Linksammlung Computer, Internet und Mobiltelefone (Stand 1/2013) - kein Anspruch auf Vollständigkeit! -

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Linksammlung Computer, Internet und Mobiltelefone (Stand 1/2013) - kein Anspruch auf Vollständigkeit! -"

Transkript

1 Andreas Richterich Linksammlung Computer, Internet und Mobiltelefone (Stand 1/2013) - kein Anspruch auf Vollständigkeit! - Sortierung: 1) Medien allgemein 2) Computerspiele 3) Internetsicherheit 4) Mobiltelefone 5) Mobile Netze Extrathema: Mobbing 6) Für Experten, einschließlich Linkempfehlungen für Lehrkräfte: 1) Medien allgemein Im Auftrag der Europäischen Kommission wird neben der Erklärung von Grundbegriffen kompetente und kritische Nutzung von Internet und Neue Medien thematisiert. Darüber hinaus wird auf problematische Bereiche dieser Angebote hingewiesen. Verantwortlich für den Inhalt dieser Internetseiten ist die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (Zentrale Geschäftsstelle). Für Jugendliche aufgemachte Seite mir Regeln und Tipps zu allen Themen bzgl. Regeln und Gesetzen, mit eigenen Seiten für Computer/Internet und Handy. Die Initiative SCHAU HIN! des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Telekommunikationsunternehmens Vodafone, den öffentlichrechtlichen Rundfunkanstalten ARD und ZDF sowie der Programmzeitschrift TV SPIELFILM gibt Eltern von 3- bis 13jährigen praktische Orientierungshilfen zur Mediennutzung und erziehung und fördert den Dialog zwischen Eltern und Kindern. Extraseiten zur Handynutzung, mit Tipps für Eltern und Kinder. Downloads, Medienpass (Online-Test mit Infos) Internet-ABC e.v., Geschäftsstelle c/o Landesanstalt für Medien NRW. Internet-Ratgeber für Kinder und Eltern und Pädagogen. Führerschein fürs Internet (!). Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, mit umfangreichen Informationsmaterialien auch zu benachbarten und anderen Themenbereichen, Bestellmöglichkeit

2 2) Computerspiele spielbar.de ist die Plattform der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema Computerspiele. Ausführliche Einführung in die Welt der Computer-, Konsolen- und Internetspiele. Erläuterungen der einzelnen Typen. Warnungen vor In-Game-kosten! Initiative betroffener Eltern. Umfangreiche Link-Sammlung zu Quellen, Selbsthilfegruppen, Kliniken und Hintergrundmaterialien. Gruppe betreibt auch mit "Netzwerk für Ratsuchende" (www.netzwerkfuer-ratsuchende.de). Die Homepage hält für Multiplikatoren, Eltern und Jugendliche Informationen zur problematischen Computernutzung bereit. Zusammenschluss von Pädagogen, Klinikern, Forschern und Verbänden. Gibt Empfehlungen auf wissenschaftlicher Basis heraus. Regionale AGs. 3) Internetsicherheit fragfinn bietet Kindern einen sicheren Surfraum. Damit Kinder sich nur auf den gecheckten Seiten von fragfinn bewegen können, bedarf es technischer Schutzmechanismen auf dem Computer. Für Eltern und Lehrer steht eine kostenlose Kinderschutzsoftware zum Download bereit. Die Initiative wird von der Bundesregierung, der FSM sowie zahlreichen Unternehmen und Verbänden aus der Telekommunikations- und Medienwelt getragen Kindersuchmaschine Bund, Länder und die Wirtschaft Z. B. Information über Jugendschutzsoftware, Linksammlung empfehlenswerter Seiten für Kinder/Jugendliche Polizeiliche Kriminalprävention Viele kostenlose Materialien (z. B. Klicks-Momente - So unterstützen Sie Ihr Kind bei der Medienkompetenz. Oder Im Netz der neuen Medien ), sehr gute Sicherheitshinweise. Für Kinder:

3 https://www.sicher-im-netz.de/ Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Innern, getragen von Unternehmen, Verbänden sowie gemeinnützigen Organisationen. Checklisten für Eltern und Lehrer Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). Träger dieses Projekts ist die Internationale Fachstelle für Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (IJAB e.v.). Gute Linksammlung jugendschutz.net - Organisation der Jugendminister aller Bundesländer Aktuelle Nachrichten und umfassende Informationen zum Thema Jugendschutz im Internet. jugendschutz.net wurde 1997 von den Jugendministern aller Bundesländer gegründet, um jugendschutzrelevante Angebote im Internet (so genannte Telemedien) zu überprüfen und auf die Einhaltung von Jugendschutzbestimmungen zu drängen. Ziel ist ein vergleichbarer Jugendschutz wie in traditionellen Medien. Die Seite präsentiert Chats, die bei Kindern und Jugendlichen beliebt sind, mit Risikoeinschätzung und Altersempfehlung und gibt Tipps zur sicheren Nutzung. Eltern können hier mit ihren Kindern eine eigene Startseite mit altersgerechten Nachrichten, Onlinespielen usw. erstellen. Dieses Angebot ist für Kinder von etwa 6 bis 12 Jahren geeignet. Verband der deutschen Internetwirtschaft eco und die Freiwillige Selbstkontrolle Multimediadiensteanbieter FSM. Hier können Beschwerden gegen illegale Inhalte auf Internetseiten abgegeben werden. Die Internet-Beschwerdestelle arbeitet mit Strafverfolgungsbehörden, Anbietern von Internet-Service-Leistungen und anderen Partnern zusammen, damit das Internet sicherer wird und Täter überführt werden können. Das Internetportal richtet sich vor allem an junge Menschen im Alter von 12 bis 18 Jahren. Die zahlreichen interaktiv aufbereiteten Informationen sollen sie dabei unterstützen, Online-Angebote wie etwa Soziale Netzwerke, Chats und Computerspiele verantwortungsvoll und risikofrei zu nutzen

4 4) Mobiltelefone Verantwortlich: Landesanstalt für Medien Nordrheinwestfalen, in Kooperation mit und dem Medienpädagogischen Verbund Süd-West Infos und Aufklärungsmaterialien für Jugendliche rund ums Thema mobile Netze (auch gesetzliche grenzen und Datenschutz). Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.v. Spielregeln, Tipps und Infos rund ums Handy für Eltern. 5) Mobile Netze Extrathema: Mobbing Speziell Thema Mobbing. Wurde von Seitenstark, der Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten ins Leben gerufen. Seit Mai 2011 wird die Seite von einem professionellen Pressebüro redaktionell verantwortet und betreut. 6) Für Fachkräfte und Experten Unter ist die Forschungsstudie Beratungs- und Behandlungsangebote zum pathologischen Internetgebrauch in Deutschland (Petersen & Thomasius, 2010) abrufbar. Unter steht der Bericht Computerspielsucht Befunde der Forschung (Kunczik & Zipfel, 2010) zur Verfügung. Empfehelnswertes Online-Magazin. Herausgeber: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb Das Deutsche Jugendinstitut e.v. wurde auf Beschluss des Deutschen Bundestages gegründet und ist bundesweit das größte außeruniversitäre sozialwissenschaftliche Forschungsinstitut im Bereich Kinder, Jugendliche, Frauen und Familien. Vor allem große Studien zum Thema Internet/Computer. Das Informationszentrum Mobilfunk e. V. (IZMF) Zusammenschluss der Netzbetreiber Verein. Seiten für Kinder und Jugendliche. Für Engagierte!

5 Meta-Server verweist er primär auf Internet-Ressourcen, die u.a. von Bund und Ländern, der Europäischen Union, von Hochschulen, Schulen, Landesinstituten, Forschungs- und Serviceeinrichtungen und Einrichtungen der Fachinformation Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e. V. (FSM) Umfangreiche Informationen rund um das Thema Jugendschutz im Internet. Im Bereich "Medienkompetenz" werden zahlreiche Tipps für Eltern und Kinder bereitgestellt. Die FSM ist ein eingetragener Verein, der 1997 von Medienverbänden und Unternehmen der Online-Wirtschaft gegründet wurde. Die Selbstkontrollorganisation bietet jedermann die Möglichkeit, sich über strafbare oder jugendgefährdende Inhalte im Netz zu beschweren oder Fragen zum Thema Jugendschutz im Internet zu stellen. Deutsches Kinderhilfswerk e. V. Informationen rund um das Thema Kinder- und Jugendschutz im Internet. Im Bereich "Medien" werden Tipps für Eltern und Kinder bereitgestellt. Auch andere relevante Bereiche, wie z. B. Handy-Nutzung für Kinder, werden angesprochen. Linkempfehlungen für Lehrkräfte: Schulen-ans-Netz Deutscher Bildungsserver Lehrer online lo-net2.de Deutschland sicher im Netz Die Internauten

5. Linktipps für Eltern

5. Linktipps für Eltern Seite 116 5. Linktipps für Eltern 5.1 Infos zum Thema Computerspiele & Medienerziehung....... Seite 117 5.2 Pädagogische Spiele-Empfehlungen.................... Seite 117 5.3 Prüf-, Kontroll- und Beschwerde-Instanzen..............

Mehr

Linkempfehlungen Quelle: www.klicksafe.de

Linkempfehlungen Quelle: www.klicksafe.de Linkempfehlungen Quelle: www.klicksafe.de grundsätzliche Infos: www.klicksafe.de Die Initiative für mehr Sicherheit im Netz. www.internet-abc.de Portal für Kinder und Eltern; für Internet-Einsteiger_innen

Mehr

Nützliche Internet-Adressen für Eltern und Lehrer Rund ums Thema Internet Handy und Computerspiele

Nützliche Internet-Adressen für Eltern und Lehrer Rund ums Thema Internet Handy und Computerspiele Nützliche Internet-Adressen für Eltern und Lehrer Rund ums Thema Internet Handy und Computerspiele 1. Internet Adresse www.polizei-beratung.de www.polizei-bw.de www.jugendschutz.net www.schau-hin.info

Mehr

Elternveranstaltung in Meckenheim

Elternveranstaltung in Meckenheim Suchmaschine www.fragfinn.de Mit fragfinn.de steht 8 bis 12-jährigen Kindern ein geschützter Surfraum zur Verfügung, der auf einer kindgeeigneten Whitelist aus unbedenklichen Internetseiten beruht. Diese

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein Smartphone? a. 47 Prozent b. 63 Prozent c. 88 Prozent 2 Mobilfunkquiz Medienkompetenz

Mehr

Computer- und Internetsucht

Computer- und Internetsucht Computer- und Internetsucht Die Faszination virtueller Welten Andreas Richterich HELIOS St.-Josefs-Hospital Bochum-Linden 1 2 3 4 Vorstellung und Vorstellungen Vor 1985 geboren? Mitglied in einem sozialen

Mehr

Eltern und Medien Weiterführende Informationen

Eltern und Medien Weiterführende Informationen Eltern und Medien Weiterführende Informationen Materialien für die Umsetzung eines eineinhalb- bis zweistündigen Elternabends für die 3. und 4. Jahrgangsstufe mit Anleitung und Hintergrundinformationen

Mehr

Medienpädagogische Angebote und Anbieter in NRW. Zentrale Ansprechpartner in NRW zu Medienkompetenzfragen:

Medienpädagogische Angebote und Anbieter in NRW. Zentrale Ansprechpartner in NRW zu Medienkompetenzfragen: Medienpädagogische Angebote und Anbieter in NRW Zentrale Ansprechpartner in NRW zu Medienkompetenzfragen: Landesanstalt für Medien NRW Unter dem Motto Mit Medien leben lernen erfüllt die Landesanstalt

Mehr

Internet-ABC. Das Portal für Kinder, Eltern und Pädagogen Für den Medienpass NRW im Einsatz 24.04.2013

Internet-ABC. Das Portal für Kinder, Eltern und Pädagogen Für den Medienpass NRW im Einsatz 24.04.2013 Internet-ABC Das Portal für Kinder, Eltern und Pädagogen Für den Medienpass NRW im Einsatz 24.04.2013 Internet-ABC e.v. 2012 Übersicht Das Internet-ABC Einblick in das Angebot Lehrerhandbuch & CD-ROM

Mehr

Mediennutzung und Mediennutzungsverträge in Familien

Mediennutzung und Mediennutzungsverträge in Familien Mediennutzung und Mediennutzungsverträge in Familien Anja Haubrich (Internet-ABC) Martin Müsgens (klicksafe) Kompetent beraten in Medienfragen! 20. Mai 2015 www.lfm-nrw.de Verlauf Medienwelten von Kindern

Mehr

Deutschland sicher im Netz e.v. (DsiN)

Deutschland sicher im Netz e.v. (DsiN) Deutschland sicher im Netz e.v. (DsiN) Angebote für Verbraucher und Unternehmen Dr. Ingo Stürmer Geschäftsführer Stand: März, 2010 DsiN Wir über uns Hintergrund Initiative seit 2005 als Ergebnis des ersten

Mehr

Zielgruppenorientierte Prävention Ins Netz gehen - Online sein mit Maß und Spaß -

Zielgruppenorientierte Prävention Ins Netz gehen - Online sein mit Maß und Spaß - Prävention der pathologischen Computerspiel- und Internetnutzung Zielgruppenorientierte Prävention Ins Netz gehen - Online sein mit Maß und Spaß - Berlin, 09.10.2012 Michaela Goecke Bundeszentrale für

Mehr

Kompetenz Wirtschaft - Politik 8

Kompetenz Wirtschaft - Politik 8 Kompetenz Wirtschaft - Politik 8 Allgemein nützliche Links für das Fach Politik - Wirtschaft Statistische Daten für die Bundesrepublik Deutschland liefert das Statistische Bundesamt. Wichtige Daten gibt

Mehr

Wegweiser durch die Medienwelt

Wegweiser durch die Medienwelt SCHÜLER Wissen für Lehrer 2011 Friedrich-Verlag AGNES WYLEZOL, KERSTIN WOHNE Wegweiser durch die Medienwelt Ratgeber zu Handy, Internet & Co. Informationen für Lehrkräfte und Eltern Neue Medien allgemein

Mehr

Kinderschutzprogramme für das Internet

Kinderschutzprogramme für das Internet Kinderschutzprogramme für das Internet Was ist das und warum braucht man das? Dass Kinder im Internet surfen, spielen, kommunizieren oder Informationen für die Schule suchen, ist längst Realität. DOCH

Mehr

Kinderschutzprogramme für das Internet

Kinderschutzprogramme für das Internet Kinderschutzprogramme für das Internet Was ist das und warum braucht man das? Dass Kinder im Internet surfen, spielen, kommunizieren oder Informationen für die Schule suchen, ist längst Realität. DOCH

Mehr

Weiterführende Informationen zum

Weiterführende Informationen zum Weiterführende Informationen zum Kinder sollten schon frühzeitig den verantwortungsbewussten Umgang mit dem Computer und dem Internet lernen. Dafür setzt sich die Medienkompetenz-Initiative Internet-ABC

Mehr

Internet: Abzocke, Chatten, Surfen, Suchen

Internet: Abzocke, Chatten, Surfen, Suchen Internet: Abzocke, Chatten, Surfen, Suchen Internettipps für Eltern und Kinder Regeln und Hinweise zur Internetnutzung für Eltern und Kinder http://www.klicksafe.de/ > Materialien Klicks-Momente Abzocke

Mehr

Kinderschutzprogramme für das Internet

Kinderschutzprogramme für das Internet Kinderschutzprogramme für das Internet Was ist das und warum braucht man das? Dass Kinder im Internet surfen, spielen, kommunizieren oder Informationen für die Schule suchen, ist längst Realität. DOCH

Mehr

Im Spannungsfeld der digitalen Medien. Orientierung in vielfältigen Diskursen zwischen Medienrecht und Medienpädagogik Jürgen Fritz und Tanja Witting

Im Spannungsfeld der digitalen Medien. Orientierung in vielfältigen Diskursen zwischen Medienrecht und Medienpädagogik Jürgen Fritz und Tanja Witting 76/2009 medienrecht & medienpädagogik basis Im Spannungsfeld der digitalen Medien. Orientierung in vielfältigen Diskursen zwischen Medienrecht und Medienpädagogik Jürgen Fritz und Tanja Witting recht Rechtliche

Mehr

Pressekonferenz Studie»Kinder und Jugend 3.0«

Pressekonferenz Studie»Kinder und Jugend 3.0« Pressekonferenz Studie»Kinder und Jugend 3.0«Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident Adél Holdampf-Wendel, BITKOM-Bereichsleiterin Jugend- und Verbraucherschutz Berlin, 28. April 2014 85 Prozent der 12-Jährigen

Mehr

Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at / kurse & adressen!

Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at / kurse & adressen! Computer, Internet & Co Infos rund um Computerkurse (ab 7 J.), Infostellen für Internetfragen und empfehlenswerte Computer- und Konsolenspiele und Apps Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at

Mehr

Das Internet sicher nutzen

Das Internet sicher nutzen Das Internet sicher nutzen Eine Linksammlung Die Linksammlung Das Internet sicher nutzen wurde von der NAKOS im Rahmen des Projektes Selbsthilfe und Neue Medien Bestandsaufnahme, Differenzierung, Wirkungsanalyse

Mehr

Verbraucherschutz im Netz

Verbraucherschutz im Netz im Umgang mit generationenfreundlichen Verbraucherschutzinformationen Verbraucherschutzthemen und Themen zur Sicherheit im Netz werden leichter aufgenommen, wenn sie interaktiv, mittels Filmen oder spielerisch

Mehr

Zappen, Gamen & Internet - Kinder richtig begleiten

Zappen, Gamen & Internet - Kinder richtig begleiten Zappen, Gamen & Internet - Kinder richtig begleiten Elternabend 2. Juni 2015 Primarschule Unterengstringen Doris Brodmann, Suchtprävention Bezirke Affoltern & Dietikon Welche digitalen Medien besitzen

Mehr

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Hinweise und Info-Materialien

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Hinweise und Info-Materialien Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Hinweise und Info-Materialien Zuletzt aktualisiert: Mai 2007 1. Vorbemerkung: - Dem Medium Fernsehen kommt auch heute noch hohe Bedeutung als Leitmedium zu. Insbesondere

Mehr

Ergebnisse der Experten-Interviews und Konsequenzen für medienpädagogisches Handeln Prof. Dr. Gabi Reinmann, Universität der Bundeswehr München

Ergebnisse der Experten-Interviews und Konsequenzen für medienpädagogisches Handeln Prof. Dr. Gabi Reinmann, Universität der Bundeswehr München Digitale Privatsphäre Heranwachsende und Datenschutz auf Sozialen Netzwerkplattformen Ergebnisse der Experten-Interviews und Konsequenzen für medienpädagogisches Handeln Prof. Dr. Gabi Reinmann, 29. Oktober

Mehr

Chat, Spiele, Downloads und Handy-Filme Inhalte, Gefährdungspotenziale. Möglichkeiten. 10. November 2006 Günter Dörr

Chat, Spiele, Downloads und Handy-Filme Inhalte, Gefährdungspotenziale. Möglichkeiten. 10. November 2006 Günter Dörr Chat, Spiele, Downloads und Handy-Filme Inhalte, Gefährdungspotenziale und kreative Möglichkeiten 10. November 2006 Günter Dörr PH Weingarten, 16.11.2006 G. Dörr Folie 1 Gewalt in den Medien Diskussion

Mehr

MEDIEN GEMEINSAM ENTDECKEN

MEDIEN GEMEINSAM ENTDECKEN Eltern und Kinder starke Teams MEDIEN GEMEINSAM ENTDECKEN 3 6 Jahre 7 10 Jahre 11 13 Jahre Für jedes Alter die richtigen s MEDIEN GEMEINSAM ENTDECKEN Seite 3 ::: Vorwort Was ist SCHAU HIN!? SCHAU HIN!

Mehr

Web 2.0 als medienpädagogische Herausforderung

Web 2.0 als medienpädagogische Herausforderung 2/2010 Linktipps für die medienpädagogische Praxis Thema: Web 2.0 als medienpädagogische Herausforderung Das Lesezeichen der Medienfachberatung für den Bezirk Oberpfalz informiert in kompakter Form über

Mehr

Von Datenräubern, Softwarepiraten und Spammern: Erste Surferfahrungen mit den Internauten

Von Datenräubern, Softwarepiraten und Spammern: Erste Surferfahrungen mit den Internauten Von Datenräubern, Softwarepiraten und Spammern: Erste Surferfahrungen mit den Internauten Düsseldorf, 24.09.2008 Isabell Rausch-Jarolimek FSM e. V. 29.09.2008 Die Internauten - FSM - Isabell Rausch-Jarolimek

Mehr

So surft Ihr Kind sicherer! lnternet TIPPS. für Eltern. von jüngeren Kindern (bis ca. 10 Jahre) Mehr Sicherheit im lnternet durch Medienkompetenz

So surft Ihr Kind sicherer! lnternet TIPPS. für Eltern. von jüngeren Kindern (bis ca. 10 Jahre) Mehr Sicherheit im lnternet durch Medienkompetenz So surft Ihr Kind sicherer! lnternet TIPPS für Eltern von jüngeren Kindern (bis ca. 10 Jahre) Mehr Sicherheit im lnternet durch Medienkompetenz klicksafe-tipps für Eltern von jüngeren D ie Frage Warst

Mehr

Warum ist ein Medien-Wissen für Eltern wichtig?

Warum ist ein Medien-Wissen für Eltern wichtig? Warum ist ein Medien-Wissen für Eltern wichtig? Medien sind allgegenwärtig in der heutigen Gesellschaft. Die schnelle technische Entwicklung in den letzten Jahren und Jahrzehnten bewirkt, dass jede Generation

Mehr

Kindgerechter umgang mit Games

Kindgerechter umgang mit Games www.schau-hin.info schwerpunkt games Kindgerechter umgang mit Games Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 ::: Einleitung ::: Games spielen games spielen Wie lange ist zu lange? Ab wann Ihr Kind am Computer

Mehr

www.klicksafe.de (Verweise auf viele weitere Materialien) http://www.bitkom-datenschutz.de/ http://www.jugendschutzprogramm.de/

www.klicksafe.de (Verweise auf viele weitere Materialien) http://www.bitkom-datenschutz.de/ http://www.jugendschutzprogramm.de/ Materialien für Lehrer / Eltern: Allgemein Datenschutz BvD e.v. klicksafe e-learningtool Datenschutz des BITKOM www.bvdnet.de www.klicksafe.de (Verweise auf viele weitere Materialien) http://www.bitkom-datenschutz.de/

Mehr

Überblick über den Vortrag

Überblick über den Vortrag Vernetzt oder verfangen in virtuellen Welten Chancen, Risiken und Nebenwirkungen der Onlinenutzung Fachtagung In virtuellen Welten unterwegs. Kompetenzen und Risiken für Kinder und Jugendliche Hamburg,

Mehr

Jugendmedienschutz Swisscom engagiert sich für Medienkompetenz. Christian Grasser Leiter Community Affairs Swisscom AG

Jugendmedienschutz Swisscom engagiert sich für Medienkompetenz. Christian Grasser Leiter Community Affairs Swisscom AG Jugendmedienschutz Swisscom engagiert sich für Medienkompetenz Christian Grasser Leiter Community Affairs Swisscom AG Herausforderung Neue Medien 2 Gestern Radio, Fernsehen und Telefon Heute Mobiles Telefonieren

Mehr

Landtag Brandenburg. Drucksache 5/8356. Antwort der Landesregierung. 5. Wahlperiode

Landtag Brandenburg. Drucksache 5/8356. Antwort der Landesregierung. 5. Wahlperiode Landtag Brandenburg 5. Wahlperiode Drucksache 5/8356 Antwort der Landesregierung Datum des Eingangs: 03.01.2014 / Ausgegeben: 08.01.2014 (1) Internet-ABC Zielgruppen der Aktivitäten im Rahmen des Projektes

Mehr

Safer Internet Day: bundesweites Engagement

Safer Internet Day: bundesweites Engagement Tolle Resonanz auf internationalen Aktionstag Safer Internet Day: bundesweites Engagement Am 9. Februar 2010 rückt der SAFER INTERNET DAY (SID) das Thema Sicherheit im Internet in den Fokus. Von Jahr zu

Mehr

Zum Schnuppern: Eine Auswahl an Internetadressen zur Thematik Behinderung und gemeinsamer Unterricht

Zum Schnuppern: Eine Auswahl an Internetadressen zur Thematik Behinderung und gemeinsamer Unterricht Zum Schnuppern: Eine Auswahl an Internetadressen zur Thematik Behinderung und gemeinsamer Unterricht Ministerien, Oberschulämter, Institute: http://www.km.bwl.de Internetseite des Ministeriums für Kultus,

Mehr

Gefahren im Internet. Medienpädagogisch-informationstechnische Beratung (MIB) Frau Koch, Herr Glück

Gefahren im Internet. Medienpädagogisch-informationstechnische Beratung (MIB) Frau Koch, Herr Glück Gefahren im Internet Medienpädagogisch-informationstechnische Beratung (MIB) Frau Koch, Herr Glück Medienpädagogischinformationstechnische Beratung Beratung bei Internet-Nutzung und gefahren Beratung zu

Mehr

Die Ergebnisse des Medienkonvergenz Monitorings wurden

Die Ergebnisse des Medienkonvergenz Monitorings wurden Die Ergebnisse des Medienkonvergenz Monitorings wurden im Rahmen folgender Artikel, Vorträge, Tagungen und Workshops präsentiert: 2012 Claudia Kuttner, Nadine Jünger (2012): Privatsphären- und Datenschutz

Mehr

Chancen, Tipps und Gefahren im Umgang mit Neuen Medien Broschüre für Eltern und Interessierte

Chancen, Tipps und Gefahren im Umgang mit Neuen Medien Broschüre für Eltern und Interessierte Kids &Teens Online Chancen, Tipps und Gefahren im Umgang mit Neuen Medien Broschüre für Eltern und Interessierte Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt Bildung Know-how erweitert Möglichkeiten Während

Mehr

Handout Eltern-Infoveranstaltung. Internet & Facebook 16.1.2013

Handout Eltern-Infoveranstaltung. Internet & Facebook 16.1.2013 Handout Eltern-Infoveranstaltung Internet & Facebook 16.1.2013 Zusammengestellt von: Patrick Steger Oberstufenlehrer Oberstufe Vilters-Wangs Tel. 081 723 27 60 patrick.steger@schuleviwa.ch Nicolai Neijhoft

Mehr

themenschwerpunkt jugend+medien spezial: medienalltag betreut von ulrike wagner und susanne eggert

themenschwerpunkt jugend+medien spezial: medienalltag betreut von ulrike wagner und susanne eggert themenschwerpunkt jugend+medien spezial: medienalltag betreut von ulrike wagner und susanne eggert basis Medien in der Kindheit. Zur Rolle und Bedeutung von Medien im Alltag von Kindern Sonja Ganguin http://www.mpfs.de

Mehr

Kindgerechter Umgang mit dem Handy

Kindgerechter Umgang mit dem Handy www.schau-hin.info schwerpunkt handy Kindgerechter Umgang mit dem Handy Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Das erste Handy das erste handy Ab welchem Alter sinnvoll? Für ihr erstes

Mehr

Hamburger. Medienpass. Informationen für Eltern und Lehrkräfte. Hamburg

Hamburger. Medienpass. Informationen für Eltern und Lehrkräfte. Hamburg Hamburger Medienpass Informationen für Eltern und Lehrkräfte Hamburg LIEBE ELTERN, LIEBE KOLLEGINNEN, LIEBE KOLLEGEN, für Kinder und Jugendliche sind digitale Medien selbstverständlich, sie wachsen mit

Mehr

Liebe Leserin, lieber Leser, ob Handyverträge, Datenschutz im Internet oder der Umgang mit Geld Verbraucherkompetenz

Liebe Leserin, lieber Leser, ob Handyverträge, Datenschutz im Internet oder der Umgang mit Geld Verbraucherkompetenz Liebe Leserin, lieber Leser, ob Handyverträge, Datenschutz im Internet oder der Umgang mit Geld Verbraucherkompetenz ist ein zentraler Bestandteil der Bildung von Kindern und Jugendlichen. Gerade in jungen

Mehr

Tatort computer-ag. Raubkopien, Tauschbörsen & Urheberrecht

Tatort computer-ag. Raubkopien, Tauschbörsen & Urheberrecht Tatort computer-ag Raubkopien, Tauschbörsen & Urheberrecht Die Internauten Was sind die Internauten? Versteckt hinter alten Büchern, im staubigsten Teil der großen Zentralbibliothek, liegt es. Das Hauptquartier

Mehr

Jahrestagung Drogenbeauftragte 9.10.2012

Jahrestagung Drogenbeauftragte 9.10.2012 Jahrestagung Drogenbeauftragte 9.10.2012 Wenn aus Spass Ernst wird exzessiver und pathologischer Computerspiel- und Internetgebrauch Schweizer Perspektiven franz.eidenbenz@bluewin.ch Jahrestagung Drogenbeauftragte

Mehr

www.klicksafe.de (Verweise auf viele weitere Materialien) http://www.bitkom-datenschutz.de/ http://www.jugendschutzprogramm.de/

www.klicksafe.de (Verweise auf viele weitere Materialien) http://www.bitkom-datenschutz.de/ http://www.jugendschutzprogramm.de/ Inhalt Datenschutz + Datensicherheit... 1 Landesmedienanstalten / Länderinitiativen / andere Länder... 2 Arbeits- und Unterrichtsmaterial / Spiele, Quizzes zum Thema... 2 Smartphone, Handy, Apps und Co....

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein eigenes Handy? a. 85 Prozent b. 96 Prozent c. 100 Prozent Erklärung: Antwort b: Aktuell

Mehr

82/2011 Stärken & Schützen. basis

82/2011 Stärken & Schützen. basis 82/2011 Stärken & Schützen basis Schützen & Stärken. Risiken und Gefahren bei der Nutzung digitaler Medien und wie man damit umgehen kann Wolf-Rüdiger Wagner http://www.bsi-fuer-buerger.de/smartphones

Mehr

FSM: Die Arbeit der Selbstkontrolle im Internetbereich

FSM: Die Arbeit der Selbstkontrolle im Internetbereich FSM: Die Arbeit der Selbstkontrolle im Internetbereich Sabine Frank SuMa-eV Forum 28.09.2006, Berlin Einführung Die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia - Diensteanbieter (e.v.) wurde 1997 von Medienverbänden

Mehr

www.klicksafe.de (Verweise auf viele weitere Materialien) http://www.bitkom-datenschutz.de/

www.klicksafe.de (Verweise auf viele weitere Materialien) http://www.bitkom-datenschutz.de/ Materialien für Lehrer / Eltern: Allgemein Datenschutz BvD e.v. klicksafe e-learningtool Datenschutz des BITKOM Lehrerhandbuch Faltblatt des bay. Landesamtes für Datenschutzaufsicht in Ansbach Sicher-im-Netz

Mehr

Forum 3: Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte im Social Web und Praxisbeispiele im Unterricht

Forum 3: Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte im Social Web und Praxisbeispiele im Unterricht Forum 3: Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte im Social Web und Praxisbeispiele im Unterricht 5. Fachtage für Mittelschulen Wünsche, Bedürfnisse und Lebensplanung Verbraucherbildung im Klassenzimmer

Mehr

27.03.2012. Medienwelten von. Eine Initiative von:

27.03.2012. Medienwelten von. Eine Initiative von: Medienwelten von Kindern und Jugendlichen 1 Grundsätzliches über das Internet 2 Grundsätzliches über das Internet - Das Internet gibt es seit 1968 - Es basiert auf dem UNIX-System - ist inzwischen ein

Mehr

LINKS 1 ENTWICKLUNGSKOMPETENZ

LINKS 1 ENTWICKLUNGSKOMPETENZ LINKS 1 ENTWICKLUNGSKOMPETENZ http://www.arbowis.ch/index.php/download#lernen Bei der Autorin finden Sie ein Skript zur Lern- und Arbeitstechnik, zusammengestellt aus verschiedenen Quellen http://www.stangl-taller.at/arbeitsblaetter/test/halb/theorie.shtml

Mehr

Was sind Medienscouts? Lise-Meitner-Gesamtschule

Was sind Medienscouts? Lise-Meitner-Gesamtschule Was sind Medienscouts? Lise-Meitner-Gesamtschule Medienscouts... erweitern ihre Medienkompetenz, ihr Wissen, ihre Handlungskompetenz und ihr Reflexionsvermögen für einen sicheren Medienumgang. vermitteln

Mehr

DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG

DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG Kriminalprävention und Medienpädagogik Hand in Hand von Bernd Fuchs Ursula Kluge Dokument aus der Internetdokumentation des Deutschen Präventionstages www.praeventionstag.de Herausgegeben

Mehr

Verbesserung von Medienkompetenz und Medienbildung im Onlinebereich

Verbesserung von Medienkompetenz und Medienbildung im Onlinebereich Deutscher Bundestag Drucksache 17/4161 17. Wahlperiode 10. 12. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Aydan Özogŭz, Lars Klingbeil, Martin Dörmann, weiterer Abgeordneter

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM INTERNET

KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM INTERNET www.schau-hin.info schwerpunkt internet KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM INTERNET Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 ::::::: Einleitung ::::::: Surfen :::::: surfen Wie lange ist zu lange? Kinder lernen

Mehr

www.seitenstark.de Über 30 Seiten mit Spielen, Mitmach-Angeboten und Themen für die Schule. Da darf ich auch alleine surfen.

www.seitenstark.de Über 30 Seiten mit Spielen, Mitmach-Angeboten und Themen für die Schule. Da darf ich auch alleine surfen. Klick-Tipps Clevere Suchmaschinen und mehr www.fragfinn.de Suchmaschine, Tagestipps und neue Seiten. Nach Installation der Kinderschutzsoftware öffnen sich nur geprüfte Seiten. Man findet sich schnell

Mehr

POLIZEI Hamburg. Wir informieren. www.polizei.hamburg.de

POLIZEI Hamburg. Wir informieren. www.polizei.hamburg.de POLIZEI Hamburg Wir informieren www.polizei.hamburg.de Online-Sicherheit Die Nutzung des Internet ist für die meisten von uns heute selbstverständlich. Leider fehlt es vielen Nutzerinnen und Nutzern allerdings

Mehr

Wege durch den Mediendschungel

Wege durch den Mediendschungel Wege durch den Mediendschungel Kinder und Jugendliche sicher in der Medienwelt begleiten Für Eltern und Erziehende + Inhalt 1. Das Projekt... Seite 4 2. Ziele und Inhalte... Seite 6 3. Aufbau der Medienkurse...

Mehr

Wallstraße 11, 55122 Mainz. Telefon: 06131-3285 20. klick-tipps@jugendschutz.net. www.klick-tipps.net. Hanna Wittstadt. Wallstraße 11, 55122 Mainz

Wallstraße 11, 55122 Mainz. Telefon: 06131-3285 20. klick-tipps@jugendschutz.net. www.klick-tipps.net. Hanna Wittstadt. Wallstraße 11, 55122 Mainz Projekt-Informationen Informationen: Klick-Tipps.net c/o jugendschutz.net Lena Hilles Wallstraße 11, 55122 Mainz Telefon: 06131-3285 20 klick-tipps@jugendschutz.net www.klick-tipps.net Presse-Service Service:

Mehr

Cyberbullying Themeneinführung

Cyberbullying Themeneinführung Cyberbullying Themeneinführung Cybermobbing Altes Gespenst in neuem Gewand Münster, 18. November 2010 Referentin: Katja Knierim, jugendschutz.net Cyberbullying Themeneinführung Kurze Vorstellung von jugendschutz.net

Mehr

Ihr ElternMedienLotse

Ihr ElternMedienLotse Ihr ElternMedienLotse Arndt Hauerken 31 Jahre jung ausgebildeter & studierter Informatiker Selbstständig als Mediendesigner & Dozent Ablaufplan des Abends»1. Was ist Web2.0/Web3.0»2. Was machen Jugendliche

Mehr

Inhalt. BvD e.v., Stand Januar 2015 Materialien für Lehrer / Eltern: Unsere 7 Tipps aus dem Vortrag

Inhalt. BvD e.v., Stand Januar 2015 Materialien für Lehrer / Eltern: Unsere 7 Tipps aus dem Vortrag Inhalt Unsere 7 Tipps aus dem Vortrag... 1 Datenschutz + Datensicherheit... 2 Landesmedienanstalten / Länderinitiativen / andere Länder... 2 Arbeits- und Unterrichtsmaterial / Spiele, Quizzes zum Thema...

Mehr

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 1) Was für ein Mobiltelefon haben Sie? Ich besitze ein einfaches Handy zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Das reicht mir völlig!

Mehr

klickitsafe Syllabus 2.0

klickitsafe Syllabus 2.0 klickitsafe Syllabus 2.0 1. Umgang mit Informationen aus dem Netz 1. Umgang mit Informationen aus dem Netz 1.1 Interpretation von Suchmaschinenergebnissen 1.1.1 Die Arbeitsweise von Suchmaschinen verstehen

Mehr

Klicktipps - Faszination Medien und Erlebniswelt Konsum

Klicktipps - Faszination Medien und Erlebniswelt Konsum Startseiten/ Suchmaschinen für Kinder www.seitenstark.de Startseite für viele vernetzte Kinderseiten www.klick-tipps.net Sammlung empfehlenswerter Kinderseiten im Internet www.blinde-kuh.de Suchmaschine

Mehr

Workshop I: Was leisten Präventionsangebote? klicksafe Die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz

Workshop I: Was leisten Präventionsangebote? klicksafe Die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz Workshop I: Was leisten Präventionsangebote? klicksafe Die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz Martin Müsgens Referent EU-Projekt klicksafe Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) Fachtagung

Mehr

Weiterführende Linksammlung 1

Weiterführende Linksammlung 1 Weiterführende Linksammlung 1 Urheberrecht, Datenschutz & Co. 1 Urheberrecht 1 Datenschutz 1 Weiteres 1 Fotoportale 1 1 Hilfeseiten 2 Creative Commons Lizenzsmodell 2 Fotos + Geotags 2 Anleitungen 2 Interessante

Mehr

So surft Ihr Kind sicherer! lnternet TIPPS. für Eltern. von jüngeren Kindern (bis ca. 10 Jahre) Mehr Sicherheit im lnternet durch Medienkompetenz

So surft Ihr Kind sicherer! lnternet TIPPS. für Eltern. von jüngeren Kindern (bis ca. 10 Jahre) Mehr Sicherheit im lnternet durch Medienkompetenz So surft Ihr Kind sicherer! lnternet TIPPS für Eltern von jüngeren Kindern (bis ca. 10 Jahre) Mehr Sicherheit im lnternet durch Medienkompetenz klicksafe-tipps für Eltern von jüngeren D ie Frage Warst

Mehr

1. Selbstdarstellung Eine kurze Selbstdarstellung des Anbieters sorgt für Transparenz und Vertrauen.

1. Selbstdarstellung Eine kurze Selbstdarstellung des Anbieters sorgt für Transparenz und Vertrauen. Text des Erfurter Netcodes Der Erfurter Netcode beschreibt den Grad der Transparenz und des Anspruches zu verschiedenen Kriterien eines qualitativ hochwertigen Kinderangebotes. Anbieter können sich um

Mehr

Faszination Medien. Alle bpb-angebote. Veranstaltungen:

Faszination Medien. Alle bpb-angebote. Veranstaltungen: Veranstaltungen: Computerspiele selbst erleben Computerspiele sind aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Über ihre Risiken für Heranwachsende, aber auch ihre didaktischen

Mehr

Herzlich Willkommen! Jugendliche und neue Medien

Herzlich Willkommen! Jugendliche und neue Medien Herzlich Willkommen! Jugendliche und neue Medien 19. März 2009 > Neue ICT im Pädagogischen Kontext Mädchen und neue Medien Chat Fleissig auf den Communities und Zickenkrieg im Chat... Das Netz als Chatroom:

Mehr

Jugendschutz in Online-Spielen und App-Stores 18.10.2012. Referenten: Rechtsanwältin Rafaela Wilde Dipl.-Jur. Jakob Wahlers

Jugendschutz in Online-Spielen und App-Stores 18.10.2012. Referenten: Rechtsanwältin Rafaela Wilde Dipl.-Jur. Jakob Wahlers Jugendschutz in Online-Spielen und App-Stores 18.10.2012 Referenten: Rechtsanwältin Rafaela Wilde Dipl.-Jur. Jakob Wahlers WILDE BEUGER SOLMECKE RECHTSANWÄLTE Die Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE Medienkanzlei

Mehr

10 Punkte-Programm. Medienkompetenz. www.medienkompetenz.rlp.de. der Landesregierung. zur Förderung von. aller an schulischer Bildung Beteiligter

10 Punkte-Programm. Medienkompetenz. www.medienkompetenz.rlp.de. der Landesregierung. zur Förderung von. aller an schulischer Bildung Beteiligter 10 Punkte-Programm der Landesregierung zur Förderung von Medienkompetenz aller an schulischer Bildung Beteiligter www.medienkompetenz.rlp.de 10 P u n k t e Unterrichtsqualität erhöhen Jugendmedienschutz

Mehr

Safer Internet Day (10. Februar 2015)

Safer Internet Day (10. Februar 2015) FACHGRUPPE MEDIENKOMPETENZ FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN Safer Internet Day (10. Februar 2015) Die Fachgruppe Medienkompetenz stellt sich vor Überblick Begrüssung Safer Internet Day Vorstellung der Fachgruppe

Mehr

Medienpädagogik Grundlagen und praktische Tipps für die medienpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Medienpädagogik Grundlagen und praktische Tipps für die medienpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Medienpädagogik Grundlagen und praktische Tipps für die medienpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Foto: Loren Kerns Selfie flickr.com www.saek.de Eine kleine Umfrage Ich lese mehrmals pro

Mehr

Digitale Aufklärung 2.0: Unternehmen und Mitarbeiter wirklich erreichen! Dr. Michael Littger, Geschäftsführer Deutschland sicher im Netz e.v.

Digitale Aufklärung 2.0: Unternehmen und Mitarbeiter wirklich erreichen! Dr. Michael Littger, Geschäftsführer Deutschland sicher im Netz e.v. Digitale Aufklärung 2.0: Unternehmen und Mitarbeiter wirklich erreichen! Dr. Michael Littger, Geschäftsführer Deutschland sicher im Netz e.v. Über Deutschland sicher im Netz e.v. Mission von DsiN Sensibilisierung

Mehr

Internetseiten für Eltern. Ein kleiner Wegweiser der Schulsozialarbeit

Internetseiten für Eltern. Ein kleiner Wegweiser der Schulsozialarbeit Internetseiten für Eltern Ein kleiner Wegweiser der Schulsozialarbeit Liebe Eltern, Sie, die Ihre Kinder beim Großwerden begleiten, stehen täglich vor neuen Herausforderungen, die zu bewältigen sind. Dabei

Mehr

Online-Glücksspiel: Vielfalt und Herausforderungen aus der Sicht von Jugendlichen

Online-Glücksspiel: Vielfalt und Herausforderungen aus der Sicht von Jugendlichen Online-Glücksspiel: Vielfalt und Herausforderungen aus der Sicht von Jugendlichen Mag. Bernhard Jungwirth, M.Ed. Fachtagung Online-Glücksspiel, 17. Juni 2013 Co-funded by the European Union EU-Initiative

Mehr

Newsletter des Projektes HaLT Hart am Limit im Werra- Meißner-Kreis

Newsletter des Projektes HaLT Hart am Limit im Werra- Meißner-Kreis im Werra- Meißner-Kreis 8. Juli 2013 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kollegen und Kolleginnen, mit dem 5. HaLT-Newsletters des WMK wünsche ich Ihnen eine anregende Lektüre und einen schönen warmen

Mehr

Kinder und Jugendliche im Internet

Kinder und Jugendliche im Internet Kinder und Jugendliche im Internet Pressekonferenz 7. Juli 2009 Die meisten starten im Grundschulalter Frühe Online-Erfahrungen Nutzung eines vorhandenen Internetzugangs in Haushalten, nach Alter der Kinder

Mehr

Online - Offline Gründe und Motive für die (Nicht-)Nutzung von Computer, Internet und Online-Diensten

Online - Offline Gründe und Motive für die (Nicht-)Nutzung von Computer, Internet und Online-Diensten Online - Offline Gründe und Motive für die (Nicht-)Nutzung von Computer, Internet und Online-Diensten und was man für Digitale Integration tun kann. Präsentation didacta Köln 11. Februar 2004 Dr. Gernot

Mehr

Der medienratgeber für Familien WIE SOZIAL SIND SOZIALE NETZWERKE? Antworten für Eltern zu Chats, Communitys & Co.

Der medienratgeber für Familien WIE SOZIAL SIND SOZIALE NETZWERKE? Antworten für Eltern zu Chats, Communitys & Co. Der medienratgeber für Familien WIE SOZIAL SIND SOZIALE NETZWERKE? Antworten für Eltern zu Chats, Communitys & Co. Der Medienratgeber für Familien ::: Seite 2 ::: EinLEitUnG DER medienratgeber FÜR FAmILIEN

Mehr

DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG

DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG Surfen mit SIN(N) - Sicherheit im Netz, Bielefelder Netzwerk zur Erhöhung der Medienkompetenz von Peter Vahrenhorst Michael Wenzel Dokument aus der Internetdokumentation des Deutschen

Mehr

Gemeinsam für mehr Sicherheit. Internet und Handy pädagogische Antworten auf eine neue Dimension des Gewaltkonsums

Gemeinsam für mehr Sicherheit. Internet und Handy pädagogische Antworten auf eine neue Dimension des Gewaltkonsums Internet und Handy pädagogische Antworten auf eine neue Dimension des Gewaltkonsums Harald Schmidt, Kriminalrat Geschäftsführer der Zentralen Geschäftsstelle Polizeiliche Kriminalprävention der Länder

Mehr

gligli gegen die Dialer-Mafia Suche und Recherche im Internet

gligli gegen die Dialer-Mafia Suche und Recherche im Internet gligli gegen die Dialer-Mafia Suche und Recherche im Internet Die Internauten Was sind die Internauten? Versteckt hinter alten Büchern, im staubigsten Teil der großen Zentralbibliothek, liegt es. Das Hauptquartier

Mehr

Jugendmedienschutz im Mobilfunk Selbstverpflichtung der Mobilfunkanbieter

Jugendmedienschutz im Mobilfunk Selbstverpflichtung der Mobilfunkanbieter Jugendmedienschutz im Mobilfunk Selbstverpflichtung der Mobilfunkanbieter Im Oktober 2007 Die Selbstverpflichtung wird durch folgende Unternehmen getragen: Debitel AG, E- Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG,

Mehr

Informationswege im Web 2.0

Informationswege im Web 2.0 Informationswege im Web 2.0 Ein Schulprojekt mit integrierter Lehrerfortbildung über Portale, Wikis, Twitter und Co. Einblick in Nachrichtenwege des Web 2.0 Projekt mit Journalisten und Medienpädagogen

Mehr

Wege durch den Mediendschungel

Wege durch den Mediendschungel Wege durch den Mediendschungel Kinder und Jugendliche sicher in der Medienwelt begleiten Kennen Sie folgende Fragen? Wann soll mein Kind ein Handy haben? Wie erkenne ich eine gute Kindersendung? Machen

Mehr

www.klicksafe.de (Verweise auf viele weitere Materialien) http://www.bitkom-datenschutz.de/

www.klicksafe.de (Verweise auf viele weitere Materialien) http://www.bitkom-datenschutz.de/ Materialien für Lehrer / Eltern: Allgemein Datenschutz BvD e.v. klicksafe e-learningtool Datenschutz des BITKOM Lehrerhandbuch Faltblatt des bay. Landesamtes für Datenschutzaufsicht in Ansbach Sicher-im-Netz

Mehr

Kaiserslautern, 21.01.2011 Gudrun Melzer Referentin: Schulungen und Konzepte (klicksafe)

Kaiserslautern, 21.01.2011 Gudrun Melzer Referentin: Schulungen und Konzepte (klicksafe) Kaiserslautern, 21.01.2011 Gudrun Melzer Referentin: Schulungen und Konzepte (klicksafe) 1. Begriffsbestimmung: Medien, Medienpädagogik, Medienkompetenz 2. Wie surfen Kinder? 3. Jugendmedienschutz 4. Faszination

Mehr

www.perspektive-wiedereinstieg.de

www.perspektive-wiedereinstieg.de Lotsenportal www.perspektive-wiedereinstieg.de Sie möchten beruflich wieder einsteigen? Sie haben sich mehrere Jahre um Kinder gekümmert oder Pflegeaufgaben übernommen und überlegen nun, wieder ins Berufsleben

Mehr

Kind & Computer. Kinder & Medien. Bürgersaal Oftersheim. 06.03.2008 Mark Hillengass

Kind & Computer. Kinder & Medien. Bürgersaal Oftersheim. 06.03.2008 Mark Hillengass Kinder & Medien Bürgersaal Oftersheim 06.03.2008 Mark Hillengass Medienkompetenz Medienkompetenz bezeichnet nach Dieter Baacke die Fähigkeit, Medien und ihre Inhalte den eigenen Zielen und Bedürfnissen

Mehr

Evidenzbasierte Kriminalprävention am Beispiel der Region Rhein-Neckar. Günther Bubenitschek Dr. Melanie Wegel

Evidenzbasierte Kriminalprävention am Beispiel der Region Rhein-Neckar. Günther Bubenitschek Dr. Melanie Wegel Evidenzbasierte Kriminalprävention am Beispiel der Region Rhein-Neckar von Günther Bubenitschek Dr. Melanie Wegel Dokument aus der Internetdokumentation des Deutschen Präventionstages www.praeventionstag.de

Mehr