Spannungsregler TAPCON 260

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Spannungsregler TAPCON 260"

Transkript

1 Spannungsregler TAPCON 260 Beiblatt /01 Protokollbeschreibung Modbus

2 Alle Rechte bei Maschinenfabrik Reinhausen Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokumentes, Verwertung und Mitteilung seines Inhalts sind verboten, soweit nicht ausdrücklich gestattet. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadenersatz. Alle Rechte für den Fall der Patent-, Gebrauchsmuster- und Geschmacksmustereintragung vorbehalten. Nach Redaktionsschluss der vorliegenden Dokumentation können sich am Produkt Änderungen ergeben haben. Änderungen der technischen Daten bzw. Konstruktionsänderungen sowie Änderungen des Lieferumfanges bleiben ausdrücklich vorbehalten. Grundsätzlich sind die bei der Abwicklung der jeweiligen Angebote und Aufträge übermittelten Informationen und getroffenen Vereinbarungen verbindlich. Die Originalbetriebsanleitung wurde in deutscher Sprache erstellt.

3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise Zu diesem Dokument Allgemeine Hinweise Verwendete Abkürzungen Anschlüsse des Spannungsreglers Einstellungen am Spannungsregler Kommunikationsschnittstelle RS Kommunikationsschnittstelle RS Lichtwellenleiter (optional) Modbus RTU über TCP Protokollbeschreibung Fehlercodes Modbus Adressierungsmodell Datenpunkte Outputs (0X Bezugspunkte) Inputs (1X Bezugspunkte) Holding Register (4X Bezugspunkte) Maschinenfabrik Reinhausen /01 DE TAPCON 260 3

4 Inhaltsverzeichnis 5.4 Input Register (3X Bezugspunkte) TAPCON /01 DE Maschinenfabrik Reinhausen 2011

5 1 Allgemeine Hinweise 1 Allgemeine Hinweise 1.1 Zu diesem Dokument Im vorliegenden Dokument wird die Implementierung des Schnittstellenprotokolls Modbus ASCII und Modbus RTU für den TAPCON 260 beschrieben. Lesen Sie die vorliegende Beschreibung gemeinsam mit den technischen Unterlagen für den TAPCON Allgemeine Hinweise Diese Implementierung des Modbus -Kommunikationsprotokolls (ASCII- und RTU-Modus) in den TAPCON 260 basiert auf dem "Modicon Modbus Protocol Reference Guide", PI-MBUS-300 Rev. J, Copyright 1996 von Modicon Inc. 1.3 Verwendete Abkürzungen Abkürzung ASCII IP LSW MSW RTU SCADA Tabelle 1 Bedeutung American Standard Code for Information Interchange Internet Protocol Least Significant Word (geringwertigstes Wort) Most Significant Word (höchstwertigstes Wort) Remote Terminal Unit Supervisory Control and Data Acquisition Abkürzungen Maschinenfabrik Reinhausen /01 DE TAPCON 260 5

6

7 2 Anschlüsse des Spannungsreglers 2 Anschlüsse des Spannungsreglers Zur Datenübertragung über das Protokoll Modbus ASCII und Modbus RTU stehen am Spannungsregler die physikalischen Schnittstellen RS232, RS485 sowie optional Lichtwellenleiter und Ethernet zur Verfügung. Abbildung 1 CIC-Karte 1 RS232 (9 polige SUB-D Buchse) 2 RS485 3 Ethernet RJ45 (optional für Modbus RTU) 4 Lichtwellenleiter FH-ST oder F-SMA in 850 nm oder 660 nm (optional) 5 Reset-Taste 6 TxD LED für Sendesignal 7 RxD LED für Empfangssignal 8 Clk LED für Betriebszustand (Blinkperiode 2 Sekunden) 9 Schelle zur Verbindung des Kabelschirms mit der Funktionserde Maschinenfabrik Reinhausen /01 DE TAPCON 260 7

8 2 Anschlüsse des Spannungsreglers RS232 RS485 Ethernet (RJ45) (optional für Modbus RTU) Lichtwellenleiter (optional) 9 polige SUB-D Buchse Pin 2: TxD Pin 3: RxD Pin 5: GND 3 polige Buchse von Phönix (MC1,5/3 GF 3,5) Pin 1: GND (100 Ω Erdwiderstand) Pin 2: B (invertiert) Pin 3: A (nicht invertiert) Polarität: A > B um 200 mv entspricht 1. A < B um 200 mv entspricht 0. Eine offene Kommunikationsleitung entspricht 1. Das Startbit hat die Bezeichnung 0. Empfohlener Abschlusswiderstand 120 Ω. Pin 1: Tx+ Pin 2: Tx- Pin 3: Rx+ Pin 6: Rx- FH-ST (850 nm oder 660 nm) F-SMA (850 nm oder 660 nm) Tabelle 2 Verfügbare Schnittstellen 8 TAPCON /01 DE Maschinenfabrik Reinhausen 2011

9 3 Einstellungen am Spannungsregler 3 Einstellungen am Spannungsregler In den folgenden Kapiteln ist beschrieben, wie die Parameter für die Kommunikation an der betreffenden Schnittstelle am TAPCON 260 eingestellt werden. > Konfiguration > Weiter* > Komm. Schnittst. Je nach Produktversion und Software müssen Sie unterschiedlich oft "Weiter" drücken, bis Sie zum Menü "Komm. Schnitt." gelangen. Weitere Informationen zur Einstellung der Parameter finden Sie in den technischen Unterlagen für den TAPCON Kommunikationsschnittstelle RS232 Kommunikationsschnittstelle Baudrate Kommunikation Netzwerkadresse TCP-Port LWL Licht AN/AUS RS232 9,6/19,2/38,4/57,6 kbaud Eigene SCADA Adresse ms (z.b. 2 ms, um die Reaktionszeit eines externen Umformers RS485/RS232 Sendeverzögerung beim Wechsel zwischen Sende- und Empfangsbetrieb auszugleichen) Modbustyp Modbus ASCII oder Modbus RTU Tabelle 3 Einstellungen der Schnittstelle RS232 Maschinenfabrik Reinhausen /01 DE TAPCON 260 9

10 3 Einstellungen am Spannungsregler 3.2 Kommunikationsschnittstelle RS485 Kommunikationsschnittstelle Baudrate Kommunikation Netzwerkadresse TCP-Port LWL Licht AN/AUS RS485 9,6/19,2/38,4/57,6 kbaud Eigene SCADA Adresse ms (z.b. 2 ms, um die Reaktionszeit eines externen Umformers RS485/RS232 Sendeverzögerung beim Wechsel zwischen Sende- und Empfangsbetrieb auszugleichen) Modbustyp Modbus ASCII oder Modbus RTU Tabelle 4 Einstellungen der Schnittstelle RS Lichtwellenleiter (optional) Kommunikationsschnittstelle Baudrate Kommunikation Netzwerkadresse TCP-Port LWL Licht AN/AUS LWL 9,6/19,2/38,4/57,6 kbaud AN (1 entspricht Licht an) oder AUS (1 entspricht Licht aus) Eigene SCADA Adresse Sendeverzögerung Modbustyp Modbus ASCII oder Modbus RTU Tabelle 5 Einstellungen der Schnittstelle LWL 10 TAPCON /01 DE Maschinenfabrik Reinhausen 2011

11 3 Einstellungen am Spannungsregler 3.4 Modbus RTU über TCP Dies ist nicht Modbus TCP. Es handelt sich um eine Modbus RTU Nachricht, die von einem TCP/IP- Wrapper übertragen und über ein Netzwerk gesendet wird. Kommunikationsschnittstelle Baudrate Kommunikation RJ45 fest 19,2 kbaud Netzwerkadresse TCP-Port 1234 Eigene SCADA Adresse Sendeverzögerung Modbustyp Ethernet nur für Modbus RTU Tabelle 6 Einstellungen der Schnittstelle RJ45 Maschinenfabrik Reinhausen /01 DE TAPCON

12

13 4 Protokollbeschreibung 4 Protokollbeschreibung Modbus ASCII: 7E1 (7 Datenbits, gerade Parität, 1 Stopbit) Modbus RTU: 8E1 (8 Datenbits, gerade Parität, 1 Stopbit) Die folgenden Funktionen werden unterstützt: Funktionscode Gruppenbezeichnung 02 Read input status 03 Read holding registers 04 Read input registers 05 Force single coil 06 Preset single register Tabelle 7 Unterstützte Funktionscodes Mit einer Aufforderung sollte nicht mehr als 1 Register geschrieben werden. Mit einer Aufforderung sollte nicht mehr als 1 coil geschaltet werden. Read input status beinhaltet auch die Datenpunkte von Read coil status. Read input registers beinhaltet auch die Datenpunkte von Read holding registers 4.1 Fehlercodes Die folgenden Fehlercodes sind implementiert: Funktionscode Gruppenbezeichnung 01 Illegal function 02 Illegal data 03 Illegal data value Tabelle 8 Implementierte Fehlercodes Mehrfache Kommunikationsverbindungen werden nicht unterstützt. Die Kommunikation findet im Halbduplexmodus statt. Adressen in diesem Dokument beziehen sich auf die Modbus-PDU- Adressen. Beispiel: Das Lesen des Eingangsstatus mit der Adresse 8 führt zu einem Lesen der Adresse 7 im diskreten Eingabeblock des Modbus-Datenmodells. Maschinenfabrik Reinhausen /01 DE TAPCON

14 4 Protokollbeschreibung 4.2 Modbus Adressierungsmodell Abbildung 2 Modbus-Adressierungsmodell 14 TAPCON /01 DE Maschinenfabrik Reinhausen 2011

15 5 Datenpunkte 5 Datenpunkte 5.1 Outputs (0X Bezugspunkte) Die Ausgänge können nur beschrieben werden. Der aktuelle Status kann nicht ausgelesen werden. Function code 1 ist nicht implementiert. Damit Befehle vom Leitsystem am Spannungsregler ausgeführt werden, muss der Modus Fern (Remote) am TAPCON 260 eingeschaltet sein. Adresse Beschreibung 0 1 Höher (Ein = höher; Aus = keine Funktion; nur bei Handbetrieb) Tiefer (Ein = tiefer; Aus = keine Funktion; nur bei Handbetrieb) 5 Auto/Hand (Ein = Automatikbetrieb; Aus = Handbetrieb) 8 Spannungssollwert Höher/Tiefer Diese Funktion ist optional. Die Parametrierung erfolgt bei der MR. Die Funktion Spannungssollwert 1/2/3 ist unter folgenden Bedingungen möglich: - keine Eingänge für Spannungssollwertauswahl 2 und 3 parametriert - Funktion Spannungssollwert Höher/Tiefer nicht parametriert Die Parametrierung erfolgt bei der MR. 8 Spannungssollwert 1 9 Spannungssollwert 2 10 Spannungssollwert 3 11 SI-Befehl 1 12 SI-Befehl 2 13 SI-Befehl 3 Jeder dieser SI-Befehle setzt im TAPCON 260 einen entsprechenden Merker. Der Status der Merker kann wie ein Eingang des I/O- oder UC-Moduls zur Aktivierung oder Deaktivierung einer Funktion des TAPCON 260 verwendet werden. 15 Parallellaufmethode Kreisblindstrom 27 Parallellaufmethode Master 28 Parallellaufmethode Follower Tabelle 9 Datenpunkte des Geräts: Outputs Maschinenfabrik Reinhausen /01 DE TAPCON

16 5 Datenpunkte 5.2 Inputs (1X Bezugspunkte) Adresse Beschreibung 0 Funktionsüberwachung 1 Unterspannung 2 Überspannung 3 Überstrom 4 Parallellauffehler 5 Auto/Hand (1 = Auto, 0 = Hand) 6 8 Spannungsollwert 1 9 Spannungsollwert 2 10 Spannungsollwert 3 11 SI Befehl 1 aktiv 12 SI Befehl 2 aktiv 13 SI Befehl 3 aktiv 14 Schaltvorgang wird durchgeführt 15 Parallellauf ein 16 Ort/Fern 24 Motorschutzschalter Parametrierbare Meldungen: Der TAPCON 260 verfügt über 4 parametrierbare Meldungen. Diese können auf einen Eingang oder ein Relais gelegt werden. Die Meldungen sind EIN, wenn ein Signal am parametrierten Eingang anliegt oder das parametrierte Relais anspricht. 25 Meldung Nr Meldung Nr Meldung Nr Meldung Nr Parallellaufmethode Master 28 Parallellaufmethode Follower 29 Parallellaufmethode Kreisblindstrom Tabelle 10 Datenpunkte des Geräts: Inputs 16 TAPCON /01 DE Maschinenfabrik Reinhausen 2011

17 5 Datenpunkte 5.3 Holding Register (4X Bezugspunkte) Adresse 0 Tabelle 11 Beschreibung Minimum Maximum Offset V 1 Datenpunkte des Geräts: Holding Register 5.4 Input Register (3X Bezugspunkte) Übertragener Wert Skalierung Einheiten Auflösung Multiplikator Spannungssollwert Adresse Beschreibung Minimum Maximum Offset 0 Stufenstellung Gemessene Spannung Auflösung Multiplikator Spannungsabweichung V % 1* Übertragener Wert Skalierung Einheiten *in % des Wirkspannungspegels 5 Wirkstrom % 1 Tabelle 12 Datenpunkte des Geräts: Input Register Maschinenfabrik Reinhausen /01 DE TAPCON

18 /01 DE 07/11 Maschinenfabrik Reinhausen GmbH Falkensteinstrasse Regensburg Phone: Fax:

Monitoringsystem TAPGUARD 240

Monitoringsystem TAPGUARD 240 Monitoringsystem TAPGUARD 240 Beiblatt 2586644/00 Protokollbeschreibung Modbus Alle Rechte bei Maschinenfabrik Reinhausen Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokumentes, Verwertung und Mitteilung

Mehr

Monitoringsystem TAPGUARD 260

Monitoringsystem TAPGUARD 260 Monitoringsystem TAPGUARD 260 www.reinhausen.com Beiblatt 2205023 zur Betriebsanleitung 301/02 Protokollbeschreibung IEC 60870-5-101 2009 Alle Rechte bei Maschinenfabrik Reinhausen Weitergabe sowie Vervielfältigung

Mehr

Spannungsregler TAPCON 230 AVT. Kurzbetriebsanleitung

Spannungsregler TAPCON 230 AVT. Kurzbetriebsanleitung Spannungsregler TAPCON 230 AVT Kurzbetriebsanleitung 2010 Alle Rechte bei Maschinenfabrik Reinhausen Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokumentes, Verwertung und Mitteilung seines Inhalts sind verboten,

Mehr

Protokollbeschreibung Modbus TCP für EMU TCP/IP Modul

Protokollbeschreibung Modbus TCP für EMU TCP/IP Modul Protokollbeschreibung Modbus TCP für EMU TCP/IP Modul Zweck: Dieses Protokollbeschreibung beschreibt den Aufbau des Modbus TCP Protokolls. Datei: EMU Professional Modbus TCP d Seite 1 von 15 Version 1.0

Mehr

Betriebsanleitung Universal Data Manager Modbus-Slave

Betriebsanleitung Universal Data Manager Modbus-Slave Betriebsanleitung Universal Data Manager Modbus-Slave Modbus Verbindung über TCP oder RS485 LINAX A315 LINAX A315 Modbus Verbindung Bd Camille Bauer Metrawatt AG Aargauerstrasse 7 CH-5610 Wohlen/Schweiz

Mehr

ANLEITUNG Version

ANLEITUNG Version ANLEITUNG Version 13012016 EAP RAUMBUSGERÄT ähnlich lt Abbildungen ACHTUNG: Der Anschluss der Geräte darf nur im spannungslosen Zustand erfolgen bzw wenn unter Spannung angeschlossen werden muss, ist der

Mehr

Programmierbeispiel RS485- Kommunikation

Programmierbeispiel RS485- Kommunikation Programmierbeispiel RS485- Kommunikation NANOTEC ELEKTRONIK GmbH & Co. KG Kapellenstr. 6 D-85622 Feldkirchen b. München Tel. +49 (0)89-900 686-0 Fax +49 (0)89-900 686-50 Email info@nanotec.de 1 / 6 Ausgabe:

Mehr

Technical Note 0406 ewon

Technical Note 0406 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0406 ewon Fernwartung einer Omron Steuerung

Mehr

Schaltungshinweise zum Linux Control System mit DIL/NetPC DNP/7520

Schaltungshinweise zum Linux Control System mit DIL/NetPC DNP/7520 Schaltungshinweise zum Linux Control System mit DIL/NetPC DNP/7520 Das Linux Control System ist eine typische Anwendung für das Linux Control Modul DIL/NetPC DNP/7520. Die Abbildung 1 zeigt die Blockschaltung.

Mehr

Intelligente GPRS- und UMTS-Modems - MT-202 / MT-251

Intelligente GPRS- und UMTS-Modems - MT-202 / MT-251 Modem, Gateway und SPS in einem Gerät Die Geräte der MT-200 Serie verzichten weitestgehend auf I/Os, sind aber im übrigen Funktionsumfang mit den Telemetriemodulen der MT-100 Serie identisch. Schnittstellen

Mehr

Programmierhandbuch. Feldbus Gateway GW 1 für Version 0.40 bis 0.49

Programmierhandbuch. Feldbus Gateway GW 1 für Version 0.40 bis 0.49 Programmierhandbuch Feldbus Gateway GW 1 für Version 0.40 bis 0.49 Inhaltsverzeichnis V.24 Schnittstelle................................... 2 Parameter bei gesicherter Übertragung nach Prozedur 3964R........

Mehr

Serielle Schnittstellen

Serielle Schnittstellen Serielle Schnittstellen Grundbegriffe Seriell, Parallel Synchron, Asynchron Simplex, Halbduplex, Vollduplex Baudrate, Bitrate Serielle Datenübertragung Senden von Daten Bit für Bit 1 0 1 1 Serielle Datenübertragung

Mehr

Application Note Nr. 102 RS485 Kommunikation

Application Note Nr. 102 RS485 Kommunikation 1 v. 6 1 Inhalt 1 Inhalt...1 2 Einleitung...1 3 Aufbau eines RS485 Feldbusses...1 4 Anschluss des RS485 Interface am ARS2000...2 5 Aktivierung der im ARS2000...3 6 RS485 Protokoll für den ARS2000...4 7

Mehr

EX-6032. 2 x RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 6. Anschlüsse. 7. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) :

EX-6032. 2 x RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 6. Anschlüsse. 7. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) : 6. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) : Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 CDC 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 RI DB 9M EX-6032 7. Technische Daten

Mehr

Autor: Version: Datum: Christoph Luidold :39

Autor: Version: Datum: Christoph Luidold :39 Autor: Version: Datum: Christoph Luidold 3 30.11.2016 12:39 1.1 Beschreibung.......................................................... 4 1.2 Systemvoraussetzungen.................................................

Mehr

Befestigungsmöglichkeiten. Anschlusskabel: cab-eth/100mb-... SI-RS232/Ethernet (mit 5-pol. Stecker Binder 712) LED gelb: LED gelb:

Befestigungsmöglichkeiten. Anschlusskabel: cab-eth/100mb-... SI-RS232/Ethernet (mit 5-pol. Stecker Binder 712) LED gelb: LED gelb: Zubehör Dieser Converter ermöglicht Sensoren mit serieller RS232-Schnittstelle die Verbindung an ein lokales Netzwerk über Ethernet Bus. - RJ45 Connector für den Anschluss von Netzwerk (CAT5) Kabeln -

Mehr

Betriebsanleitung. Gateway Modbus TCP Server nach Modbus RTU Master HD67507

Betriebsanleitung. Gateway Modbus TCP Server nach Modbus RTU Master HD67507 Betriebsanleitung Gateway Modbus TCP Server nach Modbus RTU Master HD67507-1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Vorwort... 3 1.1. Qualifiziertes Personal... 3 1.2. Sicherheitshinweise und

Mehr

V.24-Schnittstelle Betrieb an der varix 14/200

V.24-Schnittstelle Betrieb an der varix 14/200 V.24-Schnittstelle Betrieb an der varix 14/200 Anschluß Kabel Verwenden Sie für die Verbindung zwischen varix SD 38 und dem PC das mitgelieferte neunpolige Standard V.24-Verbindungskabel (1:1). Stecken

Mehr

DALI SCI RS232. Datenblatt. DALI RS232 Interface. Schnittstelle zur Kommunikation zwischen PC (oder einer SPS) und Modulen in einem DALI-Lichtsystem

DALI SCI RS232. Datenblatt. DALI RS232 Interface. Schnittstelle zur Kommunikation zwischen PC (oder einer SPS) und Modulen in einem DALI-Lichtsystem DALI SCI RS232 Datenblatt DALI RS232 Interface Schnittstelle zur Kommunikation zwischen PC (oder einer SPS) und Modulen in einem DALI-Lichtsystem Art. Nr. 22176438-HS ersetzt: Art. Nr. 86458525 (DIN-Rail)

Mehr

Application Note. Modbus am CMMP-AS- -M3/M0 CMMP-AS M0, CMMP-AS M3

Application Note. Modbus am CMMP-AS- -M3/M0 CMMP-AS M0, CMMP-AS M3 Application Note Modbus am CMMP-AS- -M3/M0 Anschluss und Konfiguration des Motorcontrollers CMMP-AS- -M3/M0 in einem Modbus/TCP-Netzwerk. CMMP-AS M0, CMMP-AS M3 100005d Titel... Modbus am CMMP-AS- -M3/M0

Mehr

DIAmat. Überblendsteuerung für bis zu zwei Diaprojektoren. Stand Sonntag, 5. Mai 2002 Seite 1 von 10

DIAmat. Überblendsteuerung für bis zu zwei Diaprojektoren. Stand Sonntag, 5. Mai 2002 Seite 1 von 10 DIAmat Überblendsteuerung für bis zu zwei Diaprojektoren Stand Sonntag,. Mai 2002 Seite von 0 Einleitung DIAmat ist eine Überblendsteuerung für bis zu zwei Diaprojektoren. Durch Vernetzung lassen sich

Mehr

SM210 RS485 - JBUS/MODBUS für SM102E. Bedienungsanleitung

SM210 RS485 - JBUS/MODBUS für SM102E. Bedienungsanleitung SM210 RS485 - JBUS/MODBUS für SM102E Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Vorausgehende Kontrollen... 1 Allgemeine Hinweise... 1 Installation... 2 Konfiguration... 3 Zur Konfigurationsebene (COde= 100)...

Mehr

Guntamatic Dokumentation. WEB-Schnittstelle MODBUS-Schnittstelle

Guntamatic Dokumentation. WEB-Schnittstelle MODBUS-Schnittstelle Guntamatic Dokumentation WEB-Schnittstelle MODBUS-Schnittstelle Abschnitt: ÄNDERUNGSVERZEICHNIS ÄNDERUNGSVERZEICHNIS Index Version Datum / Kz 01 Basisversion 02.04.2014/FS 02 Modbus Beispiele hinzugefügt;

Mehr

KERN EW-A01 Versie 1.0 08/99

KERN EW-A01 Versie 1.0 08/99 KERN & Sohn GmbH Ziegelei 1 D-72336 Balingen E-Mail: info@kern-sohn.com Tel: +49-[0]7433-9933-0 Fax: +49-[0]7433-9933-149 Internet: www.kern-sohn.com D Schnittstellenbeschreibung Seite 2 KERN EW-A01 Versie

Mehr

Betriebsanleitung TMU104V

Betriebsanleitung TMU104V ZIEHL industrie elektronik GmbH + Co KG Daimlerstraße 13, D 74523 Schwäbisch Hall + 49 791 504-0, info@ziehl.de, www.ziehl.de Temperaturrelais und MINIKA Strom- und Spannungsrelais Messgeräte MINIPAN Schaltrelais

Mehr

DF PROFI II PC/104-Plus

DF PROFI II PC/104-Plus DF PROFI II PC/104-Plus Installationsanleitung V1.3 04.08.2009 Project No.: 5302 Doc-ID.: DF PROFI II PC/104-Plus COMSOFT d:\windoc\icp\doku\hw\dfprofi ii\installation\pc104+\version_1.3\df profi ii pc

Mehr

CS-SI 2.4 Dokumentation 0.1 CS-SI. RS232 / 485 Konverter. RS232 nach RS485 Konverter für SITOP solar Wechselrichter. Version 2.

CS-SI 2.4 Dokumentation 0.1 CS-SI. RS232 / 485 Konverter. RS232 nach RS485 Konverter für SITOP solar Wechselrichter. Version 2. CS-SI RS232 / 485 Konverter RS232 nach RS485 Konverter für SITOP solar Wechselrichter Version 2.4-IP65 1 Versionshistorie V1.0 Für den direkten Anschluss einer Invertergruppe 1 an einen PC/Modem. V2.0

Mehr

FBM Serie I/O Module Funktionsbeschreibung UMG604 / UMG605 / UMG508 / UMG511 Artikel Nr.: / /

FBM Serie I/O Module Funktionsbeschreibung UMG604 / UMG605 / UMG508 / UMG511 Artikel Nr.: / / FBM Serie I/O Module Funktionsbeschreibung UMG604 / UMG605 / UMG508 / UMG511 Artikel Nr.: 15.06.075 / 15.06.076 / 15.06.077 Version 1.2 Dokumenten NR: XXXXXXXXX Janitza electronics GmbH Vor dem Polstück

Mehr

Ethernet. Ethernet Modul Modbus TCP/IP ERW 700. Betriebsanleitung. Änderungen der Abmessungen, Gewichte und anderer technischer Daten vorbehalten.

Ethernet. Ethernet Modul Modbus TCP/IP ERW 700. Betriebsanleitung. Änderungen der Abmessungen, Gewichte und anderer technischer Daten vorbehalten. Ethernet Modul Modbus TCP/IP ERW 700 Betriebsanleitung Ethernet METRA Energie-Messtechnik GmbH Am Neuen Rheinhafen 4 67346 Speyer Telefon +49 (6232) 657-0 Fax +49 (6232) 657-200 Internet: http://www.metra-emt.de

Mehr

KERN YKI-02 Version 1.0 12/2014 D

KERN YKI-02 Version 1.0 12/2014 D KERN & Sohn GmbH Ziegelei 1 D-72336 Balingen E-Mail: info@kern-sohn.com Installationsanleitung RS232-Bluetooth-Adapter KERN YKI-02 Version 1.0 12/2014 D Tel: +49-[0]7433-9933-0 Fax: +49-[0]7433-9933-149

Mehr

Serielle Schnittstelle

Serielle Schnittstelle Serielle Schnittstelle RS-232 ist ein Standard für eine bei Computern teilweise vorhandene serielle Schnittstelle, der in den frühen 1960er Jahren von dem US-amerikanischen Standardisierungskomitee Electronic

Mehr

Technical Note 0406 ewon

Technical Note 0406 ewon Technical Note 0406 ewon Fernwartung einer Omron Steuerung - 1 - Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.2 Hinweis... 3 1.3 Anschluss PC und ewon... 3 2 Omron CJ1 per seriellen Anschluss...

Mehr

Industrielle Bussysteme : Modbus/TCP

Industrielle Bussysteme : Modbus/TCP Industrielle Bussysteme : Modbus/TCP Dr. Leonhard Stiegler Automation www.dhbw-stuttgart.de Inhalt Modbus/TCP Grundsätze und Versionen Protokollbeschreibung Datenmodell und Datencodierung Adressierung

Mehr

Betriebsanleitung Modbus-Konverter Unigate-CL-RS

Betriebsanleitung Modbus-Konverter Unigate-CL-RS BA_MODBUS-Gateway 2011-12-16.doc, Stand: 16.12.2011 (Technische Änderungen vorbehalten) 1 Einleitung Das Unigate-CL-RS Modul fungiert als Gateway zwischen der ExTox RS232 Schnittstelle und dem Kundenbussystem

Mehr

IR6x1 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN

IR6x1 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate WLAN nach IEEE 802.11b/g/n -20 C bis +70 C IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN IR6x1 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN Die IR6x1 Serie von InHand Networks umfasst besonders

Mehr

Optosniffer USB. Produktion und Vertrieb durch: ( +49 3621 850890 * info@optosniffer.de. ASB Baum & Heymel GmbH Neubauerstraße 1 99867 Gotha

Optosniffer USB. Produktion und Vertrieb durch: ( +49 3621 850890 * info@optosniffer.de. ASB Baum & Heymel GmbH Neubauerstraße 1 99867 Gotha Optosniffer USB Produktion und Vertrieb durch: ASB Baum & Heymel GmbH Neubauerstraße 1 99867 Gotha ( +49 3621 850890 * info@optosniffer.de Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines...3 2 Treiberinstallation...3

Mehr

ANLEITUNG Vers. 22.04.2014. EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master

ANLEITUNG Vers. 22.04.2014. EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master ANLEITUNG Vers. 22.04.2014 EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master Allgemeine Beschreibung Das Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave Modbus RTU Master ist ein Gerät, welches

Mehr

USB RS485 / RS232 Adapter

USB RS485 / RS232 Adapter USB RS485 / RS232 Adapter Inhaltsverzeichnis 1 Anschlüsse...3 2 Konfiguration...4 3 Bestückung / Teileliste...5 4 Schaltplan...6 Rev. 1.0 Seite 2 von 6 Anschlüsse 1 Anschlüsse RS232 Pin Bezeichnung 1 5V-Out

Mehr

Zubehör RS232/Ethernet-Adapter Datenblatt cab-5/eth-500 Zubehör cab-5/eth-500 Aufbau Produktbezeichnung: cab-5/eth-500

Zubehör RS232/Ethernet-Adapter Datenblatt cab-5/eth-500 Zubehör cab-5/eth-500 Aufbau Produktbezeichnung: cab-5/eth-500 Zubehör Dieser Netzwerk-Adapter wandelt die Standard RS232 Signale des Sensors und stellt eine Schnittstelle zu einem LAN Netzwerk bereit. Die RS232 Schnittstelle kann bis zu 115200 baud betrieben werden.

Mehr

Datafox IO-Modul. Handbuch Datafox IO-Modul. Erweiterungsmodul zu den Datafox Terminals: AEIII+ BDE-MasterIV AE-MasterIV Mobil-MasterIV

Datafox IO-Modul. Handbuch Datafox IO-Modul. Erweiterungsmodul zu den Datafox Terminals: AEIII+ BDE-MasterIV AE-MasterIV Mobil-MasterIV Datafox IO-Modul Erweiterungsmodul zu den Datafox Terminals: AEIII+ BDE-MasterIV AE-MasterIV Mobil-MasterIV Version: 04.01.01 Seite 1 www.datafox.de Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 4 2 Aufbauschema 4 2.1

Mehr

Optosniffer USB. Produktion und Vertrieb durch: asb Baum & Heymel GmbH Karl-Marx-Strasse Fambach. *

Optosniffer USB. Produktion und Vertrieb durch: asb Baum & Heymel GmbH Karl-Marx-Strasse Fambach.  * Optosniffer USB Produktion und Vertrieb durch: asb Baum & Heymel GmbH Karl-Marx-Strasse 22 98597 Fambach www.optosniffer.de * info@optosniffer.de Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines...3 2 Treiberinstallation...3

Mehr

Fern-Konfigurations-Software DMS NetConfig 2

Fern-Konfigurations-Software DMS NetConfig 2 Installation und Bedienung Deutsch Fern-Konfigurations-Software DMS NetConfig 2 Rev. 1.0.0 / 2010-07-27 Informationen zu Urheberrecht, Marken, Geschmacksmustern 2010 Dallmeier electronic Weitergabe sowie

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung TMR Mikroelektronik GmbH Bünder Straße 194 32120 Hiddenhausen Tel.: 05221/1646-0 Fax: 05221/1646-29 E-mail: tmr@tmr-mikroelektronik.de "!$# % & ' ( ) * +-,". /0 12 3 4 56 7 8 9: ;"9"

Mehr

EX-6031. RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker

EX-6031. RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker 7. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 DCD 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 DB 9M EX-6031 8. Technische Daten Stromanschluss: 5V

Mehr

IR6x5 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN

IR6x5 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate WLAN nach IEEE 802.11b/g/n -20 C bis +70 C IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN IR6x5 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN Die Geräte der IR6X5 Serie von InHand Networks sind nicht

Mehr

3E CAN Gateway. Beschreibung: Anschlüsse: 3E CAN Gateway

3E CAN Gateway. Beschreibung: Anschlüsse: 3E CAN Gateway Beschreibung: 3E CAN Gateway Erweiterung eines CAN Netzwerks um 2 weitere CAN Teilnetze, welche zum CAN Hauptnetzwerk galvanisch getrennt sind. Kommunikations- und Fehlerstatus wird durch die LED Anzeigen

Mehr

Anbindung eines seriellen Modbus Masters an das WAGO- I/O-SYSTEM Anwendungshinweis

Anbindung eines seriellen Modbus Masters an das WAGO- I/O-SYSTEM Anwendungshinweis Anbindung eines seriellen Modbus Masters an das WAGO- I/O-SYSTEM, Deutsch Version 1.0.1 2 Allgemeines Copyright 2002 by WAGO Kontakttechnik GmbH Alle Rechte vorbehalten. WAGO Kontakttechnik GmbH Hansastraße

Mehr

Installation. Deutsch. Server-Software für die DMVC iphone App. DMVC iphone Server. Rev /

Installation. Deutsch. Server-Software für die DMVC iphone App. DMVC iphone Server. Rev / Installation Deutsch Server-Software für die DMVC iphone App DMVC iphone Server Rev. 1.0.2 /2013-05-07 Informationen zu Urheberrecht, Marken, Geschmacksmustern 2013 Dallmeier electronic Weitergabe sowie

Mehr

UMG507. Universal Measuring Device. Funktionsbeschreibung OPC Server Port 8000 (Modbus Gateway) Dok. Nr. 10322020.pmd

UMG507. Universal Measuring Device. Funktionsbeschreibung OPC Server Port 8000 (Modbus Gateway) Dok. Nr. 10322020.pmd Universal Measuring Device UMG507 Funktionsbeschreibung OPC Server Port 8000 (Modbus Gateway) Dok. Nr. 10322020.pmd Janitza electronics GmbH Vor dem Polstück 1 35633 Lahnau Support Tel. (06441) 9642-22

Mehr

Kommunikation Modbus RTU

Kommunikation Modbus RTU Benutzerhandbuch GALILEO 12/2010 MN04802051Z-DE ersetzt M000156-06, 05/2010 Kommunikation Modbus RTU Impressum Hersteller Eaton Automation AG Spinnereistrasse 8-14 CH-9008 St. Gallen Schweiz www.eaton-automation.com

Mehr

A n l e i t u n g. Beamer- Treiber- Download (FBI EB/ 19 )

A n l e i t u n g. Beamer- Treiber- Download (FBI EB/ 19 ) A n l e i t u n g Beamer- Treiber- Download (FBI EB/ 19 ) Kapitel 1: Vorbereitende Schritte......................................... Seite 1 bis 5 Kapitel 2: Auswechseln des Beamertreibers mittels........................

Mehr

IL ETH BK DI8 DO4 2TX-PAC: IP ASSIGNMENT & WATCHDOG

IL ETH BK DI8 DO4 2TX-PAC: IP ASSIGNMENT & WATCHDOG IL ETH BK DI8 DO4 2TX-PAC: IP ASSIGNMENT & WATCHDOG ILETHBKDI8DO42TX-PAC: IP-Adressvergabe mit dem IP Assignment Tool und Einstellen des Prozessdaten-Watchdogs AUTOMATION Anwenderhinweis 7621_de_00 Beschreibung

Mehr

Modbus-Master-Treiber

Modbus-Master-Treiber Modbus-Master-Treiber 1. Einleitung MODBUS ist ein offenes serielles Kommunikationsprotokoll, das auf einer Master/Slave Architektur basiert. Dabei greift der MODBUS-Master (Touch Panel PC) auf die fest

Mehr

Anwendungshinweis. MODBUS RTU Master/Slave für XControl-Steuerungen. 03/04 AN2700K24D V1.0 Moeller GmbH, Bonn Autor: O. Weiß

Anwendungshinweis. MODBUS RTU Master/Slave für XControl-Steuerungen. 03/04 AN2700K24D V1.0 Moeller GmbH, Bonn Autor: O. Weiß Anwendungshinweis MODBUS RTU Master/Slave für XControl-Steuerungen 03/04 AN2700K24D V1.0 Moeller GmbH, Bonn Autor: O. Weiß Alle Marken- und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen

Mehr

the easy way of machine vision Gerichtete LED-Linienbeleuchtungen vicolux LAL7xAA-CD/EX/-a Serie Technische Information

the easy way of machine vision Gerichtete LED-Linienbeleuchtungen vicolux LAL7xAA-CD/EX/-a Serie Technische Information the easy way of machine vision Gerichtete LED-Linienbeleuchtungen vicolux LAL7xAA-CD/EX/-a Serie Technische Information 999.994.753.10-de-1.00 Vision & Control GmbH 016 Impressum Herausgeber / Hersteller

Mehr

Datenblatt Evaluation Board für RFID Modul

Datenblatt Evaluation Board für RFID Modul Produkt: Evaluation Board für RFID Modul Rev: 20121030 Datenblatt Evaluation Board für RFID Modul Artikelnummer.: EVALB1356 Beschreibung: KTS bietet ein Evaluation Board mit RFID Modul an, mit welchem

Mehr

MODBUS/TCP und Beckhoff Steuerelemente

MODBUS/TCP und Beckhoff Steuerelemente MODBUS/TCP und Beckhoff Steuerelemente Die 1.7.5 Version wurde zum DOMIQ/Base Modul die Funktion der Bedienung des MOD- BUS/TCP und MODBUS/UDP Protokolls hinzugefügt. Das Base Modul erfüllt die Rolle des

Mehr

Fernanzeige V25, V60, V100

Fernanzeige V25, V60, V100 Fernanzeige V25, V60, V100 Version 6.3 / Dokument V1.1 Vtec Electronics GmbH Schenkstrasse 1 CH-3380 Wangen a.a. Tel. +41 32 631 11 54 www.vtec.ch Bedienungsanleitung für: V10C V25 N V60N V100N V100C Installation

Mehr

Erster Einstieg in Ethernet TCP/IP Anbindung eines Ethernet-Gateways an einen PC oder an ein Ethernet-Netzwerk

Erster Einstieg in Ethernet TCP/IP Anbindung eines Ethernet-Gateways an einen PC oder an ein Ethernet-Netzwerk Erster Einstieg in Ethernet TCP/IP Anbindung eines Ethernet-Gateways an einen PC oder an ein Ethernet-Netzwerk Deutschmann Automation GmbH & Co. KG Carl-Zeiss-Straße 8 D-65520 Bad Camberg Tel:+49-(0)6434-9433-0

Mehr

Technische Dokumentation

Technische Dokumentation Technische Dokumentation für metratec TCP/IP auf UART Converter (TUC) Stand: Juni 2011 Version: 1.0 Technische Dokumentation metratec TUC Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Hinweise/Sicherheitshinweise...3

Mehr

Technische Information Juni 00

Technische Information Juni 00 Technische Information Juni 00 Über den Anschluß von Modems an TLS Füllstandsmeß-Systeme Durch den Anschluß eines Modems an eine Veeder-Root TLS Steuerkonsole ist es auf sehr einfache Art und Weise möglich

Mehr

Zusatzanleitung. Modbus-TCP, ASCII protocol VEGAMET 391/624/625, VEGASCAN 693, PLICSRADIO C62. Document ID: 30768.

Zusatzanleitung. Modbus-TCP, ASCII protocol VEGAMET 391/624/625, VEGASCAN 693, PLICSRADIO C62. Document ID: 30768. Zusatzanleitung Modbus-TCP, ASCII protocol VEGAMET 391/624/625, VEGASCAN 693, PLICSRADIO C62 Internet PLC/SPS Document ID: 30768 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Funktion als Modbus-TCP-Server 1.1

Mehr

Dateiübertragung mit ProComm Plus (Posten 6)

Dateiübertragung mit ProComm Plus (Posten 6) Dateiübertragung mit ProComm Plus (Posten 6) Einleitung Um die Zeit optimal ausnutzen zu können und nicht im wenig Benutzerfreundlichen MS-Dos zu verweilen, wurde der Versuch mit dem Programm ProComm Plus

Mehr

CAN-Nachrichten CAN messages CMGA. Anlage zur Beschreibung Installationshandbuch. Annex to description Installation manual NH

CAN-Nachrichten CAN messages CMGA. Anlage zur Beschreibung Installationshandbuch. Annex to description Installation manual NH CAN-Nachrichten CAN messages CMGA de en Anlage zur Beschreibung Installationshandbuch Annex to description Installation manual 76178 101NH Symbole/Symbols: Warnung Warning Vorsicht Caution Hinweis Note

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

... Konfiguration des IO [io] 8000 in einem LAN?

... Konfiguration des IO [io] 8000 in einem LAN? ... Konfiguration des IO [io] 8000 in einem LAN? Ablauf 1. Installation 2. Konfiguration des Encoders 3. Überprüfen der Encodereinstellungen 4. Konfiguration des Decoders 1. Installation: Nach Erhalt des

Mehr

Handbuch Version Deutsch

Handbuch Version Deutsch Dok.-Bez.: BA67001 Version 1.000 Seite 1 von 17 Handbuch Version 1.000 Deutsch Feld- Schema Modbus RTU RS485 / RS232 (*) Master (**) HD67001 Gateway / Bridge CANopen auf Modbus RTU Master (Bestellnummer:

Mehr

Kommunikationseinheit 560CMU05 Datenblatt

Kommunikationseinheit 560CMU05 Datenblatt RTU560 Produktlinie Kommunikationseinheit 560CMU05 Datenblatt E1 10/100 MB LAN E2 10/100 MB LAN CP1, CP2 RS232C or RS485 Ethernet Ethernet USART Prozessorbus MPU ELAN520 /Flash Speicher Anwendung Die 560CMU05

Mehr

Flexi Soft Ethernet IP: Implicit Messaging mit einer Omron SPS

Flexi Soft Ethernet IP: Implicit Messaging mit einer Omron SPS O N L I N E - H I L F E Flexi Soft Ethernet IP: Implicit Messaging mit einer Omron SPS s D Online Hilfe Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte bleiben bei der Firma

Mehr

I8O8-USB. Serial Input and Output Board with. 8 Inputs 8 Outputs 8 ADC-Inputs USB (FTDI) Rev rtec.rohrhofer.org

I8O8-USB. Serial Input and Output Board with. 8 Inputs 8 Outputs 8 ADC-Inputs USB (FTDI) Rev rtec.rohrhofer.org I8O8-USB Serial Input and Output Board with 8 Inputs 8 Outputs 8 ADC-Inputs USB (FTDI) Rev.20151008 rtec.rohrhofer.org 2015.10.21 r - t e c. r o h r h o f e r. o r g S e i t e 1 Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis:...

Mehr

Gerätehandbuch ProVicom/ Exicom VB-MPI, MPI-Box

Gerätehandbuch ProVicom/ Exicom VB-MPI, MPI-Box SAE-STAHL GMBH Im Gewerbegebiet Pesch 14 D-50767 Köln Tel.: +49-221-59808-200 Fax: +49-221-59808-60 http://www.sae-stahl.de E-mail:office@sae-stahl.de Gerätehandbuch ProVicom/ Exicom VB-MPI, MPI-Box Gerätehandbuch:

Mehr

USB2SERIALv1 Virtueller COM-Port, isoliert. Motivation Prinzip Funktion Schaltpläne Layout Signale. WindowsXP. Applikation DOS.

USB2SERIALv1 Virtueller COM-Port, isoliert. Motivation Prinzip Funktion Schaltpläne Layout Signale. WindowsXP. Applikation DOS. USB2SERIALv1 Virtueller COM-Port, isoliert Motivation Prinzip Funktion Schaltpläne Layout Signale DOS WindowsXP Applikation Dr. G. Heinz, GFaI e.v. Rudower Chausee 30 12489 Berlin Tel. +49 (30) 6392-1652

Mehr

multimess Bedienungsanleitung Funktionserweiterung 4F144-1-LED-ESMSMT-... 4F144-2-LED-ESMSMT-... Dreiphasiges Netzmessinstrument

multimess Bedienungsanleitung Funktionserweiterung 4F144-1-LED-ESMSMT-... 4F144-2-LED-ESMSMT-... Dreiphasiges Netzmessinstrument Bedienungsanleitung Funktionserweiterung Dreiphasiges Netzmessinstrument multimess 4F144-1-LED-ESMSMT-... 4F144-2-LED-ESMSMT-... Ihr Partner in Sachen Netzanalyse Inhaltsverzeichnis 1 multimess 4F144-1-LED-ESMSMT-...

Mehr

für POSIDRIVE FDS 4000

für POSIDRIVE FDS 4000 AS-Interface Ankopplung für Frequenzumrichter POSIDRIVE FDS 4000 Dokumentation Vor der Inbetriebnahme unbedingt diese Dokumentation, sowie die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für POSIDRIVE FDS 4000

Mehr

Applikation 5030. Kommunikation mit der PA-CONTROL Touch über ModbusTCP

Applikation 5030. Kommunikation mit der PA-CONTROL Touch über ModbusTCP Applikation 5030 Kommunikation mit der PA-CONTROL Touch über ModbusTCP Kurzfassung: In dieser Applikationsschrift wird aufgezeigt, wie mit dem Modbus-TCP-Protokoll über die TCP/IP-Schnittstelle mit der

Mehr

Gateway HD67562 Profibus DP Slave / Modbus RTU Slave

Gateway HD67562 Profibus DP Slave / Modbus RTU Slave Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG Industriestr. 7, D-65366 Geisenheim Fon: 0 67 22 / 99 65-20 Fax: 0 67 22 / 99 65-78 E-Mail: wp@wachendorff.de www.wachendorff-prozesstechnik.de Gateway HD67562

Mehr

Kommunikation Profibus DP Über UniGate

Kommunikation Profibus DP Über UniGate Kommunikation Profibus DP Über UniGate Stand: Juli 2011 1. Inhaltsverzeichnis 1. INHALTSVERZEICHNIS... 2 2. ZU DIESEM HANDBUCH... 3 2.1. Schriftenarten...3 2.2. Symbole... 3 2.3. Aufzählzeichen... 4 3.

Mehr

Ringlicht-v3 - Frei konfigurierbares Ringlicht mit RS232 Anbindung. Kurzbeschreibung

Ringlicht-v3 - Frei konfigurierbares Ringlicht mit RS232 Anbindung. Kurzbeschreibung Ringlicht-v3 - Frei konfigurierbares Ringlicht mit RS232 Anbindung Kurzbeschreibung Das frei konfigurierbare Ringlicht kann jede beliebige Abfolge an Lichtmustern erzeugen und über einen Triggereingang

Mehr

Fernbedienterminal (ROT) Bedienterminal (OT)

Fernbedienterminal (ROT) Bedienterminal (OT) Das Fernbedienterminal (Remote Operating Terminal) und das Bedienterminal (Operating Terminal) sind flexible Auswerteeinheiten für Anton Paar Smart Sensoren (z. B. Carbo 510, L-Vis 510). Bei Auslieferung

Mehr

Treiber-Addendum. SPS-Treiber B&R Ethernet TCP/IP / seriell. SPS-ANALYZER pro 5. Der Logikanalysator für die SPS.

Treiber-Addendum. SPS-Treiber B&R Ethernet TCP/IP / seriell. SPS-ANALYZER pro 5. Der Logikanalysator für die SPS. Treiber-Addendum SPS-Treiber B&R Ethernet TCP/IP / seriell SPS-ANALYZER pro 5 www.autem.de Der Logikanalysator für die SPS Treiber-Addendum B&R - Ethernet TCP/IP / seriell Copyright 1995-2014 AUTEM GmbH.

Mehr

IOBoard. Bedienungsanleitung. Version 1.2. November 2015. IOBoard-Bedienungsanleitung Neobotix GmbH alle Rechte vorbehalten 1 von 11

IOBoard. Bedienungsanleitung. Version 1.2. November 2015. IOBoard-Bedienungsanleitung Neobotix GmbH alle Rechte vorbehalten 1 von 11 Bedienungsanleitung IOBoard Version 1.2 November 2015 IOBoard-Bedienungsanleitung Neobotix GmbH alle Rechte vorbehalten 1 von 11 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Technische Daten...3 3 Inbetriebnahme...3 4 Befehlssatz...4

Mehr

46 Diskussionsanlage Serie DS1 DS1

46 Diskussionsanlage Serie DS1 DS1 S-600 X1 40-pol. +18V 0V +18V 0V +17,5V Pult B. +14,3V Reset Anmelden 1 Anmelden 2 Anmelden 3 Anmelden 4 Anmelden 5 Anmelden 6 Anmelden 7 Anmelden 8 Anmelden 9 Anmelden 10 Anmelden 11 Anmelden 12 Anmelden

Mehr

UEM 302 ISDN Terminal Adapter

UEM 302 ISDN Terminal Adapter UEM 302 Automation Systems GmbH Gutenbergstr. 16 63110 Rodgau Telefon: 06106/84955-0 Fax: 06106/84955-20 E-Mail: info@ohp.de Internet: http://www.ohp.de Stand: 12.12.2005 Seite - 1 - Inhaltsverzeichnis

Mehr

Tech Note: RESI-T7 Serielle Schnittstellen verkabeln

Tech Note: RESI-T7 Serielle Schnittstellen verkabeln Grundlagen Der Controller RESI-T7 verfügt über vier serielle Schnittstellen. Diese haben folgende Funktionen: : RS232/RS485 COM2: RS485 COM3: RS232 : RS232/RS485 COM3 COM2 Seite 1 Revision: R100 JUMPER

Mehr

TCP/IP ASCII Schnittstelle Programmierhandbuch

TCP/IP ASCII Schnittstelle Programmierhandbuch TCP/IP ASCII Schnittstelle Programmierhandbuch Version 3.0 1. Einleitung Das IRTrans ASCII Format dient der Ansteuerung von IRTrans Modulen (über den irserver oder Ethernetmodule mit IRDB bzw. LAN Controller

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: voll funktionsfähiger embedded Webserver 10BaseT Ethernet Schnittstelle weltweite Wartungs- und Statusanzeige von Automatisierungsanlagen Reduzierung des Serviceaufwands einfaches Umschalten

Mehr

Kurzbeschreibung RS-XMODUL-IP 3,3 Volt

Kurzbeschreibung RS-XMODUL-IP 3,3 Volt RS-XMODUL-IP Die klassische Datenübertragung der meisten asynchronen Endgeräte geschieht bis heute noch über analoge Modems. Die Steuerung der analogen Modems erfolgt mit den bekannten und schon standardisierten

Mehr

MAGIC 2-Mbit Umschalter/Splitter

MAGIC 2-Mbit Umschalter/Splitter MAGIC 2-Mbit Umschalter/Splitter Systembeschreibung 2-Mbit Umschalter/Splitter SYSTEMBESCHREIBUNG AVT Audio Video Technologies GmbH Nordostpark 12 D-0411 Nürnberg Telefon +4 (0) 11 5271-0 Telefax +4

Mehr

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 )

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Inhaltsverzeichnis 1 quanton flight control rev. 1 3 1.1 Anschlüsse für Peripheriegeräte 3 1.1.1 Eingänge / Ausgänge 3 1.1.2

Mehr

Differenzdrucktransmitter

Differenzdrucktransmitter Die Reihe eignet sich hervorragend zur Überwachung und Regelung von Unter-, Über-, und Differenzdrücken in Lüftungsanlagen und Kanälen. Die Druckmessung ist gemäß der Umgebungstemperatur temperaturkompensiert.

Mehr

PLUTO Gateway Siemens S7 Integration Handbuch. PROFIBUS Kommunikation

PLUTO Gateway Siemens S7 Integration Handbuch. PROFIBUS Kommunikation PLUTO Gateway Siemens S7 Integration Handbuch PROFIBUS Kommunikation German v2b 2TLC172014M0102_B Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 4 1.1 Kommunikation mit der Pluto 4 2. Hardware des Gateway-P1 5 2.1.

Mehr

EX-6030. RS-232 zu Ethernet / IP. Din Rail Kit (EX-6099) Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten

EX-6030. RS-232 zu Ethernet / IP. Din Rail Kit (EX-6099) Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten 7. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 bis 4) : Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 CDC 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 RI 8. Technische Daten Stromanschluss:

Mehr

Schnittstellenbeschreibung CityLine Produkte

Schnittstellenbeschreibung CityLine Produkte Schnittstellenbeschreibung CityLine Produkte Beschreibung: Dieses Dokument beschreibt die Schnittstelle zwischen Modem und dem Kundenendgerät für die Übergabe von Mietleitungen. 1 von 6 18.05.2004 INDEX

Mehr

Anschluss Smart Kamera VS-05 Connection Smart Camera VS-05

Anschluss Smart Kamera VS-05 Connection Smart Camera VS-05 Anschluss Smart Kamera Connection era Multifunktional Multifunctional HSD 0310.005 www.di-soric.com Pinbelegung USB - seriell / Pin assignment USB - serial RS 232 USB 1 2 6 3 4 Anschlüsse / Connections

Mehr

Application Note AN02. CommU - Anbindung von Erweiterungsmodulen. Communication Center CommU. Artikelnummer: CC_101.

Application Note AN02. CommU - Anbindung von Erweiterungsmodulen. Communication Center CommU. Artikelnummer: CC_101. Application Note AN02 CommU - Anbindung von Erweiterungsmodulen Communication Center CommU Artikelnummer: CC_101 Versionshistorie Version Datum Beschreibung V1.0 2012-02-15 Erstversion V1.1 2013-03-14

Mehr

LASER. Laser-Wegaufnehmer. Serie LLD. Key-Features:

LASER. Laser-Wegaufnehmer. Serie LLD. Key-Features: LASER Laser-Wegaufnehmer Serie LLD Key-Features: Inhalt: Technische Daten.2 Technische Zeichnungen...2 Ausgangsarten...3 Konfigurationssoftware...4 Bestellcode...5 Optionen und Zubehör.5 - Messbereich

Mehr

IP Schaltgerät. Art.-Nr Beschreibung Montage Konfiguration

IP Schaltgerät. Art.-Nr Beschreibung Montage Konfiguration Art.-Nr. 1 9581 00 Beschreibung Montage Konfiguration 0/009 / Id.-Nr. 400 34 043 Hinweis: Bitte beachten Sie vor der Installation und Inbetriebnahme die allgemeinen Hinweise in der aktuellen Ausgabe des

Mehr

Powerline Modem. FW-Systeme GmbH Tel.: 0441 / Fax: 0441 / Powerline Modem

Powerline Modem. FW-Systeme GmbH Tel.: 0441 / Fax: 0441 / Powerline Modem Systeme GmbH Funktionsübersicht PLC-Modem Industrieversion Modem 38,4 kit/s E= Eingang RS 485 Systembus Relais-ox 8 E/A Klein & Partner GmbH Oldenburg E1 E2 E3 E4 E5 E6 E7 31 x PLC 1 Impuls- Eingang 00145

Mehr

Bedienungsanleitung PC-Konfigurationssoftware des ID Inclinometers

Bedienungsanleitung PC-Konfigurationssoftware des ID Inclinometers Bedienungsanleitung PC-Konfigurationssoftware des ID Inclinometers 1. Installation und Programmstart Die Verbindung zum Inclinometer funktioniert nicht unter Windows XP, 2000. 1.1 Installation Zur Installation

Mehr

TK805W-EXW - WLAN Router

TK805W-EXW - WLAN Router WLAN Router Der TK805W-EXW ist ein robuster WLAN Industrie Router. Er verbindet die Anforderungen an Enterprise Router mit den Anforderungen industrieller Umgebungen. Durch eine Vielzahl an Funktionen

Mehr