Kurzübersicht über die im Domstiftsarchiv Brandenburg deponierten Kirchenarchive unter besonderer Berücksichtigung der Kirchenbücher

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kurzübersicht über die im Domstiftsarchiv Brandenburg deponierten Kirchenarchive unter besonderer Berücksichtigung der Kirchenbücher"

Transkript

1 Kurzübersicht über die im Domstiftsarchiv Brandenburg deponierten Kirchenarchive unter besonderer Berücksichtigung der Kirchenbücher von Konstanze Borowski Über die Deponierung von kirchlichem Archiv- und Bibliotheksgut im Domstiftsarchiv Brandenburg ist im ARCHIVBERICHT 1 bereits berichtet worden. Die dort angeführten Gründe für Deponierungen (vor allem akute Gefährdung des Schriftgutes und Entlastung der Pfarrer) haben dazu geführt, dass sich die Deponierungen im Domstiftsarchiv nicht auf einen abgegrenzten Zuständigkeitsbereich beschränken, sondern je nach Notwendigkeit auch auf von Brandenburg entfernter liegende Gebiete der Kirche Berlin-Brandenburg ausgedehnt wurden. Inzwischen gibt es das Landeskirchliche Archiv in Berlin und neue Regionalarchive, so dass die durch Deponierungen erfolgende Archivpflege diesen neuen Gegebenheiten angepasst werden kann. Im DStA Brandenburg befinden sich zurzeit 195 Deposita, über welche die vorliegende Übersicht einen kurzen Überblick gibt. Wie die Übersicht über die Pfarrarchive der gesamten Landeskirche von Themel/Ribbe 2 geht sie auf die Kirchenbücher ausführlicher ein, weil diese am häufigsten benutzt werden. Sonst sind von den Deposita nur der Überlieferungszeitraum, der Bestandsumfang in Verzeichnungseinheiten und laufenden Metern, sowie der Beginn der Kirchenrechnungen, die neben den Kirchenbüchern meist die älteste Überlieferung darstellen, angegeben. Die Erwähnung weiterer wichtiger Archivalien (z.b. Bauunterlagen, Karten, Matrikeln oder Chroniken) ist einer ausführlicheren Bestandsübersicht vorbehalten. Für alle Bestände liegen aber ausführliche Verzeichnisse vor, auch in elektonischer Form, so dass die Recherche nach einzelnen Themen vor Ort oft schnell durchzuführen ist. Die vorliegende Übersicht ist nach den Landschaften der Mark Brandenburg gegliedert und orientiert sich dabei an dem Aufbau des Historischen Ortslexikons für Brandenburg 3. Für die Pfarren der historischen Kreise Jerichow I und II, die aus der Ev. Kirche der Kirchenprovinz Sachsen in die Kirchenkreise Belzig und Rathenow der Ev. Kirche in Berlin-Brandenburg eingegliedert worden sind, ist das Handbuch des Regierungsbezirks Magdeburg 4 Orientierungsgrundlage. Innerhalb der Landschaften erfolgt die Gliederung alphabetisch nach Pfarrsprengeln. Die Filialkirchen (F) und eingekirchten Orte sind bei der Bestandsbildung den Pfarren bzw. Kirchengemeinden zugeordnet, zu denen sie am längsten gehörten. Das entspricht in den meisten Fällen dem Stand der vorgenannten Historischen Ortslexika. Bei den eingekirchten Orten sind nur die wichtigsten vermerkt. Die Ephoralarchive (Archive der Superintendenturen) sind innerhalb der entsprechenden Landschaften erst nach den Pfarrarchiven aufgeführt, da sich die ausführliche und ortsspezifischere Überlieferung meist in den Pfarrarchiven befindet. Die Ephoralarchive enthalten in der Regel keine Kirchenbücher. Da die vorliegende Übersicht ständig auf den aktuellen Stand der Deponierungen gebracht wird, werden für neu hinzukommende Bestände a-nummern vergeben. 1 Schößler, W.: Deponierung von Archiv- und Bibliotheksgut im Domstiftsarchiv Brandenburg, in: Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg. Archivbericht Nr , S Brandenburgische Kirchenbücher, Übersicht über die Bestände der Pfarr- und Kirchenarchive in den Sprengeln Cottbus, Eberswalde und Potsdam der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg, gesammelt von K. Themel, ergänzt, bearbeitet und eingeleitet von W. Ribbe, Berlin 1986 (Einzelveröffentlichungen der Historischen Kommission zu Berlin, Band 53). 3 Historisches Ortslexikon für Brandenburg, (hier nur die Teile für die Kreise zitiert, aus denen sich Kirchenarchive im Domstiftsarchiv befinden): Teil I Prignitz, II Ruppin, III Havelland, IV Teltow, V Zauch-Belzig, VIII Uckermark, X Jüterbog-Luckenwalde, XI Orts- und Personenregister, bearb. von L. Enders (Teile I-IV, VIII und XI) und P.P. Rohrlach (Teile V, X und XI), Weimar 1962, 1970, 1972, 1976, 1977, 1986, 1992, 1995 (= Veröffentlichungen des Brandenburgischen Landeshauptarchivs/-Staatsarchivs Potsdam, Bd. 3, 7, 11, 13, 14, 21, 26, 31). 4 Handbuch vom Regierungsbezirke Magdeburg, hrsg. von J.F.A. Hermes und M.J. Weigelt, T. 2 oder thopographischer Theil. Magdeburg

2 Von 1991 bis 2007 wurden die Kirchenbücher der Evang. Landeskirche Berlin-Brandenburg verfilmt. Die Kirchenbücher der Gemeinden der 2004 mit der Berlin-Brandenburgischen Landskirche fusionierten Landeskirche der schlesichen Oberlausitzwerden ab 2007 verfilmt. Deshalb wurde die Übersicht um eine alphabetische Liste der Orte, deren Kirchenbücher über Mikrofiches im Domstiftsarchiv benutzbar sind ergänzt, da sich auch Mikrofiches von Kirchenbüchern hier befinden, die nicht im DStA deponiert sind. Einige Hinweise zu den Angaben in der Übersicht - Die Durchnummerierung der deponierten Bestände ist aus arbeitstechnischen Gründen nur für diese Übersicht erfolgt, damit die im Register zu dieser Übersicht ausgeworfenen Orte schneller gefunden werden können. Die Deposita selbst sind im Domstiftsarchiv nicht mit Nummern, sondern mit aus Buchstaben gebildeten Abkürzungen gekennzeichnet. - Da innerhalb der schon deponierten Bestände öfter Archivalien nachgeliefert und in den Findbüchern mit a-nummern nachgetragen werden, sind die Angaben der Verzeichnungseinheiten (VE) als Circa-Angaben zu verstehen. - In Klammern gesetzte Jahreszahlen, die den Überlieferungszeiträumen vorangesetzt sind, beziehen sich auf Abschriften aus Zeiten, die vor dem Beginn der angegebenen Überlieferungszeiträume liegen. - Wenn sich nur Teile von Archivbeständen als Deposita im Domstiftsarchiv befinden, ist der Standort der anderen Teile im Landeskirchlichen Archiv Berlin zu erfragen, das auch Auskunft über die bereits verfilmten und per Mikrofiche benutzbaren Kirchenbücher gibt. Landeskirchliches Archiv Berlin-Brandenburg-schlesiche Oberlausitz Bethaniendamm 29 D Berlin Tel: / 0 30 / (Zentrale) Die Adressen der Pfarrämter sind im Internet: Adressen zu ermitteln. Benutzte AbkÅrzungen: Be: Beerdigungen DStA: Domstiftsarchiv ev.: evangelisch F: Filialkirche Kb: KirchenbÅcher Kre: Kirchenrechnungen lfm: laufende Meter MF: Mikrofiche Tf: Taufen Tr: Trauungen VE: Verzeichnungseinheiten 2

3 H A V E L L A N D Pfarrarchiv Bamme [1]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 100 VE (1,5 lfm). im DStA: Bamme (eingekircht Spolierenberg und Krügershorst): (Tr -1906, Be -1879). Gräningen (F): (Tr -1879, Be -1900). Kirchenrechnungen: Bamme: ab Gräningen (F): ab Pfarrarchiv Barnewitz [2]: Überlieferungszeitraum: (1451) Bestandsumfang: 170 VE (2,7 lfm). im DStA: Barnewitz: (Tr -1933, Be -1926) ( nur noch in Kopie, Original Kriegsverlust). Buschow (F): (TrBe -1933, Lücke: Be ) ( nur noch in Kopie, Original Kriegsverlust). Kirchenrechnungen: Barnewitz: ab Buschow (F): ab Pfarrarchiv Brandenburg-Dom [3] (eingekircht Mötzow und Grabow): Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 145 VE (3,5 lfm). im DStA: 1617 (Be 1618) (Tr -1925, Be -1907). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Brandenburg-St.Gotthardt [4]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 1150 VE (17 lfm). im DStA: St.Gotthardt (bis 1947 eingekircht Kolonie Görden): 1673 (Tr 1681) (Tr -1902, Be -1898). Neuendorf (F): Kirchenrechnungen: St.Gotthardt: ab Neuendorf (F): ab Pfarrarchiv Brandenburg-St.Johannis [5]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 300 VE (6 lfm). im DStA: 1687 (Tr 1688, Be 1689) (Be -1964). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Brandenburg-St.Katharinen [6]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 650 VE (10,3 lfm). im DStA: St.Katharinen: 1566 (Tr 1672, Be 1565) (Verlust: Be ). Prützke (F): Wust (F): 1780 (Tf und ) (Be -1924). Kirchenrechnungen: St.Katharinen: ab 1920 (Besoldungskasse ab 1839). Prützke (F): ab Wust (F): ab Archivalien des Landarmen- und Invalidenhauses Brandenburg, ab 1820 Strafanstalt [7]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 1 Akte und 5 Kirchenbücher Benutzung über Mikrofiche im DStA und im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: (im Ephoralarchiv Brandenburg- Altstadt): (Tr (Lücke Tr ), Be -1936). Archivalien der Militärgemeinde Brandenburg [8]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 3 Akten (im Ephoralarchiv Brandenburg-Altstadt und Pfarrarchiv Brandenburg-St.Johannis) im DStA: TrBe von hiesiger Depot-Compagnie": TfTrBe der Militärgemeinde: , 1934 (Tr 1935, Be 1936) -1945, Konzept

4 Pfarrarchiv Brandenburg-St.Pauli [9]: Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 210 VE (5 lfm). im DStA: St.Pauli: (Be -1958, Verluste: TfTr , Be ). Wilhelmsdorf (F): gemeinsam mit St.Pauli, außer Be Kirchenrechnungen: St.Pauli: ab Wilhelmsdorf (F): ab Pfarrarchiv Brielow [10]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 75 VE (1,5 lfm). im DStA: Brielow (eingekircht Bohnenland): Radewege (F): (Tr -1871, Be -1908). Kirchenrechnungen: Brielow: ab Radewege (F): ab Pfarrarchiv Brunne [11]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 90 VE (1,8 lfm). im DStA: (TrBe -1949). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Buckow östl. Rathenow [12]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 60 VE (1,1 lfm). im DStA: Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Dechtow [13]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 95 VE (1,5 lfm). im DStA: Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Etzin: [14]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 285 VE (2,5 lfm). im DStA: Etzin: Knoblauch (F): (Tr -1964). Kirchenrechnungen: Etzin: ab Knoblauch (F): ab Pfarrarchiv Fehrbellin: im Domstiftsarchiv nur die Kirchenbücher und Kirchenrechnungen der Filialkirche Tarmow [15]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang (0,7 lfm): 3 im DStA: Tarmow (F): Kirchenrechnungen: Tarmow (F): /92. (Standort der übrigen Archivalien von Tarmow und aller Archivalien der Mutterkirche zu erfragen im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2). Pfarrarchiv Flatow [16]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 130 VE (1,5 lfm). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Friesack: im Domstiftsarchiv nur Archivalien des Diakonats Friesack, welche die ehemaligen Filialkirchen Vietznitz und Warsow betreffen [17]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 125 VE (1,5 lfm). Kirchenrechnungen: Vietznitz (F): ab Warsow (F): ab

5 Pfarrarchiv Garlitz [18]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 130 VE (1,8 lfm). im DStA: Garlitz: Mützlitz (F, eingekircht Kieck, Seelensdorf): Kirchenrechnungen: Garlitz: ab Mützlitz (F): ab Pfarrarchiv Groß Behnitz [19]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 160 VE (3,4 lfm). im DStA: Groß Behnitz: (Tr -1959, Be -1951). Klein Behnitz (F): (Tr -1976, Be -1975). Kirchenrechnungen: Groß Behnitz: ab Klein Behnitz (F): ab Pfarrarchiv Grünefeld [20]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 50 VE (1,2 lfm). Kirchenrechnungen: Grünefeld: ab Börnicke (F): ( Belege) ab Pfarrarchiv Hakenberg [21]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 110 VE (2,2 lfm). im DStA: (Be -1935). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Hohenferchesar [22]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 30 VE (0,7 lfm). im DStA: Hohenferchesar: Marzahne (F): Kirchenrechnungen: Hohenferchesar: ab Marzahne (F): ab Pfarrarchiv Hohennauen [23]: Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 106 VE (1,5 lfm). Kirchenrechnungen: Hohennauen: ab Parey (F): ab Pfarrarchiv Karwesee [24]: Überlieferungszeitraum: (1613) Bestandsumfang: 150 VE (2,2 lfm). im DStA: Karwesee: (Tr -1920, Be -1898). Betzin (F): (Tr -1909, Be -1899). Kirchenrechnungen: Karwesee: ab Betzin (F): ab Pfarrarchiv Ketzin [25]: Überlieferungszeitraum: (1647) Bestandsumfang: 195 VE (2,3 lfm). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Ketzür [26]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 260 VE (3,4 lfm). im DStA: Ketzür: (Tr -1862, Be -1861). Butzow (F): Gortz (F): Kirchenrechnungen: Ketzür: ab Butzow (F): ab Gortz (F): ab Pfarrarchiv Klein Glienicke [27]: (provisorisch benutzbar durch Abgabeliste) Überlieferungszeitraum: (1716) Bestandsumfang: 150 VE (3,3 lfm). im DStA: Klein Glienicke und Nikolskoe: (vor 1837 siehe Potsdam-St.Nikolai [46]) (Be -1977). Sacrow (F): Kirchenrechnungen: Klein Glienicke: ab Sacrow (F): ab

6 Pfarrarchiv Klein Kreutz [28]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 140 VE (2,9 lfm). im DStA: Klein Kreutz: (Tr -1931, Be -1952). Saaringen (F): Kirchenrechnungen: Klein Kreutz: ab Saaringen (F): ab Pfarrarchiv Kotzen [29]: Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 55 VE (1 lfm). im DStA: Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Kriele [30]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 110 VE (1,8 lfm). im DStA: Kriele: 1649 (Tr 1650, Be 1661) (Lücke ). Landin (F): (Lücke ). Kirchenrechnungen: Kriele: ab Landin (F): ab Pfarrarchiv Lentzke [31]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 145 VE (2,2 lfm). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Liepe [32]: Überlieferungszeitraum: (1674) Bestandsumfang: 140 VE (2 lfm). im DStA: Liepe: 1674 (Tr 1734, Be 1675) (Tr -1945). Damme (F): (Tr -1943, Be -1946). Kirchenrechnungen: Liepe: ab Damme (F): ab Pfarrarchiv Linum [33]: Überlieferungszeitraum: (1581) Bestandsumfang: 145 VE (2,2 lfm). im DStA: (Be -1951). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Markau [34]: Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 85 VE (0,7 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im DStA und im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Kirchenrechnungen: Markau: ab Markee (F): ab Bredow (F): ab Wernitz (F): ab Pfarrarchiv Marwitz im Domstiftsarchiv nur die Archivalien der Filialkirche Eichstädt (die 1981 mit der Kirchengemeinde Vehlefanz dauernd verbunden wurde) [34a]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 86 VE (1,5 lfm.) Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: Eichstädt: (Tr -1952, Be -1987). Kirchenrechnungen: Eichstädt: ab Pfarrarchiv Nauen [35]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 385 VE (6,5 lfm). Kirchenrechnungen: ( ) ab Pfarrarchiv Nennhausen [36]: Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 105 VE (2 lfm). Originale im DStA: (Fragment: TfTr ) Kirchenrechnungen: ab

7 Pfarrarchiv Päwesin [37]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 315 VE (4,9 lfm). im DStA: Päwesin: Bagow (F): Riewend (F, eingekircht Linde): Roskow (F): Kirchenrechnungen: Päwesin: ab Bagow (F): ab Riewend (F): ab Roskow (F): ab Pfarrarchiv Paretz [38]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 145 VE (2 lfm). im DStA: Paretz: gemeinsam mit Ketzin (s. Ketzin [25]), Kirchenrechnungen: Paretz: ab Uetz (F): ab Pfarrarchiv Pessin [39]: Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 180 VE (2 lfm). im DStA: Pessin (eingekircht Vorwerk Roter Husar und Arbeiterhäuser Paulinenaue): gemeinsam mit Retzow. Möthlow (F): (Tr 1847). Paulinenaue (F, seit 1929) in Selbelang siehe [56]. Kirchenrechnungen: Pessin: ab Möthlow (F): ab Paulinenaue (F seit 1929): ab Pfarrarchiv Potsdam-Auferstehungskirche [40]: (1924 abgezweigt von St.Nikolai) (provisorisch benutzbar durch Abgabeliste) Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 73 VE (2,1 lfm). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Potsdam-Babelsberg-Friedrichskirche [41]: Überlieferungszeitraum: (1725) Bestandsumfang: 337 VE (4,8 lfm). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Potsdam-Babelsberg-Neuendorf (Bethlehemgemeinde) [41a]: Überlieferungszeitraum: ( ff.) Bestandsumfang: 209 VE (2,6 lfm). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Potsdam-Bornim [41b]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 480 VE (5,1 lfm). im DStA: Bornim (eingekircht Neu-Bornim, Pirscheide [zeitweise auch in Golm, ab 1900 in Bornstedt]: 1635 (TrBe 1634) (Tr -1887, Be -1944) (bis 1702 mit Lücken). Golm (F): 1635 (TrBe 1634) (Tr -1899, Be -1890) (bis 1702 mit Lücken). Grube (F): 1635 (TrBe 1634) (Tr 1997, Be -2001) (bis 1702 mit Lücken). Kirchenrechnungen: Bornim: ab Golm (F): ab Grube (F): ab Pfarrarchiv Potsdam-Bornstedt [41c]: Überlieferunsgzeitraum: Bestandsumfang: 580 VE (7,3 lfm). im DStA: Bornstedt (eingekircht Nedlitz): vor 1706 in Potsdam St. Nikolai [46] (Be -1909). Eiche (F): 1684 (Tr 1699, Be 1697) Kirchenrechnungen: Bornstedt: ab Eiche (F): ab Pfarrarchiv Potsdam-Erlöserkirche [42]: (1942 abgezweigt von der Friedenskirche) (provisorisch benutzbar durch Abgabeliste) Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 430 VE (4,2 lfm). Kirchenrechnungen: ab

8 Pfarrarchiv Potsdam-Friedenskirche [43]: (1848 abgezweigt von St.Nikolai) (provisorisch benutzbar durch Abgabeliste) Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 445 VE (6,9 lfm). im DStA: 1884 (Tr 1887, Be 1932) (Tr -1949, Be Verluste: Tf , Tr , Be ) Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Potsdam-Garnisonkirche [44]: (seit 1951 Heilig-Kreuz-Kirche) Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 510 VE (8 lfm). im DStA: Militärkirchenbücher (TfTrBe im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, Archivstr , Berlin), 1933 (Tr 1936) Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Potsdam-Heilig-Geist-Kirche [45]: (1983 vereinigt mit St.Nikolai) (provisorisch benutzbar durch Abgabeliste) Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 210 VE (4,5 lfm). im DStA: a) lutherisch, (ab 1877 uniert) (Verluste: Tf , , Tr , Be ) b) reformiert, (ab 1877 uniert) 1726 (Tr 1727) -1838/39 (Verluste: TfTr , Be ). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Potsdam-St.Nikolai [46]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 345 VE (9,5 lfm). im DStA: gemeinsam mit: 1. Stolpe (1898 in Wannsee umbenannt) bis 1766, Kb von Stolpe ab 1767 im Pfarramt Wannsee, 2. Neuendorf (1906 mit Nowawes vereinigt und im späteren Stadtteil Potsdam-Babelsberg aufgegangen) bis 1766, Kb von Neuendorf ab 1767 im Pfarramt Babelsberg, 3. Klein Glienicke bis 1837, Kb Klein Glienicke ab 1837 siehe unter Nr. [27], 4. Bornstedt (bis 1848 Filialkirche von St. Nikolai Potsdam, Filialkirche der Friedenskirche Potsdam, ab 1860 eigenständige Gemeinde) bis 1705, Kb Bornstedt ab 1705 im Pfarrarchiv Bornstedt siehe unter Nr. [41c], Tf (Verlust: ), Tr (Verluste: , ), Be (Verluste: , ). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Potsdam-Pfingstkirche [47]: (1913 als Kaiserin-Auguste-Victoria-Gedächtniskirche abgezweigt von der Friedenskirche) (provisorisch benutzbar durch Abgabeliste) Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 125 VE (2,2 lfm). Kirchenrechnungen: ab Archiv des Predigerwitwenhauses Potsdam [48]:(provisorisch benutzbar durch Abgabeliste) Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 200 VE (9 lfm). Rechnungen: ab Pfarrarchiv Potsdam-Teltower Vorstadt [50]: (1963 von der Auferstehungskirche abgezweigt, 1983 vereinigt mit St.Nikolai) (provisorisch benutzbar durch Abgabeliste) Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 32 VE (0,8 lfm). Kirchenbücher: Pfarrarchiv Premnitz [51]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 320 VE (4,2 lfm). im DStA: Premnitz: 1751 (Nachträge: Tf ) (Tr -1942, Be -1977). Döberitz (F, eingekircht ab 1860 Gapel): 1751 (Nachträge: Tf ) (TrBe -1943). Mögelin (F, eingekircht Königshütte): 1751 (Nachträge: Tf ) Kirchenrechnungen: Premnitz: ab Döberitz (F): ab Mögelin (F): ab

9 Pfarrarchiv Prietzen [52]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 55 VE (1,1 lfm). im DStA: Prietzen: (TrBe 1738, Tr -1907, Be -1831). Gülpe (F): (Tr -1909, Be -1962). Kirchenrechnungen: Prietzen: ab Gülpe (F): ab Pfarrarchiv Pritzerbe [53]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 235 VE (3,9 lfm). im DStA: Pritzerbe (eingekircht Kützkow und bis 1860 Gapel): 1700 (Be 1708, Lücke: Tf ) (Kützkow -1951). Fohrde (F, eingekircht Tiekow): 1708 (Tr 1700) (Tieckow -1939, mit kleinen Lücken). Kirchenrechnungen: Pritzerbe: ab Fohrde (F): ab Pfarrarchiv Rathenow [54]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 520 VE (11 lfm). im DStA: Rathenow (eingekircht Neufriedrichsdorf): Tf (Lücke: ), Tr , Be (Lücken: , ). Neufriedrichsdorf: 1812 (Be 1782) (TrBe Lücken: Be ), Die Kirchenbücher von Semlin(F) befinden sich im Ev. Pfarramt Rathenow, Kirchplatz 10, Rathenow. Kirchenrechnungen: Rathenow: ab Semlin (F): ab Archivalien der Militärgemeinde Rathenow [55]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 31 VE (im Ephoralarchiv Rathenow) im DStA: 1739 (Tr 1753, Be 1781) (Be -1940). 3.Husarenregiment, 1.Eskadron Kemberg-Rathenow: Husarenregiment, 2.Eskadron Schmiedeberg-Rathenow: Husarenregiment, 3.Eskadron Düben- Nauen-Rathenow: (Tr -1866, Be -1859). 3.Husarenregiment, 4.Eskadron Düben-Nauen-Friesack: Garnison Friesack (Be -1883). Brandenburgisches Husarenregiment, 4.Eskadron in Friesack: Be Pfarrarchiv Retzow [56]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 220 VE (3,4 lfm). im DStA: Retzow: Selbelang (F, eingekircht Paulinenaue ( ), Lindholzfarm, Bienenfarm (Arbeiterhäuser Paulinenaue in Pessin eingekircht, siehe [39]): Kirchenrechnungen: Retzow: ab Selbelang (F): ab Pfarrarchiv Rhinow [57]: Überlieferungszeitraum: (1578) Bestandsumfang: 238 VE (4,8 lfm). im DStA: Rhinow (eingekircht Kietz und bis 1804 Kolonie Neuwerder): (Tr auch ). Stölln (F, eingekircht Kolonie Neuwerder (ab 1804) und Ohnewitz): (Tr -1905, Be -1903). Kirchenrechnungen: Rhinow: ab Stölln (F): ab Pfarrarchiv Ribbeck [58]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 40 VE (0,7 lfm). im DStA: Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Schwante [59]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 125 VE (2,6 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: Schwante (eingekircht Sommerswalde): 1590 (Tr 1575, Be 1574) (Tr -1966, Be -1946, Lücken: Tf , , , Tr , , , Be ). Klein Ziethen (F, eingekircht Wolfslake): 1590 (Tr 1575, Be 1574) (Tr -1934, Be -1937, Lücken: Tf , , , Tr , , , Be , ). Kirchenrechnungen: Schwante: ab Klein Ziethen (F): ab

10 Pfarrarchiv Spaatz [60]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 75 VE (1,2 lfm). im DStA: Spaatz: (Tr -1916). Wolsier (F): (Tr -1841, Be -1847). Kirchenrechnungen: Spaatz: ab Wolsier (F): ab Pfarrarchiv Staffelde [61]: Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 160 VE (2,5 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: Staffelde: (Tr -1904, Be -1961). Groß Ziethen (F): (Tr -1904, Be -1930). Kirchenrechnungen: Staffelde: ab Groß Ziethen (F): ab Pfarrarchiv Stechow [62]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 165 VE (2 lfm). im DStA: Stechow: Ferchesar (F, eingekircht Lochow): 1650 (Tr 1651, Be 1652) Kirchenrechnungen: Stechow: ab Ferchesar (F): ab Pfarrarchiv Strodehne [63] (eingekircht Scheunstelle): Überlieferungszeitraum: (ca. 1735) Bestandsumfang: 96 VE (1,7 lfm) im DStA: (TrBe -1934, Lücken: Be 1834/ ). Kirchenrechnungen: ab 1874 Pfarrarchiv Tietzow [64]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 80 VE (1,2 lfm). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Tremmen [65]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 50 VE (1,8 lfm). im DStA: Tremmen: 1790 (Tr 1793) Niebede (F): , Schwanebeck (F): Kirchenrechnungen: Tremmen: ab Niebede (F): ab Schwanebeck (F): ab Pfarrarchiv Vehlefanz [65a]:. Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 387 VE (4,5 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: Vehlefanz (bis 1860 eingekircht Leegebruch): (Tr -1967, Be -1966). Bärenklau (ab 1860 eingekircht Leegebruch): 1770 (Tr 1804) (Tr -1965). Kirchenrechnungen: Vehlefanz: (1681) ab Bärenklau (F): ab 1894 Pfarrarchiv Wachow [66]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 110 VE (2,3 lfm). im DStA: Wachow: , Gohlitz (F): Kirchenrechnungen: Wachow: ab Gohlitz (F): ab Pfarrarchiv Weseram [67]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 35 VE (0,8 lfm). im DStA: Weseram: Lünow (F): (Tr -1931, Be -1930). Kirchenrechnungen: Weseram: ab Lünow (F): ab Pfarrarchiv Witzke [68]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 90 VE (1,2 lfm). im DStA: Kb-Fragment für Witzke und Wassersuppe: 1623 (Tr 1628, Be 1631) -1679, (Be Wassersuppe -1646). Kirchenrechnungen: Witzke: ab Wassersuppe (F): ab

11 Pfarrarchiv Zachow [69]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 110 VE (2 lfm). im DStA: Zachow: Gutenpaaren (F): (Tr -1925, Be -1924). Kirchenrechnungen: Zachow: ab Gutenpaaren (F): ab Ephoralarchiv Brandenburg-Altstadt [70]: (1923 vereinigt mit den Städtischen Pfarren des Kirchenkreises Brandenburg- Neustadt zum Kirchenkreis Brandenburg-Stadt) Pfarren: Brandenburg-St.Gotthardt (mit Neuendorf), Brandenburg-St.Johannis, Brandenburg-Militärgemeinde, Brandenburg-Landarmen- und Invalidenhaus bzw. Strafanstalt, Brielow (mit Radewege), Groß Behnitz (mit Klein Behnitz), Ketzür (mit Butzow und Gortz), Päwesin (mit Bagow, Riewend und Roskow), Plaue (mit Briest und Woltersdorf), Pritzerbe (mit Fohrde), Wachow (mit Gohlitz), Weseram (mit Lünow). Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 430 VE (5,8 lfm). Ephoralarchiv Brandenburg-Dom [71]: (1949 vereinigt mit dem Kirchenkreis Brandenburg Stadt zum Kirchenkreis Brandenburg) Pfarren: Barnewitz (mit Buschow), Berge (mit Lietzow), Brandenburg-Dom, Buckow (mit Butzow), Etzin (mit Knoblauch), Garlitz (mit Mützlitz), Gollwitz, Hohenferchesar (mit Marzahne), Ketzin (mit Paretz), Klein Kreutz (mit Saaringen), Markau (mit Markee), Pessin (mit Möthlow), Plötzin (mit Plessow), Retzow (mit Selbelang), Schmerzke (mit Rietz), Tremmen (mit Niebede und Schwanebeck), Zachow (mit Gutenpaaren). Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 550 VE (9,4 lfm). Ephoralarchiv Brandenburg-Neustadt: (1923 aufgeteilt auf die Kirchenkreise Brandenburg-Stadt und Lehnin) zum Havelland gehören nur die beiden Pfarren von Brandenburg-Neustadt: St.Katharinen und St.Pauli, die ländlichen Pfarren gehören alle zur Landschaft Zauch-Belzig, deshalb ist das Ephoralarchiv Brandenburg-Neustadt unter der Landschaft Zauch-Belzig aufgeführt worden. Ephoralarchiv Brandenburg-Stadt [72]: (1949 vereinigt mit dem Kirchenkreis Brandenburg-Dom zum Kirchenkreis Brandenburg) Pfarren: Brandenburg-St.Gotthardt (mit Neuendorf), Brandenburg-St.Johannis, Brandenburg-St.Katharinen (mit Prützke und Wust), Brandenburg-St.Pauli (mit Wilhelmsdorf), Brandenburg-Ost (mit Gollwitz und Wust), Brielow, Radewege, Päwesin (mit Bagow, Riewend und Roskow), Plaue (mit Woltersdorf), Pritzerbe (mit Fohrde), Weseram (mit Lünow). Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 210 VE (4,3 lfm). Ephoralarchiv Fehrbellin [73]: (1929 vereinigt mit dem Kirchenkreis Nauen) Pfarren: Brunne, Dechtow, Fehrbellin (mit Tarmow), Hakenberg, Karwesee (mit Betzin), Königshorst (1950-ca Friedenshorst), Linum, Lentzke. Überlieferungszeitraum: (1945). Bestandsumfang: 470 VE (10,8 lfm). Ephoralarchiv Nauen [74]: Pfarren: 1. die ursprünglichen Pfarren: Bredow, Flatow, Grünefeld (mit Börnicke), Kremmen, Nauen, Paaren (mit Perwenitz), Ribbeck, Staffelde (mit Groß Ziethen), Tietzow, Zeestow (mit Wernitz), 2. Pfarren aus dem Kirchenkreis Spandau: Bötzow (mit Schönwalde), Schwante (mit Klein Ziethen), Vehlefanz (mit Bärenklau), Wansdorf (mit Pausin), 3. Pfarren aus dem Kirchenkreis Brandenburg-Dom: Berge, Markau (mit Markee), Pessin (mit Paulinenaue), Retzow (mit Selbelang), 4. Pfarren aus dem Kirchenkreis Fehrbellin: Dechtow, Fehrbellin, Hakenberg, Karwesee, Königshorst (1950-ca Friedenshorst), Lentzke, Linum, Tarmow, 5. Pfarre aus dem Kirchenkreis Zehdenick: Beetz, 6. Pfarre aus dem Kirchenkreis Brandenburg-Altstadt: Groß Behnitz. Überlieferungszeitraum: (1578) Bestandsumfang: 890 VE (15 lfm). Ephoralarchiv Potsdam I [75]: Potsdamer Stadtgemeinden: Auferstehungsgemeinde, Babelsberg, Oberlinhaus, Bornstedt (mit Eiche), Drewitz, Erlösergemeinde, Franz.-reformierte Kirche, Friedensgemeinde, Garnison-Zivilgemeinde / seit 1949 Heilig-Kreuz-Gemeinde, Heilig-Geist-Gemeinde, Hoffbauerstiftung Po.-Hermannswerder, Neubabelsberg (mit Klein Glienicke, Nikolskoe und Sacrow), St. Nikolai, Petrusgemeinde (Potsdam-Waldstadt), Pfingstgemeinde (Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gedächtnisgemeinde) Teltower Vorstadt, Landgemeinden: Ahrensdorf (mit Nudow und Schenkenehorst), Bergholz-Rehbrücke, Geltow (mit Caputh), Glindow (mit Petzow), Güterfelde (mit Drewitz), Langerwisch (mit Wilhelmshorst), Michendorf, Saarmund (mit Bergholz-Rehbrücke, Fahlhorst und Philippsthal), Werder/H. (mit Petzow), Berlin-Wannsee. Überlieferungszeitraum: (1725) Bestandsumfang: 469 VE (11,2 lfm). Ephoralarchiv Potsdam II (seit 1959 Falkensee) [75a]: Pfarren: Bornim (mit Golm und Grube), Bornstedt (mit Eiche), Brieselang, Döberitz (mit Ferbitz), Fahrland (mit Sacrow und Satzkorn), Falkenrehde (mit Buchow und Karpzow), Falkensee, Groß Glienicke, Kartzow (mit Priort), Kladow (mit Gatow), Marquardt (mit Paaren und Uetz), Neufinkenkrug (mit Brieselang), Paretz (mit Uetz), Rohrbeck (mit Dyrotz und Elstal), Schönwalde, Seegefeld (mit Falkenhagen), Uetz, Wustermark (mit Dyrotz und Hoppenrade) Überlieferungszeitraum: (1543) Bestandsumfang: 892 VE(12 lfm.) 11

12 Ephoralarchiv Rathenow [76]: Pfarren: Bamme (mit Gräningen), Friesack (mit Vietznitz und Warsow), Görne (mit Kleßen), Göttlin (mit Grütz und Neue Schleuse), Haage (mit Brädikow), Hohennauen (mit Parey), Kotzen, Kriele (mit Landin), Liepe (mit Damme), Nennhausen, Premnitz (mit Döberitz und Mögelin), Prietzen (mit Gülpe), Rathenow (mit Neufriedrichsdorf und Semlin), Rhinow (mit Stölln), Senzke (mit Wagenitz), Spaatz (mit Wolsier), Stechow (mit Ferchesar), Strodehne, Witzke (mit Wassersuppe). Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 935 VE (13,6 lfm). Ephoralarchiv Zehdenick mit 5 Pfarren aus Ruppin, 6 Pfarren aus der Uckermark und einer Pfarre aus dem Havelland (Beetz mit Sommerfeld) s. unter: Uckermark J E R I C H O W I u n d J E R I C H O W II Pfarrarchiv Böhne [77]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 25 VE (0,7 lfm). im DStA: Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Buckow westl. Rathenow [78]: Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 260 VE (3,6 lfm). im DStA: Buckow: Steckelsdorf (F): Kirchenrechnungen: Buckow: ab Steckelsdorf (F): ab Pfarrarchiv Göttlin [79]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 130 VE (1,5 lfm). im DStA: Göttlin: 1797 (Be 1798) Grütz (F, eingekircht Ebelgünde): (Be -1875). Kirchenrechnungen: Göttlin: ab Grütz (F): ab Pfarrarchiv Großwudicke [80] (eingekircht Kleinwudicke): Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 112 VE (1,8 lfm). im DStA: Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Kirchmöser [81]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 193 VE (2,3 lfm). im DStA: Kirchmöser: Gränert (F): 1769 (Tr 1766) (TrBe -1924). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Milow [82]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 240 VE (3,4 lfm). im DStA: Milow: Leopoldsburg (F): Kirchenrechnungen: Milow: ab Leopoldsburg (F): ab Pfarrarchiv Schmetzdorf [83] (eingekircht Bünsche, Kahlenhütte, Vogelgesang): Überlieferungszeitraum: (1669) Bestandsumfang: 210 VE (2,9 lfm). im DStA: Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Vieritz [84]: Überlieferungszeitraum: (1651) Bestandsumfang: 280 VE (2,8 lfm). im DStA: Vieritz: Bützer (F):

13 Kirchenrechnungen: Vieritz: ab Bützer (F): ab Pfarrarchiv Werbig [85] (eingekircht Hohenspringe, Verlorenwasser, Blockhäuser, Wogenhütten, Egelindsmühle): Groß Briesen (F), Klein Briesen (F). Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 63 VE (1,2 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im DStA und im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, im DStA nur Werbig und Klein Briesen: (in Kopie), Original und KB ab 1836: Standort zu erfragen im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2. Kirchenrechnungen: Werbig: ab J Ü T E R B O G - L U C K E N W A L D E Pfarrarchiv Blankensee [86]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 245 VE (3,6 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: Blankensee (eingekircht Mietgendorf und Schiaß): Schiaß (F): im Ev. Pfarramt Stücken, Dorfstr. 3, Stücken, (Tr -1902, Be -1903). Stangenhagen (F, eingekircht Vorwerk Schönblick): Kirchenrechnungen: Blankensee: ab Stangenhagen (F): ab Pfarrarchiv Dahme [87] (eingekircht Bollensdorf und Karlsdorf): Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 269 VE (3,8 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: (Tr Lücke , Be Lücke ). Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Rietdorf [88]: Überlieferungszeitraum: (1563) Bestandsumfang: 170 VE (2,3 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: Rietdorf: Niendorf (F): (Tr -1950, Be -1922). Kirchenrechnungen: Rietdorf: ab Niendorf (F): ab Ephoralarchiv Dahme [89]: Pfarren: Dahme, Gebersdorf (mit Buckow), Ihlow, Illmersdorf (mit Hohen- und Niederseefeld), Kemlitz, Meinsdorf (mit Kossin und Wiepersdorf), Rietdorf (mit Niendorf), Rosenthal, Wildau (mit Görsdorf), Zagelsdorf (mit Prensdorf). Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 940 VE (11,7 lfm). P R I G N I T Z Pfarrarchiv Beveringen [90]: Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 110 VE (1,5 lfm). Kirchenrechnungen: Beveringen: ab Streckenthin (F): keine Rechnungen Pfarrarchiv Buchholz [91]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 130 VE (2 lfm). im DStA: Buchholz: (Tf mit Nachträgen , TrBe -1948). Seefeld (eingekircht in Buchholz, ab 1817 eingekircht in Klein Woltersdorf, aber eigenes Kb): Boddin (F ): ( gemeinsam mit Sarnow, siehe Sarnow [114]) 1700 (Be 1716) -1782, ( siehe Sarnow [114]) 1823 (Tr 1825) (Tr -1950, Be -1949). Klein Woltersdorf (F): 1701 (Tr 1700, Be 1716) -1952, Tr -1948, Be -1950). Schönebeck (F): , Tr -1871, Be Lücke ). Kirchenrechnungen: Buchholz: ab Boddin (F): ab Klein Woltersdorf (F): ab Schönebeck (F): ab

14 Pfarrarchiv Cumlosen [92] (eingekircht: Bernheide, Gadow, Jagel, Lütkenwisch und Müggendorf). Wentdorf (F). Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 44 VE (0,8 lfm). Kirchenrechnungen: Cumlosen: ab Wentdorf (F): ab Pfarrarchiv Dallmin [92a]: Überlieferungszeitraum: (1542) Bestandsumfang: 227 VE (1,75 lfm.) Kirchenrechnungen: Dallmin: ab 1901, Strehlen (F): ab 1910, Kribbe (F): ab 1931, Postlin (F): ab 1951 Pfarrarchiv Freyenstein [93]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 135 VE (2,4 lfm). im DStA: Freyenstein (eingekircht Buddenhagen, Gustavsruh, Meins und Neu Cölln): (Tr -2005, Be ). Niemerlang (F, eingekircht Tetschendorf): (Tr -1999). Kirchenrechnungen: Freyenstein: ab Niemerlang (F): ab Pfarrarchiv Groß Gottschow [94]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 116 VE (1,1 lfm.) Kirchenrechnungen: Groß Gottschow: ab Rohlsdorf b. Perleberg (F): ab Klein Linde (eingekircht Gut Gramzow) (F): keine Kre. Pfarrarchiv Groß Welle [95]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 102 VE (1,1 lfm.) Kirchenbücher: Groß Welle: Benutzung über Mikrofiche im DStA und im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: Garz (F): (Tr -1949, Be -1957), Hoppenrade (F von Gr. Welle, ab 1817 eingekircht in Garz): (Tr -1949, ab 1817 im Kirchenbuch von Garz) Kirchenrechnungen: Groß Welle: ab Garz: ab 1649 Pfarrarchiv Halenbeck [96]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 180 VE (2,4 lfm). im DStA: Halenbeck (eingekircht Ackerfelde): 1650 (Tr 1651) (Tr -1988, Be -2005) (Lücken: Tf , Tr , Be ). Rapshagen (F): 1650 (Tr 1651) (Lücken: Tf , Tr , Be ). Kirchenrechnungen: Halenbeck: ab Rapshagen (F): ab Pfarrarchiv Havelberg-Dom [97]: Überlieferungszeitraum: (1128) Bestandsumfang: 670 VE (8,5 lfm). im DStA: (Be -1949). Jederitz (F): (Tr -1985, Be -1994), Toppel (F): vor 1753 in Havelberg- Stadt, (Tr -1988) Kirchenrechnungen: Havelberg: ab Dom-Armenkasse ab Kasse der Hospitalstiftung: ab 1807 (Belege ab 1777). Jederitz (F): ab Toppel (F, eingekircht Kolonie Dahlen): ab Pfarrarchiv Havelberg-Stadt [98]: (eingekircht Müggenbusch und die Berggemeinden: Köperberg, Lehmkuhlenberg, Neuberg, Saldernberg, Schönberg, Sperlingsberg, Wendeberg): Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 370 VE (3,5 lfm). im DStA: (Tr, Be -2002) Toppel (F, bis ca. 1774): gemeinsam mit Havelberg bis 1753, danach siehe Havelberg-Dom. Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Heiligengrabe [98a]: mater: Techow, filia: Stift Heiligengrabe. Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 280 VE (3,1 lfm). im DStA: Techow: (Tr -1943, Be -1961). Stift Heiligengrabe (F): (Tr -1941, Be -1962). Bölzke (F bis 1948): ). 14

15 Kirchenrechnungen: Techow: ab 1837 (Etats). Bölzke (F): ab Pfarrarchiv Kemnitz [98aa]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 227 VE (3,0 lfm). im DStA: Alt Krüssow (F): Neu Krüssow (F): Wilmersdorf (F): Kirchenrechnungen: Kemnitz ab Alt Krüssow ab Neu Krüssow ab Wilmersdorf ab Bölzke ab Sarnow ab Pfarrarchiv Klein Lüben [98b]: Überlieferungszeitraum: (1581) Bestandsumfang: 197 VE (1,6 lfm). im DStA: Klein Lüben: fragmentarisch innerhalb des Kirchenrechnungsbuches: Tf , Tr (Tr 1742, Be 1741) Kirchenrechnungen: ab Groß Lüben (F): ab Pfarrarchiv Kletzke [98c]: im Domstiftsarchiv nur Archivalien der Filia Kunow Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 42 VE (0,5 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im DStA und im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2 Kirchenrechnungen: Kunow (F): ab 1724 Pfarrarchiv Krampfer [99]: Überlieferungszeitraum: (1571) Bestandsumfang: 151 VE (1,8 lfm.) Kirchenrechnungen: Krampfer: ab Klein Gottschow (F, eingekircht Rittergut Simonshagen): ab Guhlsdorf (F): ab Pfarrarchiv Kuhbier [100]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 205 VE (2,6 lfm). im DStA: Kuhbier (eingekircht bis ca Freienfelde): Groß Pankow (F, nach 1860 eingekircht Freienfelde): Kirchenrechnungen: Kuhbier: ab Groß Pankow (F): ab Pfarrarchiv Kuhsdorf [101]: Überlieferungszeitraum: (1318) Bestandsumfang: 110 VE (1,5 lfm). im DStA: Kuhsdorf (eingekircht Bullendorf): Mesendorf (F): (Lücke Tf , TrBe ). Kirchenrechnungen: Kuhsdorf: ab Mesendorf (F): ab Pfarrarchiv Legde [101a]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 172 VE (1,6 lfm.). Kirchenrechnungen: Legde: ab 1783, Abbendorf (F): ab Pfarrarchiv Lindenberg [102]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 124 VE (1,8 lfm). im DStA: Lindenberg: (TrBe -1908). Kehrberg (F): 1698 (Tr 1700) (Tr -1952, Be -1946). Vettin (F, eingekircht Krams): , (Krams ab 1699). Kirchenrechnungen: Lindenberg: ab Kehrberg (F): , ab Vettin (F): , ab

16 Pfarrarchiv Mansfeld [103]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 146 VE (2,6 lfm). im DStA: Mansfeld (eingekircht Rittergut Laaske): (Lücke: TfTr , Be siehe Kb Putlitz), Hülsebeck (F): (Lücke: TfTr , Be siehe Kb Putlitz), Lockstädt (F): (Lücke: TfTr , Be ). Kirchenrechnungen: Mansfeld: ab Lockstädt (F): ab Pfarrarchiv Mertensdorf [104]: Überlieferungszeitraum: (1570) Bestandsumfang: 128 VE (2,3 lfm). im DStA: Mertensdorf (eingekircht Schmarsow): Buckow (F): Grabow (F): Silmersdorf (F, eingekircht Gut Neu Silmersdorf): Kirchenrechnungen: Mertensdorf: ab Buckow (F): ab Grabow (F): ab Silmersdorf (F): ab Pfarrarchiv Meyenburg [105]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 370 VE (6,8 lfm). im DStA: Meyenburg (eingekircht Bergsoll): (Tr -1939, Be -1950, Lücken: Tr , Be , , , außerdem Be nur Konzepte bzw. Belege). Penzlin (F): (TrBe -1951). Schmolde (F): 1677 (TrBe 1679) Kirchenrechnungen: Meyenburg: ab Schmolde (F): ab Pfarrarchiv Nitzow [106]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 216 VE (2,7 lfm). im DStA: 1652 (Tr 1699, Be 1696) Kirchenrechnungen: ab Pfarrarchiv Perleberg [107]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 682 VE (9,3 lfm). im DStA: Spiegelhagen (F): (Tr -1802). Kirchenrechnungen: Perleberg: ab Burghagen (F): ab Düpow (F): ab Spiegelhagen (F): ab Pfarrarchiv Pritzwalk [108]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 495 VE (11,4 lfm). im DStA: Pritzwalk (eingekircht Kammermark und Neuhausen): 1610 (Tr 1639, Be 1605) (Tr -1900, Be -1903). Neuhausen: Giesensdorf (F): 1647 (Tr 1678, Be 1651) Kirchenrechnungen: Pritzwalk: ab Giesensdorf (F): ab Pfarrarchiv Putlitz [109]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 310 VE (4,4 lfm). im DStA: Putlitz (eingekircht Putlitz-Burghof, Putlitz-Philippshof, Krumbeck, Lütkendorf, Nettelbeck, Röskendorf, Sagast, Steinfeld, Weitgendorf): (Weitgendorf: Tf -1971, Tr -1931, Be -1972). ( auch für Bukow, Grabow, Helle, Hülsebeck, Mansfeld, Mertensdorf, Stepenitz, Tagsdorf, Triglitz, (Lücke )). Neu Sagast (F): 1809 (Tr 1808, Be 1810) (Tr -1936, Be -1953). Kirchenrechnungen: Putlitz: ab Pfarrarchiv Quitzöbel [109a] Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang 196 VE (3 lfm). Kirchenrechnungen: Quitzöbel: ab Lennewitz (F): ab 1875, Roddan (F): ab

17 Pfarrarchiv Reckenthin [110]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 167 VE (2,4 lfm). im DStA: Reckenthin (eingekircht Klenzenhof, bis 1800 Brünkendorf): (Tr -1949, Be -1966). Groß Woltersdorf (F, eingekircht ab 1800 Brünkendorf): (Tr -1947, Be -1946). Tüchen (F, eingekircht Luggendorf): (Tr -1973, Be -1977). Kirchenrechnungen: Reckenthin: ab Groß Woltersdorf (F): ab Tüchen (F): ab Pfarrarchiv Rohlsdorf b. Pritzwalk [111]: Überlieferungszeitraum: (1573) Bestandsumfang: 135 VE (2 lfm). im DStA: Rohlsdorf (eingekircht Ellershagen): ( mit mehreren Lücken). Brügge (F, eingekircht Warnsdorf): (Tr -1970, Be -2005) ( mit mehreren Lücken). Kirchenrechnungen: Rohlsdorf: ab Brügge (F): ab Pfarrarchiv Rosenhagen [112]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 94 VE (0,9 lfm). im DStA: Rosenhagen: 1645 (TrBe 1648) (zeitweise auch Burghagen und Klein Linde). Lübzow (F): 1647 (TrBe 1648) Rambow (F): 1645 (TrBe ca. 1667) Kirchenrechnungen: Rosenhagen: ab Lübzow (F): ab Rambow (F): ab 1789 Pfarrarchiv Rühstädt [112a]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 393 VE (4,4 lfm). Kirchenbücher: Standort zu erfragen im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2. Kirchenrechnungen: Rühstädt: ab 1914 (Belege ab 1813). Bälow (F): ab 1913 (Beleg ab 1829). Gnevsdorf (F): ab 1824 (Kapellenkasse). Pfarrarchiv Sadenbeck [113]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 160 VE (2,8 lfm). im DStA: Sadenbeck (eingekircht Mittelmühle): 1676 (TrBe 1698) (Be -1931). Blesendorf (F, eingekircht Könkendorf): 1649 (TrBe 1698) (TrBe -2001). Maulbeerwalde (F): (Tr -2001). Kirchenrechnungen: Sadenbeck: ab Blesendorf (F): ab Maulbeerwalde (F): ab Pfarrarchiv Sarnow [114]: Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 75 VE (0,8 lfm). im DStA:. Boddin (F vor 1600 und seit ca. 1800): siehe Pfarrarchiv Buchholz. Kirchenrechnungen: Sarnow: ab Pfarrarchiv Schönhagen (bei Pritzwalk) [115]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 135 VE (2,2 lfm). im DStA: Schönhagen (eingekircht Groß Langerwisch): Steffenshagen (F): Kirchenrechnungen: Schönhagen: ab Steffenshagen (F): ab Pfarrarchiv Schrepkow [115a]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 39 VE (0,4 lfm). Kirchenrechnungen: ab 1595, auch für Kunow Pfarrarchiv Seddin [115b]: (eingekircht Hohenvier, Retzin, Tangendorf), Kreuzburg (F), Wolfshagen (F). Überlieferungszeitraum: (1570) Bestandsumfang: 217 VE (2,6 lfm.) Kirchenrechnungen: ab 1848 Pfarrarchiv Stepenitz [116]: 17

18 Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 160 VE (1,6 lfm). im DStA: Stepenitz (eingekircht Jännersdorf, Krempendorf und Stift Marienfließ): (Tr -1932, Be -1905, Jännersdorf: TfBe -1900, Tr -1932, Krempendorf: Tf -1925, Tr -1932, Be -1907). Frehne (F): Telschow (F): Kirchenrechnungen: Stepenitz: ab Frehne (F): ab Telschow (F): ab Pfarrarchiv Tacken [116a]: Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 251 VE (3,3 lfm). Kirchenrechnungen: Tacken: ab Gülitz (F, eingekircht Bergwerk Ottiliengrube): ab Helle (F, eingekircht Klein Langerwisch): ab Pfarrarchiv Triglitz [117]: (eingekircht Klein-Triglitz und Jacobsdorf): Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 32 VE (1 lfm). im DStA: 1680 (Be 1681) (Lücke Tr ). Kirchenrechnungen: Triglitz: ab Pfarrarchiv Wilsnack [117a]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 415 VE (4,4 lfm.) Kirchenrechnungen: / /15. ab Ephoralarchiv Havelberg-Dom [118]: (1868 vereinigt mit dem Kirchenkreis Havelberg-Stadt, 1878 vereinigt mit dem Kirchenkreis Wilsnack) Pfarren: 1. die ursprünglichen Pfarren: Breddin (mit Vehlgast), Gumtow (mit Granzow), Havelberg-Dom (mit Jederitz und Toppel), Nitzow (mit Damelack), Schönhagen (mit Döllen und Netzow), Stüdenitz (mit Schönermark), 2. Pfarren aus dem ehemaligen Kirchenkreis Havelberg-Stadt: Havelberg-Stadt, Quitzöbel (mit Lennewitz und Roddan), Rühstädt (mit Bälow), 3. Pfarren aus dem ehemaligen Kirchenkreis Wilsnack: Groß Leppin (mit Glöwen), Groß Welle (mit Garz), Klein Lüben (mit Groß Lüben), Legde (mit Abbendorf), Söllenthin (mit Göricke), Wilsnack. Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 735 VE (15,9 lfm). Ephoralarchiv Havelberg-Stadt [119]: (1868 vereinigt mit dem Kirchenkreis Havelberg-Dom) Pfarren: Havelberg-Stadt, Quitzöbel (mit Lennewitz und Roddan), Rühstädt (mit Bälow). Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 60 VE (0,9 lfm). Ephoralarchiv Havelberg-Wilsnack [119a]: (1878 gebildet aus den Kirchenkreisen Havelberg-Dom und Wilsnack) Pfarren aus dem ehemaligen Kirchenkreis Havelberg-Dom: Breddin (mit Vehlgast), Gumtow (mit Granzow), Havelberg-Dom (mit Jederitz und Toppel), Havelberg-Stadt, Nitzow (mit Damelack), Quitzöbel (mit Lennewitz und Roddan), Rühstädt (mit Bälow), Schönhagen (mit Döllen und Netzow), Stüdenitz (mit Schönermark), 2. Pfarren aus dem ehemaligen Kirchenkreis Wilsnack: Groß Leppin (mit Glöwen), Groß Welle (mit Garz), Klein Lüben (mit Groß Lüben), Legde (mit Abbendorf), Söllenthin (mit Göricke), Wilsnack. Ephoralarchiv Kyritz [119b]: hier nur die Parochialakten von Vehlin: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 16 VE (0,3 lfm). 18

19 Ephoralarchiv Lenzen-Wittenberge [120]: 1. die ursprünglichen Pfarren des Kirchenkreises Lenzen: Boberow (mit Mankmuß, Mellen und Rambow), Garlin (mit Sargleben), Lanz (mit Ferbitz), Lenzen, Lenzerwische, Mödlich, Pröttlin (mit Deibow und Milow), Seedorf, [Groß] Warnow (mit Reckenzin und Pinnow), Wustrow (mit Bochin). 2. Pfarren aus dem Kirchenkreis Perleberg: Bentwisch (mit Schilde), Cumlosen (mit Wentdorf), Groß Breese (mit Weisen), Wittenberge (diese 4 Pfarren gehörten nur kurzzeitig zum Kirchenkreis Wittenberge und ihre Ortsakten sind deshalb dem Kirchenkreis Perleberg zugeordnet worden, zu dem sie vor 1918 (Wittenberge, Cumlosen) bzw. vor 1958 (Bentwisch, Groß Breese) gehörten und seit 1967 wieder gehören. Überlieferungszeitraum: (1581) Bestandsumfang: 636 VE (7,7 lfm.) Ephoralarchiv Perleberg [121]: 1. die ursprünglichen Pfarren: Bentwisch, Blüthen (mit Groß Linde und Stavenow), Cumlosen (mit Wentdorf), Groß Breese (mit Weisen), Groß Gottschow (mit Klein Linde und Rohlsdorf), Gulow, Kletzke (mit Kunow), Krampfer (mit Klein Gottschow und Guhlsdorf), Nebelin, Perleberg (mit Spiegelhagen), Premslin (mit Karstädt), Quitzow (mit Groß Buchholz und Schönfeld), Rosenhagen (mit Lübzow und Rambow), Sükow (mit Dergenthin), Uenze (mit Kleinow), Viesecke (mit Grube und Groß Werzin), Wittenberge, 2. Pfarren aus dem ehemaligen Kirchenkreis Putlitz: Bresch (mit Reetz), Dallmin (mit Postlin und Strehlen), Groß Berge (mit Hülsebeck und Pirow), Neuhausen (mit Kribbe), Seddin (mit Kreuzburg und Wolfshagen), Tacken (mit Gülitz und Helle). Überlieferungszeitraum: (1599) Bestandsumfang: VE (17,4 lfm). Ephoralarchiv Pritzwalk [122]: Pfarren: Beveringen (mit Streckenthin), Buchholz (mit Klein Woltersdorf und Schönebeck), Falkenhagen (mit Preddöhl), Freyenstein (mit Niemerlang), Halenbeck (mit Rapshagen), Kemnitz (mit Alt-Krüssow, Neu-Krüssow und Wilmersdorf), Kuhbier (mit Groß Pankow), Kuhsdorf (mit Mesendorf), Lindenberg (mit Kehrberg und Vettin), Meyenburg (mit Penzlin und Schmolde), Pritzwalk (mit Giesensdorf), Reckenthin (mit Groß Woltersdorf und Tüchen), Rohlsdorf (mit Brügge), Sadenbeck (mit Blesendorf und Maulbeerwalde), Sarnow (mit Boddin), Schönhagen (mit Steffenshagen), Schrepkow, Heiligengrabe (vor 1928 Techow mit Stift Heiligengrabe und Bölzke). Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 360 VE (5,8 lfm). Ephoralarchiv Putlitz [123]: (1930 aufgeteilt auf die Kirchenkreise Pritzwalk und Perleberg) Pfarren: Bresch (mit Reetz), Dallmin (mit Postlin und Strehlen), Groß Berge (mit Hülsebeck und Pirow), Mansfeld (mit Lockstädt), Mertensdorf (mit Buckow, Grabow und Silmersdorf), Neuhausen (mit Kribbe), Putlitz, Redlin (mit Klein Pankow), Seddin (mit Kreuzburg und Wolfshagen), Stepenitz (mit Frehne und Telschow), Tacken (mit Gülitz und Helle), Triglitz. Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 320 VE (7,8 lfm). Ephoralarchiv Wilsnack [124]: (1878 vereinigt mit dem Kirchenkreis Havelberg-Dom) Pfarren: Groß Leppin (mit Glöwen), Klein Lüben (mit Groß Lüben), Groß Welle (mit Garz), Legde (mit Abbendorf), Wilsnack. Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 165 VE (2,8 lfm). R U P P I N Pfarrarchiv Dierberg [125]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 200 VE (2,9 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: Dierberg (eingekircht Heinrichshagen und Mühle Rheinshagen): 1715 (Be 1691) (Tr -1855, Be -1861). Banzendorf (F, eingekircht Hindenberg): 1641 (Tr 1639, Be 1666) (Tr -1972, Be -1972). Kirchenrechnungen: Dierberg: ab Banzendorf (F): ab Pfarrarchiv Gransee [126]: Überlieferungszeitraum: (1541) Bestandsumfang: 440 VE (4,8 lfm). Kirchenbücher: Standort zu erfragen im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2. Kirchenrechnungen: Gransee: ab 1820 (ab 1739 Belege). Schönermark (F): ab Pfarrarchiv Großwoltersdorf (b. Gransee). [127]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 215 VE (3,8 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: Großwoltersdorf (eingekircht Lutheraner Neulögow (Reformierte Neulögow im Kirchenbuch von Altlüdersdorf), Seilershof und Wolfsluch): (Tr -1871, Be starker Textverlust). Zernikow (F, eingekircht Burow und Kelkendorf): (Tr -1871, Be -1890, starker Textverlust). Kirchenrechnungen: Großwoltersdorf: ab Zernikow (F): ab Neulögow (F): ab

20 Pfarrarchiv Grüneberg [128]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 95 VE (1,5 lfm). Kirchenbücher: Standort zu erfragen im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2. Kirchenrechnungen: Grüneberg: ab Hoppenrade (F): ab Pfarrarchiv Löwenberg [129]: Überlieferungszeitraum: ( ) Bestandsumfang: 325 VE (4,7 lfm). Kirchenbücher: Standort zu erfragen im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2. Kirchenrechnungen: Löwenberg: ab Teschendorf (F): ab Pfarrarchiv Rönnebeck [130]: Überlieferungszeitraum: (1316) Bestandsumfang: 105 VE (2,5 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: Rönnebeck: Baumgarten (F) 1793 (Tr 1794, Be 1795) (Tr -1991, Be -1966). Meseberg (F) (Tr -2000, Be -2002). Kirchenrechnungen: Rönnebeck: ab Baumgarten (F): ab Pfarrarchiv Schulzendorf [131]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 120 VE (1,8 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: Schulzendorf (eingekircht Königstädt, 1951 umbenannt in Wolfsruh): (Tr -1969, Be -1975). Kirchenrechnungen: Schulzendorf: ab Königstädt: ab Pfarrarchiv Sieversdorf [132]: Überlieferungszeitraum: Bestandsumfang: 150 VE (3 lfm). im DStA: Sieversdorf (eingekircht Hirzelslust und Schwarzwasser): 1746 (TrBe 1804) (Tr -1922, Be -1949). Großderschau bis 1951 Friedrichsdorf (F, eingekircht Alt Garz, Brenkenhof, Clausiushof, Friedrichsbruch, Jühlitz, Klein Derschau, Neu Garz, Rübehorst, Wilhelminenaue): 1774 (TrBe 1804) (Tr -1906, Be -1882). Hohenofen (F): 1746 (TrBe 1804) (Tr -1922, Be -1949). Kirchenrechnungen: Sieversdorf: ab Großderschau (F): ab Hohenofen (F): ab Pfarrarchiv Sonnenberg [133]: Überlieferungszeitraum: (1618) Bestandsumfang: 80 VE (1,9 lfm). Kirchenbücher: Benutzung über Mikrofiche im Landeskirchlichen Archiv Berlin, s.s. 2, Originale im DStA: (TrBe -1975). Kirchenrechnungen: ab Ephoralarchiv Gransee [134]: (1863 vereinigt mit dem Kirchenkreis Lindow) Pfarren: 1. die ursprünglichen Pfarren: Gransee (mit Schönermark), Großwoltersdorf (mit Zernikow), Kraatz, Lüdersdorf (mit Neulögow und bis 1868 Schulzendorf), Schulzendorf (mit Königstädt, 1951 umbenannt in Wolfsruh), Sonnenberg, sowie die Filialkirchen ohne feste Zugehörigkeit zu einem Pfarrsprengel (Filiae vagantes) Baumgarten und Meseberg, 2. Pfarren des ehemaligen Kirchenkreises Lindow: Dierberg (mit Banzendorf), Herzberg, Lindow-lutherisch (mit Keller), Lindow-reformiert (mit Glambeck und Vielitz), vereinigte Gemeinde Lindow, Menz (mit Dollgow), Rönnebeck ( mit Baumgarten), Rüthnick (mit Linde), Schönberg (mit Grieben), Seebeck (mit Strubensee), Zühlen (mit Zechow), 3. Pfarren aus dem ehemaligen Kirchenkreis Zehdenick: Großmutz, Grüneberg, Gutengermendorf, Löwenberg, 4. Tornow (bis 1972 zur Ev.-Luth. Landeskirche Mecklenburg gehörend). Überlieferungszeitraum: (1581) Bestandsumfang: 565 VE (7,8 lfm). Ephoralarchiv Lindow [135]: (1863 vereinigt mit dem Kirchenkreis Gransee) Pfarren: Dierberg (mit Banzendorf), Herzberg, Lindow-reformiert (mit Glambeck und Vielitz), Lindow-lutherisch (mit Keller), Menz (mit Dollgow), Rönnebeck, Rüthnick (mit Linde), Schönberg (mit Grieben), Seebeck (mit Strubensee). Überlieferungszeitraum: (1600) Bestandsumfang: 275 VE (3,6 lfm). Ephoralarchiv Zehdenick mit 5 Pfarren aus Ruppin, 6 Pfarren aus der Uckermark und einer Pfarre aus dem Havelland s. unter: U- ckermark 20

Historisches Gemeindeverzeichnis des Landes Brandenburg 1875 bis Berlin. Landkreis Potsdam-Mittelmark 19.11

Historisches Gemeindeverzeichnis des Landes Brandenburg 1875 bis Berlin. Landkreis Potsdam-Mittelmark 19.11 Historisches Gemeindeverzeichnis des Landes Brandenburg 1875 bis 2005 Berlin Landkreis Potsdam-Mittelmark 19.11 Erarbeitet: Landesbetrieb für Datenverarbeitung und Statistik Dezernat Bevölkerung Herausgeber:

Mehr

Mitglieder der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg Stand 30. September 2014

Mitglieder der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg Stand 30. September 2014 Stand 30. September 2014 Kristy Augustin Sprecherin für Familie, Frauen und Jugend Wahlkreis: Märkisch-Oderland IV (Amt Golzow, Amt Lebus, Letschin, Amt Märkische Schweiz, Müncheberg, Amt Neuhardenberg,

Mehr

Bodenwerte in Abhängigkeit von der Grundstücksgröße im Landkreis PM

Bodenwerte in Abhängigkeit von der Grundstücksgröße im Landkreis PM Knut Mollenhauer Bodenwerte in Abhängigkeit von der Grundstücksgröße im Landkreis PM Die Kaufpreissammlungen der Gutachterausschüsse bilden eine ausgezeichnete Grundlage zur Auswertung des regionalen Immobilienmarkts,

Mehr

Übersicht von Selbsthilfegruppen der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Brandenburg e. V. im Land Brandenburg Kartenübersicht 1

Übersicht von Selbsthilfegruppen der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Brandenburg e. V. im Land Brandenburg Kartenübersicht 1 Übersicht von Selbsthilfegruppen der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe im Land 67 93 72 71 94 74 95 12 85 59 70 2 Schwedt/Oder 78 44 62 69 97 13 73 7 63 23 31 66 87 28 48 36 38 60 43 22 90 33 40 9

Mehr

Die Standesämter im Land Brandenburg

Die Standesämter im Land Brandenburg Die Standesämter im Land Brandenburg 2003 2009 Kreis Standesamt Zuständigkeit 1. Januar 2009 Barnim Ahrensfelde Bernau bei Berlin Biesenthal-Barnim Britz-Chorin Eberswalde Joachimsthal (Schorfheide) Oderberg

Mehr

Beschluss-Nr.: 07/ Anlage 1

Beschluss-Nr.: 07/ Anlage 1 Beschluss-Nr.: 07/2015 - Anlage 1 Übersicht über die Träger öffentlicher Belange für die Behördenbeteiligung zu dem Regionalplan Prignitz-Oberhavel - Sachlicher Teilplan "Freiraum und Windenergie" 1. Landkreise,

Mehr

Meldeämter Brandenburg, alphabetisch sortiert, mit Öffnungszeiten

Meldeämter Brandenburg, alphabetisch sortiert, mit Öffnungszeiten Meldeämter Brandenburg, alphabetisch sortiert, mit Öffnungszeiten Ahrensfelde: Bürgerbüro, Haus 1, Dorfstraße 49, 16356 Ahrensfelde; Telefon: 030-9369000 Mo und Mi: 8.00 15.00 Uhr, Di: 8.00 18.00 Uhr,

Mehr

Wanderreit- und Kutschtouren

Wanderreit- und Kutschtouren Wanderreit- und Kutschtouren Unsere Angebote für Sie:»Gestütsweg«Neustadt/Dosse (BB) Redefin (M-V)................ 7 Prignitz-Tour....................... 8 Wanderreiten im Ruppiner Land........ 0 Schlösserritt.......................

Mehr

Radfahren im Havelland

Radfahren im Havelland Information & Buchung Tel. 08 90-0 www.havelland-tourismus.de Radfahren im land AOK Brandenburg. Gesundheit in besten Händen. FIT FÜR DEN JOB: MIT DEM RAD ZUR ARBEIT Machen Sie mit bei unserer großen Fitness-Aktion!

Mehr

Historisches Gemeindeverzeichnis des Landes Brandenburg 1875 bis Brandenburg an der Havel. Potsdam. Cottbus. Frankfurt (Oder) Berlin 19.

Historisches Gemeindeverzeichnis des Landes Brandenburg 1875 bis Brandenburg an der Havel. Potsdam. Cottbus. Frankfurt (Oder) Berlin 19. Historisches Gemeindeverzeichnis des Landes Brandenburg 1875 bis 2005 Brandenburg an der Havel Potsdam Frankfurt (Oder) Cottbus Berlin 19.1 Erarbeitet: Landesbetrieb für Datenverarbeitung und Statistik

Mehr

Achtung! In dieser Liste sind die lichten Durchfahrtshöhen bei Mittelwasser (MW) dargestellt.

Achtung! In dieser Liste sind die lichten Durchfahrtshöhen bei Mittelwasser (MW) dargestellt. Untere Havel Wasserstraße Die tagesaktuellen Brückendurchfahrtshöhen sind über folgenden Link zu erreichen..ü.nhn km (Jahresreihe 2001- KUK = Konstruktionsunterkante 2010).ü.NHN 29,40 UP Spandau (-0,4)

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Havelland

Amtsblatt für den Landkreis Havelland Amtsblatt für den Landkreis Havelland Jahrgang 10 Rathenow, 2003-05-05 Nr. 08 Satzungen Inhaltsverzeichnis - Haushaltssatzung des Landkreises Havelland 2003 Seite 32 - Entwurf der 1. Nachtragshaushaltssatzung

Mehr

Potsdam-Mittelmark. für Sie und für Ihr Unternehmen. Ein attraktiver Standort

Potsdam-Mittelmark. für Sie und für Ihr Unternehmen. Ein attraktiver Standort Ein attraktiver Standort für Sie und für Ihr Unternehmen Berlin Potsdam-Mittelmark Potsdam-Mittelmark Gewerbeflächen vor der Metropole Berlin Optimal von Ort zu Ort Clevere Wahl für kluge Köpfe Serviceorientierte

Mehr

Nachsorgeleitstelle: Cottbus

Nachsorgeleitstelle: Cottbus Anlage 1 zur Vereinbarung Onkologische Nachsorge Einzugsbereiche Tumornachsorgeleitstellen und onkologische Nachsorgeregister (: Stand per 31. 12. 1993) Nachsorgeleitstelle: Cottbus Cottbus, Stadt 03000-03099

Mehr

C. Krankenhauseinzelblätter

C. Krankenhauseinzelblätter C. Krankenhauseinzelblätter C. Krankenhauseinzelblätter Versorgungsgebiet Neuruppin Ruppiner Kliniken GmbH...... Kreiskrankenhaus Prignitz ggmbh...... Oberhavel Kliniken GmbH...... Sana Krankenhausverbund

Mehr

Jahrgang Sachregister

Jahrgang Sachregister Jahrgang 2016 Seiten 1-256 Sachregister Abkürzungen: EKBO EKD EKiBB EKSOL EKU Ev. GKR KGem KGes KK KL RechtsVO TV UEK VO = Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz = Evangelische

Mehr

Übersicht der geplanten polizeilichen Kontrollorte im Land Brandenburg

Übersicht der geplanten polizeilichen Kontrollorte im Land Brandenburg 4. Bundesweiter Blitz-Marathon 21. April 2016, 6:00 Uhr bis 22. April 2016, 6:00 Uhr Übersicht der geplanten polizeilichen Kontrollorte im Land Brandenburg Hinweis: Neben den hier aufgelisteten Kontrollorten

Mehr

Gelber Sack Verteilerstellen im Landkreis Potsdam Mittelmark

Gelber Sack Verteilerstellen im Landkreis Potsdam Mittelmark kostenlosen Service-ufnummer zur Verfügung: Gelber Sack Verteilerstellen im Landkreis Potsdam Mittelmark Gelbe Säcke erhalten Sie stets in unseren Ausgabestellen in dem Büro MEBA Prützke und in weiteren

Mehr

Havelland. Agrargenossenschaft Böhne e.g.

Havelland. Agrargenossenschaft Böhne e.g. Havelland Agrargenossenschaft Böhne e.g. Rathenower Straße 13 14715 Böhne Fon: (0 33 85) 54 17 10 Fax: (0 33 85) 54 17 13 Frau Peschke Betriebsfläche 4.870 ha keine Getreide, Rüben Bodenarten, Bodenfruchtbarkeit,

Mehr

RE1. < Frankfurt (Oder) Brandenburg Hbf > > Magdeburg Hbf. > Cottbus. Planmäßige Wagenreihung

RE1. < Frankfurt (Oder) Brandenburg Hbf > > Magdeburg Hbf. > Cottbus. Planmäßige Wagenreihung RE1 3 < Frankfurt (Oder) > Cottbus Planmäßige Wagenreihung Brandenburg Hbf > > Magdeburg Hbf RE2 < Cottbus Wittenberge > > Wismar Zug fährt planmäßig in dieser oder in umgekehrter Reihenfolge RE3 < Stralsund

Mehr

Bevölkerung und Haushalte

Bevölkerung und Haushalte Bevölkerung und Haushalte 2.0 Vorbemerkung 25 2. Bevölkerung und Haushalte...26 2.1. Bevölkerungsstand und entwicklung... 26 2.1.1. Bevölkerungsentwicklung des Landkreises Prignitz bis 2013... 26 2.1.2.

Mehr

Trinkwasserschutzgebiete (Art. 7 Abs. 3 WRRL)

Trinkwasserschutzgebiete (Art. 7 Abs. 3 WRRL) Anhang A1-2: Trinkwasserschutzgebiete (Art. 7 Abs. 3 WRRL) atenstand:15.09.2015 Tide-Elbe E_P_753-2-104_IIIA_El L Odderade 10,383 Tide-Elbe E_P_753-2-104_IIIB_El L Odderade 8,811 Tide-Elbe E_P_753-2-45_II

Mehr

Erarbeitung eines Wettbewerbsbeitrages zur Auswahl von LEADER-Regionen im Land Brandenburg

Erarbeitung eines Wettbewerbsbeitrages zur Auswahl von LEADER-Regionen im Land Brandenburg Erarbeitung eines Wettbewerbsbeitrages zur Auswahl von LEADER-Regionen im Land Brandenburg Regionale Entwicklungsstrategie 2014-2020 der LEADER-Region Havelland Anhang November 2014 Außerordentliche Mitgliederversammlung

Mehr

Sehr geehrte Fahrgäste, liebe Kunden der VBBr,

Sehr geehrte Fahrgäste, liebe Kunden der VBBr, 1 Sehr geehrte Fahrgäste, liebe Kunden der VBBr, 2009 gibt es im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg keine Tariferhöhung obwohl steigende Diesel-, Strom und Werkstattpreise diese Entscheidung nicht einfach

Mehr

Landtag Brandenburg Drucksache 4/ Wahlperiode

Landtag Brandenburg Drucksache 4/ Wahlperiode Landtag Brandenburg Drucksache 4/7502 4. Wahlperiode Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 2806 des Abgeordneten Ingo Senftleben, Fraktion der CDU, Drucksache 4/7363 Organisation der n Wortlaut

Mehr

Fortschreibung 2008 des Nahverkehrsplanes 1997 2001 des Landkreises Prignitz

Fortschreibung 2008 des Nahverkehrsplanes 1997 2001 des Landkreises Prignitz B E R I C H T Fortschreibung 008 des Nahverkehrsplanes 1997 001 des Landkreises Prignitz Gesamtentwurf A U F T R A G G E B E R Landkreis Prignitz Geschäftsbereich II D A T U M 6. Oktober 007 Berliner Straße

Mehr

Bevölkerung und Haushalte

Bevölkerung und Haushalte Bevölkerung und Haushalte 2.0 Vorbemerkung 25 2. Bevölkerung und Haushalte...26 2.1. Bevölkerungsstand und entwicklung... 26 2.1.1. Bevölkerungsentwicklung des Landkreises Prignitz bis 2011... 26 2.1.2.

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Havelland

Amtsblatt für den Landkreis Havelland Amtsblatt für den Landkreis Havelland Jahrgang 16 Rathenow, 2009-08-27 Nr. 18 Inhaltsverzeichnis Bekanntmachung der zugelassenen Kreiswahlvorschläge zur Landtagswahl am 27. September 2009 für den Wahlkreis

Mehr

Amtsblatt. Inhalt amtlich. Öffentliche Bekanntmachung. für den Landkreis Potsdam-Mittelmark

Amtsblatt. Inhalt amtlich. Öffentliche Bekanntmachung. für den Landkreis Potsdam-Mittelmark Amtsblatt für den Landkreis Potsdam-Mittelmark Postvertriebsstück Entgelt bezahlt A 7857 Brandenburgische Universitätsdruckerei- und Verlagsgesellschaft Potsdam mbh Karl-Liebknecht-Straße 24/25 14476 Golm

Mehr

Alle Zielorte. Tarifinformation 2015

Alle Zielorte. Tarifinformation 2015 Tarifinformation 2015 Alle Zielorte Anlagen: Gemeinde- und Bahnhofsverzeichnis mit Wabenzuordnung im VBB-Tarifgebiet (1.1) und außerhalb des VBB-Tarifgebietes (1.2) Stand: 1. Januar 2015 Infos unter (030)

Mehr

Älter werden im Landkreis Potsdam-Mittelmark 2011/2012

Älter werden im Landkreis Potsdam-Mittelmark 2011/2012 Ratgeber für Senioren Älter werden im Landkreis Potsdam-Mittelmark 2011/2012 Aktivität Freizeit Rat und Hilfe Wohnen Pflege Leben mit Demenz Landkreis Potsdam-Mittelmark SENIORENHAUS SCHLOSS SCHMERWITZ

Mehr

Stand: 16. September 2015. darunter Höchstgebot mit Zuschlag. Ausschreibungsnummer. Vertragsabschluss Größe

Stand: 16. September 2015. darunter Höchstgebot mit Zuschlag. Ausschreibungsnummer. Vertragsabschluss Größe BRANDENBURG BARNIM Ackerfläche in Schwanebeck BB60-1800-026515 20.05.2015 7,0525 7,0525 24 PACHT 1.680 238 BRANDENBURG BARNIM Ackerflächen in Lichterfelde BB60-1800-123514 28.04.2015 8,9053 8,9053 36 KAUF

Mehr

ESV Lok Elstal e.v., Abt. Reitsport FN-Nummer: 1802642 LSB-Nummer: 630055 Kontakt: ESV Lok Elstal e.v., Abt. Reitsport,

ESV Lok Elstal e.v., Abt. Reitsport FN-Nummer: 1802642 LSB-Nummer: 630055 Kontakt: ESV Lok Elstal e.v., Abt. Reitsport, letzte Änderung 31. Mai 2011 / Pomp (030 / 300922-15) Abt. Reiten und Fahren SG Blau/Weiß Pessin e.v. FN-Nummer: 1802629 LSB-Nummer: 630037 Kontakt: Abt. Reiten und Fahren SG Blau/Weiß Pessin e.v. Tel.:

Mehr

Namens der Landesregierung beantwortet der Minister für Bildung, Jugend und Sport die Kleine Anfrage wie folgt:

Namens der Landesregierung beantwortet der Minister für Bildung, Jugend und Sport die Kleine Anfrage wie folgt: Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode Drucksache 6/147 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 23 des Abgeordneten Gordon Hoffmann der CDU-Fraktion Drucksache 6/50 Regionalstelle Neuruppin des

Mehr

Seite 1 von 5. ja nein MUSTER

Seite 1 von 5. ja nein MUSTER Bürgerumfrage zu den Welterbeparks in Potsdam Ausfüllanleitung: Bitte markieren Sie eine Antwort bitte mit einem dünnen blauen oder schwarzen Stift in der folgenden Weise:. Wenn Sie eine Antwort korrigieren

Mehr

Internet: personenschifffahrt-herzog.de. MS Bellevue mit 65 Innenplätzen und 65 Außenplätzen

Internet: personenschifffahrt-herzog.de. MS Bellevue mit 65 Innenplätzen und 65 Außenplätzen 2 Personenschifffahrt Wilfried Herzog An der Havel 18, 14669 Ketzin % 033233 / 8 27 98 Funk: 0171 / 424 16 15 Fax: 033233 / 8 30 85 E-Mail: personenschifffahrt@a-herzogde Internet: personenschifffahrt-herzogde

Mehr

Einzelhandel im Land Brandenburg

Einzelhandel im Land Brandenburg Einzelhandel im Land Brandenburg Ergebnisse einer flächendeckenden Bestandsaufnahme Heimvolkshochschule am Seddiner See 22.02.2012 Auftraggeber (Federführung) Industrie- und Handelskammern Cottbus, Ostbrandenburg,

Mehr

Notizblatt des Deutschen Vereins für Fabrication von Ziegeln ec.

Notizblatt des Deutschen Vereins für Fabrication von Ziegeln ec. Notizblatt des Deutschen Vereins für Fabrication von Ziegeln ec. Thonwaaren, Kalk und Cement. Berlin 1865 Albrecht Constantin Türrschmiedt 1821 1871 Werkbibliographie = LINK Herausgaber und Redaktion des

Mehr

ESV Lok Elstal e.v., Abt. Reitsport FN-Nummer: 1802642 LSB-Nummer: Kontakt: ESV Lok Elstal e.v., Abt. Reitsport,

ESV Lok Elstal e.v., Abt. Reitsport FN-Nummer: 1802642 LSB-Nummer: Kontakt: ESV Lok Elstal e.v., Abt. Reitsport, Stand 1. Juli 2009 / Pomp (030 / 300922-15) Abt. Reiten und Fahren SG Blau/Weiß Pessin e.v. FN-Nummer: 1802629 63037 Kontakt: Abt. Reiten und Fahren SG Blau/Weiß Pessin e.v. Tel.: 033237 48975 Cacilie

Mehr

Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode. Drucksache 6/1291. Barrierefreiheit an Brandenburger Bahnhöfen

Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode. Drucksache 6/1291. Barrierefreiheit an Brandenburger Bahnhöfen Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode Drucksache 6/1291 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 456 der Abgeordneten Michael Jungclaus der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Christoph Schulze fraktionslos

Mehr

Fahrplanänderungen auf der Stadtbahn Berlin am und vom 23. bis

Fahrplanänderungen auf der Stadtbahn Berlin am und vom 23. bis Bau-Ino Fahrplanänderungen au der Stadtbahn Berlin am 21.11. und vom 23. bis 27.11.2009 1 Magdeburg/Brandenburg Potsdam Berlin Frankurt (Oder)/Eisenhüttenstadt 2 Rathenow Berlin Cottbus 7 Dessau/Belzig

Mehr

Mögliche Förderung freier Schulträger im Rahmen des Konjunkturpaketes II

Mögliche Förderung freier Schulträger im Rahmen des Konjunkturpaketes II Mögliche Förderung freier Schulträger im Rahmen des Konjunkturpaketes II Name Name der Schule Schul-Nr.: Förderung Ersatzschulverordnung Schüler lt. Statistik SJ 08/09 Fördersumme SJ 08/09 SJ 09/10 SJ

Mehr

Soziale Hilfen im Landkreis Havelland Familienentlastende Dienste

Soziale Hilfen im Landkreis Havelland Familienentlastende Dienste Soziale Hilfen im Landkreis Havelland Familienentlastende Dienste Lebenshilfe Havelland e.v. Bereich Familie und Freizeit Falkenhagener Str. 95/97 14612 Falkensee Tel. 03322/425370 (ausschließlich für

Mehr

Nach den Vorgaben des Landesentwicklungsplans Berlin - Brandenburg (LEP B-B) / Z 4.5 ist die Entwicklung von Siedlungsflächen möglich:

Nach den Vorgaben des Landesentwicklungsplans Berlin - Brandenburg (LEP B-B) / Z 4.5 ist die Entwicklung von Siedlungsflächen möglich: 1. Bevölkerung 1.1. Ziele Die Bevölkerungsentwicklung im Landkreis soll nach Möglichkeit zu einer ausgewogenen Bevölkerungsstruktur beitragen, damit eine wesentliche Voraussetzung für die schrittweise

Mehr

Die EFRE-Förderung zum Aufbau der Geodateninfrastruktur im Land Brandenburg

Die EFRE-Förderung zum Aufbau der Geodateninfrastruktur im Land Brandenburg Die EFRE-Förderung zum Aufbau der Geodateninfrastruktur im Land Brandenburg 1. EFRE 2007 2011 (2013) 2. Förderrichtlinie und Grundsätze/ Wer wird gefördert? 3. Welche Mittel stehen zur Verfügung? 4. Förderverfahren

Mehr

Gesetz- und Verordnungsblatt

Gesetz- und Verordnungsblatt Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil I Gesetze 65 14. Jahrgang Potsdam, den 27. März 2003 Nummer 5 Datum Inhalt Seite 24. 03. 2003 Erstes Gesetz zur landesweiten Gemeindegebietsreform

Mehr

Autogas-Tankstellen in Brandenburg (Stand: 21.12.2015)

Autogas-Tankstellen in Brandenburg (Stand: 21.12.2015) Aral-Tankstelle und Autocenter Berliner Str. 1 01979 Lauchhammer 0 35 74 / 72 58 Mo. - So. 5:00-22:00 Uhr B169 150 m nach Ortseingang Lauchhammer West auf der linken Seite Araltankstelle GO Tankstelle

Mehr

Glienicker Brücke Tour Berliner Mauerweg - 1

Glienicker Brücke Tour Berliner Mauerweg - 1 Notizen einer Fahrradreise von Bad Schwartau an Elbe und Havel durch Brandenburg, Berlin nach Waren an der Müritz in Mecklenburg Vorpommern vom 13.07.2014 bis zum 29.07.2014 eine Reise in drei Etappen

Mehr

Drogenberatungsstellen in Brandenburg

Drogenberatungsstellen in Brandenburg Angermünde Angermünde Medizinsch-Soziales-Zentrum Angermünde Ambulante Beratungs- und Behandlungsstelle für Abhängigkeitskranke Bad Liebenwerda "AUSWEG" e.v. Kontakt- und Beratungsstelle Bad Liebenwerda

Mehr

Dienststättenverzeichnis Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Dienststättenverzeichnis Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg Dienststättenverzeichnis Betriebssitz Hoppegarten Lindenallee 51 15366 Hoppegarten Tel. 03342 355-0 Fax: 03342 355-825 Dienststätte Frankfurt (Oder) Müllroser Chaussee 51 15236 Frankfurt (Oder) Tel. 0335

Mehr

Brandenburg Eltern-Kind-Gruppe im DRK- Kinderdorf, Haus 1 Magdeburger Landstr Brandenburg a. d. Havel DRK KV Brandenburg e.v.

Brandenburg Eltern-Kind-Gruppe im DRK- Kinderdorf, Haus 1 Magdeburger Landstr Brandenburg a. d. Havel DRK KV Brandenburg e.v. n im Land Brandenburg (Stand 7. August 2013, ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben) Landkreis Name der Einrichtung Straße u. Hausnummer PLZ und Ort Träger Brandenburg, Krabbelgruppe

Mehr

TERMINKALENDER 2004/2005 Fußball-Landesverband Brandenburg e. V. Fußballkreis Havelland-Mitte

TERMINKALENDER 2004/2005 Fußball-Landesverband Brandenburg e. V. Fußballkreis Havelland-Mitte TERMINKALENDER 2004/2005 Fußball-Landesverband Brandenburg e. V. Fußballkreis Havelland-Mitte Geschäftsstelle: Am Luftschiffhafen 2 (Haus 33) 14471 Potsdam Jung sein. Clever sein. Prämie mitnehmen. Jetzt

Mehr

Mehrtägige Wanderung vom Berliner Dom nach Lutherstadt Wittenberg Ankündigung für Berlin

Mehrtägige Wanderung vom Berliner Dom nach Lutherstadt Wittenberg Ankündigung für Berlin Es gelten die beigefügten Vorbemerkungen 1. Tag Sonnabend, den 29. Juli 2017 Hinfahrt: bis S-Bhf Hackescher Markt, dann Fußweg ca. 600 m oder Bus (Berlin A) Der S-Bhf Hackescher Markt liegt auf Ring und

Mehr

FAHRGASTSPRECHTAG REGIONALVERKEHR

FAHRGASTSPRECHTAG REGIONALVERKEHR FAHRGASTSPRECHTAG REGIONALVERKEHR Fahrplan 2016 Berlin, 29. September 2015 Thomas Dill Bereichsleiter Center für Nahverkehrs- und Qualitätsmanagement Betriebsaufnahmen Fahrplan 2016 Netz Ostbrandenburg

Mehr

Altglas entsorgen. Öffentliche Glas- und Papiercontainerstellplätze

Altglas entsorgen. Öffentliche Glas- und Papiercontainerstellplätze Altglas entsorgen Ganz in Ihrer Nähe können Sie montags bis samstags von 07.00 bis 13.00 und 15.00 bis 20.00 Uhr Ihr Altglas entsorgen. In die Container gehören z. B. Einweg-, Wein- und Sektflaschen, Parfümflakons,

Mehr

Grundstücksmarktbericht für das Land Brandenburg 2011. Auszug - Zusammenfassung - Oberer Gutachterausschuss für Grundstückswerte

Grundstücksmarktbericht für das Land Brandenburg 2011. Auszug - Zusammenfassung - Oberer Gutachterausschuss für Grundstückswerte Grundstücksmarktbericht für das Land Brandenburg 2011 Auszug - Zusammenfassung - Oberer Gutachterausschuss für Grundstückswerte Oberer Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Land Brandenburg Vorsitzender

Mehr

Wünsdorf-Waldstadt, Bahnhof / Zossen, Bahnhof / Rangsdorf, Bahnhof - Bad Belzig, Bahnhof / Medewitz, Bahnhof / Dessau, Hauptbahnhof

Wünsdorf-Waldstadt, Bahnhof / Zossen, Bahnhof / Rangsdorf, Bahnhof - Bad Belzig, Bahnhof / Medewitz, Bahnhof / Dessau, Hauptbahnhof Wünsdorf-Waldstadt, Bahnhof / Zossen, Bahnhof / Rangsdorf, Bahnhof - Bad Belzig, Bahnhof / Medewitz, Bahnhof / Dessau, Hauptbahnhof Bemerkungen a b b a c b d b a b e f e f b b e f Wünsdorf-Waldstadt, Bahnhof

Mehr

GVO-Anbau in Brandenburg Stand Lebusa, Tel /337 Pferchwinkel 1

GVO-Anbau in Brandenburg Stand Lebusa, Tel /337 Pferchwinkel 1 Landkreis Ort/Ortsteil Sorte Kennziffer Flurstück Größe ha Anmeldedatum Anbauer/Freisetzer Sonstiges Elbe-Elster Doberlug- Mais 03253/00458 Gemarkung Frankena, Flur 2, Flurstück 199, 200, 202-16,8700 15.01.07

Mehr

Förderverein der BOS Kirchmöser e. V. IB Berlin-Brandenburg ggmbh, Betrieb Brandenburg Nordwest

Förderverein der BOS Kirchmöser e. V. IB Berlin-Brandenburg ggmbh, Betrieb Brandenburg Nordwest BRB W-1031 Nachhaltige Praxis - der BOT an der BOS Kirchmöser BRB W-1001 Praxislernen Berufsorientierung und Berufsvorbereitung Kl. 9-10 BRB W-1010 Praxislernen - Stärkung der personalen und sozialen Kl.

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Der Kreiswahlausschuss hat in seiner Sitzung am 24. März 2014 folgende Wahlvorschläge für die Wahl des Kreistages des Landkreises Prignitz am 25. Mai 2014 zugelassen: Wahlkreis

Mehr

Gastgeberverzeichnis Prignitz 2017

Gastgeberverzeichnis Prignitz 2017 Gastgeberverzeichnis Prignitz 2017 Baekern, Bernheide, Besandten, Breetz, Cumlosen, Gadow, Kietz, Lenzen, Mödlich, Müggendorf, Unbesandten, Wootz Die Prignitz Naturlandschaft zwischen Hamburg und Berlin,

Mehr

Gottesdienste zum Weihnachtsfest 2016 Evangelischer Kirchenkreis Zossen-Fläming

Gottesdienste zum Weihnachtsfest 2016 Evangelischer Kirchenkreis Zossen-Fläming Gottesdienste zum Weihnachtsfest 2016 Evangelischer Kirchenkreis Zossen-Fläming Heilig Abend, Samstag, 24.12.2016 15.30 Uhr Gottesdienst, Kirche Ahrensdorf Christvesper 15.30 Uhr Gottesdienst, Dorfkirche

Mehr

Mobilität der Stadt. Öffentlicher Verkehr

Mobilität der Stadt. Öffentlicher Verkehr Mobilität der Stadt Öffentlicher Verkehr Berlin verfügt über ein hervorragendes öffentliches Nahverkehrsnetz. Regionalbahn, S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn und Bus haben eine Netzlänge von rund 1.900 km das

Mehr

Geldautomaten im BankCard ServiceNetz Brandenburg Stand: Oktober 2016

Geldautomaten im BankCard ServiceNetz Brandenburg Stand: Oktober 2016 Geldautomaten im BankCard ServiceNetz Brandenburg Stand: Oktober 2016 Berliner Volksbank und andere Volksbanken Sparda-Bank Barnim-Uckermark 16225 Eberswalde, Friedrich-Ebert-Straße 1, FinanzCenter der

Mehr

Archiv-Signatur Text Zeitlicher Umfang

Archiv-Signatur Text Zeitlicher Umfang Findbuch Rep. A 1.04 Wichtige Persönlichkeiten - VIP Archiv-Signatur Text Zeitlicher Umfang 1 VIP 00158 Albrecht, Erna Berta Ida, geb.: Lorenz geb. am: 05.04.1909 Tätigkeit: Bürgermeisterin Mankmuß / Mesekow

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr

TERMINKALENDER 2007/2008 Fußball-Landesverband Brandenburg e. V. Fußballkreis Havelland-Mitte

TERMINKALENDER 2007/2008 Fußball-Landesverband Brandenburg e. V. Fußballkreis Havelland-Mitte TERMINKALENDER 2007/2008 Fußball-Landesverband Brandenburg e. V. Fußballkreis Havelland-Mitte Geschäftsstelle: Am Luftschiffhafen 2 14471 Potsdam Hotel Restaurant Pension Gutshof Havelland 14641 Falkenrehde

Mehr

9.0. Vorbemerkungen Finanzen Steueraufkommen

9.0. Vorbemerkungen Finanzen Steueraufkommen Finanzen 9. Finanzen 9.0. Vorbemerkungen... 183 9. Finanzen... 181 9.1. Steueraufkommen... 184 9.1.1. Steueraufkommen nach Ämtern und amtsfreien Städten und Gemeinden... 184 9.1.1.1. Hebesätze der Städte

Mehr

Historisches Gemeindeverzeichnis des Landes Brandenburg 1875 bis Berlin. Landkreis Ostprignitz-Ruppin 19.10

Historisches Gemeindeverzeichnis des Landes Brandenburg 1875 bis Berlin. Landkreis Ostprignitz-Ruppin 19.10 Historisches Gemeindeverzeichnis des Landes Brandenburg 1875 bis 2005 Berlin Landkreis Ostprignitz-Ruppin 19.10 Erarbeitet: Landesbetrieb für Datenverarbeitung und Statistik Dezernat Bevölkerung Herausgeber:

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Havelland

Amtsblatt für den Landkreis Havelland Amtsblatt für den Landkreis Havelland Jahrgang 16 Rathenow, 2009-01-27 Nr. 03 Inhaltsverzeichnis Beschluss des Kreistages des Landkreises Havelland vom 19. Januar 2009 BV 0024/08 Haushaltssatzung des Landkreises

Mehr

Verzeichnis der ermächtigten Rettungswachen im Land Brandenburg. Lehrrettungswache

Verzeichnis der ermächtigten Rettungswachen im Land Brandenburg. Lehrrettungswache Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Abt. Gesundheit Referat akademische Heilberufe und Gesundheitsfachberufe Wünsdorfer Platz 3 15806 Zossen Stand: Mai 2010 Verzeichnis der ermächtigten

Mehr

TERMINKALENDER 2006/2007 Fußball-Landesverband Brandenburg e. V. Fußballkreis Havelland-Mitte. Geschäftsstelle: Am Luftschiffhafen 2 14471 Potsdam

TERMINKALENDER 2006/2007 Fußball-Landesverband Brandenburg e. V. Fußballkreis Havelland-Mitte. Geschäftsstelle: Am Luftschiffhafen 2 14471 Potsdam TERMINKALENDER 2006/2007 Fußball-Landesverband Brandenburg e. V. Fußballkreis Havelland-Mitte Geschäftsstelle: Am Luftschiffhafen 2 14471 Potsdam Hotel Restaurant Pension Gutshof Havelland 14641 Falkenrehde

Mehr

E-Bike-Spaß im Havelland. www.havelland-tourismus.de. e-biking

E-Bike-Spaß im Havelland. www.havelland-tourismus.de. e-biking E-Bike-Spaß im Havelland www.havelland-tourismus.de e-biking DIE MOVELO-REGION Havel 3 5 8 9 Herzlich willkommen in der Elektrofahrradregion Havelland. Havelland Genussradeln an der Havel westlich von

Mehr

Sperrungen der Fernbahngleise

Sperrungen der Fernbahngleise RB55 :be Hennigsdorf (b Bln) hof Sperrungen der Fernbahngleise Hohen Neuendorf West (Spandau Charlottenburg ) Zoolog. Garten Hauptbahnhof Friedrichstr. Alexanderplatz Wittenau keine Regional-

Mehr

Wismar, Bahnhof - Schwerin, Hauptbahnhof - Wittenberge, Bahnhof / Ludwigslust, Bahnhof - S+U Berlin Hauptbahnhof (tief) - Ludwigsfelde, Bahnhof

Wismar, Bahnhof - Schwerin, Hauptbahnhof - Wittenberge, Bahnhof / Ludwigslust, Bahnhof - S+U Berlin Hauptbahnhof (tief) - Ludwigsfelde, Bahnhof Wismar, Bahnhof - Schwerin, Hauptbahnhof - Wittenberge, Bahnhof / Ludwigslust, Bahnhof - S+U Berlin Hauptbahnhof (tief) - Ludwigsfelde, Bahnhof! RE4 Montag - Freitag a b b b b b b b b b b b b b b b Wismar,

Mehr

Namen in Stammbaum Quitzow_1

Namen in Stammbaum Quitzow_1 Namen in Stammbaum Quitzow_1 Name Birth date Birth location Birth source info.??? Unknown?(unbekannt)? Unknown?(unbekannt)? Unknown?(unbekannt)? Unknown?(unbekannt)??, Erna Abt. 1890?(Hamburg)?, Kathi?,

Mehr

2 Fa. Friese Hermann Friese WAVD 02/92 nein ja R.- Koch- Straße 6 Tel / Neustadt/Dosse

2 Fa. Friese Hermann Friese WAVD 02/92 nein ja R.- Koch- Straße 6 Tel / Neustadt/Dosse 1 Fa. Heinold Heizung - Sanitär Dirk Heinold WAVW 01/92 nein ja 1992 31.12.1996 31.12.2018 Meyenburger Chaussee 28 Tel. 03394/433684 16909 Wittstock Fax 03394/443517 2 Fa. Friese Hermann Friese WAVD 02/92

Mehr

Stendal, Bahnhof / Rathenow, Bahnhof - S+U Berlin Hauptbahnhof (tief) / Ludwigsfelde, Bahnhof / Jüterbog, Bahnhof

Stendal, Bahnhof / Rathenow, Bahnhof - S+U Berlin Hauptbahnhof (tief) / Ludwigsfelde, Bahnhof / Jüterbog, Bahnhof Stendal, Bahnhof / Rathenow, Bahnhof - S+U Berlin Hauptbahnhof (tief) / Ludwigsfelde, Bahnhof / Jüterbog, Bahnhof Stendal, Bahnhof ab. 04:47................ Rathenow, Bahnhof an. 05:03................

Mehr

- 1 - Anerkannte geeignete Beratungsstellen im Verbraucherinsolvenzverfahren gemäß 3 AGInsO Bbg.

- 1 - Anerkannte geeignete Beratungsstellen im Verbraucherinsolvenzverfahren gemäß 3 AGInsO Bbg. - 1 - Anerkannte geeignete Beratungsstellen im Verbraucherinsolvenzverfahren gemäß 3 AGInsO Bbg. Stelle im Ort Bezeichnung der Stelle Stand: 26.04.2016 Leiter der Stellen Tel.-Nr. 01/01- Nauen Caritasverband

Mehr

Standesamtsbestände im Landesarchiv Berlin

Standesamtsbestände im Landesarchiv Berlin P Rep. 100 Tegel 1874 1948 Tegel Reinickendorf 1874-1948 1874-1932* 1874-1902* P Rep. 101 Tegel Schloss und Forst 1915 1921 Tegel Schloss und Forst Reinickendorf 1915-1921 1915-1921 P Rep. 102 Heiligensee

Mehr

Gartenfreunde-MehrtagesRadtour im Juni 2011 nach Lindow/Mark

Gartenfreunde-MehrtagesRadtour im Juni 2011 nach Lindow/Mark Anreise am 19.06.2011 um 9.00 Uhr ab Pappel-/Birkenweg (ca. 80 km) Diesmal machten sich neun Radler/innen auf den Weg, folgten dem Radweg BK bis Malz und wechseln zum Radweg LÖ über Hertefeld, Liebenberg,

Mehr

- 1 - Anerkannte geeignete Beratungsstellen im Verbraucherinsolvenzverfahren gemäß 3 AGInsO Bbg.

- 1 - Anerkannte geeignete Beratungsstellen im Verbraucherinsolvenzverfahren gemäß 3 AGInsO Bbg. - 1 - Anerkannte geeignete Beratungsstellen im Verbraucherinsolvenzverfahren gemäß 3 AGInsO Bbg. Stelle im Ort Bezeichnung der Stelle per 09.11.2015 Leiter der Stellen Tel.-Nr. 01/01- Nauen Caritasverband

Mehr

Ländlicher Pferdesport Bötzow e.v. FN-Nummer: LSB-Nummer: Kontakt: Ländl.Pferdesport Bötzow e.v.

Ländlicher Pferdesport Bötzow e.v. FN-Nummer: LSB-Nummer: Kontakt: Ländl.Pferdesport Bötzow e.v. Stand 19. Juni 2009/ Pomp (030 / 300922-15) Ländlicher Pferdesport Bötzow e.v. FN-Nummer: 1801711 65001 Kontakt: Ländl.Pferdesport Bötzow e.v. Tel.: 0171 2722687 Michael Zeiner, Marwitzer Str. 17, 16727

Mehr

Eingabehilfe Erfassen Beherbergungsbetriebe 2014, V. 4.1

Eingabehilfe Erfassen Beherbergungsbetriebe 2014, V. 4.1 Eingabehilfe Erfassen Beherbergungsbetriebe 2014, V. 4.1 INDEX Anmeldung in TOMAS... 4 1 Leistungsträger suche... 4 2 Leistungsträger / Beherbergungsbetriebe erfassen... 5 2.1 Leistungsträger Allgemein...

Mehr

6:46 RE 5 6:54 7:08 7:08 RE 5 7:12 7:35 RE 3 7:46 RE 5 7:54 8:08 RE 5 8:14 8:22 8:38 RE 3 8:42 8:46 RE 5 8:54

6:46 RE 5 6:54 7:08 7:08 RE 5 7:12 7:35 RE 3 7:46 RE 5 7:54 8:08 RE 5 8:14 8:22 8:38 RE 3 8:42 8:46 RE 5 8:54 13.0.201.0.201 0:0 Di - So 0:0 0:3 13. Mai 3 21 31 0:3 2. Mai, 4., 2. Jun 0:40 nicht 13. Mai 31 1:0 34 1:41 Sa, So 2:02 Sa, So 321 3 4:1 302 4:4 RE 430 4:4 3 :0 RE 431 31 :22 3 340 :23 301 :4 04 :0 03

Mehr

Gesetz- und Verordnungsblatt

Gesetz- und Verordnungsblatt Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil II Verordnungen 23. Jahrgang Potsdam, den 14. August 2012 Nummer 69 Sechste Verordnung zur Änderung der Abfall- und Bodenschutz-sverordnung Vom

Mehr

Bevölkerungsvorausschätzung 2011 bis 2030

Bevölkerungsvorausschätzung 2011 bis 2030 Berichte der Raumbeobachtung Bevölkerungsvorausschätzung 2011 bis 2030 Ämter und amtsfreie Gemeinden des Landes Brandenburg Berichte der Raumbeobachtung Bevölkerungsvorausschätzung 2011 bis 2030 Ämter

Mehr

Märkischer Wanderbund Fläming-Havelland e. V. ( MWB ) Wanderkalender 2016

Märkischer Wanderbund Fläming-Havelland e. V. ( MWB ) Wanderkalender 2016 ( MWB ) Teil I Eigene Wanderungen / Touren des MWB 03.01.2016 Gasthof Moritz, Hauptstr. 40, 14823 Rädigke; Bernd Moritz : per PKW über die A9 / B84 über Rabenstein - per Bus Linie 572/592 von Bad Belzig,

Mehr

DER LANDKREIS HAVELLAND MIT SEINEN VEREINEN - DURCH SEINE VEREINE

DER LANDKREIS HAVELLAND MIT SEINEN VEREINEN - DURCH SEINE VEREINE DER LANDKREIS HAVELLAND MIT SEINEN VEREINEN - DURCH SEINE VEREINE Demokratie lebt vom Ehrenamt (Theodor Heuss, 1.Bundespräsident) 1 1. VORWORT Den Wert eines Menschen erkennt man zuverlässig daran, was

Mehr

Seniorenwegweiser 2006 / Älter werden in Potsdam-Mittelmark

Seniorenwegweiser 2006 / Älter werden in Potsdam-Mittelmark Seniorenwegweiser 2006 / 2007 Älter werden in Potsdam-Mittelmark GRUSSWORT Liebe Seniorinnen und Senioren, im Frühjahr 2001 wurde der erste Seniorenwegweiser für unseren Landkreis herausgegeben. Diese

Mehr

36 EnWG Grundversorgungspflicht

36 EnWG Grundversorgungspflicht 36 EnWG Grundversorgungspflicht Feststellung des Grundversorgers gemäß 36, 118 Abs. 3 EnWG Nach den gesetzlichen Vorgaben haben Betreiber von Energieversorgungsnetzen der allgemeinen Versorgung alle drei

Mehr

Baumschutzverordnungen/-satzungen in Brandenburg (Stand: Januar 2014)

Baumschutzverordnungen/-satzungen in Brandenburg (Stand: Januar 2014) Baumschutzverordnungen/-satzungen in Brandenburg (Stand: Januar 2014) Zusammenfassung: Von 18 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten haben 14 eigene Verordnungen/Satzungen 170 von 415 Städten/Gemeinden (41%)

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Havelland

Amtsblatt für den Landkreis Havelland Amtsblatt für den Landkreis Havelland Jahrgang 09 Rathenow, 2002-04-05 Nr. 02 Inhaltsverzeichnis Satzungen - Erste Änderung der Satzung über die Entschädigung für die Teilnahme an Sitzungen der Organe

Mehr

2 Heimatkunde Unsere Städte, Wälder und Seen locken jedes Jahr Millionen von Touristen mehr als die Hälfte davon kommt aus Deutschland.

2 Heimatkunde Unsere Städte, Wälder und Seen locken jedes Jahr Millionen von Touristen mehr als die Hälfte davon kommt aus Deutschland. INHALT 2 Heimatkunde Unsere Städte, Wälder und Seen locken jedes Jahr Millionen von Touristen mehr als die Hälfte davon kommt aus Deutschland. 4 Drahtseilakt Das Circus Hostel am Rosenthaler Platz zeigt,

Mehr

Zutreffendes ankreuzen, oder ausfüllen. Steuernummer

Zutreffendes ankreuzen, oder ausfüllen. Steuernummer Dieser Antrag ist für betriebliche Investitionen im Sinne des 2 Investitionszulagengesetz 2005 zu verwenden. In diesem Antrag sind die im Kalenderjahr 2004 bzw. im Wirtschaftsjahr 2003/2004 geleisteten

Mehr

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg AZ: 21P Datum:

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg AZ: 21P Datum: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg AZ: 21P.7132700 Datum: 12.02.2015 Schulden der kommunalen Eigenbetriebe und Eigengesellschaften Quelle: Schuldenstatistik der öffentlichen Fonds, Einrichtungen und

Mehr

Gebietliche Veränderungen der Stadt Potsdam seit 1816

Gebietliche Veränderungen der Stadt Potsdam seit 1816 Günter Schade Gebietliche Veränderungen der Stadt Potsdam seit 1816 1. Sinn und Zweck eines historischen Gemeindeverzeichnisses im Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Am Beispiel der Stadt Potsdam

Mehr

14806 Belzig Nuthetal Werder. Rettungsdienst Landkreis Barnim 5 Rettungswache Bernau / 5475

14806 Belzig Nuthetal Werder. Rettungsdienst Landkreis Barnim 5 Rettungswache Bernau / 5475 Landesamt für Soziales und Versorgung Abt. Landesgesundheitsamt Dezernat akademische Heilberufe und Gesundheitsfachberufe Wünsdorfer Platz 3 15806 Zossen Tel.: 033702-71115 Verzeichnis der ermächtigten

Mehr

Baumschutzverordnungen/-satzungen in Brandenburg (Stand: März 2012)

Baumschutzverordnungen/-satzungen in Brandenburg (Stand: März 2012) Baumschutzverordnungen/-satzungen in Brandenburg (Stand: März 2012) Zusammenfassung: von 18 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten haben 14 eigene Verordnungen/Satzungen (teilweise nur für Außenbereich),

Mehr

Fußballkreis Havelland im Fußball-Landesverband Brandenburg e.v.

Fußballkreis Havelland im Fußball-Landesverband Brandenburg e.v. kreis Havelland im -Landesverband Brandenburg e.v. Infoheft zur Saison 2015/2016 Infoheft für das Spieljahr 2015/2016 kreis Havelland im -Landesverband Brandenburg e.v. (FLB e.v.) Postanschrift: Hartmut

Mehr