Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 4.x vorgenommen:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 4.x vorgenommen:"

Transkript

1 Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 4.x vorgenommen: SL.mobile Version / Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Das Steuermerkmal Steuerfrei wird bei der Belegerfassung wieder beachtet Der Fehler, dass der kundenspezifische Artikelpreis in der Belegerfassung nicht beachtet wird, wurde behoben In vielen Bereichen wurde das Logging ausgebaut sodass mehr Informationen im Fehlerfall gespeichert werden SL.mobile Version Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Bei sehr grossen s oder Journaleintragen (über 79kb) kam es zu Abstürzen im CRM/Journal. Dieses wurde insofern behoben, dass Texte ab 79kb bei der Anzeige in SL.mobile abgeschnitten werden. Lange Texte, die auf Grund ihrer Grösse nicht vollständig angezeigt werden können, werden jetzt mit einem entsprechenden Hinweis versehen. Ein Fehler bei der Anzeige der Zuordnung in der Journalübersicht wurde behoben. SL.mobile Version Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Für die Log-Datein im Mobile Manager wurden Anpassungen vorgenommen, so dass jetzt mehr Informationen mit gespeichert werden. Seite 1 von 9

2 SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Neue Funktionen Positionstext in der Belegerfassung Bei der Belegerfassung wird nun auch für die Positionen der Positionstext aus dem Auftrag angezeigt und kann bei Bedarf für den neuen Beleg bearbeitet werden. Die Grösse des Feldes kann zur besseren Übersicht im Browser in der Desktop-Darstellung durch Klicken & Ziehen an der unteren rechten Ecke des Feldes verändert werden (browserabhängig). Zusätzlich gibt es dazu einen Button neben dem Feld. Anzeige von RMA-Vorgängen Bei den Belegen gibt es einen neuen Menüpunkt RMA Vorgänge. Dort werden alle RMA- Vorgänge aus der Auftragsbearbeitung angezeigt. In den Details zu den RMA-Vorgängen sind alle Positionen aus den Belegen aufgelistet, die mit diesem RMA-Vorgang in Verbindung stehen. Zusätzlich erhalten gibt es in Form einer Belegkette eine Übersicht über alle für diesen RMA-Vorgang relevanten Vorgänger- und Nachfolgebelege. Zu jeder Position kann man weitere Details einsehen: Artikeldetails, Verlauf des RMAVorgang bezüglich des ausgewählten Artikels sowie eine ausführliche Beschreibung. Routenplanung In der Detailansicht von Adressen wurden die Funktionen zum Anzeigen der Adresse auf einer Karte und die Umkreissuche unter dem Menüpunkt Kartenfunktionen zusammengefasst. Ausserdem wurden die Kartenfunktionen um eine Routenplanung erweitert. Man kann sich nun die Route zur ausgewählten Adresse vom aktuellen Standpunkt bzw. vom Firmensitz bei GoogleMaps anzeigen lassen. Weitere Änderungen Rabatt2 wird bei der Belegerfassung berücksichtigt und kann über die persönlichen Rechte editierbar gemacht werden. Sperrlager wird in den Artikeldetails angezeigt. Inaktive Kunden werden farblich dargestellt und können über die persönlichen Einstellungen angezeigt werden. Lieferfristen werden aus den Mandanteneinstellungen der Warenwirtschaft ausgelesen. Berechnung des Lagers wurde angepasst. Fehler beim Erstellen von neuen Journaleinträgen behoben. Fehler beim Belegtyp PCKasseBar2 behoben. Seite 2 von 9

3 SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Neue Funktionen Belegerfassung und Unterschrift Zu bereits bestehenden Belegen in der Auftragsbearbeitung können nachträglich Unterschriften erfasst werden. Bei der Belegerfassung kann ein Ansprechpartner für einen Kunden ausgewählt werden. Der Kopftext wird nun auch in den Beleg- und Transferdetails angezeigt. Er kann aus den Mandanteneinstellungen vor der Belegerstellung und vor dem Ausfüllen des entsprechenden Feldes in der Belegerfassung geladen werden. Ebenso wird auch der Fusstext bei der Belegerfassung eingelesen und kann bearbeitet werden. Variantenartikel können nicht direkt, sondern nur in den jeweiligen Varianten bestellt werden. Bei der Belegerfassung können Versandkosten angegeben werden. Bei der Erfassung von Eingangsbelegen wird die Lieferfrist neben dem Gewicht angezeigt. Bei der Belegerfassung und in den Belegdetails bereits bestehender Belege kann der Roherlös für den gesamten Beleg angezeigt werden. Die Anzeige kann über die persönlichen Einstellungen des Benutzers angepasst werden. Filterung und Suche Liefert eine Suche kein Ergebnis, so können die Filter über einen neuen Button zurückgesetzt werden. Bei der Suche werden frühere, passende Begriffe zur Autovervollständigung vorgeschlagen. In der Adressentabelle kann zusätzlich ein Mitarbeiter gewählt werden, dessen zugewiesene Adressen angezeigt werden sollen. In der Phone-Darstellung wird eine zusammenfassende Filterbeschreibung angezeigt. Weitere Änderungen Der Artikellangtext zu Belegpositionen wird angezeigt. Im Administrationsbereich von SL.mobile werden bei den Informationen nun auch die Grössen wichtiger Tabellen im Mandanten angezeigt. So lassen sich mögliche Performance-Einbussen schneller eingrenzen. In den Kundendetails werden nun auch SEPA Daten angezeigt. Die Adresse des Vertreters wird durch die Mandantenadresse ersetzt. In der Leistungserfassung wurde ein Fehler unter ios7 korrigiert. Ein Fehler in den Projektfavoriten wurde behoben. Bei Belegen werden für die Anzeige sowie für das Anlegen von Transferbelegen die Benutzerrechte der SelectLine Auftragsbearbeitung beachtet. Wenn der verknüpfte Benutzer in SelectLine Auftrag fehlt, erscheint eine Fehlermeldung. Es kann dann kein Mandant ausgewählt werden. Seite 3 von 9

4 SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Änderungen an der SL.mobile Das Feld für Name wurde in Nachname umbenannt. : Die Belegübergabe ist auch für selbsterstellte Belegtypen möglich. Es gibt eine eindeutige Fehlermeldung, wenn das Laden von Extrafeldern nicht möglich ist. Es können jetzt Mandanten ohne Namen ausgewählt werden. Ein Fehler bei der Eingabe von Stunden in der Leistungserfassung wurde behoben. Belegpositionen werden nicht mehr mit 0 beginnend in der Aufzählung angezeigt. SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Änderungen an der SL.mobile Das Feld für Kopftext wird bei der Belegerstellung berücksichtigt und in die Transferschnittstelle der Auftragsbearbeitung übernommen. Die installierte SL.mobile-Version wird in der Desktop-Version oben angezeigt. Das Feld Memotext wurde aus der Adresserstellung entfernt, weil es kein natives Adressfeld ist, sondern jeweils zu einem Kunden- oder Lieferanten-Datensatz gehört. Projekte können als Favoriten markiert werden und Marker in den Projekten werden jetzt als Favoriten importiert. Optimierung bei der Rechtevergabe für Journal für neuangelegte Nutzer. Übersetzungsfehler bei Namen behoben. Optimierung bei der Anzeige einiger Firmennamen in Belegen behoben. Seite 4 von 9

5 SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Neue Funktionen Extrafelder In den Detailansichten werden Extrafelder angezeigt. Über die persönlichen Einstellungen können Extrafelder einzeln ein- und ausgeblendet werden wie man es von den Standardfeldern in SL.mobile schon kennt. Ebenso können leere Extrafelder automatisch ausgeblendet werden. Achtung: Anordnungen und weiterführende Einstellungen, wie sie im Extrafeldpanel der Auftragsbearbeitung vorgenommen wurden, können nicht berücksichtig werden. Auch können derzeit keine Extrafelder in SL.mobile bearbeitet werden. Speicherung der Sichten Einmal durch den Nutzer vorgenommene Änderungen an den Darstellungen, wie eingeklappte Boxen, Sortierungen oder Filterungen, werden gespeichert und sind bei einem erneuten Aufruf einer Darstellung sofort eingestellt. So muss der Nutzer bestimmte Schritte nicht immer wieder erneut durchführen. Auch können so Boxen in den Detailsichten geschlossen werden, wenn sie nicht jedes Mal benötigt werden die darin enthaltenen Daten werden dann erst beim Öffnen der Box geladen. Das spart Traffic und erhöht die Performance. Ebenso werden sich die manuell hinzugefügten Felder für die Adresserstellung und -bearbeitung gemerkt. CRM-Anpassung In SelectLine-Auftrag wurden umfangreiche Änderungen am CRM vorgenommen. So können Einträge im neuen Journal (vormals Kontraktübersicht bzw. Notizen ) mehreren Kunden, Belegen etc. zugeordnet werden. Diese Änderungen sind auch in SL.mobile verfügbar. So können die verschiedenen Zuordnungen direkt aufgerufen und auch bearbeitet werden. Mit den Anpassungen sind nun auch Journaleinträge (auch ehemalige Notizen) in den Beleg- und Artikeldetails verfügbar. Für diese Funktion bedarf es keiner gesonderten CRM-Lizenz in SelectLine Auftrag. Belege mit Belegübergabe Mit dieser Version können Belege in SL.mobile übergeben werden. Die Übergabe kann aus einem beliebigen Beleg in der Auftragsbearbeitung heraus erfolgen. Mit der Übergabe können Anpassungen an den Belegpositionen wie Mengenänderungen vorgenommen werden. Der übergebene Beleg erscheint dann in der SL.mobile-Transferschnittstelle in die Auftragsbearbeitung und kann dort wie gewohnt weiterverarbeitet werden. Bei der Belegübergabe stehen alle Funktionen wie bei der Erfassung neuer Belege in SL.mobile zur Verfügung so können übergebene Belege unterschrieben werden. Bei der Belegerfassung ist es nun möglich, die Artikelbezeichnung und den Zusatz zu editieren. So können z. B. allgemein gehaltene Dummy-Artikel vom Aussendienst individuell in Belege eingebunden werden. In der Detailansicht der Belege wird zusätzlich die Belegkette angezeigt. Dies ermöglicht ein schnelles Springen zum Vorgänger- oder Nachfolger-Beleg. Sperren von einzelnen Belegarten für einen Nutzer in SelectLine Auftrag finden nun auch in SL.mobile Anwendung. Gesperrte Belegarten werden nicht mehr angezeigt und können nicht erstellt oder übergeben werden. Ebenso werden sie nicht mehr in der Belegkette verlinkt. Neue Belege lassen sich jetzt auch direkt aus den entsprechenden Beleglisten erstellen (z. B. neue Aufträge aus der Liste der Aufträge). Auch ohne die Erfassung einer Unterschrift gelangt man nach dem Speichern eines Beleges jetzt in eine gesonderte Druckansicht. Seite 5 von 9

6 Bei der Belegerfassung wird ein zuvor eingetragener Kommentar auch in der Druckansicht und für die Unterschrift mit angezeigt. In den Belegdetails und bei der Belegerfassung werden die Steuern mit angezeigt. Es gibt neue Detailansichten für Inventuren und Wartungsverträge. Filterung und Suche In den Sichten für Artikel, Kunden und Lieferanten kann zusätzlich nach den entsprechenden Gruppen gefiltert werden. Bei einer grossen Zahl an Gruppen wird eine gesonderte Übersicht angeboten, in der wiederum effizient nach einzelnen Gruppen gesucht und darüber gefiltert werden kann. In der Artikelübersicht kann auch nach EAN-Nummern gesucht werden. Zusätzlich können EAN- Nummern als Spalte eingeblendet werden. Bei Nicht-Lagerartikeln wird in der Bestandspalte der Artikelübersicht nun Kein Bestand angezeigt. Leistungserfassung In der Leistungserfassung werden bei der Unterschrift nun auch die Kommentare angezeigt. Bei der Leistungserfassung werden Kundenpreise und Rabatte nur noch für den externen Preis berücksichtigt. Wenn bei der Leistungserfassung die Option nicht verrechenbar gewählt wird, wird nun automatisch ein Rabatt von 100% eingestellt und das Rabattfeld zur Bearbeitung gesperrt. Wird bei der Erfassung von Leistungen nur eine Stundenzahl aber keine Anfangs- und Endzeit gesetzt, werden diese Zeiten bei 00:00 belassen und nicht mehr automatisch angepasst. Wenn bei der Leistungserfassung die interne Zeit unbearbeitet ist, wird sie mit der externen gleichgesetzt. Anpassungen bei den Auswertungen und in der Chefübersicht In der Chefübersicht kann nach eigenen Kunden gefiltert werden. Es werden dann die summierten, tagesaktuellen Umsätze der eigenen Kunden angezeigt. Hat ein Nutzer nur das Recht, seine eigenen Kunden zu sehen, so kann er nun bei Erteilung des Rechtes für die Chefübersicht diese sehen, jedoch nur mit den Daten seiner eigenen Kunden. In den Auswertungen kann neben dem Umsatz auch der Erlös angezeigt werden. In den Auswertungen für einzelne Artikel kann zusätzlich auch die Menge angezeigt werden. Weitere Änderungen: In den Detailansichten werden Abteilung und Funktion direkt in der Adresse mit angezeigt. In den Projekten werden die Langtexte mit angezeigt. Verbesserte Darstellung der Zubehörartikel Bei der Bearbeitung von Telefonnummern werden nun auch ISO-formatierte Werte richtig verarbeitet. Wird die Anzeige des Listenpreises in den Einstellungen unterbunden, wird dieser nun auch nicht mehr in den Artikellisten angezeigt. Fehler bei der automatischen Auswahl von Rabattgruppen behoben Fehler in der Validierung des Datums bei der Leistungserfassung korrigiert Beseitigung einer fehlerhafter Anzeige von unbezahlten Rechnungen bei vorhandener Fibu-Kopplung Seite 6 von 9

7 SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer : Fehler bei der Lizensierung für Schweizer Mandanten behoben Anpassung IIS-Konfiguration CRM-Kontakte können jetzt auch ohne Kategorie gespeichert werden Fehler beim Löschen der im SL.mobile erstellten Belege mit Unterschrift wurde behoben In der Belegerfassung wird der Rabatt für Leistungsartikel berechnet Sonderzeichen bei der Artikelnummer werden akzeptiert Druckvorlage für die Belege mit Unterschriften in der Auftragsbearbeitung hinterlegt SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Achtung: Es sind neue Rechte hinzugekommen. Entsprechende Funktionen sind nur nach vorheriger Freischaltung in den Rechteeinstellungen des Nutzers verfügbar. Für die separate Leistungserfassung in SL.mobile ist das Zusatzmodul Leistungserfassung im Auftrag mit mind. einem Arbeitsplatz erforderlich. Beachten Sie auch den Neuerungsbeschrieb vom Auftrag mit diversen grafischen Darstellungen. Neue Funktionen Anlegen von Kunden, Interessenten, Lieferanten und Ansprechpartnern Mit der Version 4.0 können neben freien Adressen auch Kunden, Interessente, Lieferanten und Ansprechpartner angelegt werden. Die Erfassung neuer Kunden, Interessenten und Lieferanten erfolgt auf Basis schon bestehender Datensätze. Dazu wählt der Nutzer einen schon bestehenden Kunden aus. Dessen Daten werden bis auf die Adresse für den neuen Kunden übernommen. Die Adresse kann wie gewohnt eingegeben werden. Es wird versucht, eine Kundennummer automatisch zu vergeben. Ist dies nicht möglich, so kann der Nutzer selbst eine Nummer vorgeben. Gleiches gilt entsprechend für Lieferanten und Interessenten. Wir empfehlen das Anlegen von entsprechenden Vorgabe-Kunden (Templates), bei denen die Parameter für Preise etc. entsprechend gesetzt, so dass auf dieser Basis neue Kunden mobil erzeugt werden können. Bei der Erstellung eines Ansprechpartners muss die entsprechende Hauptadresse ausgewählt werden. Die Adressdaten der Hauptadresse sind schon im Adressformular vorausgefüllt und müssen nicht (können aber) erneut eingegeben werden. Adressen können jetzt auch direkt aus der Adressübersicht heraus erstellt werden. Erfassung der Unterschrift Belege und Leistungen können mit SL.mobile 4.0 direkt unterschrieben werden. Dies kann beispielsweise auf einem touchfähigen Gerät mit Hilfe eines entsprechenden Stiftes geschehen. Zusätzlich kann ein Klarname des Unterschreibenden eingegeben werden. Zur Schnellauswahl stehen alle Ansprechpartner des jeweiligen Kunden zur Verfügung. Es wird die Gesamtansicht des Beleges bzw. der Leistung mit der Unterschrift als Screenshot gespeichert und an den Auftrag übertragen. Im Auftrag kann das Bild über die Zusatzfunktionen und Unterschrift anzeigen bzw. [CTRL]+[U] angezeigt und ausgedruckt werden. Die Unterschrift wird nicht separat gespeichert und kann nur im Zusammenhang mit dem Screenshot verwendet werden. Der unterschriebene Beleg kann wie bisher auch direkt nach der Erfassung in SL.mobile ausgedruckt werden (z. B. via AirPrint). Seite 7 von 9

8 Leistungserfassung Leistungen können mit SL.mobile auf zwei Wegen erfasst werden: Der separaten Leistungserfassung der Erfassung von Leistungsartikeln im Beleg. Separate Leistungserfassung Über den neuen Menüpunkt Leistungserfassung können Leistungen direkt in SL.mobile erfasst werden. Die Erfassung erfolgt durch die Auswahl eines Kunden, eines Mitarbeiters, ggf. eines Projektes und die Eingabe der entsprechenden Arbeitszeiten beim Leistungsartikel. Schon erfasste Leistungen können sich tabellarisch angezeigt werden und als Vorlage für neu zu erfassende Leistungen dienen ( Erneut erfassen ). Für die separate Leistungserfassung in SL.mobile ist das Zusatzmodul Leistungserfassung vom Auftrag mit mind. einem Arbeitsplatz erforderlich, da sonst die in SL.mobile erfassten Leistungen nicht verrechnet werden können. Leistungserfassung im Beleg Bei der Auswahl von Artikeln bei der Belegerfassung kann nach Leistungsartikeln gefiltert werden. Wird ein Leistungsartikel hinzugefügt, können durch entsprechend angepasste Eingabefelder die Arbeitszeiten direkt eingegeben werden. Für diese Art der Leistungserfassung im Beleg ist keine gesonderte Lizenzierung des Zusatzmoduls Leistungserfassung im Auftrag notwendig. Allerdings sind die so erfassten Leistungen auch nicht im Verrechnungsassistenten und den entsprechenden Auswertungen im Auftrag sichtbar. Umkreissuche Nutzer können sich alle Adressen im Umkreis der eigenen Position oder einer Adresse anzeigen lassen. Es wird eine Liste der im Umkreis befindlichen Adressen angezeigt, wobei nach Kunden, Interessenten, Lieferanten und freien Adressen gefiltert werden kann. Zusätzlich erfolgt die Darstellung aller Ergebnisse auf einer Karte. In diese Karte kann hinein und heraus gezoomt werden. So können auch Ergebnisse entlang einer möglichen Fahrtstrecke direkt abgelesen werden. Die Umkreissuche basiert aus Postleitzahlbereichen. Es genügt daher die Eingabe eines Ortes oder einer Postleitzahl, um sich mögliche Adressen in deren Umkreis anzeigen zu lassen. In den Adressdetails beispielsweise eines Kunden kann direkt auf die Umkreissuche für die jeweilige Adresse zugegriffen werden. Die Ermittlung und Nutzung der eigenen GPS-Position auf mobilen Geräten kann durch verschiedene technische Gegebenheiten beeinflusst werden (WLAN-Verfügbarkeit, UMTS-Netz, ). Auf der Seite Über SL.mobile kann neben den technischen Informationen auch die eigene Position des Gerätes abgefragt und kontrolliert werden. Projekte Im Zuge der Leistungserfassung haben auch Projekte bei SL.mobile Einzug gehalten. Wie man es von den anderen Sichten in SL.mobile kennt, kann man nach Projekten suchen und sich die Details anzeigen lassen. Belegerfassung In SL.mobile erfasste Belege können aus SL.mobile heraus verworfen werden, so lange sie noch nicht in die Auftragsbearbeitung übernommen wurden. Dies kann z. B. bei Falscheingaben hilfreich sein. Bei der automatischen Preisberechnung in der Belegerfassung wird nun zusätzlich angezeigt, worauf der berechnete Preis basiert. Bei der Belegerfassung werden Belegaufschläge berücksichtigt. Bei der Belegerfassung wird bei der Erfassung von einzelnen Belegpositionen die noch verfügbare Menge als Information angezeigt. Ausserdem erscheint eine Warnung, wenn der eingegebene Preis unter dem Kalkulationspreis liegt. Seite 8 von 9

9 CRM Bei der Erfassung eines neuen CRM-Kontaktes können neue Kategorien direkt während der Erfassung eingegeben werden. Die erstmalige Nutzung einer Kategorie durch einen CRM-Kontakt erzeugt diese Kategorie automatisch in der Auftragsbearbeitung. Damit kann diese Kategorie sofort genutzt werden. Verbesserte Anzeige von Mailadressen bei CRM-Kontakten. CRM-Kontakte können jetzt auch direkt aus der Liste der Kontakte einer Adresse heraus erstellt werden. Anpassungen an den Auswertungen Neben Liniendiagrammen können auch Balkendiagramme angezeigt werden. Die Farbgebung wurde angepasst. In der Chefübersicht können die Top-Listen nach Favoriten gefiltert werden. Dort und auch an allen anderen Listen, bei denen nach Favoriten gefiltert werden kann, reicht ein Klick auf das Stern-Icon im Tabellenkopf. Artikeldetails In den Artikeldetails werden alle Stücklistenartikel angezeigt, in denen der jeweilige Artikel enthalten ist. Ebenso werden bei einem Stücklistenartikel alle Artikel der Stückliste angezeigt. Technische Änderungen: Der SL.mobile Manager unterstützt jetzt auch die Einrichtung von SL.mobile auf folgenden zusätzlichen Betriebssystemen: Windows 8 Windows Server 2012 Windows Small Business Server 2011 Im SL.mobile Manager wird bei den Tests nun die aktuelle Version des Auftrages angezeigt und so ggf. auf noch nicht reorganisierte Daten hinzuweisen. Weitere Änderungen: Belege und entsprechende offene Posten wurden verknüpft. In den Belegdetails werden die passenden offenen Posten angezeigt und bei den offenen Posten die entsprechenden Belege, so dass zwischen beiden zügig gewechselt werden kann. Es werden Währungssymbole anstatt der Währungscodes angezeigt. Es werden die Rundungseinstellungen der Auftragsbearbeitung übernommen. Formularfelder für die Eingabe von Telefonnummern akzeptieren nun alle Zeichen. Bei Mandanten mit sehr vielen Lagern werden in den Artikeldetails nicht mehr alle auf einmal angezeigt. Es kann geblättert werden /bl/1.5 Seite 9 von 9

SL.mobile Version 4.0.1.5063 [05.07.2013]

SL.mobile Version 4.0.1.5063 [05.07.2013] Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile vorgenommen: SL.mobile Version 4.0.1.5063 [05.07.2013] Achtung: Es sind neue Rechte hinzugekommen. Entsprechende Funktionen sind nur

Mehr

Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 5.x vorgenommen:

Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 5.x vorgenommen: Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 5.x vorgenommen: SL.mobile Version 5.4.2.12346 Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: 14.3.0 oder neuer Bei einem abgeleiteten

Mehr

Handbuch SL.mobile. 3.2 Auflage ab Version 4.3-07.2014

Handbuch SL.mobile. 3.2 Auflage ab Version 4.3-07.2014 Handbuch SL.mobile 3.2 Auflage ab Version 4.3-07.2014 ab Version 4.3 Technische Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung in irgendeiner

Mehr

Warenwirtschaft. Optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und. lassen Sie die Software für sich arbeiten.

Warenwirtschaft. Optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und. lassen Sie die Software für sich arbeiten. Warenwirtschaft Optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und lassen Sie die Software für sich arbeiten. Copyright 2014, SelectLine Software GmbH Alle Rechte vorbehalten! 1 Allgemeines... 2 1.1 Ablauf... 2

Mehr

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft Überblick Die Schnittstelle zwischen Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft tauscht Kunden- und Interessentendaten zwischen diesen beiden

Mehr

Bedienungsanleitung POSMASTER

Bedienungsanleitung POSMASTER Bedienungsanleitung POSMASTER Version 1.0 Juli 2010 Inhaltsverzeichnis: Kurzer Überblick... 3 Erklärung der Symbole auf der Hauptmaske:... 3 I. Artikelverwaltung:... 4 Werkzeugleiste zur Bearbeitung des

Mehr

desk.modul : Intercompany

desk.modul : Intercompany desk.modul : Intercompany Das AddIn wurde erstellt, um eine mandantenübergreifende Lagerverwaltung zu realisieren. Der Firma Mustermann erhält in der Belegerfassung Auskunft über den physikalischen Lagerbestand

Mehr

Archivierung. Modulbeschreibung. Archivierung Modulbeschreibung. Software-Lösungen. Stand: 26.09.2011. Seite 1

Archivierung. Modulbeschreibung. Archivierung Modulbeschreibung. Software-Lösungen. Stand: 26.09.2011. Seite 1 Seite 1 Inhalt Einleitung / Übersicht...3 Funktionsweise...3 Anlegen von Beleg-Archiven...4 Bestücken von Beleg-Archiven...5 Informatorische Nutzung von Beleg-Archiven...7 Auswertung von Beleg-Archiven...8

Mehr

OXOMI Katalog Tool. Benutzerhandbuch

OXOMI Katalog Tool. Benutzerhandbuch OXOMI Katalog Tool Benutzerhandbuch Inhalt Inhalt... 2 Oxomi auf unserer Homepage... 3 Oxomi im Online-Shop... 4 Navigation... 4 Suchfunktion... 6 Artikel aus dem Katalog in den Shop-Warenkorb übernehmen...

Mehr

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Made for the WEB. ESS Enterprise Solution Server. Bankbelege einlesen. Release 6.0 Modul Bankbelege 1

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Made for the WEB. ESS Enterprise Solution Server. Bankbelege einlesen. Release 6.0 Modul Bankbelege 1 ESS Enterprise Solution Server Bankbelege einlesen Release 6.0 Modul Bankbelege 1 Inhaltsangabe 1. Vorwort...3 2. Maske Bankbelege einlesen... 4 2.1. Einlesen der Bankdatei...5 3. Maske Bankbelege bearbeiten...7

Mehr

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar NH-Schuldenverwaltung 2015 1 Neuerungen 2015 Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar Fortan ist es möglich unter dem Menüpunkt Listen nahezu alle Auswertungen der Einzelpunkte auch nach Excel

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM-Warenwirtschaft - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM - Wawi Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Schreiben und Verwalten von

Mehr

OLSI ecommerce-addin

OLSI ecommerce-addin 1st Vision GmbH Handels- und Dienstleistungs- Partner für Informations - und Kommunikations- Systeme OLSI - ecommerce-addin OLSI ecommerce-addin Kontakt: 1st Vision GmbH Tel: 0911/99545-0 Ostendstr. 149

Mehr

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Was ist RabattManagerLX Pro? RabattManagerLX Pro ist ein Programm um individuelle Warengruppen-Rabatte

Mehr

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1 Installation und Dokumentation juris Autologon 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines 3 2. Installation Einzelplatz 3 3. Installation Netzwerk 3 3.1 Konfiguration Netzwerk 3 3.1.1 Die Autologon.ini 3 3.1.2

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

SelectLine Auftrag. Version 13. Ausführliche Beschreibung. der Änderungen und Neuerungen

SelectLine Auftrag. Version 13. Ausführliche Beschreibung. der Änderungen und Neuerungen SelectLine Auftrag Version 13 Ausführliche Beschreibung der Änderungen und Neuerungen Copyright 2013 by SelectLine Software AG, CH-9016 St. Gallen Kein Teil dieses Dokumentes darf ohne ausdrückliche Genehmigung

Mehr

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung:

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung: 1 Vielen Dank, dass Sie sich für uns entschieden haben! Nachfolgend liegt eine kurze Beschreibung der Installation und Erstanmeldung sowie der Freischaltung vor. 1. Allgemeines: Das von Ihnen gekaufte

Mehr

VdKKasse - Handbuch. OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus. (Stand 08.2013)

VdKKasse - Handbuch. OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus. (Stand 08.2013) OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus Im Auftrag des Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen e.v. VdKKasse - Handbuch (Stand 08.2013) Herausgeber Office Consult

Mehr

myfactory.geräteverwaltung

myfactory.geräteverwaltung Dokumentation: Geräteverwaltung Seite 1 von 8 EDV-Service Olaf Börner myfactory.geräteverwaltung Inhaltsverzeichnis Zweck des Zusatzmoduls... 1 Integration in die myfactory.businessworld... 1 Stammdatendialog...

Mehr

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen :: Hilfreiche Module :: Durchdachte Tool :: Zeitsparend :: Zukunftsorientiert INSIEME Aus dem Hause der Curion Informatik AG Die Vereinssoftware Mehr als nur eine Mitgliederverwaltung

Mehr

Mobile Versandkontrolle für die SelectLine-Warenwirtschaft

Mobile Versandkontrolle für die SelectLine-Warenwirtschaft Mobile Versandkontrolle für die SelectLine-Warenwirtschaft Kernfunktionen: Packkontrolle (Soll-/Ist-Vergleich) Kartonverwaltung Palettenverwaltung Druck von Begleitpapieren Layer 2 GmbH Eiffestraße 664b

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

Handbuch für das Cimatron Helpdesk. Cimatron Helpdesk

Handbuch für das Cimatron Helpdesk. Cimatron Helpdesk Handbuch für das Cimatron Helpdesk Cimatron Helpdesk Inhaltsverzeichnis 1 Wichtige Hinweise... 1 2 Das Cimatron Helpdesk... 2 2.1 Login... 2 2.2 Startseite... 2 2.3 Navigationsleiste... 3 2.4 Erzeuge Ticket...

Mehr

Handbuch - HotSpot-Sheriff Verwaltung

Handbuch - HotSpot-Sheriff Verwaltung Handbuch - HotSpot-Sheriff Verwaltung SCHWARZ Computer Systeme GmbH Altenhofweg 2a 92318 Neumarkt Telefon: 09181-4855-0 Telefax: 09181-4855-290 e-mail: info@schwarz.de web: www.schwarz.de Gehen Sie mit

Mehr

Ablaufbeschreibung Einrichtung EBICS in ProfiCash

Ablaufbeschreibung Einrichtung EBICS in ProfiCash 1.) Zunächst müssen Sie in der BPD-Verwaltung eine Kennung für EBICS anlegen. Änderungen an der BPD können nur vom Anwender Master durchgeführt werden. 2. Hier werden die entsprechenden Parameter eingegeben.

Mehr

Handbuch SL.mobile. 3.1 Auage ab Version 4.2-03.12.2013

Handbuch SL.mobile. 3.1 Auage ab Version 4.2-03.12.2013 Handbuch SL.mobile 3.1 Auage ab Version 4.2-03.12.2013 ab Version 4.2 Technische Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung in irgendeiner

Mehr

Leitfaden Registrierung

Leitfaden Registrierung Leitfaden Registrierung zur Nutzung der Ausschreibungsplattform der dualen Systeme www.ausschreibung-erfassung.de Die Anforderung von Ausschreibungsunterlagen Ausschreibungsunterlagen der Ausschreibungsführer

Mehr

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Inhaltsverzeichnis Allgemeine Angaben zum Inventurmodul Funktion des Inventurmoduls Starten des Moduls Selektion von Artikeln für die Inventur Aufbau des Inventurmoduls

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

SelectLine Auftrag. Version 13. Ausführliche Beschreibung. der Änderungen und Neuerungen

SelectLine Auftrag. Version 13. Ausführliche Beschreibung. der Änderungen und Neuerungen SelectLine Auftrag Version 13 Ausführliche Beschreibung der Änderungen und Neuerungen Copyright 2013 by SelectLine Software AG, CH-9016 St. Gallen Kein Teil dieses Dokumentes darf ohne ausdrückliche Genehmigung

Mehr

Lagererfassung. Version 2011.1.0. 2012 comtech it solutions 31.10.2012, 10:59

Lagererfassung. Version 2011.1.0. 2012 comtech it solutions 31.10.2012, 10:59 Version 2011.1.0 31.10.2012, 10:59 2 Inhaltsverzeichnis Teil I Hauptmenü - comeconomy 3 1 Warenwirtschaft... 3 Stam m daten... 3 Lagerverw altung... 3 Allgemeines zum Lager... 4 Lager bearbeiten... 4 Inventur

Mehr

FARBEN GRÖSSEN VARIANTEN

FARBEN GRÖSSEN VARIANTEN Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen oder elektronischen Mitteln, durch Fotokopieren oder durch irgendeine andere Art und Weise vervielfältigt

Mehr

Paketbeschreibung Faktura

Paketbeschreibung Faktura Paketbeschreibung Faktura Das Anwendungspaket Faktura steht in drei unterschiedlichen Paketen zur Verfügung, aus denen Sie je nach Bedarf auswählen. Paket 2 enthält dabei alle Erweiterungen aus Paket 1

Mehr

inviu NFC-tracker für Android Funktionsweise und Bedienung

inviu NFC-tracker für Android Funktionsweise und Bedienung inviu NFC-tracker für Android Funktionsweise und Bedienung 1 Inhaltsverzeichnis inviu NFC-tracker...1 1 Inhaltsverzeichnis...1 2 Installation...2 3 Einrichtung im Webportal inviu pro...2 3.1 Benannte Positionen

Mehr

Du hast hier die Möglichkeit Adressen zu erfassen, Lieferscheine & Rechnungen zu drucken und Deine Artikel zu verwalten.

Du hast hier die Möglichkeit Adressen zu erfassen, Lieferscheine & Rechnungen zu drucken und Deine Artikel zu verwalten. Bedienungsanleitung Professionell aussehende Rechnungen machen einen guten Eindruck vor allem wenn du gerade am Beginn deiner Unternehmung bist. Diese Vorlage ist für den Beginn und für wenige Rechnungen

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Allgemein... 3. 2. Oberfläche... 4. 2.1. Datum und Personalauswahl... 4. 2.1. Eingabemaske... 5. 2.2. Fußzeile...

Inhaltsverzeichnis. 1. Allgemein... 3. 2. Oberfläche... 4. 2.1. Datum und Personalauswahl... 4. 2.1. Eingabemaske... 5. 2.2. Fußzeile... Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Oberfläche... 4 2.1. Datum und Personalauswahl.... 4 2.1. Eingabemaske... 5 2.2. Fußzeile... 6 2.3. Monats-Normalarbeitszeit... 7 3. Rundungsband... 8 4. Differenz

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM-Rechnung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM - Rechnung Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zur schnellen Rechnungserfassung.

Mehr

EUROTEAM-Online. Technische Abwicklung der Zentralregulierung über EUROTEAM-Online

EUROTEAM-Online. Technische Abwicklung der Zentralregulierung über EUROTEAM-Online EUROTEAM-Online Alles ist gut! Technische Abwicklung der Zentralregulierung über EUROTEAM-Online Sehr geehrtes Mitglied von DER KREIS, endlich ist es soweit. Jetzt können auch Sie direkt über das InfoNet

Mehr

2.1 Briefkopf Klicken Sie im Menü Einstellungen auf den Button Briefkopf. Folgendes Formular öffnet sich:

2.1 Briefkopf Klicken Sie im Menü Einstellungen auf den Button Briefkopf. Folgendes Formular öffnet sich: Installation 1 Installation 1 2 Einstellungen 1 2.1 Briefkopf 1 2.2 Logo 2 2.3 Zusatztext 2 2.4 Fußzeile 2 2.5 Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) 3 2.6 Rechnungsnummer 4 2.7 Drucken 4 2.8 Einheiten 5 3 Artikelverwaltung

Mehr

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes.

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes. Projektzeit erfassen Allgemeines Die Projektzeit erfassen - Maske bietet dem Benutzer die Möglichkeit, Projektzeiten die nicht direkt per Stoppuhr (Projektzeit-Buchung 1 ) verbucht wurden, im Nachhinein

Mehr

Dokumentation Artikelsammlungen

Dokumentation Artikelsammlungen Dokumentation Artikelsammlungen Inhaltsverzeichnis Einfach praktisch im täglichen Einsatz und optimal, beispielsweise für die Bestückung von Montagefahrzeugen oder Verkaufsregalen! Die Anwendung Artikelsammlungen

Mehr

CRM2GO. Erste Schritte

CRM2GO. Erste Schritte CRM2GO Erste Schritte 1. Loggen Sie sich in CRM2GO ein... 3 2. Systemanforderungen... 3 3. Benutzeroberfläche und Grundfunktionen... 4 4. Filtern... 5 5. Funktionen... 6 5.1 Kontaktmanagement...6 5.2 Vertrieb...7

Mehr

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte Unterrichtsversion - Anleitung für Lehrkräfte 1 INHALTSVERZEICHNIS REGISTRIERUNG UND ANMELDUNG FÜR LEHRER... 3 FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 12 Der Administrationsbereich im Detail... 12 Anlegen und Starten

Mehr

CRM-Klassifizierung Arbeiten mit Klassifizierungsmerkmalen und Selektionen

CRM-Klassifizierung Arbeiten mit Klassifizierungsmerkmalen und Selektionen CRM-Klassifizierung Arbeiten mit Klassifizierungsmerkmalen und Selektionen Über die Klassifizierung bietet BüroWARE die Möglichkeit Adressen eine beliebige Anzahl an Merkalen zuzuweisen. Die Merkmale bieten

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

Einführung in die Typo3 Website vut.de

Einführung in die Typo3 Website vut.de Struktur Website Öffentlicher Bereich: - Artikelseiten - andere Seiten - Kalender Mitgliederbereich: - Artikelseiten - Profilseiten Mitarbeiterbereich: - Dokumentenverwaltung 1. Dokumente Dokumente (Bilder,

Mehr

Das Studiengangsinformationssystem (SGIS)

Das Studiengangsinformationssystem (SGIS) Das Studiengangsinformationssystem (SGIS) Manual für Typo3-Redakteure Version 1.a Mai 2015 Kontakt: Referat 1.4 - Allgemeine Studienberatung und Career Service Christian Birringer, christian.birringer@uni-rostock.de

Mehr

Programmerweiterungen GS-SHOP 2.10

Programmerweiterungen GS-SHOP 2.10 Programmerweiterungen GS-SHOP 2.10 Suchmaschinensupport: Suchmaschinen können und wollen im Normalfall nicht mit dynamischen Seiten und auch nicht mit Javascript-Navigation arbeiten. Ab jetzt wird neben

Mehr

Inventuranweisung dataposc

Inventuranweisung dataposc Inventuranweisung dataposc Für die Inventur können 3 Zählarten verwendet werden. 1. Inventur über die manuelle Zählung durchführen 2. Inventur über eine EXCEL-Tabelle durchführen 3. Inventur über ein MDE-Gerät

Mehr

Report & Aktualisierung

Report & Aktualisierung Report & Aktualisierung Kundenstatistik Lieferantenstatistik Artikelstatistik Auskunftsfenster Statistik Auftragsbuch, Rechnungsbuch Vertreter-, Kunden- u. Artikelumsätze Veränderung der Stammdaten Kunden

Mehr

Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen

Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen Autor: Max Schultheis Version: 1.2 Stand: 2014.04.04 Inhalt 1. Beantragung der benötigten Berechtigung... 1 2. Installation... 1 3. Login... 1 4. Noteneintragung...

Mehr

Excel-Anwendung Lagerverwaltung

Excel-Anwendung Lagerverwaltung Excel-Anwendung Lagerverwaltung 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe 6. Suchblatt 7. Autor 1. Eigenschaften (zurück) Lagerverwaltung

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei 1. Einführung Über den Datenimport-Assistenten im Bereich Verkauf -> E-Commerce-Bestellungen -> Webshop können Sie nicht nur Ihre Webshop-Bestellungen, sondern allgemein Vorgänge (sprich Aufträge, Lieferscheine

Mehr

Was ist neu im Jahresrelease Haufe Advolux 2.800?

Was ist neu im Jahresrelease Haufe Advolux 2.800? Was ist neu im Jahresrelease Haufe Advolux 2.800? 1. Neue Datenbank Mit der Version 2.800 wird eine neue Datenbank installiert, die deutlich performanter ist und insbesondere den asynchronen Abfragemechanismus

Mehr

Überblick - Schnittstellen und Module

Überblick - Schnittstellen und Module * * Newsletter * Newsletter * Newsletter * Newsletter * Newsletter * Newsletter * Newsletter * * Liebe metropolis -Anwender, im Dezember 2013 nachfolgend die News Juli - Dezember 2013: Eine chronologische

Mehr

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage:

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage: WORKFLOWS PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17 Frage: Unter Vivendi NG und Vivendi PD finde ich die Schaltfläche: Wofür kann ich diese Funktion nutzen? Antwort: Ab

Mehr

Creditreform Wirtschaftsinformationen über Internet

Creditreform Wirtschaftsinformationen über Internet Gehen Sie auf die Website www.creditreform-bonn.de und klicken Sie recht oben auf den grünen Login-Button und wählen CrefoDirect aus. Sie gelangen anschließend auf die Anmeldeseite zur Firmendatenbank.

Mehr

Sälker IT Solutions GmbH & Co. KG - LagerApp Dokumentation

Sälker IT Solutions GmbH & Co. KG - LagerApp Dokumentation Dokumentation Firma: Sälker IT Solutions GmbH & Co. KG Ort: 48480 Spelle Straße: Südfelde 13 Telefon: 05977 768 55 0 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Informationen zum Programm 2. Bedienung des LagerApp:

Mehr

InnoNav. Leichtes Zurechtfinden in der Anwendung und rationelles Arbeiten mit Ihrem Produkt liegt uns am Herzen!

InnoNav. Leichtes Zurechtfinden in der Anwendung und rationelles Arbeiten mit Ihrem Produkt liegt uns am Herzen! Leichtes Zurechtfinden in der Anwendung und rationelles Arbeiten mit Ihrem Produkt liegt uns am Herzen! Wir bringen Ihnen die wichtigsten Inhalte kurz und prägnant auf den Punkt. Die Navigationsleiste

Mehr

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website)

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Redaktion Mit der Redaktion einer Webseite konzentrieren Sie sich auf die inhaltliche

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

Browser Grid Funktionalitäten

Browser Grid Funktionalitäten Browser Grid Funktionalitäten Die Browser Grid Funktionalitäten können durch rechts Klick auf dem Grid eines Browsers aufgerufen werden. Fig. 1 Die erste Option Gruppe (bis zur ersten linie in Fig.1) enthält

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

Versionsdokumentation 8.41sp4134 "SEPA-Version"

Versionsdokumentation 8.41sp4134 SEPA-Version Versionsdokumentation 8.41sp4134 "SEPA-Version" Stand 20.01.2014 In dieser Version sind die Änderungen zur SEPA-Einführung zum 1.2.2014 enthalten. Mit der SEPA-Einführung werden die bisher üblichen Kontonummern

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition

SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition 1. Anlage einer SEPA-Überweisung Umwandlung Vorlagen in SEPA-Vorlagen 2. Anlage einer SEPA-Basislastschrift 3. Anlage einer SEPA-Firmenlastschrift 4. Umwandlung

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

Beschreibung zur Beruflichen Auswärtstätigkeit

Beschreibung zur Beruflichen Auswärtstätigkeit Die Berufliche Auswärtstätigkeit ersetzt ab VZ 2008 die bis dahin anzuwendenden Dienstreisen, Einsatzwechseltätigkeiten und Fahrtätigkeiten. Die wesentlichsten Änderungen betreffen die Fahrtkosten und

Mehr

Add-on CardScan für Sage CRM

Add-on CardScan für Sage CRM dd-on ardcan für age M Bei dem dd-on ardcan handelt es sich um ein eigenständiges Programm. Für die uswahlfelder (z.b. Lead-Quelle) merkt sich das Programm den letzten verwendeten Wert und stellt diesen

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Stand September 2007 Inhalt Inhalt... 2 Anforderung aus der Praxis... 3 Die ReNoStar Drucker-Leiste... 3 Erstellen einer Vorlage... 3 Reihenfolge der Vorlagen

Mehr

FAQ Webshop. 1. Kundenlogin

FAQ Webshop. 1. Kundenlogin FAQ Webshop 1. Kundenlogin Wie registriere ich mich für den Hoelzle-Webshop? Wir beliefern grundsätzlich Geschäftskunden aus der Schweiz. Wenn Sie einen Betrieb führen, können Sie unser Neukundenformular

Mehr

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0 2 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0.207.1 Was ist KundenpreisManagerLX Pro? KundenpreisManagerLX Pro ist ein Programm zum einfachen Exportieren,

Mehr

Teamlike Administratorenhandbuch

Teamlike Administratorenhandbuch In Kooperation mit Teamlike Administratorenhandbuch Inhaltsverzeichnis 03 Superadminmodus 04 Benutzerverwaltung 05 Benutzer 06 Gruppen 07 Rollen 08 Einstellungen 12 Suche 13 Design 13 Abonnement 14 Kategorien

Mehr

Erstellung botoptimierter Partnerlinks

Erstellung botoptimierter Partnerlinks Erstellung botoptimierter Partnerlinks Um bestimmte Aktionen und deren Rückläufer übersichtlich tracken zu können, bietet das RedSYS Partnerprogramm in Verbindung mit den botoptimierten RedSYS-Links, die

Mehr

WIN-QSL-Collector 4. WIN-QSL-Collector ist eine grafische Datenbank.

WIN-QSL-Collector 4. WIN-QSL-Collector ist eine grafische Datenbank. WIN-QSL-Collector 4 WIN-QSL-Collector ist eine grafische Datenbank. Alle Basisdaten wie Call, Land, IOTA, WFF, Jahr können in der integrierten Datenbank gespeichert werden. Ein Notizfeld ermöglicht die

Mehr

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2014 Stand vom 17.06.2014 Softwareneuerungen und Erweiterungen

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2014 Stand vom 17.06.2014 Softwareneuerungen und Erweiterungen Nachfolgend stellen wir Ihnen einen Auszug aus den Programmneuerungen und Erweiterungen der Programme HZ.optimax-R39 und HZ.office-R39 inklusive der Service Packs bzw. Updates vor. Die eingearbeiteten

Mehr

Word 2007 Serienbriefe erstellen

Word 2007 Serienbriefe erstellen Word 2007 Serienbriefe erstellen Einladung zu... Hannover, d. 01.12.08 Hannover, d. 01.12.08 Emil Müller An der Leine 4 30159 Hannover, d. 01.12.08

Mehr

Benutzerhandbuch Premium Online-Shop

Benutzerhandbuch Premium Online-Shop Benutzerhandbuch Effizient Premium einkaufenonline-shop und Prozesskosten sparen. 1 Benutzerhandbuch Premium Online-Shop Ihre Ansprechpartner Herr Stefan Hamatna Frau Susanne Fischer Frau Silke Schleißing

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Guideline. Integration von Google Adwords. in advertzoom Version 3.2

Guideline. Integration von Google Adwords. in advertzoom Version 3.2 Guideline Integration von Google Adwords in advertzoom Version 3.2 advertzoom GmbH advertzoom GmbH Stand Juni 2014 Seite [1] Inhalt 1 Google Adwords Schnittstelle... 3 1.1 Funktionsüberblick... 4 2 Externe

Mehr

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Dateiablage Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.0 Einleitung 3 1.1 Module mit Dateiablage 3 1.2 Allgemeine Informationen 3 1.2.1 Löschen von Datensätzen

Mehr

Kundendaten immer live dabei

Kundendaten immer live dabei Kundendaten immer live dabei Copyright 2010 cobra computer s brainware GmbH cobra CRM PLUS und cobra CRM PRO sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen

Mehr

Roto Con Orders Bedienungsanleitung

Roto Con Orders Bedienungsanleitung Roto Con Orders Roto Frank AG IMO_283_DE_v0 Februar 2013 Seite 1 von 48 Inhalt 1 Einführung Roto Con Orders... 4 1.1 Überblick... 4 1.2 Neue Features v2.0... 4 2 Anwendungsübersicht... 5 2.1 Anmelden...

Mehr

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0 Leistungsbeschreibung PHOENIX Archiv Oktober 2014 Version 1.0 PHOENIX Archiv Mit PHOENIX Archiv werden Dokumente aus beliebigen Anwendungen dauerhaft, sicher und gesetzeskonform archiviert. PHOENIX Archiv

Mehr

Wirtschaftsinformationen per Internet Anleitung

Wirtschaftsinformationen per Internet Anleitung Anleitung Rufen Sie die Website auf und klicken Sie in der rechts oben bei dem Login-Button auf CrefoDirect. Nach dem Aufruf der Seite werden Sie aufgefordert, die Zugangsdaten einzugeben. Wenn Sie als

Mehr

µoffice V2.5 Benutzerhandbuch Usersicht

µoffice V2.5 Benutzerhandbuch Usersicht Vorwort µoffice bietet die perfekte online Zeiterfassung und webbasiertes Projektmanagement inklusive Mitarbeiter- und Kundenverwaltung. Die tägliche Arbeitszeit unkompliziert und projektbezogen zu dokumentieren,

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr