der Anbehung des SO), drucken auf die Taste Ja. 4. Am Ende, drucken Sie auf Ende. Es konnte notwendig sein, der SO zu leiten. 5. Die driver des I-Storm USB ADSL Modem sind erfolgreich installiert worden, jeztz konnten Sie im Strich von XP eine neue ikone sehen konnen. Es kann auch eine Ikone von Sicher Behegung erscheinen,die man muss (um zu wahlen),vor der Peripherigerat USB zu losen, benutzen. 9

10 6. Eine neue Ikone wird auch in die Schalttafel und auf dem Desktop (ausser der Ikone fur den Dial Up mit dem driver WAN),erscheinen 7. Wenn Sie dann in Schalttafel, dann in System, und endlich in Gestione periferiche gehen, sollten Sie sowohl unter Schede di rete als auch Controller USB zwei neue Eingabe bezuglich auf den I-Storm USB Windows XP 1. Leiten Sie WindowsXP. Der SO, nach Sie der I-Storm mit dem PC,durch das kabeln USB,verbinden haben, wird Ihnen sagen,dass er eine neue Peripherigerat gefunden hat. Im fenster von Gefuhrte neue hardware Installation wahlen Sie Installiere von einer Liste oder spezifische Fahrt und drucken Sie auf Herein. 2. Stecken Sie jetzt der CD, der in der verpackung ist, in den Ableser des CD Rom. Wahlen Sie im Fenster Suche die beste driver verfugbar in diese Fahrten und dann wahlen Sie Einschliesse die folgende Fahrt in die Suche. Drucken Sie dann auf Durchblattern und zeigen Sie auf die Fahrt wo die driver sich finden (D:\Driver\LAN o WAN) und drucken Sie dann auf OK. Dann drucken Sie auf Herein, um zu weitergehen. 3. Wahrend des Installation werden die Fenster hintereinender erscheinen (die unter ubertragen sind), drucken Sie auf Weitergehen (die beide Malen) 10

11 4. Um zu enden, drucken Sie auf Ende. 5. Nach einige Instanten, der SO wird Ihnen eine neue Fenster Schauen.Drucken Sie auf Herein. 6. Als das Fenster erscheint (Das unter ubertragen ist) drucken Sie auf Weitergehen.. 7. Drucken Sie dann auf Ende, um das Installation zu enden.. 8. Die driver des I-Storm USB ADSL Modem sind erfolgreich installiert worden, jeztz konnten Sie im Strich von XP eine neue ikone sehen konnen. Es kann auch eine Ikone von Sicher Behegung erscheinen,die man muss (um zu wahlen),vor der Peripherigerat USB zu losen, benutzen. 9. Eine neue Ikone wird auch in die Schalttafel und auf dem Desktop (ausser der Ikone fur den Dial Up mit dem driver WAN),erscheinen 10. Wenn Sie dann in Schalttafel, dann in System, hardware und endlich in Gestione periferiche gehen, sollten Sie sowohl unter Schede di rete als auch Controller USB zwei neue Eingabe bezuglich auf den I-Storm USB. 11

12 1.7 Darstellung I-Storm USB ADSL modem Folgen Sie die folgende Gebrauchsanweisung, um der I-Storm USB ADSL modem darstellen. 1. Drucken Sie auf die Ikone I-Storm USB ADSL Modem auf der schalttafel oder auf der desktop.das Fenster, das unter ubertragen ist,wird zu Ihnen erschauen. 2. Wenn Sie auf [Alt]+[P] auf der Tastatur drucken,werden Sie die vorgeruckt Darstellung kommen. 12

13 3. Drucken Sie auf den tag Protocol Setup, stecken Sie die VPI=8 und VCI=35 Werten und Wahlen Sie im Field Encapsulation Mode das Modell des Einkerkerung und das passend framing. Gewohnlich fur PPPoA wahlen Sie PPP over ATM VCMUC (RFC 2364), wahrend fur PPPoE wahlen Sie PPP over Ethernet LLCSNAP (RFC 2516). Drucken auf Kleben und endlich aufok. Erinneren Sie sich,dass driver WAN tragen RFC 2516 und RFC 2364, wahrend die driver LAN tragen RFC 1577 und RFC

14 1.8 Darstellung LAN(RFC1577, 1483) Windows 98 / Me 1. Gehen Sie in Schalttafel, drucken Sie auf die Ikone Netz und wahlen Sie den tab Darstellug. 2. Whalen Sie TCP/IP I-Storm USB-ADSL LAN Adapter. Drucken Sie dann auf Richtigkeit. 3. Wahlen Sie den tab Addresse IP und stecken in den Feld addresse IP und Subnet Mask. Die ISP gegebene Werten. 4. Wahlen Sie den tab Gateway, stecken Sie in den Feld Neue gateway der Adresse IP von Gateway und drucken Sie auf Hinzufugen. 5. Wahlen Sie den tab Darstellung DNS, wahlen Sie die Taste Aktivieren DNS und stecken Sie in den Feld Host ein beliebiger Name. Stecken Sie dann die Addresse IP von DNS und drucken Sie auf Hinzufugen For Windows 2000 / XP 1. Gehen Sie in Schalttafel und hier drucken Sie zweimal auf die Ikone Netz Verbindungen. 2. Gehen Sie auf die korrespondierende I-Storm USB Ikone, drucken Sie die rechte Taste und gehen Sie auf Richtigkeiten. 3. Drucken Sie (in tab General) Protokoll Internet (TCP/IP). Drucken Sie dann auf Richtigkeiten. 14

15 4. Wahlen Sie Benutze die folgende Adresse IP und stecken Sie die von ISP gegebene IP, die subnet mask und der vorausbestimmte Gateway. Wahlen Sie dann Benutze die folgende Adresse server DNS und stecken Sie dann die Adresse der servern DSN,die der ISP gegeben hat Darstellung WAN(PPPoA, PPPoE) Drucken Sie auf die Ikone des Dial-Up,die auf der desktop gemacht ist oder in der gemachte Gruppe.Stecken Sie den Name des Benutzer und das Password und drucken Sie auf zusammensetzen, um Internet zu erreichen.. 15

16 1.10 Anbietene Auflage I-Storm USB ADSL modem Fur anderen beliebigen Probleme oder Zweifelen (erst ist es notwendig alle die ISP Parametern kennen), konnen Sie kontaktieren die freie telephonische help desk von Atlantis Land (02/ ), die wird zu Ihnen Hilfe von Monntag bis Freitag,von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geben.sie konnen auch der fax benutzen (02/ ) und das Mail oder um Frage oder Probleme ausstellen. Atlantis Land SpA Viale Gasperi Mazzo di Rho (MI) Tel: +39.(0) Fax: +39.(0) Help Desk :+39.(0) WWW: 16

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router s Kurzanleitung SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr

Wireless-G ADSL-Gateway mit SRX200 Netzstromadapter Benutzerhandbuch auf CD-ROM Netzwerkkabel Kurzanleitung (nicht bei allen Modellen enthalten)

Wireless-G ADSL-Gateway mit SRX200 Netzstromadapter Benutzerhandbuch auf CD-ROM Netzwerkkabel Kurzanleitung (nicht bei allen Modellen enthalten) A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G ADSL-Gateway mit SRX200 Netzstromadapter Benutzerhandbuch auf CD-ROM Netzwerkkabel Kurzanleitung (nicht bei allen Modellen enthalten) 2,4 GHz 802.11g

Mehr

P793H PPP/ACT LAN 4 PRESTIGE P793H

P793H PPP/ACT LAN 4 PRESTIGE P793H PW R A CT RESET SYS CA RD L AN 10/100 W AN-1 10/100 WAN-2 10/100 1 DMZ 10/100 2 3 4 DIAL BACKUP CONSO LE PW R /SYS D SL PPP/ACT 1 2 LAN 3 4 PRESTIGE 700 SERIES PW R /SYS D SL PPP/ACT 1 2 LAN 3 4 PRESTIGE

Mehr

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0)

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Benutzer von Windows NT 4.0 können Ihre Druckaufträge direkt an netzwerkfähige Brother FAX/MFC unter Verwendung des TCP/IP -Protokolls senden.

Mehr

300 MBIT WIRELESS ACCESS POINT ROUTER

300 MBIT WIRELESS ACCESS POINT ROUTER 300 MBIT WIRELESS ACCESS POINT ROUTER Kurzanleitung zur Installation DN-7059-2 Inhalt Packungsinhalt... Seite 1 Netzwerkverbindungen aufbauen... Seite 2 Netzwerk einrichten... Seite 3 Packungsinhalt Bevor

Mehr

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet.

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. Schnellinstallations Anleitung: Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. 1) Verkabeln Sie Ihr Netzwerk. Schließen Sie den Router ans Stromnetz,

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

Siemens ADSL C2-010-I ADSL Modem (simply Router)

Siemens ADSL C2-010-I ADSL Modem (simply Router) Kurzanleitung Siemens ADSL C-010-I ADSL Modem (simply Router) Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran

Mehr

WinDSL Treiber Benutzerhandbuch Windows 95, 98, ME, NT4, 2000, XP. WinDSL Treiber. PPP over Ethernet Protokoll für Windows 95, 98, ME, NT, 2000, XP

WinDSL Treiber Benutzerhandbuch Windows 95, 98, ME, NT4, 2000, XP. WinDSL Treiber. PPP over Ethernet Protokoll für Windows 95, 98, ME, NT, 2000, XP WinDSL Treiber PPP over Ethernet Protokoll für Windows 95, 98, ME, NT, 2000, XP Benutzerhandbuch Version 1.1 ENGEL TECHNOLOGIEBERATUNG KG Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 1.1 WinDSL...3

Mehr

Acer ADSL Surf USB. Installationsanleitung und Benutzerhandbuch

Acer ADSL Surf USB. Installationsanleitung und Benutzerhandbuch Acer ADSL Surf USB Installationsanleitung und Benutzerhandbuch Copyright Copyright 2002 Acer. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf weder reproduziert, weggegeben, abgeschrieben, in einem Dokumentenverwaltungssystem

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Einleitung. Installation des ZyXEL Prestige 630-I

>> Bitte zuerst lesen... Einleitung. Installation des ZyXEL Prestige 630-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 630-I Einleitung Das Modem installieren und einrichten Der ZyXEL Prestige 630-I besitzt zwei Anschlüsse: einen USB- und einen ADSL-Anschluss. Über

Mehr

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium:

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: * Alcatel Ethernet Modem * Splitter für die Trennung * Netzwerkkabel

Mehr

TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver

TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver Rev: 1.2.0 INHALTSVERZEICHNIS 1. IP-Adresse des Printservers einstellen 3 2. Manuelle Erstellung eines TCP/IP-Druckeranschlusses 4 3. TCP/IP-Einstellungen

Mehr

DC-FW800 PCI. IEEE 1394b FireWire800 PCI Card

DC-FW800 PCI. IEEE 1394b FireWire800 PCI Card DC-FW800 PCI IEEE 1394b FireWire800 PCI Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-FW800 PCI sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

BIPAC 5100 / 5100W. (Wireless) ADSL Router. Kurz-Bedienungsanleitung

BIPAC 5100 / 5100W. (Wireless) ADSL Router. Kurz-Bedienungsanleitung BIPAC 5100 / 5100W (Wireless) ADSL Router Kurz-Bedienungsanleitung Billion BIPAC 5100 / 5100W ADSL Router Für weitere Informationen zur Konfiguration und Nutzung des (Wireless) ADSL Firewall Router, schauen

Mehr

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router)

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall.ch mit dem Linksys SPA3102 (Voice Gateway

Mehr

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows 2000 / 2003 / 2008 Windows XP / Vista / 7

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows 2000 / 2003 / 2008 Windows XP / Vista / 7 DC-1394 PCIe IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-1394 PCIe sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

INSTALLATION VON teacherdial-in. Inhalt:

INSTALLATION VON teacherdial-in. Inhalt: INSTALLATION VON teacherdial-in Inhalt: Seite 2 : Installation der Zusatzsoftware Windows 98 Seite 3-5: Installation unter Windows 98 Seite 5-8: Installation unter Windows XP Seite 1 von 9 Stand Juni 2003

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n e t o u c h b a c k u p H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 4 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n

Mehr

Quick Installation Guide

Quick Installation Guide WWW.REDDOXX.COM Erste Schritte Bitte beachten Sie, dass vor Inbetriebnahme auf Ihrer Firewall folgende Ports in Richtung Internet für die Appliance geöffnet sein müssen: Port 25 SMTP (TCP) Port 53 DNS

Mehr

Kurzanleitung für den 4-port Wireless Internet Broadband Router A. Hardware Installation 1. Verbindung mit dem LAN: 2. Verbindung mit dem WAN:

Kurzanleitung für den 4-port Wireless Internet Broadband Router A. Hardware Installation 1. Verbindung mit dem LAN: 2. Verbindung mit dem WAN: Wichtige Informationen für Nutzer von Zeit- oder Volumenabhängigen xdsl-verbindungen ohne flat rate ** Sehr geehrter Kunde, mit diesem Wireless Internet Breitband Router haben Sie ein hochwertiges Gerät

Mehr

Handbuch PCI Treiber-Installation

Handbuch PCI Treiber-Installation Handbuch PCI Treiber-Installation W&T Release 1.0, September 2003 09/2003 by Wiesemann & Theis GmbH Microsoft und Windows sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation Irrtum und Änderung vorbehalten:

Mehr

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart)

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Konfiguration des Routers:... 2 3 Kontakt und Hilfe... 8 1 Einleitung Für

Mehr

Security. Stefan Dahler. 4. Internet Verbindung. 4.1 Einleitung

Security. Stefan Dahler. 4. Internet Verbindung. 4.1 Einleitung 4. Internet Verbindung 4.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration der DFL-800 Firewall gezeigt. Sie konfigurieren einen Internet Zugang zum Provider mit dem Protokoll PPPoE. In der Firewallrichtlinie

Mehr

DC-FW400 SE. 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller

DC-FW400 SE. 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller DC-FW400 SE 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-FW400 SE sollte unbedingt eine Datensicherung

Mehr

ADSL Internet Access Device Prestige 623

ADSL Internet Access Device Prestige 623 ADSL Internet Access Device Prestige 623 Quick Start Guide Support Model P623 Series Quick Start Guide ZyXEL Prestige 623 Copyright 2004 ZyXEL GmbH, Würselen (Germany) 2. Auflage, März 2004 Alle Angaben

Mehr

R-ADSL2+ EINRICHTHINWEISE UNTER WINDOWS 2000

R-ADSL2+ EINRICHTHINWEISE UNTER WINDOWS 2000 R-ADSL2+ EINRICHTHINWEISE UNTER WINDOWS 2000 Verwenden Sie einen externen Router? Dann folgen Sie bitte der Anleitung des Routers und NICHT unseren zur Einrichtung einer Internetverbindung unter Windows

Mehr

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden SUNNY WEBBOX Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der Sunny WebBox unter Windows XP Version: 1.0 1 Hinweise zu dieser Anleitung Diese Anleitung unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme der Sunny WebBox in ein

Mehr

Deutsche Version. Einleitung. Packungsinhalt. Spezifikationen. Ergänzende Spezifikationen MO128 SWEEX ISDN MODEM 128K PCI

Deutsche Version. Einleitung. Packungsinhalt. Spezifikationen. Ergänzende Spezifikationen MO128 SWEEX ISDN MODEM 128K PCI MO128 SWEEX ISDN MODEM 128K PCI Einleitung Zuerst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich für den Sweex ISDN PCI Adapter entschieden haben. Für die sachgemäße Funktionsweise dieses Produktes empfehlen wir

Mehr

BIPAC 7402G. 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router. Kurz-Bedienungsanleitung

BIPAC 7402G. 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router. Kurz-Bedienungsanleitung BIPAC 7402G 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router Kurz-Bedienungsanleitung Billion BIPAC 7402G 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router Detaillierte Anweisungen für die Konfiguration und Verwendung des 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router

Mehr

U SB M I N I ADAPTE R BLUETOOTH

U SB M I N I ADAPTE R BLUETOOTH COMMUNICATION S U PPOR T U SB M I N I ADAPTE R BLUETOOTH CLASS I I H A N DBU C H NI - 7075 2 0 C O M M U N I C AT I O N S U P P O R T U S B A D A P T E R B L U E T O O T H C L A S S I I V i e l e n D a

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 5 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N

Mehr

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Die Telecom Liechtenstein freut sich, Sie als ADSL2+ Kunden willkommen zu heissen! Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihren ADSL Anschluss ADSL2+ fähig machen

Mehr

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung Teil-Nr. 007-073-00 SpeedStream DSL Modem Kurzanleitung xxxx Vor dem Start: Sicherstellen, dass alle der nachfolgend aufgeführten Artikel im Lieferumfang des DSL-Bausatzes enthalten sind: SpeedStream SpeedStream

Mehr

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Ziel: Windows 2000 Server als - VPN-Server (für Remoteverbindung durch Tunnel über das Internet), - NAT-Server (für Internet Sharing DSL im lokalen Netzwerk),

Mehr

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy 1. Schnellanleitung - Seite 2 2. Ausführlichere Anleitung - Seite 3 a) Monitor anschließen - Seite 3 Alternativer

Mehr

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1 ADSL INSTALLATION WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

METTLER TOLEDO USB-Option Installation der Treiber unter Windows XP

METTLER TOLEDO USB-Option Installation der Treiber unter Windows XP Diese Anleitung beschreibt den Ablauf bei der Installation und Deinstallation der Treiber für die METTLER TOLEDO USB-Option unter Windows XP. Die USB-Option wird als zusätzliche serielle Schnittstelle

Mehr

ALL-VPN20. Dual WAN Port VPN Router. Schnellinstallations-Anleitung

ALL-VPN20. Dual WAN Port VPN Router. Schnellinstallations-Anleitung ALL-VPN20 Dual WAN Port VPN Router Schnellinstallations-Anleitung Schnellinstallations- Anleitung ALL-VPN20 Vielen Dank, dass Sie sich für ein ALLNET-Produkt entschieden haben. Diese Schnellinstallations-Anleitung

Mehr

LANCOM Advanced VPN Client:

LANCOM Advanced VPN Client: LANCOM Advanced VPN Client: Eine ganze Reihe von LANCOM-Modellen verfügt über VPN-Funktionalität und damit über die Möglichkeit, entfernten Rechnern einen Einwahlzugang (RAS) über eine gesicherte, verschlüsselte

Mehr

Sicherheitshinweise für die Creatix ADSL XT1800 Modem Karte. Schritt-für-Schritt-Installation der Creatix ADSL XT1800 Modem Karte

Sicherheitshinweise für die Creatix ADSL XT1800 Modem Karte. Schritt-für-Schritt-Installation der Creatix ADSL XT1800 Modem Karte Sicherheitshinweise für die Creatix ADSL XT1800 Modem Karte Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet. Auszüge aus dem Standard EN609050 2000 sind: Das ADSL-Modem

Mehr

WLAN Konfiguration unter Windows XP

WLAN Konfiguration unter Windows XP WLAN Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter WindowsXP Inode empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte Treiber für Ihre WLAN-Karte.

Mehr

Benutzerhandbuch TG-3468. 10/100/1000Mbps-PCI-E-Gigabit-Netzwerkadapter

Benutzerhandbuch TG-3468. 10/100/1000Mbps-PCI-E-Gigabit-Netzwerkadapter Benutzerhandbuch TG-3468 10/100/1000Mbps-PCI-E-Gigabit-Netzwerkadapter COPYRIGHT & WARENZEICHEN Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. ist ein eingetragenes Warenzeichen von

Mehr

i-tec USB 3.0 Gigabit Ethernet Adapter Gebrauchsanweisung

i-tec USB 3.0 Gigabit Ethernet Adapter Gebrauchsanweisung i-tec USB 3.0 Gigabit Ethernet Adapter Gebrauchsanweisung EINLEITUNG Der i-tec USB 3.0 Gigabit Ethernet Adapter bietet dem Benutzercomputer den Zugang ins 10/100/1000 Mbps Netz mit Hilfe von USB Port.

Mehr

32-bit 10/100/1000Mbps Gigabit Ethernet Card

32-bit 10/100/1000Mbps Gigabit Ethernet Card 32-bit 10/100/1000Mbps Gigabit Ethernet Card Wir haben alles gemacht, um im Text, in den Bilder und in die Tafeln dieses Handbuch, im Software und im Hardware, Fehlern zu vermeiden. Trotzdem, konnen wir

Mehr

Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I)

Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I) deep AG Comercialstrasse 19 CH-7000 Chur Fon 0812 585 686 Fax 0812 585 687 Mail info@deep.ch Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I) Mit den folgenden Schritten können Sie das ADSL-Endgerät

Mehr

OpenCom 100 Nr.: 004 Stand: 12/04

OpenCom 100 Nr.: 004 Stand: 12/04 OpenCom 100 Nr.: 004 Stand: 12/04 Bestell-Nr. und Land alle Hard- und Software Firmware/Release: Hardware mit / ohne M100-ADSL Treiber und Applikationen Thema: IP-Paket DSL einrichten am PC DSL - Modembaugruppe

Mehr

DSL Konfigurationsanleitung PPPoE

DSL Konfigurationsanleitung PPPoE DSL Konfigurationsanleitung PPPoE Seite - 1 - von 8 Für Betriebssysteme älter als Windows XP: Bestellen Sie sich kostenlos das Einwahlprogramm auf CD unter 09132 904 0 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter

Mehr

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle Was tun, vor der Installation? Installieren Sie AlphaCad Pro oder Kalkfero Office nur im Notfall mit Ihrer CD. Diese CD ist in der Regel ein, zwei oder mehrer Jahre alt. Das bedeutet, dass wir alles zuerst

Mehr

Installationsanleitung Router

Installationsanleitung Router Installationsanleitung Router AOL Deutschland GmbH + Co. KG Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 AOL Namen einrichten 2 Tarif wechseln 3 Geräte anschliessen 5 Einbau Netzkarten (falls noch nicht vorhanden) 5

Mehr

Konfiguration von Laptops/Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich - Windows Vista

Konfiguration von Laptops/Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich - Windows Vista Konfiguration von Laptops/Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich - Windows Vista An sämtlichen Tischen im Freihandbereich sind die Datendosen für die UB-Benutzer aktiviert.

Mehr

Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen

Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen ewon - Technical Note Nr. 005 Version 1.3 Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen 08.08.2006/SI Übersicht: 1. Thema 2. Benötigte Komponenten

Mehr

Anleitung und Installation: Ethernet-Modem

Anleitung und Installation: Ethernet-Modem Anleitung und Installation: Ethernet-Modem Inhaltsverzeichnis Installation der gelieferten Hardware................... Seite 03 Installation unter Windows XP........................ Seite 05 Installation

Mehr

Handbuch für AK-ADSL EVA-KIT-ADSL. ADSL-Modul. AK Nord EDV- Vertriebsges. mbh Stormstrasse 8 25524 Itzehoe Germany

Handbuch für AK-ADSL EVA-KIT-ADSL. ADSL-Modul. AK Nord EDV- Vertriebsges. mbh Stormstrasse 8 25524 Itzehoe Germany Handbuch für AK-ADSL EVA-KIT-ADSL ADSL-Modul AK Nord EDV- Vertriebsges. mbh Stormstrasse 8 25524 Itzehoe Germany Tel.: +49 (0) 4821 8040350 Fax: +49 (0) 4821 4083024 AK-DinRail - ADSL AK-RailPort - ADSL

Mehr

1. Installation / Konfiguration der Software unter Windows XP :

1. Installation / Konfiguration der Software unter Windows XP : www.damian-dandik.de NETZWERK MIT WINDOWS XP RECHNERN Netzwerk - Installation Anleitungen unter Windows XP Installation / Konfiguration. Windows XP und Windows 95/98/Me/2000 über das Netzwerk verbinden.

Mehr

Konfiguration von Laptops / Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich Windows 2000

Konfiguration von Laptops / Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich Windows 2000 Konfiguration von Laptops / Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich Windows 2000 An sämtlichen Benutzertischen im Freihandbereich sind die Datendosen für die UB-Benutzer aktiviert.

Mehr

Statische IP-Adresse unter Windows konfigurieren

Statische IP-Adresse unter Windows konfigurieren Internetanschluss einrichten (Multi User Modus) 1. Anschlussplan 2. LED Kontrolle 3. Aufrufen der Verwaltungsoberfläche 4. Leitungstyp prüfen 5. Zugangsdaten eingeben Statische IP-Adresse unter Windows

Mehr

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera Rev.: 2.0.0 COPYRIGHT & HANDELSMARKEN Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. ist ein eingetragenes Warenzeichen von TP-LINK TECHNOLOGIES

Mehr

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter Windows XP UPC empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte

Mehr

SATA 2 und 3. Gruppe 8. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697

SATA 2 und 3. Gruppe 8. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697 Der Spezialist für ADD-On Produkte Vers. 1.2_20.01.2015 SATA 2 und 3 Gruppe 8 Unser Weg ist Ihr Ziel EXSYS Vertriebs GmbH Industriestr. 8 61449 Steinbach/Ts. Deutschland D - Deutschland verkauf@exsys.de

Mehr

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen LDAP-Server Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

BIPAC-7500G / 7500GL

BIPAC-7500G / 7500GL BIPAC-7500G / 7500GL 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router mit 3DES-Akzelerator Kurz-Bedienungsanleitung Billion BIPAC-7500G/ 7500GL 802.11g ADSL VPN Firewall-Router mit 3DES Akzelerator Detaillierte Anweisungen

Mehr

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE Kurzinstallationsanleitung 1. Bevor Sie beginnen Bevor Sie mit der Installation des ALL6260 beginnen, stellen Sie sicher, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind: Microsoft

Mehr

CL-110/CL-110-I ADSL2+ Router. Benutzerhandbuch

CL-110/CL-110-I ADSL2+ Router. Benutzerhandbuch CL-110/CL-110-I ADSL2+ Router Benutzerhandbuch Rev: 1.3 30/11/2005 Die Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen dieser Publikation gleich in welcher Form oder mit welchen Mitteln ist ohne vorherige

Mehr

CL-110/CL-110-I ADSL2+ Router. Benutzerhandbuch

CL-110/CL-110-I ADSL2+ Router. Benutzerhandbuch CL-110/CL-110-I ADSL2+ Router Benutzerhandbuch Rev: 1.2 12/10/2005 Die Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen dieser Publikation gleich in welcher Form oder mit welchen Mitteln ist ohne vorherige

Mehr

Installationsanleitung für den ALL0233

Installationsanleitung für den ALL0233 VORWORT Dieses Dokument beschreibt die Installation des ALLNET Draft N WLAN USB Sticks ALL0233. WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE: Bitte achten Sie aus Sicherheitsgründen bei der Installation und De-Installation

Mehr

DFL-700 Network Security Firewall

DFL-700 Network Security Firewall Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator ab Version 6). DFL-700 Network Security Firewall Vor dem Start 1. Damit Sie mit der Network

Mehr

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform Installationsanleitung UltraVNC v.1.02 für neue und alte Plattform Stand: 31. August 2007 Das Recht am Copyright liegt bei der TASK Technology GmbH. Das Dokument darf ohne eine schriftliche Vereinbarung

Mehr

MicroLink dlan ADSL Modem Router

MicroLink dlan ADSL Modem Router ADSL HomePlug-Router Highspeed-Router mit integriertem HomePlug-Adapter und ADSL-Modem für die Datenübertragung über das hausinterne Stromnetz PCs in verschiedenen Räumen oder Stockwerken können ganz einfach

Mehr

Einrichtung von VPN-Verbindungen unter Windows NT

Einrichtung von VPN-Verbindungen unter Windows NT www.netzwerktotal.de Einrichtung von VPN-Verbindungen unter Windows NT Installation des VPN-Servers: Unter "Systemsteuerung / Netzwerk" auf "Protokolle / Hinzufügen" klicken. Jetzt "Point to Point Tunneling

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU

PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU 1. Vorbemerkung Diese Anleitung gilt sowohl für die Home-Version als auch für die Professional-Version von Windows XP. Das Rechenzentrum der FSU Jena stellt seit

Mehr

Applikationsbeispiel für VPN Verbindung mit dem ZR150G und Net-Net Router

Applikationsbeispiel für VPN Verbindung mit dem ZR150G und Net-Net Router Applikationsbeispiel für VPN Verbindung mit dem ZR150G und Net-Net Router Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Aufbau...4 Einstellungen Vigor Router...5 Einstellung ADSL-Modem Netopia...6 PC

Mehr

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation.

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation. M a i l C r e d i t MailCredit ist eine Software, die auf einem PC installiert wird. Diese Software ermöglicht es, dass eine Frankiermaschine über das Internet Portoladungen bzw. Kommunikation mit dem

Mehr

AXIS 205 Netzwerkkamera Kurzmontageanweisung

AXIS 205 Netzwerkkamera Kurzmontageanweisung AXIS 205 Kurzmontageanweisung Seite 1 von 6 AXIS 205 Netzwerkkamera Kurzmontageanweisung Fokussierring Statusanzeige (um Fokussierring herum) Seriennummer Netzwerkanzeige Steuertaste Netzanzeige Führen

Mehr

FIOS. 1. Voraussetzungen für FDE: Foto Verbund Info und Order Service FDE Installation Version 3.0

FIOS. 1. Voraussetzungen für FDE: Foto Verbund Info und Order Service FDE Installation Version 3.0 FIOS Foto Verbund Info und Order Service FDE Installation Version 3.0 Diese Anleitung beschreibt die Installation und Einrichtung von FIOS-Data-Exchange (kurz: FDE). Mit Hilfe von FDE können Sie via Datenfernübertragung

Mehr

MO1 MO1Sync Installationshandbuch MO1. MO1Sync Installationshandbuch -1-

MO1 <logo otra empresa> MO1Sync Installationshandbuch MO1. MO1Sync Installationshandbuch -1- MO1-1- Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung... 3 2. Unbedingte Anforderungen... 3 3. Driver-Installation Schritt für Schritt... 3 3.1 Driver Installation: Schritt 1... 3 3.2 Driver Installation: Schritt 2...

Mehr

SIEMENS CL-110-I ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110-I ADSL Combo Router Kurzanleitung SIEMENS CL-110-I ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr

Express Setup. - 54 Mbit/s Wireless Access Point - Router - 4 Port 10/100 Mbit/s Switch - NAT und SPI Firewall

Express Setup. - 54 Mbit/s Wireless Access Point - Router - 4 Port 10/100 Mbit/s Switch - NAT und SPI Firewall R ALL0276 54 Mbit/s Wireless Multi-Funktions- Router - 54 Mbit/s Wireless Access Point - Router - 4 Port 10/100 Mbit/s Switch - NAT und SPI Firewall Express Setup i Diese Anleitung behandelt nur die häufigsten

Mehr

VB1 Nullmodem Rechnerverbindung. Nullmodemkabel. Rechner: ROUTER III (WINXP) login: versuch passwd: versuch

VB1 Nullmodem Rechnerverbindung. Nullmodemkabel. Rechner: ROUTER III (WINXP) login: versuch passwd: versuch VB1 Nullmodem Rechnerverbindung Rechner: IPCOP / MODEMII (WINXP) Rechner: ROUTER III (WINXP) c:\telix\telix aufrufen an com2 Nullmodemkabel an com1 Kommunikationsparameter einstellen mit: Alt P testen

Mehr

DSL Techniken 2G03. Achim Fähndrich Keyldo GmbH. D-70771Leinfelden achim.faehndrich@keyldo.de. Keyldo GmbH

DSL Techniken 2G03. Achim Fähndrich Keyldo GmbH. D-70771Leinfelden achim.faehndrich@keyldo.de. Keyldo GmbH DSL Techniken 2G03 Achim Fähndrich Keyldo GmbH D-70771Leinfelden achim.faehndrich@keyldo.de Keyldo GmbH» Im Januar 2003 in Stuttgart gegründet» Dienstleistungen für die IT Abteilung Organisationsberatung

Mehr

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG Copyright (C) 1999-2004 SWsoft, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Verbreitung dieses Dokuments oder von Derivaten jeglicher Form ist verboten, ausgenommen Sie

Mehr

Firewall oder Router mit statischer IP

Firewall oder Router mit statischer IP Firewall oder Router mit statischer IP Dieses Konfigurationsbeispiel zeigt das Einrichten einer VPN-Verbindung zu einer ZyXEL ZyWALL oder einem Prestige ADSL Router. Das Beispiel ist für einen Rechner

Mehr

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung Die folgende Anleitung beschreibt die Vorgehensweise bei der Einrichtung des mediola a.i.o. gateways Voraussetzung: Für die Einrichtung des a.i.o. gateway von mediola

Mehr

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden Beginn der Installation: Anschluß des Routers an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk (Beispiel anhand eines DI-614+, DI-624, DI-624+) WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt LAN-Ports Hier werden

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für Windows Betriebssysteme) Modell:FI8910W Farbe: schwarz Modell:FI8910W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

Datenzugriff über VPN

Datenzugriff über VPN Leitfaden Datenzugriff über VPN Einführung Ab der Version 3.0 besteht bei einer Installation von SPG-Verein die Möglichkeit, den Programmund Datenbereich getrennt abzulegen. Dadurch kann u. a. der Datenbereich

Mehr

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort Windows 95/98/ME DFÜ-Netzwerk öffnen So einfach richten Sie 01052surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows 95/98/ME verwenden. Auf Ihrem Desktop befindet sich das Symbol "Arbeitsplatz".

Mehr

Installationsanleitung. Kontakt-Scanner Automatische Kontaktpflege für Outlook

Installationsanleitung. Kontakt-Scanner Automatische Kontaktpflege für Outlook Installationsanleitung Kontakt-Scanner Automatische Kontaktpflege für Outlook Impressum Copyright: 2009 TVG Telefon- und Verzeichnisverlag GmbH & Co. KG Alle Marken- und/oder Produktnamen in dieser Installationsanleitung

Mehr

ADSL Router SL2-141/SL2-141-I. Benutzerhandbuch. Rev: 1.4 27/04/2006

ADSL Router SL2-141/SL2-141-I. Benutzerhandbuch. Rev: 1.4 27/04/2006 ADSL Router SL2-141/SL2-141-I Benutzerhandbuch Rev: 1.4 27/04/2006 Die Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen dieser Publikation gleich in welcher Form oder mit welchen Mitteln ist ohne vorherige

Mehr

Installationsanleitung DSL Business Standleitung unter Windows 7

Installationsanleitung DSL Business Standleitung unter Windows 7 DSL Business Standleitung unter Windows 7 Inbetriebnahme einer DSL Standleitung unter Windows 7 Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - DSL-Modem - optional Router - Netzwerkkabel Diese

Mehr

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update)

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update) Grundkonfiguration Ein Computer ist kein Überding das alles kann und immer funktioniert. Das kann ein Computer erst dann wenn die Hard- und Software auf dem neusten Stand ist. Die moderne Software von

Mehr

VPN Tracker für Mac OS X

VPN Tracker für Mac OS X VPN Tracker für Mac OS X How-to: Kompatibilität mit DrayTek Vigor Routern Rev. 1.0 Copyright 2003 equinux USA Inc. Alle Rechte vorbehalten. 1. Einführung 1. Einführung Diese Anleitung beschreibt, wie eine

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Inhaltsverzeichnis. Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel... 3 Einführung... 4 Anforderungen und Hinweise... 5 Herunterladen der Software... 6 Installation der Software... 7 Schritt 1 Sprache auswählen... 7 Schritt

Mehr

Konfiguration von Exchange 2000 zum versenden und empfangen von Mails & Lösung des SEND after POP Problems

Konfiguration von Exchange 2000 zum versenden und empfangen von Mails & Lösung des SEND after POP Problems Konfiguration von Exchange 2000 zum versenden und empfangen von Mails & Lösung des SEND after POP Problems Hier die notwendigen Einstellungen in der Administratorkonsole des Exchange 2000 Zuerst müssen

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

USB ZU SERIELL KONVERTER

USB ZU SERIELL KONVERTER USB ZU SERIELL KONVERTER Bedienungsanleitung (DA-70155-1) Index: A. Windows Treiber B. MAC Treiber C. Linux Treiber A. Windows Triber 1. Produkteigenschaften 2. Systemvoraussetzungen 3. Treiberinstallation

Mehr

Installationsanleitung adsl Einwahl unter Windows 8

Installationsanleitung adsl Einwahl unter Windows 8 adsl Einwahl unter Windows 8 adsl Einwahl mit Ethernet-Modem unter Windows 8 Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten Schritten, wie Sie Ihr adsl Ethernet-Modem

Mehr

SLI-5300/SLI-5300-I Wireless IAD. Benutzerhandbuch

SLI-5300/SLI-5300-I Wireless IAD. Benutzerhandbuch SLI-5300/SLI-5300-I Wireless IAD Benutzerhandbuch Rev: 1.2 26/04/2005 Die Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen dieser Publikation gleich in welcher Form oder mit welchen Mitteln ist ohne

Mehr

SIEMENS CL-110-I ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110-I ADSL Combo Router s Kurzanleitung SIEMENS CL-110-I ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr