SEPA: Vereinheitlichung des Zahlungsverkehrs im Euroraum. Stand: Juli 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SEPA: Vereinheitlichung des Zahlungsverkehrs im Euroraum. Stand: Juli 2013"

Transkript

1 SEPA: Vereinheitlichung des Zahlungsverkehrs im Euroraum Stand: Juli 2013

2 Inhalt 1 SEPA Hintergrund und Ausblick Was bedeutet SEPA? Welche SEPA-Produkte gibt es? Welche Länder nehmen an SEPA teil? Wie ist der SEPA-Zeitplan? Was bedeutet SEPA-Überweisung? Wofür steht IBAN? Wofür steht BIC? Was bedeuten also IBAN und BIC? Was bedeutet SEPA-Lastschrift? SEPA-Lastschriftmandat Was ist die Gläubiger-Identifikationsnummer? Was ist die eindeutige Mandatsreferenz? Was ist unter Pre-Notification zu verstehen? Meldepflichten bei SEPA-Lastschriften Welche Vorbereitungen können Unternehmen jetzt schon treffen? Fazit und Ausblick Literaturverzeichnis Unternehmensprofil Kontaktdaten

3 1 SEPA Hintergrund und Ausblick Europa soll nicht nur in einem politischen und gesellschaftlichen Rahmen zusammen wachsen, sondern ebenso einen solidarischen und starken Wirtschaftsraum bilden. Neben der gemeinsamen Handelspolitik soll der europäische Binnenmarkt auch durch die europäische Wirtschafts- und Währungsunion gestärkt werden. Diese gipfelte nicht in der Einführung einer gemeinsamen Währung, sondern hat insgesamt einen integrierten europäischen Finanzmarkt als Ziel. Nach der Euro-Einführung im Jahr 2002 ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum auf Englisch SEPA (Single Euro Payments Area) ein weiterer Schritt in diese Richtung. In diesem europaweiten einheitlichen Zahlungsraum sollen alle bargeldlosen Transaktionen in der Währung Euro abgewickelt werden und Unterschiede zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen für die mehr als 500 Millionen EU-Bürger nicht mehr wahrnehmbar sein. Die nationalen Verfahren sind zwar in sich effizient, verursachen aber durch die Vielzahl an unterschiedlichen Systemen und Rechtsvorschriften im internationalen Zahlungsverkehr hohe Kosten und lange Laufzeiten der Zahlungen. Vor dem Hintergrund der mehr als 70 Milliarden Zahlungstransaktionen innerhalb der zukünftigen 33 SEPA-Staaten, die von Banken, Unternehmen und deren Kunden bewältigt werden müssen, war eine rechtssichere Grundlage Voraussetzung. 1 Anfang 2012 hat so der europäische Gesetzgeber eine Verordnung (EU-Verordnung 260/2012, März 2012) verabschiedet, die unter anderem die Ablösung der nationalen Zahlverfahren wie Überweisungen und Lastschriften vorsieht. Die Einführung von SEPA ist zum 1. Februar 2014 vorgesehen. Dann können die in Deutschland gebräuchlichen Überweisungs- und Lastschriftverfahren nicht mehr genutzt werden. Ab diesem Datum sind entsprechende bargeldlose Zahlungen nur noch mittels SEPA-Überweisung und SEPA- Lastschrift möglich. Um die SEPA-Umstellung zu erleichtern, macht Deutschland mit dem SEPA-Begleitgesetz von einzelnen Übergangsbestimmungen der EU-Verordnung Gebrauch. So erhalten z.b. Privatkunden die Möglichkeit, die ihnen geläufige Kontonummer und Bankleitzahl bis zum 1. Februar 2016 weiter zu verwenden. 2 Nachfolgend werden die wichtigsten Fakten zu SEPA erläutert. 1 Quelle: European Payments Coucil: Making SEPA a Reality, September Quelle:www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Internationales_Finanzmarkt/ Finanzmarktpolitik/ sepa.html, Stand: Juni

4 2 Was bedeutet SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area", den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus 33 europäischen Ländern. Innerhalb der SEPA werden europaweit standardisierte Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen angeboten. Dadurch können Unternehmen und Verbraucher ihre bargeldlosen Zahlungen einfach und bequem europaweit zu vergleichbaren Bedingungen abwickeln so als wären es inländische Zahlungen. Langfristig sollen die bisherigen nationalen Überweisungen und Lastschriften durch die zukunftsfähigen SEPA-Produkte abgelöst werden. 3 Welche SEPA-Produkte gibt es? Durch die Standardisierung im europäischen Zahlungsverkehr werden künftig die SEPA-Überweisung (auch SEPA-Credit Transfer genannt - kurz SCT), die SEPA-Lastschrift (auch SEPA Direct Debit genannt - kurz SDD; existiert in zwei Ausprägungen: SEPA-Basislastschrift (SDD Core) und als SEPA-Firmenlastschrift (SDD B2B)) und SEPA-Kartenzahlungen (werden in diesem Dokument nicht weiter behandelt) angeboten. 4 Welche Länder nehmen an SEPA teil? Mit SEPA entsteht ein einheitlicher europäischer Zahlungsraum. Neben den 17 Euro-Staaten sind alle elf weiteren EU-Mitglieder beteiligt. Auch Norwegen, Island, Liechtenstein, Monaco und die Schweiz haben die Standards eingeführt. So gibt es zukünftig 33 SEPA-Staaten - mit über 25 Millionen Unternehmen, rund Bankinstituten und mehr als 500 Millionen Einwohnern. Zu den EU-Mitgliedsstaaten und somit zum SEPA-Raum gehören auch die französischen Überseedepartements Guadeloupe, Martinique, Réunion, St. Martin, St. Barthelemy und Französisch-Guayana, die Inseln der Azoren und Madeira (Portugal), die Kanarischen Inseln (Spanien), die Alandinseln (Finnland) sowie Gibraltar. Die britischen Kanalinseln, Jersey, Guernsey und die Isle of Man sowie die Faröer Inseln und Grönland (Dänemark) gehören dagegen nicht zur EU und daher auch nicht zum SEPA- Raum. Ebenso gilt dies für Andorra, San Marino und den Vatikan, wenngleich in diesen Ländern der Euro offizielles Zahlungsmittel ist. 3 3 Quelle: Stand: Juni

5 5 Wie ist der SEPA-Zeitplan? SEPA wird stufenweise eingeführt: 4 1. Schritt: Januar 2008: Einführung der SEPA-Überweisung. Die Kreditinstitute in den einzelnen Ländern nahmen ursprünglich nicht automatisch am SEPA-Verfahren teil. Seit April 2012 sind sie jedoch verpflichtet, SEPA-Überweisungen empfangen zu können. 2. Schritt: November 2009: Einführung der SEPA-Lastschrift. Voraussetzung war die Schaffung eines einheitlichen Rechtsrahmens für grenzüberschreitende Lastschriften. 3. Schritt: 1. Februar 2014: SEPA Zahlverfahren werden nationale Verfahren ablösen. Die nationalen Verfahren für Überweisungen und Lastschriften sind dann abgeschafft. Ab dann sind lediglich bargeldlose Zahlungen im SEPA-Überweisungsverfahren und SEPA-Lastschriftverfahren unter Verwendung der IBAN (International Bank Account Number) möglich. Ab Februar 2016 entfällt die Angabe des BIC. 6 Was bedeutet SEPA-Überweisung? Ab 1. Februar 2014 löst die SEPA-Überweisung die nationalen Überweisungsverfahren in den Euroländern endgültig ab. Ab diesem Zeitpunkt werden die Konten vom Debitor (Kontoinhaber des zu belastenden Kontos) und Kreditor (Kontoinhaber des begünstigten Kontos) sowie deren Zahlungsdienstleister durch zwei besondere Kennziffern identifiziert: IBAN (International Bank Account Number, internationale Kontonummer) und BIC (Business Identifier Code, internationale Bankleitzahl) anstatt der althergebrachten Kontonummer und Bankleitzahl. Darüber hinaus wird der Überweisung ein festes verbindliches Ausführungsdatum ( D, Due-Date ) mitgegeben, zu welchem das Konto des Debitors belastet wird. Quelle: SEPA-Leitfaden, BITKOM, Quelle: SEPA-Umsetzung in Deutschland, ibi research an der Universität Regensburg, Februar

6 SEPA-Überweisungen werden ausschließlich in Euro abgewickelt. Für Zahlungen in anderen europäischen Währungen (z.b. Britische Pfund) bedarf es weiterhin besonderer Formulare (z.b. einer Auslandsüberweisung) und Abwicklungskonditionen (z.b. Entgelte, Ausführungsfristen). 5 Für die SEPA-Überweisung sind keine Betragsgrenzen vorgesehen. Der Überweisungsbetrag muss dem Konto des Kreditors ungekürzt gutgeschrieben werden. Bei der SEPA- Überweisung handelt es sich um eine sogenannte SHARE-Zahlung, d. h. jede Seite trägt ihre Gebühren. Eine wichtige Änderung gegenüber der bisherigen Inlandsüberweisung ist die Reduzierung der verfügbaren Zeichen im Verwendungszweck. In Zukunft stehen nur noch 140 Zeichen anstatt der bisher möglichen 378 zur Verfügung Wofür steht IBAN? IBAN steht für International Bank Account Number und ist eine standardisierte, internationale Bank-/Kontonummer für nationale und grenzüberschreitende Zahlungen. Die IBAN besteht aus maximal 34 Stellen, die je nach Land unterschiedlich genutzt werden können. Lediglich die ersten vier Stellen sind fest definiert. In Deutschland wird die IBAN mit 22 Stellen dargestellt: An den ersten zwei Stellen wird das Länderkenn-zeichen abgebildet (DE für Deutschland). Eine zweistellige Prüfziffer dient zur Kontrolle der Kontonummer und Bankverbindung vor Ausführung der Zahlung. Anschließend folgt die achtstellige Bankleitzahl des Kontoinhabers sowie von hinten aufgefüllt die Kontonummer, welche je nach Kreditinstitut bis zu zehn Stellen umfasst. 7 5 Quelle: Stand: Juni Quelle: SEPA-Leitfaden, BITKOM, Quelle: SEPA-Leitfaden, BITKOM,

7 6.2 Wofür steht BIC? BIC steht für Business Identifier Code und ist die internationale Bankleitzahl eines Kreditinstituts. Der BIC besteht aus maximal elf Stellen und wird oft auch als SWIFT-Code bezeichnet. Die ersten vier Stellen entsprechen der Bankbezeichnung, sind alphanumerisch und können frei gewählt werden (z. B. MARK für die Deutsche Bundesbank). Darauf folgt die Länderkennung, welche dem ISO-Code des jeweiligen Landes entspricht. Sie besteht aus zwei Stellen (z. B. DE für Deutschland). Anschließend folgt eine zweistellige Orts-/ Regionsangabe (z. B. FF für Frankfurt am Main). Die letzten drei Stellen können für Filialbezeichnungen genutzt werden und sind frei wählbar. Sie können jedoch auch frei bleiben Was bedeuten also IBAN und BIC? Mit IBAN und BIC werden also bei SEPA-Überweisungen das Konto des Zahlungsempfängers bzw. Kreditors eindeutig bestimmt - d.h. der Auftraggeber der Zahlung bzw. der Debitor muss bei der Zahlungsanweisung dessen IBAN und BIC angeben. Unternehmen sollten IBAN und BIC auf ihren Geschäftspapieren, Rechnungen und Vordrucken angeben, damit deren Geschäftspartner und Kunden fällige Beträge per SEPA- Überweisung bezahlen können. Bankkunden finden ihre IBAN auf dem Kontoauszug oder auf ihren EC-Karten. Da Zahlungsdienstleister auch durch die in der IBAN enthaltenen Informationen eindeutig identifizierbar sind, muss der BIC nur bei inländischen Überweisungen und Lastschriften bis Februar 2014 und bei grenzüberschreitenden Zahlungen bis Februar 2016 noch zusätzlich zur IBAN angegeben werden. Die Zahlungsdienstleister werden voraussichtlich noch bis Februar 2016 die bisherigen Kontonummern und Bankleitzahlen der Privatkunden akzeptieren und diese kostenlos in die entsprechende IBAN umwandeln. 8 Quelle: SEPA-Leitfaden, BITKOM,

8 ÜBERBLICK Mit der SEPA-Überweisung können im gesamten SEPA-Raum mit einem vereinheitlichten Verfahren Euro-Überweisungen durchgeführt werden. Die SEPA-Überweisung ersetzt ab dem 1. Februar 2014 für Euroländer und ab dem 1. Oktober 2016 für Nicht-Euroländer vollständig die nationalen Überweisungsverfahren im SEPA-Raum. Merkmale der SEPA-Überweisung: Auch Inlandsüberweisungen sind nur noch mit IBAN/BIC möglich Elektronische Einreichung: XML-basiertes SEPA-Datenformat statt DTAUS; elektronische Aufträge sind grundsätzlich online zu übertragen, Überweisungen im Datenträgeraustauschverfahren (DTA) werden nicht länger unterstützt Europaweite Gutschrift innerhalb von einem Geschäftstag ( D+1 ) Ausführung in voller Original-Betragshöhe (bis zur Höhe von ,99 Euro) Entgeltteilung: Jeder zahlt die Entgelte, die er mit seinem Institut vereinbart hat Papierhafte Einreichungen mittels Vordruck sind natürlich weiter möglich, aber es gibt keine papierhaften Sammelüberweisungen mehr Kürzerer Verwendungszweck (140 Zeichen) Angepasster Zeichensatz ( Latin-Zeichensatz ), keine Umlaute mehr möglich Eigenes Feld für Referenz, um Rückgaben leichter zuordnen zu können 7 Was bedeutet SEPA-Lastschrift? Das grenzüberschreitende SEPA-Lastschriftverfahren gibt es in zwei Varianten: SEPA-Basislastschrift, vergleichbar mit dem Einzugsermächtigungsverfahren SEPA-Firmenlastschrift, vergleichbar mit dem Abbuchungsverfahren, ausschließlich für den Verkehr mit Geschäftskunden Seit November 2009 werden beide SEPA-Lastschriftverfahren angeboten, ab dem 01. Februar 2014 sind beide allerdings verpflichtend. Wie bei SEPA-Überweisungen werden für SEPA-Lastschriften grundsätzlich ebenfalls IBAN und BIC benötigt. Damit sind im SEPA- Raum erstmals auch grenzüberschreitende Lastschriften möglich. Wer regelmäßige Zahlungen im Euroraum entrichten muss, kann die fälligen Beträge nun von seinem Inlandskonto als SEPA-Lastschrift abbuchen lassen. 9 9 Quelle: Stand: Juni

9 Vergleichbar mit dem Ausführungsdatum der SEPA-Überweisung wird der SEPA-Lastschrift ein konkretes Fälligkeitsdatum ( D, Due-Date ) mitgegeben, an welchem die Belastung auf dem Konto des Debitors erfolgen muss. Fällt das Fälligkeitsdatum auf einen Nicht- Bankarbeitstag, dann wird das Konto am nächsten Bankarbeitstag belastet. Bei Erst- und Einmallastschriften der SEPA-Basislastschrift (SDD Core) beträgt die Frist mindestens fünf Geschäftstage, bei wiederkehrenden Lastschriften mindestens zwei Geschäftstage vor Fälligkeit. Bei Erst- und Folgelastschriften der SEPA-Firmenlastschrift (SDD B2B) beträgt diese Frist mindestens einen Geschäftstag vor Fälligkeit. Quelle: SEPA-Leitfaden, BITKOM, 2012 Voraussetzung für den Einzug per SEPA-Lastschrift ist das SEPA-Lastschriftmandat. Es ermächtigt das Unternehmen als Zahlungsempfänger bzw. Kreditor, den fälligen Betrag vom Konto des Kunden bzw. Debitor einzuziehen. Zusätzlich wird der Zahlungsdienstleister des Zahlungspflichtigen zur Einlösung der Lastschrift angewiesen. 9

10 7.1 SEPA-Lastschriftmandat Die rechtliche Legitimation für den Einzug von SEPA-Lastschriften ist das Mandat: Es enthält die Zustimmung des Zahlungspflichtigen bzw. Debitor gegenüber dem Zahlungsempfänger bzw. Kreditor zum Einzug fälliger Forderungen mittels Lastschrift und die Weisung an seinen Zahlungsdienstleister zur Einlösung durch Belastung seines Zahlungskontos. Das SEPA-Lastschriftmandat gilt bei einmaligen Lastschriften einmalig oder bei wiederkehrenden Lastschriften unbefristet bis zum Widerruf durch den Zahlungspflichtigen. Ein Mandat verfällt automatisch, wenn nicht binnen 36 Monaten seit dem letztem Einzug eine Folgelastschrift eingereicht wird. Sollen nach dem Ablauf dieser Frist erneut SEPA- Lastschriften eingezogen werden, muss auch ein neues SEPA-Lastschriftmandat vom Zahlungspflichtigen eingeholt werden. Darüber hinaus muss der Zahlungspflichtige beim Firmenlastschrift-Mandat seinen Zahlungsdienstleister über das erteilte Mandat in Kenntnis setzen. Für die Zahler ist die Umstellung auf die SEPA-Basislastschrift mit keinerlei Aufwand verbunden. Nach Änderung der Geschäftsbedingungen der Zahlungsdienstleister zum 9. Juli 2012 können die einmal erteilten Einzugsermächtigungen auch für den Einzug von SEPA-Basislastschriften genutzt werden. 10 Unternehmen müssen ihre Kunden über die jeweilige Mandatsreferenz, ihre Gläubiger-Identifikationsnummer und den Zeitpunkt des Wechsels auf das SEPA-Basislastschriftverfahren informieren. SEPA-Basislastschriften mit gültigem Mandat können bis zu acht Wochen nach dem Belastungstag ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden (fehlt das unterschriebene Mandat, verlängert sich die Frist auf 13 Monate). Bei SEPA-Firmenlastschriften kann aufgrund deren rechtlicher Ausgestaltung keine Weiternutzung der bereits bestehenden Abbuchungsaufträge erfolgen. Hier müssen Unternehmen ein neues SEPA-Firmenlastschrift-Mandat einholen. Jeder Lastschrifteinreicher (Zahlungsempfänger bzw. Kreditor) besitzt eine individuelle Kennung zur Identifizierung, die Gläubiger-Identifikationsnummer. Diese Nummer und die vom Zahlungsempfänger jedem Mandat zuzuordnende Mandatsreferenz (z.b. Rechnungsnummer oder Kundennummer) ermöglichen dem Zahler bzw. Debitor einen einfachen Abgleich von Belastungen. Die Gläubiger-Identifikationsnummer ist in Deutschland 18 Stellen lang und wird von der Deutschen Bundesbank vergeben Quelle: Stand: Juni Quelle: Stand: Juni

11 7.1.1 Was ist die Gläubiger-Identifikationsnummer? Die Gläubiger-Identifikationsnummer (CI, Creditor Identifier) wird vom Zahlungsempfänger bzw. Kreditor benötigt, um überhaupt SEPA-Lastschriften nutzen zu können. Die Gläubiger- ID ist kontounabhängig und eindeutig, EU-weit gültig und identifiziert den Zahlungsempfänger als Lastschrift-Einreicher zusätzlich. Die Gläubiger-ID für Deutschland ist 18 Stellen lang und ist bei der Deutschen Bundesbank über erhältlich Was ist die eindeutige Mandatsreferenz? Unternehmen müssen für jedes SEPA-Lastschriftmandat eine eindeutige Mandatsreferenz (z.b. Rechnungsnummer oder Kundennummer) vergeben. Zusammen mit der Gläubiger-ID kann damit jedes Mandat eindeutig identifiziert werden Was ist unter Pre-Notification zu verstehen? Die Pre-Notification bzw. Vorabinformation kündigt das Fälligkeitsdatum und den genauen Betrag oder auch mehrere Lastschrifteinzüge an. Sie muss dem Zahler bzw. Kreditor rechtzeitig (mindestens 14 Kalendertage vor Fälligkeit oder nach Vereinbarung) vorliegen, um die Kontobelastung vorzubereiten bzw. für eine ausreichende Deckung zu sorgen. Als Pre-Notification ist jede Mitteilung (z.b. Rechnung, Vertrag) des Lastschrifteinreichers an den Zahler geeignet, die eine Belastung mittels SEPA-Lastschrift ankündigt. MERKMALE DER SEPA-BASISLASTSCHRIFT: Europaweite Nutzung (31 EU-/EWR-Staaten plus Monaco und Schweiz) Exaktes Fälligkeitsdatum für die Kontobelastung Erstattungsanspruch von acht Wochen ab Belastung ohne Angabe von Gründen Verwendung von IBAN und BIC zur Kennzeichnung der Konto- und Bankverbindung SEPA-Lastschriftmandat für den Einzug erforderlich Mehr Transparenz durch Mandatsreferenz und Gläubiger-Identifikationsnummer des Einreichers 140 Zeichen für den Verwendungszweck MERKMALE DER SEPA-FIRMENLASTSCHRIFT: Der Zahlungspflichtige darf kein Verbraucher sein Kein Erstattungsanspruch nach erfolgter Einlösung SEPA-Lastschriftmandat für den Einzug erforderlich 12 Quelle: Stand: Juni

12 7.2 Meldepflichten bei SEPA-Überweisungen An den grundsätzlichen Meldepflichten im europäischen Zahlungsverkehr ändert sich nach derzeitigem Stand nichts. Das konkrete Meldeverfahren für SEPA-Zahlungen über Euro erfordert eine Meldung mittels des Vordruckes Z4 (erhältlich unter zur Außenwirtschaftsverordnung, der elektronisch oder beleghaft an die Bundesbank übermittelt werden kann. 8 Welche Vorbereitungen können Unternehmen jetzt schon treffen? Folgendes können Unternehmen für die SEPA-Zahlverfahren jetzt schon erledigen: Kontonummern und Bankleitzahlen von Geschäftspartnern und Kunden in IBAN und BIC konvertieren (z.b. über IBAN-Portal) bzw. bei nichtkonvertierbaren Kundenkennungen IBAN und BIC erfragen und hinterlegen Geschäftskorrespondenz auf SEPA-Anforderungen umstellen: Firmenbriefpapier, Dokumente und Formulare (wie z.b. Rechnungen oder Mahnungen), auf denen die Bankverbindung ersichtlich ist, um die eigene IBAN und BIC ergänzen Umstellung auf SEPA-Überweisung: Prüfung der Arbeitsabläufe und Kennzeichnung der Überweisungen mit den Purpose SEPA Codes (entsprechen den aus dem DTA- Verfahren bekannten Textschlüssel) Umstellung auf SEPA-Lastschrift: - Gläubiger-ID (kostenfrei) bei der der Bundesbank beantragen, in den Stammdaten hinterlegen und dem Zahlungsdienstleister zur Verfügung stellen - Neue Inkassovereinbarung mit dem Zahlungsdienstleister schließen - Mandatsverwaltung: Umstellung rechtswirksam erteilter Einzugsermächtigungen in SEPA-Lastschriftmandate (Zeitpunkt und Anlass für Umstellungsinformation an Zahlungspflichtige festlegen) - Abbuchungsauftragsverfahren: bestehende Abbuchungsaufträge prüfen und klären, welches Lastschriftverfahren künftig verwendet werden soll (SEPA-Basislastschrift oder- Firmenlastschrift: hier Einholung neuer Mandate - Erteilung des Mandats muss durch den Zahlungspflichtigen gegenüber dem Zahlungsdienstleister vor Einlösung der ersten Lastschrift bestätigt werden) - Umgangsweise zur Umsetzung der Erstellung und des Versands der Vorabinformation (Pre-Notification) an Zahlungspflichtige (mindestens 14 Tage vor Fälligkeitsdatum oder nach Vereinbarung) - Allgemeinen Geschäftsbedingungen prüfen und an die SEPA-Vorschriften anpassen, sobald SEPA-Lastschriftverfahren genutzt werden (spätestens ab 1. Februar 2014) 12

13 9 Fazit und Ausblick Nach der Umstellung auf die SEPA-Zahlungsverfahren profitieren Unternehmen von SEPA: Es gelten dann einheitliche Zahlungsverkehrsverfahren und -formate für alle Zahlungstransaktionen, auch für inländische Zahlungen, die mittels SEPA-Verfahren getätigt werden. Dadurch kann beispielsweise die Kontoführung für den Euro-Zahlungsverkehr auf ein Konto sowie der Aufwand in der Kundendatenverwaltung reduziert werden. Durch SEPA verfügen Unternehmen auch für alle ihre europäischen Geschäftspartner über einheitliche Daten wie IBAN und BIC und können eindeutig identifiziert werden, wodurch erhöhte Sicherheitsstandards resultieren. Durch die vorgegebenen Ausführungsfristen und konkreten Fälligkeitsdaten der SEPA-Überweisungen und -Lastschriften werden die Zahlungstransaktionen beschleunigt, Zahlungsströme können besser gesteuert werden und damit auch die Liquidität besser geplant werden. 13

14 10 Literaturverzeichnis European Payments Coucil: Making SEPA a Reality, September 2009 SEPA-Umsetzung in Deutschland, ibi research an der Universität Regensburg, Februar 2013 SEPA-Leitfaden, BITKOM, nzmarkt/ Finanzmarktpolitik/ sepa.html, Stand: Juni Stand: Juni Stand: Juni Unternehmensprofil Die kaufmännischen Software-Produkte der microtech GmbH sind marktführend für kleine und mittlere Unternehmen und bieten flexible Lösungen von Büroorganisation bis ERP. Die Kernprodukte büro + und ERP-complete lassen sich durch ihren modularen und intuitiven Aufbau bedarfsgerecht konfigurieren und wachsen mit den individuellen Anforderungen jedes Unternehmens. Mit gezielter Beratung und kundenspezifischem Service bieten die rund 60 microtech-experten stets die optimale Lösung für Warenwirtschaft, Auftragsbearbeitung, Finanzbuchhaltung sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung. Seit 2004 gehört die microtech GmbH zur Buhl Data Service GmbH. Für die Buhl Data Service GmbH stellt Microtech auch den WISO Kaufmann der ZDF WISO-Software Reihe her. 12 Kontaktdaten microtech GmbH Kaufmännische Software Dipl.-Kffr. (FH) Daniela Schinke Riegelgrube 5a Bad Kreuznach Tel: +49 (0) Fax: +49 (0)

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7 Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7 Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für "Single Euro Payments Area", dem einheitlichen Euro- Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus 32 europäischen

Mehr

Welche SEPA-Produkte gibt es? Es gibt die SEPA-Überweisung, die SEPA-Lastschrift und SEPA-Kartenzahlungen.

Welche SEPA-Produkte gibt es? Es gibt die SEPA-Überweisung, die SEPA-Lastschrift und SEPA-Kartenzahlungen. Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für "Single Euro Payments Area", dem einheitlichen Euro- Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus 32 europäischen Ländern.

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Information für Firmenkunden Ein Vortrag von Marcus Mandel Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan

Mehr

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA 1. Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area und ist ein Projekt der Europäischen Union mit dem Ziel einen einheitlichen Zahlungsraumes für Europa zu schaffen.

Mehr

SEPA-Firmen-Lastschrift. SEPA-Migration. SEPA-Lastschriftmandat. Überblick über die SEPA-Zahlverfahren

SEPA-Firmen-Lastschrift. SEPA-Migration. SEPA-Lastschriftmandat. Überblick über die SEPA-Zahlverfahren SEPA-Firmen-Lastschrift Länge und Aufbau der aus maximal 35 Stellen bestehenden Mandatsreferenz kann vom Zahlungsempfänger individuell festgelegt und z. B. mit der gewohnten Kundennummer oder der Vertragsnummer

Mehr

SEPA Der grenzenlose Zahlungsverkehr

SEPA Der grenzenlose Zahlungsverkehr SEPA Der grenzenlose Zahlungsverkehr Kunden- und Vertriebskommunikation der Central Krankenversicherung AG 2 Mit dem Start der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) sowie der Einführung des

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Information für Firmenkunden und Vereine der Volksbanken Raiffeisenbanken Ein Vortrag von Christian Diehl Übersicht Ziele

Mehr

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs...

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4 Vorgeschriebene Inhalte im SEPA-Mandat... 5 Basis- und Firmenlastschrift im Vergleich...

Mehr

SEPA-Checkliste. S Sparkasse Hattingen. Organisatorische Maßnahmen. IBAN und BIC

SEPA-Checkliste. S Sparkasse Hattingen. Organisatorische Maßnahmen. IBAN und BIC SEPA-Checkliste Organisatorische n Im Rahmen der SEPA-Umstellung müssen Sie einige Prüfungen und organisatorische Anpassungen vornehmen. Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig damit zu beginnen. Denn nur mit

Mehr

SEPA für Microsoft Dynamics NAV

SEPA für Microsoft Dynamics NAV SEPA für Microsoft Dynamics NAV 24. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Überblick 3 1.1 SEPA Technischer Standard 3 1.1.1 IBAN 3 1.1.2 BIC 4 1.1.3 Gläubiger-Identifikationsnummer 4 1.1.4 SEPA-Überweisung

Mehr

DOSB l Sport bewegt! DOSB l SEPA-Lastschriftverfahren Eine Herausforderung für Sportverbände und Sportvereine

DOSB l Sport bewegt! DOSB l SEPA-Lastschriftverfahren Eine Herausforderung für Sportverbände und Sportvereine DOSB l Sport bewegt! DOSB l SEPA-Lastschriftverfahren Eine Herausforderung für Sportverbände und Sportvereine Stand: 14. Januar 2013 www.dosb.de www.dsj.de www.twitter.com/dosb www.twitter.com/trimmydosb

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften Thomas Alze Bereich Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen

Mehr

Die wichtigsten Fragen zu SEPA

Die wichtigsten Fragen zu SEPA Die wichtigsten Fragen zu SEPA Allgemeine Informationen Wofür steht SEPA?...2 Wen betrifft SEPA?...2 Bis wann wird SEPA eingeführt?...2 Welche Länder nehmen an SEPA teil?...2 Wie lautet die gesetzliche

Mehr

SEPA kommt! Die Zukunft des Zahlungsverkehrs

SEPA kommt! Die Zukunft des Zahlungsverkehrs SEPA kommt! Die Zukunft des Zahlungsverkehrs Agenda 1. Einleitung 2. SEPA-Überweisung 3. SEPA-Lastschrift 4. Hinweise für die Umstellung 2 1. Einleitung Was ist SEPA? Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Mehr

SEPA FAQ. Welche Zahlungsarten sind von der SEPA-Migrationsverordnung betroffen?

SEPA FAQ. Welche Zahlungsarten sind von der SEPA-Migrationsverordnung betroffen? SEPA FAQ Allgemeine Fragen zu SEPA Was bedeutet SEPA? SEPA (Single Euro Payments Area) ist der einheitliche EuroZahlungsverkehrsraum für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen. Die neuen Zahlungsverkehrsstandards

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Ihre begleitet Sie als zuverlässiger Partner Pönitz, 03.04.2013 SEPA wird Wirklichkeit Einheitliche Basisverfahren im EU-Zahlungsverkehr Nur noch Europaweit

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juni 2013 Information für Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen Konto national und grenzüberschreitend

Mehr

Kolumnentitel XXXXXXXX. S Stadtsparkasse Augsburg. Titelzeile. SEPA-Umstellung. Überschrift BOLD. Fließtext Flattertext.

Kolumnentitel XXXXXXXX. S Stadtsparkasse Augsburg. Titelzeile. SEPA-Umstellung. Überschrift BOLD. Fließtext Flattertext. Kolumnentitel XXXXXXXX S Stadtsparkasse Augsburg Titelzeile SEPA-Umstellung Überschrift BOLD Fließtext Flattertext Bildunterschrift Vorwort SEPA Einheitlicher Zahlungsverkehr SEPA Single Euro Payments

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU-Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen

Mehr

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Information für Vereine Matthias Straub Übersicht 1. Ziele und Beteiligte 2. Wesentliche Neuerungen - IBAN und BIC - Europäische

Mehr

S Stadtsparkasse Augsburg. SEPA-Umstellung im Verein

S Stadtsparkasse Augsburg. SEPA-Umstellung im Verein S Stadtsparkasse Augsburg SEPA-Umstellung im Verein Vorwort Inhalt Änderung der Kontodaten Änderungen im Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung

Mehr

Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Fit für SEPA

Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Fit für SEPA Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Fit für SEPA Gliederung Information für Firmenkunden 25.09.2013 Seite 2 1. SEPA Allgemeine Informationen 2. Die SEPA Überweisung 3. Die SEPA Lastschriftverfahren

Mehr

Allgemeine Fragen zu SEPA

Allgemeine Fragen zu SEPA S Sparkasse Lünen Allgemeine Fragen zu SEPA Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, zu deutsch: Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus den 27 EU-Staaten,

Mehr

Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen

Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen SEPA: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa Sparkasse Langen-Seligenstadt Abteilung Betriebswirtschaft, Frankfurt/Erfurt, Oktober 2010 Joachim Metz Aktuelles zu SEPA Endedatum für r

Mehr

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Vorstellung Mark Gohmert Bereichsleiter Firmenkunden Sarah Walter Beraterin für elektronische Bankdienstleistungen Agenda Einführung SEPA-Überweisung

Mehr

SINGLE EURO PAYMENTS AREA SEPA: DER NEUE, GRENZENLOSE ZAHLUNGSVERKEHR. Informationen für unsere Kunden.

SINGLE EURO PAYMENTS AREA SEPA: DER NEUE, GRENZENLOSE ZAHLUNGSVERKEHR. Informationen für unsere Kunden. SINGLE EURO PAYMENTS AREA SEPA: DER NEUE, GRENZENLOSE ZAHLUNGSVERKEHR. Informationen für unsere Kunden. 2 INHALT SEPA in aller Kürze 3 SEPA kommt 4 Die SEPA-Instrumente: Internationale Bankverbindung 5

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7 Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7 Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area", den einheitlichen Euro- Zahlungsverkehrsraum. Innerhalb der SEPA werden europaweit

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein!

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein! Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten 18 Teilnehmerländer mit Belgien Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Italien Luxemburg Malta Monaco Niederlande

Mehr

Euro-Zahlungsverkehrsraum

Euro-Zahlungsverkehrsraum Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eg Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eg Übersicht Ziele

Mehr

Diese Länder nehmen an SEPA teil:

Diese Länder nehmen an SEPA teil: für Vereine Die Single Euro Payments Area (kurz: SEPA) steht für den Zusammenschluss europäischer Staaten zu einem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Neben den 27 EU-Staaten und den EWR-Staaten Liechtenstein,

Mehr

Herzlich. Willkommen. Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Herzlich. Willkommen. Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Herzlich Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Willkommen Informationsveranstaltung der Volksbank Pforzheim eg für Vereine am 11. März 2013 Stefan Lindermeir, Bereichsleiter

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Februar 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem

Mehr

Wissenswertes zum SEPA-Verfahren

Wissenswertes zum SEPA-Verfahren Wissenswertes zum SEPA-Verfahren Folgendes sollten Sie beachten: Allgemeine Informationen zu SEPA Die Abkürzung SEPA bedeutet Single Euro Payments Area und steht für einen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum.

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Gaukler-Brunnen Bären-Brunnen Wasser-Stau Rathaus-Brunnen Bormann-Brunnen Dortmund Hamm Unna Schwerte Castrop-Rauxel Agenda Allgemeine Informationen SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

Eine Information für Privatkunden

Eine Information für Privatkunden 1 Einführung 1.1 Was ist SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro-Payments A rea, den neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden

Mehr

Information für Firmenkunden + Vereine

Information für Firmenkunden + Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: 1. Juni 2013 Information für Firmenkunden + Vereine Übersicht Ziele und

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juli 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1 _ Basiswissen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. SEPA Auswirkungen für den Bürger

SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. SEPA Auswirkungen für den Bürger SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr Ein Wort aber eine große Auswirkung. Auch wir als Kommune sind davon betroffen. Zahlreiche Vorarbeiten laufen bereits in Zusammenarbeit mit unserem Rechenzentrum

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa

SEPA Single Euro Payments Area: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa s Finanzgruppe Sparkasse Deutscher Coburg - Lichtenfels Sparkassen- und Giroverband SEPA Single Euro Payments Area: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa Version: Oktober 2013 SEPA Single

Mehr

Die häufigsten Fragen

Die häufigsten Fragen Die häufigsten Fragen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus.

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 Das SEPA-Verfahren (SEPA: Single Euro Payments Area =

Mehr

Die Sparkasse Fürth unterstützt und begleitet Sie bei der Umsetzung der SEPA und bietet Ihnen neue, zukunftsorientierte SEPA-Produkte an. Achtung!

Die Sparkasse Fürth unterstützt und begleitet Sie bei der Umsetzung der SEPA und bietet Ihnen neue, zukunftsorientierte SEPA-Produkte an. Achtung! Basisinformationen Die SEPA (Single Euro Payments Area) ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum, in dem grenzüberschreitende und inländische Zahlungen nach gleichen Regeln behandelt werden. Es wird

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 9

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 9 Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 9 Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für "Single Euro Payments Area", dem einheitlichen Euro- Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus 33 europäischen

Mehr

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten SEPA-Information für Konsumenten SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Informationen für Vereine der Volksbank Hildesheim eg Volksbank Hildesheim eg Übersicht Allgemeines zu S PA Der

Mehr

SEPA Die häufigsten Fragen

SEPA Die häufigsten Fragen SEPA Die häufigsten Fragen SEPA Die häufigsten Fragen Seite 2 Allgemeine Fragen zu SEPA Welche Neuerungen bringt SEPA? Im Euro-Zahlungsverkehrsraum wird es einheitliche Standards und Regelungen für Überweisungen,

Mehr

Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen

Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen 1. Organisatorische Maßnahmen o Bennen Sie einen oder mehrere SEPA-Verantwortliche/Ansprechpartner o Zeit- und Umsetzungsplan entwickeln o Entscheidung,

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: April 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! 1 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Single Euro Payments Area - SEPA Informationen für Firmenkunden der Volksbank Alzey-Worms 2 Allgemeines zu S PA S PA Ziele Der S PA-Raum Der

Mehr

Sparkasse Nördlingen. Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Sparkasse Nördlingen. Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Sparkasse Nördlingen Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr IAN und IC die neue Kontokennung IAN Pflicht ab 01.02.2014 International ank Account Number/ Internationale ankkontonummer esteht in Deutschland

Mehr

S Sparkasse Olpe Drolshagen Wenden. SEPA-Umstellung im Verein.

S Sparkasse Olpe Drolshagen Wenden. SEPA-Umstellung im Verein. S Sparkasse Olpe Drolshagen Wenden SEPA-Umstellung im Verein. Vorwort Inhalt Änderungen Kontodaten Änderungen Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Volksbank Rathenow eg AGENDA! Allgemeine Informationen! SEPA-Überweisung! SEPA-Lastschriften! SEPA-Basis-Lastschriften! SEPA-Firmen-Lastschriften!

Mehr

WISO Mein Geld 2014. Der Zahlungsverkehr in Europa SEPA Single Euro Payments Area PRODUKTINFORMATION

WISO Mein Geld 2014. Der Zahlungsverkehr in Europa SEPA Single Euro Payments Area PRODUKTINFORMATION WISO Mein Geld 2014 PRODUKTINFORMATION Der Zahlungsverkehr in Europa SEPA Single Euro Payments Area SEPA steht für Single Euro Payments Area und hat das Ziel, eine Vereinheitlichung des Zahlungsverkehrs

Mehr

Herzlich Willkommen Die Volksbank Aller - Weser eg begrüßt Sie ganz herzlich zu der Informationsveranstaltung: SEPA Was bedeutet das für Sie?

Herzlich Willkommen Die Volksbank Aller - Weser eg begrüßt Sie ganz herzlich zu der Informationsveranstaltung: SEPA Was bedeutet das für Sie? Seite 1 Herzlich Willkommen Die Volksbank Aller - Weser eg begrüßt Sie ganz herzlich zu der Informationsveranstaltung: SEPA Was bedeutet das für Sie? Seite 2 Agenda 1. SEPA Was ist das? 2. Veränderungen

Mehr

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Einheitlicher Zahlungsverkehr in Europa. Die Welt wächst immer mehr zusammen.

Mehr

Information für Firmenkunden

Information für Firmenkunden Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: 2013 Information für Firmenkunden Raiffeisen-Volksbank Neuburg/Donau eg Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan

Mehr

S(ingle)E(uro)P(ayments)A(rea)

S(ingle)E(uro)P(ayments)A(rea) S(ingle)E(uro)P(ayments)A(rea) Ihre Institution fit für SEPA in 60 Minuten (Informationen für Vereine und Verbände) 1 Der Binnenmarkt fürs Geld Mit den neuen Regelungen und Standards, kann jedes Unternehmen

Mehr

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr.

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. 25184 12.2012 JETZT HANDELN. DER COUNTDOWN LÄUFT. SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. Am 1. Februar 2014 werden die bisherigen nationalen Zahlverfahren abgeschaltet. Starten Sie jetzt mit

Mehr

Informationsmappe SEPA-Lastschriften

Informationsmappe SEPA-Lastschriften Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen heute in ganz Europa ohne besondere Hürden erwerben. Rechnungen begleichen und Forderungen einziehen ist mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Ehingen, 19.03.2013 Steffen Ehe Leiter Electronic Banking Projektleiter SEPA Übersicht 1. SEPA-Information 2. Zeitplan 3. SEPA-Zahlungsverkehrsinstrumente SEPA-Überweisung

Mehr

S Sparkasse Günzburg-Krumbach. SEPA-Umstellung im Verein.

S Sparkasse Günzburg-Krumbach. SEPA-Umstellung im Verein. S Sparkasse Günzburg-Krumbach SEPA-Umstellung im Verein. Vorwort Inhalt Änderungen Kontodaten Änderungen Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung

Mehr

SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum 1. Aufbau und Bedeutung 2. Überweisung und Lastschrift 3. IBAN und BIC 4. Zeitplan und Kontounterlagen 5. Informationen und Status Quo Was ist SEPA? Wie

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: Januar 2013

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: Januar 2013 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: Januar 2013 Information für Firmenkunden Übersicht Ziele und Beteiligte

Mehr

Information für Vereine

Information für Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Vereine Raiffeisenbank eg Wolfhagen Übersicht Hintergrund und Ziele Zeitplan IBAN und BIC SEPA-Zahlungsverkehrs-Instrumente

Mehr

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie

Mehr

SEPA aktuell. 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Die SEPA-Überweisung

SEPA aktuell. 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Die SEPA-Überweisung Nr. 03 München 01/2013 SEPA aktuell 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihrem Unternehmen bleibt jetzt noch gut ein Jahr,

Mehr

Checkliste für die Umstellung auf das SEPA - Zahlverfahren. Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg

Checkliste für die Umstellung auf das SEPA - Zahlverfahren. Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Checkliste für die Umstellung auf das SEPA - Zahlverfahren Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Name des Unternehmens: Kontonummer: rganisation allgemein Wer ist SEPA - Ansprechpartner im Unternehmen: Herr/Frau

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

SEPA-Umstellung leicht gemacht!

SEPA-Umstellung leicht gemacht! Umstellung leicht gemacht! SEPA ist da: Die wichtigsten Fakten So wirkt sich SEPA auf Ihr Unternehmen aus Checkliste: Das ist zu tun und so unterstützt Sie Lexware Umstellung leicht gemacht! Inhaltsverzeichnis

Mehr

SEPA der Zahlungsverkehr der Zukunft

SEPA der Zahlungsverkehr der Zukunft Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau SEPA der Zahlungsverkehr der Zukunft Informationen für Unternehmenskunden der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee 26.02.2013 Seite 1 Agenda 1. Der Weg zum SEPA Zahlverfahren

Mehr

SEPA (Single Euro Payments Area)

SEPA (Single Euro Payments Area) SEPA (Single Euro Payments Area) Europa wächst ab 2014 zahlungstechnisch enger zusammen Referent Unternehmen Aareon Ein AG Unternehmen der Aareal Bank 1 Was ist SEPA? SEPA = Single Euro Payments Area Einheitlicher

Mehr

Begrüßung. Herr René Baum Vorstand der Volksbank Pforzheim eg. Kurt Nagel 05.02.2013. Erfolg A B E N T E U E R U N T E R N E H M E N S F Ü H R U N G -

Begrüßung. Herr René Baum Vorstand der Volksbank Pforzheim eg. Kurt Nagel 05.02.2013. Erfolg A B E N T E U E R U N T E R N E H M E N S F Ü H R U N G - Herzlich Willkommen Begrüßung Herr René Baum Vorstand der Volksbank Pforzheim eg Kurt Nagel 05.02.2013 A B E N T E U E R U N T E R N E H M E N S F Ü H R U N G - Systeme Jenseits für vom Mittelmaß! Erfolg

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden der VR-Bank Bayreuth eg Bayreuth, 21. Februar 2013 Rainer Stegmaier, DZ BANK AG Übersicht 1. Ziele

Mehr

SEPA auf einen Blick

SEPA auf einen Blick SEPA auf einen Blick Sepa auf einen Blick ist erschienen in der Reihe Fit für SEPA mit der Bank 1 Saar als erste von insgesamt vier Broschüren. Dieser erste Band gibt einen Überblick über die wichtigsten

Mehr

SEPA auf einen Blick

SEPA auf einen Blick SEPA auf einen Blick Sepa auf einen Blick ist erschienen in der Reihe Fit für SEPA mit der Bank 1 Saar als erste von insgesamt vier Broschüren. Dieser erste Band gibt einen Überblick über den einheitlichen

Mehr

S Sparkasse Bielefeld. SEPA-Umstellung im Verein.

S Sparkasse Bielefeld. SEPA-Umstellung im Verein. S Sparkasse Bielefeld SEPA-Umstellung im Verein. Vorwort Inhalt Änderungen Kontodaten Änderungen Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung von Einzugsermächtigungen

Mehr

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014 Stichtag 01.02.2014 S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Name, Vorname Straße Plz, Ort Kontonummer IBAN BIC Berater Datum GENODEF1ND2 Stand: 01/2013 SEPA - Basisinformation

Mehr

Sparkasse Hochfranken

Sparkasse Hochfranken Ihr persönlicher SEPA-Check Die Single Euro Payments Area, kurz SEPA, ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum, in dem grenzüberschreitende und inländische Zahlungen nach gleichen Regeln behandelt

Mehr

SEPA - Zahlungsverkehr

SEPA - Zahlungsverkehr Informationsbroschüre zum SEPA - Zahlungsverkehr Mit dieser Broschüre wollen wir Ihnen einen Überblick über die anstehenden Änderungen des nationalen sowie europäischen Zahlungsverkehrs ab dem 01. Februar

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für "Single Euro Payments Area", dem einheitlichen Euro- Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus vielen europäischen

Mehr

Die Umstellung auf die SEPA-Zahlverfahren tangiert unterschiedlichste Aufgabenfelder

Die Umstellung auf die SEPA-Zahlverfahren tangiert unterschiedlichste Aufgabenfelder SEPA Single Euro Payments Area: Checkliste zur Umstellung Stand: August 2013 Die Umstellung auf die SEPA-Zahlverfahren tangiert unterschiedlichste Aufgabenfelder In Abhängigkeit von Unternehmensgröße und

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Januar 2012 Kundeninformation Volksbank Rhein-Lahn eg SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Kreissparkasse Steinfurt Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die begleitet Sie als zuverlässiger Partner Stand 2/2013 SEPA Single Euro Payments

Mehr

(SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum)

(SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) SEPA (SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA (Single Euro Payments Area) Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden seit Anfang

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area

SEPA Single Euro Payments Area SEPA Single Euro Payments Area Der europäische Zahlungsverkehr in Ihrem Unternehmen Ihr Referent: Christian Fuchsbüchler, stv. Vorstandsmitglied Bereichsleiter Steuerung Agenda SEPA was ist das? Teilnehmerländer

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr SEPA Fragen, Antworten, Hintergründe SEPA Single Euro Payments Area: Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum in Europa Definition SEPA ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

S Sparkasse Markgräflerland. SEPA-Umstellung im Verein.

S Sparkasse Markgräflerland. SEPA-Umstellung im Verein. S Sparkasse Markgräflerland SEPA-Umstellung im Verein. Vorwort Inhalt Änderungen Kontodaten Änderungen Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung von

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Information für Kunden der Volksbank Weschnitztal eg Ein Vortrag von Harald Cornelius (DZ BANK) Übersicht Ziele

Mehr

Information für Firmenkunden

Information für Firmenkunden Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: 1. September 2013 Information für Firmenkunden Übersicht Ziele und Beteiligte

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Juni 2013

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Juni 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereine 1 Stand Juni 2013 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juni 2013 Information für Firmenkunden der Volksbank Hildesheim eg Volksbank Hildesheim eg Übersicht Allgemeines zu S PA

Mehr