11. AIMP-Providerumfrage 2016

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "11. AIMP-Providerumfrage 2016"

Transkript

1 11. AIMP-Providerumfrage 216 Marktvolumen Trends Projektstrukturen Interessenvertretung professioneller Dienstleister im Interim Management

2 Interim-Prognosen deutlich optimistischer als BIP ERWARTETES UMSATZWACHSTUM GEGENÜBER VORJAHR Prognose 216 und 217; in Prozent 5 Gesamtmarkt 215: ca. 2,2 Mrd. Prognose IST * , - 2,2 1,5-2, BIP-Schätzung Wirtschafts- Institute -22 *Sondereffekt aufgrund erstmals veröffentlichter Poolanalyse der AIMP-Provider, die auf eine höher als bis dahin angenommen Anzahl von Interim Managern schließen lässt. Seite 5

3 Anzahl der Interim Manager praktisch stabil INTERIM MANAGER IN DEUTSCHLAND Anzahl Seite 7

4 aber wohl mehr hochqualifizierte Interim Manager ANTEIL INTERIM MANAGER NACH FÜHRUNGSEBENEN in Prozent; Basis: fiktives Jahresgehalt für die Position > 2 T T T T T Seite 8

5 Auslastung möglicherweise leicht unter Druck DURCHSCHNITTLICHE AUSLASTUNG in Tagen Seite 1

6 Der Markt hat sich bei gut 2 Mrd. Euro eingependelt MARKT DEUTSCHLAND GESAMT in Mio. Euro Seite 11

7 Der Markt hat sich bei gut 2 Mrd. Euro eingependelt KONSOLIDIERTE ERGEBNISSE ALLER TEILNEHMER 215 VS VORJAHR 5 6 Jahresgehalt der Position (als Festjob) Ø-Gehalt in Ebene Anzahl Experten Ø-Tagessatz (für Kunden) Ø-Auslastung (fakturiert) Marktvolumen gesamt in T p.a. in T in Tausend in Euro Tage p.a. Mio ,7 1, ,9 2, ,2, ,2, ,2, SUMME oder Durchschnitt (Vorgabe AIMP) 15,2 15, , gewichtete Ergebnisse Anzahl Interim Manager Seite 12

8 Big-Three -Partner bringen über 9 % der Projekte VERHANDLUNGSPARTNER BEIM KUNDEN SELBST 215 VS. 21 in Prozent GF/Vorstand 5 6 Personalabteilung Fachbereiche Aufsichts-/Beirat Arbeitnehmerseite 25% von Wiederholungskunden (Vorjahr 2%) Sonstige* 2 2 * Eigentümer, Kapitalgeber Seite 19

9 Eigenvertrieb dominiert - Empfehlungen rückläufig ANTEILE AM EIGENVERTRIEB DER PROVIDER 215 VS. 21 in Prozent Anteil Eigenvertrieb 85% Eigene Sales-Aktivität Wiederholungs-Kunde Empfehlung durch Dritte Website Über Interim Manager Vertriebspartner Social Media* Presse Sonstige * Xing, LinkedIn etc. Seite 21

10 Königsbranchen erstmals unter 5%-Anteil MARKTANTEILE KÖNIGSBRANCHEN * VS. ANDERE in Prozent Chemie/Pharma ICT Maschinenbau Automotive 5% Andere * Maschinen- und Anlagenbau; Kfz-Industrie und -Zulieferer; ICT (Information and Communications Technology), Medien; Chemie, Pharma, Biotech Seite 2

11 Mittlere Firmen werden wichtigste Auftraggeber PROJEKTKUNDEN NACH ANZAHL DER MITARBEITER in Prozent % bis 99* *Bis inkl. 27 innerhalb Klasse bis 29 Mitarbeiter erfasst Seite 25

12 Sonderaufgaben in nachrangiger Linie nehmen zu ROLLE UND EINORDNUNG DER INTERIM MANAGER IM UNTERNEHMEN 215 vs. 21; in Prozent Mandat in der 1. Ebene Mandat 2. Ebene Mandat. und. Ebene Projektleiter Projektmitarbeiter Stabsfunktion / Experte Externe Beraterrolle Begleitender Coach Seite 27

13 Renaissance von Change drückt Projekt (-Vakanz) DIE HÄUFIGSTEN PROJEKTE NACH KATEGORIEN in Prozent Projekt-Vakanz Klassische Projektarbeit Geschäftsaufbau Change Management Restrukturierung Eigentumswechsel* % * Erst ab 27 in Umfrage erfasst Seite 28

14 Technik und Personal weiter stark Vertrieb keimt PROJEKTBESETZUNG NACH BETRIEBLICHER FUNKTION 215 VS. 21 in Prozent Produktion/Technik Personal Finanzen/kaufm. Leitung Rechnungswesen/Controlling GM/GF ohne Restrukturierung GM/GF mit Restrukturierung Vertrieb Einkauf Qualitätsmanagement IT/Organisation Business Development Marketing/PR Logistik Forschung und Entwicklung Internationalisierung Sonstige Seite 29

15 Erstmals 5 % der Projekte auf Ideal-Linie PROJEKTE NACH LAUFZEIT in Prozent Unter Monate Monate Monate Monate Über 2 Monate Seite

16 Attraktivität der Festanstellung bleibt weiter niedrig... ÜBERNAHME INTERIM MANAGER IN FESTANSTELLUNG* in Prozent Etabliertes, eigenes Berufsbild? * Nach Ende des Projektes Seite 1

17 Die Ergebnisse im Kern 11 Jahre Expertenumfrage, die mit mittlerweile 25 Marktteilnehmern den relevanten Providermarkt abgedeckt (26 waren es noch 16 Teilnehmer) Optimismus für den Interim Markt trotz rechtlicher Themen deutlich über den BIP-Prognosen Weitere Konsolidierung des Marktvolumens bei 2,2 Mrd. Trickle-up statt Trickle-down oder mehr Experten für oberste Marktsegmente Und gleichzeitig: Königsbranchen erstmals unter 5%! Gehobener Mittelstand als stark wachsende Kundengruppe Seite

11. AIMP-Providerumfrage 2016

11. AIMP-Providerumfrage 2016 . AIMP-Providerumfrage 6 Marktvolumen Trends Projektstrukturen Interessenvertretung professioneller Dienstleister im Interim Management WWW.AIMP.DE Agenda Motive, Methode und Vorgehen Ergebnisse: Markt

Mehr

AIMP-Providerumfrage 2013

AIMP-Providerumfrage 2013 AIMP-Providerumfrage 2013 Interim Management in Deutschland: More than Normal Business? Interessenvertretung professioneller Dienstleister im Interim Management WWW.AIMP.DE Agenda Motive, Methode und Vorgehen

Mehr

AIMP-Providerumfrage 2011

AIMP-Providerumfrage 2011 AIMP-Providerumfrage 2011 Interim Management in Deutschland: Aufwärts nach der Krise Interessenvertretung professioneller Dienstleister im Interim Management WWW.AIMP.DE MASTERFILE 3.1 Die Ziele des AIMP

Mehr

AIMP-Providerumfrage 2009 Interim Management in Deutschland: 2008 bisher bestes Jahr der Branche

AIMP-Providerumfrage 2009 Interim Management in Deutschland: 2008 bisher bestes Jahr der Branche Apr- AIMP AIMP-Providerumfrage Interim Management in Deutschland: 8 bisher bestes Jahr der Branche Die Ziele des AIMP Bekanntheit des Interim Managements erhöhen Besonderheiten der Dienstleistung herausstellen

Mehr

Interim Management in Deutschland 2012

Interim Management in Deutschland 2012 Interim Management in Deutschland 2012 Studie zur Entwicklung 2011 / Prognose 2012 Die Studie der Exklusive Fassung für die Teilnehmer der Umfrage Ludwig Heuse GmbH interim-management.de Bewertung der

Mehr

aim ad interim management ag

aim ad interim management ag aim ad interim management ag Die Ziele in weiter Ferne? Wir bringen Sie der Lösung näher! Marktbefragung Interim Management 2014 1 Findet man Interim Manager über Social Media? Eine Umfrage der aim ad

Mehr

Interim Management in Deutschland 2011

Interim Management in Deutschland 2011 Interim Management in Deutschland Studie zur Entwicklung / Prognose 2012 Studie zur Entwicklung Prognose 2012 und Exklusive Fassung für die Teilnehmer der Umfrage Gesamtbewertung der Interim Management-Provider

Mehr

DÖIM-Dachorganisation Österreichisches Interim Management DIE Interessenvertretung für Interim Management in Österreich hat viel vor!

DÖIM-Dachorganisation Österreichisches Interim Management DIE Interessenvertretung für Interim Management in Österreich hat viel vor! 2015 DÖIM Dachorganisation Österreichisches Interim Management 1 DÖIM-Dachorganisation Österreichisches Interim Management! Interim Management und seine wichtige Stellung 2. Teil:! Case 1: Susanne Stissen,

Mehr

Interim Management in Deutschland 2015

Interim Management in Deutschland 2015 Interim Management in Deutschland 2015 Die Studie der Ludwig Heuse GmbH interim-management.de Tempo zählt im Interim Management < 10 Tage 54 % der Interim Manager liefern in weniger als 10 Projekttagen

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation ALLGEIER HOLDING AG München, Juni 2011 1 2 Allgeier gehört zu den führenden IT Beratungs- & Services- Gesellschaften in Deutschland > Allgeier ist die Nummer 2 der mittelständischen

Mehr

+ + + CC EXECUTIVE CC CONSULTING CC INTERIM F OR SUCCESSFUL B U SIN ESS IN LIF E WE F IN D EX CELLEN CE IN LIF E

+ + + CC EXECUTIVE CC CONSULTING CC INTERIM F OR SUCCESSFUL B U SIN ESS IN LIF E WE F IN D EX CELLEN CE IN LIF E + + + CC CONSULTING F OR SUCCESSFUL B U SIN ESS IN LIF E SCIEN CE CC INTERIM LIF E SCIENCE INTER IM MANAGEMENT CC EXECUTIVE WE F IN D EX CELLEN CE IN LIF E SCIEN CE Vorstellung Capricorn Consilium Das

Mehr

Branchen-Index Interimsmanagement 2012. DSIM Dachverband Schweizer Interim Manager / info@dsim.ch / www.dsim.ch 26.Okt.

Branchen-Index Interimsmanagement 2012. DSIM Dachverband Schweizer Interim Manager / info@dsim.ch / www.dsim.ch 26.Okt. Branchen-Index Interimsmanagement 2012 DSIM Dachverband Schweizer Interim Manager / info@dsim.ch / www.dsim.ch 26.Okt.2012 Seite 1 Zusammenfassung (1/2) In KMU werden immer mehr Interimsmanager eingesetzt.

Mehr

Lünendonk - Trendstudie 2009 Der Markt für Interim Management in Deutschland

Lünendonk - Trendstudie 2009 Der Markt für Interim Management in Deutschland Lünendonk - Trendstudie 2009 Der Markt für Interim Management in Deutschland in Zusammenarbeit mit Impressum Herausgeber: Lünendonk GmbH Ringweg 23 87600 Kaufbeuren Telefon: +49 8341 96 636-0 Telefax:

Mehr

Hinweis: Die Umfrage wurde von 120 Unternehmen in Deutschland beantwortet.

Hinweis: Die Umfrage wurde von 120 Unternehmen in Deutschland beantwortet. Kundenumfrage 2015 Hinweis: Die Umfrage wurde von 120 Unternehmen in Deutschland beantwortet. Bridge imp GmbH & Co. KG, Bavariafilmplatz 8, 82031 Grünwald bei München, fon +49 89 32 49 22-0, fax +49 89

Mehr

------------------------------------------------------

------------------------------------------------------ Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.v. E-COMMERCE CROSS BORDER Deutschland - Schweiz ------------------------------------------------------ Online Handel Cross Border Bedeutung für den Deutschen

Mehr

Markt für Interim Management Dienstleistungen in Deutschland

Markt für Interim Management Dienstleistungen in Deutschland Markt für Interim Management Dienstleistungen in Deutschland Marktbarometer 2007 In Zusammenarbeit zwischen DDIM und Kath. Univ. Eichstätt-Ingolstadt entstand eine umfassende Studie zum Thema Interim Management

Mehr

Interim Management Markt in Deutschland

Interim Management Markt in Deutschland Interim Management Markt in Deutschland - Online-Markterhebung 2010 - Einschließlich Vergleich zu den DDIM-Studien 2007 & 2009 Interim Management Markt in Deutschland - Online-Markterhebung 2010 - Untersuchungsdesign

Mehr

Lösungen für die Gewinnung exzellenter Mitarbeiter Interimsmanagement mit Kunden-/Praxisbericht

Lösungen für die Gewinnung exzellenter Mitarbeiter Interimsmanagement mit Kunden-/Praxisbericht Schnelle Vermittlung von Führungskräften und zeitlich befristeten Interim- oder Projekt-Managern Lösungen für die Gewinnung exzellenter Mitarbeiter Interimsmanagement mit Kunden-/Praxisbericht BREMEN DORTMUND

Mehr

Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer BBE Automotive GmbH in Partnerschaft mit der Branche

Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer BBE Automotive GmbH in Partnerschaft mit der Branche Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer BBE Automotive GmbH in Partnerschaft mit der Branche Berlin, 05. Mai 2014 Was haben wir getan? Renommierte Branchenvertreter haben sich zusammengetan An dieser Studie

Mehr

BME-Newsletter Personal und Karriere

BME-Newsletter Personal und Karriere Unsere Themen: Interim Management nun auch im Mittelstand etabliert Aktuelle Angebote im BME-Karriereportal BME-Akademie bietet neuen englischsprachigen Lehrgang an Interim Management nun auch im Mittelstand

Mehr

TOP-Kennzahlen im Einkauf

TOP-Kennzahlen im Einkauf BME-Benchmark-Services TOP-Kennzahlen im Einkauf Hannover, 15.04.2015 Volkmar Klein Bereichsleiter BME-Benchmark-Services 1 Agenda 1. Vorstellung BME-Benchmark-Services 2. Strategischer Einkauf Industriemetalle

Mehr

+ + CC CONSULTING CC INTERIM

+ + CC CONSULTING CC INTERIM + + CC CONSULTING F OR SUCCESSFUL B U SIN ESS DEVELOPMEN T IN LIF E SCIENCE CC INTERIM PLACEMEN T OF INTER IM MANAGER S Vorstellung Capricorn Consilium Das Dienstleistungsangebot wird ausgeweitet + Gründung

Mehr

GOiNTERIM GmbH. Interim Leadership und Management. a Getreidegasse 31 5020 Salzburg. t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim.

GOiNTERIM GmbH. Interim Leadership und Management. a Getreidegasse 31 5020 Salzburg. t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim. GmbH a Getreidegasse 31 5020 Salzburg t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim.com Interim Leadership und Management Unternehmenspräsentation / 2012 2012 by Interim Leadership und Management

Mehr

P r e s s e m i t t e i l u n g

P r e s s e m i t t e i l u n g Mittelstand greift stärker zu Outplacementberatung Trend geht zu längerer Einzelberatung Branche legte 2007 weiter zu Langfassung Bonn, 01. Oktober 2008 (bdu) - Immer mehr mittelständische Unternehmen

Mehr

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 Agenda 1 Vorläufige Zahlen 2010 2 Strategische Entwicklung 3 Ausblick GFT Gruppe 28. Februar

Mehr

Dachgesellschaft Deutsches Interim Management. Wir stellen uns vor. Status Q2 2013

Dachgesellschaft Deutsches Interim Management. Wir stellen uns vor. Status Q2 2013 Dachgesellschaft Deutsches Interim Management Wir stellen uns vor. Status Q2 2013 Koordinator Rhein / Ruhr Horst Merscheid Managing Partner bei der EMC Köln GmbH Horst Merscheid ist spezialisiert auf die

Mehr

Wir werfen unser Netz für Sie aus. REPEXO Ihr Personalberatungsspezialist für die gezielte Direktansprache von Kandidaten am internationalen Markt.

Wir werfen unser Netz für Sie aus. REPEXO Ihr Personalberatungsspezialist für die gezielte Direktansprache von Kandidaten am internationalen Markt. Wir werfen unser Netz für Sie aus. REPEXO Ihr Personalberatungsspezialist für die gezielte Direktansprache von Kandidaten am internationalen Markt. DIE REPEXO BERATUNGSGESELLSCHAFT: IHR SPEZIALIST FÜR

Mehr

BME-Umfrage. Top-Kennzahlen im Einkauf. Leseprobe. Durchschnittswerte und Best in Class-Kennzahlen. Kennzahlen aus 170 Unternehmen zu:

BME-Umfrage. Top-Kennzahlen im Einkauf. Leseprobe. Durchschnittswerte und Best in Class-Kennzahlen. Kennzahlen aus 170 Unternehmen zu: BME-Umfrage Durchschnittswerte und Best in Class-Kennzahlen Leseprobe Kennzahlen aus 170 Unternehmen zu: Kosten des Einkaufs Einkaufsorganisation Lieferantenmanagement Inhaltsverzeichnis Danksagung...

Mehr

Wirksames Projektmanagement

Wirksames Projektmanagement Roman Stöger Wirksames Projektmanagement Mit Projekten zu Ergebnissen 3. Auflage Mit einem Vorwort von Fredmund Malik XIV Verzeichnis der Abkürzungen IHK Industrie- und Handelskammer inkl. inklusive ISO

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels Patrick Kessler GfK Switzerland Thomas Hochreutener Hergiswil, März 2013 GfK 2013 Der Schweizer Online- und Versandhandel

Mehr

Management Support Partners: Effizienzsteigerung, Restrukturierung Wir machen das! MSP Management Support Partners

Management Support Partners: Effizienzsteigerung, Restrukturierung Wir machen das! MSP Management Support Partners Management Support Partners: Effizienzsteigerung, Restrukturierung Wir machen das! MSP Management Support Partners Inhalt 1. Mission / Unser Markt 2. Unsere Kunden 3. Leistungsbilanz 4. Projektbeispiele

Mehr

TOP-Kennzahlen im Einkauf

TOP-Kennzahlen im Einkauf TOP-Kennzahlen im Einkauf Ergebnisse aktueller Benchmarks und Studien des BME-Benchmark-Services 02.02.2015 Inhalt BME-Benchmark-Services Der BME-Preisspiegel Bürobedarf 2015 BME-Kennzahlen Prozesskosten

Mehr

Auf Erfolgen aufbauen, Markt gemeinsam weiter erschließen

Auf Erfolgen aufbauen, Markt gemeinsam weiter erschließen Auf Erfolgen aufbauen, Markt gemeinsam weiter erschließen AIMP Jahresforum 2008 Samstag, 31. Mai 2008 in Bonn Dr. Anselm Görres Vorsitzender AIMP Dr. Anselm Görres ARBEITSKREIS INTERIM MANAGEMENT PROVIDER

Mehr

ein wachsender Markt bietet Alternativen für mittelständische Unternehmen!

ein wachsender Markt bietet Alternativen für mittelständische Unternehmen! , ein wachsender Markt bietet Alternativen für mittelständische Unternehmen! Einführung und Überblickbli IHK Südlicher Oberrhein 1. Februar 2011 Ablauf und Überblick: bli Was ist? Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Interim Management, ein wachsender Markt bietet Alternativen für mittelständische Unternehmen!

Interim Management, ein wachsender Markt bietet Alternativen für mittelständische Unternehmen! , ein wachsender Markt bietet Alternativen für mittelständische! Einführung und Überblick IHK Südlicher Oberrhein 1. Februar 2011 Ablauf und Überblick: Was ist? Einsatzmöglichkeiten und -gründe Abgrenzungen

Mehr

CREATING CAREERS BEWERBER BROSCHÜRE

CREATING CAREERS BEWERBER BROSCHÜRE CREATING CAREERS BEWERBER BROSCHÜRE WER SIND WIR? Unter der Dachmarke AVANTGARDE Experts rekrutieren die AVANTGARDE Talents GmbH und die AVANTGARDE Experts GmbH im Auftrag ihrer Kunden Fach- und Führungskräfte

Mehr

Management Support Partners: Wer wir sind, was wir tun, unser Netzwerk. MSP Management Support Partners

Management Support Partners: Wer wir sind, was wir tun, unser Netzwerk. MSP Management Support Partners Management Support Partners: Wer wir sind, was wir tun, unser Netzwerk MSP Management Support Partners Inhalt 1. Mission / Unser Markt 2. Unsere Kunden 3. Leistungsbilanz 4. Projektbeispiele 5. Das MSP-Kernteam

Mehr

Ergebnisse der Projektmanagement Studie 2008 - Erfolg und Scheitern im Projektmanagement -

Ergebnisse der Projektmanagement Studie 2008 - Erfolg und Scheitern im Projektmanagement - Ergebnisse der Projektmanagement Studie 2008 - Erfolg und Scheitern im Projektmanagement - Gemeinsame Studie der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.v. und PA Consulting Group Claus Engel,

Mehr

CREATING CAREERS BEWERBER BROSCHÜRE

CREATING CAREERS BEWERBER BROSCHÜRE CREATING CAREERS BEWERBER BROSCHÜRE WER SIND WIR? AVANTGARDE Experts vereint die Gesellschaften AVANTGARDE Talents GmbH und die AVANTGARDE Experts GmbH. Beide Unternehmen rekrutieren im Auftrag ihrer Kunden

Mehr

Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work

Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work 1 Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work MSP Management Support Partners Inhalt Zusammenfassung Seite 3 Überblick Projekttypen, Kunden, Rollen, Expertise Seite 4

Mehr

Active Sourcing 2.0. Alternative Wege im IT Recruiting

Active Sourcing 2.0. Alternative Wege im IT Recruiting Active Sourcing 2.0 Alternative Wege im IT Recruiting 2015 1 Agenda 1. IT Recruiting Situation im Überblick 2. Active Sourcing in sozialen und Business Netzwerken und dessen Schwächen 3. Was sich IT Experten

Mehr

RECRUITING EXPERTS EXPERTEN- VERMITTLUNG RESSOURCE ZEIT EXPERTISE

RECRUITING EXPERTS EXPERTEN- VERMITTLUNG RESSOURCE ZEIT EXPERTISE RECRUITING EXPERTS EXPERTEN- VERMITTLUNG RESSOURCE ZEIT EXPERTISE IT EXPERTEN AUF ZEIT Als Systemhaus arbeiten wir seit der Gründung im Jahr 2000 auch mit selbständigen Spezialisten zusammen. Wir beschaffen

Mehr

Exposé. Michael Eisemann Jahrgang 1974

Exposé. Michael Eisemann Jahrgang 1974 Exposé Michael Eisemann Jahrgang 1974 Studium Diplom Wirtschaftswissenschaften (Universität Hohenheim) Vertiefungsrichtung: Betriebswirtschaftslehre Fachbereiche: Controlling, Internationales Management,

Mehr

Marktreport 2015. Crowdinvesting Deutschland. Marktdaten: Volumen, Wachstum und Marktanteile

Marktreport 2015. Crowdinvesting Deutschland. Marktdaten: Volumen, Wachstum und Marktanteile Mio. Euro Crowdinvesting Deutschland Marktreport 2015 45 Marktdaten: Volumen, Wachstum und Marktanteile 40 Update 1 29.02.2016 35 30 25 20 15 10 5 0 2011 2012 2013 2014 2015 Markterhebung des Crowdfunding

Mehr

ITK-Markt Deutschland

ITK-Markt Deutschland ITK-Markt Deutschland EITO is sponsored by: Medienorientierung Die Entwicklung der ICT-Märkte in der Schweiz und Europa EITO is supported by: Zürich, 27. Januar 2015 European Information Technology Observatory

Mehr

Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht?

Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht? Umfrage der INVERTO AG Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht? Köln, Januar 2014 Inhaltsverzeichnis Ziele der Umfrage 3 Management Summary 4 Studiendesign 6 Praxis im Marketing-Pitch 11 INVERTO AG Umfrage

Mehr

BEWERBER BROSCHÜRE CREATING CAREERS

BEWERBER BROSCHÜRE CREATING CAREERS BEWERBER BROSCHÜRE CREATING CAREERS WER IST AVANTGARDE EXPERTS? AVANTGARDE Experts ist der Recruitingspezialist der internationalen Kommunikations- und Kreativagentur AVANTGARDE und vereint die beiden

Mehr

Die Bedeutung von Facebook für Unternehmen. Ergebnisse für den deutschen Mittelstand (10 bis 499 Mitarbeiter)

Die Bedeutung von Facebook für Unternehmen. Ergebnisse für den deutschen Mittelstand (10 bis 499 Mitarbeiter) Die Bedeutung von Facebook für Unternehmen Ergebnisse für den deutschen Mittelstand (10 bis 499 Mitarbeiter) Inhaltsübersicht Untersuchungsdesign und -methode F3 Kernbotschaften und Zitate F5 Studienergebnisse

Mehr

IT-Fachkräfte begeistern und gewinnen

IT-Fachkräfte begeistern und gewinnen IT-Fachkräfte begeistern und gewinnen Personalkongress IT (Haus der bayerischen Wirtschaft) Dr. Hubert Staudt Vorstandsvorsitzender Mittwoch, 9.04. 12:00-12:30 1 2 IT-Fachkräfte begeistern und gewinnen:

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Version 1.2 Stand 04.07.2013 Übersicht 1 Unser Unternehmen 2 Unser Kompetenzen 3 adnord.suchmaschinenmarketing 4 adnord.facebook 5 adnord.website 6 Ihre Bedürfnisse Unser Unternehmen

Mehr

Personalmanagement im medialen Wandel - Der ADP Social Media Index (ASMI)

Personalmanagement im medialen Wandel - Der ADP Social Media Index (ASMI) Personalmanagement im medialen Wandel - Der ADP Social Media Index (ASMI) Prof. Dr. Walter Gora Leiter der Forschungsgruppe Digitaler Mittelstand am Institute of Electronic Business (IEB) Geschäftsführer

Mehr

Leitfaden zur Erstellung eines Business Plans (Geschäftsplans)

Leitfaden zur Erstellung eines Business Plans (Geschäftsplans) Leitfaden zur Erstellung eines Business Plans (Geschäftsplans) Schülerwettbewerb AUFBRUCH Institut für Betriebswirtschaftslehre Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 1 1 Einleitung Von der Idee zum Unternehmenskonzept

Mehr

MARKETING AUTOMATION ALEX SCHOEPF

MARKETING AUTOMATION ALEX SCHOEPF 1 ALEX SCHOEPF VORSTELLUNG 2 ALEX SCHOEPF Ing. ETH BWI, Praktiker, Umsetzer '98-'08 Global Product Manager Business Development: 0 auf 90 Mio Kommunikation Neuprodukte '08-'14 Global Marketing Manager

Mehr

Globaler Wettbewerb um Talente: Zuwanderung und Wettbewerbsfähigkeit

Globaler Wettbewerb um Talente: Zuwanderung und Wettbewerbsfähigkeit Globaler Wettbewerb um Talente: Zuwanderung und Wettbewerbsfähigkeit Silvia Ayyoubi, Global Head Human Resources Mitglied der Konzernleitung, Roche Group Luzern, 24. April 2012 Roche in Kürze Umsetzung

Mehr

Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft.

Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft. Medienmitteilung 8. Oktober 2012 bsw leading swiss agencies. Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft. Die Agenturen des bsw leading

Mehr

ZMP Warenstromanalyse Schnittblumen, Topfpflanzen, Gehölze

ZMP Warenstromanalyse Schnittblumen, Topfpflanzen, Gehölze 45. Betriebswirtschaftliche Fachtagung Gartenbau in Hannover Warenstromanalyse Blumen & Pflanzen - Hintergrund - ZMP Warenstromanalyse Schnittblumen, Topfpflanzen, Gehölze Daten = Mangelware Kaum Daten

Mehr

Presselunch etowns 9. Mai 2012

Presselunch etowns 9. Mai 2012 Presselunch etowns 9. Mai 2012 Das Web als Wirtschaftsmotor 2,3 Billionen US-Dollar 4,2 Billonen US-Dollar Marktvolumen der Online-Wirtschaft in der G20, Wachstum 2010-2016. 4,1 % 5,3 % Beitrag des Internets

Mehr

Checkliste Adwords Optimierung

Checkliste Adwords Optimierung Checkliste Adwords Optimierung WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste Adwords Optimierung Mit unserer AdWords-Optimierungs-Checkliste möchten

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Due Diligence

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Due Diligence Schlecht und Partner Schlecht und Collegen Due Diligence Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige Zusammenarbeit

Mehr

Interim Management Management-Kompetenz für schwierige Zeiten

Interim Management Management-Kompetenz für schwierige Zeiten Interim Management Management-Kompetenz für schwierige Zeiten Name: Dr. Harald Wachenfeld Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: IMS Interim Management Solutions Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

CeBIT Telematics & Automotive. IVS Symposium 2012 CarSharing Stuttgart, 26. September 2012

CeBIT Telematics & Automotive. IVS Symposium 2012 CarSharing Stuttgart, 26. September 2012 CeBIT Telematics & Automotive IVS Symposium 2012 CarSharing Stuttgart, 26. September 2012 Ich gehe davon aus, dass die nächsten 15 bis 20 Jahre mehr Veränderungen für die Autoindustrie bringen als die

Mehr

EXCO knackt im 20ten Unternehmensjahr die 20-Millionen-Marke

EXCO knackt im 20ten Unternehmensjahr die 20-Millionen-Marke PRESSEINFORMATION EXCO knackt im 20ten Unternehmensjahr die 20-Millionen-Marke Erfolgreiche Jahresbilanz 2013: Umsatzwachstum von rund 20 Prozent Weiterer Ausbau der Geschäftstätigkeiten in Deutschland

Mehr

EXPERIS. Professionelle Unterstützung bei der Besetzung von Finance & Banking, IT und Engineering- Positionen sowie Executive Search

EXPERIS. Professionelle Unterstützung bei der Besetzung von Finance & Banking, IT und Engineering- Positionen sowie Executive Search EXPERIS Professionelle Unterstützung bei der Besetzung von Finance & Banking, IT und Engineering- Positionen sowie Executive Search Wer wir sind Experis eine Marke des weltweit führenden Personaldienstleisters

Mehr

Erfassung der Leserprofile des VDZ-Newsletters New Media Trends & Insights USA

Erfassung der Leserprofile des VDZ-Newsletters New Media Trends & Insights USA Erfassung der Leserprofile des VDZ-Newsletters New Media Trends & Insights USA Alexander v. Reibnitz Geschäftsführer Digitale Medien und Neue Geschäftsfelder Berlin, 20. Februar 2006 Die Leserprofile des

Mehr

Schweizer Firmen in China wollen mehr investieren

Schweizer Firmen in China wollen mehr investieren P R E S S E I N F O R M A T I O N Schweizer Firmen in China wollen mehr investieren Trotz starkem Franken und stotternden Schweizer Ausfuhren nach China und Hongkong bleiben eidgenössische Entscheidungsträger

Mehr

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Managers am Beispiel eines mittelständischen Unternehmens. Kurt Schädler Präsident VRIM

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Managers am Beispiel eines mittelständischen Unternehmens. Kurt Schädler Präsident VRIM Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten eines Interim Managers am Beispiel eines mittelständischen Unternehmens Kurt Schädler Präsident VRIM VRIM Informationsveranstaltung November 2013 Vaduz, Agenda Ausgangslage

Mehr

Praxisbericht: Social Media im Vertrieb

Praxisbericht: Social Media im Vertrieb Praxisbericht: Social Media im Vertrieb Presse und Unternehmenskommunikation Martina Faßbender Hamburg, 25. Mai 2012 Agenda 1. Social Media in der deutschen Versicherungsbranche 2. Social Media-Aktivitäten

Mehr

Strategien für das digitale Business. Firmenporträt Referenzen Trends & Themen

Strategien für das digitale Business. Firmenporträt Referenzen Trends & Themen Strategien für das digitale Business Firmenporträt Referenzen Trends & Themen Kurzprofil smart digits GmbH Daten & Fakten Unternehmerisch ausgerichtete Beratungsund Beteiligungsgesellschaft Hintergrund:

Mehr

Interim Management Provider

Interim Management Provider Interim Management Provider 21. März 2011 DDIM-Regionalveranstaltung Bayern Vermarktung von Interim Management Dienstleistungen Bridge IMP GmbH & Co. KG Bavariafilmplatz 8 Fon: +49 89 324922-0 www.bridge-imp.com

Mehr

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 Thomas Hochreutener GfK Patrick Kessler Verband des Schweizerischen Versandhandels Hergiswil, 13. März 2015 1 Detailhandel Schweiz 1990 2014 Umsatzentwicklung

Mehr

SOCIAL RECRUITING MIT XING Fachkräfte finden leicht gemacht. Dr. Carmen Windhaber, Country Manager Österreich XING

SOCIAL RECRUITING MIT XING Fachkräfte finden leicht gemacht. Dr. Carmen Windhaber, Country Manager Österreich XING SOCIAL RECRUITING MIT XING Fachkräfte finden leicht gemacht Dr. Carmen Windhaber, Country Manager Österreich XING Wien, WKO eday, 6. März 2014 AGENDA SOCIAL MEDIA IST KEIN PHÄNOMEN ERFOLG MIT ACTIVE SOURCING

Mehr

Themenbroschüre Change Management IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Themenbroschüre Change Management IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Themenbroschüre Change Management IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation IIII IIIII IIIII II IIIIIIIIIIII II IIIIIIII II III III Jedes Veränderungs-Projekt steht und fällt mit dem

Mehr

Pressegespräch zum Kongress AUTOMATION 2014. 01. Juli 2014. Umfrage der GMA Smart Technologies und Industrie 4.0. Dr.

Pressegespräch zum Kongress AUTOMATION 2014. 01. Juli 2014. Umfrage der GMA Smart Technologies und Industrie 4.0. Dr. Pressegespräch zum Kongress AUTOMATION 2014 01. Juli 2014 Umfrage der GMA Smart Technologies und Industrie 4.0 Dr. Dagmar Dirzus 1/ Kernpunkte 1 Datenbasis 2 Stimmungsbarometer 3 Smart X und Industrie

Mehr

Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs

Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs Dr. Roland Wein, Executive Director, Deutsches Wirtschaftsbüro Taipei 1 Gliederung Taiwan im Überblick Taiwan: High-Tech Partner Deutschland Taiwan Ausblick

Mehr

- PolePosition durch Profiling

- PolePosition durch Profiling HR-Situation Personelle Fehlbesetzungen kosten Arbeitgeber in D 20.8 Mrd. p.a. ( Roland Berger Studie ) Immer weniger Kandidaten matchen mit Anforderungsprofilen Demographische Entwicklung führt zum War

Mehr

GWA Frühjahrsmonitor 2014. Chart-Report

GWA Frühjahrsmonitor 2014. Chart-Report GWA Frühjahrsmonitor 2014 Chart-Report Untersuchungssteckbrief Methode Online-Befragung mit strukturiertem Fragebogen Zielgruppe Inhaber / Geschäftsführer der GWA-Kommunikationsagenturen (N=106) Stichprobe

Mehr

Wir setzen Ideen um.

Wir setzen Ideen um. Wir setzen Ideen um. Die Projektfabrik Willkommen bei ict - der Projektfabrik! Wir, die ict AG sind ein Projektmanagement- und Consulting- Unternehmen. Unser Ursprung reicht auf ein 1966 in Deutschland

Mehr

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von 3-4% sowie eine leichte Verbesserung der EBIT-Umsatzrendite.

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von 3-4% sowie eine leichte Verbesserung der EBIT-Umsatzrendite. PRESSEMITTEILUNG Beiersdorf weiter auf Wachstumskurs Umsatz und Ergebnis 2015 deutlich gesteigert Konzernumsatz wächst organisch um 3,0% (nominal 6,4%) EBIT-Umsatzrendite auf neuen Höchstwert von 14,4%

Mehr

Network your Business. Beziehungen 2.0. Robert Beer, Country Manager XING Schweiz und Österreich, Bern, 4. März 2013

Network your Business. Beziehungen 2.0. Robert Beer, Country Manager XING Schweiz und Österreich, Bern, 4. März 2013 Network your Business Beziehungen 2.0 Robert Beer, Country Manager XING Schweiz und Österreich, Bern, 4. März 2013 Übersicht Internet und Social Media in der Schweiz Philosophie des Netzwerkens Social

Mehr

Herzlich willkommen! Online 22. März 2011

Herzlich willkommen! Online 22. März 2011 Herzlich willkommen! Online 22. März 2011 Webinar - Ablauf Twitter & Social Media Theorie Twitter heute! Deutschland & Global Twitter& Social Media Grundlagen Twitter & Social Media Marketing Welchen Nutzen

Mehr

Ihr Partner für Technology, Beschaffung und Consulting. 1.0 Sales 2.0 Parts 3.0 Consulting

Ihr Partner für Technology, Beschaffung und Consulting. 1.0 Sales 2.0 Parts 3.0 Consulting Ihr Partner für Technology, Beschaffung und Consulting 1.0 Sales 2.0 Parts 3.0 Consulting WER wir sind Meoco, Ihr innovativer Partner für Technology, Beschaffung und Consulting. Mit 1.0 Sales, unserem

Mehr

Wer wir sind. Was wir bieten. Personalberatung. ManpowerGroup Weltweit: ManpowerGroup in Österreich: Zeitarbeit. ManpowerGroup Solutions

Wer wir sind. Was wir bieten. Personalberatung. ManpowerGroup Weltweit: ManpowerGroup in Österreich: Zeitarbeit. ManpowerGroup Solutions MANPOWER Professionelle Unterstützung bei der Suche von administrativem, kaufmännischem, technischem und gewerblichem Personal sowie Mitarbeitern für Events, Hotellerie und Gastronomie. Wer wir sind ManpowerGroup

Mehr

Digital Cost Mockup mit FACTON - die Marge von morgen kennen!

Digital Cost Mockup mit FACTON - die Marge von morgen kennen! form your success. 7. Internationales Industrieforum CADENAS Augsburg, 14.+15. Februar 2006 Digital Cost Mockup mit FACTON - die Marge von morgen kennen! Referent: Dipl.-Ing. Gerald Längerer FACTON 01

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2013 Sperrfrist, 28. Februar 2014, 05.00 Uhr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2013 Sperrfrist, 28. Februar 2014, 05.00 Uhr Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2013 Sperrfrist, 28. Februar 2014, 05.00 Uhr Patrick Kessler Thomas Hochreutener GfK 2014 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2013 Februar 2014 1 Handel im Wandel

Mehr

Stärken, Schwächen und Potenziale der Ressourcenwirtschaft in NRW

Stärken, Schwächen und Potenziale der Ressourcenwirtschaft in NRW Wirtschaftsforum Ressourcenwirtschaft Stärken, Schwächen und Potenziale der Ressourcenwirtschaft in NRW Iserlohn, 5. April 2016 Oliver Lühr, Prognos AG Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen 2 Die Umweltwirtschaft

Mehr

Online Advertising Report 2011/1

Online Advertising Report 2011/1 /1 Werbespendings allgemein Anteil der Werbeträger am Gesamtmarkt 2010 Verteilung der Werbeausgaben Anteil in % Plakat Radio 3,5% 4,9% Fach-zeitschr 1,4% Publ.-Zeitschr. 12,9% Internet 19,2% Das Internet

Mehr

Soziale Netzwerke im Unternehmen Aktuelle Trends und Entwicklungen. Dr. Raphael Volz Arbeitskreis Wissensmanagement FZI, Karlsruhe 13.11.

Soziale Netzwerke im Unternehmen Aktuelle Trends und Entwicklungen. Dr. Raphael Volz Arbeitskreis Wissensmanagement FZI, Karlsruhe 13.11. Soziale Netzwerke im Unternehmen Aktuelle Trends und Entwicklungen Dr. Raphael Volz Arbeitskreis Wissensmanagement FZI, Karlsruhe 13.11.2008 Wir begleiten Sie von der Idee zum fertigen Produkt Integration

Mehr

PROVISIONSFREI NACH 200 PROJEKTTAGEN

PROVISIONSFREI NACH 200 PROJEKTTAGEN PROVISIONSFREI NACH 200 PROJEKTTAGEN LEISTUNGSANGEBOT Unsere Interim Manager für Ihren Unternehmenserfolg. Interim Manager springen immer dann ein, wenn eine Lücke im Unternehmen schnell, kompetent und

Mehr

Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien. Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager

Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien. Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien Braucht man in Zukunft

Mehr

Ergebnisse der Umfrage Online-Stellenanzeigen: Stand der Dinge, Herausforderungen und Lösungen

Ergebnisse der Umfrage Online-Stellenanzeigen: Stand der Dinge, Herausforderungen und Lösungen Ergebnisse der Umfrage Online-Stellenanzeigen: Stand der Dinge, Herausforderungen und Lösungen Agenda Vorgehensweise und Ziele Teilnehmerstruktur Ergebnisse hinsichtlich der Medienwahl Bedeutung und Beurteilung

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media. Kurz und kompakt

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media. Kurz und kompakt Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom KV Luzern Berufsakademie Online Marketing ist ein immer wichtiger werdender Wirtschaftszweig. Mit dieser praxisorientierten und kompetenten Weiterbildung

Mehr

Aus Liebe zu Sicherheit und Qualität.

Aus Liebe zu Sicherheit und Qualität. Aus Liebe zu Sicherheit und Qualität. ECO Verband Frankfurt 30.01.2015 1 2013 - Auf allen Kontinenten zuhause. Überblick TÜV Rheinland Ca. 600 Standorte in 65 Ländern ca. 1,6 Mrd. Umsatz ca. 18.000 Mitarbeiter

Mehr

Kooperatives Anforderungsmanagement

Kooperatives Anforderungsmanagement Management Summary Kooperatives Anforderungsmanagement in KMU Dipl. Inf. (BA) Lars Großmann, M.Sc. Dresden, Aug. 2013 Kooperatives Anforderungsmanagement in KMU Eine Studie in Kooperation mit der Technischen

Mehr

Recruiting im Baukastenprinzip. Stellenanzeigen Proaktive Ansprache Interview Job on Air Social Media Kampagne

Recruiting im Baukastenprinzip. Stellenanzeigen Proaktive Ansprache Interview Job on Air Social Media Kampagne Recruiting im Baukastenprinzip Recruiting im Baukastenprinzip Um offene Stellen schnell zu besetzen, bedarf es mehr als nur ein Mittel im Recruiting. Mit KarriereGate Proactive Recruiting haben Sie die

Mehr

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2014 BTM 2014 1 FIRMENPRÄSENTATION Mai 2014 BTM 2014 1 BTM bedeutet Business Transformation Management und umfasst alle Maßnahmen zur erfolgreichen UMSETZUNG von tiefgreifenden Veränderungen in Unternehmen. BTM wurde

Mehr

Konjunkturbericht - Gewerbe und Handwerk

Konjunkturbericht - Gewerbe und Handwerk KMU FORSCHUNG AUSTRIA Austrian Institute for SME Research Konjunkturbericht - Gewerbe und Handwerk Österreich 3. Quartal Spartenergebnisse Wien, September KMU FORSCHUNG AUSTRIA Austrian Institute for SME

Mehr

Der digitale Wandel: Pharma & Life Sciences

Der digitale Wandel: Pharma & Life Sciences Competence Center Pharma & Life Sciences Der digitale Wandel: Pharma & Life Sciences Recruiting von Experten über das Competence Center Pharma & Life Sciences individuelle Lösungen für das spezialisierte

Mehr

WEIL DIE WELT VON HEUTE LÖSUNGEN VON MORGEN BRAUCHT.

WEIL DIE WELT VON HEUTE LÖSUNGEN VON MORGEN BRAUCHT. HOCHTIEF SOLUTIONS AG WEIL DIE WELT VON HEUTE LÖSUNGEN VON MORGEN BRAUCHT. Bau 2013, Beschäftigungschancen und Möglichkeiten im Facility Management 1 BAU 2013 Im Bauberuf bis 67 arbeiten Beschäftigungschancen

Mehr

Business Intelligence SAP Anwenderbefragung

Business Intelligence SAP Anwenderbefragung Business Intelligence SAP Anwenderbefragung Status Quo und zukünftige Anforderungen in Kooperation mit dem AK BW Prof. Dr. Andreas Seufert (I-BI) Prof. Dr. Thomas Becker (I-BI) Prof. Dr. Peter Lehmann

Mehr

Communication Center ein Arbeitsplatz viele Berufe

Communication Center ein Arbeitsplatz viele Berufe Communication Center ein Arbeitsplatz viele Berufe von (c) 2013 (www.servicekultur.eu) Ziel des Vortrags Ich möchte Ihnen zeigen, dass es sich bei der Arbeit in einem Communication-Center um spannende

Mehr