Datenschutz im Internet Studie von TNS infratest im Auftrag von Microsoft Deutschland

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Datenschutz im Internet Studie von TNS infratest im Auftrag von Microsoft Deutschland"

Transkript

1 Datenschutz im Internet 2011 Studie von TNS infratest im Auftrag von Microsoft Deutschland

2 Studiendesign Für die repräsentative Studie Datenschutz im Internet 2011 wurden Internetnutzer ab 14 Jahren in Deutschland rund um das Thema Datenschutz befragt. Die Studie wurde von TNS Infratest im Auftrag von Microsoft Deutschland durchgeführt. Die computergestützten Online-Interviews (CAWI) fanden im April und Mai 2011 statt. Ziel der Studie ist eine fundierte und umfassende empirische Bestandsaufnahme und Analyse bei einem repräsentativen Querschnitt der Internetnutzer in Deutschland. Gegenstand der Analysen sind insbesondere die Kenntnisse, Motive und Bedürfnisse der Onliner bezüglich des Umgangs mit persönlichen Daten bzw. dem Datenschutz im Internet. Die Studie zum Thema Umgang mit persönlichen Daten und Datenschutz im Internet wurde erstmals 2008/2009 durchgeführt und seitdem jährlich von TNS Infratest wiederholt. Folie 2

3 Die wichtigsten Akteure beim Schutz persönlicher Daten Zuschreibung der Verantwortung im Überblick Nutzer Anbieter Staat Nutzer Anbieter Staat Nutzer Anbieter Staat Internetportal pers. Dienste soz. Netzw. Schutz persönlicher Daten generell Schutz bei personalisierten Diensten Schutz bei sozialen Netzwerken Folie 3

4 Datenschutz: Einstellungen der Deutschen Folie 4

5 Bemühungen des Gesetzgebers Mehrheit der Befragten sieht den Gesetzgeber bei Datenschutzthemen zukünftig noch stärker in der Pflicht Gesamt Jahre Jahre 50+ Jahre Ja 70,6% 67,7% 69,2% 75,1% Nein 16,3% 15,4% 16,3% 17,0% Weiß nicht 9,2% 11,6% 10,4% 5,4% Folie 5

6 Vertrauensbildende Maßnahmen von Anbietern im Internet Insbesondere klare, transparente Datenschutzbestimmungen werden von den Befragten gefordert 2008 / Klare, transparente Datenschutzbestimmungen 61,8% 60,0% 60,5% Einfache Kontrollmöglichkeiten für Verbraucher 63,6% 62,1% 48,7% Auszeichnung mit Datenschutz- gütesiegel / Onlinegütesiegel 46,7% 40,3% 47,3% Sonstige Maßnahmen 5,3% 5,0% 5,3% Weiß nicht 12,0% 12,1% 10,3% Folie 6

7 Datenschutzsiegel Vertrauen und Vergabe Auch 2011 erweckt ein Datenschutzsiegel bei der Mehrheit Vertrauen. Vergeben werden sollte es durch eine unabhängige Institution Datenschutzsiegel Verleihung der Datenschutzsiegels Eine unabhängige Institution, 52,6% z.b. Verbraucherzentrale 48.6% Ja 52,2% Eine staatliche Stelle 21,7% 25.6% Nein 18,8% Eine Art privater Datenschutz-TÜV 15,7% 15.2% Weiß nicht 26,9% Weiß nicht 7,7% 7.5% Folie 7

8 Wichtigkeit Akteure Schutz persönlicher Daten Der einzelne Nutzer ist immer noch der wichtigste Akteur für Datenschutz im Internet / Jeder einzelne Nutzer selbst 45,7% 46,6% 50,6% Anbieter von Internetangeboten (z. B. Online-Shops, Online-Portale) 21,1% 22,3% 20,5% Staat und Behörden 14,3% 9,2% 12,5% Öffentliche Datenschutzbeauftragte 8,4% 8,4% 7,1% Internetprovider 6,9% 6,6% 5,9% Die Gemeinschaft der Nutzer ("Community") 0,7% 2,1% 0,5% Folie 8

9 Datenschutz: Das Verhalten der Deutschen Auch 2011 liest rund ein Drittel der Internetnutzer keine Datenschutzbestimmungen Grund hierfür ist mangelnde Zeit Es dauert mir zu lange Ja 63,7% 75,2% Ich glaube nicht, was darin steht Ich habe bisher nicht daran gedacht 18,6% Es ist mir egal Nein 31,8% 11,6% 10,5% Sonstiges 5,0% n=1.137 n=346 Folie 9

10 Datenschutz und Datensicherheit: Verhalten der Nutzer Folie 10

11 Angewandte Datenschutzmaßnahmen der Nutzer Seit 2009 ist ein stetiger Rückgang bei den Datenschutzmaßnahmen zu verzeichnen; 80 Prozent legen Wert auf aktuelles Virenprogramm 2008 / Regelmäßige Updates des Virenprogramms 86,2% 82,8% 79,5% Firewall installiert 80,0% 79,3% 74,8% Keine -Anhänge bei unbekannten Absendern öffnen 80,0% 75,3% 72,5% Regelmäßiges Wechseln von Passwörtern 35,5% 38,2% 37,4% Sonstiges 5,6% 5,6% 4,0% Folie 11

12 Bekanntheit technischer Datenschutzlösungen Die Bekanntheit von technischen Lösungen zum Datenschutz bleibt auf gleichem Niveau 2008 / ,7% 63,1% 60,3% 61,7% 61,4% 60,8% 46,2% 50,0% 46,8% 13,2% 12,2% 14,7% Phishing-Filter Datenschutz-Software Programme zur Identifikation und Keine der genannten Autorisierung im Internet Folie 12

13 Sicherheitsbedenken in sozialen Netzwerken Mehrheit der Befragten hat Sicherheitsbedenken und gibt persönliche Daten nur eingeschränkt bzw. nicht frei. Gesamt Jahre Jahre 50+ Jahre Nein, keinerlei Bedenken 10,7% 17,5% 6,9% 9,9% Ja, deshalb keine Freigabe von Daten 33,4% 18,8% 35,1% 44,2% Ja, deshalb nur eingeschränkte Freigabe der Daten 50,4% 55,1% 52,9% 42,9% Folie 13

14 Was kann man für eine bessere Sensibilisierung der Verbraucher tun? Für einen besseren Schutz der persönlichen Daten benötigt der Nutzer eine größere Medienkompetenz als heute im Allgemeinen in der Bevölkerung vorhanden ist. Bekanntheit von Datenschutzinitiativen in Deutschland Über die Hälfte der Befragten hat von den aufgezeigten Datenschutzinitiativen bisher noch nichts gehört. Klicksafe.de 18,0% Deutschland sicher im Netz 16,2% Sicherheit macht Schule 8,8% FragFinn 6,8% Internauten 3,9% Sonstiges 0,4% Keines der genannten 56,4% Folie 14

15 Trends der Studie: 2009 bis Die Verbraucher werden unvorsichtiger: individuelle Datenschutzmaßnahmen gehen stetig zurück. 2 Die Sorge der Deutschen vor Datenmissbrauch nimmt zu. 3 Auf gleichem Niveau: Forderung nach größerer Anbietertransparenz beim Datenschutz Folie 15

Datenschutz im Internet 2010. 9. Februar 2010

Datenschutz im Internet 2010. 9. Februar 2010 9. Februar 2010 Studiensteckbrief Ziel ist eine empirische Bestandsaufnahme und Analyse bei einem repräsentativen Querschnitt der Internetnutzer in Deutschland Grundgesamtheit: Internetnutzer in Deutschland

Mehr

Sicherheit und Vertrauen im Internet. Winfried Holz, Bitkom-Präsidiumsmitglied Berlin, 13. Oktober 2016

Sicherheit und Vertrauen im Internet. Winfried Holz, Bitkom-Präsidiumsmitglied Berlin, 13. Oktober 2016 Sicherheit und Vertrauen im Internet Winfried Holz, Bitkom-Präsidiumsmitglied Berlin, 13. Oktober 2016 Vertrauen in die Datensicherheit im Internet erholt sich langsam Was glauben Sie: Wie sicher sind

Mehr

Auffassungen zur Privatsphäre

Auffassungen zur Privatsphäre Bericht Erarbeitet von: Institut für Marktforschung GmbH Markt 10 04109 Leipzig Vorab-Ergebnisse einer repräsentativen Erarbeitet für: Stiftung Datenschutz Karl-Rothe-Straße 10-14 04105 Leipzig Bevölkerungsbefragung

Mehr

Safer Internet Day 2014. Berlin, 11. Februar 2014

Safer Internet Day 2014. Berlin, 11. Februar 2014 Safer Internet Day 2014 Berlin, 11. Februar 2014 Internetnutzer sorgen sich um die Sicherheit ihrer Daten im Web Wie wird die Sicherheit der persönlichen Daten im Netz eingeschätzt Völlig unsicher Weiß

Mehr

DIVSI Milieu-Studie zu Vertrauen und Sicherheit im Internet

DIVSI Milieu-Studie zu Vertrauen und Sicherheit im Internet DIVSI Milieu-Studie zu Vertrauen und Sicherheit im Internet Über DIVSI Das Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) hat das Ziel, den Dialog für mehr Vertrauen und Sicherheit im Internet

Mehr

BEWUSSTSEINSWANDEL IM DATENSCHUTZ STUDIE: BEWUSSTSEINSWANDEL IM DATENSCHUTZ

BEWUSSTSEINSWANDEL IM DATENSCHUTZ STUDIE: BEWUSSTSEINSWANDEL IM DATENSCHUTZ BEWUSSTSEINSWANDEL IM DATENSCHUTZ 1 STUDIE: BEWUSSTSEINSWANDEL IM DATENSCHUTZ 2 BEWUSSTSEINSWANDEL IM DATENSCHUTZ 3 BEWUSSTSEINSWANDEL IM DATENSCHUTZ INHALT VORWORT Vorwort 3 Datenschutz im Internet Eine

Mehr

Ergebnisse Umfrage Generationengerechtigkeit. TNS Infratest im Auftrag der IG Metall, April 2014

Ergebnisse Umfrage Generationengerechtigkeit. TNS Infratest im Auftrag der IG Metall, April 2014 Ergebnisse Umfrage Generationengerechtigkeit TNS Infratest im Auftrag der IG Metall, April 2014 Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick Die Junge Generation sorgt sich um das gesetzliche Rentensystem und

Mehr

Der neue Personalausweis notwendiges Infrastrukturmedium für einen sicheren Internetverkehr

Der neue Personalausweis notwendiges Infrastrukturmedium für einen sicheren Internetverkehr Der neue Personalausweis notwendiges Infrastrukturmedium für einen sicheren Internetverkehr Forum Public Sector Parc Prof. Dieter Kempf 02.03.2011 Anteil der Internetnutzer in Deutschland 70 Prozent sind

Mehr

Online Banking. Nutzung von Online Banking. Ergebnisse repräsentativer Meinungsumfragen im Auftrag des Bankenverbandes April 2011

Online Banking. Nutzung von Online Banking. Ergebnisse repräsentativer Meinungsumfragen im Auftrag des Bankenverbandes April 2011 Online Banking Ergebnisse repräsentativer Meinungsumfragen im Auftrag des Bankenverbandes April 11 1. Online Banking ist in Deutschland wieder stärker auf dem Vormarsch: Nach einem leichtem Rückgang im

Mehr

Cloud Computing. Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung für das BMELV

Cloud Computing. Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung für das BMELV Cloud Computing Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung für das BMELV Oktober 2012 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse Zwei Drittel der Internetnutzer wissen nicht, wie und wo Online-Daten gespeichert

Mehr

POLIZEI Hamburg. Wir informieren. www.polizei.hamburg.de

POLIZEI Hamburg. Wir informieren. www.polizei.hamburg.de POLIZEI Hamburg Wir informieren www.polizei.hamburg.de Online-Sicherheit Die Nutzung des Internet ist für die meisten von uns heute selbstverständlich. Leider fehlt es vielen Nutzerinnen und Nutzern allerdings

Mehr

Sicherheit im Internet Eine Studie von TNS Emnid im Auftrag der Initiative D21 und von AOL Deutschland

Sicherheit im Internet Eine Studie von TNS Emnid im Auftrag der Initiative D21 und von AOL Deutschland Sicherheit im Internet Eine Studie von TNS Emnid im Auftrag der Initiative D21 und von AOL Deutschland Hamburg, 18. Mai 2005 1 Steckbrief der Untersuchung Institut: Auftraggeber: Grundgesamtheit: Erhebungsmethode:

Mehr

IT-Kriminalität in Deutschland

IT-Kriminalität in Deutschland IT-Kriminalität in Deutschland Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Vorsitzender Deutschland sicher im Netz e. V. Pressekonferenz 30. Juni 2011 Datenspionage: Angst und Gefahr nehmen zu Wodurch fühlen Sie

Mehr

Die Quelle-Trendstudie Webshopping 2009

Die Quelle-Trendstudie Webshopping 2009 Die Quelle-Trendstudie Webshopping 9 Quelle-Trendstudie Webshopping 9 Die Ergebnisse im Überblick Die deutschen Internetnutzer kaufen immer häufiger im Netz ein und geben dort mehr Geld aus. Trotz Wirtschaftskrise

Mehr

Klassische Musik. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung unter der deutschen Bevölkerung

Klassische Musik. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung unter der deutschen Bevölkerung Klassische Musik Ergebnisse einer Repräsentativbefragung unter der deutschen Bevölkerung TNS Emnid Juli 2010 I N H A L T Vorbemerkung... 3 1. Nur jedem vierten Befragten fällt spontan weder der Name eines

Mehr

Überwachung elektronischer Daten und ihr Einfluss auf das Nutzungsverhalten im Internet

Überwachung elektronischer Daten und ihr Einfluss auf das Nutzungsverhalten im Internet Überwachung elektronischer Daten und ihr Einfluss auf das Nutzungsverhalten im Internet Repräsentativ-Befragung im Auftrag des DIVSI durchgeführt vom SINUS-Institut Heidelberg Hamburg, 3. Juli 2013 Methodische

Mehr

Digitales Österreich. Dr. Oliver Ecke, TNS Infratest MediaResearch. Digitales Österreich

Digitales Österreich. Dr. Oliver Ecke, TNS Infratest MediaResearch. Digitales Österreich Dr. Oliver Ecke, TNS Infratest MediaResearch Internet-Nutzung in Österreich Über 84% der Österreicher ab Jahre sind online. Die überwiegende Mehrheit surft auch mobil. 6,1 Mio. = 84,2% sind online Stationäre

Mehr

5. Auflage Ergebnisse

5. Auflage Ergebnisse 5. Auflage Ergebnisse 1 Gliederung der Ergebnisse 1 egovernment MONITOR 2014 Eckdaten 2 Zentrale Ergebnisse im Bereich E-Government 3 Aktuelle Ergebnisse zur Nationalen E-Government Strategie (NEGS) 4

Mehr

Meinungen zu Nahrungsergänzungsmitteln

Meinungen zu Nahrungsergänzungsmitteln Meinungen zu Nahrungsergänzungsmitteln Datenbasis: 1.001 Befragte Erhebungszeitraum: 12. bis 14. September 2016 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: Verbraucherzentralen 1. Einnahme

Mehr

Flüchtlingskinder in Deutschland Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v.

Flüchtlingskinder in Deutschland Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v. Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v. Zusammenfassung Nach Schätzungen leben in Deutschland mehr als 65.000 Kinder und Jugendliche mit unsicherem Aufenthaltsstatus.

Mehr

Wahrnehmung der Internetnutzung in Deutschland

Wahrnehmung der Internetnutzung in Deutschland Eine Umfrage der Initiative Internet erfahren, durchgeführt von TNS Infratest Inhaltsverzeichnis Studiensteckbrief Zentrale Ergebnisse Vergleich tatsächliche und geschätzte Internetnutzung Wahrgenommene

Mehr

Gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung in Baden-Württemberg

Gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung in Baden-Württemberg Gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung in Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Verbandes Bildung und Erziehung/VBE Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse Eine grundsätzlich

Mehr

...doing research online. ereport. Computer-Viren

...doing research online. ereport. Computer-Viren ...doing research online ereport. Computer-Viren Virtueller Angriff am PC September 2002 Erhebungs-Basics Methode: Computer Assisted Web Interviews Instrument: Online-Interviews über die marketagent.com

Mehr

DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG

DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG Internetkriminalität 2008 - Gefahren-Maßnahmen- Anlaufstellen von Rolf Grimmer Dokument aus der Internetdokumentation des Deutschen Präventionstages www.praeventionstag.de Herausgegeben

Mehr

Studie. Senioren & Fahranfänger Sicherheit 2010 im Auftrag der Verkehrswachtstiftung Niedersachsen. Stand: September 2010.

Studie. Senioren & Fahranfänger Sicherheit 2010 im Auftrag der Verkehrswachtstiftung Niedersachsen. Stand: September 2010. Studie & Sicherheit 2010 im Auftrag der Verkehrswachtstiftung Niedersachsen Stand: September 2010 1 Continental AG Vorbemerkung zur Studie TNS Infratest führte im Auftrag der Continental AG für die Verkehrswachtstiftung

Mehr

1 life Report 3 Umfragen im Auftrag der Deutschen Telekom. Vorsicht und Leichtsinn im Netz. Report

1 life Report 3 Umfragen im Auftrag der Deutschen Telekom. Vorsicht und Leichtsinn im Netz. Report 1 life Report 3 Umfragen im Auftrag der Deutschen Telekom Vorsicht und Leichtsinn im Netz Report 02 life Report 3 61% der deutschen Internetnutzer sind täglich online. 48% der Internetnutzer hatten schon

Mehr

Zukunft Selbständigkeit

Zukunft Selbständigkeit Zukunft Selbständigkeit Eine repräsentative Umfrage der Amway GmbH 16. Juni 2009 1 Wie beeinflusst die Wirtschaftskrise die Einstellung der Deutschen zur Selbständigkeit? Dieser Frage ging das Direktvertriebsunternehmen

Mehr

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Bundesverband Digitale Wirtschaft in Kooperation mit Google und TNS Infratest Carola Lopez Zielsetzung und Methodik der Befragung Das vorliegende

Mehr

S P E C T R A K T U E L L 1,3 MILLIONEN HAUSHALTE SIND ONLINE - DAS INTERNET SCHREIBT SEINE ERFOLGSGESCHICHTE FORT 11/03

S P E C T R A K T U E L L 1,3 MILLIONEN HAUSHALTE SIND ONLINE - DAS INTERNET SCHREIBT SEINE ERFOLGSGESCHICHTE FORT 11/03 S P E C T R A A 1,3 MILLIONEN HAUSHALTE SIND ONLINE - DAS INTERNET SCHREIBT SEINE ERFOLGSGESCHICHTE FORT 11/03 K T U E L L I:\PR-ARTIK\Aktuell03\11\Deckbl-Aktuell.doc 1,3 MILLIONEN HAUSHALTE SIND ONLINE

Mehr

Datenschutz im Internet. Eine repräsentative Untersuchung zum Thema Daten im Internet aus Nutzersicht

Datenschutz im Internet. Eine repräsentative Untersuchung zum Thema Daten im Internet aus Nutzersicht Datenschutz im Internet Eine repräsentative Untersuchung zum Thema Daten im Internet aus Nutzersicht Impressum Herausgeber: BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien

Mehr

Zentrale Erkenntnisse. Online-Gütesiegel. für Initiative D21 e.v. Berlin, den 19.August 2005. Bitte SPERRFRIST beachten: 18. August 15.

Zentrale Erkenntnisse. Online-Gütesiegel. für Initiative D21 e.v. Berlin, den 19.August 2005. Bitte SPERRFRIST beachten: 18. August 15. Consumer & Retail TNS Infratest Holding GmbH & Co. KG Stieghorster Str. 66 33605 Bielefeld Germany Bitte SPERRFRIST beachten: 18. August 15.00 Uhr t +49 (0) 521 9257 485 f +49 (0) 521 9257 392 e peter.sonneck@tns-infratest.com

Mehr

allensbacher berichte

allensbacher berichte allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach 2007 / Nr. 17 SICHERHEIT IM NETZ? Mehr Internetaktivität trotz wachsender Bedenken zur Datensicherheit Allensbach am Bodensee, Anfang November 2007.

Mehr

Sensibilisierungsumfrage zum Thema Datenschutz Präsentation der Resultate

Sensibilisierungsumfrage zum Thema Datenschutz Präsentation der Resultate Sensibilisierungsumfrage zum Thema Datenschutz Präsentation der Resultate Vaduz, 20. August 2012 Projektinformationen Projektname: Sensibilisierungsumfrage zum Thema Datenschutz Auftraggeber: Datenschutzstelle

Mehr

Erste Ergebnisse der schriftlichen Befragung des LiW-Projekts (Lebensqualität Älterer im Wohnquartier)

Erste Ergebnisse der schriftlichen Befragung des LiW-Projekts (Lebensqualität Älterer im Wohnquartier) Erste Ergebnisse der schriftlichen Befragung des LiW-Projekts (Lebensqualität Älterer im Wohnquartier) 1. Seniorenkonferenz Gut leben in Schalke am 18.07.2011 Prof. Dr. Harald Rüßler, Dr. Dietmar Köster,

Mehr

Social Communities Nürnberg, den 27. April 2009

Social Communities Nürnberg, den 27. April 2009 Social Communities Nürnberg, den 27. April 2009 Da der Bereich der Online-Communities sehr volatil und trendabhängig ist, soll die Studie zukünftig in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Für weitere

Mehr

Managermeinungen zur Chancengleichheit von Frauen im Beruf

Managermeinungen zur Chancengleichheit von Frauen im Beruf Managermeinungen zur Chancengleichheit von Frauen im Beruf Ergebnisse einer repräsentativen telefonischen Unternehmensbefragung bei 404 Unternehmen in fünf Wirtschaftszweigen in Deutschland Exklusiv durchgeführt

Mehr

STUDIE ZUR WÄSCHEPFLEGE IN DEUTSCHLAND Vorstellung ausgewählter Ergebnisse

STUDIE ZUR WÄSCHEPFLEGE IN DEUTSCHLAND Vorstellung ausgewählter Ergebnisse STUDIE ZUR WÄSCHEPFLEGE IN DEUTSCHLAND 2016 Vorstellung ausgewählter Ergebnisse WICHTIGE ERGEBNISSE AUF EINEN BLICK BILLIG? FAIR? NACHHALTIG? Für 98 % der Deutschen ist es wichtig, dass Kleidung grundsätzlich

Mehr

Sicheres Surfen im Internet so schützen Sie sich!

Sicheres Surfen im Internet so schützen Sie sich! Sicheres Surfen im Internet so schützen Sie sich! Inhalt Inhaltsverzeichnis 3 Neue Web-Technologien 5 Gefahren im Internet 6 Schutzmaßnahmen für sicheres Surfen 8 Seien Sie achtsam! Geben Sie Hackern

Mehr

Emnid Studie Sicherheit im Internet

Emnid Studie Sicherheit im Internet Emnid Studie Sicherheit im Internet Im Auftrag von: Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit und AOL Deutschland Berlin, 20. Mai 2003 Steckbrief der Untersuchung Institut: TNS EMNID, Bielefeld Auftraggeber:

Mehr

Kinderrechte in Österreich

Kinderrechte in Österreich Kinderrechte in Österreich Baden bei Wien, im November 2014 Umfrage-Basics Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research

Mehr

Das Thema Suizidassistenz in Deutschland Eine Studie von infratest dimap im Auftrag der Deutschen PalliativStiftung

Das Thema Suizidassistenz in Deutschland Eine Studie von infratest dimap im Auftrag der Deutschen PalliativStiftung Das Thema Suizidassistenz in Deutschland Eine Studie von infratest dimap im Auftrag der Deutschen PalliativStiftung Untersuchungsanlage Grundgesamtheit Stichprobe Befragungsmethode Fallzahl Wahlberechtigte

Mehr

BfR-Verbraucher MONITOR

BfR-Verbraucher MONITOR BfR-Verbraucher 02 2016 MONITOR BfR-Verbrauchermonitor Februar 2016 3 Impressum BfR-Verbrauchermonitor 02 2016 Herausgeber: Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Max-Dohrn-Straße 8 10 10589 Berlin bfr@bfr.bund.de

Mehr

Einrichtung Ihrer PIN für die Online-Filiale mit optic

Einrichtung Ihrer PIN für die Online-Filiale mit optic Einrichtung Ihrer PIN für die Online-Filiale mit sm@rttan optic Starten Sie Ihren Internet-Browser und rufen Sie anschließend unsere Internetseite www.volksbank-magdeburg.de auf. Klicken Sie dann rechts

Mehr

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes und nachhaltiges Surf-Vergnügen. www.bsi-fuer-buerger.

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes und nachhaltiges Surf-Vergnügen. www.bsi-fuer-buerger. Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps für ein ungetrübtes und nachhaltiges Surf-Vergnügen www.bsi-fuer-buerger.de Ins Internet mit Sicherheit! Im Internet surfen ist wie Autofahren reinsetzen

Mehr

Schau hin Cybermobbing, Sexting, Posing, Groomingim Alltag der Jugend-Sozialarbeit Projekt Nr DE04-KA VORSTELLUNG

Schau hin Cybermobbing, Sexting, Posing, Groomingim Alltag der Jugend-Sozialarbeit Projekt Nr DE04-KA VORSTELLUNG Schau hin Cybermobbing, Sexting, Posing, Groomingim Alltag der Jugend-Sozialarbeit Projekt Nr. 2014-2-DE04-KA205-001642 VORSTELLUNG DER ERGEBNISSE DER BEDARFSANALYSE OKTOBER 2015 Mit Unterstützung der

Mehr

Urbanes Grün und Gesundheit

Urbanes Grün und Gesundheit Urbanes Grün und Gesundheit Ergebnisse einer Befragung von Bewohnern in deutschen Großstädten 5. Juni 2015 q5436/31707 Pl, Ma forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Schreiberhauer Straße 30

Mehr

Was bedeutet Pflege für Deutschland? Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im September

Was bedeutet Pflege für Deutschland? Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im September Was bedeutet Pflege für Deutschland? Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im September 2015 Persönliche Bedeutung des Themas Pflege Frage: Würden Sie von sich sagen, dass das Thema Pflege für Sie persönlich

Mehr

Die Ergebnisse der großen Wiener Wohn-Befragung

Die Ergebnisse der großen Wiener Wohn-Befragung Die Ergebnisse der großen Wiener Wohn-Befragung Wien, August 2013 Vorbemerkung und technische Daten Von Mitte Juni bis Mitte Juli 2013 hatten alle in Wien wohnenden Personen ab 16 Jahren die Möglichkeit,

Mehr

Umfrage Rezensionen im Web - September 2014 mit 7.770 Teilnehmerinnen -

Umfrage Rezensionen im Web - September 2014 mit 7.770 Teilnehmerinnen - Umfrage Rezensionen im Web - September 2014 mit 7.770 Teilnehmerinnen - Im September 2014 wurden die Userinnen von Konsumgoettinen.de gebeten, an einer Umfrage zum Thema Online-Rezensionen im Web teilzunehmen.

Mehr

Studie. Senioren & Fahranfänger Sicherheit 2010 im Auftrag der Verkehrswachtstiftung Niedersachsen. Stand: September 2010.

Studie. Senioren & Fahranfänger Sicherheit 2010 im Auftrag der Verkehrswachtstiftung Niedersachsen. Stand: September 2010. Studie & Sicherheit 2010 im Auftrag der Verkehrswachtstiftung Niedersachsen Stand: September 2010 1 Continental AG Vorbemerkung zur Studie TNS Infratest führte im Auftrag der Continental AG für die Verkehrswachtstiftung

Mehr

Ernährung, Bewegung und Körpergewicht:

Ernährung, Bewegung und Körpergewicht: Anne-Linda Frisch M.A. Prof. Dr. Peter J. Schulz Ernährung, Bewegung und Körpergewicht: Wissen, Einstellung und Wahrnehmung der Schweizer Bevölkerung Kurzbericht zu den Ergebnisse der Bevölkerungsbefragungen

Mehr

Studie Internet-Sicherheit

Studie Internet-Sicherheit Studie Internet-Sicherheit Verbrauchermeinungen zur Datensicherheit im Web Auftraggeber: Institut: BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.v. ARIS Umfrageforschung

Mehr

Christliche Lager für Kinder und Jugendliche weiterhin gefragt

Christliche Lager für Kinder und Jugendliche weiterhin gefragt Medienmitteilung Repräsentative Befragung zum Thema freiwillige Jugendlager und Glaube in der Schweiz: Christliche Lager für Kinder und Jugendliche weiterhin gefragt Zürich, Januar 01. der 0 befragten

Mehr

Alters. Jugendliche im Alter von 17 bis 27 Jahren (Angaben in %)

Alters. Jugendliche im Alter von 17 bis 27 Jahren (Angaben in %) Informationen zur Altersvorsorge werden von Jugendlichen dringend gewünscht, aber bitte verständlich () Welche Informationen zum Thema Altersvorsorge würden Sie sich wünschen? Alters Mit Beginn der Berufstätigkeit

Mehr

Zusatzinformationen Repräsentative Befragung 2016

Zusatzinformationen Repräsentative Befragung 2016 Zusatzinformationen Repräsentative Befragung 2016 GfK 2016 GDV Die digitale Versicherung was Kunden wollen 1 Wer als Offline-Kunde ein Vergleichsportal genutzt hat, hält dies in zwei von drei Fällen für

Mehr

/// Vertrauen beim Umgang mit persönlichen Daten

/// Vertrauen beim Umgang mit persönlichen Daten Zusammenfassung der Umfrage Daten & Schutz 2013 /// Vertrauen beim Umgang mit persönlichen Daten Frage 1: Wie groß ist Ihr Vertrauen in folgende Institutionen/Branchen beim Umgang mit Ihren persönlichen

Mehr

Selbstdatenschutz. Smartphones & Tablets. Smartphones und Apps - die Spitzel in der Hosentasche. Inhalt. 1. Ungewollte Datenzugriffe 1. 2. 3. 4. 5. 6.

Selbstdatenschutz. Smartphones & Tablets. Smartphones und Apps - die Spitzel in der Hosentasche. Inhalt. 1. Ungewollte Datenzugriffe 1. 2. 3. 4. 5. 6. Selbstdatenschutz Smartphones & Tablets Smartphones und Apps - die Spitzel in der Hosentasche Inhalt 1. 2. 3. 4. 5. 6. Ungewollte Datenzugriffe Warum passiert das? Ungewollte Datenzugriffe erkennen Wie

Mehr

Ist der Kunde König? Vertrauen Kunden Markenversprechen?

Ist der Kunde König? Vertrauen Kunden Markenversprechen? Ist der Kunde König? Vertrauen Kunden Markenversprechen? Kooperationsstudie des Lehrstuhls für Marketingmanagement der HHL Leipzig Graduate School of Management und TNS Infratest Mai 2012 Prof. Dr. Manfred

Mehr

Pressekonferenz zu Cybercrime

Pressekonferenz zu Cybercrime Pressekonferenz zu Cybercrime Jörg Ziercke, BKA-Präsident Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident Berlin, 27.August 2014 Angst vor Ausspähung nimmt zu Wodurch sich Internetnutzer beim Surfen bedroht fühlen*

Mehr

Pressekonferenz Cloud Monitor 2014

Pressekonferenz Cloud Monitor 2014 Pressekonferenz Cloud Monitor 2014 Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident Bruno Wallraf, Head of Technology & Business Services KPMG Berlin, 30. Januar 2014 Studiendesign Cloud Monitor Telefonische Befragung

Mehr

Die Nutzung von E-Books. Achim Berg Bitkom-Vizepräsident Berlin, 11. Oktober 2016

Die Nutzung von E-Books. Achim Berg Bitkom-Vizepräsident Berlin, 11. Oktober 2016 Die Nutzung von E-Books Achim Berg Bitkom-Vizepräsident Berlin, 11. Oktober 2016 Jeder vierte Bundesbürger liest keine Bücher Lesen Sie zumindest hin und wieder Bücher? 14-29 Jahre 74% Ja 75% 30-49 Jahre

Mehr

Informationssicherheit

Informationssicherheit Schützen Sie unser Know-how! Trotz der großen Aktualität und Brisanz wird das Thema Informationssicherheit in vielen Unternehmen leider noch immer vernachlässigt. Dabei entstehen durch Systemmissbrauch,

Mehr

Trend-Vorsorge. Der DIA Deutschland-Trend. 9. Befragungswelle 1. Quartal Einstellungen zur Altersvorsorge. Köln, 21.

Trend-Vorsorge. Der DIA Deutschland-Trend. 9. Befragungswelle 1. Quartal Einstellungen zur Altersvorsorge. Köln, 21. Der DIA Deutschland-Trend Trend-Vorsorge Einstellungen zur Altersvorsorge Köln, 21. April 2010 9. Befragungswelle 1. Quartal 2010 Bernd Katzenstein Deutsches Institut für Altersvorsorge, Köln Sven Hiesinger

Mehr

Studie: Corporate Social Responsibility Bedeutung, Herausforderungen und Trends - Praxislösung Online-Spendenaktionen

Studie: Corporate Social Responsibility Bedeutung, Herausforderungen und Trends - Praxislösung Online-Spendenaktionen Studie: Corporate Social Responsibility Bedeutung, Herausforderungen und Trends - Praxislösung Online-Spendenaktionen 1. Was ist Corporate Social Responsibility (CSR)? Definition: Soziale Verantwortung

Mehr

Umfrage Novoferm - Werbewirkung. 5. Welle; Januar 2005

Umfrage Novoferm - Werbewirkung. 5. Welle; Januar 2005 Umfrage Novoferm - Werbewirkung 5. Welle; Januar 2005 Umfrage Novoferm 2005 - Ausgangslage Novoferm sponsert seit August 1998 die Fußball- Berichterstattung auf n-tv. Seit Januar 2001 präsentiert Novoferm

Mehr

WIE MAN DEN INTERESSENKONFLIKT ZWISCHEN UNTERNEHMEN UND KONSUMENTEN REDUZIERT

WIE MAN DEN INTERESSENKONFLIKT ZWISCHEN UNTERNEHMEN UND KONSUMENTEN REDUZIERT Steigerung von Vertrauen in personalisiertes Marketing WIE MAN DEN INTERESSENKONFLIKT ZWISCHEN UNTERNEHMEN UND KONSUMENTEN REDUZIERT Nicole Baumann Consultant Cocomore AG E-Mail: presseservice@cocomore.com

Mehr

Legalisierung von Cannabis. Legalisierung von Cannabis. Eine Studie im Auftrag vom Deutschen Hanf Verband (DHV)

Legalisierung von Cannabis. Legalisierung von Cannabis. Eine Studie im Auftrag vom Deutschen Hanf Verband (DHV) Legalisierung von Cannabis Eine Studie im Auftrag vom Deutschen Hanf Verband (DHV) Untersuchungsanlage Grundgesamtheit Wahlberechtigte Bevölkerung im Alter ab 18 n Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

wir sind die besserwisser

wir sind die besserwisser wir sind die besserwisser _warum linux? Linux ist ein lizenzgebührenfreies und äußerst stabiles Betriebssystem. Im Unterschied zu kommerziellen Betriebssystemen ist der Quellcode, also der Kern der Sache,

Mehr

Softwareland Mecklenburg-Vorpommern. Bedarf für ein Datenschutz-Gütesiegel für die IT-Firmen des Landes. Dipl.-Inf. Andreas Scher

Softwareland Mecklenburg-Vorpommern. Bedarf für ein Datenschutz-Gütesiegel für die IT-Firmen des Landes. Dipl.-Inf. Andreas Scher Softwareland Mecklenburg-Vorpommern Bedarf für ein Datenschutz-Gütesiegel für die IT-Firmen des Landes Dipl.-Inf. Andreas Scher IT-Initiative Mecklenburg-Vorpommern gegründet am 12. Januar 2005 in Rostock

Mehr

Windows 10 und der Datenschutz

Windows 10 und der Datenschutz Windows 10 und der Datenschutz Folie: 1 Folie: 2 Gliederung 1. Empfehlungen zur Verwendung von Windows 10 2. Generelles zum Datenschutz 3. Der Datenschutz in Windows 10 4. Wie kann ich mich schützen? Folie:

Mehr

Ihre externen Datenschutzbeauftragten

Ihre externen Datenschutzbeauftragten netvocat Externer Datenschutz und Seminare Ihre externen Datenschutzbeauftragten WANN benötigen Sie einen Datenschutzbeauftragten (DSB) nach 4f Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)? In Ihrem Unternehmen sind

Mehr

Datensicherheit im Internet

Datensicherheit im Internet Datensicherheit im Internet Datenbasis: 1.003 Berliner Erhebungszeitraum: Mai 2016 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: media.net Berlin-Brandenburg Die Befragten wurden gebeten

Mehr

Aktivitäten von Wirtschaft in Schule

Aktivitäten von Wirtschaft in Schule Studienergebnisse Auftraggeber: Verbraucherzentrale Bundesverband e.v. November 2016 Datengrundlage Zahl der Befragten: 1.000 Lehrkräfte in allgemeinbildenden Schulen in Deutschland Erhebungszeitraum:

Mehr

25 Jahre Mauerfall: Systemvergleich BRD / DDR. Eine Studie im Auftrag der Sendereihe des MDR Exakt So leben wir!

25 Jahre Mauerfall: Systemvergleich BRD / DDR. Eine Studie im Auftrag der Sendereihe des MDR Exakt So leben wir! 25 Jahre Mauerfall: Systemvergleich BRD / DDR Eine Studie im Auftrag der Sendereihe des MDR Exakt So leben wir! Untersuchungsanlage Grundgesamtheit Deutschsprachige Bevölkerung im Alter ab 14 Jahren Stichprobe

Mehr

EINSTELLUNGEN ZUR FREIHEIT IN RUSSLAND 2016

EINSTELLUNGEN ZUR FREIHEIT IN RUSSLAND 2016 ZUR FREIHEIT IN RUSSLAND 2016 Russische Bürger zu individueller Freiheit, Staat und Gesellschaft... Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage (Computer Assisted Telephone Interview) in der Bevölkerung der

Mehr

STUDIE ZUR REPUTATION DEUTSCHER LEBENSMITTEL. August 2013 Stephan Becker-Sonnenschein

STUDIE ZUR REPUTATION DEUTSCHER LEBENSMITTEL. August 2013 Stephan Becker-Sonnenschein STUDIE ZUR REPUTATION DEUTSCHER LEBENSMITTEL August 2013 Stephan Becker-Sonnenschein WAS HÄLT DER VERBRAUCHER WIRKLICH VON DEUTSCHEN LEBENSMITTELN? Mission des Vereins Der Verein DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT

Mehr

Studiensteckbrief. Fragestellungen Inhalte Beteiligung Preise. Consumer & Retail Kontakt:

Studiensteckbrief. Fragestellungen Inhalte Beteiligung Preise. Consumer & Retail Kontakt: : Studiensteckbrief Fragestellungen Inhalte Beteiligung Preise 1 Unser Ziel: Direkten Zugang zur Verbrauchermeinung ermöglichen, um Ihre und unsere Expertise im Bereich Lebensmittel zu stärken Im Überblick:

Mehr

Neue Herausforderungen des Selbstdatenschutzes im Internet

Neue Herausforderungen des Selbstdatenschutzes im Internet Neue Herausforderungen des Selbstdatenschutzes im Internet 01. September 2008 Cornelia Tausch Verbraucherzentrale Bundesverband e.v. (vzbv) Datenschutz ist Verbraucherschutz Datensammlungen für (personalisierte)

Mehr

Mai Erste Hilfe

Mai Erste Hilfe Mai 2016 Erste Hilfe Umfrage-Basics Studiensteckbrief: Methode: Instrument: Respondenten: Sample-Größe: Erhebungszeitraum: Grundgesamtheit: Incentives: Umfang: Studienleitung: Kontakt: Computer Assisted

Mehr

Akzeptanz von Anwendungen der Intelligenten Vernetzung

Akzeptanz von Anwendungen der Intelligenten Vernetzung Akzeptanz von Anwendungen der Intelligenten Vernetzung Ergebnisse einer demoskopischen Befragung Berlin, Juni 2015 Mit unserer Befragung werden zum Thema Akzeptanz Wissenslücken geschlossen und die Projektentwicklung

Mehr

Wichtigkeit der Aufgabenbereiche der Landwirtschaft

Wichtigkeit der Aufgabenbereiche der Landwirtschaft gfs-zürich M A R K T - & S O Z I A L F O R S C H U N G Zürich, 8. November 2012 Univox Landwirtschaft 2012: Die Bevölkerung steht zur Schweizer Landwirtschaft Die Bevölkerung steht zur Schweizer Landwirtschaft.

Mehr

EOS Studie Europäische Zahlungsgewohnheiten 2015 Aufwärtstrend: Zahlungsmoral in ganz Europa verbessert

EOS Studie Europäische Zahlungsgewohnheiten 2015 Aufwärtstrend: Zahlungsmoral in ganz Europa verbessert EOS Studie Europäische Zahlungsgewohnheiten 2015 Aufwärtstrend: Zahlungsmoral in ganz Europa verbessert In Westeuropa nur noch jede fünfte Rechnung zu spät beglichen oder uneinbringlich/ Jährlicher Forderungsausfall

Mehr

SO DAMPFT ÖSTERREICH Ergebnisse der 1. österreichweiten E-Zigaretten Studie 2016

SO DAMPFT ÖSTERREICH Ergebnisse der 1. österreichweiten E-Zigaretten Studie 2016 SO DAMPFT ÖSTERREICH Ergebnisse der 1. österreichweiten E-Zigaretten Studie 2016 Studiendesign & Befragung durchgeführt von im Auftrag von E-Zigaretten Report Österreich 2016 Wien, 26. 01. 2016. E-Zigaretten

Mehr

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes Surf-Vergnügen

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes Surf-Vergnügen Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps für ein ungetrübtes Surf-Vergnügen www.bsi-fuer-buerger.de www.facebook.com/bsi.fuer.buerger Surfen, aber Sicher 10 Tipps Ins Internet mit Sicherheit!

Mehr

Glaubwürdigkeit der Medien. Glaubwürdigkeit der Medien. Eine Studie im Auftrag des WDR

Glaubwürdigkeit der Medien. Glaubwürdigkeit der Medien. Eine Studie im Auftrag des WDR Glaubwürdigkeit der Medien Eine Studie im Auftrag des WDR 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame

Mehr

Ergebnisse VdZ-Modernisierungsbarometer für Hausbesitzer Frühjahr 2013. Berlin/Frankfurt 12. März 2013

Ergebnisse VdZ-Modernisierungsbarometer für Hausbesitzer Frühjahr 2013. Berlin/Frankfurt 12. März 2013 Ergebnisse VdZ-Modernisierungsbarometer für Hausbesitzer Frühjahr 2013 Berlin/Frankfurt 12. März 2013 Die Umfrage Titel: VdZ-Modernisierungsbarometer für Hausbesitzer Befragungsinstitut: TNS Emnid Befragungsmethode:

Mehr

Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden: Papier versus E-Mail?

Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden: Papier versus E-Mail? Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden: Papier versus E-Mail? Hermann Wasserbacher IFES - Institut für empirische Sozialforschung GmbH Teinfaltstraße 8 1010 Wien 2 Präferenz Papier- vs. elektronische

Mehr

Presse-Information. Globalisierung Deutsche pessimistisch Ipsos-Umfrage ermittelt ambivalentes Bild von Chancen und Bedrohungen

Presse-Information. Globalisierung Deutsche pessimistisch Ipsos-Umfrage ermittelt ambivalentes Bild von Chancen und Bedrohungen Globalisierung Deutsche pessimistisch Ipsos-Umfrage ermittelt ambivalentes Bild von Chancen und Bedrohungen Hamburg/Mölln, 07. Juni 2006. Die Haltung der Deutschen zur Globalisierung ist gespalten: Es

Mehr

Personalisierte Werbung im Internet Akzeptanz oder Reaktanz?

Personalisierte Werbung im Internet Akzeptanz oder Reaktanz? Internet Consulting & Research Services Personalisierte Werbung im Internet Akzeptanz oder Reaktanz? Auszug der Studie»Kommunikation & Werbung im Internet«Kostenfrei für Leser der INTERNET WORLD Business

Mehr

Inklusion an Schulen aus Sicht der Lehrerinnen und Lehrer Meinungen, Einstellungen und Erfahrungen

Inklusion an Schulen aus Sicht der Lehrerinnen und Lehrer Meinungen, Einstellungen und Erfahrungen Inklusion an Schulen aus Sicht der Lehrerinnen und Lehrer Meinungen, Einstellungen und Erfahrungen Ergebnisse einer repräsentativen Lehrerbefragung Auswertung Baden-Württemberg 21. April 2015 q5355/31532

Mehr

Unabhängige Anlageberatung

Unabhängige Anlageberatung Bevölkerungsbefragung zum Thema Unabhängige Anlageberatung Grafikreport Oktober 2016 TNS 2016 Interessen des Kunden vs. Interessen der Bank Die überwiegende Mehrheit glaubt, dass Finanzberater sich vorwiegend

Mehr

VARIABLE STROMTARIFE AUS VERBRAUCHERSICHT

VARIABLE STROMTARIFE AUS VERBRAUCHERSICHT VARIABLE STROMTARIFE AUS VERBRAUCHERSICHT Digitalisierung des Energiesystems, Berliner Energietage 2016 2016 Verbraucherzentrale Bundesverband e.v. 13. April 2016 WAS ERWARTEN DIE VERBRAUCHER VON VARIABLEN

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: September ARD- DeutschlandTREND September 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: September ARD- DeutschlandTREND September 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND September 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual

Mehr

Trend Evaluation Shopper Insights Automotive 2014 Multichannel Vertrieb Autoreifen - STUDIENINHALTE

Trend Evaluation Shopper Insights Automotive 2014 Multichannel Vertrieb Autoreifen - STUDIENINHALTE Trend Evaluation Shopper Insights Automotive 2014 Multichannel Vertrieb Autoreifen - STUDIENINHALTE mafowerk Marktforschung Beratung Nürnberg im März 2014 1 Copyright mafowerk GmbH, 2014 Der Online-Kauf

Mehr

Einführung von Mindestlöhnen. Eine Studie von Infratest dimap im Auftrag des DGB

Einführung von Mindestlöhnen. Eine Studie von Infratest dimap im Auftrag des DGB Eine Studie von Infratest dimap im Auftrag des DGB Untersuchungsanlage Grundgesamtheit Deutsche Bevölkerung im Alter ab 18 Jahren (Wahlberechtigte) Fallzahl 1.000 Personen Stichprobe Repräsentative Stichprobe,

Mehr

Marke: Techniker Krankenkasse

Marke: Techniker Krankenkasse Funk für Erfolgreiche: Wie die Techniker Krankenkasse mit Radio Neukunden aktiviert Mit dem Motto Erfolg ist am schönsten, wenn man ihn teilt bewirbt die wirtschaftlich stark aufgestellte Techniker Krankenkasse

Mehr

Untersuchung zum Thema Daten als Währung, Daten als Ware

Untersuchung zum Thema Daten als Währung, Daten als Ware Repräsentative Studie Untersuchung zum Thema Daten als Währung, Daten als Ware Ergebnisbericht Berlin/Bonn, 03. November 2014 Inhaltsverzeichnis Untersuchungsanlage... 3 Kernerkenntnisse... 4 Einleitung...

Mehr

Repräsentative Umfrage Finanzverhalten in Paarbeziehungen

Repräsentative Umfrage Finanzverhalten in Paarbeziehungen Beratungsdienst Geld und Haushalt Beratungsdienst Geld und Haushalt Repräsentative Umfrage Finanzverhalten in Paarbeziehungen IPSOS GmbH, Mölln, Februar 2008 (Auswahl) 1. Haushaltsbudget Paare, die in

Mehr

Multiprofessionelle Kooperationen mit Akteur_innen des Gesundheitswesens im Kontext Früher Hilfen Ein Forschungsbericht

Multiprofessionelle Kooperationen mit Akteur_innen des Gesundheitswesens im Kontext Früher Hilfen Ein Forschungsbericht Multiprofessionelle Kooperationen mit Akteur_innen des Gesundheitswesens im Kontext Früher Hilfen Ein Forschungsbericht Fachforum Kooperationen im Bereich Früher Hilfen im Rahmen des 20. Kongresses Armut

Mehr

Tabelle III.12 A-1 Übersicht über wichtige Datenquellen zur Internetnutzung

Tabelle III.12 A-1 Übersicht über wichtige Datenquellen zur Internetnutzung Tabelle III.12 A-1 Übersicht über wichtige Datenquellen zur Internetnutzung Allgemeines Studie Internetadresse Auftraggeber durchführendes Institut Ausrichtung @facts www.atfacts.de/001/ SevenOne Interactive,

Mehr