Copyright-Vermerk. ISBN: N/V Parallels 660 SW 39 th Street Suite 205 Renton, Washington USA Tel.: +1 (425) Fax: +1 (425)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Copyright-Vermerk. ISBN: N/V Parallels 660 SW 39 th Street Suite 205 Renton, Washington 98057 USA Tel.: +1 (425) 282 6400 Fax: +1 (425) 282 6444"

Transkript

1 Parallels Panel

2 Copyright-Vermerk ISBN: N/V Parallels 660 SW 39 th Street Suite 205 Renton, Washington USA Tel.: +1 (425) Fax: +1 (425) Copyright , Parallels, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Verteilung dieses Dokuments oder von Ableitungen von diesem Dokument in irgendeiner Form ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Copyright-Inhabers ist untersagt. Patentierte Technologie geschützt durch US-Patente 7,328,225; 7,325,017; 7,293,033; 7,099,948; 7,076,633. Patente angemeldet in den USA. Die hier erwähnten Produkt- und Dienstnamen sind Warenzeichen ihrer jeweiligen Inhaber.

3 Inhalt Verwenden von Parallels Small Business Panel 4 Erstellen einer Website 6 Hinzufügen von Benutzer-Accounts 8 Erklärung von Benutzerrollen... 9 Erstellen eines Benutzer-Accounts Installieren von Applikationen 12 Bereitstellen des Zugriffs auf Applikationen für Benutzer 14

4 K A P I T E L 1 Verwenden von Parallels Small Business Panel Parallels Small Business Panel (im Folgenden als das Panel bezeichnet) wurde speziell für die Anforderungen von kleinen bis mittelgroßen Unternehmen entwickelt: Onlinepräsenz. Sie können eine Firmenwebsite einrichten, um Informationen mit Geschäftspartnern und Kunden auszutauschen oder um Waren und Services online zu verkaufen. -Adressen für Firmen. Sie können -Accounts für die Mitarbeiter mit Spamund Virenschutz einrichten sowie Mailinglisten verwenden. Intranet für Mitarbeiter. Sie können ein Intranet einrichten (eine interne Firmenwebsite innerhalb des Firmennetzwerks), zu dem Mitarbeiter passwortgeschützten Zugriff auf Kollaboration-Tools und Business-Applikationen haben: Buchhaltung, Warenbestand, Tools für Kundenbeziehungsmanagement (CRM), Datenbanken und andere. Kosteneffiziente IT-Infrastruktur. Sie können Kosten für Hardware, Softwarelizenzen und den Wartungsaufwand reduzieren: Es sind keine versierten IT-Profis notwendig, da auch technisch nicht so versierte Mitarbeiter das Panel verwalten können und Business-Applikationen befinden sich auf einem einzigen Server. Wenn Sie beim Panel als Administrator angemeldet sind, sehen Sie im oberen Navigationsbereich die folgenden Registerkarten mit Symbolen und Links: Home. Enthält Verknüpfungen mit den am häufigsten ausgeführten Operationen: Benutzerrollen und Benutzer-Accounts verwalten. Registrieren Sie einen neuen Domainnamen für eine Website; fügen Sie eine Webseite hinzu; und fügen Sie Inhalte, wie z.b. Texte, Grafiken und Style-Templates mit Hilfe des Site Editors hinzu. Besucherstatistiken anzeigen. -Adressen und Mailinglisten einrichten und verwalten. Dateien auf den Server hochladen und für autorisierte Benutzer bereitstellen. Applikationen für Websites auswählen und installieren. Meine Services. Enthält Verknüpfungen zu den auf dem Server installierten Applikationen, zu Webmail, zur Dateiverwaltung und zu Kontaktinformationen von Benutzern. Benutzer. Enthält Zugriff auf Funktionen zum Erstellen, Ändern und Löschen von Benutzer-Accounts und Benutzerrollen. . Enthält Zugriff auf Funktionen zum Erstellen, Ändern und Löschen von -Adressen und Mailinglisten.

5 Verwenden von Parallels Small Business Panel 5 Websites & Domains. Enthält Zugriff auf Funktionen zum Registrieren von Domainnamen, zum Erstellen, Ändern und Löschen von Websites, zum Einrichten von Hosting-Features, Datenbanken, Subdomains und Domainaliasen, zum Anzeigen von Besucherstatistiken und zum Verwalten der auf den Websites veröffentlichten Dateien. Applikationen & Skripte. Enthält Zugriff auf Funktionen zum Installieren, Konfigurieren und Entfernen von Webapplikationen, die nützliche Features zu Ihrer Site hinzufügen, wie Blogs, Fotogalerien, Online-Shops und andere Unternehmensapplikationen. Dateien. Bietet Zugang zu Funktionen, mit denen Verzeichnisse und Dateien, die sich auf dem Server befinden, verwaltet werden können. Server. Enthält Zugriff auf Funktionen zum Konfigurieren der Einstellungen, die sich auf alle auf dem Server ausgeführten Dienste auswirken. Über den Registerkarten sind folgende Symbole angeordnet: Mein Profil. Geben Sie Ihre Kontaktinformationen und Ihre -Adresse an und richten Sie ein neues Passwort für den Zugriff auf das Panel ein. Hier können Sie auch die -Weiterleitung und Auto-Antwort für Ihre -Adresse einrichten. Abmelden. Schließen Sie Ihre Sitzung, wenn Sie die Arbeit mit dem Panel abgeschlossen haben. Hilfe. Zeigen Sie das kontextsensitive Administratorhandbuch an. Erste Schritte. Hier öffnet sich ein Assistent, der Sie durch die ersten Schritte in dem System führt: eigenes Branding/Logo zum Panel hinzufügen, Website einrichten, Benutzer-Accounts erstellen und Applikationen auf einer Seite installieren. Dieses Dokument enthält Anleitungen, die Sie beim Durchführen der folgenden wichtigen Aufgaben unterstützen: Website erstellen. Benutzer-Accounts für Ihre Mitarbeiter hinzufügen und -Adressen bereitstellen. Unternehmensapplikationen installieren. Benutzern Zugriff auf diese Applikationen ermöglichen.

6 K A P I T E L 2 Erstellen einer Website So erstellen Sie eine Website: 1. Klicken Sie auf die Registerkarte Home klicken Sie auf Website erstellen. 2. Geben Sie einen Domainnamen ein, den Sie als Teil Ihres Hostingpakets erhalten haben oder zuvor bei einem Domainregistrierungsunternehmen registriert haben. Falls Sie bisher keinen Domainnamen registriert haben, klicken Sie auf Domainname registrieren und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. 3. Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort für den FTP-Zugriff auf den Webspace an. 4. Klicken Sie auf OK. So überprüfen Sie, ob Besucher Zugriff auf Ihre Website haben: 1. Öffnen Sie die Kommandozeilenoberfläche auf Ihrer lokalen Workstation (Start > Ausführen... falls Sie das Betriebssystem Microsoft Windows verwenden) und führen Sie den folgenden Befehl aus: nslookup <domain.name><host.name> Geben Sie den Domainnamen Ihrer Website an Stelle von <domain.name> an und den Hostnamen Ihres Servers an Stelle von <host.name>. Der Hostname Ihres Servers ist die Adresse, die Sie in Ihren Browser eingeben, um auf das Panel zuzugreifen. Beispiel: nslookup example.com myserver.com. 2. Wenn Ihr Websitename nach Ausführung dieses Befehls nicht aufgelöst wird ( Domain existiert nicht oder ein ähnlicher Fehler wird angezeigt), wenden Sie sich an Ihren Hosting-Service-Provider, um Support zu erhalten. Geben Sie dabei den oben genannten Befehl und die Ergebnisse der Befehlsausführung an. Wenn Ihr Websitename nach Ausführung dieses Befehls aufgelöst wird, führen Sie anschließend den folgenden Befehl aus: nslookup <domain.name> 3. Wenn Ihr Websitename nach Ausführung dieses Befehls aufgelöst wird, bedeutet dies, dass Besucher auf Ihre Website zugreifen können. Wenn Ihr Websitename nach Ausführung des ersten Befehls aufgelöst wird, nach dem zweiten Befehl jedoch nicht, warten Sie 48 Stunden, bis die DNS-Zoneneinträge für Ihre Domain im Domain Name System propagiert wurden. Wenn Ihr Websitename auch nach 48 Stunden nicht aufgelöst wird, wenden Sie sich an Ihren Hosting-Service-Provider, um Support zu erhalten. Geben Sie dabei die oben genannten Befehle und die Ergebnisse der Befehlsausführung an.

7 Erstellen einer Website 7 Nachdem Sie Ihre Website eingerichtet haben, können Sie die Website mit Hilfe des Site Editors erstellen, indem Sie auf Site Editor klicken. Abhängig von Ihren Browser-Einstellungen wird der Site Editor in einem neuen Browser-Tab oder Fenster geöffnet. Der Site Editor ist ein leistungsstarkes, flexibles und einfach anzuwendendes Tool, mit dem Sie Ihre Firmenwebsite von Grund auf erstellen können. Mit dem benutzerfreundlichen Site Editor-Assistenten können Sie schnell und effizient Ihre Online-Präsenz erstellen. Der Site Editor verfügt über hunderte von verschiedenen Site-Templates (Sätze von Webseiten mit vordefinierter, aber anpassbarer Struktur und Inhalten), die eine Vielzahl von visuellen Designs und Tools zur Verfügung stellen, mit deren Hilfe Sie eine attraktive, funktionelle und personalisierte Website gestalten können. Zusätzliche Templates können als separate Panel-Komponente installiert werden. Weitere Anleitungen zur Erstellung Ihrer Website mit Hilfe des Site Editors finden Sie unter: Parallels Small Business Panel: Site Editor-Benutzerhandbuch. Zum Benutzerhandbuch gelangen Sie über die Site Editor-Oberfläche > Hilfe. Hinweis: Site Editor kann keine Website veröffentlichen, wenn der von dieser Website verwendete Domainname sich zu einer anderen IP-Adresse auflöst als die, die Sie beim Einrichten der Website ausgewählt haben.

8 K A P I T E L 3 Hinzufügen von Benutzer-Accounts Benutzer-Accounts werden für Ihre Mitarbeiter erstellt, um ihnen Zugriff auf Unternehmensapplikationen und verschiedene Dienste zu gewähren, die im Panel verfügbar sind. Mitarbeiter mit Benutzer-Accounts können sich beim Panel einloggen und alle Applikationen und Dienste nutzen, die ihnen zur Verfügung gestellt wurden. Wenn Sie Benutzer-Accounts für Ihre Mitarbeiter erstellen, können Sie auch zu Ihrer Firmenwebsite zugehörige -Adressen erstellen und den Benutzer-Accounts diese zuordnen. Mitarbeiter können ihre -Adressen für die Geschäftskorrespondenz mit Kunden und für die Kommunikation mit anderen Mitarbeitern nutzen. Sie können auch -Dienste wie Auto-Antwort und Mail-Weiterleitung konfigurieren. In diesem Kapitel: Erklärung von Benutzerrollen... 9 Erstellen eines Benutzer-Accounts... 10

9 Hinzufügen von Benutzer-Accounts 9 Erklärung von Benutzerrollen Benutzer-Accounts werden mithilfe von Benutzerrollen eingerichtet, die den Arbeitsaufgaben entsprechen, die von den Mitarbeitern ausgeführt werden. Beim Erstellen eines neuen Benutzer-Accounts werden Sie aufgefordert, die erforderliche Benutzerrolle auswählen. Eine Benutzerrolle definiert Folgendes: 1. Welche administrativen Berechtigungen ein Benutzer besitzt, 2. welche Web-Applikationen (auf Seite 14) für einen Benutzer verfügbar sind. In dem Panel gibt es zwei vordefinierte Benutzerrollen: Administrator Mitarbeiter Sie können die Mitarbeiterrollen gemäß Ihren Anforderungen anpassen und bearbeiten oder Sie können eigene Rollen erstellen. Vergleichstabelle Benutzerrollen Aktion\Rolle Mitarbeiter Administrator Kontaktinformationen anderer Benutzer anzeigen (Berechtigung) Benutzer erstellen/bearbeiten/löschen (Berechtigung) Rollen verwalten (Berechtigung) Websites und Domains verwalten (Berechtigung) Servereinstellungen ändern (Berechtigung) Applikationen installieren/konfigurieren/entfernen (Berechtigung) verwalten ( -Accounts erstellen/bearbeiten/entfernen) Passwort für die Anmeldung am Panel ändern -Weiterleitung und automatische Antwort auf eingehende s einrichten. (Berechtigung) Persönliche Informationen aktualisieren Dateien zum Server hochladen und für andere Benutzer freigeben

10 10 Hinzufügen von Benutzer-Accounts (Berechtigung) Dateien im Web veröffentlichen Auf welche Panel-Elemente können Benutzer mit unterschiedlichen Rollen zugreifen? Mitarbeiter Benutzer, denen die Rolle Mitarbeiter zugewiesen ist, können auf die folgenden Elemente in ihrem Panel zugreifen: Registerkarte Meine Services. ermöglicht den Zugriff auf die Applikationen, die auf dem Server installiert sind sowie den Zugriff auf Webmail, Dateiverwaltungsfunktionen und Kontaktinformationen von Kollegen. Registerkarte Benutzer. ermöglicht das Anzeigen der Kontaktinformationen von anderen im System registrierten Benutzern. Registerkarte Dateien. ermöglicht das Hochladen von Dateien auf den Server und deren Freigabe für andere im System registrierte Benutzer. Symbol Mein Profil. ermöglicht das Anzeigen der Kontaktinformationen des Benutzers. ermöglicht das Ändern des Passworts für die Anmeldung am Panel. ermöglicht die Einrichtung der -Weiterleitung und der automatischen Antwort auf eingehende s. Symbol Abmelden. beendet Benutzersitzungen im Panel. Symbol Hilfe. ermöglicht das Öffnen einer kontextsensitiven Online-Hilfe. Administrator Benutzer, denen die Rolle Administrator zugewiesen ist, können alle im System verfügbaren Operationen durchführen. Die Objekte, die für den Administrator werden in Parallels Small Business Panel benutzen (auf Seite 4) beschrieben. Erstellen eines Benutzer-Accounts So erstellen Sie einen Benutzer-Account mit einer -Adresse für Ihre Firmenmitarbeiter: 1. Klicken Sie auf der Registerkarte Home auf Benutzer-Account erstellen und geben Sie den Namen des Mitarbeiters an (zum Beispiel John Doe).

11 Hinzufügen von Benutzer-Accounts Erstellen Sie eine -Adresse für diesen Benutzer-Account: a. Wählen Sie -Adresse auf diesem Server erstellen. b. Geben Sie die gewünschte Adresse an. c. Wählen Sie den Domainnamen aus, unter dem die -Adresse erstellt werden soll. Fall Sie diesem Benutzer-Account eine externe -Adresse zuordnen möchten (die nicht über den Mail-Server Ihres Informationssystems bedient wird), wählen Sie stattdessen die Option Externe -Adresse verwenden und geben Sie eine existierende externe -Adresse an. 3. Wählen Sie eine Benutzerrolle aus, die der Position des Mitarbeiters entspricht. Benutzerrollen werden verwendet, um Benutzern Berechtigungen und Zugriffsrechte zuzuweisen. Es existieren zwei vordefinierte Benutzerrollen: Admin und Mitarbeiter. Die Rolle Admin ermöglicht es, alle verfügbaren Vorgänge und Aufgaben in dem System auszuführen. Die Rolle Mitarbeiter gestattet es dem Benutzer nicht, administrative Aufgaben in dem system durchzuführen. 4. Geben Sie einen Benutzernamen und ein Passwort für den Zugriff auf das Panel und die zugehörigen Dienste an. 5. Die Checkbox Benutzer ist aktiv muss ausgewählt sein. Andernfalls wird der Benutzer nicht in der Lage sein, die Applikationen innerhalb Ihres Informationssystems aufzurufen und zu nutzen. 6. Klicken Sie auf OK, um den Benutzer-Account zu erstellen. Nachdem Sie für alle Ihre Mitarbeiter Benutzer-Accounts erstellt haben, können Sie die Mitarbeiter informieren, dass ihre Accounts erstellt wurden und sie Zugriff auf das Panel haben. Nennen Sie den Mitarbeitern die Adresse, die sie in seinem Browser aufrufen müssen, sowie den Benutzernamen und das Passwort, das Sie in den Account-Eigenschaften festgelegt haben.

12 K API T E L 4 Installieren von Applikationen Sie können auf einer Site eine oder mehrere Webapplikationen installieren, die der Site die erforderlichen Dienste bzw. Funktionen hinzufügen. Auf diese Weise können Sie problemlos eine Fotogalerie, einen Blog, einen Onlinestore oder eine spezielle Buchhaltungs- oder Inventarverwaltungs-Applikation hinzufügen. Installieren wir also eine Online Shop-Applikation, wie zum Beispiel Pinnacle Cart. So installieren Sie Pinnacle Cart: 1. Auf der Registerkarte Home klicken Sie auf die Verknüpfung Pinnacle Cart unter Applikationen & Skripte. 2. Klicken Sie auf Jetzt kaufen. Der Marketplace wird in einem neuen Browserfenster oder einer neuen Browser-Registerkarte geöffnet. 3. Wählen Sie die Lizenzierungsoptionen aus, geben Sie Ihre Kontakt- und Rechnungsinformationen an und bestätigen Sie den Kauf. Ihr Software-Aktivierungscode wird an Ihre -Adresse gesendet. 4. Wenn Sie den Aktivierungscode erhalten, speichern Sie ihn in einer Textdatei auf Ihrem Computer. Sie müssen diesen Aktivierungscode während oder nach der Installation der Applikation eingeben. 5. Kehren Sie zum Panel zurück und klicken Sie neben Pinnacle Cart auf den Button Installieren. 6. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung für die Applikation. Um die Bedingungen der Lizenzvereinbarung zu akzeptieren, wählen Sie die Checkbox Ich akzeptiere die Bedingungen der Lizenzvereinbarung aus und klicken Sie auf Weiter>. 7. Geben Sie die folgenden Installationseinstellungen an: Aktivierungscode der Softwarelizenz. Pfad des Installationsverzeichnisses. Wählen Sie die Website aus, in der Sie die Applikation installieren möchten, und geben Sie den gewünschten Verzeichnisnamen ein, wenn Sie die Applikation in einem bestimmten Verzeichnis installieren möchten. Applikations- oder Site-Name. Dieser Name wird dem Besucher der Website in der Titelleiste des Webbrowsers angezeigt.

13 Installieren von Applikationen 13 Benutzername und Passwort des Administrators für den Zugriff auf die Applikation. Wählen Sie einen bereits bestehenden Benutzer-Account aus, um diesem Benutzer Admin-Rechte für die Applikation zu geben oder wählen Sie die Option Administrator-Anmeldeinformationen verwenden, die keinem bestimmten Benutzer zugeordnet werden und geben Sie für dieser Applikation den Admin-Benutzernamen und das Passwort ein. Wenn Sie einen bereits bestehenden Benutzer-Account auswählen, dann kann dieser Benutzer sich in die Verwaltungsoberfläche dieser Applikation einloggen, indem er auf das Symbol klickt, das in dem Benutzer-Panel erscheint (auf der Registerkarte Meine Services ) oder besuchen Sie die Internetadresse, die auf diesem Bildschirm angezeigt wird. Wenn Sie einen neuen Benutzernamen und das dazugehörige Passwort festlegen, kann sich der Benutzer nur durch einen Besuch der in diesem Bildschirm angezeigten Internetadresse bei der Applikationsverwaltungsoberfläche anmelden. Benutzername und Passwort des Datenbankadministrators. 8. Klicken Installieren. Nach Abschluss der Installation werden Sie aufgefordert, Verknüpfungen zu der Applikation anzupassen. 9. Falls Sie einen individuellen Applikationsnamen und eine eigene Beschreibung auswählen wollen, die unter dem Symbol in dem Benutzer-Panel angezeigt werden soll (auf der Registerkarte Meine Services), wählen Sie eine Grafik für dieses Symbol aus oder entfernen Sie die Verknüpfung zu dieser Applikation von dem Benutzer-Panel: Klicken Sie auf Verknüpfung anpassen und machen Sie die notwendigen Änderungen. Wenn Sie die Checkbox Verknüpfung ausblenden aktivieren, wird die Verknüpfung vom Panel des Benutzers entfernt. Hinweis:Änderungen, die in der Gruppe Admin-Zugang gemacht werden, beeinflussen wie die Verknüpfung zur Applikation in dem Panel des Benutzers angezeigt werden, der als Applikationsadministrator festgelegt wurde. Änderungen, die in der Gruppe Öffentlicher Zugang gemacht werden, beeinflussen, wie die Verknüpfung zur Applikation in den Panels aller Benutzer angezeigt werden, die Zugang zu der Applikation haben. 10. Klicken Sie auf OK. Nach der Installation des Pinnacle Carts sollte der Benutzer, der den Online-Shop verwaltet, darüber informiert werden, dass neue Verknüpfungen zur Verwaltung von Pinnacle Cart in dem Benutzer-Panel unter der Registerkarte Meine Services zur Verfügung stehen.

14 K A P I T E L 5 Bereitstellen des Zugriffs auf Applikationen für Benutzer Nach der Installation der benötigten Applikationen müssen Sie Benutzern Zugang zu diesen Applikation ermöglichen. Um anderen beim System registrierten Benutzern den Zugriff auf die Anwendung zu ermöglichen 1. Klicken Sie auf der Registerkarte Home auf Website erstellen. 2. Klicken Sie auf Benutzerrolle erstellen, um eine neue Benutzerrolle zu erstellen oder um eine existierende Rolle aus der Liste durch Anklicken des Namens der Rolle auszuwählen. 3. In der Gruppe Zugang zu Applikationen wählen Sie die benötigte Anwendung aus und wählen Sie die entsprechende Option Gewährt aus. 4. Klicken Sie auf OK. Jetzt können alle Benutzer, denen diese Rolle zugewiesen ist, auf diese Applikation zugreifen, indem sie in ihrem Panel auf die entsprechende Verknüpfung klicken (auf der Registerkarte Meine Services) und den Namen und das Passwort ihres Benutzer-Accounts eingeben. 5. Um eine neue Rolle zu erstellen und diese einem existierenden Benutzer zu zuweisen, der Zugang zu dieser Applikation benötigt, gehen Sie zu Benutzer > Benutzer-Accounts, klicken Sie auf den entsprechenden Benutzernamen, wählen Sie die kürzlich erstellte Rolle in dem Menü Benutzerrolle aus und klicken Sie auf OK.

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06 Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 Basiskurs Windows-Musterlösung Version 3 Stand: 19.12.06 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Endkunden Dokumentation

Endkunden Dokumentation Endkunden Dokumentation X-Unitconf Windows Version - Version 1.1 - Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung an X-Unitconf... 3 2. Menü Allgemein... 4 2.1. Übersicht... 4 2.2. Passwort ändern... 5

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch Parallels Plesk Panel Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix Administratorhandbuch Copyright-Vermerk Parallels Holdings, Ltd. c/o Parallels International GmbH Vordergasse 59 CH-Schaffhausen

Mehr

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation VOR DER INSTALLATION IST FOLGENDES ZU BEACHTEN: Dieses Dokument beinhaltet Informationen zur Installation von WorldShip von einer WorldShip DVD. Sie können die Installation von WorldShip auch über das

Mehr

Adminer: Installationsanleitung

Adminer: Installationsanleitung Adminer: Installationsanleitung phpmyadmin ist bei uns mit dem Kundenmenüpasswort geschützt. Wer einer dritten Person Zugriff auf die Datenbankverwaltung, aber nicht auf das Kundenmenü geben möchte, kann

Mehr

Installationsanleitung Webhost Windows Flex

Installationsanleitung Webhost Windows Flex Installationsanleitung Webhost Windows Flex Stand März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Zugangsdaten & Login... 3 2. Passwort ändern... 4 3. Leistungen hinzufügen / entfernen... 6 4. Datenbanken anlegen / entfernen...

Mehr

Benutzerhandbuch für Plesk 11 WEBPACK. Benutzerhandbuch

Benutzerhandbuch für Plesk 11 WEBPACK. Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für Plesk 11 WEBPACK Benutzerhandbuch 1 Inhalt: 1. Einleitung.3 2. E-Mail-Adresse erstellen. 5 3. Domain-Alias erstellen 6 4. FTP-Account erstellen.7 5. Subdomain erstellen..8 6. Datenbank

Mehr

Endkunden Dokumentation

Endkunden Dokumentation Endkunden Dokumentation X-Unitconf Windows Version - Version 3.1 - Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung an X-Unitconf... 3 2. Menü Allgemein... 4 2.1. Übersicht... 4 2.2. Passwort ändern... 5

Mehr

5 PWA Persönlicher Web Assistent

5 PWA Persönlicher Web Assistent 5 PWA Persönlicher Web Assistent 5.1 Allgemeine Informationen zum PWA Mit der Immatrikulation wird für Sie automatisch ein Account eingerichtet. Diesen behalten Sie bis zur Exmatrikulation. Wir stellen

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.1 64-bit Windows Server 2K8 R2 Webbrowser: Microsoft Internet Explorer

Mehr

Installationsanleitung Webhost Linux Flex

Installationsanleitung Webhost Linux Flex Installationsanleitung Webhost Linux Flex Stand März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Zugangsdaten & Login... 3 2. Passwort ändern... 4 3. Leistungen hinzufügen / entfernen... 6 4. Datenbanken anlegen / entfernen...

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG INHALT 1 VIDA ADMIN... 3 1.1 Checkliste... 3 1.2 Benutzer hinzufügen... 3 1.3 VIDA All-in-one registrieren... 4 1.4 Abonnement aktivieren und Benutzer und Computer an ein Abonnement knüpfen... 5 1.5 Benutzername

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Web Activation Manager003 Seite 1 von 12 Web-Aktivierungs-Manager...3 1. Web-Aktivierungs-Manager starten...3 Software-Aktivierung...3 PlanetPress Suite...3 PlanetPress

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Cloud Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

Installation und Bedienung von vappx

Installation und Bedienung von vappx Installation und Bedienung von vappx in Verbindung mit WH Selfinvest Hosting Inhalt Seite 1. Installation Client Software 2 2. Starten von Anwendungen 5 3. Verbindung zu Anwendungen trennen/unterbrechen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Einrichtung in Mozilla Thunderbird. 1.1 Installation von Mozilla Thunderbird

Inhaltsverzeichnis. 1. Einrichtung in Mozilla Thunderbird. 1.1 Installation von Mozilla Thunderbird Anleitung E-Mail Einrichtung Seite 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Einrichtung in Mozilla Thunderbird... 1 1.1 Installation von Mozilla Thunderbird... 1 1.2 Einrichtung einer E-Mail Adresse

Mehr

Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten.

Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten. Benutzeranleitung A1 Internet Services 1. Service Manager Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten. Menü Im Menü

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Novell Filr 2.0 Web-Kurzanleitung

Novell Filr 2.0 Web-Kurzanleitung Novell Filr 2.0 Web-Kurzanleitung Februar 2016 Kurzanleitung Dieses Dokument macht Sie mit Novell Filr vertraut und enthält Informationen zu den wichtigsten Konzepten und Aufgaben. Funktionen von Filr

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Einstieg in TeamLab. Allgemeine Informationen. 1. Portaleinstellungen

Einstieg in TeamLab. Allgemeine Informationen. 1. Portaleinstellungen Allgemeine Informationen Sobald Sie sich für die SaaS-Lösung entscheiden und ein Portal erstellen, werden Sie automatisch zu einem Portaladministrator. Ein TeamLab-Administrator hat den maximalen Zugriff

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

Installationsanleitung Webhost Linux Compact

Installationsanleitung Webhost Linux Compact Installationsanleitung Webhost Linux Compact Stand März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Zugangsdaten & Login... 3 2. Passwort ändern... 4 3. Datenbank anlegen / entfernen... 6 4. FTP-User... 8 5. htaccess Synchronisierung...

Mehr

Erste Schritte mit Tableau Server 7.0

Erste Schritte mit Tableau Server 7.0 Erste Schritte mit Tableau Server 7.0 Willkommen bei Tableau Server. In dieser Anleitung werden Ihnen die grundlegenden Schritte für die Installation und Konfiguration von Tableau Server vorgeführt. Anschließend

Mehr

Installieren und Verwenden von Document Distributor

Installieren und Verwenden von Document Distributor Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Installieren und Verwenden von Document Distributor Lexmark Document Distributor besteht

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

VPN-System Benutzerhandbuch

VPN-System Benutzerhandbuch VPN-System Benutzerhandbuch Inhalt Einleitung Antiviren-Software 5 Einsatzgebiete 6 Web Connect Navigationsleiste 8 Sitzungsdauer 9 Weblesezeichen 9 Junos Pulse VPN-Client Download Bereich 9 Navigationshilfe

Mehr

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM Kurzanleitung für Benutzer Diese Kurzanleitung unterstützt Sie bei der Installation und den ersten Schritten mit Readiris TM 15. Ausführliche Informationen zum vollen Funktionsumfang von Readiris TM finden

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden

7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden 7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden Wenn Sie in Ihrem Office 365-Paket auch die SharePoint-Dienste integriert haben, so können Sie auf die Standard-Teamsite, die automatisch eingerichtet

Mehr

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden pd-admin v4.x Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden 2004-2007 Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 9 44787 Bochum 1 Einleitung Diese Anleitung ist für Endkunden gedacht, die von Ihrem

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Einrichtung für Remotedesktopdienste (Windows Server 2012 R2)

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Einrichtung für Remotedesktopdienste (Windows Server 2012 R2) combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager / address manager Einrichtung für Remotedesktopdienste (Windows Server 2012 R2) Einrichtung für Remotedesktopdienste

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Anleitung Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Novell Filr Inhaltsverzeichnis

Novell Filr Inhaltsverzeichnis Novell Filr Inhaltsverzeichnis 1. Webanwendung...2 1.1 Aufbau...2 1.2 Funktionen...2 1.2.1 Meine Dateien...2 1.2.2 Für mich freigegeben...3 1.2.3 Von mir freigegeben...4 1.2.4 Netzwerkordner...4 1.2.5

Mehr

Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 E-Mail Bestätigung... 3 2 Ticketsystem... 3 3 FTP Konto anlegen... 4 4 Datenbank anlegen...

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro inkl. Modul Arbeitsplatz+ Thema Netzwerkinstallation Version/Datum 15.00.03.100 Modul Arbeitsplatz+ Zur Nutzung der Netzwerkfähigkeit ist

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Schritt 2 (Mac): Einrichtung des WD Sentinel-Servers (nur einmalig erforderlich)

Schritt 2 (Mac): Einrichtung des WD Sentinel-Servers (nur einmalig erforderlich) Einführung Diese Ergänzung zur Schnellinstallationsanleitung enthält aktualisierte Informationen für den Speicherserver WD Sentinel DX4000 für kleine Büros. Verwenden Sie diese Ergänzung zusammen mit der

Mehr

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Inhalt 1. Überblick... 2 2. Limits anpassen... 2 2.1 Anzahl der Benutzer Lizenzen anpassen. 2 2.2 Zusätzlichen Speicherplatz anpassen. 3 3. Gruppe anlegen...

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

Einsatzgebiete von Windows SharePoint Services. Installationsanweisung zur Installation der Beispielseiten

Einsatzgebiete von Windows SharePoint Services. Installationsanweisung zur Installation der Beispielseiten Einsatzgebiete von Windows SharePoint Services Installationsanweisung zur Installation der Beispielseiten Veröffentlicht: März 2004 1 Inhalt Einleitung 3 Installation der IT-Helpdesk-Site 4 Installation

Mehr

Dokumentation: Erste Schritte für Reseller

Dokumentation: Erste Schritte für Reseller pd-admin v4.x Dokumentation: Erste Schritte für Reseller 2004-2007 Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 9 44787 Bochum 1 Einleitung Diese Anleitung ist für Reseller gedacht, die für Ihre

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011

TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011 TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011 Version 5.0, August 2013 Installationsanleitung (Wie man TelephoneIntegration für MS CRM 2011 installiert/deinstalliert) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung

Mehr

RemoteApp für Terminaldienste

RemoteApp für Terminaldienste RemoteApp für Terminaldienste Mithilfe der Terminaldienste können Organisationen nahezu jeden Computer von nahezu jedem Standort aus bedienen. Die Terminaldienste unter Windows Server 2008 umfassen RemoteApp

Mehr

Grid Player für ios Version 1.1

Grid Player für ios Version 1.1 Grid Player für ios Version 1.1 Sensory Software International Ltd 2011 Grid Player Grid Player ist eine App für die Unterstützte Kommunikation (UK), welche Menschen unterstützt, die sich nicht oder nur

Mehr

SharePoint 2010. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, Juni 2014

SharePoint 2010. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, Juni 2014 SharePoint 2010 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, Juni 2014 für Site Owner SHPSO2010 4 SharePoint 2010 für Site Owner 4 Subsites, Listen und Bibliotheken In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Subsites

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern Herzlich willkommen zum Kurs "Windows XP Home & Professional" 6 Windows XP und die Sicherheit Sicherheit beim Arbeiten am Computer ist einer der wichtigsten Themen. Windows XP wurde von Microsoft mit zahlreichen

Mehr

Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten?

Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten? Administration: Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten? Wie kann ich von «Einzelgesellschaft» zu «Mehrere Gesellschaften» wechseln? Gebrauch Wie kann ich einen Arbeitnehmer

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung 1. Was ist VISAS? VISAS ist eine Weboberfläche, mit der Sie viele wichtige Einstellungen rund um Ihre Internetpräsenz vornehmen können. Die folgenden Beschreibungen beziehen sich auf alle Rechte eines

Mehr

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Im Folgenden finden Sie detaillierte Anleitungen (mit Screenshots) zu folgenden E-Mail-Client- Programmen: 1. Microsoft Office Outlook 2010

Mehr

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Sabre Red Workspace Basisinstallation inkl. Merlin Kurzreferenz ERSTE SCHRITTE Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Dateien

Mehr

INDEX. Öffentliche Ordner erstellen Seite 2. Offline verfügbar einrichten Seite 3. Berechtigungen setzen Seite 7. Öffentliche Ordner Offline

INDEX. Öffentliche Ordner erstellen Seite 2. Offline verfügbar einrichten Seite 3. Berechtigungen setzen Seite 7. Öffentliche Ordner Offline Öffentliche Ordner Offline INDEX Öffentliche Ordner erstellen Seite 2 Offline verfügbar einrichten Seite 3 Berechtigungen setzen Seite 7 Erstelldatum 12.08.05 Version 1.1 Öffentliche Ordner Im Microsoft

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

teamspace TM Outlook Synchronisation

teamspace TM Outlook Synchronisation teamspace TM Outlook Synchronisation Benutzerhandbuch teamsync Version 1.4 Stand Dezember 2005 * teamspace ist ein eingetragenes Markenzeichen der 5 POINT AG ** Microsoft Outlook ist ein eingetragenes

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Anleitung für Zugriff auf Hosted Zarafa

Anleitung für Zugriff auf Hosted Zarafa Seite 1 / 13 Anleitung für Zugriff auf Hosted Zarafa Hosted Zarafa c/o Phinex Informatik AG Parkweg 35 4051 Basel Mail: Web: info@phinex.ch www.phinex.ch Seite 2 / 13 Inhaltsverzeichnis Domainangaben...

Mehr

Wie richte ich den DNS unter Plesk ein?

Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Keyweb FAQ Administrationssoftware Plesk Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Inhalt 1. Vorbetrachtungen 3 1.1. Warum muss ich den Nameserver konfigurieren?...3

Mehr

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals 1 43 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Microsoft Internet Explorer... 4 Mozilla Firefox... 13 Google Chrome... 23 Opera... 32

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

Netzwerkinstallation Version / Datum 12.00.05.100 / 05.07.2012. Modul Arbeitsplatz+ 1 von 5

Netzwerkinstallation Version / Datum 12.00.05.100 / 05.07.2012. Modul Arbeitsplatz+ 1 von 5 Software WISO Mein Büro Thema Netzwerkinstallation Version / Datum 12.00.05.100 / 05.07.2012 Modul Arbeitsplatz+ Zur Nutzung der Netzwerkfähigkeit ist seit der Jahresversion 2012 das Modul Arbeitsplatz+

Mehr

Business DeutschlandLAN.

Business DeutschlandLAN. Business DeutschlandLAN. Bedienungsanleitung Nutzer 1. Willkommen. Wir freuen uns, dass Sie sich für unser innovatives Business DeutschlandLAN entschieden haben. Das vorliegende Dokument beschreibt die

Mehr

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

UPS WorldShip Installation auf einen Einzelarbeitsplatz oder einen Administratoren Arbeitsplatz

UPS WorldShip Installation auf einen Einzelarbeitsplatz oder einen Administratoren Arbeitsplatz VOR DER INSTALLATION BITTE BEACHTEN: Anmerkung: UPS WorldShip kann nicht auf einem Server installiert werden. Deaktivieren Sie vorübergehend die Antiviren-Software auf Ihrem PC. Für die Installation eines

Mehr

Universeller Druckertreiber Handbuch

Universeller Druckertreiber Handbuch Universeller Druckertreiber Handbuch Brother Universal Printer Driver (BR-Script3) Brother Mono Universal Printer Driver (PCL) Brother Universal Printer Driver (Inkjet) Version B GER 1 Übersicht 1 Beim

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

Kurzanleitung für die Polycom RealPresence Content Sharing Suite

Kurzanleitung für die Polycom RealPresence Content Sharing Suite Kurzanleitung für die Polycom RealPresence Content Sharing Suite Version 1.4 3725-03261-003 Rev.A Dezember 2014 In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie Content während einer Telefonkonferenz anzeigen

Mehr

Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client

Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client Zugriff auf die CBS - Serverdaten von Extern Februar 2014 Es besteht die Möglichkeit von Extern auf die Daten zuzugreifen, die für

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Smarttags 1.0

Installation und Dokumentation. juris Smarttags 1.0 Installation und Dokumentation juris Smarttags 1.0 Inhalt Was ist ein juris Smarttag...2 Voraussetzungen...2 Vorbereitung...2 Installation...4 Handhabung...6 Fragen und Lösungen...9 Smarttags und Single

Mehr

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG Copyright (C) 1999-2004 SWsoft, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Verbreitung dieses Dokuments oder von Derivaten jeglicher Form ist verboten, ausgenommen Sie

Mehr

WebsitePanel. Das WebsitePanel ist die zentrale Hosting-Verwaltungsoberfläche der centron GmbH.

WebsitePanel. Das WebsitePanel ist die zentrale Hosting-Verwaltungsoberfläche der centron GmbH. WebsitePanel Allgemeine Funktionen des WebsitePanels Das WebsitePanel ist die zentrale Hosting-Verwaltungsoberfläche der. Mit dem WebsitePanel haben Sie die volle Kontrolle über Ihr Hosting. Sie können

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren

Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Diese Anleitung beschreibt Ihnen, wie Sie Confixx 3.0 auf Ihrem virtuellen Server installieren. 1. Schritt: Rufen Sie die Adresse www.vpsadmin.de in

Mehr