Datenanalyse leicht gemacht mit unseren individuellen Add-on Paketen für Ihr BPMS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Datenanalyse leicht gemacht mit unseren individuellen Add-on Paketen für Ihr BPMS"

Transkript

1 Experts in trusted IT-Delivery Analysis Datenanalyse leicht gemacht mit unseren individuellen Add-on Paketen für Ihr BPMS Datum Seite 1

2 Zur Steigerung der Informationsqualität müssen auf jeder Ebene die Daten im richtigen Grad verdichtet vorliegen BPMS 2go BPMS Xpert BPMS Pro BPMS Plus KPI Dashboarding für das Top Management Abteilungsübergreifendes Standardberichtswesen über Business Warehouse Formatiertes Reporting speziell für Teamleiter direkt auf IS-U Daten Monitoring im IS-U via ALV Grid speziell für Sachbearbeiter auf Einzelsatzebene Strategische Planung (langfristig) Taktische Analyse (mittelfristig) Operative Maßnahmen (kurzfristig) Datum Seite 2

3 BPMS Analysis Das Lösungsportfolio im Überblick Mobile Business Intelligence für die flexible Verfügbarkeit Ihrer wichtigsten Key- Performance-Indicators Ihr Mehrwert auf einen Blick: - Echtzeiteinblick in Ihre wichtigsten KPIs - Jederzeit und Überall - Kompakte Analysen und kritische Warnmeldungen im mobilen Zugriff - Verbesserte und beschleunigte timeto-value-zyklen Erleben Sie die Vielfalt der BPMS Funktionalitäten im neuen Gewand und erweitern Sie das BPMS um die neuesten Reporting Funktionalitäten, die Ihnen einen noch tieferen Einblick in Ihre Daten ermöglichen. Starten Sie Ihre Zukunft mit den BPMS Analysis Paketen jetzt! High-end Dashboards zur Visualisierung von KPIs zur Ableitung/Darstellung des Erfüllungsgrades kritischer Erfolgsfaktoren. Ihr Mehrwert auf einen Blick: - Verdichtung von Datawarehouse Informationen zu steuerungsrelevanten KPIs - Was-wäre-wenn-Szenario-Modelle - Individuelle Gestaltung der Dashboards durch flexible Grafikoptionen und umfangreiche Designkomponenten(z.B. Darstellung Wasserfall-Diagramm) - Einheitliche Notation nach zeitgemäßen Visualisierungsregeln - Online Integration von Flash- Objekten in Word und PowerPoint - Integrierte Kommentarfunktionalität Integration der BPMS und PMS Kennzahlen in das SAP BW für historische und multidimensionale Ad-hoc Analysen. Ihr Mehrwert auf einen Blick: - Historische Auswertungen und Trendanalysen Ihrer IS-U Daten in SAP BW - Option auf flexible Einbindung zusätzlicher Quellen (CRM, FI/CO, HR) für übergreifende und kombinierte Analysen - Integrierte Kommentarfunktionalität - Schnelle Entscheidungsfindung durch Intuitive Ad-hoc-Berichte und Analysen Funktionale und grafische Aufbereitung zur Datenpräsentation der BPMS und PMS Kennzahlen direkt im SAP IS-U. Ihr Mehrwert auf einen Blick: - Professionell formatiertes und speziell für Sie maßgeschneidertes Standard Berichtswesen - Zentraler und detaillierter Blick auf alle Ihre relevanten IS-U Kennzahlen - Versandoption per , Microsoft Office und Adobe PDF Datum Seite 3

4 Die BPMS Analysis Add-on Pakete im Detail 1 BPMS plus IS-U Reporting out of the box 2 BPMS pro intense your Business Warehouse 3 BPMS Xpert your performance advisor 4 BPMS 2go mobile intelligence 4 you Datum Seite 4

5 BPMS plus IS-U Reporting out of the box Ausgangslage Sie sehen sich mit der Aufgabe konfrontiert, Ihre aktuellen IS-U Abrechnungs- und Ableseprozesse transparent gegenüber der Geschäftsleitung aufzuzeigen? Sind auf der Suche nach einem effizienten Werkzeug, das Ihnen Ihre IS-U Daten in wertvolle Informationen in Form von aussagekräftigen und entscheidungsrelevanten Reports verwandelt, und so Ihre Daten transparenter macht. Dann nutzen Sie die Vorteile von BPMS plus Zentraler und detaillierter Blick auf alle Ihre relevanten BPMS Kennzahlen durch funktionale und grafische Aufbereitung Professionell formatiertes und speziell auf Ihre individuellen Bedürfnisse maßgeschneidertes Standard Berichtswesen mit Option auf flexible Verteilung per E- Mail, Interaktion mit MS Office, sowie Extraktion in Adobe PDF Die durch die grafischen Verläufe erzeugte Transparenz gibt in kompakter Form Auskunft über Stärken und Schwächen und liefert klare Aussagen über erfüllte Unternehmensziele Kombination mit historischen Läufen zur Darstellung von Quoten und Trends Interaktive Berichte wie auch komplexe Statistiken in Form von vordefinierten Standardberichten können dank BPMS plus einfach und schnell generiert werden und zwar direkt auf Ihren SAP IS-U und BPMS Daten basierend. Die ideale Lösung für große Ansprüche und kleines Budget, da Sie hierfür kein Business Warehouse System benötigen und somit keine Investitionen in zusätzliche IT- Infrastruktur notwendig sind. Mit unserem Analysis Einsteigerpaket BPMS plus starten Sie in wenigen Tagen von Null auf Hundert. Das Starterpaket beinhaltet vordefinierte Auswertungen, die Sie vom ersten Tag an verwenden und weiter ausbauen können. Datum Seite 5

6 Mit dem Analysis Paket BPMS plus haben Sie folgenden Mehrwert Ohne BPMS plus Hoher manueller Aufwand für die Fachabteilungen, um die Qualität innerhalb ihrer Teilprozesse zu sichern und die Ergebnisse durch aufwendiges Reporting an das Management regelmäßig zu berichten Zielvereinbarungen bzw. das Monitoring über den Zielerreichungsgrad schwierig zu realisieren Erkennen von negativen Trends bzw. Ausreißern im Prozess nicht möglich Mit BPMS plus Effizienzsteigerung durch schnellere Indikation ableitbarer strategischer Managementmaßnahmen in der Detailsicht Umfassende Analyse Ihrer IS-U und BPMS Daten mit direktem (real-time) Zugriff auf das operative System Vordefinierte Layouts der Berichte im Design ihrer individuellen Corporate Identity zur sofortigen Weiterverteilung Geringerer Zeitaufwand bei der Erstellung von regelmäßig wiederkehrenden Berichtsauswertungen und Analysen Kombination historischer Läufe ermöglicht Validierung der Daten und zeigt sofort prozessuale Schwächen auf Vorteil Mit BPMS plus schließen Sie endgültig Ihre bestehenden Reporting-Lücken und erhalten einen zentralen und detaillierten Blick auf alle Ihre relevanten BPMS Kennzahlen durch funktionale und grafische Aufbereitung direkt im IS-U! Ein professionell formatiertes und speziell auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Standard Berichtswesen bietet die Option auf Interaktion mit MS Office, sowie Adobe PDF und vieles mehr. Die durch die grafischen Verläufe erzeugte Transparenz gibt in kompakter Form Auskunft über Stärken und Schwächen und liefert klare Aussagen über erfüllte Unternehmensziele Kombination mit historischen Läufen zur Darstellung von Quoten und Trends Datum Seite 6

7 BPMS plus Showcase 1/3 Integrierter Reportinglayer zum Aufruf der Berichtshefte Einstieg direkt über das BPMS Navigationsmenu Datum Seite 7

8 BPMS plus Showcase 2/3 Entsprechende Meta- Daten zur Selektion Individuell wählbare BPMS Analyseläufe (auch automatisierbar) Grafischer Bereich immer im Kopf des Berichtes. Tabellarisch, strukturierte Aufbereitung inkl. Alerting Übersichtliche & leichtverständliche Standardreports auf Basis von modernen Notationsregeln flexible Datenanalyse durch Selektionsparameter (ggf. auf Wunsch individuell erweiterbar Datum Seite 8

9 BPMS plus Showcase 3/3 Exportfunktion in Crystal Reports Standardsuchfunktion in Crystal Reports mit direkten Hotabsprung Strukturen über Hotabsprung direkt anwählbar Exportfunktion in MS Word, Excel und PDF Suchfunktionalität inkl. Hotabsprung direkt im Bericht kein kontextsensitiver Hotabsprung ins IS-U Datum Seite 9

10 BPMS plus Fünf Templates im Leistungsumfang Umsetzung der Berichte mit SAP Crystal Reports Crystal Reports ist SAP Werkzeug aus dem Business Objects Portfolio Hat seine besondere Stärke in der Möglichkeit der Direktanbindung verschiedenster Datenquellen. Hiermit können z.b. SAP IS-U Standard Tabellen, spezifische kundenindividuelle SAP Infosets/Views oder eben auch die BPMS Tabellen direkt angesprochen werden und somit auf bereits bestehende Entwicklungen zugegriffen werden. Besonders effizient ist vor allem die umfangreiche und leistungsfähige Formelfunktionalität, welche neben klassischen Formeln auch komplexe Algorithmen ermöglicht. Abrechnungsübersicht Nicht abgerechnete Verträge nach geplantem Abrechnungsdatum Letzte Abrechnung > x Tage Verträge mit Abrechnungssperre Ableseübersicht Strukturierter Aufbau: a) Deckblatt b) Bericht c) Definition Datum Seite 10

11 BPMS plus Eine smarte und äußerst effektive Architektur mit SAP Crystal Reports Server Bereitstellung und Verwaltung der Berichte erfolgt auf einem SAP Crystal Reports Server Die Berichte sind vollständig in die BPMS-Transaktion im SAP IS-U integriert Die beiden SAP Systeme sind miteinander bekannt, was die Security gewährleistet und Single Sign On ermöglicht Datenanforderung / Berichte IS-U Crystal Schnittstelle Crystal Server BPMS plus Berichte in SAP IS-U integriert Berichtsanforderung / BPMS-Daten BPMS plus Berichte physikalisch auf Crystal Server Sicherer Authentifizierung an Crystal Server Anmeldung mittels Single Sign On SAP IS-U-User und Berechtigungen greifen Architektur und Anmeldung sind für den Anwender nicht sichtbar Seite 11

12 Service Offering BPMS plus Kurze Einführungszeit mit sofortigem Quick Wins umfang Leistungsumfang Standardinstallation von SAP Crystal Reports und des Crystal Reports Viewer (zur Darstellung der Berichte), sowie Installation des SAP Integration Kits (falls noch nicht vorhanden) Einrichtung der Userverwaltung und Basisberechtigungen Konnektierung der BPMS IS-U Tabellen an SAP Crystal Reports und Einspielen des BPMS plus Business Contents (Aufbau von fünf definierten Standardberichten auf Basis SAP Crystal Reports) Auf Wunsch individuelle Anpassung der Reports an Ihre Corporate Identity Schulungspaket (1 Tag Coaching der Anwender und Übergabe der Lösung mittels Benutzerhandbuch) Der gelieferte BPMS Content kann um beliebige kundenspezifische Felder und Reports erweitert und angepasst werden (Offene Schnittstelle zu allen INTENSE Produkten oder IS-U Funktionalitäten) Arbeitspakete Zeitrahmen [KW] Leistungstage [LT] Fixpreis netto [Euro] (zuzüglich MwSt, inkl. Reisekosten) Installation Crystal Reports Komponenten KW 1 1 LT Konnektierung der BPMS Tabellen KW 1 1 LT Aufbau Berichtswesen (5 Templates) KW 2 5 LT Anwenderschulung / Benutzerhandbuch KW 2 1 LT Summe 2 KWs 8 LT 9.900,-- (ohne Lizenzkosten) Datum Seite 12

13 Fazit: BPMS plus schafft einen Mehrwert Funktionalität Verdichtung der Datenbestände für Analysezwecke in Form eines Standardreporting Grafische Aufbereitung zur Datenpräsentation der BPMS Kennzahlen direkt im SAP IS-U. Flexibilität Individuell erweiterbares Basis Framework, mit dem es möglich ist, innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums ein Reporting-System für weitere IS-U relevante Kennzahlen (außerhalb BPMS) aufzubauen Flexibilität bei Inhalt und Gestaltung Nachhaltigkeit Etablierung standardisierter Analysepfade, sowie Standardisierung von Informationsstrukturen und Reports Schaffung von Transparenz und Steuerungsmöglichkeiten Kosten Sofort startklar, dank vorgefertigter Templates und Best Practice Ansatz Budgetsicherheit dank Festpreis Seite 13

14 Die BPMS Analysis Pakete im Detail 1 BPMS plus IS-U Reporting out of the box 2 BPMS pro intense your Business Warehouse 3 BPMS Xpert your performance advisor 4 BPMS 2go mobile intelligence 4 you Datum Seite 14

15 Transparenz Ihrer Businessprozesse ein Wunsch der erfüllbar scheint, dank BPMS pro Ausgangslage Die Energieversorger haben sich in den letzten Jahren intensiv damit beschäftigt, ihre Systeme den Marktgegebenheiten anzupassen und den Vorgaben der BNetzA gerecht zu werden. Dies führte zu hoher Komplexität, nicht nur in den Systemstrukturen, sondern auch in den Prozessabläufen. Die Informationen liegen in verschiedenen Systemen verteilt auf einer sehr tiefen Datenebene vor. Dadurch entsteht ein hoher Aufwand für die Abteilungen, um die Qualität innerhalb ihrer Teilprozesse zu sichern und die Ergebnisse durch aufwändige Analysen zu berichten. Das Management erhält dadurch nur die aktuelle Sicht auf einzelne Teilprozesse. Zielvereinbarungen und das Monitoring über den Zielerreichungsgrad von Gesamtprozessen, sowie das Erkennen von negativen Trends als Indikator, scheinen fast unmöglich. Sie suchen nach einer Lösung aus diesem Dilemma? Dann nutzen Sie die Vorteile von BPMS pro Historische Auswertungen und Trendanalysen Ihrer IS-U Prozesse Integrierte Kommentarfunktionalität und Visualisierung mit klarem Gestaltungskonzept Schnelle Entscheidungsfindung durch intuitive und multidimensionale Ad-hoc-Berichte und Analysen Offene Architektur mit Option auf flexible Einbindung zusätzlicher Quellen (CRM, FI/CO, HR) für übergreifende und kombinierte Analysen BPMS pro stellt ein unternehmensweites, aussagefähiges Standard Berichtswesen auf Basis des BPMS zur Verfügung, mit der Möglichkeit der Zusammenführung von Daten aus verschiedenen Systemen und/oder Mandanten. Anhand dieser lassen sich Fortschritt und Erfüllungsgrad hinsichtlich wichtiger Zielsetzungen oder kritischer Faktoren innerhalb Ihres Unternehmens sofort ermitteln. Kennzahlen aus den wichtigsten Bereichen werden in den relevanten SAP Systemen durch ein systemweites Standard Berichtswesen erhoben. Die einzelnen Kennzahlen werden innerhalb Ihres SAP BW-Systems, historisiert und mit Business Objects Web Intelligence visualisiert und können zudem über Ad-hoc Analysen im Detail näher betrachtet werden. Datum Seite 15

16 Mit dem Analysis Paket BPMS pro haben Sie folgenden Mehrwert Benefit BPMS pro unterstützt über ein Kennzahlensystem die Transparenz und Entscheidungsqualität im Rahmen der Prozessbearbeitung. Kennzahlen aus Ablesung, Abrechnung, EDM und Finanzwesen werden über einheitliche, verbindliche Datenquellen im Business Warehouse aufbereitet und über ein Standard Berichtswesen dargestellt und visualisiert. Darstellung verschiedener Sichten Vertrieb, Netz, Servicegesellschaft gewährleistet vollständige Transparenz Durch Kombination der in BPMS aufbereiteten IS-U Daten in Verbindung mit Informationen aus weiteren Quellen steht die Basis für eine fundierte Prozessanalyse (z.b. Prozesskostenrechnung) zur Verfügung Spüren Sie Prozesse auf, die unnötige Personal binden und setzen Sie Ressourcen frei, indem Sie die Kommunikation zwischen den Fachabteilungen optimieren Vorher Nachher (Ihr Vorteil) Keine ganzheitliche Unternehmenssicht auf Grundlage von in sich konsistenten und verifizierbaren Daten über mehrere Mandanten/Systeme. Eine differenzierte Segmentierung und Datenanalyse zur Überwachung und effizienten Steuerung der Prozesse (z.b. aus IS-U) ist übergreifend nicht möglich Komplexes, uneinheitliches Berichtswesen ohne griffige Reports und wiedererkennbare interne Corporate Identity Grafische Aufbereitung und Präsentation der Berichte oft unbefriedigend und nur schwer nachvollziehbar Matching gegenüber festgelegten Zielwerten ist möglich. Quoten spiegeln die Zielerreichung zu einem definierten Zeitpunkt wider und ermöglichen so ein frühzeitiges Handeln, welches kommentiert werden kann. Entlasten Sie Ihr operatives System von Massenanalysen durch den Einsatz von BPMS pro und unsere verifizierten BW Reports Vordefinierte Layouts der Berichte in Ihrer individuellen Corporate Identity zur sofortigen Weiterverteilung, sowie intuitive Drill-down Funktionalität und Ad-hoc Analysen. Durch den modularen Aufbau können im Bottom-up Prinzip zukünftige Anforderungen leicht in die bestehenden Logiken oder Prozesse eingebunden werden. Alles aus einer Hand durch ein einheitliches Reporting Datum Seite 16

17 Die Kennzahlen der BPMS pro Standardberichte leiten sich aus mehreren Unternehmensbereichen ab Energiedatenmanagement Bilanzielle Abgrenzung Beschaffung SAP IS-U/EDM Verkaufsstatistik SAP BW Stammdaten Ablesung Forderungsmanagement Mahnwesen Abrechnung SAP IS-U/CCS Inkasso SAP IS-U/FICA Vertriebsprozesse SAP CRM Datenaustausch SAP IS-U/IDE Datum Seite 17

18 Für die spezifischen Berichtsanforderungen von BPMS pro bildet unser BW Expert-Modell das Fundament Prozesse Vertriebs-/ Kundenanalysen Netzlogistik Geschäftsprozess Abrechnung Vertragskontokorrent Weitere Vertragsanalysen Ablesung Abrechnung Forderungsmanagement Analyse Layer EDM Fakturierung Reklamationsmanagement prozessübergreifende Verfügbarkeit Data Marts aktuell - 1 aktuell Kunde Anlage Archiv Detail / Aggregat Vertragskonto Historisierung im Stufenmodell dynamischer Extraktor Staging Layer XYZ_ATTR XYZ_ATTR Anlage_ATTR XYZ_POS * XYZ_AGG * XYZ_ATTR Data source Extraktor Extraktoren Extraktor Detail Aggregat Detail Aggregat CRM IS-U FI-CA Sonstige Im Standard enthalten Datum Seite 18

19 Die Vernetzung der Kennzahlen im BW erhöht die Aussagekraft und reduziert den Erhebungsaufwand Neue Kennzahlen BW Abrechnungsstornos IS-U Durch die offene Architektur lässt sich prinzipiell jede individuelle Information aus den Quellsystemen über BPMS pro zu einer aussagekräftigen Kennzahl verarbeiten Datum Seite 19

20 Kombination von BPMS, SAP BW und BO Web Intelligence als leistungsfähiges und nachhaltiges Paket für BPMS pro Lösung Unsere Lösung wurde Business Objects Web Intelligence umgesetzt. Damit verwenden wir ein leistungsstarkes SAP Werkzeug, mit welchem wir Sie auch in die Lage versetzten, auf einfache Art und Weise Ad-hoc Reports zu erstellen. Über einen Abstraktionslayer werden die technischen Begriffe der BW Datenbank in eine für den Endanwender verständliche Businesssprache übersetzt. So wird ermöglicht, dass auch nicht-technische Anwender aus den Fachbereichen Ihres Unternehmens ohne großen Schulungsaufwand selbstständig Ad-hoc Analysen auf dem von uns kombinierten BW Datenbestand erstellen könne. Die BPMS pro Berichte stehen im BO-eigenen Tool InfoView von SAP Business Objects Enterprise als Webberichte oder im Web Intelligence Rich Client als Offline-Reporting zur Verfügung. Alle Berichte können in MS Office online eingebunden werden, so dass Sie z.b. in Excel individuell weiterarbeiten können oder diese via Mail direkt weiterleiten können. Vorteile durch den Einsatz von BO Web Intelligence Mit Web Intelligence werten Sie große Datenmengen effizient aus und optimieren so die Steuerung Ihrer Geschäftsprozesse. Sie können Ihre Berichte inkl. Layout komplett in MS Excel übernehmen und dort bequem und intuitiv weiterbearbeiten. Aus der Erfahrung zeigt sich, dass gerade hier detaillierte Analysen gewünscht sind, so dass individuelle, eigene Berichte für das operative Tagesgeschäft in die BPMS pro Templates integriert werden können Mit einer Web-basierten, sehr einfach zu bedienenden Entwicklungsoberfläche können Ad-hoc Reports auf Basis der BPMS pro Universen erstellt. Auch Anwender ohne spezialisiertes IT-Know-How können eigene Reports inkl. Charts erzeugen und diese anderen Personen im Web zur Verfügung stellen. BPMS pro Templates im Standard Wechselanalyse (Wechselquote bzw. Abwanderungen [Ein- Auszüge], Finanzielle Abgrenzung der Zustände [Gegenüberstellung Umsatz abgewanderte Kunden zu gewonnenen Kunden]) Prozessanalyse (Ablesequote / Schätzquote / Abrechnungsquote / Fakturaquote [alles über mehrere Portionen möglich], Betrachtung der Durchlaufzeiten) Beschaffungsanalyse (Ermittlung der Prognosegüte) Kundenanalyse (Kunden im Mahnverfahren [Quote pro Mahnstufe in ], Kunden im Sperrprozess, Kunden im Zutrittsklage, Schlechtzahler [Ermittlung der Ausfälle in ]) Offene Posten Analyse (Altersstruktur, ABC Analyse nach Kunden, Forderungsquote, Umschlagshäufigkeit) Datum Seite 20

21 Service Offering BPMS pro Unser Ansatz: Think big, start small, scale fast Leistungsumfang Implementierung der SAP BusinessObjects Umgebung (Server + 1 Client) gemäß SAP Standardkonfigurationsguide gemeinsam mit Ihrem Systemadministrator Einrichtung der Userverwaltung und Basisberechtigungen Integration generischer Extraktor im IS-U auf Basis BPMS und Aktivierung notwendiger Business Content Objekte Aufbau Datenmodell (ETL, Prozessketten) unter Berücksichtigung unserer Best-Practice erprobten Performancemaßnahmen Individuelle Anpassung der Standard Templates an Ihre Corporate Identity Schulungspaket (2 Tage Coaching der Anwender und Übergabe der Lösung mittels Benutzerhandbuch) Offene Schnittstelle zu allen INTENSE Produkten für flexible Erweiterungen Arbeitspakete Zeitrahmen [KW] Leistungstage [LT] Fixpreis netto [Euro] (zuzüglich MwSt, inkl. Reisekosten) Implementierung der SAP BO Umgebung KW 1 3 LT Aufbau dynamischer Extraktor / Importer KW 2 4 LT Implementierung Datenmodell inkl. Exits* KW 3 10 LT Integration Berechtigungswesen KW 4 3 LT Aufbau Berichtswesen (5 Templates) KW 5 10 LT Anwenderschulung / Benutzerhandbuch KW 6 2 LT * abhängig von der abzubildenden Komplexität der Datenbasis kann ein Mehraufwand entstehen. Summe 6 KWs 32 LT Individuelle Vereinbarung* (ohne Lizenzkosten) Datum Seite 21

22 Fazit: BPMS pro schafft einen Mehrwert Verdichtung der Datenbestände für Analysezwecke in Form eines notierten Standard Reporting Funktionalität Integration von unternehmensinternen und externen Daten möglich, um diese zügig in wertvolle Informationen für die unterschiedlichen Entscheider in Ihrem Unternehmen zu verwandeln. hohes Maß an Datenqualität, Stabilität und offener Skalierbarkeit Flexibilität Auch bei mehr Daten, mehr Abteilungen, anderen Anforderungen, Vorsystemen oder Datenbanken, kann BPMS pro schnell und überschaubar angepasst werden und wächst so weiter mit. Nachhaltigkeit Schöpfen Sie das Leistungspotenzial Ihres SAP BW schnell aus und erzielen einen raschen Return-on-Investment mit den speziell vorgefertigten Cubes und Web Intelligence Standard Reports. Verbessern Sie Ihre Kommunikation und Zusammenarbeit, durch den Zugriff auf eine Vielzahl von Informationen Kosten Kostengünstige und zeitnahe Implementierung durch vorgefertigte Templates und Best Practice Ansatz Zeitnahe Verfügbarkeit Schnelle Entscheidungsprozesse Mehr Effizienz hoher ROI Seite 22

23 Die BPMS Analysis Pakete im Detail 1 BPMS plus IS-U Reporting out of the box 2 BPMS pro intense your Business Warehouse 3 BPMS Xpert your performance advisor 4 BPMS 2go mobile intelligence 4 you Datum Seite 23

24 BPMS Xpert your performance advisor Ausgangslage Die Ressource Information ist vor dem Hintergrund von verstärktem Wettbewerb und eines anhaltenden Liberalisierungstrend immer entscheidender, denn die gezielte Auswertung Ihrer wichtigsten Daten optimiert Geschäftsabläufe, senkt Kosten und zeigt Trends am Markt auf ein klarer Wettbewerbsvorteil für Ihr Versorgungsunternehmen. Mit einer Kennzahlenbasierte Unternehmenssteuerung wären Sie gezielt in der Lage die einzelnen Aktivitäten Ihrer Geschäftsprozesse über ausgewählte Key-Performance-Indikatoren (KPI) zu steuern. Jedoch sind Ihre Kennzahlen oft nur generisch und vergangenheitsorientiert Sie benötigen weitere ziel- und strategiespezifische Indikatoren, um einen sich abzeichnenden Trend und dessen Parameter frühzeitig zu analysieren und aufzudecken? Dann nutzen Sie die Vorteile von BPMS Xpert Verdichtung Ihrer BW oder BPMS pro Informationen zur steuerungsrelevanten KPIs Vorgefertigte High-end Dashboards zur Visualisierung von KPIs mit einheitlicher Notation nach zeitgemäßen Visualisierungsregeln sorgen für Klarheit und informieren Sie schnell und umfassend Was-wäre-wenn-Szenario Modelle als optionale Frühwarnindikatoren Integrierte Funktionalität zur Ablage von spezifischen Kommentaren Speziell für Führungskräfte und Manager bietet BPMS Xpert personalisierte Unternehmens-Dashboards und Visualisierungen, die mit der mehrfach ausgezeichneten Anwendung Graphomate und Business Objects Xcelsius (neu BO Dashboards) erstellt werden. Damit lassen sich mühelos neue Geschäftsmöglichkeiten durchspielen: Was-wäre-wenn-Analysen verdeutlichen anschaulich die möglichen Auswirkungen von Entscheidungen. Alle Informationen können schnell und einfach in Präsentationen, Tabellenkalkulationen und Dokumente integriert werden. Da die Daten "live" sind, lassen sie sich jederzeit aktualisieren. Datum Seite 24

25 Mit dem Analysis Paket BPMS Xpert haben Sie folgenden Mehrwert Benefit Mit BPMS Xpert machen Sie den Schritt von einer reinen BI Analyseapplikation hin zur Strategie- und prozessbasierten Anwendung Die steuernde Funktion der KPIs wird durch die Darstellung von festgelegten Zielerreichungsgraden unterstützt, welche zudem direkt auf die Performance eines Bereiches (Abrechnung, Ablesung etc.) schließen lassen Die standardisierten Visualisierungsregeln erhöhen die Informationsdichte und liefern zudem klare Botschaften, um die Steuerungs- und Entscheidungsprozesse zu optimieren Vorher Nachher (Ihr Vorteil) Keine einheitlichen und nur unübersichtlich vorgefertigte Berichte und Dashboard, die es nur schwer ermöglichen verschiedenste Fragestellungen schnell zu beantworten Die grafische Darstellung der Informationen in bestehenden Management Sichten lässt aussagekräftige Vergleiche von Entwicklungen und Tendenzen missen und unterstützt lediglich geringfügig die Steuerungsprozesse Ein Management Tool, speziell zugeschnitten auf Ihr Unternehmen sowie Ihre strategischen Ziele zur Lenkung und Steuerung, ist nicht vorhanden Ihren Führungskräften und Managern fehlt die Möglichkeit, Auswirkungen verschiedener Einflussfaktoren auf ein Unternehmensergebnis, basierend auf aktuellen Kennzahlen realistisch zu simulieren, um frühzeitig reagieren zu können Nutzung von visuellen high-end Darstellungsformen durch Business Objects Web Intelligence unterstützt einen Alles im Blick - Ansatz einfache Vergleichbarkeit von Zuständen zeigt Entwicklungstrends auf. Die fortgeschrittene Visualisierung (nach modernen Notationsregeln) auf Basis von KPIs in BPMS Xpert erleichtern die Analyse komplexer Zusammenhänge Durch die Zusammenführung von spezifischen BW Kennzahlen zu KPIs lassen sich Fortschritt und Erfüllungsgrad hinsichtlich wichtiger Zielsetzungen oder kritischer Erfolgsfaktoren sofort ermitteln Integrierte Plan-Ist Vergleiche (inkl. Exception Reporting zur Verdeutlichung von Planabweichungen) zur gezielten Planung, Überwachung und Steuerung des Geschäftsprozesses. Datum Seite 25

26 Mehr Management durch BPMS Xpert durch die Kombination von Business Warehouse und BusinessObjects Xcelsius Lösung Unsere Lösung wurde mit Xcelsius umgesetzt. Dies ist das SAP BusinessObjects Werkzeug, mit welchem professionelle Dashboards, Cockpits und Simulations-Lösungen erstellt werden können. Die technologische Basis bilden Flash-Objekte, welche mittels Designwerkzeugen generiert werden. Xcelsius kann Daten aus vielfältigen Datenquellen verarbeiten (wie z.b. SAP BW Queries [z.b. den Templates von BPMS pro ], oder Crystal Reports [z.b. Templates von BPMS plus ]). Die exportierten Flash-Objekte können in einer Vielzahl von Medien ausgeführt werden. Unter anderem in Flash-Playern, HTML-Seiten und damit Portalen, MS Powerpoint, MS Word, Adobe PDF. Auf Basis von Xcelsius und Graphomate können mit BPMS Xpert ein professionelles Handling und state-of-the-art Grafiken erstellt werden. Vorteile durch den Einsatz von BO Xcelsius Führungskräften können mit SAP BO Xcelsius die Daten in den von Ihnen gewünschten Medien bereit gestellt werden. Es ist möglich innerhalb einer MS PowerPoint Präsentation neben normalen PowerPoint-Inhalten auch Dashboards auszuführen, dies on- und offline. Durch Nutzung von SAP BO Xcelsius als Implementierungstool für BPMS Xpert können nicht nur animierte Charts erstellt werden, sondern zusätzlich durch Interaktion weitere detaillierte Daten eingeblendet, bzw. Details anders dargestellt werden. Durch die Einbeziehung der Funktionalitäten von Graphomate in unsere Templates ermöglichen wir Ihnen, SAP BI Daten in einer Darstellung zu präsentieren, die mit anderen Tools nur mit einer Vielzahl von Reportingseiten dargestellt werden können. Dadurch werden Präsentationen einfacher, übersichtlicher und letztendlich auch interessanter. BPMS Xpert Templates im Standard Auszug Berichtshefte Forderungsmanagement Kundenbeziehungsmanagement BPMS Controlling (IS-U Ablesung und Abrechnung) Produkt/Vertriebs Management Human Resources Management Datum Seite 26

27 Service Offering BPMS Xpert Augen überzeugen besser als Ohren Leistungsumfang Implementierung der SAP BusinessObjects Umgebung (Server + 1 Client) gemäß SAP Standardkonfigurationsguide, sowie Installation Graphomet Viewer als Addon für XCelsius gemeinsam mit Ihrem Systemadministrator Aufbau der BICS Schnittstelle zum Abzug der notwendigen Daten aus dem SAP BW Einrichtung der Userverwaltung und Basisberechtigungen Anpassen der Standardtemplates an Ihre individuellen Anforderungen sowie Einbinden in Ihre Systemumgebung Schulungspaket (1 Tage Coaching der Anwender und Übergabe der Lösung mittels Benutzerhandbuch) Offene Schnittstelle zu allen INTENSE Produkten für flexible Erweiterungen Arbeitspakete Zeitrahmen [KW] Leistungstage [LT] Fixpreis netto [Euro] (zuzüglich MwSt, inkl. Reisekosten) Implementierung der SAP BO Umgebung KW 1 3 LT Aufbau BICS Schnittstelle KW 2 4 LT Integration Berechtigungswesen KW 3 2 LT Aufbau Berichtswesen (5 Dashboards)* KW 4 15 LT Anwenderschulung / Benutzerhandbuch KW 5 1 LT * abhängig von der abzubildenden Komplexität der Datenbasis kann ein Mehraufwand entstehen. Summe 5 KWs 25 LT Individuelle Vereinbarung* (ohne Lizenzkosten) Datum Seite 27

28 Fazit: BPMS Xpert schafft einen Mehrwert Hohes Maß an Interaktions- und Simulationsfunktionalitäten in den Management Dashboards Funktionalität Strukturierte, grafische und standardisierte Aufbereitung von hoch aggregierten bereichsübergreifenden Kennzahlen aus verschiedenen operativen System (IS-U, FI-CO, CRM) Individuelle und leicht anpassbare Dashboards hinsichtlich Aufbau, Inhalt und Design Flexibilität Schneller und einfacher Zugriff auf alle relevanten Merkmale und Kennzahlen des SAP BW Integrierbar in Ihr Unternehmensportal, basierend auf SAP NetWeaver oder anderer Hersteller Einhaltung von standardisierten Techniken und Regeln zur optimierten Darstellung von Informationen Nachhaltigkeit Implementieren einer zukunftsorientieren und sicheren Technologie (SAP BusinessObjects) Frühzeitiges Gegensteuern bzw. Reagieren auf kritische Entwicklungen oder Tendenzen in Ihrem Unternehmen Best Practice Ansatz und vorgefertigte Kennzahlen-Steckbriefe ermöglichen eine zeitnahe Realisierung Kosten Standardisiertes Vorgehen und vertieftes Know-how schont das Budget Schnelle Amortisierung der Aufwendungen bedingt durch höhere Effizienz und Geschwindigkeit Seite 28

Datenanalyse leicht gemacht mit unseren individuellen Add-on Paketen für Ihr BPMS

Datenanalyse leicht gemacht mit unseren individuellen Add-on Paketen für Ihr BPMS Experts in trusted IT-Delivery Analysis Datenanalyse leicht gemacht mit unseren individuellen Add-on Paketen für Ihr BPMS Datum Seite 1 Zur Steigerung der Informationsqualität müssen auf jeder Ebene die

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

SAP Integration von Business Objects am Beispiel von SAP Student Lifecycle Management. Anke Noßmann Syncwork AG

SAP Integration von Business Objects am Beispiel von SAP Student Lifecycle Management. Anke Noßmann Syncwork AG SAP Integration von Business Objects am Beispiel von SAP Student Lifecycle Management Anke Noßmann Syncwork AG SAP HERUG Partnertag, Berlin 06. November 2009 Inhalt 1. Ausgangssituation 2. Alternative

Mehr

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Thema: David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Autor: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und

Mehr

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Ihre PRAXIS Software AG a t o s - nalytisch - aktisch - perativ - trategisch Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Das atos Konzept macht geschäftskritische Daten und Abläufe transparent ermöglicht einfache

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 Business Analytics Sascha Thielke AGENDA Die Geschichte des Reporting Begriffe im BA Umfeld

Mehr

1Ralph Schock RM NEO REPORTING

1Ralph Schock RM NEO REPORTING 1Ralph Schock RM NEO REPORTING Bereit für den Erfolg Business Intelligence Lösungen Bessere Entscheidungen Wir wollen alle Mitarbeiter in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen schneller zu treffen

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Datei: Asklepius DA Flyer_Leistung_2 Seite: 1 von:5 1 Umfassende Datenanalyse Mit Asklepius-DA

Mehr

INVEST projects. Besseres Investitionscontrolling mit INVESTprojects

INVEST projects. Besseres Investitionscontrolling mit INVESTprojects Besseres Investitionscontrolling mit Der Investitionsprozess Singuläres Projekt Idee, Planung Bewertung Genehmigung Realisierung Kontrolle 0 Zeit Monate, Jahre Perioden Der Investitionsprozess Singuläres

Mehr

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Roundtable Dashboards und Management Information Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Agenda Behind the Dashboards Was ist ein Dashboard und was ist es nicht? SAP BusinessObjects Dashboards

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Erfolgreiches strategisches Informa2onsmanagement Chancen & Risiken mit SAP und Business Objects rechtzei2g erkennen und managen

Erfolgreiches strategisches Informa2onsmanagement Chancen & Risiken mit SAP und Business Objects rechtzei2g erkennen und managen CubeServ Services für ein erfolgreiches strategisches Informa8onsmanagement Erfolgreiches strategisches Informa2onsmanagement Chancen & Risiken mit SAP und Business Objects rechtzei2g erkennen und managen

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Personalwesen

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Personalwesen SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports im Personalwesen Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie verteilen sich meine definierten Personengruppen auf die Organisationsschlüssel?

Mehr

Business Intelligence-Projekte mit SAP BO - Best Practices für den Mittelstand

Business Intelligence-Projekte mit SAP BO - Best Practices für den Mittelstand Business Intelligence-Projekte mit SAP BO - Best Practices für den Mittelstand Name: Michael Welle Funktion/Bereich: Manager Business Intelligence Organisation: Windhoff Software Services Liebe Leserinnen

Mehr

Xcelsius: Dashboarding mit SAP BusinessObjects

Xcelsius: Dashboarding mit SAP BusinessObjects Sonja Hecht, Jörg Schmidl, Helmut Krcmar Xcelsius: Dashboarding mit SAP BusinessObjects Galileo Press Bonn Boston Auf einen Blick 1 Dashboarding - Überblick 19 2 First Steps: Das erste Dashboard 51 3 Der

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht Datawarehouse Architekturen Einheitliche Unternehmenssicht Was ist Datawarehousing? Welches sind die Key Words? Was bedeuten sie? DATA PROFILING STAGING AREA OWB ETL OMB*PLUS SAS DI DATA WAREHOUSE DATA

Mehr

Strategie für das Berichtswesen und Dashboards unter Einsatz von SAP BusinessObjects

Strategie für das Berichtswesen und Dashboards unter Einsatz von SAP BusinessObjects Strategie für das Berichtswesen und Dashboards unter Einsatz von SAP BusinessObjects Sven Hertrich WWI08A Roche Pharma AG Firmenvorstellung Roche Umsatz 2010 47 473 Mio. CHF Mitarbeiterzahl 2010 80 653

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Unterstützung Ihrer Mitarbeiter Das interaktive Drag-and-Drop Interface in Excel Mit Jet Enterprise

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Customer Intelligence. Die 360 - Sicht auf den Kunden

Customer Intelligence. Die 360 - Sicht auf den Kunden Customer Intelligence Die 360 - Sicht auf den Kunden Customer Intelligence unterstützt Versicherungen bei der Steuerung ihres Kundenportfolios. Der Wettbewerb um die Versicherungskunden wird härter und

Mehr

Oracle Scorecard & Strategy Management

Oracle Scorecard & Strategy Management Oracle Scorecard & Strategy Management Björn Ständer ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG München Schlüsselworte: Oracle Scorecard & Strategy Management; OSSM; Scorecard; Business Intelligence; BI; Performance

Mehr

FRT Consulting GmbH. Projekt KATEGO Komfortable SAP-Datenanalyse. Gustav Sperat FRT Consulting GmbH. www.frt.at. Wir machen aus Daten Wissen.

FRT Consulting GmbH. Projekt KATEGO Komfortable SAP-Datenanalyse. Gustav Sperat FRT Consulting GmbH. www.frt.at. Wir machen aus Daten Wissen. FRT Consulting GmbH Projekt KATEGO Komfortable SAP-Datenanalyse Gustav Sperat FRT Consulting GmbH 1 FRT Consulting das Unternehmen Spin off der TU Graz von langjährigen IT Experten Hauptsitz Graz, Büro

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Lösungen für Versicherungen Versicherung Business & Decision für Versicherungen Die Kundenerwartungen an Produkte und Dienstleistungen von Versicherungen sind im

Mehr

Vertriebs-Dashboards für das Management

Vertriebs-Dashboards für das Management Vertriebs-Dashboards für das Management Die wichtigsten Vertriebskennzahlen jederzeit und aktuell auf einen Blick. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Der Wettbewerb Die Stadtwerke stehen im direkten Wettbewerb

Mehr

Liegenschaften effizient verwalten und betreuen mit SAP

Liegenschaften effizient verwalten und betreuen mit SAP Liegenschaften effizient verwalten und betreuen mit SAP Archive an verschiedenen Orten, Excel-Listen mit unterschiedlich gepflegten Datenständen, hoher manueller Aufwand für das Berichtswesen so oder ähnlich

Mehr

LÖSUNGEN ZUR UNTERNEHMENSSTEUERUNG CLOSED LOOP MARKETING

LÖSUNGEN ZUR UNTERNEHMENSSTEUERUNG CLOSED LOOP MARKETING LÖSUNGEN ZUR UNTERNEHMENSSTEUERUNG CLOSED LOOP MARKETING W W W. N O V E M B A. D E Branchenlösung pharma navigator CLOSED LOOP MARKETING VON DER ERFOLGREICHEN ANALYSE ZUR ZIELGERICHTETEN PROMOTION ANALYSE

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Mit Jet Enterprise erhalten Sie dies und mehr Jet Enterprise ist Business Intelligence und intuitives

Mehr

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel BI RECY CLE BI by tegos - das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft

Mehr

Enterprise Program Management Service

Enterprise Program Management Service Enterprise Program Management Service Kundenpräsentation 19/04/2013 Enterprise Program Management Anforderungen Eine passende Enterprise Program Management Lösung zur Planung und Implementierung von Projekten

Mehr

Self Service BI der Anwender im Fokus

Self Service BI der Anwender im Fokus Self Service BI der Anwender im Fokus Frankfurt, 25.03.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC 1 Kernanforderung Agilität = Geschwindigkeit sich anpassen zu können Quelle: Statistisches

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

SAP Business Extensions

SAP Business Extensions s Copyright 2012 (excicons GmbH) SAP ERP Herausforderungen für Unternehmen Das SAP ERP (Enterprise Resource Planning) ist ein stabiles und umfangreiches Anwendungssystem, dass für Power-Benutzer konzipiert

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel Das Management Informationssystem für die RECY CLE by tegos - das Management Informationssystem für die by tegos wurde von der tegos GmbH Dortmund basierend auf Microsoft Technologie entwickelt. Sie erhalten

Mehr

Analyzer für SAP E Recruiting

Analyzer für SAP E Recruiting Beschreibung Zur Analyse und Erfolgsmessung im Recruiting benötigen die Prozessbeteiligten aktuelle und verlässliche Kennzahlen und flexibel auswertbare Ansichten. Die Informationsversorgung reicht im

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Vertrieb

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Vertrieb SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports im Vertrieb Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie ist die Auftragslage, und wie war die Entwicklung in den letzten Monaten? Welche

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg cp-strategy ist ein Modul der corporate Planning Suite. StrAtEgiSchE UntErnEhMEnSStEUErUng Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

BITEC Solutions GmbH SAP Business One

BITEC Solutions GmbH SAP Business One BITEC Solutions GmbH SAP Business One zu groß, zu komplex, zu teuer? SAP im Mittelstand einige Zahlen 79 % von SAPs 23 neue

Mehr

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web CP-Web ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Informationen - jederzeit an jedem Ort. Um zielgerichtet den Unternehmenskurs bestimmen zu können, werden

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

Infor PM 10 auf SAP. Bernhard Rummich Presales Manager PM. 9.30 10.15 Uhr

Infor PM 10 auf SAP. Bernhard Rummich Presales Manager PM. 9.30 10.15 Uhr Infor PM 10 auf SAP 9.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche zu vermeiden. Sie können

Mehr

Experten für CRM und BI seit über 10 Jahren. Analytische CRM Lösungen im Vergleich

Experten für CRM und BI seit über 10 Jahren. Analytische CRM Lösungen im Vergleich Experten für CRM und BI seit über 10 Jahren Analytische CRM Lösungen im Vergleich Kernaussagen Analytische CRM Lösungen Analyse- und Reportmöglichkeiten bestehender CRM- Systeme können den Managementanforderungen

Mehr

FREUDENBERG IT. Mobile Business Intelligence

FREUDENBERG IT. Mobile Business Intelligence FREUDENBERG IT Mobile Business Intelligence Mobile Business Intelligence AGENDA Herausforderung mobiler Lösungen Vorstellung der Produkte Freudenberg ITs Lösungen Warum SAP? Herausforderung mobiler Lösungen

Mehr

SAP BI/BO Roadmap SAP BI Verteilung

SAP BI/BO Roadmap SAP BI Verteilung SAP BI/BO Roadmap SAP BI Verteilung Jörg Telle Martin Ruis Harald Giritzer SAP Österreich Agenda SAP BI BusinessObjects aktuelle Roadmap Investitionsschutz SAP BI Österreich-Erweiterungspaket II Verteilung

Mehr

Business Intelligence mit comp.ass Controlling, Berichtswesen und Statistik 2.0 - Informationsflüsse im Jobcenter wirksamer managen

Business Intelligence mit comp.ass Controlling, Berichtswesen und Statistik 2.0 - Informationsflüsse im Jobcenter wirksamer managen Marko Greitschus/pixelio.de Business Intelligence mit comp.ass Controlling, Berichtswesen und Statistik 2.0 - Informationsflüsse im Jobcenter wirksamer managen prosozial GmbH Emser Straße 10 56076 Koblenz

Mehr

your IT in line with your Business Architekturgestützte Business- und IT- Planung

your IT in line with your Business Architekturgestützte Business- und IT- Planung your IT in line with your Business Architekturgestützte Business- und IT- Planung Grundstein für die erfolgreiche IT-Governance Ausrichtung der IT an Unternehmenszielen und -prozessen Effektive, effiziente

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features 8 Funktionsübersicht (Auszug) Seite 2 von 13 1. Übersicht MIK.bis.presentation

Mehr

SENSO Analytics. Analyse und Controlling für Entscheider

SENSO Analytics. Analyse und Controlling für Entscheider SENSO Analytics Analyse und Controlling für Entscheider SENSO Analytics Analyse und Controlling für Entscheider Führungskräfte in sozialen Einrichtungen stehen heute oftmals vor der Herausforderung, eine

Mehr

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit PERFORMANCE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit Kooperationsoptionen zwischen Hochschule und Wirtschaft März 2015 Unser Kooperationsidee im Hochschulumfeld Die AG ist ein auf SAP spezialisiertes Beratungsunternehmen

Mehr

Survival Guide für Ihr Business Intelligence-Projekt

Survival Guide für Ihr Business Intelligence-Projekt Survival Guide für Ihr Business Intelligence-Projekt Sven Bosinger Solution Architect BI Survival Guide für Ihr BI-Projekt 1 Agenda Was ist Business Intelligence? Leistungsumfang Prozesse Erfolgsfaktoren

Mehr

Business Intelligence mit BüroWARE und IBM Cognos. Die integrative Informationszentrale für Ihr Unternehmen

Business Intelligence mit BüroWARE und IBM Cognos. Die integrative Informationszentrale für Ihr Unternehmen Business Intelligence mit BüroWARE und IBM Cognos Die integrative Informationszentrale für Ihr Unternehmen Unternehmenssteuerung mit Business-Intelligenceund Planungslösungen der Schlüssel zu mehr Effizienz,

Mehr

Reboard GbR. www.reboard.net info@reboard.net

Reboard GbR. www.reboard.net info@reboard.net Mobiles Reporting für SAP BW Thilo Knötzele Geschäftsführer IBS Solution Ltd. 4. Gavdi Infotag Ein gutes BI-Portfolio ist...... komplett, durchdacht und hält für jede Anforderung genau ein Tool bereit

Mehr

PPE. Kennzahlengesteuerte Produktentstehung PRODUCT PERFORMANCE MANAGEMENT. Messbar mehr Erfolg

PPE. Kennzahlengesteuerte Produktentstehung PRODUCT PERFORMANCE MANAGEMENT. Messbar mehr Erfolg PPE PRODUCT PERFORMANCE MANAGEMENT Kennzahlengesteuerte Produktentstehung Messbar mehr Erfolg PPE PRODUCT PERFORMANCE MANAGEMENT KENNZAHLENGESTEUERTE PRODUKTENTSTEHUNG Product Performance Management Kennzahlengesteuerte

Mehr

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan 2011 Agenda Was ist arcplan Edge? Komponenten von arcplan Edge arcplan Edge Roadmap Live Demo arcplan

Mehr

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd.

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd. Warum viele Daten für ein smartes Unternehmen wichtig sind Gerald AUFMUTH IBM Client Technical Specialst Data Warehouse Professional Explosionsartige Zunahme an Informationen Volumen. 15 Petabyte Menge

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

Making HCM a Business Priority

Making HCM a Business Priority Making HCM a Business Priority 2013 ROC Deutschland GmbH und R. STAHL AG Möglichkeiten eines modernen HR-Controllings als ondemand-service Michael Serr, Stahl AG & Thomas Meis, ROC Deutschland GmbH Häufige

Mehr

Controlling im Mittelstand

Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand Mag. Johann Madreiter nachhaltigmehrwert e.u. Unternehmensberatung und Training 2 Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand und Kleinunternehmen? Ein auf die Unternehmensgröße

Mehr

Reporting-Anforderungen des Top Managements für mobile Business Solutions

Reporting-Anforderungen des Top Managements für mobile Business Solutions Reporting-Anforderungen des Top Managements für mobile Business Solutions Name: Gotthard Tischner Funktion/Bereich: Vorstand Organisation: cundus AG Sehr geehrter Herr Tischner, Frage 1: Spezifische Anforderungsprofile

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement. CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller

SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement. CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller SAP CRM und ITML > CRM als Lösungen für professionelles Kundenmanagement CRM Stammtisch der ITML GmbH 15.07.2008 /// Stefan Eller SAP CRM und ITML > CRM Neue Oberflächen für eine verbesserte Usability

Mehr

KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm. Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen

KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm. Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen VIADEE CRM VIEL MEHR ALS EIN STÜCK SOFTWARE Eine Vielzahl von unterschiedlichen

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN PRESSE-INFORMATION BI-13-09-13 BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN Business Analytics und Business Performance Management sind wesentliche Wachstumstreiber Mittelstand ist bedeutende

Mehr

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle 40. Congress der Controller, Themenzentrum C, München Steffen Vierkorn, Geschäftsführer Qunis GmbH, Neubeuern Die

Mehr

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

Intelligente Prozesse für das Kundenbeziehungsmanagement. Rainer Wendt, in der IHK Aachen, 23.02.2011

Intelligente Prozesse für das Kundenbeziehungsmanagement. Rainer Wendt, in der IHK Aachen, 23.02.2011 CRM Process Performance Intelligence Intelligente Prozesse für das Kundenbeziehungsmanagement Rainer Wendt, in der IHK Aachen, 23.02.2011 masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel.

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

ANTARES Informations-Systeme GmbH Stuttgarter Strasse 99 D-73312 Geislingen Tel. +49 73 31 / 30 76-0 Fax +49 73 31 / 30 76-76 www.antares-is.

ANTARES Informations-Systeme GmbH Stuttgarter Strasse 99 D-73312 Geislingen Tel. +49 73 31 / 30 76-0 Fax +49 73 31 / 30 76-76 www.antares-is. ANTARES Informations-Systeme GmbH Stuttgarter Strasse 99 D-73312 Geislingen Tel. +49 73 31 / 30 76-0 Fax +49 73 31 / 30 76-76 www.antares-is.de insight und dynasight sind eingetragene Markenzeichen der

Mehr

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence 1 Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Martin Donauer BTC Business

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Open Source BI 2009 Flexibilität und volle Excel-Integration von Palo machen OLAP für Endanwender beherrschbar. 24. September 2009

Open Source BI 2009 Flexibilität und volle Excel-Integration von Palo machen OLAP für Endanwender beherrschbar. 24. September 2009 Open Source BI 2009 Flexibilität und volle Excel-Integration von Palo machen OLAP für Endanwender beherrschbar 24. September 2009 Unternehmensdarstellung Burda Digital Systems ist eine eigenständige und

Mehr

O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis

O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis Stefan Hess Business Intelligence Trivadis GmbH, Stuttgart 2. Dezember 2008 Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg

Mehr

Informationsportal für internen und externen Berichtszugriff mit BW 7.0 / BI 4.0 @ BOUYGUES E&S

Informationsportal für internen und externen Berichtszugriff mit BW 7.0 / BI 4.0 @ BOUYGUES E&S Informationsportal für internen und externen Berichtszugriff mit BW 7.0 / BI 4.0 @ BOUYGUES E&S Markus Leroy Manuel Kesseler June 12, 2013 Bouygues Energy & Services FM Schweiz AG Business & Decision Agenda

Mehr

Reporting mit SAP BusinessObjects

Reporting mit SAP BusinessObjects Reporting mit SAP BusinessObjects Ali Sayar Professional Consultant 21. Juni 2011 Agenda Vorstellung Infomotion Unternehmen Software-Partner Referent SAP BusinessObjects Allgemeine Informationen Überblick

Mehr

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation MEHRWERK Einheitliche Kundenkommunikation Alle Prozesse und Daten aus bestehenden Systemen werden im richtigen Kontext für relevante Geschäftsdokumente eingesetzt. Flexible Geschäftsprozesse Änderungszyklen

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie komme ich an Kennzahlen zur Beurteilung von Marktsegmenten? gegliedert nach

Mehr

Anwendertage WDV2012

Anwendertage WDV2012 Anwendertage WDV2012 28.02.-01.03.2013 in Pferdingsleben Thema: Business Intelligence mit Excel 2010 Referent: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant Alles ist möglich! 1 Torsten Kühn Dipl.

Mehr

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services eg e s c h ä f t s p r o z e s s erfahrung service kompetenz it-gestützte MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services erfolgssicherung durch laufende optimierung Als langjährig erfahrenes IT-Unternehmen

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports in der Finanzbuchhaltung

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports in der Finanzbuchhaltung SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports in der Finanzbuchhaltung Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie komme ich an Kennzahlen zur quantitativen Bilanzanalyse (Rentabilitäts-,

Mehr

Komplexität der Information - Ausgangslage

Komplexität der Information - Ausgangslage Intuition, verlässliche Information, intelligente Entscheidung ein Reisebericht Stephan Wietheger Sales InfoSphere/Information Management Komplexität der Information - Ausgangslage Liefern von verlässlicher

Mehr

Von der spezialisierten Eigenentwicklung zum universellen Analysetool. Das Controlling-Informationssystem der WestLB Systems

Von der spezialisierten Eigenentwicklung zum universellen Analysetool. Das Controlling-Informationssystem der WestLB Systems Von der spezialisierten Eigenentwicklung zum universellen Analysetool Das Controlling-Informationssystem der WestLB Systems Begriffe und Definitionen Data Warehouse - Datensammlung oder Konzept?! Data

Mehr

intelligenz kann man endlich kaufen

intelligenz kann man endlich kaufen intelligenz kann man endlich kaufen Flexibles Echtzeitreporting. Erweitertes Standardreporting. Ihre Zeit. Ihr Vorteil. bringen sie leben in ihre sap daten SAP-Daten zum Anfassen Holen Sie das Maximum

Mehr

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Intelligente Vernetzung von Unternehmensbereichen Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Sächsische Industrie- und Technologiemesse Chemnitz, 27. Juni 2012, Markus Blum 2012 TIQ Solutions

Mehr

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Version 1.3 / JUL-2013 Seite 1 / 5 Wittenberger Weg 103 Fon: +49(0)211 / 580 508 28-0 Datenmanagement in Verkehrsunternehmen Die Anforderungen

Mehr

Analytics, Big Data, Multi-Touch Attribution und Content Marketing E-Business 2014

Analytics, Big Data, Multi-Touch Attribution und Content Marketing E-Business 2014 Analytics, Big Data, Multi-Touch Attribution und Content Marketing E-Business 2014 Andreas Berth, CEO B2 Performance Group Inhalt B2 Performance das Unternehmen Ausgangslage Problem Lösung Umsetzung Key

Mehr

Steuerung und Berichtswesen für die öffentliche Verwaltung mit BI. Analyse- und Steuerungssystem

Steuerung und Berichtswesen für die öffentliche Verwaltung mit BI. Analyse- und Steuerungssystem Ihre Praxis. Unsere Kompetenz. Sichere Zukunft. Steuerung und Berichtswesen für die öffentliche Verwaltung mit BI Analyse- und Steuerungssystem Jürgen Scherer Part of Auszug Beauftragungen Analyse- und

Mehr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Hubertus Thoma Presales Consultant PM Schalten Sie bitte während

Mehr

IDL Corporate Performance Management: Konsolidierung, Planung & Reporting. Erfurt, 3. November 2015

IDL Corporate Performance Management: Konsolidierung, Planung & Reporting. Erfurt, 3. November 2015 IDL Corporate Performance Management: Konsolidierung, Planung & Reporting Erfurt, 3. November 2015 Agenda IDL-Unternehmensgruppe IDL-Suite IDL.REPORTING 16.11.2015 Die IDL-Unternehmensgruppe Planung, Konsolidierung,

Mehr

Business Intelligence was macht Unternehmen intelligent? White Paper

Business Intelligence was macht Unternehmen intelligent? White Paper Business Intelligence was macht Unternehmen intelligent? White Paper Autor: Jens Blank Juli 2012 Wassermann AG Westendstraße 195 80686 München www.wassermann.de Zusammenfassung Über traditionelle Ansätze

Mehr