KÄRNTEN. Attraktiver Wirtschaftsstandort. Elektro-Hype: E-Zapfsäulen Seinerzeit, da war alles schön u.v.m.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KÄRNTEN. Attraktiver Wirtschaftsstandort. Elektro-Hype: E-Zapfsäulen Seinerzeit, da war alles schön u.v.m."

Transkript

1 SONDERHEFT IN ZUSAMMENARBEIT MIT ZAHLREICHEN INSTITUTIONEN UND UNTERNEHMEN KÄRNTEN Attraktiver Wirtschaftsstandort Kärnten? Elektro-Hype: E-Zapfsäulen Seinerzeit, da war alles schön u.v.m. P. B. B., VERLAGSPOSTAMT A-1110 WIEN, POSTZULASSUNGSNUMMER 02Z030969M, MEDIENEIGENTÜMER, HERAUSGEBER- UND REDAKTIONSADRESSE: New Business Verlag GmbH, A-1060 Wien, Otto-Bauer-Gasse 6/2, Tel.: 01/ , Fax-DW: -999, Coverfotos: Almdorf Seinerzeit, Bad Kleinkirchheimer Tourismus Marketing GmbH

2 NEW BUSINESS MÄRZ 2010 K 02 KÄRNTEN Landesrat Harald Dobernig: Das Kärntner Wertschöpfungssiegel ist eine wichtige Initiative zur Unterstützung der Kärntner Wirtschaft. Landesrat Dobernig präsentierte gemein sam mit Matthias Krenn das Kärntner Wertschöpfungs siegel. Siegel für Kärntner Produkte finanz- und konsumentenschutzreferent LR Harald Dobernig und der Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich, Matthias Krenn, stellten gemeinsam das Kärntner Wertschöpfungssiegel vor. Kärntner Unternehmen und deren Produkte oder Dienstleistungen sollen unter dem Motto kärntenbewusst: Bewusst Kärnten mit einem eigenen Gütesiegel ausgezeichnet werden. Wertschöpfung in Kärnten belassen Mit dem Siegel sollen jene Kärntner Unternehmen ausgezeichnet bzw. gekennzeichnet werden, die durch ihre Produkte oder Dienstleistungen die Wertschöpfung in Kärnten belassen. Kärnten kann stolz sein auf seine Produkte, so Dobernig. Es gehe darum, sowohl die Konsumenten als auch die Wirtschaft zu sensibilisieren, Kärntner Produkte und Dienstleistungen zu kaufen respektive in Anspruch zu nehmen. Dobernig betonte, dass die Einführung des Kärntner Wertschöpfungssiegels auf Landesebene bereits mit einem einstimmigen Landtagsbeschluss außer Streit gestellt wurde. Neben der monetären Wirtschaftsförderung ist das Wertschöpfungssiegel eine wichtige Initiative zur Unterstützung der Kärntner Wirtschaft. Gerade in Zeiten der Krise müssen wir den Wirtschaftsstandort Kärnten stärken, so der Landesrat. Es gehe dabei auch um die Absicherung der Kärntner Betriebe und die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen. Dachmarke kärntenbewusst: Bewusst Kärnten Das Siegel sei kein Konkurrenzprodukt zu bestehenden Initiativen, sondern als Dachmarke zu verstehen, da von der Landwirtschaft über den Handel bis hin zur Industrie alle Bereiche umfasst werden. Als Eigentümervertreter der Landesimmobiliengesellschaft (LIG) werde er in Zukunft noch genauer darauf achten, dass im Einklang mit dem Vergabegesetz die hervorragenden Kärntner Unternehmen Aufträge erhalten, so Dobernig. Um die Einführung des Siegels voranzutreiben, werde er zu einer großen Gesprächsrunde einladen, an der unter anderem Vertreter der Wirtschaft, der IG Fleisch und der IG Milch teilnehmen sollen. Ziel sei es, Mitte 2010 die ersten Betriebe mit dem Kärntner Wertschöpfungssiegel auszuzeichnen. Kärntner Produkte haben Vorrang Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist ein Schulterschluss über alle Parteigrenzen hinweg notwendig, wenn es um den Wirtschaftsstandort Kärnten und somit um gesunde Unternehmen sowie die Erhaltung von Arbeitsplätzen geht, betonte Krenn. Die Initiative soll auch neue Möglichkeiten von Netzwerken zwischen Produzenten, Verarbeitern und Händlern eröffnen. Alle werden sich bei der Auftragsvergabe gegenseitig helfen, so Krenn. Das Kärntner Produkt müsse zur Nummer eins werden, auch wenn es um ein paar Cent teurer sein sollte. Die Politik müsse mit gutem Beispiel vorangehen und immer die Kärntner Produkte und Dienstleistungen im Auge behalten. Dem Handel und den Konsumenten wiederum werde mithilfe des Wertschöpfungssiegels bewusst gemacht, wo Kärntner Produkte drinnen sind. AN Foto: Kärntner Landesreg erung

3 MÄRZ 2010 NEW BUSINESS KÄRNTEN 03 K Kärntner Landesregierung Wirtschaftslandesrat Josef Martinz stellt ein neues Modell der Wirtschaftsregionen vor. Die Gemeinden arbeiten bei Betriebsansiedelungen zusammen und teilen die Kommunalsteuer gerecht auf. Die neue Wirtschaftsregion Wir setzen mit der Schaffung der Wirt schaftsregionen einen neuen Schritt bei der Betriebsansiedelung in den Kärntner Gemein den. Damit bringen wir Arbeit zu den Men schen in den Regionen und beenden den Konkurrenzkampf um Betriebsansiedelungen unter den Gemeinden, erklärt Landesrat Josef Martinz das neue Modell der Wirtschafts regionen. Und die Kärntner Gemeinden nehmen dieses neue Modell auch gerne an, weil sie die Vorteile für die einzelnen Regionen erken nen. Denn derzeit herrsche ein Konkurrenz kampf zwischen den Gemeinden und es würden Betriebe gegenseitig abgeworben. PROMOT ON Kooperation statt Konkurrenz In den Wirtschaftsregionen werden sämt liche Gewerbegebiete als eine Einheit gese hen und die Entwicklungsagentur als Partner bietet interessierten Betrieben diese Flächen an. Entscheidend ist nicht, in welcher Ge meinde das Grundstück liegt, sondern der für das Unternehmen optimale Standort. Die Entwicklungsagentur hat jahrelange Erfahrung in der Betriebsansiedelung. Diese soll sie jetzt draußen in den Tälern weitergeben, sagt Martinz. Der Investor müsse damit nicht mehr jede Gemeinde selbst aufsuchen, son dern werde von einer Hand betreut. Arbeit zu den Menschen bringen Als Beispiel nennt Martinz die Wirtschafts region Mittelkärnten, wo sich die Gemeinden Albeck, Deutsch Griffen, Glödnitz, Weitens feld, Gurk und Straßburg zusammengeschlos sen haben, um das Gründer und Impulszen trum Gurktal zu errichten. Damit wird Hand werksbetrieben vor Ort die Ansiedelung oder Gründung wesentlich erleichtert. Weitere Wirtschaftsregionen entstehen in Spittal und Wolfsberg, wo sich Gemeinden entschieden haben, bei der Betriebsansiede lung zusammenzuarbeiten und die steuerlichen Einnahmen untereinander aufzuteilen. In Spittal liegen von 29 Gemeinden bereits die Grundsatzbeschlüsse für die Gründung einer Wirtschaftsregion vor. Spittal ist ein gutes Beispiel, denn hier gibt es kaum noch Flächen für Betriebe bzw. diese sind schon Landesrat Martinz setzt einen neuen Schritt in der Betriebsansiedelung. Die Arbeit wird zu den Menschen in die Regionen gebracht. sehr teuer. Nun können wir in 29 Gemeinden als Wirtschaftsregion Flächen anbieten und alle Gemeinden, auch Spittal, profitieren von einer Ansiedelung, so Martinz. In der Wirtschaftsregion Wolfsberg haben bereits sieben Gemeinden (Preitenegg, Wolfs berg, Frantschach St. Gertraud, St. Andrä, St. Georgen, St. Paul, Lavamünd) ihre Be schlüsse gefasst. Dort sollen auch ein Im pulszentrum wie im Gurktal und ein überre gionaler Industrie und Gewerbepark errich tet werden, dessen Vermarktung auch über die Entwicklungsagentur Kärnten erfolgt. Ergebnis: Alle profitieren In diesen Wirtschaftsregionen kommt es nach der erfolgreichen Ansiedelung eines Betriebes zu einer Aufteilung der Kommunal steuern unter den sich in der Region befind lichen Gemeinden. Somit profitiert nicht nur die eine Gemeinde, die einen Betrieb gewin nen kann, sondern die gesamte Region durch die Aufteilung der Kommunalsteuern. Von Seiten des Gemeindereferenten wird die Schaffung von Wirtschaftsregionen finan ziell unterstützt. Rückfragen und Kontakt Büro der Kärntner Landesregierung 9021 Klagenfurt am Wörthersee Arnulfplatz 1 Tel.: Fax:

4 NEW BUSINESS MÄRZ 2010 K 04 KÄRNTEN Flextronics International trotzt der Krise mit Investitionen in Althofen: Der Medizintechnik-Bereich der Kärntner floriert. Lukrative Großaufträge sind keine Seltenheit. Flexibel in die Zukunft Flextronics-Werk in Althofen hat außerdem schon im Vorjahr die Produktion des EKG- Handys eingestellt. Flextronics International Althofen setzt jährlich rund 150 Millionen Euro um. Das Unternehmen ist Teil des gleichnamigen internationalen Konzerns und gilt mit 740 Mitarbeitern, einschließlich Leihpersonal, als größter Arbeitgeber des Bezirks St. Veit an der Glan. Dörflinger: Wir haben uns sehr erfolgreich in Nischen positioniert. Die Serviceleistungen von Flextronics werden durch innovative Produktentwicklungen abgerundet. Flextronics International Althofen widersetzt sich der aktuellen Wirtschaftskrise mit der Aufnahme von Mitarbeitern und mit Investitionen. Wichtigste Investition: weitere Zu- und Umbauten sowie neue Maschinen. Der Standort Althofen ist im Konzern auf die Bereiche Medizintechnik, Automotive und Industrieelektronik ausgerichtet. Erneuerbare Energie ist jetzt das Zugpferd für unseren Bereich Industrieelektronik, sagt Erich Dörflinger, General Manager bei Flextronics International Althofen. Deshalb sind die Kärntner jüngst dem Bundesverband Photovoltaic Austria beigetreten. Flextronics hat schon bisher mit den Unternehmen des Solarparks St. Veit an der Glan zusammengearbeitet. So gab es zum Beispiel eine Kooperation mit GreenOneTec. Die Medizintechnik-Sparte legt jetzt deutlich zu: Die Kärntner haben in diesem Bereich zwei neue Großaufträge an Land gezogen. Insgesamt werden beide Aufträge ein Umsatzplus im dreistelligen Millionenbereich bringen, sagt Dörflinger. Die Namen der beiden Neukunden veröffentlicht er aber nicht. Das Wohlfühl-Handy Das neue Wellness-Handy des Vorarlbergers Gerhard Lingg wird jetzt das chinesische Flextronics-Werk in Zhuhai produzieren. Das Produkt ist für das chinesische Rote Kreuz bestimmt, deshalb muss es in China gefertigt werden, sagt Dörflinger. Das Investition in die Zukunft Am österreichischen Standort von Flextronics in Althofen (Bezirk St. Veit) werden in den kommenden sechs Monaten 2,2 Millionen Euro in den Zu- und Umbau der Produktionsstätte sowie in den Ankauf von neuen Maschinen investiert. In den vergangenen zwei Monaten konnten wir namhafte neue Kunden gewinnen und 40 neue Arbeitsplätze schaffen, sagt Geschäftsführer Erich Dörflinger. Das Thema erneuerbare Energie wird für uns aber auch immer wichtiger, erklärt Dörflinger. Produziert werden etwa Maschinen, mit denen Photovoltaikpaneele hergestellt werden können. Aber auch Steuerungen für Pelletöfen stehen auf dem Programm. Im Automotive-Bereich hatte Flextronics trotz der Krise der Automobilindustrie keine Rückgänge zu verkraften. Wir konnten uns stabil halten, weil wir Entertainmentmodule produzieren, sagt Dörflinger. Diese Module finden bei Ford in den USA oder auch bei BMW Absatz. Im Bereich Medizintechnik ist die Nachfrage so im Steigen, dass ein Zubau bei der Produktionshalle notwendig wurde. Flextronics produziert beispielsweise spezielle Injektionsgeräte für Kinder. Kunden des Standortes, für die elektronische Module oder Komplettgeräte hergestellt werden, sind etwa BMW, Ford, Merck Serono, Roche, Leica oder Whirlpool. Flextronics International zählt zu den weltweit größten Auftragsproduzenten in seinem Bereich und beschäftigt rund Mitarbeiter. AN Foto: SXC

5 MÄRZ 2010 NEW BUSINESS KÄRNTEN 05 K Entwicklungsagentur Kärnten GmbH Kärnten ist als Niederlassung für Unternehmen attraktiv. NEW BUSINESS wollte es genau wissen: Warum und inwiefern ist die Entwicklungsagentur die Adresse für einen Unternehmensstandort in Kärnten? Erfolgreiche Unternehmensansiedlung Die Entwicklungsagentur Kärnten (EAK) un terstützt und begleitet Unternehmen vom ers ten Kontakt bis zur erfolgreichen Ansiedlung oder Erweiterung in Kärnten. Dabei bietet die EAK Hilfe von der Standortsuche über Kontakte zu Behörden, Banken, Förderstellen und bei der Abwicklung von Genehmigungsverfahren Frau Mag. Sabrina Schütz- Oberländer, Geschäftsführerin der EAK bis hin zur Personalsuche u.v.m. Zudem stellt die EAK umfassende Informationen über den Wirtschaftsstandort Kärnten zur Verfügung. Der Vorteil für das Unternehmen liegt auf der Hand: nur ein Ansprechpartner für alle Fragen rund um eine Betriebserrichtung oder Expansion. Darüber hinaus betreibt die Entwicklungs agentur sechs Impulszentren, Technologie und Industrieparks in Kärnten. Hier finden Unter nehmen perfekte Infrastruktur und großzügige Betriebs, Produktions und Büroflächen. Alle sechs Parks punkten vor allem durch eine mo derne Infrastruktur, eine optimale Verkehrs anbindung, eine schnelle Erreichbarkeit der Nachbarländer Italien, Slowenien und Deutsch land, voll aufgeschlossene Grundstücke sowie attraktive Büro und Produktionsflächen, und das zu günstigen Konditionen. Über 220 Un ternehmen mit rund MitarbeiterInnen haben hier einen erfolgreichen Unternehmens standort gefunden. Die Entwicklungsagentur bezieht die Stärkefelder der Kärntner Wirtschaft in die Entwicklung der Parks mit ein. Der In dustriepark in St. Veit/Glan widmet sich zum Beispiel dem Bereich der alternativen Energien. Global Player wie GreenOneTec und Sonnen kraft sowie erfolgreiche KMU haben den In dustriepark zu einem bedeutenden Zentrum der Erneuerbaren Energie in der Alpen Adria Region und darüber hinaus gemacht. Rückfragen und Kontakt Entwicklungsagentur Kärnten GmbH Tel.: +43/463/ Attraktive Büro- & Betriebsflächen in Kärnten. Erstklassige Infrastruktur Voll erschlossen Ideal für alle Dienstleister, Gewerbe- & Produktionsbetriebe Sehr gute Verkehrsanbindung nach Italien, Slowenien, Deutschland und zu den Adriahäfen Attraktive Standorte u. a. in: Völkermarkt, Klagenfurt, St.Veit/Glan, Villach, Fürnitz, Arnoldstein PROMOT ON Primoschgasse 3, 9020 Klagenfurt am Wörthersee Tel.: +43(0)463/ , Ein Unternehmen der Kärntner Landesholding GmbH mautendorfer & txt.buero

6 NEW BUSINESS MÄRZ 2010 K 06 KÄRNTEN Moderne Elektrofahrzeuge haben in puncto Betankung eigene Bedürfnisse. So können die Ladevorgänge bei normalen Steckdosen bis zu einige Stunden dauern. Fazit: keinerlei Einschränkung des Fahrverhaltens. Kärnten goes Elektro Die Zukunft des Autofahrens geschieht bereits jetzt: kein Benzingestank, keine Luftverschmutzung und keine überhöhten Benzinpreise. Das klingt doch vielversprechend, oder? Elektroautos können nicht nur zu Hause betankt werden, sondern man verlässt auf diese unkomplizierte Art jeden Tag vollgetankt das Eigenheim. Auch das endlose Warten an der Tankstelle entfällt. Eine ganz normale Steckdose reicht, um unser Tankverhalten von Grund auf zu verbessern. Kärnten baut nun weiter sein ezapfsäulen- Netz aus. Bereits jetzt hat Kärnten knapp 200 E-Tankstellen. Laut Elektrotankstellen-Verzeichnis gibt es bereits jetzt E-Zapfsäulen österreichweit. Dieses Verzeichnis soll die rasche Verbreitung von umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen unterstützen. Ziel: in allen Gemeinden (Öko-)Stromzapfstellen (Schuko-Steckdosen 230 Volt/16 Ampere) zum Laden für umweltfreundliche Elektrofahrzeuge. Das Laden bei den Stromtankstellen erfolgt auf eigenes Risiko des Elektroautofahrers. Für Schäden am Ladegerät bzw. Elektrofahrzeug kann keine Haftung übernommen werden. Beim Anstecken bei 400- Volt-Steckdosen mit Verteiler von 400 Volt auf 230 Volt muss darauf geachtet werden, dass ein Nullleiter vorhanden ist. und dazu braucht man auch Elektro Zapfstellen. Light vs. intelligent Unterschieden wird zwischen zwei Versionen der ezapfsäule, nämlich light und intelligent. Die light -Variante bietet eine Kindersicherung an, dafür fehlen Möglichkeiten für Authentifizierung und Bezahlung. Diese Version ist für Unternehmen, die etwa die ezapfsäulen ihren Mitarbeitern zur Verfügung stellen wollen, oder für ähnliche Szenarien gedacht. An der intelligent -ezapfsäule befinden sich vier Steckdosen, ein Bildschirm und ein RFID-Lesemodul und es ist damit bestens für den öffentlichen oder privaten Gebrauch geeignet. E-Zapftankstelle Wie sehen eparkplätze eigentlich aus? Eine zentrale ezapfsäule bildet mit jeweils zwei Parkplätzen eine Einheit. An der Säule selbst befinden sich vier Steckdosen, ein Bildschirm, ein Ziffernblock und ein RFID-Lesemodul. Das Lebensland Kärnten setzt neuerdings auf Elektro Tankvorgang und Bezahlung Nach dem Abstellen des Fahrzeugs auf dem entsprechenden eparkplatz wird das Ladekabel nach erfolgreicher Authentifizierung über eines der Bezahlsysteme einfach in eine der vier Steckdosen gesteckt. Der Ladevorgang dauert an, bis die Stromversorgung durch Herausziehen des Kabels wieder unterbrochen wird. Nun übermittelt die ezapfsäule die geladene Kilowatt- Anzahl per Internet an einen Zentralserver, auf dem alle Transaktionsdaten gespeichert werden. Das Zugangskontrollsystem ist in der Lage, mit drei Bezahlsystemen umzugehen, nämlich Bezahlung per RFID-Chip, Bezahlung per Tankkarte (PIN oder RFID) oder aber auch Bezahlung per SMS. Radio Frequency IDentification (RFID) bedeutet nichts anderes als Identifizierung per Funk. Bei der Anmeldung eines Elektro-Kfz erhält der Besitzer ein Anmeldeformular für den Zugang zum Lebensland Kärnten -Park&Charge-Netz. Ausgefüllt und per Post oder Fax an die Landesregierung gesendet, wird ein RFID-Chip von der zuständigen Abteilung auf seine Daten hin registriert und ihm zugesandt. Ein Blick zurück Die erste Lebensland ezapfsäule wurde im Dezember 2008 in der Klagenfurter Adlergasse, neben dem Amt der Kärntner Landesregierung eröffnet. Mittlerweile gibt es die ezapfsäulen in allen Bezirkshauptstädten Kärntens sowie bei zahlreichen ÖAMTC-Niederlassungen. Immer mehr Gemeinden erkennen den Trend und die Relevanz der Elektromobilität und errichten an zentralen öffentlichen Plätzen ebenfalls ezapfsäulen. Das Netz an ezapfsäulen wird täglich dichter. AN Fotos: ebens and com

7 EURO NOVA Industriepark nach internationalen Maßstäben als Musterbeispiel für den Wandel der Wirtschaft Am Dreiländereck Österreich Italien Slowenien Industriepark mit m² Fläche m² gewidmete Grundstücke noch frei 35 Firmen bereits vorhanden 300 m² Büros zu vermieten Kostengünstige Infrastruktur Keine direkten Anrainer EU-Förderungsgebiet Ziel 2 Zahlreiche Dienstleistungsunternehmen Kooperationen möglich Lage am Autobahnknoten A10/A11/A2 Eigene Anschlussbahn Staufreie Zufahrt Parkplätze Breitbandinternet Pilotprojekt Der Industriepark am Dreiländereck wurde von einem von Monostruktur dominierten Standort in einen Ort der wirtschaftlichen Begegnung für zahlreiche Unternehmungen jeder Größenordnung umstrukturiert und wird laufend den sich ändernden Anforderungen angepasst. EU-Projekt Nachhaltiger Industriepark Nun haben die Unternehmen des Industrieparks sich mit der EURO NOVA zusammengeschlossen und gefördert von der FFG Forschungsförderungsgesellschaft mbh mit fachlicher Unterstützung des Joanneum Research ein Projekt gestartet, das die energetischen Synergien zwischen den Unternehmen untersuchen, optimieren und Wege in Richtung Energieautarkie suchen soll. Am Projekt beteiligt sind: ABRG Asamer Becker Recycling GmbH, BMG Metall und Recycling GmbH, Biodiesel Kärnten GmbH, CHEMETALL GmbH, CHEMSON Polymeradditive AG, EURO NOVA Industrie- und Gewerbepark Dreiländereck GmbH & Co KG, Industrieservice GmbH, KRV Kärntner Restmüllverwertungs GmbH, Marktgemeinde Arnoldstein, Paholz Handelsgesellschaft m.b.h., Salesianer Textilservice GmbH. Zubau variabler Werkstättenhallen geplant Das Angebot an Grundstücken und Büros im Industrie- und Gewerbepark der EURO NOVA wurde schon bisher von Ansiedlern unterschiedlichster Nationalität genutzt. Im letzten Jahr konnte verstärktes Interesse vor allem von italienischen, aber auch heimischen Interessenten an kleinen, variablen Gewerbe- und Werkstättenhallen festgestellt werden. Das hat die EURO NOVA dazu bewogen, in Ergänzung des Bürogebäudes ein solches Objekt mit Hallen, die im Rastermaß von 50 m² variabel abtrennbar sind, zu planen. Die Errichtung ist für 2010 vorgesehen und soll das Angebot der EURO NOVA komplettieren. Kontakt: EURO NOVA, Ing. Eric Gotschier (oben) 9601 Arnoldstein, Industriestraße 15 Tel.: +43/4255/3722, Fax-DW:

8 NEW BUSINESS MÄRZ 2010 K 08 KÄRNTEN Geschmacklich braucht Less is More den Vergleich mit herkömmlichen Fruchtsäften der Markenhersteller nicht scheuen. Das verwendete Fruchtsaftkonzentrat stammt von Früchten aus den besten Anbaugebieten. Weniger ist oft mehr Hubert Nagele, Geschäftsführer von identum Das Apfelsaftkonzentrat wird in Österreich hergestellt. Anbaugebiet ist u. a. São Paulo, Brasilien. Less is More ist das erste naturreine Fruchtsaftkonzentrat für zu Hause. Ein Kärntner Jungunternehmen stellt jetzt eine alternative und nachhaltige Lösung vor: Less is More ist das erste Fruchtsaftkonzentrat, das in seiner reinsten Form für den Endverbraucher direkt verfügbar gemacht wird. Statt wie es herkömmliche Fruchtsaftabfüller machen das Fruchtsaftkonzentrat mit Wasser zu verdünnen, dann zu verpacken und mit dem achtfachen Gewicht an den Handel zu liefern, bringt Less is More den konzentrierten Fruchtsaft direkt nach Hause. Durch Beigabe von Wasser entsteht dann Glas für Glas 100-prozentiger, naturreiner Fruchtsaft. Einfache Idee, große Wirkung. identum unterstützt den Marktstart des jungen österreichischen Unternehmens mit einer Redaktionstour sowie begleitender Pressearbeit. 22 Redaktionen wurden gemeinsam mit dem Unternehmer Thomas Steiner persönlich besucht, viele weitere bekommen Less is More zum Testen zugeschickt. Zusätzlich werden auch Gewinnspiele umgesetzt. Hubert Nagele, Geschäftsführer von identum, über die PR-Strategie zum Marktstart von Less is More: Der Marktstart von innovativen Produkten ist immer mit Aufklärungsarbeit verbunden. Gerade bei einem so neuen und einzigartigen Produkt wie Less is More ist es besonders wichtig, dieses von Anfang an erlebbar zu machen. Die Redaktionstour, das Versenden von Samples und das Anbieten von Gewinnspielen bringen Less is More direkt in die Redaktionen und Haushalte. Und geschmacklich ist es noch für jeden ein Wow- Erlebnis gewesen. Österreich ist das Land der Fruchtsafttrinker Zum Frühstück zwischendurch oder zum Essen Österreich ist ein Land der Fruchtsafttrinker. Der durchschnittliche Pro- Kopf-Verbrauch von Fruchtsäften liegt bei 35 Litern pro Jahr. Ergibt bei einer vierköpfigen Familie jährlich 140 Liter. Das bedeutet auch, dass mehr als 140 Kilo getragen werden müssen. Im Vergleich dazu wären das beim Less-is-More-Apfelsaft, der achtfach konzentriert ist, lediglich 17,5 Liter. Dankbar zeigt sich dabei auch die Natur. Abgesehen von der Menge, die bewegt werden muss, sind auch der Energieaufwand für die Herstellung sowie der logistische Aufwand wesentlich geringer. Die Idee Am Anfang stand eine zentrale Frage: Ist es wirklich sinnvoll, Tausenden von Litern Fruchtsaft bis zu 90 Prozent des Wassers zu entziehen, um dann das Konzentrat zu einem Fruchtsaftabfüller zu bringen, der es mit hohem Energieaufwand wieder mit Wasser rückverdünnt, pasteurisiert und in Unmengen sterilisierter Verpackungen abfüllt und mit dem bis zu achtfachen Gewicht in die heimischen Supermärkte transportiert? Die zwei Lebensmittelprofis Thomas Steiner und Gerhard Schmölzer konnten dies nur mit einem klaren Nein beantworten, und damit war die Idee zu Less is More geboren. Besser für Mensch und Natur, befanden die beiden Jungunternehmer und gründeten die Bemena GmbH mit Sitz in Feldkirchen/Kärnten, die Less is More herstellt und vertreibt. Über Less is More Less is More ist naturreiner Fruchtsaft in konzentrierter Form der Rohstoff, aus dem Fruchtsaftabfüller ihren herkömmlichen 100-prozentigen Fruchtsaft herstellen. Ohne Zugabe von Zucker, ohne Zusatz von Farbstoffen, ohne Konservierungsstoffe und natürlich ohne Wasser ist Less is More das erste Konzentrat direkt für den Endverbraucher. Zu Hause wird es nur noch mit Wasser verdünnt und so entsteht Glas für Glas wieder 100-prozentiger Fruchtsaft. In der Drei-Liter-Bag-in-Box- Verpackung mit praktischem Zapfhahn ist Less is More ungekühlt auch nach dem ersten Öffnen mindestens drei Monate haltbar. Erhältlich in den Sorten Apfel, Orange und Multivitamin direkt im Online-Shop sowie bei ausgesuchten Handelspartnern. AN Foto: Less s More

9 XHOSTPLUS Webauftritte und E-Commerce von A Z Seit 2001 sind wir selbständig im Bereich Netzwerktechnik und Softwareentwicklung mit Schwerpunkt Webprogrammierung. Con tent Management Systeme (CMS), Online Shop, Online Newsletter sowie das Hosting gehören seit 2004 zu unseren Spezialgebieten. Als Online Shop und Newsletter System kom men jeweils Eigenentwicklungen zum Einsatz. Als CMS verwenden wir das Open Source Produkt Plone (www.plone.org). Systeme unserer Kunden hosten wir auf unseren eige nen Servern im Interxion in 1210 Wien. Dies gewährleistet eine Uptime von mindestens 99,5 % pro Jahr. Der Hauptvorteil unserer Kun den liegt in unserem umfangreichen Know how, den schnellen Realisierungszeiten und dem unbürokratischen Support. Somit sind wir in der Lage, jedes Service, das ein KMU im Hinblick auf seinen Webauftritt benötigt, abzu decken. D. h.: Angefangen von der Domain bis zu den adressen, der CMS Homepage, dem Online Shop, dem Newsletter System und dem Hosting gibt es nur uns als einzigen Ansprechpartner. Individuelle Lösungen Neben den genannten Leistungen realisie ren wir auch individuelle Lösungen, die ent sprechend den Anforderungen des Kunden entwickelt werden. Dabei stehen Funktiona lität, Bedienerfreundlichkeit und ein anspre chendes Design im Vordergrund. Alles aus einer Hand Wenn Sie einen Partner für Ihren Webauf tritt bzw. Ihren Online Shop suchen, sind wir eine echte Alternative. Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir die Anforderungen an das System und setzen diese dann programm sowie designtechnisch um. Unsere Lösungen garantieren Ihnen ein hohes Maß an Flexibi lität, Unabhängigkeit sowie Qualität und Be triebssicherheit. Sind Sie an raschen Realisierungszeiten sowie einer soliden Betreuung und an kom petenter Beratung interessiert? Wenn ja, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir überzeugen Sie gerne. Rückfragen und Kontakt XHOSTPLUS 9544 Feld am See, Sonnenstraße 19 Ansprechpartner: Dipl. Ing. (FH) Erwin Ambrosch Tel.: 0664/ , Fax: / RG Fertigungstechnik GmbH Mit neuen Ideen in die Zukunft Die RG Fertigungstechnik GmbH hat sich in den vergangenen Jahren in den Bereichen Sondermaschinenbau, Vorrichtungs und Werkzeugbau sowie Anlagenbau für die in dustrielle Fertigung in Kärnten zu einem kom petenten Partner der Wirtschaft entwickelt. Mit neuen Ideen in die Zukunft lautet die Devise des innovativen Unternehmens, das in seiner Einkaufspolitik verstärkt auf öster reichische Betriebe setzt, um vor allem der heimischen Wirtschaft einen entsprechenden Input zu geben. Neue Entwicklung Eine Produktionsanlage für die Solarindus trie ist das neueste technische Highlight der in Klagenfurt ansässigen Firma. Die Entwick lung dieser Anlage ist abgeschlossen und ab Mitte 2010 soll sie europaweiten Absatz finden. Roland Grubelnig, Firmenchef der RG Fertigungstechnik, rechnet durch die Einführung mit einem Umsatzplus von mehr als 50 Prozent. Wir haben mit unserer Strategie, das kom plette Paket von der Grundidee über die Ent wicklung und Konstruktion sämtlicher Kom ponenten bis hin zur CNC Fertigung, Monta ge, Elektrik und Inbetriebnahme für unsere Kunden bereitzustellen, eine ideale Lösung geschaffen, erklärt Grubelnig. Den Abschluss des Prozesses bildet immer die Unterstützung des Kunden in der prak tischen Umsetzung. Diese wird im Rahmen einer Probeserie getestet. Die Tatsache, dass das Unternehmen sich mit dem gesamten Spektrum von der kleinen Montagehilfe bis hin zur Großanlage für die industrielle Ferti gung beschäftigt, ist ein weiterer Pluspunkt, der jedem Kunden, egal welcher Größe, zu gutekommt. Links: Geschäftsführer Roland Grubelnig. Rechts: Mitarbeiter Manuel Sabitzer

10 NEW BUSINESS MÄRZ 2010 K 10 KÄRNTEN Ski und Freizeitspaß in Kärnten das Tourismusland schlechthin. Der Kärntner Tourismus verzeichnete im Jänner ein Nächtigungsminus von 5,3 Prozent. Trotzdem ist die Zahl der Nächtigungen im Jahresdurchschnitt hoch. 9,5 Prozent weniger Übernachtungen bei Ausländern. Tourismusland Kärnten Gesamt wurden im Jänner Nächtigungen gemeldet, das sind um 5,3 Prozent weniger als im Rekord-Jänner Der Anteil der ausländischen Gäste am Gesamtvolumen liegt bei 69 Prozent. Gerettet haben die Bilanz die einheimischen Urlauber, hier gab es gegenüber Jänner 2009 ein Plus von 5,7 Prozent, das sind Übernachtungen. Allein die Kärntner, die im eigenen Land urlaubten, schlugen mit einem Plus von 11,4 Prozent zu Buche. Bei Gästen aus Niederösterreich wurde ein Übernachtungsplus von 9,6 Prozent erzielt. Saisontourismus Gesamt beträgt das Nächtigungsminus seit November 2009 fünf Prozent, gab Tourismuslandesrat Josef Martinz (ÖVP) kürzlich in einer Aussendung bekannt. Mit der Jänner-Bilanz zeigt sich Martinz zufrieden: Nach dem Minus im Dezember wurde für Jänner ein zweistelliges Minus vorausgesagt. Wir sind noch mit einem blauen Auge davongekommen. Immerhin sei es das dritthöchste Nächtigungsergebnis im Jänner, seit es Aufzeichnungen gibt. Auswirkungen der Wirtschaftskrise Das Minus bei den Auslandsgästen zeige, dass sich die Wirtschaftskrise im Tourismus mit Verspätung auswirke, so Martinz. Am stärksten war der Einbruch bei Gästen aus Osteuropa: Bei polnischen Gästen betrug das Minus 38,5 Prozent, bei Urlaubern aus Ungarn 14,9, aus Kroatien 10,9 Prozent. Auch Nordrhein-Westfalen war kein guter Markt, der Rückgang belief sich auf 15,5 Prozent, bei Gästen aus Norddeutschland wurde ein Minus von 10,7 Prozent registriert und auch bei den Urlaubern aus Bayern gab es einen Einbruch um neun Prozent. Ein zartes Plus von 1,6 Prozent ging sich bei den Italienern aus, bei Gästen aus Berlin wurden hingegen gleich um 59,2 Prozent mehr Nächtigungen gezählt. Touristen bleiben Kärnten treu Der Tourismus entwickle sich immer mehr zu einem kurzfristigen und spontanen Geschäft, so Christian Kresse von der Kärnten Werbung: Besonders der österreichische Gast lässt Gott sei Dank nicht aus und hält Kärnten die Treue. Das ist für uns das Wichtigste. Mit wenigen Ausnahmen gibt es noch überall und in allen Kategorien freie Betten für all jene, die sich kurzfristig für einen Skiurlaub entscheiden. Ausländische Gäste bleiben aus Zufrieden mit dem bisherigen Verlauf des Winters sind auch die Liftbetreiber: Sie setzen nun alles daran, den verspäteten Saisonstart wettzumachen, sagte Wolfgang Löscher, Sprecher der Kärntner Seilbahnwirtschaft. Durch den späteren Winterbeginn und durch Änderungen in den Märkten bei den Nachfragen gibt es Verschiebungen. In Summe kann man aber sagen, dass die Seilbahnwirtschaft bislang durchwegs zufrieden ist, so Löscher. Der Erfolg der kommenden zwei Wochen sei wetterabhängig: Der Kärntner ist ja das Skifahren bei blauem Himmel gewohnt. Davon profitieren dann neben den großen Regionen auch die Skigebiete, die in erster Linie von Tagesgästen leben, wie etwa das Dreiländereck oder die Petzen. Schon im Dezember hat die Saison in Kärnten mit einem Nächtigungsminus begonnen, es gab um 5,6 Prozent weniger Nächtigungen als im Rekord-Dezember im Jahr davor. Vor allem ausländische Gäste sind ausgeblieben. Im Jänner hat es dann erstmals seit Jahren ein Buchungsloch gegeben: Anders als in den vergangenen Jahren sind Gäste aus Osteuropa ausgeblieben. Die ost- und zentraleuropäischen Staaten haben eine Ferienverschiebung gehabt. Dazu haben einige dieser Länder mit einer Abwertung ihrer Währung zu kämpfen, erklärte Thomas Michor, der Geschäftsführer der Region Villach Faaker See Ossiacher See, die Gründe. AN Fotos: Kärnten Werbung GmbH, Bad K e nk rchhe m

11 AMS-Angebote für Unternehmen Die Talsohle der Wirtschaftskrise ist überwunden und für das Jahr 2010 deuten die Prognosen auf eine leichte wirtschaftliche Erholung hin. Das Wirtschaftswachstum wird jedoch nicht ausreichen, um auch am Arbeitsmarkt eine Trendwende herbeizuführen. Das intensive Bemühen der Unternehmen, ihre qualifizierten MitarbeiterInnen auch wäh rend konjunktureller Tiefs im Betrieb zu halten, wird vom Arbeitsmarktservice Kärnten (AMS) auch 2010 mit einem Bündel vielfältiger ar beitsmarktpolitischer Instrumente unterstützt. Mit der Qualifizierungsförderung für Beschäf tigte (QfB) bietet das AMS insbesondere für ArbeitnehmerInnen ab 45 Jahren attraktive Fördermöglichkeiten (Übernahme der Kurskos ten von Aus und Weiterbildungen bis max. 75 %, Lohnkostenzuschüsse bis 60 %). Für über 45 Jährige besteht auch die Möglichkeit eines Personalkostenersatzes, sofern die Maßnahme in der Arbeitszeit stattfindet. Unternehmen können sich auch zu Qualifi zierungsverbünden zusammenschließen. Diese bieten besonders Kleinbetrieben die Chance, MitarbeiterInnen mit Unterstützung des Arbeitsmarktservice weiterzubilden. Informationen zu diesen Angeboten sowie zu den zahlreichen AMS Qualifizierungspro grammen für Jugendliche, Frauen und Ältere erteilen die SFU BeraterInnen in den regio nalen AMS Geschäftsstellen. Ein rechtzeitiges Gespräch mit dem/der zu ständigen AMS Berater/in ist für jede Förde rung notwendig. Über sein breites Angebot für die Wirtschaft informiert das Arbeitsmarkt Das AMS unterstützt Unternehmen beson ders in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. service heuer im April und Mai auch auf der großen Betriebsbesuchstour e motion 2010 damit gemeinsam passende Strategien für die momentan besonders herausfordernde wirtschaftliche Situation entwickelt werden können. Arbeitsmarktservice Kärnten 9020 Klagenfurt, Rudolfsbahngürtel 42 AMS/Petra Spiola

12 NEW BUSINESS MÄRZ 2010 K 12 KÄRNTEN Stimmungsvoll hausen im Almdorf Seinerzeit Die Entdeckungsreise ist spannend, Wärme umgibt Sie und die Ofenbank sieht verführerisch um die Ecke. Die Almhütten mit Hotelservice waren und sind der Trendsetter im gehobenen alpinen Tourismus. Seinerzeit das Almdorf Das Almdorf Seinerzeit ist ein Mikrokosmos, in dem die Symbiose von Traditionellem mit der modernen Welt in Einklang gebracht wird. Das Almdorf Seinerzeit liegt auf Metern Seehöhe an den Hängen des Kärntner Nationalparks Nockberge und ist sechs Kilometer von dem Kur- und Skiort Bad Kleinkirchheim und da vergeht die Zeit auch wie im Flug. drei Kilometer vom Falkertsee entfernt. 21 frei stehende Almhütten, vier kaiserliche Jagdhäuser und drei Chalets der Premiumklasse sind auf der Fellacher Alm zu einem kleinen Dorf angeordnet. Jedes Haus ist nur komplett und inklusive Hotelservice buchbar. Die Hütten und Jagdhäuser haben jeweils zirka 75 Quadratmeter Wohnfläche, die Chalets über 90 Quadratmeter. Die Grundausstattung ist bei allen Häusern nahezu gleich: Sie besteht aus Wohnküche und Stube, zwei Badezimmern mit WC, zwei Schlafzimmern sowie einem Südbalkon und einer Terrasse. Die Jagdhäuser und Chalets sind großzügiger angelegt, luxuriöser eingerichtet und bieten noch höheren Komfort. So befindet sich beispielsweise in den beiden Kategorien ein eigener Hotpot auf der Terrasse, die Chalets verfügen zusätzlich über Zirbensaunen in den Badezimmern, Himmelbetten, einen zusätzlichen Kamin im Schlafzimmer und einiges mehr. Alltag raus, Seinerzeit rein Das Ziel soll sein, sich wieder bewusst zu werden, was im Leben wirklich wichtig ist. Die Kruste die uns das tägliche Leben aufbürdet, wird hier abgelegt. Sinnliches wie Hinsehen, Hinhören, Berühren, Riechen und Fühlen wird wieder aktiviert, ohne dass man jedoch auf die Annehmlichkeiten des 21. Jahrhundert verzichten müsste. Die romantischen Hütten schmiegen sich Meter über dem Alltag an die Berge. Tagsüber von der Sonne verwöhnt und nachts den Sternen sehr nah. Behagliche Almhütten, kaiserliche Jagdhäuser und First-Class-Chalets bilden mit dem Dorfrestaurant, dem Badehaus, der Rezeption, dem Dorfladen und den zwei Teichen ein Ensemble der Harmonie. Almhütten-Romantik Gerade für Paare, egal ob frisch verliebt, auf Hochzeitsreise oder im zweiten Frühling, sind sie die ideale Umgebung für sinnliche Nähe. Die Einrichtung ist bis ins Fotos: A mdorf Se nerze t

13 MÄRZ 2010 NEW BUSINESS KÄRNTEN 13 letzte Detail akribisch gewählt, vom lierten Lichtschalter über edelste Badarmaturen und feinstes Geschirr bis zu elektrisch verstellbaren Betten. Dennoch der zentrale Punkt im Wohnbereich ist das offene Feuer. Was für ein Bild: Ihr Partner liegt in der Holzbadewanne, die bei offenem Vorhang Teil des Raumes ist. Nur die vielen Kerzen erhellen den Raum, geben ihm zusätzliche Wärme. Sie sitzen auf den Holzstufen der Treppe, direkt am Feuer, ein gutes Glas Rotwein aus dem hütteneigenen Weinkeller in der Hand, und führen ein Gespräch in Ruhe, wie Sie es lange nicht hatten. Der Tisch ist für das bestellte Menü gedeckt. Wenn spät am Abend langsam die Glut erlischt, wartet ein Schlafzimmer mit Panorama-Blick für den Sonnenaufgang. Doch zuerst sind Sie eingebettet, genießen die Nacht, sind die Könige der Berge. Bestellen Sie das Frühstück für später, Sie werden das Bett nicht verlassen wollen. Auszeit für die Seele: Das Haus bietet ein unvergleichliches Ambiente. Holzknechthütte Das kleinste Restaurant der Welt ist in einer winzigen Holzhütte untergebracht und bietet Platz für maximal vier Personen und freie Sicht auf das Tal. Alle Speisen werden vor dem Gast über dem offenen Feuer zubereitet. Am offenen Kamin können bis zu sechs Personen ein Gourmetdinner in persönlicher Atmosphäre genießen. Der Weinkeller beherbergt ein exzellentes und umfassendes Sortiment österreichischer Weine und viele Raritäten. AN Kärntner Volksbanken Pluspunkt Regionalität Gerade in stürmischen Zeiten hat sich das Genossenschaftsprinzip der Volksbank be währt. Als Regionalbanken mit Kärntner Eigentümern stehen die Volksbanken für Sta bilität und liegen auch in puncto Kundenzu friedenheit an erster Stelle. Durch die tiefe IHRE KÄRNTNER Volksbanken Volksbank, Gewerbe und Handelsbank Kärnten AG Pernhartgasse 7, 9020 Klagenfurt Volksbank Kärnten Süd Hauptplatz 6, 9170 Ferlach Volksbank Oberkärnten Burgplatz 3, 9800 Spittal/Drau Volksbank Feldkirchen Dr. Arthur Lemisch Straße 1, 9560 Feldkirchen Volksbank Gailtal, Kötschach 20, 9460 Kötschach Mauthen Volksbank Gmünd Hauptplatz 22, 9853 Gmünd Verwurzelung in der Region befinden sich Volksbanken und KMU als Partner auf gleicher Augenhöhe. Hohe und gesicherte Liquidität Die Kärntner Volksbanken sichern durch die Spareinlagen der Kunden vorrangig das Wachstum der lokalen Wirtschaft. Durch die se Form der Wertschöpfung wird eine ge sunde wirtschaftliche Basis geschaffen. Die Eigenkapitalquote liegt bei 15 Prozent, nur acht Prozent wären gesetzlich gefordert. Da mit ergeben sich Mittel, um weiterhin rasche, flexible und bedarfsorientierte Kredite an regionale Betriebe zu vergeben und somit die Liquidität der regionalen Wirtschaft langfris tig zu gewährleisten. Mitarbeiterbindung Vor allem in Krisenzeiten sind starke Mitar beiter ein wesentlicher Bestandteil für den Erfolg jedes Unternehmens. Qualifizierte Arbeitskräfte sind stark gefragt und die Un VD Dr. Gottfried Wulz, Volksbank GHB Kärnten: Wir verstehen uns als Familienbetrieb unter den Banken. Das Prinzip der Hausbank mit regionalen Kompetenzträgern bewährt sich. ternehmer sind bestrebt, diese langfristig zu binden. Um diese Bindung zu stärken, haben die Volksbanken die betriebliche Vorsorge um ein innovatives Produkt ergänzt: die be triebliche Kollektivversicherung. Hier werden wertvolle Möglichkeiten zur steuerscho nenden Gehaltserhöhung geschaffen. Studi en belegen, dass gerade die betriebliche Vorsorge einen besonderen Anreiz für Mitar beiter bietet, bei einem Unternehmen auch zukünftig zu arbeiten.

14 NEW BUSINESS MÄRZ 2010 K 14 KÄRNTEN Der Warmbaderhof in Villach bietet nicht nur Geschichte, sondern macht auch jeden Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ein Wechselspiel von Tradition und Moderne lässt die Energie ungehindert fließen. Wechselbad der Gefühle Das Haus vereint Tradition und geschäftstüchtige männer und kluge Frauen prägen die Geschichte der Warmbader Besitzerfamilie dabei war immer schon eines der Geheimnisse des Erfolgs auch das Ineinandergreifen der Generationen, die frühe Integration der Heranwachsenden, das Verantwortungsbewusstsein der geschäftsführenden Generation und der begleitende Rat der Älteren. So schufen die Warmbader Familien in eindrucksvoller Weise aus dem hochverschuldeten Bad ein glanzvolles Familienunternehmen, dessen dynamische Entwicklung lange nicht abgeschlossen ist. Impressum Medieneigentümer, Herausgeber- und Redaktionsadresse: New Business Verlag GmbH, A 1060 Wien, Otto Bauer Gasse 6, Tel.: 01/ , Fax DW: 999 Geschäftsführer: Lorin Polak (DW 300), newbusiness.at Sekretariat: Sylvia Polak (DW 100), Redaktion: Alexandra Aurelia Nemeth, Reinhard Dorner, Manuela Mähr Artdirektion: Gabriele Gfrerer (CPG), Druck: LEYKAM Let s Print, Bickfordstraße 21, A 7201 Neudörfl Verlagspostamt: A 1060 Wien Die Insel der Seligen Ein herzliches Willkommen hat im Hause Warmbad seit 200 Jahren Tradition aber nicht nur der historische Hintergrund verleiht dem Haus sein außergewöhnliches Ambiente. Auch die Lage im 20 Hektar großen Naturpark, die der Gast ganz besonders zu schätzen weiß, macht den gewissen Reiz des Wellness-Hauses aus. Direkt vom Hotel geht es in die Wälder und Wiesen einer herrlichen Landschaft und dennoch, der größte Schatz ist das Wasser, das sprudelnd und warm seit Jahrhunderten Heilung schenkt. Das Thermal-Urquellenbad, in das sich die Quelle direkt durch den Kiesboden seinen Weg bahnt und in perlenden Schnüren hochsteigt, steht jeden Morgen für Gäste exklusiv bereit. Aber auch die hoteleigene Badelandschaft mit Whirlpool lädt zum Schwimmen ein, von der man mit wenigen Schwimmzügen in das Thermal-Außenbecken in den Park gelangt. Das Thermen-Vital-Center hält für alle etwas bereit: Von der finnischen Sauna bis zum Laconium sind alle erdenklichen Wellnesseinrichtungen verfügbar und im Thalasso- und Beauty-Center kann der Ruhesuchende die Kunstfertigkeit der Therapeuten und Kosmetiker in vollen Zügen genießen. Zwei Restaurants, eines davon haubengekrönt, und eine verführerische Kurkonditorei sorgen für die kulinarischen Glanzlichter hier geraten selbst Diät- und Schonkost zur reinen Gaumenfreude! Von Ihrem Zimmer gelangen Sie direkt ins Kurzentrum, aber auch in die hauseigene Moderne. Entspannung und Abschalten sind hier garantiert. Therapieabteilung, die ebenfalls vom hoch qualifizierten Ärzte- und Therapeutenteam des Kurzentrums betreut wird. 111 Zimmer umfasst das Haus, und von jedem geht der Blick ins Grüne. Auch andere sportliche Aktivitäten kommen in und um das Haus garantiert nicht zu kurz: Die professionelle Betreuung bei sportlichen Aktivitäten schreibt der Warmbaderhof Villach groß. Egal, ob Nordic Walking, Power Walking, MBT Masai Walking & Gymnastik, Unterwassergymnastik, Entspannungsübungen oder Rückenübungen, auf Wunsch ist gerne ein professioneller Trainer dabei. Die Gegend um das Resort bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich fit zu halten, unter anderem Jogging, Radfahren und Mountainbiken, Wandern und Spazieren, Reiten, Tennis oder auch Golf. Auch kulinarisch lässt das Haus keineswegs zu wünschen übrig. Vielleicht beginnt der Gast den Tag mit einem Frühstück auf der sonnigen Terrasse. Die süßen hausgemachten Verführungen in der Kurcafé-Konditorei sind sicherlich eine Sünde wert. Die Küche des Warmbaderhofes wurde oft prämiert, so etwa seit 18 Jahren mit einer Haube im Guide Gault Millau. Seit mehr als einem Jahrzehnt überzeugt die Küche des Kleinen Restaurants auf dem beachtlichen Niveau von 13 bis 14 Punkten. Der wichtigste Maßstab ist der Gaumen des Gastes: Es ist eine Herausforderung für das Küchenteam, die Gerichte der Reduktions- und leichten Vollkost ebenso delikat zu gestalten wie jene des Spezialitätenbuffets. AN Fotos: Hote Warmbaderhof

15 MÄRZ 2010 NEW BUSINESS KÄRNTEN 15 K Eticon Datenrettung & Forensik GmbH PROMOT ON Die Eticon Datenrettung & Forensik GmbH ist in Österreich der erste Ansprechpartner rund um Datensicherheit. Das Ziel: Kunden beim Thema Datensicherheit kompetent und verlässlich zur Seite stehen. Datensicherung vom Profi Die Eticon Datenrettung & Forensik GmbH wurde 2007 gegründet, wobei der Schwer punkt des Geschäftsbereiches von vornher ein auf der Datenrettung lag. Dieser Ge schäftsbereich wurde kontinuierlich ausge baut, sodass das Unternehmen im Jahr 2009 bereits unter den Top 3 der Anbieter für Da tenrettung in Österreich war. Anfang 2010 wurde der Schwerpunkt Datensicherung ins Portfolio aufgenommen. Die Eticon ist aber nicht nur Datenretter, sondern bietet mit die ser Erfahrung Lösungen von der Sicherung der Daten über die Datenrettung bis zur si cheren Löschung sensibler Daten an. Das Erfolgskonzept: Es wird besonderes Augen merk auf das Full Service im Bereich Daten sicherheit gelegt. Die optimale Lösung der Probleme liegt im Zentrum der Unterneh mensphilosophie. Dies unterscheidet die Eticon im Wesentlichen von anderen An bietern. Datenrettung wie funktioniert das? Teilweise ein großes Geheimnis: die Datenrettung. Der Kunde hat nicht selten dar über wenig Informationen und ist eigentlich den Firmen ausgeliefert. Eine kurze Anleitung zur Datenrettung hier: Sobald das Medium im Labor eintrifft, wird eine Analyse gemacht auch mit Berücksichtigung der Angaben vom Kunden. Die Eticon stellt fest, ob das Problem logischer oder physikalischer Art ist. In beiden Fällen wird die Chance der Wieder herstellung geschätzt. Zuerst muss wieder Zugang zu dem Medium erlangt werden, um eine 1:1 Kopie zu machen (Image). Das heißt, die Firma zieht alle Daten einmalig vom Originalmedium und bearbeitet diese auf einer separaten Festplatte. So wird das schon beschädigte Laufwerk minimal be ansprucht beziehungsweise bei logischen Problemen die Gefahr des Überschreibens ausgeschlossen. Sobald ein Image erzeugt wurde, stellt das Unternehmen die Dateistruk turen wieder her und kopiert die Daten in les bare Dateien auf CD/DVD oder HDD. Ein neuer Geschäftsbereich 2010 wurde ein neuer Geschäftsbereich etabliert: Eticon ist jetzt der erste europäische Festplatte mit einem kapitalen Headcrash. Die Datenschicht auf den Scheiben ist abgekratzt. Datenretter, der Lösungen zur Sicherung, Archivierung und Verwaltung von Daten an bietet. Damit werden den Kunden perfekte Möglichkeiten zur Sicherung, Archivierung und Verwaltung von wichtigen, geschäftskri tischen Daten geboten. Die Kunden können etwa wichtige Daten täglich automatisch auf den Firmenservern online und verschlüsselt sichern. Die Server stehen in Rechenzentren an zwei unterschiedlichen Standorten: Bei dieser Sicherung werden nur die geänderten Datenblöcke gesichert und verschlüsselt ins Rechenzentrum übertragen. Somit reduziert sich der Menge der gesicherten Daten er heblich. Mit einer Lösung können verschiedene Plattformen und Applikationen geschützt werden, wie z. B.: Microsoft Windows, Novell NetWare, Linux, Sun Solaris, HP UX, IBM AIX, IBM System i, VMware, Microsoft SharePoint, Microsoft Exchange, Microsoft SQL Server, Microsoft Cluster Services und Oracle. Die Datensicherungslösungen haben sehr großes Interesse bei den Kunden hervorgerufen und es besteht bereits rege Nachfrage: Unser Ziel ist es, den Anspruch des Kunden auf beste Qualität und bestes Service unbedingt zu erfüllen. Dazu gehören natürlich auch In novation, Individualität bei den Lösungen und selbstverständlich Effizienz, so der Ge schäftsführer Markus Joham. Auch auf die Umwelt wird bei Eticon Rücksicht genommen: Immer wieder taucht das Schlagwort Green IT auf. In diesem Zusammenhang achtet die Firma in den Rechenzentren auf die Verwen dung von energieeffizienten Geräten. Beeindruckende Referenzliste Auf die Qualität kommt es an: Auf das ver lässliche Service der Eticon im Bereich Da tensicherung und Datenrettung vertrauen mittlerweile neben großen Konzernen wie z. B. STRABAG, Red Bull, VOEST ALPINE, SIEMENS oder FLEXTRONICS auch eine Viel zahl an mittleren und kleineren Unternehmen, Universitäten, öffentliche Behörden und Ins titutionen sowie Krankenhäuser. Rückfragen und Kontakt Eticon Datenrettung & Forensik GmbH 9311 Kraig, Landesstraße 9 Tel.: +43/4212/ Fax: /

16 DAS MAGAZIN FÜR UNTERNEHMER Wie werde ich Unternehmer? DAS MAGAZIN FÜR UNTERNEHMER Der Weg in die Freiheit und was es sonst noch zu bedenken gibtalles, Top-Thema Vom Angestellten zum Unternehmer Sicherheit Liquidität, Brandschutz und Zutrittskontrollen als Sicherheitsfaktoren Kärnten-Spezial Das südlichste Bundesland als Wirtschafts und Ökostandort NR 0 0 Z 3096 M was Sie für Ihr Business brauchen! DAS NEW BUSINESS PAKET um nur 29 Euro! Abonnieren & profitieren Sie! Hotline: 01/ Fax: 01/ Ja, ich bestelle das NEW BUSINESS PAKET für ein Jahr (elf Ausgaben plus 1 UB plus sechs EXPORTER S) um nur 29 Euro. Ja, ich bestelle das Vorteilsabo NEW BUSINESS für zwei Jahre (22 Ausgaben plus 1 UB plus zwölf EXPORTER S) um nur 50 Euro. Ja, ich will das I-Tüpferl auf mein NEW BUSINESS PAKET und ein NEW BUSINESS Game gewinnen! (Unter Ausschluss des Rechtsweges) NEW BUSINESS, 1060 Wien, Otto-Bauer-Gasse 6/4,

Partieller UV-Lack. Kärnten. Interkommunaler Gewerbe- und Industriepark Süd. IGP Süd. Technologie- und Industrieparks. www.madeinkaernten.

Partieller UV-Lack. Kärnten. Interkommunaler Gewerbe- und Industriepark Süd. IGP Süd. Technologie- und Industrieparks. www.madeinkaernten. Partieller UV-Lack www.madeinkaernten.at Technologie- und Industrieparks Kärnten Interkommunaler Gewerbe- und Industriepark Süd IGP Süd mautendorfer & txt.buero Entwicklungsagentur Kärnten GmbH Zentrum

Mehr

Kärnten. St. Veit an der Glan. Industriepark. Technologie- und Industrieparks

Kärnten. St. Veit an der Glan. Industriepark. Technologie- und Industrieparks Technologie- und Industrieparks Kärnten Industriepark St. Veit an der Glan Kärnten im Herzen Europas. Riga Moskau Kopenhagen Wilna Minsk London Amsterdam Berlin Brüssel Warschau Kiew Paris Luxemburg Prag

Mehr

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben Das Familienunternehmen mit Tradition und Innovation 1958 Firmengründung durch Fritz Greutmann 1965 Produktion von Farben, 1968 Gründung der Aktiengesellschaft

Mehr

Ladestationen für Elektroautos werden in Österreich jetzt noch kundenfreundlicher

Ladestationen für Elektroautos werden in Österreich jetzt noch kundenfreundlicher Mittwoch, 2. April 2014 Ladestationen für Elektroautos werden in Österreich jetzt noch kundenfreundlicher Kelag, Salzburg AG, illwerke vkw und Wien Energie vernetzen ihre Ladestationen und öffnen so die

Mehr

Appartements. Wohnen im Dolder Waldhaus in der Stadt und doch im Grünen

Appartements. Wohnen im Dolder Waldhaus in der Stadt und doch im Grünen Appartements Wohnen im Dolder Waldhaus in der Stadt und doch im Grünen Kurhausstrasse 20 8032 Zürich Switzerland Tel. +41 44 269 10 00 Fax +41 44 269 10 01 info@dolderwaldhaus.ch www.dolderwaldhaus.ch

Mehr

Zeit zum Wohlfühlen TRADITION UND MODERNE DIREKT VOR DEN TOREN SALZBURGS. www.gruenauerhof.at

Zeit zum Wohlfühlen TRADITION UND MODERNE DIREKT VOR DEN TOREN SALZBURGS. www.gruenauerhof.at Zeit zum Wohlfühlen TRADITION UND MODERNE DIREKT VOR DEN TOREN SALZBURGS www.gruenauerhof.at Der Grünauer Hof EINE FAMILIE, EINE PHILOSOPHIE Herzlich willkommen Seit über 100 Jahren schon verwöhnt der

Mehr

modern kompetent naturnah tilak competence center

modern kompetent naturnah tilak competence center ø modern kompetent naturnah tilak competence center Alle Vorteile auf einen Blick moderne Architektur - Büroflächen zu erschwinglichen Preisen perfekte Nutzung von Synergien durch gemeinschaftliches Ressourcen-sharing

Mehr

Treml & Sturm Datentechnik

Treml & Sturm Datentechnik Treml & Sturm Datentechnik Beratung, Realisierung, Support. Ihr Expertenteam für IT-Komplettlösungen aus einer Hand. Wir bieten Ihnen modernstes Know-how zur Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse und zur Entlastung

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

Wirtschaftsbrief 1/2011. COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen

Wirtschaftsbrief 1/2011. COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen Wirtschaftsbrief 1/2011 COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen Dass der Technologie- und Dienstleistungspark COMETA ALLGÄU (Nutzfläche: 7.450 m²) in Kempten ein idealer Standort für den

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Ganzheitliche Lösungen für Ihre Immobilien

Ganzheitliche Lösungen für Ihre Immobilien Ganzheitliche Lösungen für Ihre Immobilien Bestandssanierung komplexer Immobilien Sanierung und Umbau am Privathaus Immobilienentwicklung Projektieren Sanieren Realisieren Instandhalten Modernisieren Festpreis-Garantie

Mehr

M.I.C.E. - Am Puls der Märkte

M.I.C.E. - Am Puls der Märkte PRESSEINFORMATION M.I.C.E. - Am Puls der Märkte Näher am Markt zu sein und das Service für die Tourismusbranche zu verbessern, diese Ziele setzt die Österreich Werbung verstärkt im Bereich M.I.C.E. (Meetings,

Mehr

GASTRONOMIE OBJEKT HOTEL GARTEN. www.kason.de

GASTRONOMIE OBJEKT HOTEL GARTEN. www.kason.de GASTRONOMIE OBJEKT HOTEL GARTEN A WIE ANFANG DER PHANTASIE FREIEN LAUF LASSEN... IDEEN SCHAFFEN AMBIENTE Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf und gestalten Sie Ihr Ambiente einzigartig und unverwechselbar!

Mehr

Ein Plus, das sich auszahlt. Netzgekoppelte Photovoltaikanlagen und Beteiligungskonzepte

Ein Plus, das sich auszahlt. Netzgekoppelte Photovoltaikanlagen und Beteiligungskonzepte Ein Plus, das sich auszahlt Netzgekoppelte Photovoltaikanlagen und Beteiligungskonzepte Mehr Leistung Sonnige Aussichten für ertragreiche Renditen Photovoltaikanlagen sind nicht nur gut für die Umwelt

Mehr

Monatsbericht Jänner 2015

Monatsbericht Jänner 2015 Monatsbericht Jänner 2015 Arbeitsmarktservice Kärnten Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte +/- 0 vorgemerkte Arbeitslose + 745 Arbeitslosenquote 14,5% offene Stellen + 204 Lehrstellensuchende + 10 offene

Mehr

Marktführer beim mobilen Parkingservice

Marktführer beim mobilen Parkingservice Marktführer beim mobilen Parkingservice easyparkgroup.com Über EasyPark EasyPark nimmt seit 2001 eine führende Position beim mobilen Parkingservice auch als Handy-Parken bekannt ein. Heute sind wir in

Mehr

Land-Haus in Caacupé Paraguay

Land-Haus in Caacupé Paraguay Exposé Land-Haus in Caacupé Paraguay Gemütliches Land-Haus am Fuße des Berges Cerro Real Zu verkaufen oder vermieten in Caacupé (Paraguay) 1 Land-Haus in Paraguay Ein echtes Schnäppchen-Angebot: Land-Haus

Mehr

Wir nehmen uns Zeit.

Wir nehmen uns Zeit. Wir nehmen uns Zeit. Wir geben zu: Wir mussten selbst ein wenig lächeln, als wir uns das erste Mal entschlossen, die Raiffeisenbank Lech am Arlberg unserem Qualitätstest für Vermögensmanagement zu unterziehen.

Mehr

Skifahrer in Oberösterreich

Skifahrer in Oberösterreich Erstelldatum: 10.12.13 / Version: 1.0 Skifahrer in Oberösterreich Mafo-News 32/2013 Oberösterreich Tourismus Mag. Rainer Jelinek Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119, 4041 Linz,

Mehr

Gastlichkeit auf gut fränkisch! WASSERSCHLOß. Hotel-Gasthof. Mitwitz im Frankenwald

Gastlichkeit auf gut fränkisch! WASSERSCHLOß. Hotel-Gasthof. Mitwitz im Frankenwald Gastlichkeit auf gut fränkisch! Hotel-Gasthof WASSERSCHLOß Mitwitz im Frankenwald Herzlich Willkommen! Ankommen und sich wohlfühlen...! Ganz gleich, ob im Urlaub oder auf der Durchreise, zur privaten Feier,

Mehr

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e.

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e. Die Zukunft fährt vor. Wir bei Mark-E wissen, was Menschen von einem modernen Energiedienstleister erwarten. Und das seit über 100 Jahren. Mark-E gehört zur ENERVIE Unternehmensgruppe und zählt zu den

Mehr

Hotel Karoli ***S barrierefrei in Waldkirchen im bayerischen Wald

Hotel Karoli ***S barrierefrei in Waldkirchen im bayerischen Wald Hotel Karoli ***S barrierefrei in Waldkirchen im bayerischen Wald Kurzbeschreibung Barrierefrei Urlaub im Bayerischen Wald genießen... das können Sie in unserem behindertengerechten Hotel am Nationalpark

Mehr

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 www.siedentopf.de info@siedentopf.de SCHÖNER ARBEITEN IN DER ÜBERSEESTADT

Mehr

OBERWART MESSE OBERWART

OBERWART MESSE OBERWART OBERWART MESSE OBERWART DER WIRTSCHAFTSSTANDORT OBERWART Oberwart liegt im südlichen Burgenland und ist Bezirksvorort des gleichnamigen Bezirkes mit ca. 54.000 Einwohnern. Das Gemeindegebiet von Oberwart

Mehr

Das Münchner Lifestylemagazin

Das Münchner Lifestylemagazin Das Münchner Lifestylemagazin WIEN Rainers Hotel Harmonische Töne der Hoffnung Text: Aleksandra Majzlic; Fotos: Stefan Ziemba In der weltweit führenden Kongressstadt spezialisiert sich das Rainers auf

Mehr

I See Skies Of Blue, Clouds Of White Louis Armstrong, 1968

I See Skies Of Blue, Clouds Of White Louis Armstrong, 1968 Wir machen aus Visionen Erinnerungen Christian Chytil, Geschäftsführer Träger des Österreichischen Umweltzeichens I See Skies Of Blue, Clouds Of White Louis Armstrong, 1968 Höchste Qualität, perfekte Inszenierung

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Steirische Gastlichkeit seit 1603.

Steirische Gastlichkeit seit 1603. Steirische Gastlichkeit seit 1603. Willkommen beim Hofwirt! Gastfreundschaft hat beim Hofwirt Tradition. Immerhin heißt das Haus seine Gäste schon seit dem Jahr 1603 willkommen. Inspiriert von der Pracht

Mehr

Kempten Allgäu INFORMATION

Kempten Allgäu INFORMATION Kempten Allgäu INFORMATION übersicht 4 Geschichte & Zukunft 5 Natur & Design 6 Landschaft & Leute 7 Lage 9 Kulinarische Genüsse 10 Wohlfühlen & Träumen 11 Viele gute Gründe... 12 Tagen & Bilden 13 Feiern

Mehr

Monatsbericht Dezember 2014

Monatsbericht Dezember 2014 Monatsbericht Dezember 2014 Arbeitsmarktservice Kärnten Blitzlicht Unselbständig Beschäftigte - 1.000 vorgemerkte Arbeitslose + 564 Arbeitslosenquote 13,9% offene Stellen + 20 Lehrstellensuchende - 92

Mehr

UNSER WISSEN FÜR IHR VERTRAUEN. Partnerschaft als Basis für Ihren Erfolg.

UNSER WISSEN FÜR IHR VERTRAUEN. Partnerschaft als Basis für Ihren Erfolg. UNSER WISSEN FÜR IHR VERTRAUEN. Partnerschaft als Basis für Ihren Erfolg. Auf den Punkt gebracht... Zentrum Mensch Unternehmenskultur leben Wissen. Ständige Weiterbildung ist wesentlich für unseren Erfolg.

Mehr

GUTE LEISTUNG: JEDERZEIT ABRUFBAR.

GUTE LEISTUNG: JEDERZEIT ABRUFBAR. GUTE LEISTUNG: JEDERZEIT ABRUFBAR. Nur mit uns: Arbeitsplätze sichern, Versorgung gewährleisten und die Ziele der Energiewende durchzusetzen. DEUTSCHLAND BRAUCHT VERSORGUNGSSICHERHEIT Mehr als 180 000

Mehr

SPORTprogramm. www.aksport.at

SPORTprogramm. www.aksport.at SPORTprogramm 2013 Alltag raus, Betriebssport rein Der AK/ÖGB-Betriebssport ist ein Renner! Rund 15.000 TeilnehmerInnen aus vielen Kärntner Betrieben nutzen jedes Jahr das Angebot und nehmen an den Sportveranstaltungen

Mehr

Ihr Kaffee-Partner für Betriebe und Gastronomie. Profi-Systeme, Produkte, Rundum-Service

Ihr Kaffee-Partner für Betriebe und Gastronomie. Profi-Systeme, Produkte, Rundum-Service Ihr Kaffee-Partner für Betriebe und Gastronomie Profi-Systeme, Produkte, Rundum-Service Genuss, Service und Kompetenz Kaffee steht für Genuss, Lebensfreude, Kultur und natürlich für einzigartigen Geschmack.

Mehr

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung!

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Wir unterstützen unsere Kunden bei Design und Entwicklung ihrer Software auf den gängigen Plattformen.

Mehr

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach klimafreundlich SILVERSTAR - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach verglast 3fach klimafreundlich Der Klimawandel ist Realität. Das Thema beschäftigt die Menschen auf dem ganzen Globus. Doch blosse

Mehr

Leitbild Malans. Wohnen und leben in den Bündner Reben

Leitbild Malans. Wohnen und leben in den Bündner Reben Leitbild Malans Wohnen und leben in den Bündner Reben Gemeinde Malans: Zukunftsperspektiven Richtziele Malans mit seinen natürlichen Schönheiten, Wein und Kultur ist eine liebens- und lebenswerte Gemeinde.

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management JP Immobilien Die JP Immobilien Gruppe ist ein aktiver und erfolgreicher Marktteilnehmer der österreichischen Immobilienwirtschaft mit Fokus auf Wien. Das Portfolio der JP Immobilien Gruppe beinhaltet

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

Büros mit Lebensqualität

Büros mit Lebensqualität cube 2/4 www.cube-buero.de vermietungsexposé Kontakt De Bellis Immobilien GmbH Büro München Mehlbeerenstr. 4 82024 Taufkirchen Telefon 089 416 1230-0 Faxnummer 089 416 1230- www.de-bellis.de info@de-bellis.de

Mehr

Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol

Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol Berufsbegleitender Lehrgang Zusammenarbeit der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach mit der Landeshotelfachschule

Mehr

VERANSTALTUNGSKALENDER FÜR TOURISMUSBÜROS

VERANSTALTUNGSKALENDER FÜR TOURISMUSBÜROS VERANSTALTUNGSKALENDER FÜR TOURISMUSBÜROS In Kooperation mit Schweiz Tourismus April 2015 Guidle AG Schutzengelstrasse 57 CH-6340 Baar T + 41 41 766 95 95 roger.wechsler@guidle.com guidle.com INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Mehr Power für Elektromobilität

Mehr Power für Elektromobilität PRESSEINFORMATION JUNI 2015 Mehr Power für Elektromobilität 22.06.2015 Mehr Power für Elektromobilität Bundesverband für Elektromobilität beschließt Maßnahmenpaket: Weiterer Ausbau des Ladestationsnetzes,

Mehr

Raum für Sie und Ihre Ideen

Raum für Sie und Ihre Ideen Blick vom 7. Stock der MULTIFABRIK: Mit einer solchen Aussicht auf See, Rigi und Berge lassen sich Ideen verwirklichen. Raum für Sie und Ihre Ideen Weit herum ist der Turm sichtbar: die MultiFabrik steht

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

IPOS das Beste daran ist unbezahlbar. Zeit zum Handeln. ipos

IPOS das Beste daran ist unbezahlbar. Zeit zum Handeln. ipos IPOS das Beste daran ist unbezahlbar. Zeit zum Handeln. ipos Als selbstständiger Einzelhändler genießen Sie einen Vorsprung, den weder Ketten, Discounter noch Online- Shops je aufholen. Es ist das, was

Mehr

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch Die flexible und kosteneffiziente IT-Lösung in der entec cloud Verzichten Sie in Zukunft auf Investitionen in lokale Infrastruktur:

Mehr

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr Einfach, Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. zuverlässig und bewährt. Pflege zuhause: Die bessere

Mehr

Wir vermitteln sicherheit

Wir vermitteln sicherheit Wir vermitteln sicherheit 2 3 Eine solide basis für unabhängige Beratung wir vermitteln sicherheit Als unabhängiger Versicherungsmakler sind wir für unsere Geschäfts- und Privatkunden seit 1994 der kompetente

Mehr

"Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie 4.0"

Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie 4.0 1 Rede von Minister Dr. Nils Schmid MdL anlässlich der Fachkonferenz "Digitalisierung und Industrie 4.0 - Wie verändert sich unsere Arbeitswelt?" "Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie

Mehr

Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit

Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit Sie wollen unabhängig von Ort und Zeit Zugriff auf Ihre Daten ohne Kompromisse bei Geschwindigkeit und Sicherheit? Unsere IT-Spezialisten

Mehr

Sevelt Resort. Reichtum der Alpen

Sevelt Resort. Reichtum der Alpen Sevelt Resort Reichtum der Alpen 1022 erstmals erwähnt Ursprünglich war das 1.200 Meter hoch gelegene Plateau am Seefelder Sattel ein spärlich besiedeltes Moorgebiet. Schon im zweiten Jahrhundert n. Chr.

Mehr

Donau Pokal 04. bis 06. Juni 2015 Golfclub Wels. Business Touristik Wels, Stadtplatz 44, 4600 Wels, AUSTRIA, T: +43 (0) 7242-677 22-15

Donau Pokal 04. bis 06. Juni 2015 Golfclub Wels. Business Touristik Wels, Stadtplatz 44, 4600 Wels, AUSTRIA, T: +43 (0) 7242-677 22-15 Donau Pokal 04. bis 06. Juni 2015 Golfclub Wels Tagen in Wels Ihre Vorteile: Bequeme Anreise - zentrale Lage in Österreich Internationale Messestadt - Messegelände im Zentrum gelegen Veranstaltungsorte

Mehr

Apartments. >> Bad Kleinkirchheim (Kärnten) >> Apartment I Zirkitzen >> Apartment II Bach

Apartments. >> Bad Kleinkirchheim (Kärnten) >> Apartment I Zirkitzen >> Apartment II Bach Apartments für MitarbeiterInnen der WIENER NETZE Bad Kleinkirchheim (Kärnten) Apartment I Zirkitzen Apartment II Bach Bad Hofgastein (Salzburg) Apartment III Top 7 Apartment IV Top 14 Tschechien Deutschland

Mehr

Das Flying Space von SchwörerHaus mit Blick auf den Bodensee vermietet die Familie Sporrädle an Feriengäste.

Das Flying Space von SchwörerHaus mit Blick auf den Bodensee vermietet die Familie Sporrädle an Feriengäste. 72 Das Flying Space von SchwörerHaus mit Blick auf den Bodensee vermietet die Familie Sporrädle an Feriengäste. Das Wohnmodul ohne Bauphase Freiraum dank flying space Fix und fertig werden diese Module

Mehr

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Für kleine und mittlere Unternehmen ziel sicher finanzieren Unser Ziel: Die heimische Wirtschaft stärken. Klein- und Mittelunternehmen (KMU) sind ein entscheidender Motor

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

Besuchen Sie uns an der Messe Luzern: 1. bis 4. Oktober 2015 Halle 2, Stand Nr. C18. Tag und Nacht: Solarenergie aus Ihrem Keller.

Besuchen Sie uns an der Messe Luzern: 1. bis 4. Oktober 2015 Halle 2, Stand Nr. C18. Tag und Nacht: Solarenergie aus Ihrem Keller. Besuchen Sie uns an der Messe Luzern: 1. bis 4. Oktober 2015 Halle 2, Stand Nr. C18 Tag und Nacht: Solarenergie aus Ihrem Keller. DEFH integrierte PVA 8.25 kwp Selber über den Energiehaushalt bestimmen?

Mehr

Inhaltsverzeichnis. WEBMARK How it works. Kapitel 4: Die E-Mail Funktion in WEBMARK. Wertvolle Erkenntnisse sind nur ein paar Mausklicks entfernt!

Inhaltsverzeichnis. WEBMARK How it works. Kapitel 4: Die E-Mail Funktion in WEBMARK. Wertvolle Erkenntnisse sind nur ein paar Mausklicks entfernt! 0 Inhaltsverzeichnis WEBMARK How it works Kapitel 4: Die in WEBMARK Wertvolle Erkenntnisse sind nur ein paar Mausklicks entfernt! 0 Impressum Herausgeber Marketing Forum der österreichischen Seilbahnen

Mehr

Schweden die neue kulinarische Nation

Schweden die neue kulinarische Nation Schweden die neue kulinarische Nation Foto: Peter Carlsson/Johnér Schweden hat einzigartige Vorteile zu bieten Ich möchte von meiner Vision berichten Schweden, die neue kulinarische Nation in Europa. Mit

Mehr

Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei

Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei Es gilt das gesprochene Wort! Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei Meine Damen und Herren, verehrte Gäste, ni hao und

Mehr

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Philosophie Unabhängig Persönlich Kompetent Wir unterstützen Sie mit über 35 Jahren Erfahrung als freier und unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Ihre

Mehr

Kein Datenverlust. Seit 1996!

Kein Datenverlust. Seit 1996! Falls dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier Liebe Freundinnen und Freunde unserer Agentur, werte Leserinnen und Leser, wer kann 100%ig sicher sein, vor Datenverlust verschont

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Bahnhofstraße 3, I-39045 Franzensfeste Tel. +39 0472 971 515 Fax +39 0472 971 616 E-Mail: info(at)bbtinfo.eu

Bahnhofstraße 3, I-39045 Franzensfeste Tel. +39 0472 971 515 Fax +39 0472 971 616 E-Mail: info(at)bbtinfo.eu Bahnhofstraße 3, I-39045 Franzensfeste Tel. +39 0472 971 515 Fax +39 0472 971 616 E-Mail: info(at)bbtinfo.eu Ansitz Hotel Bircher Innozenz-Barat-Str. 1, 39040 Freienfeld Tel. +39 0472 647 122 Fax +39 0472

Mehr

ONLINE. Die perfekte Schnittstelle im Netz.

ONLINE. Die perfekte Schnittstelle im Netz. ONLINE Die perfekte Schnittstelle im Netz. Einfach bezahlen im Internet. Moderne Lösungen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr im Web machen hobex heute zu einem gefragten Partner im Internet. So individuell

Mehr

Mauve informiert. Ausgabe 06/2015. Newsday IS INHALT

Mauve informiert. Ausgabe 06/2015. Newsday IS INHALT T o day Newsday IS IS Mauve informiert Ausgabe 06/2015 INHALT Newsticker Neues Microsoft. NET Framework installieren MeinPaket heißt jetzt Allyouneed Top oder Flop? SpeedFinder.de - des einen Freud, des

Mehr

Loop21 Mountainment in Sölden (Österreich)

Loop21 Mountainment in Sölden (Österreich) FALLSTUDIE Loop21 Mountainment in Sölden (Österreich) 1 5 Das einzigartige Wintersportzentrum Sölden bietet nicht weniger als 148 Pistenkilometer für Skifahrer und Snowboarder. In Sölden gibt es 34 topmoderne

Mehr

RWE: Ein Konzern, zwei zukunftsfähige Unternehmen

RWE: Ein Konzern, zwei zukunftsfähige Unternehmen RWE: Ein Konzern, zwei zukunftsfähige Unternehmen Essen, 01. Dezember 2015 Peter Terium Vorstandsvorsitzender Bernhard Günther Finanzvorstand Der Börsengang der neuen Tochtergesellschaft ist der nächste

Mehr

Ferienhütten f ür Gross und Klein!

Ferienhütten f ür Gross und Klein! Ferienhütten f ür Gross und Klein! Brand i h r U r l a u b s z i e l Erleben Sie eines der schönsten Alpendörfer Österreichs! Die idyllische Lage im Herzen von Brand macht die Ferienhütten zu einem idealen

Mehr

EINSTIEG. AUFSTIEG. WACHSTUM.

EINSTIEG. AUFSTIEG. WACHSTUM. EINSTIEG. AUFSTIEG. WACHSTUM. WAS IST ZEITARBEIT? Zeitarbeit ist eine Beschäftigungsform, die Unternehmen hilft, flexibel zu bleiben und schnell auf wechselnde wirtschaftliche Situationen zu reagieren.

Mehr

Unternehmerische Initiative fördern

Unternehmerische Initiative fördern Unternehmerische Initiative fördern Mehr als Finanzierung: die DEG im Überblick Mehrwert schaffen für Entwicklung Die DEG, ein Tochterunternehmen der KfW, finanziert Investitionen privater Unternehmen

Mehr

Gästeinformation & Angebote

Gästeinformation & Angebote Gästeinformation & Angebote 2015 1 Urlaub im Haus Madlein - Urlaub am Faaker See INHALT: Pension & Zimmer 2 Die Region Faaker See 3 Leistungen & Preise 2015 4 Kontakt, Lage & Anreise 5 HERZLICH WILLKOMMEN

Mehr

Mercure Hotel Stuttgart Airport messe. mercure.com

Mercure Hotel Stuttgart Airport messe. mercure.com Mercure Hotel Stuttgart Airport messe HOTEL STANDORT ZIMMER GASTRONOMIE MEETING & EVENTS 1 / 2 Entdecken Sie Stuttgart mit Mercure Weinberge, Messezentrum, Businesspark eine abwechslungsreiche Region für

Mehr

Pressemitteilung. Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt

Pressemitteilung. Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt Pressemitteilung Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt - Zunahme von 15 Prozent beim Flächenumsatz - Leerstandsquoten an allen Standorten rückläufig München, 2. Oktober

Mehr

Geförderte Unternehmensberatung

Geförderte Unternehmensberatung Geförderte Unternehmensberatung Ein Erfolgsrezept Top- Förderungen www.wifiwien.at/ub WIR FÖRDERN IHRE UNTERNEHMENSBERATUNGUNG Die Unternehmensberatung des unterstützt Sie mit einer Förderung bei Beratungsleistungen.

Mehr

Schöne Zähne für alle.

Schöne Zähne für alle. Schöne Zähne für alle. Preiswerter Zahnersatz. www.pro-dentis.de Einleitung. Herzlich willkommen. Liebe Leser, kennen Sie das auch? Bei einer Routinekontrolle sagt Ihr Zahnarzt, dass für Ihre Zähne Zahnersatz

Mehr

eams-konto für Unternehmen das Konto, das für Sie arbeitet. Sie möchten das eams-konto für Unternehmen kennenlernen?

eams-konto für Unternehmen das Konto, das für Sie arbeitet. Sie möchten das eams-konto für Unternehmen kennenlernen? 5 Alles auf einen Blick So ist Ihr eams-konto aufgebaut: Sie möchten das eams-konto für Unternehmen kennenlernen? Die Rubrik Geschäftsfälle verschafft Ihnen einen Überblick über alle Aktivitäten in Ihrem

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

Großhandel. e-commerce-services für den. Top Service für Großhändler in allen Branchen

Großhandel. e-commerce-services für den. Top Service für Großhändler in allen Branchen e-commerce-services für den Großhandel Das Einkaufsverhalten der Konsumenten hat sich in kürzester Zeit, so schnell wie noch nie zuvor, verändert. Der Konsument informiert sich im Internet bevor er in

Mehr

semus Ihr kompetenter Partner für einen vielversprechenden Markt Stadtplanung Projektentwicklung Projektsteuerung Generalplanung alle Leistungsphasen

semus Ihr kompetenter Partner für einen vielversprechenden Markt Stadtplanung Projektentwicklung Projektsteuerung Generalplanung alle Leistungsphasen semus Project Development Ihr kompetenter Partner für einen vielversprechenden Markt Stadtplanung Projektentwicklung Projektsteuerung Generalplanung alle Leistungsphasen Ihre Chancen auf einem der interessantesten

Mehr

Jeder ist der Architekt seines Glücks. Zum Glück gibt s den passenden standort dazu.

Jeder ist der Architekt seines Glücks. Zum Glück gibt s den passenden standort dazu. Der Standort. Jeder ist der Architekt seines Glücks. Zum Glück gibt s den passenden standort dazu. Der Magnet im Norden Seit dem Baubeginn im Jahr 2005 ist der Business Campus München : Garching kontinuierlich

Mehr

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Kurt Burtscher FFG Bereich Europäische und Internationale Programme Innovation Relay Centre Austria

Mehr

Jobmotor und Europumpe

Jobmotor und Europumpe 10 agora 01. 2012 UPDATE _ PEOPLE BUSINESS _ COVERSTORY _ PEOPLE BUSINESS _ BY THE WAY Jobmotor und Europumpe Wenn Messe ist, verdreifacht sich der Abendumsatz des italienischen Restaurants, bei den Taxiunternehmen

Mehr

Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol. Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome!

Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol. Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome! Föhrenhof Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome! Ihr Zuhause im Urlaub! Sie lieben die Berge, gehen gerne wandern

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

Produkte, Projekte und Dienstleistungen in den Bereichen Open-Source, IT-Security, Kommunikationslösungen (FAX, PDF, E-MAIL) Distribution von Standardsoftware namhafter Partner Integration von Lösungen

Mehr

RL GMBH IMMOBILIEN WÖRL. - die Immobilienberater. Marktbericht 2015/16. Immobilien Wörl

RL GMBH IMMOBILIEN WÖRL. - die Immobilienberater. Marktbericht 2015/16. Immobilien Wörl Immobilien Wörl - die Immobilienberater. Marktbericht 2015/16. Karlsberg 8 85221 Dachau Telefon 08131. 6166-0 www.immowoerl.de Marktbericht Gewerbeimmobilien 2015/16 Immobilien Wörl Erneut gibt Immobilien

Mehr

Breitenfelder Hof. Sie über uns. Hotel & Tagung

Breitenfelder Hof. Sie über uns. Hotel & Tagung Sie über uns Wir bekamen viele positive Reaktionen seitens unserer Tagungsteilnehmer, vor allem die Kollegen aus Übersee waren tief beeindruckt über den guten Service. Deutschland scheint also doch keine

Mehr

Eine Online-Software, die Marketing, Vertrieb und Organisation erstaunlich einfach macht!

Eine Online-Software, die Marketing, Vertrieb und Organisation erstaunlich einfach macht! MMP Marken-Management-Portal Eine Online-Software, die Marketing, Vertrieb und Organisation erstaunlich einfach macht! MMP macht Kommunikation offener und vernetzter. Unternehmen nutzen MMP, um ihre Kunden

Mehr

Herausragend wie Ihr Leben

Herausragend wie Ihr Leben Herausragend wie Ihr Leben Wels Süd Die 10 herausragenden Leistungen der Raiffeisenbank Wels Süd 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Wir sind immer in Ihrer Nähe Projekt: Meine Zukunft - ZUKUNFTSPREIS Ausschließlich

Mehr

Kerpen HomeNet Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr

Kerpen HomeNet Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr Kerpen HomeNet Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr The Quality Connection Vernetzung nach Wunsch Genial einfach einfach bequem Jedes Zimmer ist multifunktional: Heute

Mehr