IBS IL 24-BK-LK/45-2MBD

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IBS IL 24-BK-LK/45-2MBD"

Transkript

1 IBS IL 24-BK-LK/45-2MBD INTERBUS-Inline-Busklemme; Fernbus-Anschlüsse in LWL-Technik Datenblatt 6765A 04/2002 $ " % $ ) Dieses Datenblatt ist nur gültig in Verbindung mit dem Anwenderhandbuch Projektierung und Installation der Produktfamilie INTERBUS-Inline IB IL SYS PRO UM. Funktionsbeschreibung Die Busklemme koppelt eine Inline-Station an den INTERBUS-Fernbus an und stellt die Logikspannungen für die angeschlossenen Teilnehmer und die Versorgungsspannung für die angeschlossenen Analog-Klemmen bereit. Merkmale Fernbus-Anschlüsse in Lichtwellenleiter- Technik unter einem Winkel von 45 Optische Streckendiagnose Zur Einspeisung der Haupt- und Segmentspannung der nachfolgenden Klemmen müssen Sie nach der Busklemme eine Einspeiseklemme einsetzen. Beachten Sie beim Einsatz einer Klemme mit Fernbus-Stich (IBS IL 24 RB-T) die Hinweise auf Seite 6. Bild 1 $ " % $ ) Die Klemme IBS IL 24 BK-LK/45-2MBD mit aufgesetztem Stecker, Einspeiseklemme und Abschlussplatte Der Stecker und die Einspeiseklemme sind nicht im Lieferumfang der Klemme enthalten. Bestellen Sie diese entsprechend den Bestelldaten auf Seite 14 oder entsprechend dem aktuellen Katalog INTERBUS & AUTOMATION. Die Abschlussplatte liegt der Busklemme bei. Platzieren Sie diese Platte als Abschluss der Inline-Station. Die Abschlussplatte hat elektrisch keine Funktion. Sie schützt die Station vor ESD- Impulsen und den Benutzer vor gefährlicher Berührungsspannung. 6765A 1

2 Anschlüsse und lokale Diagnose- und Status-Anzeigen.. 7 * ) 4, 4 +, * ! "! "! "! " $ " % $ )! Bild 2 Die Klemme IBS IL 24 BK-LK/45-2MBD mit den Fernbus-Anschlüssen, den Diagnoseund Status-Anzeigen und dem zugehörigen Stecker Fernbus-Anschlüsse Anschluss REMOTE IN OUT IN REMOTE OUT OUT IN Belegung Ankommender Fernbus Sendedaten Empfangsdaten Weiterführender Fernbus Sendedaten Empfangsdaten In Bild 2 ist die zu den LWL-Anschlüssen zugehörige Bedruckung gezeigt und nicht die Anschlüsse selbst. Lokale Diagnose- und Status-Anzeigen Bez. Farbe Bedeutung FO1 gelb Status der ankommenden Lichtwellenleiter-Strecke FO2 gelb Status der weiterführenden Lichtwellenleiter-Strecke UL grün 24-V-Busklemmeneinspeisung/ 7,5-V-Logikversorgung/Schnittstellenversorgung BA grün Fernbus ist aktiv RC grün Ankommende Fernbus- Verbindung ist aufgebaut RD gelb Weiterführender Fernbus ist abgeschaltet LD gelb Lokalbus ist abgeschaltet LD rot Lokalbus nach Fehler rückwirkungsfrei abgeschaltet A

3 Klemmenbelegung des Steckers zur Rekonfiguration/Busklemmeneinspeisung Klemmpunkt Belegung Bemerkung Stecker Rekonfigurationsstecker/Busklemmeneinspeisung 1.1, 2.1 Anschluss des externen siehe Bild 5 auf Seite 6 Rekonfigurationstasters 1.2, 1.3 Reserviert V DC U BK 24-V-Busklemmeneinspeisung Versorgung des Busklemmen-Netzteils 2.3 BK-GND GND GND der Busklemmeneinspeisung Dieses Potenzial dient als Massebezug für die Busklemmenelektronik. 1.4, 2.4 FE Funktionserde Busklemme erden! Schließen Sie die Busklemme über einen der FE-Anschlüsse des Steckers an die Funktionserde an. Verbinden Sie dazu den entsprechenden Kontakt mit einer Erdungsklemme (siehe auch Bild 5 auf Seite 6). Zusätzlich erfolgt die Anbindung der Busklemme an die Funktionserde automatisch durch das Aufrasten auf eine geerdete Montageschiene. 24-V-Busklemmeneinspeisung Anbindung der Busklemme und damit der Inline-Station an die Funktionserde. Die Kontakte sind direkt mit dem Potenzialrangierer und der FE-Feder am Gehäuseboden verbunden. Die Funktionserde dient lediglich der Störungsableitung. Kurzschluss-Schutz gewährleisten! Die Busklemmeneinspeisung verfügt nicht über Elemente zum Schutz gegen Kurzschluss. Sorgen Sie als Anwender für den Schutz gegen Kurzschluss. Die Busklemmeneinspeisung verfügt über Elemente zum Schutz gegen Verpolung und transiente Überspannung. Diese Elemente dienen nur dem Schutz des Netzteils. Beachten Sie hierzu auch die Hinweise zu Schutzeinrichtungen auf Seite A 3

4 Internes Prinzipschaltbild * 7 5 # 8 % # 8 * ) 7 7 ) ) " 8 " 8 4,. 4 +,. 4 A? BEC # # $ * # Bild 3 Interne Beschaltung der Klemmpunkte Legende: OPC Protokoll-Chip (Buslogik inklusive Spannungsaufbereitung) LED mit Angabe der Funktion FE stellt einen eigenen Potenzialbereich dar. Der Bereich der Peripheriespannungen U M und U S wird an einer separaten Einspeiseklemme aufgebaut. Umrichter Drossel Diode 4 A? BEC Rekonfigurationsbaustein Sonstige verwendete Symbole sind im Anwenderhandbuch IB IL SYS PRO UM erklärt A

5 Anschluss der Leitungen Fernbus-Leitungen anschließen Die Bedruckung neben den LWL- Anschlüssen (schwarz/orange) entspricht der Farbe der Lichtwellenleiter der Polymerfaserkabel, die unter LWL-Interface auf Seite 9 angegeben sind. Schließen Sie die einzelnen LWL- Leitungen zwischen benachbarten Klemmen entsprechend ihrer Farbe an (z. B. orange Leitung an orange Anschlüsse). $ " % " ) " Bild 4 Anschluss der Fernbus-Leitungen Beachten Sie beim Konfektionieren der Lichtwellenleiter unbedingt die Lichtwellenleiter-Installationsrichtlinie DB D IBS SYS FOC ASSEMBLY (Teile-Nr )! Die Fernbus-Lichtwellenleiter schließen Sie mittels F-SMA-Stecker an die Klemme an. Bestücken Sie die Lichtwellenleiter mit den entsprechenden F-SMA-Steckern. Stecken Sie die Stecker auf die entsprechenden Anschlüsse. Sichern Sie die Verbindungen mit den Überwurfmuttern. 6765A 5

6 Leitungen für Rekonfigurationstaster und Busklemmeneinspeisung anschließen Hinweise beim Einsatz von Klemmen mit Fernbus-Stich * ) 4, 4 +, *!! " " " Sie können hinter der Busklemme bis zu 15 Klemmen mit Fernbus-Stich einsetzen. Die Klemme mit Fernbus-Stich IBS IL 24 RB-T wird ab Hardware-Revision 02 nicht mehr aus dem Segmentkreis, sondern aus dem Analogkreis versorgt. Dadurch haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die nachfolgenden Klemmen mit Haupt- und Segmentspannung zu versorgen. Sie können die Einspeiseklemme vor der Klemme mit Fernbus-Stich einsetzen. In diesem Fall dürfen Sie nur eine Einspeiseklemme einsetzen, die kein Busteilnehmer ist. Sie können die Einspeiseklemme nach der Klemme mit Fernbus-Stich einsetzen. In diesem Fall gibt es keine Einschränkungen.. - Bild 5 Beispielhafter Anschluss der Leitungen an der Busklemme Schließen Sie diese Leitungen entsprechend den Angaben im Anwenderhandbuch Projektierung und Installation der Produktfamilie INTERBUS-Inline an A

7 Programmierdaten ID-Code 04 hex (04 dez ) Längen-Code Prozessdatenkanal Eingabe-Adressraum Ausgabe-Adressraum Parameterkanal (PCP) Registerlänge (Bus) 00 hex 0 Bit 0 Byte 0 Byte 0 Byte 0 Byte Technische Daten Allgemeine Daten Artikel-Bezeichnung IBS IL 24 BK-LK/45-2MBD Artikel-Nummer Gehäusemaße (Breite x Höhe x Tiefe) 90 mm x 120 mm x 71,5 mm Gewicht 220 g (ohne Stecker) Zulässige Temperatur (Betrieb) -25 C bis +55 C Zulässige Temperatur (Lagerung/Transport) -25 C bis +85 C Zulässige Luftfeuchtigkeit (Betrieb) 75 % im Mittel, 85 % gelegentlich Im Bereich von -25 C bis +55 C sind geeignete Maßnahmen gegen erhöhte Luftfeuchtigkeit (> 85 %) zu treffen. Zulässige Luftfeuchtigkeit (Lagerung/Transport) 75 % im Mittel, 85 % gelegentlich Eine leichte Betauung von kurzer Dauer darf gelegentlich am Außengehäuse auftreten, z. B. wenn die Klemme von einem Fahrzeug in einen geschlossenen Raum gebracht wird. Zulässiger Luftdruck (Betrieb) 80 kpa bis 106 kpa (bis zu 2000 m ünn) Zulässiger Luftdruck (Lagerung/Transport) 70 kpa bis 106 kpa (bis zu 3000 m ünn) Schutzart IP 20 nach IEC Schutzklasse Klasse 3 gemäß VDE 0106, IEC A 7

8 Schnittstellen (INTERBUS) Fernbus Protokollmodus Datenübertragung Ankommender Fernbus Weiterführender Fernbus Übertragungskanäle Transmitter/Receiver Empfohlene Kabellängen Lokalbus Anschluss Pegel Anzahl anschließbarer Inline-Klemmen Begrenzung durch Software Begrenzung durch Netzteil 2-Leiter-Asynchron-Protokoll, 500 kbaud über Lichtwellenleiter Polymerfaser 980 µm / 1000 µm, HCS-Faser 200 µm / 230 µm Übertragungskanäle Transmitter/Receiver je eine F-SMA-Steckerkupplung Übertragungskanäle Transmitter/Receiver je eine F-SMA-Steckerkupplung Anschluss über F-SMA-Steckverbinder siehe Systemdaten INTERBUS über Datenrangierung 5-V-CMOS-Signalpegel maximal 63 maximale Logik-Stromaufnahme der angeschlossenen Lokalbus-Module: I max 2 A DC Stromaufnahme der Klemmen beachten! Beachten Sie bei der Projektierung einer Inline-Station die Logik-Stromaufnahme jedes Teilnehmers! Diese ist in jedem klemmenspezifischen Datenblatt angegeben. Sie kann klemmenspezifisch differieren. Somit ist die mögliche Anzahl anschließbarer Teilnehmer vom speziellen Aufbau der Station abhängig. Funktionale Rekonfiguration (extern) Bei Bedarf können Sie einen externen Rekonfigurationstaster an die Busklemme anschließen (Tasteranschluss siehe Bild 5 auf Seite 6). Durch Betätigen des Tasters wird eine Rekonfigurationsanfrage an die Anschaltbaugruppe ausgelöst A

9 LWL-Interface Minimale optische Ausgangsleistung bei 25 C (Regelstufe 15) Maximale optische Ausgangsleistung bei 25 C (Regelstufe 15) Laserschutzklasse gemäß DIN EN : A11:1996 Minimale Lichtleistung bei 25 C nach Modul-Power-Up (Regelstufe 14) Optische Ausgangsleistung (0 C bis 55 C) (Regelstufe 15) Minimale optische Empfängerempfindlichkeit (0 C bis 55 C) Optische Übersteuerungsgrenze bei 25 C Verfügbare Dämpfung (0 C bis55 C) Maximale Wellenlänge (0 C bis55 C) Polymerfaser > 5,3 dbm HCS-Faser > typisch 16,0 dbm 3,0 dbm 9,0 dbm 1 1 > 6,8 dbm > 6,2 dbm > typisch 17,5 dbm > typisch 16,9 dbm < 21,6 dbm < 23,0 dbm > 2,0 dbm > 4,0 dbm > 15,4 db > 6,1 db 660 nm 660 nm Systemreserve 3 db 3 db Verfügbare Dämpfung für LWL (0 C bis 55 C) > 12,4 db > 3,1 db Kabeltyp PSM-LWL- PSM-LWL- RUGGED; RUGGED-FLEX PSM-LWL- PSM-LWL-HCS KDHEAVY Maximale Dämpfung bei 660-nm-LED-Messung Typische Dämpfung bei 660-nm-LED-Messung Garantierte maximale Übertragungsentfernung 230 db/km 280 db/km 10 db/km 200 db/km 250 db/km 8 db/km 50 m 35 m typisch 300 m 6765A 9

10 24-V-Busklemmeneinspeisung Anschlüsse siehe Tabelle auf Seite 3 Anschlusstechnik Zugfederklemmen Empfohlene Kabellängen maximal 30 m; Kabelführung über Freiflächen ist nicht zulässig Weiterführung über Potenzialrangierung Besondere Anforderungen an die Spannungsversorgung Beachten Sie, dass Sie die Busklemmenversorgung U BK an der Busklemme und die Versorgungen U M /U S an einer separaten Einspeiseklemme einspeisen müssen. Bei Einspeisung aus getrennten Netzteilen sind die Versorgungsspannungen galvanisch voneinander getrennt. 24 V DC Nennwert Toleranz - 15 % / + 20 % (nach EN ) Welligkeit ± 5 % Zulässiger Bereich 19,2 V bis 30 V Minimale Stromaufnahme bei Nennspannung Maximale Stromaufnahme bei Nennspannung Schutzmaßnahmen Überspannung Verpolung 24-V-Bereich extern absichern! 0,05 A DC (bei Leerlauf, d.h. ankommender Fernbus aufgesteckt, keine Lokalbus-Teilnehmer angeschlossen, Bus inaktiv) 1,25 A DC bestehend aus: 0,75 A DC für Logikversorgung 0,5 A DC für Analog-Spannungsversorgung Nur für die Busklemmeneinspeisung! ja ja Dieser 24-V-Bereich muss extern abgesichert werden. Das Netzteil muss den vierfachen Nennstrom der externen Schmelzsicherung liefern können, damit ein sicheres Durchbrennen der Sicherung im Fehlerfall gewährleistet ist A

11 24-V-Modulversorgung Logikversorgung (Potenzialrangierer) Nennwert 7,5 V DC Toleranz ± 5 % Welligkeit ± 1,5 % Maximaler Ausgangsstrom 2 A DC Schutzmaßnahmen elektronischer Kurzschluss-Schutz Logikversorgung (intern) Nennwert 5 V DC Toleranz ± 5 % Welligkeit ± 1,5 % Schutzmaßnahmen keine Analogversorgung (Potenzialrangierer) Nennwert 24 V DC Toleranz - 15 % / + 20 % Welligkeit ± 5 % Maximaler Ausgangsstrom 0,5 A DC Schutzmaßnahmen elektronischer Kurzschluss-Schutz 6765A 11

12 Verlustleistung Formel für die Berechnung der Verlustleistung der Elektronik P EL = P BUS + P PERI > 2 -! 9! % N 9 Σ1 % N 9 Σ1 ) ) = Dabei sind P EL P BUS P PERI Gesamte Verlustleistung in der Klemme Verlustleistung für den Busbetrieb ohne Peripheriebelastung (konstant) Verlustleistung bei angeschlossener Peripherie I Ln Stromaufnahme des Teilnehmers n aus der Logikversorgung n Index über die Anzahl der angeschlossenen Teilnehmer (n = 1 bis a) a Anzahl der angeschlossenen Teilnehmer (Versorgung mit Logikspannung) = Σ1 Summe der Stromaufnahmen aller Teilnehmer aus der 7,5-V-Logikversorgung (maximal 2 A) I Lm Stromaufnahme des Teilnehmers m aus der Analogversorgung m Index über die Anzahl der angeschlossenen Analogteilnehmer (m = 1 bis b) b Anzahl der angeschlossenen Analogteilnehmer (Versorgung mit Analogspannung) > Σ1 Summe der Stromaufnahmen aller Teilnehmer aus der 24-V-Analogversorgung (maximal 0,5 A) Derating Kein Derating Fehlermeldungen an das übergeordnete Steuerungs- oder Rechnersystem Keine A

13 Schutzeinrichtungen Überspannung (Busklemmeneinspeisung) Verpolung (Busklemmeneinspeisung) Eingangsschutzdioden (werden bei dauerhafter Überlastung zerstört) Impulsbelastungen bis 1500 W werden von der Eingangsschutzdiode kurzgeschlossen. Serielle Diode im Zuleitungspfad des Netzteils; im Fehlerfall fließt nur ein geringer Strom. Im Fehlerfall löst keine Sicherung im externen Netzteil aus. Wenn Sie die Busklemmenversorgung U BK absichern wollen, verwenden Sie dazu eine Sicherung von 2 A mittelträge. Potenzialtrennung/Isolation der Spannungsbereiche Beachten Sie, dass Sie die Busklemmenversorgung U BK an der Busklemme und die Versorgungen U M /U S an einer separaten Einspeiseklemme einspeisen müssen. Gemeinsame Potenziale Bei Bereitstellung der 24-V- Busklemmeneinspeisung getrennt von der 24-V-Haupt-/ 24-V-Segmenteinspeisung Bei Bereitstellung der 24-V- Busklemmeneinspeisung durch Brückung von der 24-V-Haupt-/ 24-V-Segmenteinspeisung Getrennte Potenziale Bei Bereitstellung der 24-V- Busklemmeneinspeisung getrennt von der 24-V-Haupt-/ 24-V-Segmenteinspeisung Haupt- und Segmenteinspeisung liegen galvanisch auf demselben Potenzial. Ihre gemeinsame Masse wird ab der Einspeiseklemme über den Potenzialrangierer als Bezugsmasse GND zu den Teilnehmern geführt. Busklemmeneinspeisung, 24-V-Analogversorgung und 7,5-V-Logikversorgung liegen galvanisch auf demselben Potenzial. Ihre gemeinsame Masse wird ab der Busklemme über den Potenzialrangierer als Bezugsmasse LGND zu den Teilnehmern geführt. Busklemmeneinspeisung, Haupteinspeisung, Segmenteinspeisung, 24-V-Analogversorgung und 7,5-V-Logikversorgung liegen galvanisch auf demselben Potenzial. Ihre gemeinsame Masse wird ab der Busklemme über den Potenzialrangierer als Bezugsmasse LGND für die Logik- und Analogversorgung und als Bezugsmasse GND für die Einspeise- und Segmentebene getrennt zu den Teilnehmern geführt. Die Busklemmeneinspeisung ist von der Haupt- und Segmenteinspeisung räumlich und somit potenzialgetrennt. 6765A 13

14 Potenzialtrennung/Isolation der Spannungsbereiche Prüfstrecke 7,5-V-Logik-, 24-V-Analog-, 24-V-Busklemmenversorgung / Funktionserde Prüfspannung 500 V AC, 50 Hz, 1 min Bestelldaten Beschreibung Artikel-Bezeichnung Artikel-Nr. INTERBUS-Inline-Busklemme mit Fernbus-Anschlüssen IBS IL 24 BK-LK/45-2MBD in Lichtwellenleiter-Technik Zubehör Zum Anschluss des INTERBUS benötigen Sie vier F-SMA-Stecker. F-SMA-Steckerset für Polymerfaser, zur Selbstkonfektionierung, bestehend aus vier Schnellmontagesteckern mit Knickschutz F-SMA-Steckerset für HCS-Faser, zur Selbstkonfektionierung, bestehend aus vier Schnellmontagesteckern mit Knickschutz PSM-SET-FSMA/4-KT PSM-SET-FSMA/4-HCS Zur Einspeisung der Busklemmenversorgung und zum Anschluss des Rekonfigurationstasters benötigen Sie einen Stecker. Stecker mit acht Anschlüssen in Zugfedertechnik (grün, unbedruckt); Packungsinhalt: 10 Stück IB IL SCN Klemmen und Stecker zur Spannungseinspeisung Bestelldaten finden Sie auch im Katalog INTERBUS & AUTOMATION. Einspeiseklemme IB IL 24 PWR IN Einspeiseklemme mit Sicherung (U M ) IB IL 24 PWR IN/F Einspeiseklemme mit Sicherung (U M, U S ) IB IL 24 PWR IN/2-F Einspeiseklemme mit Sicherung (U M ) und IB IL 24 PWR IN/F-D Diagnose; Diese Klemme ist ein Teilnehmer. Einspeiseklemme mit Sicherung (U M, U S ) und Diagnose; Diese Klemme ist ein Teilnehmer. IB IL 24 PWR IN/2-F-D A

15 Beschreibung Artikel-Bezeichnung Artikel-Nr. Zum Anschluss der Leitungen an einer Einspeiseklemme benötigen Sie einen der aufgeführten Stecker. Stecker für Spannungseinspeisung (schwarz, unbedruckt) Packungsinhalt: 10 Stück Stecker für Spannungseinspeisung (schwarz, bedruckt) Packungsinhalt: 10 Stück Dokumentation Anwenderhandbuch Projektierung und Installation der Produktfamilie INTERBUS-Inline IB IL SCN-PWR IN IB IL SCN-PWR IN-CP IB IL SYS PRO UM Lichtwellenleiter-Installationsrichtlinie DB D IBS SYS FOC ASSEMBLY Bestelldaten für LWL-Leitungen und weiteres Zubehör zur Konfektionierung der LWL- Leitungen finden Sie im Katalog INTERFACE. Die Dokumentation steht unter der Adresse kostenlos zum Download bereit. 6765A 15

16 Phoenix Contact GmbH & Co. KG Flachsmarktstr Blomberg Germany (0) (0) Standorte weltweit: Phoenix Contact 04/2002 Technische Änderungen vorbehalten TNR A

IB IL 24 SEG/F-D IB IL 24 SEG/F-D-PAC

IB IL 24 SEG/F-D IB IL 24 SEG/F-D-PAC IB IL 24 SEG/F-D IB IL 24 SEG/F-D-PAC Inline-Segmentklemme mit Sicherung und Diagnose Datenblatt 5658C 08/2002 # $ # & ) Die Artikelvarianten IB IL 24 SEG/F-D und IB IL 24 SEG/F-D-PAC unterscheiden sich

Mehr

VARIO DI 2/24. Funktionsbeschreibung. I/O Erweiterungsmodul mit zwei digitalen Eingängen. Bedienungsanleitung

VARIO DI 2/24. Funktionsbeschreibung. I/O Erweiterungsmodul mit zwei digitalen Eingängen. Bedienungsanleitung I/O Erweiterungsmodul mit zwei digitalen Eingängen Bedienungsanleitung 02/2003 # # " ' Dieses Datenblatt ist nur gültig in Verbindung mit den Beschreibungen der verwendeten Buskoppler. Funktionsbeschreibung

Mehr

IB IL 24 EDI 2. Funktionsbeschreibung. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen. Datenblatt 6277A

IB IL 24 EDI 2. Funktionsbeschreibung. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen. Datenblatt 6277A INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen Datenblatt 6277A 10/2000 $ " ) Dieses Datenblatt ist nur gültig in Verbindung mit dem Anwenderhandbuch Projektierung und Installation der Produktfamilie

Mehr

PHOENIX CONTACT - 09/2006

PHOENIX CONTACT - 09/2006 IBIL24PWRIN/R(-PAC) Inline-Einspeiseklemme zum Einspeisen der Logikspannung PWR IN/R UL US UM 4 x AUTOMATIONWORX Datenblatt 6483_de_02 PHOENIX CONTACT - 09/2006 Beschreibung Die Klemme ist zum Einsatz

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com INTERBUS-Inline-Klemme mit einem digitalen Ausgang für den Spannungsbereich von 12 V AC bis 253 V AC Datenblatt 5761A 06/2000 Dieses Datenblatt ist nur gültig in Verbindung mit dem Anwenderhandbuch Projektierung

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com PCI-Slave-Anschaltbaugruppe mit LWL-Anschluss Datenblatt 05/2004 Produktbeschreibung INTERBUS PCI-Slave-Anschaltbaugruppe für IBM-kompatible PCs mit integriertem PCI-Bus. Merkmale INTERBUS-Protokoll (EN

Mehr

PHOENIX CONTACT - 08/2008

PHOENIX CONTACT - 08/2008 Inline-Buskoppler für Ethernet AUTOMATION Datenblatt 7580_de_01 PHOENIX CONTACT - 08/2008 1 Beschreibung Der Buskoppler stellt das Bindeglied zwischen einem Ethernet-Netzwerk und dem Inline-Installationssystem

Mehr

ILB IB 24 DO32. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2862369

ILB IB 24 DO32. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2862369 Auszug aus dem Online- Katalog ILB IB 24 DO32 Artikelnummer: 2862369 Inline Block IO Digital-Ausgabemodul, INTERBUS, 32 Ausgänge, 24 V DC, 500 ma, 2-, 3-Leiter-Anschlusstechnik Kaufmännische Daten EAN

Mehr

IB IL 24 DI 2-PAC. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2861221

IB IL 24 DI 2-PAC. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2861221 Auszug aus dem Online- Katalog IB IL 24 DI 2-PAC Artikelnummer: 2861221 Inline-Digital-Eingabeklemme, komplett mit Zubehör (Anschlussstecker und Beschriftungsfeld), 2 Eingänge, 24 V DC, 4- Leiter-Anschlusstechnik

Mehr

IL CAN BK-TC-PAC. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2718701

IL CAN BK-TC-PAC. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2718701 Auszug aus dem Online- Katalog IL CAN BK-TC-PAC Artikelnummer: 2718701 CANopen-Buskoppler, 24 V DC, Busschnittstelle 2 x 5-polig TWIN- COMBICON-Stecker, komplett mit Zubehör (Anschlussstecker und Beschriftungsfeld)

Mehr

Inline Klemme Serielles Interface ILT RS UNI / IB IL RS UNI-PAC

Inline Klemme Serielles Interface ILT RS UNI / IB IL RS UNI-PAC Inline Klemme Serielles Interface ILT RS UNI / IB IL RS UNI-PAC Gerätebeschreibung Rev.1 Haftungsausschluss / Impressum Diese Beschreibung unterstützt Sie beim Einsatz des Gerätes. Die Informationen wurden

Mehr

PHOENIX CONTACT - 02/2006

PHOENIX CONTACT - 02/2006 1 2 Power-over-Ethernet-Modul (PSE) zur Midspan- Energieeinspeisung nach IEEE 802.3af X5 ETH1 X1 X2 6 POE1 X3 AUTOMATIONWORX ETH2 POE2 X4 8 Datenblatt PHOENIX CONTACT - 02/2006 724200000 FL PSE2TX Ord.-No.2891013

Mehr

IB IL AO 2/I/S7 (-PAC)

IB IL AO 2/I/S7 (-PAC) Inline-Klemme mit zwei analogen Ausgängen " N AUTOMATIONWORX Datenblatt 7385_de_00 PHOENIX CONTACT - 09/2006 %! & # ) Beschreibung Die Klemme ist zum Einsatz innerhalb einer Inline-Station vorgesehen.

Mehr

IB IL TEMP 2 RTD. Funktionsbeschreibung

IB IL TEMP 2 RTD. Funktionsbeschreibung INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei analogen Eingangskanälen für den Anschluss von Temperatur-Messwiderständen (RTD) Datenblatt 5755B 07/2000 # % # # Dieses Datenblatt ist nur gültig in Verbindung mit dem

Mehr

PSI-MOS-RS232/FO 660 T

PSI-MOS-RS232/FO 660 T Auszug aus dem Online- Katalog PSI-MOS-RS232/FO 660 T Artikelnummer: 2708410 LWL-Konverter mit integrierter optischer Diagnose, Alarmkontakt, für RS-232-Schnittstellen bis 115,2 kbit/s, T-Koppler mit zwei

Mehr

PSI-MOS-RS232/FO 660 E

PSI-MOS-RS232/FO 660 E Auszug aus dem Online- Katalog PSI-MOS-RS232/FO 660 E Artikelnummer: 2708368 LWL-Konverter mit integrierter optischer Diagnose, Alarmkontakt, für RS-232-Schnittstellen bis 115,2 kbit/s, Endgerät mit einer

Mehr

DATENBLATT AB-PB-DI8DO8-M12-0,5A gültig ab: 07/2009

DATENBLATT AB-PB-DI8DO8-M12-0,5A gültig ab: 07/2009 X10 0 UNITRONIC Feldbus Modul für PROFIBUS-DP mit acht digitalen Eingängen und acht digitalen Ausgängen 9 X1 9 0 1 7 3 5 1 Beschreibung Das Gerät dient zur Erfassung und zur Ausgabe digitaler Signale.

Mehr

VARIO BK DP/V1. Funktionsbeschreibung. Der PROFIBUS-DP/V1-Buskoppler. Bedienunsanleitung

VARIO BK DP/V1. Funktionsbeschreibung. Der PROFIBUS-DP/V1-Buskoppler. Bedienunsanleitung PROFIBUS-DP/V1-Buskoppler / 5, Bedienunsanleitung 02/2003 $ & ' ) Alle Artikel des VARIO-Systems werden inclusive Stecker und Beschriftungsfeld ausgeliefert. Funktionsbeschreibung Der PROFIBUS-DP/V1-Buskoppler

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com Inline-Klemme mit einem Relais-Wechslerkontakt 1 D DOR 1/W 4 x AUTOMATIONWORX Datenblatt 6774_de_01 Beschreibung Die Klemme ist zum Einsatz innerhalb einer Inline-Station vorgesehen. Sie hat einen Relais-Wechslerkontakt,

Mehr

Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung

Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung 73-1 - 6397 28053 Busch-Installationsbus EIB Spannungsversorgung 640 ma 6180-102 für Einbau in Verteiler D Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung Inhalt Wichtige Hinweise

Mehr

FL SWITCH SF 6TX/2FX. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer:

FL SWITCH SF 6TX/2FX. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: Auszug aus dem Online- Katalog FL SWITCH SF 6TX/2FX Artikelnummer: 2832933 Ethernet-Switch, 6 TP-RJ45-Ports, 2 LWL-Ports, 100 MBit/s vollduplex im SC-D-Format, automatische Erkennung der Datenübertragungsrate

Mehr

Bedienungsanleitung. Bereichs-/Linienkoppler

Bedienungsanleitung. Bereichs-/Linienkoppler Bedienungsanleitung 1. Gefahrenhinweise Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch eine Elektrofachkraft erfolgen. Dabei sind die geltenden Unfallverhütungsvorschriften zu beachten. Dabei

Mehr

MINI MCR-SL-PT100-UI...

MINI MCR-SL-PT100-UI... Konfigurierbarer Temperaturmessumformer für PT100 Datenblatt 10194900 04/2004 Funktionen Der MINI MCR-SL-PT100-UI... ist ein konfigurierbarer, 3-Wege getrennter Temperaturmessumformer. Er ist für den Anschluss

Mehr

EMD-SL-3V-400 EMD-SL-3V-400-N

EMD-SL-3V-400 EMD-SL-3V-400-N EMD-SL-3V-400 Überwachungsrelais für 3-Phasen-Spannungsüberwachung INTERFACE Datenblatt PHOENIX CONTACT - 11/2005 Beschreibung EMD-SL-3V-400 Spannungsüberwachung in 3-Phasennetzen innerhalb des Bereiches

Mehr

FL SWITCH 5TX. 10/100 MBit/s fünf Port Ethernet Switch. Datenblatt 6570B

FL SWITCH 5TX. 10/100 MBit/s fünf Port Ethernet Switch. Datenblatt 6570B 10/100 MBit/s fünf Port Ethernet Switch Datenblatt 6570B 11/2001 $ # % Produktbeschreibung Der FL SWITCH 5TX ermöglicht eine schnelle und kostengünstige Ethernet-Netzwerkerweiterung. Er verfügt über fünf

Mehr

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10 Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Anwenderdokumentation unter http://www.download.phoenixcontact.de.

Mehr

Technologie-Module. 6 analoge Eingänge, 2 analoge Ausgänge, 2 SSI-Schnittstellen S20-AI6-AO2-SSI2

Technologie-Module. 6 analoge Eingänge, 2 analoge Ausgänge, 2 SSI-Schnittstellen S20-AI6-AO2-SSI2 6 analoge Eingänge, 2 analoge Ausgänge, 2 SSI-Schnittstellen 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation Datenblatt Anwendungsbeschreibung Positionserfassung über Absolutwertgeber mit

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com 10/100 MBit/s fünf Port-Ethernet-Switch mit Schraub- oder Zugfederklemmen Datenblatt 6570C 12/2002 Produktbeschreibung Der FL SWITCH 5TX (-ZF) ermöglicht eine schnelle und kostengünstige Ethernet-Netzwerkerweiterung.

Mehr

3 Ex i Trennstufen. LWL-Feldbus-Trennübertrager für Installation in Zone 1 Typ 9186/12

3 Ex i Trennstufen. LWL-Feldbus-Trennübertrager für Installation in Zone 1 Typ 9186/12 3 Ex i Trennstufen Einfache Installation und Wartung durch: Eigensichere optische Schnittstelle Eigensicherer Busanschluss über RS 485 IS (PNO) Hohe Verfügbarkeit durch: Aufbau von redundanten Punkt-zu-Punkt-

Mehr

Handbuch Interface RS232 <> RS485

Handbuch Interface RS232 <> RS485 Handbuch Interface RS RS485 W&T Release 1.0 Typ 8600 06/00 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer Aussagen ungeprüft verwendet werden.

Mehr

Technisches Datenblatt Lastüberwachung

Technisches Datenblatt Lastüberwachung Lastüberwachung LOCC-Box Technische Änderungen vorbehalten 76404 Identifikation Typ LOCC-Box-Net 7-6404 Beschreibung elektronische Lastüberwachung bis DC 0 A, mit Kommunikation, parametriert Einzelkanal

Mehr

Gerätebeschreibung. Mit Hilfe der Schnittstelle PSEN i1 lassen sich mehrere Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter

Gerätebeschreibung. Mit Hilfe der Schnittstelle PSEN i1 lassen sich mehrere Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter PSEN Zubehör i Schnittstelle zum Anschluss und zur Auswertung eines oder mehrerer Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter oder Sicherheitssteuerungen. Zulassungen Gerätemerkmale

Mehr

BA SHEV-602 ST DE 1.2. Diese Anleitung ist nur gültig in Kombination mit der Betriebsanleitung SHEV 3 AP!

BA SHEV-602 ST DE 1.2. Diese Anleitung ist nur gültig in Kombination mit der Betriebsanleitung SHEV 3 AP! BA SHEV-602 ST4-3153 DE 1.2 BA BA_SHEV-602_DE_12 Zusatzinformation ST4-3153 1.2 Diese Anleitung ist nur gültig in Kombination mit der Betriebsanleitung SHEV 3 AP! Copyright by SIMON RWA Systeme GmbH Vorbehaltlich

Mehr

Kommunikations-Module. 1 serieller Ein- und Ausgabekanal in RS232- oder RS485/422-Ausführung S20-RS-UNI

Kommunikations-Module. 1 serieller Ein- und Ausgabekanal in RS232- oder RS485/422-Ausführung S20-RS-UNI 1 serieller Ein- und Ausgabekanal in RS232- oder RS485/422-Ausführung 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Ausführung Dokumentation Datenblatt Anwendungsbeschreibung Ausführung Unterstützung

Mehr

Allgemeine Daten AB1000-POE-21SFP-G03 AB1000-POE-42SFP-G06 AB1000-POE-82SFP-G10

Allgemeine Daten AB1000-POE-21SFP-G03 AB1000-POE-42SFP-G06 AB1000-POE-82SFP-G10 Unmanaged Industrial Gigabit Switches mit PoE. Zwei, vier oder acht 10/100/1000BaseTX PoE Ports und ein oder zwei 10/100/1000 Mbit/s SFP Ports stehen je nach Modell zur Verfügung. Die Switches unterstützen

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com 10/100 MBit/s fünf/acht Port Ethernet Switch AUTOMATION Datenblatt 6160_de_03 1 Produktbeschreibung Der FL SWITCH 5/8TX ermöglicht eine schnelle und kostengünstige Ethernet-Netzwerkerweiterung. Er verfügt

Mehr

Bedienungsanleitung. Analogeingang 4fach

Bedienungsanleitung. Analogeingang 4fach Bedienungsanleitung 1. Systeminformation Dieses Gerät ist ein Produkt des KNX/EIB-Systems und entspricht den KNX-Richtlinien. Detaillierte Fachkenntnisse durch KNX/EIB-Schulungen werden zum Verständnis

Mehr

IB IL TEMP 2 UTH. Funktionsbeschreibung. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei analogen Eingangskanälen zum Messen von Temperaturen.

IB IL TEMP 2 UTH. Funktionsbeschreibung. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei analogen Eingangskanälen zum Messen von Temperaturen. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei analogen Eingangskanälen zum Messen von Temperaturen Datenblatt 5722B 09/2000 # % Dieses Datenblatt ist nur gültig in Verbindung mit dem Anwenderhandbuch Projektierung und

Mehr

FL ISOLATOR 100(0)-RJ/...

FL ISOLATOR 100(0)-RJ/... Passiver Netzwerkisolator zur galvanischen Trennung in Ethernet-Netzwerken Datenblatt 104378_de_03 PHOENIX CONTACT 2016-06-22 1 Beschreibung Der Netzwerkisolator FL ISOLATOR 100(0)-RJ/... dient zur galvanischen

Mehr

BL20 Redundante Spannungsversorgung BL20-BR-24VDC-RED

BL20 Redundante Spannungsversorgung BL20-BR-24VDC-RED BL20 Redundante Spannungsversorgung BL20-BR-24VDC-RED Alle Marken- und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Titelhalter. Ausgabe 09/2013 Hans Turck GmbH, Mülheim

Mehr

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 Überwachungsrelais für Überströme und Unterströme INTERFACE Datenblatt PHOENIX CONTACT - 11/2005 Beschreibung EMD-SL-C-OC-10 Überstromüberwachung von Gleich- und Wechselstrom

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com Factory-Line-Switches mit Standard-Funktionen AUTOMATIONWORX Datenblatt PHOENIX CONTACT - 08/2005 Beschreibung Die Familie der Factory-Line-Switches mit Standard-Funktionen FL SWITCH SF... ermöglicht mit

Mehr

Ethernet CPU Modul & Power Modul für Zone 1 / Div. 1 Reihe 9441/12 und 9444/12

Ethernet CPU Modul & Power Modul für Zone 1 / Div. 1 Reihe 9441/12 und 9444/12 www.stahl.de > Feldbusanschaltung Industrial Ethernet PROFINET, Modbus TCP oder EtherNet/IP mit 100 MBit/s > Redundante Ethernet- Anschaltung (Modbus TCP) möglich > Explosionsgeschützter, optisch inherent

Mehr

Zeitrelais Modul DC V, programmierbar mit zwangsgeführten Kontakten

Zeitrelais Modul DC V, programmierbar mit zwangsgeführten Kontakten Technische Änderungen vorbehalten 815008.00 Identifikation Typ ZR6-5008.00 Art.-Nr. 815008.00 Produktversion Datenblatt Version 00 Anwendung/Einsatzbereich/Eigenschaften Beschreibung Das programmierbare

Mehr

Auszug aus dem Online-Katalog

Auszug aus dem Online-Katalog Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Technischen Dokumentation. Es gelten die Allgemeinen

Mehr

3E CAN Gateway. Beschreibung: Anschlüsse: 3E CAN Gateway

3E CAN Gateway. Beschreibung: Anschlüsse: 3E CAN Gateway Beschreibung: 3E CAN Gateway Erweiterung eines CAN Netzwerks um 2 weitere CAN Teilnetze, welche zum CAN Hauptnetzwerk galvanisch getrennt sind. Kommunikations- und Fehlerstatus wird durch die LED Anzeigen

Mehr

Auszug aus dem Online-Katalog

Auszug aus dem Online-Katalog Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Anwenderdokumentation unter http://www.download.phoenixcontact.de.

Mehr

Digitale Ausgangs-Module. 8 Ausgänge, M12-High-Speed

Digitale Ausgangs-Module. 8 Ausgänge, M12-High-Speed 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation Digitales Ausgangsmodul 8 Ausgänge High-Speed 24 V DC 0,1 A je Kanal 4 x M12, doppelt belegt Technische Daten Lokalbus-Schnittstelle Benennung

Mehr

Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026

Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026 DIOLINE PLC COM/COM Technische Änderungen vorbehalten 746026 Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026 Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den

Mehr

DALI to 0-10V Interface

DALI to 0-10V Interface DALI to 0-10V Interface Datasheet DALI to 0-10V Interface DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit galvanisch getrenntem 0-10V Steuereingang in ein DALI-System Art. Nr. 86458508-LE (ersetzt

Mehr

Technisches Datenblatt Spannungsversorgung

Technisches Datenblatt Spannungsversorgung Schaltnetzteil 3-phasig geregelt, 2400 Watt Technische Änderungen vorbehalten 722814 Identifikation Typ CPSB3-2400-24 Eingangsseite Nennspannung 3 AC 400 500 V Arbeitsspannungsbereich AC 340 V 550 V/DC

Mehr

UEM 300 Analoges Wählmodem

UEM 300 Analoges Wählmodem UEM 300 Automatisierungssysteme GmbH Gutenbergstr. 16 63110 Rodgau Telefon: 06106/84955-0 Fax: 06106/84955-20 E-Mail: info@ohp.de Internet: http://www.ohp.de Stand: 12.09.2005 Seite - 1 - Inhaltsverzeichnis

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com Inhaltsverzeichnis 1. Kurzbeschreibung 2. Lieferumfang 3. Funktionsbeschreibung 3.1. Wahl des LWL-Adapters 3.2. Einschalten des Meßgerätes 3.3. Meßwertanzeige 3.4. Einstellen der Wellenlänge 3.5. Wahl

Mehr

LEAB Automotive GmbH Thorshammer 6 D Busdorf Tel +49(0) Fax +49(0) LEAB CDR A / 100A

LEAB Automotive GmbH Thorshammer 6 D Busdorf Tel +49(0) Fax +49(0) LEAB CDR A / 100A LEAB Automotive GmbH Thorshammer 6 D-24866 Busdorf Tel +49(0)4621 97860-0 Fax +49(0)4621 97860-260 www.leab.eu LEAB CDR 200 40A / 100A Allgemeine Beschreibung Dieses Produkt wurde entwickelt, um in Systemen

Mehr

Aufbau. Frontansicht. Schalter S1. Power Rail

Aufbau. Frontansicht. Schalter S1. Power Rail Temperatur-Repeater Merkmale Aufbau 1-kanalige Trennbarriere 4 V DC- (Power Rail) Eingang für Widerstand und RTD (Pt100, Pt500, Pt1000) Widerstandsausgang Genauigkeit 0,1 % für Pt100 Gehäusebreite 1,5

Mehr

Zeitrelais Modul DC V, programmierbar

Zeitrelais Modul DC V, programmierbar Technische Änderungen vorbehalten 815007.00 Identifikation Typ ZR 6-5007.00 DC 24-110V Art.-Nr. 815007.00 Produktversion Datenblatt Version 00 Anwendung/Einsatzbereich/Eigenschaften Beschreibung Das programmierbare

Mehr

Zeitrelais Modul DC V, programmierbar

Zeitrelais Modul DC V, programmierbar Technische Änderungen vorbehalten 815000.00 Identifikation Typ ZR6-5000.00 Art.-Nr. 815000.00 Produktversion Datenblatt Version 00 Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Das programmierbare Zeitrelais besteht

Mehr

Temperatur-Module. 4 Eingänge für den Anschluss von Thermoelement-Sensoren S20-AI-4-UTH

Temperatur-Module. 4 Eingänge für den Anschluss von Thermoelement-Sensoren S20-AI-4-UTH 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls 4 Eingänge für Thermoelemente Lineare Spannungen von -100 mv bis +100 mv 1 Eingang -5 V bis +5 V 2 Pt 100-Eingänge (externe Vergleichsstelle) Konfigurierbarer

Mehr

AS-i / IO-Link Modul, IO-Link Master mit 4 IO-Link Ports

AS-i / IO-Link Modul, IO-Link Master mit 4 IO-Link Ports / IO-Link Modul, /IO-Link Modul, 4-fach IO-Link Master in einem Gehäuse Versorgung der s (oder ) (Abbildungen ähnlich) Abbildung Typ Eingänge digital 8x 8x 8x 4 x s + 4 x s + 4 x s Ausgänge digital s s

Mehr

Analoges Eingangsmodul. 4 Eingänge, Spannung und Strom

Analoges Eingangsmodul. 4 Eingänge, Spannung und Strom 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation 4 Eingänge: M12, 0... 20 ma, 4... 20 ma, ±20 ma, 0... 10 V, ±10 V Technische Daten S67-AI4-U/I-M12 Lokalbus-Schnittstelle Benennung Systembus

Mehr

RTU560 Datenblatt Lichtwellenleiter-Ankopplung 560FOC40. Lichtwellenleiter- Ankopplung 560FOC40. Anwendung

RTU560 Datenblatt Lichtwellenleiter-Ankopplung 560FOC40. Lichtwellenleiter- Ankopplung 560FOC40. Anwendung Lichtwellenleiter- Ankopplung 560FOC40 D RTU Peripherie Bus (RS485) D LWL Sender LWL Empfänger TX RX Abb. 1: Prinzipschaltbild Lichtwellen-Ankopplung 560FOC40 Anwendung Die Baugruppe 560FOC40 ist für den

Mehr

Bedienungsanleitung für

Bedienungsanleitung für Bedienungsanleitung für 1. Sicherheitshinweise Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen. Bei Nichtbeachtung der Anleitung können Schäden am Gerät, Brand oder andere

Mehr

Ha-VIS mcon 3000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS mcon 3000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS Familie, managed, für die Hutschienenmontage in Schaltschränken Allgemeine Beschreibung Merkmale Die voll managebaren es der Produktfamilie Ha-VIS ermöglichen die

Mehr

Technisches Datenblatt Lastüberwachung

Technisches Datenblatt Lastüberwachung Lastüberwachung LOCC-Box-C2Net Microcompact LOCC-Box-Net Class 2 Technische Änderungen vorbehalten 7644 Identifikation Typ LOCC-Box-C2 NET 7-644 Beschreibung elektronische Lastüberwachung bis DC 24 A -

Mehr

PHOENIX CONTACT - 09/2006

PHOENIX CONTACT - 09/2006 Inline-Klemme mit acht analogen Eingangskanälen AI8SF D AUTOMATIONWORX Datenblatt 6226_de_02 PHOENIX CONTACT - 09/2006 4x 1 Beschreibung Die Klemme ist zum Einsatz innerhalb einer Inline-Station vorgesehen.

Mehr

NFT S7 - DALI-Gateway (RS232) Art.-Nr.: S7DALI201202

NFT S7 - DALI-Gateway (RS232) Art.-Nr.: S7DALI201202 NFT S7 - DALI-Gateway (RS232) Art.-Nr.: S7DALI201202 Anleitung DE (Stand: 28.01.2016) Inhalt Lieferumfang 3 Produktbeschreibung 3 Bestimmungsgemäßer Gebrauch 3 Sicherheitshinweise 3 Haftungsausschluss

Mehr

PHOENIX CONTACT - 02/2006

PHOENIX CONTACT - 02/2006 Multifunktionales Zeitrelais mit einer einstellbaren Zeit INTERFACE Datenblatt PHOENIX CONTACT - 02/2006 Beschreibung Multifunktionales Zeitrelais mit potenzialbehaftetem Steuereingang und einer einstellbaren

Mehr

AS-Interface I/O-Modul

AS-Interface I/O-Modul AS-Interface I/O-Modul Aufbau Das AS-Interface I/O-Modul ist als kompaktes, robustes Feldmodul ausgeführt. Es besteht aus einem Elektronikmodul (Oberteil) und einem Koppelmodul (Unterteil). Auf dem Elektronikmodul

Mehr

DALI SCI RS232. Datenblatt. DALI RS232 Interface. Schnittstelle zur Kommunikation zwischen PC (oder einer SPS) und Modulen in einem DALI-Lichtsystem

DALI SCI RS232. Datenblatt. DALI RS232 Interface. Schnittstelle zur Kommunikation zwischen PC (oder einer SPS) und Modulen in einem DALI-Lichtsystem DALI SCI RS232 Datenblatt DALI RS232 Interface Schnittstelle zur Kommunikation zwischen PC (oder einer SPS) und Modulen in einem DALI-Lichtsystem Art. Nr. 22176438-HS ersetzt: Art. Nr. 86458525 (DIN-Rail)

Mehr

17.10 DI6371. X20 Module Digitale Eingangsmodule DI Allgemeines

17.10 DI6371. X20 Module Digitale Eingangsmodule DI Allgemeines 17.10 DI6371 17.10.1 Allgemeines Das Modul DI6371 ist mit sechs Eingängen in 1- oder 2-Leitertechnik ausgestattet. Für durchgängige Einleiterverdrahtung kann die X20 Feldklemme 6fach verwendet werden.

Mehr

HARTING econ 9000 Einführung und Merkmale

HARTING econ 9000 Einführung und Merkmale HARTING Einführung und Merkmale HARTING 19 es, unmanaged, für die Installation in einem 19 Rack Allgemeine Beschreibung Merkmale Die Produktfamilie HARTING econ 9000 ist für den Einsatz in den unterschiedlichsten

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com l IBS S5 100 CB-T Datenblatt INTERBUS-S Anschaltbaugruppe für SIMATIC S5 95U und S5 100U Datenblatt-Revision C 12/1994 Produktbeschreibung Die kompakten SIMATIC S5- Steuerungen sind mit der Anschaltbaugruppe

Mehr

PROFIBUS DP mit LWL-Ringtopologie C18 (für LWL-Koppler d-light )

PROFIBUS DP mit LWL-Ringtopologie C18 (für LWL-Koppler d-light ) PROFIBUS DP mit LWL-Ringtopologie C18 (für LWL-Koppler d-light ) Inhalt Seite 1 Verwendung... 1 2 Technische Daten... 2 2.1 LWL-Anschluss-Platine... 2 2.2 Leitungstypen LWL-Anschluss... 2 3 LWL-Anschluss...

Mehr

BWO VEKTOR Modul VIO. Digitale/analoge Module VEKTOR Input Output

BWO VEKTOR Modul VIO. Digitale/analoge Module VEKTOR Input Output NEU: BWO VEKTOR Modul VIO Digitale/analoge Module VEKTOR Input Output Das intelligente digitale/analoge Plug & Play Anschlusssystem aus dem Hause BWO ELEKTRONIK GMBH BWO VIO Produktdatenblatt Beschreibung

Mehr

Steuerungshardware. IndraControl XM21

Steuerungshardware. IndraControl XM21 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation Broschüre Betriebsanleitung Vorteile: Schutzart: IP20 On-Board Sercos Master mit 250 µs Zykluszeit Hohe Steuerungsperformance über Intel ATOM-Prozessorarchitektur

Mehr

DALI PWM Interface. Datasheet. DALI to PWM Interface. DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System

DALI PWM Interface. Datasheet. DALI to PWM Interface. DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System DALI PWM Interface Datasheet DALI to PWM Interface DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System Art. Nr. 86458508-100 DALI PWM DALI PWM Interface Überblick

Mehr

DALI 0-10V PWM. Datenblatt. Interface DALI auf 0-10V PWM. DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System

DALI 0-10V PWM. Datenblatt. Interface DALI auf 0-10V PWM. DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System DALI 0-10V PWM Datenblatt Interface DALI auf 0-10V PWM DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System Art. Nr. 86458508-PWM DALI 0-10V PWM DALI 0-10V PWM Interface

Mehr

Manual RS232/485 ISO Artikelnummer: 8410.CON2

Manual RS232/485 ISO Artikelnummer: 8410.CON2 Manual /485 ISO Artikelnummer: 8410.CON2 Stand V15/ 22.4.2005 Inhaltsverzeichnis 1 ALLGEMEINES 3 2 LAGERBEDINGUNGEN 4 3 BETRIEBSBEDINGUNGEN 4 4 BLOCKSCHALTBILD 5 5 HARDWARE-BESCHREIBUNG 6 6 BEISPIELHAFTE

Mehr

Feldbusanschluss mit Lichtwellenleiter (LWL) in Linien-/Sterntopologie

Feldbusanschluss mit Lichtwellenleiter (LWL) in Linien-/Sterntopologie Feldbusanschluss mit Lichtwellenleiter (LWL) in Linien-/Sterntopologie 1. Verwendung... 1 2. Technische Daten... 2 2.1. LWL-Anschluss-Platine... 2 2.2. Leitungstypen LWL- Anschluss... 2 3. PROFIBUS-Konfiguration...

Mehr

PLIN-LWL Ankopplung für optische Übertragung von LIN-Daten. Benutzerhandbuch. Dokumentversion ( )

PLIN-LWL Ankopplung für optische Übertragung von LIN-Daten. Benutzerhandbuch. Dokumentversion ( ) PLIN-LWL Ankopplung für optische Übertragung von LIN-Daten Benutzerhandbuch Dokumentversion 1.1.0 (2015-11-16) Berücksichtigte Produkte Produktbezeichnung Ausführung Artikelnummer PLIN-LWL IPEH-004049

Mehr

Signalsäulen modulsignal50

Signalsäulen modulsignal50 Signalsäulen modulsignal50 S I G N A L G E R Ä T E modulare Konstruktion mit Bajonettverschluss einfache und schnelle Montage, Konfiguration und Austausch von Elementen problemloser und berührungssicherer

Mehr

Displayeinheiten 4. Netzüberwachung. Displayeinheiten

Displayeinheiten 4. Netzüberwachung. Displayeinheiten Die Überwachung von Strömen, Oberschwingungen, Temperaturen etc. ist inzwischen Standard für die Sicherung der elektrischen Netze. Der FRAKO Starkstrombus und die weiteren System komponenten bilden ein

Mehr

Produktinformation. Peripheriemodul PM AI8O2. (gültig ab 06/2012)

Produktinformation. Peripheriemodul PM AI8O2. (gültig ab 06/2012) Produktinformation Peripheriemodul PM AI8O2 (gültig ab 06/2012) info@insevis.de Beschreibung für 2-Draht Geber kompakte Peripheriebaugruppen für - 8 analoge Eingänge 4x 4...20mA 4x PT100-80 C...300 C 2

Mehr

Old documentation - Only for your information! Product is not available anymore!

Old documentation - Only for your information! Product is not available anymore! System-Komponenten 1.20 Printed in Germany Rösler Druck Edition 06.03 Nr. 230 240 Technik Die elektrischen Eigenschaften der Produkte entsprechen der -Spezifikation OSI-Schicht 1/2. teil 230 VAC / 24 VDC,

Mehr

IB IL 400 ELR 1-3A. Produktbeschreibung. INTERBUS-Inline-Leistungsklemme als Direktstarter für einen Motor mit einer Leistung bis 1,5 kw

IB IL 400 ELR 1-3A. Produktbeschreibung. INTERBUS-Inline-Leistungsklemme als Direktstarter für einen Motor mit einer Leistung bis 1,5 kw INTERBUS-Inline-Leistungsklemme als Direktstarter für einen Motor mit einer Leistung bis 1,5 kw Datenblatt 6050E 03/2001 Dieses Datenblatt ist nur gültig in Verbindung mit dem Anwenderhandbuch Projektierung

Mehr

Stecksockel mit Relais und Statusanzeige je 2 Wechsler (2u) DC 12 V

Stecksockel mit Relais und Statusanzeige je 2 Wechsler (2u) DC 12 V Stecksockel mit Relais und Statusanzeige je 2 Wechsler (2u) DC 12 V Artikelnummer: 788-311 Stecksockel mit Relais und Statusanzeige je 2 Wechsler (2u) DC 12 V Kennzeichnungen Kaufmännische Daten Lieferant

Mehr

Digitalmodule AS-i in IP20, 22,5 mm

Digitalmodule AS-i in IP20, 22,5 mm Kostengünstige Lösung in IP20 BWU1938 BWU2759 (Abbildung ähnlich) BWU2490 BWU2800 Gehäuse, Bauform: IP20, 22,5 mm x 114 mm: Gehäuse digital digital AS-i Adresse 1 Artikel Nr. 4 x COMBICON 4 1 AB Slave

Mehr

Technisches Datenblatt Lastüberwachung

Technisches Datenblatt Lastüberwachung Lastüberwachung LOCC-Box Technische Änderungen vorbehalten 7640 Identifikation Typ LOCC-Box-FB 7-640 Beschreibung elektronische Lastüberwachung bis DC 0 A Einzelkanal Ausführung, einstellbarer Strombereich:

Mehr

Auszug aus dem Online-Katalog

Auszug aus dem Online-Katalog Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Anwenderdokumentation unter http://www.download.phoenixcontact.de.

Mehr

CMC III Door Control System DK Stand :

CMC III Door Control System DK Stand : CMC III Door Control System DK 7030.500 Stand : 14.10.2015 CMC III Door Control System DK 7030.500 erstellt am : 14.10.2015 auf www.rittal.com/de-de Produktbeschreibung Beschreibung: Zur automatischen

Mehr

KNX I4-ERD. Auswerteeinheit für Erd-Sensoren. Technische Daten und Installationshinweise

KNX I4-ERD. Auswerteeinheit für Erd-Sensoren. Technische Daten und Installationshinweise D KNX I4-ERD Auswerteeinheit für Erd-Sensoren Technische Daten und Installationshinweise Elsner Elektronik GmbH Steuerungs- und Automatisierungstechnik Herdweg 7 D 75391 Gechingen Tel. +49 (0) 70 56 /

Mehr

JUMO Ex-i Speise- und Eingangstrennverstärker

JUMO Ex-i Speise- und Eingangstrennverstärker Seite 1/5 JUMO Ex-i Speise- und Eingangstrennverstärker Kurzbeschreibung Der JUMO Ex-i Speise- und Eingangstrennverstärker 707530 ist für den Betrieb von im Ex-Bereich installierten eigensicheren (Ex-i)

Mehr

Druckansicht: Analogeingangsmodul; Spannung / Strom; 4 Eingänge (4 x M12) - Artikelnummer: 767-6401

Druckansicht: Analogeingangsmodul; Spannung / Strom; 4 Eingänge (4 x M12) - Artikelnummer: 767-6401 Druckansicht: Analogeingangsmodul; Spannung / Strom; 4 Eingänge (4 x M2) - Artikelnummer: 767-640 Analogeingangsmodul; Spannung / Strom; 4 Eingänge (4 x M2) Artikelnummer: 767-640 Analogeingangsmodul;

Mehr

5 Feldbus-Technik. Ex e Feldgeräte-Koppler Reihe 9411/11

5 Feldbus-Technik. Ex e Feldgeräte-Koppler Reihe 9411/11 5 Feldbus-Technik Ex e 10942E00 Die Ex e dienen zum Ex e Anschluss von 4 oder 8 explosionsgeschützten (Ex d / Ex m) FOUNDATION TM fieldbus H1 oder Profibus PA Feldgeräten an einen nicht eigensicheren /

Mehr

Typ AirLine mit Inline (Phoenix Contact) Bedienungsanleitung

Typ AirLine mit Inline (Phoenix Contact) Bedienungsanleitung Typ 8644 AirLine mit Inline (Phoenix Contact) Bedienungsanleitung We reserve the right to make technical changes without notice. Technische Änderungen vorbehalten. Sous resérve de modification techniques.

Mehr

PHOENIX CONTACT

PHOENIX CONTACT VARIOFACE-S5-S7-Adapter für Siemens SIATIC S7 INTERFACE Datenblatt 0976_de_05 Beschreibung PHOENIX CONTACT 200-06-28 2 Inhaltsverzeichnis Für Anlagen, die mit der SIATIC S5-5 und 35/55 automatisiert sind,

Mehr

Netzüberwachung. Displayeinheiten. Displayeinheiten

Netzüberwachung. Displayeinheiten. Displayeinheiten Netzüberwachung Die Überwachung von Strömen, Oberschwingungen, Temperaturen etc. ist inzwischen Standard für die Sicherung der elektrischen Netze. Der FRAKO Starkstrombus und die weiteren Systemkomponenten

Mehr

CEDES. Funktionsbeschreibung CEDES 7-Segment Dualanzeige (CAN) Funktionsbeschreibung 7-Segment Dualanzeige (CAN) hergestellt unter ISO 9001: 2000

CEDES. Funktionsbeschreibung CEDES 7-Segment Dualanzeige (CAN) Funktionsbeschreibung 7-Segment Dualanzeige (CAN) hergestellt unter ISO 9001: 2000 7-Segment Dualanzeige (CAN) Funktionsbeschreibung 7-Segment Dualanzeige (CAN) hergestellt unter ISO 9001: 2000 Ver. 0.2/17.12.2004 Art.-Nr.: 104 057 D 1 / 8 7-Segment Dualanzeige (CAN) Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Inhalt. SchaltschrankBusModul SBM51/15 zur Einbindung des Belimo MP- Busses mit 8 Stellantrieben der Typenreihen MFT/MFT2 in das DDC3000-System

Inhalt. SchaltschrankBusModul SBM51/15 zur Einbindung des Belimo MP- Busses mit 8 Stellantrieben der Typenreihen MFT/MFT2 in das DDC3000-System SchaltschrankBusModul SBM5/5 ur Einbindung des - Busses mit 8 en der Typenreihen MFT/ in das DDC3000-System Ausgabe 5.07.2002 Änderungen vorbehalten Inhalt Hinweise ur, Sicherheitshinweise, qualifiiertes

Mehr

EX PCI & 2 PCI-E

EX PCI & 2 PCI-E Bedienungsanleitung EX-1041 2 PCI & 2 PCI-E Box Zur Erweiterung von 2 PCI & 2 PCI-Express Anschlüsse für lange Karten inklusive internem 220Watt Netzteil V1.3 18.12.13 EX-1041 2 PCI & 2 PCI-E Slot Erweiterung

Mehr