Preisliste Ein Connected TV Angebot im Sinne der Preisliste ist eine für das Fernsehen optimierte Webseite oder Application (z. B. Mediathek).

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preisliste 2015. Ein Connected TV Angebot im Sinne der Preisliste ist eine für das Fernsehen optimierte Webseite oder Application (z. B. Mediathek)."

Transkript

1 Preisliste Allgemeines Bemessungsgrundlage für die Preisbestimmung sind die mit dem SZM-System gemessenen Seitenabrufe (Page Impressions) von stationären und mobilen Online-Angeboten (APPs und MEWs) sowie Angeboten von Connected-TV (CTV). Ein stationäres Online-Angebot im Sinne der Preisliste ist jeder eindeutige FQDN (Full-Qualified-Domain-Name), wie zum Beispiel: Eine APP im Sinne der Preisliste ist eine in sich geschlossene Anwendung, die über eine Library gemessen und über mobile Endgeräte (z. B. Smartphones) aufgerufen wird. Eine MEW ist eine Webseite, die speziell in Größe, Technologie und Usability für eine Darstellung auf mobile Endgeräte optimiert worden ist. Ein Connected TV Angebot im Sinne der Preisliste ist eine für das Fernsehen optimierte Webseite oder Application (z. B. Mediathek). 2. Regelungen zur Ermittlung der jährlichen Rechnungsbeiträge Für bestehende Online-Angebote wird zur Preisbestimmung der Durchschnitt über die monatlichen Page Impressions des jeweils 2. Kalenderquartals gebildet und als Grundlage für die Berechnung der Preise des Folgejahres herangezogen. Für die Bestimmung der Preise für 2015 ist daher der Durchschnitt über die monatlichen Page Impressions des 2. Kalenderquartals 2014 maßgeblich. Kann der Durchschnitt über die monatlichen Page Impressions für das 2. Quartal nicht gebildet werden, wird zur Ermittlung des jährlichen Rechnungsbeitrags für die Messung nach den Neukunden-Regelungen vorgegangen (vgl. Punkt 3 Neukunden-Regelungen). Anpassung der Bemessungsgrundlage Laut Kundenvertrag ( 9 Zahlungsmodalitäten/Vergütung) besteht die Möglichkeit einer weitergehenden Preisanpassung bei Ausweitung des Online-Angebots oder besonderen Änderungen. Dies betrifft insbesondere die Ausweitung eines Online-Angebots durch die Zusammenlegung der Messung von separaten Online-Angeboten oder auch die Ergänzung der Localliste mit nicht zusammenhängenden URLs. INFOnline_Preisliste.doc Version Seite 1 von 6

2 Die Anpassung der bestehenden Bemessungsgrundlage findet auf Basis der ersten gemeinsamen Messdaten statt. Als Bemessungsgrundlage werden durchschnittliche monatliche Messdaten herangezogen. Die Bemessungsgrundlage wird immer nur für die Rechnungsstellung eines kompletten Quartals angepasst. Beispiel: Zwei Online-Angebote werden ab September zusammengelegt. Angebot 1 wird zum gekündigt, und die Messung läuft in Zukunft über Angebot 2. D.h. für Angebot 2 wird die Bemessungsgrundlage auf Basis der Messdaten aus September 2014 ab Oktober (4. Quartalsrechnung) angepasst. 3. Neukunden-Regelungen Durch den Abschluss des Kundenvertrages bei der Online-Anmeldung beauftragen Neukunden die INFOnline GmbH mit der Messung Ihres Online-Angebots zunächst im Rahmen einer Testphase von vollen 3 Monaten. Beispiel: Bei einer Beauftragung zum 15. Januar läuft die Testphase für das zu messende Online-Angebot bis zum 30. April. Die Messung neuer Online-Angebote in der Testphase kostet für jedes neue Online-Angebot 300,00. Nach der Anmeldung zur Testphase hat der Kunde bis zum Ende des dritten darauf folgenden Kalendermonats Zeit, sein Online-Angebot durch den Einbau der SZM-Tags, die Pflege der Locallisten usw. auf die Regelzählung vorzubereiten. Die Berechnung des jährlichen Rechnungsbeitrags erfolgt auf der Basis des letzten vollständigen Monats der Testphase. Beispiel: Endete die Testphase am , so werden für die Ermittlung der Messentgelte für das Jahr 2015 die im September 2014 gemessenen Page Impressions herangezogen. Für die Messentgelte ab 2016 gelten dann die Regelungen zur Ermittlung der Preise für bestehende Online-Angebote (siehe oben). 4. Sonderregelung: Saisonale Online-Angebote Für die Kalkulation der Jahresgebühr von saisonalen Online-Angeboten wird der Jahresdurchschnitt des Vorjahres verwendet. Auf Anfrage prüfen wir gerne Ihr Online- Angebot und stellen im Falle von bestätigten saisonalen Schwankungen ein Angebot. INFOnline_Preisliste.doc Version Seite 2 von 6

3 5. Preise Preise für Online-Angebote (Webseiten, APPs, MEWs und CTV) Bei allen nachfolgend angegebenen Preisen handelt es sich um Jahrespreise. Alle genannten Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Für bis zu Page Impressions pro Monat gelten für die Messung eines Online- Angebots drei Preisstufen: Page Impressions pro Monat Jahresgebühr für bis ,00 Euro bis ,00 Euro bis ,00 Euro Für Online-Angebote mit Page Impressions monatlich oder mehr errechnet sich der Preis nach der folgenden Formel: Durchschnitt über die monatlichen Page Impressions des 2. Quartals des Vorjahres 0,51 (bei bestehenden Online-Angeboten) bzw. Anzahl der Page Impressions des letzten vollständigen Monats der Testphase 0,51 (bei neuen Online-Angeboten) Daraus ergibt sich eine parabelförmige Verlaufskurve der Preise, wodurch sich bei einer Steigerung der gemessenen Seitenzugriffe (Page Impressions) auch eine steigende Rabattierung ergibt. D.h. der insgesamt zu zahlende Betrag erhöht sich zwar, gleichzeitig sinkt aber auch der Preis der einzelnen gemessenen Page Impression. Nachfolgend einige Beispiele zur Berechnung der Jahresgebühr ab Page Impressions pro Monat: Page Impressions ,51 = 566,17 Euro Jahresgebühr zzgl. MwSt Page Impressions ,51 = 861,98 Euro Jahresgebühr zzgl. MwSt Page Impressions ,51 = 1.294,84 Euro Jahresgebühr zzgl. MwSt Zur genauen Berechnung Ihrer Jahresgebühr nutzen Sie bitte unseren Kostenkalkulator: https://www.infonline.de/de/kunde-werden/preisgestaltung/kostenkalkulator/ INFOnline_Preisliste.doc Version Seite 3 von 6

4 Sonderregelung bei einer Teilnahme an der AGOF mobile facts seit 2013 Mobilen Online-Angeboten, die seit 2013 an der mobile facts teilnehmen, wird in 2015 ein Rabatt in Höhe von 30 % auf die Jahresgebühr eingeräumt. Eine weitere Rabattierung gemäß Preisliste ist in diesem Fall ausgeschlossen. Für mobile Online-Angebote, die ab 2014 an der mobile facts teilnehmen, gelten die regulären Preise. 6. Rabatte und Kostenübernahmen Rabattregelung Wird mehr als ein Online-Angebot über einen Rechnungsempfänger abgerechnet (die Abrechnung kann über den Angebotsinhaber oder über Dritte wie z. B. Online-Vermarkter erfolgen), gilt, dass nach der Testphase 15 % Rabatt auf die Messentgelte aller Online- Angebote eines gemeinsamen Rechnungsempfängers angerechnet werden. Geht ein zweites neues Online-Angebot während des Quartals in die reguläre Messung bzw. Abrechnung über, so wird während dieses Quartals der Rabatt in Höhe von 15 % zunächst nur auf das neue Online-Angebot angerechnet. Nach Ablauf dieses Quartals wird der Rabatt dann auf alle Online-Angebote gewährt, die über einen gemeinsamen Rechnungsempfänger abgerechnet werden. Ausgenommen von dieser Regelung sind mobile Online-Angebote, die in 2013 an der mobile facts teilgenommen haben. (siehe Punkt 5. Abschnitt Sonderregelung bei einer Teilnahme an der AGOF mobile facts in 2013). Regelung von Kostenübernahmen Die Messkosten für ein Online-Angebot können an einen abweichenden Rechnungsempfänger (z.b. Vermarkter) berechnet werden, z.b. um die oben genannten Rabattregelung nutzen zu können. Dafür muss INFOnline eine aktuelle Kostenübernahme des abweichenden Rechnungsempfängers vorliegen. Die schriftliche Bekanntgabe der Kostenübernahme liegt in der Verantwortung des jeweiligen Rechnungsempfängers (bzw. Organisation des Angebotsinhabers) und muss INFOnline vor der Rechnungsstellung zur Verfügung gestellt werden. Auch die Information über die Stornierung einer Kostenübernahme muss INFOnline schriftlich vor der Rechnungsstellung vorliegen. Die Kostenübernahme kann gerne per an erfolgen. INFOnline_Preisliste.doc Version Seite 4 von 6

5 7. Definition der Intervalle der Rechnungsstellung Die Rechnungsstellung erfolgt für alle Online-Angebote quartalsweise, jeweils innerhalb des ersten Monats des Quartals im Voraus. Während eines Quartals und nach Ablauf der Testphase neu hinzukommende Online- Angebote werden ebenfalls quartalsweise abgerechnet (ggf. anteilig) 8. Preise für Zusatzleistungen Wir bieten Ihnen rund um das Messsystem diverse Zusatzleistungen an. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an einer dieser Leistungen an unser Service und Support Team unter 0228 / oder per an Kostenpflichtige Leistungen XML-Download Wir bieten Ihnen eine XML-Schnittstelle zum einfachen Export Ihrer Daten aus IDAS an: https://www.infonline.de/downloads/ /infonline_leistungsbeschreibung_xml- Download.pdf Dienstleistungen / Beratung Für Leistungen, die stundenweise abgerechnet werden, berechnen wir einen Tagessatz von 800,00 (zzgl. der am Abrechnungstage gültigen Umsatzsteuer). Dabei besteht ein Tag aus acht Stunden. Sollten Reisekosten im Rahmen der vereinbarten Tätigkeit anfallen, werden diese zusätzlich, nach Absprache mit dem Kunden, in Rechnung gestellt. Logfilebereitstellung INFOnline-Kunden können für jedes ihrer Online-Angebote den Zugang zu den Logfiles beantragen. https://www.infonline.de/downloads/ /INFOnline_Leistungsbeschreibung_Logfilebereitstellung.pdf Code-Monitoring Dieser Service beinhaltet u. a. das Monitoring von aktiven Codes pro Online-Angebot. Bei einer Überschreitung von aktiven Codes werden Gebühren in Rechnung gestellt. Die Leistungsbeschreibung inkl. Preise finden Sie im Downloadbereich des Kunden Centers: https://www.infonline.de/downloads/ /infonline_leistungsbeschreibung_code- Monitoring.pdf INFOnline_Preisliste.doc Version Seite 5 von 6

6 Sonder-QS Der Service Sonder-QS kann durch INFOnline Kunden, deren Angebote an der AGOF Studie internet facts teilnehmen, gesondert im Bestell Center bestellt werden. Die Preise entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung. Diese finden Sie als AGOF Angebot im eingeloggten Zustand im Kunden Center unter https:/ kein Dokument auf Kostenfreie Leistungen Newsletter-Messung Die Messung von HTML-Newslettern bedingt, dass Sie eine spezifische Version des SZMnG-Aufrufes in den HTML-Code der integrieren. Flash-Messung Messung von Nutzeraktion in Flashinhalten. Bitte wenden Sie sich auch bei Interesse an unseren kostenfreien Zusatzleistungen an unser Service und Support Team unter 0228 / oder per an INFOnline_Preisliste.doc Version Seite 6 von 6

Checkliste IVW Ausweisung MOBILE

Checkliste IVW Ausweisung MOBILE Checkliste IVW Ausweisung MOBILE für Applications APPs INHALT SEITE Anmeldung bei der INFOnline 1 Anmeldung bei der IVW 1 Definition native/hybride APP 2 Technische Umsetzung der APP 3 INFOnline Support

Mehr

INFOnline Service Code-Monitoring

INFOnline Service Code-Monitoring INFOnline Service Code-Monitoring Leistungsbeschreibung INFOnline GmbH Forum Bonn Nord Brühler Str. 9 53119 Bonn Tel.: +49 (0) 228 / 410 29-77 Fax: +49 (0) 228 / 410 29-66 Internet: http://www.infonline.de

Mehr

Checkliste. Messung mobiler Nutzung

Checkliste. Messung mobiler Nutzung Checkliste Messung mobiler Nutzung Inhalt Zeitplan 1 Anmeldung INFOnline 3 Anmeldung IVW 4 Anmeldung AGOF 6 Hinweis zur Codekennzeichnung der mobilen Nutzung 7 Checkliste für die technische Umsetzung INFOnline

Mehr

INFOnline SZM Administration Guide Event, (Non-)PI, Code, KAT2.0

INFOnline SZM Administration Guide Event, (Non-)PI, Code, KAT2.0 INFOnline SZM Administration Guide Event, (Non-)PI, Code, KAT2.0 SZM mobile Applications Einleitung Die SZM-Messung von APPs ist ein modernes Mess-Verfahren welches eine standardisierte Nutzungsmessung

Mehr

INFOnline Code Guide SZMnG

INFOnline Code Guide SZMnG INFOnline Code Guide SZMnG INFOnline GmbH Forum Bonn Nord Brühler Str. 9 53119 Bonn Tel.: +49 (0) 228 / 410 29-77 Fax: +49 (0) 228 / 410 29-66 http://www.infonline.de support@infonline.de Inhalt 1 Einleitung...

Mehr

INFOnline SZM Integration Guide Alternativlösung Messung hybrider APPs

INFOnline SZM Integration Guide Alternativlösung Messung hybrider APPs INFOnline SZM Mobile Applications INFOnline SZM Integration Guide Alternativlösung Messung hybrider APPs INFOnline GmbH Forum Bonn Nord Brühler Str. 9 53119 Bonn Tel.: +49 (0) 228 / 410 29-77 Fax: +49

Mehr

INFOnline Configuration Guide SZMnG

INFOnline Configuration Guide SZMnG INFOnline Configuration Guide SZMnG INFOnline GmbH Forum Bonn Nord Brühler Str. 9 53119 Bonn Tel.: +49 (0) 228 / 410 29-77 Fax: +49 (0) 228 / 410 29-66 http://www.infonline.de support@infonline.de Inhalt

Mehr

Herzlich willkommen. zur Einführung SZMnG und KAT 2.0

Herzlich willkommen. zur Einführung SZMnG und KAT 2.0 1 Herzlich willkommen zur Einführung SZMnG und KAT 2.0 Skalierbares Zentrales Messverfahren next Generation (SZMnG) Die Richtlinien der IVW zum KAT 2.0 Einwahldaten zur Telefonkonferenz Telefon: 06151

Mehr

zur Einführung SZMnG und KAT 2.0 Skalierbares Zentrales Messverfahren next Generation (SZMnG) Die Richtlinien der IVW zum KAT 2.0

zur Einführung SZMnG und KAT 2.0 Skalierbares Zentrales Messverfahren next Generation (SZMnG) Die Richtlinien der IVW zum KAT 2.0 1 Webinar-Script zur Einführung SZMnG und KAT 2.0 Skalierbares Zentrales Messverfahren next Generation (SZMnG) Die Richtlinien der IVW zum KAT 2.0 2 Agenda INFOnline Allgemeine Informationen Skalierbares

Mehr

FAQ zur neuen IVW-Ausweisung mit mobilen Nutzungsdaten

FAQ zur neuen IVW-Ausweisung mit mobilen Nutzungsdaten FAQ zur neuen IVW-Ausweisung mit mobilen Nutzungsdaten Inhalt 1. Was ist NEU in der IVW-Ausweisung? 2. Kann die neue IVW-Ausweisung von jedermann frei genutzt werden? 3. Woraus setzen sich die Gesamtzahlen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Professional Backup V 1.0.1. Stand: 21.01.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Professional Backup V 1.0.1. Stand: 21.01.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Professional Backup V 1.0.1 Stand: 21.01.2015 INHALTSVERZEICHNIS Inhalt PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS PROFESSIONAL BACKUP... 3 Leistungen der Backup-Pakete...

Mehr

Technische Voraussetzungen. für die. Systemteilnahme Internet Gesamtangebote an der digital facts der AGOF

Technische Voraussetzungen. für die. Systemteilnahme Internet Gesamtangebote an der digital facts der AGOF Technische Voraussetzungen für die Systemteilnahme Internet Gesamtangebote an der digital facts der AGOF - Gültigkeit ab:. 1. Juli 2015-1. Bedeutung der Technischen Voraussetzungen Dem Internet-Teil der

Mehr

Anlage 1 zu den IVW-Richtlinien für Online-Angebote. Definitionen und technische Erläuterungen. Version 2.5 (Kat 2.0)

Anlage 1 zu den IVW-Richtlinien für Online-Angebote. Definitionen und technische Erläuterungen. Version 2.5 (Kat 2.0) Anlage 1 zu den IVW-Richtlinien für Online-Angebote Definitionen und technische Erläuterungen Version 2.5 (Kat 2.0) (in der Fassung des Beschlusses des Organisationsausschusses Online-Medien vom 16. Januar

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Domain & Mail V 2.1. Stand: 15.12.2014

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Domain & Mail V 2.1. Stand: 15.12.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Domain & Mail V 2.1 Stand: 15.12.2014 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS DOMAIN & MAIL... 3 Leistungen von Domain & Mail... 3 Voraussetzungen...

Mehr

Herzlich Willkommen! Definition einer Mobile Impression Neues Kategoriensystem KAT 2.0 für mobile Angebote

Herzlich Willkommen! Definition einer Mobile Impression Neues Kategoriensystem KAT 2.0 für mobile Angebote Herzlich Willkommen! Definition einer Mobile Impression Neues Kategoriensystem KAT 2.0 für mobile Angebote Referenten Dr. Kai Kuhlmann, IVW Online Leitung Online-Medien Referenten Jörg Bungartz, IVW Online

Mehr

Traffic: 12 Monate. Page Impressions Visits 500.000 443.238 440.456 450.000 400.000 379.765 368.487 362.077 355.666 351.521 350.000 318.973 314.

Traffic: 12 Monate. Page Impressions Visits 500.000 443.238 440.456 450.000 400.000 379.765 368.487 362.077 355.666 351.521 350.000 318.973 314. Traffic: 12 Monate 500.000 450.000 440.456 443.238 400.000 350.000 379.765 351.521 355.666 362.077 368.487 315.689 318.973 314.408 300.000 286.451 250.000 248.793 222.958 Page Impressions Visits 200.000

Mehr

Technische Voraussetzungen. für die. Systemteilnahme mobile Gesamtangebote an der digital facts der AGOF

Technische Voraussetzungen. für die. Systemteilnahme mobile Gesamtangebote an der digital facts der AGOF Technische Voraussetzungen für die Systemteilnahme mobile Gesamtangebote an der digital facts der AGOF Gültigkeit ab: 01. Juli 2015 1. Bedeutung der Technischen Voraussetzungen Die methodische Grundlage

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. WebHosting V 1.1. Stand: 22.12.2014

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. WebHosting V 1.1. Stand: 22.12.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH WebHosting V 1.1 Stand: 22.12.2014 INHALTSVERZEICHNISPREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS WEBHOSTING... 3 Leistungen der WebHosting-Pakete... 3 Voraussetzungen...

Mehr

Preisblatt der Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas

Preisblatt der Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas Preisblatt der Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas inkl. vorgelagerter Netze Stand: 20.12.2013, gültig ab 01.01.2014 Vorbehalt der Vorläufigkeit Als Grundlage der auf diesem Preisblatt angewiesenen

Mehr

INFOnline SZM-Checker Ergänzung zum Manual

INFOnline SZM-Checker Ergänzung zum Manual INFOnline SZM-Checker Ergänzung zum Manual Aktivierung mobiler Geräte für Tests zur InApp- Befragungsfunktionalität INFOnline GmbH Forum Bonn Nord Brühler Str. 9 53119 Bonn Tel.: +49 (0) 228 / 410 29-0

Mehr

Stand 01.07.2015, gültig bis 31.12.2015 Änderungen & Irrtümer vorbehalten, freibleibend

Stand 01.07.2015, gültig bis 31.12.2015 Änderungen & Irrtümer vorbehalten, freibleibend liste 2015/II Stand 01.07.2015, gültig bis 31.12.2015 Änderungen & Irrtümer vorbehalten, freibleibend Allgemeine Kanzleiprodukte Produkt Lizenzierung / Staffel Lifetime-Lizenzen Forderungsaufstellung Pro

Mehr

Recruitment Process Outsourcing

Recruitment Process Outsourcing Inhaltsverzeichnis Bearbeitung des Bewerbungseingangs... 2 Reaktions- und Prozesszeiten... 2 Medienunabhängige Tätigkeiten... 2 Zusätzlich bei Papierbewerbungen... 2 Zusätzlich bei E-Mail Bewerbungen...

Mehr

Preisblatt Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas

Preisblatt Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas Preisblatt Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas (inkl. vorgelagerter Netze gültig ab 01.01.2012) 1. Bestandteile und Berechnung des Netzentgelts Das Netzentgelt setzt sich je Ausspeisepunkt aus

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Server 8.0 V 1.4. Stand: 05.02.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Server 8.0 V 1.4. Stand: 05.02.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Virtual Server 8.0 V 1.4 Stand: 05.02.2015 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 Leistungen der Virtual Server 8.0... 3 Voraussetzungen... 3 PREISVERZEICHNIS

Mehr

Auftrag. Fibu. eshop. Preisliste. in CHF. gültig ab 01.01.2015

Auftrag. Fibu. eshop. Preisliste. in CHF. gültig ab 01.01.2015 Auftrag Preisliste in CHF Fibu gültig ab 01.01.2015 Allgemeine Informationen Gültigkeit Diese Preisliste ist gültig ab 01.01.2015 und ersetzt alle vorangegangenen Preislisten. Alle Preise verstehen sich

Mehr

MICROS Fidelio Suite8

MICROS Fidelio Suite8 MICROS Fidelio Suite8 Kultur- und Tourismustaxe Hamburg Die aktuellste Version wird immer auf unserer Website http://www.micros-fidelio.de/de-de/support/faqs.aspx zur Verfügung stehen. Inhalt Einleitung...3

Mehr

Netzentgelte für die Teilnetze Berlin und Brandenburg inklusive Kostenwälzung (Gültig vom 01.01. bis 31.12.2015)

Netzentgelte für die Teilnetze Berlin und Brandenburg inklusive Kostenwälzung (Gültig vom 01.01. bis 31.12.2015) Netzentgelte für die inklusive Kostenwälzung (Gültig vom 1.1. bis 31.12.215) Das Entgelt für die Netznutzung besteht aus folgenden Komponenten: Jahresleistungsentgelt für die gemessene Jahreshöchstleistung

Mehr

Netzentgelte für das Teilnetz Brandenburg inklusive Kostenwälzung (Gültig vom 01.01. bis 31.12.2012)

Netzentgelte für das Teilnetz Brandenburg inklusive Kostenwälzung (Gültig vom 01.01. bis 31.12.2012) Netzentgelte für das inklusive Kostenwälzung (Gültig vom 01.01. bis 31.12.2012) Das Entgelt für die Netznutzung besteht aus folgenden Komponenten: Jahresleistungsentgelt für die gemessene Jahreshöchstleistung

Mehr

WEBSITE KLEINEZEITUNG.AT Mediadaten

WEBSITE KLEINEZEITUNG.AT Mediadaten MEDIADATEN DIGITAL WEBSITE KLEINEZEITUNG.AT Mediadaten ÖWA BASIC 1 Unique Clients* 2.327.158 Visits** 9.749.459 Page Impressions*** 57.127.514 ÖWA PLUS 2 UNIQUE USER REICHWEITE Österreich 983.000 15,9

Mehr

Stand: August 2008 Seite 1/5

Stand: August 2008 Seite 1/5 Stand: August 2008 Seite 1/5 1. JAHRESGEBÜHREN DER KREDITKARTEN Hauptkarte/n Zusatzkarte/n Travel Card 48,00 15,00 AvD VISA Karte 15,00 7,50 AVD-Tank&Spar VISA Card* 24,00 10,00 VISA Classic Karte 38,00

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen www.exporeal.net Häufig gestellte Fragen Save the date EXPO REAL Datum: 4. - 6.10.2016 Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur EXPO REAL. Allgemeine Fragen rund um die Messe Welche Branchen

Mehr

einmaliger Einrichtungsbetrag 500,00

einmaliger Einrichtungsbetrag 500,00 Preisliste für Standardservice 02/2008 Einrichtung Für die Einrichtung des Services (inkl. Standardwebsite, Support etc.) wird ein einmaliger Betrag fällig: einmaliger Einrichtungsbetrag 500,00 Wenn Sie

Mehr

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Die Rolle des Smartphones im Kaufprozess

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Die Rolle des Smartphones im Kaufprozess Erfolgsfaktoren im E-Commerce Die Rolle des Smartphones im Kaufprozess 12. Juni 2013 Südwestfälische Industrie- und Handelskammer Judith Halbach ebusiness-lotse Köln IFH Köln Über 80 Jahre Tradition im

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer; V6245/27Q0000 IIOIII Seite 1 von 5 Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen Zwischen BWVI Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Alter Steinweg

Mehr

822.948 443.238 373.452 76.085 62.227 73.539 68.670 51.851 63.626 53.869

822.948 443.238 373.452 76.085 62.227 73.539 68.670 51.851 63.626 53.869 Traffic: 12 Monate 900.000 822.948 800.000 700.000 600.000 524.186 503.648 500.000 440.456 443.238 Page Impressions Visits 400.000 351.521 355.666 362.077 368.487 343.944 373.452 308.153 336.102 300.000

Mehr

Service- Level- Agreement (SLA)

Service- Level- Agreement (SLA) Service- Level- Agreement (SLA) Einführung Bestimmung Dieses Dokument beschreibt die Service-Level der für ihre Hosting-Dienstleistungen und gilt während der Vertragslaufzeit der entsprechenden Produkte.

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Server Linux 5.0 V 1.0. Stand: 17.09.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Server Linux 5.0 V 1.0. Stand: 17.09.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Virtual Server Linux 5.0 V 1.0 Stand: 17.09.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS-UND LEISTUNGSVERZEICHNIS VIRTUAL SERVER LINUX 5.0... 3 Produktbeschreibung...

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen - Gänsemarkt 36 20354 Hamburg

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen - Gänsemarkt 36 20354 Hamburg Vertrag über die Beschaffung von ITDienstleistungen Zwischen Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg im Folgenden.Auftraggeber" genannt und Dataport Anstalt des öffentlichen Rechts Altenholzer Straße

Mehr

Preisliste Büroservice TopSpeed

Preisliste Büroservice TopSpeed Preisliste Büroservice TopSpeed 1. Leistung a) Bürozeiten Mo Fr 8:00 20:00 Uhr b) Komplettpaket (Grundpaket) 150,00 netto / Monat Arbeitsplatz im Großraumbüro (unbegrenzt, teilweise auch außerhalb der

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Private Cloud Server V 1.1. Stand: 05.02.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Private Cloud Server V 1.1. Stand: 05.02.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Private Cloud Server V 1.1 Stand: 05.02.2015 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS PRIVATE CLOUD SERVER... 3 Produktbeschreibung...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Server 6.0 V 1.1. Stand: 03.12.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Server 6.0 V 1.1. Stand: 03.12.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Virtual Server 6.0 V 1.1 Stand: 03.12.2012 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 Leistungen der Virtual Server 6.0... 3 Voraussetzungen... 3 PREISVERZEICHNIS

Mehr

87110203 Glas satiniert Preis auf Anfrage Lage nach Standskizze: MA-1. 87110103 Glas satiniert Preis auf Anfrage Lage nach Standskizze: MA-1

87110203 Glas satiniert Preis auf Anfrage Lage nach Standskizze: MA-1. 87110103 Glas satiniert Preis auf Anfrage Lage nach Standskizze: MA-1 AC Standwände Sie haben Fragen? +49 (0) 69 75 75-60 01, 62 67 Hiermit miete ich bei: Messe Frankfurt Medien & Service GmbH Fair construction Ludwig-Erhard-Anlage 1 Postfach 150210 60327 Frankfurt am Main

Mehr

Anlage 1. Ergänzende Bedingungen

Anlage 1. Ergänzende Bedingungen Anlage 1 zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz (Stromgrundversorgungsverordnung -

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis WebBuilder V 1.1. Stand: 20.12.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis WebBuilder V 1.1. Stand: 20.12.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis WebBuilder V 1.1 Stand: 20.12.2012 INHALTSVERZEICHNISINHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS WEBBUILDER... 3 Produktbeschreibung... 3 Traffic/Bandbreite...

Mehr

Windinfo Mediadaten 2007/01. Windinfo Werbung macht Sinn, weil: Werbemöglichkeiten. Webserver Statistik

Windinfo Mediadaten 2007/01. Windinfo Werbung macht Sinn, weil: Werbemöglichkeiten. Webserver Statistik Windinfo Mediadaten 2007/01 Das Wetter-Portal für Wind & Kitesurfer, Segler, Biker Die Windinfo sammelt Informationen von: - verschiedenen Wetterdiensten - aktiven Sportlern, die sich mit den Bedingungen

Mehr

united hoster GmbH Preis- und Leistungsverzeichnis Support

united hoster GmbH Preis- und Leistungsverzeichnis Support united hoster GmbH Preis- und Leistungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 1 Standard-... 3 1.1 Vertragslaufzeit und Abrechnung... 3 1.2 Leistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Jan Di berner IT-Consulting & Solutions Co buser Straße 1 01129 Dresden Telefon: (0351) 847 15 69 Fax: (0911) 30844-13337 Mobil: (0171) 373 52 59 Email: jan@di berner.info Preis- und Leistungsverzeichnis

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Nachfolgend stehen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) der Business Health Consulting, Am Karnweg 35, 63322 Rödermark (Ersteller). Diese AGBs gelten für jegliche

Mehr

Stand: 1. Juli 2008 Seite 1/5

Stand: 1. Juli 2008 Seite 1/5 Stand: 1. Juli 2008 Seite 1/5 1. JAHRESGEBÜHREN DER KREDITKARTEN Hauptkarte/n Zusatzkarte/n Travel Card 48,00 15,00 AvD VISA Karte 15,00 7,50 AVD-Super VISA Card* 24,00 10,00 AVD-Tank&Spar VISA Card* 24,00

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5

EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5 EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5 Vertrag über die Beschaffung von IT-DienstleistungenII Zwischen im Folgenden Auftraggeber genannt und im Folgenden Auftragnehmer genannt wird folgender Vertrag geschlossen:

Mehr

4. Abrechnung, 12 StromGVV/GasGVV

4. Abrechnung, 12 StromGVV/GasGVV 4. Abrechnung, 12 StromGVV/GasGVV 4.1 Der Verbrauch des Kunden wird jährlich festgestellt und abgerechnet (Jahresabrechnung erfolgt im rollierenden Abrechnungsverfahren ). 4.2 Auf Wunsch des Kunden rechnet

Mehr

Netzzugangsentgelte Gas der Licht-, Kraft- und Wasserwerke Kitzingen GmbH (LKW) Preisblatt für den Netzzugang Gas

Netzzugangsentgelte Gas der Licht-, Kraft- und Wasserwerke Kitzingen GmbH (LKW) Preisblatt für den Netzzugang Gas Netzzugangsentgelte Gas der Licht-, Kraft- und Wasserwerke Kitzingen GmbH (LKW) Preisblatt für den Netzzugang Gas gültig ab 01.01.2015 1. Bestandteile und Berechnung des Netzentgelts Das Netzentgelt setzt

Mehr

Domain-Preisliste gültig ab 01.03.2015

Domain-Preisliste gültig ab 01.03.2015 Weitere Infos unter: +49 30 6098 1900 Domain-Preisliste gültig ab 01.03.2015 Über 280 Top-Level-Domains SchuKo.Net bietet Ihnen die Domains für Ihren internationalen Erfolg. Neben den üblichen Top-Level-Domains

Mehr

INFOnline SZM-Checker

INFOnline SZM-Checker INFOnline SZM-Checker Manual INFOnline GmbH Forum Bonn Nord Brühler Str. 9 53119 Bonn Tel.: +49 (0) 228 / 410 29-77 Fax: +49 (0) 228 / 410 29-66 http://www.infonline.de support@infonline.de Inhalt 1 Einleitung...

Mehr

Preisliste Anschlüsse. (TV, Internet und Telefon)

Preisliste Anschlüsse. (TV, Internet und Telefon) Preisliste Anschlüsse (TV, Internet und Telefon) Gültig ab 01.01.2016 1 Preisangabe Die angegebenen Preise mit Mehrwertsteuer (MwSt.) sind auf volle Cent gerundete Beträge. Maß geb lich für die Abrechnung

Mehr

Anlage 9. Abrechnung

Anlage 9. Abrechnung Anlage 9 Abrechnung Inhaltsverzeichnis A ABRECHNUNG DER INTERCONNECTION-LEISTUNGEN ZWISCHEN DEN VERTRAGSPARTNERN... 4 B VERFAHREN ZUR REGELUNG VON RECHNUNGSUNSTIMMIGKEITEN... 7 2 Die nachfolgend aufgeführten

Mehr

Netznutzungsentgelte Erdgas für Kunden mit 1-h-Lastgang-Zählung - Kunden mit registrierender Lastgangmessung (RLM)

Netznutzungsentgelte Erdgas für Kunden mit 1-h-Lastgang-Zählung - Kunden mit registrierender Lastgangmessung (RLM) Preisblatt 1 Netznutzungsentgelte Erdgas für Kunden mit 1-h-Lastgang-Zählung - Kunden mit registrierender Lastgangmessung (RLM) Preistabelle für Arbeit Zone Jahresarbeit Untergrenze Jahresarbeit Obergrenze

Mehr

Wholesale und FTTH. Handbuch Abrechnung 1/5. Ausgabedatum 01.05.2015 Ersetzt Version 2-0. Swisscom (Schweiz) AG CH-3050 Bern

Wholesale und FTTH. Handbuch Abrechnung 1/5. Ausgabedatum 01.05.2015 Ersetzt Version 2-0. Swisscom (Schweiz) AG CH-3050 Bern Ausgabedatum 005.2015 Ersetzt Version 2-0 Gültig ab 005.2015 Gültig ab 005.2015 1/5 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Rechnungsstellung... 3 3 Rechnungen... 3 4 Zahlungen... 4 5 Widerspruch gegen

Mehr

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen Preisliste Gültig ab November 2003 Allgemeine Informationen Release Competitive OEM-Versionen Integration mit Fremdsoftware ist der Winware -Vertrag. Er beinhaltet die kostenlose Programmerneuerung (s

Mehr

Werben auf FOCUS Online. Das schnellste digitale Newsportal

Werben auf FOCUS Online. Das schnellste digitale Newsportal Werben auf FOCUS Online Das schnellste digitale Newsportal FOCUS Online Zu jeder Zeit, an jedem Ort auf dem aktuellsten Stand mit dem schnellsten News-Portal FOCUS Online ist das interaktive Informations-

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. WebServer Basic 5 V 1.0. Stand: 20.12.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. WebServer Basic 5 V 1.0. Stand: 20.12.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH WebServer Basic 5 V 1.0 Stand: 20.12.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS - UND LEISTUNGSVERZEICHNIS WEBSERVER BASIC 5... 3 Produktbeschreibung... 3 Voraussetzungen...

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen www.exporeal.net Häufig gestellte Fragen Save the date EXPO REAL Datum: 4. - 6.10.2016 Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur EXPO REAL. Allgemeine Fragen rund um die Messe Welche Branchen

Mehr

Netzentgelte für die Teilnetze Berlin und Brandenburg inklusive Kostenwälzung (Gültig vom 01.01. bis 31.12.2014)

Netzentgelte für die Teilnetze Berlin und Brandenburg inklusive Kostenwälzung (Gültig vom 01.01. bis 31.12.2014) Netzentgelte für die inklusive Kostenwälzung (Gültig vom 1.1. bis 31.12.214) Das Entgelt für die Netznutzung besteht aus folgenden Komponenten: Jahresleistungsentgelt für die gemessene Jahreshöchstleistung

Mehr

SaaS Miete RedacS Standard (bis zu 3 Administratoren) SaaS Miete RedacS Business (bis zu10 Administratoren)

SaaS Miete RedacS Standard (bis zu 3 Administratoren) SaaS Miete RedacS Business (bis zu10 Administratoren) Preisliste Stand: 07/2011 Leistung Preis/. zzgl MwSt. Lizenz Aufsetzen des CMS, Einrichtung auf dem Server inkl. Implementierung des GUI (Layout & Design Implementation*) kostenlos 1.249,00 EUR SaaS Miete

Mehr

Auftrag. Fibu. eshop. Preisliste. in CHF. gültig ab 01.01.2013

Auftrag. Fibu. eshop. Preisliste. in CHF. gültig ab 01.01.2013 Auftrag Preisliste in CHF Fibu gültig ab 01.01.2013 Allgemeine Informationen Gültigkeit Diese Preisliste ist gültig ab 01.01.2013 und ersetzt alle vorangegangenen Preislisten. Alle Preise verstehen sich

Mehr

OXID efire Leistungen & Preise Portlet econda

OXID efire Leistungen & Preise Portlet econda OXID efire Leistungen & Preise Portlet econda 1/6 Inhalt 1 Leistungsbeschreibung econda efire Monitor...3 1.1 Überblick...3 1.2 Registrierung...3 1.3 Aktivierung...3 1.4 Laufzeit und Kündigung...3 1.5

Mehr

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Die folgende Leistungsbeschreibung regelt - in Verbindung mit den nexiu AGB sowie mit dem Telekommunikationsgesetz (TKG) - den Inhalt des nexiu VoIP-Flatrate Vertrages.

Mehr

Werben auf kununu. Die Nr.1 der Arbeitgeber-Bewertungs-Plattformen

Werben auf kununu. Die Nr.1 der Arbeitgeber-Bewertungs-Plattformen Werben auf kununu Die Nr.1 der Arbeitgeber-Bewertungs-Plattformen kununu Die gemeinsame Plattform für Arbeitgeber und Arbeitnehmer kununu ist mit 650.000 Erfahrungsberichten zu 170.000 Unternehmen, die

Mehr

PREISLISTE SERVERHOUSING INTELLIGENTES OUTSOURCING MACHT ERFOLGREICH.

PREISLISTE SERVERHOUSING INTELLIGENTES OUTSOURCING MACHT ERFOLGREICH. Serverhousing BASIC Laufzeit Einrichtung Monatlich - pro Höheneinheit in einem 100 cm tiefen Rack 12 Monate 0,00 10,00 - inklusive Anschluss an die ODN-Infrastruktur - stabile und redundante Stromversorgung

Mehr

Preisliste Telefondienst (Inlandsverbindungen).

Preisliste Telefondienst (Inlandsverbindungen). liste Telefondienst (Inlandsverben). 1 Allgemeine Hinweise Die Telekom Deutschland GmbH (im Folgenden Telekom genannt) stellt auch Verben zu Dienstleistungsanbietern her. Diese Verben sind in dieser liste

Mehr

SOCIAL MARKETING SUITE

SOCIAL MARKETING SUITE Nutzen Sie das volle Potential des digitalen Marketings mit professionellen Apps. Promotions im Internet & Social Web Die Social Marketing Suite ermöglicht Unternehmen und Agenturen, wirksame Social-Media-

Mehr

Allgemeine Fragen zum Digitalabo

Allgemeine Fragen zum Digitalabo Allgemeine Fragen zum Digitalabo 1. Was ist das Digitalabo? Das Digitalabo vereint auf verschiedenen digitalen Wegen die Schwäbische Zeitung. Es unterteilt sich in 3 verschiedene Angebote, die wir speziell

Mehr

Werben auf wallstreet:online. Deutschlands größte Finanz-Community

Werben auf wallstreet:online. Deutschlands größte Finanz-Community Werben auf wallstreet:online Deutschlands größte Finanz-Community wallstreet:online Das stärkste deutsche Online TV-Programm wallstreet:online ist Deutschlands führende Finanz- Community. verfügt über

Mehr

1. Preisliste Kauflösung Seite 2. 2. Upgrade/Zusatzlizenzen der Kauflösung Seite 4. 3. Preisliste Update der Kauflösung Seite 5

1. Preisliste Kauflösung Seite 2. 2. Upgrade/Zusatzlizenzen der Kauflösung Seite 4. 3. Preisliste Update der Kauflösung Seite 5 Visisoft IT-Dienstleistungen und Software Visisoft OHG Sitz der Gesellschaft: Rostock Amtsgericht Rostock HRA 3511 Aktuelle Preisliste yalst- LiveSupportTool (Stand: 25. Oktober 2013) Kröpeliner Str. 21

Mehr

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht Einzelpreistarif Classic und Premium Aktien und ähnliche Papiere (inkl. strukturierte Produkte und an der Börse gehandelte Fonds) Gehandelt in der Kurswert pro Transaktion Courtage Courtage in CHF marginal

Mehr

Ergänzende Bedingungen (StromGVV-EB) der Gemeindewerke Hermaringen GmbH (Grundversorger)

Ergänzende Bedingungen (StromGVV-EB) der Gemeindewerke Hermaringen GmbH (Grundversorger) Ergänzende Bedingungen (StromGVV-EB) der Gemeindewerke Hermaringen GmbH (Grundversorger) zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung

Mehr

Grund-/ und Ersatzversorgung Clausthaler Privat. 100% Ökostrom. Niederspannung. Gültig ab 01. Januar 2015. Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld GmbH

Grund-/ und Ersatzversorgung Clausthaler Privat. 100% Ökostrom. Niederspannung. Gültig ab 01. Januar 2015. Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld GmbH Grund-/ und Ersatzversorgung Clausthaler Privat 100% Ökostrom Niederspannung Gültig ab 01. Januar 2015 Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld GmbH Robert-Koch-Straße 5 38678 Clausthal-Zellerfeld Fon: 05323 /

Mehr

Leistungsangebot und Preisliste. Auszug für Vertriebspartner

Leistungsangebot und Preisliste. Auszug für Vertriebspartner Leistungsangebot und Preisliste Auszug für Vertriebspartner Version 15.01 Gültig ab 01.07.2014 Copyright 2014 LAND-DATA GmbH, Wedekindstraße 9-11, 27374 Visselhövede Tel.: 04262 304-0 Fax: 04262 304-270

Mehr

Netzwerk für Deutschland

Netzwerk für Deutschland Netzwerk für Deutschland August 2012 Mediadaten VZ-Netzwerke Mediadaten VZ-Netzwerke 1. Die VZ-Netzwerke 2. Mediadaten 3. Werbeformen 4. Werbepreise 1. Die VZ-Netzwerke 4 VZ-Netzwerke Hier erreichen Sie

Mehr

Vorläufiges Preisblatt der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH für den Netzzugang Gas (inkl. gewälzter Kosten ab 01.01.2015)

Vorläufiges Preisblatt der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH für den Netzzugang Gas (inkl. gewälzter Kosten ab 01.01.2015) Vorläufiges Preisblatt der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH für den Netzzugang Gas (inkl. gewälzter Kosten ab 01.01.2015) 1. Bestandteile und Berechnung des Netzentgelts Das Netzentgelt setzt sich je Ausspeisepunkt

Mehr

Rechnungserklärung. Haus der Stadtwerke Kröpeliner Straße 32 18055 Rostock. Info-Telefon 0381 805-2000 FAX 0381 805-2166 E-mail kundenzentrum@swrag.

Rechnungserklärung. Haus der Stadtwerke Kröpeliner Straße 32 18055 Rostock. Info-Telefon 0381 805-2000 FAX 0381 805-2166 E-mail kundenzentrum@swrag. Rechnungserklärung Die Rechnung - oft ein Buch mit sieben Siegeln. Bei uns nicht: Wir sagen Ihnen, was sich hinter den einzelnen Bestandteilen unserer Rechnung konkret verbirgt. Keine Frage: Die Rechnung

Mehr

Werben auf Finanzen100. Das Finanzportal

Werben auf Finanzen100. Das Finanzportal Werben auf Finanzen100 Das Finanzportal Finanzen100 Tagesaktuelle Börsennachrichten für alle finanzinteressierten User Finanzen100 bietet Deutschlands größten Überblick zu Finanzinformationen mit 12.500

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Root Server V 1.0. Stand: 17.09.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Root Server V 1.0. Stand: 17.09.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Root Server V 1.0 Stand: 17.09.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS ROOT SERVER... 3 Produktbeschreibung... 3 Voraussetzungen...

Mehr

Preisblatt STROM. Stadtwerke Oberkirch GmbH 2015

Preisblatt STROM. Stadtwerke Oberkirch GmbH 2015 Preisblatt STROM Leistungen des Strom-Netzbetreibers Stadtwerke Oberkirch GmbH 2015 Preisbestandteile sind im Einzelnen: Nutzung der Netzinfrastruktur aller Netzebenen (z. B. Leitungen, Transformatoren

Mehr

Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps

Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps 13. Mai 2014 Anke Tischler ebusiness-lotse Köln Forum: "Handel im Wandel von Mobile Mobiles Internet 1999 und heute 2 Mobile Nutzer Wer ist das? 52,16

Mehr

Antrag auf Verleihung des Qualitäts- und Marketingsiegels

Antrag auf Verleihung des Qualitäts- und Marketingsiegels Antrag auf Verleihung des Qualitäts- und Marketingsiegels 1 Präambel Das FAIRPAY - FAIRER LOHN -Siegel ist ein Qualitäts- und Marketingsiegel für die Personalarbeit. Es signalisiert dem Betrachter/Bewerber

Mehr

E-Mail-Marketing für Agenturen und größere Unternehmen Effizientes Kundenmanagement über einen zentralen Account

E-Mail-Marketing für Agenturen und größere Unternehmen Effizientes Kundenmanagement über einen zentralen Account E-Mail-Marketing für Agenturen und größere Unternehmen Effizientes Kundenmanagement über einen zentralen Account CleverReach GmbH & Co. KG Mühlenstr. 43 26180 Rastede Deutschland E Mail Marketing für Agenturen

Mehr

Leistungsbeschreibung Messaging

Leistungsbeschreibung Messaging Messaging Dieses Dokument wird von der Firma reventix GmbH zur Verfügung gestellt. Dieses Dokument darf nicht, auch nicht auszugsweise, vervielfältigt oder kopiert werden. Weder auf digitalem, elektronischem

Mehr

GLASSOLUTIONS AUSTRIA

GLASSOLUTIONS AUSTRIA Herzlich Willkommen Im GLASSOLUTIONS AUSTRIA Webshop wählen Sie einfach aus über 300 unterschiedlichen Artikeln in den Kategorien Dusch-, Drehtür- und Schiebetürbeschläge. Passende Griffe, Profile, Punkthalter

Mehr

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Stand April 2015 Einleitung Der Virtual Private Server ist eine reservierte und private Hardware Server Lösung, die für alle Neukunden sowie Stammkunden zugänglich

Mehr

Vereinbarung über die Vorgehensweise zur Nutzung des Teleservice

Vereinbarung über die Vorgehensweise zur Nutzung des Teleservice Vereinbarung über die Vorgehensweise zur Nutzung des Teleservice Püttlingen Datum: 15.05.2006 1 Inhalt 1 Begriffsdefinitionen... 3 1.1 Unterstützung über Modem/Netzwerk für einfachen Teleservice... 3 1.2

Mehr

Rechnungserklärung. Haus der Stadtwerke Kröpeliner Straße 32 18055 Rostock. Info-Telefon 0381 805-2000 FAX 0381 805-2166 E-mail kundenzentrum@swrag.

Rechnungserklärung. Haus der Stadtwerke Kröpeliner Straße 32 18055 Rostock. Info-Telefon 0381 805-2000 FAX 0381 805-2166 E-mail kundenzentrum@swrag. Rechnungserklärung Die Rechnung - oft ein Buch mit sieben Siegeln. Bei uns nicht: Wir sagen Ihnen, was sich hinter den einzelnen Bestandteilen unserer Rechnung konkret verbirgt. Keine Frage: Die Rechnung

Mehr

Anlage Speicherprodukte und Entgelte

Anlage Speicherprodukte und Entgelte Anlage Speicherprodukte und Entgelte zu den AGB für den Zugang zu dem von der RWE Gasspeicher GmbH betriebenen Gasspeicher Xanten A. Speicherprodukte I. Übersicht Speicherprodukte 1. RGS bietet die folgenden

Mehr

Deutscher Caritasverband (Hg.) AVR. Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes. Aktualisierungsbeilage:

Deutscher Caritasverband (Hg.) AVR. Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes. Aktualisierungsbeilage: Deutscher Caritasverband (Hg.) AVR Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes Aktualisierungsbeilage: Änderung der Anlage 30 zu den AVR durch die Tarifrunde für

Mehr

Partnerschaftsvertrag für Vertrieb- und Service-Leistungen. K&K Internet GmbH Öschlestrasse 77 78315 Radolfzell Deutschland

Partnerschaftsvertrag für Vertrieb- und Service-Leistungen. K&K Internet GmbH Öschlestrasse 77 78315 Radolfzell Deutschland Partnerschaftsvertrag für Vertrieb- und Service-Leistungen zwischen den Firmen nachstehend genannt und K&K Internet GmbH Öschlestrasse 77 78315 Radolfzell Deutschland nachstehend K&K genannt. Inhalt: 1

Mehr

Webseiten-Paket «Classic»

Webseiten-Paket «Classic» Webseiten-Paket «Classic» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

PREISLISTE UK LTD. www.insolution.at. Preisliste Version: Schweiz START UP FOR YOUR BUSINESS

PREISLISTE UK LTD. www.insolution.at. Preisliste Version: Schweiz START UP FOR YOUR BUSINESS PREISLISTE UK LTD Preisliste Version: Schweiz START UP FOR YOUR BUSINESS www.insolution.at Gründung UK Private Limited Company inklusive Registersitz Expressgründung Ihrer Gesellschaft via E-Filing Gebühren

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr