Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 4.x vorgenommen:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 4.x vorgenommen:"

Transkript

1 Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 4.x vorgenommen: SL.mobile Version / Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Das Steuermerkmal Steuerfrei wird bei der Belegerfassung wieder beachtet Der Fehler, dass der kundenspezifische Artikelpreis in der Belegerfassung nicht beachtet wird, wurde behoben In vielen Bereichen wurde das Logging ausgebaut sodass mehr Informationen im Fehlerfall gespeichert werden SL.mobile Version Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Bei sehr grossen s oder Journaleintragen (über 79kb) kam es zu Abstürzen im CRM/Journal. Dieses wurde insofern behoben, dass Texte ab 79kb bei der Anzeige in SL.mobile abgeschnitten werden. Lange Texte, die auf Grund ihrer Grösse nicht vollständig angezeigt werden können, werden jetzt mit einem entsprechenden Hinweis versehen. Ein Fehler bei der Anzeige der Zuordnung in der Journalübersicht wurde behoben. SL.mobile Version Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Für die Log-Datein im Mobile Manager wurden Anpassungen vorgenommen, so dass jetzt mehr Informationen mit gespeichert werden. Seite 1 von 9

2 SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Neue Funktionen Positionstext in der Belegerfassung Bei der Belegerfassung wird nun auch für die Positionen der Positionstext aus dem Auftrag angezeigt und kann bei Bedarf für den neuen Beleg bearbeitet werden. Die Grösse des Feldes kann zur besseren Übersicht im Browser in der Desktop-Darstellung durch Klicken & Ziehen an der unteren rechten Ecke des Feldes verändert werden (browserabhängig). Zusätzlich gibt es dazu einen Button neben dem Feld. Anzeige von RMA-Vorgängen Bei den Belegen gibt es einen neuen Menüpunkt RMA Vorgänge. Dort werden alle RMA- Vorgänge aus der Auftragsbearbeitung angezeigt. In den Details zu den RMA-Vorgängen sind alle Positionen aus den Belegen aufgelistet, die mit diesem RMA-Vorgang in Verbindung stehen. Zusätzlich erhalten gibt es in Form einer Belegkette eine Übersicht über alle für diesen RMA-Vorgang relevanten Vorgänger- und Nachfolgebelege. Zu jeder Position kann man weitere Details einsehen: Artikeldetails, Verlauf des RMAVorgang bezüglich des ausgewählten Artikels sowie eine ausführliche Beschreibung. Routenplanung In der Detailansicht von Adressen wurden die Funktionen zum Anzeigen der Adresse auf einer Karte und die Umkreissuche unter dem Menüpunkt Kartenfunktionen zusammengefasst. Ausserdem wurden die Kartenfunktionen um eine Routenplanung erweitert. Man kann sich nun die Route zur ausgewählten Adresse vom aktuellen Standpunkt bzw. vom Firmensitz bei GoogleMaps anzeigen lassen. Weitere Änderungen Rabatt2 wird bei der Belegerfassung berücksichtigt und kann über die persönlichen Rechte editierbar gemacht werden. Sperrlager wird in den Artikeldetails angezeigt. Inaktive Kunden werden farblich dargestellt und können über die persönlichen Einstellungen angezeigt werden. Lieferfristen werden aus den Mandanteneinstellungen der Warenwirtschaft ausgelesen. Berechnung des Lagers wurde angepasst. Fehler beim Erstellen von neuen Journaleinträgen behoben. Fehler beim Belegtyp PCKasseBar2 behoben. Seite 2 von 9

3 SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Neue Funktionen Belegerfassung und Unterschrift Zu bereits bestehenden Belegen in der Auftragsbearbeitung können nachträglich Unterschriften erfasst werden. Bei der Belegerfassung kann ein Ansprechpartner für einen Kunden ausgewählt werden. Der Kopftext wird nun auch in den Beleg- und Transferdetails angezeigt. Er kann aus den Mandanteneinstellungen vor der Belegerstellung und vor dem Ausfüllen des entsprechenden Feldes in der Belegerfassung geladen werden. Ebenso wird auch der Fusstext bei der Belegerfassung eingelesen und kann bearbeitet werden. Variantenartikel können nicht direkt, sondern nur in den jeweiligen Varianten bestellt werden. Bei der Belegerfassung können Versandkosten angegeben werden. Bei der Erfassung von Eingangsbelegen wird die Lieferfrist neben dem Gewicht angezeigt. Bei der Belegerfassung und in den Belegdetails bereits bestehender Belege kann der Roherlös für den gesamten Beleg angezeigt werden. Die Anzeige kann über die persönlichen Einstellungen des Benutzers angepasst werden. Filterung und Suche Liefert eine Suche kein Ergebnis, so können die Filter über einen neuen Button zurückgesetzt werden. Bei der Suche werden frühere, passende Begriffe zur Autovervollständigung vorgeschlagen. In der Adressentabelle kann zusätzlich ein Mitarbeiter gewählt werden, dessen zugewiesene Adressen angezeigt werden sollen. In der Phone-Darstellung wird eine zusammenfassende Filterbeschreibung angezeigt. Weitere Änderungen Der Artikellangtext zu Belegpositionen wird angezeigt. Im Administrationsbereich von SL.mobile werden bei den Informationen nun auch die Grössen wichtiger Tabellen im Mandanten angezeigt. So lassen sich mögliche Performance-Einbussen schneller eingrenzen. In den Kundendetails werden nun auch SEPA Daten angezeigt. Die Adresse des Vertreters wird durch die Mandantenadresse ersetzt. In der Leistungserfassung wurde ein Fehler unter ios7 korrigiert. Ein Fehler in den Projektfavoriten wurde behoben. Bei Belegen werden für die Anzeige sowie für das Anlegen von Transferbelegen die Benutzerrechte der SelectLine Auftragsbearbeitung beachtet. Wenn der verknüpfte Benutzer in SelectLine Auftrag fehlt, erscheint eine Fehlermeldung. Es kann dann kein Mandant ausgewählt werden. Seite 3 von 9

4 SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Änderungen an der SL.mobile Das Feld für Name wurde in Nachname umbenannt. : Die Belegübergabe ist auch für selbsterstellte Belegtypen möglich. Es gibt eine eindeutige Fehlermeldung, wenn das Laden von Extrafeldern nicht möglich ist. Es können jetzt Mandanten ohne Namen ausgewählt werden. Ein Fehler bei der Eingabe von Stunden in der Leistungserfassung wurde behoben. Belegpositionen werden nicht mehr mit 0 beginnend in der Aufzählung angezeigt. SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Änderungen an der SL.mobile Das Feld für Kopftext wird bei der Belegerstellung berücksichtigt und in die Transferschnittstelle der Auftragsbearbeitung übernommen. Die installierte SL.mobile-Version wird in der Desktop-Version oben angezeigt. Das Feld Memotext wurde aus der Adresserstellung entfernt, weil es kein natives Adressfeld ist, sondern jeweils zu einem Kunden- oder Lieferanten-Datensatz gehört. Projekte können als Favoriten markiert werden und Marker in den Projekten werden jetzt als Favoriten importiert. Optimierung bei der Rechtevergabe für Journal für neuangelegte Nutzer. Übersetzungsfehler bei Namen behoben. Optimierung bei der Anzeige einiger Firmennamen in Belegen behoben. Seite 4 von 9

5 SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Neue Funktionen Extrafelder In den Detailansichten werden Extrafelder angezeigt. Über die persönlichen Einstellungen können Extrafelder einzeln ein- und ausgeblendet werden wie man es von den Standardfeldern in SL.mobile schon kennt. Ebenso können leere Extrafelder automatisch ausgeblendet werden. Achtung: Anordnungen und weiterführende Einstellungen, wie sie im Extrafeldpanel der Auftragsbearbeitung vorgenommen wurden, können nicht berücksichtig werden. Auch können derzeit keine Extrafelder in SL.mobile bearbeitet werden. Speicherung der Sichten Einmal durch den Nutzer vorgenommene Änderungen an den Darstellungen, wie eingeklappte Boxen, Sortierungen oder Filterungen, werden gespeichert und sind bei einem erneuten Aufruf einer Darstellung sofort eingestellt. So muss der Nutzer bestimmte Schritte nicht immer wieder erneut durchführen. Auch können so Boxen in den Detailsichten geschlossen werden, wenn sie nicht jedes Mal benötigt werden die darin enthaltenen Daten werden dann erst beim Öffnen der Box geladen. Das spart Traffic und erhöht die Performance. Ebenso werden sich die manuell hinzugefügten Felder für die Adresserstellung und -bearbeitung gemerkt. CRM-Anpassung In SelectLine-Auftrag wurden umfangreiche Änderungen am CRM vorgenommen. So können Einträge im neuen Journal (vormals Kontraktübersicht bzw. Notizen ) mehreren Kunden, Belegen etc. zugeordnet werden. Diese Änderungen sind auch in SL.mobile verfügbar. So können die verschiedenen Zuordnungen direkt aufgerufen und auch bearbeitet werden. Mit den Anpassungen sind nun auch Journaleinträge (auch ehemalige Notizen) in den Beleg- und Artikeldetails verfügbar. Für diese Funktion bedarf es keiner gesonderten CRM-Lizenz in SelectLine Auftrag. Belege mit Belegübergabe Mit dieser Version können Belege in SL.mobile übergeben werden. Die Übergabe kann aus einem beliebigen Beleg in der Auftragsbearbeitung heraus erfolgen. Mit der Übergabe können Anpassungen an den Belegpositionen wie Mengenänderungen vorgenommen werden. Der übergebene Beleg erscheint dann in der SL.mobile-Transferschnittstelle in die Auftragsbearbeitung und kann dort wie gewohnt weiterverarbeitet werden. Bei der Belegübergabe stehen alle Funktionen wie bei der Erfassung neuer Belege in SL.mobile zur Verfügung so können übergebene Belege unterschrieben werden. Bei der Belegerfassung ist es nun möglich, die Artikelbezeichnung und den Zusatz zu editieren. So können z. B. allgemein gehaltene Dummy-Artikel vom Aussendienst individuell in Belege eingebunden werden. In der Detailansicht der Belege wird zusätzlich die Belegkette angezeigt. Dies ermöglicht ein schnelles Springen zum Vorgänger- oder Nachfolger-Beleg. Sperren von einzelnen Belegarten für einen Nutzer in SelectLine Auftrag finden nun auch in SL.mobile Anwendung. Gesperrte Belegarten werden nicht mehr angezeigt und können nicht erstellt oder übergeben werden. Ebenso werden sie nicht mehr in der Belegkette verlinkt. Neue Belege lassen sich jetzt auch direkt aus den entsprechenden Beleglisten erstellen (z. B. neue Aufträge aus der Liste der Aufträge). Auch ohne die Erfassung einer Unterschrift gelangt man nach dem Speichern eines Beleges jetzt in eine gesonderte Druckansicht. Seite 5 von 9

6 Bei der Belegerfassung wird ein zuvor eingetragener Kommentar auch in der Druckansicht und für die Unterschrift mit angezeigt. In den Belegdetails und bei der Belegerfassung werden die Steuern mit angezeigt. Es gibt neue Detailansichten für Inventuren und Wartungsverträge. Filterung und Suche In den Sichten für Artikel, Kunden und Lieferanten kann zusätzlich nach den entsprechenden Gruppen gefiltert werden. Bei einer grossen Zahl an Gruppen wird eine gesonderte Übersicht angeboten, in der wiederum effizient nach einzelnen Gruppen gesucht und darüber gefiltert werden kann. In der Artikelübersicht kann auch nach EAN-Nummern gesucht werden. Zusätzlich können EAN- Nummern als Spalte eingeblendet werden. Bei Nicht-Lagerartikeln wird in der Bestandspalte der Artikelübersicht nun Kein Bestand angezeigt. Leistungserfassung In der Leistungserfassung werden bei der Unterschrift nun auch die Kommentare angezeigt. Bei der Leistungserfassung werden Kundenpreise und Rabatte nur noch für den externen Preis berücksichtigt. Wenn bei der Leistungserfassung die Option nicht verrechenbar gewählt wird, wird nun automatisch ein Rabatt von 100% eingestellt und das Rabattfeld zur Bearbeitung gesperrt. Wird bei der Erfassung von Leistungen nur eine Stundenzahl aber keine Anfangs- und Endzeit gesetzt, werden diese Zeiten bei 00:00 belassen und nicht mehr automatisch angepasst. Wenn bei der Leistungserfassung die interne Zeit unbearbeitet ist, wird sie mit der externen gleichgesetzt. Anpassungen bei den Auswertungen und in der Chefübersicht In der Chefübersicht kann nach eigenen Kunden gefiltert werden. Es werden dann die summierten, tagesaktuellen Umsätze der eigenen Kunden angezeigt. Hat ein Nutzer nur das Recht, seine eigenen Kunden zu sehen, so kann er nun bei Erteilung des Rechtes für die Chefübersicht diese sehen, jedoch nur mit den Daten seiner eigenen Kunden. In den Auswertungen kann neben dem Umsatz auch der Erlös angezeigt werden. In den Auswertungen für einzelne Artikel kann zusätzlich auch die Menge angezeigt werden. Weitere Änderungen: In den Detailansichten werden Abteilung und Funktion direkt in der Adresse mit angezeigt. In den Projekten werden die Langtexte mit angezeigt. Verbesserte Darstellung der Zubehörartikel Bei der Bearbeitung von Telefonnummern werden nun auch ISO-formatierte Werte richtig verarbeitet. Wird die Anzeige des Listenpreises in den Einstellungen unterbunden, wird dieser nun auch nicht mehr in den Artikellisten angezeigt. Fehler bei der automatischen Auswahl von Rabattgruppen behoben Fehler in der Validierung des Datums bei der Leistungserfassung korrigiert Beseitigung einer fehlerhafter Anzeige von unbezahlten Rechnungen bei vorhandener Fibu-Kopplung Seite 6 von 9

7 SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer : Fehler bei der Lizensierung für Schweizer Mandanten behoben Anpassung IIS-Konfiguration CRM-Kontakte können jetzt auch ohne Kategorie gespeichert werden Fehler beim Löschen der im SL.mobile erstellten Belege mit Unterschrift wurde behoben In der Belegerfassung wird der Rabatt für Leistungsartikel berechnet Sonderzeichen bei der Artikelnummer werden akzeptiert Druckvorlage für die Belege mit Unterschriften in der Auftragsbearbeitung hinterlegt SL.mobile Version [ ] Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: oder neuer Achtung: Es sind neue Rechte hinzugekommen. Entsprechende Funktionen sind nur nach vorheriger Freischaltung in den Rechteeinstellungen des Nutzers verfügbar. Für die separate Leistungserfassung in SL.mobile ist das Zusatzmodul Leistungserfassung im Auftrag mit mind. einem Arbeitsplatz erforderlich. Beachten Sie auch den Neuerungsbeschrieb vom Auftrag mit diversen grafischen Darstellungen. Neue Funktionen Anlegen von Kunden, Interessenten, Lieferanten und Ansprechpartnern Mit der Version 4.0 können neben freien Adressen auch Kunden, Interessente, Lieferanten und Ansprechpartner angelegt werden. Die Erfassung neuer Kunden, Interessenten und Lieferanten erfolgt auf Basis schon bestehender Datensätze. Dazu wählt der Nutzer einen schon bestehenden Kunden aus. Dessen Daten werden bis auf die Adresse für den neuen Kunden übernommen. Die Adresse kann wie gewohnt eingegeben werden. Es wird versucht, eine Kundennummer automatisch zu vergeben. Ist dies nicht möglich, so kann der Nutzer selbst eine Nummer vorgeben. Gleiches gilt entsprechend für Lieferanten und Interessenten. Wir empfehlen das Anlegen von entsprechenden Vorgabe-Kunden (Templates), bei denen die Parameter für Preise etc. entsprechend gesetzt, so dass auf dieser Basis neue Kunden mobil erzeugt werden können. Bei der Erstellung eines Ansprechpartners muss die entsprechende Hauptadresse ausgewählt werden. Die Adressdaten der Hauptadresse sind schon im Adressformular vorausgefüllt und müssen nicht (können aber) erneut eingegeben werden. Adressen können jetzt auch direkt aus der Adressübersicht heraus erstellt werden. Erfassung der Unterschrift Belege und Leistungen können mit SL.mobile 4.0 direkt unterschrieben werden. Dies kann beispielsweise auf einem touchfähigen Gerät mit Hilfe eines entsprechenden Stiftes geschehen. Zusätzlich kann ein Klarname des Unterschreibenden eingegeben werden. Zur Schnellauswahl stehen alle Ansprechpartner des jeweiligen Kunden zur Verfügung. Es wird die Gesamtansicht des Beleges bzw. der Leistung mit der Unterschrift als Screenshot gespeichert und an den Auftrag übertragen. Im Auftrag kann das Bild über die Zusatzfunktionen und Unterschrift anzeigen bzw. [CTRL]+[U] angezeigt und ausgedruckt werden. Die Unterschrift wird nicht separat gespeichert und kann nur im Zusammenhang mit dem Screenshot verwendet werden. Der unterschriebene Beleg kann wie bisher auch direkt nach der Erfassung in SL.mobile ausgedruckt werden (z. B. via AirPrint). Seite 7 von 9

8 Leistungserfassung Leistungen können mit SL.mobile auf zwei Wegen erfasst werden: Der separaten Leistungserfassung der Erfassung von Leistungsartikeln im Beleg. Separate Leistungserfassung Über den neuen Menüpunkt Leistungserfassung können Leistungen direkt in SL.mobile erfasst werden. Die Erfassung erfolgt durch die Auswahl eines Kunden, eines Mitarbeiters, ggf. eines Projektes und die Eingabe der entsprechenden Arbeitszeiten beim Leistungsartikel. Schon erfasste Leistungen können sich tabellarisch angezeigt werden und als Vorlage für neu zu erfassende Leistungen dienen ( Erneut erfassen ). Für die separate Leistungserfassung in SL.mobile ist das Zusatzmodul Leistungserfassung vom Auftrag mit mind. einem Arbeitsplatz erforderlich, da sonst die in SL.mobile erfassten Leistungen nicht verrechnet werden können. Leistungserfassung im Beleg Bei der Auswahl von Artikeln bei der Belegerfassung kann nach Leistungsartikeln gefiltert werden. Wird ein Leistungsartikel hinzugefügt, können durch entsprechend angepasste Eingabefelder die Arbeitszeiten direkt eingegeben werden. Für diese Art der Leistungserfassung im Beleg ist keine gesonderte Lizenzierung des Zusatzmoduls Leistungserfassung im Auftrag notwendig. Allerdings sind die so erfassten Leistungen auch nicht im Verrechnungsassistenten und den entsprechenden Auswertungen im Auftrag sichtbar. Umkreissuche Nutzer können sich alle Adressen im Umkreis der eigenen Position oder einer Adresse anzeigen lassen. Es wird eine Liste der im Umkreis befindlichen Adressen angezeigt, wobei nach Kunden, Interessenten, Lieferanten und freien Adressen gefiltert werden kann. Zusätzlich erfolgt die Darstellung aller Ergebnisse auf einer Karte. In diese Karte kann hinein und heraus gezoomt werden. So können auch Ergebnisse entlang einer möglichen Fahrtstrecke direkt abgelesen werden. Die Umkreissuche basiert aus Postleitzahlbereichen. Es genügt daher die Eingabe eines Ortes oder einer Postleitzahl, um sich mögliche Adressen in deren Umkreis anzeigen zu lassen. In den Adressdetails beispielsweise eines Kunden kann direkt auf die Umkreissuche für die jeweilige Adresse zugegriffen werden. Die Ermittlung und Nutzung der eigenen GPS-Position auf mobilen Geräten kann durch verschiedene technische Gegebenheiten beeinflusst werden (WLAN-Verfügbarkeit, UMTS-Netz, ). Auf der Seite Über SL.mobile kann neben den technischen Informationen auch die eigene Position des Gerätes abgefragt und kontrolliert werden. Projekte Im Zuge der Leistungserfassung haben auch Projekte bei SL.mobile Einzug gehalten. Wie man es von den anderen Sichten in SL.mobile kennt, kann man nach Projekten suchen und sich die Details anzeigen lassen. Belegerfassung In SL.mobile erfasste Belege können aus SL.mobile heraus verworfen werden, so lange sie noch nicht in die Auftragsbearbeitung übernommen wurden. Dies kann z. B. bei Falscheingaben hilfreich sein. Bei der automatischen Preisberechnung in der Belegerfassung wird nun zusätzlich angezeigt, worauf der berechnete Preis basiert. Bei der Belegerfassung werden Belegaufschläge berücksichtigt. Bei der Belegerfassung wird bei der Erfassung von einzelnen Belegpositionen die noch verfügbare Menge als Information angezeigt. Ausserdem erscheint eine Warnung, wenn der eingegebene Preis unter dem Kalkulationspreis liegt. Seite 8 von 9

9 CRM Bei der Erfassung eines neuen CRM-Kontaktes können neue Kategorien direkt während der Erfassung eingegeben werden. Die erstmalige Nutzung einer Kategorie durch einen CRM-Kontakt erzeugt diese Kategorie automatisch in der Auftragsbearbeitung. Damit kann diese Kategorie sofort genutzt werden. Verbesserte Anzeige von Mailadressen bei CRM-Kontakten. CRM-Kontakte können jetzt auch direkt aus der Liste der Kontakte einer Adresse heraus erstellt werden. Anpassungen an den Auswertungen Neben Liniendiagrammen können auch Balkendiagramme angezeigt werden. Die Farbgebung wurde angepasst. In der Chefübersicht können die Top-Listen nach Favoriten gefiltert werden. Dort und auch an allen anderen Listen, bei denen nach Favoriten gefiltert werden kann, reicht ein Klick auf das Stern-Icon im Tabellenkopf. Artikeldetails In den Artikeldetails werden alle Stücklistenartikel angezeigt, in denen der jeweilige Artikel enthalten ist. Ebenso werden bei einem Stücklistenartikel alle Artikel der Stückliste angezeigt. Technische Änderungen: Der SL.mobile Manager unterstützt jetzt auch die Einrichtung von SL.mobile auf folgenden zusätzlichen Betriebssystemen: Windows 8 Windows Server 2012 Windows Small Business Server 2011 Im SL.mobile Manager wird bei den Tests nun die aktuelle Version des Auftrages angezeigt und so ggf. auf noch nicht reorganisierte Daten hinzuweisen. Weitere Änderungen: Belege und entsprechende offene Posten wurden verknüpft. In den Belegdetails werden die passenden offenen Posten angezeigt und bei den offenen Posten die entsprechenden Belege, so dass zwischen beiden zügig gewechselt werden kann. Es werden Währungssymbole anstatt der Währungscodes angezeigt. Es werden die Rundungseinstellungen der Auftragsbearbeitung übernommen. Formularfelder für die Eingabe von Telefonnummern akzeptieren nun alle Zeichen. Bei Mandanten mit sehr vielen Lagern werden in den Artikeldetails nicht mehr alle auf einmal angezeigt. Es kann geblättert werden /bl/1.5 Seite 9 von 9

Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 4.x vorgenommen:

Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 4.x vorgenommen: Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 4.x vorgenommen: SL.mobile Version 4.1.2.6339 [29.10.2013] Vorausgesetzte Version der SelectLine Warenwirtschaft: 13.0.2 oder neuer

Mehr

SL.mobile Version 4.0.1.5063 [05.07.2013]

SL.mobile Version 4.0.1.5063 [05.07.2013] Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile vorgenommen: SL.mobile Version 4.0.1.5063 [05.07.2013] Achtung: Es sind neue Rechte hinzugekommen. Entsprechende Funktionen sind nur

Mehr

Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 5.x vorgenommen:

Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 5.x vorgenommen: Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 5.x vorgenommen: SL.mobile Version 5.4.2.12346 Vorausgesetzte Version von SelectLine-Auftrag: 14.3.0 oder neuer Bei einem abgeleiteten

Mehr

SL.mobile Version 3.0.3.4761 / 3.0.5.11951 [28.05.2015]

SL.mobile Version 3.0.3.4761 / 3.0.5.11951 [28.05.2015] Folgende Änderungen wurden bei den einzelnen Versionen der SL.mobile 3.x vorgenommen: SL.mobile Version 3.0.3.4761 / 3.0.5.11951 [28.05.2015] Fehler bei der Belegerfassung für Schweizer Mandanten behoben

Mehr

Stammdaten- Synchronisierung

Stammdaten- Synchronisierung DESK GmbH Stammdaten- Synchronisierung Zusatzmodul zur Sage Office Line Evolution ab 2011 Benjamin Busch 01.07.2011 DESK Software und Consulting GmbH Im Heerfeld 2-4 35713 Eibelshausen Tel.: +49 (0) 2774/924

Mehr

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft Überblick Die Schnittstelle zwischen Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft tauscht Kunden- und Interessentendaten zwischen diesen beiden

Mehr

Bedienungsanleitung POSMASTER

Bedienungsanleitung POSMASTER Bedienungsanleitung POSMASTER Version 1.0 Juli 2010 Inhaltsverzeichnis: Kurzer Überblick... 3 Erklärung der Symbole auf der Hauptmaske:... 3 I. Artikelverwaltung:... 4 Werkzeugleiste zur Bearbeitung des

Mehr

desk.modul : Intercompany

desk.modul : Intercompany desk.modul : Intercompany Das AddIn wurde erstellt, um eine mandantenübergreifende Lagerverwaltung zu realisieren. Der Firma Mustermann erhält in der Belegerfassung Auskunft über den physikalischen Lagerbestand

Mehr

SelectLine RMA. Version 13. Ausführliche Beschreibung. der Änderungen und Neuerungen

SelectLine RMA. Version 13. Ausführliche Beschreibung. der Änderungen und Neuerungen SelectLine RMA Version 13 Ausführliche Beschreibung der Änderungen und Neuerungen Copyright 2014 by SelectLine Software AG, CH-9016 St. Gallen Kein Teil dieses Dokumentes darf ohne ausdrückliche Genehmigung

Mehr

Verkauf: Vom Angebot zur Rechnung

Verkauf: Vom Angebot zur Rechnung Anleitung mention Management Environment unterstützt Sie im Verkauf bei der Erstellung der Belege vom Angebot bis zur Rechnung. Sie greifen auf die bereits erfassten Kunden und Artikel zu. Bestandsänderungen

Mehr

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Anleitung Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-Adressen Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Adressen Das Beispiel Sie möchten für den Versand eines Newletters per E-Mail eine Liste der in mention

Mehr

Archivierung. Modulbeschreibung. Archivierung Modulbeschreibung. Software-Lösungen. Stand: 26.09.2011. Seite 1

Archivierung. Modulbeschreibung. Archivierung Modulbeschreibung. Software-Lösungen. Stand: 26.09.2011. Seite 1 Seite 1 Inhalt Einleitung / Übersicht...3 Funktionsweise...3 Anlegen von Beleg-Archiven...4 Bestücken von Beleg-Archiven...5 Informatorische Nutzung von Beleg-Archiven...7 Auswertung von Beleg-Archiven...8

Mehr

Dokument Excel-Anlagen

Dokument Excel-Anlagen 1. Arbeiten mit Excel-Anlagen in den neuen Steuerprogrammen von Schleupen.CS plus 1.1. Allgemeines In allen Steuerprogrammen von Schleupen.CS plus besteht die Möglichkeit, Excel-Anlagen anzulegen. Alle

Mehr

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur

Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Anleitung zum Zusatzmodul Inventur Inhaltsverzeichnis Allgemeine Angaben zum Inventurmodul Funktion des Inventurmoduls Starten des Moduls Selektion von Artikeln für die Inventur Aufbau des Inventurmoduls

Mehr

1 SL.mobile Version 5.4.3.12417... 3. 2 SL.mobile Version 5.4.2.12346... 4. 3 SL.mobile Version 5.4.1.12320... 5. 4 SL.mobile Version 5.4.0.12236...

1 SL.mobile Version 5.4.3.12417... 3. 2 SL.mobile Version 5.4.2.12346... 4. 3 SL.mobile Version 5.4.1.12320... 5. 4 SL.mobile Version 5.4.0.12236... 1 SL.mbile Versin 5.4.3.12417... 3 2 SL.mbile Versin 5.4.2.12346... 4 3 SL.mbile Versin 5.4.1.12320... 5 4 SL.mbile Versin 5.4.0.12236... 6 5 SL.mbile Versin 5.3.4.11236... 9 6 SL.mbile Versin 5.3.3.11188...

Mehr

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Was ist RabattManagerLX Pro? RabattManagerLX Pro ist ein Programm um individuelle Warengruppen-Rabatte

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager & factura manager 6. Anbindung an den factura manager. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager & factura manager 6. Anbindung an den factura manager. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager & factura manager 6 Anbindung an den factura manager Anbindung an den factura manager - 2 - Inhalt Einleitung

Mehr

Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. EDV-Prüfungsprogramm

Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. EDV-Prüfungsprogramm Lehrlings- und Fachausbildungsstelle EDV-Prüfungsprogramm Bedienungsanleitung DI Friedrich Koczmann Seite 1 02.09.09 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines...4 1.1 Voraussetzungen...4 1.2 Funktionen des Programms...4

Mehr

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10.

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10. 1 Inhalt Allgemeines 3 Module von Veloport 3 Arbeiten mit den Auswahldialogen 5 Anlegen von Lieferanten für die Online-Bestellung 6 Laufrad-Konfigurator 7 Seite Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung

Mehr

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Version Oktober 2012 ab Betaversion 1.11.16/basisgetestet ab 1.12.0

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Version Oktober 2012 ab Betaversion 1.11.16/basisgetestet ab 1.12.0 Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Version Oktober 2012 ab Betaversion 1.11.16/basisgetestet ab 1.12.0 Grundlegende Änderungen gegenüber der alten Sammelrechnungsroutine Jeder neue Lieferschein bekommt

Mehr

Anleitung IQXPERT-Demo-Version Ideenmanagement

Anleitung IQXPERT-Demo-Version Ideenmanagement Anleitung IQXPERT-Demo-Version Ideenmanagement Im Folgenden wird Ihnen eine kurze Einführung für das IQXpert-Demo-System gegeben. Zugang zum System finden Sie unter http://vplanweb.de/iqx_demo/login.php

Mehr

Historische Lagerbestände / Lagerbewertung

Historische Lagerbestände / Lagerbewertung Desk Software & Consulting GmbH Historische Lagerbestände / Lagerbewertung Erweiterung zur Sage Office Line Warenwirtschaft Benjamin Busch DESK Software & Consulting GmbH DESK Software und Consulting GmbH

Mehr

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes.

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes. Projektzeit erfassen Allgemeines Die Projektzeit erfassen - Maske bietet dem Benutzer die Möglichkeit, Projektzeiten die nicht direkt per Stoppuhr (Projektzeit-Buchung 1 ) verbucht wurden, im Nachhinein

Mehr

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar NH-Schuldenverwaltung 2015 1 Neuerungen 2015 Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar Fortan ist es möglich unter dem Menüpunkt Listen nahezu alle Auswertungen der Einzelpunkte auch nach Excel

Mehr

Report & Aktualisierung

Report & Aktualisierung Report & Aktualisierung Kundenstatistik Lieferantenstatistik Artikelstatistik Auskunftsfenster Statistik Auftragsbuch, Rechnungsbuch Vertreter-, Kunden- u. Artikelumsätze Veränderung der Stammdaten Kunden

Mehr

Warenwirtschaft. Optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und. lassen Sie die Software für sich arbeiten.

Warenwirtschaft. Optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und. lassen Sie die Software für sich arbeiten. Warenwirtschaft Optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und lassen Sie die Software für sich arbeiten. Copyright 2014, SelectLine Software GmbH Alle Rechte vorbehalten! 1 Allgemeines... 2 1.1 Ablauf... 2

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Version Oktober 2012 ab Betaversion 1.11.16 / basisgetestet ab 1.12.0. Grundlegende Änderungen gegenüber der alten Sammelrechungsroutine jeder neue Lieferschein bekommt

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

nessbase Projekte Über Projekte I

nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte ist eine Erweiterung für nessbase, die es ermöglicht, eine Projekt Verwaltung zu führen. Diese Erweiterung besteht aus der Formular Datei und Externals,

Mehr

Allgemeines zum Ablauf der Inventur WAWI14 zu WAWI Version 3.8.6

Allgemeines zum Ablauf der Inventur WAWI14 zu WAWI Version 3.8.6 WAWI14 zu WAWI Version 3.8.6 EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraße 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at, E-Mail: info@edv-hausleitner.at

Mehr

CRM-Klassifizierung Arbeiten mit Klassifizierungsmerkmalen und Selektionen

CRM-Klassifizierung Arbeiten mit Klassifizierungsmerkmalen und Selektionen CRM-Klassifizierung Arbeiten mit Klassifizierungsmerkmalen und Selektionen Über die Klassifizierung bietet BüroWARE die Möglichkeit Adressen eine beliebige Anzahl an Merkalen zuzuweisen. Die Merkmale bieten

Mehr

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung:

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung: 1 Vielen Dank, dass Sie sich für uns entschieden haben! Nachfolgend liegt eine kurze Beschreibung der Installation und Erstanmeldung sowie der Freischaltung vor. 1. Allgemeines: Das von Ihnen gekaufte

Mehr

Shoptransfer Assistent für den Datenaustausch mit den Web Shops

Shoptransfer Assistent für den Datenaustausch mit den Web Shops 1 Allgemein GDI organisiert mit dem Web Shop Modul die Datenhaltung innerhalb der GDI Warenwirtschaft. Der Datenaustausch mit den Shops erfolgt über externe Schnittstellen. Dabei werden Shopwarengrupppen

Mehr

Arbeiten mit der Adressverwaltung Version / Datum V 1.0 / 13.08.2008

Arbeiten mit der Adressverwaltung Version / Datum V 1.0 / 13.08.2008 Software WISO Mein Geld Thema Arbeiten mit der Adressverwaltung Version / Datum V 1.0 / 13.08.2008 Das vorliegende Dokument gibt Ihnen Tipps zum Arbeiten mit der Software WISO Mein Geld, respektive der

Mehr

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version)

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Seite 1 Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Bereich: Online-Services Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Voraussetzungen 2.1. Voraussetzung für die Nutzung 2.2. Organisationsanweisung

Mehr

KONVERTIERUNG VON DAUERLASTSCHRIFTEN

KONVERTIERUNG VON DAUERLASTSCHRIFTEN ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

Projektabrechnung. Version: 1.08 Datum: 27.08.2003-08-28

Projektabrechnung. Version: 1.08 Datum: 27.08.2003-08-28 Projektabrechnung Version: 1.08 Datum: 27.08.2003-08-28 Projekt Programmaufruf: Belege Rechnung - F4 Neu-Beleg übernehmen - Projekt übernehmen Grundvoraussetzung: In allen Belegen muß die eindeutige Projektnummer

Mehr

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Made for the WEB. ESS Enterprise Solution Server. Bankbelege einlesen. Release 6.0 Modul Bankbelege 1

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Made for the WEB. ESS Enterprise Solution Server. Bankbelege einlesen. Release 6.0 Modul Bankbelege 1 ESS Enterprise Solution Server Bankbelege einlesen Release 6.0 Modul Bankbelege 1 Inhaltsangabe 1. Vorwort...3 2. Maske Bankbelege einlesen... 4 2.1. Einlesen der Bankdatei...5 3. Maske Bankbelege bearbeiten...7

Mehr

WufooConnector Handbuch für Daylite 4

WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 1 Allgemeines 1.1 Das WufooConnector Plugin für Daylite 4 4 2 Einrichtung 2.1 2.2 2.3 Installation 6 Lizensierung 8 API Key einrichten

Mehr

OP 2005: Änderungen Mailimport

OP 2005: Änderungen Mailimport OP 2005: Änderungen Mailimport 02.01.2008 Dokumentation Original auf SharePoint Doku zu OP 2005 JT-Benutzerkonfiguration - EMail In dieser Registerkarte können Sie die E-Mail-Konfiguration, des Benutzers

Mehr

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de Warenwirtschaft Handbuch - Administration 2 Warenwirtschaft Inhaltsverzeichnis Vorwort 0 Teil I Administration 3 1 Datei... 4 2 Datenbank... 6 3 Warenwirtschaft... 12 Erste Schritte... 13 Benutzerverwaltung...

Mehr

Benutzerhandbuch DBL-Arbeitsschutz Onlineshop. Besteller. Version: 1.4 Stand: Februar 2012

Benutzerhandbuch DBL-Arbeitsschutz Onlineshop. Besteller. Version: 1.4 Stand: Februar 2012 Benutzerhandbuch DBL-Arbeitsschutz Onlineshop Besteller Version: 1.4 Stand: Februar 2012 DBL Arbeitsschutz- und Handels-GmbH Albert-Einstein-Str. 30 90513 Zirndorf Tel. 0800-6648278 Fax 0800-6648279 http://www.dbl-arbeitsschutz.de

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen :: Hilfreiche Module :: Durchdachte Tool :: Zeitsparend :: Zukunftsorientiert INSIEME Aus dem Hause der Curion Informatik AG Die Vereinssoftware Mehr als nur eine Mitgliederverwaltung

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

1 Einrichten von AGzESS - Mobile... 2. 2 Arbeiten mit AGzESS - Mobile... 5. 3 Synchronisation zwischen AGzESS und AGzESS-Mobile...

1 Einrichten von AGzESS - Mobile... 2. 2 Arbeiten mit AGzESS - Mobile... 5. 3 Synchronisation zwischen AGzESS und AGzESS-Mobile... Inhaltsverzeichnis 1 Einrichten von AGzESS - Mobile... 2 2 Arbeiten mit AGzESS - Mobile... 5 3 Synchronisation zwischen AGzESS und AGzESS-Mobile... 10 4 Fehleingaben korrigieren... 11 5 Verknüpfung auf

Mehr

402 Modul 1.1: Baustellen verwalten Kapitel 1: Übersicht

402 Modul 1.1: Baustellen verwalten Kapitel 1: Übersicht Kapitel 1: Übersicht Baustellen verwalten Damit Mitarbeiter auf Baustellen buchen können, müssen die Baustellen zunächst angelegt werden. Dieses Modul bietet umfangreiche Möglichkeiten der Verwaltung von

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM-Warenwirtschaft - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM - Wawi Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Schreiben und Verwalten von

Mehr

Neuerungen im Auftrags-MANAGER Version 6.0

Neuerungen im Auftrags-MANAGER Version 6.0 Neuerungen im Auftrags-MANAGER Version 6.0 Dieses Dokument bietet Ihnen eine kurze Übersicht über die Neuerungen in der Version 6.0 im Auftrags- MANAGER. Detaillierte Informationen findet Sie in der Beschreibung

Mehr

Dokumentation. juris Autologon-Tool. Version 3.1

Dokumentation. juris Autologon-Tool. Version 3.1 Dokumentation juris Autologon-Tool Version 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines... 3 2. Installation Einzelplatz... 3 3. Installation Netzwerk... 3 4. Konfiguration Netzwerk... 3 4.1 Die Autologon.ini...

Mehr

Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop

Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop Version: 1.4 Stand: Mai 2011 Jesse GmbH & Co. KG 38723 Seesen / Harz Triftstraße 33 Hotline: + 49 (0) 5381 9470-84 onlineshop@jesseonline.de www.jesseb2b.de Benutzerhandbuch

Mehr

Benutzeranleitung fu r die Webseite des Turnverband Luzern, Ob- und Nidwalden

Benutzeranleitung fu r die Webseite des Turnverband Luzern, Ob- und Nidwalden Benutzeranleitung fu r die Webseite des Turnverband Luzern, Ob- und Nidwalden Inhalt Allgemeines... 2 Registrierung... 2 Login... 2 Änderung der Daten... 2 Browser... 3 Event erstellen und bearbeiten...

Mehr

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0 2 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0.207.1 Was ist KundenpreisManagerLX Pro? KundenpreisManagerLX Pro ist ein Programm zum einfachen Exportieren,

Mehr

Handbuch SL.mobile. 3.2 Auflage ab Version 4.3-07.2014

Handbuch SL.mobile. 3.2 Auflage ab Version 4.3-07.2014 Handbuch SL.mobile 3.2 Auflage ab Version 4.3-07.2014 ab Version 4.3 Technische Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung in irgendeiner

Mehr

Was ist neu im Jahresrelease Haufe Advolux 2.800?

Was ist neu im Jahresrelease Haufe Advolux 2.800? Was ist neu im Jahresrelease Haufe Advolux 2.800? 1. Neue Datenbank Mit der Version 2.800 wird eine neue Datenbank installiert, die deutlich performanter ist und insbesondere den asynchronen Abfragemechanismus

Mehr

Teile ohne Bestand mit bestimmtem Alter (löschen) 9.8.1

Teile ohne Bestand mit bestimmtem Alter (löschen) 9.8.1 Teile ohne Bestand mit bestimmtem Alter (löschen) 9.8.1 9.8.1-Teile ohne Bestand mit bestimmtem Alter Dieses Programm kann nur mit Mastercode aufgerufen werden. Mit Hilfe dieses Programmes lassen sich

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Die Kurzanleitung dient als Leitfaden zur Erstellung eines E-Mail Newsletters. Zum Setup Ihres eyepin-accounts lesen Sie bitte Einrichtung Ihres Accounts oder

Mehr

ab Version 4 5. Auflage Technische Änderungen sowie alle Rechte vorbehalten.

ab Version 4 5. Auflage Technische Änderungen sowie alle Rechte vorbehalten. ab Version 4 5. Auflage Technische Änderungen sowie alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung in irgendeiner Form ganz oder in Auszügen reproduziert oder

Mehr

GalBIB. TSB - Titelstamm Bibliographie. Mit dieser Erweiterung können:

GalBIB. TSB - Titelstamm Bibliographie. Mit dieser Erweiterung können: GalBIB TSB - Titelstamm Bibliographie Mit dieser Erweiterung können: - CD's in den Titelstamm aufgenommen werden - Titel des Titelstamms im bibwin bibliographiert werden 1 Funktion...2 2 Installation...2

Mehr

HSC-Telemonitor. 2010 HSC-GmbH Dürrweitzschen

HSC-Telemonitor. 2010 HSC-GmbH Dürrweitzschen HSC-Telemonitor I HSC-Telemonitor Inhaltsverzeichnis Teil I Einleitung 2 Teil II Anwendungsbeschreibung 4 1 Hauptfenster... 4 2 Wahlhilfe... 8 3 Anrufinformation... 9 4 Kurzwahltasten... 9 Eingabe... 10

Mehr

SOFTcdWARE - Freizeit und Erholung

SOFTcdWARE - Freizeit und Erholung SOFTcdWARE - Freizeit und Erholung Hier können Sie die neuesten Informationen zum Programm Freizeit und Erholung nachlesen. 01. Oktober 2007 Version 2.00.80 Allgemein Die benutzerspezifischen Einstellungen

Mehr

Erweiterungen Fertigung Version 2015

Erweiterungen Fertigung Version 2015 Ausdrucke (Belege und Übersichten) Alle Ausdrucke (Druckprozesse) wurden überarbeitet und praxisorientiert verbessert Sammeldruck für alle Fertigungsaufträge, die aus einem Verkaufsbeleg erzeugt wurden.

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

Mobile Versandkontrolle für die SelectLine-Warenwirtschaft

Mobile Versandkontrolle für die SelectLine-Warenwirtschaft Mobile Versandkontrolle für die SelectLine-Warenwirtschaft Kernfunktionen: Packkontrolle (Soll-/Ist-Vergleich) Kartonverwaltung Palettenverwaltung Druck von Begleitpapieren Layer 2 GmbH Eiffestraße 664b

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen. Codex Newsletter. Abgleich mit dem GBG-Portal. September 07 Seite 1. Inhalt: Allgemeines:

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen. Codex Newsletter. Abgleich mit dem GBG-Portal. September 07 Seite 1. Inhalt: Allgemeines: Newsletter September 07 Seite 1 Allgemeines Newsletter Mit diesem Newsletter informieren wir Sie in ca. zweimonatigen Abständen per Mail über Neuerungen in unseren Programmen. Zusätzlich erhalten Sie nützliche

Mehr

Kassenbuch Deluxe 4. Eine Freewareversion des Programms kann im Internet heruntergeladen werden: www.zwahlen-informatik.ch

Kassenbuch Deluxe 4. Eine Freewareversion des Programms kann im Internet heruntergeladen werden: www.zwahlen-informatik.ch Eine Freewareversion des Programms kann im Internet heruntergeladen werden: www.zwahlen-informatik.ch www.zwahlen-informatik.ch 12.01.09 Seite: 1 1 Vorwort... 3 1.1 Kopierrecht... 3 1.2 Haftungsausschluss...

Mehr

CRM2GO. Erste Schritte

CRM2GO. Erste Schritte CRM2GO Erste Schritte 1. Loggen Sie sich in CRM2GO ein... 3 2. Systemanforderungen... 3 3. Benutzeroberfläche und Grundfunktionen... 4 4. Filtern... 5 5. Funktionen... 6 5.1 Kontaktmanagement...6 5.2 Vertrieb...7

Mehr

WSCAR-Help Fakturadaten Version 17.12.5

WSCAR-Help Fakturadaten Version 17.12.5 Fakturadaten Inhaltsverzeichnis 1 Fakturadaten... 2 1.1 Einleitung... 2 1.2 Arbeitspositionen... 2 1.3 Fahrzeuggruppen... 5 1.4 Sonstiges... 6 1.5 Textbausteine... 6 1.6 Festzeiten importieren... 7 1.7

Mehr

OXOMI Katalog Tool. Benutzerhandbuch

OXOMI Katalog Tool. Benutzerhandbuch OXOMI Katalog Tool Benutzerhandbuch Inhalt Inhalt... 2 Oxomi auf unserer Homepage... 3 Oxomi im Online-Shop... 4 Navigation... 4 Suchfunktion... 6 Artikel aus dem Katalog in den Shop-Warenkorb übernehmen...

Mehr

Schritt für Schritt zum ersten Auftrag (Verkauf Bücher, Noten, Tonträger)

Schritt für Schritt zum ersten Auftrag (Verkauf Bücher, Noten, Tonträger) Schritt für Schritt zum ersten Auftrag Harmonia eco Schritt für Schritt zum ersten Auftrag (Verkauf Bücher, Noten, Tonträger) Um einen ersten Auftrag zu bearbeiten, müssen Sie einige Daten vorbereiten:

Mehr

White Paper Office Add-In & Exchange

White Paper Office Add-In & Exchange White Paper Office Add-In & Exchange Copyright 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Office Add-In... 3 1.1. Einführung... 3 1.2. Office Add-In Installation... 3 1.2.1. Setup...3 1.3. Add-In Microsoft Outlook...

Mehr

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Gebrüder Weiss Transport Logistics Solutions Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Einführung Internet Auftrag Portal (IAP) INHALTSVERZEICHNISS 1. ÜBERSICHT... 3 1.1 Navigationsleiste... 3 1.2 Impressum...

Mehr

RGS Homepage Arbeiten im Administratorbereich (Backend)

RGS Homepage Arbeiten im Administratorbereich (Backend) RGS Homepage Arbeiten im Administratorbereich (Backend) Neben der vereinfachten Eingabe von Beiträgen im Frontbereich der Homepage (Frontend), den Sie direkt über den Menüpunkt LOGIN erreichen, gibt es

Mehr

Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen

Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen Anleitung FlexNow als Prüfer / Stellvertreter nutzen Autor: Max Schultheis Version: 1.2 Stand: 2014.04.04 Inhalt 1. Beantragung der benötigten Berechtigung... 1 2. Installation... 1 3. Login... 1 4. Noteneintragung...

Mehr

Add-on CardScan für Sage CRM

Add-on CardScan für Sage CRM dd-on ardcan für age M Bei dem dd-on ardcan handelt es sich um ein eigenständiges Programm. Für die uswahlfelder (z.b. Lead-Quelle) merkt sich das Programm den letzten verwendeten Wert und stellt diesen

Mehr

Outlook-Abgleich. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

Outlook-Abgleich. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de Outlook-Abgleich Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

2 Stocktake Anleitung

2 Stocktake Anleitung 1 2 Stocktake Anleitung 3 Inhaltsverzeichnis Grundlegende Begriffe...5 Masterdatei...6 Erstellung der Masterdatei...6 Erläuterung der Tags der Masterdatei...6 Master-Tool...7 Erste Schritte...8 Stocktake

Mehr

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S.

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S. Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für Dauner Str. 12, D-41236 Mönchengladbach, Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Verwendbar für... 3 3. Aufgabe... 3

Mehr

Dokumentation PuSCH App. windows-phone

Dokumentation PuSCH App. windows-phone Dokumentation PuSCH App windows-phone Inhaltsverzeichnis Mit dem PuSCH App am Smartphone wird das Bestellen deutlich vereinfacht und beschleunigt! Die PuSCH App ist eine mobile Erweiterung zum Partnerportal

Mehr

Projektverwaltung 21.05.2011 GDI Business-Line 3.x Seite 1/7. Projektverwaltung. Funktionserweiterung in der GDI Business-Line.

Projektverwaltung 21.05.2011 GDI Business-Line 3.x Seite 1/7. Projektverwaltung. Funktionserweiterung in der GDI Business-Line. GDI Business-Line 3.x Seite 1/7 Projektverwaltung Funktionserweiterung in der GDI Business-Line Kurzbeschreibung Stand: 21. Mai 2011 3.1.0.194 GDI Business-Line 3.x Seite 2/7 Projektverwaltung in der GDI

Mehr

Beschreibung zur Beruflichen Auswärtstätigkeit

Beschreibung zur Beruflichen Auswärtstätigkeit Die Berufliche Auswärtstätigkeit ersetzt ab VZ 2008 die bis dahin anzuwendenden Dienstreisen, Einsatzwechseltätigkeiten und Fahrtätigkeiten. Die wesentlichsten Änderungen betreffen die Fahrtkosten und

Mehr

Auftrag WAWI01 KFM zu WAWI Version 3.7.6

Auftrag WAWI01 KFM zu WAWI Version 3.7.6 Auftrag WAWI01 KFM zu WAWI Version 3.7.6 EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraße 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at, E-Mail: info@edv-hausleitner.at

Mehr

Diese Liste enthält eine Übersicht aller neuen Features, behobener Fehler und sonstiger Änderungen.

Diese Liste enthält eine Übersicht aller neuen Features, behobener Fehler und sonstiger Änderungen. Page 1 of 5 Neuigkeiten Diese Liste enthält eine Übersicht aller neuen Features, behobener Fehler und sonstiger. Version 5.2 06.11.2007 Unterstützung für Auswertungen nach G-DRG 2006/08 und G-DRG 2007/08.

Mehr

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können.

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Excel-Schnittstelle Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Voraussetzung: Microsoft Office Excel ab Version 2000 Zum verwendeten Beispiel:

Mehr

Information zur Konzeptberatungs-Schnittstelle

Information zur Konzeptberatungs-Schnittstelle Information zur Konzeptberatungs-Schnittstelle Mit dieser Schnittstelle können Kundendaten vom Coffee CRM System für die Excel Datei der Konzeptberatung zur Verfügung gestellt werden. Die Eingabefelder

Mehr

Dokumentation Artikelsammlungen

Dokumentation Artikelsammlungen Dokumentation Artikelsammlungen Inhaltsverzeichnis Einfach praktisch im täglichen Einsatz und optimal, beispielsweise für die Bestückung von Montagefahrzeugen oder Verkaufsregalen! Die Anwendung Artikelsammlungen

Mehr

Information zum Zusatzmodul mo-fahrtenbuch Copyright 2007 by mobileobjects AG. Zusatzmodul zum. molocationmanager. 2007 by mobileobjects AG

Information zum Zusatzmodul mo-fahrtenbuch Copyright 2007 by mobileobjects AG. Zusatzmodul zum. molocationmanager. 2007 by mobileobjects AG mo-fahrtenbuch Zusatzmodul zum molocationmanager 2007 by mobileobjects AG mo-fahrtenbuch Seite 1 Einleitung Als Zusatzoption für den mobilelocationmanager bietet Ihnen die mobileobjects AG das Fahrtenbuch

Mehr

White Paper - Mobile WINLine

White Paper - Mobile WINLine White Paper - Mobile WINLine Copyright 2012 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Mobile WINLine...3 1.1. Geschäftsdatenzugriff per Smartphone & Co...3 1.2. Funktionsumfang...4 1.2.1. CRM-Benutzer...4 1.2.2. WINLine

Mehr

Quick-Guide Web Shop. Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops

Quick-Guide Web Shop. Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops Quick-Guide Web Shop Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Start und Übersicht... 2 Erweiterte Such- und Filterfunktionen... 3 Artikel-Detailansicht...

Mehr

EUROTEAM-Online. Technische Abwicklung der Zentralregulierung über EUROTEAM-Online

EUROTEAM-Online. Technische Abwicklung der Zentralregulierung über EUROTEAM-Online EUROTEAM-Online Alles ist gut! Technische Abwicklung der Zentralregulierung über EUROTEAM-Online Sehr geehrtes Mitglied von DER KREIS, endlich ist es soweit. Jetzt können auch Sie direkt über das InfoNet

Mehr

Anleitung zur KAT-Datenbank Qualitrail Eingabe Futtermittel

Anleitung zur KAT-Datenbank Qualitrail Eingabe Futtermittel Anleitung zur KAT-Datenbank Qualitrail Eingabe Futtermittel Die KAT-Datenbank ist unter dem Link www.kat-datenbank.de zu erreichen. Sie melden sich mit Ihrem Benutzernamen und dem entsprechenden Passwort

Mehr

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr